1896 / 87 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E

E D E E L E A E S C Ga :

Im Konzerthause wird am Montag der Komvonift Herr Albert Grube eine eigene Komposition, und zwar eine Symphonie- Kantate für Soli, Chor und Orchester, unter persönlicher Leitung zur Aufführung bringen. -— Sämmtliche Abonnements zu den Meyder?- schen Konzerten gelten bis zum Ende der Saison (29. April) auch

Sonntags von 8 Uhr an. Mannigfaltiges.

Der Magistrat bes{loß in seiner gestrigen Sizung, dem Er- suchen der Königlichen Akademie der Künste entsprehend, für die

Jubiläums. Ausstellung derselben verschiedene

im NRathhaufe be-

findlihe Gemälde und Kunstgegenstände zu lg rasen, Die Stadt-

verordneten-Versammlung hatte den Beschluß ge

aßt, den Magistrat

zu ersuchen, mit ihr die Angelegenheit m Anlegung einer Ufer-

straße zwishen der Waisen- und der Et Deputation zu berathen.

ühlendamm-Brüc>ke in Das Muagistrats-Kollegium

at nunmehr beshlossen, zunähst nodmals mit den zuständigen Be-

hörden unter Vorlegun

eines Projekts für die bezeihnete Uferstraße

unterhandeln. Auf Antrag der Verwaltung der städtishen Spar-

kasse genehmigte

das Magistrats-Kollegium, daß die Annahme-

stellen der Sparkasseneinlagen möglichst vermehrt werden und daß den Inhabern fsol<her Annahmestellen für die Hergabe der Geschäfts- lokalitäten zu dem Zwe>k eine entsprehende Entschädigung gewährt

dem Amte dadur<h den

werde, ohne zu nehmen.

Ehrenamtes

Charakter eines Der Stadtverordneten - Versammlung

wird eine diesbezüglihe Vorlage zur Genehmigung zugehen. Auf

Antra

des Kuratoriums des fiädtishen Schlaht- und Viehhofs

bes{hloß das Magistrats-Kollegium endlich no<, Vertreter von Städten, welche Schlaht- und Viehböfe besißen, zu einer Besprehung nah Berlin einzuberufen, um mit den}elben verschiedene, die Interessen der Vieh- und Schlachthöfe betreffende Fragen, wie Versicherung,

Viehseuchengefahr 2c., zu berathen.

Das Polizei-Präsidium hat dem von den Gemeindebehörden enehmigten Projekt für die Festseßung der Baufluchtlinie zur Dur <h- ung der Parochialstraße nah der Neuen Friedrichstraße

zugestimmt.

Wie der Arbeitsausshuß der Berliner Gewerbe-Aus-

stellung 1896 mittkeilt, is das

Programm für die Er-

öffnungsfeier in folgender Weise festgestellt worden: Nah Be- stimmung Seiner Majestät des Kaisers und Königs erfolgt die Eröffnung der Ausstellung am 1. Mai um 11 Uhr Vormittags. mit Gefolge kommen von Berlin her zu Wasser und fahren an der Landungsstelle des Ausftellungsparks an; für die anderen Herrschaften vom Hofe und deren Hofstaaten i die Anfahrt vom Hauptportal des Zentral-Verwaltungs8gebäudes, für die geladenen Gäste vom Portal 1V (Köpeni>ker Landstraße). Die geladenen Gäste versammeln si eine Stunde vor Erscheinen des Kaiserlihen Paares, die übrigen Theil- nehmer von Morgens 9 Ubr an im Ausftellungspark oder vor ihren

Ihre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin

Pläßen in den Ausftellungsräumen. Das Majestäten verkünden Fanfaren

Industriegebäudes.

Präsidenten,

Erscheinen von den Thürmen Allerhöchstdieselben werden an der Landungs- stelle des Parks dur den Protektor der Ausstellung, Seine M Hobeit den Eten Friedrih Leopold von Pn, den Ehre!

taats-Minister Freiherrn von Berleps< und die Mits-

Ihrer des Haupt-

Ten»

lieder des Arbeitsausshusses empfangen. Der Ehren-Präsident geleitet Seine Majestät den Kaiser, der Protektor Ihre Majestät die Kaiserin in den großen Kuppelfaal des Haupt-IJndustricgebäudes, in dem sich

der Festakt vollzieht.

Im Festsaal haben Aufstellung genommen:

a. re<ts vom Baldachin: die hoben Beamten und Würdenträger, die Hofftaaten, die Botschafter, Gesandten und die anderen be-

sonders geladenen Gäste, þ. glieder des Arbeitsausshusses mit ihren Damen,

des geschäftsführenden Ausschusses mit ihren Damen, h Präsidenten der Gruppen und die Vorsißenden der Gruppenvorstände,

c. neben

links vom Baldachin: die Mit- die Mitglieder

die CEhren-

beiden Gruppen: die Architekten und Efhrensyndici der

Ausftellung, die Mitglieder aller Kommissionen, des Gesammtvorstands

und der Gruppenvorstände.

Nach dem Betreten des Festsaals werden

der Kaiser und die Kaiserin auf das Podium geleitet und nehmen unter dem Baldachin Play. Zwei Musikkorps spielen den Wagner-

{en Kaisermars<h. Die

erliner Liedertafel singt die Hymne. Der

Ebren- Präsident bittet Seine Majestät, zu befehlen, daz der Festakt beginne. Der Vorsißende, Kommerzien-Rath Kühnemann, bringt das Hoch auf Seine Majestät den Kaiser aus, darauf wird die Nationalhymne

N I E E T E E E E E E E E E E

ERIEENIE

et

Set a:

t vom 11. April, Morgens.

lius An

Stationen. Winb, Wetter.

in ° Ge

Bax. auf 0 Gr

u. d. Meeres\y Tempera

59 C,

red. in Millim.

beded>t heiter halb bed. halb bed. bede>t bede>t heiter wolkenlos

beded>t halb bed. wolkig morig halb bed.1) bede>t Dunst beded>t wolkenlos Dunst bede>t bede>t Negen?) bededt Regen bede>t Regen wolkig

Belmullet. . | 761 |NW Aberdeen . . | 751 |W Jhriftiansund | 746 |SO Kopenhagen . | 759 |W Sto>holm . | 756 |SSW Haparanda . | 753 |S St.Petersburg| 764 |SSO Moskau . .. | 765 |ONO Sork,Queens- ... | 766 |WNW 768 |SW 759 t 757 Damburg .. | 760 Swinemünde | 760 Neufahrwasser| 758 L: 204 000

Memel Bars P 4 eO ter. {762 Karlsruhe . . | 766 ZMesbaden . | 765 München . | 766 Chemniy .. | 764 RSELE ¿s ee [C01 On c 782 Breslau... | 761 K d’Aix. . | 773 |WNW qua e 108 TOD heiter E vel 000 1D bede>t 1) Nachts Regen. Y Nachts Regen. Uebersicht der Witterung.

