1896 / 82 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1022]

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 4. April 1896.

I p ——————— E

Oeffentlicher Anzeiger. | in s

7. Erwerbs- und -Genofsenschaften. gegen Zuzahlung von M 50,50 4 oder

8. Niederlaffung 2c. von tsa 9, Bank-Ausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. gegen Ginlieferung zweier A 50 Stüde der 40/0 igen Pfandbriefe ein 34 °/9 iger Pfand-

[998] Vilanz am 31. Dezember 1895. __ brief über 4 1009 ausgehändigt wird. M IIT. Ferner erklären wir uns bereit, innerhalb der gleihen Frift vom:

Vereinsbrauerei zum Herzog Karl in Stuttgart.

Activa. Bilanz auf 30. September 1895. Passîva, Er M Aa la a —— L M 4 014 28571 627 344/43 9 675/13 210/75 E. o 4 004/25 L Untersuchun La. 1 156 520' Uufgebote, Zustellungen u. dergl. oui Ÿ L g bande fet en. erfäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. e 5, Verloosung A. von leren N 8 580/26

B t 6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Beschlußfaffung über Vertheilung des Reingewinns. 4) Wablen in den Aufsichtsrath. 5) Feslion des | Ses E NInDSderut ilanz mit ewinn- und Verlustberehnung liegen 14 Tage vor der Versammlung im Geschäftslokale des Unterzeich- neten aus. Eisenberg, 1. April 1896. Eisenberg-Crossener Eisenbahngesellschaft. Der T auß.

[1114] Eisenberg-Crossener Eisenbahngesellschaft.

Zur M CTigen vrdentlichen Generalver- ammlung, welhe am Mittwoch, 29. April,

ormittags 11 Uhr, im Nathhausfaale hier stattfindet, werden die Aktionäre biermit eingeladen. Tagesorduung: 1) Bericht des Vorstands. 2) Vor- trag der Bilanz und Bericht über Prüfung der Bücher und Rechnung. 3) Decharge-Ertheilung und

1125 j | i Einladung unserer Aktionäre zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 21. April er., Nachmittags 4 Uhr, im oberen Saale des Centralhofes hier. Häftobericht Gs Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht pro ; D) Bericht der Revisoren. An Vortra 3) Festseßung der Dividende und Tantiòmen. e els tsunkosten- 4) Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge. Reservefonds-Konto 5) Srtagwagl für die zwei ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsraths. « Gewinn-Saldo

M | 1 128 88114} Aktien-Konto

auser-Konto 4... 8 497/85 Palsivüinöraten-

bitoren-Konto Kassa-Konto Miethzinsraten-Konto

1 393/48 \sivzinsraten-Konto 16 74780} Reservefonds-Konto | Gewinn- und Verlust-Konto . .

1155 520'27 Gewinn- und Verlust-Rechnung.

M S

. 126 141/86} Per 3270/63) , 210/75

4 004/25

33 627/49

Soll.

[1021] Deutsche Hypothekenbank in Meiningen.

y Ansloosnug und Umtausch nicht konuvertierter 4 °/% iger Pfandbriefe mit Januar-Juli-Zinusen.

vom vo 1 Sage Cs onto

Bens A. äufer-Konto B.

etiva. An Grundstü>-Konto Hannover und Zanow é

| ar aw Gt aa ara

33 627/49

276 900}

6) Wahl der Revisoren. 2 Zur Theilnahme an der Generalversammlung fab na< $ 29 der Statuten nur diejenigen ten, na< Nummern geordneten Verzeichniß,

Aktionäre legitimiert, welhe ihre Aktien mit einem doppe sowie die Notiweten ihrer Vertreter bis spätestens den 18, April cr., Abeuds 6 Uhr, im Geschäftslokale hinterlegt haben. :

Münster i. W., den 4. April 1896.

Der Aufsichtsrath des Westfälischen Vaukvereins.

. Havirbe>-Hartmann, s Vorstüenber,

Preußische Boden-Credit=-Actien-Bank.

