1896 / 98 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Kläger ladet ten Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéftreits vor das Königliche Amtsgeribts zu Allenstein auf den 18. Juni 1896, Vormittags 9} Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Poetsc, : Gerihts\<reiber des Königlihen Amtsgerichts.

16072] Oeffentliche Zuftellung.

Nr. 4438. Der Gastwirth Ludwig Wörther, zu Mülhausen i. Els, vertreten dur<h Rechtsanwalt M. Oppenheimer, klagt gegen 1) den Bauunter- nehmer August Hörner in Karlsruhe und 2) den August Höruer jr., zur Zeit an unbekannten Orten, aus Darlehen und nüßliher Geschäftsführung, mit dem Antrage, durch ein gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voUstre>bar zu erklärendes Urtheil die Be- flagten unter sammtverbindliher Haftbarkeit zur Bezahlung von 1007 4 nebst 5 9% Zins vom Klag- zustellungstage an zu verurtheilen, und ladet die Be- agten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des Großberzogl iben Land- gerichts zu Karltruhe auf Dienstag, den 30. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, éinen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- ftellung an den Beklagten, August Hörner junior, wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Karlsruhe, den 21. April 1896.

(Ei, S.) Arnsperger, : Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts.

[6074] Oeffentliche Zuftellung.

Die Frau B. Silberbach, Inhaberin einer Ochsen- metgerei in Köln, e Nr. 34, vertreten dur Rechtsanwalt Cahen in Köln, klagt gegen die Lina Vär, früher zu Köln, jet ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, im Wechselprozesse auf Grund des von der Beklagten acceptierten, am 3. November 1895 fälligen, über 50 46 lautenden Wechsels mit dem Antrage, die Beklagte zur Zahlung von 50 4 Wechselhauptsumme nebît 6 9/9 Zinsen seit dem 3. November 1895 und 2,50 4 Wechfel- unkosten nebst 69/9 Zinsen seit der Klagezustellung foftenfällig und vorläufig vollstre>bar zu verurtheilen. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Köln, Abtheilung 8, auf DonnersS- tag, den 28, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr. pan Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Köln, den 16. April 1896.

Kremer, Gerichtêëschreiber des Königlichen Amtêgerihts. Abtheilung 8.

[6076] Oeffentliche Ladung.

Der Besiter Michel Kinwa zu en S - bevollinähtigter: Rechtsanwalt Bergau zu Prökuls, klagt gegen 1) die unverebelichte Anni>de Gellszinuus, 2) die unverehelihte Elsze Gellszinnus, 3) den Loëmann Michel Gell@zinnus früher sämmtlich zu Stankeiten jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauxtung, daß die in dem Grundbuche von Stankeiten Nr. 11 Abth. Til unter Nr. 2 für die beiden minorennen Anni>ke und Elsze Gelszinnus, die Beklagten zu 1 und 2, eingetragenen 37 Thaler 15 Sgr. 6 Pf. nebst Zinsen und von den unter Nr. 3 eingetragenen 180 Thalern der Antheil des Michel Gelszinnus, des Beklagten zu 40 Thalern nebst Zinsen vor langer Zeit bezahlt seien, die Löschung derselben jedoch nicht bewilligt sei, mit dem Antrage, :

1) die Beklagten mit Kosten zu verurtheilen und zwar die Beklagten zu 1 und 2 in die Löschung der ür sie im Grundbuhe von Stankeiten Nr. 11

bth. I1I Nr. 2 cingetragenen 37 Thaler 15 Sgr. 6 Pf. vâterlihes Erbtheil nebst Zinsen zu willigen und den Beklagten zu 3 in die Löschung der für ibn im Grundbuche von Starkeiten Nr. 11 Abth. T1I Nr. 3 eingetragenen 40 Thalern Erbthcilëabfindung zu willigen.

2) das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- klären.

Der Kläger ladet die Beklagten zur mür.dlichen Verbandlung des Rechts\treits vor das Königliche Amtsgericht zu Prökuls auf den 11, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. :

Vrökfuls, den 15. April 1896.

otschka, Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Landgericht Samburg.

[6071] Oeffentliche Zustellung.

