1896 / 89 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S-A Ee S

a

Ae R ct Sn, a Ea u Lp E E

P

D E eet gere ai rena: L: Fei>nette F Mr L Er E E e E E E

L Cat A E S I I

M S e E I E INI N

a e It oeitbnmtnbnttärentwnanbeni

/ H A 1 Bf E F H

E

ASRRI O N Pr T a am

[3361]

R E

PROSPECT. Wechslerbank in Hamburg.

Die Aktiengesellschaft „Wechslerbank in Hamburg“ is dur Statut vom 9. Januar 1872 mit dem Sitze in Hamburg errihtet und am 3. Februar 1872 in das Handelsregister eingetragen worden. Die Generalversammlung vom 10. März 1896 hat ein revidiertes Statut angenommen, welches am 13. März 1896 in das Handelsregister eingetragen i. Zwe> der Gefellshaft ist der Abshluß von Bank- und Handels-Geschäften. Mit Zustimmung des Aufsichtöraths können auh Geschäfte in Immobilien gemacht werden. Auf Beschluß des Aufsihtèraths können Zweigniederlassungen oder Agenturen errichtet oder andere

Firmen kommanditiert werden. O ; | Die Bank is Inhaberin des Effekten-Liquidations-Pureaus, wel<hes die Abwi>kelung der Zeit-

und Kassa-Geschäfte in Effekten an der Hamburger Börse bewirkt. Die Dauer der Gefellshaft ist auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt. / i; L j s:

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 4 7 500 000,—, eingetheilt in 6250 Aktien zu #6 600,— (200 Thaler) und 3125 Aktien zu # 1200,—. Die Aktien lauten auf den Jnhaber und sind fämmtlih vollgezahlt. Jede Aktie von 46 600,— gewährt in der Generalversammlung eine Stimme und jede Aktie von 4 1200,— zwei Stimmen. Bei jeder neuen Emission über 4 7 500 000 hinaus haben die ersten Aktienzeihner bezw. deren Rechtsnachfolger das Recht, die Hälfte der auszugebenden Aktien zum Parikurse, und zwar jeder im Verhältniß feiner ursprünglichen Zeichnung, zu übernehmen, die andere Hälfte bleibt den derzeitigen Aktionären nah Verhältniß thres E zum Parikurse vorbehalten ($ 4 des revidierten Statuts, welcher aus dem alten Statut übernommen ist) j |

Von dem durch die Bilanz festgestellten Reingewinn werden 5 9% zur Bildung des geseßlichen Reservefonds verroandt, bis derselbe die Höhe von 10/6 des Grundkapitals erreiht. Wird der auf diese Höbe gebrachte Reservefonds angegriffen, fo ist er in gleicher Weise wieder zu ergänzen. Von dem ver- bleibenden Reingewinn erhalten zunächst die Aktionäre 4 %/% auf das eingezahlte Kapital. Von dem dann verbleibenden Betrage erhalten die Mitgliedec des Aufsichtêraths 10 9/4 und die Mitglieder des Vor- standes sowie sonstige Beamte der Gefelischaft und zwar nah kontraktlicher Bestimmung bezw. nach Ermessen des Aufsichtsraths zusammen 10 0/9. Der Rest wird als Dividende unter die Aktionäre vertheilt.

Der Aufsichtsrath entscheidet nah Anhörung der Vorschläge des Vorstandes definitiv und unanfehtbar über die Höhe der Abschreibungen und über die Kreierung und Verwendung etwaiger Speztal-NReserven. j |

Die Bekanntmachungen der Gesells<haft erfolgen im „Deutschen Reichs - Anzeiger“, in der Ee Börsenhalle“, in dem „Hamburger Correspondenten“, in den „Hamburger Nachrichten“ und in

der „Berliner Börsen-Zeitung“. i : : A : Die Dividenden {ind in Hamburg bei der Kasse der Gesells<zaft und in Berlin bei der Berliner

