1896 / 86 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\{afung von zur Zucht geeigneten Deckhengsten mit dem Zuhtziel : À ;

Ferd <tung eines kräftigen Arbeits- Pferdes.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vorstandsmitglieder dur das Kulmer Kreisblatt.

Die sus E 50 M

Die Mitglieder des Vorstandes sind: S

Gutsbefitßzer Leonhard Sindowski zu Pniewitten, Gutsbesißer Alexander Ornaß und Besitzer Joseph Stefanski zu Lissewo.

Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft fo, daß der Firma und der Benennung des Vorftandes die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können re<tsverbindli< für die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen ab- geben. i E

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts, Zimmer 10, Jedem ge- stattet. Sect. IX. Nr. 24.

Kulm, den 2. April 1896. |

Königliches Amtsgericht. Landsberg, Warthe. [2307] Bekanntmachung.

Jnunser Genossenschaftsregister if heute unter Nr. 16 die dur<h Statut vom 12. März 1896 errichtete Genossenschaft unter der Firma Molkerei-Genofsen- schaft zu "Landsberg a/W. eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Landsberg a. W. eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is die Milchver- werthung auf gemeinschaftlihe Rehnung und Gefahr. DieBekanntmachungen derGenossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vorstands: mitglieder dur den Landsberger General - Anzeiger. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Otto Schleu- sener aus Berghausen, Paul Nicolai aus Lands- berg a. W. und Franz Stenzel aus Kuhburg bei Landsberg a. W. j i

Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt find. O

Zwei Vorstandsmitglieder können re<têverbindlih für die Genossenshaft zeihnen und Erklärungen abgeben, i E

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Landsberg a. W., den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Leck. Bekanntmachung. [2326] Zur Achtrup’er Meierei-Genofssenschaft, e.

G. m. u. H. in Achtrup ift heute in das Genofsen-

schaftsregister eingetragen : )

Als Stellvertreter des Landmanns J. B. Levsen in Achtcup ift der Landmann Hans Jever Hansen in Achtrupfeld in den Vorstand neu gewählt. ;

An Stelle des Schenkwirths F. Petersen in Lek und des Landmanns Andr. Jessen in Büllsbüll sind der Sattlermeister Emil Hellmuth in Le> und als dessen Stellvertreter der Landmann Pai Petersen in Le>k sowie der Landmann Joh. Chr. Nissen in Bülls- büll und als dessen Stellvertreter der Landmann Andr. Jessen in Büllsbüll in den Vorstand neu gewählt.

Le>, den 31. März 1896.

Königliches Amtsgericht. Lübeck. [2395] Eintragungen in das Genossenschaftsregister.

Am 4. April 1896 ist eingetragen :

auf Blatt 19 bei der Firma Lübecker Gewerbe- bank, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. /

Johann Anton Diedrih Scheel i aus dem Vorstand ausgeschieden. i L Paul Johannes Carl Nehlsen i zum Mitglied

des Vorstands erwählt;

auf Blatt 3 bei der Firma Spar- und Vor- schuf - Verein der Kirchengemeinde Curau in Diffau, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht. i:

Die Einladungen zu den Generalversammlungen gehen vom Vorstande aus ($ 24), doch ist au der Aufsichrath, sobald es ihm im Interesse des Vereins geboten erscheint, befugt, außerordentlihe General- versammlungen zu berufen und erläßt hierzu der Vorsitßende des Aufsichtsraths die Einladung mit der Zeichnung : |

„Der Aussichtsrath des Spar- und Vorschuß- Vereins der Kirchengemeinde Curau in Dissau, c mul Q.

Lübeck, den 4. April 1896.

Münsiíingen. [2328] K, Württ. Amtsgericht Münfingen.

Bei dem Darlehenskafsenverein Huldstetten, eingetragenen Genofsenschaftmit unbeschränkter Haftpflicht in Huldftetten, ist heute in das Ge- o teaher eingetragen worden:

ur< Beschluß der Generalversammlung vom 21. Februar 1895 wurde an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitglieds Sebastian Sauter

Lehrer Uhl von Huldstetten gewählt. Den 4. April 1896, Buob, Hilfsrichter.

Münsingen. [2329] K. Württ. Amtsgericht Münsingen.

Bei der Spar: uud Darlehenskasse Eglingen, eiugetragenen Genosseuschaft in Egliugen, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen worden: :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Februar 1896 wurde unter Aufnahme des Zu- lanen: „mit nnbeschränkter Haftpflicht“ der

ortlaut der Firma in: ,

,„Darlehenskassenverein Eglingen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Eglingen““

geändert.

Den 4. April 1896. :

Buob, Hilfsrichter.

Münsingen. [2331] Kgl. Württ. Amtsgericht Münsingeu. Bei dem Darlehenskassenverein Dottiugeu, eingetragenen Genosseuschast mit unbe- schränkter Haftpflicht in Dottingen, ift heute in das Genossenschaftsregister eingetragen worden :

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 4. Oktober beziehungsweise 26. Dezember 1894 wurde an Stelle des ausscheidenden Joh. Georg «Ostertag S Rges Mohl von Dottingen zum Vorsteher gewählt.

