1896 / 80 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

en Kommando zum Königl. Preuß. Ingen. Comits bis rei, König von Ungarn, in Genehmigung threr Abschiedsgesuche Im Sanitäts-Korps. 23. März. Dr. Schreber, Assist. 757 760 762 771 773 777 792 794 -796 825 826 s ; ; : , i : - Mez 1697 verlingert- Fort müller De A bom Pion Be | rie Seid mt "farm (7-1, Genebmigung ibrer Abschietögefuche Arzt 2. M. vom 4. Inf. Regt. Nr. 103, behufs Uebertrilts qur Sul 862 872 908 989 994 995 996 998 1001 1020 | melden und die Urkunde vorzulegen, win allt ie: | Fed t feine Rete spätestens in bem 10 Uhr, | tags L Uns era, Mai 1800, Naciimik: Nr. 12, unter Beförderung zum Hauptm. und Belassung in dem | Uniform mit den vorgeschriebenen Abzeichen zur Disp. gestellt. } Kaiserlihen Schußtruppe für Deutsh-Ostafrika, scheidet mit dem 1025 1026 1027 1043 1045 1054 1060 1086 1096 | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden und den 7 g E ; E Aufgebotstermin, im Kommando zum Königl. Preuß. Großen Generalstab, in den General- | Gerth-Norißs<, Sec. Lt. vom 6. Inf. Regt. Nr. 105 König | 31. März d. J. aus dem Heere aus. 1125 1126 1164 1186 1194 1199 1213 1214 1220 | Krefeld, den 26. März 1896. Wechsel vorzulegen widrigenfalls die Kraftlos. Îints Bi n N T R 2 E Hans, Pr. Lt. vom Pion. Bat. Nr. 12, vom | Wilhelm 11. von Württemberg, Lü>e, Sec. Lt. vom 2. Ulan. Regt. Kadetten-Vertheilung 1896. 1227 1235 1238 1264 1283 1341 1356 1368 1403 Königliches Amtsgericht. F erflärung desselben erfolgen wird. Auswärtige fhunlift unter Bestellung eines bie: s

h verseßt. P

April d. I. ab auf ein Jahr zum topographis<hen Bureau des | Nr. 18, zu den Dffizieren der “Ref. diefer Regtr. übergeführt. 5 1420 1424 1489 1499 1506 1507 1508 1515 1528 -

: i : j „Bat, / e y „Art. . Nr. 32, fiber: 24. März. Kadett Ossmann beim 2. Gren. Regt. Nr. 101 1526 7 Wongrowitz, den 1. Oktober 1895. figen Zustellungsbevollmächtigten Strafe Ptoeraistabs kommandiert. Georgi, Hauptm. vom Train-Bat, | Münch, Sec. Lt. vom 3 Feld-Art. Regt. Nr wegen über Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Kadett Grahl beim 3. F, 1586 187 1200 1659 1572 1678 1584 1586 1589 [424] Maine Königliches Amtsgericht. des Auss<lusses, tig af i bei

12, unter Stellung à la suits dieses Bats., zum Intend. Rath | kommener Feld- und Garnisondienstunfähigkeit der Abschied bewilligt. : s : » i i S der Korps-Intend. ernannt. aaL aas T Ee Wg Train- Dann Maxatteril. Part, S vom H K 0E iat AO 1A eie n Saiea GANE Fu D E 1669 1678 1687 1696 1700 1701 1712 1741 1748 f "Würur inmaer Pee R OfialeR [40179] “Aufgebot. Bamburg, ten Se Es E . Nr. 12, (V, Ï ; : : T ährig- E | p : . i V am 24. Oktober i . ; Das mbürg. at. Nr zum Pr vorläufig o ne Ma ent, beförder raeße, | unter gleichzeitiger Beurlaubung zur Ref, in die Reihe der Eintährig Georg Nr. 108, Unteroffizier Ährendts beim 2 Feld-Act. e : Le N O0 e 1e E n e 1eA städtischen Sparkasse dahier 30 4 verzinslich artig: Der Fabrikant Jacob Klees zu Berlin, vertreten Abtheilung für Aufgebots\achen.

