1896 / 84 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Straubing. Bekanntmachung. [823] Infolge der in der Generalversammlung des Darlehenskassenvereins Amselfing, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- flicht, vom 23. Februar 1896 erfolgten Neuwahl esteht ter Vorstand nunmehr aus folgenden Per-

sonen : j Iohann, Müller in FIttling,

Kammermaier, Vereinsvorsteher, : Holzapfel, Frauz Xaver, Bauer in Amselfing, dessen Stellvertreter, Hiendlmeier, Jakob, Hofbesizer in Jttling, Groll, Johann, Bauer in Herrmannsdorf, Lanzinger, Franz Xaver, Bauer in Schambach. Am 28. März 1896. : K. Landgericht Straubing. Müller, Präsident.

Thorn. Bekanntmachung. [1731]

Nach Statut vom 7./26. März 1896 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Molkerei Schoen- see Westpr. eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sige in Schönsee Westpr. gebildet und am 2. April 1896 in dàs Genossenschaftsregister eingetragen. Nr. 10.

Gegenstand des Unternehmens 1} der Betrieb einer Dampfmolkerei. i,

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanut- machungen erfolgen dur besondere Benachrichtigung jedes Genossen und durch einmalige Veröffentlichung im „Briesener Kreisblatt“ und „Graudenzer Ge- selligen" unter Beifügung der Firma der Genossen- [haft und der Namen der drei Vorstandsmitglieder.

Die Haftsumme beträgt 150 f für jeden Geschäfts- antheil. Die höchste zulässige Zahl der Geschäfts- antheile beträgt 150 (einhundertfünfzig).

Die Mitglieder des Vorstands sind: :

Die Gutsbesißer Max Sperling zu Frietecikenhof, Casimir von Cicho>ki zu Za Pluskowenz und Victor Kauffmann zu Vorwerk Schönsee. O

Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zur Kundgebung von rehtsverbindlichen Willenserklärungen des Vorstands für die Genossenschaft gehört die Zeichnung zweier Mitglieder des Vorstands.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts, in Abtheilung 1, jedem gestattet. h

Thorn, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Vacha. Bekanntmachung. [1732]

In unserem Genossenschaftsregister is bei dem L. Vorschuf:-Vercin Vacha eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Vacha heute eingetragen worden, daß an Stelle des ausscheidenden Drehslers Georg Werner in Vacha der Kaufmann und Fabrikant Wilhelm Schimmel- pfeng daselbst als Kassierer in den Vorstand gewählt worden ift.

Vacha, am 31. März 1896.

Großherzogli<h S. Amtsgericht. 11. Waldshut. A014

Nr. 6602. In das diesseitige Genossenschafts- register Bd. 111 O.-Z. 47 Ländlicher Credit- verein Grießen eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht wurde eingetragen :

In der Generalversammlung vom 19. März 1896 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Bürgermeisters Michael Binkert in Grißlingen Gemeinderath Jakob

(ülhaupt in Grißlingen als Mitglied in den Vor- ftand gewählt.

Waldshut, den 31. März 1896.

Großh. Amtsgericht.

Gut.

Wiesloch. Genossenschaftsregister. [1733] Nr. 4577. Zu O.-Z. [111 des Genossenschafts- registers: „Ländlicher Creditverein Walldorf, Oiigelragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Walldorf““, wurde heute eingetragen : In der Generalversammlung vom 19. März d. F. wurden als Vorstandsmitglieder für die Dauer von 3 Jahren gewählt : a, Peter Gieser, Gastwirth in Walldorf, als Borsteher, b, Heinrih Müller, Kaufmann ebenda, als Stell- vertreter. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wieder- gewählt. Wiesloch, den 25. März 1896. Gr. Amtsgericht. Neßler.

Muster - Negister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Annaberg. [1767] In das Musterregister is eingetragen worden : 834. Firma Carl Preuft in Buchholz, 1 Paket,

offen, ein Muster von einem Kopf-Shawl mit der

Geschäftsnummer 1, Flächenerzeugniß, Schußfrist

Lu angemeldet den 7. März 1896, Nachmittags

F

839. Firma Bruno Schneider in Buchholz, 1 Pa>et, versiegelt, 20 Muster von Agraffen und Gallons, Fabriknummern 1269, 1292, 1299, 1316, 1318, 1321, 1323, 1328, 1329, 1331, 1332, 1333; 1341, 1349, 1393, 1358, 1360, 1361, 1366 und 1367, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 9. März 1896, Nachmittags 5 Uhr.

836, Firma Heinr. Wilh. Gutberlet in Aunaberg , ein versiegeltes Packet, enthaltend 2 Muster für Kinder Mel aus Pappe, ein Dampf- boot und eine englishe Feuerwehrleiter darstellend,

abriknummern 2111 und 2113, plastische Erzeugnisse,

ußfrist 3 Jahre, angemeldet den 10. März 1896, Nachmittags 5 Uhr.

837. Firma Carl Schmidt in Annaberg, ein offenes Kuvert, 5 Muster von Goldflehtlitze, Fabrik- nummern 1477—1481, 2 Muster von Perlflehtlige,

abriknummern 1482 und 1483, Fiächeneteugnifse

dußfrift 3 Jahre, angemeldet den 14. März 1896, Nawmittags 4 Uhr.

838. Posametténfabribans Theodor Mittag

in Buchholz, 1 Karton, offen, 3 Posfamenten-Muster, | 3

Fabriknummern 26561, 2552 und 2553, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 23. März 1896, 311 Uhr Vormittags.