Den 5. April 1896.

Buob, Hilfsrichter. Münsingen. [2330] Kgl. Württ. Amtsgericht Münsingen.

Bei der Molkerei Erbstetten ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen worden:

Dur<h Beschluß der Generalversammlung vom 2. April 1. J. ist das Statut vom 10. Mai 1891 vielfa abgeändert und neu redigiert worden :

1) Der Wortlaut der Firma wurde unter Auf- nahme der zusäßlihen Bezeihnung: „eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hast- pflicht“ in:

e-Molkereigenossenschaft Erbstetten, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ umgewandelt.

2) Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma derselben, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Münsinger Albboten. :

3) Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft, indem 2 Vorstandsmitglieder der Firma der Genossen- chaft ihre Namensunterschristen beifügen. ;

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Den 6. April 1896.

Buob, Hilfsrichter.!

Neustadt, Oberschles.# [2420] Bei der unter Nr. 9 unseres Genossenschafts- registers eingetragenen Genossenschaft „Riegers- dorf’er Darlehnskassen-Verein, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, ist heute eingetragen worden: #4 Die Bauergutsbesißer Emanuel Reimann und Emanuel Graber, beide aus Niegersdorf, als Bei- figer, sind aus dem Vorstande ausgeschieden, und es sind gewählt worden als Beisiger: a. der Bauergutsbesißzer Josef Zegutte, b. der Bauergutsbesißer Carl Fischer, beide aus Niegersdorf. Neustadt O.-S., den 7. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Nidda. Oeffentliche Bekanutmachung. [2332]

In der Generalversammlung der Spar- und Darlehenuskafse, e. G. m. u. H. zu Ober Lais, vom 25. März modo 23. Februar 1896 wurden der Gr. Bürgermeister Stöhr in Glashütten und Karl riß in Ober Lais als weitere Mitglieder des Vor- standes gewählt. Nidda, den 1. April 1896.

Großherzogli Hessishes Amtsgericht.

Regensburg. SBefanntmachung. [1338] Laut Statuts vom 8. März 1896 hat #< unter der Firma „Daxrlehenscafssenverein Leonberg eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht“ mit dem Siße in Leonberg eine Genossenschaft gebildet.

Gegenstand des Unternehmens ift, den Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu verschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli<h anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur< den Vor- steher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsraths in den Verbandskundgaben.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt dur den Borsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Bei Anlehen von 500 A und darunter genügt die Unterzeihnung dur< den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer. Bei Geldbelegen is außerdem die Unterschrift des Nechners nothwendig.

Mitglieder des Vorstandes sind:

Johann Bilz, Rohrhof, Vorsteher,

Johann Kammermeier, Leonberg, Stellver- treter des Vorstehers,

Michael Moreth, Leonberg,

Iosef Würdinger, Verau,

Michael Maurer, Jbenthann.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Regensburg, am 27. März 1896.

Königl. Landgericht Regensburg.

Der Vorsitzende der Qs für Handelsfachen :

ang.

Rottenburg. [2418] K. Württ. Amtsgericht Nottenburg.

In das Genossenschaftsregister Bd. 11 Bl. 18 ift am 7. April 1896 unter der Firma „Darlehens- kafsenvereiu Ofterdingen, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Osfterdingen““ Folgendes eingetragen worden :

Pfarrer Majer ist aus dem Vorstand ausgetreten. An dessen Stelle wurde Karl August Schmid, Geo- meter in Ofterdingen, als Vereinsvorsteher gewählt.

Z. U.: Amtêrichter M ö gerle.

Saalseld, Ostpr. [2333]

Durch Statut vom 16. März 1896 ist unter der Firma ,„„Miswalder Spar- und Darlehnskafsenverein, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ eine Genossenschaft mit dem Sitze in Miswalde begründet worden. Gegenstand des Unternehmens it, die Verhältnisse der Vereins- mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschastliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förde- rung der Wirthschaftsverhältnisse der Vercinsmit- glieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter, in anderen

Fällen faber dur< den Vereinsvorsteher zu unter-

einen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossen- s{haftsblatt“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Gutsbesißer Dr. Ernst Jeimke zu Lodehnen,

2) Kaufmann Nudolf Art zu Miswalde,

3) Gutsbesißer Eugen Patschke zu Sadlauken,

4) Ae ißer Johann Monsehr jun. zu Mis- walde,

5) Gutsbesißer Heinri<h Hein zu Koschainen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hät mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwet Beisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, fowie bei Quittungen übêr Einlagen unter 900 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durh den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- siger, um dieselbe für den Verein rehtsverbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die R E des leßteren als diejenige eines Bei- bers.

Dieses is sub Nr. 10 unseres Genossenshafts- registers zufolge Verfügung vom 29. März 1896 eingetragen am 30. März 1896. :

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden Jedem gestattet.

