1914 / 280 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E R E E E L E E E O A A C E R E E E C E I E N

i ï j [N | ' A

E

: 1913/14 und Entlastung des Vor- DerkeßKakao&Schokolade : stands und Au törats. E rinlab Alfiengesellschaft, . | Stmmberedtigt sind nur diejeni

Einladung zur zweiten ordentlichen Aktionäre, welche spätesteus am 18, De-

Seneralverfammlung am peauttag, gegen Hinlets ung ibrer Aktien

perviube D Vai dr Na ; Ren, s ankhause E. C. ¿68 F Sißzun - nis-

i hauses E. En in Bremen. nehmen A S

ug: 1) Entgegennahme des Berichts und ‘der L E Neven Mr 10I Rechnung für das Geschäftsjahr J. Lauts, Vorsiter.

[69625]

Mühlenbauanstalt und Maschinenfabrik vorm. Gebr. Set, Dresden.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur achtundzwanzigsten ordentlichen

C mt, e E O 21. Déhembear, s 107 ta h S ngsfaale der Geje E 3

car dan Lol ergebenit eingeladen, lellshaft, Zwickauer Straße 27, hier abgehalten

ie Anmeldung zur Teilnahme erfolgt von 10 Uhr an. Wegen der Be-

rechtigung hierzu wird auf $ 13 der Saßzungen verwiesen, und es Tenáen "die Anti

E P a Basipraise aud 4 der Nllgemeinén Deutschen Credit-

resden in Dresden und bei Dresden und Berlin hinterlegt werden. E E MEOPEE R a Tagesorduungt

und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

Aufsichtsrats. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Dresden, den 27. Ae 1914. er Vorstand. Derschow. Korttki. Reinhard. Dr. Luther.

[69348] Berliner Actien-Gesellschaft für Eisengießerei und Maschinenfabrikation.

I Varia a4 1. ait, R S 17a A A D

Aktiva. / E

I. Betriebsfonds: 1) a. Kassenbestand A6 11 967,18 b. Depositenguthaben bei Banken 49 016,11

c. Effekten, 33% Staats- und Berliner Stadt- anleihen, davon 6 62 800,— nominal als Kautionen bei Behörden binterlegt . .. 88 504/2(

d. Gffeften- und Barbestand des Unterstützungs- ans für die Witwen und Waisen der

eamten und Angestellten . . . N

e. Effekten- und Barbestand des Unterstützungs-

fonds für die Witwen und Waisen der

Arbeiter 2) Debttoren #6 611 186,95

60 983

86 180

103 937/

teilnehmen wollen, E O dem Vorstaud der Gesell- 1) Vorlage des Jahresberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung S eblttete Gat es ars en ads Vorrätekonto . 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz nebst Gewinn- Sikler L Dad E Hoffmann oder O

und Verlustrehnung sowie über die Entlastung des A x des Cydj Barnes ig Ber UENENS ait

bis zum Schlusse der Generalversammlung belassen.

staatlihen Hinterlegungsstelle, von der Neichöbank oder einem deutschen Notar | Fuhrwerkskostenkonto . . . ausgestellte, die Nummern der Aktien ent- | Steuer- und Versicherungs- haltende Depotscheine hinterlegt werden. fonto

mit Angabe der Zahl der Aktien und | Generalunkostenkonto . . Stimmen versehenen Hinterlegungs\Meine | Malzaufschlagkonto . . . . Bilanz am 30. Juni 1914, und Eintrittskarten, welche dem amtieren- | Zinsen- und Provisionskonto

den Notar im Versammlungslokal von | Gewinnsaldokonto . . 3 Uhr ab vorzulegen

zember d. 2%. ab unserer Gat zur Einsicht für die Aftionäre

og uga

1 S s sePs B fiave R naNme auf $ 21 des Ge- | merzienrat Friy Klagges, Düsseldorf, Vorsitzender, J

Dounerstag, den A7. Dezember durch Zuruf auf vier Jahre wiedergewählt.} , ählt.

