1896 / 92 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rid mer R E R E C Em

m Ld j B E

S emein: e Pra

S Et dv En eim Em PEL ia anan: ae; R M

‘do. Elektriz.-Wk.

pre

eee Stett. Ch.Didier

hund Cho A

q nt r derd Fa fd >J

do. Vulkan B .. do. do. St.-Pr. Stolberger Zink do. St.-Pr. aleEis.St.-P. E, Litel Kunsttopf. n : Trachenb jar 1 Union, Chem. Fb. U. d. Lind., Bauv. Varziner Papterf B.Brl.-Fr Gum. BV.Berl Mörtelw Vr. Köln-Rottro. Ver. Hnf\<l.Fbr. Berein. Pinselfb. Vikt. -Speih.-G. Vogtländ. Masch Votgt u. Winde Velpi u. Schlüt. Vorw. Biel. Sp. Wasfsrw. Gelsenk. Westeregeln Alk. Westf. Drht Ind. de. Stahlwerke do. UnionS.-P. S aale Wilhelmshütte . Wis. Ber e, Witt. Gußsth w. Wrede, Mälz. C. Wurmrevier. . . Zellstoffverein . 1000 Zellit. „Fb. WIdh. 1000

Schiffahrts - Aktien.

ml Am RD Ille | ooo |

p D

A d Im OWNODII | N R

i j ör

| mo

det. poand

pan

1000 1200/300 1000 500 1000 600

a Sas SS) tank brt dk brn Berk bnk brd bank bend fem fnk bek bek fd frnk bed bk lrndk bk bek dak drci Pank ratl frats S Derek land: deri (ua 0A D A D MeL DEN i 00 N i t j p

S7 Ma tf E C S m-t C J d 22 D h D E “3

A

185,10bzG 108,60 bz

E G

40,00 137,75 bz G 150 50B 4. 80bzG 132.90 bz 75,00 bz G 85,00 bz B 154 00bzG 54.75G 133,00B 101,10bzG

166.00 ebzG 129 00 bz 127 50bzG 216 00bzG 176,25 bzG 50 G 73,50bzB

133,00 bzG 94 7B 121 25G 263 00G 165,90 bzG 137,10G 191,00bz G 151,40B 64 25B 61,50bzG 114 00bzG 48,00 bzG 93 25G 94,75 bz 58,00G 214, 50B

Harb.-Am. Pak.| 0 |— [4 | 1.1 | 1000 [123,90bz

do. ult. April nsa, Dpfschiff.| 6 | 6 [4 |1.1| 1000 ette, D.El5\<f| 34 43/4 |1.1| 300 Norddts. Lloyd| 0 |— [4 | 1.1] 1000 do. ult. April Rheder. verSchiff Schl. Dampf Co.

8/814 1000 Stett.ODmpf. Co.| 0 0 4

0 |— 4

0 A 14

L

1 | 1000 1, (00 1

1

1. A D L

500 Le.

Veloce, Ital.Dpf b 00 L ¡9 C.

do. Vorz. Akt. t

124,40à,50à124bz

109,29G 79,75G 108,50 bz

109à109,25à108,70bz

127,80 bzG 75 50G 63,25G

86, 50bETT.f. 102,25G

Berichtigung. (Amtliche Kurse.) Berlin-Neuendorf. Spinn. 87,10bzG. Bet 91,10bzG.

Vorgestern # Berl.-NRüd.

Csencord. Sp. 222,30bzG.

estern : Hibecnia, Brgw.-Ges. 161bzG.

Nichtamtliche Kurse. Fouds und Pfaudbricfe.

[Bf] H.-Lm, | Stüde zu [

Apoida St.-Anl.|3

Kottbuser do. $9|3i Duisburger do. |: Glauchauer d2.94|: Güstrower do. (: M.-Gladb. do. |i Mublh. Rhr,SA) Offenburger do. (i Stralsunder do.

Therner do.

Wandsbe>. do. $1 Wiitener do.1882 Nudolst. SGld\< Han. Prv.1V.V1I1 Säch}. Pr Pf.Int. Bern. Kant.-Änlk. Rae Hyp.-Anl. (33

Seri ng. Bk. 4. weiz EisbRA.|3 | Eisenbahu-P

Hal f E North.Pac. IGert|6

m [e I

E b s A J f Q m i F A L A F funk 2 O

1000 11.500 3000-—-100 2000-—-200 1000—200 2000—200 2000—200

O

2000—200

O

5000—100

O

500 Fr.

O bi

S

jun BA bem 1 C funk fd [fa ank [Pm J Jf Pk Lank Jn Park Pen Jan fend Pa. Þ

d a fn pem pem umer fem frem Jord Perm feme, frem acm fend Prem puenedk Pren jun, pra dorti . Wi ®->-@ . S-W

r E =2=J

5000—200|—,— 5000—-500/101,30G 1500-1000|—,—

5000—200[102,20G 5000—100/101,70B

5000— 10097 00G 3000—100|95 25G

4050— 405/99 20 bz 6000/100 flP.]—,— 8080—808| —,—

itäts-Obligationen. 1000 u.500|—,— 1000 g 1[111,70bzG

Eisenbahu-Stamm- und Stamm-Prior.-Vktien. Dividende pro |1894|1896|Hf.|Z.-T.|Stli>e zu |

Baul.-Neu-Rupp. | 5}| [4 | 1.4 | 500,4 |—,—

Bank-Aktien.