<harakt. Oberst-Lt. z. D. und Bezirks-Öffizier vom Landw. Bezirk | Freiwilligen übergeführt. v. Heygendorff, Major z. D., unter ffizi : o i ; Leipzig, in eine Stabs - Offizierstelle bei diesem Landw. Bezirk, Enthebun von dev Stellung als Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Nr. 28, Gefreiter K ir@boff beim 10. Inf. Regt. Fe. 134, Kadett 1867 1912 1929 1935 1945 1951 1952 1957 1972 | legt und hierüber einen Sparkafsenschein, d. d. 24. Of, | dur< den Rechtsanwalt Wolffgramm zu Berlin, : , (gez.) Tesdorpf Dre. ü Steininger, Hauptm D. und Bezirks-Offizier vom Landw. | Dresden-Neuft., Fortgewährung der eseßlichen Pension und mit der | Braun beim 6. Inf. Regt. Nr. 105 König Wilhelm 11, von Württem- 2003 2064 2102 2104 2109 2120 2132 < tober 1878, Lit, C. Nr. 3786 ausgestellt erhalten hat das Aufgebot des von Dr. Adolf Rosendorf Veröffentlicht: Ude, Gerichts|[reibergehilfe. Bezirk Bau en, in [eicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk Dresden- | Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Schüpen- (Füs.) Regts. | berg, Kadett v. Rüdiger Il. beim 1. (Leib) Gren. Regt. Nr. 100, 2171 2177 2203 2205 2206 2209 2212 2219 2244 | Dieser Sein ift feit dem Jahre 1880 verloren ge- | fes gn und bon Frau Dr. G. Rofendorf accep- | Neuftadt Be Vgerlin Hauptm. z. D. und Bezirks-Offizier vom | Prinz Geora Nr 108 mit den vorgeschriebenen Abzeichen. v. Mücke, | Kadett Legler I1. beim 2. Gren. Regt. Nr. 101 Kaiser Wilhelm, 2279 2291 2320 2359 2413 2414 2419 2490 2426 gangen oder abhanden gekommen, weshalb der Gläu- | tierten Wechsels 4. d. Berlin, den 9. Juli 1894, E Landw. Bezirk Freiberg, in gleicher Eigenshaft zum Landw. Bezirk | Garakterif. Major z. D., unter nthebung von der Stellung als | König von Preußen, Kadett S h reiber beim 8. Inf. Regt. Prinz Johann 2461 2466 2492 2495 und 2499 über je 1 ler | iger den Antrag gestellt hat, Aufgebot zu erlassen | über 2000 M, zahlbar bei Sicht an die Ordre des | [332] Aufgebot, : Schneeberg (Meldeamt Auerbach), verseßt, : vierter Stabsosfüier beim Landw. Bezirk Leipzig, Fortgewährung der f Nr. 107, Kadett Tiedemann beim 1, Ulan. Regt. Nr. 17 beantragt. Die Sbaben ber bunter werber e und diese Urkunde n en Inhaber gegenüber, L P Beer „Berlin SW. beantragt. Der Auf Antrag des Benefizialerben des verstorbenen dec A da E et t E 1 u Pag Le | feebliden Degen und m der Grluubnih, jm Trtgen der lla: | Laer Bran Isa ven Bolerei fadett Buer 11. bele L896, Nachmittags 11 Ube, vot per mber | mad, für kraftlos zu erl 0 WUeR | fordert, späteftens in dem auf den 4. Mai 1896 | ents? nindabers Adolph (Abba) Kempinsfi, Dienstleistung bei dieien Reat, Ti bie Tttiven Nod Und zivar als E aan den vorgeschriebenen Abzeichen [owie Ertheilung der AUA! C N R adett Geh S E Fadett R A "e iden Seite Lebeineriat 1 L gun u 131 E Gleichen Antrag e Heer Dr. Knauf u Neu Se M Eg v g aa 10 ene A A E Kobulin (Posen) G feld A \ . Lt. i tent v 924. 1893 bei ¿ t j ivildienst, el, charakteris, Major z. D., . “7 eim 11. Inf. Regt. Nr. 139, Kad A ; : a { Ilsenburg bezüglih eines ihm gehöri v ; , / , {die Hieligen Nehtsanwalte Dres jur. Goldfeld un Sec. Lt. mit einem Patent vom Januar ei dem ge- | auf Anstellung im Zivildiens Frhr. v. F rits< Il. beim Garde-Reiter-Regt., Kadett Kaufmann 11. anberaumten Aufgebotstermine ihre Nehte anzumelden T4 auf fein n Namen Gens Knauf, Gymnasiasten eine T G

t , tellt. t deur des Landw. Bezirks Großenhain, unter Fort- ; E reppe hoh, anberaumten Aufgebotstermine seine | Heilbut, wird ein Aufgebot dahin erlassen : nannten Regt. angeste zuleßt Kommandeur de ô beim 9. Inf. Regt. Nr. 133, Gefreiter Herzger beim 3. Jnf. Negt. und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft dahier, lautenden Darlehensurkunde der Würzburger | Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, Es werden alle, welhe an den abseiten des

au n. i . 94. Mär: ewährung der geseßlihen Pension und mit der Erlaubniß zum Y EeR ; h | A! Sarabterif Dberflag 2 e A Be Nett 28 Mars n n Tra éa o E des Schütßen- (Füs.) Regts. Prinz | Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Kadett Schroeder T. Set ie R I S Volksbank vom- 3. Januar 1880 D. Nr. 30 über Vserigenfails dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Antragstellers laut Bescheinigung des Amts- - H irk Plau it der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des | Georg Nr. 108 mit den vorgeschriebenen Abzeichen, der Abschied | beim 7. Inf. Regt. Prinz Georg Nr. 106, Kadett v. Carlsburg ; Köniali ; Hain Ta 200 M, zu 4 9% verzinsli<, geftellt. Potsdam, den 5, Oktober 18%. gerihts Hamburg vom 14. März 1896 am c N R oi A Tragen, Der UnIso io beim 9. Inf. Regt 133, Kadett i 9. Ul Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ic. 0 j Das Königliche Amtsgericht. Abtheilung L 5 i s 9. Inf. Regts. Prinz Friedrih August Nr. 104 mit den vorgeschrie- | bewilligt. s vf nf. regt. ir. 133, Kadett Fleischinger beim 2. Ulan. Heßler. IIT. Gleihen Antrag hat Herr Magistrats- g gericht. eilung T. 12. März 1896 mit der Rechtswohlthat des benen Abzeichen, Günther, charakteris. Major z. D. und Bezirks- Im Beurlaubtenstande. 