Handels-Gesellschaft zu zahlen. / / L Das dividendenberehtigte Kapital betrug bis Ende 1895 4 3 750 000, da dasfelbe erst im November 1895 auf 4 7 500 000 erhöht ift An Dividenden sind vertheilt worden : : 1891 1892 1893 6 9/9 64 °/0 9% Der gegenwärtige Vorstand besteht aus: 1) dem Direktor Julius Se>els, 2) dem Direktor Julius Lewandowsky. Dem Aufsichtsrathe gehören an: : h 1) der Kaufmann Emanuel Nosenbacher, in Firma: Rojenbaher & Co., Präsident, 2) der Dr. jur. Martin hle, in Firma: Haller, Söhle & Co., stcllvertretender Präsident, 3) der Banguier Theodor Behrens, in Firma: L. Behrens & Söhne, 4) der Kaufmann Henry Freiherr von Westenholz, in Firma: Fried. Westenholz & Co., ad 1 bis 4 in Hamburg, 5) der Geheime Regierungs-Nath a. D. Wilhelm Simon in Berlin. Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das mit dem 31. Dezember 1895 abgelaufene Geschäftsjahr stellt sich wie folgt:

Debitores. Bilanz per 31. Dezember 1895. K 4 4E k La

492 659/93}} Kapital, eingetheilt in 6250 voll- | 1 780 899/95 gezahlte Aktien à A 600,— 3 750 000|— |

und 3125 à 4 1200,— (divi- . #1311 907,64 | dendenberehtigt ver 1896) . . } 3750 000|— 5 708 121/44

_189%_ 10 6 0

1894 9 9%

Creditores,.

Bank-Saldo und Kassa Wechsel . R Ne Effekten, eigene . reportierte 4396 213,80 j Kupons und gekündigte E e A e Darlehen gegen Unterpfand E p onsortial-Konto . Debitores, wovon M 4469 523,58 gegen Pfand oder Bürg- E Inventar-Konto Bestand 1894 A 5 000,— Neuanschaffung 1 066,35 6 066,35 Abschreibung 4 6 065,35 | Für den Reservefonds an- geschaffte Effekten. . . | 797 939/66 Zweifelhafte Forderungen . E

7 500 000|— 3 997 477/38 3 152 427/63 6 461/39

92 923/16

1 984 200|— 799 701/65 40 000|—

Laufezde Accepte . D S elen e. s Noch zu zahlende Courtagen Zinsen-Vortrag . A Depositen Neserve-Fonds . Spezial-Reserve Gewinn-Uebers<Wß ... 95! | M 427 195,06 | 5 358 689/46} -—— Gewinn-Vortrag | | d 2 769,34

1894 6 424 425,72

0/9 auf 6250 4ftien à A 600 Á 3750 000 .

Tantième an den AuffiWtsrath 10 9% Dol A6 So O o an die Direktion und Beamten | E | Dividenden-Konto 5 9/0 auf 6250 Aktien à A6 600 | = M 3750000 M J |

105 329|— 3 243 223/75 110 995/83 332 565/25

187 500 |—

H S 239 695 06 |

23 692/57

93 692/57

187 500 59/6 Superdividende 187 500

109%, = Á 60 per Aktie. Unvertheilbarer Saldo . 427 195/06

17 930 386127

17 930 386/27 Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 2 769/34

Verlust an Handlungs-Unkosten : Salaire, Beleuchtung, Feuerung, Utensilien, MNeisespesen, Stempel, Depeschen, Tele- phon, Porti, Einkommen- steuer, Börsensteuer, Dru>- sachen, Bücher 2c. s ut R S e | « bezahlten und noch zu zahlenden Courtagen . E « Abschreibungen : a. Inventar einstehend . angenommen für .

Gewinn

an Vortrag von 1894 Provisionen aus dem Konto-Korrent-Ver- kehr und den Liqui- dations-Beiträgen . E s a6 e hiesigen und fremden N 2 ais Fonds- und Kon- fortialgeshäften inkl. I a so e Kassa, Konti Noftri 2c.

158 187 76 B

37 534 M 314 955

1 476 11 513

6 066/86 6 065/35 __28 15031 127 195 06

b, auf Debitoren Netto-Gewinn .

j L 2G | M6 427 195,06 | —- Gewinn-Vortrag | von 194, 276934 M 425,73 |

59/0 auf 6250 Aktien à 46 600 t M O a o Vonden verbleibenden 4236 925,72

an den Auffichtsrath 10 9/5

die Dircktion und Beamten

Superdividende 5 9% x | unvertheilbarer Saldo .

