1896 / 92 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R T E E

E ee R D Es fair nete «naar t mie eem eo ir L E Mt r REAS " Pemt ra manne

- zerlegt ift.

| Wattensecheid. Haudelsregister

Das Grundkapital beträgt Siebenhundertfünfzig- tausend Mark und ift eingetheilt in Siebenhundert- fünfzig Aktien über je Tausend Mark, auf den In- haber kautend, in zwei Serien, die eine von Nr. 1 bis 400, die andere von Nr. 1 bis 350 Serie A.

idt g den 13. April 1896.

er Landgerichts-Sekretär: Herbig.

Torgau. BebouutmaGung, [4205]

In unser Gesellschaftsregister is heute bei der unter Nr. 57 eingetragenen Aktiengesellschaft ¡(Torgauer Baunk‘“‘ vermerkt worden, daß auf

rund des Beschlusses der Generalversammlung vom 2. März 1896 das Grundkapital um 100 000 4, also von 400 000 A auf 500 000 M, erhöht und in 100 auf den Inhaber lautende Aktien von je 1000 4

Torgau, 13. April 1896. Königliches Amtsgericht.

N

Varel). Amtsgericht Varel. Abth. L. [4206] In das Handelsregister Seite 72 Nr. 163 ift heute zur Firma: Bruns & Kumm, Siß: Varel, eingetragen: er Mitinhaber der Firma, Fabrikant Georg Ehlert Kumm, is aus dem Geschäft seit dem 1. April d. J. ausgetreten.

Der Fabrikant Thees Bruns in Varel führt das Geschäft unter Uebernahme der Aktiva und Passiva für alleinige Nehnung in Varel und Schnellmanns- hausen weiter als alleiniger Inhaber. Die Firma bleibt unverändert.

1896, April 11.

Kléybold t.

[4211] des Königlichen Amtsgerichts zu Wattenscheid.

Die unter Nr. 85 des Firmenregisters eingetragene De Witwe Joh. Schulte Kemna (Firmen- nhaber Wittwe Johann Schulte Kemna, Ottilie, O, Une, zu Leithe) ist gelösht am 11. April

In unser Firmenregister ist unter Nr. 100 die irma L. Schulte-Kemna zu Leithe bei Watten- dheid und als deren Inhaber der Guts- und Brennerei- esißer Laurenz Schulte-Kemna zu Leithe am 11. April

1898 eingetragen. / |

Die dem Laurenz Schulte-Kemna zu Leithe für die

Firma Witwe Joh. Schulte Kemna daselbst ertheilte, unter Nr. 11 des Prokurenregisters einge- tragene Prokura ist am 11. April 1896 gelöscht.

Wesel. Handelöregifter [4209] des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Bei der unter Nr. 211 des Gesellschaftsregisters

eingetragenen Firma:

„Niederlage der Cigarren und Tabaksfabrik

von J. Neumanu aus Berlin“

ist am 10. April 1896 Folgendes eingetragen :

Der Kaufmann Berthold Neumann zu Berlin ist am 1. Januar 1896 als Gesellschafter eingetreten. A Vertretung der Gesellschaft sind nur die

Gesellschafter Hans Friedländer und Berthold Neu-

mann, jeder allein, berechtigt.

Wesel. Handelsregifter [4210] des Königliehen Amtsgerichts zu Wesel. In _ unser Gesellschaftsregister i unter Nr. 280 die Kommanditgesellshaft „Cement - Waaren- abrik Merkur, Müller u. C°““ mit dem iße in Hardt, Gemeinde Gahlen, und dem Be- merken eingetragen, daß persönlich haftender Gesell- schafter der Kaufmann Hermann Müller daselbft ift.

Wesel, den 10. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Wesel. Handelsregister [4208] des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. Der Kaufmann Friedrih Kühnen zu Wesel hat für seine zu Wesel bestehende, unter der Nr. 696 des Firmenregisters mit der Firma Friedrich Kühnen Sohn eingetragene Handelsniederlassung eine Chefrau Johanna, geb. Nagel, zu Wesel als rokuristin bestellt, was am 10. April 1896 unter

Nr. 231 des Profkurenregisters vermerkt ift.

Westerland. [4207]

Die im hiesigen Gesellschaftsregister unter Nr. 2/213 eingetragene Aktiengesellschaft auf Sylt :

Sylter Dampfschifffahrt-Gesellschaft“/ hat in ihrer ordentlihen Generalversammlung vom 19. März 1896 neue Statuten angenommen.

Dieselben sind, insoweit sie Abänderungen der bis- herigen „revidierten Statuten vom 28. März 1888“ enthalten, zum diesgerihtlihen Handelsregister an- erradti und in dasselbe am heutigen Tage einge- ragen.

uf Grund Beschlusses derselben Generalver- sammlung und erfolgter Anmeldung zu dem bezeich- neten Handelsregister ist in solhes am selben Tage (heute) ferner eingetragen :

Das statutengemäß ausgeshiedene Vorstandsmitglied Restaurateur Erich Eschels in Westerland ist in gleiher Eigenschaft wiedergewählt worden.