24. März. Schneider, Sec. T0 r. 18, Kadett Tröger beim 11. Inf. Regt. Nr. 139, C Sekretär Tobias Blank dahier bezügli einer ihm [336 A Es Inventars angetretenen Nachlaß des am Offizier vom Landw. Bezirk Zittau, Meldeamt Löbau, mit der Erlaub- | Lt. don der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Wurzen, behufs | L id is Arnim beim Garde-Reiter-Regt., Kadett Eichler IlI. R gepdrigen und verlorenen Schuldurkunde der Würz- Die Wittwe M ufgebot. ; 16. Februar 1896 zu Vegesa> todt auf- niß zum Tragen der Uniform des 1. (Leib-) Gren. Regts. Nr. 100 | Ueberführung zum Sanitätspersonal, Wil>e, Sec. Lt. von der beim 9. Inf. Regt. Prinz Friedrich „Auguft Nr. 104, Kadett [58638] „Aufgebot. S E urger Volksbank, d. d. 2. Mai 1874, D, Nr. 3472, | „le Wiltwe Magdalena Beym, geb. Bochynska, gefundenen, hierselbst wohnhaft gewesenen und mit den vorgeschriebenen Abzeichen, Scheffel, charakteris. Major | Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Bauten, Dr. Heins, Römmler beim 6. Inf. Regt. Nr. 105 König Wilhelm II. von Der H. Ahrens in Penzlin, zur Zeit in Griviß, | zu 4 °% verzinslih, über 40 F1,, gestellt. gier hat das Aufgebot des Grundstü>ks Krotoschin zu Kobylin (Posen) geborenen Weinftuben- z. D. und Bezirks-Offizier vom Landw. Bezirk Schneeberg, Melde- | Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Glauchau, | Württemberg, zu charakteris. Port. Fähnrichen ernannt. hat das Aufgebot der beiden Obligationen der konsoli- | 1V. Gleichen Antrag hat die Schmiedswittw- | Nr. 397, in der Kos<ininerstraße belegen, ungetrennten inhabers Adolph (Abba) Kempinski Erb- amt Auerba<, mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform | mit der Erlaubniß zum Tragen der Landw. Armee-Uniform, Meyer, Kaiserli dierten Melenburgischen Landes-Anleibe von 1894, | Frau Magdalena Göpfert in Güntersleben durch Aa, Wohnhaus und Stall enthaltend, beantragt. oder fonftige Ansprühe zu haben vermeinen des 3. Inf. Regts. Nr. 102 Prinz-Regent Luitpold von Bayern | Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Plauen, _Naiferliche Marine. Litt. E. Nr. 5689 und 5690 über je 100 46 nebst | ihren Bevollmächtigten, Bürgermeister Keupy von zt t igen humöprätendenten werden aufgefordert, hiermit aufgefordert, sol<he Ansprüche bet mit den vorgeschriebenen Abzeichen, unter Fortgewährung Dsbu, Scc. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Beztrks Marine-Justizbeamte. Talons und Zinsscheinen vom 1. April 1894 an, | dort, bezügli eines ihr erblih zugefallenen Scheines S estens s em auf den 2. Juni 1896, Vor- der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten der geseßlichen Pension, von ihren Dienststellungen enthoben. | Baußen, Teichert, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Durch Verfügung des General-Auditeurs der Kaiserlichen Marine welche na seiner Angabe am 21. September 189 | der \tädtishen Sparkasse dahier über 18 6, Lát, A. | Age Uh La Lor De unterzeichneten Gerichte, Amtsgerichts, folistrahe 19, 2. Sto>, Zimmer v. Hake, Major d Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Prinz | Landw. Bezirks Leipzig, v. Schönberg, Pr. Lt. von der Kav. 2. Auf- | 27. März. Oelker, Marine-Auditeur, von Wilhelmshaven nah bei dem Brande der Penzliner Stadtmühle ver- | Nr. 3327, d. d. 24. April 1876, verzinslih, lautend gamer Nr. P Tann Aufgebotstermine ihre Nr. 51, spätestens aber in dem auf Freitag, FUQUÓ Auguit Nr. 104, y. Kommerstaedt, Rittm. und Eskadr. | gebots des E Qs A pie E Neue UVeber- | Kiel verseßt und mit Wahrnehmung der Auditeurgeshäfte beim R O A N Naber Jes Me R 1 Cc E C gestellt, Prtve und Rebte de Ale e A A S S O E e L DRE ; ¿ M, j L h - | führurg zum Landsturm 2. Aufgebots, der Abschied bewilligt. 1. w ; Î / d en | weicher seit dem Jahre u Verluft gegangen ift. | - ¿ ; : ; i L n «Kufgevoltlermin, im Justizgebäude, hef vom 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser Franz Joseph von Oester- | führurg z nd g d g Geschwader beauftragt 19, Oktober 1899, Vormittags Uk Uhr, vor | Es wird deshalb Aufgebotstermin auf Freitag, spruhsret nit bescheinigt wird, wird der Auss{luß Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- | den 6. November 1896, Vormittags 10 Uhr, aller Eigenthumsprätendenten und die Eintragung Nr. 7, anzumelden und zwar Auswärtige

