1896 / 98 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

¿ 98, Berlin, Freitag, den 24. April 1896.

r E e R E E E DE O A6 S HIRIE I S P HRA: N E E: A DINICH« M E D G; O E R I R R E I S E E S R Ae 20. A EO er L 20 27 25. 9D, 90.01 02 88 R 33

M E O E T R S N E N T NRE C E T E La rio . . . . . é T j D, 6. | (S 9 O I. 2 [106 14. E ; E 18. | L Die definitive Ein- O S ; E -

D . 4. | L Demnach betrug die ; Í : B nahme des Vorjahres bezw. 1896] Für 1895/96 bezw. : Länge Im Monat März betrug Hierzu E diesen | fellte fich gegen die Verwendetes [sind z. Ver-| 1896 sind zur Theil- Ju 60, Hepp Zeutmn d Gesammtes bis jeyt der Gesellschaft der D j | a provisorische zinsung u. | nahme an etwaiger ezw. Zin E PSIDENT konzessioniertes Anlage-Kapital für das |9%. des die Verkehrs-Einnahme famen aus 08 E E

Demnach betrug die Einnahme im Monat

März S aus sämmtlichen Einnahmequellen - U T E ÄBer- auf über- | auf über- | auf ders J auf bere 4 QUI über- haupt |1 km| haupt |1 km] haupt |1 km haupt (1 km au L ko haupt km M M M | M M K M M M M. M h M L N —Z7] Königsberg-Cranzer Eisenbahn . 28,30 5168| 183 3208 114 8391| 9297 S 10268 808 214 029| 7563 37.387) 1321 251 416| 8884 +

Königsberg-Cranzer Cis a 1894 /95|+ O 1979 4 49 570+ 20 1 949|-- 69 609|+ 2558|+ 91 11 033/+ 390 5 136+ 181 16 169/+ 571 | Meklenb. Friedrih Wilbelm-Eifenb. 11895 /961 69,34 5 269 76 8625) 124 13 894 200 10 080 23 974 346 78 206| 1151 106 051 1 558 184 2597| 2706 Meppen-Haselünner Eisenbahn . . [1895 /96f Ri 1 262 89 2990| 100 3612 29 252 38041 272 C L200 26719| 1882 43836| 3087 « 27 De | ¿ 610+

1 000 000

N : : 99) 64 12 4 156 25 6954 97 15 198 295 265| 9311 egen [1894/95 16+ 1 189/+ 13 204/+ 1 11514 8319/4 2+ 10126+ 128 15 569|+ 156 25 695|+ 279 bs) 931 Neuhaldensléber Eisenbahn , . . [1895/96] 83171 4088| 128) 11800/ 37 1868| 1000| 16868| 532 51296 1618 228771| 7214 280 067 8832 L 062 9 738+ 181 1 700 000 3 559 584

In der Zeit vom Beginn des Betriebsjahres betrug

bie Verkebrs+Einnahme . aus es Éalóie Anlage-Kapital Amortisat. | Dividende bezw. Ver- ges. An-

j Anlage - Einnahmequellen f__ Svalte 18 u 2 der Prior.-| zinsung berechtigt kapital age:

Hd E _{ Oblig. und (Sp.34) rbr iel,

sonst. Dar- 20 E ¡ j erzu- P

E PTORS S It t Stamm- rioritäts- e Verzins\.

f E Stamm- ria Aktien Stan Aktien überhaupt | Stamm- (art Prioritäts- n vAtioe

km | Einnah. | Aktien | Aktien |1894/95| 1893/94] 1894/95/1893/94 | Atien | gationen | Bahn- Psi

erford. bezw. | bezw. | bezw. | bezw. | stre>en érfóit:

