1914 / 276 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[68304] _ Debet.

Fünfte Beilage : s zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

M 276. Berlin, Dienstag, den 24. November 1914.

Inhalt di lage, in welcher die Beka: / en Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, i i i i fanntmahungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, ( E Patente, Stbccideonuiter Kontiei seie bie arif E twa cien der Eisenbahnen enthalten find, ersheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

[68605] Uhrensabrik vorm.L.Furtwäugler

Söhne A. G. Furtwangen, Die Aktionäre unserer Gesell|haft werden hierdurch zu der am Montag, den Se 21. Dezember 1914, Nachmittags Gras: 35 Uhr, im Hotel „Grieshaber“ zum

[68597] ü

Westf. Kupfer- und Messiugwerke

Akt, Ges. vorm. Casp. Noell Lüdenscheid. i

Aftieu-Stärke-Fabrik Wittingen. —Sewinn- und Verlust V Kartoffelnkonto , . Strobhkonto . ,,.,

| [68572] Südtvestafrikauische Schäferei - Geselischaft zu Vexlin, W. 35, Am Karlöbad Nr. 10. , Die An:eilseigner der Gesellschaft werden hierdurch zur zwölften ordentlichen / Die Aktionäre lnserer Sesellsedátt laden den E ns Ln S lg eva vir zu der am Sonnaben en Z E , E l 71 lhr, im ©

a S eda n en statifindenden | L 9 spe“ nim e Veran enne S2 | Kolonlalgcfelsibatt u Berlin, Am Kars: ns E eneralversamm- Bergi]ch Märkischen Bank, Ftliale der | 9d Nr. 10, unter Mitteilung der nac-

L Vortrag vom Vorjahre D Erlös aus Stärke .

Sädlekonto , Gas- und Oelkonto Koblenkoato . E, Zinfen- und Provisionskonto Neparaturenkonto . .

E E E F (4 L A [F j | h

P P F ers T T D Me C d E A O M C R: E I

Lia

A L de ani inf R E A B M E A Er U I

E E E A

m G id

Steuern- u. Versicherunaskonto LWhne- und Gehaltekonto . L Geschäftsunkostenkonto . Gewinn .. A

167 805 Bilanzkonto am L. September 1914.

{r R D A A R R ee E E

1) Grundstückskonto .

2) Gebäudekonto . 29 400,— Abschreibung 6:0,—

3) Masch nenkonto 13 300,— Zugang 287

13 587 Abschreißung 687

t u eR rUERT Cn E I tr dar RME E D S

4) Pflasterungskonto 4 400,— Abschreibung 300, 5) Inventarkonto 6) Säekonto . , 7) Kohlenkonto . 8) Stärkekonto 9) Debitoren .. O E

1171/2 2 2448

# 10 000 28 800

|

12 ad 4 100|— E

57 472/50 13 239/32 5 604 92

13553379

Per 1) Aktienkapitalkonto . 2) Reservefondskonto . ... 3) Dividendenkonto 4) Kreditorenkonto C 9) Gewinn- u. Verlustkonto:

Gewinn

Abschreibungen 1 587,—

Verteilung des Gewinns: Dividende 6 9%. Nachzahlung auf von olf den Aktionären ge-

lieferte 75 396 Ztr.

Kartoffeln, à

I Kriegsspenden . Abschreibung auf De-

bitoren

Der Vorstand.

Kre y.

S1ackmann.

Nathan.

» . 7539,60

4 723,79

b

18 248,39

3 798,—

L

t

16 661,39 [135533

167 805/70 PGSREE S N T A I E RNR s M VENI A aNRAR T

D 63 300/— 10 000|—

216|— 45 396/40

16 661/39

[68312]

Bilanz der Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein

þer 30. September 1914. 989 700|—

112 600/— Nes 76 130|—

Aïtiva.

Smmobilienkonto E Maschtnen- u. Kühlanlagen- konto

Außenstände Vorrate uvd bar

668 6234

| 2 103 274/22

1950 327/64

Gewinn- und Verlufélonto

Malz, Hopfen, Mal¡steuer und Olktr ot A A Generalunkosten . . ._. Ab'chreibungen 12 9/6 Dividenden Zuweisung an das Delkrederekonto Extraabschreibung auf Maschinen- E La Nüdckstellung als Malzreserve . Zuweisung an den Beamten- und Arbeiterunterstüßungsfonds . . 4 Zur Auszablung an das „Note Kreuz“ sowie für die Zwecke der Hinterbliebenenfürsorge . . . 10 Statutarishe und vertragämäßige Tantiemen , t 4;

1142

In heutiger Generalversammlung wurde die Divideude für das Geschäfts- jahr 1913/1914 auf 6 60,— pro Aktie L. Emisfion und 4 120 pro Aktie

welche außer an uuserer Gesellschaftskasse hier, bei

L. Emijfion feitgetett,

per: 30, September 1914.

S 581 272 63 «l 295 891/22

51 125/60} 60 000|— 20 000|—

20 000|— 30 000|—

Hs

g 850/33

297/20

368/81.

a, Obligationen u. Hypotheken Reserven Diverse Kreditoren. . . , eingewinn und Gewinn-

vortrag vom Vorjahre .

renn aaa Gewinnvortrag von | 1912/1913 Einnahmen aus Bier, Treber, Eis, Mieten und Zinsen «

der Rheinischen Creditbauk hier und in Mannheim zur Seidelverg, den 21. November 1914.

Die Direktion der Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein.

Fr. Brenner.

Herm. Find.

Pasfiva.

500 000|— 656 330 |— 394 068 17 185 850/11

__214 079 36 1 950 327/64

R

35 576

1 106 792 81

| 1142 368/81

uszahlung gelangt.

