1896 / 94 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

: : L ' sprü$e im Aufgebotstermine im Sigungssaal des | in Gleiwiß, wird die Parzelle, Hofrauin, Karten, M E i A i i Aug Ansprüche auf die nachbezeichneten Oypoldeforderungen nd spätestens in dem auf Dienstag, | unterzeichneten "Gerichts Samstag, La 4. Juli j blatt 3, g Ne. 176 mit 3 a 40 qm J D r i t t E B E û q E

i y ter dem Rechts- | Flächeninhalt, belegen im Dorfe Alt-Zabrze hinter den 22, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, dahier anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, FERS. MOEMIRCaRO 9 NhE, af E Ia S E 810 Zabrze gehörige S á - i widrigenfalls diese Hypotbekenforderungen für- erloshen erklärt und im Hypothekenbuche gelöst werden. nachtheil der Anerkennung der L r 18 Me Tag Et erthum des Antreasiellers Ba chen Wok D Í ; R -:A ° v o : e id U ADIMA I A Don MNTEIOIIEE hause bebufs Anlegung eines Grundbuchblattes iee, zum (U én d Las nzeiger Un mgli Prenßiscben ada -Anz ger L s U

Hypothekenobjekte Datum PVfeddersheim, 17. April 1896. dur< aufgeboten. Ie, welche das Eigen: * Q A ¿ Pfe Berlin, Montag, den 20. April

Antragfteller. ; thum an der vorbezeichneten Parzelle beanspruchen,

Ge Plan Nr. Siebe | des Eintrags A C R l. ei hierdur< aufgefordert, ihre Rechte und An: gemeinde (gez) tag i ;

Veröffentlicht : sprüche spätestens im Aufgebotstermine am 6. Juli

i > s i iber-Aspirant. S896, Vormittags A0 Uhr, bei dem unter, 1, Ünterfuhungs-Sachea. R E Eigenthumsvorbehalt für die Exeku- 3250 Ochsenfurt |2. September | Johann Knauer, Oeko- | (L. 8.) Shaus, Gerichts\hreiber-Aspiran leiten Sett Maua r. 13, anzumelden, z, Aufge au Sn u. des

b L, 6. i 1 Ee Weora Michet von anti f i pialaet [4844] Aufgebot. 8 widrigenfalls sie mit thren Ansprüchen und Rechten 3, Unfall- und Invaliditäts- 2e. Mersiherung. Be ci 7, Srete e Wt fis-Genossent h en-Gesellch, u 0 R fl Kaufscillin grest nebst Dis- | 988, 9884 28, April 1825| Karl Jungkunz, Kauf- | Nachdem Herzogliche Kammer, Direktion der | auf die gedahte Parzelle ausgeslofsen werden. 4. Verloo Verpachtungen, Verdingungen 2c. én ne GEY 8. Niederlassung 2c. von Re Htganwälte . o tionsbes@ränkun für die Ver- ; mann von Ochsenfurt. F zu Braunschweig. welche glaubhaft gemaht | Zabrze, den 13. April 1896, i 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren, + 9. Bank-Austoeise. : la enshaftsmasse r Margaretha at, daß die hierunter verzeichneten De jen Königliches Amtsgericht. L 10. Vershiedene Bekanntm auin fen. E uet 35 Fl. Zins 24. April 1828 Pildder Grundstücke behufs Üsnteaguny derselben im S Fürstl N ite bier if beb 2) Aufgebote, Zustellungen aufe Fefarlenen eiden Karl, Dees a An Oktober 1896, Vormittags 10 Uhr, | [4931] A i: Le S 1 t hat, werden in Gemäßheit des on dem Fürstlihen Amtsgerichte hier it behufs / usgevolstermine den | ihre Ansprüche und Recht Ph : ; D an e ewbeauer Güristof F N de Qcuntin Aan f ‘und 88 7 und l Abs. 2 | Todeserklärung des am 15. Februar 1827 in Res. und dergl. 18, Februar 1897, Morgens 11} Uhr, Cred ei Gericht ita ire ete D afréaenes G / D auf e B

Lös von Kitzingen : 4 j 1 A : des Müblen, Ahstraße 20, Zimmer Nr. 9, ihre Anspr i T. ; l l 400 Fl Kapital von Karl Fuchs von |528, 529, 530,| Fuchsstadt |28. Dezember | Salomon Adler, Kauf- | des Gesezes Nr. 12 vom 1. April 1879 alle die M Sn Ela d af N [4849] L Aae 5 Rechte auf den etwa 1000 S ot die Benefizial-Erben ihre Ansprüche nur noch in | Blatt 164 Nasfedef in Abtheilung 11 Nr. 2 eins

ü jeni dstücken zu ; ; ( o weit geltend ö j Rottenbauer 531, 53 1831 mann in Würzburg. | jenigen, welhe Rechte an diesen Grundstü>ken z 1850 nah Nord-Amerika ausgewanderten, zulegt an M mein h as von | beim unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigenfalls | mit Ausschluß u T LaO des Erblegas getragenen Herbergsre<ts mit ihren Rechten und