839. Firma Carl S<hmidt in Aunaberg, 1 Kuvert, Sim 3 Muster von Perlflechtliße, Flächen- erzeugnisse, Fabriknummern 1489, 1490 und 1491, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 26. März 1896, Nachmittags 5 Uhr. ;

840. Firma Georg Adler in Buchholz, ein Karton, ofen, enthaltend 1 Muster von einem Kasten für Parfümflaschen, Fabriknummer 48L, plastisches Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet den 30. März 1896, Nac<mittags £4 Uhr.

Annaberg, den 31. März 1896.

Vas Königliche Amtsgericht. Dr. Wegel.

Arnstadt. [1831] Im hiesigen Musterregister is eingetragen worden : Nr. 227. Firma C. G. Schierholz & Sohn in Plaue, angemeldet am 2. März 1896, Vormit- tags 10 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 33 dur< Photographie hergestellte Abbildungen folgender Modelle: 1 Gartenfigur, Fabriknummer 6, je 1 Lampenfuß (zusammen 21 Stück) Fabriknummern 393 bis 398, 399a und 399b, 403a und 403b, 404a und 404b, 405, 406, 407a und 407b, 408, 409, 410a und 410b, 411, 1 Lampenglo>e, Fabrik- nummer 80, 1 Auffatß, Fabriknummer 463, 1 Aufsatz, Fabriknummer 464, 1 Aufsaß, Fabriknummer 46d, 2 Lampenfüße, Fabriknummern 402a und 402b, 2 Leuchter, Fabriknummern 560a und 560b, 1 Blumen- halter, Fabriknummer 2802, 1 Uhr, Fabriknummer 108, 1 Uhr, Fabriknummer 109, für jedes Muster in ganzer oder theilweifer Ausführung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, alles Mustec für plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Bl. 85 und 86 Bd. V. Nr. 228. Firma C. G. Schierholz & Sohu in Plaue, angemeldet am 3. März 1896, Vormit- tags 10 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 8 dur< Handzeihnung hergestellte Abbildungen folgender Modelle: je ein Bierkrug, Fabriknummern 44a, 44b, 45 und 46, je ein Menuhalter, Fabrik- nummern 61 und 62, je 1 Aschenshale, Fabrik- nummern 331 und 332, für jedes Muster in ganzer oder theilweiser Ausführung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, alles Muster für plastis<e Erzeugnisse, Schußfrist 0 Ae I C O N Nr. 229. Firma C. G. Schierholz & Sohn in Plaue, angemeldet am 21. März 1896, Vormit- tags 10 Uhr, eine versiegelte Kiste, enthaltend ein zur Verzierung plastisher Erzeugnisse dienendes Dekorationsmuster, Fabriknummer 44, in ganzer oder theilweiser Ausführung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Bl. 93 Bd. V. Nr. 230. Firma C. G. Schicrholz & Sohn in Plaue, angemeldet am 26 Marz 1896, Bor- mittags 10 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 8 dur< Photographie und 2 dur< Handzeichnung hergestellte Abbildungen folgender Modelle: 1 Aschen- halter, Fabriknummer 333, 2 Uhren, Fabriknummern 111 und: 112, 1 Bierkrug, Fabriknummer 47, 1 Bonbonnière, Fabriknummer 98, 1 Menuhalter, Fabriknummer 63, 1 Briefbeshwerer, Fabriknummer 199, 1 Gruppe, Fabriknummer 167, 2 Lithophanien, Fabriknummern 1894 und 1898, für jedes Muster in ganzer oder theilweiser Ausführung, ein-, mehr- farbig oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, alles Muster für plaftishe Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Bl. 94 u. 95 Bd. V. Nr. 231. Firma C. G. Schierholz & Sohn in Plaue, angemeldet am 30. März 1896, Vor- mittags 11 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend eine dur< Photographie und eine dur Handzeichnung hergestellte Abbildung folgender Modelle: 1 Gruppe, Fabriknummer 166, 1 Gruppe, Fabriknummer 168, für jedes Muster in ganzer oder theilweiser Aus- führung, ein-, mehrfarbig oder vergoldet, in jeder Größe und in jeglihem Material, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, Bl. 96 16 D I V, Arnstadt, den 31. März 1896.

Fürstl. Shw. Amtsgericht. L.

L. Hartmann, 1. B.

Bautzen. [LTTT]I In das Musterregister ist eingetragen worden : Bei Nr. 312. Die Firma Gebrüder Weigang in Bauten hat die Verlängerung der am 9. März 1893 deponierten Muster Nr. 25879 um drei auf fehs Jahre und Nr. 25759, 25846, 25847, 24909, 29242 und 16039 um fieben auf zehn Jahre ange- meldet am 9. März 1896, Vormittags 11.10 Uhr.

Bei Nr. 313. Die Firma August Deter in Breslau hat die Verlängerung der am 22. März 1893 deponierten Muster Nr. 25966 bis mit 25969 um sieben auf zehn Jahre angemeldet am 8. März 1896, Vormittags.