M M e | 189% | 1894 | 1895 | 1894 | A «k s « Tw T 28,30 10C

50 95A T2 E 14112000 11442000 | | |

54 632 1749 870 2,25 3719 870) 1749 870| 1 420 000] 69,34] 24 750/ 38

| | | / 33 0998) E L L A E M 92 387 2 375 000 2 875 000 | 31,71] 22 500] 40 55 804f i | | N | R T0 60 496) N | H s |

| | L 42 60 541 850 000 1 700 000) 860 00A 28,08 56 225 1 350 000 3 625 000 1 710 000/43) 205 63,31

: | M

75 000) 300 000 00 000] 4,00

Hierzu

amen aus

Betriebs- länge Ende des Monats März

Bezeichnung davon in

| aus i dem i Personen- und ___ Gepä>verkehr _

Etats- Jahr

aus dem Güterverkehr

aus dem Perfonen- und Gepäverkehr _

aus dem

tige Güterverkehr sonstigen

der

e De Der / bet Der zusammen Quellen } ¡berhaupt | V }Verkehrs- | Gesammt- F j Y | 1 km | Einnahme| Einnahme | | auf n | auf i auf auf 1 Em haupt l km J M M, | M M. M. M. | | 11095 263011| 9294 600|+ 1536| 1442 000 1168 17 337|+ 613 | 22 408 206 665| 4221 67+ 3 788 205 9 045 11 510/+ 944 | 3 080 46 916| 3 304 0+ 470 000 2 929 601 289 065

zusammen überhaupt

1 Aktien

Eisenbahnen.

| | | | | 1

1895/96 1094

gegen |1894 /95 0 O s L100 00 O B 0E 1110 B0l- 810 9% 4 886|+ 154 4076+ 129 3 128 61276 11 829) + 1541+

i 6 c 9 500! 71A c 98e M179] Q » 120 9 c | : F Q! 99r E " 8 1 149+ Zes

h ebener Eisenbahn |1895 /96 O 10 20 870 4 4913 2601 6179| 998 16139) 3 116 42009| 8110 58 148| 112% M 2 49+

S gegen 1894/96 +4 0 19 3 481 70 362|— 0 362|— 70 l 084+ 209 57+ 11 1141+ 20 M 176 L O0O L A S 1 |

d-e S i if 9 /96 Di O : 9 396] 6862| 415 2077| 980 8780| 4141 10 857| 5 121 : | Ostrowo - Skalmierzycer R 1892/96 16,53 1 506 91 ) 3596| 3 862) r O 10S S 302 023 10 756 58+

I 43 Y T5 Q /0L 9 B r Z| F 0h 5 365 - 1 687 d EE 2 | Paulinenaue-Neu Ruppiner Eisenb. 11895 /96 s t L h A 996 316 281| 5 190 1 993|+

3,31 T O0) (116 2 25 76 | 63, ( 310) : 0+ 300 000

gegen [1894 /95 8 108 24 059|— 1314 18,38 662 341. 3 704+ 503 312| 69 041 513 000 153 000] 7,29

OE I y | E : 1 940|— 2 602|— 109 0 R 240 400 1919 478 | f | 0+ 1000 000| 46 598 1 000 000) 500000| 21,46

1894 /95 : 31 19: 1895 /96 2158 4070| 1 018 300 : 2 31 192/+1003 0 1 Bi 100 Q s Q 424 30 992+ 1 630 A R TN 7,299 2134 2983 : i | | : | 7 263/+ 6 950 000| 59 728 7 200 000) 3 000 000) 1 200 000| 116,36 113+ 898 7256| 67 931 785 000) e 13,23

Prignißer Eisenbahn Rappoltsweiler Straßenbahn . . ,

Nuhlaer Eisenbah 1895 /96 2 283 606 60 62 7591 8 609 0 5 299|+ 717 uhlaer Eisenbahn 95 / | 2 283) 0 ( 27 8 60 | 0 29+ 71 gegen [1894/95 0 247+ 34 982+ | 73 0 5 229+ 717 1477 96 697| 2 642 Schleswig-Angeler Eisenbahn . . . [1895 /96 21,46 26 26 l TT4 8 4 207 138 55 2201| 2573 J , 601 0s 195+ 149 gegen [1894 /95 0 267+ 12/- 7 ( 260|+ 12|+ 23 3 708 177 ; 42 000 927 459 7970 116,36 19200 165 72800| 626 3 500 885 459| 7610 0 66 782+ 574