: ; ; i ) [he Rechte ewan d über d i i u 5 sprü i 50 Fl. sling und Eigenthums- 9930 - ¿ 23. April 1834 haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, fo / + nal G: 0 : ormund Uber den mit unbekanntem | dieselben mit ihren A á nlprüchen auf die Post ausges{lo}sen w i : o ehalt ir ben Bauern Georg spätestens in dem auf den ae ne A EE d ttlibe arb Territori Ü. S: Norib Ci Aufenthalt abwesenden Heinrih Seelig, Sohn des | werden aus eschlossen A R Nachla A M S at forte, pt pariedigung der | Kaischer - den 13. April 1896. E E aa ai A tecatjen Termine anpuancben une, dem Sogis. | Wilbelm fans osotd auf, Antrag, pon befin 19 Wte 1820 tafel! wrctin Lee Bein g Wern | meldenden rfen, in deren Gemangeling aber due | Cen Yspiide nid erat wid Die | " oniglihes Angccrist Abthl, 1 146 Fl. Kaufschilling und Eigenthums- | 2877 . Apr Ablauf der Frist Herzogliches | Shwester Juliane Friede: i>e, verehel. Werner, geb, . Seiliederbeg G ) Eig j GiAus verabfolgt werden wird, der \i< später gestattet vorbehalt für die Leonhard Seng- Os eh thüme in der Grundstücke im | Pasold, in Reyshmühle das Aufgebotsverfahren be- Dner dessen Le T uni a agte spâtestens in dem | meldende Erbe aber s{uldig ist, alle Verfügungen Striegau, den 10. April 1896 [4629] Vekanntmachun felder’shen Kinder von Fuchsstadt Kammergut als Eigenthlimerin | flossen worden. Es werden daher der bezeihnete Ver. Termine am F, Juni 1896, e E Ra Cnuerteien, auch i G Königliches Amtsgericht. Durch Ausschlußurtheil Voi “Mpril 1896 ift die

j x s B i daß, wer die | ; 6 ; ; 90 01, MauliGing sammt Gigen- as uvor O L S Na A E E n B in Mech \hollene und dessen Erben und Erbnehmer hiermit ge- 11 Uhr, entweder perfönlih zu erscheinen oder in Art. 773 des Grundbu(s von Oberaula Abth. [{T

ür di 2 d Oekonom von j ihm obliegende Anmeldung unterläßt, 1 : dur< einen Bevollmächtigten vert : Gra î ia E A [ S E Die urs A S; i a ina Dritten, welcher im redlichen Glauben | laden, vor oder spätestens in dem auf Dienstag, den dus E Siv Deich Sielie e Ds E demselben fordern darf, fich vielmehr mit der Heraus- | [4887] Oeffentliche Vekauntmachung. Nr. 1 eingetragene Post, 50 Thaler an Martin

i Sulzdorf ( z e j an A E ann Semler zu Je an die Richtigkeit ‘des Grundbuchs ein Grundstü>k | 16, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, ‘anbe: und sein Vermögen den nächsten fih meldenden Ver- | Gelsentizhes gegen begnügen muß. f in bem mit ibe amin, geborene Strube, | 7 Buni 1840 0 egousen nah Obligation vom

Su zdorf , . , ! b t t 4 ih E lich oder \rift- ( H i i 4 T 1840 4 5 0/ i 4 i drich Rich- | hierv worben hat, niht mehr geltend machen kann. | raumten Aufgebotstermine person l dten ausgeantwortet w i dae Ft / at in dem mit ibrem Ehemanne, Hauseigenthüm z 0 verzinsli< und zahlbar auf Winterhausen V. ale Leonhard Friedrich Rich- | hiervon erworben h <t mehr g wandten ausgeantwortet werden wird Königliches Amtsgericht. D e | den 110 Thaler betragenden Kaufpreis nah Vertrag

70 Fl. Kapital für den minderjährigen i 11 é T d cinelón Gericbte (1 méldên widriceiu e 1 A i i inter- ter, Vekonom von | Die Vermessungsbescheinigung kann von Bethei- | lih bei unterzeihnetem Gerichte z , widrigen- Wächtersbach, 15. April 1896. obann Ramin, errichteten und am 11. April 1896 1ufpreis ndreas Kefsselring von Winter Winterbausen. ligten in der lezten Woche vor dem Aufgebots- | falls auf weiteren Antrag der Verschollene für todt < öraliches “Aacioteri dit. [4835] Oeffentliche Auffort Aufssorbäin eröffneten Testamente vom 12. Mai 1875 den Die Februar 1842 und die bierüber gefertigte