Verloosuugs - Anzeige. Bei der laut $ 24 des Statuts stattgehabten Ausloosung unserer Hypothekenbriefe sind

verlooft worden: A. 40/0 unfündbare HSypotheken-Briefe VIIL. Serie. à 3000 A 641 823 1057 258 391, à 2000 A 84 143 719 1627 643 887 948 2060 170 428 429 649 805 937, à 1000 A 25 391 686 687 846 854 976 1104 413 480 735 889 892 965 3685 690 691 773 891 893 894 4302 673 895 5960 6091 281 282 517 7388, à 500 A 821 1188 542 920 2155 274 275 459 930 3366 536 725 840 4193 239 5239 612 651 6023 24 25 26 117 183, à 300 M 539 619 1197 288 682 2614 3625 4111 280 313 348 349 878 983 5065 88 257 541 594 896 897 898 899 6298 628 8002 4 19 33 194 195 240 548 549 9023 296 892 10411 749 797, à 100 A 613 708 935 1739 2256 832 833 945 946 3179 263 743 771 4370 958 5203 330 354 743 894 903 6232 502 503 583 "7064 739 874 8521 533, B. 832¿ ?%% untündbare Hypotheken : Briefe KL. Serie. à 5000 M 491 794 813 814 815, à 3000 A 451 474 490 525 680 763 914 938, à 2000 A 170 174 474 545 561 616 685 745, à 1000 A 408 509 526 607 1947 2167 173 342 842 3227 233 291 762 836 899 4500 743 752 874 5053, à 500 6 144 397 575 606 1413 2168 214 287 370 513 3341 422 568 587 655 835 867 954 4052 928, à 300 A 16 42 267 555 1700 704 2015 210 593 953 3204 671 822 4270 715 716 883 5528 546 766, à 100 A 13 77 92 119 138 222 441 512 1351 542, 4 welche am U. Oktober 1896 al pari zur Rückzahlung gelangen und von da außer Verzinsung treten VBerliu, 19. März 1896. Die Direktion.

[1040]

An Gebäude- und Grundstü>k-Konto Maschinen-Konto

[983]

1) Baarbestände inkl. Giro-Guthaben 2) Wechselbestände:

Activa.

M |A 201 v7 d 293 954/56

13 500 /—

5 679 20|

4 851/50

398 971/50

9 833/21

67 023/83

995 761/25 Grevenbroich, den 28. März 1896.

Eisenbahn-Konto

Kafsa-Konto

Wechsel-Konto

Waaren-Konto ; : Mobilien, Utensil. u. div. Bestände Debitores

Per Aktien-Kapital-Konto

Reservefonds-Konto Amortisations-Konto Delkredere-Konto

Kreditores

Gewinn- und Verlust-Konto . .

Der Vorstand.

Uhblhorn.

Activa.

M [2 789 592 29

Wechsel in Mark |

abzüglih der vom 1. Januar 1896

laufenden Zinsen A 1 860 544.49 Wechsel in frem-

Robrahb n.

Vilanz der Privatbank zu Gotha

am 31. Dezember 1895.

1) Aktienkapital

2) Reservefonds

3) Spezialreserve

4) Reserve für präkludierte Thaler- Banknoten

5) Kreditoren in laufender N

6) Kreditoren in laufender Rechnung

] “Erste Nheinishe Walzenmühle, Actien-Gesellshaft, Grevenbroich. Bilanz am 31. Dezember 1895.

Passiva.

M S 650 000/— 52 561/14 128 687/85 4 525|— 244 541/49 15 445/77

995 761

Passiíva. Wi 4 6 000 000/— 600 000/— 83 229/82

810¡— 5 136 089 02

(1007)

Actiengesellschaft

„Bank ZwiazkuSpótek

Zarobko

in Posen.

wyelh“

(Vereinsbank der Erwerbsgenosseuschafteu.) Gewinn- uud Verlust-Konto pro 1895.

__ Debet, t

179 226: 28 634(

611 8 650

1 221 10 000

A Per

Effekten-Konto Zinseneinnahme- Kouto An Zinsenausgabe- Konto. « Geschäftsunkosten- Konto. Mobilten-Konts. Zinseneinnahme- Konto pro 1896. « Spezialreserve- fonds-Konto. Wechsel-Konteo. Bon A 47 500 Rein- ewinn wird gemäß L 46 und $ 50 des Statuts überwiesen: An Reservefonds- Kto.

