1896 / 98 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mi

1

R

r T E an I S

ues «

E Ea e Ae E U E C T -CHR R N Erni ps S 7 L * h

E Ei

von 1000 auf 2000 M erhöht und $ 11 der Statuten dementsprehend geändert. Hannover, 21. April 1896. Königliches Amtsgericht. 1V.

Kulm, Bekanntmachung. _[5987] Zufolge Verfügung vom 20. April 1896 ift heute die dur<h Statut vom 19. März 1896 - unter der

Firma:

Molkerei Genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Brosowo_ mit dem Sitze in Brosowo gebildete Genossenschaft in unser Genossenschaftsregister unter Nr. 13 einge-

tragen worden. : egenstand des Unternebmens i die Milch- Gesa hung auf gemeinschaftlihe Rechnung und efahr. Der Vorstand besteht aus: 1) dem Besißer Johann Bigzer aus Brosowo, 2) dem Besitzer Johann Winter 11. aus Watterowo, 3) dem Lehrer Sattelberg aus Brosowo. Die Haftsumme beträgt 200 i für jeden auf 15 4 estgeseßten Geschäftsantheil. Die ‘höchste zulässige ahl der Gescäftsantheile beträgt 100. Das Ge- shäftäjahr beginnt am 1. April und endigt am 31. März. i Dex Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder können re<*sverbindli< für die Genossenschaft zeichnen und Erklärungen abgeben. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt-

. machungen erfolgen unter der Firma der Genossen-

schast mit der Unterzeihnung zweier Vorstands- mitglieder, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desselben und Zeichnung des Vor- fißenden dur das Kulmer Kreisblatt. |

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts, Zimmer 10, Jedem ge- stattet. Sekt. IX Nr. 26.

Kulm, den 20. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Müekeln. [5751]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 5 die dur<h Statut vom 9. April 1896 errichtete Genossenschaft unter der Firma: „Ländliche Spar- und Darlehnsfasse Crumpa, Engetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht“ und dem Sigze in Krumpa eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäftes zum Zwe>ke der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Geschäfts- und Wirtbschaftsbetrieb, der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des t vg weshalb au Nichtmitglieder Spareinlagen machen können.

Vorftandsmitglieder find : :

1) der Landwirth Ferdinand Tümmel in Krumpa,

2) der Landwirth Email Hündorf in Krumpa,

3) 20er aiten Ferdinand Hündorf in Lüß- endorf.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder, welche dur< Siuziribauria ihrer Namensunterschriften zur Firma der Genossenschaft zeihnen, mit Rechts- verbindlichkeit gegen Oritte.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter der von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichneten Firma der Genossenschaft „im Boten für das Geiselthal“.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Müchelu, den 16. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Mücheln. Vekauntmachung. 5750]

In Sachen betreffend öffentlihe Bekanntmachungen der Spar- uud Darlehnskafse Mücheln einge- trageue Genossenschaft mit bes<hräukter Haft: pflicht ift unterm 27. März 1896 von uns irrig NTRUNE, daß dieselben au<h im Reichs-Anzeiger erfolgen.

Berichtigend wird hiermit versöffentlihßt, daß na< den Statuten die Bekanntmacungen der Genofsen- schaft nur im Boten für's Geiselthal erfolgen.

Zugleih wird nacträglih bekannt gemat, daß die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft dur< zwei Vorstandsmitglieder mit Rechts- verbindlihkeit gegen Dritte erfolgt. Die Zeichnung

eschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der irma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Mücheln, den 17. April1896.

Königliches Amtsgericht. Nakel. Bekanntmachung. [5755]

In unser Genossenschaftsregister i unter Nr. 6 einaetragen :

Spar- und Darlchnuskafse , Eipetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Siß in Erlau. Das Statut der Genofsen- haft datiert vom 2. April 1896. Gegenstand des

nternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Dar- lehnskassengeshäfts. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, und zwar dur<h das Wir- figer Kreisblatt. Der Vorstand vertritt die Ge- nossenshaft gerihtli<h und außergerichtlich. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rehtsverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Een u der Firma der Genossenschaft ihre

amentünterdcift beifügen. Wegen der übrigen Bestimmungen des Statuts wird auf die Akten I1 21, in denen si<h Blatt 2 ff. das vom Vorstand ein- ereihte Originalftatut befindet, verwiesen. In der fonstituierenden Versammlung vom 2. April 1896 sind zu Vorstandsmitgliedern gewählt : 1) der Gutsbesißer Hermann Birschel zu Erlau, als Direktor, i y 2) der Rechnungsführer Reinhard Pieper zu Erlau, als Rendant, 3) der Gutsbesißer Wilhelm Erdmann zu Exlau, als Stellvertrceier des Direktors, 4) der Besißer Gottlieb Rux zu Amfluß und 9) der Gutsbesißer Reinhold Erdmann zu Erlau.

