1896 / 88 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| ü in Bearbeitung wieder auf der | um 8 Uhr füllte ein zahlreihes, aus Vereinêmitglied e A der a Bieteh E Se he Be L: Ce 2 e Laden Perso En, gästen bestehendes Publikum die Siye des Theatersaale! nd Ehren,

Bühne erscheint di | Erste Beilage

Gewerbe zu Darmstadt. Zur t. lesungen 2c. an der | Bühne erscheint; ie nen st è a

i e Y ; he | erster-Reihe der Chren-Vorsitzende des V ; i a 9 A Ra D dine T T | den Harden aer fmden Dilelt tegiben, f ver | ungar de | Boildste; ven, Sulgncnv-Manis, mie ter" zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Seligenstadt. Verschiedene Mittheilungen : Patente und Gebrauhs- | de>t glü>lih die Unwahrscheinlichkeit _der einfahen Handlung. s e, um ine d Ae B t Bn | e he Et agen Lde Habn de Des | M e Et di, e me Va Berlin, Montag, den 13. April 1896. d i i Ï aussielung în | der mehrere brave Menschen zu wahren. A0 V ein ; 04

[ge O No Reichsgerichts. Internationale Kunstausstellung führt, belustigten und befriedigten offenbar die Zuhörer und Zuschauer | Königlichen Schauspielerin Fräulein Vilma von Mayburg der M 3, erun, ontag, den 1 Apþri

Der Aufsichtsrath der Bergwerks-Aktien-Gesellschaft | sichtlich. Konrad Dreher?s Leistung als Shwiegervater und Steinklopfer | ungarischer und deutsher Sprache vorgetragener Prolog und eine T Courl hat bes<lofsen, der am 30. Mai {tattfindenden General- Schlegel bildete dur ihren eigenartigen tro>nen, aber stets wirksamen | ein How auf Seine Majestät den König von Ungarn ausklinge: N [ i: | y versammlung na< Abschreibungen in Höhe von 290 397 6 und | Humor den Glanzpunkt des Abends; des Künstlers originelle und | Eröffnungsrede des Vorsißenden Dr. Adolph Kohut vorauf. Dae Statistik und Volkswirthschaft. betitelt „Das Münzwesen der Mark Brandenburg von ten ältesten Magdeburg, 11. April. „(W. T. B.) Zu>erberi t. Korn- Dotierung der Reserven eine Dividende von 5 9/6 vorzus<lagen, wobei unaufdringlihe Art des Kupletvortrags fand besonders. lebhaften | folgten begeisterungsvoll aufgenommene Violinvorträge des Professor 7 Zeiten bis zum Anfange der Regierung der Hohenzollern“ bewiesen, | zuer erkl., von 92 0/9 13, 35—13,56, Kornzu>er exkl. 88 9% Rendement Doriggerag von 0548 für neue Rechnung verbleibt. Für das | Anklang. Unter den übrigen tüchtigen Darstellern thaten si Herr | Joseph Joachim, ungaris< und deuts gesungene Arien 2 Die Leistungsfähigkeit der Klein-, Mittel- und Groß- | daß er, wie kaum ein anderer mitlebender Numismatiker, für die | 12,86— 13,05, Nachprodukte exkl, 75 9/0 Rendement 9,70—10,60. Feft. Vorjahr wurden 24 % Gewinn vertheilt. Böhmert in der Rolle des gemüthlichen scbwäbishen Fabrikbesißers | sächsishen Hof - Opernsängers Karl Szirovatka, Klavier 7 betriebe in der Landwirthschaft. Löfung einer solhen Aufgabe berufen war. Auch der vorliegende | Brotraffinade I. 25,25. Brotraff. 11. 25,00. Gem. Raffinade mit Faß

In St. Petersburg fand am 7. April die ordentliche General- | Beishle und Mizzi Mayer als drolliges Schwabenmädchen in der | des Professors Heinrih Ebrlih und andere interefs Wie für das Gewerbe vielfah und in einem gewissen Sinne mit | zweite Band, die Frucht fünfundzwanzigiährigen Fleißes, verdient die | 24624—25,25. Melis 1. mit Faß 24,29. Fest. Rohzucker I. versammlung der Aktionäre der St. Petersburger Diskontobank | Partie des Lisle hervor. C Nummern. Die leyte in der Reihe der Vot tragenden war di <t behauptet wird, daß die modernen Wirthschaftsverhältnisse den | uneingeshränkte Anerkennung niht nur des engeren Fachkreises der | Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. April 12,55 Gd., pas Ar statt. Nachdem die Rehnungslegung für das abgelaufene Jahr von der Ver- : i Königliche Sängerin Fräulein Therese Rothauser, welche, troßdem fe Re betrieben eine Ueberlegenheit verleiben, welche die Cristenzfähig- | Münzforscher, sondern au der Historiker der Mark, die seiner wie | pr. Mai 12,70 Gd,, 12,725 Br., pr. Juli 13,00 bez. un % L, fammlung genehmigt worden war, wurde beshlo#}sen, den Neingewinn Am Sonnabend gelangte im Saale des alten Reichsta gs- zuvor im Opernhause beschäftigt gewesen, no< herbeicilte, um An U Gro der kleineren Betriebe zu vernichten drohe, so find in neuerer | seines Vorgängers in Zukunft als u"nentbehrlicher Hilfsmittel pr „August 13,073 bez., 13,10 Br., pr. Oftober-Dezember 11,75 Gd., in Höhe von 3 188 000 RbI. folgendermaßen zu vertheilen : 1000000 Rbl. gebäudes das vaterländishe Volksfpiel „Friedrich der Große“, Fest ihrer Landsleute thätigen Antheil zu nehmen; sie fang mit schöne, 1A is werfe Stiminen laut geworden, welche die gleiche Be: | für eingehendere Studien nit werden entrathen fönnen. | 11,774 Br. Rubig. | werden dem Refervefonds überwiesen, 388 000 Rbl. unter die Mit- | über defsen Generalprobe bereits in der Nr. 84 d, Bl. berichtet wurde, | Stimme und Temperament zwei ungarische Weisen von Wanda i Zei J hinsichtlich der Landwirthschaft aus{pre<en. Die im neuesten | Die Arbeit Bahrfeldt's, der sh bei der Publikation der- Leipzig, 11. April. (W. T. B) Kammzu; Tormins glieder des Direktoriums und die Angestellten vertheilt, 1 8C0000 Rbl. | vor cinem ziemlich zahlreihen Publikum zur Aufführung, das von fügte, dem jubelnden Beifall nachgebend, Schubert's Lied „Jch hört fürd “iee Landwirthschaftlichen Fahrbücher“ veröffentlichten, im | selben pekuniärer Förderung seitens des Ministeriums der geist- | handel. La Plata. Grundmuster B. pr. April 3,35 4, pr. Mai 3,35 4, als Dividende in Höhe von 45 Rbl. auf die Aktie ausgezahlt. Da | den wirkungsvollen Scenen auf der Bühne sichtlih gefesselt wurde und ein Vächlein rauschen“, das sie im Ausdru> mustergültig wiedergah Helt, <6: as Staats-Anzeiger“ (Nr. 84) bereits von einem | lichen 2c. Angelegenheiten zu erfreuen hatte, füllt wirkli<h eine | pr. Juni 3,40 4, pr. Juli 3,40 M, pr. August 3,40 M, pr. 15 Rbl. bereits gezahlt sind, erhalten die Aktionäre jeßt nur no< | den Vorgängen mit gespannter Aufmerksamkeit folgte. Die volks- | hinzu. Es folgte darauf, mit lauten Eljenrufen begrüßt, eine Reibe garis Gesichtspunkte aus besprochenen, sehr dankenswerthen | Lücke in der numismatischen Literatur aus, denn bisher fehlte es an | September 3,425 M, pr. Oltober 3,45 M4, pr. November 3,45 M, 30 RbI. thümliche Königsgestalt wurde von Herrn D wieder sehr wirk- | von lebenden Bildern aus der tausendjährigen Geschichte Ungarns, iw P iadfungén von Auhagen „Ueber : Groß- und Klein- | einer ähnlichen ershöpfenden märkishen Münzkunde völlig. Wer sih | pr. Dezember 3,474 Æ, pr. Januar 3,474 4, pr. Februar 3,474 M,