Eine tiefe Depression ist nördlißh von Schottland ershienen, über den Britischen Inseln starke westliche, über der Nordsee \tarke südliche bis westliche Winde verursahend; ein Hochdru>kgebiet überde>t Fraukreih und das Alpengebtet. Bei \{<wacer westlicher Luftstrômung ist das Wetter in Deutsch- land mild, im Nordwesten heiter, im übrigen trübe; stellenweise is Regen gefallen, am meisten in den südlichen Gebietstheilen. Trübes, windiges Wetter mit Niedershlägen und \inkender Temperatur dürfte demnächst für Norddeutschland zu erwarten fein.

Deutsche Seewarte.

b b I> DO bD b D —J DOONRNRARY

p O

E

pmk pmk 1 | DO J 05 O T D f Co C5! O S D Lo M M A e

—_ MOOANOONNANIOOAïaNNDIwD

—_— pk’ puenb C

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern-

haus. 92. Vorstellung. Die Afrikanerin. Oper

ges Der Erste stellvertretende Vorsitzende, Baumeister und

andtagsabgeordnete B A bringt dem hohen Protektor der Aus- stellung und der Zweite stellvertretende Vorsißende, Geheime Kom- merzien-Rath Goldberger, dem Ehren-Präsidenten und der Stadt Berlin den Dank der Ausstellung dar. Der Ehren-Präsident bittet Seine Majestät, die Ausstellung für eröffnet erklären zu dürfen. Nachdem Allerhö<stderselbe diesem Wuasche entsprochen hat, wird die Ausstellung für eröffnet erklärt; alle Maschinen treten in Thätigkeit. Die Vorsißenden der Gruppenvorstände begeben \i< zu ihren Gruppen, um das Kaiserlihe Paar beim Nundgang zu empfangen. Es beginnt nun ver Rundgang dur die Ausstellung und den Park in vorher festgeseßter Reihenfolge. Während des Rundganges ist Konzert in allen Theilen des Parks. Der Rundgang endet an der Landungsstelle des Ausstellungsparks, von wo aus Sha Majestäten zu Wasser na Berlin zurückkehren; bei der Abfahrt werden gleihfalls Fanfaren gespielt. pu diesem Programm wird noch Folgendes bemerkt: 1) Zur Theilnahme an der Eröffnungsfeter im Festsaal be- re<tigen nur die besonderen Einladungskarten. 2) Zum Eintritt in den Garten und in die Ausstellungsräume berechtigen die Ausstellerkarten. 3) Die Herre erscheinen zur Eröffnungsfeier in Uniform bezw. in Fra> und weißer Binde, die Damen in Promenaden-Toilette. 4) Von Nach- mittags 3 Ubr an werden die Ausstellungsräume dem allgemeinen Besuch des Publikums zum erhöhten Tagespreise von 2 (4 geöffnet. 5) Von 3 bis 6 Uhr findet in den Anlagen allgen eines Gartenkonzert ftatt. 6) Abends 6 Uhr wird im großen Saal des Hauptrestaurants ein Festbankett ohne Damen abgehalten, zu dem besondere Ein- ladungen ergehen. 7) Von 8 Uhr Abends ab findet ebenfalls bei srobem E Beleuchtung des Gartens und der An- agen statt.

Zum dirigierenden Arzt der Unfallstation VI, Lindower- straße 10/11 (am Wedding), ist Herr Dr. Thomalla, früher Assistent an der <irurgis<en Universitäts-Klinik in Breslau und später dirigierender Arzt des Marien-Hospitals in Hü>keswagen, gewählt worden. Demselben stehen zwei <hirurgis< vorgebildete Assistenz- Aerzte zur Seite. S

Nach dem Bericht des Kuratoriums der Altersversorgungs- Anstalt der „Kaiser Wilhelm- und Augusta-Stiftung“ war Ende März 1895 der Bestand der Anstalt 200 Personen. Unter leßteren befanden sih 29 Ehepaare, 108 Wittwen bezw. alleinstehende Perfonen weiblichen Geschle<ts und 34 alleinstehende Männer. Von den in der Anstalt befindlichen männlichen Personen waren ihrer früheren Beschäftigung nah 7 Handeltreibende, 3 Lehrer und Beamte, 8 Arbeiter bezw. früher in Lohndienst beschäftigte Personen, sowie 45 Handwerker. Das Durchschuittsalter der Hospitaliten belief si< rund auf 73 Jahre. Von den Ende März d. J. in der Anstalt be- findlih gewefenen 196 Insassen standen die beiden ältesten im 89., die beiden jüngsten im 59. Lebensjahre.

Das Museum für deuts<he Volkstrachten und Erzeug- nisse des Hausgewerbes (Klosterstraße 36) hat neuerdings wieder einige bemerken8werthe Zuwendungen zu verzeihnen. Frau von Forster in Nürnberg schenkte zwei Altenburger Trachten und einen Braut- anzug aus Ochfenfurt in Bayern. Alle dret Kostüme sind außer- ordentli} \{<ôn und reichhaltig. Besonders der Brautanzug zeigt eine prächtige Farbenzusammenstellung, während die Altenburger Kleider dur< ihre kostbaren Stoffe auffallen. Herr Hoktrath A. B. Meyer in Dresden bereihzrte die Sammlungen um eine Männer- und eine Frauentraht aus Sterzing in Tirol, ebenfalls schr interessante und eigenartige Kostüme. Herr D. Bäsler sandte eine überaus kleidsame Mädchentraht aus Baden ein, welche nur von der Jungfrau getragen werden darf, der es obliegt, in der Charfreitagsprozession das Bild der hl. Mutter Gottes zu tragen. Das Museum ift täglih von 11 bis 2 Uhr geöffnet.

