1896 / 91 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I I

E M Ee A D S TARR B T B A Hr R R ta

E I

ey

T gei Ae

D a cie E R E O - Mars rung dia f erw

E Suite

Staßf.Cher-_h. Sie red. Zem „ett. Ch.Didier Ddo. Elektriz. -WEk. do. Vulkan B do. do. St.-Pr. Stolberger Zink

do. St.-Pr. ThaleEis.St.-P., ThüringerSalin. do. Nadl u.Stabl Titel ledi. Trachenbga. Zucer Union, Chem. Fb, U. d. Lind., Bauy, Varziner Papterf V.Brl.-Fr Gum. V.Berl Mörtelw Vr.Kêöln-Nottw. Ber. Hnfschl.Fbr. Verein. P Vikt.-Spetich.-G, Begtländ. Maf Votgt u. Winte Volpi u. Schlüt. Borw. Biel. Sp. Wassrw.Gelsenk. Westeregeln Alk. Weitf. Orht Ind. do. Stablroerke do. UnionS.-P. WieveMaschinen Wilhelmshütte , Wi E: Ei Witt. Gußsthlzw. Wrede, Mälz. S. Wurmrevier. ..

|

paris R

Ie pr

p N E

j

er D R T

wr- Ill lo] -adooao i

O

fach 0D

T IWIDDI | 2

p

t

A

[S

>— Q I O e

A

M M0 dq

ISITLTTTIITI T worn]

Bi offverein .

ellt. Fb. WIdh, [i

—] i J 00 J Q] i Li fi fn fi jn f R] i fi j fs jn n S

L Va fas i D S ei pak park Perm fam mei Prem pra pur bere eno juni %

jr,

1000 1000 1000 600 600 1000 1000 1000 1200 1000 1000 500 1000 300 300 600 1000 1000 600 1000

1200/3086

1000

1260/300 | 1000

500 1000 600 1000 1000

Schiffahrts - Uktien, Hamb.-Am.Pa>k.| 0 |— [4 | 1.1 | 1000

do. ult. April

Hansa, Dyfschiff.| 6 | 6 |4

Kette, D.El5\><ff Norddts. Lioyd do. ult. April

Rheder.verSchiff| 8 Schl. Dampf Co.|

Stett.Dmpf. Co. Veloce, Ital. Dvf

do. Vorz. Akt.|

| 1000

300 1000

1000 1000 750

185,90bz V 108,7 bz 250,50bzG 139,80 bz G 137,50 bz B 151,00G 55,25 bz G 132,80 bzG 75,60 bz G 84,.00G 154 50bzG 54 75G 133,00 bz G 101,10bzG 168,00 bzG 129 25 bz G 126,75 bz G 214.00bzG 176,50 bz ¿00 00 bz G 70,00bz G

133,00 bz 95 00 b 121 50b¿zB 263,00G 165,00 bz G 137,25 bz G 192,00 bz G 151,75 bz 64,75 bzB 61,25G 114.00 bz G ¡48 50 bz G 93,10G 924,75 bz B 58,00G

215,00 bzB

123,40 bz &

123,40à,80 bz

109,25 bz G 80,00 bz 107,75 bzG

)7,75à,90à,70à,90 bz

127,80 bz G 79 90G

62%G 500 Le.[86,50bE EL.f. "00 Le.1102,50 bz G

BeriGtigung.

(Amtlicz2 Kurfe.)

Berl. Hotel Kaiserhof 114,60bzG.

Bulg. Gold-Hyp.-Anl. v. 92 97,00G. kl. f.

D N i M

Vorgestern : Gestern :

Nichtamtliche Kurse.

Fouds uud Pfandbriefe. [Bf.| B.-Tim. | Stiite zu]

Apolda St.-Anl.|34| 1.1.7 |5000—200 Koitbuser do. 82/3 Duisburger do. | SlauBauer do.9i| Güstrower do. |

M.-Glaèb. do. |35

Offenkurger do. |3 Strafunder do, [4 | Therner do. 34| H Lin O14 l Wandskte>. do. 91/4 | LBittener do.1882/31)

L E YOC 237] Nadolft. S(ldi><|3i

Han. Prv.1V.VII1

Suc!.Pr Pf.Int.

Gern. Fant.-Ani. Kinnl. Hyp.-Anl. Oesterr.-Ung. Bk. Shweiz Cisb

6 |[5000—-500 1500-2006 1000 1.500 3000—100]- 2000—-200

0 |1009——200

7 |2000—200]96,

7 12000—-200}]-—

10 /5000—-20

i 4.10 /2000—-200

0 |5000—-106 [5000— 100

0 /5000—100 [3000— 100 | 500 Sr.

1/4050— 405

4.10 6000/2100 P.

i .5,9/8080-—S$08 ioritäts-Obiigatiouen.

[1000 u.50C

| 1000 g

RA. 3

Fiscnbahn- Halbft. Blanfkb9513

North.Pac. IEert|ß | 1.1.7 Eiseubahn-Stamri- und Stamm-Prior.-Aktien.

101,30G

,

102 20G 101,70B 97 00b¿:G 95,30B

r, 99,20 bz

,

,

111,70bzG

Dividende pro |1894/1896|Zf.|Z.-T.|Stil>e uw |

Paul.-Neu-Rupp. | 5]! [4 | 1.4] 500,4 |—,— Bank-Uktiett.

Dividende pro [1894|1895|Hf.| Z.-T.|St. u

Elberf. Bnk.-Ver. Erfurt. Bk. 66#9/0

Kieler Bank

Mitteld. Bodenkr. osen. Sprit-Bk. |1: reuß. Leihh. kv. 6 |

chn.-Wstf. Bk. ky.) 7 |

Scwarzb.B.49/o| 5 | 5

Obligatioucn induir

1000

Industric-Aftien, (Dividende ifi event. für 1894/95 resp. für 1895/36 angegeben.)