Nr. 376. Firma Gebrüder Weigang in Bauten, ein verschlossenes Kuvert mit 31 Stü Mustern von Innen- und Außen-Etiquetten, bestimmt zur Verpa>kung von Zigarren und Zigaretten, sowie zwei Brandzeichnungen für Zigarrenkisten, Fabrik- nummern: 27585 bis mit 27588, 27749 bis mit 27752, 28607 bis mit 28610, 30655 bis mit 30658, 30663 bis mit 30666, 31243 bis mit 31246, 31429 bis mit 31432, 31509, 31541 bis mit 31542, B 3373 bis mit B 3374, Flächenerzeugnisse, Schutz- frist drei Jahre, angemeldet am 16. März 1896, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. :

Bei Nr. 313. Dieselbe Firma hat die Ver- längerung der Schußfrist bezüglich der am 22. März 1893 deponierten Muster Nr. 25110, 25178, 26080 um sieben auf zehn Jahre und Nr. 24945 um drei auf se<s Jahre angemeldet am 16. März 1896, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten.

Bauzteu, den 2. April 1896.

Das Königl. Amtsgericht daselbst. Weßtlich.

Blankenhain. (1775) In das Musterregister is eingetragen worden : Nr. 32. Firma Fasolt & Eichel in Blanken-

hain, 1 versiegelte Kiste mit 25 Mustern für

plastishe Erzeugnisse, Porzellangeschirre, Fabrik-Nrn.

3342 bis 3366, zum Schuß gegen ganze, als auch

nur theilweise Nachbildung der Muster ín jeglicher

Größe und in jeglihem Material, angemeldet am

La urs 1896, Nachmittags 5 Uhr, Schußfrist ahre.

Blaukenhainu i. Th., den 27. März 1896.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Coburg. / [1770] Sn das hiesige Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 209. Fabrikant William Goebel zu

Oeslau b. Coburg. Ein verschnürtes Kistchen mit

der Aufschrift: W. Goebel. Oeslau b. Coburg.

29, Februar 1896. FInliegend 22 Originalmuster

Nrn. 832, 838 dopvelt, 839, 840, 841, 842, 843,

846, 847, 849, 850, 851, 852, 853, 854, 855, 858,

860, 861, 862, 863 und 864, ferner folgende 8 Hand-

zeihnungen von 833, 834, 835, 836, 837, 858, 865

und 868 zusammen zu 30 Mustern plastischer Er-

zeugnisse. Schußfrist 3 Jahre für ne Größe, jede

Ausführung und jeglihes Material. Muster plastischer

Erzeugnisse. Schußfrist -3 Jahre. Angemeldet am

29, Februar 1896, Nachmittags 3 Uhr.

Coburg, am 27. März 1896. Kammer für Handelssachen. " SULCH,

Forst, Lausîtz. : In unser Musterregister is heute

worden : | N Nr. 60. Firma W. Liefke in Forst i. L.

Ein versiegeltes Paket mit Mustern für Damen-

_Tonfektions\toffe, Flächenerzeugnisse. Fabriknummern :

Moval Den, 1, 2, 3/4, 9, 0, C 8, Corona Dei]. L,

2.0, 00. 4.0//0Aa, 0, Ceœlo De L 2.94

0/0, 9, 0 Sant Den. 12, 9, 4/09, 0

Cambridge Dess. 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10. Detroit

De 04 0. 079.9, 10 SQUBT 1 Sab

Angemeldet den 30. März 1896, Nachmittags 3 Uhr

30 Minuten. i Forft, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

[1773] eingetragen

Glauchau. [1772]

In das Musterregister in cingetragen :

Nr. 1044 und 1045. Firma Bößne> & Meyer in Glauchau. 100 Kleiderstoffmuster in zwei ver- siegelten Briefumschlägen, Flächenmuster, Fabrik- nummern : Briefumschlag zu Nr. 1044: 5988—-6037, zu Nr. 1045: 6038—6087, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 26. März 1896, Vorm. 10 Uhr.

Glauchau, den 1. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Krause. Hamburg. [1768]

In das Musterregister is eingetragen : :

Nr. 1400. Firma: Mühlmeister & Johler in Hamburg, ein versiegeltes Packet, angeblich ent- haltend: 36 Etiquetten zu Zigarrenkisten - Aus- stattungen, Flächenmuster, Fabriknummern: 1209, 1227, 1228, 1229, 1230a, 1258, 1260, 1261a, 1269, E20 Le, 12025 1228, 1219; 1280, 1281, 1239. 12860, 129, 12088, L261, 1262.126808 1264 12648; 1260, 1266, 1267. 12680 1282 1283 1284 1219 1284a, 1273, 1276a, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1896, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1401. Firma: G. A. Roch in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, angeblich enthaltend: 1 Eti- quette, Flächenmuster, Fabriknummer: 1838, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 4. März 1896, Nach- mittags 1 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1402, Firma: Actien - Gesellschaft der Holler’schen Carlshütte bei Reudsburg in Hamburg, cin versiegeltes Kuvert, angeblich ent- haltend: 10 Abbildungen von Gußeisenwaaren, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknumtnern : 185; 186, 187,188,189, 190.191.192, 193, 194 Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1896, Nachmittags 1 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1403. Firma: Ph. J. Maul in Hamburg, ein versiegeltes Paket, angebli enthaltend: 1 Feder- halter-Träger, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer: 1, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1896, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1404. Firma: Heinrich Fränkel & Co. in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, angebli ent haltend: 3 Genres in verschiedenen Farbenstellungen von Wollfutter (34 Muster), Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummern: 4091—4104, 4109—4122, 4136—4151, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1896, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1405. Firma: Heinrich Fränkel & Co. in Hamburg, ein versiegeltes Kuvert, angeblich ent- haltend: 3 Genres in vershiedenen Farbenstellungen von Wollfutter (37 Muster), Muster für plastische Er- zeugnisse, Fabriknummern : 4046—4059, 4061—4077, 4082-— 4088, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1896, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1406. Firma: Ph. J. Maul in Hamburg, ein versiegeltes Paket, angeblich enthaltend: 1 Feder- halter-Träger, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, Fabriknummer: 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. März 1896, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1407. Firma: W. Lüning in Hamburg, ein offenes Kuvert, enthaltend: 1 Etiquette, Flächen- muster, Fabriknummer : 11, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 26. März 1896, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Hamburg, den 2. April 1896.