Im Deutschen Sprachverein Berlin (Gasthof zu den Vier Jahreszeiten, Prinz - Albrehtstraße 9) wird am Dienstag, 14. April, Abends 8X Uhr, Herr Dr. R. Böhme einen Vortrag über die „Einführung der deutshen Sprache in den deutschen Hoch- shulen“ halten. Sodann sollen neue Erscheinungen auf sprahlihem Gebiete besprohen werden. Gäste sind willkommen.

In der „Urania“ (Invalidenstraße) wird am morgigen Sonntag Herr Dr. Shwahn „Ueber die Entstehung der Gebirge“ und am nächsten Sonnabend über das „Laibacher Erdbeben“ reden. Am

Theater. Das GlüæÆX im Winkel. Montag :

Das Glück im Winkel.

in 5 Akten von Giacomo Meyerbeer. Text von Das Glück im Winkel.

Eugòne Scribe, deuts<h von Ferd. Gumbert. Ballet von Paul Taglioni. Dirigent: Kapellmeister Sucher.

Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 98.

Alten sungen. Niemann. In

Mar Grube.

Phantafien im Bremer Rathskeller. Mittwoch :

Residenz - Theater. Vorstellung. Wie die | Lautenburg.

Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl

bearbeitet von Benno Jacobson, Montag und folgende Tage:

Sonntag, Abends 7} Uhr: Der Bibliothekar. | hafen.

Montag: Opernhaus. 93. Vorftellung. und Jsolde von Richard Wagner. Heinri<h Vogl, Königlib bayeris<her Kammersänger u Sol als S renan8 L fer Se auspielhans. 99. Vorstellung. ilhelm Tell. - Anfang 7> Uhr. Koftümen,

Opernhaus.

Fra Diavolo. D

F R R, c (Tee D E reitag : ilhelm Tell. (Tell: Herr Francesco j ;

d’Andrade, Königl. bayerisher Kammersänger, als Herr Kapellmeister Winns. Anfang 74 Ubr. Gast.) Anfang 7 Uhr.

kaufte Braut.

feller. bunen.

Sonnabend :

Die

3

t

Uhr: hümlichen

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags 25 Uhr: König Heinrich der Vierte. Abends | Divertissement, 74 Uhr: Zu Hause. Hierauf: Cyprienne. Montag : König Richard der Dritte. Dienstag: Zu Hause. Cyprienne.

Berliner Theater. 24 Uhr: Der Meiueidbauer. Abends 74 Uhr: Frau ohne Geist.

Montag: K na Heinrich.

Dienstag: König

Lessing - Theater.

Leßte

Sonntag: Rienzi, der Letzte der Tri- Anfang 63 Uhr.

Schauspielhaus. Dienstag: Wallenstein’s Lager. | Julius Fritsche. Die Piccolomini. Tod. Donnerstag: Der Sturm. Freitag: Judith. Der Revisor. Jungfrau von Orleans. Anfang 7} Uhr: Die kranke Zeit.

Triftau (Tristan: Herr

Sonntag: Mit großartiger Dekorationen und

Die Puppenfee. Anfang 7 Uhr.

Montag und folgende Tage:

Sonnabend: Die ver- leider.

Phautafien im Bremer Raths-

Mittwoh: Wallenstein's | Bei halben Preisen: Die

Operette in 2 Akten von von Julius Frißsche.

: arrangiert J. Neisinger.

meister J. Reisinger.

Sonntag, Nachmittags Adolph Ernst-Theater.

einrich. E N von Gustav Görß. usik

Sonntag, Nachmittags-Vorstellung zu volks-

Nachmittags | Berlin. Anfang 74 Uhr Montag und d

sen: Comtesse Guekerl. Abends ! stellung.

74 Uhr: Gastspiel von Friedri< Mitterwurzer. Gast} piel von Friedri Mitterwurzer. Dienstag: Gastspiel von Friedri< Mitterwurzer.

Direktion : Sonntag: Hotel zum Freihafen. (L’Hôtel du Libre Echange.) Swank Scene geseht vom Ober-Regifseur | in 3 Akten von Georges Feydeau, überseßt und Anfang 7# Ubr. Anfang 7{ Uhr. In Kroll’s Theater : Hotel zum Frei-

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Chaufseestraße 25—26.

Ausftattung

S leid Ausf\tattungs-K Se A

; y ungerleider. Ausftattungs-Komödie m efan

Dienstag: Der Evangelimanu. und Ballet in 10 Bildern von Julius Keller E Louis Herrmann, mit theilweiser Benutzung einer Idee des Mark Twain. Musik von Louis Roth. In Scene geseßt von Julius Frit:\che.

Theater Unter den Linden. Direktion: Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: ledermaus. Operette in 3 Akten von Meilhac und Halóvy, Sonntag: Die | bearbeitet von C. Haffner und Nich. Genée. Musik (Kroll’s Theater.) | von Johann Strauß. Abends 74 Uhr: Der | Gestorben: Hrn. Regierungs-Assessor Bernhard Mikado, oder: Ein ag n Titipu. Burleske

. S. Gilbert, deutsch Musik von A. Dirigent : Herr Kapellmeister Federmann. Hierauf : vom Balletmeister

Montag, Dienstag und Mittwoh: Der Mikado. Burleske Vpereite in 2 Akten von A. Sullivan. Hierauf: Divertissement, arrangiert vom Ballet-

Sonntag: Das

otte Berlin. Gesangspofse in 3 Akten von Leon reptoro und Ed. Jacobson. a u Que _ von ustan essens. dd i und Verlags- In Scene geseßt von Adolph Ernst. 2. Akt: Alt- Dru der Nordheutscäen Buathrdäere! un

e folgenden Tage: Dieselbe Vor-

Montag und Donnerstag hält Herr Spies seinen Vortrag über é Yolographie mit unsihtbaren Strahlen“, am Dienstaz spricht Herr itt über „Photographie im Dienste der Astronomie“, am Mittwoch Herr Dr. üller über „Genofsenshaftsleben bei Thieren und flanzen* und am Freitag Herr Dr. Naß über „Moderne Gas, eleu<tung“. /

Kießling?'s Uebersihtskarte von 300 Quadratmeilen um Berlin (Maßstab 1: 300000) mit Ortschaftöverzeichntß (Preis 1 4). Unter diesem Titel veröffentliht der Hag von Aleriug Kießling (Berlin SW., Kleinbeerenstraße 26) ein karto raphisches Hilfsmitttel, das allen Wanderfreunden, besonders au< Radfahrern und Geschäftsreisenden willkommen sein wird. Das in handlihem Format zur Anschauung gebrahte Gebiet reiht um ein Beträchtliches über Neu, Ruppin, Joachimsthal, Schwedt, Küstrin, Frankfurt a. O,, Lübben, Jüterbog, Rathenow und Kyriß hinaus. Die in Farbendru> aus; geführte Karte berüsichtiat alles in jüngster Zeit neu Entstandene. Die farbig eingetragenen Chausseen und Pflasterwege sind mit Kilo, meter-EGintheilung versehen, so daß die Entfernung von Ort zu Ort sofort ermittelt werden kann.