termine seine Rechte anzumelden und die Urkunden | Sitzun sfaal Nr. 30, 1, Obergeschoß, dahier bestimmt | des Eigenthums für die Antragstellerin erfolgen. thunliG# unter Bestellung etnes hiesigen Zu- 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell\<. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der e der jeweilige Inhaber Mee Urtanten ut es Krotoschin, den 25. März 189%. ftellungsbevollmächtigten bei Strafe des 7 bie Königliches Amtsgericht, Aus\{lusses und unter dem Rechtsnachtheil, daß

Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. Urkunden erfolgen wird. fordert, spätestens am Aufgebotstermine seine Re VuSI d R A S E die niht angemeldeten Anfprüche gegen den vor-

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Schwerin, den 24. Dezember 1895. beim unterfertigten Gerichte zu wahren, widrigen- | ; ] Anzeiger. 9. Bank-Ausweise. Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinshes Amtsgericht. | falls deren Krafloserklärane n ata n | [298] / Oeffentliche Ladung. genannten Benefizialerben nit geltend gemacht 10. Verschiedene Bekanntmachungen. A Würzburg, den 21. März 1896. Der in Amerika ohne näheren bekannten Wohnort werden können. E E : @ S ——————_—— [337] Aufgebot Königliches Amtsgericht. A i S E R E Mi Gm nES, Es, 2A inte 88 K. 30, 96 liegen in der Gerichtsschreiberei, | (253] Zwangsversteigerung. {254] “Die Eben Led 19, unt 1895 Roduchels- (L. S) Rottmann. F rafe wird Hiermit as Grbe des Wilhelm as Amtêgeriht Hamburg. 1) Untersuhungs-Sachen. Zimmer 17, zur Einsicht aus. Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | Nah beute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte nah of S Me L VRelfier U S ner L e zur MAGDR iet eventl. Abtheilung für Aufgebotbsazen. 2 ¿ Berlin, den 25. März 1896. i Grundbuche von der Königstadt Band 43 Nr. 2653 | dur< Anschlag an die Gerichtstafel und dur< Ab- dur Gerichtsaftuar Kümmel in Rehna, haben das [299] Aufgebot Aren iguin Au Mi Lor as Ee Bes d (gez.) Tesdorpf Dr. t q Gegen den unten E Schlächter Julius Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88. bie ei L an ae N Bee E in den A Me>lenburgischen Anzeigen Aufgebot einer von der Stadt Schönberg im Jo- | Der Severin Faßbender, Sattler, aus Capellen Vormiktags 10 Uhr 40A “umit Pen Hinweis, A EMERTLLT- ide, Se Belergthn, 4D ) D RE E N S 2E jer, Jeßt tim Konkurse befindlich, eingetragene, in der | bekannt gemachtem Proklam finden zur Zwangs- hannistermin 1865 ausgestellten Schuldverschreibung, | hat das Aufgebot bezüglich eines seit dem 97 T : : h E 4 T : Karl Oskar Bellin, geboren am 12. Mai 1872 zu | [949] Zwangsversteigerung Oranienburgerstraße Nr. 67 und Sohannisstraße Nr.11 | versteigerung l / wan , rmin 18 g S Id 9, | Yar Das Ausgebot bezüglich eines seit dem 27, Februar | daß bei Nichtanmeldung von Cigenthumsansprüchen i: E Ls C . / é : 4 g des dem Ernft Brunnemann bisher Je- lautend über 33 Thaler 16 Schilling und 33 Thaler | 1879 l Fi by is ie Wi j c Z 2 Berlin, welcher si verborgen hält, ist in den Akten Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | belegene Grundstü> am 22 Mai 1896, Vor- hörigen Erbpachthofes Kadow mit Zubehör Termi 3 Schilli i 36 \ Gut. lei E 2E Gr L E S BETnDes beo Metis, 1 <1) die Wittwe des Aerers Johann Klökner [331] Aufgebot. U. R. IT 81, 96 die Untersuhungshaft wegen Dieb- | Grundbu von den Umgebungen Berlins im Kreise | mittags L021 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht 1) zum Verkaufe ‘na 1 S dlich Maa 2E. Shilling gleih 664 Thaler Pr. Kur. glei | sparkasse zu Grevenbroih, auf den Namen Hubert | Katharina, geb. Krechel, zu Rüber, Auf Antrag ftahls verhängt. Es wird ersudt, den 2c. Bellin zu | Niederbarnim Band 72 Nr. 2145 auf den Nünten | Mae Friedrichstrabe 13, Erdgesctoß It. | Eieruna to Deckauleb t era E egu- 206 t beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Fafbender, Restaurateur zu Capellen, und eine | 2) deren Kinder aus genannter Ehe, nämli: 1) der Wittwe des verstorbenen Shipchandlers n uny g ulte ungogefngniß hier, E v) A E E ribinbim Sas Perdelwiß | Zimmer 36, versteigert werden. b Grentltid ist | L7. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr as a ; E S, A O S von E nes E e G E L lader E MesMENT zu Rüber, Os QUO T Ee us «O “7 1 : und deften Chefrau Minna, geb. Klein eingetragene, | bei einer Fläche von 17,47 a weder zur Grundfteuer | 2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 8 Juli r dem unt ichnet “G iht anberaumten Auf- | de \ Inha! F ird aufge: Mathias Klö>ner Aae a r Tabta bear C O Berlin, den 27. März 1896. zu Berlin, Stephanstraße 10, belegene Grundstü | no< zur Gebäudesteuer vecaul t E : 1! , . vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- } beantragt. Der Inhaber der Urk1nde wird aufge: | c. Mathias Klö>ner, Tagelöhner zu Polch, 2) der Töchter desselben, nämlich: : / ' gt. as Weitere ent- | 1896, Vormittags 10 Uhr »otôt ine feine Rete anzumelden d die Ur- t "ns f i o i j 1 ; din r: Drr ad : Der Untersuchungsrichter am S. Juni 1896 Vormittags 10{ Uhr, | hält der Aushan A : h E , gevotlsterminc le VLEG)IE anzu en un e Ur- j forder :, spätestens in dem auf den 18, Juni 1896, d. Melchior. Ki ô>ner, Dienftkneht zu Dre>kenach, a. Emilie Christiane Caroline, aeb. Bleich- À B VN ; . , gan der Gerichtstafel. Das Urtheil 3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- Éunde vorzule widrigenfalls die Kraftloserklärung | $ : ; X T 5 x - : / g : beim Königlichen Landgericht I. vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrich- | über die Ertheilun ; D - V : funde vorzulegen, widrigenf {e ArartoLerllarung | Vormitiags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge-| s. Jacob Klö&ner, Tagelöhner zu Rüber, wehl, des Emil Albert Victor Wichulla i / / z j \ - g des Zuschlags wird am 22, Mai | ü> und an die zur Immobiliarmasse desselben ge- der Urkunde erfolgen wird i e l Aufge Ps [6 ; ü L A Beschreibung : Alter 23 Jahre, Größe 1 m 65 ew, ftraße 13, Erdgeschod Flügel C dimeiec 40 T ENA Nabmitta 6AM Ubr: ebenda verkünbét 1 börenbut Sen ctn i ge ge- der Urkunde erfolgen wird. 2 rihte im e Oie anberaumten Aufgebots- | f. Anton Klö>ner, Dienstkne<t zu Heutgermühle Chefrau,

Statur kräftig, Haare hellbraun, Stirn hohgewölbt, | steigert werden. d ß Grundstü> is bei einer | werden. Die Akt 8 E. 18. 96 lieg E 1896 Ge am Mitiivoch, den 17, Juni Schönberg, den 26. März 1896. termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde | bei Kalt als Eigenthümer des Grundstückes Flur 3 b. Wilhelmina Christiane Bertha, geb. Bleich- U beru Mate Mt Nafe Pence Fle r “Gebà U mit 10910 „4 Nußungs- richtöschreiberei, Zimmer 41, zur Einficht E E Amédgeribide b Me A c En Großherzogliches Amtsgericht. vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | Nr. 186, In Abf-Holzung, 3,56 Ar groß der Ge- webl, des Friedrih Wilhelm Hermann un, raun, aje DOT e | werth zur Gebäudesteuer dagegen veranlagt. Das Berlin, den 30. März 1896. bedingungen vom 3. Juni 1896 an auf der Gerichts. Veröffentlicht: W. Wetzel richts\<reiber. ; i en 2 Ï 396 97 5 B ; ;

S, R Zähne vollständig, Kinn oval, Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 85. fneiberei und bei dem zum Séauester beftellten EROES e E Se P ib L E Noalen iee nlrat N i ilung VIIT E E O geb. Bleichwehl, des ejicht länglich oval, Gesichtsfarbe gesund, Sprache | Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wind am A A Gutepächter Boe>mann zu Woosten, welcher Kauf- E E MSNGEE MAMENELEIOS E EN Carl Syafse Wilhelm Häveker Ehefrau, deutl. Besondere Kennzeichen: Angewachsene Ohr- | 6, Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, ebenda | [257] [iebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Besichti- [32390] A [68416] Aufgebot Beglaubigt C 5) Éeûger, Attuar ämmtli vertreten due Vie R E zipfel, Stirn re<ts 3 em Narbe, am reten Unter- | verkündet werden. Die Akten 88 K. 18. 9 liegen | In Sachen der Association der Shuhmacher, ein- | gung des Grundstü>s mit Zubehör gestatten wird _Auf Antrag der Wittwe Chriftine Wente zu Der Aerbürger Karl Schöneber; aus Joachims- T E L ERAE) R [ämmtlich vertreten dur die hiesigen Rechtsanwalte i eia oberhalb linfer Augenbraue je einen | in e r a DERRer 17, zur Einsicht aus. | getragene Genossenschaft zu Wolfenbüttel, vertreten | Goldberg, den 30. März 1896. : Ege Q M aa etcilinderin threr E ages thal hat das Aufgebot des Sparkassenbuches Nr 1719 {334] Aufgebot. wied ein Aufgehot able eclilien E