[68302]

H. Th. Böhme A.-G. Chemni.

Vilanz per 30. Juni 1914.

Pasfiva.

Aktiva.

| bäude 683 395/72 Maschinen 137 604/91 íInven1ar 39 333/461] Delkre Fahrstuhlanlagen 13 889/22 Benzinbassins und | Kesselwagen . . . 24 848/16 Gleisanlagen 10 663/56 Fuhrpark 25 06980 Sleftrishe Anlagen . 34 394/77 Bleichapparate 17 784/22 Eilsenfälser 22 599|— Debitoren . . . „1 1408 911/39 Warenvorräte . . .| 63553514 Kassa und Wechsel . 75 644/01 40 349/05

Grundstücte und Ge- | | Reserv

99%

Effekten

e024

ias 3 170 022/41

Aktienkapital

efonts

dere

|| Tranf. Passiva

Passivbvpotheken und Darlehn . . Kreditoren Beamtensparkasse Reingewinn . . , Verteilung wie folgt: 99% Meservetonds . . 6872,85 Dividende .. 75 000, Tantiemen

nung B: D: W270

9: D ck60

Talonsteuerrülage . E

Gewinu- und Verlustrechnunvg.

bNETOE L Nb

Generalunkosten . . .., Zinsen und Diskont . .. Ruckstellung f. Delkredere Abschreibungen Kesseluntertaltung . . .. Effektenkuröverlust . . A oe

T URMENAMA E D SOOVORS L I L T ZIAE U E

17 587/09 46 171/55 s7 34273 1277/48 60|— 170 445/75

990 043/47

Vorstehende Bilanz sowte Gewinn- und Verlustrechnung habe ich geprütt und mit den Geschäftsbüchern ter Gesellshaft in Vebereinftimmung gefunden.

Chemnis, den 30. Oktober 1914.

Paul Gärtner, Bankrevisor. In der am 21. Novembe-c vorstehende Bilanz nebst Gewinn- von & 9/9 ist sofort zahlbar.

297 158 87 | Waren- und Fabrikations-

bruttogewinn

Skontoüberschuß Maschinen- und Immob.-

Grtrag

Chemuis, am 30. Oktober 1914. S. Th. Böhme A.-G. C. Böhme. Wolf. Diezmann.

1914 abgehaltenen Generalversammlung wurde die und Verlustrechnung genehmigt. Die Dividende

t R

Der Auffichtsrat besieht aus folgenden Herren:

Bankdirektor & Kaufmann Richard Schön, Ch

arl Grimm, Chemnty,

Fabrikant Richard Schnick-, Chemniy, stellvertr. Vorsitzender, 4

emnig.

Vorsitzender,

t

__ 56 397,95 170 445,75

1 500 000|— 26 459/51

9 000 |— 123 267/40 283 638/18 48 770/60

Tagesorduung :

per 30. Junt ds. Is. rüfung der Bilanz.

Aussichtsrats. 4) Aufsichtsratswahlen. Diejenigen Aktionäre,

werden erjsucht,

zember d. J Gesellichaft chrifflich anzumelden.

L. Furtwängler Söhne A. G. Richter. Stehling.

[68591]

worden :

93 139 140 155 162 222 295 361 510 540 10 Stück zu 4 300,— Nr. 641 691 799 782 841 847 850 862 871 1046. _ Dieselben werden unter Nüctgabe der Schuldscheine und der Zinsleisten zum Nominalbetrage zuzügli 40/9 Zinsen vom 1. Juli 1914 31, Dezember 1914 vom 2. Januar ab

e der Gesellschaftêfkasse in Hains-

erg, bei der Sächfischen Bauk zu Dres- den in Dresden, bei dem Bankhaus Boudi «& Maron in Dresden, bei dem Bankhaus George Meyer in Leipzig

eingelöst. Etne Neuausgabe von gZîns- scheinen für diese s

elosten Stücke findet nit statt. q m

Die Ausgabe der neuen Ziusschein- bogen für die restiichen Teilschuldverschret- bungen findet ab 15. Dezember 1914 gegen Rückgabe der alten Zins)cheinleijten ei oben genanuten Steuen statt.

Ha/‘nôberg, den 23. November 1914.

Thode’sze Papierfabrik Aktien-Geselischaft zu Hainsberg.

Baumgartner.

[68611] Die ordentliche Geueralversamm- lung unjerer Geselishaft findet Moatag, den 21. Dezember 1914, Nacz- mittags 8 Uhr, im Sitzungszimmer der Braueret statt. l Wir beehren uns, die Herren Aktkonäre mit dem Bemerken einzuladen, daß der Nachweis über den Atttenbesitz gemäß $10 der Statuten {spätestens am 17. De- ¿embex 1914 bet der Bayerischen Disconto- & Wechselbank A.-H, oder bei dem Bankhause Peter Krempel hier zu_ge\chehen hat. Tagesordnung : Berichterstattung der Gesell schaftsorgane. Voriage der Biianz und Entlastung des Borstands und Aufsichtsrats. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Augsburg, den 24. November 1914.

Actienbrauerei zum Hasen vorm. J. M. Nösch.,

Der Auffichtsrat.

442 600|— 523 339/83

42 501/14 170 445/75

3 170 022

E B ME E I R A OHEK I B I N

939 360 13118

4 576 32 988

990 043

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche gemäß $ 15 des Gesell- schaft vertrages mit etner Bescheinigung darüber versehen sind, daß sie ihre Aktien oder die Bescheinigung eines Notars über die bet demselben erfolgte Hinterlegung ven Aktien bet der Oberlauftzer Bauk zu Zittau in Zittau, bei der Dresdner Bauk, Geschäftsstelle Zittau, oder im Bureau der Gesellschaft bis 15 Dezember 1914, Nachmittags [65815]

[68604]

Actiengesellshaft Societäts- brauerei zu Zittau in Zittau.

