1896 / 83 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1 (1), Zweibrü>en 2 (3). Re -Bez Ober falz: Stadtbezirk Megensb : . z: adtbezirk | H. Ellrott gehörig. Zum Zwe>e der Auseinanderseßung stand Mannheim, 4. April. (W. T. B. 5 i ; s i ) Éieg l (1) Rae E r fr W' N A T S F 1) Bee Grundst G ri E be e Ne Bis N 5 Ln n EEE n 24, en pe On 15,39, pr. Juli 53, pr. Dove e e d T Wege der Zwangsvoll\stre>ung foll das auf E Res M O Es vg ur dia 1E Ou TIEA Mitter E Ie ps Antrag ver lebten S A auer Bie Berne> 3 (4), Landbezirk Forchheim 2 (2), Höchstadt a. A. 3 (4 Gnbberit _S tein Ri börig Verstet em Kausmann } pr. Mai 12,60, pr. Juli 12,60, pr. November 12,60. Hafer pr. Mai den Schlachter Karl Möller verlassene Hausgrund- | Kalm, hieselbst, wegen der gerichtlichen Obligation | dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 39, anberaumten | zu Paris, Rue St. Augustin Nr. 8, vertreten dur< of 3 ta Kronach 4 (7), Münchberg 1 (1), Naila 1 (1), Rehau 3 (3), ankfirma Helfft E Friedländer Biscbelfrugs R die L A u A ur KoEmiber 12,60. Mais pr. Mai 9,00, stü>, Nr.+ 153 a. in der Berlinerstraße hierselbst, | vom 17. April 1863, inhalts welcher für die Antrag- | Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die | den Rechtsanwalt Nogosinsky zu Breslau, zum S tein 6 (8), Wunsiedel 6 (9). y eg:-Bet, Mittelfranken: | geboten hatte, wurde auf Antrag des Miteigent mers B. Friedländer * Weren Me N) cil T W T. B : yor dem unterzeihneten Gericht versteigert werden. steller an dem dem Buchbindermeister Hans ’iepen- | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Pee der Kraftloserklärung aufgeboten. Die Jn- Stadtbezirk Nürnberg 1 (1), Landbezirk Änsbah 2 (4), Landbezirk | das Verfahren eingestellt. Raffiniertes Petr e A (Dffizell J) N Zorsen - Shluß- Bericht, Dazu wird ein Verkaufstermin auf den 10, Juni | brin> hier gehörigen, No. ass. 1803 an der Schöppen- | der Urkunde erfolgen wird. L aber der Wechsel werden aufgefordert, ihre Rechte rlangen 2 (2), Feuchtwangen 1 (1), Neustadt a. A. 6 (13), Land- Beim Köuiglihen Am dea‘ 11 Derfin Gurde das etroleum-Börse) Rubi . as E 0 terung der Bremer 1896, Vormittags 9 Uhr, und ein Termin zum | stedterstraße hier belegenen Haufe und Hofe sammt Dortmund, den 25. März 1896. auf dieselben bei dem unterzeihneten Geriht, Shweid- bezirk Arenberg 3 (9), Landbezirk Rothenburg a. T. 4 (9), Schein- Verfahren der Zwangsversteigerung des im Grundbu Da bon SiBten H fo 5,50 Br S 4 u [9 Rubi ' E Russisches Petroleum. Ueberbot auf den L. Juli 1896, Vormittags | Abfindungsplane und übrigem Zubehör 600 Æ nebst Königliches Amtsgericht. nier Stadtgraben Nr. 4 Zimmer 89 im Il. Sto>, go 10 (14), Landbezirk Shwabah 1 (1), Üffenheim 4 (8). Reg.- | berg Band 36 Blait Nr. 1168. auf den Namen des Kaufmanns | 274 , Cudaby 29.4 (Choice Grocert 99 e, Armour shield 10 Uhr, anberaumt, au allen bei dieser Zwangs- | 40/9 Zinsen und Kosten - im Grundbuche hiesiger : AEAREES spätestens in dem auf den 21, September 1896, ez. Un terfranken: Alzenau 2 (3), Landbezirk Aschaffenburg 1 (1), | Karl Bauke zu Berlin eingetragenen angebli zu Lichtenberg be- | Fairbanks 26 3. Spe> Rubic Ss e White label 29 4, versteigerung Betheiligten freigelassen, in dem Ver- | Stadt zur Hypothek eingetragen sind, [1400] Aufgebot, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Termine an- Brückenau 2 (4), Haßfurt 5 (6), Karlstadt 2 (2), Landbezirk Kipingen | legenen Grundstü>ks aufgehoben. Die Termen e O S0 Mi ses büttel e . Kuhig. Short clear middling loko 264 "4 faufstermine zu dem Zwe>e einer endlichen Regu- | 4) der Gärtner Julius Giese>e hieselbst, wegen | Der Tagelöhner August Großmann in Nieder- | zumelden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls 9 (3), Königshofen 3 (8), Lohr 1 (1), Marktheidenfeld 2 (3), Ochsen- | d. J. fallen fort. 19. : Ux S el 08. Kaffee unverändert. Baumwolle ges<häftslos, lierung der Verkaufsbedingungen zu erscheinen und | des gerihtlihen Verlaßzsheins vom 13. Mai 1870, | pöllniß hat das Aufgebot des Shuldbuhs Nr. 66695 | dieselben für kraftlos erklärt werden. furt 9 (8), Landbezirk Schweinfurt 4 (6), Landbezirk Würzburg 2 (2). N a v E lofo 414 . Taba>. 160 Seronen Carmen, 62 Faß für diese, deren Entwurf vom 26. Mai d. J. ab auf | inhalts wel<hes an dem dem Antragsteller gehörigen, | der Fürstl. Sparkasse zu Gera, auf seinen Namen Breslau, den 31. Januar 1896. eg.