Die Generalversammlung des Basler und Züricher | sam in den Vordergrund gerüdt; aber au die übrigen Darsteller | ftellt vom Bildhauer P tax Klein, zu welchen die Kapelle des Kaifer Fran : ; irthicaft*“ d St Üeb in dieser Hinsicht informieren wollte, war aus\{ließli< angewiesen | pr. März 3,50 4, pr. April —. Umsay: 65 000 kg. Behauptet. i igté, wi 3. i iti j i i j -Grenadier-Regi c 8 Quer, Granje betrieb in der Landwirthschaft“ und von Stumpfe „Ueber | in diese sfentli ‘vei j i im, 11. April. (W. T. B. ft. Bankvereins vom 11. d. M. genehmigte, wie der- „B. B. Z.* aus | erwiesen si< als so tüchtig, daß die Ea org enan er- | Garde-Grenadier-Negiments Nr. 2 unter Leitung des Königlichen die Konkurrenzfähigkeit des kleinen und mittleren Grundbesißes | auf die Kataloge der öffentlihen oder privaten Münzsammlungen, die u x g e A R U EE e E Rae n as 2

Basel gemeldet wird, die Bilanz des Basler Bankvereins für das | freulihen Eindru> hinterläßt und ihren patriotishen Zwe> immer mehr Musikdirektors Herrn John die begleitende Musik a sfü ; s j ; Ras wit Bef Auktionêlisten und die in vielen numismatischen Zeitschriften ver- / 1 tbe adtte Gin TEN, Veit SELDgrun ene, ViberspreGen olen BesiWeingen (Crouten A aae Dieser Mühe hat der Verfasser den Wiß- | pr. Mai 12,70, pr. Juli 12,70, pr. Novbr. 12,70. Hafer pr. Mai

