1896 / 84 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Das Unternehmen ist auf eine bestimmte Zeit nicht

ränkt. ‘d elbe ntosidrer, welche den Namen Vorstand ren, find: 1) der Gutsbesißer Carl Hecht zu Neuhof, 5 der Oberamtmann Hans Juhl zu Neuenkirchen, 3) der Premier - Lieutenant a. D. Robert von Nußdorf f Schönhof, 4) der tehnis<he Direktor Dr. Carl Nuhnke zu Stralsund, 5) der kaufmännishe Direktor Rathsherr Carl Lobe>k daselbst Die Gesellschast wird nah außen dur< den Vor- ftand vertreten, welcher sriftlihe Kundgebungen und öffentliche Bekanntmachungen unter der Firma der Gesellshaft und der eigenhändigen Unterschrift des Vorsitzenden, des te<nis<hen und kaufmännischen - Direktors und im Behinderungsfalle eizes von ihnen eines anderen Vorstandsmitgliedes erläßt. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur die Stralsundische Zeitung. Königliches Amtsgericht zu Stralsund.

Stralsund. SBefauntmachung, [1694] In unser Handelsregister ist zufolge Verfügung vom 27. März 1896 an demselben Tage eingetragen :

1) In das Gesellschaftsregister :

unter Nr. 138 bei der Firma „W. Palm Nacj- LOREe: O E TREM NRHEIE zu Stralsund n Kol. 4:

Die Gesellschaft is aufgelöst und das kauf- männishe Geschäft auf den Kaufmann Robert Genß zu Stralsund übergegangen, der dasfelbe unter der Firma „W. Palm Nachfolger“ fortführen wird. (Val. Nr. 974 Firm.-Reg.);

2) in das Firmenregister :

unter Nr. 974 die Firma „W. Palm Nach- folger“ zu Stralsund und als deren Inhaber der Kaufmann Robert Gent daselbst.

Königliches Amtsgericht zu Stralsund.

Syke. Bekanntmachuug. [1697]

In das Handelsregister des unterzet®Hneten Ge- rihts ift heute zur Firma L, Köhler & Sohn in Brinkum eingetragen :

Spalte 3 (Firmen - Inhaber): Der Kaufmann Arnold Hermann Georg Lohmann in Brinkum ist als Gesellschafter eingetreten.

Spalte 4 (Rechtsverhältnisse): Offene Handels- gesellschaft seit 1. Januar 1896.

Syke, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. T1.

Trier. [1736] Zufolge Verfügung von heute wurde eingetragen: 1) bei Nr. 289 des Gesellschaftsregisters, betreffend

die Firma J. Neumaun zu Trier als Zweig-

niederlassung der in Berlin bestehenden Haupt- niederlassung: J :

Der bisherige Kollektivprokurist der Firma, der Kaufmann Berthold Neumann zu Berlin ist am 1. Januar 1896 als Gesellschafter in das Handels-

eschäft aufgenommen worden und wird das Handels-

e\häft unter unveränderter Firma fortgeseßt. Zur

Bertretung der Geselis<aft is wie bisher Hans

Friedlaender und Berthold Neumann berechtigt.

2) bei Nr. 290 des Prokureuregisters: die von der vorbezeichneten Firma J. Neumann dem Kauf- mann Berthold Neumann ertheilte Prokura ist er- losen. : Trier, den 1. April 1896.

Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Trier. 3 [1735]

Zufolge Versügung von heute wurde bei Nr. 243 des hiesigen Gefelischaftsregisters, betreffend die Firma Weishaus-Verein zu Trier, eingetragen : Vurh Beschluß der Generalversammlung vom 27. Februar 1896 ist an Stelle des verstorbenen Borstandsmitglietes Rudolph von Porembsky, Kaufmann zu Trier, der Rentner Peter Schoemann daselbst als sol<es gewählt worden.

Trier, den 2. April 1896.

Stroh; Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Waldshut. [1758] Nr. 6557. Zum dies\eitigcn Firmenregister wurde Folgendes eingetragen : D.-Z. 963. „A, Jrion in Waldshul““. JIn- baber der Firma ist Albert Jrion, Restaurateur, MWittwoec in Waldshut.

O.-Z. 564. „A. Peter, Weinhandlung in Waldshut.“ Inhaber ist Adolf Peter, Gastwirth in Waldshut. Er i} verheirathet mit Emma Bubser von Meßkirh. In dem am 17. August 1894 in Meßkirch errihteten Ehevertrag ist in den $8 1 und 2 bestimmt, daß jeder Theil 100 M in die Gütergemeinschaft einwirft, während alles übrige, gegenwärtige und zukünftige, liegende und fahrende, altive und passive Vermögen beider Theile von der Gemeinschaft Autgel oen ist.