Als Mitglieder des Aufsichtsraths sind wieder- gewählt :

1) Landmann Jens Boysen in Wenningstedt,

2) Zollkontroleur a. D. Ludwig Janssen in \terland,

3) Korbmacher Friedrih Wünschmann daselbst.

Westerland, den 13. April 1896.

Königliches Amtsgeriht Tinuum, zur Zeit in Westerland.

[4212] rs i} bei der Tel R liacaa Dyckerhoff «& Widmann Siß Karlsruhe mit einer von Amöneburg nah Biebrich verlegten Zweigniederlassung, sowie einer folhen in St. Jobst bei Nürnberg und Kosse- baude bei Dresden) eingetragen worden, daß die dem Heinri<h Magens ertheilte Prokura erloschen ist.

Wiesbaden, den 14. April 1896.

Königliches Amtsgericht. VII.

Genossenschafts - Negister.

Ansbach. [3888] Darlehenskassenverein Westheim.

In der Generalversammlung vom 9. April 1896

wurden ftatt der ausscheidenden Vorstandsmitglieder

Zeichert, Rosenbauer und Ottenwalter gewählt :

Wiesbaden. Bekanntmachun è Bei Nr. 307 des Prokurenregitte

als Beisißer: Friedri Held und Michael Wucherer, sämmtli esapowén von Westheim. Ansbach, den 13. April 1896. K. Landgericht. Kammer f. H.-S. (L. 8.) Kapp, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Christburg. Bekanntmachung. [4216]

In unser Genossenschaftsregister ist heute die durch Statut vom 8. April 1896 errihtete Genossenschaft unter der Firma: „Pferdezuchtgenosseunschaft zu Vaumgarth ciugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Baumgarth eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung von zur Zucht ge- eigneten De>khengsten mit dem Zuchtziel: „Züchtigung eines kräftigen Arbeitspferdes"“. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter deren Firma, unterzeichnet von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern dur die „Elbinger Zeitung“, und falls diese eingeht, bis die Generalversammlung cin anderes Blatt bestimmt, dur<h den „Deutschen Reichs-Anzeiger“. Zeichnungen für die Genossen- schaft als Willenserklärungen de ldebén in der Weise, daß zu der Firma mindestens 2 Vorstandsmitglieder ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Julius Broeske, Gustav Schwartz, beide in Baumgarth und Emil Günther in Heiligenwalde. l

Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Chriftburg, den 10. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Durlach. BSBefanntmachung. [4213] Nr. 4131, Zufolge Verfügung vom Heutigen wurde in das Genossenschaftsregilter bei O.-Z. 16 Band [I als Fortseßung von O.-Z. 8 „landwirth- schaftlicher Konsumverein und Absatzverein Weingarten, e. G. m. u. H.,““ eingetragen, daß an Stelle des aus dem Vorstande geschiedenen Heu- händlers Jakob Hartmann von Weingarten Bürger- Moe Franz Zeh von da zum Direktor gewählt wurde.

Durlach, 11. April 1896.

Großh. Mat Amtsgericht. iez.

Frankenthal, Pfalz. Bekanntmachung.

Betreff : Spar- uud Darlehnskasse, einge-

tragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht, mit dem Sitze in Wattenheim.

In der Generalversammlung vom 22. JIanuar 1896 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands- mitgliedes Karl Herrmann der Sattler Daniel Hepp in Wattenheim in den Vorstand gewählt. Das Vorstandsmitglied Friedri<h Vtann wurde zum Di- rektor und das Vorstandsmitglied Konrad Scheuer zum Stellvertreter des Direktors bestellt. Frankenthal, den 15. April 1896.

Königliche Landgerichts\chreiberei. Teutsch, Königlicher Ober-Sekretär.

Hainichen. [4215]

Auf dem die Genossenschaft unter der Firma: ¡„„Landwirthschaftliche Handelsbank zu Hai- nichen, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ betreffenden Fol. 1 des Genofsenschaftsregisters für das unterzeihnete Amts- gericht ift heute verlautbart worden, daß Herr Her- mann Leonhardt in Hainichen infolge Ablebens aus dem Vorstande ausgeschieden und der Handels\{ul- direktor Herr Ewald Püschel in Hainichen in den Borstand eingetreten ift.

Hainichen, den 14. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Feine.

[4296]

Homburg v. d. Höhe. [4214] Vekauntmachung,

An Stelle der ausgeschiedenen Borstandsmitglieder CGberhard Ried und Johann JIeckel sind Adam Färber und Eberhard Quirin in den Vorstand der Spar- und Darlehuskasse eingetragenen Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Ober- ursel in der Generalversammlung vom 19. Januar 1896 gewählt worden, was in unser Genossenschafts- register heute eingetragen worden ist.

Hombuxg v. d. Höhe, 13. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1.

Körlin. Bekanntmachung. [4218] Nach Statut vom 20. März 1896 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Ländliche Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Genosfssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht,“ mit dem Sitze in Petershagen gebildet und heute in das Genossenschaftsregister eingetragen. : Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zweke: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ibren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, weshalb au<h Nichtmit- glieder Spareinlagen machen können.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweier a U eeS durch das Kolberg-Körliner Kreisblatt und, falls dieses eingeht, bis zur nähsten Generalversammlung dur ten Deutschen Reichs-Anzeiger. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni. ie Hasft- summe beträgt 250 #4 für jeden erworbenen Ges<häfts- antheil. Die höchste zulässige Zahl der Ge|chäfts- antheile beträgt „fünfundzwanzig“.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: :

Eigenthümer August Kath, Pastor Nobert Kaliebe und Rentengutserwerber Franz Schroeder, sämmtlich in Petershagen.

Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften zweier Vorstandsmitglieder beigefügt werden. Zwei Vor- standsmitglieder können re<tsverbindli< für die Ge- nossenschaft zeihnen und Willenserklärungen abgeben.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Körlin a. P., den 10. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Körlin. Bekauntmachung. [4217]

A Statut vom 12. März 1896 wurde eine Genossenschaft unter der Firma „Ländliche Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Genofseu-

als Borsteher : Christian Oberhauser,

schaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem

Siy in Steruin gebildet und beut in das Genofsen- schaftsregister eingetragen.

Gegenstand ves Unternehmens ist der Betrieb eines- Spar- und Darlehnskassengeshäftes zum Zweke:

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb ; 2) der Erleichterung der Geldanlage und örderung des Spasinns, weshalb auch ihtinitglieder Spareinlagen machen können.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma mit der Ünterzélebaüna zweier Vorstandsmitglieder durh das Kolberg-Körliner Kreisblatt, und falls dies eingeht, bis zur nâä<hsten Generalversammlung dur< den Deutschen Reichs-Anzeiger. i

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni. Die Haftsumme beträgt 250 Mark für jeden erworbenen Geschäftsantheil. Die höchste zu- lässige Zahl der Geschäftsantheile beträgt „fünf und zwanzig“. /

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Richard Bötther, Gemeindevorsteher in Sternin, :

2) Wilhelm Müller, Pastor in Reselkow,

3) August Reinke, Eigenthümer in Reselkow.

Der Vorstand zei<net für die Genossenschaft in der Weise, daß der dave die Unterschriften zweier Vorstanèsmitglieder beigefügt werden. Zwei Vor- standsmitglieder können re<tsverbindli< für die Genossenschaft zei<hnen und Willenserklärungen ab- geben. Die Einsicht der Liste der Genossenschaft ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Körlin a. Pers, den 11. April 1896.

Königliches Amts8gericht. Landsberg, Warthe. [4220] Bekanntmachung.

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 5 „Spar- und Darlehnskasse zu Lorenzdorf eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eingetragen worden :

Die Genossenschaft ist dur Beschluß der General- versammlung vom 22. Februar 1896 aufgelöst.

Zu Liquidatoren sind bestellt die Bauergutsbesißzer Otto Wilke und August Schwierzke in Lorenzdorf.

Landsberg a. W., den 11. April 1896.

Königliches Amtsgericht

Lanäshut. Befanntmachung. [4256]

Am 22. Mârz 1896 ist mit dem Siße in Neu- hausen die am Heutigen in das Genossenschafts- register Ziffer 28/11 eingetragene Genossenschaft „„Darlehenskafsenverein Neuhausen ceinge- tragene Genofsseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ errihtet worden.

Gegenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinsamer Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfond zur Förderung der Wirthschaftsver- hältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezei<hnet dur< den Vor- steher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsrathes in der Verbandskundgabe des bayer. Landesverbandes.

Nechtsverbindliche Willengerklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur< den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Bei Anlehen von 500 # und darunter genügt die Unterzeihnung dur< zwei vom Vor- stande bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geld- belegen ist außerdem die Unterschrift des Rechners erforderlich.

In den Vorstand wurden gewählt :

1) Xaver A>staller, Wirth in Neuhausen, als Bereinêsvorsteher, 2) Georg Holzner, Bauer in Langwies, als dessen

Stellvertreter,

3) Johann Kreitmeier, Bauer in Oberneuhausen, 4) Franz Xaver Scharf, Bauer in Oberneu- haufen, 5) Georg Kindsmüller, Bauer in Aich.

Die Einsicht der Liste ter Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Am 11. April 1896.

Kgl. Landgericht Landshut. (E S9 Micha helles.

Lemgo. [4219] Auf Grund des überreichten Statuts vom 6, April 1896 hat si< in Brake, Bauerschaft Brake, ein Konsum-Verein unter der Firma : „Consum - Verein Germania“ eingetragene Genofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht

zu Brake gebildet, welher seinen Siß im Brake hat.

Zwe> des Unternehmens ist, den Genossen unver- fälschte Lebenêmittel von guter Qualität zu verschaffen, sowie den Bedarf an Bier, Wein, Kaffee, Brannt- wein und Liqueuren aller Art anzuschaffen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

der Zigarrenmacher Wilhelm Baer in Brake als Vorsitzender,

dessen Stellvertreter Viehwärter Eduard Roggen- bu> in Brake,

der Zigarrenmacher August Tasche in Brake als Schriftführer,

der Kaufmann August Knhlemann in Brake als dessen Stellvertreter und als Ne<hnungsführer und Konsum-Verwalter.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen werden unter der Firma des Konsum- Vereins erlassen, von dem Vorstande unterzeichnet und einmal in die „Lippishe Post" eingerü>kt, auch im Geschäftslokal auêgehangen.