Jahr 1895 und sehte die Dividende auf 6% = 30 Fr. fest; ferner erfüllen wird. dur zahlreihe Toastreden in ungarischer und deutscher Spra ; iden Arbei j i i ? ! : wurde auf Antrag der Kontrolstelle für das Jahr 1896 die Antritts- shöntes Bankett und ein Ball, zu welchen das genannte Mitg sebr S dessftelluagen ci ep m ee E begierigen jeßt überhoben, indem er in deutshen und fremdländishen | 12,45, pr. Juli 12,45, pr. Novbr. 12,60. Mais pr. Mai 9,00, pr. bilanz des Basler und Züricher Bankvereins für den 1. Januar 1896 |- Im Königlihen Opernhause wird morgen Wilhelm | orcester und die ungarische Nationalkapelle des bekannten Vördg N oenen lokalen Verhältnissen wirthshaftenden Betrieben von ftaatliden ünzkabinetten sowie größeren und kleineren Privatsamm- | Juli 8,90, pr. Novbr. 9,29. u genehmigt. : | ; Kienzl's musikalishes Schauspiel „Der Evangelimann* zum | Miska die Tafel- und Tanzmusik ausführten, bildeten den zweiten A ünter ausnahmsweise günstigen Bedingungen arbeitenden Groß- | lungen das für seinen Zwe> Nöthige aufgesucht, nachgebildet und ver- Bremen, 11. April. (W. T. B.) Börsen - Schluß - Bericht. Breslau, 11. April. (W. T. B.) Getreide- und | 25, Mal gegeben. Die Besegung ift folgende: Engel, Justitiar: | Theil des wohlgelungenen Festes. betrieb in der Nähe von Breslau abgeschen eine ausge- inet hat, sodaß kein irgend bemerkenswerther Münztypus aus dem | Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9/6 exkl. 50 46 Ver- | Herr Mödlinger, Martha: Frau Pierson, Magdalena: Frau L T E E be e Ueberlegenheit der kleineren Betriebe re<neris< nachgewiesen. | behandelten Zeitraum fehlen dürfte. Die Umschriften sind daher meist etroleum-Börse.) Still. Loko 5,60 Br. Russisches Petroleum. raud8abgaben pr. April 50,80, do. do. 70 A Verbrauchsabgaben Göte, Johannes Freudhofer: Herr Bul, M-thias Freudbofer : Kiel, 11. April, Gestern Nachmittag wurden ia F riedrichs, 126 S Gites un freilid) auch aus diesen Berechnungen für eine | nur nah Or1ginalen mitgetheilt, die dem Verfasser selbst vorgelegen oto 5,35 Br. Sh malz. Fest, aber ruhig. Wilcox 284 -$, Armour shield pr. April 31,10. l , Herr Sylva ; Xaver Zitterbart : Herr Lieban ; Scnappauf : Herr | ort bei einer Aufflagübung der Matrofen-Artillerie-Abtbeilung D ißmäßig sehr fleine Anzahl von Betrieben nur mit großer | haben, und mit Hilfe eigens dazu geshnittener Lettern möglichst | 274 F, Cudahy 29 4, Choice Grocery 29 „4, White label 29 4, , Wien, 13. April. (W. T. „V.) Ausweis der Südbahn | Frolop; Hans: Herr Philipp ; Aibler : Herr Stammer ; dessen | dur< Explosion einer Kartus che der Vize-Feldwebel Rühl, der er acht für bie Allaemétribeit geltende Schlüsse ziehen dürfen, aber | getreu wiedergegeben. Da das Münz- und Geldgeschichtlihe von der | Fairbanks 26 4. Spe>. Fest. Short clear middling loko 264 in der Woche vom 1. April bis 7. April 866 236 Fl., Mehrein- Frau : Fräulein Kopka. Kapellmeister Dr. Mu> dirigiert. Hierauf | Matrosen-Artillerist Paul Schulze und der Maschiniften-Magt or hin ist die Thatsache daß hier von zwei Seiten dur von Beschreibung der Münzen selbst nicht getrennt ist, fo erhält die Dar- | Reis stetig. Kaffee fes, Baumwolle matt. Upland middl. nahme 4751 F. i : folgt das Ballet „Phantasien im Bremer Nathskeller*, in welhem | Saschek mittels>wer, der Artilleristen-Maat Schwo< an Händen und E Anze nabbán ige fahkundige und gewissenhafte Forschungen eia | stellung dadurh eine lebendige Verständlichkeit, die au<h dem Be- | loko 41 4. Taba>. 80 Seronen Carmen, 138 Seronen Havanna. = Züri, 12. April. (W. T. B.) Der Verwaltungsrath der | die Damen Dell’Era und Urbanska auftreten. Augen {wer verleßt. für die Leift sfähi feit der fleinen Betriebe und damit für die | lehrung suchenden Laien das Werk zugänglih maht. Zur näheren „Hamburg, 11. April. (W. T. B.) Getreidemarkt. Schweizer Nordostbahn gelangte in seiner gestrigen Dung A Im Königlichen Schauspielhause nimmt morgen die I Me Le Uag historishen Grläuterung für den tiefer N dienen außer- | Weizen loko fest, holsteinisher loko neuer 154—158. Roggen loko e

: V niger ; Mittel- i inzi die Haltung des Bundesraths gegenüber den neuer Statuten ‘u feinem Aufführung von Schiller's Wallenstein - Trilogie mit „Walleustein?s Wilhelmshaven, 11. April Bei einer Probefahrt auf der J Widerstandsfähigkeit des landwirth} <> af tlihen ! t | dem zahlreiche Urkunden des Geheimen Staatsarchivs, der Provinzial- | fest, hiesiger —, me>lenburger loko neuer 134—138, russischer loko Beschlusse. In der in nähster Woche stattfindenden Sipung erfolgt | s er* und „Die Piccolomini* ihren Anfang. Die Bese kollidierten beute Mittag die Torpedoboote 8 48 t standes fo überaus günstiges Resultat sich ergeben hat, interefsan d anderer Archive, welche in einem befonderen Abschnitt zusammen- | fest, 84—85. Hafer fest. Gerste fest. Rübsl (unverzollt) ruhig, 0 Piccolomini* ihren Anfang. Die Beseßung g und s 48; und erfreulich stellt i nee Mebieit elen DIaOdeden Qa lMbaeent af geftellt sind e aroßentheils zum ersten Mal veröffentlicht werden. | loko 47. Spiritus ruhig, per April-Mai 168 Br., pr. Mai-Juni C

die Feststellung des Budgets und die Beftimmung des Datums der lautet: Wallenstein: Herr Nesper: Herzogin : das letztere ist bei T 18 k terbei / | S L t: : : zogin: Frau Stoll- eßtere is bei Tonne 1: gesunken. Hierbei ertranken: Unter: : ; 5 K Til x

Generalversammlung. : berg; Thekla: Fräulein Lindner; Octavio Piccolomini: Herr | Ingenieur Gibhardt, Ober-Matrose Freudenberg, Heizer Warnbof it Nu) P lerdmirtdscheftlich beaugter Flüde iner Halbkihneo. m allgemeinen ift der Verfasser bei der Anordnung des Stoffs | 16F Br., pr. Juni-Juli 165 Br., per September-Oktober 178, Kaffee

di Mis rdam, 11. April. (W. T. B.) Java-Kaffee good Ludwig; Max Piccolomini: Herr Purschian ; Terzky: Herr Arndt ; | Heizer Steinberg und Obermeister Bunschardt von der Werft Wil: Felle i 4 6250 ha gegenüber. Ersterer ist bei ihm der Großbetrieb, | <ronologish verfahren und hat nur da, wo dies im Interesse einer | behauptet. Umsay 2000 Sa>. Petroleum behauptet, Standard white

ul E N eatta e T. B,) Die Große Nordis e Gräfin Terzky: Fräulein Poppe; Jlo: Herr Keßler; Isolani : Herr i Ae n A Peer S 46 liegt {wer beschädigt im Mere der Kleinbetrie . Ganz anders sehen die Wirthschaften aus, | einheitlichen Darstellung nöthig wurde, die Gru es S a loko Riff e. (Naiinitinótberibt.): © Godb ‘evetits Gie

j . (W. T, B. î Vollmer; Buttler: Herr Kahle; Wachtmeister: Herr Oberländer ; | Pooksieler Tief. Bergungsarbeiten dur< Werftdampfer und Torpedo- auf welhe Stumpfe seine Beweisführung ütt. Hier werden se<s | Prägestätten oder Münzsorten vorgezogen. Jn leßterem Falle aber Mai L U Septetaber 694 ve: Dezeinher 588 tie/ Mbde UIE