Rom, 10. April. Wie dem „W. T. B.“ aus Sinigaglia gemeldet wird, fanden dort wegen einer fortdauernden Zahlungssto>ung der Sparkasse und Handelsgesellschaft, welche einige Fallimente zur Folge hatte, gestern vor den Geschäftslokalen der ges nannten Institute und vor den Wohnungen der früheren Administratoren derselben tumultuöse Kundgebungen statt, wobei viele Fenstersheiben eingeshlagen wurden. Die Polizei zer- streute die Unruhestifter und nahm 12 Verhaftungen vor. Während des Tumults wurden auf Seiten der Ruhestörer und der fa tizei einige Personen verwundet. Unter den Verhafteten befand < ein Greis, welcher im Gefängniß an einem Schlaganfall starb.

Palermo, 10. April. Auf dem hiesigen Zentralbahnhof stürzte eine erst kürzlih hergestellte Bedachung ein; zwei Arbeiter wurden getödtet, fieben s{<hwer verwundet.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Budapest, 11. April. (W. T. B.) Der siebenbürgisch- sächsishe Bischof Dr. Mueller hat anläßli<h der Mil- lenniumsfeier Ungarns einen Hirterbrief erlassen, worin hervorgehoben wird, daß seit der Reformation die Glaubens- freiheit in Ungarn dur die Landesgeseze vollen Schuß ge- funden habe. Die autonome evangelishe Kirche \{<ulde hierfür dem ungarischen Staate Dank. „Bei diesem Rückbli> in die Vergangenheit und unserem Vertrauen in die Zukunft,“ sagt der Hirtenbrief, „haben wir reihli<h Ursache, an den Festen des ungarischen Staates, welher au<h unser Vater- land ist, theilzunehmen.“ Der Bischof ertheilt sodann Weisungen für die Abhaltung von Schulfesten während der Millenniumsfeier und betont, daß an diesen Festen die ungarishen Farben und Staatsinsignien nirgends fehlen dürften. Auch der griechisch-katholishe Bischof von Szamos- Ujvar Dr. Mihalyi de Apsia hat anläßlih der bevor- stehenden Millenniumsfeier einen patriotishen Hirtenbrief er-

lassen.

Odessa, 11. April. (W. T. B.) Die für den Kriegs- aues in Abessynien bestimmte Abtheilung des „Rothen Kreuzes“ ist heute unter dem Befehl des Generals Schwedow nach ihrem Bestimmungsort abgegangen.

Christiania, 11. April. (W.T. B.) Das Storthing hat den Beitritt Norwegens zur Berner Konvention über den Schuß des Eigenthums genehmigt. Der Vertreter Norwegens reist heute zu der S betreffend die Revision der Konvention, nah Paris ab; derselbe ist beauftragt, gegen den Aenderungs-Vorschlag Frank-reihs und der Schweiz zu stimmen.

(Fortsegung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Bentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30.

Sonntag: Gastspiel des Conrad Dreher-Ensembles vom Münchener Gärtnerplatz - Theater. Conrad Dreher a. G. Zum zweiten Male: Der Schwieger- vater.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Konzerte.

Konzert-Haus. Kar! Menyder - Konzert.

Sonntag, Abends 64 Uhr: Gesellschafts-Abend.

Montag, Abends 74 Uhr: Symphonie-Konzert, unter gefälliger Mitroirkung des Komponisten Herrn Grube, Fräulein Ehm, Fräulein de Beaulien, Sen Mar>s, Herrn Krause und des Höven'schen

hors. Symphonie-Kantate sür Soli, Chor und Orchester von Grube, unter persönlicher Leitung des Komponisten.

an f - a Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Elisabeth von Günther mit Hrn.

Prem.-Lieut. Detlef von Meding (Frankfurt a. M.). Verehelicht: Hr. Regierungs-Assessoëï Franz Schulz mit d Sophie Duden (Wiesbaden—New-York).

Sigmund

Dirigent :

r. Postsekretär Wilhelm Jung mit Frl. Martha Land (Breslau). Pr Militär-Inten- dantur-Assessor Nerlih mit Frl. Margarethe Bete (Breslau). /

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Marine - Bau- inspektor Krieger (Kiel). Hrn. Lieut. d. R. Franz von Gordon (Laskowig). Hrn. Major z. D. Carl Frhrn. von Ledebur (Berlin). Hrn. Friedrich Karl von Hcydebre> (Barzlin b. Thunow).

Der Hunger-

Komische

von Tschirs<ky und Boegendorf Sohn Heinrich (Glien). Hr. Hauptmann a. D. Oskar Wittich (Berlin). Hr. Hauptmann a. D. Johann von Borke (Potsdam). Hr. Oberst-Lieut. a. D Bodo Herwarth von Bittenfeld (Berlin). Hr. Dr. phil. Ernft Altenkrüger (Fricdenau). Hr- Amtsgerichts-Rath Max von Zochowski (Schild- berg). Verw. Fr. Justiz-Rath Wilhelmine JIekel, geb. Lashke (Breslau). Hr. Geheimer Negierungs-Rath Felix Frank (Breslau).

Sulltivan.

E)

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage).

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

d-

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepece-Fähnrihe x. Crnennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 22. März. Bresler, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. von Ee (Niederschles.) Nr. 5, vom 1. April d. J. ab auf vier

onate zur Dienstleistung bei der trigonometrishen Abtheil. der Landes-Aufnahme kommandiert. :

Neapel, an Bord S. M. Yacht „Hohenzollern“, 30. März. Ganßer, Königl. württemberg. Pr. Lt. vom Inf. Negt. Kaiser Friedrih, König von Preußen (7. Württemberg ) Nr. 125, auf vier Monate zur Dienstleistung bei der trigonometrishen Abtheil. der Landes-Aufnaÿßme kommandiert.