Dividende pro [1894|1896]| Bf. |Z.-T.|St>. zu] Alfeld-Gronau .

Allg. Häuserb. ky. Anbo t Kohlenro. Annener Gßst. kv. Ascan. Ls Bauges. CitySP do. f. Mittelw. Baugef. Ostend . Berl. Aquariun! do. Ben oaL do. Zichortenf. do E Err Birkenw. Baum. Brauns{wPfrbb Brotfabrik . Sarsl!. Brk. Offl, Tentr.-Baz, f. F. Chemniy. Baug. do. Färb. Körn. Chines. Basen]. Contin.-Pferdeb. &röllroß.Pap. ky.

o0O00ö07 or P P Pr

n fun jut pad prets j

E S E Saar

p O R Pemwmd umd Jmm, fer, ferm Jam punis famans junais -

| Bo N O bank Fund pem pk Fi Pei Jack Jud juni

[N

{(S|glow| aw] o| Bo | Io | hoc

Deut éphalt do. B. Petr. St-P

D ODNCU d o buerk pan an} pa prr prak enk

600 300 300 300 600 1000 290 600 600 600 300 300 600 500 600 300 600 600 300 1000 300 300 £00 1000

1

156,00 bz

I

103,50G

ller Gesellschaften. P-T, | Stiüce 11 6 | Berlin. Zichor. rz. 1023/4 [1.1.7 [1000 u.500|—,—

Portl Zem.Germania|4 [1.4.10]

146,00 bzG 78,50G 97,90B 103,60G 145,00 bz G

57. 00G 168,09G 155,75 bzG 53,00 bz G

,

110,5G 530.00G 87,50G

133,00B 217,00 bz G 165,00bzG

1,

[112,25 bzG

111,25 6zG

74,10G 99,75 b“ 128,75 bz G 81,50bz G

93,90 bz 143,00bzG 198,75 bz G 120 .06bzG 78,00G 47,50bzG 114,50bz G

130,00bz G 10,25 bz G

,

1000 |—,— 500 197,00 bz 1000 1111,256G 150 I|—,— 1500 1298,75G 500 |—,— 300 122,50 bz 300 z 300 569/1000 300 143,50G 600 198,25G 300 1162,75G 15009/3001163,75G 300 173,25 bz G 300 [62,25 bz 600 124,25G 300 137,10G 150 1122 006; G 600 1214,00bzG 1000 1113 /25bzG 600 [128,50G LOOO E 500 |—,— 600: [127,50B 1000 1202 50bz G 690 I|—,— 300 |—,— 300 120,60bzG 600 1111,10 500 1122,00bz G 500 1157,00bz G 300/1200|145, 75 bz G 1000 183,00bz G 600 136,75 bz 300 1316,75b1G

O v

Eilenbrg. Kattun Elb.Leinen-Ind. Em.- u. Stanzw.

acons<u. St.-P. rankf. Brau. kv. lsenkGußstahl Glü>auf Vz.-Akt Gr.Berl.Omnib. Gummi Schwan.

gen. Gußft. ky. rburg Mühlen rzW.St.P.kv. ein, Lebm. abg. einrihshall ess.-Rhein.Bw. arlsxr.Durl.Pfb Köntgsbg.Mafch. do, Vfdb. Vz.A. do, Walzmühle Langen Tuchf. ky Lind. Braueret ky. Lothr. Eis.St.Pr Mafch.Anh.B g. Ml. Masch, Vz. Do Do A Niederl. Koblenro Nicnburger Eisen Nürnb. Braucrei Oranienb. Chem. do. St.-Pr, D Sea o: Dotéb, Strßb, ly. Rathen. Opt. F. Redenb. St.-Pr. Rh.-Wesftf. nd. Sächf. Tat 1 do. Näbfäden ky. Schles.GasA.G. Sinner Brauerei Stoba}f. Vz.A. StrisSvilket.-8, Suhenbg. Was). ; SüddImm.402/| Tapetenf. Nordb.| sz Tar1owißSt.-P.| Union, Bauges.| 6 | Bulïan Bg. ky.| 0 | Weißbier (Ger.)| 7j) do. Bolle})| 6$|— | Wilgelmj B. -A.| |— Wissener Bergws.| 0 |— / Zeißer Maschin./20 |-