Telegraphen-Gesells<aft vertheilt für das Jahr 1895 eine | F; : i U oiAG i A ingeleite : 1 ig ugt. | dah : 3 e S : Kürassier: Herr Keßler; Kapuziner: Herr Arndt; Marketenderin: | boote sind eingeleitet. {{lesis<e bäuerlihe Wirthschaften von 8 bis 51,5 ha als kleine und | ermögliht ein am Schluß gegebenes Verzeichniß die {nelle Auf Ruhig. Zu@ermarkt. (Sblußberidt) NübenLolte L

Dividende von 109/06, Die Nettoeinnahmen betrugen 6900 000 Kronen. rau Schramm. E E E N GETE : asten v. A, i indung jeder gesuhten Münze. Das Buch behandelt, wie hon im al Der PUNeTE Ne Den bes Le erguern, von Lp M O (1 NA Biel a beut es Münzwesen von dem Regierungsantritt des | Produkt Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg

Der bekannte französishe Kapellmeister Edouard Colonne Karlsruhe, 11. April. Das Leit begâ (B bea B T ; F14 ) i iber- i : A ; e 4 Verkehrs-Anstalten, trifft am 17. April zu den Vorproben für das am 20. d. M. in der Freiburg Laie (bétaL Nr. r 86 V Bl) Leadet, T Os S O E S S Kurfürsten Friedrich 1. bis zum Tode Georg Wilhelm's (1415 bis | pr. April 12,65, pr. Mai 12,724, pr. Juli 12,95, pr. August 13,075, Bremen, 12. April. (W. T. B.) Norddeutscher Llovd. Philharm onie ftattfindende „Französische Konzert“ aus Paris kommissars, Geheimen Ober-Regierun s-Naths Siegel fand beute "B aubén wir uns zunächst zu den Untersuchungen Auhagen's, so 1640). Die Medaillen sind unberüd>sichtigt geblieben, ebenso pr. Dezember 11,80, pr. März de 4 Na Bufätelcalées Der Schnelldampfer , Fulda“ hat am 10. April Abends die Reise | bier ein. : A s Nachmittag unter überaus zahlreiher Betheiligung aus allen Berufs, iebt sich hier für die Halbkäthnerstelle ein Reingewinn von 1836,58 ( | die seit Johann Sigismund in Preußen und die unter Joachim Prag, 11. April. Der Verwaltungsrath der E A ce L von Neapel na< New-York fortgeseßt. Der Postdampfer „Will ei- dete N Ot SORS “Do E Sie Ga- Een pa A ftatt. An_ der Spitze der Trauerdbersamm- L auf 1 ha 397,07 4 und für den in derselben Dorfe gelegenen Tien, in S lrt dgl S Se N S Rabence eei e E Lang Vertheilung ad d“ hat 10. April N itt i ; i j roweß m em Lyarmontsden Vrchester unter | lung wohnte eine Königlihe Hoheit d : ; ; in R, et ; n 2790 70 f 02,67 M | verschiedene Gepräge au geführt und besch R , de mmiu L - ) Du L A2 “ift im 0 Meri Vorttiaes t P ote Sa io Leitung des Herrn Professors Dr. Zofeyh Joachim am 18. April | Begleitung höherer Offiziere und fmmtlicher Minister Vet rue R bibfea AETbeRtb. Zrolen Untersbted a erklären, “if ér felben befinden si im Königlihen Münzkabinet des hiesigen Museums | Dividende von 63 Fl. für Litt. A. und 224 Fl. für Litt. B. zu be- angekommen. Der Postdampfer „Pfalz“ hat am 10. April | in der Sing-Akademie veranstaltet, übernimmt die Klaviervirtuosin | feierlihkeit bei, au< Ihre Königliche Hoheit die Großherzogin Sat erftà dige zunächst auf die Verschiedenheit in der Viehwirth- | und in der Sammlung der Königlichen Münze, viele aber au in den | antragen. S x kt. Weizen lok p 1 u M O O M 9 Os | reh errang, Vie Viansfige Mitwietiig in Ghapine Goneli: | Corso raft Man Leim ern eden, Die Ctnr F (Paf hin welde uier bedey Benieben hen. Ler Halb: | fbinetien 14 Dresden Gotba, Wim umd Sb, Prierburg sowie m | "Pest, 11, Are, (8. T B) Produktenmarkt, Velen lob fortgeseßt. 8, die Plane Metlwirkung in Chopin'ss G-mol11- | Karlsruhe, Freiburg, Mannheim und Lahr waren durch von den Ober- bauer bält nur Maslvieh und betreibt gar keine Aufzucht, während der | der cigenen Samm ung des Verfassers. Von nartigem resse, | fest, pr. “0, , 6,4 , Pr. (0 Gd., ; c rt. n : M s er h JLEH UND DETTEIVT S S O L L ; 0 Br., pr. Herbst 7,01 Gd., 7,02 Br. Roggen pr. Frühjahr Hamburg, 11. April. (W. T. B.) Hamburg - Amer1- onzert ; 2 | Z Bürgermeistern geführte Deputationen vertreten, welhe am Sarge Halbfkätbner jedes zu seiner Wirthschaft gehörige Stü>k selbst gezühtet | wenn auh nicht eben in erfreulihem Sinne, find die mitgetheilten | 6,8 ' 7 bst 5,81 Gd., 5,83 Br. Hafer pr fanisc e Padetfahrt - Aktien - Gesellshaft. Der Post- Ra Frau Musikdirektor Shramke-Falkner wird am nächsten | prachtvolle Kränze niederlegten. : Lat.* I h Halbbauern sind infolge dessen allein als Ausgaben | Münzen der „Kipper- und Wipper-Zeit*", darunter zahlreihe von | 6,41 Gd., 6,43 Br., pr. Herbst 5, 7 / / I ; : ienki ie Arte S; at.*) Be : ern sind infolge d zin als ; e: ; ; ; 6,33 Br., pr. Herbst 5,70 Gd., 5,75 Br. dampfer „Phönicia* ist gestern Abend in News Y ork eingetroffen. Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marienkirche die Arie „Singt für L lebende Inventar 13 398 4 in Ausgabe gestellt, während der | den Städten geprägte. Ein Anhang bietet {ließli eine Uebersicht sämmt Ie 9,91 Gd, 6, 401 B Vuli-August 421 Gd Rotterdam, 11. April. (W. T. B) Niederl , | dem göttlichen Propheten aus Graun’s „Tod Jesu* und mit der Leipzig, 11. April. Wie das „Leipziger Tc * erfäbr S ie aff (a ia i: ie Ein licher Geldsorten des behandelten Zeitraums, verglichen mit dem heutigen (ais pr. Mai-Juni 4,00 Gd, ; r., pr. Juli-August 4, ‘7 Amerikanische Dambiicif l ahrts s Geselle p d- E Fräulein Elfrida Schramke zwei Duette von | wird dem Fürsten Bismar> in Leipzig ein Mone) Dentmel ne a 0E icin Ls bet Bartitknc ie aua Be Gelde sowie ein Verzeichniß der damaligen märkischen Münzbeamten. | 4,22 Br. No aps Pr: Bes F a e E Dampfer «Zaandam*“ ift heute Nachmittag von Amsterdam Ver R Be Rie gee Arie U A ‘Baleniung, Mera, Dasselbe ist von dem Bildhauer. Lehnert. bereits Betew us 372,55 M während sie beim Halbbauern um 1905,35 4 Se Münziypen Le g Va A e heile in Ta aae L (W. T. B.) An der Küste eden abgegangen. u e Our dae frise Srun und Dienel’s „Vaterunser“ | fertig gestellt und foll an der Carl Tauchnitzstraße, in der Nähe des ; ¿téret >bleibt. Die Wirkung der niederen Ge- | au<, und zwar in natürlicher Uge, Avgepuber, 1eus [ j ; R von der leßtgenannten Künstlerin vorgetragen werden. 5 , 8 der Gs A ERBAIU N “4 5 hinter der leßteren zurü>bleibt. Die g T AR i Tafeln. Die letzteren, 25 an Zahl, bilden ein Separatheft 96% Javazu>er 13} stetig, Rüben-Rohzu>er loko 124 fest. 1 fst Paul Heuer und Fräul Älusfl p Men und thüringischen Industrie- und Gewerbe treidepreise trifft mithin den Halbbauern {<werer als den Halbkäthner. D fAb N Abe Tecas ber Wlebertabe “Lfevbers wertüvoli, Zu 13. April. (W. T. B.) Die Getreidezufuhren be-