Das Landgericht.

Holzminden, [1830]

Im Monat März cr. ist in das hiesige Muster- register eingetragen :

Nr. 16. Fürstenberger Porzellanfabrik (Actiengesellschaft) in Fürstenberg. 2. März 1896, Nachmittags 4 Uhr, drei versiegelte Kisten ent- haltend 13 Gegenstände, plastis<he Erzeugnisse der keramishen Branche, welche in Porzellan hergestellt, sowohl unbemalt wie auch ganz oder theilweise mit Glasur- und Unterglasurfarben bemalt oder vergoldet werden, in Originalstücken :

: Kiste I. ; 1 Dessertteller 16 cm @& Nr. 1, 1 desgl. O v Ub D 1 ovale Shüssel Nr. 3, 1 desgl, Utt, 4 1 Salz- und Pfeffergesäß, Kiste 11.

sbezeihnung " benannt

1 Terrine,

1 Sauciòre,

1 Mostrichgefäß,

Kiste 3,

1 flaher Speiseteller,

1 tiefer Speiseteller,

1 Kartoffelnapf,

1 Kompotière Nr. 2,

1 Beilagschale, / Schußfrist: 3 Jahre. Akten: Band I, Seite 40.

Holzminden, den 1. April 1896.

Fabriks

e Fontaineblau

Mit der

Herzogliches Amtsgericht. Klein.

Iserlohn. [1771]

In unser Musterregister ift für den Monat März 1896 eingetragen :

Nr. 983. Firma H. D. Eichelberg «& Cie, zu JFserlohu, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 1 Blatt Zeichnungen in Lichtdoru> vom Gasleuchter, Nr. 17562, 2 Blatt Zeichnungen in Lichtdru> von Leuchtern für elektrishe Beleuhtung Nr. 17563, 17564, 17565, 17566, 17567, 17568, plastis<he Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Mârz 1896, Bormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 984. Buchbinder Friedrich Mescher zu Iserlohn, ein versiegeltes Packet, enthaltend ein Muster von Nouleauxsteller mit Feder in der Schleife, plastishes Erzeugniß, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 14. März 1896, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 985. Firnisser Adolf Marks zu Fserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend ein Muster von einem MNouleauxsteller mit Federkraft, Nr. 108, plastishes Erzeugniß, Schußfcist 3 Jahre, angemeldet am 18. März 1896, Mittags 12 Uhr.

Nr. 986. Firma Vollmann & Schmelzer zu Iserlohn, cin versiegeltes Packet, enthaltend Muster von Möbelgriffen, Nr. 2908, 2909, 2910, 2916, 2917, 2926, 2927, Shildern Nr. 29084 29097, 291014, 99164, 29175, 99261, 29271 Leuchter Nr. 930, Rinceaux Nr. 5035, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. März 1896, 12 Uhr Mittags.

Nr. 987. Firma Kissing & Möllmann zu

Iserlohn, ein versiegeltes Packet, enthaltend Muster von Gaéleuchtern, Nr. 1123, 1124, 1125, 1126, 1127, 1129, von elekirishen Leuchtern Nr. 1130,

l l l l 1 1

1128, 1104: 1139, L147, 1195, 1163, 1165, 67 LUCE 1173, LFCO: 1TTTO. plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, meldet am 31. März 1896, Vormittags 10 Uh 45 Minuten. Iserlohn, 1., April 1896. Königliches Amtsgericht.

Marienberg, Sachsen.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 31. Firma Gebrüder Baldauf in Marien- berg, 1 versiegeltes Paket mit 29 Mustern für Peetallflitter, Fabriknummern 813, 815, 817, 819, 820, 821, 824, 826, 827, 828, 829, 830, 831, 833, 836, 837, 838, 840, 841, 843, 844 bis mit 852, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1896, Nachmittags 44 Uhr.

Nr. 32. Firma Op-Hey «& Co. in Marien- berg, 1 versiegeltes Pa>ct mit 13 Mustern für Metall- und Celluloidflitter, Fabriknummern 119, 20; 121/:130, 133, 17001751; 1806, 1829, 1830, 1831, 1832 und 2000, Muster für plastische Erzeug- nisse, Schutfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. März 1896, Vormittags +11 Uhr.

Nr. 33. Firma Gebrüder Baldauf in Marien- berg, 1 versiegeltes Paket mit 11 Mustern für Metallflitter, Fabriknummern 832, 853, 854, 8591, 85511, 856, 857, 858, 859, 860 und 861, Muster für plastisWe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 26. März 1896, Vormittags 10 Uhr. . BeiNr.21 und 22. Firma Marienberger Mosaik- plattenfabrik, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Marienberg, als Nechtsnachfolgerin der Firma Mosaikplattenfabrik Saxonia, Richard Heß und nahmals E. Lorenz & Co. in Marien- berg, hat für die unter Nr. 21 und 22 eingetragenen Fußboden- und Wandplatten-Belag-Muster die Ver- längerung der Schutzfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Marienberg i. S., am 4. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Mannsfeld.

D A100 11 1144, 114: 1102, 110 1160, 116 1168,

k

1102, 1100, 1404, 4 LLdO T4, 1144 1 1148, O 1

1

1156,

3 38

1149, 1E N

Ö « L C J

r r , r r

[1774]

M.-Gladbach. [1780]

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 892. Firma Gebr. Schulße & Ruscher in M.-Gladbach, ein Umschlag mit 49 Mustern für Dru>kmuster, offen, Flächenmuster, Fabriknummern 270, 2704, 2704, 2704, 229, 2295, 2294, 193, 1935, 1934, 186, 1864, 1864, 28, 284, 287, 284, 271, 2714, 2714, 323, 3234, 5574, 5514, 5504, 5654, 9094, 5624, 9544, 5684, 5314, 068, 059, 058, 056, 050, 053, 051, 052, 062, 065, 066, 067, 054, 064, 057, 063, 061, 055, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1896, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 893. Firma Gebr. Schulße & Ruscher in M.-Gladbach, 1 Umschlag mit 16 Dru>mustecn für Druc>kmuster, offen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 47, 473, 344, 3443, 3444, 344}, 73, 734, 5774, 5744, 0233, 0234, 0235, 0237, 0238, 0236, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. März 1896, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

M.-Gladbach. /

Königliches Amtsgericht.

Nieder-Wüstegiersdorsf. [1776] In unser Musterregister if eingetragen unter Nr. 113, Firma Websky Hartmann & Wiesen zu Wüstewaltersdorf, 1 versiegeltes Packet, ent- haltend 14 Muster, und zwar: 1) 3 Muster für Tischläufer, 2) 2 Muster für Handtücher, 3) 2 Muster für Wischtücher, 4) 1 Muster für Bettdamast, 5) 6 Muster für De>ken, Servietten und Stoffe, Fabrik-Nrn. 1862 bis 1875, Flächenmuster, Sus frist 3 Jahre, angemeldet am 15. März 1896, Nach- mittags 54 Uhr. i Nieder-Wüstegiersdorf, 2. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Oberweissbach. ; [1832]

Im hiesigen Musterregister is eingetragen: Nr. 138. Firma C. A. Schmidt in Lichte b. W., ein versiegeltes Kuvert, enthaltend zwölf Bilder auf Porzellanashenscalen, Muster für Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 1 bis 12, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. März 1896, Nachmittags 4 Uhr.

Oberweifßbach, den 31. März 1896.

Fürstl, Amtsgericht. Wertk en.

Salzungen. (1778) Im Musterregister is eingetragen worden : Nr. 66. Firma D. C. Schmeer in Schweina, a. vier dur<brochene Knochenmuster als Verzierung an alle Sorten Taba>spfeifen, Geschäftsnummer 53,

54, 55, 56 in einem Pa>et verschlossen.

þ. ein Muster für alle erdenklihen Glas-, Façon- Zwischenstü>e mit durchgehender zylindrischer Oeffnung farblos, cinfarbig, bunt, mit und ohne ins Glas ein- gegofsenen Figuren, für alle Sorten Tabadk-Pfeifen- rohre und -Aufsäge, Geschäftsnummer 57 angemeldet am 31. März 1896, Nachmittags 4 Uhr. Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre. Salzungen, den 1. April 1896. Herzogliches Amtsgericht, Abtheilung I. Zeusche, i. V.

Solingen. [1779] In unser Musterregister ist Folgendes eingetragen : Nr. 1543. . Fabrikant August Balke in

Solingen, Pa>et mit 1 Muster für Zigarren-

abshneider mit Hebeldru>, ofen, Muster für

plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1680, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 2, März 1896, Vor- mittags 9 Uhr 50 Minuten.

Nr. 1544. S Ferd. Wester in Solingen, Packet mit 1 Muster für Schubknöpfer mit und ohne Heft, aufgenietet oder eingeste>t, mit und ohne Schuhanzieber, versiegelt, Muster für plastishe Er- zeugniffe, Fabriknummern 2346/8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1896, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1545. Fabrikant Alfred Everts in Auf der Höhe, Packet mit 1 Muster für Scheren in Form eincs Kirhthurms in allen vorkommenden Größen, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1070, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1896, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 1546. Carl Nader, Taschenmesserreider in Demmeltrath, Paket mit 1 Muster für Taschen- messer mit Doppelvershluß und Hebelvorrichtung in allen Größen und Sorten mit und ohne Korkzieher, ofen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummer 1, Scußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5, März 1896, Vormittags 10 Uhr 35 Minuten.

Nr. 1547. Friedrich Wilhelm Grah, Drechsler in Schlagbaum, Packet mit 9 Mustern für Tranchier-, Tafel-, Dessert- und Obstmesser bezw. Gabeln in Horn mit gravierten Gold- und Silber-, gebeizten und Celluloidverzierungen in allen Größen und Sorten, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 100—108, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 5. März 1896, Nachmittags 4 Uhr 20 Minuten.

