1896 / 80 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[368]

L Zur außerordeutlichen Generalversammlung

Oberschlefischen Actien - Gesellschaft für

Fabrication von Lignose, Schiesßwoll- fabrik für Armee und Marine

zu Kruppamühle, welche hiermit auf Freitag, den L. Mai 1896, Mittags 12 Uhr, in Kruppamühle im Verwal- gun goge äude anberaumt wird, werden die Herren Aktionäre in Gemäßheit der $8 26 und 27 des Gesellschaftsstatuts eingeladen. Tagesorduung: 3 (Erhöhung des Gesellschaftskapitals. 2) Aenderung des Gesellschaftsstatuts, insbesondere ber S9 1,0, 0 9,11, 14, 16,20. 21, 22b,, 27, 28, 33, 34, 38, 40 und 49. 3) Vollmahtsertheilung zur event. redaktionellen Umänderung des Statuts. Behufs Legitimation zur: Theilnahme an der Generalversammlung haben die Herren Aktionäre ihre Aktien nebst doppelt ausgefertigtem Nummern- verzeichniß derselben spätestens 5 Tage vor der Generalversammlung entweder a. beim Schlesischen Bank-Verein zu Breslau, b. bei der Dresdner Bank in Berlin oder Dresden zu deponieren und das abgestempelte Exemplar des Nummernverzeichnisses beim Eintritt in die General- versammlung vorzulegen. Kruppamühle, den 30. März 1896. Der Auffichtsrath. Scherbening.

[350] Pommersche Dampfschisss-Gesellshaft F. Fvers. Gewinn- und Verlust-Konto pro 1895.

Debitores. M M |S Insertionen, Dru>sachen, Porto,

Telegramme und Abgaben . | 3473 Inspektionskosten für die Schiffe,

Maschinen und Kessel . , . | 1666

Gewinn 62 021

Creditores. GGIRLAE

Saldo ex 1894 1 061

Betriebs-Uebershuß 46 372

6 086

13 641/-

aud

Vertheilung des Rein- ¿e DEWINNS-VON +, % Abschreibung auf die Schiffe . Dividende 3 9% von 46 850 000 | 25 500|— Vortrag pro 1896 11 889/14] 62 021

_______Silanz pro 1895, i

Activa, M [A M. Dampfer „Italia*, D „Hispania*, „Svionia“ | Und „Britaunia“, 905 000|— Diverse Fonds-Konto : |

M 87 000,— 3140/0 Pomm. Pfandbriefe

a 30 D 3 9% omm. Pfandbriefe Guthaben beim Banquier Kassenbestand E

24 632

115 500|— 51 000|— 1072 389/14

1307] Preußish - Dampfschisfahrt-G Rechnungs-Abschluß

1) Aus dem Pe: 2) Aus dem Gütertranspo 3) Sonstige Einnahmen .

1) Perfonalkosten . . 63 2) Mabrioslen 4 3) ÜUnterhalt.derSchiffe, des Mo- und Im- mobilars . 4) Allgemeine Kosten . .„

16 Dampfboote íImmobilien Mobilien . Lagerbestände Debitoren Effekten . . Kassa-Konto.

Aktien: Kapital . Reservefonds I. V 28 Kreditoren

Einnahme. ersonentranéport

Ausgabe.

. v 153 777.82 72 652.36 ,

Brutto-Ueberschuß Brutto-Vilanz per 31. Dezember 1895, Activa.

Passiíiva.

Gewinn- und Verlust. Konto A s

[80755] Bekanntmachung. In die Liste der bei dem Amtsgericht hier zu- Stu Nechtsanwalte is heute der Re<tsanwalt tto Heermann mit dem Wohnsitze Rinteln ein- getragen worden. Rintelu, den 27. März 1896. Königliches Amtsgericht.

E Le A 9) Bank - Ausweise.

Keine. MSTRES S E A S 2E C E 0ER E E E D G E S E

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [280]

Auskunftsstelle der Königlich Preußischen Staatseisenbahnverwaltung dit in Breslau O.-S. Bhf.

Am 1. April d. Js. wird auf dem Oberschlesischen Bahnhofe in Breêslau in den Geschäftsräumen der Auskunftsstelle für den Personenverkehr und der Aus- gabestelle für zusammenstellbare Fahrscheinhefte eine Auskunftsf\telle für Angelegenheiten des Güter- und a 1 GÉO 200 Viehverkehrs errichtet. Dieselbe hat die Be- , 65 500. stimmung, Auskunft zu ertheilen auf Anfragen des “f 4906 344.01 A über Güter- und Viehtarife, über Be- ‘0 89 592.83 [örderungs- und Zollabfertigungsvorschriften, sowie A rQU8 88698 über sonstige Verkehrsverhältnisse und zwar sowohl y | für den engeren Verkehr des Direktionsbezirkes

M 29542 702.94 | Breslau als au< für den direkten Verkehr mit anderen Preußishen ODirektionsbezirken und mit Stationen fremder Bahnen sowie thunlichst auch für

Nheinische esellshaft in Köln. des Jahres 1895.

M 726 477.06 E s e QOR 18.00 e 41 244.43

M 1 031 879,54

79 435,10 87 149.06

793 014.34 A 238 869,20

M 1 335 000.— «p 290 0988.20 s 99 728.59 Cie L TOR (1 . « 436 906.02 x 178116,— e 4 654.35

M 2 942 (102,94

[268]

statt.

2) Landankauf. 3) Kapitalanleihe.