1) Johann Heinrih Hane Testament, vertreten dur< den Exekutor Dr. A. R. Stade,

2) Jungfrau Anna Elisabeth Trumff Testament, vertreten dur< den Exekutor Dr. A. N. Stade,

3) der minderjährige W. O. O. Windisch, ver- treten dur< die Vormünder Dr. A. R. Stade und F. A. H. F. Kolbow,

vertreten dur< Rechtéanwalt Dr. Stade, klagen egen den Grundeigenthümer Emil Otto Louis Plan, unbekannten Aufenthalts, roegen am 1. April d. I. fällig gewesener halbjährlicher Zinsen à 44% für die den Klägern in dem Grundstüde des Beklagten am Schlump (St. Johannis-Kloster- Gebiet Pag. 1992) hypothekaris< versicherten M. 14 400, 6 1000 und 6 4600 mit dem Antrage, den Beklagten koftenpflihtig zu verurtheilen, dem Kläger ad 1 M 324, dem Kläger ad 2 Æ 22,50 und dem Kläger ad 3 4 103,50 zu bezahlen, au< das Urtbeil, eventuell gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und laden den Beklagten zur mündli<hen Verhandlung des Rechts- streits vor die VI. Zivilkammer des Landgerichts zu D (Rathhaus) auf den 14, Juli 1896,

ormittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

F mrurs- den 22. April 1896.

renhöôvel, Gerihtsshreiber des Landgerichts. [6070] Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Der General-Konsul F. E. L. A. Nölting zu Ham- burg, vertreten tur<h Rechtêanwalte Dres Joseph und Heymann, klagt gegen den Grundeigenthümer E. Ghr. J. A. Zfsehernitz, unbekannten Aufenthalts, wegen einer am 1. April d. J. fällig gewesenen, dem Kläger in dem jeßt auf Namen des Beklagten

3, mit [H

schenden Grundftü>e, belegen Wohldorfer- und Nachtigallenftraße und von Effenstraße, Pag. 197 des Eigenthums- und pu othekenbuhs der Dorfschaften Barmbe> und Gilbe> versicherten jährlichen Rente von #4 708 mit dem Antrage, dcn Beklagten kofsten- pflichtig zur Zahlung von # 708 zu verurtheilen, auch das Urtheil eventuell gegen klägerische, in baarem Gelde oder hamburgischen oder deutschen Staatspapieren in Höhe von 1100/0 des jeweilig einzutreibenden Betrages zu bestellende Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären und die Zwangsvollstre>ung auf das obenbezeichnete beklagtishe Grundstü> zu beshränken, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die VI. Zivilkammer des Landgerichts zu Hamburg (Rathhaus) auf den 14. Juli 1896, Vormittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ae. Hamburg, den 21. April 1896. Arenhövel, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[6061]

Die Ehefrau tes Schreiners Karl Böhm Jjr., Philippine, geb. Schmitt, ohne besonderes Geschäft zu Kreuznach, vertreten dur Re<tsanwalt Dr. B. Sa- lomon zu Koblenz, klagt gegen ihren genannten Ghe- mann auf Gütertrennung. Zur mündlihen WVer- bandlung is Termin auf den 26. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der II. Zipvil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Koblenz anberaumt.

(L. 8.) Rath s<he>, Just.-Anw., : als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[6136]

Durch Urtheil der II1. Zivilkammer des Kaiser- lihen Landgerihts zu Straßburg i. Els. vom 18. April 1896 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Georg Stamw, früher Meßger, jeßt Es und Emilie, geb. Bisling, Wursthändlerin, eide in Hönheim, ausgesprochen, und wurden dem Ebemann die Kosten zur Laft gelegt.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. 3.) Hörkens.

[6005] Bekanntmachuug.

Nachfolgende bei uns anhängige Auseinander- setzungen, als:

A. im Regierungsbezirk Magdeburg.

1) Kreis Jerichow I.

Tkeilung einer Flähe von 1,6364 ha, des sogenannten Karpfenteicbes Litt. za., eines Theiles des in der früheren Separation über die Feldmark

e<hau na< dem am 28. März 1845 bestätigten

ezesse für die 21 Kossathen und 4 Halbkofsathen zu Pehau ausgewiesenen gemeinschaftlißen Planes Nr. 15 der Karte von 61 Morgen 125,5 Q]-Rth.

2) Kreis Neuhaldentlebert.

Ablösung der von mehreren dismembrierten Be- sißungen zu Völpke an die Kirche, die Pfarre, sowie die Küsterei und Schule daselbst zu entrichtenden Abgaben.

3) Kreis Wanzkeben.

Ablösung der dex Pfarre sowie der Kantor- und Lehrerstelle zu NRermkersleben aus dem Gemetnde- verbande daselbst zustehenden Realabgaben. 4) Kreis Wolmirstedt. Ablösung der der Schul- und Küfterstelle in emsdorf aus dem Gemeindeverbaud Hemsdorf zu- stehenden Realabgaken.

B. im Regterungébezirk Merseburg : 1) Saalkreis. ie ven Grundbesißern zu Morl und Beidersee

beantragte Ablösung der an die Kirche, die Pfarre owie die Küsterei und Schule zu Morl und an die

farre zu Gimriß zu entrihtenden Realabgaben.

2) Kreis Torgau.

Ablösung der dem Rittergute Zwethau zustehenden Erbzinsen und Dienftgelder.