1914, Nachmittags 3: Uhr, im Düsseldorf, den 23. November A unteren Saale der Hofbrauhaus-Bierhalle

dahier, Mobrenstraße 19, stattfindenden | (62346]

M |S Per Aktienkapitalkonto . . .. 364 5595/49} Hypothekenkonto 83 434/14} Geseßl. Reservefondskonto . Speziaireservefondskonto , Talonsteuerkonto . . . 143 574/42] Malzauf|chlagkonto. . ._. M ne Nes E z reditorenkonto E d e Gewinnvortrag per 46 31. Aug. 13 2 431,55

Tagesorduzueng Brauerei mit Wirt 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der | und Sruadsiüekonts Bilanz mit Gewinn- und Verlust- | Malzfabrik Höchstädt-Konto

O owie des Berichts des Wirt|chaftsanwesen 6

J rats. 256 29: B Beiblr ebun de reslau. ab Hypotheken 112 71730 ußfa O ee L | ung über die Verwendung Brauerei- und Malzfabrik-

D S, ban ntlastung des V nrtichtunggtonio . , ., E orstands und des Wirtschaftseinrihtungskonto

Aufsichtsrats. 5) Wahl des Aufsichtsrats. Limonadefabrikeinrihtungs-

Aktionäre, welche der 2 konto 9 005 33] Gewinn per n nsa ibre Bes Faßzeugkonto «L 17459/09] 91. Aug. 14 32539,11

uhrparkkonto . . s 9 106/10 anton L 6 059/46

. | 59 681/70 . « |__100 060/27

836 704/23 Soll. Gewinn- und Verluftkonto þpro 31. August 1914.

An U [M Per

Statt der Aktien können auch von einer | Hopfen-, Gerste-, Malz- Gewinnvortrag und Materialienkonto 103 309/20} Bruttoerträgnis . „, . 7 169/59

5 671/07 2 731/66 39 163/27 46 438/38 24 469|— sind 34 970/66 nd. E Der Geschäftsbericht liegt vom 3. De- Dillingen, den 30. 203 92280

im Geschäft3zi ; è a i n E tazimmer Aktienbrauerei zum Stiftsgarten.

Baldauf. Laut Beschluß der stattgehabten

D+ hinterlegen und

. . . . . . . .

Die Aktionäre empfangen dagegen die | Elskonto

ereit.

Coburg, den 28. November 1914. Hofbrauhaus Coburg Akticu- gesellschaft.

Der Auffichtsrat. [69369] Kommerzienrat Max Frommann, Vorsitzender.

beute Generalversammlung 1915S erfolgt. Dillingen, den 24. November 1914. Der Vorstand. Leopold Baldauf.

Aktiva. Vilanz für 1913/14.

Als Kautionen hinterlegte Aval-

poften « 5000,— 3) Fabrikations- und Betriebsvorräte 7 Hvpothekenbesig E a Immobilien : Fabrikgrundstücke in Charlottenburg . . Be D e 4659363351 Abschreibung pro 1913/14 .. . 890451 i Tee a. Betriebsmaschinen, Transmissionen, Dampfkessel, Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Utensilien v Gießeretinventar M 225 136,47 Abschreibung pro 1913/14 . . , 32289,32 b. Modelle, Mobilien, Fuhrpark, Gas- und Watser- [eitungen und elektrische Lichtanlage - . . ., 4 (jede Kategorie ist bis auf 1 4 abgeschrieben)

616 186 410 383 1 366 175

s E s 221 914

961 413

984 729 1 546 142

192 847

__192 851/15 3 327 082

a L. Aktienkapital E II. Kreditoren in laufender Nechnung . ... Avalposten Anzahlungen auf übernommene Rückstellungen IIL. Hypotheken . L R u e a - Allgemeiner Neservefonds ....., j 140 000 VT. Nelervefonds für Hyvothekentilgung . 99 000 VII. Prämienreterve für Unfallversicherung 7 943 A Salon ee 18-000 5 IX. Wehrbeitragreserve. . . .. X. Unterstüßungsfonds für die Witwen und der Beamten und Angestellten 86 180/30 X. Unterstüßungsfonds für die Witwen und Waisen der Arbeiter 103 937/25

1 800 000 207 393/30

5 000/— Aufträge und E R O ¿ 106 670 05

319 063: 300 000

2 P O0 O00 E 0.0

10

1) Grundstücke und Gebäude . .