Die Zeitdauer der Genossenschaft is eine unbe- e, die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt

M

Die Eintragung der Genossenschaft in das Ge- non a oregister ist heute erfolgt.

Die Liste der Genossen kann während der Dienst- stunden der Gerichtsschreiberei von Jedermann hier eingésehen werden.

Lemgo, den 13. April 1896.

Fürstliches Amtsgericht. 11. (Unterschrift.)

ebengenannten

Münden. [4250]

Bei der Spar- und Darlehnskafse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Uschlag ift heute in das Genofssen-

schaftsregister eingetragen:

An Stelle des ausgeschiedenen Carl Beumler | Friedrih Schäfer zu Usdlag

der A>kermann Heinri zum Vorstandsmitgliede gewählt. Münden, den 11. April 1896.

Königliches Amtsgericht. X.

Münsingen, [4251] K. Württ. Amtsgericht Münfingen, Bei der Genossenschaft für Leineweberei, ein, getragenen Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Laichingen, ist heute in das Ge, Ia rem r eingetragen worden : ur< Beschluß der Generalversammlung vom 28. Oktober 1891 ist an Stelle des weggezogenen r , 0 ges ih Mak Heinrich Hiller, Gemeindepfleger von R zum Vorsiyenden des Vorstandes gewählt worden. Den 12. April 1896. Buob, H.-R.

Oppenheim. [4294]

In unser Genossenschastsregister wurde heute ein, getragen: 1) das Statut vom 12. April 1896 des „Landwirthschaftlichen Konsumverein, einge, tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem t zu Dalheim. Gegen- stand des Unternehmens ist gemeinschoftliher Ein: kauf von Verbrauchsftoffen und Gegenständen deg landwirthschaftlichen Betriebes, sowie gemeinschaft, liher Verkauf landwirthschaftliher Erzeugnisse, Die von der Genofsenshaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit. gliedern, in der Deutschen landwirthschaftlichen Genossenschaftsyresse aufzunehmen. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Eenossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll, Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die A zu der Firma der Genossenschaft ihre

amensunterschrift beifügen. 2) Der Vorstand besteht aus: Georg Rupp 111., Adam Uhl, Martin Biedert I1., ämmtlih in Dalheim. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Oppeuheim, den 15. April 1896.

Großh. Amtsgericht. Da pper.

Reutlingen. : [3242]

In das hiesige Genossenschaftsregister Band 11] Bl. 43 if zu Nr. 11, Darlehen®skassenverein Sonau, E. G. m. u. H. in Honan, heute ein- getragen worden, daß in der Generalversammlung vom 20. Dezember 1895 an Stelle des gestorbenen Vorstandsmitglieds Johann Martin Bli>kle der Schmied Andreas Kazmaier in Honau in den Vor- stand gewählt wurde.

Den 3. April 1896.

K. Württ. Amtsgericht zu Reutlingen, Oberamtsrichter Ruf f.

SO0CsSt,. [4252] In unser Genossenschaftsregister unter Nr. 13 if eingetragen: : Firma der Genossenschaft: Obstverwertunugs Genossenschaft Soest in Westf. eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu

Soeft.

Verhältnisse der Genossenschaft: Das Gesellschafts: \tatut ift vom 31. März 1896 datiert. Der Gegen- stand des Unternehmens is die Verwerthung und ergiebige Ausnußung von Obst und Beeren. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 500 M

Die zeitigen Mitglieder des Vorftandes, welcher aus 3 Mitgliedern besteht, sind:

Wilhelm von Köppen jun., Louis Andernach, Gustav Schulenburg, sämmtlih zu Soest.

Die Willenserkärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in dem Soejster Kreisblatt und dem Soester Anzeiger.

Der Genossenschaftsvertrag befindet sih Seite 6 der Akten. /

Eingetragen zufolge Verfügung vom 13. April 1896 am 13. April 1896.

Die Liste der Genossen liegt während der Dienst- stunden Jedermann zur Einsicht offen.

Soeft, den 13. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Werner.

Waläbröl. Befanntmachung. [429%]

Laut Statut vom 16. Februar 1896 B zu Lichten- berz unter der Firma „Landwirthschaftliche Eiun- und Verkaufsgenofseuschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ eine Genossenschaft behufs gemeinshaftlihen Einkaufs von Verbrauchs\toffen und Gegenständen des land- wirthschaftlihen Betriebs, gemeinschaftlichen Ver- faufs landwirthschaftliher Erzeugnisse errichte? worden. Die Haftsumme beträgt 50 4

Der Vorstand besteht aus den Mitgliedern :

1) Wilhelm Kappenstein, A>erer zu Lichtenberg,

als Direktor,

2) Johaun Zielenba<h junior, Landwirth zl

Hemmerholz, als Stellvertreter des Direktors,

3) H. Hüngsberg, Lehrer zu Lichtenberg, alé

Rendant,

4) Wilhelm Reuber, Landwirth zu Lichtenberg, von denen je 2 unter Beifügung ihrer Nament- unterschrift zu der Firma für die Genossenschaft rehtt- verbindlich zeichnen. i i

Oeffentlihe Bekanntmahungen sind in diefer Form in der Waldbröler Zeitung aufzunehmen Beim Eingehen dieses Blattes haben dieselben în der Zeitschrift des landwirthschaftlichen Vereins für Rheinpreußen zu erfolgen, bis die Generalversam [lung darüber neu eler Die Liste der Genossen kann während - der Dienststunden des Gerichts cln gesehen werden.