55 Fl. deagleiden für denselben U 2998 J in L E O E, E E ohne Raution O GIE Berber Di i aa 36 as Die Wittwe des hierselbst am 12. Mopetaber 1895 “Periiee e N 1896. E worde L 70 Fl Strichschilling sammt Eigen- Sulzdorf | 29. Oktober | Valentin Lurz, Dekonom | werden. l 1896 Burak, den 19. Oftober 1895 [4836] Aufgebot. verstorbenen, zu Grünow, Kreis Prenzlau, geborenen Königliches Amtsgericht T. Abtbeilung 95 Oberaula, den 10. April 1896 thumêvorbehalt für die Konkurs- 1831 von Sulzdorf. Walkenried, den 14. April hi ürstlih Reuß-Plautshes Amtsgericht In der Hofrath Sachen Stiftungssahe von | Schneidermeisters Christian Friedri Markoff, Caro- s tit nit a heilung 95, Königliches Amtsgericht masse. des Martin Zehnter von Pee gt E S iabauf ee : Glogau feu ein Familiens<luß errichtet werden. line, geborne Fubel, hat si als alleinige Erbin thres | [4952] Bekanutmachung Dr. Shulin. Sulzdorf ; t Lt x "4, : j : ; ? : Zhemannes legitimiert unter Abgabe der eidess\tatt- : E ; 94 Fl. Kaufschilling nebst Gigentbums- 9. Fuguit J JoVaun MNlee, Wiero- A M E Gerihtosdoiber des Fürstlichen Armtsgorichts. l) „Aus\{luß der Nachkommenschaft derjenigen lichen Versicherung, daß ihr Séllenverwardf lires Gericht E R ‘1863 h vorbehalt für die Debitmasse des 1831 nom von Sulzdorf. Forflgemar Att S eger. 3, Géfammi ] j Töchter E ereligtee Familien, welche später | kinder- und elternlos verstorbenen Ehemannes niht | dorf geborene Kaufmann Herma " Wilbelm [4028] Bekanntmachung. Andreas Schenk von Sulzdorf 1) Gean OGUYENDDE theilung 1—3, Gefammt- [4855] a ein Jade nah der Bestätigung dieses Familien- | bekannt seien. Meißner für todt erklärt, 11. F. 9 /55 helm | Durch Auss{[ußurtheil des unterzeihneten Gerichts S D Al R A E M S \ Forstort Hennedenköpfe Abth. 4—7, Gesammt- Aufgebot Bu gevoren werden, von den Benefizien der ráf dee hae e See in 2 Nach- Gnadenfeld, den 10. April 1896. j Zen a g A das Hypothekendokument E A Ï j : i behufs Todeserklärung. 9) Eins ; ; es 2c. Mcarto}f behaupten wollen, werden auf- Königliches Amtsgericht eyen, eingetragen aus der des Marti ehnter von flähe 89,093 ha, ; i / ; ) Einseßung eines Familtenrathes, dessen Zu- | gefordert, bis spätestens den 7. gericht. Urkunde vom 14. Februar 1870 O UaNe E A D ; 3) Forstort Lampertsberg, Abth. 8—16, Gesammt- D E L E un e Statt fammenseßung, Wahl und Ergänzung seiner Mit: ihre Anforde ntt und e Be [4954] Bekanntmachun Kunst- und Handelsgärtner Fade s ler qu Ruees 73 Fl. Kai Gling nebst Gigenthums- 9. qui Ae E O Solon Soleaciódeva Ab, 1719, Géeuimb | Eonead Christian Anil Seibt, ¿ebot a Pie Bestimmung seiner Befugnisse und Pera ne A E e anos, Das Aufgebotsverfahren über tie Nadlaßaläubiger grd a. Bu 263 Reue n Me Sit, 4 Sl deaalei / ä O ; 10. März 1826 als eheliher Sohn des Vürgers und Festseßung ei ¡äbrli VarkoF die weisen, widrigenfalls der Wittwe | und Vermähtnißnehmer des am 26. Oktober 1895 G ena 2e N E 54 Fl. desgleichen « L flähe 65,602 ha, d, Abtb. 20. 13 766 1 Kaufmanns Franz Daniel Spethmann und dessen Veaebung eines jährlihen Gehalts von | Markoff die Bescheinigung als alleinige Erbin ihres | hierselbst verstorbenen Tischlermeisters Nobert Frit aus dem Hypothekenbrief vom 26. Februar 1870 und 154 F. ien v" 9) Forstort ac Abtb ' 9] "23 4 26, 27, | Gbefrau Lucie Dorothea Henriette, geb. Kruse, in 1500 M für den gegenwärtigen Kurator der Stiftung | Ehemannes ertheilt werden wird. ist beendigt. {< | der Ausfertigung der Verhandlung vom 14. Februar 68 Îl desgleichen h 6) Forstort Wolfs A O Ee wle welt Tbee 10 Subre dlwGscnd vom Tage der Bestätigung dieses Familienshlusses an, | Stettin, den 8. April 1896. Breslau, den 16. April 1896 1870 für kraftlos erklärt. ämmitl? intrà l R ! ' Rie Ls 4) Bestimmung wegen Tragung der Kosten Königliches Amtsgericht. Abtbei Fo en ave HUUE, 99G, Naumburg a. S., den 10. Apri sämmtliche Einträge bestehen für 28, 29, Gefammtfläche A ollen ist, hierdur aufgefordert, \i< inuer. immun n Tragung ür Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Königliches Amt t nourg a. S., den 10. April 1896. 5) S 7) Forstort Hasenkopf, Abth. 22, 12,721 ha, und verschollen ist, hierdurch aufg / den zu errichtenden Familienshluß und der Kost nigliches Amtsgericht. Könialides Arta ; E E eas \SGent 8) Forstort Wolföbach, Abth. 25, 27,630 ha, | halb 12 Wochen, vom Tage der leßten Be- für die dauernde Unterhaltunt tér Geat dto Le taeta g mtêgeriht. Abtheilung Iv.

yon Sulzdorf < i : : L: E, n Aufgebot. 495 T T E

E Bt für ti ie ler as V a A Ses sammte T7 ION Be E irtens ee e L unte M e E Auf Antrag des Justiz-Raths Altmann zu Glogau q Mf Antr E Testamentevollstreders des ver- i Das unterzeiGnete Geridht bat’ am 8, d. Mts. | [4617] Bekanutmachung ? e o E LN . Ô . 9 , l s nen : s , 9 z 7 7 / o . 4 1 s i

vorbevalt sür die Devituasle dorf. 10) Forstort Schöllichen, Abth. 32, 18,974 ha, | termin bei dem unterzeihneten Gericht zu melden, als Kurators und_ des Landgerichts-Präsidenten Sa> (Heinrich) Bendfeldt aud Benbreld) cu gntid Bais mit ibren Kasveiket Ua Vetia, Mit cid Vom 24 E find e A