3) Kreis Wittenberg.

Ablösung der an die Schul- und Küsterstelle zu Teuchel von Erundstüken der Gemeindeverbände Teuchel und Trajuhn zu entrihtenden Realabgaben,

werden hierdur< in Gemäßheit der $8 10, 11 und 13 des Gesetzes vom 7. Juni 1821, der $8 23 ff. der Verordnung vom 30, Juni 1834, sowie des $ 109 des Ablösungsgesees vom 2. März 1850 und des Artikels 15 des Geschßes von demselben Tage, die Ergänzung der Gemeinheitstheilungëordnung be- treffend, zur Ermittelung bis jeßt unbekannt ge- bliebener Theilnehmer, sowie zur Feststellung der Legitimation der bis jeßt zugezogcnen und nicht anderweit bereits legitimierten Interessenten öffentlich bekannt gemacht.

Es wird allen Denjenigen, welhe dabei ein Interesse zu haben vermeinen, überlassen, fich binnen se<s Wochen und spätestens in dem auf den 16, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftélokale der Königlichen Generalkommission hierselbst vor dem Wochendeputirten anstehenden Termine zu melden, widrigenfalls der Ausbleibende die Auseinandersetzung selbst im Falle der Verleßung gegen ih gelten laffen muff.

Merseburg, den 19. April 1896.

Königliche Generalkommission. Paschke.

9) Unfall- und Fuvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, L Verdingungen 2c.

Die im Kreise Znin, Ero Den, belegene, unter unserer Verwaltung stehende Neuzeller Stiftsdomäne Swiontkowo, welche an Fläche 1027,0333 ha, darunter 908,9493 ha Aer und 63,1110 ha Wiesen enthält, foll auf 18 Jahre von Johannis 1896 bis dahin 1914 im Wege des öffentlichen Meistgebots ander- weit verpachtet werden.

Hierzu ist ein Termin auf Montag, den 18, Mai 1896, Vorm. 11 Uhr, im Mete: rungsgebäude, Regierungéstraße Nr. 24/26 hierselbst, vor dem Herrn MRegtierungs-Afffefsor Dr. Richter anberaumt.

Zur Uebernahme der Pachtung ift ein flüssiges Ver- mögen von 210 000 #4 erforderlih. Die Pacht- bewerber haben sich vor dem Termine über ihre land- wirthschaftlihe Befähigung, sowie dur< Zeugniß des Kreis-Landraths, in welchem zugleich die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatsfteuern A eIEn sein muß, oder in sonst glaubhafter Weise über den eigenthümlichen ß des zur Uebernahme erforder- lichen Vermögens auszuweisen. /

Die Verpachtungsbedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Schreibgebühren Abschrift ertheilen, können in unserer Registratur und bei dem ee en ar D Herrn Ober-Amtmann Christiani einge eben werden.

Die Besichtigung der Domäne na< vorheriger Meldung bei demselben ist gestattet.

Frankfurt a. O., den 10. April 1896. Königliche Regierung, Abtheilung für Kirchen- und Schulwesen. v. Schrötter.

[3581] Domänen-Verpachtung.

Zur Neuverpachtung des fiskalischen Marschhofes Neuhof-Stellenfleth auf die 18 Jahre von Johannis 1897 bis dahin 1915 wird

Douner®stag, den 7. Mai d. Js., Vormittags UA Uhr, im Sizungszimmer des hiesigen Negierungsgebäudes von unserem Domänen- Departements-Rath, MNe- ierungs-Rath Mohr Termin abgehalten, zu wel<hem achtbewerber hiermit cingeladen werden.

Die Domäne i} im Kreise Kehdingen, etwa 15 km von Höftgrube (Station der Unterelbe-Bahn), 4 km vom Kreisorte Freiburg a. d. Elbe, 11 km von Wischhafen (Dampfschiffverbindung mit Glückstadt und Hamburg) belegen und enthält:

a. an Hof- und Baustellen 0,8574 ha, ¿e OOIEEN : E 1,2464, (D210

b

64 ACe

d Wiesen . 18,6864 , e 1618905

P WBetden zusammen 124,4972 ha mit einem Grundsteuer - Reinertrage von 5951 A 19 „. Von den Grundstü>ken sind 41,1401 ha im Binnendeich, 83,3571 ha im Außendeich belegen. a jeßige jährlihe Pachtzins beträgt 19771

Zur Uebernahme der Pachtung ist der Nachweis eines verfügbaren Vermögens von 53 000 /6 er- forderlich. Ss haben sich über den eigen- thümlihen Besitz dieses Vermögens mögli<\st vor Beginn des Bietungstermins, spätestens aber in diesem Termine auszuweisen, desgleihen über ihre landwirthschaftlihe und fonstige Befähigung. Wün- \chen8werth ist es, daß die Führung des betreffenden Nachweises {hon vor dem Verpachtungstermie (möglichst {on einige Tage vor demselken) erfolgt.

