1896 / 89 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Bs A E f E 7 s © ¿n S 2 E 4 TO A S E A D

" zu Stettin für die Firma „Herrmann Wolff“ zu

Mr. 778 die Prokura des Kaufmanns Max Wolff

Stettin gelös<t worden. ettin, den 27. März 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

Stettin. [3208] Jn unser Firmenregister if heute unter Nr. 1140 bei der Firma „Heinrih Klüäh“ zu Stettin Folgendes eingetragen:-—- Der Kaufmann Ernst Klüt is in das Handels- geshäft des Kaufmanns Heinrich Klüß als Handels- esellschafter eingetreten, und es ist die hierdurh ent- andene Handelsgesellschaft unter Nr. 1311 des Ge- ellshaft8registers eingetragen. | emnächst ist in unser Gesellshaftsregister heute unter Nr. 1311 die offene Handelägelen walt in irma „Heinrich Klütßz““ mit dem Sitze der Ge- ellschaft „Stettin““ eingetragen. ut Die Gesellschafter sind die Kaufleute Heinrih und Ernst Klüß zu Stettin. Die Gesellshaft hat am 31. März 1896 begonnen. Stettin, den 1. April 1896. i Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

Stuhm. Bekanntmachung. [3205] Jn das hiesige Firmenregister ist heute bei Nr. 10 zur Firma L. S. Eisenftaedt eingetragen worden: Die Firma is dur Kauf auf den Kaufmann Arthur Eisenstaedt zu Stuhm übergegangen. (Vergl. Nr. 87 des Firmenregisters.) j ; Gleichzeitig ist in das hiesige Firmenregister sub L S Zten : bbeds ezeihnung des Firmeninhabers: bier Kaufmann Ärthur Eisenstaedt zu Stuhm. Ort der Niederlassung: Stuhm. Bezeichnung der Firma: L. S. Eisenstaedt. Stuhm, den 4. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Tangermünde. E [3214] In unserem Firmenregister if die unter Nr. 50 eingetragene Firma „Adolf Lentz“ gelöst worden. Tangermünde, den 27. März 1896. Königliches Amtsgericht.

Tilisiît. Don [3213]

In unser Firmenregister ist am 7. April 1896 bei Nr. 317 (Firma Carl Manleitner in Tilfit) vermerkt worden, daß der Kaufmann Paul Manleitner f dan Handelsgeschäft als Gesellshafter einge- treten ift.

Demnächst ist an demselben Tage in unfer Gefell- schaftsregister unter Nr. 194 die Firma Carl Manleituer als die einer offenen Handelsgesellschaft eingetragen worden, mit dem Bemerken, daß die Gesellschaft am 1. Januar 1896 begonnen hat, daß Gesellschafter derselben die Kaufleute Carl und Paul Manleitner in Lilsit sind, und daß jeder derselben zur Vertretung der Gesellschaft befugt ist.

Tilfit, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Trier. [3210]

Zufolge Bergung von heute wurde bei Nr. 114 des hiesigen Gesellschaftsregisters, betreffend die Firma Baecker & Fier zu Trier, eiae

An Stelle des als Liquidator bestellten Mit- theilhabers Philipp . Carl Joseph Bae>ker is der Mittheilhaber Peter Bae>ker, Kaufmann zu Trier, als solcher bestellt worden und hat die Firma in Liquidation gemeinschaftli<h mit dem anderen Liqui- dator Franz Joseph E zu zeichnen.

Trier, den 9. April 1896.

Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tuchel. Bekanntmachung. [3211] Zufolge Verfügung vom 23s. März 1896 is am 24. März 1896 die Handeléniederlassung der Frau Essig- und Selterfabrikantin Adelheid Guter, geb. Heymann, verwittwet gewesene Neumann, zu Tuchel unter der Firma: L, Neumanns Wwe. in das diesseitige Firmenregister unter Nr. 85 ein- getragen. 1 Tuchel, den 23. März 1896. Königliches Amtsgericht.

Tuchel. Sa GBEg, api

Zufolge Verfügung vom 25. Vêärz 1896 ist am 26. März 1896 in das diesfeitige Handelsregister zur Eintragung der Ausschließung der ehelihen Güter- Sauizinscaî unter Nr. 6 eingetragen, daß die Essig- und Seslter - Fabrikantin Adelheid Guter, geb. En, verwittwet gewesene Neumann, zu

uchel für ihre Ehe mit Hermaun Guter durch Vertrag vom 15. Januar 1896 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen hat.

Tuchel, den 25. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Waldshut, [3218]

Nr. 7528. Auf Grund des NReichsgeseßes vom 30, März 1888 foll die Eintragung des Erlöschens der unter O.-Z. 194 im diess. Firmenregister ein- getragenen Firma Anton Noos Ehefrau in Nozel von Amtswegen erfolgen, nahdem die Anmeldung des Erlöschens derselben von den hierzu Verpflichteten nit herbeigeführt werden konnte.