Generalversammiung unserer Geseli- schaft findet Mittwoch, dez 16. De- zember 1914, Nachmittags 6 Uhr, im Saale des Hoteis zum „Weißen Engel“ hierselbst, stait, wozu die Aktionäre hier- [ dur eingeladen werden.

pünktlich 6 Uhr gesch1ossen.

Carl Schwarz, Vorsizender.

Die fünfundzwanzigste ordentliche

Der Saal wird um 5 Uhr geöffnet und

Tagesorduung: 1) Bericht des Vorstands, Vortrag dec Gewinn- und Verlustrehnung nebst Bilanz sowte Prüfungsvericht des Aut- sichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinnverteilung.

3) Antrag auf Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. | h Zur Teilnahme an der Generalver- | a

1) Vorlage des Geschästsberißts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung

2) Bestellung besonderer Revisoren zur ntlastung des Vorstands und des

welhe an der Generalve:sammlung teilnehmen wollen,

t die in threm Besitz be- findlichen Aktien unier Angabe der Litera und Nummern spätestens bis 18. De- Is. bei dem Vorstand der

Furtivangeu, den 21. Vtovembec 1914. Der Voerfstand der Uhrenfabrik vocm.

Anläßlih der am 30. Oktober 1914 stattgefundenen Generalversammlung sind 5 folgende Nummern unserer Teilshuld-| 9 verschreibungen zur Nükzahlung am 2. Januar 1915 planmäßig ausgelosfí

12 Stück zu # 1500 Nr. 12 76

John in Leipzig der. hiesigen NRechtsanwaltsliste gelöscht worden. [68577] John in Leipzig ist als îm Kriege ge-

fallen zethneten Landgerichts geiö|cht worden.

[68576]

auf seinen Antrag in der Liste der beim

N ladet i, Clf\., den 20. November

Aktionäre,

wollen,

unserer Saßungen bis

Märkischen Baut, Filiale

der Deutschen Bank

gestellte. Depotscheine hinterlegt werden. Tagesorduung : der Bilanz nebsst Gewtnn- 1913/1914. 2) Bericht des Aufsichtsrats über Prü- O der Jahresrehnung und der anz. 3) Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrehnung. Verwendung des Neingewinns. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 6) Abänderung der Frist für die be- s{lossene Kapitalerhöhung. 7) Wahl zum Aufsichtsrat. Lüdenscheid, den 21. November 1914. Der Vorsitzende des Aufsichtêrats; Oscar S(litter.

1) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. [68578]

Der Rechtsanwalt Dietrih von Tiede- maun in Charlottenburg, Tauenzien- straße 19 a wohnhaft, ist am 16. November 1914 in der Liste der bei dem Land, gericht 111 in Berlin zugelassenen Nechts- anwälte gelöscht worden. Charlottenburg, 16. November 1914. Königliches Landgericht 111 in Berlin.

[68580] WVekanuntmachung Die Zulassung des Nechtsanwalts Dr.

Bopp dahier i\t infolge seines Todes er lo)chen.

Darmstadt, den 19. November 1914. Der Präsident Großh. Oberlandesgerichts : (Unterschrift)

(68575) Vekannutmachung. Der Rechtsanwalt Vilmar in Göt- tingen ist in den Listen der bei dem Am!sgeriht und der beim Landgericht L zugelassenen Rechtsanwälte ge. omi. Göttingen, den 20. November 1914 Der Landgerichtépräsident. [68579]

Der Rechtsanwalt, Geheime Justizrat

ber 1914 in der Liste der bei dem unter- zeihneten Ob-rlandesgeribt zugelassenen

Deutschen Bank, zu Elberfeld stattfindenden ordeutlichen Generatversammlung ein. welche in der Generalver- fammlung stimmen oder Anträge stellen haben ihre Aktien gemäß S 19 spätestens 12. Dezember d. J. bei der Bergisch

der Deutschen Bauk, in Elberfeld oder

in Berlin zu hinterlegen. Statt der Aktien können auch von der Reichsbank oder einem Notar aué»

1) Vorlage des Geschä1tsberihts sowie und Verlustrehnung für das Gaschäftsjahr

Windthorft hie: selbst ist am 21. Novem- s

mgn Tagesordnung ergebenst einge-

aden.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberidt des Vorstands für das Geichäftsjahr vom 1. Fanuar bis zum ‘31. Dezember 1913, Vorlegung der Bilanz für die gleite Geschäfts« periode sowte der zugehörigen Ges« winn- und Verlustrechaung.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, Er- teilung der Entlastung für den Auf- sihterat und den Vorftand.

3) Die Kriegslage und wegen derselben zu ergreifende Maßnahmen.

4) Geschäftliches.

Der Aufsichtsrat der Südtwwestafri- kauiseu Schäferei-Gesellichaft. C. J. Lange, 8. C. Mühlinghaus, Direktor, Direktor, stellvertretender

Vorsitzender. Vorsitzender.

[68614]

Die Mitglieder der Peusiouskasse für

die Beamten der Verficherungsgesell-

schaft Thuriugia in Erfurt werden

htermit zu der am 29. Dezember 1914,

Vormittags 10 Uhr, im Geschäftshause,

Schillerstraße Nr. 4, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung eingeladen,

Tagesorduung :

1) Bericht über den allgemeinen Stand der Pensionskasse.

2) Vorlegung und Abnahme der Jahres- rechnung und Entlastung des Vor- stands.

Erfurt, den 23. November 1914.

Der Vorsitzende: Dr. Wel cker.