mt 7 ä it seinem Nachlaß in Gemäßheit der Verordnung ilienftift : egen j unbekannten Berechtigte l vorbehalt für die Vormund- 1827 von Eibelstadt. 46, 47, 48, 49, Gesammtfläche 202,473 ha, : mi E f 9 amiltenftiftung werden alle unbekannten sowie die | wird’ ein Aufgebot dabin erlassen: ; : ) rehtigten folgender hast des Peter Réder von Gibeljiad (2) Dectert Math Auth, 27, 88, Gesamt | Do D Mente Le geren Weide E g D 0 (e Pei n rae Wi Len | G N din erlas gb. Piat, autgr(Qlofen. De Hege ien be | O B e: Aust, t 73 1 Ei zune bib Ae 2465 | Sulzdorf | 9. Augs M ao E n Ferstori S v ilieifen, MbiG: 40, 41, 2 U p Fei V0 Cdweséndéa Erbanspril És pees Mauiticé an) Ct: s e E l Voliees 1) e ele 48 dei Ae des hiexfelbst am | meldenden und legitimierenden Erben, in deren Er- | Anna, Gottlieb Daniel, rat Sia E A thumsvorbebalt für die Debitmase | ° ; 4 j . 4U, 41, 42, 44, 7 „fo G 1) i , : « November verstorbenen, zu Sierksdorf | mangelung aber de i i - i 5 S des Andreas Schenk von Sulzdorf : ; 90, Gefammtfläche E 43. 22697 1 P de n E Ten N ieh a 1 einri August Vollinger, (Holstein) geborenen Pastors emer. Mary folgen. Der fh später ‘ie Leute Ebe e e Cal Ge A Gle ip Les 23 Fl. Kaufschilling sammt Cigen- | 1255 a. b. | 29. Oktober | Johann Michel, Oeko- | 14) Forstort Eselstieg, Abth. 43, 22, bl @e- 1 aber in dem Niftehaletermiin Vel Ken Antéeedneten 2) Louise Adolphine Kügler, Marcus) Hinrich (Heinrich) Bendfeldt (auch | alle Verfügungen des Erbschaftsbesizers anzuerkennen, | Blatt 47 Steindorf x decreto. ban 8, GaREN thumsvorbehalt für die Konkurs- | 1831 nom von Sulzdorf. | 15) Forstort Sprakelsba<h, Abth. 45, 51, Ge- f ae Un dd A bei Berwveiditiig ves Aus: 3) Alwine Augufte Wil elmine Kügler, Beudfeld) Erb- oder sonstige Ansprüche zu | nnd darf weder Rechnungslegung no< Ersatz der | 1816 ecreto vom 28. Geptember Su d U Ca e Ta G1 orstort Kefselwiese Abth. 52, 60, 61, Ge- s<lusses ihrer etwaigen Ansprüche. Der Aufgebots 5) See Heinrich Ottomar Hugo Stegemund E r G den Besti Cas een, eis nur Herausgabe des no< Vor- 2) von 70 Thaler Kaufgeld, eingetragen für G i j e s ä i S termin wird auf den 5. August 1896, Vormit- 6) Heinri , / “Vellitnmungen de andenen fordern. ilipp Nuß in Abtheilung 111 Nr. 1 auf dem denx 80 Fl. Kaufschilling sammt Eigen- 938 9. Auguft | Johann Kemmer, Oeko- | sammtsläche 84,580 ha, : - Heinri Herrmann Ernst Arthur Simon, von dem genannten Erblasser am 3. März 189 | Schroda, den 12. April 1896. e S E thumovorbehalt für die Eule 1831 nom von Sulzdorf. ne E DOIRs Abth. 53, 62, Gesammt- | ta teen örde E i 1896. 6 Seil L Do B uena erriditeten ap a is M LeS Mönigliches Amtsgericht. Abtheilung I. Grundiine Ne o6 Sn (n E gge es Andreas Schenk von Sulzdor A: ; L : i döntaliche evi Abtbei : , terfelbst publizierten Teftaments, insbesondere i s 52 Fl. Kaufschilling fammt Eigen- T71 - Simon Reinhard, Deko- | 18) Forstort Hechtschacht, Abth. 54, 55, 63, 64, Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. 9) Carl August Rimpler, : der Ernennung des Antragstellers zum Testaments- | [4624] C: 1848 zufolee erfien e 2 S Tr aGs thumsvorbehalt für die Debitmasse nom von Sulzdorf. | Gesammtfläche gd eit ha, Abtb. 56, 57, Ge- [ [4848] 10) Georg Friedri Otto Theiler, vollstre>er und den demselben ertheilten Be- | Das Köntgl. Amtsgeriht München 1, Abth. A4. | 3) von 25 Thaler Darlehn, eingetra t für die et S bilien a O vias Nikolaus Staudigel ete 623 Zun NEgrn Abth. 96, 57, Ge- Auf Antrag des Pflegers George Moris Hold u M 19) Aard E M Zolihelin Joesfting, fugnifsen, S der ten, auf seinen f Es e unterm 13. d. M. folgendes Ausshluß- | unverehelihte Ernestine Kirsch zu Poppel wiß in Ab- 9 Fl. Kaufschilling )ammt Gigen- S / ; 9,553 1 Obermeiser wird der Heinri<h Hold, Christoph p thek onjen? Srundslüde umzusreiben, | urtheil erlaffen : theilung IIT Nr. 9 bezw. Nr. 10 auf dem dem thumsvorbehalt für die Debitmasse Dekonom von Sulz- | 20) Forstort Strang, Abth. 65, 