Theater und Musik. , diréftor Otto Dienel, Herr Organist Paul Heuer und Fräulein usftellung, aufgestellt werden, Ganz erhebli< if ferner der Unterschied im Aufwand für das trugen in der Woche vom 4, April bis 10. April: Engl. Weizen 1395,

Lotte Dienel werden auf die Osterzeit bezügliche Orgelko tione : : ! ; _ j F i ihtdru> nah forgfältigen Zeichnungen oder J Engelbredt Foahbumenen zodte Jnventar eins<lielid der Sebäude, Der Hälbbauer Sutton Srenes dêr eterlätdisGA Geschichte, namentli<h | fremder 33 080, engl. Gerste 1609, fremde 3811, engl. Malzgerste

n Je Seb. Bach, Beethoven, Rin>, Engelbrecht, Forchhammer, Lübe>, 13. April & H De s l D ] ; bg „D : } i Der Königlich bayerishe Hofshauspieler und bekannte Komiker Vtto Brieger, Guilmant, Ba:tmuß und Dienel spielen. heute ein Boot; die ‘r dra O Söhne Lee N Dae L SA Ne gon Mae en Lou, der S agaben für au< Münzsammler feien auf das hochverdienstlihe Werk hiermit ¿s 206, [remde id enge P10 E 10 BUE He, E Konrad Dreher hat am Sonnabend mit seiner Schauspieler- L A Voß und ein Sohn des Maschinenfabrikanten Schärfe, ertranken, Arbeitslöhne geht der Halbkäthner ganz frei aus, während der | nohmals aufmerksam gemacht. 5 | L Mehl 14232 Sa, fremdes i S E E ite Bug Sie m Pufüb R of Reihe von Gastvor- Manuigfaltiges, , Halbbauer dafür 3872,93 4 buchen muß. Der Sachverständige faßt Mit üb A Ei elo bbildan or n 100 voti: ete ee tal 6000 B. davon ‘für Spefulatien id Erbort 500 B. Rubig mert, ellungen mit der Aufführung der * Posse „Der Schwieger- Am Sonnabend Abend beging der „Berliner Ungar- jein Urtheil in der Hauptsache in folgende Worte zusammen: Eta T 86M N Œ & Mo Tis nion Middl. {kanische Lieferungen : Rubig. April- vater* erfolgreich begonnen. Unter dem Titel „Der Schwieger- | Verein“ in den Sälen des Kroll’ \<en Établissements die Die Vortheile, welhe der Kleinbauer dur seine eigene Arbeit | Tafeln. In Original-Leinenband Preis 6 4 Berlag von J. I. Weber | kaner 1/33 niedriger. E x - L f a j 1 ; Sti : ; iy 2 ACL i : R i : Á E l : S ; j in Leipzia. F imo ann die ichte der Uniformierun Mai 4} Käuferpreis, Mai-Juni 41/44 Verkäuferpreis, Juni-Iuli vater“ verbirgt sih das alte Anno’she Stü>k „Die héiden Jubiläumöéfeier seines fünfzigiährigen Bestehens. Schon (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage. gegenüber der fremden Arbeit des größeren Betriebes und. ferner dds} M LEPNg, S0 S En e eses Stier S da rei 413/64 f Juli-August 411/644—43/16 Käuferpreis, August-September L Y durch Hat, day fi bei ihm Unternehmer und Arbelter in einer A it, oe E li Bebandlucià erbels<t Nun giebt es var: abt 4x do., September - Oktober 4 do., Oktober-November 3/4 do., RRIEIS R S E R V R N vereinigen, und daß er auf die Fläeneinheit mit größerem Nußen | I, day e elf ift über die vershiedenen Armeen, aber feine November-Dezember 37/64 do., Dezember-Januar 37/64 d. do. E —__ : mehr Bieb halten, besonders mehr Vieh züchten kann, überwiegen bei | reihe Einzelschriften über die | r. is, 11. April. (W. T. B.) (S@luß.) Rohzuder s r A pri öste f Ner ; ; : C ERS 2 2 ; ; ; B p usammenfassende Publikation. Dieser Umftand veranlaßte den be- Paris, 11, April. B. T. B. S Ube Mora | pas cranderlich falte Witterung demnächst | Residenz - Theater, Direftion: Sigmund Konzerte. Eda: und Mreditverbälinifen und in der oberen Irtelligen des | fannten biefigen Hislorie- and Militärmaler K: Knötet, welcher | bekauptet, "689% lofo 24-358 eiber Zuskr fest, Ne. d, pr: e E : s S IS ; S P N V ; , ; ‘- ¡ähri tudien mit dem Gegenstande eingehend vertrau g, pr. Apr T, pr. , . , Pr, f h Deutsche Seewarte. Lautenburg. Dienstag: Hotel zum Freihafen. K Betriebsleiters bestehenden Vortheile des Gutsbetriebes. Die Frage, | dur< langjährige S ] U Giefelde bietet ot 334 (L’'Eôtel de Libro Echange.) S&want onzert-Haus. Karl Menuder - Konzert. ist der Kleinbetrieb konkurrenzfähig?