Dividende pro |1894|1896|Zf.| Z.-T.|St. zu M]

Glberf. T 6 | 7 i Erfurt. Bk. 66$9/o| b | 5 [4 |1.1| 300 Kieler Bank . . .| 8 | 874 |1.1| 600 Mitteld. Bodenkr.| |— |4 |1.1 | 1000 Prenß Sprit-Bk.|12 |— 4 [1.10] 300

1.1 |1000/5c0]112,25 bz G

100,75G

111,60b6zG 156,00bzG

reuß, ip R 5 6 4 | 1.1 | 100/430 |-—,—

Khn.-Wstf.

Scwarzb.B.402/0| b

|9 4 L1| 300 5 [4 |L1| 500

103,50G

Obligatiouen industrieller Gesellschaften. |Bf.| B.-L. | Stlide zu #4 |

Berlin. Zichor. rz. 103/4 |1.1.7 i u.500|—,—

Portl Zem.Germania|4 |1.4,10| 1000 Industrie-Aktien.

(Dividende ist event. für 1894/96 resp. für 1896/

ps tas

96 angegeben.)

Divibende pro |1894|[189b| Zf. |Z.-T.|St>. zu]

1

a. Häuserb. ky.

a Sb Do: Annener Gßst. ky. Ascan., Ms Bauges. CitySP do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium do, Zementbau do. Zichorienf. do. Wz. nk. Bz Ben, Dreb rauns{<w Beotnbeit a 4 Tarel. Brk. Offl. Centr.-Baz. f. F. Chemniy. Baug. do. Färb. Körn. Chine]. Tieos. Contin.-Pferdeb. Cröllwhÿ.Pap. ky.

do. VPetr.St.P

Del Sroqu ù 8 A 37 An 4

000007

E d

D OD pi A

|S|glwuw| wo So] | 12]

1 16> 1 P 1 D D P P P R R R S Aa | daa da ngtnd bos

Lo j D HD M R O rk ort m Dent

pra Sn J und funk furnk Peck

duend puenk

146,25 bz G 78,75G 97,10 bz 103,60G 145,00G

57'00G 169,00G 157,106 G 153,00 bz G

r

——

,

|530,00G 88,90G

eam ae

,

133,00B 217,00bz G 164,80G

,

pk .

Eilenbrg.Kattun Elb.Leinen-Ind. Em.- u. Stanzw. acons<hm. St.-P. fem rau. kv. elsenkGußftabl S Se Gr.Berl.Omnib. Gummi Schwan. agen. Gußst. kv. arburg Mühlen rzW.St.P.ïv. ein, Lehm. abg. einri R 5, eff. -Rhein.Bro. arlsr.Durl.Pfb Könt E, do. Pfd . Vz.A. do. Walzmühle Langens :EUAl: kv Lind. Brauerei kv. B G S Pr MUVAnL E g. M>l. Masch. V3. D, DO E Niederl. Kohlenro Nienburger Eisen Nürnb. Brauerei Orantenb. Chem. do. St.-Pr. Do Steh o: otsd. Strßb. ky. Rathen. Opt. F. Redenh. St.-Br. Nh.-Westf. Inb. Sächf. bet d do. Nähfäden ky. Schles.GasA.G. Sinner Brauerei Stobwafs. Vz.A. Strl\Spilk&t.-$. Sudenbg, MasŸ. SüddImm.402/c Tapetenf. Nordh.| TarnowißSt.-P. Union, Bauges. Vulkan Bgw. kv. Weißbier (Ger. do. (Boll Wilhelmj V. -A. Wissener Bergw. 600 137,75bzG Zeitzer Maschin. |( 4 300 1317,75 bzG

Versicherungs - Gesellschaften. Kars und Dividende = # pr. Stü. Dividende pro|1894/1895 Mad. Dit. Feuerv.202/90.1000846:430 | [9410bzG Fah. Rülvers.-G.202/0v.4006:| 80 | | Allianz 25 9/0 von 1000 M4 . . .| 20 | 30 f Berl.Lr5.-u.Wffsy.202/0y.50046:|125 | | Berl. Feuerv.-G.209/9 v.10004:1170 [105 |12325B Berl. Hagel A.G.20?/5v.10006:| 45 | 60 | Berl. Lebensv.&.20%/s v.1000536:|1190 | 13990B Colonia, Feuerv.202/o v.100056:400 |300 |7950B &oncordia, Lebv. 20% v.10006:| 51 | 54 11240G Dt.Feuerv.Berl.209%/9 v.100024:1108 [108 11875B Dt.Lloyd Berlin 209/0 v.100054:/200 | |3100B D.Nü>-u.Mitv G.259/0v.3000.46/37,50 /37,50/675G Deutscher Phönix 202/a y. 1000 fl./110 [100 | Dtsch. Trnsy. B. 26#9/6 v.2400,4A 100 [100 11750G Dresd. Allg. Trsp.109/,v.10004:1225 | | Düfseld.Transp. 10/6 v.100056:1300 | Elberf. Feuerver\.209/0v.100056:|240 [180 | Fortuna, Allg. V.20%/g v.100054:120 | |2250G Germania, Lebnsy.209/0v.500A4a:| 45 | | Gladb. Feuervers.209/6v.1000Aa:| 75 | | A e L ai 54 | 40 |530B Köln.Mückyers.G. 209/g v.500A4:| 50 | 0 1870B Leipzig Feuervers.809/0v.1000544: 720 17000G Magdeb. Feuerv. 2009/9 v.100056:|240 4760G Magdeb. Hagelv. 3312/5 v.50054:100 | 75 1676B Magdeb.Leben8v. 209/9 y.5004:| 25 | 1615G Magdebg. Rükvers.-Ges. 100A6:| 45 | 50 [1100B Mannh. Vers.-Ges. 259/60 1000.4/37,50/ |630B Niederrh.Güt.-A.109/0,500A4:| 50 890 bz B Nordstern, Lebv. 209/9 v.100056:120 2300G Nordstern, Unfallv.30%/ov.300046| 75 | 75 | Oldenb. Vers.-G. 209/9 y.500A6:| 65 | [1455G Se 42 | 45 |1845B