330|+ 1578 467| 38 65h A L | 2

5 877+ 2 100 000] 63 733 | —| |

2 815/+ |

1 425+

6 677|+

5 E 14 622 287 401| 10235 M 121 21 271+ 757 : 20 154 21 575|— 1 252 3 050 56 717} 14179 y i 200

|

147 529) b 264 14 521+ 517 192 594| 3 160 4 421|— 1 028 27 614| 6903 15 527+ 298 29434| 4038 3 383|+ 464 19627 910 1399 68 600 938| 5 165

139 872| 4981 6 750|+ 240 103 533| 1699 17 154|— 9224 29 103| 7 276 459 |— 112 15 465+ 1 268. 44 614 333%| 4571 529+ 78314 1 846| + 253 4583| 214 35 693| 1688 283|+ 14/4 24374 116 76 300| 656 284 521| 2 445 6 969|4- 60 26 400+ 227 40 382+ 38347

27 052| 963 3 043|+ 108 928 164| 445 2 602|— 124 4 370| 1 093

9822| 390 414+ LI+

E wo Ha

/

+

—_ i Smet

360 000| |

900 000)

7 53 600; 6361/4 55 7940| 600 6 580|— 498]- L Sn 291 1 0074+ 25 18811 419 2967— 90

Stargard-Cüstriner Eisenbahn . . 11895 /96 A 6 782+ 5; g | gegen 1804/95 0+ 608+ 5 6 969+ 60 0|+ 6969+ 6 26 400+ 22 7 66 782+ 574 M 1 753 183 083| 13 838 Siendal-Tangermürder Eisenbahn . [1895 /96 13/20 2410| 2389 10 356 783 145 10 500/ 794 33648| 3319 147 682| 11 163 181 330) 13 706 : f ¿of 8 232/— 3344 t gegen [1894 /95 0 175|— 17 6 755 510|- 35|— 6 790|— 515+ 2488| + 245]- 46 668|— 3 527|— 44 180— 3 339 M 2691 251 042| 6 148 a. Hessische Linien . [1895 /96 40,83 7188| 176 19 050 467 136] 19186| 470 100 374| 2458 147 977| 3 624 248 351| 6082 j 73 2 372/— 182 gegen [1894 /95 0/- 620|— 15 S T0 S 9 5 058|+ 124|— 10 357|— 254 5 2999|— 130 4 440 244 160| 7 410 Gisenbahn- 8. Thüringische Linien [1895 /96 32,95 D234 199 19 045 578 370 19415 590 68702! 2085 171 018/9190 9239 7201| 7275 i 0 29 180|-— 765 Gesellschaft gegen [1894 /95 0 469+ 14 2 498|— 76 ol. 2498|— 76 3478/4 100. : 98008 S0. 25190\— 766 M 14 400 241 990| 7 836 Warstein-Lippftadter Eisenbahn . . 11895 /96 30,88 D390 174 13920 451 19 290 625 1 200 20 490 664 70930| 2297 156 660| 5 073 7370 0 17 090/4 553

gegen 11894 /95 0|+ 40+ 1H 1 000+ 33/-

10,54 3900| 8370 ) 8 645

0

1 040+ 3834 0 1 040|+ 34/4 3 160|/+ 102 13 930|+ 451 6 584 139 584| 13 243

Wittenberge - Perleberger Eisenbahn [1895 /96 10 700| 1015 382 11 082| 1051 94 900} 5 209 78 100| 7410 133 000 2 000/- : 990|— 92 gegen [1894 /95 50[— 5 9 50+ 4+ 0 50+ 4 2 450|+ 2833 5 000|— 474 2 550|— J 3 960] 299 8953| 14 874