2) Maschinen, Utensilien u. Werk- |

3) Braunkohlenbergwerk 4) Geschirre und Automobile . . 1|—

5) Modelle und Zeichnungen .. 1

6) Bestände: Fertige und halb-

360 000 7) Laufende Rechnung:

4 000|— | 2)

Sol.

d 7 74 229 21 1529 22921 39 229 21/ 1 490 000 1 050 000|— . |__143 700/25 1193 700/25 193 700/25] 1 000 000 n Der- E

Ca 1

D VUgang 743 000

1907 | 980 000!

971 027, 200 000 300 000 100 000

Abschreibung O) Vere 4) Extrareservefonds ,„ . 9) Dispositionsfonds 6) Dividendenergänzungsfonds 7) Dividende, noch nit abgehoben 3) Teilschuldverschreibungszinsen 9) Teilshuldverschreibungen- tilgung 10) Wehrbeitragsrüstellung 11) Laufende Rechnung : Gläubiger Anzahlungen 13 Se ee N 3) Beamtenpensionsfonds . .. 12 S2 14) Zur Verwendung im Interesse 12 569/52 der Arbeiter 12 568/52 1/— | 15) Gewinn und Verlust: 5 490 003 |— Menger, Vortrag aus 1912/13 ,

zeuge

Abschreibung

19 000|—

19 001|— 19 000|— Mes

S

Abschreibung

1 008 890 1 397 880

Bugang «N s

Aba

629 746 Bes 44 892 fertige Fabrikate sowie Ma- R terialien E 3 025 997/89

Bankguthaben . . Außenstände . .

) Effekten

Ke.

) Wechsel

._._| 476 005 „1 1 803 799/77] 2 279 805/55 S 27 117!85 18 302/10

799 876/48

56. ‘ordentlichen Generalversamm- | =Utiva. Vilanzkonto pro 21. August 1914. Pasfiva. lung mit nachstehender An

Ÿ ers Adrian äti nir rats

2 1 824 000|— 1 723 000!

1 571-027

2406 771.

Papierfabrik Reisholz Aktien-Gesellschaft, Düsseldorf. Durch Beschluß der ordentlichen Generalversamm!ung vom 21. November 1914 wurde der gesamte Auffichtsrat unjerer Gesellschaft, welcher a. den Garten: Si : L t ergeht hierdurch an | Cöln, stellvertr. Vorsipender, Gisbert C N ippeesteg, Bi fer» unsere Aktionäre Einladung zu der am | meister a. D. Peter Krahe, Benrath. Saat e a r Se: beste [69367]

Der Vorstand.

M S 300 000|— 184 738/63

37 946/57

20 000/—

1 200|—

13 868/80

10 900|— 233 079/57

34 970

263 922

wird eine

Dividenve von 4 9/6 verteilt, deren Auszahlung (15. Dividendenschein) am L, April

169061) Zeiger Eisengießerei und Maschinenbau-Actien-Gefellschaft.

Pasfiva. S

900 20 441

1 522 25 000

174 022 121 083

98 694

674 639)

8 641 102/87 Gewinu- und Verlusitrechnung 1913/14.

XII. Unerhobene Dividenden. . . A 408 XTIL, Gewinn- und Verlusikonto : Vortrag von 1912/13 10 315 1) Reingewinn aus dem Geschäftsjahr 1913/14. , , 87 2351:

ma E 40 f Vorgeschlagene Verteilung : Y Tantieme an Direktion und Betriebébeamte. . . , .…, 11 877 Für Gratifikationen an Beamte und Meister des Werkes, welche ohne Tantiemebeteiligung R 5 000 49/9 Dividende auf 4 1 800 000,— Aktienkapital . . 72 000 E A Nee Ug «e aa 8 673 %) 97 550

3 327 082/80 Kredit. |5)

Ab A b p „| 111 342/49 Vortrag aus 1912/13 10 315/07 j 13 500/—}| Bruttogewinn. . . | 266 504/38 | 4°, 7719/50 10 5 089/12

424/31

Debet. Gewinnu- und Verluftrechuung.

Generalunkosten . s Hypothekenzinsen Ussekuranzprämien . .. C Fuhrwerksunkosten . U Gebäudereparaturen ¿ Ô Abschreibungen S MReingewinn, einschließliß Vörtrag

aus 1912/13 97 550/20 Gr

276 819/45

Der Aufsichtsrat. Die Direktion. a An DerBer, Paul Boehme. Knüttel. Reefschläger. orfißender.

Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft O den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellihatt übereinstimmend |

i i

Chaxrloitenburg. den 29. Oktober 1914. E

/ E. Ohme, beeidigter Bücherrevisor.

Die Auszahlung der auf 4 % festgeseßten Dividende erfolgt vom 22. No- vember d. J. ab bet der Deutschen Bauk, Couponskasse, Berlin, Kanoniter- straße 29/30, bet dem Bankhause Raehmel & Voellert, Berlin, Jägerstraße 59/60, und bet der Geselschastskafse in Charlottenburg, Franklinstraße 6, mit / M t-A M Dai R H ét 1 der Aktien à #4 300,—

48,— Þÿro Dividendenschein Nr. VIIi erte III der Aktien à 46 1200,—.

Charlottenburg, den 26. November 1914.

Der Auffichtsrat.

97 550/20 | 2) Zt

122 9% an Vorstand, Beamten und im Interesse der Arbeiter

p ; 41 193/83 Beamtenpensionsfonds , 8 9/0 Superdividende . .

| Kriegsunterstüßzungen für Angehörige von Beamten und Arbeitern 276 819145 | Bortrag auf neue ReSnüne, n

8 641 102/87

Haben.

“M e 0 905 165 07 131 823130

Handlungsunkosten . t e a Abschretbungen: Grundstücke und Gebäude Maschinen, Utensilien und Werkzeuge Geschirre und Automobile , , Modelle und Zeichnungen Veberweisungen : Extrareservefonds Delkrederefonds Reingewinn für 1913/14. , Vortrag aus 1912/13 Verteilung des Reingewinns: /o Vorzugsdividende j A M s 9/9 Aufsichtsratstantieme von... . ,,

1) Fabrikation :

Gewinn „. .]1 - 2) Uebertrag aus 39 229 1 e 193 700 Á 19 000 é 12 568|?

T GTS) Q ——ch

[S |

264 497/98

20 000 . 30 000 . 629 746 . 44 892

90 000/—

[S#l||

674 639/91

72 960 59 678

69 598 20 000 145 920 6 000 90 000 294 482

674 639

S O

. 6 556 786,94 von 4 556 786,94

atisikation an Arbeiter

=læl| [S8

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß

imung gefunden. Zeitz und Ehrenfeld b. Cöln a. Rhein, den 4. und 7. November 1914.

Die Auszahlung der für das Geschäftsjahr 1913/14 festgejeßten Dividende von 12 9/6 erfolgt von heute b 86,— pro Aktie je # 300,—, Nr. 1—3200 gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 42, 144 pro Aktie je 4 1200,—, Nr. 3201—3920 gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. der Bank-Commandite Simon, Kaß & Co., Berlin W. 8, Behrenstraße 5, 11, dem Bankhause J. Loewenherz, Berlin NW., Universitätstraße 3b, und der Gesellschaftskasse in Zeitz. Zeitz, den 24. November 1914. Der Vorftand.

Richard Landsberger, Vorsitzender, Paul Boehme,

Gaudliß, Laxy,

1 626 126/26

M [S 581 233/29 44 892/97

geführten

ern der Zeißer Eisengteßerei und Maschinenbau-Actien-Gesellshaft zu Zeiß und Chrenfeld b. Cöln a. Rhein in Ueberein-

Hermann Knauth, von der Handelskammer zu Halle a. S. öffentlich angestellter und beeidigter Bücherrevisor.

ab mit und 18 bet

M 280.

Unter) uchungssachen.

4. 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditg

escil-

schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Vilanzkonto.

Aktiva. An Kontorutensilienkonto . Maschinenkonto . .. Kautionendepositum- konto Effektendepositumkonto Kassakonto Wechselkonto A Personalkonto, Debi- toren : Bankguthaben # 750 950,49 Außenstärde 39 222 50

Inventurbenändekonto : PAVtetiader , Gewinn- und Verlust-

fonto: Verlustvortrag am 16. September 1913 103 058,10

riger Berlust

[69514]

84 365,94

Pasfiva.

Per Aktienkapitalkonto .