[66887]

Friß Selmich Rheinische Cognac

Brennerei „Klosterhof‘““ G. m. b. H. E Duisburg.

Die Firma ist aufgelöst. Die Gläu-

biger werden aufgefordert, sih zu melden.

[68041]

eeNettelnburg‘“ Judustrieterraiu- Gesellschaft mit beschräukter Haftung zu Hamburg.

Durch Beschluß der Ge}ellsafter vom

12. November 1914 ift die Gesellschaft

aufgelöst „worden. Die Gläubiger

der Gesellschaf! w:rden hiermit aufgefordert,

sich bei der Gesellschaft zu melden.

Hamburg, im Nevember 1914.

Die Liqg.idatorenz:

Maack. Junge.

68268]

Htermit fordere i die geseßlichen Erben

und Berwandten der am 24. Februar 1914

zu Berlin, Alte Jacobstraße Nr. 18/19,

verstorbenen Schneiderrrau AnnaSchmidt,

gebor. Jactfou, auf, sih zu melden.

Dr. Martin Möller, Rechtsanwalt, Berlin SW. 68, Friedrichstr. 49 a,

als Nachlafßpfleger.

[67386]

Durch Beschluß der alleinigen Gese!]-

hafter der

Dachschußgesellshaft Breslau,

Rechtsanwälte gelö\ckcht worden. Geseuschaft mit beschräukter Haftung,

Hamm{(Westf ),den21.November 1914, | i Königliches Oberlandesgericht. [68056] In der Liste der bet dem unterzeichneten ( Amtsgerichte zugelassenen ist Nech18anwalt Trof gelöscht worden. | f Königswinter, den 17. November 1914. |' Kgl. Amtsgericht. [68573] 4 Der Rechtsanwalt Georg Hugo Ludwig | U ist infolge Ablebens in | d

Leipzig, den 19. November 1914. Königliches Amtsgericht. b

Der Rechtsanwalt Georg Ludwig Hugo in der Anwaltsliste des unter-

Leipzig, den 19. November 1914. Königliches Landgericht.

68574] Der gestern hier verstorbene Nechts-

zugelassenen Rechtsanwälte

Neuwied, den 21. November 1914. Königliches Landgericht. [6

__ BekauutmachHung. Der Nechtsanwalt Dr. Loekex hier ist

iesigen Landgericht zugelassenen Nechts- nwälte heute gelös{t worden. G

Der Landgerihtspräsident. tei

zum

Uhr, hinterlegt haben. Zittau, den 23. November 1914. Der Auffichtsrat.

S ZIRGE T L S Ce E it C S NRST E T I A

m. b. H. ist aufgelöst. biger werden aufgefordert, sich zu melden.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Firma Alfred Purrmaunu Gef. Etwaige Gläu-

Julius Grunert, Vorsigender.

n Breôlau vom 21. März 1914, Nr. 113

des Notariatsregisters des Notars Paul Hein für 1914, Gesellschaftsvertrags vom 29. Juli: 1909

ist der Paragraph vier des Nr. 1864 des Registers des Notars Justiz-

Jechtsanwälte | rat Mankiewitz in Berlin für 1909), wie

olgt, geänder1 worden: Das Stammkapital der Gesellschaft

wird um 15 000 4 ermäßigt, also von

9 000 J auf 30 000. 46 herabgesett, nd zwar dergestalt, daß der Nennbetrag er Stammeinlage des Herrn Eugen

Alexander von 30 000 46 auf 15 000 6 herabgeseßt wird.

Gieichzeitig werden hiermit die Gläu- iger der Geselljchaft aufgefordert, si

bei thr zu melden.

Breslau, den 16. November 1914.

Rudolf Marschell, Geschäftsführer der Dachschuy Ges. Breslau m. b. S.

[67962]

( Vekauutmachung. Die Firma Vayerische Autoraaten-

Vertriebsgesellshaft m. b. Lt aufgelöst, A A

Die Gläubiger der Gesellschaft

anwalt, Geheime Justizrat Friedrih Sayn | verden aufgefordert, sich bei derselben zu ist in der Liste der bet dem unterzeichneten | Landgerichte heute gelö!cht worden.

elden.

München, den 1. November 1914. Vayerische Automaten- Vertriebs- gesellschaft m. b, H. ti. Liqu.

790) Bekanntmahung.

In der Generalveriammlung vom

12. September 1914 ift die Auslösung der

,Silesia-Automat, esellschaft mit beschränkter Haftung“ in Beuthen O. S.

beshlofsen und in das Handelsregister Ab-

lung B des hiesigen Amtsgerichts ein-

getragen worden.

Liquidator ist Fräulein Agnes Weingart. Dié Gläutiger der unterzeihneten Ge- sellschaft sich bei derselben zu melden.

werden hierdurch aufgefordert,

Silesia-Automat,

G. m. b. H. iu Beuthen O/S.

in Liquidation.

Agnes Weingart, Beuthen O. S,

Kaiserstx. 7, 1 Tr. links.

Hamburg. ‘Der Liquidator. |

Beuthen O. S., den1$ November 1914.

i ara Gd S E L E E E E U o

Bentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (0. 276)

- Handelsregister für das Deutsche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Serb b Tis pur die l Sbniglide Expedition des Neichs- und Staatsanzeigers, SW. 45,

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister.

Aachen. A In das hiesige Handelsregister ilt heute bei der Firma „Josef Schmitz Aktien- gefellschaft“ zu CKornelimüuster ein- getragen: Der bisherige Vorstand Anton Schmit is verstorben. Dur Beschluß des Aufsichtsrats vom 11. November 1914 ift Gerhard Vallender, Direktor zu Godes- bera, zum Vorstand bis zum 1. März 1915 bestellt gemäß $ 248 Handelsge|eßbuch. Aachen, den 17. November 1914. Königliches Amtsgericht. 5.