e : R A erlin, den 25. März 1896, Rechts , Klägerin, wid Bberzoalih „Schwerin des Kinder Dora un arte ente, wird der Inhaber | * = 2 S E : 9941 E evo. sen : ä : L : Königliches Amtsgericht L Ábtbeiluna 88. ours o Saa as wider Großherzoglich Äm Schweriu sches der angebli gestohlenen Inhaber - Obligationen der | der LIPaTtAliE, (V den Kreis Angermünde zu Anger- | Der am 3. Januar 1822 dahier geborene Juda Es werden alle, welhe an den Nahlaß des hier- 72 GAON Steckbrief. i : ——— ; 2) dessen Ehefrau Auguste, geb Weidling, beide äs Hannoverschen Landes - Credit - Anstalt Läitt. K. 1. | Munde, ausgesertigt für den Arbeiter Ernst Boy zu (genannt Julius) Bing und defsen etwaige Nach- selbstam 26. Januar 1896 ohne Hinterlassung eines Gegen den unten beschriebenen Arbeiter August | {950} Zwangsversteigerung. zu Hüttenrode, Beklagte, wegen Forderung, wird, | [255] Nr. 688 über 1000 nebst Zinskupons für die San, Qn Fg enen au een Aer- | ommen werden auf Antrag des für den Erstgedachten Testaments verstorbenen Shipcandlers Heinrich Barlin, wehe M eeoren bält f ib Pt T4 On Ee E Zwangsvolistre>ung soil das im | nahdem auf Antrag der Klägerin die Beschlagnahme In Sathen der Holzhandlung Heinr. Th. Döring Des won L e S1 e Ug L A inoE und über 1893 91 É Cantausendadiepdertdeclet E A Do E dts Lo LAaE Bos hat n E n esu / } / l Srundbuch von Tempelhof Bd. 19 Nr. 843 auf den | des den Beklagten gehörigen Wohnhauses No. ass. 10 | in Helmstedt Klägerin wider den Zi y un itt. G. Nr. ¿ 2 über 300 M nebst Zinskupons | ; T Tb: E t S “atuittó L E L Tee ht Au! deten Ligen [aft a8 Znhaber der hiesigen U. R. IIT 81. 96 die Untersuhungshaft wegen Dieb- Namen des Fuhrherrn Ernst Voß hier eingetraaene Düttentode nebft Rel E ; E L N T N Oiuimermaun für die Zeit vom 1. Januar 1894 bis “1. Januar | Mark 91 Pfg.), welches ihm angeblich verloren ge- | vember 1896, Mittags 12 Uhr, hiermit an- Firma Kruse & Bleihwehl, F. Reimers ftahls verhängt. Es wird ersucht, den 2c. Bartel zu | ¡zu Berlin, Kreuzberc straße 23 belegene Grundstück Dorfe Nr. 6 dvd B T E Be A D Serien A nt R E Klägerin L URD ZAons aVgrtoedert, JPalettens in’ deut. 1 L iorertt E LeE D Robe d 1 fu ibe | ld de: Va E E P Ie: Retgariten Gee rent welhen Haas Ae und in ile uns-Gefän(miß hier, L Ou neuen S aje am 11, Mai 1896, Vor- | rôder Grundbu<hs, zum 2we>e der Zwangsversteigerung | die Beschlagnahme der dem Beklagten gehörigen e T RS ie t R E Vor- Ce n, Ds O, 2 aa E Ne e Ee t Bie, L ua es e E S E. N ante M ar

è 2a, l : mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | dur< Beschluß vom 17. März d. J. verfügt, au | Grundftüe, als : | A ; mittags x, anberaumten Termine bei dem ' , | mng, Di er Let u 0 und Forderungen haben vermeinen, hierm Berlin, den 27. März 1896. richt Neue riedrihstraße 13, C ael: O ; a E T : ! M51 S E Is j unterzeichneten Amtsgerichte seine Rechte anzumelden | 23+ September 1896, Vormittags 9 Uhr, | seinem Leben mehr als 5 Jahre verflossen find, für aufgefordert, solhe Ansprüche bezw. Forderungen E F thungörichler Königlichen Landgerichts I. Sibi A4 Lersteiveee Gee N M S E Tétiea Rg E e (i E 1) es Wohnhauses No. ass. 1129 nebst Zu- u E Urkunden gie v bp widrigenfalls die | vor dem unterzeichneten Gerichte Zimmer 13 anbe- | todt erklärt und zugleih erkannt werden foll, daß bei der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten esreibung: Alter 31 Jahre, Größe 1 m 67 cm, | füt ist 14a 56 gm groß und mit 23250 4 | versteigerung auf den 3. Juni 1896, Nach- 2) des Wohnhauses No. ass. 1204 nebst Zu- Obligationen nebst Kupons und Talons für kraftlos

1 b en:

3; usa ote, ustellungen u. dergl. j ® 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. é én Î éPV 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen <2.