Zschipkau - Finsterwalder Eisenbahn [1895 /96 20,16 2000 10201 23978) L189) 260830 1291 4701| 26 500| 1314 26 088| 1 294 269 805| 13 383 295 893| 14 67: Z 622 42 306|+ 2099 | | gegen [1894/95 0 133+ 7 2510+ 124 2 643|+ 131|— 70 2 573|+ 127|+ 3 023|4 1504 39 905+ 1 979 42 928+ 2 J | | |

/

24 360 183 408| 2235 3 463|+ 8 300 000} 101 121 186 250] 3 650 000 159 048! 1938 f + 2949 19 056/+ 233 | | 16 107+ 197 10 776 100 293) 1 812 1 535|— 31 128] 4 005 000| 89 517! 1618 J 1776 10 451+ 189 | | 8 675+ 157 i 5 391 31 405| 3 265 79+ 13 600 399+ 38 927 182 908

+ F #+ +

.. N Ne

|

1 |

Süddeutsche 1 850 502| 59 926

b Nau

| | 2 000 000 519 034| 49 2448) | E

FFTFFFFFELEE

1 240 000| 61 n 1140 000 | |

+ H H F

8 300 000) 8 760 000 1 014 800 1 548 000] 8 865 000) 1 335 000

600 000! 1507 000

3 650 000) 186 250| 54 4 005 000) 33 750] 55 514 800| | 9 500] 56 780 000 38 927] 57 3 400 000/ 218 528] 58 1 335 000| 160 600000) | 60

b.' Betriebsjahr vom 1. Januar: :

Braunschweigische Landes-Eisenbahn | 1896 gegen | 1895

Breslau-Warschauer Eisenbahn . . | 1896 gegen I 1895

Cronberger Eisenbahn 1896 1895 Ermsthalbahn . | 1896 gegen | 1895

Halberstadt - Blankenburger Eisenb. } 1896 gegen 1 1895

Hansdorf-Priebuser Eisenbahn . . | 1896 gegen | 1895

Kirchheimer Eisenbahn 1896

125 561 1 530 14 5494+ 178 T C2A 1 043

6 802/+ 123 5 180 538 1 081|+ 112 17 587 1 686 1617+ 155

147 380 2 676

34 190/4- 6214

67 064 817 5 808+ T1/- 36 451 659

| 8 581 724| 155 073 1 074 855) 111 731 1 548 000| 148 418)

14966| L101 963 58 210 3 894 564+ 7 52 4 822+ 99+ 986 13 829 250 19326 8349 33 191 3 300 1987-1 29— 022— 10 1 066+ 1: 200+ 1 2654+ 23 2419 291 10 930| 1136 1 895 12 825| 1333 0 2 216+ 231|+ 722+ T5 2 9384 3061+ 67 3 005+ 312 10,43 3 036 291 9886 964 8 922 ZOE 960 9882| 947 0 791— 8— 353|— 34/— 432|— 42/4 0 432— 42 99,08 9 970 181 99 050/| 1 000 65 020/ 118 7 850 72 870| 1 323 0 630/+ 114+ 4650+ 85/4 5280/4 96 650 5 930+ 108 92 91 1 790 78 4415| 193 6205| 2 50 6.200) 278

82,08 0 55,34 | 0 514 800) 9,62 8511| 885 26054| 2708 ffÆff 67 4 981/+ 518 | 40TA I i 2 880 29 048| 2 785 780 000) 26168! 2509 J 0 2 106/+ 202 | 9 106+ 202 | 19 050 193 350| 3510 3 400 000 174 300| 3165 | 350 36 210+ 657 | 36 560+ 664 250 16103/ 703 1 335 000| 393 200| 253 000| 747 000