Nr. 1548. Firma Aug. Ferd. Hammesfahr zu Kronprinzenstraße Gde. Wald, Pa>et mit 8 Modellen und zwar: 1) für Tortenheber ovale Laffe mit buntem Halm, 2) für Tortenmesser mit buntem MNücken, 3) für Tortenmesser mit Mißel und buntem Nü>ken, 4) für Sypargelheber dur<brochen mit buntem Halm, 5) für Konfekt- beste Gabel u. Messer —, 6) für Fishbeste> Gabel und Messer —, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 719, 284, 288, 732, 1502, 233, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 6. März 1896, Nachmittags 3 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1549. Fabrikant FriedriÞ Wilhelm Klever junior in Solingen, Paket mit 2 Mustern und zwar: 1 Muster für Werkzeugtaschen\chere, augeinandernehmbar zur bequemen Handhabung der an den Griff- wie an den Schneidenden angebrachten verschiedensten Werkzeuge, 1 Muster für Scheren mit an einem der Schenkel festhängender Feder- flammer zum federnden Aufeinanderdrü>en der Schneiden in allen Größen und Façons, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1133, 347, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 14. März 1896, Nachmittags 4 Uhr 5 Minuten.

Bei dem unter Nr. 478 für die Firma Robert Röltgen in Kreuzweg Gde. Wald eingetragenen Modell für Taschenmesser in Form eines Schubes in allen Größen, Fabriknummer 2354, daß die Ver- längerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre am 14. März 1896, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten angemeldet worden ist.

Nr. 1550. Firma Wilhelm Hasselbach in Solingen, Uwshlag mit Abbildungen von 2 Mustern und zwar: 1 Muster für Sektschere in eigenartiger Form, 1 Muster - Zeichnung einer Wapvenäßung für Solinger Stahlwaaren, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 3503, A2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. PVêäârz 1896, Vormittags 9 Uhr 40 Minuten.

Nr. 1551. Hermann Kirspel, Scherenarbeiter in Solingen, Paket mit Abbildung von 1 Muster für viertheilige Nagelschere mit Nagelreiniger, Nagel- [hräbber oder Messer, verde>t zwischen den Augen zum Auf- und Zuklappen in allen Scheren in jeder Größe und Qualität, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 102, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 30. März 1896, Nachmittags 3 Uhr 15 Minuten.

Nr. 1552. Andreas Klucke, Schleifer in Wald, Packet mit 1 Modell für Filzsheiben zum Pliesten von Stahlwaaren Rasiermesser 2c. in allen Größen und Härten, versiegelt, Modell für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 75, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. März 1896, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Solingen, den 1. April 1896.

Königliches Amtsgericht. [11

Konkurse.

{1841] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft Geschwister Scheuer zu Oldisleben ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Hermann Günther Kahlenberg in Oldisleben. Anmeldefrist bis zum 25. April 1896. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Beschlußfassung gemäß

120 der K.-O. sowie zur Prüfung der angemeldeten

orderungen: ©., Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest ist erlassen.

Allstedt, den 4. April 1896.

Der Gerichtsschreiber 4 Sus herz. S. Amtsgerichts: . Koch.

{1577] Bekanntmachung.

„Der Kaufmann Heinrih Lewy aus Erkner,

über dessen Vermögen am 23. März d. Js. der

Konkurs eröffnet ift, ist Inhaber der Firma Sieg-

mund Cohn & Lewy in Berlin Geschäfts-

lokal Neuer Markt 16.

Alt-Landsberg, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

[1840 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Heinrich Prievelp Christoph Kasten in Altona, Lange- traße 60 pt., wird heute, am 4. April 1896, Nach- mittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Grotefend in Al- tona. Anmeldefrist 1. Juni 1896. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters 2c. den 25, April 1896, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin den 20. Juni 1896, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht, Abth. V, zu Altona.

Veröffentlicht: Hahlbe>, als Gerichtsschreiber.

[1591]

Ueber das Vermögen des Krämers Johaun Bernhard Heinri< Bellersen in Delmenhorst ist am 1. April 1896, Vormittags 11,35 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist ernannt: der Rehnungssteller Joh. Meyer in Delmen- horst. Konkursforderungen sind bis zum 25. April 1896 bei dem unterzeihneten Geriht anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet daselbst am 22, April 1896, Vormittags 10 Uhr, statt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist Termin auf den 13. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht ankeraumt. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 20. ‘April 1896.

Delmenhorst, den 1. April 1896.

Großherzoglihes Amtsgericht. I. / (gez.) Tenge. Beglaubigt: Mumme, Gerichtsschreiber.

[1611] K onkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Gutöpachters Wilhelm Paul Lay in Deuben ist heute, 11 Uhr Vormit- tags, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechts- anwalt Unger in Deuben zum Konkursverwalter er- nannt worden. Konkursforderungen sind bis 4. Mai [3896 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 16, April 1896, 10 Uhr Vormittags, allgemeiner Prüfungstermin am 16, Mai 1896, 40 Uhr Vormittags. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 4. Mai 1896.

Der Gerichtsshreiber beim Königl. Amtsgerichte

Döhlen, am 4. April 1896: Sekr. Illing.

[1613] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sattlermeisters und Möbelhändlers Adolph Jaußen in Eutin wird heute, am 4. April 1896, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Barelmann in Eutin. Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1896 einschließlih. Erste Gläubigerversammlung am 22. April 1896, Vormittags Ul Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 2. Mai 1896.

Eutin, den 4. April 1896.

Großherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung I.

l. Be: (dea) OLm Ton. Veröffentlicht: (Unterschrift), Gerichts\chreibergehilfe.