Die eingetragene Firmeninhaberin oder deren Rechtsnachfolger werden hierdur< aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Eintragung des Er- lôöshens binnen 38 Monateu \{hriftli< oder zu Protokoll des Gerichts\hreibers geltend zu machen.

Waldshut, den 8. April 1896.

Großh. AeRrids, ut.

Witten. [3217]

In unser Gesfellshafts-Register is Heute unter Nr. 125 die Firma:

Witteuer Stahlröhren: Werke zu Witten eingetragen und dabei Folgendes ver- merkt worden :

Die Gesellschaft if eine Aktien-Gesellschaft, welche durch den“ Gesellscha|têvertrag und das“Statut vom 14. Februar 1896 begründet ift.

De Urkunden befinden fih in dem Beilage-Band zum Gesellschafts-Register.

Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb und der Betrieb der Röhrenfabrik von Alvermann, Cordes & Trottmann, der Maschinenwerkstätte von G. Alver- mann, sowie des im Bau begriffenen Walzwerkes

wandter Geschäftszweige, der Handel mit den Fa- Gia Ie E n R und tablissements zu gedachten Zweden. Ds Grundkapital beträgt eine Million Mark und ist eingetheilt in 1000 auf den Jnhaber lautende Aktien von je 1000 : Der Vorítand besteht aus einem oder mehreren vom Aufsichtsrathe zu ernennenden Direktoren. Die Generalversammlung wird vom Vorsißenden des Aufsichtsraths oder dessen Stellvertreter dur einmalige Bekanntmachung mit Frist von mindestens 14 Tagen berufen; das Datum der Bekanntmachung und der Versammlung wird hierbei ni<ht mit-

gerechnet.

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes find für die Gesellshaft verbindli<h, wenn sie mit der pra der Ge eal unterzeichnet und die eigenhändige Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes und eines Prokuristen oder zweier Vorstandsmitglieder

tragen.

Die Bekanntmachungen gesehen dur< einmalige Einrü>kung in den „Deutschen Reichs- und Könuiglich Preuß. Staats-Anzeiger“.

Gründer der Gesellshaft sind: 1) 3 Gustav Alvermann,

2) Fabrikant Adolf Cordes,

3) Fabrikant Heinr. Trottmann,

4) Kaufmann Carl Eckardt,

5) Techniker Ewald Alvermann,

S in Witten, welche alle Aktien übernommen aben.

Es bringen in die Gesellshaft ein

a. die Mitgründer zu 1, 2, 3 als Theilhaber der Handelsgesellshaft Alvermann, Cordes & Trottmann deren ganzes Gesellshaftsvermögen, insbesonders :

1) die Nöhrenfabrik mit Zubehör und Maschinen und einem Wohnhause, nah Abzug der Schulden zum Preise von Netto #4. 486 195,—. 2 ; 2) an Waaren, Materialien und Außenständen für M 82 756,91, Z

e an bereits geleisteten Zahlungen für Ver- größerungen 4 7709,80,

b. Gustav Alvermann: i 1) ein im Bau begriffenes Walzwerk zum Preise von M 41 336,95, / 1 2) eine Maschinenwerkstätte mit Geräthen und Werkzeugen zum Preise von #4 50 000,—, s 3) an Materialien und Waarenvorräthen Á 16 215,12. Den ersten Aufsichtsrath bilden: 1) Banquier Leo Hanau in Mülheim a. d. Ruhr, 2) Banquier Siegmund Simon in Frankfurt a. Main, 3) Fabrikdirektor W. Willikens zu Rothe Erde ei Dortmund, 4) Fabrikant Heinr. Trottmann in Witten, 5) Rechtsanwalt und Notar Heinr. Allendorf in Witten. Den Vorstand bilden : i

1) Fabrikant Gustav Alvermann in Witten,

9) Fabrikant Adolf Cordes in Witten. Dieselben haben die Firma gemeinschaftli<h zu zeichnen. aa 7 Hergang der Gründung haben als Revisoren geprüft:

der Rendant Theodor Kettler und

der Kaufmann Marx Prifich in Witten. Witten, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Worbis. Bekanntmachung. 3215] Im hiefigen Gesellshaftsregister ist unter Nr. 27 die Firma „Gebr. Löffelholz in Leinefelde‘““ und als deren Inhaber : 1) der Kaufmann Conrad Löffelholz, 2) der Kaufmann Isidor Löffelholz, beide zu Leinefelde, eingetragen. ie Gesellshaft hat am 4. April 1896 begonnen. Worbis, den 7. April 1896. Königliches Amtsgericht. 1.