Palermo, an Bord S. M. Yacht „Hohenzollern“, 4. April. v. Blume, Gen. der Inf. uud kommandierender General des XV. Armee-Korps, in Genehmigung seines Abschiedsgesuchs, mit Pension zur Disp. und gleichzeitig à la suito des Sn}. Negts. Herwarth von Bittenfeld (1. Westfälisches) Nr. 13 ge- stellt. Frhr. v. Falkenstein, . Königl. wücrttemberg. Gen. Lt. und Gen. Adjutant , bisher dienstthuender Gen. Atjutant Seiner Majestät des Königs von Württemberg. kommandiert nah Preußen, zum fommandierenden General des XV. Armee - Korps ernannt. Frhr. Schenk zu Schwe insberg, Sec. Lt. vom Jäger-Bat. Graf ors von Wartenburg (Ostpreuß.) Nr. 1, in das Hess. Jäger-Bat,

r. 11, Graf Vigthum v. E>kstaedt, Sec. Li. vom Hess. Jäger- Bat. Nr. 11, in das Jäger-Bat. Graf Yor> von Wartenburg (Osft- preuß) Nr. 1, verseßt. v. Below, Pr. Lt. vom Hus. Regt. Kaijer Nikolaus I1. von Rußland (1. Westfäl.) Nr. 8, auf ein Fahr zur Dienstleistung bei dem Hus. Regt. Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 kommandiert. Oster, Port. Fähnr. vom Jnf. Negt. Nr. 137, in das Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm T. (2. Ost: preuß.) Nr. 3 versetzt.

Nachbenannte Kadetten von der Prima des Königlich sächsischen Kadetten-Korps in der preußischen Armee und zwar als caratterisierte Portepee-Fähnriche angestellt: Kadett v. Schweiniß I. bei dem Gren. Regt. König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, Kadett Steinkopff bei dem Inf. Regt. Graf Tauentzien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, Kadett Thiele bei dem 1. Naffau. Inf. Regt. Nr. 87, Kadett Ursin v. Baer I. bei dem 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1, Nr. 110, Kadett Frhr. v. Blomberg bei dem Jäger-Bat. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, Kadett van Wy> bei dem Drag.-Regt. Freiherr von Manteuffel (Rhein.) Nr. 5, Kadett Willmar-Doetsch bei dem Hannov. Hus. Regt. Nr. 15, Kadett Harlan bei dem Ulan. Regt. Großherzog Friedrih von Baden (Rhein.) Nr. 7.

v. Reichenau, Oberst à la suits des Kriegs-Ministeriums und Kommandeur der 14. Feld-Art. Brig, Welter, Oberst mit dem Range eines Brig. Kommandeurs und Abtheil. Chef im Kriegs- Ministerium. Frhr. v. Bissing, Oberst à la suits des 1. Hess. Hus. Regts. Nr. 13 und Kommandeur der 30. Kav. Brig, v. Blumen - thal, Oberst à la suite des 1. Brandenburg. Drag. Regts. Nr. 2 und Kommandeur der 7. Kav. Brig., v. Bernuth, Oberst à la suite des Inf. Negts. Frhr. von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16 und Inspekteur der Inf. Sculen, Graf zu Eulenburg, Oberst à la suite des 2. Garde-Ulan. Regts. und Kommandeur der 1, Kav. Brig, von Witendorff, Oberst à la suito des Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regts. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Korps) und kommandiert nah Württemberg als Kommandeur der 13. Feld-Art. Brig. (Königl. Württemberg.), Becher, Oberst à la suito des Inf. Regts. von Boyen (v. Ostpreuß.) Nr. 41 und Inspekteur der Landw. Jnsp. E zu Gen. Majoren mit einem Patent vom 30. v. M. be- Ordbert.

Diesing, Oberst und Kommandeur des Inf. Regts. Graf Schwerin (3. Pomm ) Nr. 14, unter Stellung zur Diéy. mit Pension und Ertheilung der Erlaubniß zum Tragen feiner bisherigen Uniform, zum Kommandanten des Truppenübungsplazes Lockstedt (Standort vorläufig *Itehoe) ernannt. v. Ludwiger, Oberst-Lt. und etatsmäß. Staksoffizier des Inf. Regts. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, mit der Führung diefes Regts., unter Stellung à la suits desselben, beaufiragt. Schulze, Oberst. Lt. und Bats. Kommandeur vom FUs. Regt General-Feldmarschall Graf Moltke (Schlef.) Nr. 38, als etaiêmäß. Stabsoffizier in das Inf. Negt. Graf S{werin (3. Pomm.) Nr. 14, (Eberhard, Major vom Füs. Regt. von a (Westfäl.) Nr. 37, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 18. Div., als Batét. Kommandeur in das Füs. Regt. General- Feldmarshall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, vecsezt. Sachs, Hauptm. und Komp. Chef vom 1. Nassau: Inf. Regt. Nr. 87, als Adjutant zur 18. Div. kommandiert. _Heinrichsen, Hauptm. vom 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, zum Komp. Chef ernannt. Hüffer, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt. befördert. Bansi, Hauptm. à la suite dcs Rhein. Fuß-Art. Negts. Nr. 8, unter Ent- bindung von dem Verhältniß als Adiutant bei der Gen. Insp. der Fuß-Art, in dem Kommando zur Dienstleistung bei dem Kriegs- Ministerium belassen. v. Loos, Major vom Großen General- stab und kommandiert bei dem Gouvernement von Berlin, zum Generalstab dieses Gouvernements versezt und zuglei auh zur Dienstleistung bei dem Oberbefehléhaber in ten Marken kommandiert. Ziegler, Oberst à la suite des Gren. Negts. König Friedrich IT[. (1. Oftpreuß.) Nr. 1 und Eisenbahnlinien - Kommissar in Danzig, v. Brandenstein, Oberst-Lt. à la suits des Füs. Regts. General. Feld- marschall Prinz Albreht von Preußen (Hannov.) Nr. 73 und Eisen- bahnlinien - Kommissar in Magdeburg, v. Haf fell, Oberst-Lt. à 1a suite des Leib - Gren. Regts. König Friedrih Wilhelm III. (1. Brandenburg.) Nr. $8 und Eiscnbahnlinien-Kommissar in Berlin, ein Patent ihrer Charge und der Nang cines Regts. Kommandeurs verliehen. Gisevius, Oberst à la suite des Kriegs - Ministeriums und beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des Inspekteurs der Gewehr- und Munitionsfabriken, unter Entbindung von diesem Verhältniß und unter Wiedereinrangirung in das Kriegs-Ministerium, mit Wahrnehmung der Geschäfte des Inspckieurs der technischen Institute beauftragt. Bahn, Oberst. Lt. à la suito des Rhein. Fuß-Art. Regts. Nr. 8 und Abtbeil. Chef im Kriegs-Ministerium, in gleiher Eigenschaft zur Insp. der te<hnis<en Institute, 0upette, Hauptm. à la suits des Fuß-Art. Regts. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, v. Sptawa-Neyman, Hauptm.