128,75G 82,00bzG 133,00G 94,40bz G

141,00bz G 200,00G 120,0Cbz G 78,00G 46,00bzG 115,00bzG 132,00G 10,00 bz G 160,00G 98,00 bz G 112,00bz G 150 |—,— 1500 1299,50 bz 500 I—,— 300 |20,00B 300 |—,— 300 —,— 500/1000/107,00 bz G 300 144,00G 600 199,00bzB 300 1162,75G 15000/300]163,2% bz G 300 173,00bz G 300 161,80bz 600 194 25G 300 137,00G 150 1122,00bzG 600 1216,256G 1000 1113,10bz G 600 1128,25 1000 |—,— 500 |—,— 600 1127,50B 1000 |203,10G 600 |—,— 300 181, 50G 300 124,00bzG 600 1111,10G 500 1121,50B 500 [159,50G 300/1200|146,00 bz G 1000 182,00G

S i A O ROREDIORERRIRDR R mm N N N ORAAoS

tue r M

| 2c Ig%l ille 1188]

rir bh

Es Pomm

R MARPROMONIIIOD I I I eseSl lla] ||| oor

vi

O

—_ IOUENPONOR-

D D je

Fr pak jk OO

G Sm E E S

J

reußi.Nat.-Vers. 259/0v.40054:| 51 | 51 j1000G rovidentia, 109% von 1000 fl. 26 | „«Westf.Lloyd10%9 v.1000A6: 45 1810G Rh.-Westf Rückv, 100/0v.400A6: 520G Sä<hf.Nü>v.-Ges. 59/2 v.5005 820G Swhlef.Feuery.-G.20°/6v.500A6: Thuringta,V.-G.20%/9v.100056: 2960G Transatlant.Güt. 209/9 v.1500,46 ——- Union, Allg. Vers. 209/o v.30004 775G Union, Hagelvers. 209/o v.50056: 750B Viktoria, Berlin 20/9 v.100056: 4200B Westdts{<.Vf.B. 202/90 v.100054: 1006G Wilhelma, Magdeb. Alla. 1004: 825 bz B

Fonds- und Uktien-Börse.

Berlin, 16. April. Die heutige Börse eröffnete in mäßig fester Haltung und mit zumeist wenig ver- änderten Kursen auf spekulativem Gebiet.

Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten ziemli< günstig, boten GE T ERee ges<äftlihe Anregung in keiner Nich- ung dar.

ier zeigte die Spekulation unveränderte Zurü>- haltung, und auf allen Gebieten bewegte ih das Geschäft in fehr engen Grenzen ; nur vereinzelte Pa- piere gingen aus esenberea Gründen lebhafter um.

Im Verlaufe des Verkehrs unterlagen die Kurse nur unwesentlihen Schwankungen, und der Börsen- {luß ersien ziemli fest.

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemlich feste Gesammt- haltung für heimische solide Anlagen bei ruhigem Raue ; von Deutschen Reichs- und preußischen konfol.

nleiben waren 4 und 34 09/6 unbedeutend abges<woächt.

Fremde n zumeist behauptet und ruhig; peiliener fester und lebhafter; Mexikaner wenig ver-

ndert.

Der Privatdiskont wurde mit 2F °/6 notiert.

Auf internationalem Gebtet gingen Oesfterreichische Kreditaktien und Franzosen in hwaHer Haltung mit unwesentlihen Schwankungen mäßig lebhaft um, Buschtiehrader fester ; italienishe Bahnen im E des Verkehrs befestigt, s<weizerishe Bahnen

Inländische Eisenbahnaktien zumeist fest, aber weni belebt; Dortmund-Gronau Cirvas a wi t. E

Bankaktien ziemli fest und rubia, die spekulativen Devisen anfangs {<wäcer, {ließli befestigt.

Industriepapiere ziemli fe und ruhig; Schiff- fahrtsaktien und Dynamite Trust. Co. fester und etwas lebhafter. Montanwerthe unter kleinen Schwankungen behauptet.

Frankfurt a. M., 15. April. (W. T. B.) E) Londoner Wechsel 20,443, Pari

esel 81,20, Wiener Welsel 169,75, 3 9/o Reichs- Anl. 99,60, Unif. Egypter 103,50, Italiener 83,40, 3 9/6 port. Anl. 27,40, 5 9/6 amt. Rum. 100,30, 49/6 russ. Konsols 103,80, 40/6 Russ. 1894 66,20, 4 °/9 Spanier 62,20, Gotthardb. 174,40, Mainzer 120,90, Mittel- meerbahn 91,30, Lombarden 83#, Franzosen 301, Berliner Handelsgesellshaft 149,20, Darmstädter 154,10, Diskonto - Kommandit 208,49, Dresdner Bank 154,90, Mitteld. Kredit 110,03, Nationalb. f. D. 141,00, Oest. Kreditaktien 305, Oest.-ung. Bank 837,00, Reichsbank 159,60, Laurahülte 153,00, Westeregeln 165,20, Privatdiskont 28.

Frankfurt a. M., 15. April. ea T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3062, Franz. 3024, Lomb. 833, Gotthardbahn 174 40, Diskt.-Komm. 209,10, Bohumer Gußstahl 155 90, Laurabütte 153,50, Schweizer Nordostbahn 134,20, Mexikaner 93,55, Italiener 83,40, Portug. —,—.