[384]

außerordentlichen unseren Geschäftsräumen, Zi

rung, ergebenft ein. Deutscher B

Haftpfl Die Direktion. Wen

I S

889/14 Passíva. 58 Aktien-Kapital . Kessel, Erneuerungs-Kto. Reservefonds-Konto , Dividenden-Konto . . . Vortrag pro 1896

Stettin, ultimo 1895. Der Auffichtsrath. Lindenberg. H. Riedel. O. Langerhannß. [309]

Vermögensverwaltungs-Stelle

850 000|— 100 090|— 85 000|— 9% 500|— 11 889/14

107238914

Der persönlich haftende Gesellschafter : F. Ivers.

Nechtsan! [283]

In die Liste der beim La

gelassenen Ne<htsanwalte ift heut eingetragen worden : Rechtsanwalt Dr. jur. Albert Sebaldt, wohn- | daß

haft in Meiningen. Meiningen, den 27. Mâä Der Präsident des

2, B A6

[284]

Bei dem unterzeichneten Königlichen Landgerichte

für Offiziere und Beanite sind zur Rechtsanwaltschaft

Kom. Gef. auf Actien. Vilanz pro 1895.

798 608/34 5 s 97 413/60 Kunden-Konto-Korrent-Konto . . , , 9% Banquiers-Konto-Korrent-Konto 08 Kupons-Konto 21 Sorten-Konto 11

Passìva. Aktien-Kapiial-Konto

Kunden-Konto-Korrent-Konto , . fandbrief-Konto . . fandbrief-Kupons-Konto

MNeservefonds-Konto ppotheken-Extra-Reservefonds-Konto ewinn

6 056 196 Gewinn- und Verlust-Konto.

Soll, Porto-Konto . . Unkosten-Konto

2376 119 174 173 248

294 798

32 173 161 271 91 509 4 696 285

81

4 779

294 798

Verlin, den 30. März 1896.

Das Direktorium. Scheidel, Wilsche>.

wohnhaft gewe

[285]

[282]

zwanzigsten ordentlichen den 23, April 1896, V

zeitherige Referendar Dr. Theodor Rudolf Börner mit dem Wohnsiß in Pirna und der zeither in Zittau sene Nechtsanwalt

| | Korselt mit dem Wohnsiß in Riesa.

Dresden, am 11. März Das Königliche I ust

Bekauntmachuug,. 2)

Der bei dem hiesigen

Rechtsanwalt Zenker hierse in der Nechtsanwaltsliste

Potsdam, den 28. März

Königliches Landgericht.

(U S) (Unter

[77419] Cr s i Allgemeiner Deutscher Versicherungs-Vercin in Stuttgart.

Die verehrlichen

1) Die in $ 1 Beschlüsse 1

2) Anträge des Verwaltungsrat 8, b nd : a Die 9 góraths, betreffend : L des Vereins, Die italien Beitrag des Vereins ¿ur Pen 1onsversicherung der Vereinöbeamten.

bedingungen vom 9. Apr

er k

Zur Theilnahme

Statuten erforderlich. Stuttgart, den 12, März 1896.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Die Generalversammlung der Baugenossen- \chaft „freie Scholle“ zu Berlin E. G. m. b. H. findet am Freitag, den 10. April d. Js., Abends 8 Uhr, Schütenstr. 18/19 bei

Tagesordnung: n 1) Wahl des Vorstandes und Aufsichtsraths.

Vaugenosseuschaft „freie Scholle“ zu Berlin E. G. m. b Der Vorstand.

Gustav Lilienthal. Carl Stru>.

Hierdur< laden wir unsere Mitglieder zu ciner Generalversammluug in

Donnerstag, den 9. April 1896, Abeuds 7 Uhr, mit der Tagesordnung: Statutenände- Berlin, 31. März 1896.

Eingetragene Genossenschaft mit bes<räukter

EUCFSE R A: BR ir EARS M Un:

9) Niederlassung 2. von

gelöscht.

R ver U ter Fel URa R: ti i - er Liste der beim . Landgerichte A\<{ - Dividenden-Konto pro 1895 , burg zugelassenen Rechtsanwalte if bie inte “uft Ver Sau, c j

ufgabe der Zulassung gemä 24 Re<htt fs Ordnung heute gelöst Es R

Aschaffenburg, den 28. März 1896.

Der Königl. Landgerichts-Präsident : schrift.)

Albert Bittinger wegen

Generalversammlung hiermit eingeladen. Dieselbe findet am Donnerstag,

il an vom Vorstand des Vereins beztehen.

weitere Verkehrsgebiete. Größere Arbeiten, wie Ein- tragung von Larifsäßen in umfangreiche Tabellen, sind ausgeschlossen. : Die Auskunst wird unentgeltlih ertheilt, jedo) ohne re<tli<he Gewährleistung für die Nichtigkeit der Angaben. Die Geschäftsstunten sind von 9 bis 12 Uhr Vor- mittags und von 3 bis 6 Uhr Nachmittags festgeseßt. Vom 1. April d. Js. ab wird in unserem Ver- kehrsbureau Auskunft über Tarif- und Verkehrs- Een niht mehr ertheilt, zerbindung hiermit bringen wir zur Kenntniß, daß Tarifdru>sacen, soweit dieselben den diesseitigen Bezirk berühren, gegen Erlegung des Verkaufspreises dur< Vermittelung der Stationskafssen bezogen werden können. Breslau, den 24. März 1896. d Königliche Eisenbahn: Direktion,

„Freigang“

. H.