Die Verpachtungsbedingungen, die Regeln der Lizitation, die Karte, die Nachweisung der Grund- \tüde und das Bauinventarium können tägli inner- halb der Dienststunden in unserem Domänen-Bureau und auf der Domäne Neuhof-Stellerfleih eingesehen werden. Auch werden auf Verlangen Abschriften der speziellen und Druckexemplare der allgemeinen Be-

dingungen gegen Erstattung der Schreibgebü i S Ion E S E hren und ewerber, we e Domäne in Augen u nehmen wünschen, wollen si<h an dén legt Pachter, Ober-Amtmann Schmoldt wenden. Stade, den 11. April 1896.

Königliche Regierung. Abtheilung für ditekte Steueru, Domänen uud Forsten.

Haarland.

[6133]

Zur öffentlichen Verpahtung der im hiesige Kreise an der von Oppeln nah Rosenberg führengen Chaussee, 7,4 km von Oppeln und 8,2 km vom hiesigen Bahnhofe belegenen Staatsdomäne Sowade (mit Brennerei) gegen Meistgebot auf 18 Jahre, von Iohannis 1897 bis Johannis 1915, i} auf , Sonnabend, den 6. Juni d. Js.,

Vormittags 10 Uhr, im Sißungssaale des fiskalishen Schloßgebäudes hierselbst ein Termin vor dem unterzeichneten Ober- Regierungs-Rath Grosse anberaumt.

Das Domîânenvorwerk umfaßt: R und Baustellen 2,965 ha

De 1,964 O e ODA BOS Wi - 54,075 Weide (Hutung). . 0,344 Ertraglose Flächen

S 18 919

Grâben 2c.) s zusammen 431,519 ha

mit 36 905,04 4 Grundfteuer-Reinertrag.

Der bisherige jährlihe Pachtzins beträgt bej 655,628 ha mit 477,61 A Grundsteuer-Reinertrag 6000 Æ, zu welhem no< 913,49 4 an jährlichen O für seitens des Domänenfiskus hergegebene Meliorationskapitalien treten.

Mitverpachtet wird au< die Jagd auf den Pacht- grundstü>ken unter Ausschluß der hohen, der mittleren und der Nehjagd für ein besonderes JIagdpachtgeld von jährli<h 220

Die Pachtbewerber haben si<h über den eigen- thümlichen u eines zu ihrer freien Verfügung stehenden Vermögens von 75 000 #4 sowie über ihre Befähigung als Landwirthe mögli \{<on vor dem Lizitationstermin, spätestens aber in demsclben, unserem vorgenannten Kommiffarius gegenüber aus- zuweisen.

Die Pachtbedingungen und die Regeln der Lizi- tation liegen im Pächterwohnhaus» zu Sowade und in unserem Domänen-Bureau im htesigen Scloßgebäude aus und werden auf Verlangen gegen Erstattung der Schreibgebühren und bezw. der Dru- kosten mitgetheilt werden.

Wegen der Besichtigung der Pachtobjekte wollen sh die Pachtbewerber an den Vertreter der gegen- wärtigen Pächterin, Herrn Heinrih Reymann in Sowade, wenden.

Oppeln, den 15. April 1896.

Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steueru, Domänen uud Forsten, 1.

Grosse.

(Wege,

5) Verloosung ?c. von Werthpapieren.

[5160]

Krakau - Oberschlesische

Eifeubahn - Obligationen und Prioritäts - Aktien, x. Obligationen zu 100 Thaler. Verzeichni der 420 Nummern, welche in der 46. Verloosung am 15, April 18296 gezogeau worden find und vom 1. Juli 1896 ab bei dem Vankhause E. Heimaun in Vreslau durch Baar- zahlung eingelöft werden. 51 119 251 282 301 314 325 405 434 461 468 469 471 477 539 582 628 725 738 780 849

870 909 1010 1057 1075 1086 1112 1126 1167 1221 1226 1242 1444 1473 1498 1505 1515 1598 1646 1687 1764 1929 2042 2048 2076 2696 2771 2801 2826 2952 3637 3641 3692 3727 3921 4784 4890 4906 4931 4951 5991 5507 5515 5547 5616 6222 6231 6272 6409 7227 7276 7365 7442 7984 8000 8024 8123 8513 8552 8584 8606 8996 9014 9032 9073 9075 9190 9278 9293 9382 9455 9649 9710 9744 9785 9824 9948 10218 10232 10330 10341 10350 10360 10409 10447 10449 10478 10674 10693 10697 10715 10764 10850 10852 10854 11020 11042 11283 11307 11355 11436 11437 11480 11502 11519 11534 11707 11907 11909 12015 12017 12062 12120 12134 12260 12321 12325