Die Einsicht der Liste der Genofsen ist während der Dienftstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Nakel, den 20. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Nassau, Lahn. res In dem hiesigen Genossenschaftsregister wurde be laufender Nr. 5, betr. die Spar- und Darlehens-

fasse eingetragene Genossenschaft mit un- !

beschräukter Haftpflicht zu Schweighausen, in Kol. 4 Folgendes eingetragen :

In der Severalveesäminlng vom 15. März 1896 ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandêmitglieds und Direktors, Bürgermeisters Hinterwälder zu Schweighausen der Landmann Karl Maxeiner von da gewäblt worden. i

Eingetragen zufolge Verfügung vom 20. April 1896 am selben Tage.

Naffau, 20. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Ofsenburg. __ [5756] Eintrag zum Genofsensctastsregifter.

Nr. 5877. In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen :

1) Uater O.-Z. 10:

Ländlicher Creditverein (Spar- und Dar-

lehensfkafsenverein) Elgersweier, eingetragene

Genosseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, in Elgersweter. 2

Nach derm in der Generalversammlung vom 1. März 1896 genehmigten Statut ist Gezenstand des Unter- nehmens der Béêtrieb eines Sypar- und Dar- [lebens8gesGhäfts. Die öffentlichen M ert A welhe von der Genossenschaft ausgeben, erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Borstandsmitgliedern; die von dem Aufsichts- rath ausgehenden Bekanntmachungen unter Benennung desselben, von dessen Vorstand unterzeichnet. Sie sind in dem Vereinsblatt des badischen Bauernvereins aufzunehmen.

Beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vor- ftand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur nächsten Generalversammlung ein anderes an dessen Stelle. Der Vorftand besteht aus den Herren :

1) Bürgermeister Lienert, Direktor,

2) Jacob Fischbach, Stellvertreter des Direktors,

3) Peter Weiskopf, 4) Karl Huber, alle Landwirthe .in Elgersweier.

Der Vorstand vertritt den Verein gerihtlih und außergeri{tli< und zeihnet für ihn. Die Zeichnung (Willenserklärung) geschieht dur Namensunterschrift des Vorstehers (Direktors) oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts einem Jeden gestattet.

2) Unter O.-Z. 11:

Ländlicher Creditvereiu Nammersweier (Spar: & Darleheuskafsenverein), eiugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht, in Nammersweier. 7

Nah dem in der Generalversammlung vom 22. März 1896 genehmigten Statut is Gegenstand des Unter- nehmens der Betrieb eines Spar- und QDar- lehensges{äfts. Die öffentlihen Bekanntmachungen, welhe von der Genossenschaft ausgehen, erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeilßnet von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsihts- rath ausgebenden Bekanntmachungen unter Benennung deéfelben, von dessen Vorsitzenden unterzeichnet. Sie find in der „Offenburger Zeitung“ aufzunehmen.

Beim Eingehen diefes Blattes bestimmt der Vor- stand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur N Generalversammlung ein anderes an defsen

telle.

Der Vorstand besteht aus den Herren:

1) Ferdinand See, Direktor,

2) Valentin Kopf, Stellvertreter des Direktors,

3) Candidus Bieser, alle Landwirthe in Nammersweier.

Der Vorstand vertritt den Verein geri<tli< und außergeri<tli< und zei<net für ihn. Die Zeihnung (Willenserklärung) gesieht durh Namensunterschrift des Vorstehers oder seines Stellvertretcrs und eines weiteren Vo1standsmitgliedes unter der Firma des Vereins. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts einem Jeden gestattet.

Offenburg, den 20. April 1896.

Gr. Amtsgericht. Nüsser.

Reutlingen. [5128] In das hiesige Genossenschaftêregister Band 111 Bl. 15 i} zu Nr. 1, Reutliuger Haudwerker- bank, E. G. m. b. S. in Rentlingeu ein- getragen worden, daß als Stellvertreter eines be: hinderten Vorstandsmitglieds für die Zeit vom 1. April bis 1. Juli 1896 Gugen Knoll, Kaufmann hier und Karl Banilin, Fabrikant hier, bestellt worden sind. Den 12. April 18396. K. Württ. Amtsgericht. Oberamts1ichter: Muff.

Wadern. Sefauntmachung. Lan

In das Genossenschaftsregister ift bei Nr. 1: Allgemeiner Consum Vereiu E. G. m. b. Haftpflicht zu Nunkircheu heute eingetragen: Die Genossenschaft ist dur<h Beschlüsse der General- versammlung vom 4. Februar und 6. April 1896 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt die bi3- berigen Vorstandsmitglieder Johann Weiß, Mathias Demmer und Johann Joseph Müller, alle A>erer in Nunkirchen.

Waderu, den 13. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Waldshut. [4831]

Nr. 3138. Zum diesseitigen Genossenschaftsregister Band IIl .-Z. 22 „Laudwirtschaftlicher Konsumverein Oberwihl. E, G. m. u. H.“ wurde Folgendes eingetragen :

In der Generalversammlung vom 22. März l. J. wurde an Stelle des bisherigen Beisißers Fran Tröndle, Gemeinderath, Franz Albiez in Oberwibhl in den Vorstand gewählt.