Saalfeld, den 30. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Stade. [2334]

Im Genossenschaftsregister is zu der Molkerei- Genossenschaft Oldendorf, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Nachschufz- pflicht, heute Folgendes eingetragen :

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Joh. Brandt und Hinrih Schoma>ker sind der Gast- wirth Christian Dankers zu Kranenburg und der Vollhöfner Joh. Grant zu Gräpel gewählt worden.

Stade, den 4. April 1896.

döniglihes Amtsgericht. T.

Wolistein. [2335]

In unser Genossenschaftsregister is beute unter Nr. 38 der „Verband der landwirthschaftlichen Genossenschaften des deutschen Bauerubundes, eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht“ zu Wollstein mit dem Statut vom 11. Dezember 1895 eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift:

l) die Nevision der ihm angehörenden Genofsen- schaften na< Maßgabe des Genossenschaftsgesetzes vom 1. Mai 1889 auszuführen,

2) eine Verbandskasse zur Förderung des Kredits und der Geschäftsführung der Verbandsgeno\sen- schaften zu errihten und zu verwalten,

3) die Bildung und Entwi>kelung ländlicher Ge- nofsenschaften zu fördern.

Vorstandsmitglieder sind: i

Kaufmann Hermann He>er, Wollstein, Ver- bandsvorsitzender,

Kaufmann Karl Kude, Wollstein, Stellvertreten- der des Verbandsvorsitenden,

Malermeister A. Steinhorst, MWollftein, Beisitzer,

Gasthofsbesißer Sylla, Wollstein,

Strumpfwirker H. t Wollstein,

Klempnermeister R. Eisermann, Wollstein,

Die Zeichnung für den Verband erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Verbandsvorsißenden oder Stellvertreter und mindestens einem anderen Mit- gliede des Vorstandes erfolgt is. In allen Fällen, in denen der Verbandsvorsißende und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die eines anderen Vorstandsmit- gliedes.

Alle öffentlihe Bekanntmachungen sind dur den Verbandsvorsitzenden und ein anderes Vorstands- mitglied zu unterzeichnen und in der „Bauern- und Handwerker-Zeitung, Organ des deutshen Bauern- bundes“, bekannt zu machen. Falls das erwähnte Blatt eingeht, so is der Vorstand befugt, mit Ge- nehmigung des Aufsichtsraths ein anderes an dessen Stelle zu bestimmen.

Die Haftsumme der Genossen (Verbandsgenossen- schaften) beträgt für jeden erworbenen Geschäfts- antheil Zweitausend Mark, und jeder Genoffe kann sh mit höchstens fünfzig Geschäftsantheilen be- theiligen.

Während der Dienststunden des Gerichts i Jedem die Einsicht der Liste der Genossen gestattet.

Wollftein, den 4. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

stellvertretende / Beisitzer.

Wriezen. Sefanntmachung. [2422]

Der Alt-Neetzer Darlehnskafsenverein, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat am 28. März 1896 Abänderungen des Statuts beschlossen. Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen nur no< in der Wriezener Zeitung.

Wriezen, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Zeichen- Register.

Neichsgeset; vom 30, November 1874,

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Ehingen, Donau. [1915] ‘Als Marke i} gelös{<t das unter Nr. 1 zu der Firma: Eduard Bründl, Apotheker in Ober- dischingen, laut Bekanntmachung in Nr. 139 des Deutschen Reichs-Anzeigers vom Jahre 1894 für „Arthrolysia“, Linderungêmittel bei Gicht, Podagra und Chiragra eingetragene Zeichen. Den 1. April 1896. Kgl. Württ. Amtsgericht. Amtsrichter Becht.

Elberseld. [1439] Als Marke i} gelö\{<t das unter Nr. 431 zu der irma Abr. & Gebr. Frowein in Elberfeld aut Bekanntmahung in Nr. 44 des Deutschen

dessen |

Saarlouis.

Reichs-Anzeigers von 1886 für Ligen-

waaren eingetragene Zeichen.

Elberfeld, den 31. März 1896. Königliches Amtsgericht. V.

Klingenthal.

Als Marken sind gelöscht: 1) Das unter Nr. 13 zu der Firma F. A. Böhm in Untersachsenberg laut ekanntmahung in Nr. 118 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1885 für Mundharmonikas eingetragene Zeichen.

2) Das unter Nr. 14 zu der Firma C. A, Seydel Söhne in Untersachsenberg laut Be: kfanntmahung in Nr. 255 des „Deutschen Neichs- S von 1885 für Mundharmonikas eingetragene

eichen.

Klingenthal, am 30. März 1896. Königliches Amtsgericht. Schanz. Akt. Kadner.

und Band,

[1438]

Leipzig. [1916]

Als Marke i} gelös{<t das unter Nr. 4795 für die Firma Egmont Hoffmann & C°_. zu Leipzig laut Bekanntmachung in Nr. 202 des „Deutschen Neis - Anzeigers“ vom Jahre 1890 für Schuh- waaren eingetragene Zeichen.