-Bez. Schwaben: Landbezirk Augsburg 1 (3), Landbezirk Berlin, 4. April. (Wothendberidt für Stärke, Stärke. A 4 Gaß T FAUy, A Faß Stengel. i der Gerichtësreiberei zur Cinsicht niedergelegt sein | No. ass. 1515 auf der nördlihen Wilhelmstraße | lautend über 9118,65 4, beantragt. Der Inhaber Königliches Amtsgericht. Dillingen 1 (1), Landbezirk Memmingen 1 (3). Sachsen. Kreis- | fabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky, Berlin W. 8.) | Weizen loko rubi bolftcinisd L L. B.) Getreidemarkt, wird, Vorschläge vis zum 6. Juni d J. einzu- | hieselbst belegenen Hause fammt Abfindungsplane | der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem E S REG/ Aa hauptm. Baußen: Zittau 2 (2), Löbau 3 (3). _ Kreishauptm. | la. Kartoffelmebl 144—15 d, la. Kartoffelstärk- 115 4 | rubig, biefi 9g, n er lolo neuer 150—158. Roggen loko reihen. In dem Verkaufstermine sind au unter | Nr. 41 Bl. IV des Feldrisses Hagen auf der | auf den 17. Dezember 1896, Vormittags [52429] Aufgebot, Dresden: tadtbezirk Dresden 1 (l), Pirna 1 (H), | 1a. Kartoffelmehl 114 124, feuhte Kartofelstäcte Frabt: | fe G ger e me>len krger loko neuer 134—138, russischer loko dem Nachtheile der Abweisung und des Ausschlusses | Wendenmasch bieselbst für die unverehelichte Henriette | 1L Uhr, vor dem unterzei<hneten Gerichte, an-| Auf den der Wittwe des Einwohners Emanuel Großenhain 1 (1). Kreishauptm. Leipzig: Stadtbezirk Leipzig | parität Berlin 700 M Jelher Syrup 166—17 4% Ks | b 0 S maler ruhig. Gerste ruhig. Rüböl (unverzollt) fest, alle niht geseßlih von der Meldungspflicht aus- | Giese>e hiefelbst 375 nebst 49/6 Zinsen hypothe- | beraumten Aufgebotstermine, seine Rechte anzumelden Schrödter, Marie, geb. Jordan, in Giersleben ge- E), „Borna 1 (1), Grimma 1 (1), Döbeln 6 (6), | Syrup 174 —18 4, Kap. - Export 182—19 Kartoffelzu>er 162 Br Sp E till, per April-Mai 16F Br., pr. Mai- Juni genommenen dinglichen Ansprüche an das Grundstü | karish versichert sind. und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | hörigen, im Grundbuche von Giersleben Band VIIL Rochlit 2 (2). Kreishauptm. Zwi>kau: Stadtbezirk Chemniy 1 (L); elber 16—164 M, do. Kap. 171—18 4 ‘Nurit«Kuleux 31-—39 « h Le pr. Junt-Juli 167 Br. per September-Oktober 178. Kaffee anzumelden, die Originalien und sonstigen schriftlichen Die unbekannten Inhaber der vorbezeichneten Ur- | loserklärung der Urkunde erfolgen wird. Blatt 479 geführten Grundstücken, dem Wohnhause Landbezirk Chemniß 2 (3), Zwi>kau 1 (1), Plauen 1 (1), Auerbah | Bier-Kuleur 30—32 46, Dextrin deth und weiß ia 20M de Eee fest. Umfay Sa>. Petroleum ruhig, Standard white Beweismittel vorzulegen und etwaige Prioritätsaus- | kunden werden hierdur< aufgefordert, ihre etwaigen | Gera, den 27. März 1896. mit Zubehör P. Nr. 139 B. Nr. 148 Karten- 1 (1), Leon 10 (10), Glauqau 1 (1). Württemberg, Ne>arkreis | do. sekunda 17—19 K Weizenstärke (fleinst.) " 30—32 E Rie 5. Avril ( i L j / führungen zu bewirken. Ansprüche spätestens in dem auf den 13. Mai Fürstliches Amtsgericht. Nr. 132 —, fowie den Aerplänen Nr. 210 von Backnang 6 (10), Besigheim 3 (4), Böblingen 13 (66), Bra>enheim 2 (7), | Weizenstärke (großst.) 35—36 &, Halleshe und Schlesisc / ten, 9. April. (W. T. B.) Ausweis der öfter reiis- Parchim, den 31. März 1896. 1896, Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Abth. für Zivilprozeßsachen. 1206 qm und Nr. 255 von 7546 gm, \tehen für Cannstatt 3 (5), Eßlingen 9 (14), Heilbronn 2 (3), Leonberg 6 (10) | 37—38 Keisitärte (Strabler) Ls A g S ungarischen Staatsbahn (öfterreihis<hes Neß) vom 1. big Großherzoglihes Amtsgericht. Gerichte, Auguststraße 6, Zimmer 24, bestimmten Münc<. Christiane Jordan nachher perebekidit gewesene Ludwigsburg 12 (35), Marbach 11 (39), Maulbronn 4 (8), Ne>arfulm | 46—47 Maisstärke 30—32 A, Schabestärke de en) Aeitcaue Dies 044 Fl, Mehreinnahme gegen den entspre{<enden a Aufgebotstermine anzumelden und die Urkunden vor- S S E I S E Maurer Christoph Hühne —, früher in Giersleben, 6 (7), Landbezirk Sluttgart 3 (93), Vaihingen 4 (8), Waiblingen | Viktoria-Erbsen 14—18 t, Koderbsen 14—19 arne D 2 L n s 70 008 Fl. 5 i (1435) zulegen, widrigenfalls dieselben, und zwar die zu 1 | [67175] _ Aufgebot. | später in Güsten wohnhaft, 75 4, unverzinslich, auf 4 (4), Weinsberg 6 (15). S<hwarzwaldkreis: Balingen 1 (1), | Erbsen 14—19 „G, Futtererbsen 121-18 4 inländische DARE | Mode v prit. L . L. B.) Ausweis der