9 9/9. Außerdem soll nah Vor-

Credit.

4 4 17 681199 258 162/089

T. Durch die heute in Gegenwart des Herzoglichen Regierungskommissars stattgehabte Verloosung {ind von unseren 4°/ igen, ni<ht na< Maßgabe der Bekanutmachung vom 1. Februar 1895 zur Konvertierung eingereichten Pfandbriefen mit Jauuar-Juli-Zinsen zur Rückzahlung

am L. Juli 1896

die sämmtlihen Stücke bestimmt worden, welche einer der uachstehenden Abtheilungen

Litt. E. à #4 2000

G e 50

N. 1000

+9. 500

E O0

20 /-MA

n 9

augehören. te Einlösung dieser Pfandbriefe erfolgt kostenfrei in Meiuniugen: bei der Bauk, in Berlin: bei unserer Filiale (W. Behren-

straße Nr. 3/4),

in Frankfurt a. Main: bei der Mittel- deutschen Kreditbank,

sowie bei allen unseren sonstigen Pfand- brief. Verkaufsstellen.

Mit dem Rückzahlungstermin hört die Zahlung der Pfandbriefzinsen auf; wir vergüten jedo< auf den Nominalbetrag der nah dem 1. August I: zur Einlösung präsentierten Pfandbriefe bis auf weiteres 14 9/9 Depositalzinsen vom Verfalltage ab.

11. GleiGzeitig bieten wir hierdur< den Inhabern der gekündigten 4 9/ igen Pfandbriefe den Umtausch in 33 °%/%ige Pfandbriefe mit Ziuslanf vom 1, Juli 1896 ab und zwar

entweder in

7. bis 21. April l. J. einschl. auch dicjenigen uicht konvertierten 4 °/ igen Pfandbriefe mit Januar-Juli-Ziusen, welche den bis jeßt noch ni<t ausgeloosten Abtheilungen Litt. F. G. W. J. M. Q.

angehören, zur Vermeidung der Ausloosung insoweit, als es unsere Bestände zulassen werden, zum Um- tausch in 34 9/9 ige Pfandbriefe der unter 11, a. und b. genannten Gattungen ‘und na< Maßgabe der unter IT Nr. 1 bis 7 angegebenen Bedingungen an- zuuchmen.

Meiuingenu, den 1. April 1896. Die Direktion der Dentschen Hypothekeubauk.

Dr. Kircher. Dreysiga>er. Dr. Braun.

[79099] Rheinische Hypothekenbank

in Mannheim. Die 49/ igen Pfandbriefe der Serie 62 und die 4°/cigen Kommunal-Obligationen

der Serie IV betr.

Wir haben beschlossen, die Verloosung uuserer 4°/igeu Pfandbriefe und Kommunal-Obli- gatiouen der oben genauuten Sericu vor- znuehmen.

Indem wir die Jubaber dieser Titel biervon in Kenntniß seßen, erklären wir uns bereit, denjenigen, welche geneigt find, zur Vermeidung der Kündigung die 49/gigen Pfandbriefe und Kommunal - Öbli-

10 044 339

- Immobilien-Konto anen A « Pferde- und Wagen-Konto Zanow abz. Abschreibung . Gebäude - Konto Hannover und Fee 2% Abs abz. 2% reibung , . Mor larons a : / abz. 10%, Abschreibung . . Maschinen- und Utensilien-Konto Hannover und Zanôw abz. 10 %/% Abschreibung . . General-Waaren-Konto Hannover und Zanow Konto- Korrent - Konto Hannover und Zanow Effekten-Konto Hannover , ., Wechsel-Konto Hannover. . , S lnaouto annover und Zanow Geschäfts - Erwerbungs - Konto Hannover Assekuranz-Kto. Hannover (voraus- zahlte Prämie)

426 299 899

334 925 276 133 203 133 1482 120

12 443 70 000

1 700¡— 1614522

Passiva. ÁAktien-Kapital- Konto Hypotheken-Konto Hannover und

Zanow Konto - Korrent - Konto Haunover und Zanow Accept-Konto Hannover . Reservefonds-Konto Spezial-Reservefonds-Konto

1 020 000 197 000;

259 968! 21 626

1322

96 Le

den Valuten abzüglih der vom | 1 332101 1: N as 1896 01 laufenden Zinsen ,„

s<lag des Auffichts- raths von den refstie- renden M 45125 über- wiesen werden :

20 000 An Dividenden- Konto

pro 1895 49/5.