Waldbröl, den 13. April 1896.

Königliches Amtsgericht. T.

Waläshut. y [as

Nr. 7670. Zum diesseitigen Genossenschaftsregi G Band 111 O.-Z. 41 „Vorschust-Verein Waldöhu eingetragene Genossenschaft mit beschrän Haftpflicht““ wurde eingetragen:

Fn der Vereinêversammlung vom 29. März 1890 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Direktors Heinrich Stüßle dahier Stadtrehner Rudolf Bayer von hier als Direktor in den Vorstand gewählt.

Waldshut, den 8. April 1896.

Gr. E: ut.

Wiesbaden. Befanutmachung. [4253] In unser Senossenschaftsregister is Heute bei Nr. 11 „Allgemeiner Vorschufe- und Spar- fassen - Verein zu Wiesbaden, Age agene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ auf Grund der Beschlüsse der Generalversammlung vom 18. März 1895 und 21. März 1896 eingetragen worden, daß die Genossenschaft si<h vom 1. April 1896 ab in eine solche mit beschränkter Haftpflicht ® imgewandelt hat, daß die Firma „Allgemeiner Vorschuß- und Sparkassen-Verein, CagOrageue Genofsenshaft mit beschräukter Haftpflicht“ lautet und die Haftsumme 500 A beträgt. Wiesbaden, den 31. März 1896. Königliches Amtsgericht. VII.

Wittlich, [4255]

G. R. Nr. 12/1. In unfer Genossenschaftsregister ist heute die dur< Statut vom 14. März 1896 unter der Firma: „Uerziger Spar- und Dar- lehnskafsenverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ gegründete Ge- nossenschaft mit dem Siße zu Uerzig eingetragen worden :

Gegenftand des Unternehmens ift:

1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Ein- rihtungen zu treffen, namentli die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemein- schastlid)er Garantie zu beschaffen, besonders au müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen,

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglieter“ anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds foll ftets, au< na< Auflösung der Ge- nossenshast, den Mitgliedern des Vereinsbezirks er- halten bleiben.

Die von der Genossenschaft zu erlassenden Be- kanntmachungen ergehen unter der Firma dec Ge- nossenschaft, sind, wenn sie re<tsverbindlihe Erklä- rungen enthalten, von dem Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern, in anderen Fällen von dem Vereinsvorsteher zu unter- zeihnen und in dem landwirthscaftlihen Genossen- shaftsblatte zu Neuwied zu veröffentlichen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzer erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung dur den Bereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein rehtsverbindli< zu machen. :

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Peter Joseph Berres, zuglei

steher,

2) Kaspar Selbach, zugleih Stellvertreter des

Vereinsvorstehers,

3) Benedikt Schenk,

4) Emil Albert,

5) Karl Hub. Berres, alle zu Uerzig.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Wittlich, den 9. April 1896.

Königliches Amtsgeriht. Abth. 11. Peipers, Amtsrichter.

Vereinsvor-

Zweibrücken. [4257]

Höchener Darlehnskafsenverein, eingetr. Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht, in Höchen. Vorstandsveränderung. Ausgeschieden: Josef Vmlor, Peter Hennes, Johann Schulz VI. Neu- ewählt: Peter Schulz VII., Peter Nikolaus Hans, Jakob Durang, pensionierte Bergleute in Münchwies.

Zweibrücken, 13. April 1896.

Der Gerichts\chreiber des Kgl. Landgerichts : Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Zweibrücken. [4258] Konsumverein Brücken, eingetr. Genossen- schaft mit unbeschr. Haftpflicht, in Brücken. Vorstandsveränderung. Ausgeschieden : Josef Schneider. Neugewählt: Ludwig Lauer, Bergmann in Brü>en. Zweibrü>en, den 13. April 1896. Der Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts : Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Zeichen- Register. Neichsgeseiz vom 30, November 1874,

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aachen. [4010] Als Marke ift gelösht das unter Nr. 319 zu der irma Steph. Beißel sel. Wwe & Sohn in achen laut Bekanntmahung in Nr. 130 des

Deutschen Reichs-Anzeigers von 1888 für Nadel-

fabrikate aller Art eingetragene Zeichen. Aachen, den 13. April 1896. :

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Königl. Amtsgericht x

zu Berlin, Abtheilung 89 Ux...