Versichernngs- Geseclischasten. Kars und Diviveude = # pr. Stück, Divtdcide Þpros1894/1895 Aach. Vi. Feuery.20%5/0v. 100054: 430 | 410G Ha.Nückvers.-G.20©/20.400A46:| 80 | | Allianz 25 9% von 1000 f . . .| 20 | 30 Berl.L1 Holt. Wffsv.209/2y.500.5-:| 125 | SBerl.Feuerv.-G.208/5 8.1000Æ4:|170 [105 1234 Berl.Hagel A.G.20%/7v.1000344x| 45 | Berl.Leben3v.G.202/5 v. 19000A6:|1190 | iSolonta, Feuerv.208/5 y.1000524: 400 |300 Soneordia, Lebv. 202% 9.10002 51 | 54 Dt.Feuecrv.Berl.208/9 v.1000264108 [108 Dt.Llovd Berkin 209/6 v.19000A(x|209 | l D. Rück. u.Mito G.259/0v.3000.46|37,50 37,5067 Deutscher Phönix 2096 y. 1000 fl./119 [100 Dts. Trnsp. V. 2629/9 b.2400,4/109 [109 Dresd. Allg. Trsy.109/5b. 100054225 | Düfseld.Transp. 109/z v.100024: 300 | Glherf.Feuerverf.208/0y.109006:|240 | Fortuna, Allg.V.209/s v.10005446:|120 Sermanta,Lebns8.209/99.500FA64:| 45 Gladb. Feuerverf.209%/5v.100045:| 75 | Köln. Hagelvers. G 209/5y.500Zx| 54 | 4( Foln.RüFvers. G. 209/; y.500546:| 50 875B Leipzia Feuerbers.800/,5.1000574::720 [720 [17000G Magdeb. Feuerv. 2022/5 y.100034::|240 |: 4760bz G Magdeb. Hagelv. 3312/4 v.59084- 100 | 75 |676B Magdeb. Lebensv, 202/06 6.500236:| 25 615G Magdebg. Nü>vers.-Gef. 100:| 45 | 1100B Mannh. Verf.-Gef. 259/59 1000,46/37,50! 630B Niederrh.Güt.-A.10?/2v.5002346:| 50 890 bzB Nordstern, 209/0 b.1000574:|120 2300G Nordftern, Unfallv.369/o0v.3000.46| 75 ODkdenb. Vers.-G. 209/5 y.50024:| 65 1455G Preuß: Leben2verf{. 20?/90.50054:| 42 845B E Due 51 1000G Providentia, 109% von 1000 fl.| 42 | ( Rh. -Westf.Lloyd10%/5 v.1000A4:| 45 Rh. -Weitf.Rücky. 109/30.400A4:| 39 | 30 1520G Sächs .Rü>v.-Gef. 5%/ y.50046:156,25 820G SgBlef.Feuerv.-G.20°/3v.50056:| 90 - | Tburingia, V.-G.20°9/59.100054:|150 2950 bz Tran3atkant.&üt. 20°/, b.15004| 75 —— Union, Allg. Vers. 209/3 .3000.46| 48 775G Union, Hagelvcrf. 202/53 y,500A4:| 20 | 75 1750B Vikioria Berlin 209/35 6.1090340:|174 4200B Westoti. Vf.B., 202/59 6.1000A4| 60 1005G Wilbeltna, Magbeb. Allg. 19054:| 33 825 bz B

Berichtigung. (Nichiamtl. Kurse.) Gestern : Apolrea ESt.-Anl. —,—. Nordstern, Lebensvcrs\. 2250B. Union, Allg. Vers. 776G.

1111 E

au R i _— | | = mrr E

11 L1 S414

OORNURNPIIRD

C3 t Gr n D OO C

Siz ir tpr L

N N

O DAROMSDISID a E ot | |NROOSO| | 5

—_— d D002» D Sau

s J S

N

Irr bret prak pmk bere jr ri fork Pra pk pmk pmk fm pad pem pad fr pn Prm pom H ft jk Jener brm prmmck rum °

I SSS|||

L R R f R i m jn OD

n R e E a

f tf Man pa 1E plan Wan 1 plan 1m Er H 1E px VE=

l

»>

|

î

I

180

Founds- unv Uktien-Vörse. ¿

Berlin, 15. April. Die Heutige Börse eröffnete in {wacher Haltung uüd mit zumeist etwas niedri- geren Kurfen auf fpekulativem Gebiet, wie auch die von den fremden Börsenplägten, besonders aus Wien, vorliegenden Tendenzmecldungen weniger günstig lauteten. Í : :

Hier entwi>elte sih das Geschäft bei großer Zu- rü>haltung der Spekulztion im allgemeinen ruhig, und nur zeitroeise gingen einige Ultimowerthe und Kafsapapiere etwas lebhafter um. : :

Im Verlaufe des Verkehrs trat eine leichte Befestigung der Haltung ein, und der Börsenschluß blieb ziemli fest. E

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemlich feste Gesammt- haltung für heimis<he solide Anlagen bei. normalen Umsäten; Deutsche Reichs- und preußishe konsol. Anleiben fest ; 39/9 unwesentlih abges<hwächt. Fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist ziemli behaupten bei ruhigem Handel; Italiener etwas abges<hwächt, anes weichend, ungarisWe Goldrenten unver- ändert.

Der Priyatdiskont rourde mit 2X 9/9 notiert.

Auf internationalem Gebiet sezten Oesterreichische

Kreditaktien und Franzosen etwas niedriger ein, konnten Lad aber später wieder etwas besser ftellen : Buschtiehrader und Elbethalbahn erhebli<h na<h-

jebend; italienishe Bahnen und \{weizerische Bahnen etwas abges<wächt; Warschau-Wien matter.

Von inländischen Eisenbahnaktien waren Dortnund- Gronau, Lübe>-Büchen und Ostpreußische Südbahn etwas nachgebend. ;

Bankaktien in den Kassawerthen behauptet und ruhig; die spekulativen Devisen nah s{<wächerem eaten befestigt. ; s

Industriepapiere ruhiger und zum theil {wäher ; Dynamite Trust. Co. fester. Montanwerthe zumeist etwas abges<hwält, Bochumer Gußstahl und Dort- munder Union St.-Pr. feft.

Frankfurt a. M., 14. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,440, Parise Wechsel 81,20, Wiener Wechsel 169,80, 3 2% Neichs- Anl. 99,60, Unif. Egypter 103,50, JFtaliener 83,60, 3 9/9 port. Anl. 27,30, 5% amt. Num. 100,59, 49/6 ruf. Konfols 103,60, 49/6 Russ. 1894 66,20, 4 9/6 Spanier 62,30, Gotthardb. 175,30, Mainzer 121,20, Mittel- meerbahn 92,00, Lombarden 844 Franzosea 3038, Berliner Handelsgesellschaft 150,50, Darmstädter 154,30, Diskonto - Kommandit 209,60, ODresdner Bank 156,50, Mitteld. Kredit 109,20, Nationalb. f. D. 141,30, Oest. Kreditaktien 307, Oest.-ung. Bauk 838,00, Neichsbank 159,60, Laurahütte 154,00, Westeregeln 165,20, Privatdiskont 28.