Bremen, 15. April. (W. T. B.) (Kurse des Effekten-Makler-Vereins.) 5 9% Nordd. WoUkäm- merei- und Kammgarnspinnerei - Aktien 1822 Sd., H 0/9 Nordd. Lloyd-Aktien 105 Gd., Bremer Woll- Fämmerei 304 bez.

Hamburg, 15. April. (W. T. B.) (BO Kurse.) Hamb. Kommerzb. 129,60, Bras. Bk. f. D. 184,10, Lüb. Büch. E. 152,25, Nordd. J.-Sp. 129,00, A.-C. Guano W. 99,75, Hmbg. Pktf. A. 124,00, Nordd, Lloyd 108 50, Dyn.-Trust A. 151,25, 3 9% H. Staats-A. 98,50, 34%/ do. Staatsr. 106,80, Vereinsbank 152 50, Privatdiskont 2F.

Wien, 15. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 %/ Papierr. 101,25, do. Silberr. 101,30, do. Goldr. 122,40, do. Kronenr. 101,25, Ungar. Goldr. 122,20, do. Kron.-A. 99,15, Oest. 60r Loose 146,50, Anglo-Austr. 159,00, Länderbank 245,75, Oest. Kredit 361,00, Unionbank 299,00, Ungar. Kreditbank 389,50, Wiener Bankv. 139,50, Böhm. Westb. —,—, do. Nordbahn 272,50, Buschtierader 529,00, Brüxer 286,00, Elbethalbahn 276,75, Ferd. Nordbahn 3400, Oest. Staatsb. 351,75, Lemb. Czern. 294,50, Lombarden 96,50, Nordwestbahn 268,75, Pardubißer 217,00, Alp. Mont. 84,75, Amsterdam 99,30, Deutsche Pläye 58,88, Londoner Wechsel 120,40, Pariser Wechsel 47,85, Napoleons 9,56, Marknoten 58,88, Russ. Banknoten 1,274.

Wien, 16. April. (W. T. B.) Fester. Ung. Kreditaktien 388,50, Oest. do. 361,00, Franz. 351,00, Lombarden 96,25, EGlbethalbahn 277,00, Oesterreichishe Papierrente 101,20, 49/6 ung. Goldr. 122,10, Oest. Kronen-Anleihe 101,20, Ung. Kronaen- Anleihe 99,15, Marknoten 58,874, Napoleons 9,59, Bankverein 139,75, Taba>taktien —,—, Länderbank 245,50, Buschtierader Litt. B. Aktien 540, Türk. Looîe 57,00, Brüxer —,-—, Nordwestbahn —.

London, 15. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 23% Kons. 1107, Preuß. 4% Konsols —, Ital. 5% Rente 838, Lombarden 9, 49% 1889 Ruff. 2. S. 1034, Kv. Türken 204, 4% Span. 614, 34% Egypt. 983, 4 9%/9 unifiz. do. 1034}, 35 °/o Trib.-Anl. 933, 6 9/0 kons. Mex. 944, Neue 93er Mex. 934, Ottomanbank 123, Kanada Pacific 5837, De Beers neue 284, Rio Tinto 185, 49/0 Nupces 63X, 6 9/0 fund. arg. Anl. 814, 59/0 arg. Goldanleihe 74è, 43 %/o äuß. do. 50, 30/0 Reichs-Anl. 98, Grie. 81er Anl. 32, do. 87 er Monopol-Anl. 33, 4%/ Griechen 89 er Anl. 27, Brasil. 89er Anl. 694, 59% Western Min. 76è, Fang 6 Silber 307, Anatolier 89,20, 6 9/6 Chinesen 108. :

Rio-Tinto zahlt 12 h. Dividende, insgesammt 22 sh.

Paris, 15. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3% amort. Rente —,—, 30/0 Rente 101,30, Ital. 5 9/6 Rente 83,923, 4 ?/o Ungarische Goldrente 103,68, 49% MNussen 1889 —,—, 30% Russen 1891 92,10, 49/6 unif. Egypter 103,65, 49/9 span. Anleibe 614, Bangque ottomane 565,00, Baaque de Paris 797,00, De Beers 710,00, Crédit foncier 638,00, Huanchaca-Akt. 70, Meridional-Aft. —,—, Rio Tinto-Akt. 470,60, Suezkanal-Akt. 3270,00, Cród. Lyonn. 760,00, Banque de France —, Tab. Ottom. 360,00, Wechsel a. deutshe Pläße 1228, Lond. Wechsel kurz 25,154, Chequ. a. Lond. 25,17, Wechsel Amsterdam kurz 205,79, do. Wien kurz 206,75, do. Madrid kurz 418,00, do. auf Jtalien 72, Poren 26,874, Port. Taba>s-Obl. 478,00, 4 9/0 Russen 94 65,80, 3F 9/6 Russ. Anl. 97,70, Privat-

sfont —.

St. Petersburg, 15. April. (W. T. B.) Wechsel a. London f Monate) 94,35, do. Berlin do. 46,00, do. Amsterdam do. —,—, do. Paris do. 37,35, Ruff. 4%9/ St.-Nente y. 1894 98}, do. 49/0 Goldanl. v. 1894 —, do. 34 9/9 Goldanleihe v. 1894 —, do. 44 */o Bodenkredit-Pfandbr. 1554, Petersburger Dis- fontobank 788, do. Internat. Bank 1. Cm. 683, Nuf. Bank für auswärtigen Handel 5054, Warsch. Kommerzbank 510.

Amsterdaut, 15. April. (W. T. B.) CSa6IL Kure.) 84r Russen (6. Em.) 99F, 4 ©/6 do, n. 1894 622, Konv. Türken 202, 33 9% boll. Anl. 1003, 5 9% gar. Transy.-E. 1004, 6 °/6 Transvaal 159, Warsch. Wicner —, Marknoten 59,20, Ruf}. Zollkupons 192.