T T T:

RCULARPENS mmerstr. 5/6 Berlin, auf 8 E Diese Federn, für jede Schrift passend, \priten nicht, fraßen nicht, da die Spitzen in einfacher und natürlider Weise vollkommen abgerundet sind. Sor- lierte Mustershahteln (2 Dbd.) ter 18 verschied. Sorten 90 „!. Zu beziehen durch jede Papier- handlung Deutschlands. VDetail-Niederlage Berlin: Karl Lohmaun, Friedrichstraße 171, Ageatur- u. Engros-Versand: S. Loewenhaiu, Linkstraße 12.

aunfverein

it.

dland. Soe>ni>.

[80857]

välten i In Gemäßheik des S 60 Des . 20. April 1892, betreffend die Gesel shränkter Haftung, gebe ih als leßter Geschäfts- führer der BVergwerk2gesells<haft Agathe, Ge- sclls<aft mit bes<räukter Saftuug, bckannt, 3 dieselbe dur< Vereinigung aller Geschäfts- antbeile in meiner Hand aufgelöst ift und alle Dos (nd Hat e S, pet x P oT Ar R Hewte und Verbindlichkeiten der aufgelösten Gesell-

Geseßzes vom

ndgeri<ht Meiningen zu-

rz 1896. Landgerichts : agner. Berlin, den 23. März 1896,

Franz Hubert Graf Tiele Win >ler.

(430] Mecklenburgische Lebtensversiherungs- u. Spar-LBauk, __Die ordentliche Geueralversammlung der Theilhaber der Vank findet siatt am Freitag, den 1896. L. Mai c., Nachmittags 1 Uhr, im Banklokale, Landgeri®é LWiémarschestr. 57, 1 Treppe.

Indo( . Tagesordnung : . 1) Geschäftsberiht über das waltungé jahr.

Vericht des Verwaltungsrathes j Prüfung der Jahresrechnung.

3) Entlastung des Direktoriums aus der Iahres- xe<nung.

Antrag auf Abänderung des S 10 Deg Statutes. S 5) as von Mitgliedern des Verwaltungs- D,

ralcs. Die Ausübung des Stimmrechts ist dadur be-

zugelassen worden der

Moriy Eduard

verflossene Ver- i E über die Landgericht zugelassene [bst i} verstorben und

1896. 4)

der Generalversammlung im Burcau : BaneE sich legitimieren und Einlaßkarten ae, Schwerin, den 1. April 1896.

Der Verwaltungsrath N der Mecklenburgischen Lebenöversichcrungs- | B u. Spar- Bank.

Mitglieder werden auf Grund der SS 9 bis 12 der Statuten zur einund- ormittags 102 Uhr, im VBürgermufeum (Langcstraße Nr. 4B.) hier statt.

Tagesordnung :

4 e H O ch (Ex p 4 oi » n C; s n S A 3 und 4 der Statuten bezeichneten regelmäßigen Berathungen,

[enderung einzelner Bestimmungen der Statuten und Versicherungsbedingungen

önnen die Vorschläge wegen Abänderung der Statuten und Versicherungs-

an der Generalversammlung ist der Nachweis der Legitimation nah $ 12 der

Der Vorsitzende des Verwaltungsrx ; Sil Mittler L O

| als. Vorsitzender.

lshaften mit be- | L

C.

dingt, daß die Theilhaber bezw. deren Vertreter vor | [4

Der Borsizende: Burgmann. {40

[359] »Udung“ Lebens- Pensions- und Leibreuten-Versiche- , rungs. Gefellschaft zu Halle a. S, O dan E die at zu der diesjährigen ordentli - versammlung, wehe E Sani ‘- 12 Uhr Vormittags,

| E A TEO De in dem Saale des Hôtels zur Stadt Hamburg, 0E, E TOe Nr. 73 hierselbst, bin iverden In Betreff der Berechtigung zur Theilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf die Be- Linn S 18 S Statuts von 1894 resp. 2 von ie a 1868 und A fowie $ 16 der Statuten veilnehmende Mitglieder müssen mindestens 48 Stunden vor der Senetalee ien uUg- also bis zum 16. April d. J., 12 Uhr Vor- mittags, unter Naweis ihrer Stimmberechtigung, welhe auf Grund der betreffenden Versicherungs- Police und der leßten Prämienquittung festgestellt wird, ihr Erscheinen bei der Diréftiou angemeldet

haben.

Bevollmächtigte stimmbereitigte Mitglieder haben

der Direktion ebenfalls mindestens 48 Stunden vor der Generalversammlung ihren Auftrag dur be-

laubigte Vollmacht und die Stimmberechtigu ihres uftraggebers dur< Bescheinigung L beiré a

General-Agenten na<hzuweisen.

Der Eintritt in das Versammlungslokal wird nux

gegen Legitimationékarten gestattet.

Tagesordnung: 1) Jahresre<hnung und Beschlußfassung über die zu ertheilende Entlastung. 2) Ergänzungswahl von zwei Mitgliedern für den Verwaltungsrath. . Vom 11. April d. F. ab wird jedem Mitgliede

ein Exemplar der Bilanz und der Nachweisung der Einnahmen

und Ausgaben auf Erfordern im

Direktions-Bureau ausgehändigt. Halle a. S., den 1. April 1896. Der Verwaltungsrath der Lebens- Pensions- uud Leibrenteu- Verficherungs-Gesellschaft „Xäuna“ zu Halle a. S. von Voß, Voirsigender.