dbahn in der Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah und 2 bezeihneten allgemein und die zu 3 und 4 be- Das von der Kreissparkasse in Karthaus für Paul | Verlangen zahlbar, aus dem Kaufvertrage vom Calw 7 (55), reudenstadt 8 (30), Herrenberg 4 (23), Horb 2 (16), Neuen- | Bohnen 24—26 M, weiße Flahboßnen 24-—26 M Mane 10 599 T 49. März bis 31. März 881 706 Fl., Mehreinnahme dur Anschlag an die Gerichtstafel und dur< Ab- | zeichneten den Eigenthümern der verpfändeten Grund- | Socha in Gorrenczyn ausgestellte Sparkassenbuch | 27./27. Juli 1829 eingetragen. Ein Forderungs- bürg 2 (2), Nürtingen 5 (11), Rottenburg 1 (1), Sulz 1 (3), Tübingen Bohnen 21—22 4, galizishe und russishe Bohnen“ 18—90 e Die ‘Brutt Ei L dru> in den Amtlichen Me>lenburgischen Anzeigen stücke gegenüber, für kraftlos erklärt werden sollen. | Nr. 4278, lautend über 52 4 35 S, ist angebli | dokument ist aktenmäßig nicht gebildet. Die Wittwe 1 (9), Urach 5 (28). Jagt kreis: Crailsheim 3 (8), Gaildorf 5 (12), | große Linsen 26—36 #4, mittel do. 1524 «Me a1 pee 18 ‘Woche 0s aaneo der Ortentbahn en betrugen in hefannt gemahtem Proklam finden zur Zwangs- Braunschweig, den 24. Oktober 1895. verloren gegangen. Auf Antrag des Knehts Paul | Marie Schrödter hat das Aufgebot dieser Post, von Sa 9 (7), Gmünd 5 (16), Hall 6 (10), Heidenheim | 13—17 4, Mohn, blauer, nom, 22—28 t, do. weißer 40—50 6, | Zunabme gege: s E O 28, Ztârs 1896) 201 522 r. versteigerung der dem verstorbenen Kaufmann Daniel Herzogliches Amtsgericht. I. Soa in Gorrenczyn werden daher die unbekannten | welcher sie behauptet, daß sie getilgt sei, worüber sie 2 (2), Künzelsau 6 (13), Mergentheim 7 (17), Neresheim 1 (1), | Hirse, weiße 15—19 4, gelber Senf 12—20 4, Hanfkörner 171 bis jahres (v E E L TIGNT 2 922 Fr. Seit Beginn des Betriebs Bradhering zu Wustrow gehörigen Büdnerei Nr. 77 Hildebrand. Inhaber des Sparkassenbuchs aufgefordert, spätestens | eine Bescheinigung beigebracht hat, beantragt, da die Oehringen 8 (14), Schorndorf 2 (2), Welzheim 2 (5). Donau- | 19 6, Winterrübsen 18—184 4, Winterraps 181—19 Ei re aag Januar bis 24. März 1896) betrugen die Brutto- u Wüisirow mit Zubebör Termine A E in dem auf den 18, September 1896, Vor- | muthmaßlichen Erben der angeblich verstorbenen ge- freis: Blaubeuren 3 (45), Göppingen 2 (3), Kirchheim 4 (9), | Buchweizen 13 14% Wisn 114 124 Æ, Pferdebohnen innen 2 94 047 Fr. Zunahme gegen das Vorjahr 489 486 Fr. “H um Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regu- | [1897] Aufgebot. mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amts- | nannten Inhaberin der Post zwar bekannt sind, si Laupheim 1 (1), Müasingen 7 (83), Ulm 1 (5). Baden. Landes- | 12—125 M, Leinsaat 19—20 M, Mais loko 1G e bi Pest, 4. April. (W. T. V.) Produkten markt. Weizen loko ae ber Vartautsbedincunzen R Mittwoch A Auf Antrag des Sebastian Schwager zu Mainz, | gerichte anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte | aber als solhe nicht legitimieren können. Auf Ans fommiss. Konstanz: Sto>kah 6 (14), Ueberlingen 2 (3). Landes- | Kümmel 50—56 #, Leinkuhen 13—144 4; Rapskuchen 94—101 4 676 Br. Srnhzohr 6,70 Gd, 6,72 Br. pr. Mai-Juni 6,79 Gd, 17. Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, der behauptet, daß eine ihm von der Renten- und | anzumelden und das Sparkassenbuh vorzulegen, | trag der Eigenthümerin werden daher die Rechts- fommif. Freiburg: Breisah 4 (6), Ettenheim 1 (2), Freiburg | pa. Marseill. Erdnußkuchen 121—134 4, pa. doppelt gesiebtes Baum- | 6/35 Gd. 640 Be 6,98 Gd., 7,00 Br. Roggen pr. Frühjahr 9) zum Ueberbot am Montag, den A8, Juli | Lebensversiherungs-Anstalt zu Darmstadt unterm | widrigenfalls dasfelbe für kraftlos erklärt werden | nahfolger der Christiane Hühne, geb. Jordan, und e H P (1), Kehl 1 (1), Offenburg 2 (2). _Landeskommiss. wollensamenmehl 58—6209/6 124—131 M, pa. helle getr. Biertreber 28 bis Frühjahr“ 695 Gd. P 9,81 Gd. 9,83 Dr, Hafer pr. 1896, Vormittags 11 Uhr, 27, Juli 1874 ausgeftellte Lebensversiherungsurkunde | wird. S diejenigen, welhe an der obigen Post Rechte zu la 2 (9), Eitlingue j 70 Aitieile 1 D V N (1), 16 30 0/9 L M, pa. getr. Getreideshlempe 31—34 9/0 11$—12 4, | Mais pr. Mai-Juni 4,07 Gd “¿08 E Li Aucuit L 48 3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- | Nr. #228 über fünfhundert Gulden in Verlust ge- S ti lich è Amts eint oigen den; uns ‘ivar spatest S E E