Aachen. [68454] Im Handelsregister wurde heute bet der offenen Handelsgesell|chaft „Deinxrich Kuck“ in Aachen eingetragen: Die Einzelprokura der Witwe Hetnrih Ku ist erloichen. i UAachen,*den 20. November 1914. Königlibes Amtsgericht. ©.

Berlin. [68115]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts is heute folgendes eingetragen : Nr. 13 494. Körtivg Bau- gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siz: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Ausführung von Bau- und Mavrerarbeiten jeder Art. Die Gesell- chaft ist befugt, sich auch an anderen Unternehmungen glether Art zu beteiligen und die Vertretung folder Geschäfte zu übernehmen, auch Grundstücks- und Hypo- thekengeshäfte zu mahen Stammkapital 20000 Æ. Geschäftsführer : Franz Körting in Berlin, Kaufmann Ntchard Schma in Alt Rüdnit a. O. Die Gesellschaft ist eine Gesell\chaft mit beschränkter Haftung. Der Gefellschafts- vertrag ist am 17. Oktober und 7. No- vember 1914 abaeshlossen. Der Geschäfts- führer Franz Körting ist zur Vertretung der Gesellschaft allein befuat, während der Geschäftsführer Shma nur in Gemeinschaft mit dem Geschäftsführer Körting zur Ver- tretung berechtigt ist. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Gefellshzft etingebracht vom Gesell\chafter Wilhelm Kör1ing in Gera dessen Rech!e und An- \prüche, betreffend den Mustershuß welcher unter der Bezeichnung Körting"sce Uni- versalsteine D. G. V. Nr. 541 808 bei dem Deutschen Neichëspatentamt verzeichnet Ut, wofür ein Wert von 10 000 4 fest- gefeßt ist, unter Anrechnung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage. Deffent- liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Netchs- anzetger. Nr. 13 496. Pneuma Auf- blasbare Matratzen, Gesellschaft mit besch: äukter Haftung. Stß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: die Fabri- kaiion und der Vertrieb von pneumatischen oder aufblasbaren Matraßen und Nuhefkissen aller Art. Stammkapital: 20 000 46. Geschäftsführer : Dr. jur. Otto Sandbank in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 10. November 1914 abgeschlossen. Als nickdt eingetragen wird veröffentliht: Auf das Stammkapital werden in die Gesellshaft eingebracht von den betden Gesellschaftern folgende Sach- einlagen: Der Kausmann Jacob Tuteur bringt seine auf Grund des Vertrages vom 7. November 1914 pon Herrn Justizrat Dr. Richard Alexander - Kaß erworbenen Rechte auf Beruzung der dem Justizrat Alexander - Kay zustehenden Schutzrechte sowie jeine gesamten Schußrehte und Lizenzon ein, und zwar inebesondere a. sein deuts{esReihsgebrauhémuster Nr 618276, betreffend Luftmatragze, b. setn Gebrauchs- muster 618 450, c. jeine aus der spä1eren Eintragung \sich ergebenden Schutrehte, die er weiter am 17. Oktober 1914 zum Gebra»ch8muster angemeldet hat, d. seine bei Bekanntmachung der Anmeldung und Erteilung des Patentes fch ergebenden Schutzrechte aus der am 17. Oktober 1914 für thn erfolgten Patentanmeldung. Der Wert hierfür ift auf 14 000 4 festgeseßt und wird auf dessen volle Stammeinlage in Anrehnung gebracht. Der andere Ge- sellshafter, Kaufmann George Piek, bringt seine auf Grund des Vertrages mit Herrn Justizrat Dr. Richard Alexander-Kaß vom 7. November 1914 erworbenen Rechte auf Benutzung der dem Justizrat Or. Alexander- Kaß zustehenden Schutrechte sowie Lizenzen auf seine gesamten Schutzrehhte und Unter- lizenzen auf seine säm!lichen Lizenzen mit der Maßgabe ein, daß dte Shhutzrechte und Lizenzen des Herrn Piek nur für Matratzen und sonstige Unterlagen zu Nuhezwecken benußt werden dürfen, während die sonstige Benußung Hercn Piek verbleibt. Der Wert mit 5500 s, der hierfür festgeseßt ilt, kommt in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage tn Anrehnung. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellshaft erfoigen nux dur) den Deutschen Reichsanzeiger.