[441]

Sterbekasse von akademis gebildeten

Lehrern an höheren Unterrichtsanstalten.

Die diesjährige Generalversammlung findet

statt am Sonntag, den 26. April 1896, am Vormittag von 11 Uhr an, in Magdeburg in

em Saale der Freundschaft, Prälatenstraße 32. Tagesorduung:

1) Geshäftsberiht und Rechnungslegung.

2) Bericht des Prüfungsaus\<huf#es.

3) Beschluß über die Höhe des dem außerordent- lihen Sicherhcitsfonds zu überweifenden Be- trages aus dem Jahresgewinn.

4) Beschluß über die Höhe der Gewinnantheile (Dividenden), sür die am 31. März 1896 be- stehenden Versicherungen.

9) Wabhl des Prüfungsauss{usses.

6) Wakhl des Vorstands und der Stellvertreter. 7) Berathung und Bef{luß über etwaige Anträge aus der Mitte der Versammlung.

Magdeburg, den 31. März 1896.

Der Vorftand. Kanngießer, Professor, als \telivertretender

h 9 4 2 ZorBender.

Callsen,

Oberlehrer,

Meyer, Professor, _ a!s Schatmeister. 9136] A ar. SY D; G Sruckdorf-Niectlebeuer W % H v Zergbau-WVercin. Der erste diesjährige ordentliche Gewerkentag

findet it rats decn UR, April d. J., Nach- ea e E D Be mittags r, im Grand-Hotel Bode bier [chaft auf mi übergegangen sind. Magdeburgerftraße Nr. 65 statt.

Halle a. S,, den 24. März 1896. : _Der Vorftaud. Bartels. C. Wentzel. Dr. E. L ertzber g.

{63823]

Verlin W. 36, Ziectenstraße 22,

im eigenen, nur fürUnterrihtäzwe>e eingerihteten Haufe,

Borbildungs- Austalt

(Militär-Vädagogium)

o Dir, Dr, Fischer,

1888 staatl. konzess. für olle Militär- u. Schulexamina. Unterricht, Disziplin, Tis, Wohnung vorzügli empfohlen von den höchsten Kreisen. standen 147 Fähnricbe,

USŸVS5 be- 18 Primaner, 4 Ober-

ekundaner, 10 Einjährige, 3 Unter - Sekundaner.

Prospekt unentgeltlich.

22] Gut eingeführte Vertreter zur Nachsuchung

von Patenteu und Verwerthung derselben im Auslande gesucht. y i

Angebote an M. Glöë&ner, ummelsburg b, Berlin. Prima NReferenzen zur edingung.

Universal - Radirexs

Der Universal-Radirer besteht aug einem Büschel olge Arg BERMLRRSES, mit denen man über die Radirfläche leicht einige Mal hinweggeht und ver- blüffend schneli Tinte-, Blel-, Druok- Sohrift wegradirt, ohue das Papier, s0 wie bei Radirgummi oder Radirmesser, anzugreiten. Der Radirer hält dauernd. Preis p. Stück 70 Pfg. (Porto 10 E) Von 8 Stück an franoo, von 6 Btü

20% Rabatt. Nachn. 20 Pfg. extra.

(Marken in Zahlung).

J. Hurwitz, Soeiaen 16

itglieder unserer Gefell-

Siebente

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 1. April

K S0.

Rit Miri

att unter dem Titel

1896.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekänntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan- Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au< in einem besonderen

Central-Handels-Register für das Deutsche Reith. (:. 80,4)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Nei die Königliche Expedition des Deutschen Reihs- und Königlich Preußis<hen Staats3-

Berlin au< dur

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32 bezogen werden.

fann dur alle Post - Anstalten, für

Bezugspreis beträgt 1 « 50

für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten O

D

Insertionspreis für den Raum einer DruCzeile 30 .

ORR I, APDCHG at

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 80A4., SOB. und SOC. eusgegeben.

Deutsche Wein-Zeitung. Nr. 24. --- Inhalt: Zum héssishen Weinsteuergeseß. pur Kunstwein- frage. Zur Gewerbeordnungsnovelle. Berichte. Uebersiht der Weinversteigerungen am 7. April. Resultate von Weinverfteigerungen. Patent- liste. Veränderungen im Hotelbetriebe. Kon- kursnachrihten. Rükbli> auf die Weinversteige- rungen an der Mosel vom 10. bis 21. März. Verschiedenes. Eingetragene Waarenzeichen.

die Interessen. der gesammten Kohlenindustrie, des Kohlen-, Koks- und Holzhandels, zuglei offizielles Organ des Deutshen Braunkohlen - Industrie- Vereins und des Magdeburger Braunkohlen-Bergbau- Vereins. (Herausgeber : Hugo Spamer, Berlin C. 19, Sarrnstrafße 19.) Nr. 26. Inhalt: Bevorstehende Entwi>lung des Steinkohlenbergwerks- betriebes im Wurmrevier. WBraunkohlen-Abbau- Verein „Zum o auf in Meuselwiy. Die maschinelle Bohrarbeit in Preußen im Jahre 1894. Brennmaterialien-Verbrau<h der Stadt Berlin für den Monat Februar 1896. Westdeutschland. Mitteldeuts<land. Ostdeutshland. Arbeiter- bewegung. Technisches. Tarife. Sub- missions - Kalender. Generalversammlungen. Vermischtes.