8 ,_ Karlsr ; ferzbeim ; j i 8 Met E d j / uts pr. Mat-Juni 4, ), 4,08 Br., pr. Juli-Auc ,26 Gd,, L / t: abo 0 et, wi r etwaige Inhc iese ni es Amtsgericht. zu machen, u war spätestens in

Ewingen 1 (i), Deitelbere 4 (O en 2 O S ebinten ? (2), | Maitshempe 40-42% 124-13 4, Maliteime U9{ d, dagen: | ‘° Hg Mobleaps pr, Augusi-Seviomtes 10,09 Gd, 10,70 Br hörenden Gegenfiönde am Mittwoch, den A, Juni | aufgefordert. seine Unsprüche an dieselbe unter Vote | n 9. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem n 4 Veldetverg 4 (4), Sinsheim 6 (6), Wiesloch 1 (2), | kleie 81—9 4, Wei Ra of9: SVLNCENe i let, 4. April. (W. T. B. ie Einnahmen der P ; E E biesigen | lage der Urkunde spätestens im Aufgebotstermi 717: ufgebot. unterzeihneten Amtsgericht, Zimmer Nr. IL, an- Adelsheim 2 (2), Buchen 3 (0), Mosbach 2 (10), TauberbisGufs. Bei Dat Pat E E 0 Cy 100 kg ab Bahn Mens Daa E <-Bahn betrugen in der dritten März - Dekade: j Aintögecibtdabüude fiatt. Aue Sie Ven Freitag, 29. Mai 1896. Gor A E Nachstehende Wechfel über je 150 4: __ | stehenden Aufgebotstermine unter der Verwarnung, Le 7 (14). Hessen, Provinz Starkenburg: Darmstadt 2 (3), Vom Berliner Pfandbrief - Institut sind bis ult fiimtetacas N E as Sr gus den Minen 10 927 Fr. Ge- | bedingungen vom 3. Juni 1896 an auf der Gerichts- | Zimmer Nr. 16 dahier, geltend zu machen, andern- 1) der Wechsel 4. à. Breslau, den 15. April | daß die Ausbleibenden mit ihren Ansprüchen auf enSheim_4 (7), Dieburg 3 (5), Heppenheim 2 (6), Offenbach 2 (2). | März 1896 18785100 A 31 do 91587400. @ 409, | uss nnahmen 104403 Fr., Mindereinnahme gegen die vor- reiberei und bei dem zum Sequester bestellten | falls die Urkunde für kraftlos erklärt wird. 189%, ausgestellt von S. Silberfeld in Bres- | diefe Post ausgeschlossen werden und die Post im Ms Oberhessen: Gießen 2 (33), Büdingen 2 (2), Fried- | 45 741 600 A 41 V, 9717900 K 5% alte Pfandbriefe ui Ge ae inen im entsprehenden Zeitraum des vorigen Fahres Vogt Voß zu Wustrow welcher Kaufliebhabern nah | Darmstadt, 26. März 1896. lau und acceptiert von Nichard Buggert eben- | Grundbuche gelöst wird, 958 2 B Provinz Rheinhessen: Mainz 4 (15), Alzey 4 (9), | 18 120900 34 %% Und 8.049800 e 3 % neue, musamma | New 6 ir 9 : R A vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grund- Großh. ‘Amtsgeriht Darmstadt 1. dort, j : Bernburg, den 22. November 1895. ingen G Oppenheim 5 (9), Worms 8 (11). Meeklenburg- | 122 002 700 A Pfandbriefe autäegeber worden Wobda os | mit e E 6. April. (W. T. V.) Die Börse eröffnete stüds mit Zubehör gestatten wird. Wagner. 2) der Wechsel d. 4. Breslau, den 19. April Verzoglih Ankaltishes Amtsgericht, Schwerin. Boizenburg 5 (5), Ludwigslust 2 (4), Parchim 1 (1), | 13 245 300 4 34%, 10 388 709 ®0 4%, 10 263 300 A 44%, | gaben Lie Quer, Sleigerung der Preise. Im Verlaufe des Verkehrs Ribnit, den 28. März 1896 B S Ba (999, aubgeslellt von S. Silberfeld in Bres- (gez) Stein. S Éi 1 T R pa ans 4 (9), Apolda | 1923 600 M 5 % alte und 18 120900 Á 31 0/0 und 7 979 300 u Frit ble Ss Ee N war lustlos. Der Umsaß in Großherzoglich Me>lenburg-S<hwerinsches [1432] Ausfertigung lau und acceptiert von Jsidor Schalscha eben- Ausgefertigt: (L. 8.) Gäbe, Sekretär, 3), isena j eusladt a. O. 4 (5). Olden- | 30/0 neue, zusammen 61 921 100 Y „2M 200 M | Atti trug 15 üd, dah Pry ; i BE Ga 2O * dort, Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts. Mea S Vaud , i ‘ue, 01 921 100 A Pfandbriefe von den Grundstü>s- 500 000 Dolla \ r Ausfubr für S i Amtsgericht. 8 Aufgebot. a ie F Ee D Bett A e (D, Centnern M euinsen 9d, A Ant jur Uen in | stimmt und geben 0D Le Boa E Rod weites 300 O S S G Í bei Sid inet e E E fe [700] A f b i i Braun ig. B T7 N 7 (2). | ateuen Derl ind bis zum 31. März d. J. 131 Grund- | {find beute ebenfalls fi j Him worben ; i : Doldvacy vet Dischos8werda în Sachsen is der auf } (7( i L R : Se O (11) weg 21 O S L (17), stü>ke mit einem $eu versicherung8werthe von 27 451 675 M Dit e fts f E L E E d i [1434] Verfteigerungs-Bekanutmachung. seinen Namen ausgestellte Depositalshein der f Nachdem die Nahforshungen nah den re<tmäßigen Inhabern der nachbezeichneten Hypotheken Sachsen-Meiningen. Méithiéen 3 N en (24). | gesichert, aber no< nicht abgehoben find 11 300 100 M Preise an. Verkäufe der Haussiers, sowie Abgaben der B A a In Sachen betreffend das Konkursverfahren über Aschaffenburger Volksbank vom 20. Februar 1889, | fruhtlos geblieben und von dem Tage der leßten auf diese Forderung sich beziehenden Handlungen an Sonneberg 1 (1) Saalfeld 5 (6). Ee ausen 1 O Die Gewerkschaft des B ergwerks Centrum in Waüten- | eine geringere Abnahme der Voreätke als ÉOAEESE ius eti das Vermögen des Rittergutsbesißers Gotthard von | lautend im Gesammtnominalbetrage auf gerebnet dreißig Jahre verstrichen sind, so werden alle diejenigen, welche an diese Forderungen ein Recht Westkreie) 5 (2) SaWfen-Codüeg: Get Sa n e: i oda \<eid kündigt ibre 5 9% ige Anleihe zur Umwandlung in eine 4°/6ige | eine vorübergehende Reaktion. Schließlich fübrten elt 1e BoeiBie Campe auf Giesenberg bei Stadtoldendorf wird, M 24440 in Staats-Obligationen und Pfand- | zu haben glauben, zur Anmeldung innerhalb se<s8 Monaten und zwar spätestens bis zu dem am tadtbezirk Rodah 1 (8), Landbezirk Cobur 7 (D). H i thun Obli 1. Januar 1897. Solchen Obligations - Inhabern, die ihre | von Ernteschäden und eine Abnahme der unterwegs befindliche Me E nahdem seitens des Ronkursverwalters, Rentners | briefen, ; ; j j ichtli Smetmee Ne, 4 Alte V EREE S E, Gotha: Landbezirk Ohrdruf 3 (10) Anhalt Dessau 2 (3) Cötker7 (8), Sk igationen behalten wollen, wird die Umwandlung der 5 O/oigen | zu einem Steigen der Preise. Mais alta fest a S baa Georg Thiel hieselbst, die Zwangéversteigerung des | 4 600 in zwei Stamm-Antheilen der Volksbank, | im diesgerichtlihen Sißungszimmer Nr. 4 stattfindenden Aufgebotstermine unter dem Rechtsnachtheile Zerbst 1 (1), Bernburg 9 (16) Ballentett 1) 2 Schwarzbuee: R A A 4 00e g on Weise M daß erstere auf 4% | ganzen Börsenverkaufs entsprechend der Festigkeit des Nein es n S INex A Nitterguts Giesen- YE 2800 in Renten: Obligationen und Eisenbahn- l man O R H e E Le der Unterlassung der Anmeldung die Forderung für erloschen erklärt f > L S E s rempeir werden und dabei eine Prämie von 4% =— 24. i ov "N E L E S erg No. ass. 208 zu Stadtoldendorf sammt Zu- | Prämien, und im Hypothekenbuch gelös<t würde. N En, S 2 (2), Arnstadt 2 (3). Schwarz- | auf das Stü vergütet wird. Die Rückzahlung ber 4 ojefgen Anleihe do Pay in Mora E 7 DaCI ole - Preis in New - York 74, behör, namentli eines Gesammtareals von 188 ha G Fres. 6500 in österr. ungar. Staatsbahn-Aktien und E E Fete Les Eisenbergs i A Neat P or E wird bei Ausloosung al pari erfolgen. Die gesammte Obligations- 7:00, bo. bo. (ody Ddilabdlobie a D. e L New-York 79,6 a eins<ließli< der Bau- und Hoffstellen be- | österr. Silberrente, Hypothekenbuch Gera 1 (1) Sthletz 5 (13). Schau L "Ei (2). S j. L. | {huld beträgt am 1. Januar 1897 nur no<h 1 385 400 % von ur- | do. Pipe line ertif pr. Mai 1251 S6mal W ster es) 1,90, antragt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf | 5 Stü> Fl.- bezw. Fres.-Loose, A Q. e.,] Objekt: N 2D Gambiea: T nburg ippe. Stadthagen- | sprünglich aufgenommenen 3 000 000 46 do. Rohe & Brothers 560, Mais Þ “Ap l s T steam 5,35, Donnerstag, den 23. Juli 1896, Nach- | abhanden gekommen. Auf dessen Antrag vom | #| Diftrixx [Datum Berik Unter-Elfaß: Landkreis Strafibura 1 Grüan Les ira dn f März 1800 der ififiore cis Sen Südbahn | do. pr. Juli 373, Rother 'Winterwéiien 841 Weizen pr dril 73K n ags Ls ad wi E erra Gen I 37 E Ed U Ke Pp : fas e Ein E,