Waldshut, den 15. April 1896.

Grabs. Mr, ut.

Würzburg. Bekanntmachung. [5994]

In Maidbronn wurde na< Statut vom 5. vor. Mts. eine Genossenshaft mit der Firma: 1Dar- leheuskassenverein Maidbroun eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sitze daselbst gebildet, welhe untêcrm

*

Yettiten in das Genossenschaftsregister eingetragen wurde.

Der Verein hat zunächst den Zwe>, seinen Mit- gliedern die zu ihrem Geschäfts- oder Mole

etriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinschaftlicher

Haftung in verzinslihen Darlehen zu bes<haffen, \o- wie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder ver- zinslih anzulegen.

Um dies zu erleihtern, foll mit der Vereins- kfafse cine Sparkasse verbunden werden.

Der Vorstand besteht aus 4 Mitgliedern, nämlich aus dem Vereinsvorsteher, dem Stellvertreter des- selben und 2 Beisißern.

a dermaligen Mitglieder des Vorstandes sind die Herren:

1) Iohann Josef Fasel, Oekonom, Vereins- vorsteher, 2) Johann Georg Bausenwein, Oekonom, Stell- g Lf S N ose ing, Oekonom, 9»! M Adam Sthlotter, Gastwirth, } Beisiger, sämmtliche in Maidbronn,

Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme dex nachbezeichneten e nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vorsteher oder Ae, I und mindestens 2 Beisitzern er- olgt ift.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurü>erftattung von Darlehen, bei Anlehen von 75 4 und darunter, sowie bei Einlagen in die mit der Vereinskasse ver- bundene Sparkasse ‘genügt die Unterzeichnung durch den Rechner und 2 Vorstandsmitglieder, um dieselbe für den Verein rehtsverbindli<h zu machen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen mit der Unter- as dur. den Vereinêëvorsteher im „Fränkischen Landwirth“. L

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

MOOnra am 20. April 1896.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißgende: (L. S5.) Gros, K. Landgerichts-Rath.

Zeichen- Register.

NeichEgesetß vom 30, November 1874,

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. * Königl. Amtsgericht L [5793] Abtheilung 89 Uk. Verlin, den 21. April 1896.

Als Marken sind gelöst die unter Nr. 1498 und 1522 zu der Firma Otto Ring & C°_ in Berlin laut Bekanntmachung in Nr. 196 und Nr. 250 des „Deutschen Neichs-Anzeigers“ von 1891 für fllissige Leime eingetragenen Zeichen.

Bonndors. {4312]

Nr. 2745, Unterm Heutigen wurde der Eintrag im Zeichenregister vom 2. Juli 1888, mechauische Baumtwvsllzwirnerei in Stühlingen, O.-Z. 115 des Firmenregisters, gelöscht.

Bonndorf, 11. April 1896.

Gr. Amtsgerict. Schmieder.

GüesSen,. [5604]

Als Marken wurden gelöst

1) die unter Nr. 12 u. 13 zu der Firma „Carl Emmelins“ zu Giefieu, laut Bekanntmachung in Nr. 264 des „Deutschen Neichs-Anzeigers* von 1875 für Zigarren Ra Zeichen,

2) die unter Nr. 10 u. 11 zu der Firma „Georgi «& Klingspor“’ in Gießen, laut Bekanntmachung in Nr. 236 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1875 für Zigarren eingetragenen Zeichen.

Gießen, den 18. April 1896.

Großh. Amtsgeriht Gießen. Neuenhagen. Guben. [5605]

Als Marken sind na< Ablauf von 10 Jahren seit der Eintragung von Amtswegen gelö\{t die unter Nr. 6 und Nr. 7 zu der Firma C, G. Wilke in Guben, laut Bekanntmachung in Nr. 117 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1881 für Filzhüte eingetragenen Zeichen.

Guben, den 17. April 1896.

Malle a. S. [5603]

Als Marke ist gelö\{t das unter Nr. 11 zu der Firma „Albert Kobe“ zu Halle a. S. laut Be- kanntmachung unter Nr. 229 des „Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1881 für veredelte kaukasische Mineralöle eingetragene Zeichen.

Halle a. S., den 15. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VII. Hamburg. [5867]

Als Marke is gelösht das unter Nr. 718 zu der Firma H. « E. Lion in Hamburg laut Be- fanntmahung in Nr. 297 des „Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1885 für Zement, Chemikalien, Asphalt, Metalle, Kurzwaaren, Pulver, Dynamit, Thonrohre, Eisenrohre und deren Verpalkung einge- tragene Zeichen.

Hamburg, den 24. Februar 1896.

Das Landgericht Hamburg. Hamburg. [5866]

Als Marke ist gelös{<t das unter Nr. 724 zu der Firma H, & E. Lion in Hamburg laut Be- kanutmahung in Nr. 13 des „Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1886 für Bier, Spirituosen und deren Verpa>kung Ce ege Zeichen.