20 8/4 2-10 3 833|4- 399 8 581 823

489+ 47

26 920 489 2 370+ 43|— 4 578 200

3 59959/+ 8 051 5183| 146 015

+ F F F F

1 335 000| 58 271 15 853 692

en D Sa

341 28 107| 2 227 898+ 858 27 766| 2 201 s 96+ 3 095+ 246 |

3 191|+ 291 n 1 500 20132) 903 21 632 344 | _— 200|— 313|/— 12

768 484/ 122 761

12,6) 83719) 294 6788| 538 i gegen | 1895 0|— 23— 2+ 6844+ 55+ i Neubrandenburg-FriedländerEisenb. | 1896 25,63 2 928 114 4 792 187 CNZO 500 3 99 | gegen 1 1895 |+ 0l—- 237+ 9N— 1069|— 41 832|— 32+ 0 832|— 32|4- 439+ Li 552— 2Uli— 113i— 4 T0419 2321 1 149 343 682] 35 17214-1606372| 414-2608399 i: | Summe 1895/96 bezw. 1896 [ 39 678,09125 992902 GO8[75 595 012 1911101587914 2 561] 7 903 0441109490958 2 760/a)310 189498 9683 768 134992 923 D9DI 1078 924190 33017 —4382814|-+ 64 387 450/4+1234 | gegen 1894/95 bezw. 18995 4+ 979,65] 4+2319985|+ 44|42884345/+ 27|45204330+ —2764932|+2439398|— 7|+ 24 239 600|-+ 559|+ 44 530 664+ 877|+ 68 770 264|+ 1 419 3 068 628 47 421 418/ 7 1354 849 058/4-1070440 | | b) 12 214 530 1 868 32138 260| 4839 44 352 790| 6 674 -+ 196 2964+ 5 665 322+ 661

+— 1345 614|4+ 160|4- 4123 4124 492+ 5 469 026+ 645

i

10 671 846 9941| 788 F : 6454+ 52+ 371+ 29|+ 278 222|-+ 8 220 321 S 403| 328 J 2 516

10 507 3 164 | 661|4- 953|— 1614 859 |— 3731 1 508 37: | 58 852 750 000 747 000}; 61 | | j

bi

U U V emer 3 33) Durch Verlegung der Stre>e am Nordostsee-Kanal ift die

Allgemeine Bemerkungen.

I. In obiger Zusammenstellung sind die bayeris<hen Bahnen, die Georgsmarienhütte- und die Peine-IFlseder Eisenbahn sowie die unter eigener Verwaltung stehenden {malspurigen Bahnen nicht enthalten.

11. Von den mit * bezeihneten Bahnen werden einzelne Stre>en als Nebenbahnen betrieben.

111. Während der Inhalt der Spalten 5 bis 13 größtentheils auf provisorischen Angaben beruht, enthalten die Spalten 14 bis 22 nur in so weit ovipeGe Angaben, als die früheren provisorischen Angaben inzwischen niht dur< Ermittelung der definitiven Einnahmen Berichtigung gefunden E bêit:

[ŸY. Die in den Spalten 11 und 20 verzeihneten Angaben ent- halten auch die dem Erneuerungsfonds zufließenden Antheile.

Besondere Bemerkungen.

1) Eröffnet wurden 1895/96: am 1. Mai Hagenau—Mitte Rhein (28,54 km) und Mommenheim—Saaralben (69,60 km); am 1. Ok- tober Kalhausfen—Saargemünd (12,91 km).

2) Die Angabe bezieht sih auf 1499,92 km.

_ 9) Eröffnet wurden 1894/95: am 1. Mai Langenschwalbach —SZollhaus (19,95 km), Braunshweig— Meine (15,20 km) und die Abzweigung von der Stre>e Kunigundeweihe—Louiseglückgrube nach Georggru e (1,08 km); am 12. Mai Niederwalgern—Weiden- hausen (13,34 km); am 15. Mai Glambah—Strehlen (6,67 km); am 1. Juni die Anschlußbahn zum Freibezirk und Holzhafen in Bremen gepachtet (0,46 km); am 15. Junt Arnstadt—Stadtilm (15,95 km); am 1. Juli Swinemünde—Heringödorf (7,71 km) und Culmsee—Schönsee (20,37 km); am 4. Juli NReinsdorf b. A.— Frankenhausen a. Kyffhäuser (1420 km); am 1. August Mohrungen—Wormditt (29,14 km); am 1. September Hagenow—