Frankfurt a, M., 14. April (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3053, Franz. 3013, Lomb. 838, Gotthardbahn 174,50, Disîkt.-Komm. 208,45. Bochumer Gußstahl 154,70, caurahütte 153,40, Schweizer Nordostbabn 134,40, Mexikaner 93,65, Italiener 83,40, Portug. -—,—.

Vremien, 14. April. (W. T. B.) (Kurse des Effekten-Makler-Vereins.) 59% Nordd. Wollkäm- nmerci- und Kammgarnspinnerei - Aktien 1824 Gd., 5 9% Nordd. Uoyd-Aktiea 108 Br.,, Bremer Woll- kämmerci 303 Gd.

Samburg, 14. April. (W. T. B.) (Schluß Kurse.) Hamb. Kommerzb. 129 65, Brof. Vk. f. D, 184,00, Lüb. Büch. E. 152,50, Nordd. J.-Sy. 129,00 A.-C. Guano W. 99,50, Hmbg. Pktf. A. 124,35, Nordd. Lloyd 108 25, Dyn.-Trust A. 149,75, 3% H. Staats-A. 98,50, 34% bo. Staatsr. 107,05, Vereinsbank 152 50, Privatdiékont 214.

Gold in Barren þpr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kilogr. 91,75 Br., 91,25 Gd.

Wechselnotierunger:: London lang 20,425 Br., 20,374 Gd., Lond. k. 20,454 Br., 20,402 Gd., Lond. Sicht 20,464 Br., 20,433 Gy. Amsterdam lo. 167,65 Br., 167,25 Gd. Wien Sicht 170,20 Br., 169,60 Gd. Paris Sicht 81,30 Br., 81,10 Gd. St. Peteröburg lg. 214,50 Br., 213,00 Gd. New-York f. 4,20 Br., 4,16 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,164 Br., 4,127 Gd.

Wieu, 15. April. (W. T. B.) Matit. Ung. Kreditaktien 387,50, Oest. do. 359,95, Franz. 349,29, Lombarden 95,00, Elbeihalbahn 275,50, Desterreiiische Papierrente 101.15 40/6 ung. Goldr. 122,20, Oeft. Kronen-Auleihe —,—, Ung. Kronuen- Anleihe 99,10, Marknoten 58,95 Napoleons 9,56, Bankverein 139,25, Tabakaëktien —,—, Länderbank 245,00 Buschtierader Lâtt. B. Aktien —, Türk. Loofe 56,75, Brüxer —,—, Nordwestbahn 266.

Loudon, 14. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 239% Konf. 1101/16, Preuß. 42% Konsols —, Bi 02/0 Viente 898, - Lornbarben - 97, 4/0 16889. MUN, 2+ S. 1034 Kv Türken 204, 49% Span. 618, 34% Egypt. 992, 4°%/)a unifiz. do. 1034, 3# 9/9 Trib.-Anl. 95k, 6% konf. Mex. 947, Neue 93er Mex. 933, Ottomanbank 127, Kanada Pacific 58, De Beers neue 28x, Rio Tinto 18F, 40% NRupces 634}, 6 9/0 fund. arg. Anl. 80, 59% arg. Goldanleihe 74, 4X 9% äuß. do. 50, 30/0 Reichs-Anl. 93, Grie. 8ler Anl. 32, do. 87er Monopok-Anl. 334, 4% Griechen 89 er Anl. 20, _Dralil 89er Anl. 693 5% Western Min. 76X, Plaßdiskont #, Silber 3013/16 Anatolier 89, 69/9 Chineten 108.

Wechfselnoticrungen : Deutsche Pläße 20,60, Wien 12,19, Paris 25,32, St. Peteröburg 251/16.

Paris, 14. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 39/0 omort. Nente 100,30, 39% Rente 101,224, Ital. 59/9 Nente 84,00, 49/9 Ungarische Goldrente 103,75, 49% Nussen 1889 102,80, 39% Nuffen 1891 92,20, 49/6 unif. Egypter 103 70, 40/6 span. Anleihe 614, Banque ottomane 569,00, Bazxque de Paris 796,00, De Beers 706,00, Crédit foncier 638,00, Huanchaca-Akt. 70, Meridional-Akt. 615,00, Rio Tinto-Akt. 465,00, Suezkanal-Akt. 3275,00, Créd. Lyonn. 762,00, Banque de France —, Tab. ODttom. 361,00, Wesel a. deuts<e Pläße 122, Lond. Wechsel kurz 25,15, Chequ. a. Lond. 25,162, Wechsel Amsterdam kurz 205,75, do. Wien kurz 206,75, do. Madrid kurz 417,75, do. auf Italien 73, Portugiesen 27,00, Port. Tabaks. Obl. 476,00, 40/6 Russen 94 65,75, 34 9/9 Nuss. Anl. 97,89, Privat- diskont —,

St. Petersburg, 14. April. (W. T. B.) Wechsel London (3 Mt.) 94,35, Wechsel Amsterdam (3 Mt.) —,—, Wechsel auf Berlin (3 Mt.) 46 00, Wechsel Paris (3 Mt.) 37,35, ¿-Impóörials (Neu- prägung) —, Russie 4% Staatsrente 988, do. 32% Goldanleihe von 1894 —, do. 39% Goldanleißhe von 1894 —, dto. 5% Prämien- anleiße ven 1864 2892, do. do. von 1866 2533, do. 5 0/9 Pfandbriefe Adelsbank-Loose 219, do. 4X 0% Bodenkredit-Pfandbriefe 155, St. Petersburger Privat-Handelebank 1. Em. 590, do. IT. Em. 570, do. Diskontobank 795, do. Internat. Handelsbank 1. Em. 688, do. TI. Em. —, Russ. Bank für auswärt. Handel 511, Warschauer Kominerzbank 515&, Privat- diskont 6. ;

Mailand, 14. April. (W. T. B.) Frtalien. 5 9/0 Rente 91,174, Mittelmeerbahn 509, Vèeridionaux 670, Wesel auf Paris 108,50, Wechsel auf Berlin 133,60, Banca Generale 49,00, Banca d’Italia 762.