Hamburg, den 24. Februar 1896.

Das Landgericht Hamburg. Leipzig. [5402]

Als Marken sind gelös<{t :

1) die unter Nr. 2066 und Nr. 2490 für die Firma Adriance, Platt & Co. in New-York laut Ame Rnng in Nr. 156 bezw. 126 des „Deutschen Reichs-Anzeigers" vom Jahre 1876 bez. Seis für Mäh- und Erntemaschinen eingetragenen

eichen,

2) das unter Nr. 2141 für die Firma Nogez «& Cie zu Lille laut Bekanntmachung in Nr. 174 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom Jahre 1876 für Nähzwirne eingetragene Beiden,

3) die unter Nr. 2219 bis 2227 für die Firma de Noubaix, Oedenkoven &@ C°_ zu Antwerpen laut Bekanntmachung in Nr. 210 des „Deutschen Neichs-Anzeigers“ vom Jahre 1876 für Lichter ein- getragenen Zeichen, s . /

4) das unter Nr. 3651 für die Firma John Shaw «& Sons Limited zu Brookroyd Miús bei Halifax laut Bekanntmahung in Nr. 68 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom Jahre 1886 für Stoffe und Webwaaren 2c. eingetragene F A2:

5) das unter Nr. 3654 für die M + Benoist «& Berthiod zu Paris laut Bekanntmachung in Nr. 74 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ vom Jahre 1886 für Brillen 2c. eingetragene Zeichen.

Leip ig, den 16. April 1896. /

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1 b. Steinberger.

Olbernhau. [4650]

Als Marke ist gelö\{<t das unter Nr. 2 zu der Firma Robert Schuster in Olbernhau laut Be- kanntmahung in Nr. 298 des Deutschen Reichs riger von 1879 für Zündrequisiten eingetragene

eichen.

Königliches Amtsgeriht Olbernhau, am 14. April 1896. Leonhardt.

Olbernhau. ' [6155f

Als Marken sind gelöst worden : :

1) das unter Nr. 1 beim Königlichen Amtsgerichte Sayda zu der Firma R. Pätig «& Co. in Niederueus<höuberg laut Bekanntmachung in Nr. 104 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1877 e U und Blechspielwaaren eingetragene

eichen,

2) das unter Nr. 1 beim Königlichen Amtsgerichte s zu der Firma Viktor Dürfeld in Olbern- hau laut Bekanntmachung in Nr. 271 des Deutschen Reichs-Anzeigers von 1877 für Spielwaaren und andere erzgebirgishe Artikel eingetragene Zeichen.

Königliches Amtsgeriht Olbernhau, am 20. April 1896. Leonhardt.

Oppeln. abt agd Ege vet : (0408) In unser Zeichenregister ift bei Nr. 10 in Spalte 2 Folgendes eingetragen worden : l Die Firma „Wilhelm Jorek“ ift gelö\{t und an deren Stelle die Firma : Wilhelm Jorek Inhaber N. Sobotta : getreten, für welhe am 11. April 1896, Vormittags 9 Uhr, die Beibehaltung des Zeichens angemeldet ist. Oppeln, den 13. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Papenburg. [5401] Als Marke ift gelö\<t das unter Nr. 1 zu der Firma „Chemische Judustrie-Aktiengesellschaft zu Papenburg“/ laut Bekanntmachung in Nr. 246 des Deutschen Neichs-Anzeigers von 1875 eingetragene eichen. Î Papenburg, den 16. April 1896. Königliches Amtsgericht. L

Regensburg. [5868]

Als Marke ift gelös{t das unter Nr. 8 zu der g S. Hönigsberger Sohn in Negensburg aut Bekanntmachung in Nr. 385 des Deutschen Reichs - Anzeigers von 1885 für Punschessenzen und Liqueure eingetragene Zeichen.

Ferner {find gelös<t die unter Nr. 1, 2 und 3 zu der Firma J. I. Rehbach in Regensburg laut Bekanntmachung in Nr. 134 des Deutschen Reichs- Anzeigers von 1875 für Schreib- und Zeichen- materialien eingetragenen Zeichen.

Regensburg, am 17. April 1896.

Vonigliches Landgericht. / Der Vorsitzende der Kammer für Handelssachen: Lang. Wusterhausen, Dosse. [4966]

Als Marke ist gelös{t das unter Nr. 1 (früber Amtsgericht Neu-Ruppin, jeßt Wusterhausen a. D.) zu der Firma „R. Kemper“ zu Wildberg i. M. in Nr. 62 des „Deutshen Reichs-Anzeigers“ von 1886 für pharmazeutishe Spezialitäten eingetragene Zeichen. i

Wusterhausen a. D., den 13. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Zwingenberg. [5869] Als Marke ift gelös{<t das unter Nr. la. und b. zu der Firma Blaufarbeuwerk Marienberg a. B. laut Bekanntmachung in Nr. 113 des „Deutschen Reichs-Anzeigers“ von 1875 für Ultramarin und Ultramarinwaaren, sowie Fässer und Kisten ein- getragene Zeichen. Zwingenberg, den 10. April 1896. Gr. Hessisches Amtsgericht.