Leipzig, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1 b. Steinberger,

Magdeburg. [2300]

Als Marken sind gelös{<t die unter Nr. 150 zu der Firma Gebrüder Pfanue in Magdeburg für Bronzefarben und Bronzetinktur 2c., unter Nr. 67 zu der Firma Gebr. Burchardt in Magdeburg für raffinierten Zucker, unter Nr. 102 zu der Firma A. Hirs<h & in Magdeburg für Taba, Zigarren und Zigaretten, laut Bekanntmachungen zu 150 in Nr. 124/1893, zu 67 in Nr. 165/1885 und zu 102 in Nr. 17/1888 des Deutschen Reichs- Anzeigers eingetragenen Zeichen.

Magdeburg, den 2. April 1896.

Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 8.

[647

Als Marke ift gelös{<t das unter Nr. 12 beid Königlihen Amtsgeriht Saarbrücker, demnächst hierselbst unter Nr. 1, zu der Firma J. Hammer- schlag in Saarlouis laut Bekanntmachung in Nr. 273 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 18836 für Tabacksfabrikate eingetragene Zeichen.

Saarlouis, den 28. März 1896.

Königliches Amtsgericht. IIT.

Wolsach. [1917]

Nr. 3989. Als Marke ist gelö\{<t das unter Nr. 1 zu der Firma: Passavant & Cie in Basel Zweigniederlassung die Zwirnerei am Hoheustein bei Schiltah laut Bekanntmachung in Nr. 161, 2. Beilage, des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1884 für Baumwollnähgarne auf Spulen und Strängen eingetragene Zeichen.

Weolfach, den 4. April 1896. Gr. Amtsgericht.

Seit.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leip zig veröffentlicht.) Bernburg. In das hiesige Musterregister ift eingetragen : Nr. 12. Firma Bernburger Kunustblumen- fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Vernburg, 1 Paket mit a. einer Blumentopfattrappe, b. einer Pompadourtasche als Attrappe, c. einem Körbchen als Attrappe, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 213, 219 und 228, Schußfrift 1 Fahr, angemeldet am 12. März 1896, Nachmittags 3 Uhr. Bernburg, den 31. März 1896. Herzoglich Anhalt. Amtsgericht. Edeling.

DiisseldorTCs. [2291

In das Musterregister sind folgende Gintragungen erfolgt:

1) Nr. 716. Firma Gesellschaft für Baumwoll: Jndustrie, vormals Ludw. & Guft. Cramer, hier, ein versiegeltes Paket mit 23 Mustern für bedru>te baumwollene Waaren, Fabriknummern 1553 bis 1575 eins<ließli<, Flächenerzeugnisse, angemeldet am 13. März 1896, Vormittags 11 Uhr 55 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

2) Nr. 717. Firma Ferdinand Möhlau & Söhne, hier, ein versiegeltes Packet mit 50 Mustern für Blaudru>k, Fabriknummern 80096, 82510, 82909, 82511, 82474, 82471, 82472, 82470, 82473, 82904, 82505, 82527, 82503, 82500, 82502, 82501, 82930, 82508, 82488, 82487, 82532, 82490, 82489, 82907, 82922, 82518, 82516, 82517, 82526, 82519, 80094, 82528, 82529, 82521, 82520, 82525, 82515, 82913, 82912, 82514, 82481, 82479, 82476, 82480, 82479, 82931, 82478, 82506, 82477, 82523,

3) Nr. 718. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Padket mit 50 Mustern für Blaudru>, Fabrik- nummern 82495, 82497, 82458, 82496, 82494, 82493, 82524, 82499, 82491, 82492, 82486, 82485, 82483, 82484, 82482, 82063, 82061, 82062, 82060, 35092, 85087, 88531, 88609, 88599, 88596, 88592, 88986, 88590, 88670, 88678, 88686, 88653, 88646, 88633, 88639, 88626, 83700, 83683, 85100, 85095, 83678, 83692, 83711, 83176, 83186, 83179, 83183, 83172, 80668, 81144,

4) Nr. 719. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Paket mit 32 ‘Mustern für Blaudru>, Fabrik- nummern 84461, 85511, 85515, 85522, 85508, 89919, 859929, 89532, 85536, 85554, 85556, 85564, 89960, 85968, 59913, 59903, 59731, 59721, 59711, 99701, 59881, 59691, 59681, 59671, 59661, 59651, 99641, 59871, 59893, 59631, 59626, 59611,

zu 2, 3 und 4 Flächenerzeugnisse, angemeldet am 21. März 1896, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, Schußfrist 3 Jahre.

Düsseldorf, den 1. April 1896,

Königliches Amtsgericht. Gera, Reuss j. L. [2294]

In das Musterregifter für unseren Stadtbezirk sind in den Monaten Februar und März d. J. ein-

getragen worden: : Nr. 76. Wm Focke «& Co, in Gera-

50 Muster in einem verschlossenen E wollene und unbedru>te Webewaaren, zum Theil mit Mohair, Fabriknummern: 28918, 28921 und 28922, 28935 und 28936, 28995—29002, 29005 und 29006, 99014—29017, 29019—29025, 29039—29050, 29058 und 29059, 29071—29073, 29085 —29091, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8, Februar 1896, Vormittags $12 Uhr.

r. 746. Morand « Co. in Gera, 50 Muster in cinem vers<lossenen Packet wollen Kleiderstoff, a 56980, a 57250, a 57260, a 57270, a 57280, a 57290, a 57300, 97310 a 597320 a 57330, a 57340, a 57350, 57700, a 57740, a 57750,

57760, 97890, a 57860, a 57870, a 57880,

57890, a 57900, 97920, a 57930, a 57940, a 57950, 97960, a 57970, a 57980, a 57990,

58000, a 58010, 98020, a 58100, a 58120,

58130, a 58140, a 58150, a 58160, a 58210'

58220, a 98270, a 58280, a 58290, a 58300, a 58320, a 58350, a 58360, a 58370, a 58380, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1896, Nachmittags 124 Uhr.

Nr. 747. Morand «& Co. in Gera, 50 Muster in einem verschlossenen Packet wollen Kleiderstoff, a 98410, a 58420, a 58430, a 58440, a 58450, a 98460, a 58490, a 58640, a 58650, a 58730, a 98890, a 58860, a 58870, a 58880, a 58890, 480 d DOU0T, a 90011 a 59021, a 59031, a 59041, a 59051, a 59060, a 59070, a 59080, a 99090, a 99131, a 59141, a 59151, a 59161, a 99870, a 59882, a 59900, a 59910, a 99920, a 59940, a 59960, a 59970, a 59980, a 60051, a 60061, a 60071, a 60080, a 60090, a 60110, a 60120, a 60130, a 60140, a 60150, a 60240, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1896, Nachmittags 124 Uhr.

Nr. 748. Morand «& Co. in Gera, 43 Muster in einem verschlossenen Paket wollen Kleiderstoff, a 60250, a 60260, a 60270, a 60280, a 60410, a 60430, a 60680, a 60692, a 60700, a 60710, a 60740, a 60750, a 60760, a 60870, a 60880, a 60950, a 60960, a 61030, a 61150, a 61160, a 61170, a 61180, a 61190, a 61201, a 61240, A C1090 a OLOCL g OIOST à 61591, a 61601, a 01611, a 61621, a 61631. a 61641 g 61650, a 02081, a 62091/ a 62101, a OZLI1, a 62381. a 62391, a 62670, a 62760, Fläenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 15. Februar 1896, Nachmittags 124 Uhr.

Nr. 749. Rud. G. Lehmann in Gera, 50 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Paket, Nrn. 6608—6610, 6612, 6613, 6615, 6617 66295, 6627, 6630, 6641—6643, 6646, 6650— 6693, 6655, 6660, 6665, 6666, 6668, 6669, 6671— 6673, 6675—6685, 6688 6691, 6693, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. März 1896, Nachmittags $5 Uhr.

Nr. 750. Rud. G. Lehmaun in Gera, 90 Mustec zu Kleiderstoffen in einem vers<lossenen Pa>ket, Nrn. 6694—6740, 6742—6744, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. März 1896, Nachmittags $5 Uhr.

Nr. 751. Rud. G. Lehmann in Gera, 31 Muster zu Kleiderstoffen in einem vers{hlossenen Paket, Nrn. 6745—6775, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 5. März 1896, Nach mittags 25 Uhr.

Nr. 752. Morand & Co. in Gera, 44 Muster in einem verschlossenen Paket wollen und halb- seidenen Kleider- und Konfektions\toff, a 61250, 61260, 61270, 61280, 61290, 61300, 61310, 61320, 61330, 61340, 62770, 62780, 63620, 63960, 63970, 63980, 63990, 64000, 64010, 64280, 64290, 64300. 64310, 64400, 64410, 64651, 64770, 65420, 65430, 65440, 65450, 65460, 65470, 65480, 65580, 65590; 65600, 65610, 65620, 65630, 65640, 65650, 65980, 65990, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, an- gemeldet am 9. März 1896, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 753. Wm Focke & Co. in Gera, 50 Muster wollener und unbedru>ter Webewaaren mit Mohair in einem verschlossenen Paket, Fabriknummern : 29115 29124, 29192—29158, 29160- 29161, 29163— 29165, 29172—29189, 29201—292083, 29229 29229, 29238 —29239, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. März 1896, Mittags 12 Uhr.

Nr. 754. Wm Focke & Co. in Gera, 50 Muster wollener und unbedru>ter Webewaaren, zum Theil mit Mohair und Seide, in einem vers{lo#\senen Pa>et, Fabriknummern: 29240—29241, 29248 29250, 29259—29266, 29284, 29286— 29291, 29294, 29299—29300, 29306—29310, 29330— 29343, 29356—29359, 29371—29374, Flähen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. März 1896, Mittags 12 Ubr.