« Schuldverschreibungs- tilgunastono

Kautionendepositum- konto Dividendenkonto . . . Arbeiterabfindungs- konto Nüdstellungskonto . .

S

600/—

1 500|— 13 500 2 023/20 947/23 32 129/95

790 172/99

: 7478/30

187 424 04

1035 775/71

834 000 4 200

13 500/— 216

10 000 173 859 71

1 035 77571

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. An Bilanzkonto : Verlustvortrag am 16. September 1913 Dis, 5 Provisionskonto . Handlungsunkosten -

Lohnkonto Warenfrachtenkonto . . Krankenkassenbeitrags- T íVnvaliditäts- usw. Bei- tragsfonto

Abgaben- und Versiche- rungsfkonto Arbeiterunterstützungs-

Schuldverschreibungs- zinsenkonto vorausbezahlte Feuer- nachversicherungsprämie

Kredit. Per Pferde- und Wagen- Zinsenkonto Effektenzinsenkonto . . « JInventurbeständekonto (Fffettendepositumkonto Dividendenkonto . .. Bilanzkonto: Verlustvortrag am 16. September 1913 A 103 058,10 Diesjäh- riger“ - Verlust . 84 365,94

223 182

Mh

103 058 3 291

2 863 39 331 46 8936: 9 629: 591: 477

9 7000/5

1 279

9 932|—

534

Il 265|—

6 623/2 713/- 26 855 290 12|—

187 424 04 223 182 42

Dresden, am 15. September 1914. Dresdener Papierfabrik

i, Liqu.

Oscar Schlemmer. Dermann Boden.

[69515]

Dresdener Papierfabrik

i. Liqu.

Die in der heutigen Generalversamm-

lung beschlossene Abschlagszahlung von 90 9% = 4 270,— tür jede Aktie

kann vom Freitag,

vember 1914 ab bei

Banken erhoben werden : Sächfsische Bauk zu Dresden,

den 27. No- nastehenden

Dresden,

Deutsche Bauk, Filiale Dresdeu, Allgemeine Deutsche Credit -Anu- stalt, Abtheilung Dresden, Mitteldeutsche Privat - Bauk, Dresden, Albert Kunze & Co., Dresden. Dresden, den 26. November 1914. Dresdener Papierfabrik i, Liqu. Oscar Schlemmer. Hermann Boden.

Vierte Beilage S 2 zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 28. November

[69375]

Herr Geheimer Kommerzienrat Louis Strupp in Frankfurt am Main ist durch Ableben aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausge\teden.

Schönwald (Oberfr.), den 26. No- vember 1914.

Porzellanfabrik Shönwald. [69373 : : Meyer Brauerei A. G. in Meß.

Bon der am 16. Februar 1894 von uns ausgegebenen 45 9/6 Obligationsauleihe imursyrünglihen Betrage von 46 400 000, sind die Teilschuldverschreibungen:

Nr. 7 31 113 119! 126 137 142 144 152 153 184 186 200 207 241 242 276 302 343 358 372 ausgelost worden, was wir hiermit zur Veröffentlichung bringen.

Meg, den 24. November 1914. Der Vorstand. F. MLCD VEL:

[69627] Allgüuer Brauhaus A. G.

in Kempten.

Dienstag, den 22, Dezember 1914, Vormittags 103 Uhr, im Gesellschafts- bureau ordentliche Generalversamnm- lung.

Tagesorduuug :

1) Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustreßnung sowie Bericht- erstattung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und Be- \{lußfassung über die Gewinnver- teilung.

3) Entlaïllina des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Allgäuer Brauhaus A. G. Der Auffichtsrat. N. Weixler, Borsigender.

[69511]

Pfalzishe Hypothekenbank Ludwigshafen a. Rh.

Die neuen Zinsbogen zu unseren 3F 9%/o igen Pfandbriefen der Serie 47 können von heute ab gegen Vorlage der Erneuerungsscheine kostenfrei sowohl bei uns erhoben als auch durch unsere Filiale in München, durh die Kgl. Hauptbauk in Nürnberg und die Kgl. Filialbauken,. außerdem in München durch die Deutsche Bauk Filiale Müncheu und die Bayerische Vereins- bank, in Augsburg durch das Bankhaus Gebrüder Kiopfer, in Frankfurt a. M. durch die Deutsche Vereinsbank, die Direction der Discouto - Gesell- schaft, die Dresduer Bank, die Deutsche Bank Filiale Frankfurt a. M. und die Pfälzische Bank Filiale Fraunk- furt a. M., ferner durch die Rheinische Creditbauk in Manuheim und deren Filialen sowie durch unsere sämtlichen Pfandbriefvertriebsstellen bezogen werden.