Tenner.

Muster- Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leiv zig veröffentlicht.)

Dessau. i [6152]

In das hiesige Musterregister ist auf Fol, 68/69 unter Nr. 179 Folgendes eingetragen worden?

Buchbindermeifter Oswald Reiuhardt in Dessau, ein versiegeltes Paket mit 11 Mustern für Mappen zum Malen und Brennen Nr. 40, 39, 41, 42, 44, 45, 46, 47, 48, 49, Flähenerzeugniß, Sur frist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1896, Naq)- mittags 26 Uhr.

Dessau, den 20. Apri] 1896.

Herzoglich E Tes Amtsgericht. aft.

Konkurse. [6142]

Ueber das Vermögen des Schlächtermeisters Hermauu Schlu in Sagard is ain 20. April 1896, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten das Konkur?- verfahren eröffnet. Der Kaufmann W. Grüder zu Bergen a. R. ift zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 13. Juni 1896 bei dem

Gerihte anzumelden. Ersté Gläubigerversammlung am 15, Mai 1896, Mittags 1D Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin am 26. Juni 1896,

MLaRE 12 Uhr. Offener Arrest bis 12. Mai

l Bergen a. N., den 20. April 1896. Königliches Amtsgericht. 111.

6051]

[ Ueber das Vermögen der Wittwe Beckmaun Caroline Wilhelmine Pauline, geborene Melzer, hierselb, Alleininhaberin der einge- tragenen Firma: Hintzpeter & Lohbe>, Geschäfts- lokal : Brüderstraße 37, Privatwohnung: Holzmarkt- ftraße 8, ift heute, Nachmittags 12 Ühr 50 Min., von dem Königlichen Amtsgeriht T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Conradi, hier, Weißenburgerstraße 65. Erste Gläubiger- versammlung am 21, Mai 1896, Vormittags 11x} Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht dis 12. Juni 1896, Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 12. Juni 1896. Prüfungstermin am 14. Juli 1896, Vorniittags AA Uhr, im Geridht8gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., yart., Saal 32.

Berkin, den 22. April 1896. _ Thomas, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

6052] A [ Ueber das Vermögen des Kaufmanus Adolf Braunstein hierselb, Grenadierstraße 46/47, (niht eingetragene Firma A. Braunstein, Geschäftslokal Klosterstraße 10), ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amts- eriht I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Merwälèér:; Kaufmann Martens hier, Neue Friedrichstraße 4. Erste Gläabigerversammlung am 19. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Ofener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. Juni 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 5. Funi 1896. Prüfungstermin am L1., Juli 1896, Vor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, - Neue Friedristraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32,

Werliu, den 22. April 1896.

Thomas, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 81.

[6053]

Ueber das Vermögen des Goldwaarenkaufmanns Sally Klein in Berlin, Louisenufer 32, ist heute, Nachmittags 1} Uhr, von dem Köni lichen Amts- COT I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet.

erwalter: Kaufmann Dielit in Berlin, Burgstr. 1 b. Grste Gläubigerversammlung am 6. Mai 1896, Nachmittags L253 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 20. Juni 1896. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 20. Zuni 1896. Prüfungstermin am 10, Juli 1896, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedri, straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27.

Berlin, den 22. April 1896.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts L. Abtheilung 84.

[6043] Kgl. Württ. Amtsgericht Brackenheim. Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Wirths Friedrich

ur< zum Hirs< in Habershlacht ift am 2. April 1896, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Amts- notar Rü>ker in Güglingen. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 12. Mai 1896. Erste Gläu igerversammlung und zuglei allgemeiner gra sowie Beschlußfassung über die in $ 120 und 122 d. K.-O. bezeihneten Gegenstände am 23. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, im Amtsgerichtsgebäude.

Den 22, April 1896.

Amtsgerichts\{reiber: Maye r.

[6023] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des am 24. Februar 1896 ver- storbenen Tiefbauunteruehmers Emil Zipffel ¡u Breslau, Trebnitzerstraße 19, ift beute, am 20. April 1896, Mittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Beyer hier, Palmstraße 7. Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 11. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, Prüfungs- termin den 15, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem Dien Amtsgericht hierselbst, n E O ra a ZuN vie ri im

. Sto. ener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum d, Mai 1896. E G

Breslau, den 20. April 1896.

S.

Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. P) Konkursverfahren.

Bühl. Nr. 2731. Ueber das Vermögen des Landwirths Josef Burst in Moos is am 21. April 1896, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Frist u den nah $ 108 der Konkursordnung vorgeschriebenen

nzeigen und zur Anmeldung der Forderungen bis mit den 8. Juni 1896, der Wahltermin auf D 16, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, der all- gemeine Prüfungstermin auf Donnerstag, den 25. Juni, Vormittags 9 Uhr, festgeseßt worden. Hurdverwalter: Geschäftsagent Karl Christ in

ühl.