Architekt |—

—- Bet Nr. 3146 Vereinigte Glas- industrie, vormals Thümler «& Swartte, Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Durch die Beschlüsse vom 27. Mai 1914 und 11. September 1914 hat der Gesellschaftsvertrag Abänderungen vez. Ergänzungen erfahren, $ 8 Abs. 3 ift aufgehoben und $ 9 abgeändert, ins- besondere sind auch Bestimmungen über die Veräußerung von Ge|\chäftsanteilen und Teilen von so!chen, sowie über die Bestellung von Prokucisten getroffen worden. Hinsichtlih der Vertretungsbe- fugnis is angeordnet, daß, falls mehrere geschäftsführer bestellt sind, die Gesellschaft befugt ist, zu bestimmen, ob diese nur ge- mein|chaftlich oder jeder für fich die Gefsell- schaft vertreten. Bei Nr. 3504 Neue Berliner Verlags-Gesellschaft mit be- schräukter Haftung: Die Firma ist gelöst, die Liquidation beendigt. Bei Nr. 7832 Luftfahet - Betriebs- Gesellschaft mit beschränkter Daftung : Durch den Beschluß vom 2. September 1914 ist $ 3 des Gesellschaftsvertrags wegen des Geschäftsjahrs (jeßt Kalender- jahr) und $ 8*wegen der Anzahl der Auf- sichtsratêmitglieder (jeßt mindeitens 3) abgeändert worden. Bet Nr. 8448 Rixdorfer Genußmittel - Ceutrale Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellihatt ist durch den Beschluß vom 23. Juni 1914 für nichtig erklärt. Sie tritt daher in das Liquidationsstadium. Liquidator it der biehertge Geschäfts?ührer Kaufmann Heinrih Armonier in Berlin. Bei Nr. 9956 Paul Kirste Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\cht. Bei Nr. 10 459 Metallwaren - Verwertungs - Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung: Kauf- mann Carl Günther ist niht mehr Geschäits- führer. Kautmann Josef Grewe in Char- lottenburg ist zum Geschä!tsführer bestellt. Bei Nr. 11 139 Kaim & Dresdner Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die GSe'ellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kausmann Julius Dreétdner tin Berlin. Bei Nr. 13256 Verband deutscher Hanf- industrieller Geselischaft mit be- schränkter Haftuwg: Durh den Be- {luß vom 20. Oktober 1914 sind die S8 3 wegen der Dauer der Gesellschaft, ferner 23e und d und 270 abgeändert worden. Der $ 3 hinfichtlih der Dauer der Gesellschaft lautet jeßt ftolgender- maten: Die Dauer der Gesellschaft er- streckt si vom 1. Juli 1914 bis 31. De- zember 1917. Sie verlängert fich regel- wäßg um 3 Jahre, falls sie nicht spärestens 6 Monate vor Ablauf von einem oder mehreren Gesellschaftern aufgekündigt wird. Betragen die Anteile der fündigenden Gesellschafter am Ge- samtkontingent der kontingentierten Waren 59/0 oder weniger, so bleibt die Kündîi- gung wirkungslos, wenn sich ein oder mehrere Gesellschafter rechtsverbindlid be- reit erklären, den oder die Stammanteile der kündigenden Gesellschafter zum Nenn- wert gegen Erstattung des auf den Stamm anteil eingezahlten Betrages zu über- nehmen. Die bisher gezahlten Betriebs- zushüsse werden im Falle dieser Ueber- nahme nicht erstattet. Frtedrißh Carl Klose in Berlin ist zum ferneren Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 13 480 Trocteukartoffel - Verwerxtungs - Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung : Dem Privatbeamten Otto Hildebrandt in Berlin -Lichterfelde is derart Gesamt- prokura erteilt, daß er berehtiat ist, in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder stellvertretenden Geschäftsführer die Gesellschaft zu vertreten. Der Kaufmann Bernhard Göttmann in Braunschweig ist zum stellvertretenden Geschäftsführer be- tellt.

Berlin, den 14. November 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

i Abteilung 122.

erlin. [68457]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden : Bei Nr. 233: Westfälisch - Anhaltische Sprengstoff- Actien-Gesellschaft mit dem Siye zu Berlin und Zwetgniederlassung zu Ober Urdorf, Kanton Zürich: Gemäß dem hon durhgeführten Beschluß der General- versammlung vom 16. November 1914 i\t das Grundkapital um 2 000 000 6 er- höht und beträgt jeßt 6 000000 „6. Als nicht einzutragen wird ferner veröffentlicht : Auf diese Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben 2000 Stü je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die für das Geschäftsjahr 1914 voll gewinnanteils- berechtigt find, zum Nennwerte zuzüglch 59%) Zinsen seit dem 1. Januar 1914. Das gesamte Grundkapital besteht nun- mehr aus 6000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 „4 lautenden Aktien. Diese

neuen Aktien sind den alten Aktionären

laufenden Aus\{chlußtrist derart anzubieten, daß auf je 2 alte Aktien etne “neue Aktie zum Nennbetrage zuzüglih 59/6 Zinien seit 1. Fanuar 1914 frei von allen Spesen bezogen werden kann.

Berlin, den 20. November 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Birnbaum. [68458] Fn das Handelsregister B ift bei Nr. 6 „ZJustallationszentrale, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Birnbaum“ eingetragen worden: Durch Beschluß der Gesellschafter vom 22. Oktober 1914 ist die Gejellschaft aufgelöst.

Amtsgericht Virnbaum,

17. November 1914.

Rocholt. BVefanntmachung. [68459] In das Handelsregister A Nr. 195 wurde heute bei der Firma Gebrüdex Vagedes zu Bocholt eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesell)chafter Kaufmaun Johann Vagedes zu Bocholt ist alleiniger Inhaber der Firma. “Bocoll; den 10, November 1914. Köntgliches Am!sgericht.

Braunsechweig. : [68460] Bei der im hiesigen Handelsregt1er Band !1 Seite 96 etngetragenen Firma: v. Do!ffs & Helle ijt heute vermerkt, daß die unter der Firma v. Dolffs u. Helle, Filiale Schöuingeu, , begründete Zweigniederlassung aufgehoben ist. Braunschweig, den 19 November 1914. Herzogliches Amtsgericht. 23. EBRreisach. [68461] Handelsregistereintrag Abteilung A, Band 1, O.-3. 124, Firma Gebr. Vähr, Breisach Der Kaufmann Hermann Bähr Ehefrau Fanny geborenen ¿Frank und der Kaufmann Julius Bähr Chefrau Natalie geborenen Frank, beide in Breisach, ilt Prokura erteilt. Breisach, den 20. No- vember 1914. Gr. Amtsgericht. Breslau. ___ [68462] Fn unser Handelsregister Abteilung B Nr. 73 ist bet der Aktiengesellschaft Trachenberger Zuckerfiederei in Bres. lau heute eingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 26. Oktober 1914 ist der Siß der Gesellshaft nach Trachenberg verlegt. L Breslau, den 17. November 1914. Königliches Amtsgericht. Bützow. j [68463] In das Handelsregister ist zur Firma Wilheim Toll heute deren Erlöschen etngetragen. | Bützow, 19. November 1914. Großherzoglihes Amtsgericht.