603 423|07]] Hamburg, März 1896.

Wechslerbank in Hamburg.

Auf unseren Antrag sind die Aktien der Wechslerbank in Hamburg zum Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zugelassen worden und werden auf Grund des vorstehenden Prospektes von uns in den

Verkehr gebracht. Nachdem in Gemäßheit des Beschlusses der General-Versammlung vom 30. Oktober 1895 von

427 195/06 603 423/07

nom. Mark 1 $00 000,— Aktien der We<hslerbank in Hamburg,

eingetheilt in 1500 Aktien à Mark 1200,— uom., welche glei den alten Aktien vom 1. Januar cr. ab an der Dividende theilnehmen, unter folgenden Be, dingungen zur M Subskription gestellt : 1) Su E erfolgt auf Grund des diesem Prospekt beigegebenen Anmeldungs- ormulars in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Hamburg bei dem Bankhause L. Behrens « Söhne

Freitag, decn 17. April cr., Z von 9 Uhr Vormittags bis 5 Uhr Nachmittags. Der frühere Schluß der Sub. \fription sowie die Höhe der Zutheilung auf die eingelegten Zeihnungen ist dem Ermessen jeder Zeichnungsstelle vorbehalten. A Aus Der Subskriptionspreis beträgt 140 % zuzügli<h der usancemäßigen Stückzinsen à 40/, vom 1. Januar cr. ab bis zum Abnahmetage. Die Zutheilung wird den Subfkribenten sobald als mögli<h na< Schluß der Zeichnung mitgetheilt. i

3) Bei der Zeichnung is eine Kaution von 5 9/9 des gezeichneten Betrages in baar oder von der Subskriptionsstelle für zulässig erahteten Werthpapieren zu hinterlegen. 4) Die Abnahme der zugetheilten Aktien ist in der Zeit vom 23. bis einschließli< 30. April cr, gegen Zahlung des Preises (2) zu bewirken. Verlin, Hamburg, April 1896.

Verliner Handels-Gesellschaft. L, Behreus «& Söhne.

am

0ST D M MAR E Sibi ita D E S E E D Ew)

[3301]

Activa. Fassiíva.

Bilanz-Konto per 31. Dezember 1895.

A A M S M, 1) Aktien-Kapital-Konto 46 3 000 000,— ab: noch nicht eingezahte 75 9/0 der neuen Ausgabe von e 700000 M 625 000 | 2) 59/6 Obligations-Anleihe- | Konto Á 1 400 090,— | | |

ab: bisher zu- rüd>gezahlte , 73 000,— | 1 327 000/— Buchwerth der Grube und 3) Hypotheken-Konto 600 000 Briquetfabrik 2c. per 4) Reservefonds-Konto | öl Beternber 189A 883 617|— 43 911,55 Zugang in 1895 17 151/39 Agio auf neu | —TOT 768139 emittierte | Abschreibungen 65 490/39] 835 278|- Aktien . . 61 639,45 3) Grube Henriette N 5) Spezial-Reservefonds-Kto. . Buhwerth der Grube und |. 6) Kreditoren . « - «_. Briqguetfabrik 2. per 7) Noh nit erhobene Obli- 31. Dezember 1894 . . | 823 185/99 gations-Zinsen. . . Zugang in 1895 96 484/59 8) Lo nicht erhobene ausgel. —T79 670/58 Obligationen A 49 694.35 9) Gewixn- und Verlust-Konto E SINEZ S Gewinnvortrag aus 1894 M. 15 436,59 Reingewinn

1) Grube Louise

Buchwerth der Grube und Briquetfabrik einf<]\. sämmtlicherAnlagen,Ge- bäude, Inventarien und Anschlußbahnen per 31. Dezember 1894. .