N s | L (2), G 2), im März 1 nah vorläufiger Feststellung im Personen- D Mat: 720 da Q voL E „47 mtsgerihte angeseßt, in welchem die Hypothek- | $8 837, 840, 824 und 841 der R.-Z.-P.-O. an den s E Beiirt Obez-Elseh neo ctistadt 9 (9), Zabern 4 (16). | verkehr 64 682 6, im Güterverkehr 302 439 K d 54 Lde S E s Fasse fer Mi O pteiber 784, Getreides gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. | Inhaber der Urkunde die Aufforderung, spätestens a tedt 3 (8), Mülbeufen Hy R L olmar 2 V Gebweiler ordinarien 20 100 M, zusammen 387 221 4, darunter auf der Stre>e pr. Mai 12,70, do. do Fuli 1180 t M 34, do. Rio Nr. 7 Stadtoldendorf, den 31. März 1896. in dem unten bezeichneten Aufgebotstermin seine & > |26. Ok 58 Fu8. Job G 156 FL. 15 Neuver, K

irk Lot hri „(ee Crappotllêweiler 4 (7), Thann 2 (2). Be- | Fischhausen—Palmni>en 5055 6, im März 1895 nach vorläufiger | clears 2,65, Zuer 3 iun 4s Qa, Mehl, Spring - Wheat Herzogliches Amtsgericht. Rechte bei dem unterfertigten Gerichte anzumelden Sparned 26.4 988 |Fuhs, Johann Georg, }156 Fl. 15 Kr. | Neuper, Konrad, Oeko-

(ekteaSalind 0 (10) Dire h B Slb 22 5 A (2), mung 347 593 M, mithin gegen den entsprehenden Monat bes Weizen L o Faer 9, Zinn 13,45, Kupfer 10,90. Nachbörse: Dehlmann. und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls Kraftlos- al A er S E E veutt cou, L

EEOUe n T9141 N L (1), Gorbah 2 (2), Saar- | Vorjahres mehr 39 628 .%, im Ganzen vom 1. Januar bis 31, Mär Baum Stan Ms : , j erklärung der Urkunde erfolgen wird. o & P o. «oh! L Ei, 5 L. 20 Qr. [Raithel X

burg 3 (3). oa a7 E 2c. und 3026 Gehöfte. A s fisbera Sun) (vorläufige Einnahme aus rufsischem Verkehr häfen 60 000 Ballen. Aubfuhr ret Wr epeubren in allen it4 E Aufgebotstermin U auf Mittwoch, 4. No- E ais e Los j a es e R E Mie: Lo En e

p î ; V; : 7 ; le, gegen vorlaufig 960517 e im Vorjahre, mit- | Aus ad nti 7 [l Lde Kis B? 1535 Oeffentliche Zuftellung. vember 1896, Vormittags 9 Uhr, Sitzungs- E E a Ga N Bs y Preußen. Reg.-Bez. Potsdam: Niederbarnim 1 (1). Reg.- | hin gegen den entspre<henden Zeitraum des Vorjahres mehr 134945 6 Ras E 47 000 Ballen, „Borrath 942 000 Ballen. [ A eie ea betreffend | saal Nr. 34, bestimmt. N : a H O Sparne> m 950 &1 911 N c ;

Bez. Stettin: Fal 1 (1). Reg.-Bez. Magdeburg: Wanz- | gegen die endgültige Einnahme mehr 87 711 A ; ¿du Mais 16 989 000. B Le an Wetzen 60322 000 Bushels, do, an den Nachlaß des in Wolfganzen verlebten Ackerer | Aschaffenburg, 2. April 1896. Meierhof (21. De-] 512 ff. E, Johann, Weber, | 250 F1. Alim.- Dauer, Thomas, #, von

An 5 G e A (W Neuhaldensleben 9 (16), Aschers- 2 A LALERRL 0: 4. April. (W. T. B.) Zu>erber iht. Korn- Der Werth pa E bér ‘tvas : Michael Husser wird der Andreas Husffer, ledig Königliches Amtsgericht S Cs ON E A A E D HARItY.