19, 7 G inrich Wilhelm's Sohn, von Obermeiser, geboren 13) Georg Otto von Roeder, Fpvot eklposten zu kündigen, zu tilgen, umzu-| L. Die Depositenscheine der bayerishen Vereins- Freistellenbesißer Ernft Hein zu Poppelwißtz gehöri des Andreas Schenk von Sulzdorf dorf. L 21) Forftort Maienbruch, Abth. 66, 67, Ge- | Heinr O IERe : f j 14) Otto von Roeder, <reiben, Klauseln anzulegen und zu tilgen, | bank dabier : l rundstü>e i 7 65 Fl. Kaufschilling sammt Eigen- 814 Josef Herrmann, Bäker sammtfläche 49,894 ha, 39 G / E Ia A L Tiitew Ra 15) Caroline Louise Rosalie Hohfeld, au das Testament authentisch zu interpretieren, | 1) Nr. 3760 vom 10. Januar 1888, dessen Fer- Ge Da E Grub ta e L E E thumsvorbehalt für die Debitmasse in Sulzdorf. 22) Fo1stort Pferdekopf, Abth. 68, 69, Gesammt- E béflen Gent :. Leibederbe aufge At 16) Clarence Heinrih Hohfeld, widersprehen wollen, hiermit aufgefordert, solhe | tigungsunterschriften nicht angegeben werden lonnten, | handlung vom 11. Februar 1860 des Andreas Schenk von Sulzdorf fläche 41,897 ha, A b a e | foletteas im Veeia den 2. Oktober 1896, 17) Franz Josef Hillebraud, An- und Widersprüche bei der Gerichtsschreiberei | wsna<h Dr. F. L. Sik dahier Werthpapiere im | 4) von 76 Thale 4 Silbergroschen 8 Pfennige 54 Fl. desgleichen i 8141 : 23) Forstort Stahlhay, Abth. 70—75, Gesammt- Botraitias X Ube, vor *vaig unteijelünetén 18) Louise Auguste Joesting, des unterzeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, Nominalbetrage von 1800 Gulden nebst 3 Renten- väterlihe Erbegelder, eingetragen für Johann und 84 Fl. Kaufschilling sammt Eigen- 2355 29. Oftober fläche 136,336 ha, 76, 77, Ge- | Gericht vas inilbe, widrige nfalls derselbe für todt 19) Carl Ludwig Foefting, 2. Sto>, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in | sheinen der bayerischen Hypotheken- und Wechsel- | Balthafar Schlawne in Abtheilung 111 Nr. 4 auf thumsvorbehalt für die Konkurs- 1298 1831 24) Forstort Hühnerbruh, Abth. 76, 77, Ge- A J Mrt A Beabitlauns seiirés Béxriaögent 20) Theodor Leopold Jose Sack, dem auf QEEE den 5, Juni 1896, | bank zu je 100 Gulden bei erstgenannter Bank als | dem dem Stellenbesizer Wilhelm Schlawne in ase des Martin Zehnter von sammtfläche 61,174 ha, i R Lätzimtive Rechtsnachfolger das Weitere 21) Leopold Josef Sarrazin, Nachmittags A Uhr, anberaumten Aufgebots- | offenes Depot hinterlegt hat, Rattwiß gehörigen Grundstü> Nr. 8 Rattwig auf Sulzdotf 25) Forstort Shächerstein, Abth. 78—82, Gesammt- Gas ( E wird. (F. 3/96.) 22) Carl Ferdinand Franz Ploeger, termin, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, | 2) Nr. 11296 vom 18. März v. J., unterzeichne! | Grund des Grbrezesses vom 13. Februar 1829 ex 70 Fl. desgleichen 20 f Page U NS h “Hofgeismar, den 8. April 1896 29) Marie Antonie Nash, Parterre linfs, Zimmer Nr. 7, anzumelden | von Beschoren und Münz, wona< Kunstmaler | docreto vom 11. März 1829, . 156 Fl. Kaufschilling sammt Eigen- 3626 9. August | Walburga Fleishmann, | 26) Forstort Insel, Abth. btb Ee p Ut de liches Amtsgericht. Abtheilung I. 25) Max Paul Ploeger, und zwar Auswärtige thunlichst unter Beftellung | H. Herzog dahier 5 Pfandbriefe derselben Bank 9) Antheil der Maria Polig an der auf Blatt 22 thumsvorbehalt für die Debitmasse 1831 Dekonomenwittwevon | 27) Forstort Capellenfle>, Abth. 84—90, Gesammt- 8 “F. V "S@&illin« i 29) Gustav Herrmann Ploeger, : eines hiesigen Zustellungsbevollmähtigten bet | im Betrage von je 1000 46 bei dieser Bank in | Grebelwiß, der verebelichten Stellenbesißer Mathilde des Andreas Schenk von Sulzdorf Sutzdors: AONE L U beazurk LARE T4 2 R 26) Gustav Otto Leopold Arthur Florentin Strafe des Ausschlusses. gleider Weise hinterlegt hat, werden für kraftlos | Kluge, geborenen Midchallek, verwittwet gewesenen 179 Jl desgleichen 3172 Gemeindebezirk Zorge. Aufgebot. Wittich, Hamburg, den 15. April 1896. erklärt. Kulakowsky in Grebelwiß gehörig, in Abtbeilung 11

