1896 / 93 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nungstage der Ausstellung und eventuell während der Dauer ter- | statt von“ Seiy in München in Kupfer getrieben wurde, wiegt

“obne Geist“ wiederholt. Am Freytag gelangen in der

: T : N ut - Liltvuna Cut Freit s N urnalisten“ elben dem betreffenden Comits eine Beihilfe von 5000 46 zu per pak Bra rund 270 Zentner und konnte wegen seines Umfangs ur Aufführung. Am Sonntag, den 26. April, ittags 12 Uhr, erner wurde beschlossen, zur Erinnerungs-Feier der Einführung der | in einzelnen Theilen an seinen Bestimmungsort

j Mo d werden, wo die Stücke von Münchener Monteuren mittels großer

et lthätigkeits-. V [l u Gunsten der ußpo>en-Impfung vor 100 Jahren auf Ersuchen des betreffenden ae: Mil a L en Shhriftsteller é In Comitbs den Festsaal des Rathhauses zum 15. Mai Abends fe be- | Krahnen zusammengestellt, vernietet und auf ihrer Unterlage befest

e r Journalisten und Ò 9 See Maiinse E außer E Konzertnummern die dreiaktige | willigen. Die Stre>de der elektrishen Bahn, welche außerhalb | werden. An dem ganzen Denkmal wird fleißig gearbeitet, um daselb; E V it < A) E T [ d Q E antomime „Der verlorene Sohn“ („L'onfant prodigue“) mit | des städtishen Weichbildes, auf Treptower Gebiet, zwishen Wiener | zu dem für die aas festgeseßten Tage, dem 18. Juni, fertig: Q ° L Mi Brü>ke und dem Lohmühlenweg liegt, soll nah Beschluß des | zustellen. Nach den Dispositionen des Denkmals-Aus\husses und 101) eut en Rei 3-A 0 s a 9 z if Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger 4

uguste Prash-Grevenberg in der Titelrolle zur Aufführung. i N t ar) ing Tbeater tritt nunmehr in die vorleßte Woche | Magistrats-Kollegiums mit Gasbeleuchtung versehen werden, während | der uns des Deutschen Kriegerbundes follen am 17, Juni die seiner Schauspielsaison ein, die in diesem Jahre shon am 30. April | die andere Stre>e, zwischen Lohmühlenweg und öpeni>er Landstraße | und die Chrengäste für die Denkmals. Einweihung in Roßla eintreffen, endet. Die ganze Restdauer der Spielzeit ist den Wiederholungen | dur<h den sogenannten Schlesishen Busch, (als provisorishe Ein- | In der Nacht vom 17. zum 18. Juni bringen in kurzen Zwischenräunien M DZ ; , rihtung) entweder mit Petroleum oder elektris<h beleuchtet werden foll. | Extrazüge aus allen Theilen Deutschlands circa R “geondnete der Me 2 B erlin, Sonnabend, den 18. April H - n G

von Hermann Sudermann's Schauspiel „Das Glü> im Winkel“ y vorbehalten, welhes mit Friedrih Mitterwurzer in der Hauptrolle j : deutschen Kriegervereine nah der Station Roßla. oßla selbst, ununterbro<en zur Aufführung kommt. Der ge ree Ausschuß der Berliner Gewerbe- | für dessen würdige Ausshmü>ung vorläufig 1500 M seitens der

l o Ausstellung hat in seiner Sißung vom 16. d. M. beschlossen, | Gemeindevertretung bewilligt sind, werden Einrichtungen getroffen, Deutsches Reich jo Personal-Veränderungen.

Sm Schiller-Theater geht morgen Nachmittag

Schauspiel „Ohne Geläut“ in Scene, Abends kommen „Die Jour- | Dauerkarten zum Preisé von 15 4 auszugeben, welhe vom | um diese ggroße ahl von Besuchern schnell und ausreichend zu be, naliften* zur Aufführung. ag A au O L io ri L Mal bis zum Gnde der Ausflellun „gültig sind, n mas Au n Bien im A Zuni früh rüden Lm dis Mrieger in ordnete E nden Wiederholungen von en's Schausptel „Vie SlUßen der e Tage un ende, an tenen der Eintrittspreis er wird. Diese uge nah dem Kyffhäuser ab, aber nicht, wie f. Z. bei der Grundstein, | j ; A : : BeieUshaft- am Dienstag eine Aufführung des Lustspiels „Die Kinder | Karten gelten jedo nur für den Inhaber und müssen mit Photo- | legung. des Denkmals, auf dem weiten Umwege über Kelbra, fondern au der Ejunahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reich für die Zeit vom 1. April 1895 bis zum Schluß des Monats März 1896 Olfluiere t vibphei Preuftische Armee. der Excellenz“ statt. Am Freitag wird „Halder und Sohn“, am graphie und Unterschrift versehen werden. Die Entgegennahme von | dem nächsten und bequemsten Wege von Roßla über Sittendorf au E E Bit E : | hluß nats März 1896. | Offiziere, Portepee - Fähnriche x. Cruennungen, SUNaaDen Abend „Bicloria U Ute, D, autgeatet, Me. 1 Anmeldungen aut lolje Dauepläcien ol ¡unähst auf eine Frist von | der neu erbauten Chaussee nah der „Kohlstätte“ auf dem Kyffhäuser, j E O i : grverungen und Versepungen, In der Gendarmerie Sonnabend Nachmittag geht als Shüler- Vorstellung „Wilhelm Tell“ | 14 Tagen beschränkt und die betreffende Bekanntmachung demnächst | von wo aus die Spalierbildung zum Empfange Seiner Majestät des / ams i ° T E n S. M. Yacht „Hohenzollern “, in Scene. Im Bürgersaal des Rathhauses wird morgen ein |"veröffentliht werden. Für die Garantiefondszeihner und die Aus- | Kaisers erfolgt. Seine Majestät trifft am 18. Juni, Vormittags . Einnahme Hierzu Einnahme Einnahme in dem- In 1895/96 versetzt. Helmentag f Satt U 2. zur 7. Gend. . Brig, 11 Uhr, mittels Sonderzuges auf dem Bahnhof Roßla ein, wo Ober - Postdirektions - Bezirke im Monat in den Zusammen felben Zeitraum 4 ete Niederrhein. Füï. Regt. Ne D E ues Sh E un F des Borjahres v. Elpons, Oberst -Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier des In ,

„Heine-Abend* veranstaltet. steller bringt der Arbeitsaus\{uß in den nähsten Tagen zur Er- He Allerhöchstderselbe von Seiner Durhlaucht dem Fürften Günther zu târz Vormonaten (Spalte 4) weniger Regts. Herzog Friedrih Wilhelm von Braunfweig (O

Im Neuen Théater spielt in der Nahmittags-Aufführung | öffnungsfeier am 1. Mai Ehrenkarten zur Versendung. Diese Karten berehtigen zum Eintritt in den Ausstellungspark und die Ausstelungs- | Schwarzburg-Nudolstadt, dem Grafen Kuno zu Stolberg-Roßla und M. | Mi | S Mt, | 4 M (A | Nr. 78, in Genehwigung - seines Abfchiedsgesuhs, mit Pension zur

des Schauspiels „Der Hüttenbesizer“, die morgen zu halben Preisen 4 ; j ] ae E die M P B Sen t Bis Qu a Lars h! Fn L 2 e Man aMIeBes Ele tes es a ea empsengen E Vom PAUULE Basila iebt Seine e erblay Herr Miska Próger. ends; ge isson's Lustspiel „Der estimmten Kuppelsäle. Der Eingang für die Ehrengäste (Anzug ajestät dann die Fahrt zu Wagen unter Eskorte einer wadron der ¿ - isv. (e n PSAE 1 rr Direktor“ zum 58. Mal in Scene. Das Gastspiel von Gustavo | Fra>k und weiße Binde, für die Damen Promenadentoilette) ist nur | Merseburger Husaren dur< den Ort Roßla ohne weiteren Aufenthalt L. Im Reichs-Postgebiet. T e Ai und gleichzeitig als Brigadier der 8. Gend. Brig. alvini kann eingetretener Hindernisse wegen nicht stattfinden. dur Portal VI, gegenüber der Eisenbahnbrü>e des Treptower (niht | nah dem Kyffhäuser fort, wo die Feier der Enthüllung des Denkmals 1) Königsberg e R 12 068 | 60 119 157 | 20 131225 | 8 s Abschiedsbewilligungen F kti Im Theater Unter den Linden geht morgen Nahmittag | Ausstellungs-) Bahnhofs. Die Karten sind am Eingang vorzuzeigen. | um 12 Uhr Mittags vollzogen wird. Nach einem Frühstü> auf dem D) C a 4 847 | 20 44 250 | 10 49 097 4 124987 638 | 80 | mina, an Bord S Yacht H K T Vere NEOs bei halben Preisen „Die Fledermaus“, Abends „Der Bettelstudent“ | Der geschäftsführende Ausshuß hat ferner beshlossen, den Garantie- | Fürstlichen Jagdschlosse Rathsfeld reist Seine Majestät der Kaiser O N L 10386 | 104 693 | 30 115 079 | 3 43 844 2 90 | Nebe, Sec. Lt. vom Pion. Bat. N "D CANNL Tee h L April. in Scene, der au< am Montag wiederholt wird. Am Dienstag | fondszeichnern eine unentgeltliche Dauerkarte, insoweit sie nit schon | alsdann über Frankenhausen und Sangerhausen nah Berlin zurü. N e E E 108 902 | 55 1153 728 | 1 262 630 56 080 BdA T N bewilligt. i R d a beginnt das Gastspiel der Madame Anne Judic mit ihrer Gesellschaft. | als Aussteller 2c. oder als Organe der Ausstellung solche erhalten, N o R E T N y r R 4172| 70 43 393 | 50 ‘47 566 20 1 087 589 80 Ln der Bie P Xa i j Der erste Abend bringt das Vaudeville „La Fomme à papa“ und | zum Besuch der Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Die Dauer- Leipzig. Der geschäftéführende Vorstand des „Deutschen N A D 7 210 | 10 74 534 | 50 81 744 | 60 47 018 c é 70 S. M. Yacht „Hohenzollern“, 8 April. V H n BLSR Chansonnettes, vorgetragen von Madame Judic. Die Billetpreise sind | karten für die Aussteller und Vertreter, sowie die Monatskarten für R zur Errichtung eines Völkerschlacht- 4 e a N 7310 | 70 87 401 | 50 94712 | 90 80 985 30 | und Brigadier der 8. Gend. Brig. mit Pe f alentin, Oberst e dieses Gastspiel niht erhöht worden. Die Direktion bereitet | die Angestellten liegen vom Montag, den 20. d. M., in der Betriebs- enkmals bei Leipzig“, auf dessen Thätigkeit {on wiederholt D e e E 2241 | 10 21 489 | 70 93 730 | 80 96 972 D des 6. Bad. Inf. Regts Kaiser Friedrich I Ne 1 r E Inspektion, Zentral-Verwaltungsgebäude zu Treptow, zur ua hingewiesen wurde (zuleßt in Nr. 85 d. Bl.), wendet sich jeßt in einem 9) an R L S N 57718 | 5D 502 | 70 61 280 | 70 57 698 : 30 Major von der 7. Gend. Brig., mit Pension und 12 Unifomn a Y C 5 054 | 70 56 732 | 61786 | 70 51 869 40 | * Thüring. Inf. V R HOsGied bewilligt, r-Justizbeamte.

nzwischen die Gilbert-Sullivan’she Operette ,Der Großherzog" vor, i i i trei i \ bereit und werden nit zugesandt. Diejenigen Ausfteller 2c., die no neuen Aufruf direkt an die besser situierten Kreise Berlins um Unter- stüßung bei der Ausführung seines patriotischen Unternehmens. Nachdem O A 17 974 | 60 183 104 | 10 201 078 | 70 183 745 ¿ 30 : Durch Verfügung des General - Auditeurs der

deren L Ende Mai stattfinden foll. / i Im Zentral- Theater bringt morgen das Dreher’sche Gastspiel- ] nicht ihre Photographie und die erforderlichen Listen eingesandt haben, i der ) / ITeve Ensemble den Schwank „Der Schwiegervater* zum leßten Mal zur | werden in ihrem eigenen autmei behufs schneller Erledigung ersuht, | Seine Majestät der Kaiser dem Bunde Allerhöchstseine warme Theilnahme E a 12335 | 30 107 573 | 10 119 908 | 40 F

Aufführung. Am Montag gehen zum ersten Mal die Posse „Die | dies nunmehr unverzüglih veranlassen zu wollen. dur einen Beitrag von 10 000 4 bekundet hat, hofft der Vorstand E E 8934 | 94176 | 90 103110 | 90 Be r Armee. 13. April. Moeller, Justiz-Rath, Div. Audi

beiden Afrikaner* und der Einakter „Schloß Montbeliard“ in Scene. : auch bei den Bürgern der Reichshauptstadt ein opfersreudiges Inter- ed L 16 760 | 50 172497 | 189 257 | 50 95 421 290 | der 14. zur 15. Div., Hirs<hber( Div. A dite 1, TUN e 20s

Gesellshaft für volksthümliche | esse für das Denkmals-Projekt vorausfeßen zu dürfen. Jede, auch die O M O E A 8155 | 50 93 533 | 40 101 688 90 198 998 76 14. Div., Üebelshäußer Garn Auditeur e Neubreifa T

4 Div. Auditeur zur 33. Div., sämmtli zum 1. Juni d. X verse ce 9 . ßt.

In beiden Stü>ken spielt Conrad Dreher die Hauptrolle. Die „Deutsche entm: I z Auf dem Programm des nächsten Symphonie-Konzerts im Kon- | Naturkunde“ veranstaltete am vergangenen Sonntag unter Leitung | kleinste Gabe ist willkommen. Die Geschäftéstelle des Bundes be- B A R e 12 081 | 60 127 686 | 20 139 767 | 80 140 447 0

A S es S An 3

; i 7593 | 30 90 540 | 98133 | 30 97 272 90 Königlich Bayerische Armee

zerthause (am Montag) tehen u. a. Raff's Symphonie „Im | des Königlichen Landesgeologen Herrn Professor Dr. Wahnschaffe | findet sich in Leipzig, An der Pleiße 12. h 17 Walde“, die Vuvertüre zur Dper „Der Wasserträger“ von Cherubini | ihre erste naturwissenschaftliche Erkursion, Dieselbe galt dem N unve L S S 11 893 | 80 117 296 | 50 129 190 | 30 122 060 in dieser Beziehung hochinteressanten 0) Minder O e 3199 | 37 387 40 586 | 20 39 119 70 Offiziere, Portepee-Fähnriche A Ernennu A 8475 | 90 79 356 | 40 87 832 | 30 83 723 39 | Beförderungen und Verseßungen. Iw aktiven Heere: L

und das Largo von Händel. geologishen Studium der h Sa von Chorin. Einen wie glü>lichen Griff der Vorstand der Z : M Steen ab

jährigen Be- | Gesellschaft damit gethan hat, daß er außer Pen Vorträgen und Nach Schluß der Redaktion eingegangene 2) Cf E 17 372 | 90 181819 | 05 199 191 | 95 190 819 30 | #. April. Auer, Major a. D, unter Verseßung in das Verhältniß

E 8 332 | 60 83 905 | 70 92238 | 30 81 927 310 | 40 | la suits des Inf, Leib-Regts., als Kommandant des Jnvaliden-

ür die aus Anlaß der Jubelfeier des 200 (i Day [ ¿ eben der Aa Len Eee der Künste im Mai d. J. L aen n ani n Ra E e e es und E Depeschen. - E x m 83 unter Leitung des Professors Joachim hierselbst {tattfindenden | auc) derarlige Grlurjionen tn [einen Arbei n ausgenommen ' L ; l u n ia i r . E A 32 261 | 90 351 734 | 20 383 996 c s wi Mus ikfeste sind nunmehr folgende Bestimmungen getroffen worden: | bewies die zahlreihe Betheiligung. Nahezu 150 Personen aus den Pon, 18; April. (W: L, D.) ZYVeE Majestät die M n E A S 17 351 180 604 | 60 197 d6A 80 16e 20 i 60 hauses j Mo La A verschiedensten Berufskreisen, - darunter au<h Damen, hatten sih zu | Kaiserin und die beiden ältesten Prinzen Söhne sind in À pie S 8 372 | 40 69 380 | 10 77752 | 50 73 468 5% suite des 1. Ulan. Regts. Kaiser Wilhelm 11, Könt hs As des Ober- A 4 894 | 10 46 477 | 10 01371} 20 51 206 50 zu den Offizieren à la suito der Armee mit Dee S

Das erste Konzert (Streichquartett und a cappella - Chor) findet in C i ( C der M Nie am rid statt, die Generalprobe hierzu am | diesem Lene O T E iben Verlauf aabar Negteung der Bevate A von Me R 97) Düsseldorf 0a 4. Mai ends 5 Uhr; das zweite onzert „Moses“ | etnen die yeltnehmer Uverau rIe nam. ouverneurs von eines un des ilitär - Gouver- - e N 990 499 489 | 990 079 | 20 39 c 1. Ulan. Regts. Kaiser Wilhelm IL1., Köni von Marx a ant. Wat N DEL Philbarmaneie, n ere E S M El isten p neurs Freiherrn von Lyn>er heute früh 8 Uhr mittels 2) R S 2 23 993 | 30 26 100 | 30 “a 633 90 S cu bine, Goa D. a Berbaltig c O tig ael undigen Führers z ahren, Sonderzuges hier eingetroffen. Auf dem Bahnhof waren der E e are 1s 320 | 199 757 | 50 918 277 | 70 913 518 70 [ Art. Regts. vakant Bothmer, als ODirektions-Afsist. an den n

; 1 E O S 82 Werkstätten mit einem Patent vom 20. April 1895, Nagel, Sec.

di eneralprobe hie 6. Mai, Abends 8 ; i ie Generalp S 2 2 Ubr: 00 | Gewalten das, was man an einer Gegend romantis< zu nennen pflegt,

Kommandeur der Kadetten-Anstalt, der Oberst-Lieutenant Graf 31) Karlörube. , A Ras 498 557 | 60 947 439 | 90 535 333 s i ! E 20 330 | 239 819 | 50 260150 | 10 238 280 90 a 1806 m U D mit einem Patent vom 1. Fe-

dritte ee A E geh Its angen) B de E feine Entstehung verdankt ; dadur< ers gewinnt die Landschaft für armonie am 8. Mai, die Generalprobe an demselben Tage, s n vervanti ; / ; S Le : t o @ 18 Ubr, Alle drei Konzerte LátiAnen Abends 8 Ube Abonnements | den Beobachter wirkliches Leben. Auf diese Weise Verständniß fûr von Schwerin, der Landrath Graf zu Rangau und der Ener, E A 7 609 77 396 | 40 85 005 | 50 82 391 karten werden nicht CuOgegeve, Preise der Pläye 12, 10, 8, 6, 4 | die Natur und ihre Gebilde in den weitesten Kreisen zu we>en, ist meister Kinder zur Begrüßung erschienen. Unter Glo>engeläut E e e S 12174 | 141 754 | 50 153 999 | 40 153 390 30 11. April. Bayl, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizi und 3 4, für eine Generalprobe 3 4. Anträge auf Bormerkungen | das Ziel der Gesellschaft, die, um einem Jeden die Betheiligung | fuhr Jhre Majestät dur< die festlich ges<hmü>te Stadt, 3) erin B D R 3060 | 35 357 | 38 417 | 20 40 307 20 | g. Inf. Regt. Pran>h, unter Beförderung nte ge be ste 0s DaA für die Billets können mündlich oder s{riftlih an den Wochentagen | zu ermöglichen, den jährlichen Mindestbeitrag für ihre Mitglieder | in welcher Vereine und Korporationen Spalier bildeten, nach 36) B AOROR E S 3 480 40 837 | 60 44 318 45 164 20 | mandeur des 14. Inf. Regts. Hartmann Gbr anbe r Maire von 9 bis 3 Uhr im Bureau der Königlichen Akademie, Universitäts- | auf nur 2 4 angeseßt hat. dem Prinzenhaus. Von der Reitbahn bis zum Prin de ar 3 n Gtweig R 5 770 70 635 | 80 76 406 | 70 75 335 M und Bats. Kommandeur vom 1. Inf. Regt. König, unter Beförderun, Be MMRREES WEERE Roßla (am Kyffhäuser), 16. April. Am gestrigen Tage find | bildeten Kadetten Spalier, welche Jhre Majestät die Kaiserin F) mwg 0E 204 19784 | 10 | 217907 | 60} «211381 65 | 70 | sum Oberst-Lt, zum etatsmäß, Stabsoffiier im 8. Inf. Reat: Mannigfaltiges die größten Theile des Reiter standbildes Kaiser Wilhelms 1, | Und die Prinzen mit lebhaften Jubelrufen empfingen. i E t O E E 1088001 | 40 | 1001 126 60 | pran>h, Kronb erger, Major vom Kriegs-Ministerium, zum Bats. h j 2 vom Bahnhof Roßla, wo sie bereits am 28. März aus München l ; : s R 2910 | 60 32 445 35 31 L288 8 20 ‘Regt. Kronprinz, zum Bats ec M Das Magistrats - Kollegium hat in seiner gestrigen | eingetroffen waren, auf Wagen verladen und nah dem Kyffhäufer (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten S N M S 80 18. Sf, Medi. Ruiser Fran, S n Bats, Mel g E Sigzung beshlofsen, zu der Ausshmü>ung der Straßen am Eröff- | übergeführt worden. Das koloffale Standbild, welches in der Werk- Beilage.) Sue 682477 | 45 | 7025537 | 95 | 7708015 | 40 7 158 5 riederi< im 2. Juf, Regt Kronprinz Ble T U E 1 A C C ge 67 784 | 40 ddo anl a 5 > | 48 Regt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Welßt, bisher à 1a mERA 1 i as : 9 | 70 757 970 | 10 724 794 Í | des 14. Inf. Regts. Hartmann und Adjutant bei der Kommandantur : Ea 23193 | 245 329 | 50 968 522 | 50 264 494 i der Festung Germersheim, in diesem Regt., unter Beförderung zu 8 | | : Beton ie B z rkha G Fung Pas ju Komp. Chefs ernannt. O s 773 454 | 1 052 | 15e 24508 | ; | le Dbersl-418.: Krane, etatsmäß. soffizier im 1. eberhaupt 773 454 | 85 7 961 053 | 15 8 734 508 He | +9586 671 | König, Horadam, à la suits E Ulan. Nh, Reiter R L edt | König von Preußen, und Vorstand der Ankaufskommission bei der

Wetterberiht vom 18. April, Tribunen. Große tragische Oper in 5 Akten von Friedrich é Wilhelmstädtisches Theater In Scene geseßt von Adolph Ernft. 2, Akt: Alt- 8 Ubr Morgens. Richard Wagner. Ballet von Emil Graeb. E Haag fan L ichard Wagner et von Emil Graeb. In Ghausseestraße 25—26. Montag: Das flotte Berliu. a i A 2 Berlin, im April 1896. Remonte-Insp., Frhr. v. Imhoff, Kommandeur des 1. Fuß-Art.

Scene geseßt vom Ober-Regifseur Teßlaff. Dekorative Sonntag: tv h O g: Mit großartiger Ausftattung an L fk Es Van S Ee Uke Dirigent: | @ostümen, Dekorationen und Requisiten: Der : i 5 ‘Shauspielbaus 105. Vorstellung Die Jung, | Dungerleider. Ausftattungs-Komödie mit Gesan Pentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30, Haupt-Buchhalterei des Reichs-Schagamits. Regts. vakant B i frau von Orleans. Eine romantische Tralbdie | Lo aues in 10 Bäldern vou Zus Nelter umd | Sonntag: Gastspiel“ des. Couväd | Dreher, Dléster. bad, Sekti s-Chef L i der Sa a N EOLEE L MELLaDE in 1 Vorspiel und 5 Aufzügen von Friedri von | 21s Herrmann, mit theilweifer Benußung einer | Ensembles vom Münchener Gärtnerplagz-Theater. ith Festungen N eel der Insp, des Ingen, Korps und der Schiller. In Scene gefeßt vom Ober-Regifseur Idee des Mark n, Musik von Louis Roth. | Conrad Dreher a. G. Zum leßten Male: Der Küben-Verarbeitung sowie Einfuhr und A ; ¿ v. Quadt-Wykradt-Jöny ¿k Artie l v Se O Mia Max Grube. Anfang 74 Uhr. In Scene geseßt von Julius Frißshe. Dirigent: | Schwiegervater. Anfang 74 Uhr. : usfuhr von Zu>er im deutschen Zollgebiet zu Harmating im Generalstabe 11 Aer rmee, Frhr. v. Bart Sonntag, Abends 74 Uhr: In Kroll's Theater: Herr Kapellmeister Winns. Anfang 74 Uhr. Montag: Zum erften Male: Die beiden im Monat März 1896. Mantel À Ta aue S abe II. Armee-Korps, v. Langen Die kranke Zeit. Lustspiel in 4 Aufzügen von | „„oMntag und folgende Tage: Der Hunger- | Afrikaner. C A m ta mini Pm Aae Kadetten Kows -SüLLa es) F S NIeNE, und Kommandeur des Richard Skowrounek. In Scene Gefe vom leider. A Monat März 1896. Zabl ; L C E Oberst - Lts.: die R E 9, M Ms Ober-Regisfseur Max Grube. Preise der Pläye: : Konzerte. der Einfuhr Ausfuhr Chefs 2c.: Ott, à la suito des Inf. Leib - Regts. und fon Fremden oge 4 4 Mittel-Parquet und Mittel. | Neues Theater. Schiffbauerdamm 4a. /5. N Zu>er- | Verarbeitete | v9 ausländischem inländi mandiert zur Dienstleistung dortselbst, Then des 4. J alkon 24 50 $. Seiten-Parquet 2 A Seiten- | Sonntag: Zum leßten Male an einem Sonntag: Konzert- Haus. Karl Meyder - Konzert, DBerwaltungs-Bezirke. ae Zur in den freien von inländishem Zu>er Regts. König Wilhelm von Württemberg, HevT: beg : 7 SuE Ï Sonntag, Abends 64 Uhr: Gesellschafts-Abenud, briken, | NRüben- Verkehr. der Klasse : Negts. Prinz Leopold, Brünn, Schobacher des 11. Inf. Regts. von der Tann, Met des 13. Inf. Regts. Kaiser Franz Joseph von

Balkon 1 M4 59 K. Stehplay 75 4. Der Herr Direktor. Lustspiel in 3 Akten von Montag, Abends 74 Uhr: Symphonie-Konzert, (Steuer-Direktiv-Bezirke.) e A T E P T —T——— | Desterrei<, Frhr. Reichlin von Meldegg d s | : est ; è n von „ns. üben mengen. Naffi | | König Albert von Sachsen, or nebues s 16. ¿uf ry

Montag: Dpernhaus. 100. Vorstellung. Don | Alexandre Bisson und Fabrice Carrs, deuts<h von uan. Oper in 2 Akten mit Tanz von Molfgang Ferdinand Groß, In Scene gesetzt von S as Symphonie Nr. 3 F-dur „Im Walde“ von Raff. verarbeitet ; a | b | [4 D nierter Rohzu>er. | Großherzog Ferdinand von Toskana, zu überzähl. Majoren; die

madeus Mozart. Text von Lorenzo Daponte. | Lautenburg. nfang 74 Uhr. —- Nachmittags | ai L (Don Juan: Herr Francesco d’Andrade, Königlich | 3 Uhr: Leßte Nachmittags-Vorstellung zu halben haben. | ) ] ) bayerisher Kammerfänger, als Gast.) Anfang 7 Uhr. | Kassenpreisen: Der Hüttenbesißer. Schauspiel Familien-Nachrichten Zu>er. des Geseßes vom 31. Mai 1891. | Pr. Lts. : Schoch im Inf. Leib-Regt,, Braunmüller im 2. Inf. Erhöhte Preise. in 4 Akten von Georges Ohnet. Deuts von Eduard G 100 Regt. Kronprinz, Steyrer im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Scauspielhaus. 106. Vorstellung. Sonder- | Mauthner. bt: Frl. L 5 j „Lieut. O E N E L aht, 087» Li R A D A Bayern, Reifert, à la suite des 9. Inf. R Verlobt : Frl. Lola von Hesse mit Hrn. Sec.-Lie : 7 , egts. Wrede und Abonnement A. 14. Vorstellung. Die Four Montag (Abonnements-Vorstellung): Der Herr | Carl von Schell (Berlin). Frl. Thilda Bode Preußen. Adjutant der 7. Inf. Brig.,, Jäger im 11. Inf. Regt. von der nalisten. Lustspiel in 4 Aufzügen von Gustav | Direktor.! i „Li S (Celle). Oftpr Tann, v. Kirshbaum im 12. Inf. Negt. Prinz Arnulf j reftor. : mit Hrn. Sec.-Lieut. Grißtede (Bremen—Celle) eußen . ; n 2A L, s gt. Prinz Arnulf, Strißtl, Freytag. Anfang 7# Uhr. gg S Otanieige! Freitag, beuts Mai 5 Aata-Cots, T Frl. a Set S pre Las l Benepreußen e en | Bri E ¿REIEEN E, zt E. ;¿ Piutant, der D : Inf. A Er A S audeville in en na aud un arr andidaten Paul Hoffmann arrh. Griejel). randenbur | 4 : G + _ VLEgI, roßherzog Ferdinand Yenisihes Chéutèr: Séuitél: fabiätizei Len ior Lóon und F. Zell. Musik von Antonie Frl. Als Dele Wit Hrn. Ed - Assessor dumern E 3374 | ; R O 6 Sat dde ù O E An uad . o . r. jur. Paul von Zlebermann erin). S ( | ¿ N TL N 2 i t x 1 E Uhr: Der Kaufmann von Venedig. E Verehelicht: Hr. Regierungs-Assessor Wolf von lesien E B Me art L Se RaRE im 2. Inf. Regt. Kronprinz, zum Pr. Lt. Abends 7x Uhr: Nora. Theater Unter den Linden. Direktion: Gersdorff mit Frl. Anna von Etel (Berlin). a, E Pal raf zu Pappenheim im 1. Schweren Reiter-Regt. Montag: Die Weber. s I Ki Architekt Jos. Buchkremer mit Frl. Ferdinande Sdhleswig-Holstein Güok iz D pa Göß im 3. Chey. Regt. Herzog Karl Dienstag : Liebelei, Vorher: Zu Hause. Julius Frißshe. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr : Bei ilsmann (Winkhausen). Egon Reichsfrhr. E e fm Eq: t ti f Ô nft s 0 Ae König, Capitain, kommandiert 1 E Spaetié in d ' ffen vor Meilbac und “alévte Beh oe er fand rof ab boni Enc n y v Wimpffen im 5. Chev Ret "Eribecior Albr Ít on Bin Sie / aben (Breslau). en-Nassau y ; : f: Albrecht von Vesterreich, N Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags ai os 5 Be Streit r Mens ekr: S Geboren: Ein Sohn: Hrn, Geheimen Ober heinland L E, Triest... | 767 |SO Usbede>t 2 Uhr: .— i y ; Regierungs-Rath von Jonquiòres (Berlin). hr: Faust, Abends 74 Uhr: König Heiurich. | Bettelstudent. Operette in 3 Akten von F. Zell Hrn. Hauptmann Curt von Kehler (Oldenburg Summe Preußen 1) Gestern Regen. N Nachts Regen. Do . P bas ea Gei und R. Genóe. Musik von Carl Misllö>ker. Diri- | i Gr.). Hrn. Polizei-Lieut. Förster (Berlin). Bayern Uebersicht der Witterung. enstag: Die Frau ohue f. dent: Bert Mee LOernlzn, R Eine Tochter: Hrn. Landrath Dr. Gramsy Sasen Das barometrishe Maximum im Westen hat si Es Pg: E S ETEELITRDEUXs erelle in | (Braunsberg, Ostpr.). Hrn. Hütten-Jnspekltor i D 0E, weiter ostwärts ausgebreitet, während DieD ha P 3 Akten von Carl Millöter. Seidel (Gleiwiß). Hrn. Pfarrrer Emil Raur nber A ac von Regenfall begleitet, ostwärts bis zur Odermün- Lessing . Theater. Sonntag: Gastspiel von Mes, den 21. April: Gastspiel der Madame (Linsenhofen). : in Elsaß-Lothringen . dung fortgeschritten ist. Die Luftdru>vertheilung is | Friedri Mitterwurzer. Das Glück im Winkel, | Anne Judic und Gesellschaft, Femme à Papa. | Gestorben: Fr. Rittmeister Anna von Marschall, S ooo sehr glei<hmäßig geworden und daher die Luftbewe- | Anfang 74 Uhr. TeOReLeS, lie di tell D gen von Behr Metacy, Frl. Auna Franzisla üringen g gung s<hwa<. In Deutschland, wo fast, überall | Montag: Gaftipiel von Friedri<h Mitterwurzer. S ea auf für gele Borstellungen täglich lisabeth von Westphalen (Berlin). Hr, Prem» FOldenburg egen gefallen ist, ist das Wetter andauernd trübe | Das Glück im Winkel. UE gs agettaile e en Ee von 10—2 | Lieut. a, D. Carl Stanislaus Clawiter (Düren). Braunschweig und regneris<. Die Temperatur is allenthalben | Dienstag: Gastspiel von Friedrih Mitterwurzer. ae ub Bt rih-Wilhe fuitädt schen Theater von | Verw. Fr. Rittergutsbesiger Ottilie Gossov Fünhalt etwas gestiegen, liegt jedoh no< unter dem Mittel- | Das Glü> im Winkel. —1 Uhr und im Invalidendank, Unter den Linden 24, | (Breslau). tübe>, werth, T ünfter um 5 Grad. Jn den westlichen ohne Aufgeld, _— /WBremen Os ist Aufklaren wahrscheinli, welches E AEORER N i G mburg ih langsam ostwärts ausbreiten dürfte. Residenz - Theater. Direktion: Sigmund | Adolph Ernst-Theater. Sonntag, Nah- Ene er SINaT, Siemenroth Ci ta0s DO : Ueberhaupt .

Deutsche Seewarte. Seitérbiés Ls i g. Sonntag: otel zum Freihafen. | mittags 2 Uhr: Zum wohlthätigen Zwe>: Einmalige / : ; E | (L'’EHóôtel du Libre Echange.) Swantk | Aufführung. Zum ersten Mole Frauenfrage. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin- Hierzu in den M E Li S Le 98 T in 3 Akten von Georges Feydeau, überseßt und | Satire in 4 Akten von Elsa von Schabelsky. | Dru>k der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlags F Zusq onaten August 1895 bis Februar 1896 116 752 171 2 260 2461 576 | 2 180 622

heater. Mamettet gi as Jacobson. Anfang 74 u Abends 74 Uhr: Das flotte Berlin. Große | Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. In Nd August 1895 bis März 1896 . E TI6 702171 | 29566 312371 | 2508 111 Ra aris” Seis M K N v 2. Chev.

. 9. (4 7 s F , , 7 ' r t a s «

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | afen, g n age: Hotel zum Fr usstattungs-Gesangsposse in 3 Akten von Leon Sieben Beilagen emselben Zeitraum des t O L 145 210 295 2 880 3 850 131 | 2 229 244 Regts. Kaiser Wilbelm I1., König von Preu Gul eiti: (Ulan, t

Treptow und Ed. Jacobson. Kuplets und Quodlibets B j e Reitlehrer an

haus. 99. Vorstellung. Rienzi, der Letzte der von Gustav Gör, erlin, den 18. April 1896. der Equitationsanstalt, im 5. Chev. Regt. rzherzog Albre<ht von

Oesterreich, Frhr. v. Pfetten-Arnb ad, Rittm. und Eskadr. Chef

v von Scheel. Regt. König, Hutter, Nittm, bisher à 1a vuite bes 5 (Q

elfius

= R.

Stationen. Wind. Wetter.

Temperatur in C

52G.

Belmullet. . hede>t Aberdeen .. 3\heiter Shristiansund wolkig C Dagen ú Regen Stod>tholm . wolkenlos aranda . 7 heiter

t.Petersburg bede>t Moskau . bede>t

Cork, Queens- T A W halb bed.

GSherbourg . | 769 wolkenlos Ee - E 000. [UES bededt ylt 767 |WNW 3\|bede>t!) ura ¿al 600 46D bede>t winemünde | 768 Nebel Neufahrwafser| 768 |S Nebel Memel ... | 772 |WNW 2\wolkig

rw Ls cal 1087 1Nebel ünster... | 770 |SW 3/heiter Karlsruhe . . | 769 \till|bede>t 769 |W 5|bede>t 768 |NW 2\Regen 766 |W 3|bede>i2 O L TGC itill\wolkenlos Wien .….. | 767 |SO 2heiter Breslau... | 774 |NO 2\wolkenlos

le d’'Aix . . | 764 itill\heiter 767 ftill\bede>t

—_— bo DO D A Q] i

_—_

p

Graf zu Castell-Rüdenha usen, kommandiert zur j - anstalt, im 6 Chev. Negt. vakant Großfürst Konstantin Kikolasrwitsär zu überzähl. Pr. Lts, Gruber Port. Fähnr. im 2. dn egt Kronprinz, zum Sec. Lt. befördert. Ko ll er, Hauptm., bisher Mitalied der Militär-Schießschule, auf die Dauer eines © ahres, unter Belaffung à la suite des 2. Jâger-Bats., zum Kriegs-Minifterium kommandiert. Don Major und Bats. Kommandeur im 13. Inf. Negt. Kaiser ranz Joseph von Oesterreich, als Oberst.Lt.,, Renoth, Hauptm. ¿. D. und Bezirks-Offizier beim Bezirkskommando Vilshofen, als Major, carakterisiert. Kolb, Major und etatômäß. Stabs- offizier. im 2. Schweren Reiter-Regt. vakant Kron rinz Erzherzog Rudolf von Oesterreich ; den Hauptleuten und Komp. Chefs 2c: Frhr. v. Guttenberg, à la suits des 1. Inf. Regts, König, Komman- deur der Luftschifferabtheil., E isenhofer, Graf ugger v. G[ött ns im 5. Inf. Regt. Großherzog Ernst Ludwig von en, L S u wars im 6. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen, midt- E Quadt konz, Syffert im 8. Inf. Regt. Pran>h, Heßel im 12. Inf. a E Regt. Prinz Arnulf, Henigst im 18. Inf. Regt. rinz Ludwig dinand, Slev ogt, à la suite desselben Regts. und Adjutant der 3. Fnf. 306 380 698 | 377 489 Brigäde, Fürst, Boy im 19. Inf. Regt, Patente ihrer Charge verliehen. v. Le Bret-Nucourt, Oberst-Lt, und etatsmäß, Stabs

L FTIAITEHTS T T

| j

| |

bo D A U M C0 J) Vf C0 R L MBNOIID

j } j : f À l V tp, T j E A E m H R 24 Zt j Ee N S ; ú f 5 N j L Î [f 4 4 f Br: 7 | f [4 f f f Il t 4 A d Î L Mt 72 F 0 j! 8 F i. 4 h “p j É A: N E E59 h Y : U R È M T d Me E ¿ j W- - [ H N «4 41'Y 1-108 7 i, | ZH E al 5M H t 4 I: E H s d 7 F: Y 7E { j b; [i 2 F a h E F t B! # Mi A

L EH

I ILTTELI E)

|

E E N et E R E

A

I Dre Ltr Mr Ma R R E E T C A Ce

E bit E apf

¿usik von Gustay Steffens. (einshließli< Börsen-Beilage). Kaiserliches Statistishes Amt. vom 1. Schweren Reiter-Regt. Prinz Ka jer à la suite des 5, Chev.