Borgdorf, Hann. [68464] In das hiesige Handelsregister Ab- teilung A Nr. 179 is zu der Firma „Keramische Sütte Sehnde-Hannover Hugo Traub“ in Sehuade heute fol- gendes eingetragen : L Die Prokura des Kaufmanns Friedrich Hofmann ift erloschen. : , Burgdorf, den 14. November 1914. Köntglicbes Amtéaericht. 1. Cassel. Handelsregister Caffel. Zu Oscar Hille, Cassel, ist am 20. November 1914 eingetragen: Dem Kaufmann Paul Hille zu Cassel ist Pro- kura erteilt. : Kgl. Amtsgericht, Abt. 13, zu Cassel.

Cöthen, Anhalt. [68466]

Abteilung A Nr. 127 des Handels- registers is bei der Firma: „Aug. W. Zimmermann“ in Cöthen eingetragen worden : x

„Der Gesellschafter Kaufmann Arthur Tamaschke ist ausgeschieden. Der Kauk- mann Hugo Tamaschke führt das Geschäft unter gleiher Firma als Einzelkaufmann eiter.“ s ‘Taivén: den 19. November 1914.

Herzogliches Amtsgericht. 3. i

Damme. [68467 Großh. Amtsgericht Damme i. O.

In das Handelsregister ist heute zur Firma F. Smits in Damme folgendes ingetragen worden : | nbaber ist seit dem 25. Oktober 1914 Soostmeyer, Johannes, Kaufmann 1n Damme.

1914, November 20. Dinslaken. E GSAGSI

In unser Handelsregister ist heute in Abt. B unter Nr. 10 der Firma „Ge- werkschaft Deutscher Kaiser Walz- werk Dinslaken“ folgendes eingetragen worden : e Die Proklura des Direktors “Walter Poutß ift erlo\cen.

Dinslaken, den 13. November 1914.

[68465]

innerhalb einer bis zum 15. Dezember 1914 |Eberswaide.

der unter C. Müüer Buchdruckerei E. & C. Müller G. m. b. H. hier vermerkt worden, daß der Geschäftsführer, Direttor Johannes Müller, abberufen und an feiner Stelle der Rechtsanwalt Conrad Müller hier als Geschäfts/ührer bestellt worden ist. þ

[68473] In un'erem Handeläregister B ist bei Nr. 17 eingetragenen Firma

Eberswalde, den 19. November 1914. Königl. Amtsgericht.

EibenstocK. 168474] Fa Handelsregister des hiesigen König- lihen Umtsgerih1s für den Landbezirk ist beute auf Blatt 243 (Firma: Sächfische Woltwaren-Druckfabrik, Afttengesell- schaft, vormais Oschas & Co. in Schönheide im Erzgebirge) eingetragen Worden : : An Stelle des ausgeschiedenen Vor- standsmitglieds Karl Edmund Oskar Reichel sind der Kaufmann Louis Rudolf Uhlig und der Kolorist Friedrih August Merkel, beide in Schönheide, zu Mit- gliedern des Vorstands bestellt. Eibenstock, den 20. November 1914. Königliches Amtsgericht.

Freiberg, Sachsen. [68475] Auf Blatt 1037 des Handelsregisters, die Gesellschaft in Firma Radium Ge- winuungs- uud Verwertungs-Gefell- schaft mit beschränkter Haftuug in Freiberg betr., ist heute eingetragen worden: Der Gesellshaftsvertrag vom 18. Juli 1911 ist durch Beichluß der Gesellschafter vom 28. Mai 1914 laut Notartatsprotofollé von diesem Tage abgeändert worden. Zum Geschäftsführer ift weiter bestellt der Professor Dr. phil. Ernst Laves tn Hannover. Die Gesellshaft wird vertreten dur einen oder mehrere Ge\chäftsführer. Falls mehr als ein Geschäftsführer vorhanden sind, so find je zwet Geschäitsführer zu- sammen zur Vertretung der Gesellschait berechtigt. Die Geschäftsführer sind als sole von den beshränkenden Vor)chriften des $ 181 Bürgerlihea Gesetzbuchs befreit. Freiberg, am 20. November 1914. Königliches Amtsgericht.

Guttentag. [68477] In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 34 eingetragen worden, daß die Firma: königlich kouzesfionierte Adler- Apotheke, Georg Riemenschneider, Guttentag, erloschen ist. Amtsgericht Gutteutag, 16. 11. 1914,

Weilbronn. [68480] K. Amtsgericht Heilbroun. íFn das Handelsregister, Abteilung für Gefellshaftsfirmen, wurde heute einge- tragen: die Firma $. Vocke & Co. hier. Offene Handelsgesellshaft seit 19. November 1914. Gesellshaster: Hugo Bocke, Kaufmann in Heilbronn, Konrad Nuß, Kaufmann in Ulm. Den 20. November 1914. Amtsrichter Ott.

Herrahuut. [68481]

Auf Blatt 58 des Handelsregisters Firma Paul Elias in Oberoderwitßz ift heute etngetragen worden, daß die Prokura des Kaufmanns Georg Rudolf Dahmen in Oberoderwitß erloschen ift. Herrnhut, den 21. November 1914,

Königl. Amtsgertht.

Hirschberg, Schles. [68482] In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 313 (Firma Prince of Wales Gebr. Scholz zu DSirschberg) eingetragen worden, daß die Firma in „Deutsches Sporthaus Gebr. Scholz“ geändert ift. Hirschberg i. S{chl., den 20. November

1914. : Königli®es Amt3gericht.