Andreas Schenk von Sulzdorf j , L ; rmin v  1 L i i 25 gl. Kaufschillingsrest sammt Eigen- 380 Eibelstadt | 15. Februar | Friedrih Englert,Hä>ker 11) Forstort Ebersberg, Abth. 33, 34, 35, 36, 39, | widrigenfalls derselbe für todt erklärt werden und zu Frankfurt a. O. als Vorstehers der Sa schen | biesigen Net n Atfres Marcus Stet padig mit ihren Ansprüchen und Me ten an den his vom s

; c j ( ; ; i 4841] 97 Ç iht L FC S ; ; ; ; 16 Fl. desgleichen i 2227 » Försterdienstgehöft Nr 153 nebst Garten und Wiese | [ S e 3, November Otto Rühlmann, Das Amtsgericht Hamburg. IT. Die Antragsteller Dr. F. L. Si> und H. Herzog | Nr. 4 eingetragenen Kaution zur Si erheit der Ge- 200 Fl. Kaufschilling sammt Eigen- 3171 29. Oftober do. R a Ebitaviite . 1,600 ha 1s N Meibiare Mee eia heandi tis 28) Agnes Valeska Heutschel, Abtheilung für Aufgebotsfachen. haben die Kosten des Verfahrens nah Maßgabe \{wister Hedwig und Maria Polig, teh der Ver- thumsvorbehalt für die Konkurs- 1831 e po n D 0.11 Jahre 1855 na Amerika azsgewanderten Büttners- ) Robert Franz Hachmeifter, ; : A „(gez.) Tesdorpf D E ihrer Betheiligung gemeinsam zu tragen. bindlihkeit ihres Vaters Franz Polig, den künftig mae I Martin Zehnter von ads Plan Nr. L: /8 sohnes Leonhard Holz, ist seit mehr als zehn Jahre penaant Ba NREREORE€ Wilhelmine Matthias, Veröffentlicht: Ude, Gerichts\creibergehilfe. Ben, e äie: (L A) Sts L det i Sie nyerung dieien Mbit liber den utzdor : ¿ f O a6 : x L Antraa feiner “I z / : er Kgl. Sekretär: (L. S.) Störrlein. nnaqmeprets erlangenden Mehrbetrag zur Theilun 16 Fl. 30 Kr. Kaufschilling sammt | 4000 Eibelstadt |1. Dezember E Baue eie Dan Nr. 666/7 ' Eci Sie M Bat, En lef wes Johann Friedrih Wilhelm Ferdinand [ReO) L Aufgebot. A S ¡zu bringen, eingetragen auf Grund der Verhand.

igenthumsvorbehalt für Marga- © uster p g : : —— 77> | in Oettingen, ergeht daber die Aufforderung : atthias, genannt Scheffler, Auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Hofbesiters | [4618] i Bekauntmachuug. lungen vom 30. Juli und 30. September 18490, Mita Schmitt von Eibelstadt stadt. Summa Gemeindebezirk Zorge 3,966 ha Y an den Bersolenea Léénbcrd Holz, sich spi- 32) Anna Marie Elisabeth Matthias, genannt Gerhard Claaßen zu Palschau, vertreten dur den , Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Ge- 6) von 40 Tbaler Kaufgeld, eingetragen für Ochsenfurt, den 11. April 1896. Gemeindebezirk Hohegeiß. testens in dem auf Dounerstag, den 18. März Scheffler, Le Zustiz-Rath Bank in Marienburg, werden die un- | ri<ts vom 10. April 1896 sind die Hypotheken- hilipp Nuß in Abtheilung 111 Nr. 2 auf dem der K. Bayr. Amtsgericht. In den Grashöfen (Kni>), Plan Nr. 405 0,951 ha 1897, Vormittaas 10 Ubr biermit anbe 33) Friedri Curt Göscheu i bekannten Erben der am 7. Dezember 1895 zu | dokumente ittwe Christiane Biesler, geborenen Krabsch, in Dir. Zeitpahtland am Schöllihen . . . . 14,132 , ten Aufaeb Beri persönlich oder schriftli aufgefordert, ihre Erklärung über den zu errihtenden | Palschau verstorbenen Witlwe Elisabeth Gett- | a. über je 600 Thaler, zusammen 1200 Thaler | Würben gehörigen Grundftl> Nr. 73 Würben auf e s C M A S <öllihen Abth. 32 0,020 , t H biefi L Gerichte anzumelden, widrigenfalls Familienshluß späteftens im Aufgebotstermin am E, geb. Krause, aufgefordert, spätestens im | Erbegelder, eingetragen im: Grund des Vertrages vom 6. September 1848 und

Zeitpachtland am Brand . Abth. 20 von für t D fa t 5a be 3 s 19, Juni 41896, Vormittags 9 Uhr, ab- | Aufgebotstermine den 183, April 1897, Vor- | a. Hautgrundbuche von Naumburg a. S. Band 4 | 18. Oktober 1848, {4851] Aufgebot. l Aufgebot. G illek Plan Nr. 410 er 9) an die Erbbetheiligten ihre Interessen im Auf- zugeben, widrigenfalls sie mit ihrem Widerspruchs- mittags A1 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte auf | Blatt 199 Abth. 111 1, ; E ï 7) von 100 Thaler Kaufgeld, eingetragen für dea fgetgende Grundftü>e Bornheimer Gemarkung: Auf Antrag des Aerwirths Anton Willeke zu Summa Gemeindebezirk Hohegeiß 15,470 ha | poteve fábren wabrtuneduten re<te werden ausgeschlossen werden. den etwa 115 M betragenden Nachlaß der-| b. Flurgrundbuhe vom Naumburg a. S. Band 3 | Gebeimen Justiz-Rath Eduard von Hoverden auf ewann 14 1 Nr. 1, im Eichwald, hält 2 ha | Dahl wird zum Zwe>e der Besigtitelberichtigung A G RAR E Cd g 3) Z ats blesezitgeri, “wel@e über das: Lében det Glogau, den 13, April 1896. elben bei dem unterzeihneten Gerichte (Zimmer | Blatt 163 Abth. 111 1, i Hünern in Abtheilung 111 Nr. 1 des dem Schmiede- 66 a 17,03 qm, E : das Grundstü> Flur s p gs gf Mut A D Gia lik Verschollenen Sud geben können, Mittheilung Königliches Amtsgericht. r. 1) anzumelden, widrigenfalls dieselben mit ihren ¿G Slurgrundbuche ven Naumburg a. S. Band 16 | meister „Wilhelm Reichert in Hünern gehörigen Gewann 14 I Nr. 2, im Eichwald, hält 98 a Ee Paderborn, Aer, nen es e. „I O) ta eret ide M u 19. Noveinber | bicchtoe Vel GURE cu aden, ' L lit Ansprüchen auf den Nachlaß werden ausgeschlossen | Blatt 764 reit E dias ¿: Haa Gruudstü>ks Blatt 71 Heidau auf Grund des Kauf- 07,93 qm, Z ha 18 a 20 qm groß, mit einem Reinertrage ie unbekannten Er en. e B L Joh Oettingen, am 11. April 1896 [ fa Aufgebot. i und der Nachlaß dem sih meldenden und legitimieren- für Johann Ernf eder und Marie Therese | vertrages vom 3. Oktober 1844 und demnächst ab- Gewann 14 I Nr. 3, im Eichwald, hält 1 ha | von 8,87 Thlr., CAgETOEn im Grundbuch von | 1893 zu Bivenih verstorbenen Drehslers Johann g ‘3 Ï lih s Amtsgericht Auf Antrag des Rechtsanwalts Schlüter zu Efsen | den Erben, in Ermangelung desselben aber dem | Beer, bestehend aus dem Kautionsinstrument vom | getreten an den Kaufmann Josef Leipziger in Breslau 71 a 78,81 qm, Fetboru Bd. 2 Bl. 177 auf den Namen der | Be>ker zu Rivenih werden auf den 27, Juni niglches Am1sg s als Pfleger des Nachlasses des am 1. Januar 1895 Fiskus wird verabfolgt werden, der ih später mel- } 23. Mai 1834 in Ausfertigung und dem Hypo- | auf Grund der Zession vom 15. Auguft 1845, e S