New-York, 15. April. (W. T. B.) (S{hluß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds Prozentfsayg 3, Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 34, Wechsel auf London (60 Tage) 4,873, Cable Transfers 4,89, SLUE auf Paris (60 Tage) 5,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, Atchison Topeka & Santa

ó Aktien 163, Canadian Page Aktien 57, Zentral

acific Aktien 154, Chicago Milwaukee & St. Paul

ktien 764, Denver & Rio Grande Preferred 48, SFllinois Zentral Aktien 944, Lake Shore Shares 148, Louisville & Nashville Aktien 51}, New-York Lake Erie Shares 14}, New-York Zentralb. 963, Northern Pacific Preferred 103, Norfolk and Western

referred 5$, Philadelpkia and Reading 59/0 I.

nc. Bds. —, Union Pacific Aktien 8}, 49/0

ereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1174, Silver Commercial Bars 674. Tendenz für Geld: Leicht.

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin, 16. April. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit elGlug von Rauhweizen) per 1000 kg Loko fill. ermine wenig verändert. Gefkünd i 100 t. Múgbiaung reis 156,75 «G Loko 145—163 A nad Qual., Lieferung8qual. 157 4,

gelber havelländisher 158,5 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per Mai 156,5—157,25—157 bez., per Juni 156-—156,5 bez., per Juli 155,25—156— 155,75 bez., per September 153,5—154—153,75 bez.

Roggen per 1000 kg. Loko einiger Handel. Termine behauptet. Gekündigt 6. Kündigungs- preis 4 Loko 117—121 A n. Qual. Lieferungs- qualität 119 46, inländisher 119,5 ab Bahn bez., hier stehende Ladung 118,75 bez., per tiesen Monat —, per Mai 119,75—119,5—120—119,75 bez., per Suni 121,25—121—121,5 bez, per Juli 122,5— 122,25— 122,75—122,5 bez, per Sept. 123,75— 123,5—123,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Gefragt. Futtergerste, große e Li 113—125 6 n. Qual., Braugerste 126

o per 1000 kg. Loko unverändert. Termine till. Gefündigt t. Kündigungspreis A Loko 115—145 A na< Qual. Lieferungsqualität 118 4, pomm. mittel bis guter 116---127 „46, feiner 128 —138 M, \<lesis<er mittel bis guter —, feiner —, preußischer mittel bis guter 117—128 Æ, feiner 129 —138 M, russisher —, per diesen Monat —, per Mai 119 bez., per Junt 120 4, per Juli 121 4

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine gut behauptet. Get 6, Kündigungspcr. M

oko 89—9% (4 nah Qual., runder —, amerikanischer 90—93 frei Wagen bez., pec diesen Monat —, per Mai 90 bez., per Juni 91,25 bez., per Juli 92 bez., per August —, per September 92,75 bez., per Oktober 93,75 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—160 M na< Qual., Viktoria-Erbsen 140-155 #, Futter- waare 120—132 6 nach Qual. N

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa. Termine wenig verändert. Gekündigt Sa>. Kündigungöpreis —,—, per diesen Monat 16,15 4, per Mai 16,15—16,20 bez., per Juni 16,30—16,35 bez., per Juli 16,40—16,45 bez.

Nüböl per 100 kg -mit Faß. Termine fest. Gekündigt Ztr. Kündigungspreis 4 Loko mit goB —, ohne Faß -—, per diefen Monat —, per

ai 454—45,5 bez., per Oktober 45,8 M

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine unverändert. Gekündigt kg. Kündigungspreis —. Loko —, per diesen Monat 19,6 #4, per April —, per Oktober —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauch8abgabe per 100 1 à 1009/9 = 10 0009/6 nah Tralles. Gefkünd. 1. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß 53,2 bez.

Spiritus mit 70 X Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 100009 na< LTralles. Gekündigt 1]. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 33,5 bez., per diesen Monat —, per Mai —.

Spiritus mit 50 ( Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 100009 na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis #46 Loko mit Faß —. Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Fester. Gekünd. 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat 39,2 M, per Vai 39,4 39,3—39,5—39,4 bez., per Juni 38,6—38,7 bez., per Juli 38,8—38,9 bez., per August 39—39,1 bez, per September 39,2—39,1-——39,3—39,2 bez., per Oktober 39,1—39—39,1 bez.

Weizenmehl Nr. 00 21,00—19,00 bez., Nr. 0 18,75—15,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 16,50 --16,00 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 17,50—16,50 bez., Nr. 0 14 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Noggenkleie 8,40—8,70 bez., Weizenkleie 8,40— 8,70 bez. loko per 100 kg netto exfl. Sa.

Berlin, 15. April. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigste Preise

Per 100 kg für: M

M eh i «S E I S ce :6 5 Erbsen, gelbe, zum Kochen . | 40 Speisebobnen, Ee‘: «00 E S

S a l O Rindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bau(fleish 1 kg . Schweinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . Rei L U L E Eier 60 Stü> Karpfen 1 kg .

Zand :

ander pedhte

arsche Schleie ,„ 40 E a Ee 20 Krebse 600 Stü. 12 |— 50

Stettin, 15. April. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen behauptet, loko 154-156, per Ápril-Mai 156,00, pr. Sept.-Oft. 155,90. Noggen loko behauptet, 118 —120, pr. April-Mai 118,00, pr. Sept.-Okt. 123,00. Pommerscher Hafer loko 112— 116 Rüböl loko ftill, pr. April-Mai 45,29, pr. September-Oktober 45,50. Spiritus behauptet, loko mit 70 A Konsumfteuer 31,40, Petroleum [oko 9,85.