[1844] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Buchhändlers Jo- hannes Wilhelm Kuutzen in Frankenberg, alleinigen Inhabers der Firma Carl Stange’s Buch- Kunst- und Musikalienhaudlung (Wilh. Knutzen) daselbft, ist heute, am 2. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren vom hiesigen Königlichen Amtsgericht eröffnet worden. Konkursverwalter: der Rechtsanwalt Priber hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am S2. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen am 15. Mai 1896. Allgemeiner Prüfungstermin am 23. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr.

Frankenberg, am 2. April 1896.

Aktuar Günther, Gerichtsschreiber beim Königl. Sächs. Amtsgericht.

[1834] Konkurseröffnung.

Neber das Vermögen des am 3. Januar 1896 zu Verlin verstorbenen Handelsmanns Carl Hoff- mann aus Quaritz ist am 2. April 1896, Vorm. 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is der Rechtsanwalt Wawersig zu Glogau. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 27. Juni 1896. An- meldefrist bis zum 27. Juni 1896. Erste Gläubiger- versammlung am 16. April 1896, Vorm. D Uhr. Prüfungstermin am 9. Juli 14896, Vorm. 9 Uhr.

Glogau, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abth. 19.

[1835] Konkurseröffnung.

Neber das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Joseph Fraukenstein zu Glogan ist am 2. April 1896, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Wilhelm E>ersdorfff zu Glogau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht 27. Juni 1896. Anmeldefrist bis zum 27. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung am 16, April 1896, Vorm. 97 Uhr. Prüfungstermin am 9. Juli 1896, Vorm. 10 Uhr.

Glogan, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1V,

[1596] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Juweliers Eugen Marini zu Halle a. S. große Ullrichstraße Nr. 37 ist dur< Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung VII, zu Halle a. S. am 2. April 1896, Nachmittags 44 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Verbands- MNevisor Albert Brand zu Halle a. S., Weiden- plan 19. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlih den 10. Mai 1896. Erste Gläubiger- versammlung den 830. April 1896, Vor- mittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 28, Mai 1896, Vormittags 115 Uhr, Zimmer Nr. 31.

Halle a. S., den 2. April 1896.

Große, Kanzlei-Rath, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII. {1597] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des früheren Krämers

riedrich August Christian Ernft Bindemann

ju Hamburg, zuleßt Rothenburgsort, Stresow- traße unter 86 und Eilbe>, Papenstraße 45, wird heute, Nachmittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Buchhalter G. A. von Bargen, Neuer- wall 77. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April d, Cha eins{ließli<h. Anmeldefrist bis zum 2. Mai d. J. einschließli. Erste Gläubiger- versammlung d. 21, April dss, Is., Vorm. 11¿ Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 12, Mai dss. Js., Vorm. 10} Uhr.

FnSgerids amburg, den 2. April 1896.

Zur Beglaubigung: H olt e, Gerichtsschreiber.

[1836] Konkursverfahren.

__ Veber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft G. Mankenberg & Co. in Heide wird heute, am 2. April 1896, Nachmittags 127 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt H. Meyer in Heide wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \hlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Bettwallórs: sowie über die Bestellung eincs Gläubigeraus\{husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Dounerstag, den 30, April 1896, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 2. Juli 1896, Vormit- tags 1x Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurêmasse etwas s<uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für wel<he sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Mai 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Heide. Abth. [.

[1616]

Ueber das Vermögen des Gastwirths B. H. Wiegmann zu Neuende is am 4. April 1896, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Berwalter Rechnungss\teller Gerhard Schwitters in Bant. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeige- frist bis zum 25. April 1896. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 4, Mai 1896, Vormittags 11: Uhr.

Jever, 1896, April 4.

Großherzogli<hes Amtsgericht. Abtheilung III.

(gez.) Burlage. Veröffentlicht: (L.S.) Meyerh olz, Gerichtsschreiber.

[1578] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des früheren Gastwirths in Krusenrott, jeßt Rentners Heinrich Johaun Friedri<ß Behuke in Kiel, wird heute, am 31. März 1896, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Nentner H. Biß in Kiel, Harmsstraße 1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. April 1896. Anmeldefrist bis 16. Mai 1896. Termin zur Wahl eines anderen Berwalters den 24. April 1896, Nachmittags 127 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 28. Mai 1896, Nachmittags A Uhr.

Kiel, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tll a. Veröffentliht: Sukst orf, Gerichtsschreiber.

[1600] Bekanntmachung.

Das K. Bayer. Amtsgericht Kibingen hat durch Beschluß vom 2. April 1896, Nam. 3 Uhr, über das Vermögen des Schmiedemeifters Johann Merk von Kleinlangheim, derzeit unbekannten Aufenthalts, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: K. Gerichtsvollzieher Dürbe> dahier. Offener Arrest und Anmeldefrist bis 23. April 1896. Wahltermin am 28. des#\. Mts., und Prüfungs- termin am 30, April 1896, jedesmal früh 9 Uhr, Sitzungssfaal.

Kitzingen, den 2. April 1896.

Gerichtëschreiber des K. B. Amtsgerichts :

(i S) Friedrich, K. Sekr.

[1618] Konkursverfahren.

Ueber tas Vermögen des Schuhmachermeisters A. Brandeuburg zu Lauenburg i. Pomm. ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Lenz zu Lauenburg i. Pomm. Erste Gläubigerversammlung am 15, April 1896, Vormittags 9 Uhr. Frist zur Anmeldung der Ksnkursforderungen, sowie offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 2, Mai 1896. Prüfungstermin am 13, Mai 1896, Vor- mittags 9 Uhr.