E E E I N P , E 5 P I I I E

j 3 j i i tsr. Z : rf e L Gewann 14 1 Nr. 4, im Eichwald, hält 1 ha <wister Eduard, Werner, Anna und Ferdinand 1896, Vormittags 10 Uhr, vor das unter- (L. 8) (gez) Endras, K. Oberam ju Essen verstorbenen, am 12. März 1838 zu | dende Erbe aber alle Verfügungen des Grbschafts- | thekenbuh8-Auszuge vom 13. August 1834; mit ihren Ansprüchen auf diese Posten ausge\<lo en, 67 a 77,72 qm, d röder zu Paderborn, aufgeboten, Es werden | zeihnete Gericht, Zimmer Nr. 2, öffentlich geladen. Ue T S6 Sekr iddesen in A eborenen Fabrikarbeite-s befißers anzuerkennen shuldig, von demselben weder | þb. über 900 K Darlehen, eingetragen im Flur- so daß die Posten im Örundbache R olen stehen im Duplikat des Ab- und Zuschreibebuhs der | daher alle diejenigen, welche das Eigenthum des Wenn vor oder in dem Termin keine anderen An- Der K. Gerichtsschreiber: (L. 5.) Dürr, M udwig Kaiser werden die Erben des leßteren hier- | Nechnungslegung noh Ersa der Nußungen zu fordern rundbuche von Altenburg a. S. Band I1 Blatt 62 können. Vorbehalten sind die Ansprüche auf die oben Gemeinde Bornheim auf den Namen der Stadt- | Grundstücks beanspruchen, aufgefordert, |pätestens im | sprühe auf das Grundstü>, Gemarkung Rivenich, E RC E S E T, dur aiser ihre Ansprühe und Rechte | berehtigt ist, si< vielmehr mit der Herausgabe des btheilung II1 5 für den verstorbenen Landwirth | unter 3 aufgeführte Post: gemeinde Frankfurt a. Main eingetragen, während | Aufgebotstermin am 6. Oktober 1896, Vorm. | Flur 11 Nr. 1597/1274 in Riveni<h Hofraum 2c. (4938) Aufgebot. 10 Reluts Tobeb spätestens in dem Aufgebotstermin den 26. Fe- | no< Vorhandenen begnügen muß. Ernst Starke s0n. zu Naumburg a. S., bestehend 1) der vereheli<ten Arbeiter Anna Woibel, ge- die amtsgerihtlihen Bücher hinsichtlich dieser Grund- | LO0 Uhr, ihre Rehte und Ansprüche auf das |2 a 49 qm nebst Gebäuden Rauhgasse Nr. 65 Von dem unterzeichneten Gericht ist N ee 5 bruar 189%, Vormittags UL Uhr, vor | Marienburg, den 14. April 1896. aus einer Ausfertigung ter Schuldurkunde vom | borenen Kurzer, zu Breslau, stüde feinen ersihtlihen Eintrag enthalten. Auf | Grundstü> anzumelden mit der Verwarnung daß | G. St. R. Nr. 65 Litteora a. und b. angemeldet | erklärung des am 16. April 1848 zu Seiten ot! dem unterzei neten Gericht, Zimmer Ne. 45, Königliches Amtsgericht. 8. September 1888 und dem Hypothekenbriefe vom | 2) dem Aibeiton Paci Kirsch zu Breslau, Antrag der Stadtgemeinde Frankfurt a. Main, deren | infolge niht geshehener Anmeldung und Bescheini- werden, so follen bei Anlegung des Grundbuchs ohne | borenen, im Jahre 1872 nah Amerika Aan Fer geltend zu machen bei Beecacibung * bes "Nédis: C gleichen Tage, 5 dem Stellenbefiger Reinholo Kirse zu Jägdorf, Eigenthumsreht an den vorgenannten Grundftü>en gung des Widerspruchsrehts die Eintragung des Einwilligung der Geladenen als Eigenthümer des und feit 1874 verschollenen Schuhmachergese a 7A nahtheils, daß der vorbezeichnete Nachlaß dem | [4837 Aufgebot. für kraftlos erklärt worden. : 4) der verehelichten Arbeiter Emma Quester, ge: durch eine Bescheinigung des Feldgerihts Bornheim | Besigtitels für den Antragsteller erfolgen wird. Grundflüs eingetragen werden: z dinand Altmaun auf Antcag des Pantreler: Kl sih meldenden und legitimierenden Erben, in Er- Nu} den Antrag der Benefizial - Erben des am | Naumburg a. S., den 10. April 1896. borenen Kirsh, zu Breslau, weiter glaubhaft gemacht ift, werden zum Zwe>ke der Paderborn, den 4. April 1896. 1) Spezereihändler Peter Be>ker zu Köln, __| Webers Franz Josef Altmann aus S Ener ossen mangelung dessen aber dem Fiskus verabfolgt werden | 30. April 1895 zu Striegau verstorbenen Buchhänd- Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V. 9) dem Ea Carl Schaffer zu Breslau ; fee ale des Eigenthümers vorgenannter Grund- ( Köntgliches Amtsgericht. 2) Ghefrau des Schlossers Jacob Pobl, Amalia, | Anth. das Aufgebotsverfahren einzuleiten bes wird, und der Par ps meldende Erbe alle Ver- | lers Paul Herrmann, nämli: Vie IT. folgende Hypothekenurkunden : efi