Ludwigshafeu a. Rh., 23. November

1914. Die Direktion.

[69624] | Die geehrten Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hierdurch zu der auf den 22. Dezember 1914, Vormittags 9 Uhr, in Strehlen, tm Hotel „Schwarzer Bär“, Ning 26—27, abzuhaitenden siebenten ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.. Tagesorduung :

1) Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chäftsjahres nebst dem Bericht des Aufsichtsrats. A

2) Beschlußfassung über die Geneh- migung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Auffichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 19. De- E 1914 in den üblichen Ge\chäfts- tunden

bei der Gesellschaftskasse in Strehlen,

. Schles, Kl. Kirchstraße 8, bei der Bauk für Brauindustrie, Berlin und Dresden,

ihre Aktien hinterlegen und bis zum bele der Generalversammlung daselbst elassen.

_An Stelle der Aktien kann auch bei den Anmeldestellen ein ordnungsmäßiger Hinter- legungsschein etnes deutschen Notars hinter- legt werden.

a E Schles, den 27. November

Robert Jaeckel Lagerbierbrauereiìi Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Feige, Geheimer Justizrat.

l Öffentlicher Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Ranm einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

[69508] Lothringer Lederwerke, Aktien-

gesellschaft zu Bt. Julien bei Meß.

Herr Albert Bergeret in Nancy ist aus

dem Auffichtsrat ausgeschieden.

St. Julien, den 20. November 1914. Der Vorstand.

[69609] Duisburger Brauerei Actien Gesellschaft vorm. Gebr. BPöllert.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre

gemäß $ 14 der Statuten unserer Gesel-

schaft zu der am Dienstag, den 22. De- zember 1914, Vormittags 12 Uhr, in den Gefellshaftsräumen tattfindenden

XXVLI. ordentlihen Geueralver-

sammlung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung:

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vor- stands über den Jahresabschluß und das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung bezw. Genehmiaung des Jahresabschlusses und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats:

3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

4) Neuwahl des Auffichtsrats laut $ 14 der Statuten.

Die Aktionäre, welche an der General-

versammluug teilnehmen wollen, haben

ihre Aktien bis späteftens 16. Dezember

1914, Vormittags UO Uhr, gegen etne

als Legitimation dienende Hinterlegungs8-

quittung bei der Gefellshaftsfasse zu deponieren. Duisburg, den 26. November 1914, Der Vorstand. [69620] \ : Exportbierbrauerei Iosef Diebels

Actien-Gesellschaft Issum.

Gemäß $ 16 des Statuts werden die Herren Aktionäre hierdurch zu der am Mittwoch, den 283. Dezember 1914, Nachmittags 327 Uhr, im Geschäfts- lokale der Gesell\haft tn Jssum statt- findenden ordentlichen Generalver- sammluug eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und Gewtnn- und Berlustrechnung per 14. Oktober 1914 und Berichterstattung des Auf- sicht9rats über die Prüfung der Jahres- rechnung und der Bilanz.

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verwendung sowte über dite Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen für den Aufsichtsrat.

Diejentgen Herren Aktionäre, die in der Genera!v-rsammlung das Stimmrecht aus- üben wollen, baben ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Ver- sammlungstage bei der Gesellschafts- kasse in Jum oder bei der Vauk für Brauindustrie in Berlin und Dresden zu hinterlegen oder glaubhaft -nachzuweisen, daß die Aktien bei einem Notar hinter- legt find. :

Das Stimmrecht kann dur einen Be- vollmächtigten ausgeübt werden. Für die Bollmacht ist die \{riftlihe Form er- forderlih und ausreichend.

óJede Aktie gewährt etne Stimme.

Iffum, den 26 November 1914.

Der Auffichtsrat. M. Hansen, Borsigender.