Wittenburg (15,44 km); am 1. Oktober Berlin (Schönhauser Allee) Pankow (3,95 km), Nakel—Koniß (74,93 km), Klapaten— Nauje- ningken (10,25 km), Oberröblingen— Allstedt (7,80 km) und Ilsen- burg— Harzburg (13,70 km); am 10. Oktober Lublinißh—Vossowska (24,09 km); am 1. November Osterode Ostpr.— Hohenstein (40,74 km) und die Verbindungsbahn zwischen Haspe-Heubing und Hagen (1,82 km) ; am 15. November Nimpts<—Gnadenfret (9,51 km) und Dt. Wette— Groß-Kunzendorf (13,06 km); am 1. Dezember Jüterbog—Treuen- brießen (19,80 km); am 17. Dezember Triptis—Ziegenrü> (30,36 km); am 20. Februar Cilenburg—Düben (17,70 km). Infolge Stre>en- verlegung sind der Betriebslänge der preußishen Staatseisenbahnen 8,87 km zugeseßt worden. 1895/96: am 1. April Würselen— Haaren (0,35 km); am 1. Mai Beuthen O.-S.—Chorzow (5,12 km) und die Verbindungébahn bei Heißen I (1,17 km); am 15. Mai Mayen—Gerolstein (70,69 km); am 12. Juni Detmold—Himmigs- hausen (16,50 km); am 6. Juli selbständige Einführung der Stre>e Stolberg—Walheim in den Bahnhof Walheim (1,97 km); am 17. Juli Herbsleben—Tennstedt (4,77 km); am 1. August Callies— Arnêwalde (37,96 km) und die Verbindungsbahn zwischen Betten- hausen und dem Fuldahafen in Cassel (150 km); am 1. September Helmstedt— Oebisfelde (35,54 km), Striegau—Malts{< (36,36 km) und Wulkow—Stolzenhagen (23,73 km); am 16. September Gold- berg—Schönau (15,31 km); am 1. Oktober Bromberg—Znin (43,18 km), Ziegenrü>—Lobenstein (24,01 km), Caternberg—Oftez- feld mit Abzweigung nah Frintrop (12,00 km), Düben—Prebsh (20,20 km) und Anschlußbahnen in Düsseldorf (3,09 km); am 15. Oktober Stolzenhagen Callies (3353 km) und Homburg v. d. H.—Usingen (22,57 km); am 20. Oktober NRatibor—Troppau (3458 km); am 1. November Lifsa— Lushwiß (17,89 km); am 10, November Benau—Christianstadt (10,76 km); am 1. Dezember

Löwenberg i. Schl.-—Neudorf a. Gr. (12,13 km), Wollftein—Blotnik (19,68 km) und die Verbindungsbahn Herne—Wanne (3,64 km); am 2. Dezember Stadtilm— Saalfeld (32 08 km); am 15. Februar S<hönau—Oberkauffung (9,77 km). Die Werrabahn, Saalbahn und Weimar - Geraer Eisenbahn (387,11 km) sind am 1. Oktober, die Eisfeld-Unterneubrunner Eisenbahn (\{malsp. 18,00 km) und die Hildburghausen-Heldburger Eisenbahn (s<malsp. 30,00 km) am 1. No- vember 1895 in das Eigenthum des preußischen Staats übergegangen. Es gehen ab: am 1. Oktober die Stre>e Welle—Elten—Zevenaar (12,01 Kn).