nteresse Kohlen-Zeitung. Fachblatt für

Hannovershes Gewerbeblatt. Heraus3- gegeben vom Gewerbe-Verein für Hannover. General-

nzeiger für Gewerbe und Industrie. (Verlag von Gebrüder Jäne>te in Hannover.) Nr. 6. Inhalt: Clektrishe Oefen. Ueber Pyrometer zum Messen hoher Temperaturen. Andrehvorcihtung für Gas- und Petroleum-Motoren. Détourbe’s Respirator. Edelfteine und Röntgenstrahlen. Der Brokat- dru>. Rostmalerei zur Verzierung von Möbeln und Bauarbeiten. Zeitschriften-Auszüge.

a BE: aer I ade b Bd A A A eret i A ae für die Flahs-, Hanf- und Jute-Industrie. Herausgegeben vom Verbande Deutscher Leinen- ndustrieller, Bielefeld.) Nr. 690. Inhalt: Ein- und Ausfuhr von Fla<s- und Werggarnen in Großbritannien. Ges<äftsberiht der Navens- berger Spinnerei in Bielefeld pro 1895. Ge- fcäftsberi<ht der Bielefelder Aktiengesellschaft für mechanis<he Weberei pro 1895. Industrielle No- tizen. Marktberichte.

Speditions- u. Schiffahrts - Zeitung. Internationales Fah- u. Anzeigeblatt für den ge- fammten Transport - Verkehr. (Berlin.) Nr. 12. Inhalt: Reorganisation des Tarifwesens. Zur Deflaration von Möbeln. Meinungsaustaush. Zur Reorganisation der Binnenschiffahrts-Abgaben und deren Erhebung. Handels- und Verkehrs- Nachrichten. Betrtiebsergebnisse. Güter-Tarif- peränderungen. Frachtberihte. Disponible Mbvöbeltransportwagen. Liste von -Speditions- geschäften. Abgehende Dampfer.

Der Bau. Zentralorgan für die gesammten Interessen des Grundstü>s- und Bauverkehrs. (Verlag von Max Karfunkel, Berlin C. 2, Poststräße Nr. 29.) Nr. 6. “Inhalt: Subhastationen. Müll- äbfüuhr. Geseße: Stempelsteuergesez. Recht- liches. Gerichtliheë. Bau- und- Terraingesell- schaft. Größere Bauunternehmungen. Baus- materialienberiht. Preisausschreiben. Berichti- gung. Zwangsversteigerungen.

Der Eijenwaaren-Handel. Fachzeitschrift für den deutshen Eisen-, Stahl- und Kurzwaaren- P (Verlag von Albert Zander, Quedlinburg). Nr. 10. Inhalt: Die Preissteigerungen und der Detailhandel. Die Marktlage. Die Standard Dil Company und das Beleuhtungswesen. Die An- rechte der Dienstherren und Auftraggeber an den Er- Pppungen ihrer Angestellten und Beauftragten. teuheiten, Gerichtsentsheidungen. Ver- mischtes.

L gier Maschinenbau und Schlosserei. (Verlag von Gustav Hoffmann Berlin N., Schönhauser Allee 56.) Nr. 6. In- halt: Die Gewinnung und Verarbeitung des Schmied- eisens. Shmiedeiserner ‘Garderobenständer. Die Errichtung von Werkmeistershulen für Maschinen- bau. Chi ta Ihre Majestät die Maschine. Die Rohrdorf’shen Verbindungs - Klammern. Veber die- Utsachen des Springens von Schleifsteinen und ‘Sc<hmirgelscheiben und Mittel zur Verhütung désfelben. Zu ‘unserm: Musterentwurf auf der Titelseite. © Tehnishe Anfragen und Beant- wortungen. Technisches. Allgemeines. Literatur. Submissionen.

Zentralblatt für die Zulker-Industrie der Welt. (Verlag: Schallehn u. Wollbrü>, Magdeburg.) Nr. 27. ‘Inhalt: Rundschau auf dem Weltmarkte für Zucker. Marktberihte.

u>erpreise. Wochenumsäße in Zucker.

tatistis<es. Zum Zu>ersteuergesezg. Aus der Spézialliteratur der Zu>kerrübe. Die Wärme- verluste in den Dampfmaschinen der Zuckerfabriken. Technischèr Verein für Zuerfäbrikanten. Fabrik- narihten. Personalien. Mittheilungen. Aus der Maschinen-Industrie. Verein der Zuker-

Es M

tehniker. Landwirthschaftliches. Rechtsfragen. Entscheidungen des Magdeburger Syndikats.

Deutsche (Verlag von Georg D. W. Callwey {Verlag der Deutschen Färber-Zeitung] in München.) Nr. 12. Inhalt: Rundschau. Halbwolls<warz 8. Uebersicht der Preise für Farbhölzer und Indigo auf dem Ham- burger Markte während der Fahre 1871—1894 in Mark per 100 kg. Fah-Uteratur. Neue Bücher. Die Ziele der Färberei-Schulen. Sprechfaal. Patentliste.

Färber- Zeitung.

Molkerei - Zeitung. Fachblatt für die wissen- schaftlichen, te<nishen und: Handelsbeziehungen der Milchwirthschaft. (Verlag von Th. Mann in Hildes- heim.) Nr. 13. Inhalt: Die Verwerthung der Magermil<h. Zur Mast der Aus\{<uß-Kühe. Von B. Roft-Haddrup. Sc<woeinekrankheiten. Von Winterschul-Direktor Courtin-Moers. -Mitthei- lungen. Zur Bekämpfung der Maul- und Klauen- seuthe Durchfall der Kälber. Einführung von Jerseyvieh. Maschinen und Geräthe. Vereins- wesen. Rundschau. Sprewfaal.