Vühl, den 21. April 1896. Der Gerichtsschreiber Gr. Bad. Amtsgerichts: (LS.) Bood.

[6029] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kanfmanns Berthold Döll zu Coburg ist am 21, April 1896, Nach- mittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und

e<tsanwalt Dr. Hermann Forkel zu Coburg Ls Konkursverwalter ernannt - worden. Konkurs- orderungen sind bis zum 15. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. ffener Arrest mit Frist bis um 15, Mai 1896 if erlassen, Prüfungstermin eht Sonnabend, den 23. Mai 1896, Vor- Wittags 10 Uhr, an.

Coburg, 22. April 1896.

Herzogl. S. Amtsgericht. 11. (Unterschrift.)

[5899] Koukursverfahren. Ueber das Vermögen der Haudelsfrau Anna Pauline Martin, geb. Thierfelder, in Ehren- iedersdorf ist am 22. April 1896, Vormittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- derwalter Rehtäanwalt Mayer in E renfriedersdorf.

Erfte Gläubigerversammlung den 16. Mai 1896,

Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frift und Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis zum 15. Mai 1896. Allgemeiner Prüfungs- 10 Uh den 30, Mai 1896, Vormittags r. Königliches Amtsgericht Eßtrenfriedersdorf. Bekannt gema<ht durh den Gerichtsschreiber : Sekretär Stanelle.

[5892] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Siegfried Kallmann in Eilenburg ist am 21. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Paul Hauffe in Eilen- burg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. Mai 1896. Anmeldefrist bis 28. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 19. Mai 1896, Vor- mittags L0 Uhr. Prüfungstermin der angemeldeten Forderungen am 4. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Eilenburg, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Veröffentlicht: Weniger, Assistent. [6047] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Jacob Lutz, Alter Markt 4 dahier, ist beute, am 21. April 1896, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Dr. Heß dahier ift zum Konkurs- verwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Mai 1896 und Frist zur Anmeldung der For- derungen bis zum 12. Zuni 1896. Für den Fall sriftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Aus- fertigung dringend empfohlen. Erste Gläubiger- versammlung Dienstag, den 19. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin Freitag, den 26. Juni 18986, Vor- mittags LO0 Uhr.

Frankfurt a. M., den 21. April 1896.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. T9.

[5882] Konkursverfahren.

ÜVeber tas Vermögen des Kanfmauns Albert Klapproth zu Fraukfurt a. O., Regierungs- straße 14, wird heute, am 20. April 1896, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann und Stadtältester F. Heinsius hier. Anmeldefrist bis zum 27. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 20. Mai 1896, Vormittags V Uhr. Prüfungstermin am 10. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 20. Mai 1898,

Frankfurt a. O,, den 20. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4. {6042] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmannes Hermaun Jacob in Nieder-Gemündea wird, da der Gemeinschuldner seine Zahlungen eingestellt hat, heute, am 22. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Stadtrechner er Gottfried Nepp 1V. zu Homberg wird zum Kon- ursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind big zum 8. Mat 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur ag Baslung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 13, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas {<uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. Mai 1896 Anzeige zu machen.

Großherzogliches Amtsgeriht zu Homberg a. Ohm. [6030] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Metallgießers Carl VBuschhaus zu Jfserlohn ift am 21. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: der Vertreter der Kreditreform Carl Schaefer zu Iserlohn. Offener Arrest, Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 13. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am L183. Mai 1896, Vor- mittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 22. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr.

Iserlohn, den 21. April 1896.

; - Stiewe,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [6038] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht dahier hat am 21. April 1896, Nachmittags. 5+ Uhr, über das Vermögen des Mechanikers Jakob Hierschbiel in Landau das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Ge- schâftsagent Hoffmann dahier. Termin zur Beschlußs- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hu ses und fonftige Maßnahmen am 15, Mai 1896 Vormittags 10 Uhr. Es wurde der offene Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 14. Mai 1896. Aeußerste Frist zur Anmeldung am 20. Mai 1896. Allgemeiner Prüfungstermin am 5. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, alle Termine im Sitzungssaale des Kgl. Amtsgerichts dahier.

Laudan, Vfalg, den 21. April 1896.

K. Amtsgerihts\hreiberei. Serx, K. Sekretär. [6037] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Friedrich Witte zu Magdeburg, Große Dies- dorferstraße Nr. 35, ift am 22. April 1896, Mittags 124 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen. Konkursverwalter : Herr Kauf- mann Schaffhirt hier. Anzeige- und Anmeldefrist bis 30. Mat 1896. Erste Gläubigerversammlung am 19, Mai 1896, Vormittags 1A Uhr. Prü- fndaerimin am 16, Juni 1896, Vormittags .. L

Magdeburg, den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 8.