Köln, 15. April. (W. T. B.) Getretide- markt. Weizen loko 15,50, fremder loko 16,00, Noggen hiesiger lofo 12,50, fremder loko 13,50. Hafer biefiger loko 13,25, fremder 14,00. Rüböl loko 51,00, pr. Mat 49,30 Br., pr. Oktober 49,30.

Wien, 15. April. (W. T. B.) Getreide- markt. E pr. Frühjahr 7,05 Gd., 7,07 Br., r. Mai-Iuni 7,09 Gd, 7,11 Br., pr. Herbst 7,26 Gd., (28 Br. Roggen pr. Früh ahr 6,83 Gd., 6,85 Br, pr. Mai-Juni 6,65 Gd., 6,67 Br., pr. Herbst 6,19 Gd., 6,21 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,29 Gd,, 4,31 Br, pr. Iuli-Aug. 4,48 Gd., 4,50 Br. Hafer dr: früh ahr 6,74 Gd., 6,76 Br., pr. Mai-Juni 6,65 Gd., 6,67 Br., pr. Herbst 5,99 Gd, 6,01 Br.

Amsterdam, 15. April. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine träge

ftill,

T S

40 80

60 60

O t b DO DO DO U D t t i pi

pr. Mai 157, do. pr. Nov. 157, Roggen loko

do. au Termine rene do. pr. Mai 101, do. pr. Juli 101, do. pr. Oktober 103. Rüböl loko 234, do. pr. Mai 23, do. pr. P 224:

Antwerpen, 15. L (W. T. 4 Pet ro- leummarkt. (Gi beriht). Raffiniertes Type weiß loko 15} bez. u. Br., pr. April a ‘s r. Mai 154 Br. Ruhig. 4 per März 66.

argarine —.

Deutscher Reichs-Anzeiger

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlid) 4 K 50 S. | R E Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; | x * für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne ummern kosten 25 S.

=R

j h

M 92.

Berlin, Freitag, den 17. April, Abends.

R n enn S L h Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 A. | h Inserate unimmt an: die Königliche Expedition |

A mf 7 E A E L A j 4 T 2 Mr i =—=—— UNGE S. G B -mtiinnt=

—FH

des Deutschen Reichs-Anzeigers h und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers | Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

enann —————————————

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

vem bisherigen Direktor der Landwirthschaftlihhen Akademie zu Poppelsdorf bei Bonn, Geheimen Regierungs-Rath, Pro- fessor Dr. ph]. Dünfkelberg daselbst den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Major z. D. Gollinger zu Schwelm, bisher M bei dem Landwchrbezirk Hagen, dem Dr. med. Selle zu Brandenburg a. H., dem Hypothekenbewahrer a. D., Justiz-Rath Schmiß zu Köln-Deuß, den Gymnasial-Dbet1- lehrern a. D., Professor Gerstenberg zu Plön, Professor Samland zu Neustadt W.-Pr. und Piofessor Huperz zu Münster i. W., dem emeritierten Hauptlehrer Tür> zu Wies- baden und dem Eisenbahn-Verkehrskontroleur a. D. Mundorf zu Köln den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Oberst-Lieutenant a. D. Gescher zu Münster i. W., bisher Kommandeur des Landwehrbezirks Düsseldorf, und dem Negierungs-Hauptkassen-Rendanten a. D, Land-Rentmeister N einer zu Münster i. W. den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem praftischen Arzt Dr. Neuh auß zu Berlin, demEisenbahn- stations - Vorsteber zweiter Klasse a. D. Thomsen zu Eutin im Großherzogthum Oldenburg, dem Eisenbahn-Güter-Expe- dienten a. D. Krüger zu Trier, bisher zu Friedrichsthal im Kreise Saarbrücken, dem Guts-Rentmeister Schlen>er zu Neisiht im Kreise Goldberg-Haynau und dem Gemeinde- Empfänger Buschhgusen zu Ratingen im Landkreise Düssel- dorf den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem evangelis<hen Lehrer und Organisten Risch zu Roßla im Kreise Sangerhausen, und den emeritierten Lehrern Willwoll zu Jsselburg im Kreise Rees, Meine>ke zu Gräfenhainichen im Kreise Bitterfeld, Lippold zu Witten- berg und Kantor Große zu E im Landkreise Mühl- hausen i. Th. den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von Hohenzollern,

dem Eisenbahn-Zugführer a. D. Wurm zu Siegen und dem Steuer-Aufseher a. D. Fries zu Hördt im Landkreise Straßburg i. E. das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie

dem Eisenbahn-Telegraphisten a. D. Ritter zu St. Johann- Saarbrücken, dem Eisenbahn-Packmeister a. D. Bre zu Düssel- dorf, dem Eisenbahn-Weichensteller a. D. Beyer zu Staudern- heim im Kreise Meisenheim, dem Gemeinde-Vorsteher Wilhelm Kurz zu Paprotsch im Kreise Neutomischel, dem Schulvorsteher, Ausgedinger Karl Rau zu Lewihß - Hauland im Kreise Meseriß, dem Magazin-Verwalter Heinrich Dorn bei der Aktien - Gesellschaft für Flachsgarn - Maschinen-Spinnerei und Weberei zu Zillerthal im Kreise Hirschberg, dem Tagesteiger Eduard Dietrich zu Dilsburg im Kreise Saarbrücken, dem Holzhauermeister a. D. Johann Liedmann zu Groß- Radzienen im Kreise Ortelsburg und dem Schafmeister Friedrih Thielebeule auf dem Klostergut Weende im Landkreise Göttingen das Allaemcine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

BeranntmàacG ung.