Umsfterdam, 14. April. (W. T B.) (Shluß- Kure.) 94x Russen (6. Em.) 993, 49% do. v. 1894 622, Konv. Türken 203, 33 % holl. Anl. 190X, 50% gar. Tran8.-E. —, 6/9 Transyaal 1595, Wars. Wiener —, Marknoten 59,20, Ruff.-Zollkupons 192.

Wechsel auf London 12,10.

New-York, 14. April. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds Prozentsatz 3, Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 34, Wechsel auf Lonkon (60 Tage) 4,874, Cable Transfers 4,89, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,165, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95/16, Atchison Topeka & Santa

ó Aktien 16}, Canadian Pacific Aktien 56, Zentral

acific Aktien 15}, Chicago Milwauï.2 & St. Paul Aktien 76, Denver & Rio Grande Preferred 474, Illinois Zentral Aktien 95, Lake Shore Shares 147$, Leuisville & Nashville Aktien 50}, New-York Lake Erie Shares 144, New-York Zentralb. 964,

4

Northern Pacific Preferred 103, Norfolk and Western Srelerres Tae Philadelpßia and Reading 5% T, nc. Bds. 32, Union Pacific Aktien 8}, 40/, Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 117, Silver Commercial Bars 67F. Tendenz für Geld: Leicht, Nis de Jaueiro, 14. April (W. T. B) Wechsel auf London 91/16.

Produkten- und Waaren-Börsc.

Berlin, 15. April. (Amtliche Pretsfeft- stellung von Getreide, Mehl, Del, PYe- troleum und Spiritus.) i

Weizen (mit Ausschluß von Mauhweizen) vex 1099 kg. Loko leblos. Lermtne: spätere Termine matter. Gekündigt 100 t. Kündigungspreis 157 4 Loko 145--163 (4 na< Qual., Licferungsqualität 158 46, per diesen Mouat —, per Mai 157,25—157 bez, per Juni 156,50—-156 bez., per Juli 155,50 —159-——155,26 bez, per September 154—153,25— 153,50 bez.

Roggen per 1000 kg. Loko angeboten. Termine niedriger. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loko 116—120 (4 n. Qual. Lieferungsqualität 117 M, inländisher ab Bahn bez., per iesen Monat —, per Mai 120,5—120,25—120,5—120 bez, per Juni 122—121,5 bez., per Juli 123 -- 122,75— 123—122,5 bez.,, per Sept. 12425—123,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Wenig Gcschäft. Futter- erste, große und kleine 113-125 4 n. Qual, Braugerste 126—170 M

Hafer per 1000 kg. Loko matt. Termine matt. Gekündigt t. Kündigungepreis M Loko 115--145 A na< Qual. Lieferungsqualität 118 Æ, vomm,. mittel bis guter 116---127 M, feiner 128 —138 M, s{<lesis<er mittel bis uter —, fe!ner —, preußischer mittel bis guter 117—128 4, feiner 129 —138 M, rufsisWer —, per diesen Monat —, per Mai 119,75—119,50 bez., per Juni 120,25 4, per Juli 121/25 A

Mais per 1000 kg. Loko ziemli<h unverändert, Termine geschäftslos. Gek. 150 t. Kündigungéyr. 88,9 #& Loko 89—95 #4 na< Qual., runder —, amerikanis<her 90—93 frei Wagen bez.,, per diesen Monat —, ver Mai 90 4, per August —, per September 92,50 M. .

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—160 M na< Qual.,* Viktoria-Erbfen 140—155 é, Futter- waare 120—132 4 nah Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 ke brutto inkl. Sa>. Termine matter. Gekündigt Sack. $ ündigungs- preis —,—, per diesen Monat 16,15 4, per Vêai 16,20 bez., per Juni 16,35 bez., per Juli 16,45 bez.

Nüböl per 100 kg mit Faß. Termine fester. Gekündigt Zir. Kündigungspreis8 #46 Loko mit Fafßt —, obne Faß —, per diesen Monat —, per Mai 45,3 bez., ver Oktcber 45,7 M

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Poften von 100 Ztr. Termine behauptet. Gekündigt kg. Kündigungspreis -—. Loko —, per diesen Monat 196 4, per April —, per Oktober —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 100 1 à& 1009/6 = 10 0009/6 nah Tralles. Gekünd. 1, Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchéabaabe per 100 1 à 100% = 10600% nah Tralles. Gekündigt 1. Kündigungéepreis A Loko ohne Faß 33,3 bez., per diesen Monat —, ver Mai —.