JFOvYer. [68483]

der Firma A. Frey, Jever, eingetragen:

Die Firma ist gelöscht.

Jever, 14. November 1914. Großherzogliches Amtsgericht. L.

Jülich. ; [68484] Die Firma Jakob Windelschmidt in Krauthausfen ist erloschen. Jülich, deù 19. November 1914. Königliches Amtsgericht.

Kahla. [68485] In das Handelsregister Abk. A Nr. 46 des unterzetchneten Gerichts ist heute bet der Firma Carl Geisenheyner’s Nachf. Junh. Carl Koaisex in Kahla eingetragen worden, daß Martha verw. Kaiser, geb. Dietrich, in Kahla Inhaberin der Firma ist. Kahla, am 21. November 1914.

In das Handelsregister Abt. A ift bei |1

tral- Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Der Bezug tos ¿ E B. 6 G6 s für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Anzeigenpreis für den Naum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 30 s.

Karlsruhe, Baden. [68487] fn das Handelsregister A Band V O.-Z. 70 ist eingetragen: Firma und Sitz: Karls- ruhßer Zigaretteu - Fabrik Adolf Cynamon jg., Karlsruhe. Inhaber: Adolf Cynamon jg., Kaufmann, Karlsruhe. Karlöruhe, den 20. November 1914. Großh. Amtogericht. B 2.

Karlsruhe, Baden. [68486] In das Handelsregister B Band 1IIL O.-Z. 63 ist zur Firma Odeon-Haus, Gefellschaft mit beschräukter Haftung, Karlsruhe, eingetragen : Der Geschäfts- führer Ernft Hommel ist gestorben. An dessen Stelle ist gemäß $ 29 B. G.-B. gerictSrettig Kaufmann Walther JIentich hier als Geschäftsführer bestellt. Karlsruhe, den 20. November 1914, Großh. Amtsgeribt. B 2.

fiel [68488] Eintragung in das Handelsregister am 16. November 1914 bei der Firma: B Nr 103: Kieler Brauhaus Jacobsen «& C°, Aktiengesellschaft, Kiel: Die Prokura des Emil Baumgarte ist erloschen. Königliches Amtsgericht, Abt. 21, Kiel.

Kiel. [68489] Eintragung in das Handelsregister am 19. November 1914 bei der Firma: A Nr. 403: Andreas Paulsen, Kiel. Die Prokura des Kaufmanns Walter Zimmermann aus Berlin ist erlöschen.

Kanigliches Amtsgericht, Abt. 21, Kiel.

Königsberg, Pr. __ [68490] Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Königsberg i. Pr. Eingetragen ist am 13. November 1914 in Abtetlung A bei Nr. 338 für die Kommanditaesellschaft in Firma C. L. Heinrich Nachfolger hier: Die Gefell- \haft ist aufgelöst. Der bisherige Gefell- chafter Kaufmann Bernhard Kaufmann, jetzt in Berlin-Charlottenburg, ist alleiniger Fnhaber der Firma. Die Niederlaffung in Verlin ist Hauptntederlafsung, die Niederlassung in Königsberg i. Pr. Zweigniederlassung geworden.

Königsberg, Pr. [68491] Handelsregister des Königlichen Amtêgerihts Königsberg i. Pe. Am 17. November 1914 ift eingetragen in Abteilung A bet Nr. 1831 für die Firma Erich Stellex hier: Die Firma ist erloschen.

Landshut. Befauntmahung. [68492] Gintrag tm Gesellschaftsregister.

„„Landshuter. Kunstmühle C. A. Mener’s Nachfolger A. G.“ Sig: Landshut. An Stelle des durch Tod aus dem Vorstand ausgeschiedenen Direks tors Josef Shmid wurde der Kaufmann Max Wagner in Landshut als ftellver- ireiendes Vorstandsmitgli:d bestell.

Im Falle der Verhinderung des Mar Wagner tritt an dessen Stelle der Kauf- mann Hans Weinztierl in Landshut als stellvertretendes Vorstandsmitalied.

Iedes der beiden neubestellten ftellver- treienven Vorstandsmitglieder is bereh- tigt, in Gemetn\chaft mit dem Vorstands- mitgliede Otto Falterer die Gesellshaft zu vertreten. L

Die bisherige auf Zeit beschränkte Bes stellung der Kaufleute Wagner und Wein- zierl und ihre Zeichnungsbefugnis gemeinsam mit Josef Schmid sind damit gegenstands8- los geworden.

Landshut, den 19. November 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Lanzen, Bz. Darmstadt. [68493] Bekanntmachung. j In unserem Handelsregister Abt. A ist bei der unter Nr. 10 eingetragenen Firma : SJfaak Morgenstern in Sþprenudlingen (Kreis Offenbach a. M.) heute folgendes eingetragen worden: _ Der Siy der Firma ist nah Dieburg verlegt. Laugen (Hessen), den 17. November 914

: Großherzoglihes Amtsgeritht.

Fiarienwerder, Westpr. [68495]

Jn unser Hande!öregister Abt. A Nr. 190 Srhalte 5 ist eingetragen:

Die Firma Dampfziegelei und Sägewerk Groß Krebs bei Marien- werder und als_ deren Inhaber der Ingenieur Max Schröder in Allenstein ist erloschen. | Marienwerder, den 11.November 1914.

Königliches Amtsgericht.

Memel. H In unser Handelsregister Abteilung ist heute bei der unter Nr. 266 an offenen E s + Hanemaun eingetragen, daß | mann Hermann ats in Ruß in die

Königl. Amtsgericht.

Herzogliches Amtögeriht. Abt. 3,

sellshaft als persönli haftender @