[5896]

Ueber das Vermögen des Schnhwaarenhäudlers und Schuhmachers Max Otto Kunze in Meerane ift heute, am 1, April 1896, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter :

Rechtsanwalt Härtel in Meerane. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 7. Mai 1896. Erste Gläubiger- versammlung: den 7, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Anmeldetermin: 23. Mai 1896. Prüû- O 1, Juni 1896, Vormittags r. Königliches Amtsgericht Meerane, den 21. April 1896. umerkel.

e Veröffentlicht : Akt. Weigandt, G.-S.

[6048]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abth. A. f, Z.,-S., hat über das Vermögen des Kaufmanns Lorenz Schnittmann, Jnhabers eines Anktions-, Verkaufs-, 8Tommissious. und Inkassogeschäfts in München, Wohnung: Lantsbergerstraßze 14/1, Geschäftslokal : Schillerstraße 14/0, auf Antrag eines Gläubigers am 29. April 1896, Nachmittags 7 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Ludwig Mayer I1I. hier. Offener Arrest erlassen, An- zeigefrist in dieser Aibtang und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16. Mai 1896 ein- ] ließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\huf}es, dann über die in 8 129 und 125 der Konkursordnung bezeichneten ragen auf Mittwoch, ‘den 20, Mai 1896, Vor- mittags 94 Uhr, den allgemeinen Prüfungstermin 2 Paus es E, Mai ede e Ae

r, beide Termine im e zimmer Nr. 43/T1, bestimmt.

München, den 21. April 1896.

Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Störrlein.

[6049]

Das Kal. Amtsgerißt München 1, Abth. A. f. Z.-S., hat über das Vermögen der Bäkersehefrau In- lianna Kleiuer dahier, Jägerstraße 3/0, auf deren Antrag am 21. d, M., Nathmittags 42 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Mechts- anwalt Justiz-Rath Alois Müller bier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Rich- tung und Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 13. Mai 1896 einscließli<h beftimmt. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellun eines Gläu- bigeraus\{<usses, dann über die in 88 120 und 1% der Konkursordnung bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Mittwoch, den 20. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 43/11, bestimmt.

München, den 22. April 18936,

Der Königl. Sekretär: (L. 8.) Störrlein.

[5885]

Ueber das Vermögen des Bierhändlers Tido van Hove aus Norden ist heute. ‘Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechts- anwalt Franzius zu Norden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Juni 1896. Anmeldungs- frist bis zum 6. Juni 1896. Erste Gläubigerver- sammlung am 16. Mai 1896, Vormittags 10é¿ Uhr. Prüfungstermin am 20. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Nordeu, den 20. April 1896.

Königliches Amtsgeri®ßt.

{6026] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen der Manurers- und Schwcineßändlerseheleute Adam und Marga- retha Seidel in Grafeureuth wurde am 22. April 1896, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Johann Michael Müller, Marktschreiber in Thiersheim. Termin zur Beschluß- fassung Über die Wahl eines definitiven Verwalters, jowie über die Wabl eines Gläubigeraus\<hufses am Dienstag, den 12, Mai 1896, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht, sowie Aufforderung zur Anmeldung der Forderungen bis zum 23. Mai 1896. Allgemeiner Prüfungstermin as, den 5, Juni 1896, Vormittags

r. Thier8heim, den 22. April 1896. Gerihts\hreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S.) Vogt.

[5881] K. Württ. Amtsgericht Tübingen.

Veber das Vermögen des Schreinermeisters Georg Friedrich Reiff von Gönuingen wurde am 20. April 1896, Abends 5} Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Amlisnotar Hartmann in Dußlingen. Anmeldefrist: 15. Mai 1896. Wahl- und Prüfungstermin: 26. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht: 15. Mai 1896.

Den 21. April 18836.

Amtsgerihts\chreiber Maier. [6143]

Ueber das Vermögen der Firma A. Hörder zu Rosbah Jnhaber Kaufmann Otto Hörder da- selbst ist heute, am 21. April 1896, Nachmittags 63 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ber- walter Nechtsanwalt Zander in Waldbröl. An- meldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 22. Mai 1896. Erfte &Släubigerversammlung den 13. Mai 1896, Vormittags 10} Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 30, Mai 1896, Vormittags 107 Uhr.

Waldbröl, den 21. April 1896.

Ps Amts3geriht. Abtheilung 1. Beglaubigt: (L. 8.) Wenkebac<, Aktuar.

[6147] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Trimborn in Würzburg wurde unterm Heutigen der Konkurs erkannt. Konkursverwalter: K. Ge- rihtêvollzieher Herr Steinacher dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. Mai 1896, Anmeldefrist bis zum 19, Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am Freitag, den 29. Mai 1896, Vor- mittags 9 Uhr, im Geschäftszimmer Nr. 5 1, links.