10 000 « Dividenden- Konto pro 18959 2% Superdividende. Tantiòmen- Konto. R Refervefonds-Kto.

485 420|— 880 416/11

1 501 169/42 3183|—

mit längerer Kündigungsfrist 7) Einlagen auf Rechnungsbücher 8) Accepte E ea 9) Nückständige Dividenden . . | 10) Nüdständige Zinsen 17 552/23 11) Zweiggeschäft, ausgegebene An- |

lehnsscheine 1 501 100/— 12) Zweiggeschäft, rü>ständige Zins- j

kupons 9 805|— 13) Zweiggeschäft, Reservefonds 21 415/55 14) Gewinn 390 531/07

[16 630 721/29

gationen anf 37°%ige abstempeln zu laffen, diese Abstempelung unter Zugrundelegung eines Kurses von 1000/9 vorzunehmen, unter Gewährung des Zin3genusses von 49/9 bis 1. Oktober 1896. l / Dabei ift vorausgeseßt, daß die Anmeldung zur Wochen seit dem Auzloosungstermin zu tel- | Abftempelung vor dem 15. April d. J. ersolgt, | lenden Antrag in unverlooste Stücke gleicher | Die Aumeldungen zur Abstempelung werden bei Gattung umgetauscht werden, alleu Vertriebsftellen unserer Pfandbriefe, oder in : _| insbesondere . 37 %%ige Pfandbriefe, bei welchen die in Mannheim au unserer Kasse und bei der e-Verloosung und Kündigung vor 1. Ja- Nheinischen Creditbauk, unar 1907 an®êsgesc<losseu“? ist, in Heidelberg, Karlsruhe, Pears und unter folgenden Bedingungen an: i Koustauz bei den Filialen der Nheinischen 1) Das Recht des Umtausches muß bei Verlust Creditbauk, der Berechtigung in der Zeit vom in Fraukfurt a. M. bei Herren M, A. vou 7. bis 21. April l. J. eins<l. Rothschild & Söhne, unter Einreichung der gekündigten 4 °/gigen in Fraukfurt a. M. bei der Deutschen Ver- Pfandbriefe mit Kupons per 1. Juli 1896 einsbauk, und folgenden, sowie Talons und unter Angabe in Fraukfurt a. M. bei der Filiale der der gewünschten Gattung 34 9/6 iger Pfandbriefe Bank für Haudel nud Judnustrie, bei einer der unter L genanuten Stellen in Berliu bei Herrn S. Vleichroeder, geltend gemacht werden. Den Pfandbriefen in Berlin bei der Direktion der Disconto- ift ein arithmetish geordnetes Nummern- Gesellschaft, verzeichniß beizufügen, für welhes Formulare in Berlin bei der Dresdner Bank, von den vorgedahten Stellen kostenfrei verab- in Darmstadt bei der Bauk für Handel 117 folgt werden. Sollten von einem und dem- und Judusftrie, 426 selben Pfandbriefinhaber die beiden Gattungen in Hildesheim bei der Hildesheimer Bauk, f 3s °/oiger Pfandbriefe gewünscht werden, so in Braunschweig bei den Herren Ludwig find au die 4 °/ igen Pfandbriefe mit ¡wei Peters Nachfolger, entspre<hend getrennten Nummernverzeichnifsen in Olveuburg bei der Oldeubnrgischen einzureichen. N s 7 Spar- uud Veihbautk, 2) Die 3# °/oigen Pfandbriefe werden zum Kurs in Stuttgart bei der Württembergischen von 1010/6 bere<net. Vereinsbauk, 3) Die am-1. Juli 1896 fällig werdenden Kupons in Basel bei der Basler Haudelsbauk, der eingereichten 4 °/gigen Pfandbriefe werden | während der bei jeder der genannten Stellen üblichen von uns sofort bei der Eiureihung eiugelöst, | Geschäftsstunden entgegengenommen. sodaß wir für: / ; Ebendaselbst find Mormalane für die Anmeldungen je M 100 eingelieferter 49% iger Pfand- | deponiert. briefe nebft Kupon per 1. Inli 1896 als- Mauuheim, 23. März 1896. DALO Vere a M 102 Rheinische Hypothckenbauk. und dagegen liefern und bere<nen E E E R

2 000

57 43331 161452241 Gewinu- uud Verluft-Kouto.