Allgemeine Handwerker-Zeitung, früher Allgemeines Gewerbeblatt. München. (Verlag Färbergraben 14.) Nr. 12. Inhalt: Organisation des Handwerks. Maximalarbeitstag in den Bâä>ereien. Marximalarbeitstag in Bäckereien. Der Gesetzentwurf zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs. Ueber die geshihtlihe Entwidelung des Handwerks. Ueber die Gefängnißarbeit. Schwindelfreiheit. Das Programm der christlih- fozialen Partei. Der Flaschenbierhandel vor dem Reichstag. Unfallversiherung. Mittheilungen aus?Fnnungen, Vereinen 2c. Kleine Mittheilungen. Äiterarisdhes. Sterbekaffe.

Deutsche Brau - Industrie. Berlin. Offizielles Organ des Bundes der mittleren und kleinen Brauereien der Norddeutshen Brau- steuergemeinschaft, des Thüringer, Erzgebirgischen, Voigtländischen, Chemnitzer, Oberlaufißer, Freiberger Niederlausißer und Märkishen Brauer-Vereins, fowie des Hopfenbau-Vereins zu Neutomischel. Nr. 18. Inhalt : Niederlausitzer Brauer- und Mälzer-Verein. Einsichtsvolle Stadtväter. Zu Gunsten der mittlerèn ‘und kleinen Brauereien in Bayern. Zum Wettbewerb der Aktien-Brauereien. Der Kleinhandel mit Bier. Zur Verwendung von Weizenmalzschrot im Verein mit Gerstenmalzschrot. Von fremden Bierländern. Aus dem: Neihs- Versicherungsamt. Marktberiht. Hopfen- berihte. Vermischtes. Geschäfts- und Arbeits- márkt. Mittheilungen für Haus und Wirthschaft.

Das Deutsche Wollen-Gewerbe. Zeitschrift für die gesammte ‘Wollen-Industrie, Baumwollen- Industrie und die bezügliten Geschäftsbranchen. (Grünberg i. Schl.) Nr.24. Inhalt: Naphtol- t: Spulmaschine zur Herstellung von in der Mitte der Spulengänge durhlaufenden Kößern. Schütßzenwächter. Herstellung imitierter gewebter Büffelfelle. Deutsche Patente. Gebrauchs- muster. Fabrikbrand. Terminhandel in Kamm- garn. Arbeits-Einstellungen. Zum Fabrik- einsturz in Bocholt. Englishe Webwaaren-Uktien- Gefellschaften 189%. Fragen. Lumpen und Kunstroolle. Submissionen. —, Marktberichte.

Zeitschrift für die gesammte Kohlen- säure-Industrie. Zentral - Organ für Kohlen- säure-, Mineralwasser-, Brauselimonaden-, . Soda- wasser-, Schaumroein-, Eis- u. PruQ [Ne Saprilaulen, sowie für Apotheker, Chemiker, Bierbrauer, Gast- wirthe, NEplanlagnweswe x. (Verlag von Max Brandt, Berlin W. 50.) Nr. 6. Inhalt: Die Verwendung von Kohlensäure zur Erzeugung von reinem Sauerstoff. Von Dr. G. Kaßner. Ueber die Explosion zweier Kohlensäure-Flaschen und die Ursache derselben. Die Kohlensäure-Induftrie im preußischen Abgeordnetenhause. Der Freispruch des Hamburger Landgerichts. Eine. neue Flasche für hans wr g Getränke. Die-Verwendung {caumerzeugender Mittel. Vereinsnachrichten. Geseßgebung. Rechtsprehung. Kleine Mitthei- lungen. ‘wog et und Verkehrsnachrihten. Patente. Aus dem Leserkreise. Literatur.

Die Industrie. Deut \sulats- Zeitung. Zeitshrift sür die Interessen der . deutschen Industrie und des Ausfuhrhandels. Nerlag von A. Steinmann-Bucher in Berlin W. Inhalt: Ein- und Ausfuhrwerthe industrieller Roh- stoffe und Erzeugnisse im Jahre 1895. 111. Soziale Bewegung. Vereinbarungen (Konventionen, Kartelle). Handel8- und Gewerbekammern. Vereine. Handels- und Gewerbestatiftik: Berufs- und Gewerbestatistik. Das vorläufige Ergebniß der Volkszählung vom 2. Dezember 1895 für den preußishen Staat. Handel Kameruns. Aus deutshen Konfulatsberihten : Einfuhr ‘von Shanghai in 1894. Konsulats8wesen. Verkehrswesen: Die Schiffsunfälle an der deutshen Küste. Amtliche Liste der deutschen Kriegs- und Handelsmarine für 1896. Wettbewerb für tehnis<he Entwürfe der Jungfrau- bahn. Finanz- und Münzwesen.! z E

Zugleih Deutsche Kon-

Laas T s

eta C : Deutsche Dachde>ker-Zeitung. Organ des JInnungs - Verbandes: „Bund Deutscher -Dach-,

Siefer-, Blei- und Ziegelde>er-Innungen“. Nr. 6.