Berlin, den 8. April 1896. Na Uebertragung in die Zeichenrolle des Kaiser-

lihen Patentamts sind hier als Marken gelöst : das unter Nr. 283 zu der B 8 Ra- i>e in Berlin laut Bekanntmahung in Nr. 84 des „Deutschen Reichs - Anzeigers" von 1876 für sämmtliche Luxuspapier-Artikel eingetragene Zeichen, 2) das unter Nr. 484 zu der Firma Treu «& Nuglisch in Berlin laut Bekanntmahung in r. 87 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1879 gr rorslimerien und Toilettenseifen eingetragene es) das unter Nr. 581 zu der Firma Franz <warzlose vormals A. Thieme « Co in

[2460]

| Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 297 des „Deut- t N w

hen Reichs - Anzeigers“ .von 1880 für Parfümerien, Toilettenseifen, Droguenwaaren, Farben, Kartons, Flacons und Verpa>ungen für dergleichen Artikel e ZOED)

: as unter Nr. 648 zu der Firma J. F. Kalbe in Berliu laut Bekanntmachung in 517 des

„Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1882 für Musik- Instrumente eingetragene Zeichen,

9) das unter Nr. 765 zu der Firma Chemische Fabrik Herrmann Lubszynski, später geändert in Chemische Fabrik Herrmann und Adolf Lubszynuski, in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 28 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1884 für <emishe Präparate, insbesondere Metallputz- pomade, Lederappretur, Lederlae, Lederkonservierungs- prâparate und Tinten eingetragene Zeichen,

6) das unter Nr. 916 zu der Firma Jünger «& Gebhardt in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 92 des „Deutschen Reichs - Anzeigers" von 1886 für Parfümerien eingetragene Zeichen,

7) das unter Nr. 969 zu der Firma Vereinigte Verlin-Fraunkfurter Gummiwaaren-Fabriken in Verlin laut Bekanntmahung in Nr. 291 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1886 für Gummi- und Guttaperha-Waaren eingetragene Zeichen,

8) das unter Nr. 970 zu der Firma einze «& Blanertz in Berlin laut Belcantiioatine in Nr. 261 des „Deutschen Reichs - Anzeigers“ von 1886 für Stahlfedern eingetragene Zeichen,

9) das unter Nr. 1004 zu der Firma M. Seilwig in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 24 des „Deutschen Neichs-Anzeigers“ von 1887 für Ver- bandstoffe ae Zeichen,

10) das unter Nr. 1057 zu der Firma P. Mar- zillier in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 139 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1887 für Wringmaschinen eingetragene Zeichen,

11) das unter Nr. 1123 zu der Firma Actien- Vrauerei Friedri<shain in Berlin laut Be- kanntmachung in Nr. 17 des „Deutschen Neichs- Anzeigers“ von 1888 für Biere eingetragene Zeichen,

12) das unter Nr. 1125 zu der Firma Heintze «& Blanertz in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 36 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1888 für Stablfedern eingetragene Zeichen,

13) das unter Nr. 1146 zu der Firma E. Haeckel in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 97 des

„Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1888 für Lampen eingetragene Zeichen,

14) das unter Nr. 1160 zu der Firma M. Micha in Verlin laut Bekanntmachung in Nr. 130 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1888 für Krebse und Krebskonferven eingetragene Zeichen,

15) das unter Nr. 1206 zu der Firma Mün- hener Malzbierbrauerei Castuer & Co., sväter geändert in Münchener Malzbierbrauerei Christoph Groterjahn, in Berlin laut Bekannt- machung in Nr. 285 des „Deutschen Reichs-An- zeigers“ von 1888 für Biere eingetragene Zeichen,

16) das unter Nr. 1296 zu der Firma Franz Schwarzlose vormals A. Thieme «& Co. in Berlin laut Bekanntmahung in Nr. 298 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1889 für Parfums eingetragene Zeichen,

17) die unter Nrn. 1459, 1462, 1463, 1464 und 1465 zu der Firma Theyer & Hardtmuth in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 75 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1891 für Papier und Papierfabrikate aller Art eingetragenen Zeichen,

18) das unter Nr. 1547 zu der Firma Emanuel Meyer in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 286 des „Deutschen Neichs - Anzeigers“ von 1891 für Leder eingetragene Zeichen,

19) das unter Nr. 1548 zu der Firma Lindenau «& Pincsohn in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 292 und 303 des „Deutschen Neichs-Anzeigers“ von 1891 für Wolle beziehungsweise für wollene Garne eingetragene Zeichen,

20) das unter Nr. 1551 zu der Firma Fabrik bygienisher Praeparate Felix Meyer in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 286 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1891 für hygienische Präparate cingetragene Zeichen,

21) das unter Nr. 1611 zu der Firma Welke «& Kreutiger in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 119 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1892 für Liqueure eingetragene Zeichen,

22) das unter Nr. 1684 zu der Firma Ferd. Ashelm in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 18 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1893 für Formulare, Kalender, Geschäftsbücher, Schul- und Schreibebücher, Dru>kschriften, Papier, Schreib- und Zeichenmaterialten eingetragene Zeichen,

23) das unter Nr. 1711 zu der Firma Wolff «& Glaserfeld in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 78 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1893 für Herrenwäsche eingetragene Zeichen,

24) das unter Nr. 1722 zu der Firma Dr Graf «& Comp. in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 101 des „Deutschen Neichs-Anzeigers*“ von 1893 für Dr. Graf’she Schuppenpanzerfarbe und andere hemis<-te<nis<e Artikel eingetragene Zeichen,

25) das unter Nr. 1801 zu der Firma Franz Schwarzlose vormals A. Thieme « Co. in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 252 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1893 für Droguen, Chemikalien und Parfümerien und hemis<h-te<nis<he Präparate eingetragene Zeichen, |