Delkredere-Konto Hannover .. Gewinn- und Verluft-Konto Reingewinn

{1003] Activa.

Spinnerei & Weberei Ulm.

Vilanz per 31. Dezember 1895.

@. Sao te Pfandbriefe, bei welchen die ündigang anfßerhalb der Verloosung

vor 1. Januar 1905 ausgeschlossen“ ift und welche im Falle der Ansloofung vor dem 1. Januar 1905 auf den binnen \e<s

Passíva. 38 797.74 | 1 899 342/23

N «4 [g |3) Effekten-Bestände 113 167/18 l 250 200|— 600 000/— 403 500|— ®

|

| 616 627/56

|

i 12 113.273/85

2 548 572192 199 696/83

31 890/75

4) Debitoren in laufender Rechnung 5) Bankgebäude in Gotha 46 90 000.— e Erfurt „110 000.—

Stamm-Aktien-Kapital Prioritäts- Aktien-Kapital . Partial. Dbligations-Anlehen . . .. | Amortisations-Konto . M 584 919,85 Amortisation pr. 189% , 831707,71 Sparkassa- u. Arbeiter-Unterstützungs- | Es or R A 16 630 721/22 Ee, ; | Gotha, den 15. Februar 1896. : Ri ees Dividenden- und Zins- 1 314/50 Direktion der Privatbauk zu Gotha. Delkredere-Konto 10 000} S ; L: QAMUPtY, di E feit dieser R bestä Kreditoren 92 234 402/99 Stb org tar eas Revision wird die Richtigkeit dieser Re<hnung estätigt. 4 153 583/60 i Die Delegierten_ des Verwaltungsraths. Haben. G- Mönich. F. Doebel. Grosch. i p

« [4 | Debet. Gewinn- und Verlust-Konto pro 1895. Credi O d 552 996/04 F

i T itenMonto me 3e,

819 655/26 L 4 und 12 monatli

A in laufender Rechnung ¿ 162 195/96 her insen in laufender Rechnung mit

eMlaniauna vositen-Konto mit 3- längerer Kündigungsfrist 14 268/80] Dio 14 tägiger Kündi- Zinsen auf Rehnungöbücher . . 13 676/98 gung Staatsaufsicht / 4 523/15 Spareinlage-Konto . Verwaltungsrath und Revision A 8 662/25 Konto-Korrent-Konto : e daolten hier und bei den leme ialen : aften

Gehalte, Remuneration G L Bur ¡E Konto-Korreut-Konto : Reisespesen, Porto, De- i 10 341.74

Wang peschen und Stempel ,

Konto-Korrent-Konto:

rivatpersonen . ._.

Bücher, Screibmate- fie Ra “E rialien, úInserate,

In Wechsel-Konto . . Drukkosten, Zeitungen A! des in Louibacli und Kursblätter . . ,

y gegebenen Effekten De e Eng Konto der in Lombard un s

empfangenen Effekten

Immobilien-, Maschinen- u. Uten- filien-Konto

Debitoren e

Kassa- u. Wechsel-Konto inkl. Reichs- bankguthaben

Inventariums-Konto : / NoheBaumwolle, halbfertige u. fertige

Garne u. Tücher, Materialien 2c. Reorganisaiions-Konto Gewinn- u. Verlust-Konto

200 000|— 1 000/— 151434567

Debet. E

An Abschreibungen: Masch.- u. Utens.-Konto Hann.

und Zanow

6) Inventar .

7) Zweiggeschäft, 10 000|—| ,

9 000|—]} , 125 s 275 844107 275 844/07 Demnach ergiebt si< folgende ‘Bilanz pro 1895.

Activa. Passiva.