Worbis. Bekanntmachung. [3216] Die Kaufleute Conrad und Isidor Löffelholz zu Leinefelde haben für ihr daselbft unter der Firma Gebrüder Löffelholz bestehendes, unter Nr. 27 des Gesellschaftsregisters engerragenes Handels- geschäft den Kaufmann Bernhard Löffelholz IL. zu Leinefelde zum Prokuristen bestellt.

Eingetragen unter Nr. 24 des Prokurenregisters zufolge Verfügung vom 7. am 7. April 1896.

Worbis, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

Genossenschafts - Register.

AIZey. [3221] Eintrag in das Genossenschaftsregister Gr. Amtsgerichts Alzey vom 10. April 1896,

Durh Beschluß der Generalversammlung des landwirthschaftlichen Consumvereins einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Framersheim vom 7. November 1895 wurden an Stelle der ausgeshiedenen Vor- standsmitglieder wiedergewählt :

Zacob Meßger, Vorsitzender, Philipp Rupp V., neugewählt : Johann Clauß und Jacob Bayer, alle zu Framersheim.

Alzey, am 10. April 1896.

Page, Gerichtsschreiber Groß. Amtsgerichts.

Arendsee. Befanntmachung. [3222] In unser Genossenschaftsregister L heute unter Nr. 2/5 eingetragen, daß die öffentlihen Bekannt- machungen des landwirthschaftlichen Darlehus- kafsenvereins zu Arenudsce, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, statt dur das landwirthschaftlihe Genossenschafts- blatt zu Neuwied dur< die Altmärkishe Zeitung zu Osterburg und das Arendsee’'er Wochenblatt zu Arendsee veröffentlicht werden. Arendsee, den 8. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Balingen. [3224] Kgl. Württemberg. Amtsgericht Baliugen. n dem Genossenschaftsregister wurde eingetragen

am 9. April 1896 unter Darleheuskassenverein t wirt praas eingetr. Gen. mit unbeschr. Dur Beschluß der Generalversammlung vom

S Konrad Seßler in Frommern Schullehrer Weller in Frommern neugewählt. Zur Urkunde: Oberamtsrichter Sieger.

Bamberg. Sefauntmachung. [3253] In der Generalversammlung des Darlehens- fafsenvereins Neufaug Bezirksamts Krouach eingetr. Gen. mit unbeschr. DA flicht vom 19. März 1896 wurde der $ 32 der Statuten in der Weise geändert, daß als Bekanntmachung8organ nunmehr die Verbandskundgabe „Organ des Baye- rishen Landesverbandes landwirthschaftliher Dar- lehensfkafsenvereine“ gewählt wurde.

Bamberg, den 7. April 1896.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. 8.) Schäfer.

Bamberg. BSBefanntmachung. [3254] In der Generalversammlung des Buch a. Forster Darlehenskassen-Vereius eingetr. Ge- nossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht vom 30. März 1896 wurde an Stelle des abgetretenen Vereinsvorstehers Happ der Zimmermeister Johann Friedrih von Buch a. F. gewählt.

Bamberg, am 7. April 1896.

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. S.) Schäfer.

Birnbaum. [3226] Jn unser Genossenschaftsregister is heute ein- getragen worden : i

1) das Statut vom 2. März 1896 der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genofssen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sigze zu Zirke. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwe>e der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, fowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Der Vorstand besteht aus:

1) dem Direktor, 2) dem Rendanten (Buch- und Kassenführer), 3) drei weiteren Mitgliedern.

Zur Zeit bekleiden diese Aemter : i

ad 1) der Kaufmann Bernhard Pepsing in Zirke,

ad 2) der Gutspächter August Hall in Kl. Luttom,

a e der Forstmeister Eduard Engelmann in

irke, leihzeitig als Stellvertreter des Direktors, der Mühlenbesiger Albert Bauer in Kupka Mühle, der A>erbürger Xaver Gromade>i in Zirke.

Nechtsgültige Willenserklärungen haben zwei Vor- standsmitglieder in der Weise zu zeichnen, daß sie zu der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die öffentlißen Bekanntmachungen der Genofsen- schaft ergehen unter der Firma derselben, sind von zwei Vorstandêmitgliedern zu unterzeichnen und in das „Birnbaumer Kreisblatt“ aufzunehmen.

Birnbaum, den 10. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Bretten. Sandelsregiftereintrag. [3225] Nr. 4585. Unter O.-Z. 11 des Genossenschafts- registers Bd. IT zur Firma: Landwirtschaftlicher Consumverein und Absatzverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Wösfingen wurde heute eingetragen : In der Generalversammlung vom 19. März 1896 wurden an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmit- lieder August Wagner und Jakob Schneider in den orstand neugewählt: Heinrih Schmidt und Philipp Huber, sämmtlih von Wössingen. Bretten, 6. April 1896. Gr. Amtsgericht. Zimmermann.