* wird bei dem be- | i, zur Abfassung der vorliegenden Schrift. ieselbe bietet eine ABUE I: 5 Ag. Stefani“ zufolge vers [ten fich EEREEA z in 3 Akten von Georges Feydeau, übersezt und | Dienstag: Ouvertüre „Marco Svada*®, Auber. Al digen Steigen der Löhne für landwirthschaftliße Ar- | Uebersicht der hauptsächlihften harakteristishen Uniformtypen nebst Rom, 11. April. Der „Ag. n E li P w / bearbeitet von Benno Jacobson. Anfang 7{ Uhr. | „Nienzi*, Wagner. „Nachtlager in Granada“, L Hol N inaeten Lot tungen der ländlihen Ar- | zahlreichen Holzshnitt-Abbildungen, welhe umständliche Beschreibungen heute bei der General-Direktion der Banca d’Italia unter em : Theater. Mittwoch und folgende Tage: Hotel zum Frei- | Kreuber. Phantasie aus „Don Juan“ von Mozart, per » E ge a lein i Stande der Getreidepreise | überflüssig machen; die fehlenden Farben find im Text genau an- ais T E dh ie f m E E Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern, | bafen. As Die fle Melle platten" reo Blas Maat heute richtiger R N gestellt.“ Mga Ai er ven der Serie von „Meyer's Reisebüchern" (Leipzig clan welebes E Schagamt 4 Millionen 42 9% italienisher Rente haus. 94. Vorstellung, Der Evanugelimaun. ai ¿ ; Men: Alz s aas S E O dann uo binzu: „In Ostpreußen, Pommern, au in der Lüneburger Bibliographishes Institut) ersien soeben in vierter, neu be- | übernahm, wovon 24 Millionen dem alsbald ersheinenden Programm Musikalisches Schauspiel in 2 Aufzügen, nah einer | Friedrich - Wilhelmftädtisches Theater. e E Musittä rur t pa ee lt ea Banernfilles L A beitet Auflcce a6) p Dik dur< Dresden und die | gemäß zur öffentlichen Subskription gelangen sollen, während der Rest wahre Berta Ban Mer reten E Ghausfeestraÿe 25—26. Schreiner. # d Ra Lat e E ‘Und id glaube, daß diese Veränterung in | Sächsishe Shweiz“. Auch as so bald PA amotte da crtbaie: für Meaung eines Theils der Mitglieder des Konsortiums , von a1. In Scene | Dienstag: t großartiger Ausstattung an i Ï M of by ; 2h » a 10/8 j 6 « | Auflage hat Professor Dr. Dskar Lehmann in Dresden, z. Z. Vor- | übernommen wird. / : Gin és A L pi Aw de lf Tetorative | Kostümen, Dekorationen und Reguisiten: Der E E per I Ee a On S rae E n aen des L ots für die Sächsishe Schweiz und ein __ New-York, 11. April. (W. T. B.) Die Q a than K p a iffe D Eo. Diriged: On ede usftattungs-Komödie mit Gesang Familien- Nachricht a ften in f st allen Dörfern dieser Gegenden, welhe ih besu<ht | gründlicher Kenner dieses Gebiets, bearbeitet. Ein Hauptvorzug des ige und verblieb au< im weiteren Verlauf in träger x E, : er Brie ‘Rathôteller. Phantastises T t Es E Bit R Julius Keller und \ ( CIPIEIOORN e derartige BefikversGiebungen mitgetheilt ‘Von dem Aufsaugen Buches ist der, daß A pie d E es 2E groper SNOO S U bei festen Kursen, Der Umsay in Aktien betrug Se N ; anz* |-Lous Derrmann, mit theilweiser Benußung etaer | Verlobt: Frl. J S i Prediat- E E i V ÎS nov Db B Breite und einer dürren Wegweifung hält und dur leiht über- tüd. | L } Mut vor Ao Un „Hauff, A E ats Ie Mark Twain._ ry A pon Louis Noth. Rei Ae ae and vos SOUN S Dee s T Petit 2A 'Fiveiominisi); bas: Gerea: sichtliche Anoranukg des Sto 8 tine „nelle Drientierung ermdarat, ai We ate N eroffnete e E E E Barer Geo ; >04 ; : f cene gereyt von Julius Frixsche, Dirigent: | Scheibert (Kladow H.—Berlin). Frl. Lutse r Le soi betrieb auskauft Die Reihe guter Spezialkarten, die dem allein wandernden Touristen u [ 1 | : direktor Steinmann. Anfang 72 Uhr. Herr Kapellmeister Winn6, Antane 71 l tladow a, H.—Berlin). Frl. Lu theil hingegen, daß der Kleinbetrieb den Großbetrieb auékauft, fehr | 0 5 R , SIotagh tten Kauflust eine Abshwähung der Preise ein, die gegen Schluß a r ¿ g 73 Uhr. Crame t s „5 b R ede persönlihe Führung entbehrli< macht, ist durch Beigabe eines | matten Kauflu : V e Sale CA I OA 1 Dage S Malenstein's Lies und folgende Tage: Der Hunger- | Lieut. d. E Der tan Feier Ie Stern oft. Es sind im Großen und Ganzen dieselben Resultate und Schlüsse, Plans von Schandau und einer Karte der Umgebung des Königsteins | auf Lz E ine A0 ie E Res, ee E ring fand Siller. er. (Wiesbaden). Fr. Frieda Prym mit Hrn. Re- zu denen Stumpfe bei seiner Untersuchung der neun \<{lesishen Be- | und des Lilienfteins vermehrt worden. fär die Aue cinitice Weitte eine Recttion becbti