Zugang in 1895

1 077 540/08 2 475 000/— 48 53542

T 126 0795/50 / Abschreibungen ; 73 585/30] 1 052 4902

) Grube Emilie

105 550/95 70 000|—

Abschreibungen 799 9762: 4) Grube Clara

Buchwerth der Grube und

Briqguetfabrik 2c. per | pro 189% , 220 710,52 31. Dezember 1894 . . | 1533 373/61 0E na

Zugang iu 1895. __72116/07 4 220710,52

; 1 605 489/68 E zum geseßz- AsBreibunaen. . . 84 634/95] 1 520 854/73 lichen Re-

5) Diverse Grubenfelder und | | I servefonds A 11 035,52

Kohlenabbaurehte . . . | 37 8956/5 statutenmäßige

6) Debitoren: | j Tantièmen des

283 197 76 |

j

a. diverse Außeustände . Vorstandes b. Bankguthaben . 88 686/80 und Aufsihts- c. Vorauszahlungen auf | raths . . M. 16 774,— Abraumarbeiten 40 748/53 | Remunerationen d. Anzahlungen auf den | Bau der neuen Briquet- | fabrik . ira 90 000¡— 7) Materialien S 8) Bestände an Kshlen Briquets . 9) Kassa-Konto . 10) Wechsel-Konto

an die Be-

amten. . # 7 500,— 730/69 Divi-

dende auf

4.2 300000 , 172 500.— Dotirag gu

13 699/40 das Jahr

104 619/28 1896 . _… 2833759 | S 16236 147,11 4 899 714/42

Gewinn- und Verlust-Konto.

502 633/09 ° | 21 162/72 und | E S 11 344/26

1399 7149 Credit.

A A

15 436/59

623 503/87

Debet. a)

1) Zinsen-Konto: j f a. Obligations-Zinfen . M 66 350,

und Konto- A

1) Vortrag aus 1894 , 2) Ertrag der Gruben

b. Hypotheken- und Briquetfabriken

Korrent-Zinsen . 2) Allgemeine Unkosten-Konto. . 3) Abschreibungen auf die Gruben . SUdE A e oie

j 99 805/65 29 582/71 |

273 404/99 |

236 147/11

| 638 940/46 638 940/46

Verlin, den 31. Dezember 189%. , „Eintracht“ WBraunkohlenwerke uud BVriketfabriken.

J. Werminghoff.

Vorstehende Bilanz, sowie das Gewinn- und Verlust-Konto habe i< geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft übereinstimmend gefunden.

Berlin, den 7. März 18%. A i i \

C. F. W. Adolphi, Gerichtlih vereidigter Bücherrevisor. k

Die in der heutigen ordentlicen Generalversammlung unserer Aktonäre auf 73%) = 4. 7$Þ pro Aktie festgeseßte Dividende gelangt von heute ab bci der Mitteldentschen Creditbank, Berlivß, den Herren Becker & C°, Leipzig, und Herrn B. M. Strupp, Meiniugeu, zur Auszahlung.

Berlin, den 10. April 1896.

(6 Molkerei zu Koenigslutter in Roenigslutter.

Vilanz am 31. Dezember 1895.

———— E TEEE

M ¡S 71 010 Per Aktienkapital-Konto... 30 299 - Kreditores

425 « Reserve-Fonds 1076 17 062

119 872/69 Gewinu- und Verluft-Konto. a V cAOPRA S PEPR PCEM A

An Immobkilien-Konto e Mobilien-Konto « Wagen-Konto Inventur-Konto Debitores-Konto .

Debet.

M S

186 730/48} Per Fabrikations-Konto . . . Z CELUTE 10A i

e Gewinn 1895 ..

An Fabrikations-Konto

186 730/48

Königslutter , den 31. Dezember 1895. M olkerei Königslutter A. G,

K. Nühland, . Gerefke. Der Vorfißende des Aufsichtsraths: Ma>ensen.

den zur Ausgabe gelangten neuen Aktien im Oa von 4 3 750 000,— die Hälfte = nom. M 1 875 000,— den Besißern der alten Aktien zum Bezuge zur Verfügung gestellt war, werden hierdur<h weitere