la suite des Westfäl. Fuß-Art. Regts. Nr. 7, Braffsart, Hauptm. à la suits des Niedersles. Fuß-Art. Regts. Nr. 5, in ihrem Kommando zur Dienstleistung vom Kriegs-Ministerium zur Insp. der tehnishen Institute, übergetreten Foß, Oberst-Lt. à la guite des Inf. Regts. von der Goly (7. Pomm.) Nr. 54 und Direktor der Gewehrfabrik in Spandau, unter Belassung à la suits des genannten Regts., zum Äbtheil. Chef bei der Insp. der tehnischen Institute ernannt. Frhr. von Brandenstein; Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Prinz Moriy von Anhalt-Dessau 6. Pomm.) Nr. 42, unter Entbindung von dem Verhältniß als

ireftions- Assist. bei den Gewehr- und Munitionsfabriken, in dem ommando zur Dienstleistung vom Kriegs-Ministerium zur Insp. der tehnischen Institute Pbergetreten, v. Colson, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, unter Entbindung bon dem Verhältniß als Direktions. Assist, bei den Gewehr- und Munitionsfabriken zur Dienstleistung bei der Insp. der technischen Institute, Gothsche, Pr. Lt. vom Kolberg. Gren. Regt. Graf

Berlin, Sonnabend, den 11. April

Gneisenau (2. Pomm ) Nr. 9, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienstleistung bei den Gewehr- und Munitionsfabriken, als Adjutant zur Insp. der tehnishen Institute, kommandiert. v. der Gablenz, Sec. Lt. von dems. Negt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert. v. Wedel, Pr. Lt. vom Inf. Pee Großherzog Friedrih Franz IL. von Me>lenburg - Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24, Bau> E, Be: Lt. vom Inf. Regt. Nr. 8, Schleußner, Sec. Lt. vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Nonne, Sec. Lt. vom Fnf. Regt. Herzog &erdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, kommandiert zur Dienstleistung bei den Gewehr- und Munitions- fabrifen, zur dauernden Dienstleistung bei den tehnishen Instituten, Giebe, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Freiherr Hiller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59, Frhr. v. Autenried, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 116, Bieß, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 136, Brunzlow, Sec. Lt. vom Niederrhein. Füs, Regt. Nr. 39, bis Ende März k. J. zur Dienstleistung bei den tehnishen Instituten, kommandiert. Hoffmann, Hauptm. à la suite des Inf. Regts. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61 und Komp. Führer bei der Unteroff. Schule in Marienwerder, unter Belassung à la suits des gedahten Regts, zum Kommandeur der neu zu erri<htenden Unteroff. Vorschule in Bartenstein ernannt. Stawißky, Hauptm. und Komp. Chef vom Füs. Negt. Königin (Schleswig - Holstein.) Nr. 86, unter Stellung à la suite des Regts., als Komp. Führer zur Unteroff. Schule in Mearienwerder vecfeßt. v. Mellenthin, Hauptm. aggreg. demselben Regt., als Komp. Chef in dieses Regt. einrangiert Witzell. Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Nr. 138, nah Württem- berg, behufs Beauftragung mit den Funktionen des etatsmäß. Stabs- offiziers des Inf. Negts. Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württemberg.) Nr. 120, kommandiert. Geppert, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Nr. 136, in das Inf. Negt. Nr. 138 versegt. Baron Digeon v. Monteton, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 136, als Bats. Kommandeur in das Regt. einrangiert. Bork, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, unter Stellung à la suits des Regts., zur Dienstleistung als Zweiter Offizier bei dem Traindepot der Groß- herzogl. Hess. (25.) Div. kommandiert. v. König, Pr. Lt. à la suite desfelben Regts., unter Belassung in dem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause in Potsdam. in das Reat. wiedereinrangiert. von Pauer, Pr. Lt. vom 2. Hess. Inf. Regt. Nr. 82, unter Belassung in dem Kommando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, à la suits des Regts. gestellt. Duerr, Sec. Lt. von demselben Negt., zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, befördert.

Hell, Major und Abtheil. Kommandeur vom Feld-Art. Negt.