Spiritus mit 50 ( Verbrau8abgabe per 109 1 à 100% = 10090% na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis #6 Loko mit Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchéabgabe. Fester. Gefünd. 1. Kündigungspreis F Loko mit Faß —, per diesen Monat —, per Mai 39,1—39,2 bez., per Juni 38,3—38,5 bez., per Juli 38,6—38,7 bez., per ugust 38,8—38 9 bez., ver Sey- tember 38,9—39,1—39 bez., per Okteber 38,8— 38,9

Mar AuD

C. Weizenmehl Nr. 00 21,00—19,00 bez., Nr. 0 18,75-—15,75 bez. Feine Marken über Notiz bezaßkt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,50 --15,75 bez., do. fetne Marken Nr. 0 u. 1 17,590—-16,50 bez.,, Nr. 0 [7 A hôber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Noggenkleie 8,40—-8,70 bez., Weizenkleie 8 40— 8,70 bez. loko per 100 kg netto erfi. Sad. Verkin, 14. April. Marktprcise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. M Höchste [Niedrigîte

Preise Per 100 kg für: M DTW|

S | 32 e | 80 Erbsen, gelbe, zum Kochen D |— Speisebobnen, Weiße. .-. „100 | Linsen E i O a ) | Rindfleisch von der Keule 1 kg . 60 Baudfleisch 1 kg . 20 Schweinefleish 1 kg 40 Kalbfleisch 1 kg . 60 Hammelfleish 1 kg . 50 Butter 1-kg@ 60 Eier 60 Stück 60 Karpfen 1 kg . 20 Aale L 80 Zander 40 Hechte 80 Barsche 60 Schleie 40 20

d O D O

Bleie N Krebse 60 Stü>k . . i, - 2 | 50 Stettin, 14. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen ruhig, loko 153--156, per April-Mati 156,00, pr. Sept.-Okt. 155,00. Roggen [loko ruhig, 118120, pr. April-Mai 118,00, pr. Sept.-Okt. 123,00. - Pommerscher H5fer loko 112— 116, Rüböl loko fill, pr. April-Mai 45,20, pr. September-Oktober 45,50. Spiritus unverändert, loko mit 70 M Konsumfteuex 31,40, Petroleum loko 9,80. i Wien, 14. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 7,06 Gd., 7,08 Br, pr. Mai-Juni 7,11 Gd., 7,13 Br., pr. Herbst 7,27 Gd, 7,29 Br. Noaee pr. Frühjahr 6,83 Gd., 6,85 Br, pr. Mai-Juni 6,65 Gd., 6,67 Br., pr. Herbst 6,20 Ed, 6,22 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,29 Gd., 431 Br. pr. Juli-Aug. 4,48 Gd., 4,50-Br. Hafer pr. Frühjahr 6,74 Gd., 6,76 Br., pr. Mai-Juni 6,64 Gb., 6,66 Vr-, pr. Herbst 6,03 Gd., 6,05 Br. L Glasgow, 14. April. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 46 h. 44 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 46 sh. 34 d.

D R D i s DO O S O3 O A i i jt bi

Deutscher Reichs-Anzeiger

niglich Preußischer Staats-Anzeiger.

h Insertionspreis für den Raum einer Drudzeile 30 . Juserate uimmt an: die Königliche Expedition

| Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 4 6 50 ». Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition SW., Wilhelmstraßie Nr. 32.

Einzelue Nummern kosten 25 4,

M2 D.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : D.,, Geheimen Sanitäts-Rath Dr. med. Kremling zu Walsrode und dem Geheimen Rechnungs-Revisor a. D., Geheimen Rechnungs-Rath Sa wedel zu Potsdam den Rothen Adler-Orden dritter Kla mit der Schleife,

dem Geheimen Rechnungs-Revisor a. Rechnungs-Nat Kronen-Orden

Finanz-Ministerium.

Die Kataster-Kontroleure Nicolaus Dupont hausen und Petri> zu Sensburg sind in glei eigenschaft nah Malmedy bezw. Forst N.:L,,

die Kataster-Kontroleure Knos mann in Forst N.-L. als Kataste bezw. Posen versetzt.

Die Kataster- Landmesser Kolter in Aachen, Rudolf immermann in Cassel sind zu Recklinghausen bezw. Gostyn und

dem Kreisphysikus u Nekling-

er Dienst-

pe in Gostyn und Hart- D: “Gébeinun r- Sekretäre na<h Koblenz Büttner Königlichen ritter Klasse,

dem Eisenbahn-Betriebs: Sekretär a. D. Ludwig zu Berlin, dem bisherigen Stadthaupt- und Sparkassen-Rendanten reiburg im Kreise Schweidniy, u-NRuppin und dem Ködrrespondenten bei der Feuerversicherungs-Gesellshaft „Colonia“ Wilhelm Thiel- mann zu Köln a. Rh. den Königlichen Kronen-Orden vierter

Potsdam den

Neumann in Posen und E - Lag in

ensburg bestellt worden. Sachs zu inie /

dem Lehrer Kiesel zu

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Regierungs-Assessor Goßner in Kiel ist istorial-Assessor ernannt und dem evangeli

dem Lehrer und Kantor Menzel zu Wederau im Kreise [toric chen Konsistorium daselbst überwiesen worden.

Bolkenhain, dem Lehrer Bens< zu Attendorf im Kreise Frau- stadt und den emeritierten Lehrern Ortmann zu Wiesbaden, ae<ter ebendaselbst und Schröder zu ordhausen den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern, L

dem Strommeister a. D. von Naßmer zu Mauken im Kreise Wittenberg, dem Eisenbahn-Zugführer a. D. Strißke

und dem pensionierten zu Wolfshof in der Göhrde das zeihen in Gold, sowie

dem Förster a. D. Sen

den Gerichtsvollziehern a. Fleis<hhauer

<-lutheri-

Zeug zu Erfurt, W

Deéebanntma< na.