Bromberg. BSBefanntmachung. [3223]

Bei der Molkerei Woynowo, Eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen H. Speichert ist Nobert Hübner zum Vorstandsmitgliede bestellt worden.

Bromberg, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Cochem. Bekanutmachung. [3233]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 15 eingetragen die Genossenschaft :

,„Clottener Spar- und Darlehnskafseu-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“

mit dem Sitze in Klotten.

Das Statut ist datiert vom 26. März 1896.

Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder er- forderlichen Geldmittel unter gemeinschaftli<her Ga- rantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfond zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindli<he Erklärungen enthalten, von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur<h den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte" zu Neuwied bekannt zu machen.

Der BVonstand besteht aus folgenden Personen :

1) Johann Ioseph Schäfer zu Klotten, zuglei als Vereinsvorsteher,

2) Franz Loosen zu Klotten, zugleih als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers,

3) Iohann Schaden zu Klotten,

4) Mathias Thomas zu Klotten,

5) Joh. Jof. Oster zu Klotten.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurükerstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen von 500 M und über die eingezahlten Geshäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisizer, um dieselbe für den Verein rehtsverbind- lih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereins- vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen,

Die Liste der Genossen kann während der Dienst, funden bei Gericht eingesehen werden. Cochem, 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abth. T.

Emden. Bekanntmachuug. [2858] Zur hiesigen Firma Emder Gewerbebank eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht ist eingetragen : Das interimistis<e Vorstandsmitglied Carl Vote ist auëgeschieden. Den Vorstand bilden: 1) Boelsen, Johann, Kaufmann, 2) Hultgren, Hermann, Buchhalter, beide in Emden. : Empden, den 8. April 1898s.

Königliches Amtsgericht. T1.

Fredeburg. Befanntmahung. 13227] Bei dem Wormbacher Spar- und Darlehns- kfassenverein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Wormbach, ist heute in das Genossenschaftsregister eingetragen : An Stelle des verstorbenen Franz Heite ist Schuh- macher Franz Stilper zu Weerpe zum Vorstands- mitglied gewählt. Fredeburg, den 28. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Geislingen. Bekanntmachung [3228] über Einträge im Genossenschaftsregister. 1) Gerichtsstelle, welche die Bekanntmachung erläßt: K. Württ. Amtsgericht Geislingen.

2) Datum des Eintrags: 1. April 1896.

3) Wortlaut der Firma, Siy der Genossenschaft, Ort ihrer Zwoeigniederlassungen: Darlehenskafsen- verein Hausen a. d. Fils, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hausen a. d. Fils. 5

4) Rechtsverhältnisse der Geno en sGale: Statut vom 2. März 1896. Die Genossenschaft hat den Zwe>, ihren Mitgliedern die zu threm Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in ver- zinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinsli<h an- zulegen. S

Mit der Genossenschaft kann eine Sparkasse ver- bunden werden.

Mitglieder der Genossenschaft können nur zur selbständigen Vermögensverwaltung berechtigte Ein- wohner der Gemeinde Hausen a. d. Fils sein.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der s derselben und gezeihnet dur den Vorsteher bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtêraths im Amtsblatt des Oberamtsbezirks. j

NRechtsverbindlihe Willens-Erklärung und Zeichnung für die Genoffenschaft erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mit- glieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden.

Bei Anlehen von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei vom Vorstande dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. :

Mitglieder des Vorstands sind: Georg Kröner, Schmied, Vorsteher, Johannes Bu>, Gemeinderath, Stellvertreter des Vorstehers, Johannes Bührle, Gemeinderath, Kaspar Zimmermann, Bauer, Thomas Ströhle, Bauer, sämmtli von Hausen a. d. Fils. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des L ah Amtsgerichts Jedem gestattet.

Z. U.: Amtsrichter Sailer.

0 Grevenbroich. Befanntmachung. 3231]

In das Genossenschaftsregifter des hiesigen König- lihen Amtsgerichts is unter Nr. 22 der Kelzen- berger Spar- und Darlehuskafseuverein, ein getragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Kelzenberg eingetragen worden.

Die Genossenschaft ist errichtet durh Statut vom 29, März 1896. G des Unternehmens ift, die Ne der Vereinsmitglieder in jeder Be- ziehung zu verbessern, die dazu oigen Einrichtungen zu treffen, namentli<h die zu Darlehn an die Vit- glieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaft- liher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungé- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Vereinsmitglieder aufzubringen. j

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereint vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur<h den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossenschafts- blatte“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme wenn sie vom Vereinêvorsteher oder dessen Stell vertreter und mindestens zwei Beisitßzern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder desseu Stellvertreter und mindestens einen Bel sißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindlih zu machen. Jn allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisitzer.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Johann Strommenger, Landwirth zu Kelzen berg, als Vereinsvorsteher,

2) Wilhelm Junker, Bä>er zu Schaan, al?

Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Johann Junker, Seidenweber zu Schaan,

4) Franz Peter Klassen, Landwirth zu Kelzenber(,

») ohann Christmann, A>erer zu Kelzenberg,

Die Zeitdauer der Genossenschaft ift eine unbt \hränkte. j

Das Geschäftsjahr ift das Kalenderjahr. ,

Die Einsicht der Liste der Genofjen ist währen der Dienststunden Jedem gestattet.

Grevenbroich, den 8. April 1896,

Königliches Amtsgericht.

Verantwortliher Redakteur: Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (S{<holz) in Berlin

pon G. Alvermann in Witten, der Betrieb ver-

5. Januar 1896 wurde an Stelle des ausgeschiedenen

E die Unterschrift des leßteren als diejenige eines eisißers.

Dru> der Norddeutschen Budeuletei und Verlag! Anstalt Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32

der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kra i

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Köni

M S9.

Siebente Beilage

Berlin, Dienstag, den 14. April

glih Preußischen Staats-Anzeiger.

1896.

Der Inhalt dieser n e in welcher die Bekanntm

Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich

fann dur alle Post - Anstalten, für

Berlin auh dur<h die Königliche Expedition des Deutschen Rei )8- und Königlich Preußishen Staats-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

achungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche Reih. x: s;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei int in der äglih. Bezugspreis beträgt 1 M 50 S$ für das Vierteln t: R E M 1 e ge Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 A:

Einzelne Nummern kosten 20 K.

Genossenschafts - Register. Grünberg, Hessen. [3229] Bekanntmachung.

Aus dem Vorstand der Molkereigeuossenschaft u Nieder-Ohmen, e. G. m. n. H., ist Heinrich Selp von da ausgeschieden. An dessen Stelle wurde Ludwig Freienseener daselbst gewählt. Wahrung im Genossenschaftsregister ist erfolgt.

MERRA Ne Sessen, am 9. April 1896.

roßh. Amtsgeriht Grünberg. Doe. Heldrungen. Befanntmachung. [2711]

In unserm Genossenschaftsregister ist unter Nr. 3 cingetragen worden :

Firma der Genossenschaft :

Ländliche Spar- und Darlehnskasse Oberheldrungen eingetragene Genosseuschast

A mit beshräukter Haftpflicht.

Siy der Genossenschaft : Oberheldrungen.

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft :

Am 20. März 1896 i eine Genossenschaft mit der Firma: Ländliche Spar- und Darlehnskasse Dberbeldrungen und dem Sitze Overheldrungen er- rihtet worden. Der Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnsgeschäfts zum Zwe>e:

1) der Gewährung von Darlehnen an die Ge- nossen für ihren Geschäfts- und Wirtbhschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Gelvanlage und Förderung des Sparsinns.

Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, und sind in dem Unstrut- und Wipper- boten aufzunehmen.

Vorstandsmitglieder \ind:

der Rittergutsbesißer Glaß zu Oberheldrungen, der Gutsbesißer Paul Haußknecht zu Hauteroda und der Kaufmann Carl Wenkel zu Oberheldrungen.

Die Zeichnung für die Genossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, welhe zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Hastung der Genossen it für ieden Geschäftsantheil auf vierhundert Mark festgeseßt, die höchste Zzhl der Geschästsantheile, auf welche sih ein Genosse betheiligen kann, beträgt vierzig.

__ Die Liste der Genoffen kann während der Dienst- ftunden von Jedermann eingesehen werden.

Heldrungen, den 1. April 1896.

Königlihes Amtsgericht.

Mof. Vekaunntmachung. [3255] Durch das in der Generalversammlung vom 7. April

1896 genehmigte Statut hat sh zu Seußen,

Bezirksamts Wunsiedel, unter der Firma

Sechsämter (Fichtelgebirgs) Producenten- verein - Verkaufsgenossenschast, eingetragene _Genofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht ein Verein gebildet zum Zweck angemessener Ver- werthung der Felderzeugnisse. Die Haftpflicht ist eine beshränkte bis zu 100 4, der Geschäftsantheil beträgt 50 4 Jeder Genosse kann sich bis zu fünfzig Antheilen betheiligen.

Mitglied kann jede handlungsfähige Pecson werden, welhe im Bezirke des landwirthschaftlihen Vereins Wunsiedel ihren Wohnsitz hat. _DieBekanntmachungen erfolgen im landwirthschaft- lichen Vereinsblatt für Oberfranken und in einem von der Genossenschaft bestimmten Blatt, z. Zt. dem Hofer Anzeiger.