Am 1. Mai d. J. werden bei den Großherzogli<h oldenburgishen Staatseisen- bahnen die 31,88 km lange Nebenbahn von Oldenburg nah Brake (Old.) mit den Zwischenstationen Ohmstede, Eßhorn, Jpwege, Loy, Großenmeer, Oldenbrok, Strückhausen und Ovelgönne, sowie im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Halle a. Saale an der Stre>e Jüterbog—Wittenberg der Halte- punkt Bülzig für den Personenverkehr eröffnet werden. Berlin, den 16. April 1896. Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts. Schulz.

Königreich Preufßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Gerichts - Assessor Berger in Bochum zum Amts-

richter daselbst zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den in die erste Pfarrstelle zu Strehlen berufenen bis- herigen Archidiakonus Alberß daselbst zum Superintendenten der Ry Strehlen, Regierungsbezirk Breslau, und y den bisherigen Superintendentur-Verweser, Pastor prim. Nowak in Groß-Wartenberg zum Superintendenten der Diözese Groß-Wartenberg, Regierungsbezirk Breslau, zu er-

‘nennen.

Finanz-Ministerium.

__Dem bei der Provinzial-Steuer-Direktion zu Berlin be- schäftigten Negierungs - Assessor Jhlo ist die Stelle eines s und Stempelfiskals bei dieser Behörde verlichen worden.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Theodor Wilhelm Cramer in Emden i} zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts A mit Anweisung seines Wohnsißes in Emden, ernannt worden. ;

Ministerium des Jnnern.

In den am 1. Oktober v. J. in Wirksamkeit getretenen ungarischen Ehegeseßen is die Verfüguig getroffen, daß Ausländer, welche in Ungarn eine Ehe {ließen wollen, sofern sie niht dur<h Dispens des Königlich ungarischen Justiz-Ministers davon befreit werden, den Nachweis zu erbringen haben, daß der beabsichtigten Eheschließung nach den Gesezen ihrer Heimath kein Hinderniß entgegensteht ; eine Ausnahme von dieser Regel findet nur hinsichtlich der Eheschließungen zwishen einem ungarischen Staats- angehörigen und einer Ausländerin statt, indem in diesen Fällen der alleinige Nachweis genügt, daß die be- treffende Ausländerin nah den Geseßen ihrer Heimath das zur Eheschließung vorgeschriebene Lebensalter erreiht hat und die erforderliche persönliche Fähigkeit besißt.

Durch den Erlaß meines, des Ministers des Junern, Herrn Amtsvorgängers vom 12. Juni 1879 (M.-Bl. de 1880 S. 2 und 3) ist bereits angeordnet, daß die Ertheilung von Bescheinigungen über das Nichtvorhandensein von Ehe- hindernissen durch die Ortspolizeibehörden zu erfolgen hat. Diese Vorschrift findet au< auf die Ehefähigkeits- oder Unbedenklichkeits - Atteste der in Ungarn eine Ehe eingehenden diesseitigen Staatsangehörigen Anwendung.

Nach den genannten Geseßen muß ferner die im Ausland zu shließende Ehe eines ungarischen Staatsangehörigen auch in Ungarn verkündet werden, falls nicht von der zuständigen ungarischen Verwaltungsbehörde Dispensation ertheilt wird. Für die in den Ländern der ungarischen Krone, mit Ausnahme von Kroatien und Slavonien, gemeindezuständigen ungarischen Staatsangehörigen erfolgt die Ausstellung der Bescheinigungen darüber, daß der Eingehung der Ehe nach den ungarischen Gesehen kein Hinderniß entgegensteht, dur<h das Königlich ungarische Justiz-Ministerium und zwar auf Grund der beizubringenden Bescheinigung des ungarischen N über das vorschriftsmäßig vollzogene Eheaufgebot, bezw. auf Grund des davon erhaltenen Dispenses. Die Nichtbeahtung dieser Vor- schrift hat nah ungarishem Rechte nicht die Ungültigkeit der Ehe, sondern nur die Bestrafung des betreffenden ungarischen Staatsangehörigen zur Folge.

Euer Hochwohlgeboren schen wir von Vorstehendem mit dem Ersuchen ergebenst in Kenntniß, gefälligst die Ortspolizei- behörden Jhres Bezirks entsprechend zu verständigen und die Jhnen unterstellten Standesbeamten mit den nöthigen Wei- sungen zu versehen.

Berlin, den 3. März 1896.

Der Justiz-Minister. Der Minister des Jnnern.

Jn Vertretung: Fn Vertretung : Nebe-Pflugstädt. Braunbehrens.

An die Königlichen Regierungs-Präsidenten.

Abschrift theilen wir Eurer Excellenz zur gefälligen Kenntnißnahme und weiteren Veranlassung ergebenst mit. Berlin, den 3. März 1896. Der Justiz-Minister. Der Minister des Junern. Jn Vertretung : In Vertretung : Nebe-Pflugstädt. Braunbehrens. An den Königlichen Ober-Präsidenten, Staats-Minister Herrn Dr. von Achenbach Excellenz, Potsdam.

Verfügung wie zu 3. An den Königlichen Herrn Ober-Staatsanwalt in Köln.

Abschrift erhalten Euer Hochwohlgeboren zur gefälligen Kenntnißnahme und Beachtung. Berlin, den 3. März 1896. Der Justiz-Minister. Der Minister des Fnnern. Jn Vertretung : Jn Vertretung : Nebe-Pfl ugstädt. Braunbehrens. An den Königlichen Polizei-Präsidenten Herrn von Windheim Hochwohlgeboren hier.

Haus der Abgeordneten.