26) das unter Nr. 1864 zu der Firma A. F. Dingliuger in Berlin laut Bekanntmachung in Nr, 93 des „Deutschen Reichs - Anzeigers“ von 1894 für Garne und Waaren der Textil - Branche eingetragene Zeichen,

27) die unter Nrn. 1897, 1898 und 1899 zu der Firma M. E. Philipp in Berlin laut Bekannt- machung in Nr. 163 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1894 für Gummischuhe und Turns{huhe eînge- tragenen Zeichen, ;

28) das unter Nr. 1924 zu der Firma C. G. Bruchmüller in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 235 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1894 für Mühlen- und Chokoladen - Fabrikate, sowie für Kolonialwaaren eingetragene Zeichen.

Königl. Amtsgericht T [3495] Abtheilung 89 Al]. Berlin, den 13. April 1896. Als Marke is gelös<t das unter Nr. 920 zu der irma Hermann Hurwißz & in Berlin aut Bekanntmachung in Nr. 92 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" von 1886 für Tactograpen und Tachographen-Utensilien eingetragene Zeichen.

Berlin. zu Berlin.

Berlin. Königl. Amtsgericht L 4011 zu Berlin. Abtheiluug 89 Ax. A Verlin, den 14. April 1896.

Als Marke if gelös<t das unter Nr. 1693 zu der

ema Marcusson & Kirstein in Berlin laut

Bekanntmachung in Nr. 36 des „Deutschen Reichs-

Anzeigers“ von 1893 für Kurz- und Bijouterie- waaren eingetragene Zeichen.

Bonndorf. [4312]

Ier: 2745. Unterm Heutigen wurde der Eintrag im Zeichenregister vom 2. Juli 1888, mechanische Baumwollzwirnerei in Mühliugen, O.-Z. 115 des Firmenregisters. gelöst.

Bonndorf, 11. April 1896.

Gr. Amtsgericht. Schmieder. Einbeck. [4314]

Als Marke ift gelös{<t das unter Nr. 2 zu der ia Oskar Andrae in Rellichausen laut

ekanntmachung in Nr. 147 des Deutschen Reichs- gers von 1885 für Papierfabrikate eingetragene

eichen.

Einbe>>, den 11. April 1896.

Königliches Amtsgericht. T.

Guben. i [4009] __ Als Marke ist na< Ablauf von über zehn Jahren seit der Eintragung des Zeichens von Amtêwegen gelös<t das unter Nr. 3 zu der Firma W. Wolf in Guben laut Bekanntmachung in der dritten Beilage zu Nr. 36 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1876 für glatte s{<warze Tuche eingetragene strablenartige Stern- Zeichen.

Guben, den 10. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Leipzig. [3733]

Als Marken sind gelös<{t :

1) die unter Nr. 1840 bis 1842 für die Firma A. Hottot & Cie: zu Paris laut Bekanntmachung in Nr. 64 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom Jahre 1876 für pharmazeutische Produkte eingetra- genen Zeichen,

2) das unter Nr. 2293 für die Firma W. W. Gould «& Sons zu Feckenham Mills bei Neddith in England laut Bekanntmachung in Nr. 263 des „Deutshen Reichs - Anzeigers“ vom Jahre 1876 für Rähnadeln 2x. eingetragene Zeichen,

3) das unter Nr. 3657 für die Firma Aktie- bolaget Separator zu Sto>holm laut Be- fanntmahung in Nr. 74 des „Deutshen Neichs- Anzeigers" vom Jahre 1886 für Dampfmaschinen 2c. eingetragene Zeichen.

Leipzig, den 9. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung [l b. Steinberger.

Mülhausen, Els. [4311]

Als Marke ift gelös{t das unter Nr. 2 zu der Firma Schlumberger lls & Cie in Mülhausen laut Bekanntmachung in Nr. 157 des Deutschen Reichs-Anzeigers vom Jahre 1875 für Textilprodukte eingetragene Zeichen.

Mülhausen, den 2. April 1896.

Der Landgerichts-Sekretär: Koeßler.

Remscheid. [4313]

Als Marke ift gelös<t das unter Nr. 234 zu der Firma Paul MilchsaŒÆ zu Nemscheid-Blieding- ausen laut Bekanntmachung in Nr. 1 des Deutschen teihs-Anzeigers von 1885 für Stahl und Stahl- waaren eingetragene Zeichen.

Nemscheid, den 14. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[4103] Konkursverfahren.

Neber das Vermögen des Kolonialwaaren- händlers Joseph Jansen in Aachen wird heute, am 14. April 1896, Nachmittags 4 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dorne- mann zu Aachen wird zum Konkursverwalter er- nannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht sowie Anmeldefrist bis zum 6. Mai 1896. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin werden auf den 13, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 23, anberaumt. h

Aachen, den 14. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. (gez.) Dilthey. Beglaubigt: (L. S.) Berger, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts,

[4108] Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Selterswafsserfabri- kfauten und Bierhäudlers Emil Hermann Rees íúInhabers der Firma Hermann Hoyer zu

rnstadt wird heute, am 15. April 1896, Vor- mittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Koch zu Arnstadt wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 9. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf den 12. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 28, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- mafse gehörige Sade in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auferlegt, vou dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befries» digung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 12. Mai 1896 Anzeige zu machen. Arnstadt, den 15. April 1896.

Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht, 11. Abtheilung. (gez.) L. Hartmann. Nach $ 103 der Konk.-Ord. veröffentlicht. Arnstadt, den 15. April 1896. Der Gerichtsschreiber des Fürstl. Amtsgerichts, 11. Abtheilung: Trommler, Sekretär.

[4054 Rana ane Ueber das Vermögen des Lee I FIES schaftsbefizers Erust Paul Wagner in Kuunersdorf wurde heute, am 15. April 1896, Vormittags $9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Es Donat in Leubsdorf. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. April 1896. Anmeldetermin: 12. Mai 1896. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin : 20. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. E Der Gerichts\chreiber des Königl. Sächs. C Augustusburg : Schöne.

[4058] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Arthur Haase in Bernburg, Inhaber der T M. Arthur Haase in Bernburg, is heute, am 14. April 1896, Nachmittags 6 Ühr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Wilhelm Oppermann in ta ag Offener Arrest mit An- zeige- und Anmeldefrist bis 23. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 13, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 8. Juni 1896, Vormittags 102 Uhr.

Bernburg, den 14. April 1896.

(L. 8.) < midt, Bureau-Assistent,

als Gerichts\{reiber Herzogl. Amtsgerichts.

[4109] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Landwirths Johannes B Steuernagel in S M Se ges wird eute, am 15. April 1896, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Der Sparkasserehner G. Weiß in Herbstein wird zum Konkursverwalter ernannt. Gläubigerversammlung Dienstag, den 19, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Kon- kursforderungen sind bis zum 12, Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 19, Mai 1896.

Großherzoglihes Amtsgericht zu Herbstein.

[4076] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Friedrich Romeyke hier, Baderstraße Nr. 18/20, ist am 14. April 1896, Vormittags 94 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter is der Rechtsanwalt

e> hier, Kneiphöfsche Langgasse Nr. 15, und ein

uf Goes Me bestehend aus den Kaufleuten August Honig, Friß Cohn und Robert Franz, be- stellt. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 31, Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 4, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Prüfungstermin den 22, Juni 1896, Vor- mittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 18. Offener

Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Mai 1896. Königsberg i. Pr., den 14. April 1896. Königliches Amtsgericht. VIl a.

[3399] Konkursverfahren.

Nr. 3428. Ueber das Vermögen der Johaun Schreiber Wwe, Sophie, geb. Böhriuger, in Kappel wurde am 10. April 1896, Nahm. 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Kaufmann Arthur Lender in Lenzkirh zum Konkursverwalter ernannt, offener Arrest erlassen, Anmeldefrist bis 20. Mai d. J. bestimmt, erste Gläubigerversammlung auf 25. April, Vorm. 9 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin auf Montag, den S. Juni d. J.,

Vorm. 9 Uhr, vor dem Gr. Amtsgerichte dahter festgeseßt.

Neustadt i. Shwarzw., 10. April 1896. Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts: Vogel.

[4104]

Königl. Württb. Amtsgericht Nürtingen.

Ueber das Vermögen des f Schreiners Gottlob Geißler in Oberboihingen ist heute, am 14. April 1896, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Der Gerichtsnotar Widmaier hier und im Falle seiner Verhinderung dessen Assistent Eberle ist zum Konkursverwalter ernannt. Anzeige- frist des $ 108 K.-O. u. Anmeldefrist wurden auf 12, Mai 1896, der Wahl- und Prüfungstermin auf Mittwoch, den 20, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Den 14. April 1896.

Gerichts\hreiber Plan >.

[4041] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Mühlenbefißers Franz Richard Uhlmann in Görbersdorf ift heute, am 11. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Buerschaper in Oederan. Anmeldefrist bis zum 5. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 12. Mai 1896, Nachmit- tags 3 Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 2. Mai 1896.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Oederan, am 13. April 1896.

Akt. Pr obft.

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Handelsmannes Robert Silbermaun zu Posen, Alter Markt 42 1, ist heute, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Tenn Ludwig Manheimer in Posen. Offener Arrest mit Anzeige- frist, sowie Anmeldefrist bis zum 17. Juni 1896 Erste Gläubigerversammlung am 13, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Pr ama am L, Juli 1896, ormittags 10 r, im Zimmer Nr. 15 des Amtsgerichtsgebäudes, Sapiehaplaßz Nr. 9, Posen, den 14. April 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

(4074)

[4102 a. Württ. Amtsgericht Ravensburg.

Ueber das Vermögen der offenen Handels- esellschaft M. Chose, Spezereihandlung in avensburg, ist heute, Nachmittags 64 Uhr, das Konkurdberkäbrin eröffnet und Rechtsanwalt Reich in Ravensburg zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist und An- meldefrist bis 15. Juni 1896. Erste Gläubiger- versammlung den 1. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 26. Juni 1896, Nachmittags 3 Uhr.

Den 14. April 1896.

Amtsgerichtsschreiber Herrmann,