Lauenburg i. Pomm., den 1. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

[1843] Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Kaufmauns David Nosenberg aus Lößen, Inhabers der Handlung „D. S. Rosenberg“, if heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Koeh in Löten. Anmeldefrist bis zum 6. Juni 1896. Erste Gläu- bigerversammlung den 4. Mai 1896, Vorm. 11 Uhr. Prüfungstermin den 19, Juni 1896, Vorm. 121 Uhr. Offener Arrest mit Anmeldefrist an den Verwalter bis zum 4. Mai 1896,

Löten, den 4. April 1896.

7 Wisoßtki,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [1609] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kqufmanns Adam Metz junior in Lors<h is am 4. April 1896, Vormittags 9 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Kon- fursverwalter Rehtsanwalt Jäger in Bensheim. Konkursforderungen sind bis zum 30. April 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Termin zur Gläubiger- versammlung und zur * Prüfung der angemeldeten

orderungen ift auf Montag, den 4. Mai 1896,

achmittags 2 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April 1896 ein\{l.

Lorsch, den 4. April 1896.

Großherzogliches Hmldarcint Lorsch. (ges) Dr. Haufstädt. Veröffentliht: Paul, Gerichtsschreiber.

[1582]

Das Kal. Amtsgeriht München I, Abth. A. f, F 2 hat über das Vermögen der Frau Josefine Kauf- mann, Inhaberin der Firma J. Aruos<t, Möbel- handlung hier, Marimilianss\traße 13, auf deren Antrag am 2. d, M,., Nachmittags 64 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt

erdinand Puy dahier. Offener Arrest erlassen,

nzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmel- cid, der Konkursforderungen bis 30. April 1896 einsließlih bestimmt. ahltermin zur Beschluß- fafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{husses, dann über die in F$ 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen auf Freitag, den L. Mai 1896, Vor- mittags 94 Uhr, den allgemeinen Prüfungstermin auf Freitag, den S8. Mai 1896, Vormittags 9i Uhr, beide Termine im Geschäftszimmer Nr. 43/TT, bestimmt.

München, den 4. April 1896.

Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Störrlein.

[1594] Bekanutmachung.

Das K, bayer. Amtsgeriht Neumarkt, Oberpf., hat heute, Vormittags 114 Uhr, beschlossen: Es fei über das Vermögen der Delikatefiwaareuhändlers- cheleute Adalbert und Magdaleua Doifl in Neumarkt der Konkurs zu eröffnen. Als Konkurs- verwalter wurde der K. Gerichtsvollzieher Hagn dahier ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis Mittwoch, den 22. April cr., Bormittags 9 Uhr. Anmeldefrist bis Donnerstag, den 23. April Cr Nachmittags 6 Uhr. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie eines Gläubigeraus\{husses, ferner allgemeiner Prü- fungstermin Freitag, den 1. Mai l. I., Vor- mittags 10 Uhr.

Neumarkt, Oberpf., 2. April 1896.

Der K. Gerichtsschreiber: Monat h,

{1606] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Schneidemühlen- befißers Albiu Schlöffel zu Georgenthal ist heute, am 4. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahret eröffnet worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 16. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 2. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor Herzogl. S. Amtsgericht 111 zu Ohrdruf. - Allgemeiner Prüfungs- termin am 13. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor demselben Gericht.

Ohrdruf, am 4. April 1896.

P. Kuhl, Gerichts\<hreiber Herzogl. S. Amtsgerichts. I[II.

[1615]

Ueber das Vermögen des Johann Georg Kauf- mann, Manufakturwaarenhäudler in Rülz- heim, ift am 4. April 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Geschäfts- agent Krebs in Landau ist Konkursverwalter. An- meldefrist bis 9. Mai 1896. Erste Gläubigerver- sammlung am 29. April 1896, Nachmittags 33 Uhr. Prüfungstermin am 20, Mai 1896, Nachmittags 4 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 25. April 1896,

K. Amtsgericht Kandel, Pfalz.

[1838] Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Glasermeisters Emil Simon in Prenzlau if heute, am 2. April 1896, Nachmittags 124 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann A. Weiß zu Prenzlau if zum Kon- fursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. April 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Kon- fur8ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den L. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 4, Termin an- beraumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 23. April 1896.

Prenzlau, den 2. April 1896.

Sprung,

Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [1842] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Väekermeisters J. R. Hinte in Kirh-Steinbek wird heute, am 4. April 1896, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Aktuar Be>ker in Reinbek wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 23. April 1896 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Mahl eines anderen Verwalters, sowie [über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{<ufses. und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf Donnerstag, den 30. April 1896, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung derx an- gemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 28, Mai 1896, ags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 18. April 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Reinbek. uttenhofer. Veröffentlicht: Hee> s, Sekretär.

[1608] Konkursverfahren.

Nr. 7379. Ueber das Vermögen des Bäeker- meisters August Siegel in Schwetzingen wurde heute, am 4. April 1896, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Kaufmann August Horix in Schwetzingen. Anmelde- frist bis zum 4. Mai 1896. Allgemeiner ; und ‘zu- gleih Prüfungstermin ist auf 13, Mai 1896, Vormittags 10} Uhr, bestimmt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 4. Mai 1896,

Schwetzingen, den 4. April 18396.

Der Gerichts\hreiber Gr. Amtsgerichts : (L. S.) Maurer.