[3366]

g. o Badische Anilin- & Soda-Fabrik. Zur jährlihen ordentlichen Generalversammlung werden die Aktionäre nah 88 30 bis 34 und 36 des revidierten Gesellschaftsstatuts (vom 25. Juni 1885) auf Samstag, den 9, Mai 1896, Vormittage 10 Uhr, nah Maunheim eingeladen. ie Versammlung findet in den Lokalitäten der Rheinishen Creditbank ftatt. Tagesordunng : Die in $ 37 der Statuten bezeihneten Gegensfände. _ Zur Theilnahme an der Generalversammlung nach $ 31 bere<tigte Aktionäre haben si< nah $32 über den Besiy ihrer Aktien mindeftens eine Woche vor dem Tage der Geueralversammlnng auf dem Komtor der Gesellschaft in Ludwigshafen a. Rh., oder bei deu Bankhäusern : Gemar gts Vereinsbank in Stuttgart und deren Zweiganftalten, Rheinische Creditbauk in Mannheim und deren Zweigaustalten, ÆW. H. Ladenburg «& Söhne in Manuheim, E. Ladenburg in Frankfurt a. M., Deutsche Vereinsbank in Frankfurt a. M., Gw. W. Junker «& Co. in Moskan auszuweisen und Legitimationskarten in Empfang zu nehmen. Vierzehn Tage vor der Generalversammlung liegt Bilanz und Geschäftsbericht für die Aktionäre auf dem Bureau der Geselischaft in Ludwigshafen a. Rh. zur Einsicht auf. Ludwigshafen a. Nhein, den 10. April 1896. Für deu Aufsichtsrath: Rudolph Knosp.

[3341] Activa.

Bilanz pro 31. Dezember 1895. Passiva.

M14 T L 6 042 101/071] Kapital-Konto: H 540 938/35 Stamm-Aktien . . M5 375 000,— 379 000|— Prioritäts-Stamm- 581 000,— G 596 896,—

N E U Reservefonds-Konto . M Sepezial-Reservefonds-

O. 1 V A2 AOD— Dividenden - Reserve- fonds-Konto. . . , 600 000,— Delkrederefonds - Kto. , 50 000,— Unterstüßungs-Konto . 26 000/- IDIDUID O L ea e 7 278 MIVIVENKENI on N 861 Hypotheken-Konto : Kreditores . 951 000 Konts zinsfreier Kaufgelder. . . . | 1500 000 Kreditoren: Täglich fällige Verbind- lichkeiten . . 6 9596 583,39 An Termine gebun-

dene Berbindlich-

keiten v C00 (10:45 Accept-Konto t MOHID A Duo U, Reingewinn . M 597 215,56

161 128,43

1689 178 1 377 000

67 000 30 000

3 000|— 99 354 10| 90 874/07

415 721/25 77 923/80 1910 041|—

| | 2260 298/82 210 000|—

1 348/05

758 343/99

Bau-Areal-Konsortial-Konto E, Coshüy . 756 387,02 Grundstü>ks-Konto : Abschreibung , 835 317,30 Inventar-Konto . . #4 45 267,40 Abschreibung 568, Effekten-Konto i; B . . ebitoren: o 127,92 Vortrag von 1894 ., U S

Bau-Areal-Konto . . ¿ Grundstü>s-Konto : Morißstraße 17 . Ziegelei-Konto: : M 160 886,75 Gebäude-Konto: M c SDerti8. . . « „, 495043/53 A6 1 412 317,30 Maschinen-Konto. .#A 87 487,97 Abschreibung 20 487,97 Abschreibung , 15 267,40 Mobilien-Konto . A 3568,— Ziegelfabrikations-Konto . Kafsa-Konto . E Wechsel-Konto . .. . Hypotheken-Konto: Debitores . MEebitet e Sonstige Forde- 584 376,15 Bankguthaben . ., 96850,15

2 327 354/22

13 360 307/86] Dresden, den 31. Dezember 1895.

Dresdner Bau - Gesellschaft.

Grülli. F. Fürstenberg.

i 13 360 307|86 Das vorstehende Bilanz-Konto stimmt mit den von mir geprüften Geschäftsbüchern der Dresdner Bau- Gesfellshaft vollständig überein, . Otto Schröder, vereideter Senfal der Dresdner Fonds-Börse. Gewinn- und Verlust-Konto pro 31. Dezember 1895. Credit.

Debet.