/ eg.-Dez. : dkrei ) …, von 920 290.12 25 G4 e 20 0/ S ; “T Vergangenen Woche ei führte c x Ns 9 4 H Ques f E A : [2e : Neg.-Bez. Köln B Mülheim L Rh 1 Eu, : 13 12,70 19,85, Nadhprodukte ext ied, gentuder extl. 88 0 Semen Waaren betrug 11 342 801 Doll. ot 9 457 475 Doll. d Bor- Fdgner gs S ing n P Cape: di eb imgu Unterweißen- [1. Juni 1297 a,, b. Fle<tner, Johann Adam, | 860 Fl. vor- } Köter, Wilhelm jr., “S Köln f 2), Ax Nen L (11). i Brotraffinade L: 20/25; Brotraff. 11, 95 00 Gem Raffinade mit Fab bet Bona E 2 T ONs Doll gegen 2576 121 Doll. in ll ave A Samdtia: ed D U 1896 (T, S;) Dasén E K. Sektetär [T E | 1848 1569 Hs. Nr. 28 in Lehsten e A, Eren gans in

ayeru. eg.-Bez. 9 ieder - Ba . : 24 50—25,25. N T : A Z 4 L E ä ( ) s V / | A Ds 3 E Ge , (44, D, Ul Cl, E O . S, 1: | L : E erung -: JerTelD. Landbez Passau h. C Rut Sb Produkt Lransio f. a. B Geb Nubig, stetig Leoeaeer L) Chicago, 6. April. (W. T. B.) Weizen anfangs fest und Nachmittags 8 Uhr, vor den Kaiserlichen Notar S Sparne> (13. Ja-] 1103 | Walther, Friedri, Stein- | 108 Fl. 5 Kr. | Hahn, Johann Konrad, Borna 1 (1). Sachsen-Weimar. Apolda 1 (1) Arbal, Edt on pr. Mai 12624 bez. usb ur Li Si 285 Ge n Dr im Preise steigend auf De>ungen der Baissiers und unbedeutende Funke hierselb in dessen Amtsstube geladen. N } [1399] Aufgebot. b II. S. 1313 | nuar hauer, Hs. Nr. 25 in} Erbtheil minderjährig in 1 (1), Zerbst 1 (1), Bernburg 1 (1). Zusammen 27 Gemeind pr. August 12,972 be Be de I 2, 12,90 Dr., | Ankünfte im Nordwesten. Später trat auf reihlihe Verkäufe ei dem Termine findet gegebenèn Falls au die Auf- | 1) Auf Antrag der verwittweten Glö>ner Günßel, | 1837 Reinersreuth Reinersreuth. : v Ï / g . 2 emeinden 2c. l ¡Ld vez, und Dr., pr. Oktober-Dezember 11,70 bez. | Reaktion ein, wele tedo “; A 1) Vértaufse eine hme der Theilun id Schlußliquidation statt. La au Q ine Rentiers Wil- » I Mmntonfolhin 108 D 49 \ Niko 40 Fl. 50 Böhri 9 o und 58 Gehöfte. und Br. Stetig. Wochenumsaß im Robzu> chäft 60 000 - E „welche jedo< dur ein abermaliges Steigen der Preise nahme der Lhetllung und SchußyUq | auline, geb. Fuchs, zu Jauer und Rentiers Wi Wüstenselbit 28. Ok-] 1402f., | Drescher, Johann Nikol, | 40 Fl. 5% |Göhring, Anna Marga L D ¡uderge[<äft 60 000 Ztr. | infolge der Abnahme der Zufuhren, welhe auf der Özeanüberfahrt Gegen die Ausbleibenden wird angenommen, sie | helm Rißmann zu Liegniß wird der Inhaber des 1993 | tober 1404, Oekonom in Burkersreuth Darlehen Ta As Karo- O. ina, minderjährig von

Leipzig, 4. April, ) C : L L l Z E pztg pril (W. D. Kammzug - Termitn- begriffen sind, verdrängt wurde. Mais auf unbedeutende Ankünfte seien mit der Aufnahme und dem Abschluß der angebli<h verloren gegangenen, von dem hiesigen | 1830 | 75, 751 q Bankhause Selle & Mattheus für den verstorbenen Münchberg.

d SUert be Qu : Kaufmann Nobert Speer hierselbst ausgestellten ;; 30. März 1896. (ovember 3,50 M, Weizen pr. April 66, do. pr. Mai 662. Mais pr. April bindend. S Depositens{éins vom 3. Oktober 1887 Nr. 1297 Münchberg, 20, Mürz Könial. Bayer. Amtsgericht. 4 Neubreisach, den 2. April 1896. (Auszug aus dem Guthaben-Konto) über 600 4, (T: 9.) (gez.) Be>, K. Amtsrichter.

E E E E R T R T L T M en

Besitzer Betrag Gläubiger

55 handel. La Plata. s Npril 3: j ¡9 P a 1 eren S AE ee s Handel und Gewerbe. pr: Juni Bal n I B, VG Aelt OA E 2,404, | und entsprechend der Festigkeit des Weizens allgemein fest während Theilung und Schlußliquidation ‘einverstanden ; auh Ä utzel ob M go Dersteigetüngen, September 345 K. pr, Oktober 3,474 M pr "B. ,49 M, pr. | des ganzen Börsenverlaufs. ist dieselbe, ungeachtet des Ausbleibens, für sie

uUfgehoben wurden die Termine zur Zwangsversteigerung des | pr. Dezember 360 S » R A 2 N

/ , Pr. Januar 3,590 Æ, pr. Februar M 293. Schmalz pr. April 5,05, do. pr. Mai 5,10. Spe> short

Grund}tü>s Reichenbergerstraße 101: dem Maurermeister pr. März A, pr. April —. Umsay:

69 000 kg. Nuhig. clear 4,75. Pork pr. April 8,55. Beglaubigt : Wittro>, Amtsgerichts-Sekretär. 2) auf Antrag des früheren Restaurateurs, jeßigen Zur Beglaubigung: E E : Privatiers G. Geisler, früher hier, jeßt in Görliy, Münchberg, 31. März 1896. * wird der Inhaber des angeblich verloren gegangenen Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerihts.

. Untersuhungs-Sachen. Km i E 6. Kommandit-Gefellshaften auf A!tien u. Aktien-Geselif5, [1529] Oeffentliche Zustellung, Wechsels vom 8. November 1879 über 750 4, zahl- (L. 8.) Stephan, Kgl. Sekretär.

« Aufgebote, Zustellungen u. dergl. ® U 4 Satte » Me rfidecine é [2 7. Erwerbs- und Wirthshafts-Genof : N ! E L é SE L 5 l j j L ; „Genoffenschaften. betreffend Vertheilung des Erlöses der gemäß Urtheil | har am 10. Februar 1880, ausgestellt von Berthold - Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. EN Î ér nzeiger. 8. Niederlaffung 2c. von Nechtsanwälten. l Gr. Landgerichts der Provinz Rheinhessen, Ferien- | Häusler zu Dient von Julius Kölsh und G. Ea E 9. Bank-Ausweise. Zivilkammer zu Mainz, vom 20. Juli 1895 durch Geisler als Bürgen unterschrieben, hierdur< aufge- [1531] Oeffentliche Ladung. helmstraße 13, Zimmer 5, anberaumten Termin an- ——— - s zumelden, widrigenfalls der Tagelöhner Peter Fung-

Verloosung 2c. von Werthpapieren. | lung 2c. von Werthpapieren. : 10. Verschiedene Bekanntmachungen. den Ge Deter U Ie gun | fordert, ihre E, aa diese En Der BVahnhofsrestaurateur nes Bemer an Bo th zu B ls Alleineigenthümer der ob i R ———— —— Cme d ditt G e <, und 26. September 1899 versletgerten, in den | spätestens im Aufgebotstermin am 22. Dezember | Berlin nimmt für \si< das Eigenthum der in der | ge Es U O E E e Ee ) Untersuchungs-Sachen. Proteßordm 1g por deut Königlichen Landwehrbezirks Königlichen Amtsgerichts hierselbst auf den 18, Juni | steuer veranlagt. Das Weitere entbält de Aush Gemarkungen Sauer-Schwabenheim und Groß- | 1896, Vorm. 11 Uhr, bei dem unterzeihneten | Gemeinde Wolf gelegenen Parzelle Flur 3 Nr. 14301 bezeichneten Parzellen in das Grundbuch eingetragen e GREEEE ei g ver- S Vormittags 11 Uhr, vor das Köninliche | an der Gerichtstafel. Das Urtbeil über vie E Winternheim gelegenen, den Eheleuten Johann | Gerihte, Zimmer Nr. 29, anzumelden und die | qufm Kloster, A>er 1,67 a %/100 Thlr. Reinertrag | wird. L C L Potödam, ben 21. Mär: 1896 S engeri t in Schippenbeil zur Hauptverhandlung | theilung des Zustlags wird am 13 Ju i 1896. Georg Scherer und Klara, geborene Pfeiffer, zu | Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- in Anspru, welhe im Kataster auf den Namen Bonn, den 27. März 1896. 27. Januar 1872 zu Birkenriede-Mühlhausen, leßter | , (L 8.) Balke, Gerichtsschreiber jur Hauptverbandsun e ciuldigtem Ausbleiben wird Nahmittags A2 Uhr, ebenda verkündet werden, Beschluß Gr Mets Siege Ser brim pas | erflärung derselben E 1696. (ih aufhaltenden Bruders Friedri Köhler, zulegt in g ern a RE S 5f ? Könialt Mie A : E : g ges><rilten werden. Die 9 N 3 Ti j E Beschlu r. Umtsgerî er-Fngelhetm vom è iß, den 28. 9D. Bruders Friedri Köhler, zuleßt in Auf e E eam ur Zeit unbekannten Auf, | des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung V. Schippeubeil, den 20. März 1896, steter, Linn L Ei queer Gerichts- 24. Februar 1896 ist das Vertheilungoverfahren er-| “M e rigliches Amtsgericht. Da Dobebalt, cingeteics, M Alle biciratgen, | [1888] Aufgebot, y gt, eurlaubter Reservist A Kuhn, Berlin, den 26. März 1896 : öffnet und verfügt worden, daß der Theilungsplan E T insbesondere vorgenannter Friedrich A erren biee: | fe bie Seaelide Lene ATE R ¿ vom 21. Mai 1896 an dahier zur Einsiht offen zu [1420] Aufgebot. Ansprüche auf das Grundstü>k erheben, werden hier- | für die Gemeinde Lannesdorf, beanspru<t die Œhbe-

ohne Erlaubniß ausgewandert i 7 i s Ti ; r Nr, des Sheafees cen pu cbertretung | [80778] Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 86. i E, Grundstü : Ce i

legen fei, au< Termin zur Erklärung über den | Her Einwohner Christian Stahnke in Rogowo, | dur aufgefordert, im Termine vom L, Juni L896, | frau Caspar Alfter, Anna Maria, geb. inl aus zu

1 i Lannesdorf das Alleineigenthum der im Kataster au

gegen $ 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuhs. Derselbe Der Hufshmied G ig 2 S C E p ustav Ludwig August Steffler, S S S ¿ Theilungtpln bestimmt auf ienôstag, L ächti i i itt E Gs Mei Dienstag, den als Bevollmächtigter seines Sohnes Michael Stahnke it den Namen Peter Jüfsen, Erben, z ri

wird auf Anordnung des KönigliGen Amtsgerichts | gebo 93. F : hierselbst auf den 2S, Mai 1896, Vormittags | Königsberg i Pr ft 1960 zu Neuhausen Kreis | (1341) Bekanntmach : i | üche anzu Dana Tt p t g8 | Königsberg i. Pr., leßter Aufenthaltsort Potsdam ) An [1436] 9, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, in dem |; S Mi Nrbet idrigenfalls der obengenannte Heinrih Köhler zu

Mi gr, ai g rdUGe Schöffengericht zu | zur geit unbekannten Aufenthalts, wird R 2s E e BEE L 0 Dn i Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah Amtsgerichtslokale hierselbst. Der obengenannte Se L oa L s MusaRE Hermann Dn R Eigenthümer m Sund Js in das | eingeiragenen Putiélle: Fac: 10 Ne 106 Lie

L Bai vnent[Bulti id pup ervandlung ge- | als Wehrmann der Landwehr ohne Erlaubniß aus- | des Otto Emil Müller ho ne 9. A N i | dur Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemachtem Schuldner, Ehemann Scherer wird hiermit aufge- a. des Sparkassenbuchs Nr. 11589 der hiesigen | Grundbuch eingetragen werden wird. maarsplaß*“, Holzung, groß 12 a 72 qm,

selbe auf Grund dex f em Ie eiben wird der- | gewandert zu sein, Uebertretung gegen $ 360 Nr. 3 | zu Lu>enwalde erlassene ofene Stu i aapul 1871 | Proklam finden zur Zwangsversteigerung der der fordert, von dem Theilungsplane Einsicht zu nehmen, städtishen Sparkasse über 241,72 4, lautezd auf | Bernkastel, den 20. März 1896. 2/100 Thlr. Reinertrag. Alle diejenigen, welche

Ae vos Dée f a4 A t Strafprozeß- | des Strafgeseßbuchs. Derselbe wird au Anordnung | ersuben {f ortedis e offene Strafvollstre>ungs- riederike Settgast, geb. Ihde, gehörigen Häuslerei in dem Termine vom 9. Juni 1896 zu erscheinen Michael Stahnke in Rogowo, : Königliches Amtsgericht. 11. Eigenthumsansprüche auf die vorbezeichnete La:

Komuiando zu Potsdam O fent andwehr-Bezirks- | des Königlichen Amtsgerichts hierselb auf den Potsdam den 30. März 1896 Nr. 3 zu Strohkirchen mit Zubehör Termine und spätestens in diesem Termine (wage Einwen- | "1," des Sparkassenbuhs Nr. 11 336 derselben Spar- - erheben, werden aufgefordert, dieselben spätestens in usgestelten Erklärung ver- | 22, Mai 1896, Vormittags 94 Uhr, vor das | Der Erste Staattantalt bei Sn : , 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regu- dungen gegen den Theilungsplan unter Meidung des fasse über 503,98 K, lautend auf Hermann Stahnke | [1367] Aufgebot. dem auf Mittwoch, den 20. Mai 1896,

G eim Königlichen Landgericht. | lierung der Verkaufsbedingungen am Freitag, den Ausfhlusses vorzubringen. Zum Zwe>e der öffent- in Rogowo E In Sachen betreffend Anlegung des Grundbuchs Bormitags AS R in Q dem Er Ee

; | ri<t, Wilhelmstraße 13, Zimmer 5, anberaumten

urtheilt werden. Köntali g i glihe Schöffengericht zu Potsdam, Lindenstr. 54 Ga 12. Juni 1896 lichen Zustellung an genannten Johann Georg beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird auf- } für die Gemeinden Lannesdorf und Niederbachem : nggeburth zu | Termin anzumelden, Ee EEE die Ehefrau Caspar

Potsdam, den 21. März 1896. ur Hauptyerhandl Not ; (L. 8.) Balke, Gerichtsschreiber T pi ‘wird derselbe uy Gueei tments<uldigtem | imma E}: 2 / ist, wi h ; j : erselbe auf Grund der ug 479 ——— ) zum Ueberbot am Freitag, den 3. Iuli Scherer, dessen Aufenthaltsort unbekannt is, wird x ; den 2. Dezember | beanspru<ht der Tagelöhner Peter Ju i U des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung V. der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Ln 2) Aufgebote Zustell 1896, L I dieser Auszug bekannt (ana E É tanteas o e g e unter- N La Alleineigenthum der im Kataster auf den | Alfter, Anna Maria, geb. Jüssen, zu a E E wehr-Bezirks-Kommando zu Potsdam ausgestellten : Ungen nad s Ams S E, e Mde S. ver gs e ge rh G Gber ol. A itögerichts: | eichneten Gerichte, Zimmer Nr. 7, anberaumten Auf- | Namen „eler Josef c Ël er 18 Ne, 2, fell in des Scuadéas ingetrage “I D ur Immobiliarmasse desselben ge- er Geri reiber Großherzogl. An : R d die | Mehlem“ eingetragenen Parzellen Flur Br L bal De i R S g Debus. gebotstermine feine e<te anzumelden und die s, a an Tue A ir. R tas „Im Haseling*, onn, den 27. März 1896.

[80777 Erklärung verurtheil

Der Tischler Johann Paul Dietrich geboren am M oto La E Sl Mae und ergl i , ; . März 1896. ä örenden Gegenstände am Freitag, den 12, Juni i i s

A E20 Den Je Sa Dur a Ves Rorielga É iee A x [1433] Pro tags versteigerung biefigen Amidgeridieg bne mittagó ns Uhr, n A L cfliienag der Fetten Cle ith: S Holzung os D Sinner, E Qs 7 Königliches Amtsgericht. VI C. , E mtsgerichts. eilung V, Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im Au fa kgen [47210] Thorn, den 28. März 1896. r. 108, groß 8 a 67 qm, 14/10 Thlr. Reinertrag, | i slage der Verkaufsbedingungen vom 29. Mai 1896 : i i d Flur 7 Nr. 248/109, groß 7 a, 11/100 Thlr. | [1398] Aufgebot. 3 l Hof never ibren baben reauteagk: e Reinertrag «Ueber den Herren Stôdken*, Holzung, | Der Gärtner Conrad Wohlhage zu bee R C o

kannten Aufenthalts, wird beshuldigt, als Wehrmann L der Landwehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu fein. | [78940] 7 Grundbuche von den Inva idenhaus-Parzellen Band 10 | an tauf der Gerichts\chreib i S adung. Nr. 347 auf den ri reiberei und bei dem zum 1) der Anbauer Jürgen Storm in Hohn b. Rends- der Gemeinde Niederbahem. Alle diejenigen, welche | melingstraße Nr. 76, vertreten dur den

Uebertretung gegen $ 360 Nr. 3 des Strafgeseßbuhs. | Der Wehrmann Zj Namen der Kommanditgesell i: j j r We immermann August : t i esellschaft | Sequester bestellten Shulzen Herrn Vo troh- ä . Derselbe wird auf Anordnung ven Königlichen ents: Amerifa, gs Jahr alt, geboren am 2. “t is Somerelcana ee dies BAgeia jene, zu Berlin “p t e ULS Raufliebßabern nas Vorgéngiger Grie 18950 Ne 0. über L ien N Res A Bergmann Wilhe N Rentée zu Dortmund | Eigenthumsansprüche auf die ver E Dargeren Ca LCCEUONN G Pr a2 asetat des in mittags 94 Uhr, vor das Königliche Swhöfen Gut Romsdorf auf er m Fnlande zuleßt zu | 13, Juni 1896 Vormittags 1014 U h en<lgung des Grundftü>ks mit Zu- 2) der Kellner August Bremer j. Zt. in Egeln, | hat das Aufgebot des angeblich verlorenen, auf den | erheben, insbesondere die unbekannten Erben de rundbuche von Münster Bd. 3 Bl. 82 eingetragen u ; ] gehalten hat, und wel. : - Vi g è Uhr, vor | behör gestatten wird. ' ; if e T0 wärters Peter Iosef Reeß zu Mehlem werden | 88 qm großen Grundstü>ks Flur 7 Nr. 176 der Katafter- geri t zu Poledam Lindenstr. 54, zur Hauptver- | Last gelegt wird, als Wehrmann La fie rgl r Cert epeiBneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, | Hagenow, den 31. März 1896. i autgefertigten Saint de Herioglid ichten Ebetau lauieaten Quitlung8buches Nr. line A ihre dafprüde ‘patestens in aue zu emeinde Münster mit E Ge F a 2 iber ! j 20, Ma - Wormitta onnenstraye, we m run u r. 3528 | 8. 11 der Städtischen Sparkasse zu Dortmund über | Mittwoch, den Namen des Maurers" Josef Heinrid Daten

andlung geladen. Bei unents{uldigtem Ausbleiben | Erlaubniß aus , ‘, Dimmer 40, versteigert i gewandert zu sein Uebertretu ' , versleigert werden. roßherzoglih Me>lenburg-Schwerinsches + Tal wird derselbe auf Grund der nad $ 472 der Straf- | $ 360 Nr. 3 St.-G.-B. —, wird auf Anorduung bes y ift mit 8 chat ne Blide ves (e ‘Gebäude: Amtsgericht. E über 10 ae rur a n 16 A 13 S beantragt. Der Inhaber des Quittungs- ' 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Wil-

I edi C3 D) fra