5 Ra 2c. von Werthpapieren.

att. Auslage der Verkaufs- (ges.) Dr. jur, E. Hahn. Urkunde erfolgen wird. meinde Colern im Gruntbuche eingetcagen werden. | Kotelmann Ehefrau, und

raumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden | anzunehmen sei, - er habe Nachkommen nicht hinter- Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto>, Zimmer und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- lassen. Nr. 51, spätestens aber in dem auf Freitag,

Le unkelblond, Stirn hoh, s{<räg, Bart blond, Nußtungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. D i j 9 ; bi erflärt werden sollen (7 h Schnurrbart, Augenbrauen dunkelblond, Augen hell- g Lr L L S as | mittags 25 Uhr, S Herzoglichem Amtsgerichte, 9 behör, 5 g Í s L en 18. Auauft 189 erklärung des Buches erfolgen wird, Fraukfurt a. M., den 20. März 1896. den 22. Mai 1896, Nachmittags l U g Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. | in der Schünemann'shen Gastwirthschaft zu Hütten- 3) des Wohnhauses No. ass. 1203 nebst Zu- P E Angermünde, den 1. Februar 1896. i Königliches Amtsgericht. [1 1, anberaumten Aufgébiotdiermtae im S Mttizgebüute:

braun, Nase lang vorstehend, Mund mit dien Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wi i i Jubi i : , n OTITEHEN : gs wird | rode, angeseßt, in welchem die Hypothekgläubiger die behör, - inks, Zi na g Fhne vollständig, Kinn oval, p N ang, at ZN E O ormittags 11 Uhr, Hypotbekenbriefe zu überreichen haben. zum Zwe>e der Se angluersielgerung durch Beschluß Y [41163] Auf lid - [335] Bekanutmachung. Ne 7 anpemciben e iu R Kennzeichen: Am Kinn links eine Warze. Auf dem lien arr ber “Gerichtsfc eibe E Bes K. es % | Vlaukenburg, den 24. Piärz 1896. vom 9. März 1896 verfügt, auch die Eintragung dieses Die Li R des Miufneantits Albert Böhm | [65705] Aufgebot. Auf den Antrag der verehelichten Auszüglerin Anna thunlihft unter Beftellung eines hiesigen Zu- linkén Handrü>en eine Narbe. An Halse re>ts Gt Ld r reiberei, Zimmer 42, zur Herzogliches Amtsgericht. Beschlusses im Grundbuche an demselben Tage er- in R bnik don Vis Deutschen Lebensversicherungs- Der Glafermeister Carl Traut zu Fulda für fih | Rosina Steiner, geb. Philipp, aus Nieder-Olbendorf ftellungsbevollmächhtigten bei Strafe des Aus- 4 Leberfle>e. Berlin, den 25, März 1896 dd n M s in dur Zwangöversteigerung auf den Gesellschaft in Lübe> unter dem 14. Juni 1867 über | und seine Miterben hat das Aufgebot des Abrech- | Kreis Strehlen, wird deren Bruder, der am 15, No- {hlusses. , , j : 4. August 1896, Morgens 9 Uhr, vor Herzog- 1000 Thlr. Pr. Ct. ausgestellte, auf den Inhaber nungsbuhs über freiwillige Spareinlagen bei dem | vember 1825 geborene Gottlieb Philipp aus Nieder- Hamburg, den 26. März 1896.

(MRSMEN RENGSONRESG Ltt IES E E SEE U M R N Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87. [258] _ L e , [lichem Amtsgerichte Helmstedt angeseßt, in welchem a feg E 44 i Borschuß-Verein zu Fulda e. G. m. u. H. für | Olbendorf, welcher {on vor dem Jahre 1880 as L eriht Hambura. ; ‘s C rO E In Sachen der Herzoglichen Kreiskafse hier, | die Hypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- lautende Police Nr. Be i abhanden gekommen. Glafermeister Andreas Traut, Fulda, den Vater Nieder: Olbendorf ivo er als Arbeiter thâtig ge- Abtbeilune ffe Aufeobotesudes. [251] Zwangsversteigerung. Klägerin, wider den Maurer Friedri Hosang bi reichen baben. Auf Antrag des Versicherten ergeht hierdur< an A R R L R D f L L E G E ¿F 2 2) Aufgebote Sustellun en Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das i Bekl siftändiaer b E e ï >55. M4 S9R den unbekannten Inhaber der Police die Aufforde- und Erblaffer der Antragsteller, Nr. 499 über 976,79 46 wesen ist, verlassen hat und seitdem verschollen ift, (gez.) Tesdorpf Dr. ab d l q Gätdbu A ies bnebece n g Ba s e wirb, Aidden anf Mata ee STINa E er Sten C S e ELLAi Ht rung, seine Ansprüche auf dieselbe spätestens in dem A, Tr Fuhaltr der Pin as ee Pr iavert, R Se im taus A6 REE L Veröffentlicht: Ude, Gerichts\<hreibergehilfe. crg auf den Namen des Maurermeisters Hermann Stuy | nahme des dem Beklagten gehöri rul G Aufgebotstermine vom 1G. Mai 1896, Vorm. | 1256, Voruitiacg au Q den a weer Uni E Lt Me ed R E E . us Den 2 z f gen, Nr. 1442 am Kruse. g i ; , 1896, Vormittags 1A Uhr, vor dem unter- | dem unter eichneten Gericht zu melden, widrigenfalls | [330 [247] Zwangsversteigerung pet e Grundstü Ut s S Ee svaye Nr. L be- | Werder zu Braunschweig belegenen Hauses und Hofes ——— N 4 vie D ENE E falls zeihneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine seine Todeserklärung ét atl wird. Y L Dir am 12. Februar 1859 zu Lübe> verstorbene Jim Wege der Zioangsvolltect s q G e ne Grundstü am . Jun : - Vormittags | sammt Zubehör zum Zwecke der Zwangsversteigerung | [259] E E e f 1 klärt c g a d E seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen Strehleu, den 17. März 1896. Bâkermeister Peter Mathias Heinrich Classe hat Grundbuche von den Umgebungen Band 102 Nr. 4999 Gerichtöftelle, Reus Erler Ln 13, Hof, Flügel C. die Eintecgte dieses Beschlu t im G Q s Eu q fai ale rer ir Phetan Fat nad diebiibe>, den 5 Oktober 1896 A, VSSR E die Kraftloserklärung der Urkunde Königliches Amtsgericht. in seinem am 16. Juni 1854 errichteten, am auf den Namen des Kaufmanns Max Lebram zu | part Zimmer 40, versteigert werden. Das cund- | 11 Mär ift, Te r Qwauaaen | Prosan, Fb t Me Serihlötafel belannt gemahkem Das Amtsgericht. Abth. 1V erjolgen wird. E et T 7. April 1859 gerichtlich beftätigten Testamente im S ; ‘4 Immer Æ, . as Orund- ] 11. ¿ 1896 erfolgt ift, Termin zur Zwangsver- | Proklam finden zur Zwangsverstei erung der Erhb- 2/a9 Amlögericqt. Aoth. IV. 5. J t L 3 z j N getragene, in der S A urgerstraße a 3 ne ist bei einer Fläche von 6 a 9% qm mit 12000. | steigerung auf deu 10. Juli 1896, Morgens L thufe Nr. 6 ju Öf Keventin” des rbpächters Ee O Soviclicdes Amtarcilht, Abibeilung ITT. ae Antrag der Tes Stehen des verstorbenen Ll für die Hälfte seines Rettonachlasses seine Che mitiags 10 Uhr, vor “dem it eich l Meltenewerl) zur Gebäudesteuer veranlagt. Das | 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braun- | Johann Kröger daselbst mit Zubehör Termine [43390] Aufgebot. Veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber. Privatmannes Eduard Heinrich Nissen, nämlich: stimmung, daß nah ihrem Ableben diese Hälfte Gericht, Neue Friedri straße 13 Gie schof D e es [t der Aushang an der Gerichtstafel. | \{<weig, Auguststraße 6, Zimmer Nr. 37, angeseßt, | 1) zum Verkauf nach zuvoriger endlicher Regulie- Die von der Deutschen Lebensversicherungs-Gesell- 1) der Tochter desselben, Frau Elisabeth (zenannt | soweit dann vorhanden, an seine Kinder erster Gbe ügel C. Zimmer 40 versteigert werden, Dag T A D f S i des Zuschlags | in welhem die Hypothekgläubiger die Hypotheken- rung der Verkaufsbedingungen am Donnerstag, haft in Lübe> am 2. November 1866 auf das | [63619] Vekauntmachung. Elly), geb. Nissen, des Amtsgerichts s Raths | fallen solle. y rundstü> ift 11 a 66 qm roß und mit 9450 4 | wie oben vecró di Gebet Bi rf ir Uhr, | briefe zu überreichen haben. 4 : den 11, Juni 1896, Vormittogs 10 Uhr; Leben der Frau Auguste Wilhelmine Marie Luise | Auf den Antrag des Arbeiters Max Schulz hier- Martin Paulfen Ebefrau, in Kiel, und Am 20. Juli 1895 ift die Wittwe Classe in Lübe> Nutungswerth zur Gebludefteuer veranlagt. Das | liegen in it "Be j tsr. ib aj fi V g fe Braunschweig, den 16. März 1896. 2) zum Ueberbot am Douuerstag, deu 9. Juli Arlet, geb. Greiser, f Franffurt a. O. ausgestellte, | selbst wird das dem Eigenthümer gestobhlene und dem | 2) der Kinder des verstorbenen Sohnes desselben, | gestorben. Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel Gia t aus er reiberei, Zimmer 41, zur Derzogliches Amtsgericht. X. 1896, Vormittags 10 Uhr; auf Inhaber lautende Police Nr. 39272 über | Diebe angebli<h abhanden gekommene Sparbu< des Amtsgerichts-Naths Jakob Friedrich Nikolaus Von den vier erstéhelichen Kindern ihres Mannes Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags teh erlin, den 25. M3 1896 Nolte. ,3) zur Anmeldung dinglicher Rehte an das Grund- 100 Thlr. Krt. im 30 Thlr.-Fuße is abhanden ge- | Nr. 13 621 der biesigen \tädtishen Sparkasse über Eduard Nisfen, nämlich: find zwei, ein Se und eine Tochter am Leben am 11. Juni 1896, Vormittags 1A Uhr Köni liches Amts 4 t T. Abtbei y E E ftü> und an die zur Immobiliarmasse desselben ge- fommen. 810,12 M, ausgefertigt für Louis Schulz, hiermit a. Eduard Martin August Friedrich Nisfen | Zwei Töchter find vor der Wittwe Classe mit ebenda verkündet werden. Die Akten 9 K. 35. 