In Scene gesetzt v «Regi : L : gefeßt vom Vber-Regisseur Max gierungs - Baumeister Wilh. Lynen (Stolberg, triebe gelangt ift, nur mit dem einen sehr bedeutsamen Unterschiede, Handel und Gewerbe. Waarenberiht. Baumwolle - Preis in New - York 7

Grube. Dekorative Einrichtung vom Ober-Jnspekt A : ¿2LS A i Brandt. Die Piccolomini. Saa E Theater Unter den Linden. Direktion : Rhld,— Berlin). Frl. Sophie Star>e mit Hrn. daß er die von Auhagen dem Kleinftellenbefißzer dem Bauern gegen- do. do. in New-Orleans 71/16, Petroleum Stand. white in New-Yo

5 Aufzügen von Friedri Schi f i Dibidts: abrikbesißer Bernhard Berlin —Rauten- t | : TeinBoiai d. . April. (W ür Stärke, Stärke- 8 71/1 O) von Sdiller, Anfang | F trete i in Bie, PeBermand, | fam er cenbars Maerfer (Berlin “Kanter F} sar pugesyrodtene Ucberleerbeit [owol dem Rleinbefrleb | Hersin, 11, April, (Wadenderidt für Stärke, Stärke; 6,90. do, do. in Philadelpbia 6% do, rodes lia C TER

Mittwoch: Opernhaus. 95. Vorstellung Fra | Halévy, bearbeitet von C. Haffner und Rich. Gens, Vereheliht: Hr. Major a. D. Rudolf Diclig Gerade die Leistungsfähigkeit au<h der eigentlid)en Bauerngüter | jg, Kartoffelmehi 144—15 4, Ia, Kartoffelstärke 14;—15 4, “e Rob & Brothers 565, Mais pr. April 37, do. pr. Mai 36. Diavolo. Komische Oper in 3 Akten von Auber Musik von Johann Strauß iri E: N K 1 | mit Frl. Dorothee Kraus (Weimar). Hr. tritt in feinen Ausführungen „in den Vordergrund. Die Gefahr | 11a. Kartoffelmehl 114 125 #4, feu<hte Kartoffelstärke Fracht- | do. "S li 362 Rotber Éotiecwttten 841, W las pr. April TOL t von Eugène Scribe, bearbeitet von Carl | meister Federmann. Hierauf: Divertifsement, Beinen r E E Veller mit Frl. einer Zersplitterung des E E E s ry e S parität t ta 7,60 é; E. o N A v E. +9 Mai 734, do. pr. Juli 722, do. pr. September 722, Getreide-

Pup Í : 9 | : , K Á era). s : int Stun Svru Al ae : ap. - Expo L A ¿ Ph (di, i | B z

Ballet-Divertissement bon Paßreiter “und Gaul. 7 U om. Pallelmeizier, J. Neisingér. Anfang R O Cin Sohn f Hen. Hauptmann Krige t G4 Setten aluseben j während sie do i bier gelber 16164 M, A ñap. i718 6, Le E, t, rad a 500 po. M E of en Me Spring - Vieat Musik v Bayer, i : i a (Derlin). Hrn. Professor Dr. Oscar Fleische ; A tant tli vorleuhtet. s ift hier | Bier 10-32 .&, Dextrin, gelb und welk: Ia S0 TUG S 00, y : agu evp Sthautlgitliane- A0 Meine evo: Der Mikado, Hierauf: Diver- (Berlin). Hrn. Lieut. Thomsen (Mey). ezei vagen 8 M e L U V eteranten Einzel- E pem “1719 4 F Meizenstärke (fleinst.) 30—32 4, clears 2,65, Zud>er 3}, Zinn 13,30, Kupfer 10,80 ahbörse Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten

Schaufpielhaus. 101. Vorstellung. Wallen- | tissement, j ; j Mais F c. niedriger. stein's Tod. _ Trauerspiel in_5 Aufzügen von | Dienstag, den 21. April: Gastspiel Anne Judic | Seftorben: Verw. Fr. Oberft-Lieut. Gerhardine beobahtungen näher einzugehen, dur welche beide Abhandlungen \ih | Weizenstärke ( rost) 35—36 &, Halleshe und Shlesische Weizen 13, Mais $ c. niedrig 0 27 | Friedri von Schiller. nfang 74 Ubr. mit Gesellhaft. Femme à Papa. Ghan- pon Srolman, geb. Freiin von Steinä>ker (Gosda auszeihnen. Ohne die Beibringung eines verhältnißmäßig großen | 37—38 4, eisftärke (Strahlen) 47—48 M, do. „(Stù en) Waaren betrug 9 215 755 Doll. gegen 11 342 801 Doll. in der Vor-

NNW 6wollig | s sonnettes, B. inge N.-L,). Me Oscar von Montbah Zahlenmaterials wäre das niht mögli<h. Die Lösung der Frage, ob | 46—47 #6, Maisstärke 30—32 #4, Schaheftärke 32—33 s, woche; davon für Stoffe 2385 282 Doll. gegen 2 362 094 Doll. in NNW 6\wolkenlos D eutsches Theater. Dienst : Jui Gin E S Fr. Amólie Riedesel Freifr. d die Widerftandsfähigkeit des Bauernstandes nah oben wie namentlih | Niktoria-Erbsen 14—18 6, ] n t. grene der Vorwodhe.