2388 2391 2431 2500 2509 2516 2553 2609 2674 3212 3279 3281 3296 3413 3420 3468 3546 3614 4260 4263 4381 4541 4595 4640 4667 4711 4713 5171 5177 5196 5216 5237 5296 5262 5310 5403 6028 6035 6045 6097 6108 6159 6161 6162 6190 6699 6829 6831 6883 6908 7033 7142 7196 7209 7624 7650 7784 7792 7817 7860 7896 7941 7952 8271 8307 8394 8427 8432 8455 8457 8470 8483

1366 1416 2231 2292 3002 3031 4000 4121 4965 5090 9642 956951 6548 6675 75905 7540 8189 8195 8695 8747

1432 1441 2295 2363 3099 3116 4150 4198 5165 5170 9852 5967 6682 6691 7570 7580 8210 8269 8794 8849 10011 10018 10584 10586 11152 1126 11859 11882

1305 1323

20895

6463 7502 8127 8614 10560 11129 11855

10517 11114 11822

10488 11063 11821

12351

12621 12625 12825 12833 12837 12859 12881 12897 12905 12989 13005

13115 13160 13162 13176 13222 13262 13337 13353 13381 13401 13491 13502 13544 13555 13588 13655 13658 13701 13704 13839 14153 14178 14211 14213 14217 14230 14236 14270 14317 14323 14799 14821 14845 14887 14928 14944 14978 14999 15010 15124 15517 15573 15595 15637 15646 15676 15710 15760 15804 15836 15955 15978 16050 16058 16081 16088 16103 16197 16198 16280 16471 16493 16525 16563 16570 16589 16688 16736 16803 16837

13404 13900 14408 15166 15837 16304 16303

17135 17143 17168 17187 17289 17314 17365 17375 17384 17415 17454

17594 17642 17685 17817 17830 17859.

L. Prioritäts-Aktien zu 100 Thaler. Verzeichnif

der 91 Nummern, welche in der 47. Verloosung am 15. April 1896 gezogen worden find und vom 1. Juli 1896 ab bei der Laudeshauptkasse in Krakau bezahlt werden. 31 34 40 83 172 236 243 257 353 368 412 419 428 431 444 454 529 548 563 658 737

741 774 807 868 898 1032 1077 1130 1164 1260 1261 1264 1269 1421 1433 1555 1602 1610 1682 1690 1691 1758 1762 1861 1873 1902 1909 1930 2115 2178 2209 2230 2287 2294 2315 2328 2369 9383 2386 2395 2410 2419 2431 2457 2526 2563 2593 2681 2687 2701 2762 2848 2910 2945 2950 2957 2369 3204 3239 3253 3263 3286 3287 3376 3377 3459 3476 3553 3964 3573.

A usftands8- Nach

weis,

12418 13017 13439 13974 14409 15251 15857 16322 16929 17484

12480 13019 13440 13976 14530 15277 15861 16398 16955 17522

12551 12604 13065 13074 13456 1348 14112 14117 14569 14712 15440 15467 15910 15926 16439 16470 17037 17060 17550 17556

enthaltend die verloosten Krakau-Oberschlesischen Eisenbahn-Obligationen und Priorität

Aktien, welche bisher zur Rückzahlung no< uicht beigebracht worden sind. Eisenbahun-Obligatiounenu.

Verloosungs- S

Nummer Jahr Zahr

[Verloof ungs-

Nummer Sahr

Verloosungs-

Prioritäts-Akticu.

Nummer

E

Jahr

1895 1895 1893 1895 1895 1895 1895 1894 1895

4 498 4 955 5 380 5 931 6 779 7140 7 160 7 254 10 099

48 1895 375 1894 503 1895 567 1894 695 1890 O | La

2792 1895 3 183 1895 3 964 1894

1895 1894 1894 1895 1894 1895 1895 1893

10 285 10 698 12 054 13 133 13 239 13 767 14 289 15 221

1 163 1537

1899 189%

Verloosungt-,

zum Deutschen Reich

M 98,

1. Untersuhungs-Sachen.

n Aus ote, Zustellungen u. d

3, Unsfall- und JInyvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 6. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Vierte

Beilage

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Freita

Deffentlicher Anzeiger.

6, Kommandit-Gesells Aktien u. Attten-GesellsS, E Eee 9. Banff us M

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Verloosung .

[6218] 1, Mai d. J. zahlbaren

Di am U. Mai d. J. fälligen Kupous und die am 15. Januar d. J. aasgeloosten, am

4% igen Moskau-Kursk Eisenbahn-Obligationen von 1886

werden vom Tage der Fälligkeit an in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr

in Berlin vei der Natioualbauk für Deutschland,

S JFacob Landau, in Hamburg bei dem Bankhause L. Behrens & Söhne

«„ dem Bankhause

eingelöst. Moskau, im April 1896.