M |< M S 3 636|—|} Vortrag von 1894 161 128/43 2 242/27}} Bau-Areal-Konto 349 210/80 1 290/95} Zinsen-Konto . . 122 101/31 32 666 DEOON L E Ô 95 32274 tiethertrag-Konto . 25 472116 iegelfabrifations-Konto 154 520/16 ypothekenzinsen-Konto. 3 368/97 Effekten-Konto . K 23 477/03 Delkredere-Konto . 1281/12

41 297,70

| 178% ¿l | 6s, |

15 267,40 j 20 437,97

35 317,30

Gerichts- und Notariatskoften-Konto Versicherungsprämien-Konto . ä Landeskulturrenten-Konto . Of E Unkosten-Konto: Spesen Miethe . ere, Dru>sachen . . Bau-Areal . E DAbIaneE Mobilien-Konto: Abschreibung . Inventar-Konto: Abschreibung . , Bt R ar eris J E ebaude-Konto eriniß J j Grundstü>s-Kto. Zschertnigz (Alhrei- Ziegelei-Konto Coschütz j Vortrag von 1894 Reingewinn .

. é 14 640,32 » 9249,86 u 404,45 o 2200/00

2011,48

71 640/67

. Á 161 128 43

. e 997 215,56 758 343/99) |

935 882/72 935 882/72 Das vorstehende Gewinn- und Verlust-Konto stimmt mit den von mir geprüften Geschäftsbüchern der

Dresdner Bau-Gesellschaft vollständig überein. j Otto Schröder, vereideter Sensal der Dresdner Fonds-Börse.

Dresden, den 31. Dezember 1895.

Dresdner Bau - Gesellschaft.

Grüllih. F. Fürstenberg.

[3036] Rííckversicherungs-Verein der Magdeburger Wasser-Assecuranz

Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft laden wir hierdur<h zu der am 29, April d. J., Nach- mittags 4} Uhr, im oberen Saale der hiesigen Börse stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenft ein.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz für das Jahr 1895/96 nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung, sowie des vom Vorstande an den Aufsichtsrath er- statteten Berichts, welhe von heute ab in unserem Geschäftslokale, bei der Neuen Magde- burger Wasser-Assecuranz Actien-Gesellschaft, SPer l arale 32 hierselbst, zur Einsicht der

[3342] S - Wir bringen hiermit zur Kenntniß unserer Aktio- näre, daß die Dividenscheine Nr. 23 unserer Stammaktien à 4 300,— J] mit je Nr. 22 unferer Prioritäts - Stammaktien M à M6 300,— 27,— Nr. 11 unserer Prioritäts - Stammaktien à 6 1000,— (Serie 11) Nr. 9 unferer Stammaktien à 4 1090,— Serie I1) Nr. 8 unserer Stammaktien à A 1000,— (Serien II1, IV u. V) vou heute ab in Dresden an unserer Kasse, in Berlin an der Kasse der Dresdner Bank in den Vormittagsftunden eingelöst werden.

Dresden, den 13. April 1896. Dresduer Bau-Gesellschaft. erren Aktionäre ausliegen, mit den Bemer- ungen des Aufsichtsraths. E E R E Bericht des U über diese Vorlagen. Beschluß der Generalversammlung über Ge- nehmi lng der Bilanz sowie der Gewinn- und Verluft, echnung. Beschluß der Generalversammlung über die dem Vorstande und Aufsihtörathe für die a redreMnna 1895/96 zu ertheilende Ent- astung. Wahl von zwei Revisions-Kommissarien für die Jahresre<nung 1896/97, Wahl zweier Aufsichtsraths-Mitglieder an Stelle der aus\<{eidenden, aber wieder wähl- baren Herren Werner Fritze und Wilh. Nowa>. Magdeburg, den 11. April 1896. Nückverficherungs:-Vercin der Magdeburger Wasser-Assecuranz Actien-Gesellschaft. Der Auffsichtêrath. Der Vorstand. Hubbe. Hoffmann. Rother.

mit je M 90,—

[3343] Wir geben hierdur< bekannt, daß der Auffichts- »vaeda Gesellschaft aus folgenden Mitgliedern 9

esteht: Herr Rechtsanwalt H. Oehme, hier, Vor-

Nen 00, Herr Rechtsanwalt Dr. jur. E. Wolf, hier, stellvertr. Vorfitzender, 5) Herr Banquier M. Chramba, hier, « Konsul W. Knoop, hier, 6) e Baumeister E. Sommerschub, hier, Banquier R. Mattersdorff, hier, Direktor C. Holländer, hier, Dresden, den 11. April 1896.