O Asbede>t Hierauf: Cyprienue. Anfang 71 Wr Adol j Hr “Hiremonienmreisier Frbe, m Seprate S Leibes Meveites D L Let erbredt, aber für bie | Sen 14-10 46 Ea R O Ee 7,02 Avril (W. T. B) Wie aus Havanna telegraphisch

1) Gestern vielfah Graupelböen. Mittwoch: Romeo und Julia, dolph Ecnst-Theater. Dienötag: Das | (Potsdam), Fr. Fanny fon Hempel, get. cigns En Een e Cen ‘Sirailonierluciukten ist B N oalitife und russise Bohnen 18—20 4, | gemeldet wird, beläust sich der Aa Ner Fu zum

X E E pfer Ta n bis Ge Donnerstag: Der Meister von Palmyra. Se E, Selagopo lets rob lahon Fean D E Mew E Moarf), ai M t Due fe ions cin febr Erhebliches geleistet worden. große Linsen, neue 26—36 #4, mittel do. AOR it E D * wy M 11 Al (W. T B) “BeGes eröffnete mit

egen, 5) Na nee. i uu D . U ajor a. D. Arthur von Heinecctus (Görltß). 13—17 M n, blauer, nom. 22—28 K, do. weißer ' g urse: l ih info ichte über Froft-

©) Geftern Schnee, Reif und Regen. Berliner Theater. Dienstag: König Heix- | Jn Scere es n Adolph Const o ge stens. | Hr. Reglerungs-Landmesser Hans Licht (Char i Hirse, weihe 15-19 4, gelber Senf 12—30 4, Hanskbrner 174 bit E far Marie ien nd, Lou Q infolge dee LreRee OUE Ens

Vebersiht der Witterung. ri. Anfang 73 Uhr. erlin, Anfang 74 Uhr. s E Bienpura. Tag Of: Landgerichts-Rath Karl von Literatur. 19 #4, Winterrübsen 18—184 4, Winterraps D ferbebobres Zeit lang gut behaupten. Später trat Jes infolge des Berichts Sn io met ee BedtiGar® Unt aug | Demmecela Rog Dei | ego m h jlgraten Tage: Dieselbe or: | _ 0s (tian S me n aat a T B O des | Bt wu 0! Bt dito He | 1 Bantntfdafien Doms in Beslinon mf de 16st andinavien südwärts über Deutschland hinaus nnérBtag : g Peiurich. ung. E o [lern bis zum Großen Kurfürsten, von Ot 4 Lde , i A \ E | erkäufe ein Rückgang der Preise ein. , dem Mittelmeer und trennt ib ry Wee: R fe Sen Ne fu Di 25 Mirtafela und zahlreihen Abbil- | Kümmel 50—56 4, Leinkuchhen 13—144 4, Rapskuchen 9{—10{ A, zeigte später Reaktion. Der Markt wurde beherrsht dur die Be-

lichen Winde, die West-Europa in lebhaftem Strom Lessing - Theater. Dienstag: Gastspiel von

E E E e S ed E iu e E e E De E

M E e E E E

E a E E aat L EE C E S E

Zentral-Theater. von

Temperatur |

Stationen. Wind. Wetter.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeresfp

in 9 (Celfius | G, = R,

© red. in Millim

J

J

Belmullet. . NW 3\wolkia Aberdeen 3 |NNW 7hhalb bed. Christiansund c 1¡Dunft

hagen . 2/Dunst Stockholm . 2/bededt | Sie 1 E

ersburg 2\wo | Moskau . . 3 j

H 1/bede>t Cork, Queens- | Ion 3wolfkig | Sherbourg . 6\wolkig E 6Schnee | ylt 2 3'beiter | Warburg s : 3\wolkig1) | winemünde 1/heiter Neufahrwasser 2\halb bed.?) Memel SO 2hhalb bed.3)/ ee NW 1wolkenlos | ¿1 O NW 2\wolfkig Karlsruhe . . SW 4|Schnee Wiesbaden . NW 2Regen!) München W 7|Sénees) Ghemniy , SW lhbede>t |

[DOS R E

[D UTR O j j

|

D D U Uo if m a

Berlift. . . ¡ till Nebel) U {till |\bede>t D 1beded>t

t Se dra Mani Lw Wn «meme E m

1

A Matt Din

r c O E IRNERN V a M Ta

überwehen, von demjenigen der südlichen und südöfstlichen riedri Mitterwurzer. Das Glück im Winkel, Pentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. in Berlin, Ver afer dieses Werkes hat bereits dur einen vorangegangenen Band, R Ne L H-N a An T G E ol 11412 d,

Winde, die in Oft-Europa vorherrschend sind. j : f ; Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. i 1 /

Deutschland is das Wetter vorwiegend trübe E Mit G afiiviel von Friedri Mi s Micberes Sie Conrad Dreber-Ensembles Dru> des Nordbeutscben Bu t des Verlagt- *) In dem Artikel „Zur Frage der Reinerträge in der Land- je: getr. Mais - Weizenshlempe 35 40 9% L pee getr.

h j u N, fällt “Pia A an e Das Glück im Winkel, Die, Dreber a. G. Der Schwiegervater. Anfang reRD Anstalt Berlin SW., Wi elmstraße Nr. 32. wirth} , E, its eR.- F Sts, ist n Sn L E A F E 40—42 T e A j) s L T aen : eitere erung herrs{<t; meiftens is | D stag : dri Mit : Dietelbe Na; N . Sn oben der Satz einzufügen : , üd> junge en werden 34—9 4, Weiz c,

Niederschlag gefallen. Stellenweise fanden Nacht- | Das Glück im Wine L cdriG Mitterwurzer. | Mittwo; Diefelbe Vorftellung, (ei dais fa tig ). (6764) “P aud ats Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.)

; e einshließli< Börsen-Beilage).

Ee Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth angen im Texte. Berlin, Verlag von W. H. Kühl, 1895. Der | pa. Marseill. Erdnußkuchen 124—134 4, pa. doppelt | beine Berg Weguagen in Weizen. 294

eizen pr. April 637, do. pr. Mai 648. Mais pr. April Schm Ma pr. April 5,02, do. pr. Mai 5,07, Sped> had

clear 4,62. Pork pr. April 8,55.

d arden arden n E E R