Inhalt: Rhein.-Westfäl. Baugewerks-Berufs- genofjenshaft. Der Schornsteinaufsaß Ventigenus. Ueber die Kraftleistung von Blißshlägen. Das neue ungarische Patent-Geseßz. Feuersicher machende Stoffe. Die Zwangsorganisation des Handwerks. Die besißenden Klassen in Preußen 1895/96. Rechnung und Abrehnung. Geschäfts-Abschlüsse durch das Telephon. —- Rechtssachen. Literarifches. Vermischtes. Fragen ‘und Antworten. Patent-Liste.

Annalen für Gewerbe und Bauwesen. Heroeagegeben pon F. C. Glaser, Berlin, Lindenstr. 80.

eft 7. Inhalt: S des Vereins Deutscher Maschinen-Ingenieure (Beuth-Preis). Verein Deuiter Maschinen-Ingenieure. Versamm- lung vom 28. Januar 1896. Vortrag des Regierungs- Raths Schrey über „Herstellung, Verhalten und An- wendung - des “Nielstahls.* (Fortseung,) (Mit 10 Abbildungen.) Internationaler permanenter Straßenbahn-Verein. IX. Generalversammlung zu Sto>kholm im Jahre 1896. (Mit 4 Abbildungen.) Die Verhandlungen im Abgeordnetenhause über die Stellung der Baubeamten in der Staats-Eisen- bahnverwaltung. Etat der Eisenbahnverwaltung für das Jahr vom 1. April 1896/97. Der Ver- fahrensweg bei. Streitigkeiten über die Heranziehung zu Umlegebeiträgen oder Versicherungsprämien für die Unfall-Versicherung. Vom Kreisgerihts-Rath Dr. B. Hilse in Berlin. Chemis{<- und physi- kfalisheUntersuhung der gebräuchli<stenEisen-Anstriche. Von J. Speunrath, Direktor der Gewerbeschule in Aachen. Verschiedenes. Berliner Gewerbe- Ausstellung 1896. (Mit 2 Abbildungen). Ein neues Adreßbuch deutscher Erportfirmen. Gummier- tuben. (Mit Abbildung.) Eine neue Zeitschrift „Baumaterialienkunde.“ Die Schußzfähigkeit von Kombinations-Patenten. Die nördliste Eisenbahn Europas. Personal-Nachrichten.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiea@sells<haften und Kommanditgesells<asten auf Aktien werden nah Eingang derselben von. den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handéls- registeremträ e aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem roßherzog- {hum Hessen unter der Rubrik Leipzig -resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwoiz bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Aachen. [152

Bei Nr. 1511 des Gesellschaftsregisters, wofelbst die Kommanditgesellschaft unter der Firma „Jacques Piedboeunf“‘-imit dem Sitze in Aachen verzeichnet steht, wurde in Spalte 4’ vermerkt: Die Gesellschaft ift in eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung um- gewandelt worden.

Unter ‘Nr. 2240 des Gesellschaftsregisters wurde die Firma „Jacques Piedboeuf, Gesellschaft mit béschräukter Haftung“ mit dem Sitze in Aachen eingetragen. :

Die Rechtsverhältnisse ter Gesellschaft sind :

a. der Gesfellshaftsvertrag ist vom 28. Februar 1896 datiert

b. Gegenftand des Unternehmens is die Fort- führung der bisher unter der Firma Jacques Pied- boëuf betriebenen Dampfkesselfabrik, welche si mit der Perstellung von Dampskesseln und der Berar- peiand von Metallen zu beliebigen Gegenständen

efaßt, ;

c. das Stammkapital beträgt 900 000 4; in An- re<hnung auf diese Einlagen übernimmt -die Gesell- schaft mit beshränkter Haftung auf Grund der JIn- ventur und der Eröffnungsbilanz vom 1. April 1895 das gesammte der bisherigen Kommanditgesellschaft Jacques'Piedboeuf gehörige Vermögen an :

a. Grundstü>en und Gebäuden, wie sie im Ka- tasterauszuge Blatt 45 der Akten bezw. im Grund- buchauszuge Blatt 42 der Akten aufgeführt sind, im Be On «25 S. t s 6 VEDOGIO

b. Eisenbahngleisen, Bureaus, Werkstatts- und Maschineneinrich- tungen, DampfkeFeln, kurz das ge- sammte Fortschaffungsmaterial im AOLTtbe Von C e

c. sämmtlichen Lagerbeständen im Wetthe von L

d. Effekten und Hypotheken im Werthe von (O E

e, Banquierguthaben, Kasse und Wechsel im Werthe von. . . . 115 893,63

f. Ausóständen und vorausbezahlten Versicherungen im Werthe von. __234366,01

Summa 4 1 170 622,05

Hiervon gehen ab, die am 1. April 1895 ebenso bu<mäßig vorhandenen Passiven und Reserven mit. . . welche ebenfalls die: Gesellschaft mit beshränkter Haftung übernimmt, \o- daß das Stammkapital dur< die Einlagen mit . . A6 900 000,00 völlig gede>t ist.

Die Gesellschaft wird dur< den Vorstand, bestehend aus den Geschäftsführern, gerihtlih und außergericht- lih vertreten. Derselbe führt die Geschäfte nah Maßgabe der geseßlihen und s\tatutarishen Vor- schriften.