4) Vom Etatsjahre 1895/96 ab sind die für die preußische Staatê- eisenbahn-Verwaltung erlassenen neuen Vorschriften über das Finanz, Kassen- und Nechnungswesen zur Anwendung gekommen, wodurch mehr“ fach Verschiebungen der Einnahmen in den einzelnen Einnahme- Titeln gegen früher eingetreten sind. Um einen zutreffenden Vergleich der Einnahmen für 1895/96 mit den für 1894/95 zu ermöglichen, sind leßtere auf das neue Etats\chema zurü>kgeführt worden, indem von den Einnahmen aus dem Güterverkehr für den Monat März 1 709 000 A und für die Zeit vom 1. April bis Ende März 21 433 000 A in Abzug gebraht und den Einnahmen aus fonstigen Quellen für den Monat März 1250000 M und für die Zeit vom 1. April bis Ende März 12 625 009 zugeseßt wurden.

5) Die hierfür in Betracht zu ziehende Babnlänge beläuft si auf 27 201,92 km. :

6) Eröffnet wurde am 10. Mai 1894 Marbach a. N.—Beilstein (14,37 km).

7) Die Angabe bezieht sich auf 175,82 km.

8) Am 16. November 1895 wurden die Stre>en Rosto> L.— Sülze (37,62 km) und Saniß—Tessin (8,75 km), am 19. Dezember die Stre>e Sülze—Tribsees (8,43 km) eröffnet.

9) Die Angabe bezieht si< auf 961,59 km.

10) Eröffnet wurden 1895: ara 1. Mai Reichenbah i. V. (ob. Bhf. )—Mylau (8,89 km); am 1. August Löbau—Weißenber i, L, (15,49 km); am 1. Oktober Olbernhau—Neuhausen (11,49 L und Althemniß-—Stollberg nebs Verbindungsbahn bei Stollberg (21,43 km). Infolge Erweiterung der Bahnhofsgrenzen in Coswig u. f. w. ift die Betriebélänge vom 1. Dezember 1895 ab um 0,68 km erhöht. Am 1. Januar 1896 ift die Altenburg - Zeißer Eisenbahn (25,28 km) in das Eigenthum des sächsishen Staats übergegangen.

11) Die Angabe bezieht fih auf 2699,26 km.

12) Eröffnet wurden 1895: am 1. Januar Mannheim-Rheinhafen und Mühlauhafen (4,23 km); am 10. April Durlah—Karlsruhe Rangierbahnhof (3,11 km), Karlsruhe Güterbahnhof—Karlsruhe Rangierbahnhof (3,79 km), Karlsruhe Rangierbahnhof—Einmündung in die Hauptbahn nah Ettlingen (3,63 km); am 1. Mai Rangier- bahnhof Karlsruhe—Westbahnhof Karlsruhe, Einmündung in die Maxauer Bahn (7,55 km), Karlsruhe Rangierbahnhof bis zur Ein- mündung in die Bahn nah Durmerc heim (2,54 km), Graben-Neudorf— Karlsruhe— Rastatt— Mitte Rhein (52,99 km), davon Karlsruhe— Rastatt (22,29 km) bercits am 25. April für den Personenverkehr ; am 18. August Stahringen—Ueberlingen (17,52 km). Es kommen weiter hinzu dur< Umbau: am 18. März 1895 (0,02 km) und am 1, Mai 1895 (0,57 km). Es gehen ab 1895: am 1. Januar Mann- heim—Fruchtbahnhof (1,78 km), die Verbindungsbahn bei Ne>arelz 1,23 km), die Kurve bei Karlsruhe (0,92 km); am 1. Mai infolge Verlegung des Rastatter Bahnhofs (0,53 km).

8) Die Angabe bezieht fd auf 1525,25 km.

14) Die Angabe bezieht fich auf 95,06 km.

1) Hierin And einbegriffen die Großherzogli hessishen Neben- bahnen Gberstadt—Pfungstadt 1,89 km, die am 1. Juli 1895 er-

öffnete Nebenbahn Weinheim—Fürth 16,29 km und die am 8. Juli 1895 eröffnete Nebenbahn Bi>kenbah—Seeheim 4,41 km.

16) Die Angabe bezieht sih auf 1,89 km.

17) Am 1. April 1895 i} die Efsen-Löninger Eisenbahn in den Besiß des Oldenburgischen Staats übergegangen.