Würzburg, am 21. April 1896.

erihtsshreiberei des K. Amtsgerichts. Der geshäftsleitende K. Sekretär: (L. 8.) Andreae. [6148] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Hermann Friedländer zu Klein-Zabrze is heute, am 22. April 1896, Vormittags 9 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmanu Jacob Froehlich zu Gleiwiß. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1896. Anzeigefrift bis zum 12. Mai 1898,

Erfte Gläubigerversammlung den 12, Mai 1896,

Vorntittags 1A Uhr. Allgemeiner üfungs-

termin den 9. Juni 1896, Vormittags 104 Uhr,

Zimmer Nr. 36. ¿ Zabrze, den 22. April 1896,

; Felka, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[5898] NoutnrMwenfohntn. j Ueber das Vermögen des Kaufnrauns Ernst Michael Blasius Ritter in Zittau, alleinigen Inhabers der Firma Eruft Ritter & C°_ da- selbst, wird heute, am 21. April 1896, Nachmittags- 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- - anwalt Dr. Link in Zittau wird zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. Mai 1896 bei ‘dem Gerichte anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 23. Mai 1896, Mittags 12 Uhr. Offener

Arreft bis 15. Mai 1896. Königl. Amtsgericht Zittau... Bekannt gemacht : Sekr. Posselt, G.-S.

[5897] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Zsidor

Chorinsësfki in Zittau, Inhabers der Firma „Welt- haus, Junh. J. Chorinsfi“ hier, wird heute, am 21. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Justiz-Rath Bischoff hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 15. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin, den 23. Mai 1896, Vorm ttags 10 Uhr. Offener Arrest bis 15. Mai 1896. Königliches Amtsgericht Zittau. Bekannt gemacht: Sekr. Posselt, G.-S.

[6035] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Nachlaßvermögen des verstorbenen Schuhmachermeisters Franz Conrad Meyerhöfer in Auerbach wird nach er- loloer Abhaltung des Schlußtermins hierdur< auf- gehoben.

Auerbach, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Richter.

{6050] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Väkermeisters Teich Gierz hier, Forster- straße 3, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters S L Uhr auf den 5, Mai 1896,

Vormittags L1è Uhr, vor dem Königlichen Amts- eriht T bierselbst, Neue Friedrichstr. 13, Hof, lügel C., Erdgeshoß, Saal 36, bestimmt.

Berlin, den 8. April 1896. Schindler, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 83.

{6157] Vekanutmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- mauns Caesar Merteus, in Firma Neuftadt «& Merteus, soll die Schlußvertheilung der Maffe er- folgen. Nah dem auf der Gerichtsschreiberei, Ab- theilung 84, des Königlichen Amtsgerichts 1 nieder- gelegten Verzeichnisse betragen die zu berü>sichti- pen Forderungen 21 175 6 54 4, für welche ein Massebestand von 2315 4 74 4 vorhanden ist. Ueber den Termin der Auszahlung werde i< den Intexr- effsenten besondere Nachricht zugehen laffen.

Berlin, den 22. April 1896.

Conradi, Verwalter der Masse. [6028]

Im Konkurse über das Vermögen des Händlers Carl Schrewe zu Obercaftrop is Termin zur Prüfung nahträglih angemeldeter Forderungen auf den 5, Mai 1896, Vormittags 102 Uhr, ferner Schlußtermin zur Abnahme der S(hluß- re<nung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- Ai bungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sichtigenden Gläubiger und zur Bes Lehfalung der Gläubiger über die nicht ver- werthbaren Vermögensftüte auf den 16, Mai 1896, Vormittags 10¿ Uhr, Zimmer Nr. 3, anberaumt.

Castrop, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

In der Konkurssache über das Vermögen der Eheleute Bäckermeister H. Œ. Niemeyer zu Castrop wird zur Abnahme der Stlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschluß- faffung über die nit verwerthbaren Vermögentstü>e Sdthlußtermin auf den 19, Mai 1896, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 3, anberaumt.

Castrop, den 21. April 1896.

[6027 Königlichen Amtsgericht.

[6025]

In der Konkurssache über das Vermögen des Wiukeliers Fritz Stute zu Caftrop wird Schluß- termin zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>- sihtigenden Gläubiger und zur Beschlußfastung über die niht verwerthbaren Vermögensstücke auf den 19, Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 3, anberaumt.

Castrop, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

(5890) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Amalie Flataner, geboreue Fabian, in Bisehofswerder, ist infolge eines von der Gemeinschuldnerin Euadten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 22, Mai 1896, Vormittags 10 Ukx, vor dem Königlichen Amtsgericht hier, Zimmer Nr. 6, anberaumt.

Dt. Eylan, den 20. April 1896.

Karabasz, Gerichtsschreiber des Königlichen Amts eris, 11.

[6034] VBekauntmachung.

Der Konkurs über den Nachlaß des verstorbenen Vürftenmachers Josef Rüt zu Dunisbuxg ift durch Schlußvertheilung beendet und wird daher aufgehoben. N. 14/95.

Duisburg, den 17. April 1896.

Königliches Amtsgericht,

E E