Nr. 755. Morand & Co. in Gera, 5 Muster wollen Konfektions\toff in einem vershlosenen Pa>et, a 66000, a 66010, a 67090, a 67100, a 67110, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 26. März 1896, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 756. Ww Focke & Co. in Gera, 50 Muster wollener und unbedru>ter Webewaaren, zum Theil mit Mohair, in einem verschlossenen Pa>et, nummern: 29375—29377, 29379—29380, 29397— 29402, 29416—29418, 29437—29441, 29448— 29449, 29471—29477, 29486—29493, 29504— 29905, 29508—29519, Flächenerzeugnisse, Schußfrist ia pre angemeldet am 28. März 1896, Mittags 2 Uhr.

E Gera, den 2. März 1896. Fürstlihes Amtsgericht. Abthlg. für freiw. Gerichtsbarkeit. Gerhardt.

HWalberstadt. In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 59, Kaufmaun Franz Schraube zu alberstadt, 30 Muster für Zwirnschürzen, offen, lähenmuster, Fabriknummer 961—309, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 31. März 1896, Vor- mittags 10 Uhr 45 Minuten. Halberstadt, den 31. März 1896. Königliches Amtsgericht. Abthl. 6.

[2293]

Hanau. In das Musterregister is eingetragen : Nr. 763. Firma E. G. Zimmermann in Sauau, ein Paket mit 48 Mustern, Nr. 1909 bis 1956 einschließli, für plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 2. März 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Nr. 764. ¿Firma Heinr. «&« Aug. Brüning in anau, ein Briefumschlag mit 30 Mustern, Nr. 5194,

[2297]

Fabrik-

9206, 5208, 5209, 5210, 5211, 5213, 5214, 5215, 9216, 5218, 5219, 5220, 5221, 5223, 5224, 5226, 9228, 5229, 5230, 5231, 5233, für Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März 1896, Nachmittags 5 Uhr.

Ferner hat die Firma Kourad Deines jr. in Hanau zu Nr. 581 des Musterregisters bezüglich der am 6. März 1893, Vormittags 94 Uhr, mit Schußfrist von 3 Jahren angemeldeten Muster Nr. 1363, 1429, 1483 und 1490 am 3. März 1896 eine Verlängerung der Schußfrist von 3 Jahren beantragt.

Die Firma Heinr. & Aug. Brüning in Hanau hat zu Nr. 582 des Musterregisters bezüglih der am 15. März 1893, Vormittags 94 Uhr, mit Schutz- frist von 3 Jahren eingetragenen Muster Nen. 3128, 3130, 3173, 3174, 3179, 3184, 3189, 3194, 3209, 3215, 3220, 3225 und 3230 am 14. März 1896 die Verlängerung der Schußfrist von 7 Jahren und zu Nr. 585 des Musterregisters bezüglih der am 24. März 1893, Vormittags 95 Uhr, mit Schutz- frist von 3 Jahren eingetragenen Muster Nrn. 3241, 3294, 3276 eine weitere Schußfrist von 7 Jahren, bezüglich der Nrn. 3249, 3250, 3259, 3264 und 3271 eine folche von 3 Jahren rechtzeitig beantragt.

Die Firma Kunstgewerbliche Werkstätte Rhein «& in Großauheim hat zu Nr. 583 des Musterregisters bezügli<h der am 17. März 1893, Vormittags 9+ Uhr, mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Muster Nrn. 1036, 1047, 9078 re<ht- zeitig eine weitere Schußfrist von 3 Jahren be- antragt.

Hanau, den 4. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1. Neusalz. [2296]

In das Musterregister is eingetragen :

Nr. 76. Eisenhütten- und Emaillirwerk (W., vou Krause) zu Neusalz, 44 Muster Eisengehänge, Fabriknummern 1219 kis 1262, Tafeln 397 bis 409, offen, plastis<e Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 28. März 1896, Nachmittags 1 Uhr.

Nr. 77. Eisenhütten- und Emaillirwerk (W. von Krause) zu Neusalz, 47 Muster Eisengehänge, Fabriknummern 1172 bis 1218, Tafeln 386 bis 396, offen, plastis<he Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 28. März 1896, Nachmittags 1 Uhr.

Nr. 78. Eisenhütten- und Emaillirwerk (W. von Krause) zu Neusalz, 1 Muster eiserne Pianinolampe, Fabriknummer 1263, 12 Muster eiserne Wandarme, Nr. 1264 bis 1275, Tafel 410, und 19 Muster eiserne Lampenfüße, Nr. 181 bis 199, Tafel 411, offen, plastishe Erzeugnisse, E: frist 3 Jahre, angemelvet am 28. März 1896, Nach- mittags 1 Uhr.

Neusalz a. O., den 4. April 1896,

Königliches Amtsgericht. Waldenburg, Schles. [2295]

In unser Musterregister is eingetragen unter Nr. 150 C. Tiels<h & Co. zu Neu-Altwasser eine versiegelte Kiste, enthaltend $8 Muster, Modell- nummern 409, 4290, 4329, 4335, 4336, 4331, 4339, 4340, ges{<üßt für ganze oder theilweise Aus- führung in jeder Größe und in jeglihem Material, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. März 1896, Vormittags 114 Uhr.