Die Firmenzeihnung erfolgt dur< den Vorstand (dessen Stellvertreter) und ein weiteres Vorstands- mitglied, wel<he ihre Namen der Firma beisetzen.

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Mai und endigt mit dem 30. April des folgenden Jahres, das E von dem Tag der Errichtung bis zum 30. April

Die Vorstandschaft besteht aus: Gottfried Tröger, Landwirth in Seußen, Vorstand, Joh. Martin Steinel, Landwirth in Seußen, Stellvertreter, Georg Kießling, Schuhmacher in Seußen, Kassier und Schriftführer, Gu Q el | Landwirthe in Seußen, Beisitzer. _ Die Liste der Genossen kann auf der Gerichts- schreiberei während der üblichen Dienststunden ein- gesehen werden. Hof, den 9. April 1896. Kgl. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Müller, Vorsitzender.

Kempten, Schwaben. [3259] Genofsenschaftsregiftercintrag. Veröffentlihungsorgan des Darlehenskafsen- verein Rofßhaupten, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist nun das Wochenblatt des landwirthschaftlihen Vereins in Bayern. Generalversammlungsbes{<luß vom 1. März 1896. Kgl. Landgericht Kempten. Kammer für Handelsfachen. Splitgerber.

Kempten, Schwaben. [3256]

Genofsenschaftsregiftereintrag, betr. die Sen- nerecigenofsens<haft Sonthofen, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Der bisherige Kassier Johann Bader ist von dieser unktion zurü>getreten und an seine Stelle gewählt : ranz Bader, Spiditeur in Sonthofen. Unter Ab- nderung des $ 25 des Statuts hat die General- versammlung vom 14, März 1896 beschlossen, für

die Zukunft des Wochenblattes des landwirthschaft-

lihen Vereins, herausgegeben vom Bayr. Landwirth- [MEN B als Veröffentlihung8organes \ih zu be- ienen. Kal. Landgeriht Kempten. Kammer für Handelsfachen. Splitgerber.

Kempten, Schwaben. E Genossenschaftsregistereiutrag. Veröffentlihungéorgan für die Senuereigenossen- schaft Mapprechts-Oberhäuser eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist zufolge Generalversammlungsbes<lusses vom 16. v. M. nunmehr das „Anzeigeblatt für das westliche Algäu“ in Weiler. Kgl. Landgericht Kempten. Kammer für Handels\achen. Splitgerber.

[3257]

Kempten, Schwaben.

A Genosfenschaftsregistereintrag.

Veröffentlihungsorgan des Darlehenskassen- vereins Schwabsoien, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist nun die „Verbandskundgabe“, Organ des bayrischen Landesverbandes landwirthscaftli<her Darlehensfassen- ive Generalversamilungsbes{<luß vom 22. März

[3258]

Kgl. Landgericht Kempten. Kammer für Handelssachen. Splitgerber.

Königsberg, Pr. __ Genossenschaftsregister.

Der bisherige stellvertretende Magazinhalter der „Landwirthschaftlihen Magazin - Genosseu- schaft zu Koenigsberg i. Pr., cingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ Herr Ernst Jahnz is in der Generalversammlung vom 20. März 1896 zum s\tändigen Vorstands- mitglied gewählt.

Dies ist in unserm Genossenschaftsregister bei Nr. 4 am 9. April 1896 etngetragen.

Königsberg i. Pr., den 9. April 1896.

Königliches Amtsgericht. X11.

[3232]

Landshut. Bekanntmachung. [1725] In der Generalversammlung vom 22. März 1896 des Darlehenskassenvereins Adlkofen, cein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurden statt des verlebten Vorstehers Lorenz Berger die bisherigen Vorstandsmitglieder Thomas Strasser als Vorjteher, Mathias Zehet- bauer als SteUvertreter und Mathias Seisenberger,

Söldner in Deutenkofen, neu gewählt.

Landshut, am 1. April 1896. Königl. Bayer. Landgericht Landshut. Der Kgl. Me) Michahelles. Meyenburg, Prignitz. Bekanntmachung.