Nr. 35, unter Stellung zur Disp. mit Pension und unter Erthei- lung der Erlaubniß zum ferneren Tragen seiner bisherigen Uniform, zum Vorstand des Art. Depots in Jüterbog ernannt. Burmester, Vauptm. von demfelben Regt., zum Major und Abtheil. Komman- deur, vorläufig ohne Patent, beförder. Imhoff, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. von Clausewiß (Oberschles.) Nr. 21, unter Entbindung von der Stellung als Lehrer bei der Kriegs\chule in Hannover, in das Feld-Art. Regt. Nr. 35, Credé, Hauptm. und Battr. Chef vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4 und kom- mandiert zur Dienstleistung als Lehrer bei der Kriegs\{ule in Anklam, unter Stellung à la suits des Regts., als Lehrer zu dieser Kriegs- \<ule, verseßt. Klin ghammer, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Battr. Chef , v. Hagen, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt.,, beide vorläufig ohne Patent, befördert. v. Kleist, Hauptm. à la suits des 1. Bad. Feld-Art. Negts. Nr. 14 urd kommandiert zur Wahrnehmung einer Komp. Chefstelle bei der Ober-Feuerwerkershule, unter Belassung à la suits dieses Negts., zum Komp. Chef bei der gedahten Schule ernannt. Sal z- mann, Oberst.Lt. und Abtheil. Kommandeur vom Feld-Art. Regt. von Podbielski (Niederschles.) Nr. 5, als etatsmäß. Stabsoffizier in das Feld-Art. Regt. von Clausewiß (Oberschles.) Nr. 21, Hoff- mann, Major vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, als Abtheil. Kommandeur in das Feld-Art. Regt. von Podbielski (Niederschles.) Nr. 5, Ku x, Hauptm,, bisher Battr. Chef vom Schleêw. Feld-Art. Regt. Nr. 9, in das Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, Pole >, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 20, in das Schleswig. Feld- Art. Regt. Nr. 9, versezt. Müller, Pr. Lt. vom Posen. Feld- Art. Regt. Nr. 20, zum Hauptm. und Battr. Chef, Winterfeldt [., Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., beide vorläufig ohne Patent, befördert. : __ Limbourg, Hauptm. und Komp. Chef vom Fuß-Art. Negt. Nr. 11, unter Verseßung zum Gurde-Fuß-Art. Regt, à la suite desfclben, zum Komp. Chef bei ver Ober - Feuerwerkecs<ule ernannt. Plagge, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Regt. Nr. 11, zum Hauptm. und Komp. Chef, Fluhme, Sec. Lt. von der Versuhs-Komp. der Art. Prüfungskommission, unter Verseßung in das Fuß-Art. Regt. Nr. 11, ¿um Pr. Lt., beide vorläufig ohne Patent, befördert. Kar- baum, Sec. Lt. vom Niederschles. Fuß-Art. Regt. Nr. 5, zur Verfuchs-Komp. der Art. Prüfungékommission, Schirmer, Me Lt, vom Fuß-Art. Reat. Nr. 10, in das Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Schle).) Nr. 6, Jahn, Pr. Lt. vom Fuß-Art. Negt. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, in das Fuß-Art Regt. Nr. 10, versegt. Bienert, Feuerwerks-Pr. Lt. vom Schleswig - Holstein. Fuß-Art. Negt. Nr. 9, zum Feuerwerks-Hauptm., Peterson, Feuerwerks-Lt. von der Kommandantur des Truppenübungsplates Elsenborn, Stolze n- berg, Feuerwerks.Lt. von der 1. Feld-Art. Brig.,, zu Feuer- werks:Pr. Lts., Labinski, Ober-Feuerwerker vom Garde-Fuß-Art. Regt., bv. Camerlohr, Ober-Feuerwerker vom Fuß-Art. Negt. Nr. 10, Estner, Ober-Feuerwerker vom Fuß-Art. Regt. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1, Deutsch, Ober-Feuerwerker vom Fuß-Art. Bat. Nr. 13, zu Feuerwerks- Lts, befördert.

Kußerow, Oberst und Vorstand des Bekleidungsamts des IIT. Armee-Korps, Fischer, Oberst und Vorstand des Bekleidungs- amts des XVI. Armee-Korps, Laymann, Oberst und Vorstand des Bekleidungsamts des 1V. Armee-Korps, unter Rangierung in vor- stehender Reihenfolge, ein Patent ihrer Charge verliehen. Arndt, überzähl. Major und Mitglied des Bekleidungsamts des X1V. Armee- Korps, Schulz, überzähl. Major und Mitglied des Bekleidungs- amts des XVI. Armee-Korps, Pütter, überzähl. Major und Mit- glied des Bekleidungsamts des XV. Armee-Korps, v. Kalinowski, charakteris. Major und Mitglied des Bekleidungsamts des Garde- Korps, dieser unter Verleihung eines Patents seiner Charge vom 4. April d. J., zu Stabésoffizieren der betreff. Bekleidungéämter ernannt. Rothe, charakteris. Major und Mitglied des Bekleidungs- amts des VI. Armee-Korps, eine Anciennetät vom 15. März 1894 verliehen. Frhr. v. Zedliß u. Neukir<, charakteris. Major und Mit- glied des Bekleidungsamts des VI11. Armee-Korps, in gleiher Eigenschaft zum Bekleidungsamt des VII. Armee-Korps, Krause, Loi, und Mitglied des Bekleidungsamts des 1V. Armee-Korps, in gleicher Eigen- haft zum Bekleidungsamt des XI1V. Armee-Korps, y. Bernuth, Hauptm. und Mitglied des Bekleidungsamts des XVI1. Armee-Korps, in gleicher Eigenschast zum Vekleidungsamt des I. Armee-Korps, ver- sezt. Dietrich, Oberst z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des VI. Armee-Korps, als charakteris. Oberst mit einer Anciennetät vom 4. April d. J, Weygand, Oberst-Lt. z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des X1V, Armee-Korps, Hülsen, Oberst-Lt. z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des I. Armee - Korps, Feyerabend, Oberst-Lt. z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des VIIT. Armee-Korps, Pfaehler, Oberst-Lt. z. D. und Vorstand

1896.

des Bekleidungsamts des 11. Armee - Korps, Runde, Major z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des XV. Armee - Korps, als Oberst-Lts. mit Patent vom 4. April d. J. und Nangierung in vor- stehender Reihenfolge, Schütze, Major z. D. und Vorstand des Bekleidungsamts des 1X. Armee - Korps, als Major mit seinem Pa- tent, unter Belassung in der bisherigen Stellung, v. Trotha, Oberst-Lt. z. D., unter Entbindung von der Stellung als Stabsoffizier bei dem Kommando des Landw. Bezirks 11 Berlin und unter Ernennung zum Stabsoffizier des Bekleidungsamts des I1V. Armee-Korps, als