[69611] Kochelbräu Münwhen A.-G., Münthen.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Samstag, den 19. Dezember 1914, Vormittags A1 Uhr, im Sizungszimmer des Kgl. Notariats München 11, Neuhauserstraße 6/11, in Yéünchen - stattfindenden 27. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage und Genehmigung des Ge- \chäftsberichts sowte der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos pro 1913/14.

2) Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtôrat.

4) Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, thren Aktienbesig spätestens bis zum 16. Dezember 1914 entweder bei der Direktion der Gesellschaft oder bei den Herren Cahu «& Co., Bankgeschäft in Frankfurt a. M., bei der Pfälzischen Bauk in München, Ludwigshafen oder Frauk- furt a. M. oder bet der Süddeutschen Discouto. Gesellschaft A.-G. in Mann- heim nachzuweisen und daselbst Eintritts- karten in Empfang zu nehmen. j

München, den 26. November 1914.

Der Vorstand

[69605] mittags 3 Uhr, ordeutliche General-

versammlung der Jels Bauk A. G. in Jels in vVolms Hotel zu Jels.

[69607]

. Bankausweise.

Am 19, Dezember 1944, Nach-

. Erwerbs- und rin . Niederlafsung 2c. von Ne

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung,

1914.

tsanwälten.

N enschaften.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

[69522]

Vilavrz am 30. September 1914.

Tagesorduung : 1) Genehmigung der Jahresbilanz. 2) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. 3) Verteilung des Reingewinns.

Turnus aus\chetdenden. 5) Verschiedenes. Der Vorstand.

Metall - Industrie Schönebeck, Aktien-Gesellschaft.

Montag, deu

versammlung am Vormittags

28. Dezember d. J.,

Gefsellschajt. Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands über das ver- flossene Geschäftsjahr, Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung pro 1913/14 sowie Be- \{lußfassung über Genehmigung der- selben.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

der Gntlastung. Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien oder Talons und Dividendenscheine unter Beifügung eines Nummernverzeihnisses bis ein-

Nbends 6 Uhr, entweder bei unserex Gesellschafiskasse in Shönebe a. E., bei der Reichsbank, bei dem Bankhause Carl Cahn in Berlin W. 8, Fran- zöfischestr. 60/61, bet dem Bankhause M. Salomon Nachfolger in Schönebeck

Notar zu binterlegen. 1914.

Der Aufsi chtsrat. G. Hoyer.

__ Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden zu

91 Uhr, im Hotel Atlantic „Der Kaijers-

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verkustrechnung per 30. Juni

laufene Geschäftsjahr.

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung, die Verteilung des Rein-

lastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat. ftionäre, welhe das Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre

Nummernverzelhnis oder die über die

bank oder des Giroeffektendepots der

eines deutshen Notars entweder in Hönningen a. Rh. : bei der Gesellschaftskasse, in Berlin : bet der Nationaibank für Deutsch- land, - bei der Direction dex Disconto-Ge- sellshaft, in Côluz bei dem A. Schaaffhausen'’schen Bankverein Akt. Ges, oder in Koblenz: bei der Mittelrheinischen Bauk während der üblichen Geschäftsstunden dergestalt rechtzeitig zu hinterlegen, daß zwischen dem Tag der Hinterlegung und. dem der Generalversammlung ohne Einrechnung eines dieser beiden Tage drei Werktage- liegen. In dem Hinterlegungs\chein eines Notars sind die hinterlegten Aktien nach ihren Unterscheidungsmerkmalen, insbesondere nach Gattung und Nummern, zu be- zeihnen, und es ift ferner zu bescheinigen, daß die Stücke bis zur Beendigung der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahrung bleiben. Hönningen a. Rh., den 28. November

was Der Vorstand der Chemischen Fabrik Hönningen und vorm. Messingwerk Reinickendorf R. Seidel Aktiengesellschaft.

Louis Sinner. F. Heer.

Dr. Kircheifen.

Aktiva. Grundstücks- u. Gebäudekto., Grundstücks- u. Gebäudekto., Maschinen- und Apparate-

4) Wahl zweter Mitglieder zum Auf- | Mälzereimaschinenkonto . .

sihtsrat an Stelle der beiden nach | Lagerfastagenkonto . . ., Transportfastagenkonto . Bs Wagen- u. Geschirr-

onto Flaschenbierutensilienkontso . Kontorutensilienkonto . 1 NRestaurationsutensfilienkonto Brauereiutensiltienkonto . . Ausschank- und Ntederlagen-

Einladung zur ordentlichen Genueral- Hypotderenamortisationskto.