Die rehtsverbindlihe Zeichnung für die Gesell- chaft geschieht, indem der vorgeschriebenen oder vor-

45 350,76 248 379,64 464 567,76

« 270 622,05

mitgliedern, oder einem Vorstandsmitgliede und einem stellvertretenden Vorstandsmitgliede und einem Pro- kuristen, oder zwei Prokuristen eigenhändig beigefügt werden. So lange die Fabrikbesißer Eugen Pied- boeuf und Gustav Piedboeuf Vorstandsmitglieder sind, steht jedem Einzelnen von ihnen das Ret zu, die Firma durch eigenhändige Beifügung nur feines Namens re<tsverbindlih zu zeichnen. Der Vorstand besteht aus zwei oder mehreren Mitgliedern und wird dur< den Aufsichtsrath bezw. die Gesellschafter mit absoluter Mehrheit bestellt. Geschäftsführer sind die Fabrikannten Eugen Pied- boeuf und Gustav Piedboeuf in Aachen. Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen auss{ließli< im Deutschen Reichs- Muges er.

achen, den 28. März 1896. Königliches Amtsgericht. V.

Achim. Bekanntmachung. {153] Ins hiesige Handelsregister ist zur Firma J. H. Häger heute eingetragen Fol. 302 Spalte Löschungen : Die Firma isst am heutigen Tage erloschen. Achim, 28. März 1896. Königliches Amtsgericht. Die>mann.

Alfeld, Leine. Bekanntmachung. [154 Auf Blatt 156 ff. des htesigen Handelsregifters i heute zu der Firma: Haunoversche Papierfabriken Alfeld-Gronau vormals Gebrüder Woge

eingetragen: _ ¿Dem technishen Leiter Alfred Schiffner zu Alfeld ist: Prokura in der Weise ertheilt, daß derselbe in Gemeinschaft mit einem der Vorstandsmitglieder die Gesellschaft zu vertreten, und die Firma zu zeichnen hat. Alfeld, den 28. März 1896.

Königliches Amtsgericht. I.

Alsleben, Saale. Se]

In „unserem Gesellschaftsregister ist heute folgende Eintragung bewirkt worden :

Laufende Nr. 17.

Firma der Gesellschaft :

Zuckerfabrik Alsleben a/S. Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Sitz der Gésellschaft: Alsleben a. S.

Nechtsverhältnifse der Gesellschaft :

Der Gesellshaftsvertrag is am 12. März 1896 geschlossen.

Zwe>k des Unternehmens ift:

a. Fabrikation und Verkauf von Zu>ker und Neben- produkten aus Nüben in der von der offenen Handels-

esellshaft „Zu>erfabrik Alsleben“ zu übernehmenden

u>erfabrik in Alsleben a. S.

b. Anbau von Zu>errüben auf Grundstü>ken, welche die Gesellschaft eigenthümlih oder pahtweise bereits besißt oder no< besizen wird.

c. Betheiligung an Unternehmungen zwe>s Trans- ports von Nobstoffen und Fäbrikaten von und nah der Fabrik.

Das Stammkapital beträgt 221 000 «4 Dasselbe wird dadurch gebildet, daß die bisherigen Mitglieder der offenen Handels8gesell|<haft Zuckerfabrik Alsleben deren gesammtes Vermögen in Höhe des Buchwerthes von 141 000 4 einbringen. Det Rest von 80 000 A Stammeinlage des Gesellschafters Amtsraths Moriy Köhne zu Bründel wird gebildet :

A. durxh Anrechnung:

1) seiner dem genannten Gesellschafter gegen die offene Handelsgefells<aft Zulerfabrik Alsleben zu- stehenden-Forderung von 20000 Æ, |

2) des Werthes von in die Gesellschaft ein- gebra<hten Maschinen mit 30 000 #,

B. dur<h am 1. Juni 1896 zu erfolgende Baar- zahlung von 29 000 E L

Die Stammeinlage jedes Gesellschafters beträgt mindestens 1000 à ; L

Die Abtretung der Geschäftsantheile hängt von der schriftlichen Senebiiiaang der Geschäftsführer ab.

Eine Berechtigung und Verpflihtung der Gefell- schaft nah gehn woird. begründet dur< Erklärungen zweier Geschäftsführer oder eines Geschäftsführers a Many Prokuristen, welche der Firma ihren Namen

eifügen.

Die Gesellschafter sind verpflichtet, auf je eintau- send Mark ihres Geschäftsantheils zehn Morgen Land mit Zu>kerrüben zu bestellen oder nah vor-

ängiger fhriftliher Genehmigung der Geschäfts-

ührer den Anbau einer gleichen Fläche Zu>kerrüben durch andere bewirken zu jan und die gewonnenen Nüben an die S Balt abzuliefern. Organe der Gesellschaft. find: a. die Geshäftsführer, b. der Aufsichtsrath, 4 c. die Versammlung der GesellsGafter. Geschäftsführer und Aufsichtsrathsmitglieder werden ag E Petiot is eshäftsführer find: 1) n Amtmann Karl Weyhe in Groß-Wirsch- eben, i L 2) der Gutsbesißer Emil Köhler in Alsleben a. S. , 3) der Amtsrath Moriß Köhne in Bründel.

Der Aufsichtsrath besteht aus se<s Gesellschaftern.

Die ordentlihen Versammlungen der Gesellschafter werden in Alsleben a. S. in den en drei Mo- naten des je am 1. Juni beginnenden Geschäftsjahres abgehalten.

ie ôofentlihen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-Anzeiger,

Alsleben a. S., den 27. März 1896.

gedru>ten Firma die Namen von zwei Vorstands-

Königliches Amtsgericht.