Direktion der Moskau-Kursk Eisenbahn-Gesellschaft.

vou Werthpapieren.

58261] [ Bei der heutigen Verloosnng der auf Grund des Allerhöchften Privilegiums vom 30. Mai 1886 im Betrage von 750 000 4 ausgegebenen 4.9% Anleihe- scheine der Stadt Anklam sind folgende Stü>e gezogen worden:

Buchstabe A. 18 54 97 137 zu je 2000 M

Buchstabe B. 31 85 144 184 zu je 1000

Bua C. 2 69 143 198 272 zu je 500 M

Buchstabe D. 22 64 66 157 226 258 367 500 zu je 200 M

Den Inhabern dieser Stücke werden oie Anleihe- heine dergestalt hiermit gekündigt, daß die Kapitalbeträge vom 1. E 1896 an bei unserer Stadt-Haupt-Kafse gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen na<h dem L 1896 fälligen Zinsscheine zur Auszahlung gelangen.

Für fehlende Zinsscheine wird der Werthbetrag yom Kapital gekürzt.

Vom 1. Juli 1896 an hört die Verzinsung der gekündigten Stücke auf.

Auklam, den 12. Dezember 1895.

Der Magistrat. Löwe. Klingbeil.

(60008) SVekanntmachnng.

Am 1. Juli 1896 gelangt die Kreis - Kommunal-

Kasse in den Besitz von

95 600 M von 49/6 auf 3F 9/6 konvertierte Kreis-Anleihescheine TI. Ausgabe.

Die Anleihe wird im Jahre 1915 amortisiert sein. Eine weitere Konvertierung von 3F 9/9 auf 39/6 ist für 5 Jahre, von dem 1. Januar d. J. ab, ausgeschlossen.

Es wird zur na auf obige 95 600 M mit dem Bemerken aufgefordert, daß der Kurs auf 101 festgeseßt ift. Die Zeichnungen werden der Reihen- folge ihres Einganges nah berüd>sihtigt und nah dem 1. Juni cr. ni<t mehr angenommen.

Die Zahlung der gezeichneten und durch besondere Benachrichtigung zugetheilten Stü>ke hat am 30, Juni d. J. bei der Kreis-Kommunal-Kasse zu erfolgen. Für diejenigen Stücke, die nicht sofort ausgehändigt werden können, werden zunächst Interimsscheine ausgegeben.

Die Aushändigung der Stücke geschieht danu so- bald als mögli< und längstens zum 1. August 1896.

Greifenberg, den 15. März 1896.

Nameus des Kreis-Ausschnf}ses. Der Vorsitzende: v. Thadden.

6) Kommandit Geselschaften auf Allien u. Aktien-Gejellsh.

[5558] Deutsche Lebensversicherungs-Gesellschaft in Lübeck.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 15. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale der Gesellshaft zur Be- förderung gemeinnüyiger Thätigkeit in Lübe>, Königstraße Nr. 5.

Tagesordnung :

1) Jahresbericht für 1895.

2) Genehmigung der Jahresre<hnung und Fest- seßung der Dividende.

3) Entlaftung des Vorstands.

4) Be|chlußfafsung über eine Verwendung aus der Gewinnreserve im Jahre 1896 $ 23 Abs. 7 der Satungen.

9) Wakhl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsraths.

6) Wahl von zwei Nevisoren.

Lübe>, den 20. April 1896.

Deutsche Lebensverficherungs-Gesellschaft

in Lübeck. ____ Bernh. Sydow. Jul. Böttcher.

0%] Nordhäuser Bank von Moritz, Heinrich & Co.

Die Herren Kommanditisten unserer Gesellschaft werden zu der am Sonntag, den 10. Mai d. J., ormittags LU Uhr, im Banklokale stattfindenden auferordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Abänderung des Gesellschaftsvertrags, ins- besondere der 88 23, 15 2c. i Verlängerung des Gesellschaftsvertrags. Genebmigung zum Ankauf des Bankgebäudes. 4bänderung des Vertrags mit einem der per-

L sönlih haftenden Gesellschafter. Verlängerung der Verträge mit den beiden persönlich haftenden Gesellshaftern auf die

gewährt eine Stimme auf Grund einer

($ 8).

aus dem enbu< geführt. Nordhansen, 17. April 1396. „_ Der Auffichtsrath der Nordhäuser Bank vou Moritz, Heinrich & Co. Nud. Schulze.