Waldenburg, den 4. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [2281]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Carl Lehder dahier, Mitinhabers der nicht eingetragenen Firma Lissa> «& C°_ dahier, i} heute, am 7. April 1896, Nachmittags 125 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Privatsekretär Lohr zu Cassel. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung ist auf Sonnabend, den =, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und Prüfungstermin auf Sonnabend, den 16. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 21, bestimmt.

Caffel, am 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11.

[2290] Konkurseröffnung.

Ueber èas Vermögen des Kaufmanns Dauiel Podszus von hier, Große Wollwebergasse 13, ist am 8. April 1896, Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Richard Schirmacher von hier, Hundegasse Nr. 70. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. April 1896. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1896. Erste Gläu- bigerversammlung am 25, April 1896, Vor- mittags 117 Uhr, Zimmer Nr. 42. Prüfungs- termin am 28. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, daselbst.

Danzig, den 8. April 1896.

j Grzegorzewsfki, j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. X.

[2226]

j Ueber das Vermögen des Pächters Heinrich j Diedrich Meyer zu Habbrügge ist am 4. April 1896, Vormittags 10,20 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter i} ernannt: der Auktionator Tanzen sen. zu Delmenhorst. Kon- kursforderungen sind bis zum 9. Mai 1896 bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden. Die erste Gläubigerversammlung findet daselbst am 18, April 1896, Vormittags 10 Uhr, ftatt. Zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ift Termin auf den 16. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 18. April 1896.

Delmenhorft, den 4. April 1896. Großherzogliches Amtsgericht. 11. : (ges) Meyer. Beglaubigt: Mumme, Gerichtsschreiber.

[2289] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Vöttchermeisters Gustav Hermann Nöthig in Alt-Eibau wird beute, am 7. April 1896, Vormittags $12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Augustin in Alt-Gersdorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, \o-

196, 5198, 5199, 5200, 5201, 5203, 5204, 5205,

wie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<ufses

und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 4. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 8, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 2. Vai 1896 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Ebersbach. Bekannt gemacht dur<h den Gerichtsschreiber : Sekr. Bl \<e.

[2236] Konkursverfghren.

Ueber das Vermögen des Agenten Friedrich Wilhelm August Leutsch, in Firma F. W. Leutsch zu Hamburg, Landwehrallee 14, 1. Et., wird heute, Nachmittags 1 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter J. G. Marquardt, Neuerwall 15. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. April d. F. ein- s{ließli<h, Anmeldefrist bis zum 9. Mai d. J. eins{ließli<h. Erste Gläubigerversammlung den L, Mai d\s. Js., Vorm. 107 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 22, Mai dss. Js,, Vorm. 10} Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 7. April 1896.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[2235] Kgl. Württ. Amtsgericht Heilbronn. Konkurseröffnung

über das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Fe>ker & Trimborn, Korsettenfabrik in Heilbronn, am 7. April 1896. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Köstlin daselbst. Offener Arrest mit Anzeige- und Forderungs-Anmeldefrist bis 7. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am S. Mai 1896, Vormittags 117 Uhr. Prüfungstermin 22. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr.

Z. B.: Gerichtsshreiber Gehring.

[2288] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Max Bern- hold und Comp. Nachfolger zu Homburg vor der Höhe ist am 8. April 1896, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Berwalter: Rechtsanwalt Dr. Zimmermann in Hom- burg v. d. Höhe. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis eins{hließlih den 30. April 1896. Erste Gläubigerversammlung den 30. April 1896, Vormittags 97 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 16, Mai 1896, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. April 1896.

Homburg v. d. Höhe, 8. April 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

[2284] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Michael Meißner aus Jnowrazlaw, Bahnhofstraße Nr. 4, wird heute, am 7. April 1896, Nachmittags 7$ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Galon von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. April 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 15. Mai 1896. Erste Gläubigerversamm- lung am 2, Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 29. Mai 1896, Vormittags LA Uhr.

JInowrazlatv, den 7. April 1896.”

Königliches Amtsgericht.

223921 Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Händlers Jochim Hinrich Chriftian Vornhöft in Lockftedter- Lager wird heute, am 7. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Kaufmann Klaus Krohn in JItehoe. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. April d. Is. Anmeldefrist bis zum 7. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 830, April 1896, Vormittags AUTL Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 18S, Mai d. Js, Vormittags 10 Uhr.

Itzehoe, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. I[.

[2278] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirthen Ednard Braumaun hier, Roßgärter Markt Nr. 8, ift am 7. April 1896, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ift der Kaufmann angrißz hier, Rhesastraße Nr. 19. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 20. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 27. April 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Prüfungstermin den 11, Juni 1896, Vormittags {1A Uhr, im Zimmer Nr. 18. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. April 1896.

Königsberg i. Pr., den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. VILa. [2243]

Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers Friedri<h Louis Hermann Fempel in Leipzig-Konnewitz, Leipziger tas 41, it beute, am 8. April 1896, Vormittags {10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Hans Barth hier. Wahltermin am 27. April 1896, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 11. Mai 1896. Prüfungs- termin am 2L. Mai 1896, Lage 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 8. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abtheilung 11 1, am 8. April 1896, Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Be>.