M S 500 000/|—

‘gewährte Darlehen

Zanow

Pferde-

Zanow

267 063/54 286 704/30 819 655/26 non Ms General - Unkosten - Konto Hann. und Zanow Assekuranz-Konto Hann. u. Zanow Diskonto- Konto A Provisions-@ É

| 4153 583/60 Gewiun- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1895.

Soll.

M 819 655 26} Per Brutto-Gewinn 521 288 33h Verlust-Saldo-Vortrag 31 707 71 1372 651/30

An Saldo-Vortrag von 1894 E Generalunkosten-Konto . . .. rovifions-Konto , , Betriebsübershuß pr. 189%, ..

aratur-Koito Konto-Korrent-Konto Hannover . dis Va Vertheilung wie olgt : 99% Reservefonds « 2 072.49 Statutenmäßige u. kontraftliche Tantiòme au d. Aufsichtsrath, Borstand, Be- amte u. Gratifi- TATUONEA 49/9 Dividende . , Vortrag auf neue Rechnung . . . ,

S Uebertrag aus dem Jahre 2 202 606/84 1894 Gewinn an Wechseln in Markwährung M 73 185.22 Gewinn an Wechseln in fremder Währung . , 6832.43

Zinsen und Kursgewinn an Effekten .

Zinsen in laufender Rechnung

Provisions- Gewinn

Agto-Gewinn

Depositalgebühren

Miethserträgniß des Erfurter Haus- grundftü>s, abzüglih Aufwendungen

Gewinn am Zweigge|schäft zur Aus- gabe von Anlehnsscheinen T

Verfallene Dividendenscheine von 1889

1 372 651/30 [996] 545

Ausgabe. 80 017/66 108 310/57

502 29075 78 435/40 6113/57

9 668/15

Einnahme.

Gewinn- und Verlust-Konto 1895.

K 1 M | 519 045

M D 10) 396 8234:

vom leßten 1001 519:

1) Uebertragen R S 2) Eingegangen auf früher ab- geschriebene Forderungen 3) BVereinnahmt : a, Zinsen und Diskont . . hiervon gehen ab: M Mediotont ¿ ; 25 123,05 Folio: Zinsen 1 589,04

1) Unkoften, als Feuerung, Beleuchtung, Bücher, Porto 2c. . A 1647,37 Gehalte . 8873,35

Steuern u. Hausmiethe 4414379

2) Abschreibungen : auf das Inventar 3) Verbleiben vertheilt wie folgt : dem Reservefond . . FÆA 1367,05

10 328.94 40 800,—

4 231.88

11 654 51 731 551/92 1 066 429€ | 3616 155/97 57 433:

281 5381

| 92 14

27 341|— i 8 732.09 1135 266

3 497.49

Credit.

Per Gewinn-Vortrag aus 1894. , , 15 983

D E L Ä L L D mm

den Aktionären 5 % , 12 500,— Tant 2 273,23

Einlage- Zinsen . 20 431/66 Sparkasse-Zinsen . 30 202,18 Reservefonds: Zinsen 1 450,56

Bureaubedürfnisse und allgemeine Ausgaben Unterhaltung d. Bank-

5 172.74

und Werthpapiere Obligo-Konto für kontierte Wechsel und

3 872 192 eg-

je M 100 3 %/oiger Pfandbriefe mit Zinslauf vom 1. Juli 1896

[656] Die Aktionäre der

e Kassa-Konto, von verloren gegeb. Forderungen no<h eingegangen . 17

265 537

« General-Waaren-Konto . .