__ Die Buchhaltereien ITT—VIII und XII des Ein- ziehungsamts der Gerichtskas abshlusses wegen in der Zeit vom für den Ein

se T bleiben des Jahres- l. 24. April d. J.

durch die Zahlstellen der

Parkwärter Wilhelm

Allgemeine Ehren- 20. bis eins

ahlungsverkehr ge\s<hlossen. ungen dagegen werden Hauptkasse ohne Unterbrechung geleistet. Berlin, den 9. April 1896. Königliche Gerichtskasse I. Simonson, Amtsgerichts-Nath.

ff zu Bredelar im Kreise Brilon, D. Arndt- zu Melsungen und zu Wolgast, dem Gerichtsdiener a. D. Kurth u Demmin und dem Bergmann Simon

} : Kasper zu Ben- orf im Kreise Koblenz das Allgemeine E

hrenzeihen zu ver-

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem früheren Rehtsanwalt und Notar, jetzigen

der Fürstlih Fürstenbergishen Kammer zu Donau ustiz-Nath Hentig den Rothen Adler-Orden vierter

s<hwedis<hen Oberst - Lieutenant Matern im Infanterie - Regiment Nr. Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, dem früheren deutshen Konsular-Agenten, Bankbeamten Karl Ettling zu Wilna den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, sowie dem Klem

Angekommen: Seine Excellenz der Staats - Minister und Minister für Handel und Gewerbe Freiherr von Berl eps\<. Abgereist:

_ Seine Excellenz, der General-Auditeur der Armee, Wirk- lihe Geheime Rath Jttenbach, nah Karlsbad.

Präsidenten e)chingen in

9 Skaraborg den

\ l pnermeister Konstantin Shwab zu Hagenau i. E. die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Berlin, 16; Npril.

Seine Majestät der Kaiser und König haben, nach herzlicher Verabschiedung von Seiner Majestät dem Kaiser Joseph, gestern Abend 8 Uhr Wien verlassen und sind 6 Sonderzuges der Westbahn nah Karlsruhe abgereist, wo Allerhöchstdieselben heute Vormittag 11 Uhr 15 Minuten wohlbehalten eintrafen.

Preußen. Deutsches Reich.

Dem zum Vize- und Depuüty-Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Köln an Stelle des Herrn Sroeder ernannten Herrn William H. Madden namens des Reichs das Exequatur ertheilt worden.

Nachdem durch rechtskräf Landgerichts T Berlin vom 15. en die „Wiener Allge ahresfrist Verurtheilungen auf Grund der olgt sind, wird in Anwendung die Presse vom 7. Mai 1874 Verbreitung dieser Zeitung erdur<h verboten.

e Urtheile des Königlichen ovember 1895 und 12. März meine Zeitung“ zweimal

Den Berichten des „W. T. B.“ über den Besuh Seiner Majestät des Kaisers und Königs in Wien sowie über die Ankunft in Carlsruhe entnehmen wir no< Folgendes :

Bei der Rü>kehr vom Paradefeld nah Wien waren Jhre Majestäten die Kaiser Wilhelm und Franz Joseph enthusfiastisher Kundgebungen massenhaft herbeigeströmten Publikums , welhes überhaupt jeden Anlaß ergriff, um seiner Freude über den Besuh des Deutschen Kaisers in herzlicher Weise Ausdru> zu geben. Seine Majestät der Kaiser Wilhelm begaben Sih um 121/, Uhr nah der Josephstädter Reiterkaserne, in deren großem Hofe das Offizierkorps des 7. Husaren-Regiments Aufstellung ge- nommen hatte, und wurden daselbst von dem Korps-Komman- danten Grafen Uexküll-Gyllenband, dem Divisions-Kommandeur Freiherrn von Wersebe und dem Brigade-Kommandeur Weiß an der Spige der Offiziere empfangen. Seine Majestät der Kaiser schritten die Front ab und nahmen die Vorstellungen ent- gegen. Sodann nahmen Seine Majestät der Kaiser Wilhelm mit den Offizieren in dem Kasino das Frühstü>k ein. Der Regiments- Kommandeur Ströher brachte dabei den Toast auf den erlauchten Verbündeten Ungarns und auf den Jn Majestät den Kaiser Wil

und 42 des Strafgeseßbuchs erf des 8 14 des Geseßes Über (Reichs-Geseßbl. S. 65) die fernere auf die Dauer von zwei Jahren hi den 14. April 1896. Der Reichskanzler. Jn Vertretung : von Boetticher.

gestern der Gegenstand

___ GR Elsfleth wird am 23. April d. J. mit einer See- nteuermanns-Prüfung begonnen werden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Direktors der Landwirthschaftsshule zu Droysen zum Direktor der ver- und Realschule zu Herford die

Allerhöchsten Kriegsherrn aber des 7. Husaren-Regiments, Seine elm, aus, indem er gleichzeitig seiner

reude über die Ernennung Seiner Kaiserlichen und König- ichen Hoheit des Deutschen Kronprinzen zum Lieutenant des Regiments Ausdru> gab. Seine Majestät der Kaiser Wilhelm erwiderten mit einem begeistert aufgenommenen Trinkspruch auf estät den Kaiser Franz Joseph und Seine Armee. ebung der Tafel begaben Sih Seine Majestät wo von etwa 200 Offizieren, Unter- Sprungübungen

Oesterreich-

der Wahl des Dahme Dr. phil. K einigten Landwirthschafts Allerhöchste Bestätigung zu

Seine Ma Nach Auf auf den Kasernen

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Der Land-Bauinspektor Richard Müller in E>ernförde st zum Baugewerkschul-Direktor ernannt und mit der Leitung

—F

j

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

j des Deutschen Reichs-Anzeigers | Verlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32. /

————— ———————_———— —R

Berlin, Donnerstag, den 16. April, Abends.