Bei dem Hause der Abgeordneten ist der Hausinspektor Hartmann zum Kanzlei-Sekretär und Botenmeister und der ehemalige Vize-Wachtmeister Wiehr zum Hausinspektor er- nannt worden. i

Bekanntmachung.

Die sämmtlihen bisher no< ni<ht verloosten Schuldverschreibungen der 34%igen Staats-Anleihen der vormals freien Stadt Frankfurt vom 12. Mai 1846, 30. November 1848 und 1. Februar 1858 werden im Auftrage des Herrn Finanz-Ministers den Besißern zum 1. August 1896 mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge von diesem Tage ab bei der Königlichen Kreiskasse in Frankfurt a. M., bei der Königlichen Staatsshulden-Tilgungskasse in Berlin W. Taubenstraße 29 —, oder bet einer Königlichen Negierungs-Haupt- kasse zu erheben.

_ Die gekündigten Schuldverschreibungen werden vom Kündigungstermin ab niht mehr verzin t.

Die baare Rückzahlung der Kapitalbeträge erfolgt gegen Quittung und Rückgabe der Schulèverschreibungen mit den zugehörigen, am 1. August 1896 no< nit fälligen Zinsscheinen und zwar:

Reibe 1IT Nr. 5 bis 8 bei den Stücken Litt. E. und F. vom

12. Mai 1846, Reibe 111 Nr. 4 bis 8 bei den Stücken Litt. G. vom 30, No- vember 1848, Reihe IIl Nr. 7 und 8 bei den Stücken Litt. J. __ bruar 1858, nebst den Anweisungen zur Abhebung der Zinsscheine Reihe IV.

Der Betrag etwa fehlender, unentgeltli<h zurüdzugebender Zins- cheine wird vom Kapitale zurü>behalten. Dagegen werden neben den Kapitalbeträgen no< folgende Stückzinsen gezahlt werden:

bei den Stü>ken Litt. E. vom 12. Mai 1846 für die Zeit vom

1. Juli 1896 bis 31. Jult 1896,

bei den Stüd>en Litt. F. vom 12. Mai 1846 für die Zeit vom

1. Januar 1896 bis 31. Juli 1896,

bei den Stü>ken Litt. G. vom 30. November 1848 für die Zeit

vom 1. Oktober 1895 bis 31, Juli 1896, bei den Stüen Litt. J. vom 1. Februar 1858 für die Zeit vom 1. Dezember 1895 bis 31. Juli 1896.

Soll die Einlösung der gekündigten Schuldvershreibungen weder bei der Kreiskasse in Franffurt a. M. no< bei der Regierungs- Hauptkasse in Wiesbaden, sondern bei einer der anderen Kassen be- wirkt werden, so können die Effekten {hon vom 1. Juli 1896 ab diesen Kassen eingereiht werden, welche sie dem Unterzeichneten zur Prüfung vorzulegen haben und na< erfolgter Feststellung vom 1. August 1896 ab die Auszahlung bewirken.

Durch die gegenwärtige Nestkündigung wird das Verhältniß der in der 43. Verloosung gezogenen und dur< meine Bekanntmachung vom 17. März 1896 zum 1. Juli 1896 bezw. 1. Januar 1897 gekündigten Schuld- verschreibungen Litt. E. und F. der Anleihe vom 12. Mai 1846 nicht berührt, die bezeihnete Bekanntmachung be- hält vielmehr ihre volle Gültigkeit.

iesbaden, den 8. April 1896.

Der Regierungs-Präfident. In Vertretung : Freiherr von Reiswig.

vom 1. Fe-

Nichtamtliczes. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 17. April.

Seine Majestät der Kaiser und König hörten geftern Nachmittag im Großherzoglichen Schlosse zu Rarttrahe den Vortrag des Chefs des Zivilkabinets, Wirklichen Geheimen Raths Dr. von Lucanus. Heute Morgen arbeiteten Seine D mit dem Chef des Militärkabinets, General von Hahnke.

Zu den gestrigen Mittheilungen über die Reise Seiner Majestät des Kaisers von Wien nah Karlsruhe ist no<h nachzutragen, daß Seine Majestät auf der Durchreise in Stuttgart am Bahnhofe von Seiner Majestät dem König von Württemberg begrüßt wurden.

“Nach der Ankunst Seiner Majestät des Kaisers in Karls- ruhe fand, wie „W. T. B.“ berichtet, gestern Nachmittag um 1 Uhr im Großherzoglichen Residenzschlosse Frühstückstafel stait, an welher Jhre Königlichen Hoheiten der Groß- herzog und die Großherzogin von Baden, der Erb- großherzog und die anderen Mitglieder der Großherzoglichen Familie, der- preußishe Gesandte von Eisendecher, der Staats- Minister Dr. No>, der kommandierende General des XIV. Armee- Korps, General der Kavallerie von Bülow, der Chef des Militärkabinets, General von Hahnke und der Chef des Zivilkabinets, Wirklihe Geheim: Rath Dr. von Lucanus theilnahmen. Zu der Marschallstafel waren no<h weitere Einladungen ergangen; die Eingeladenen wurden Seiner Majestät dem Kaiser vorgestellt. Die Kapelle des 1. Badischen Leib - Grenadier - Regiments Nr. 109 führte die Tafelmusik aus. Abends besuchten Seine Majestät der Kaiser mit Seiner Königliden Hoheit dem es L Oper.

Die Abreise Seiner Majestät des Kaisers nah dem Jagd- hlosse Kaltenbronn is wegen des im dortigen Jagdrevier liegenden hohen Schnees verschoben worden. Seine Majestät verbleiben auh heute no< in Karlsruhe.