690,99 |

85/ 19 203/04

12 117/05 381/88

317/03 6 46665

39 087/65 Passiva. M

t [S 250 000/—

(Kupons per 1. Januar 1897 und folgenden) . U A also baar zum Ausgleich je berausjablen. 4) Der Umtausch der ausgeloosten 4% igen Pfandbriefe erfolgt : in s e ige vor dem 1. Januar 1905 außerhalb der Verloosung unkündbare und im Falle der Leg umtauschbare Pfandbriefe der Art, daß ängftens inner- halb 6 Wochen seit der Einreichung gegen Rückgabe der über dieselben ausgeftellten : Quittung Originalstü>ke mit Zinslauf vom 2) Bericht der Revisoren über die Prüfung der 1. Juli 1896 an (Kupous per 1. Januar Bilanz, Beshlußfassung über dieselbe und 1897 und folgenden) geliefert werden, inso- j Rib der Direktion und des Auffichts weit die Lieferung nicht Zug um Zug er- raths. folgen kann, 3) Bau- und Betriebsübernahme von Kleinbahnen und in den Kreisen Rastenburg und Sensburg. in 34% ige vor dem 1. Januar 1907 un- 4) Wahl von 3 Mitgliedern des Aufsichtsraths. verloosbare und unkündbare Pfandbriefe 5) Wabl der Revisoren zur Prüfung der Bilanz der Art, daß Zug um Zug mit der Ein- ffe das Geschäftsjahr 1896. reihung böôrfenmäßig lieferbare Interims- Die Niederlegung der Aktien kann bei unserer scheine mit Zinslauf vom 1. Juli 1896 an, | Hanpvtkasse, Schleusenstraße 4, hier den dazu be- 1 092 welhe vom 15. September 1896 ab in | reiten Staats- und Kommunalbehördeu und Dividenden - Konto pro Originalftü>ke mit Kupons per 1. Januar | der Berliner Haudelsgesells<aft iu Berlin E 30 000 1897 und folgenden umgetauscht werden, | erfolgen. Tantièmen-Konto . . , | 10 000 ¡ur Aushändigung gelangen. ur Theilnahme an der Generalversammlung sind Konto des Dominiums 5) Der Umtausch erfolgt frei von Rüporto | diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche spätesteus Carnot A ¿i und. Schlußnotenstempel. am Mittwoch, den 22, ril, Mittags, ihre Hausgrund\tü>s - Konto 11 6) Etwa an den eingereihten 4% igen Pfand- | Aktien oder die Bescheinigungen der Behörden oder Su h quò briefen fehlende Kupons sind von dem Ein- | der Berliner Handels esellschaft über die bei mma [11 313 198f17]11 313 198[17 reicher baar zu vergüten. : denselben geschehene Deposition bei der Hauptkasse r unseren X. Divideuden-Kupon pro 1895 7) Da von den 34 °/o igen Pfandbriefen Stücke | der Oftpreußishen Südbahn binterlegen. bten wir 6%, d. i. 12 M zu M 50 nit ausgegeben werden, so kann | Königöberg, den 30. März 1896. mk Zwigzknm Spólek Zarebkewxyeh. der Umtausch von 46 50 Stü>ken der 4°/0 igen Der O. Dr. Kusztelan. Pfandbriefe uur in der Art erfolgen, daß Freiherr v. d. Goly. A. Änder\<.

den Aktionären 3% . 7 500,—

dem Verstärkungsfond 3 000,—

auf das nächste Jahr zu übertragen . . . , 400,72

Verstärkungbfonds- Zinsen . A Diekont v. laufend. Wechseln . 4512,37

b. Provision

c. auf fremde Valuta . . d. auf Sorten und Kupons e, auf Effekten

3 289.51 Werthpapiere . , Lombarddarlehn-Konto . Debitoren-Konto . , , Konto der pro 1896 anti- zipierten Zinsen .. Konto der ¡eskontierten! Wechsel 98 607/08

Mobilien-Konto ¿ 11 62137

| | Kautions-Konto . . |

Gerichtsfkoftenvors<uß- K 69/38

A 101 M: 1

grundstü>s in Gotha Lokalmiethe, Beiträge zur Alters- u. Inoali- | ditâts - Versicherung, |

Handelskammerbei- | . 1066263] 176 332/92

Made L 19 671/83 Abschreibung auf Inventar-Konto . , 4 725|- Zu vertheilender Gewinnübers<huß . 390 531/07 794 587/96 Gotha, den 15. Februar 1896. Direktion der Privatbank zu Gotha.

G. Shapißt. U / 91 578/82 Nach vorausgegangener genauer Revision wird die Richtigkeit dieser Rechnung bestätigt. 582 272172 Gotha, den 15. Februar 1896. 878 898/18 Die Delegierten des Verwaltungsraths.