charakteris. Oberst-Lt. mit einer Anciennetät vom 4. April d. J}, Matthiae, Oberst-Lt. z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des VII. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier diefes Belleidungsamts, als charakteris. Oberst-Lt. mit einer Anciennetät vom 4. April d. J., v. Nangau, Major z.- D. und Mitglied des Bekleidung3amts des X1l. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabs- osfizier dieses Bekleidungsamts, als Major mit einem Patent vom 23. August 1891, Heinri<s, Major z. D. und Mitglied des Be- fleidungsamts des 1. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier dieses Bekleidungsamts, als Major mit einem Patent vom 20. April 1895, Krause, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des X. Armee - Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier des Be- kleidungsamts des VI. Armee - Korps, v. Lattorff, Major z¿. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des VIl. Arniee - Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier des Bekleidungsamts des VIIL. Armee - Korps, Chorus, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des X. Armee - Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier dieses Bekleidungsamts, Schaper, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des I. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier des Bekleidungsamts des XVII. Armee-Korps, Pobl, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des V. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier dieses Bekleidungs- amts, Heishkeil, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des IX. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabsoffizier dieses Bekleidungsamts, v. Kathen, Major z. D. und Mitglied des Be- kleidungsamts des III. Armee-Korps, unter Ernennung zum Stabs- offizier dieses Bekleidungsamts, leztere sieben als Majore mit Patent vom 4. April d. J. und Rangierung in vorftehender Reihen- folge, Hausser, Major z. D. und Mitglied des Befkleidungsamts des Is. Armee-Korps, Bauer, Major z. D. und Mitglied des Be- Élcidungéamtes des VIII. Armee-Korps, Hoffmann, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des XV. Armee - Korps, v. Wolffersdorff, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungs- amts des Iv. Armee-Korps, unter Belassung in der bisherigen Stellung, als harakterisierte Majore mit einer Anciennetät vom 14. März 1894 und Rangierung in vor- stehender Reihenfolge, im aktiven Heere wiederangestellt. du Plat, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des IX, Armee-Korps, y. Goth, Major z. D. und Mitglied des Be- kleidungsamtes des V. Armee-Korps, unter Belassung in der bis- herigen Stellung, als charakteris. Majore mit einer Anciennetät vom 16. März 1894 und Rangierung in vorstehender Reihenfolge, v. Wartenberg, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des X1V,. Armee-Korps, unter Belassung in dieser Stellung. als charakteris. Major mit einer Anciennetät vom 13. November 1895, v. Cohenhausen, Major z. D. und Mitglied des Befkleidung®- amts des 11. Armee-Korps, unter Ernennung zum - Mitglied des Bekleidungsamts des Garde-Korps, Reimer, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des 1V. Armee-Korps, unter Belaffung in dieser Stellung, Frhr. v. Ledebur, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des XVI. Armee-Korps, unter Belaffung in dieser Stellung, Thiel, Major z. D. und Mitglied des Bekleidungs- amts des V1. Armee-Korps, unter Ernennung zum Mitglied des Bekleidungsamts des X. Armee-Korp3, letztere vier als <harakterif. Majore mit einer Anciennetät vom 4. April d. J. und Rangierung in vorstehender Reihenfolge, Zeuner, Hauptmann z. D. und Mitglied des Befkleidungsamts des [IlI. Armee - Korps, Müller, Hauptm. z. D. und Mitglied des Bekleidungsamts des VIII. Armee-Korps, Haase, Hauptm. z. D. und Mitglied des Be- fleidungsamts des XVII. Armee-Korps, unter Belassung in der bisherigen Stellung, als Hauptleute mit ihren Patenten, im aftiven Heere wiederangestelt. Thiede, Major vom Kriegs- Ministerium, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Stabs- offizier bei dem Kommando des Landw. Bezirks 11 Berlin ernannt. Reuter, Hauptm. à la suite des Kaiser Alexander Garde-Gren, Regts. Nr. 1 2c. und kommandiert zur Dienstleistung bei dem Kriegs- Ministerium, unter Beförderung zum Major, in das Kriegs- Ministerium verseßt. Heinri, Major und Bats. Kommandeur vom Füs. Regt. Prinz Heinri<h von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienstleistung bei dem Bekleidungsamt des X1V. Armee-Korps und unter Stellung à la suite des Regts., zur Dienstleistung als Stabsoffizier bei dem Bekleidungsamt des 11. Armee-Korps kommandiert. Melior, Major aggreg. dem Füs. Regt. Prinz Heinrih von Preußen (Brandenburg.) Nr. 3%, als Bats. Kommandeur in das Regt. einrangiert. v. Below, Hauptm. und Komp. Chef von der Haupt-Kadettenanstalt, komman- diert zur Dienstleistung bei dem Bekleidungsamt des Garde-Korps, als Mitglied zu diesem Bekleidungsamt, Hillmar, Hauptm. und Komp. Chef vom Kadettenhause in Wahlstatt, zur Haupt- Kadetten-Anstalt, v. Hatten, Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. Negt. König Friedrich 11. (3. Ostpreuß.) Nr. 4, zum Kadettenhause in Wahlstatt, v. Buek, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, in das Gren. Regt. König Friedrich I1. (3. Ost reuß.) Nr. 4, versegt. Preußer, Pr. Lt. vom 2. Naussau. Inf. Reg. Nr. 88, zum Hauptm. und Komp. Chef, S<ulz, Pr. demselben Regt., zum überzähl. Hauptm., Giovannini, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., befördert.

__ Zu Bezirks-Offizieren werden ernannt: Mueller, Hauptm. z. D., bisher Komp. Chef vom Inf. Regt. von der Goltz (7. Pomm.) Nr. 54, kommandiert zur Dienstleistung als Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Belgard, bei diesem Landw. Bezirk, v. Holly u. Ponienziey, Hauptm. z. D., bisher Komp. Chef vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt - Deffau (5. Pomm.) Nr. 42, kommandiert zur ag vrdetve uy als Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Stral- sund, bei diesem Landw. Bezirk, Stubenrauch, Hauptm. De bis- her Komp. Chef vom Inf. Regt. Graf B 8 ftpreuß.) Nr. 44, kommandiert zur Dienstleistung als Bezirks - Offizier bei dem Landw. Bezirk Woldenberg, bei diesem Landw. Bezirk, Bayer, Hauptm. z. D, bisher Komp. Chef vom Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Cont eeLgte Dienst- leistung als Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk biihauien i. Th, bei diesem Landw. Bezirk, Elstermann v. ster, anem: ¿. D., bisher Komp. Chef vom 4. Magdeburg. Inf. Regt.

r. 67, kommandiert zur Dienstleistung als etr sier ei dem Landw. Bezirk Gera, bei diesem Landw. Bezirk, Be amisb-Bernard, Rittm. z. D., bisher Komp. Chef vom (ies. Train-Bat. Nr. 5, kommandiert zur Dienstleistung als Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Schrimm, bei diesem Landw. Bezirk, v. Ten, uptm. z. D., bisher Komp. Chef vom 3. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, kommandiert zur Dienstleistung als Bezirks- iter bei dem Landw. Bezirk Ostrowo, bei diesem Landw. Bezirk, v. Ebert, Major 4. D. Bi Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. Regt. König F edrich

ilhelm II. (1. Shlesf.) Nr. 10, dem Landw. Be Neisse, Henzen, Hauptm. z. D., bisher Komp. Chef vom 8. Rhein. Inf,