Dresdner Bau-Gesellschaft.

(2714) / Actiengesellschaft zum Betriebe der TWallerhellaustme

„Marienberg“ zu Boppard am Rhein.

Die Herren Aktionäre werden in Gemäßheit der $8 24, 32 und 34 des Gesellschaftsstatuts zux ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, deu 13. Mai c., Vormittags LA Uhr, nach Marienberg eingeladen.

: Tagesorduung : 1) Bericht des Verwaltungsraths und der Nehnungsrevisoren. 2) Feststellung der Bilanz pro 1895 und Beschlußfassung über event. Ertheilung der Decharge. 3) Ergänzungswahlen des Verwaltungsraths. 4) Wahl der Re<nungsrevisoren pro 1896. Boppard, den 10. April 1896. Der Verwaltungsrath.

A. Schaaffhausen’scher Baukverein.

Vilanz am 31. Dezember 1895.

[3363]

Activa. Passiva. M [3 60 000 000|— 6 001 640/27 12 731/53

65 37816773 602 443/99

| 2 108 896/74 14 679 504/32 32 764 848 29 256 250 |— 51 483/33 4 722 217/90

186 578 184/109 Haben.

M. A ÁM A 812 518/12} Per Vortrag aus 1894 178 325/47 24475659) Ss 1457 418/72 60 592/82 nteressen-Konto 2138 797/06 130 496/22 Gewinn auf Wechsel-Konto ein- 4 722 217190 ließli Diékontzinsen . . .| 65461483 Gewinn auf Effekten-Konto über j 4 9/0 Zinfen hinaus 1 429 391/62 Immobilien-Revenüen-Konto . . 23 319/67 88 714/28 5 970 581/65 5 970 581/65

Gewinn auf Kommandit - Be- tbeiligung . In der heutigen Generalversammlung is die Dividende für das Ges{äftsjahr 1895 72/0 pro rata temporis festgeseßt worden. Dieselbe wird daher von heute ab Ss M mit 70.— für jede Aktie Litt. A. Nr. 1—37 433 gegen Aushändigung des Kupons Nr. 5, g O S «„ Lätt. A. Emission 1895 Nr. 48 001—60 000 gegen Aushändigung des ; i Kupons Nr. 5, an unseren’ Kassen in Kölu und in Berlin Und beid r Filiale der Bauk für £ uftri en in n und in Berlin und bei der ale der Bauk für Handel & in Frankfurt a. Main ausbezahlt. L Bas N

Köln, Berlin, den 11. April 1896.

6 E 30 040 532/64

47 177 384/39 71 620 142/07 14 679 504/32 690 000|—

9 265 308/19 10 693 716/02 96 902/17

2 232 173/19 82 521/11

1) Kassa und Wechsel-Vorrath .

2) Guthaben bei Banquiers und Vorschüsse auf Effekten .

3) Debitoren in laufender Rechnung

4) Debitoren für geleistete Avals

5) Kommanditbetheiligungs-Konto

6 Konsortialbetheiligungen

7) Effekten-Konto

8) Hypotheken-Konto

0 mmobilien-Konto

10) Zweifelhafte Debitoren . ..

1) Aktien-Kapital

2) Reserve-Konto

3) Dividenden-Konto

4) Kreditoren in laufenderRe<hnung

5) Che>-Konto

6) E a Le nfjährige Kündigung .

7) Avals Bs

8) Accepte

9) Hypotheken-Konto

19) Unterstüßungsfonds für Beamte

11) Gewinn- und Verlust-Konto .

186 578 184/10

Soll. Gewinn- und Verlust:Konto.

An Handlungs-Unkosten. . . Steuern Depositen-Zinsen Spesen der 1895 er Neuemission .