1187 Uhr, in Schönebeck a. E., Friedrih- Zoo N

straße 26/28, in den Geschäftsräumen der Wechselkonto

Banks u. Postscheckguthaben Avalkonto erluft 1912/13

3) Beschlußfassung über die Erteilung Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto, Koppen-

& [4

: e | Kautionskonto. . .. ¿ schließlih 22. Dezember d. J., | Delkrederekonto 16 31 098,84

a. E. oder endlich bei einem deutscheu | Unfallversiherung ; Kreditoren Schönebeck a. Elbe, den 21. November | Brausteuer . .. « ch - 5 Guthaben der Kundschaft . Avalkonto «¿4.8

[69618]

der am Donuerêtag, | Ner[ustvortrag 1912/13 . . deu 17. Dezember 1914, Vorm. Hypothekenzinsenkonto,

ho“, Berlin, Eingang Mauerstr., statt- | HZFuserunkostenkonto . .. findenden diesjährigen ordentlichen Ge- ea!

NReparaturenkonto C, Pferde- und Wagenunkosten-

1914 sowie Bericht über das abge- | Franken- und Unfallversihe-

2) Beschlußfassung über die Genehmigung | Handlungs- und Vertriebs-

Gebäudekonto, Am Tempels»

Aktien lautenden Depotscheine der Retchs- Mälzereimaschinenkonto E

Bank des Berliner Kassen-Vereins în 4 0 Berlin oder öffentliher Behörden oder s iei: S vaaleiir Deer A lo

b 1410 372 1 572 020

168 646

9 948 20 205|—

11 782

4 178 7 053

Koppenstraße 68/69 Am Tempelhofer Berg 6

konto s

39 316/— 1 986

3 691

68 687 - 168 399 461 337

5 138/85

3 370

10 370|! 120 000

konto

orräte und Bestände ..

M 191 748,51 ab Gewinn 2. L AGIOS

1913/14 190 326/8:

4 272 828

Passiva. 1 2 000 000

737 000|—

\ 1 000 000|— 20 305 | 72

{ILARE V a as ofs »ypothekenkonto, Am Tempelhofer Berg 6

Zugang .. 209581 6 33 194,65 Verwendung

auf Debi- torenkonto 23 865,08 9 329! 3 000 265 283|— 60 233 57 676 é 120 000

4 272 828 Gewinn- und Verlustkonto.

‘Verlust. M A 191 748!

33 620/— 13 124/48 \

50 687/50 10 653/81

! 9 062/57

Koppenstraße 68/69 Am Tempelhofer Berg 6

konto

rungsfkonto 8 582/91

unkosten 414 533/30

Abschreibungen : |

gewinns und die Erteilung der Ent- | Grundstücks- u. Gebäudekto., |

8 804/50 | 9 942/30

Koppenstraße 68/69 ca.19/0 hofer Berg 6 ca. 1% .

Aktien mit | Maschinen- und Apparate-

18 739/15

l

l _661|— 2 244759

f

|

Tonto ca. 10% . ca. 10 9/9

5 890/50 2 089/35

ca. 337 9% Pferde-, Wagen- u. Geschirr- TontO ca. S0 o La Flaschenbierutensiltenkonto ca. 90 9% Kontorutensilienkonto be 100 9% Nestaurattonsutensiltenkonto ca. 334 9% Brauereiutensilienkonto * ca. 50 9/ Ausfchank- konto ca. 334%. 5 46/90 Debitorenverluj1t 21 285 46

832 729/69

___ Gewinn. Häu!erertragskonto, Koppen- | straße 68/69 5211421 Bier- u.Nebenprodukteertrag | 584 383/69 Hypothekenamortisationskto. D Berlust 1912/13 6 191 748,51 ab Gewinn 1 421,68

1913/14 , 190 326

$32 729169 Verlin, lm Dee E Verliner Bierbrauer ent-

gesellschaft vormals F. W. Hilsebéin.

Der Vorfst ;

.

E. Buettner.