Nach dem Statut vom 5. Februar 1896 wurde eine Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Darlehnskasse zu Silmersdorf, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Silmersdorf und dem Beitritts- re<te aller Personen, wel<he si< dur< Verträge verpflichten können und ihren Wohnsiy in Silmers- dorf, Weitgendorf, Grabow und Bu>kow haben, ge- bildet, sowie heute in unser Genossenschaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftlihe Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassengeshäfts zum Zwecke der Gewährung von Dar- lehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb und der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in dem Kreisblatte für die Ost-Prigniß und beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung dur den Deutschen Reichs-Anzeiger. Sie er- gehen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern mit ihren Namen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß, um Rechtsverbindlichkeit Dritten egenüber zu haben, unter der Firma der Genofsen- {chaft mit Beifügung der Namensunterschriften zweier Vorstandsmitglieder erfolgen. Der Betrag, bis zu welchem sih die einzelnen Genossen mit Einlagen betheiligen können, beträgt 200 6. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind: Bauer Wilhelm Filter zu Silmersdorf, Gastwirth Carl Kiekba<h zu Silmersdorf, Kolonist Friedri<h Deichmann zu Silmersdorkf, Kolonist Wilbelm Meinburg zu Weitgendorf, Kolonist Friedrih Kiekba<h zu Silmersdorf.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ift ia den Dienftstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Ne den 1. April 1896. öniglihes Amtsgericht.

Münden. Bekanntmachung. [3235] Bei der Spar- und Darlehuskasse, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht zu Hedemünden, ist heute in das Ge- nossenschaftsregister eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Lehrers . Karl Sander if der Dr. med. Johannes Lauenstein zu Hedemünden zum Vorstandsmitgliede gewählt. Mündeu, den 9. April 1896.

[3238]

Königliches Amtsgericht. 1.

Münsingen. [3237] K. Württ. Amtsgeriht Münsingen, Bei dem Darlehenskassenverein Gomadingeu mit Offenhausen, eingetragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Gomadingen, ift eute in das Genossenschastsregister eingetragen worden : An Stelle des zurü>getretenen Vorstehers Gottlieb Failens<mid wurde dur Beschluß der General- versammlung vom 22. Februar l. J. das Vorstands- mitglied Abraham Rapp, für leßteren Gustav Schneller, Küfer, von Gomadingen gewählt. Die nunmehrigen Mitglieder des Vorstands sind: 1) Abraham Rapp, Zimmermann, Vorsteher, 2) Ludwig Winkler, Stellvertreter, 3) Schultheiß Münzing, 4) Karl Starzmann zum Lamm, __5) Gustav Schneller, sammtlihe von Gomadingen. Den 9. April 1896. Buob, H.-R.

Münsingen. {3236] K. Würti. Amtsgericht Münsingen.

Bei dem Darlehenskafsenverein Ödenwald- stetten, eingetragenen Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht _in Oedenwaldstetten, ift G in das Genossenschaftsregister eingetragen worden :

In den Vorstand wurden gewählt dur< Beschluß der Generalversammlung vom:

a. 4. Februar 1890 an Stelle des Wilhelm Rauscher, Metgers, und Jakob Rauscher, Bauers, Paul Gekeler und G. Martin Schnigzer, ersterer als Stellvertreter des Vorstehers;

b. 1. Mai 1891 an Stelle des zurü>getretenen Vorstehers Anton Schnißer Pfarrer Sto>mayer ;

c. 10. Dezember 1895 an Stelle des ausscheidenden Gemeindepflegers Schniver Jakob Beß, Ge- meinderath von Oedenwaldstetten.

Die nunmehrigen Mitglieder des Vorstandes sind demzufolge nahstehende Personen :

1) Pfarrer Sto>kmayer, Vorsteher,

3 Paul Gekeler, Stellvertreter,

3) Schultheiß Rauscher,

4) Jakob Betz, Gemeinderath,

9) Georg Martin Schniter, sämmtlihe von Oedenwald|stetten.

Den 10, April 1896.

Buob, H.-R.

Passau. Bekanntmachung. [3283]

In das Genossenscbaftsregister wurde heute auf Grund Statuts vom 19. März 1896 ein- getragen : Darlehenskafsenverein Baumgarten, ceinge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mit- gliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschafts- betriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Dar- lehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinésli<h anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln. Dieser Stiftungsfond soll stets, au<h nah Tueiang der Genossenschaft, in der festgeseßten Weise erhalten bleiben. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. NRechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei Vorstands- mitglieder. Die vom Vorstand ausgehenden Bekannt- machungen des Vereins erfolgen unter der Firma des- selben und gezeichnet dur<h zwei Vorstandsmitglieder in dem in Pfarrkirhen erscheinenden Rotthaler- Boten. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes find: 1) Aigner, Johann, Oekonom in Maging, 2) Zellner, Peter, Dekonom in Waldhof, 3) Kron- winfler, Michael, Oekonom in Reith, 4) Neisbe>, Ludwig, Oekonom in Ernstling, 5) Hohenthaner, Georg, Oekonom in Hainprehting. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Den 4. April 1896.

Königl. Landgericht Passau. Kammer für Handelssachen.