Die Direktion. [8319] Bilanz der Offfriesishen Bank in Leer am 31. Dezember 1895.

A 9 : | “M |S

306 883/45 Per Aktien-Kapital-Konto 4 1500000

4 421 636} Hierauf eingezahlt 60 %o mit .| 900 000|— E 5 443 681/95

| Depositen-Konto

25 200|— Ched>-Konto 232 357150 1 006 130/30 Kreditoren in lauf. Re<hnung . . | 1661 479/45 D 6 506/95 Accept-Konto 10 000|—

Debitoren în laufender Rehnung 91 000 und Guthaben bei Banken und j | 2 705 2521/3 9/3

An Kassen-Bestand « Bestand an Markwechseln . . . s E an Wechseln auf fremde

Neservefonds-Konts

Spezial-Reserve-Konto . ..….

Noch nicht zur Einlösung präsen- tierte Dividendenscheîne aus früheren Jahren

« Gewinn- und Verluft-Konto :

95 7 125 Banquiers N Immobilien-Konto 30 09 Kommandit-Betheiligung bei der | Dampfmehlmühle Leer | (A 135 000) 25 050/— Bankgebäude 36 000|— Inventar 2 540|— Stahlkammer-Anlage-Konto | (Theilzahlungen) 7 497 A

[8 572 791/60] Gewinn- und Verlust-Re<nung der Ostfriesishen Bank in Leer pro

Gewinn. Mh d I. Eingenommene Zinsen | im Konto-Korrent-

Verkehr

IL. GingenommeneProvision. im Konto-Korrent-Ver- kehr, für Hypotheken- Vermittelung und Auf- a O E

ITL, Gewinn an Plaßwechseln uns Wechseln auf Bank-

plâße IV. Gewinn an Wewseln auf fremde Pläße . .…. V, Gewinn an Effekten VI. Gewinn an Sorten . .

756) 110 780/56

Gewinn-Vortrag

8 572 791/60 1895. R ] M Les

36 243/75 142 954/50 4 991/29

Verluft,

. Bezahlte Zinsen im Konto-Korrent- Verkehr

. Bezahlte Depositen-Zinsen

. Bezahlte Che>zinfen

. Bezahlte Provisionen Korrent-Verkehr Abschreibung auf Mobilien 10%. . Geschäftskosten : 1) Staats-Einkommensteuer

ch

2) Städtische Abgaben, Landftraßenbeitrag,

Gewerbe- und Ge-

bäudefsteuer, Handels-

kammerbeitrag 2c. in

Leer und bei den

e E

3) Gehälter und Lokal- miethen Dipesé

epelen,

Neise-

4) Porti,

eitungen,

spesen, Insertivonen, Dru>sachen, Ge- \<häftsbücher, Komtor- Utensilien, Heizung, Licht, Bureaudiener, Vereinsbeiträge, Re- munerationen, Re- paraturen am Bank- ebäude 2c. 2c. iu Leer und bei den L

VII. Gewinn-Vortrag

171 639/15

im Konto-

2 338.

41 593/90 110 780/55 339 050/05

10 363.90

339 050/05

Die Direktion. Die volltoiliriée Ucbereiniiaorurs üt Vecietaebo, Wil Sa L La L GA e Doulommene leberetintitmmun er voritedenden ila n ewinn- un eriust- eun mit den Büern und Belägen der Bank bes@eiülas A L E: s

Der Auffichtsrath. Konsul H. Garrels, e E, bed: Ludw. Klopp. A. Kramex, Vorsitzender.

L, ns y stellvertretender Vorsißender. Rechtsanwalt. ener.

lieferung des Dividendenscheines Serie 111 Nr. 4 an unserer Hauptkafse und bei unseren sämmtlichen Agenturen, sowie bei den Herren Gebrüder Meyer in Berlin in Empfang ge- nommen werden.

Leer, den 10. April 1896.

[3320]

Ofifriesishe Bank in Leer.

Die in der heutigen Generalversammlung auf TF7 %% = M 27.— pro Aktie

seltgelevte Dividende unserer Bank für das Ge- Die Direktion.

<âftsjahr 1895 kann von heute an gegen Ein-