O.-Z. 565. „A. Jehle in Unterlanchringen.“ Inhaber ist August Jehle, Bäckermeister und Kauf- marin in Unterlauhhringen. Ec is mit Maria Wiederkehr von Albert verheirathet. Nah dem Ghevertrag, d. d. Thiecngen, 2, Oktober 1889, tvarfen beide Theile 50 46 in die Gemeinschaft ein, während alles übrige, gegenwärtige und künftige Beihbringen jeder Art nebst den etwa darauf haftenden Schulden als verliegensaftet von der Gemeinschaft age wurde. 4

Z. 966. „„Wendeliu Wachter Wittwe iu Schwerzen.““ Inhaberin ist Wendelin Wachter Wittwe, Emilte, geb, Nüßle, in Shwerzen.

D.-Z. 567, „K. Huber in Hohenthengen.“ Inhaber is Kafpar Huber, Kaufmann in Hohen- thengen. Er ift verheirathet mit Luife Nutshmann von Bergöschingez. In dem Ehevertrage, d. d. Grießen den 17. Juli 1871, it bestimmt, daß jeder Theil 25 Gulden in die Gemeinschaft einwirft, während alles gegenwärtige und zukünftige, bewegliche und UnbeweeTide Vermögen mit dcn darauf haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausges{lo}en wurte.

D.-Z. 968. „Th, Mutter in Nüfitwihl, Jn- haber ist Theobald Mutter, Kaufmann in Rüßwihl. Derselbe i} verheirathet mit Konstanzia Dannen- berger von Nüßwihl. Der am 11. Mai 1873 in Görwihl errihtete Ehevertrag bestimmt in $ 1, daß jeder Theil 50 Gulden in die Gütergemeinschaft ein- wirft, während alles übrige, gegenwärtige und zu-

künftige, beweglihe und unbeweglihe Vermögen eines pen Ehe atten mit den Ct haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausges<lofsen wird. 2 O.-Z. 569. „August Mutter in Niederwihl, Inhaber if der ledige Kaufmann August Mutter in

Niederwihl.

Zu O.-Z. 561. „F. I. Hartmaun Sohu in Oberlauchringeu““. Jnhaber Alphons Hartmann in Oberlauchringen hat {ih verheirathet mit Luise Thoma von Oberlauchringen. Nach dem Ehevertrag, d. d. Thiengen, den 7. März 1896, wirft jeder Theil 50 M in die Gemeinschaft ein, während alles übrige, gegenwärtige und künftige, beweglihe und unbeweg- liche Vermögen nebst den darauf haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausgeschlossen ist.

pu O.-Z. 43. „Ch, Ruf in Kadelburg“. In- haberin ift nunmehr tothburga Nuf, geb. Würtem- berger, Wittwe des früheren Firmeninhabers Christian Ruf in Kadelburg. F

Zu O -Z. 105. „Xaver Trönble in Gaifß““. Die Firma ist erloschen. 7

Zu D.-Z. 111. „Bernhard Levi in Thiengen““, Die Firma ift erloschen. i; /

Zu D.-Z. 235. „Seligmanu Levi in Thieugen“‘. Die Firma ist erloscen.

Zu O.-Z. 459. „R, Stöhr in Bierbrounen““, Die Firma ist erloschen.

Zu O.-Z. 548. „Florian Gerspacher von Niederwihl““, Inhaber hat sich mit Therese Baum- gartner von Unteralpfen verheirathet. In dem Ehe-

vertrage, d. d. Görwihl, den 26. Juni 1895, ist be- flimmt, daß jeder Theil 30 4 in die Gütergemein- schaft einwirft, während alles übrige, gegenwärtige und künftige, liegende und fahrende Vermögen von der Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Waldshut, den 26. März 1896.

Großh. Amtsgericht.

Gut.

Waren. on

Zufolge Verfügung vom 27. März ift in das Handelsregister Fol. 105, Nr. 105, betreffend die DRSLENEN A. Birekenstaedt in Waren, einge- ragen :

A Kol. 5. Name und Wohnort der Inhaber:

Das Geschäft ist mit Zustimmung der sämmtlichen Erben des weiland Brauereibesißzers Albert Bir>ken- staedt auf den Kaufmann Friedri<h Neumann und den Kaufmann Wilhelm Bir>enstaedt hieselbst über- gegangen, wel<he das Geschäft unter der bisherigen Firma fortsetzen, {5} der Akten; in Kol, 6. Nechtsverbältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschaft ist eine ofene Handelsgesellschaft, welche mit dem 1. März 1896 begonnen hat; in Kol. 7. Prokuristen : Die Prokura ist erloschen, [5] der Akten. Waren, den 31. März 1896.

Großherzogliches Amtsgerict.

Wehlau, Handelsregister. [1738] Der Kaufmann Albert Schober in Schön Nuhr hat für feine unter Nr. 464 des - Firmenregisters eingetragene Firma A. Schober dem Kaufmann Friß Schober in Königsberg Prokura ertheilt. Wehlau, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Wolfach. Handelsregister. [1756]

Nr. 3988. Zu O.-Z. 112 des diesseitigen Firmen- registers, Firma „Anton Herrmann“ in Schenken- zelf, wurde beute eingetragen :

Üßrenmacer Anton Herrmann Ehefrau, Sofie, geb. Summ, von Schenkenzell wurde, nahdem über das Vermögen ihres Ehemannes das Konkursverfahren eröffnct worden ift, dur<h Urtheil des Großh. Amts- geri<ts hier vom 17. März l. J. für berehtigt er- lärt, ihr Vermögen von demjenigen ihres Ehemannes abzufondern.

Wolfach, den 4. April 1896. Gr. Bad. Amtéêgericht. Seit.

Wougrowitz. j [1755]

In unser Gesellschaftsregister ist am 31. März 18936 unter der Nr. 22 die Handelsgesellschaft Bischofswerder & Lehmann mit dem Sitze zu Wongrowiß eingetragen worden. Gesells<after sind die Kaufleute Martin Bischofswœwerder und Carl Lehmann zu Wongrowiß. Die Gefellshaft hat am 1, Juli 1895 begonnen.

Königliches Amtsgericht zu Wongrowit. Wusterhausenr, Dosse, [1737] : Bekanntmachung. i

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden :

unter Nr. 81 die Firma „W. Hülsebe>“ mit der Niederlassung zu Neuftadt a. D. und als deren Ae et Kaufmann Wilhelm Hülsebe> zu Neu-

adt a. D.

Wusterhausen a. D., den 27. März 1896.

Königliches Antsgericßt.

Genofsenshasis- Negister.

Ahrweiler, Befauntmachung. [1301]

In unserem Genossenschaftsregister is heute bei dem unter Nr. 35 eingetragenen, $u Heimersheim domizilierten Weiubauverein e. G. m. u, H. vermerkt worden, A an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Johann Linden I. der Winzer Heinrich Welter zum Vorstandsmitglied gewählt worden ift.

Ahrweiler, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericßt.

——— A ——

Altona. i [1701] Bei dem sub Nr, 11 des Genofsenschaftsregisters eingetragenen Spar- und Vorschußverein, Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Altona, ift notiert :

Christian Julius Hohmann is} definitiv in den Vorftand eingetreten.

Altona, den 1. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung [11 a.

Aschafsenburg. Befauntmachung. [1440]

L. In der Generalversammlung des Darlehens-

fofsenvereines Schimborn vom 22. März d. Er,

' wurde an Stelle des aus dem Vorstande geschiedenen

( Peter Glaab der Krämer Thomas Debes von Schim- born als Vorstandsmitglied gewählt.

IT. Aus dem Vorstande des Darlehenskassen- vereines Rothenbuh<h ist Johann Adam Krimm ausgeschieden; gewählt wurde in den Vorstand Gustav Schell von Rothenbuch.

Aschaffenburg, 30 März 1896.

gl. Landacricbt. Hammer e Handelssachen. oeppel.

Bamberg. SBefanntmachung. [1722]

Vom Aufsichtsrath des Spar- und Credit- vereins Lichtenfels, ciugetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht wurde am 22. d. Mts. für den erkrankten Kassier Joh. Bapt. Raab das Mitglied des Auffihtêraths Schneider- meister Johann Frißmann aufgestellt.

Bamberg, am 30. März 1896.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(T) 5.) Schäfer.

Bamberg. SBefauntmachung. [1723]

Fn dec Generalversammlung des Cousumvereins Langenan eingetragene Genoffeuschaft. mit unbeschränkter Haftpflicht, vom 26. Februar 1896 wurden der Gütler Ch:istian Kraus in Aaenau als Geschäftsführer, der Bauer und Wirth Wilhelm Marr allda als Stellvertreter des yszrigen und Kassier, dann der Oekonom Christian Scheller da- selbst als Beisißer gewählt.

Bamberg, am 31. März 1896.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen,

U S) Schäfer.

Barten. Bekanatmachung. [1702] In den Vorstand des Vartener Darlehns- kassen-Vereins E. G. m. u. H. is dur< Be- {luß der Generalversammlung vom 8. Dezember 1895 der Postvorsteher Jushkus zu Barten gewählt. Barten, den 28. März 1896. Königliches Amtsgericht.

Bayreuth. SBefanntmahung. {1721] An Stelle des aus dem Borstand des Darlehens- kaf}fenvereins Birk, c. G. m. u. “H$., aus- scheidenden Christian Seiß in Birk wurde der k. Pfarrer Ferdinand Schmidt daselbt als Mitglied des Vorstands, zugleih als Vereinsvorsteher, bestellt. Bayreuth, den 4. April 1896. Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. (L. S,) Nehm.

Berlin. [1760]

Zufolge Verfügung vom 1. April 1896 ist am 2. April 1896 in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 216, woselbst die Genossenschaft in Firma: Arbeiter - Konsumgenossenshaft Befreiung. Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt steht, eingetragen: Georg Kißler und Adolf Marre> sind aus dem Vorstande geschieden. Hugo Wißke zu Berlin und Carl Ludwig August Hübner zu Rixdorf find Vorstands- Mitglteder geworden.

Berlin, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Brackenheinn. [1302] K. Württ. Amtsgericht Vrackeuheim. Genosscuschafiêregister.

In das Genossenschaftsregister wurde auf Grund Verfügung vom heutigen Tage eingetragen, daß an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Jakob Schilling, 7. S. Schuhmachers in Stetten a. H,, als Mitglied dées Vorstands des Daxlechenskasseu- vereius Stetten a. H. eingctragene Genofsen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Stetten a. H. auf 4 Jahre neu gewählt worden ift: Johann Müller, ShuhmaWher von Stetten a. H.

Den 31. März 1896.

Oberamtsrichter Laz.

Crailsheim. Bekanntmachungen [808] liber Einträge im Genosseuschaftêregister. 1) Gerichtsstelle, welche die Bekanntmachung erläßt ;

Oberamtsbezirk, für welchen das Goenossenfscafts-

register geführt wird: K. Amisgeriht Crailsheim.

2) Datum des Eintrags: 28. März 1896. :

3) Wortlaut der Firma, Siß der Genossenschaft, Ort ihrer Zweigniederlassungen: Darlehenskassen- verein Lantenbach, eingetragene Genofseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Beru- hardêsweiler, Gde. Lautenbach.

4) Rechtsverhältnisse der Geaossenschaft: Fn der Generalversammlung vom 8. März 1896 wurden von den Mitgliedern des Vorstandes durch das Loos zum Auftritt bestimmt: Karl Hol, Stiftungspfleger in Bernhardsweiler, Stellvertreter des Vorstehers, und Geméindecrath Klein in Röthlein. Letzterer wurde auf weitere 4 Jahre als Vorstandsmitglied wiedergewählt, an Stelle des Karl Holtz wurde der Müller J. Präg in Hammermühle als Vorstands- mitglied auf: 4 Jahre neugewählt.

Zum Stellvertreter des Vorstchers wurde Matthias Kettemann, Schmied in Neustädtlein, bestimmt.

Z. B.: Oberamtsrichter Braun.

Crone, Erahe. Befauntmachung. [1713] In unser Genofsenschastsregistec ist untex Nr. 6 die irma Spar- und Darlehunskasse zu Goscieradz Eingetragene Genoffelischaft mit unbeschränkier Haftpflicht mit dem Siy zu Goscieradz unter nabstehenden Nechtéverhältnissen zufolge Verfügung vom 28. März 1896 heute ein- getragen worden. s Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Dae Le es<âfts zum Zwette: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleihterung der Geldanlage und Förde- rung des S An, Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind : 1) der Besißer Wladislaus Siuda zu Goscieradz, 2) der Lehrer Jakob Zurawski zu Goscieradz, 3) der Besiger Josef. Bukolt zu Goscieradz, 4) der Besißer Anton Szpoyda zu Goscieradz, 5) der Besißer Franz Kodziorski zu Goócieradz. Die Zeichnungen der Genossenschaft erfolgen der Art. daß zwei Vorstandsmitglieder der Firma der Genofsen- haft ihre Namensunterschrift beifügen. Oeffentliche Bekanntmachungen der Genossenschaft

erfolgen dur< das Bromberger Kreisblatt,

-“

i

Der Genossenschastsvectrag datiert von 16. Januar 1896. Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Crone a. Br., den 28. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Desgendors. Befanutmahung, [1335]

Von Bewohnern der Pfarrei Aholming ist am 23. Februar 1896 ein Darlehenskassenverein unter der Firma „Darlehenskassenverein Aholming, eingetr. Genossenschast mit uubeschräukter Haftpflicht“ mit dem Siße in Aholming ge- gründet worden.

Gegenstand des Unternehmens is, den Mit, gliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschafts, betriebe nöthigen Geldmittel in verzinélidhen Dar- lehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder yerzinöslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln. Alle öffentlichen Bekanntmachungen find dur< den Vereinsvorsteher zu untezeid- nen und in der in Passau erscheinenden Donauzeitung bekannt zu machen. Das ersie Ge- schäftsjahr beginnt am Tage der Eintragung ins FRERONCNTOGITBLEQINEE und endet am 31, Dezember

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

Josef Karg, Bauer in Aholming, Vereinsvorsteher, Josef Thalhaufer, Bauer in Aholming, Stellver- treter des Vereinsvorstandes, Heinrich Reil, Gütler in Aholming, Josef Maidl, Bauer in Penzling, Martin Krönninger, Bauer in Tabertshausen.

MNechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Mitglieder des Vorstandes. Die Liste der Genossen kann während der Dienststunden des Gericts von Jedermann ein- gesehen werden.

Deggendorf, den 2. April 18396.

Der Kgl. Landgerichts-Präsident : Riedl.

Fehrbellin. Befanntmachung. [1704]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft „Molkerei Vrunune, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht“, in Spalte 4 beute Folgendes eingetragen worden :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. März 1896 ist an Stelle des verstorbenen big- berigen Vorsitzenden, Bauergutsbesißers Bernhard Bohm, der Bauergutsöbesißzer Robert Bohm in Brunne gewählt worden. Eingetragen zufolge Ver- fügung vom 26. März 1896 am 26. März 1896. (NRegisteräkten Blatt 196.)

Fehrbellin, den 26. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Frankfart, Main, [1706] Haudels- & Gewerbebank, eingetragene Ge- noffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Das Vorstandsmitglied Wilhelm Keller i als

sol<es ausgeschieden. Frankfurt a. M., 1. April 1896. Königliches Amtsgericht. 1V.

Freudenstadt. [1705] K. Württb, Amtsgericht Freudenstadt.

Im hiesigen Genossenschaftsregister wurde ein- getragen: Das Borstandêmitglied des Darlehens: rassenvcreins Gialtten, e. G. m. u. H. Ge- meindepfleger Mußt ist gestorben.

Den 2, April 1896s.

Oberamtsrichter S <o<.

Friedeberg, Queis. Befanntmachuug. [1303]

Nach dem Statut vom 22. März 1896 - ist eine Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Dar- lehensfkasse“ eingetragene Genuosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht errihtet worden. Der Siy der Genossenschaft ist Kunzendorf Grfl. und der Gegenstand ihres Unternehmens:

Der Betrieb eines Spar- und Darleknskassen- ges<häftes zum Zwette: 7

1) der Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für ihren Geshäfts- und Wirthschafts- betrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung

des Sparsinns. :

Ueber die Form, in welcher die von der Genofsen- schaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen und hbinsihtli< der Blätter, in wel<en dieselben auf- zunehmen sind, ift bestimmt, daß die von der Ge- nossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekannk- machungen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, erfolgen und En „Boten aus dem Queisthal“ aufzunehmen

nd.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Borstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Nechtsverbindlich- keit haben soll. Die Zeichnung ges<hieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu ter Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Vorstandsmitglieder der Genossenschaft sind :

1) der Scholtiseibesißzer Richard von Meßko zu Kunzendorf a. k. B.,

2) der Kantor Oito Hertwig zu Kunzendorf a. k. B,

3) der Hâäuéler Benjamin Seifert zu Antoni-

wald, 4) der Gerbermeister Rudolph Hoffmann. zu Cen, 9) der Gartenbesißzer Louis Koenig zu Kunzen- DOLT a E 25, Dics wird hierdur< mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Eintragung der Genossenschaft heute unter Nr. 4 des bei dem unterzeihneten Gericht geführten

Genofsenschaftsregisters erfolgt und die Giusicht ders

Liste der Genossen während der Dienststunden 1n unserem ‘Amtsgerichtsgebäude im Zimmer Nr. 2, Gerichts\hreiberei-Abtheilung IT, Jedem gestattet ist. GEIODEILET 9: Qu., 31. März 1896. öniglihes Amtsgericht.

u

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (S<ho.lz) in Berlin.

Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlag Anstalt Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 3%

zum Deutschen Reich

M 84,

Siebente Beilage

Berlin, Mittwoch, den $. April

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1898.

Der Inhalt dieser n Ge in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, enbahnen enthalten sind, erscheint au< in einem besonde

CEentral-Handels-

: Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Berlin au<h durh die Königliche Expedition des Deutschen

Bekanntmachungen der deutschen Ei

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenshafts- Register.

Fürth, Bayern. Befanuntma<hnng. [1724] Einträge im Genossenschaftsregister hier: „„Hopfenpräparier- und Verpackungsanstalt

Nenstadt a. A., eingetragene: Genossenschaft

mit beschränkter Haftpflicht“ betr. Durch Generalverfammlungsbes<luß vom 26. März

d. J. wurde an Stelle des verlebten Vorstands-

mitglieds und Kassiers Konrad Taut Stadtkämmerer

August Luz in Neustadt a. A. in dieser Eigenschaft

gewählt.

Fürth, den 2. April 1896.

K. B. Landgericht. Kammer für Handels\achen. Der Vorsitzende:

(L. S.) Hofmann, K. Landgerichts-Rath.

GrossSchönau. [1305] In dem hier geführten Genossenschaftsregister ift auf Folium 5 der Landwirthschaftliche Spar-, Credit- und Bezugsverein zu Großschönau, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, und als Vorstand desselben : a. der Gutsbesißer Gustav Theodor Fabian, Vereinsvorsteher, b. der Gartenbesißer Heinrih Gustav Prasse, Stellvertreter des Vereinsvorstehers, c. der Mühlen- und Gutsbesißer Karl Louis Reinisch, : d, ter Grundstüsbesißer Karl August Stroh-

ac), sämmtlih in Großschönau,

eingetragen worden.

Siß der Genossenschaft is Großschönau, ihr Statut lautet vom 5. März 1896.

Ihr Gegenstand i}, mittels gemeinscaftlihen Geschäftsbetriebes den Erwerb und die Wirthschaft der Mitglieder dadurch zu fördern, daß denselben zu ihrem Geschäfts- oder Wirthschaftsbetriebe die nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen ge- währt, sowie Bedürfnisse zum Betriebe ihrer Land- wirthschaft, hauptsähli< Düngemittel, Sämereien und Futterstoffe, wel<he der Verein im Q be- zieht, unter der Garantie für den vollen Gehalt an deren werthbestimmenden Bestandtheilen, im Kleinen abgelassen werden und daß dur< Unterhaltung einer Sparkasse die nußbare Anlage unverzinst liegender Gelder erlei<htert wird.

Ihre Bekanntmachungen erfolgen in der Ober- lausißer Presse hier in der Form, daß sie (abgesehen von der vom Vereinsvorsteher zu erlassenden Ein- ladung zur Generalversammlung) mit der Genossen- \haftsfirma und den Namen zweier Vorstands- mitglieder, worunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, beziehentlih, dafern die Bekannt- mahung vom Auffichtsrathe ausgeht, mit dem Namen des Vorsißenden des Aufsichtsraths unter- zeihnet werden.

Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen in der Weise, daß zwei Mitglieder des Vorstandes, worunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, der Firma der Genossenschaft ihre Namen hinzufügen.

Die Liste der Genossen kann während der Ge- schäftszeit des Gerichts von Jedermann eingesehen werden.

Grof:\schönau, am 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht. Haase.

Hagenow. L : [1306] In das hiesige Genossenschaftsregister is zu Nr. 2, betr. die Picher’s<he Molkerei-Genosseuschaft, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter ne tpflicht zu Picher verfügungsgemäß in Kol. 4 eute eingetragen : Aus dem Vorstande sind ausgeschieden : Erbpächter C. Be>kmann zu Bresegard und Schulze Laase zu Picher. Wiedergewählt sind zu Mitgliedern des Vorstandes : Grbpächter C. Be>kmann zu Bresegard und J. Dühring zu Picher. Hagenow, den 1. April 1896. Gerichts|<hreiberei des Großherzogli Me>l.-Shwerinshen Amtsgerichts.

Hochheim, Main. Befanntmachung. [1759]

In unserm Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen :

1) Laufende Nr. : 9.

2) Firma der Genossenschaft: Flörsheimer Spar- uud Darlehuskassen-Verein, Einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter Hastpflicht. j

0 Siy der Genoffenschaft: Flörsheim.

4) Rechtsverhältnisse : L

a. das Statut datiert vom 26. März 1896.

b. Gegenstand des Unternehmens ift : i

1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentlih die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemein- shaftlider Garantie zu beschaffen, befonders auch et liegende Gelder anzunehmen und zu verzinfen

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds; zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglieder“ anzusammeln.

Dieser Stiftungsfonds foll stets, also au< na< etwaiger Auflösung der Genossenschaft, den Mit- gliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 fest- geseßten Weise erhalten bleiben,

c. Alle öffentlichen R der Ge- nossenschaft erfolgen im „Landwirthschaftlihen Ge-

Reich kann dur< alle Post - Anstalten, für Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

nofsenschaftsblatte“ zu Neuwied und sind, wenn fie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, vom Ver- einsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern, in anderen Fällen aber vom Ver- ein8vorsteher zu unterzeichnen.

In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisiters.

d. Der Vorstand besteht aus:

1) Johann Lau> 111, als Vereinsvorsteher, 2) Josef Anton Klepper, als Vertreter Bereinsvorstehers, 3) Philipp Höô>el, 4) Philipp Schleidt 1II., __9) Franz Weillacher, sämmtlich zu Flörsheim.

0. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden.

Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen sowie bei Quittungen über Einlagen unter 900 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli<h zu machen.

In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und pg dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die

nterschrift des leßteren als diejenige eines Beisiters.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Hochheim a. M., 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Höchst, Main. [1707]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 5 eingetragenen Vorschußverein zu Soden, eingetr. Genofseuschaft mit unbeschr. Haftpflicht, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes L. A. Weigandt Bader Julius Jung zu Soden zum Vorstandsmit- glied und Kontroleur gewählt worden ift.

Höchst a. M., den 30. März 1896.

Königliches Amtsgericht. 11. Horb. f, Württ. Amtsgericht Horb. [1709) Bekanutmachungen über Einträge im Genossenschaftsregister.

Im Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- gerihts wurde unterm 2. April 1896 folgender Ein- E vollzogen :

ur< Beschluß der Generalversammlung der Ceutrifugen-Molkerci Vollmaringeu E. G, m. u. H. in Vollmaringen, O.-A. A vom 22. März 1896, wurden an Stelle des zufolge Rü>k- tritts aus dem Vorstand auê geschiedenen seitherigen Vorstehers Gebhard Schah, Schultheißen in Voll- maringen, der Schneider Max Miller daselbst, als Vorsteher, und an Stelle der (zufolge Ablaufs der Wahlperiode) aus dem Vorstande ausscheidenden Mitglieder, nämli<h Pfarrer Reiter, Stellvertreter des Vorstehers, und Leonhard Miller, Bauer, beide in Vollmaringen, der Kaufmaun Johann Wehle in Vollmaringen, als Stellvertreter des Vorstehers, und Johannes Miller, Bauer daselbst, je auf die Dauer von 4 Jahren, und zwar bis 22. März 1900, gewählt.

Zur Urkunde: Oberamtsrichter Dieteri<.

Ilmenau. 1712] In unser Genoffenschaftsregister is bei der Firma

Ilmenauer Consumverein, e. G. m. b. H.

hier unter Vertreter heute eingetragen worden :

Der Kontroleur des Vereins Hermann Vogel hat A Amt vom 1. d. Mts. ab freiwillig niedergelegt.

[ls Kontroleur ist Heinrih Kaiser hier einstweilen gewählt worden.

Jlmenau, den 2. April 1896.

Großherzogl. S. Amtsgericht. 11. Abth. Landau, Pfalz. [1715]

Im Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen der Schwanheimer Spar- u. Darlehnskassen- verein, e. G. m. u. H., mit dem Sitze in Schwauheim.

Datum des Statuts: 17. März 1896.

Gegenftand des Unternehmens ift:

a. die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter ge- meinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders uS müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen,

b. ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln.

Dieser Stiftungsfonds soll stets, also auch nach et- waiger Auflösung der Genossenschaft, den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 des Statuts fest-

eseßten Weise erhalten bleiben. Zugleich soll die fittliche Hebung der Vereinsmitglieder bierdur< be- zwe>t werden.

Die von der Genossenshaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Vereins- firma, gezeihnet vom Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens 2 Beisißern, im Land- wirthschaftli<hen Genossenschaftsblatte zu Neuwied.

Die Mitglieder des Vorstands sind:

1) Julius Ochs, Pfarrer, Vereinsvorsteher,

2) PiteyO Hammer, Bürgermeister, Stellv. des-

elben,

des

Genossenschafts-, Zeichen- ren Blatt unter dem Titel

Negister für das Deutsche Reich. x: 51»,

und Muster-Negistern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, fowie die Tarif- und Fahrplan-

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der

Bezugspreis beträgt L 50 y für das Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 F.

Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile 30 H.

3) Wendelin Abt 4) Math. Shehl, alle in Schwanheim wohnhaft.

9) Joh. Ph. Merkel in Lug wohnhaft.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Die Willenserklärung und re<tsverbindlihe Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt dur< Ünter- {rift des Vereinsvorstehers oder dessen Stell- vertreters und mindestens 2 Beisitzer, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigeseßt werden. Ausnahmeêweise bei gänzlicher oder theil- weiser Zurü>erstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftéantheile genügt Unter- zeihnung dur<h den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer.

Landau i. Pf., den 2. April 1896.

Kal. Landgerichts|chreiberei. Zimmer, K. Sekretär.

Landau, Pfalz. Befanntmahung. [1726]

Im Genossenschaftsregister wurde beim land- wirtschaftlichen Consumvereine Rhodt-Edes- heim, e. G. m. u. H., mit dem Sitze in Rhodt das an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Johann Friedriß Steigelmann in Rhodt in den Vorstand gewählte Mitglied Karl Ludwig Beer, Gutsbesißer allda, eingetragen.

Landau i. Pf., den 4. April 1896.

Kgl. Landgerichts\chreiberei. immer, K. Sekretär.

Landau, Pfalz. Befanntmahung. [1727]

Im Genossenschaftsregister wurde beim Berger Darlehnskassenvereiu, e. G. m. u. H., mit dem Sitze in N das an Stelle des ausgetretenen Vorstandsmitgliedes Franz Fried in Berg als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers gewählte Vorstands- mitglied Franz Kattus jun. in Sees eingetragen.

Landau i. Pf., den 4. April 1896.

Kgl. Landgerichts\chreiberei. immer, K. Sekretär.

Lötzen. Bekanntmachung. [1714] Bei dem Rydzewener Darlehunskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist am 1. April 1896 in das Genofsen- schaftsregister eingetragen worden : _An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Kalxdorf ist der Grundbesißer Johann Meyer zu Sczyballen zum Vorstandsmitgliede gewählt worden. Lötzen, den 1. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Münsingen. [1716] K, Württ. Amtsgericht Münsingen.

Bei dem Darlehenskassenverecin Juftingeu, eingetr. Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Juftingeun, ist heute in das Ge- nossenschaftsregister eingetragen worden :

Durh Beschluß der Generalversammlung vom |

21. März 1894 wurde an Stelle des ausscheidenden Nikolaus Oberdorfer T Joseph Straub von Juftingen in den Vorstand gewählt.

Den 28. März 1896. N

Buob, H.-R. Nörenberg. (11H

In das Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 3 Läudlihe Spar- und Darlehnskasse einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht eingetragen worden :

Die Genofsen{Waft ist dur Beschluß der General- versammlung vom 12. März 1896 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur< den Vorstand.

Nörenberg, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Oberweissbach. [1719] Fol. 6 Nr. 6 des hiesigen Genossenschaftsregisters ist zur Firma: Cousumverein Oberweißbach eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zufolge Beschlusses vom heutigen Tage eingetragen worden. er bisherige Kassierer Korbmaher Wilhelm Anders von hier ist vom 1. April d. I. ab für die nächsten 3 Jahre zum Geschäftsführer und an seiner Stelle der Maler Wilhelm Siegmund von hier auf die Zeit vom 1. April d. J. bis zum 31. Juli d. I. ev. bis zu dem etwas später stattfindenden halb- gen Geschäftsabs{hluß zum Kassierer gewählt worden.

Der bisherige Geschäftsführer Maler Richard Rasch von hier scheidet mit dem 1. April d. J. aus dem Vorstand aus.

Obertveiftbach, den 27. März 1896.

Fürstl. Amtsgericht. Merthen.

Ostrowo. Bekanntmachuug. [1718]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenshaft „Oftrowo’er Darlehnskafssen- Verein, eingetragene Genofsenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht“, an Stelle des aus- geschiedenen Lehrers Dókar Schulze in Ostrowo der Pastor Hugo Schmidt in Ostrowo als Vorstands- mitglied eingetragen worden.

Ferner - ist in der Generalversammlung vom 14. März 1896 eine Aenderung des $ 3 des Statuts dur Ausdehnung der Berechtigung, Mitglied zu werden, beschlossen worden.

Oftrowo, den 1. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Posen. Bekauntmachung. A

In unserem Genossenschaftsregister ist beute be der unter Nr. 22 eingetragenen Genossenschaft „Bank Iudowy eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Bastpslicns zu Jerfitßz“ vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vor- standsmitglieds K. Wendland der Müllermeister Ludwig Gaeinski aus Jersiß zum Kontroleur gewählt worden ist.

Posen, den 28. März 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

Schlawe. Bekanntmachung. [1728]

Im Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 2 eingetragenen Schlawer landwirthschaft- lichen Ein- und Verkaufs-Verein, CINSeTa Ee Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Schlawe der Gutsbesißer Gloxin zu Ristow an Stelle des Kaufmanns Carl Pluènts< zu Nügen- walde als Vorstandsmitglied am 18. März 1896 eingetragen.

öniglihes Amtsgericht zu Schlawe.

Spaichingen. Bekanntmachungen [460] über Einträge im Genossenschaftsregister. _ 1) Gerichts\telle, welhe die Bekanntmachung erläßt : VDberamtsbezirk, für welhen das Genossenschafts- register geführt wird: Königl. Amtsgeriht Spai-

hingen.

2) Tag der Eintragung: 30. März 1896.

3) Wortlaut der Firma, Siy der Genossenschaft; Ort ihrer Zweigniederlassungen: Darlehenskafsen- verein Obernheim, Eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: Gesell- schaftsvertrag vom 19. Januar 1896.

Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die

zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihen Anlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli<h anzulegen. Mit dem Verein ist eine Sparkaßse verbunden. e L Willenserklärung und gea für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher (oder seinen Stellvertreter) und zwei weitere Mitglieder des Vorstands. Die Zeihnung erfolgt, indem der Q die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Bei Anlehen von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur< den Vor- steher beziehungsweise den Vorsißenden des Aufsichts- raths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks.

Zu Mitgliedern des Vorstands wurden gewählt:

1) Zum Vorsteher: Andreas Gehring „Zum Lamm“, : 2) zum Stellvertreter des Vorstehers: Josef Moser, Gemeinderath, 3) Franz Schnell, Lehrer, 4) Franz Wäschle, Wagner, i 9) Johann Schnee, Bauer, sämmtli in Obern- eim.

Die use der Liste der Genossen ist während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Zur Beurkundung: Oberamtsrichter Vogt.

Stargard, Mecklbg. 1730]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist Fol. 4, wo die Firma „Vorschuß-Verein zu Stargard i/M., eingetrageue Geuofssenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht“ eingetragen fteht, Kol. 4 vermerkt worden :

In der am 21. März 1896 ftattgehabten General- versammlung is bei der Neuwahl des Kontroleurs an Stelle des ausgeschiedenen Kaufmanns Ferd. Eil- mann hier der Kaufmann E. W. Ladendorf hierselbft als Kontroleur in den Vorstand gewählt worden.

In derselben Generalversammlung ift die Aende- rung des $ 88 Absay 1 des Statuts vom 28. Sep- tember 1889 einstimmig dahin beschlossen worden, daß an Stelle der Neubrandenburger Zeitung fortan die hiesige Stargarder Zeitung das Publikations- organ des Vereins bilden soll.

D i, Me&lbg., 4. April 1896.

roßherzogli<h Me>lenb. Amtsgericht. Scharenberg.

Stargard, Pemm. Befanntmachung. [1729] In unser Genossenschaftsregister is heute bei Nr. 17, „Läudliche Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Püterlin“, eingetragen:

Die Genossenschaft ift dur Beschlü e der General- versammlung vom 22./27. Februar 1896 aufgelöft. Die Liquidation erfolgt dur< den Vorstand.

Stargard, Pomm., den 25. März 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Steele. Genossenschaftsregister [1327] des Königlichen Amtsgerichts zu Steele.

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genossenshaft Cousum- verein „zu den drei Linden, (eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpfliht) zu König®sfteele Folgendes vermerkt :

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 9, Februar 1896 is an Stelle des Steinmeten Wilhelm Fischer zu Horst der Berginvalide Josef Schröter zu Steele in den Vorstand gewählt und zwar als Borsizender. . i

Eingetragen zufolge Verfügung vom 26, März 1896 am 26. März 1896.