96 mg m gericht I. theilung 86. In Sachen r 2 4 62 Ban hörenden Gegenstände am R NEDLENT den Auf Antrag der Ehefrau des Werkmeisters Reif, aufgeboten. Die Inhaber des benannten Spar- und interlassung von Nachkommenschaft verstorben, liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 42 ‘zur [252] Zwangsversteige 1 des Lokomotivführers Hermann Langeheine hier- 11, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, im Henriette Wilhelmine Ida, geb. Arlet, in Krefeld buches werden aufgefordert, spätestens in dem Auf- b. Friedri<h Eduard Heinrich Nisfen, nämlich: | Einsicht aus. : Im Wege der Sivan 8vollit Nina soll das im a Q Zimmer Nr. 8 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes statt. und des Postvorstehers August Ferdinand Hermann | geboistermine am 26. Septèmber L896, Vor- vertreten dur ihre mütterliche Vormünderin, | 1) Caroline Maria, geb. 23. Juni 1817, gestorben erlin, den 24. März 1896. Gondbu e von Tompelbof B ri e g Ls n 2) des Lokomotivführers Carl Langeheine hierselbst, Auslage der Verkaufsbedingungen vom 26. Mai Arlet in Trebniy i. M. wird der unbekannte Jn- mittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte, Frau Amtêgerichts-Rath Auguste Nissen Wittwe, | 20. Mai 1850, verebelicht gewesen mit dem Krämer Königliches Amtsgericht L... Abtheilung 87. den Namen der Deutschen Ha u lsbank G 0 auf | 3} des Hutmachers Eduard Langeheine zu Varel, | 1896 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum haber der Police hiermit aufgefordert, seine Ansprüche | Terminszimmer Nr. 99, ihre Rechte anzumelden und geb. Struve, in Raßeburg und den Gegen- | Gottlieb August Heinri Mundt zu Lübe> mit beschränkter Haftu Be ‘iti ‘esellshaft | Kläger, s R , | Sequester bestellten Rechtsanwalt A. Witt in Wismar, auf dieselbe spätestens in dem auf Mittwoch, den | das Buch vorzulegen, widrigenfalls das Sparbuch vormund, Kreisshulinspektor Dr. Schütt in | 2) Henriette Friederike Wilhelmine, geb. 9. Januar a Teipelbofer Use M li b Nr’ g U Len wider den Viktualienhändler Heinrich Asche hier- welcher Kaufliebhabern nach vorgängiger Anmeldung 13. Mai 1896, Vorm. 11 Uhr, angeseßten | für kraftlos und der Antragsteller der Sparkasse Rateburg, è 1822, gestorben 19. März 1881, verehelicht ewesen [248] Zwangsversteigerung. Brundiiis aue S Juni eo S a., belegene | selbft, Beklagten, adt Hypothekzinsen, wird, nach- | die Besichtigung des Grundstü>ks mit Zubehör ge- Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten Gerichte | gegenüber für bere<tigt erklärt werden wird, die | sämmtli vertreten durh den hiesigen Ke<tsanwalt | mit dem Schuhmaermeifster Georg Heinrich Becker Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | 10 Ube, ov va L Ege Vormittags | dem auf Antrag der läger die Beschlagnahme des | statten wird. 4 anzumelden, au die Police vorzulegen, widrigenfalls | Rehte aus dem verlorenen und für kraftlos erklärten | Dr. jur. G. Plambe>, wird ein Aufgebot dahin er- zu Lübe> Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise | G ihtöftell N em unterzeihneten Gericht, an | dem Beklagten zugehöôrig gewesenen, aber am 27. Fe- | Wismar, den 28. März 1896. dieselbe für kraftlos erklärt werden wird. Buche geltend zu machen lassen: j Auf Antrag des Nachlaßkurators der Wittwe Niederbarnim Band 104 Nr. 4103 auf den Namen lügel C, Gat, Bie 0 bec h eimn "Ma s U dex s Carl Heu- Großherzogliches Amtsgericht. Lübe>, den 14. Oktober 1895. Görlitz, den 12. Januar 1896, Es werden Clasfe, des Keufuminst G. W. Wessendorff zu des Bautechnifers Heinrich n heube rger eingetragene, Das Grundstück i An 1,68 M Reitertbäg tes Grundtüdtg n „ge Dante: fee Gc ate E [56297] R Das Amtsgericht. Abtheilung 1V. Königliches Amtsgericht. 1) ae walte e et Ras des Ee am Lübe, werden alle diejenigen, wae auf e be- firaße I, kelegene Grundbe d E I t j S ge an S A A 81 gu zur Grundsteuer, | dur Beschluß vom 20. März 1896 verfügt, au Die Altiengesellschaft Bayrisch Brauhaus zu [300] Aufgebot. [67996] v e Privakiaänites Eduard Heinrich Nisfen r t TIE r Dil ien "Vee. Deonie Vormittags 10 Uhr, vor dem Mntétzedeba u Weitere entbält des Ausno GT beranlagt. Das | die Eintragung dteses Beschlusses im Grundbuche am | Dresden hat das Aufgebot der nachverzeihneten aus- Die Haushälterin Eva Wipperfürth zu Krefeld, Der von E. Loewi>ke zu Berlin den 20. Sep- Erb- oder fonstige Ansprüche zu haben ver- | urkunden bei dem Amtsgerichte Abth IV zu Lübed> Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeschoß, | Das Urtheil über die E rfkeling, bes SUR E L 21. März 1896 erfolgt ist, Termin zur Zwangs- | geloosten und eingelösten, im Hypothekenbuche aber Rheinftraße 74, hat das Aufgebot des Fnarditth in | tember 1894 ausgestellte, auf Frau A. Kremp in meinen, ' spätestens in dem auf den 24, Oktober 1896, lügel C. Zimmer 40, versteigert werden. Das | am 3, Juni 1896 Mitta as 12 Uh E versteigerung auf den 29. Mai 1896, Vor- | no< nicht abgeschriebenen 5 oigen, vom 1. April ihrem Besiße gewesenen Quittungsbuches der städtischen Wongrowiß gezogene, von A. Kremp acceptierte, von | 2) alle diejenigen, welhe den Bestimmungen des | Vormittags A4 Uhr, anberaumten Aufgebots- rundstü> ist mit 0,20 Thlr. Reinertrag und einer verkündet werden. Die Akten 86 K 31/96 lieg a | mittags 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte | 1891 ab 4 °/aigen Partial - Hypothekenschuldyer- parkafse zu Krefeld, alte Nr. 20 810 R. 11, neue | E. Loewi>e, dann Öppenheimer et Sulzbachher in von dem genannten Erblasser am 30. April 1891 | termine anzumelden, widrigenfalls ihre Ansprüche bei Fläche von 8 a 68 qm nur zur Grundsteuer ver- | in der Geri <tsfchreiber E ibe Zin / a egen | hierselbst, Auguststtaße 6, Bimmer Nr. 42, angeseßt, | schreibungen ihrer Gesellshaft Nr. 5 38 123 135 Nr. 12193, lautend auf. den Namen „Eva Wipper- | blanco, s{<ließli< von W. Kührt ot Schilling zu hierselb errichteten und am 5. März 1896 | der Vertheilun jenes Erbtheils nit berü>sihtigt anlagt. Das Weitere enthält der Ausban g an der | Einsicht aus. ' , immer 41, zur n Nes die Hypothekgläubiger die Hypotheken- | 141 143 150 188 192 201 206 217 229 252 263 fürth“, mit einem Guthaben am 1. April 189 von | Meblis den 22. November 1894 auf G. Schönemann hierselbst publizierten Teftaments widersprechen | werden. Der eßtere beträgt etwa 6000 E tatafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Berlin, den 25, März 1896 r S e zu überreichen haben, / 286 290 297 310 321 328 351 365 366 391 393 165,80 # beantragt. Der Inhaber der Urkunde | indossierte Wesel über 84 4 45 S, zahlbar am wollen , hiermit aufgefordert, sol<he An- und Lübe, den 24. März 1896. Zusch ags wird am 9, Juni 1896, Vormitta Königliches Amtsgericht 1 ‘Abthei hien 60 Can ia: den 26. März 1896, 398 436 490 503 507 523 524 549 556 562 571 wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, | 28. November 1894, ist angeblih verloren gegangen. Widersprüche bei der Gerichts\hreiberei des Das Amtsgericht. Abth. 1V 1 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten . g 96, [256] Herzogliches Amtsgericht. VYII, 972 580 584 596 597 600 606 607 608 645 646 deu 14, Oktober 1896, Vormittags UA Uhr, | Der Inhaber desselben wird auf Antrag der Handels- | unterzeihneten , Amtsgerichts, Poftstraße 19, ; Haars, 657 695 716 728 729 730 737 738 750 751 754 vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 14, l geselschaft Kührt ot Schilling zu Mehlis auf- 1! 2. Sto>, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem

Das Königliche Amtsgericht.

Pg SIR Ir? etr e PUY x Ztr Ae EIRI E SC T as