18) Die Angabe bezieht si< auf 356,78 km.

19) Am 1. Juli 1895 is die Stre>e Flonheim—Wendelsheim (3,92 km) eröffnet.

20) Die Angabe bezieht sh auf 692,94 km.

21) Die Angabe war no<h nicht festzustellen.

22) Die Stre>e Carolinensiel—Harle (2,00 n) ist nur von Mitte Juni bis Ende September für den Personenverkehr im Betriebe.

3) Am 15. Dezember 1894 is die Stre>e Endingen—Riegel— Gottenheim (22,81 km), am 7. ener 1895 die Stre>e Endingen Altbreisah (17,38 km) der Kaiserstuhlbahn dem Betriebe übergeben.

3) Die Angabe bezieht sih auf 22,81 km. S

%) Die Bahn ift von einem Eisenbahn-Konsortium für eigene Rechnung erbaut. ;

28) Die Bahn ift am 22. September 1894 dem Betriebe übergeben.

27) Das verwendete Anlagekapital konnte von der Verwaltung noch ni<t angegeben werden. ; | :

28) Aus\chließlih 105 000 A für Betriebsmittel, die dem Betriebs- pächter gehören.

29) 5 9/6 Zinsen für 82000 4A s<hwebende Schulden. Außerdem hat der Betriebs8pächter zu verzinsen und zu amortisieren ein Kapital von 76 000 4, das in Betriebsmitteln und in Meliorationsbauten angelegt ift.

30) Die Bahn ift am 1. Mai 1895 dem Betriebe übergeben.

31) Die Bahn ist am 22. Dezember 1894 dem Betriebe übergeben.

82) Die Bahnen sind von einem Eifenbahn-Konsortium für eigene

Rechnung erbaut.

Betriebslänge vom 4. Dezember 1894 ab um 2,31 km erhöht. 34) Die Angabe bezieht s< auf 78,78 km. 35) Am 18. Mai 1895 i die Stre>e Mirow—Bushhof— Landesgrenze (9,79 km) eröffnet. 386) Für die Prioritäts-Stammaktien der vormaligen Neustreligz- Wesen ar Parotver Eisenbahn-Gesellschaft. 37) Die Bahn ist am 17. Oktober 1894 dem Betriebe übergeben. 38) Die Bahn ist vom Kreise Meppen für eigene Rehnung erbaut ; zu dem Zwede ist eine Kreis-Anleihe von 470 000 A aufgenommen worden. 9) Das Anlagekapital ift von der Stadt Osterwie> aufgebracht worden. 40) Die Bahn ift am 14. Februar 1896 dem Betriebe übergeben. 41) Die Bahn ist vom Kreise Ostrowo für eigene Re<nung erbaut.

4) Am 18. Mai 1895 if die Stre>e Wittsto> Landesgrenze

bei N 18,38 km) eröffnet.

6) Die Anleihe wird dur eigene Mittel aufgebracht.

44) Die Bahn ift am 6. September 1894 dem Personenverkehr und am 16. Dftober desselben Jahres dem Güterverkehr übergeben.

6) Der Amortisationsbetrag kann zur Zeit no< nicht angegeben werden.

_#) Hierin find eingeschlossen die Osthofen - Westhofener , die Reinheim - Reichelsheimer, die Sprendlingen - Wöllsteiner und die Worms-Offfteiner Eisenbahn.

___ 9) Hierin sind eingeschlossen die Arnstadt-Ichtershauser, die Hohénebra-Ebelebener und die Ilmenau-Großbreitenbaher Eisenbahn. 4) Die Bahnen Fe im uar 1895 in den Besiy der Süd- deutschen Eifenbahn- esellihaft übergegangen; der Betrieb erfolgt seit dem 1. April 1894 für Rechnung dieser Gesellschaft. #9) Das Anlagekapital is von der Stadt Perleberg aufgebracht. 50) Die Bahn ift am 1. Oktober 1895 dem Betriebe übergeben,