Der Varsitzende: (L.S.) K.Landgerihts-RathS chere r. Passau. Bekanutmachung. [3282] In das Genossenschaftsregister wurde heute auf Grund Statuts vom 22. März 1896 eingetragen : Darlehenskafsenverein Neureichenau, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihremGeschäfts- undWirthschastsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowte Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirth- shaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder anzusammeln. Dieser Stiftungsfond soll stets, au<h nah Auflösung der Genossenschaft, in der festgeseßten Weise erhalten bleiben. Mit dem Verein kann eine Sparkaffe yer- bunden werden. Rechtsverbindlihe Willenserklärun und D für den Verein erfolgen durch dre Mitglieder des D, Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung durh

vom Vorstand ausgehenden Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur zwei Vorstandsmitglieder in der in Passau erschcinenden „Donauzeitung“. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Lang, Leonhard, Bauer in Gsenget, 2) Schauberger, Frit, Bauer in Gsenget, 3) Dacherl, Friy, Bauer in Kernberg, 4) Schanzer, Georg, Häusler in Riedelsbach, 5) Weiß, Johann, Häusler in Branntweinhäuser. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet. Den 4. April 1896. Königl. Landgericht Paffau. : Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L.8.) K. Landgerichts-RathS@{e rer.

Posen. Bekauntmachung. [3240]

Bei der Spar- und Darlehnskasse, eiuge- tragenen Geuossenschaft mit bes<hränkter Haft- pflicht zu Schwersens, ift in unser Genossenschafts- register heute eingetragen worden :

An Stelle des auétgeshiedenen Otto Brunßtel ist Emil Schmidtke zu Schwersenz in den Vorstand gewählt.

Posen, den 7. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Reutlingen. [3241]

Dn das hiesige Genossenschaftsregister Band 111 Bl. 28 wurde zu Nr. 7 Darlehensökafsenverein Ohmenhausen, E. G. m, u. H. in Ohmen- hausen heute eingetragen, daß in der General- versammlung vom 27. Juli 1895 an Stelle der aus\{eidenden Vorstandsmitglieder Jacob Walz und Christian Walz der Wirth Lorenz Grinne in Ohmen- hausen und der Kaufmann Johannes Fauser daselbst in den Vorstand gewählt und daß das Vorstands- mitglied Jacob Hornung, Schuster in Ohmenhausen, zum Stellvertreter des Vorstehers gewählt wurde.

Den 4. April 1896.

K. Württ. Amtsgericht zu Reutlingen. Oberamtsrichter Muff.

Rotenburg, Fulda. [3243] In unserem Genossenschaftsregister is unter Ufde. Nr. 13 auf Grund rihhterliher Verfügung vom 7. April 1896 heute eine neue Genoffenschaft mit der Firma: eeBVreiteubacher Spar- und Darlehnuskafssen- verein, eingetragene Genossenschaft mit

unbeschränkter Haftpflicht“

eingetragen.

Der Siy der Genoffenschaft ist in Breitenbach bei Bebra.

Nach dem Statut vom 1. März 1896 bildet den Gegenstand des Unternehmens: W9 die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemein- schaftlicher Garantie zu beschaffen, besonders auch müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Ver- einsmitglieder* anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds joll ftets, also au< nah etwaiger Auflösung E Ee n ASeIEEn des Vereins- bezirks in der in 39 der Statuten festgesetzten Weise erhalten bleiben. E Die Zeichnung für den Verein erfolgt nah $ 11 Abs. 2 des Statuts, indem der Firma die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ift. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehn jowie bei Quittungen über Einlagen unter 900 M und - über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur den Bereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. , _In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisigers. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- maungen werden im „Landwirthschaftlihen Genofsen- shastsblatte“ zu Neuwied veröffentliht und, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, nah Maß- gabe des oben angeführten $ 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeichnung der Genossenschaft be- stimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereins- vorsteher unterzeichnet. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 1. März 1896 find zu Vorstandsmitgliedern gewählt :

1) Pfarrer 60 Schrader, als Vereinsvorsteher, 2) Rentier Carl Hieronymus, als Stellvertreter

des Vereinsvorstehers, 3) Weichensteller a. D. Heinri<h Schade 11., ad 1 bis 3 in Breitenbach,

4) Bürgermeister Heinrih Be>er in Blankenheim, 59) Bürgermeister Adam Möller in Lüdersdorf. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet. Noteuburg a. F., am 7. April 1896. Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Schmiegel. Bekanntmachung. [3246

In unser Genossenschaftsregister ist heute die uad Statut vom 15. März 1896 errihtete Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Darlehnskasse““ eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siße zu Leiperode einge-

zwei Vorstandsmitglieder. Bei Geldbelegen ift außer- dem die Unterschrift des Rechners nothwendig. Die

tragen worden.