17 414/94 G. Mönich. J. Doebel. Grof. und Verlustre<hnung pro 1895 wurde dur< die General- 4512137

21 585/43

2573/23 20 300|— 39 081/66 20 96576 829/29 400/72

1929 583/83 1929 583/83 Die Direktion der „Haderslev Bank‘, den 22. Februar 1896.

S. Amorsen. B DUHL Nicolai Ougzen. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto ist geprüft und mit den Büchern der Bank übereinstimmend gefunden. Effekten-, Wechsel- und Kassenbestände sind in Ordnung gefunden, wie die Sicherheiten für die eingeräumten Darlebn als genügend angesehen werden. Hadersleben, den 4. März 1896. Der Revisions-Aus\chuf; des Baukrathes. V. Mußmann. I. Schröder. F. C. Sievers.

281 538 Hauuover und Zauotwv, den 31. Dezember 1895. Vereinigte Bündwaaren Fabriken Act. Ges.

Banow-ŸHannover.

Der Auffichtsrath. Der Vorftand. J. V.: Nud. Zabel. Ernst Leus8mann.

, S Mar Pohl. Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos mit den Geschäfts- büchern der Gesellschaft in Hannover und Zanow wee inigen den 27. F 3 28. Fe

auuover, den 27. Fe- auow, den 28, Fe- bruar 1896. bruar 1896.

Meyer, Mar Feige,

Carl Aug. beeidigter Bilerrivisor. vereideter Bücherrevisor.

der- Beil . 5 300,— * Ofipreußishen Südbahn Gesellschaft

werden zu der 28. ordentlichen Gencralver- sammluug auf Sonuabcud, deu 25. April 1896, Fs 1L Uhr, im Empfangs- gebäude auf dem Südbahnhofe zu Königsberg i. Pr. eingeladen.

46 536|— 1135 266|—

Tagesordunng :

1) Vorlage der Bilanz für das Jahr 1895 nebst Gewinn- und Verlustre<hnung. Bericht über deu Vermögensftand und die Verhältnisse der Gesellschaft.

8 750

| 39 087 651] Bilanz-Konto pro 1895.

M d 20 917/24 682 802 51 889 24 458 66

3 987/24 91 216 97 127 890/48 482 200 506 669 79 4 989 63

6 73278

f 794 587/96 dais

Reservefonds-Konto . .

Spezial - Reseryefonds- Konto

Außerordentl. Reserve- fonds-Konto . .

Dividenden - Konto pro 1891

67 239 44 906 32 145 216 336 643

Activa.

Aktienkapital

Kurze Einlage

Depositen-Einlage

Sparkassen-Ginlage

Einlage-Zinsen

Diskort von laufenden Wechseln und Darlehn

Diverse Kreditoren

Tantiòömen

Dividenden

Wechsel in Sterling

Sorten und Kupons

Kassenkredit

Darlehn rioritäten fffektenbestand

Konti-Korrent

Diverse Debitoren eins{<l. nothletdender Wechsel

Inventar

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- versammlung vom 1. April 1896 genehmigt.

[984] Privatbank zu Gotha.

Die für das Jahr 1895 auf 6 9/6 festgeseßte Dividende wird gegen den auf den 1. Mat 1896 lautenden Dividendenschein Nr. 49 unserer Aktien mit 4 36,—, Mark Se 8unddreißig, in Gotha an unserer Kasse, in Leipzig bei der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig, in Erfurt bei der Privatbank zu Gotha, Filiale Erfurt, in Weimar bei der Privatbank zu Gotha, Filiale Weimar, in Berlin bei der Deutschen Bank, bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft und bei der Dresduer Bank, in Magdeburg bei Herren Ziegler & Koch von hente ab bezahlt. ; Gotha, den 1. April 1896. Direktion der Privatbank zn Gotha, G. Schapiy. Aue.

[1106] Höhscheider Ringofen-Biegelei A. G. Generalversammlung am Dienstag, den 21. April 1896, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft. Tagesorduung : Bericht und Recnungslage pro 1895. Entlastung des Vorftandes. Neuwabl des Vorstandes. Reparaturen. Höhscheid, den 2. Ae E er Küllenber g.

Verstärkungsfonds Auf das nächste Jahr zu übertragen |

291W0L