[2247]

Ueber das eeiges der zum Betriebe einer Holzwaarenfabrik bestehenden offenen Handels- gesellschaft unter der Firma C. Bauer «& Co. Nachf. hier, Moltkestr. 6, ist heute, am 8. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Bernhard Freytag hier. Wahltermin am 27, April

zum 11. Mai 1896. Prüfungstermin am 22. Mai 1896, Vormittags 11 ‘übr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. Mai 1896. 48 Königliches Amtsgericht veipzig, Abtheilung 111,2 am 8. April 1896. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Be >.

[2233] S RE

Das K. bayer. Amtsgeriht Mallersdorf hat am 4. April 1896, Nachm. 4 Uhr 20 Min., über das Vermögen der Handelsmannseheleute ohaun und Auna Jpfelkofer von Schierling auf Antrag der Firma S. Wiener in Regensburg den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: K. Gerichtsvollzieher Heinrih Neumayer in Mallersdorf. Offener Arrest ist erlassen und die Anzeigefrist in dieser Richtung, fowie die Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 5. Mai 1896 einschließli bestimmt.

ur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubiger- auss<husses und über die in $ 120 der K.-O. be- zeichneten Fragen, dann zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist Termin auf Montag, deu 18. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, im amtsgerichtlichen Sißungsfaale dahier festgeseßt,

Mallersdorf, den 7. April 1896.1}

A Gerichts\chreiberei des K. bayer. Amtsgerichts Mallersdorf. Wißigmann, K. Sekretär. : i

[2239]

Das Kgl. Amtsgericht München I, Abth. A. f. Z.-S,, hat über das Vermögen der Kaufmannsfrau Henriette Frank, Inhaberin der Firma ¡1Süd- deutsche Seifenfabrik-Niederlage von Heuriette Frauk“ dahier, Wohnung und Geschäftslokal: Rosenthal 21/0, auf deren Äntrág am 3, d. De. Mittags 124 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Eduard Mosbauer dabier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Rich- tung und Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 24. April 1896 einschließli bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläu- bigeraus\{usses, dann über die in 88 120 und 125 der Konkursordnung bezeihneten Fragen in Verbin- dung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Frei- tag, den 1. Mai 1896, Vormittags 10{ Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/11, bestimmt.

München, den 4. April 1896.

Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Störrlein.

[2231] Konkurseröffnung.'

Das Kgl. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Nachmittags 6 Uhr, über das Vermögen des Schuh- fabrikanten August Diener in Pirmasens das Konkursverfahren eröffnet und den Rechtsanwalt Daether dahier zum Konkursverwalter ernannt. Es ist zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters 2c. auf Donnerstag, den 7. Mai 1896, Nachmittags 3 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donnerstag, den 28, Mai 1896, Nachmittags 3 Uhr, im Sißungsfaale des Kgl. Amtsgerichts Pirmasens Termin anberaumt. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis 20. April 1896. Die Frist zur An- meldung der Konkursforderungen endet mit dem 18. Mai 1896,

Pirmasens, den 7. April 1896.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts :]

Weisbrod, Kgl. Sekretär.

{2287] Konkursforderungen.

Ueber den Nachlaß des Bauunternehmers Wilhelm Moritz Meyer in Kleinzschachwitz ift heute, Vormittags 49 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Spieß in Pirna. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. April 1896 is angeordnet. Konkursforderungen sind bis zum 11. Mai 1896 beim Königlihen Amtsgeriht Pirna anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 5, Mai 1896, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin am L, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Der Gerichtsschreiber beim Kgl. Amtsgeriht Pirna, am 8, April 1896.1 Aktuar Groß.

2279] Bekanutmachnng, Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Hoese in Querfurt is am 7. April 1896, Nach- mittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter Gerichtsvollzieher a. D. Ehricht in Quer- furt. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 4, Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 14. Prüfungstermin am 28. Mai 1896, Vormittags UA Uhr, Zimmer Nr. 14. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15, Mai 1896. Querfurt, den 8. April 1896. Fle>, Sekretär, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[2286]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Gustav Müller, früher zu Stendal, jeßt zu Neu-Röxe, ift dur Beschluß des Königlichen Amtsgerichts zu Stendal vom 7. April d. Is. das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter der Agent Theodor Bonay zu Stendal. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1896, Erste Gläubigerversammlung am L. Mai 1896, Vormittags 1A Uhr. Prüfungstermin am 29, Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1896.

Stendal, den 7. April 1896.{4

| Bauermeister, Sekretär,

Gerichts\hreiber des Königlichen g E [2259] L MEL[ERLR Ueber das Vermögen des Kaufmanns Seorn Schröter zu Wohlau wird heute, am 2. Ap 1896, Nachmittags J Uhr, das Konkursverfahren eröffne. Der Kaufmann Eduard Höflih zu Wohlau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 18. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \<lußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über

TL.

Ì

1896,1Vormittags LUè Uhr. Anmeldefrist bis | 4, Mai 1896, Vormittags

die Desen eines Gläubigeraus\{hufses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf WMoutag, den 10 r, und