[6187] Bayerische Aktien-Gesellschaft für chemische uudlandwirthschaftlich-hemische Fabrikate,

Fabrik Heufeld. Wir laden hiemit die Tit. Aktionäre unserer Gesellschaft zur diesjährigen ordentlichen General- bersammlung auf Freitag, den 15. Mai, Vor- nitago 10 Uhr, in dem kleinen Saale der tir aid Museum, Promenadestraße 12, er- gebenft ein. Die Empfangnahme der Eintrittskarten findet bis 11, Mai inkl. gegen Vorlage der Aktien selbst oder eines die Nummern derselben enthaltenden, amtli< beglaubigten Verzeichnisses bei der Bayeri- schen Vereiusbank in München oder bei der Direktion in Henfeld ftatt. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz pro 31. Dejember 1895. 2) Bericht des Revisions - Ausshufses und Antrag desselben auf Decharge an den Auf- __ sihhtsrath und den Vorftand. 3) A RP[aNnng über Verwendung des Ge- winnes. 4) Wahl des R Le, 5) Ergänzung des Aufsichtsrathes. München, 22. April 1896. Der Auffichtsrath. Der Vorftaud.

[6117] Gewerbe-Vank Speyer. Actien-Gesellschaft.

Ï Bilanz per 31. Dezember 1895.

Activa. M

Aktien - Kapital - Konto. Noch nicht einbezahlte 50 9% 750 000 TIO LEA

610 074 83111

2 823 015 43 524 Bankgebäude 39 252 Mobilien 481 25 000

4 499 570 Passiva. : M [A Aktien-Kapital-Konto 1 500 000|— Reservefond . . 93 512/07

Außerordentliche Reserve 100 000|— Depositen (a. 12« b. 3 monatl. Kün- 1 455 108

301 414/65 785 673 138 466 17 349/12 5816 2170 100 060

[ 4 499 570 Gewinn- und Verlust-Konto.

Kreditoren

Banken und Vereine Dividendenberechtigte Einlagen . . . Unerhobene Dividenden

Vorerhobene Zinsen

Reingewinn

Soll, Bezahlte und gutgeschriebene Zinsen, sowie Abschreibungen Unkosten - Konto - Saldo: Allgemeine Unkosten und Steuern 2c. . .. , Borerhobene Zinfen pro 1896 . .. Reingewinn pro 1895

86 348 09

| 21 740 55 2 170|— 100 060/68

210 319/32

Haben. Gewinn-Vortrag pro 1894 Eingenommene Zinsen u. Ene

Gewinn an Effekten, Kupons und Sorten, Hausmiethe u. vorerhobene Zinsen pro 1895

M S 16 906/61

193 412/71 210 319/32

Speyer, den 22. April 1896.

find nur diejenigen zur Theilnahme an der General- versammlung berechtigt, deren Aktienbesiß späteftens [6185] | 8 Tage vor der Generalversammlung in das Aktienbuch eingetragen ist. Der Besitz jeder Aktie L ia Eine Vertretung | \hriftlihen Vollmacht dur ein ; anderes Mitglied der Gesellschaft is zulässig ($ 8). Die Eine Deponierung der Kommanditantheile ist nit ee N Legitimation der Mitglieder wird i

Herzfelder Pferde-Eisenbahn- Actien-Gesellschaft.

Die ordeutliche Geueralversammluug obiger Gesellschaft findet am Sonuabend, den 16. Mai d. Js., Nachmittags 3/4 Uhr, bei Herrn L. Liebermann zu Berlin, Victoriastraße 28, statt.

Tage®sorduung :

Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos, Vertheilung der Dividende und Ertheilung der M F

Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien bis 15. Mai d. Is. bei Herrn L. Liebermann zu Berlin, Victoriastraße 28, zu deponieren. [6186]

Herzfelde, den 22. April 1896.

Der Auffichtsrath. Lübk es.

2) Vertheilung des Reingewinnes.

3) Gntlaftung von der Jahresre<hnung 1895.

4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung théilzunehmen wünschen, haben nah Maßgabe des $8 23 der Statuten i oder an deren Stelle die amtliche Bescheinigung vont Staats- und Kommunalbehörden und Kassen über die bei denselben erfolgte Deposition von Aktien zur Feststellung der ihnen zukommenden Stimmenzahl Nea am dritteu Kalendertage vor der

eueralversammlung bis Nachmittags 5 Uhr bei einer der unten verzeihneten Anmeldestellen unter Beifügung eines nah Nummern geordneten, doppelt ausgefertigten und unterschriebenen Nummernver- zeihnisses zu hinterlegen. Das eine der eingereichten Verzeichnifse wird mit dem Vermerk der gesehenen Hinterlegung und der hiernah dem Aktionär zu- stehenden Stimmenzahl zurü>gegeben und gilt als Einlaßkarte zur Versammlung.