I I E © P cue D s E f

j irgend welche Ansprü E (E I T O eb. Beer, daselbst, worden. Es werden deshalb Ferdinand Altman!" fügungen d ldig, 1) des Kaufmanns Albert Herrmaun in Hirsch- | [4616] Vekanntmachung. : a. die über 33 Thaler väterliche Erbegelder, cin- E D E G uditi>e zu: lábén C cio a0 [4937] a gepot, f 3) Ghefrau des Schreiners Ferdinand Fahsel, | oder seine Abkömmlinge, Erben und Rechtônachfolge weder Re<nungsleaite nh Gra der Nupungen ) Ee H Dur Auss{lußurtheil des Königlichen Arnts- getragen für die drei Geschwister Sperlih, Anna 3o

berg, i

Bezüglich d u M trude, geb. Beer, zu Louisenthal, hierdur< geladen, in dem auf den 21, Novem/e ond G in Zittau, | geri<ts zu Franzburg vom 14. April 1896 find die | Rosina, Susanna Dorothea, Anna Pauline, in Ah-

dieselben spätestens in dem auf den Bezüglich des Grundstü>ks Gemarkung Bermers- | Gertrude, geb. Beer, zu Louisentha < Vormittag 8 11 Uhr, vor dem unttt brd viiesegeraubgabe des no< Vorhandenen wird 3 pee O raa pm E ra ledi Pr anr ller bia in Grankbnd d He ne n Su ay Epe ion nie 1 Mde Essen, den 11. April 1896. geb. Herrmann, z. Zt. in Hirschberg, Richtenberg Band 11 Blatt 40 in Abtheilung Ill | Gottlieb und Veronika F roguilte M an qui ge- ; ankau, chend aus

L Sai 1896, Vormittags L Uhr, vor dem zue Slur V Nr. 153, 1169 qm Ader, Obig der 4) Helena Be>ker zu Rivenich, 1896,

; in

ihte, Zimmer 11, be- eide, eingetragen auf Müller, Peter, von Bermers- 5) A>erer Franz Karl Beer daselbst, eihneten Amtsgericht anberaumten Aufgebotstermi ; t

t racitten Refgcbatdteenins geltend d wae da sonst | heim, ift seitens ves Landwirths Georg Rasp 11. E Nicolaus Be>er zu Deuß. {hre Ansprüche anher anzumelden, widrigenfalls Ä Königliches Amtsgericht. 4) des Fräuleins Bertha Herrmaun in Skziegau, | Nr. 1 und 2 für die Wittwe des Arbeitsmanns | hörigen Grundstü> Nr. 13 m amtlichen Transfcriptionsbuhe die vorgenannten | in Bermersheim auf Grund glaubhaft gemachter ittlih, den 12. April 1896. weiteren Antrag Ferdinand Altmann wird für ba ] 5 des Uhrmachers Ernst Herrmann in Marktbreit, | Johann Berhöft, Christiane, geborene Burmeister, | einer Ausfertigung der Verhandlung vom 13. bew.

Grundstü>e der Stadtgemeinde Frankfurt a. Main | Ersißung der Erlaß des Aufgebots beantragt worden. Königliches Amtsgericht. IILI. erklärt und seine ErlafensGaft an feme O / a Aufgebot. sämmtli „vertreten dur den Justiz - Nat os zu a ari L ea, BeundsQulden von 900 ¿h S eger 1859 und dem Hypothekenbrief vom :

zugeschrieben werden. Alle diejenigen, insbesondere die unbekannten Erben deren Rechtsnachfolger wird verabfolgt werden. : Auf Antrag tes Mt Negers des Bergmanns | Schlebrügge in Striegau, werden die Nachlaßgläu- | un il 1896. < Ln über 76 Thaler 4 Silbergroschen 8 P ige 4

d 5 x il 1896, und Rechtsnachfolger des verstorbenen Peter Müller, | [4959 Aufgebot. Osftritz, den 17, April 1896. Anton Bau be- | biger des obengenannten Buchhändlers Paul Herr- | Frauzburg, den 15. ee Aa : Yy 3, welche Arprite auf genanntes Ge rdilie erheben Auf Antrag des * Hausbesizers Peter Duda in Königliches Amtsgericht. kannten Ge E E B NANT werden de Béaw akn nifgefotbert, spätestens im Aufgebotstermine Königliches Amtsgericht. väterlihe Erbegelder, eingetragen für Johann

vit zu fônnen glauben, werden aufgefordert, ihre An- 1 Alt-Zabrze, vertreten dur den Rechtsanwalt Pohl Dr. Kowarzifk. |