1896.

unter brausenden Eljenrufen und den Klängen der deutschen Hymne na< 3 Uhr die Kaserne. Seine Majestät fuhren hierauf nah der Kapuzinerkirhe, wo Allerhöchstdieselben von der Geistlichkeit am Eingang empfangen wurden, und legten am Sarge des verewigten Kronprinzen Erzherzogs Rudolph einen Kranz nieder. Nach der Rückkehr in die Hofburg empfingen Seine Majestät der Kaiser den deutshen Botschafter Grafen zu Eulenburg und später den Minister des Aeußern Grafen von Goluchowski in Audienz.

Abends fand im Redoutensaal der Hofburg Hoftafel von 140 Gedeen stait, an welcher außer den Beiden Kaiserlichen Majestäten und den Erzherzogen, der deutshe Reichskan ler, der deutsche Botschafter mit dem Botschaftspersonal, der öfter - reihish-ungarishe Botschafter in Berlin und zahlreiche hohe Offiziere theilnahmen.

_ Abends um 8 Uhr reisten Seine Majestät der Kaiser Wilhelm mittels Sonderzugs der Westbahn na< Karlsruhe ab. Seine Majestät der Kaiser Franz Joseph gab Seinem er- lauten Gaste das Geleit zum Bahnhof, wo Beide Monarchen Sich herzlihst von einander verabschiedeten,

_Heute Vormittag 111, Uhr find Seine Majestät der Kaiser wohlbehalten in Karlsruhe eingetroffen. Da Sich Seine Majestät jeden offiziellen TNOE verbeten hatten, waren nur Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden, sowie Seine Königliche Hoheit der Erbgroßherzo und JZhre Großherzoglichen Hoheiten die Prinzen Wilhelm un Karl von Baden, der preußishe Gesandte von Eisendecher sowie Vertreter der Ober-Hof- und Hofchargen auf dem Bahnhof anwesend. Nach herzlicher Begrüßung fuhren Seine Majestät der Kaiser, der Großherzog und V Erb- großherzog in offenem Wagen durh die festlich geshmü>ten Straßen der Stadt unter den brausenden Hurrahrufen der zahlreih versammelten Bevölkerung nah dem Residenzschloß, wo Seine Majestät der Kaiser von Jhrer Königlichen Hoheit der Großherzogin begrüßt wurden.

Der Bundesrath versammelte sich heute zu einer Plenar- nung. Vorher berieth der Ausshuß für Justizwesen.

Einige Zeitungen haben die Mittheilung gebracht, es sei zunächst beabjihtigt gewesen, für den verstorbenen Zeremonien- meister Freiherrn von Schrader eine Trauerfeier in der Königlichen Hof- und Garnisonkirhe in Potsdam zu ver- anstalten; hiervon habe indessen nahträglih Abstand genommen werden müssen, weil Seine Majestät der Kaiser die Ge- nehmigung hierzu versagt habe.

Diese Mittheilung is nit zutreffend. Die Genehmigung zu der in der Garnisonkirche beabsichtigten Trauerfeier ist nicht jeitens Seiner Majestät des Kaisers, sondern seitens des Kom- mandanten von Potsdam selbständig nach Lage der bestehenden Bestimmungen versagt worden.

_ Durch das am 12. April erfolgte Hinscheiden des Ge- heimen Regierungs-Raths Dr. Humann in Smyrna hat die Wissenschaft und die Pflege unserer heimischen Kunstsamm- lungen cinen shweren und unerseßlihen Verlust erlitten.

Carl Wilhelm Humann wurde geboren am 4. Januar 1839 zu Steele im Regierungsbezirk Düsseldorf. Er besuchte das Gymnasium zu Essen und bildete s< an der Bau- akademie zu Berlin als Architekt und Ingenieur aus. Einundzwanzigjährig mußte er auf den Rath der Aerzte, die das Leben in einem wärmeren, südlichen Klima dringend empfahlen, sein Vaterland verlassen. Er suhte zuerst Samos auf, dann Smr rna und Konstantinopel und machte lange Reisen durh Kleinasien und Palästina, überall als Zivil-Jngenieur thätig, hauptsählih mit Straßenbauten im Auftrag der Kaiserlich ottomanischen Regierung beschäftigt.

Nachdem Humann Smyrna als ständigen Wohnsiß gewählt

atte, führten ihn im Jahre 1868 die Wegebauten für längere Zeit nah Bergama, dem alten Pergamon, und er gewann die leberzeugung, daß Ausgrabungen an der Stelle dieses be- rühmten Königssißes der Attaliden von glü>lihem Erfolg begleitet sein müßten. Jn dieser ganz persönlichen Initiative Humann's haben die AUSRn Gn ihren Ur- sprung, welche er zehn Jahre später für die Königlichen Museen unternahm und von 1878 bis 1886 durhführte. Durch diese Ausgrabungen sind die Schäße der großen Gigantomachie und der anderen Fundstü>e aus Pergamon für Deutschland ge- wonnen worden, und die Antikenabtheilung der Königlichen Museen ist dadur zuerst in den Besiß großer Komplexe aus- gezeichneter griehisher Originalskulpturen gekommen,

Im Jahre 1884 wurde Humann zum Direktor bei den Königlichen Museen mit dem Wohnsiße in Smyrna ernannt und hat die Jnteressen der Königlihen Sammlungen und der

er Königlichen Baugewerkschule in E>ernförde betraut worden. ! sattellem Pferde vorgenommen und verließen

Alterthumswissenshaft mit unvergleihlicher Energie, Einsicht und persönliher Hingebung vertreten und gefördert.