Die Hinterlegungen finden außer bei der Gesell- schaftskafse in Blankenburg, Harz, bei folgenden Bankhäusern ftatt:

1) in Berlin bei der Deutschen Bauk,

2) in Hannover bei dem Bankhause Beru- hard Caspar und dem Bankhause Ephraim

Meyer «æ& Sohu,

3) in Braunschweig bei der Brauusch s Hannoverschen Hypothekenbank und dem Bankhause Carl Uhl & Co.

Brauuschweig, den 17. April 1896.

Der Aufsichtsrath. A. Schneider.

Chemische Fabrik Oranienburg

Actien - Gesellschaft. __ Bilanz am L, Januar 1896.

Halberstadt -Blankenburger Eisenbahn-Gesellschaft.

erren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu der am 18. Mai d. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Bahnhofsgebäude zu Blankenburg, Harz, tattfindenden 23. ordentlicheu Geueralversammlung ergebenft eingeladen. Gegenftände der Verhandlung:

1) Bericht der Direktion über die Geschäfte des verflossenen Jahres unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths.

[6121]

L nos RAFEEVEVS f fdb ais 1

Activa. M Gun E

Gebäude, Buchwerth laut Inventur am 31. Dezember 1894, .| 386951 Neubauten im Jahre 1895 255

387 206 abzligli<h Abgang dur Abbruch Abschreibung 2 %% Maschinen und Apparate, Buhwerth laut Inventur am 31. De-

zember 1894 Neueinrihtungen im Jahre 1895 . . . M 20210,82 S Veberweisung aus dem Extra- eserve-Fonds Abschreibung 7# 9%

Wagen und Transportzylinder, Buchwertb laut Inventur a 31. Dezember 1894 Y n

378 874

tene urt

7 526/07 Pes Buchwerth laut Inventur am 31. Dezember 1894 | bshreibung | 797/72 Vorräthe an Rohftoffen, fertigen und halbfertigen |Fabrikaten, Brennmaterialien, Emballagen u. |. w . 169 498 Kassabestand 4 120 Wechselbestand | 326 Schuldner | 876 509

7 474 245 586

2166 486

Aktien-Kapital CTONITIS e R HLIENE G U S rioritäts. Obligationen- Kapital

im Jahre 1895 ausgelooft

O E E Reserve-Fonds GEETTA I G L

159 000 1 281 000/—

330 500|— 12 911 186 894 44 000

re Aktien.

386 885/46

ELDEILERe LINLCHTTUMUNGGe M ONDS «a o u Le Nichterhobene Dividende pro 1891

Nichterhobene Prioritäts-Obligationen-Zinsen Prämie Gewinn: Gee L Arbeiter Uinteritütungs-Fonds Tantiòèòmen für Aufsichtsratb, Direktion und Beamte, Á 141 479,01 12 9% Dividende auf die Prioritäts-Stamm-Aktien tamm- Aktien

12 9%/% Dividende auf die Gewinn-Vortrag auf 1896

Debet.

An ndlungsunkosten rioritäts-Obligationen-Zinsen . gio auf ausgelooste Prioritäts-

Obligationen

Reparaturen

Versicherungs-Prämien .

Kurs-Verlust an Effekten . ..

Abschreibungen

Gewinn | L

247 776 71

Die Direktion. Dr. Blügel.

Unter den Linden 33.

Baukhause zahlbar.

auer des Gesell|<aftsvertrags. In Gemäßheit des 8 19 des Gesellschaftsvertrags

Die Direktion.

Die Direktion.

Divideude von 12 % erfolgt vom 24. d. Mts. ab bei dem Bankhause

Ausgelooste Prioritäts-Obligationen (no< ni<t zur Zahlung präsentiert)

15 %

Per Gewinn-Vortrag von 1894 a<t und Miethen insen erfallene Dividende Gewinn aus der Kupferhütte in Hamburg Gewinn aus der Chemischen 16 duktenfabrik Altdamm A.-G. . Brutto-Gewinn an Waaren . .

594

4 500 135

10 000 1 500

21 221/85 84 600|— 19 080|— 5 403/30j

2 084

669

15

Chemische Fabrik R Actien-Gesellschaft.

«uts S E ; uitu ameiljon, or Die Auszahlung der für die Prioritäts-Stamm-Aktien “uk S

es,

amm-Aktien feftgef eßten

Julins Samelsonu,

Die pro 1896 ausgeloosteu Partial-Obligationen Nr. 54 106 107 199 227 394 446 4 485 532 545 9548 579 766 find mit 4 515 pro Stück vom 2. Januar 1897 ab bei Sbengióndiaiteis

erlin,

c

L R E s É E Ware R ara

aria R E 2E “Rd

is S F li Bred T D É. pan L - F li Gy avis E S E s t B s E E Se E E S E E a S I I I I I S E E

E

e E

i E ZET SE C E: