1896 / 99 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

an Depositen sind eingezahlt 992 879 M, | bei dem Bedürfniß kangfristiger Kredite der Geldbedarf der Ge- ür die einzelnen Hauptfruchta i j L L Parlamentarische SESIERIRE L aba obes A E 3559 951.2 nofsenshaften und Verbände in den Sommermonaten steigt der És und der Tia atten is o Vertaufsmengs, E 000 L e Rath, en er gehörig; Fläche 2,77 a; Nugungs- Dem Hause der Abgeordneten ist der nachstehende Wechsel sind angekauft im Betrage von . . 1529986 , | und der Rükfluß abnimmt, und daß deshalb schon ‘die Jnanspru$- rinzenstraße 110 S cus er blieb der Kaufmann Georg Rump Entwurf eines Geseges zur Ergänzung des Geseßes vom Wechsel find verkauft im Betrage von. . . 1157754 , | nahme der Zentralkasse dur die ihr bisher angeschlossenen Ver- Fuinie 6 c Sl Cs evor von 32500 G Lüchener- : 31. Juli 1895, betreffend die eFIS Ta ns einer Zentralanstalt auf Lombard sind abgesehen von den bereits oben berü>sihtigten | bände in einem Theil des Jahres über dasjenige Maß, welches in der Verkaufte Durchschnittspreis 10,10 4; Mu n an eaen er Ad. Geduld gehörig; Flähe | Gruppe Rheinische Kreditbank, W. H. Ladenburg u. Söhne in Mann- zur Förderung des genossenshaftlihen Personalkredits, Lombardgeschäften der genossenshaftlihen Vereinigungen und land- Zeit der bisherigen Geschäftsthätigkeit der Anstalt hervorgetreten ist, M j Erlös im Jahr für 1 D.-Ztr. im nann S all Q E F 4) Feen er blieb der Kauf- heim, Deutsche Vereinsbank, Württembergische Vereinsbank, Boden- zugegangen. saftlihen Darlehnskafsen ausgeliehen 284 919 4, zurü>gezahlt | no< erheblih hinauswachsen und einen noch größeren Theil der den enge im Jahr Jahr dem Gebot voti 169 800 M 0yar Ver urg, Uhlandstraße 179, mit Kreditbank in Straßburg und Darmstädter Bayk abgegeben. ; S1 : 169 540 Æ, im Effektengeshäft, und zwar auss<ließli< für naa Verbänden eröffneten Kredite ergreifen wird. Dieser Jnanspruhnahme wegen des Grundstü>s F: levei T0 gf wurde das Verfahren Dü>eburg, 25. April. (W. T. B.) Der frühere Direktor L Die der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse für die Dauer \chaftli<he Vereinigungen 2. und Depositeneinleger umge eßt wären die eigenen Mittel der Anstalt nicht gewachsen, und fie müßte Durh- meister D. E Sd l Le ri<hsfe derstraße 13, dem NRitt- der Niedersä sischen Bank Lindner ist in der [leßten Nacht ihres Beftehens vom Staat als Grundkapital gewährte Einlage ($ 3 3613 647 M’ : dur fortgeletzte ae und nôthigenfalls Erhöhung der : | schnitt g . S. Su ß-Schulgenstein gehörig. gestorben. Geseß vom 31. Juli 1895) wird auf 20 Millionen Mark erhöht. Die Erfahrungen des ersten halben Jahres haben indeß außer | staatlihen Vorshüsse unterstüßt werden. Eine derartige dauernde 1895 | 1894 1895 1894 ] 1895 | 1894 von au Ton P bershlesis<hen Eisen- und Zinkmarkt be- Bremen, 24. April. (W. T. B.) Börsen - Schluß - Bericht, Das Erhöhungskapital kann in Schuldverschreibungen zum Kurs- Zweifel gestellt, daß die bei Errichtung der Anstalt gehegte Annahme, Festlegung dieser Staatógelder aber erscheint niht angängig; 1880/94 richtet die „Schles. Ztg. : Auf dem obers{lesis<en Eisenmarkt | Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierun der Bremer werth überwiesen werden. für die Aufgaben der Kasse werde ein Grundkapital von fünf Millionen | so sehr es si< rechtfertigt , zeitweilig disponible B) D.-Ztr.| D.-Ztr.| M M M6 M h im Laufe der Berichtswoche neue Schlüsse nicht zu verzeichnen. C d Ruhig. Loko 5,60 Br. Russisches Petroleum. S2 L Mark ausreichen, n{<t zutreffend war. Schon in der abgelaufenen | stände der Staatskasse, die bisher nur im Großbank- e y die Großhändler haben si für das zweite und zum theil au< hon | Loko 5,40 Br. E Ruhig. Wilcox 274 , Armour shield Der $ 6 des Gesehes vom 31. Jali 1895 erhält unter 1 folgende Geschäftöperiode hat die Zentral-Genossenschaftskasse zur Erfüllung ihrer | verkehr nußbar gemaht werden konnten, au< der Preußi- Hafer 1191 187] 183 079) 2 311 427| 2 326 093] 12,09 12,71| 13,49 | für das dritte Quartal gede>t und gehen jeßt zur Realisierung ihrer | 27 $, Cudahy 28 4, Choice Sroerey 28 A, White label 28 Q Faffung: : j; : Aufgabe und zur Aufrehthaltung ihres Geschäftsverkehrs neben ihrem | {en Zentral-Genossenschaftskasse zuzuführen, so verbietet do< das erste . 167 413| 183 778! 2 495 789| 2 374 088 14,91/ 1237| 15/86 umfangreichen Käufe über, die ihnen wegen des bedeutenden Konsums Hairhanks 294 . Speck. Ruhig. Short clear middling loko 251 A 1) zunächst 1/5 zur Bildung eines Reservefonds, 4/5 zur Verzinsung Grundkapital und den dur ihre Geschäftöthätigkeit herangezogenen | Staatsinteresse in demselben Make, diefe nur zeitweilig verfügbaren Kernen . | 143 056| 173 312/2 218 063| 2 527 250] 15,90/ 14,58| 19,90 sämmtlicher Berkaufsftätten niht schwer fällt. Ueber die g o Nage eig unverändert. Kaffee unverändert. Baumwolle fest und der Einlagen ($8 3 und 5) bis zu drei vom Hundert verwendet, ein | sonstigen Mitteln bedeutender Vorschüsse aus den bereiten Mitteln | Mittel der Staatskasse für längere Dauer zu entziehen, wie es dem Dinkel .} 33 544/ 37321| 390 694 417 416 11,65| 11,18) 14,45 für Roheisen ist neues nicht zu berichten. Die oberslesishen Walz- lebhaft. Upland middl. [oko 414 4. Tabad>. 55 Pa>en Paraguay, etwaiger Ueberrest aber ebenfalls dem Reservefonds zugeführt. der Staatskasse bedurft, die ihr in Höhe von insgesammt 84 Millionen | Interesse der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse widerstreiten Roggen .| 12013} 10286] 151 189| 126 071 12,59 12,26 17,06 | werke sind größtentheils mit Rohmaterial aus früheren Abshlüssen no< | 349 Kisten Seedleaf. Weizen . f 11295] 13909] 173 867| 190091 e 13,67| 19,25 versehen und kaufen deshalb nur ab und zu kleinere Quantitäten Hamburg, 24, April. (W. T. B.) Getreidemarkt. |

| | | |

e O : Mark gegen 24 °/o Verzinsung gewährt worden Und würde, für die Aufre<terhaltung ihres Geschäftsbetriebes auf diese ) von den nos im Revier frei Me Wei po / Der Finanz-Minister wird ermähtigt, zur Bereitstellung des Er- Der wesentlihe Grund für den über die ursprüngliche Annahme nur vorübergehend ihr zugänglichen Staatsgelder angewiesen zu sein. Hülsen- : e | Post Die bierbei evter freien, allerdings kaum nennenswertben eizen loko fest, holsteinisher loko neuer 154—155. Roggen höhungsfkapitals ($ 1) Schuldverschreibungen auszugeben. Er bestimmt, | hinausgebenden starken Geldbedarf der Anstalt liegt in der raschen | Die Zentral-Genossenschaftskasse bedarf vielmehr eines eigenen Grund- frühte.} 4577| 3590| 56 413 67 502/12,33| 18,80 16,41 für E T L ei erzielbaren Preise bewegen si< um etwa 60 46 | loko fest, hiesiger —, me>lenburger loko neuer 128—131, wann, dur welche Stelle und in welchen Beträgen, zu welhem | Entwi>elung des Genossenschaftëwesens, insbesondere des ländlichen, | kapitals, das ihrem dauernden Bedürfniß selbst entspriht, und das Misch: | | i Gi ne Ee insoweit Puddelroheisen in Frage kommt, wäh- | russischer loko fester, 83—84. Hafer fest, Gerste fest. Rüböl Zinsfuß, zu_ welchen Bedingungen der Kündigung und zu welchen | das für die bisherige Thätigkeit der Anstalt auf diesem Gebiet fast | ihr gestattet, die nöthigen Reserven zu halten, um sowohl ihren dem [ings- : / | | | für die Vereins gea Len Ren Preisftand von etwa 55 M (unverzollt) till, loko 47. Spiritus sehr till, per April - Mai ursen die Schuldverschreibungen verausgabt werden sollen. ausschließli<h in Betracht gekommen ist. Staat gegenüber oder anderweit eingegangenen Verbindlichkeiten jeder- früchte .} 3 496| 3195 47 454 41 590] 13,57| 13,02) 16,22 Eif le Zonne i er agegen der gleichen Notierungen für englisches 168 Br., pr. Mai - Juni 163 Br., pr. Juni - Juli 167 Br., Im übrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung der Anleihe Die Errichtung der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse fiel } zeit genügen, wie au außerordentlihen Ansprüchen in \{<wierigen Einkorn 750 808] 10 542) 9 991] 14,06] 12,36| 17,66 K le ao mo zu Gs assen vermohte. Stahlwerkseisen, das in | per September - Oktober 175. Kaffee fest, Umsaß 5500 Sa>.

und wegen Verjährung der Zinsen die Vorschriften des Geseßes vom | in eine Zeit, wo sih die Ueberzeugung von der Nothwendigkeit eines | Zeiten, insbefondere au< einer etwaigen vollen Anspannung der von Auf den Hauptschrannen des Landes mit einem Geldumsaßz Fo, Be E y er M uktion von den Hütten selbst verbraucht wird, | Petroleum ruhig, Standard white loko 5,60. 19. Dezember 1869 (Gesez-Samml. S. 1197) zur Anwendung. wirthshaftlihen Zusammenschlusses der Angehörigen der produktiven | îhr eröffneten laufenden Kredite gerecht werden zu können. von mindestens 300 000 (4 betrugen im Jahre 1895 die en f U Mrd Äibigg —. Wenn au< im Walz- 9 8 I TEE (Sadmittagöberict.) Good average Santos pr. 8 4, Stände immer stärker Bahn brah, und fie hat, wie dies | Ist daher {on für die gegenwärtigen Geschäftsverbindungen der in Fruchtumsäßze Geldumfägte ift dad ce Aida Ler ul gar A einlaufen, so Rubi E es rp er E e Pehember 60, pr. März 59x, Der Erlaß der zur Ausführung des $ 9 Absatz 1 des e bon vornherein als eine ihrer vornehmsten Aufgaben hin- | Kasse die Grhöhung ihres Grundkapitals geboten, fo wird sie um so Ulm . a OOSOL O 1281 444 M eklommene Abschlüsse zu ver Bde e rüher zu „tande 1 Produkt Basis 88 0/6 end . ( d us ericht.) , Rüben - Rohzu>ker vom 31. Juli 1895, insbesondere der zur Üebertragung der geseßlichen | gestellt worden ist, diese Entwickelung des Genossenschaftswesens mehr zur Nothwendigkeit, wenn man in Erwägung zieht, daß der S O D801 rbeit auf Monate Vikals ewäket ay me he den Werken vr. April 12.75 D Ten neue Zante, frei an Bord Hamburg Vorschriften über die Kautionen, das Pensionswesen und die Fürsorge A, selbs wieder A L : Q S E ar T Le EE p ihren sih stetig erweiternden Auf- Slgau e 30182 j 443 573 außerordentli umfangrei< ins die biberigen Preise Stre iat pr. Dezember 14,95, pr ’Mârz 12170 Sul E P R O ges< f ind drei erst nah dem 1. ober 9 } gaben in Zukun asen muß. (Enden a Ot D723 424 048 dieser Situation fes behauptet. Für Nußland sind die Notioringen Wien, 2%. April. (W. T. B) Ausweis der ôösterreihis<h-

für die Hinterbliebenen der unmittelbaren D I Der I ( l G enen S în Vón 1etän Viertel bea Salze 5 Waldsee : , e s "” , , ? , 1 etre h n 2 ; ì , f x E . . . . 92 ) 0< c 6 ; : ; L

Disziplinargesete für die nicht rihterlihen Beamten auf die Beamten | ins Leben getreten, u 1 Mit der Ausdehnung der einzelnen Genossenschaftsverbände und ) 021 379 729 neuerdings heraufgeseßt worden, was mit Nüsicht auf den ge- | Ungarishen Staatsbahn (österreichishes Neg) vom 11. bis

sunkenen, jeßt aber wohl stabilen Rubelkurs und die andauernd | 17. April 687 520 Fl, Mehreinnahme gegen den entsprechenden

6

der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse erforderlichen Bestim- | 1895 sind etwa 500 ländliche Genossenschaften neu gebildet worden. | der Stärkung ihrer Kreditfähigkeit dur< den Anschluß zahlreicher Ravensburg . . . 27 984 376 266 In besonders hervortretendem Maße hat si diese Entwikelung im neuer Genossenschaften geht au eine allmählihe Erhöhung der ihnen Riedlingen . , 26 911 374 869 sehr starke Nachfrage gere<tfertigt war. Vorläufig finden zwar zu | Zeitraum des vorigen Jahres 47 996 Fl V t N

L GINES fia, Abege Nönigäiczer Verordnung, Dsten der Monarchie vollzogen, wo bisher das ländlihe Genossen fneten Kredite Hand Hand. Das ist h Fäll A diesen -bebölientie Sch d 339 L e : , See ] eröffneten Kredite Hand in Hand. as ift in mehrecen Fällen l ebéulenderen Schrannen wurden im ganzen 283 941 ; ; x D Y : s ; l D u : Der Finanz-Minister wird A ia Ausführung dieses Geseyes | [{haftswesen noch stark zurü>geblieben war. So waren der Provinzial- | bereits in dem in halben Jahre des Bestehens der Anstalt D.-Ztr. Frucht verkauft mit einem Erlös von 4038 280 d, was satt s os A Berke verl ih fle E tab O “a eda 1 D) An der isse o Watzens beauftragt. Genossenschaftskasse in Posen am 1. Oktober 1895 49 Genoffenschaften, geshehen und wird bei der ftetig fortschreitenden Bildung ó0 //o des Fruchtumsazes und 951 9% des Geldumsates auf sämmtlichen ansehen da fie au< für dieses Absa due O ruhig mit 96 d) Fat uo 143 ftetig, Rüben-R am Jahres\{luß 146 Genossenschaften angeschlossen, dem Provinzial- | pon Genossenschaften und Verbänden in verstärktem Maße eintreten. Schrannen des Landes ausmacht. versehen sind. Grob- und Feinbl tek mi r eit reihli Cbile-&d f i r s M: gs ohzu>er loko 123 fest. ‘Die dem Entwurf beigegebene Begründung lautet in ihrem Genossenschaftsverband für Schlesien in Breslau am L. Dftober Für die Bethätigung der Selbsthilfe dur< Bildung von ländlichen Verfolgt man die Bewegung des Fruchtshrannenver- frage, und au das Trägergeschäft Abt eut 6 sehr rger Nach- b ernodi od Arril (W. T i B allgemeinen Theil, wie folgt : B, fter raff fett n Ste 1B NE E O T Srdia Gintalsas Su E E D UNNen e a e längere Reihe von Jahren zurü>, so ergiebt | Bauthätigkeit eine günstige Entwickelung Die \ N T E 8000 B., davon für "Spekulation Gt R Stetis i 31. Æuli 1895 «S l. S. 310 ° j L M T cs e M * } entiprehende Verbandsbildungen ist no<h ein weites Feld vorhan en; | : ; 5 / R S E LT S ae : i ora s : ; 19/ E erridleio Prenbilde Beuel Genet e ed: ibe Wirffarateit eia eran ren Ee aftli E E erst ganz neuerdings ift , E T pa A io L AO Ÿ Lal Si Qunsa des Landes ist I dem Jahre 1871, I, E ‘Besch E ‘Rgcenieo Beben 2 ffuferpreis, Mai-Zuni G/2 ürferp ie qu Mal a Fu am 1. Oktober 1895 begonnen. Der Umfang ihrer Geschäftsthätigkeit | gel{lossene Pommersche landwirthscha 1e Pauptgeno}jen|d; ;, _| ¿Verbänden ihrer Verwirklichung näher geführt, und es ist, falls ihre vo er nod „Dtr, betrug, unverkennbar in stetem Rü- nennen ift. Für Draht meb ble Gu a V 1 Aua De bo N Seit H t L o Mad : It ; 1. Oktober 1895 56, am 31. Dezember 97 Genossenschaften an. Die Entwi>el im Anl d Staat bauenden Korn- gang begriffen. Es wurden umgeseßt im D <s<uitt der Fahr i î mehren sih die Spezifikationen, und die gu 64 do, August-September 4/16 Verkäuferpreis, September- hat sich in der kurzen Zeit ihres Bestehens in erfreuliher Weise ent- L Neu DUBaAS böriaen Genoff niwictelung im Anshluß an die vom Staat zu erbauenden 0 ( S gelegt im Durchschnitt der Jahre Preise erfahren, wenn au langsam, eine Steigerung. : Oktober 43/64 Werth, Oktober. Ill M ; e i ) elle el y i é i: : 861 i l n j Jz. NRobschienen ober 43/64 Werth, sber-November 32/32 Verkäuferpreis, No- widelt und läßt erkennen, daß die Errihtung der Anstalt ein wirth- | Zahl der dem großen O 4 teliab e P ea cnosen- | häuser denjenigen Fortgang nimmt und diejenige wirthschaftlihe Be- O . 1164 360 D.-Ztr. find {wer erhältli<, da die fett butttos Mae Ee vember-Dezember 315/16 do., Dezemb 315 ' Ï _erlennen, j 1 : r en : Niertelic s Jahres 1895 um | deut Gl von ihr erhofft, vorauszusehen, daß dies B O 975 599 1e! , lebige Produktion hierin kaum den Be- Mer L Ezember 9/16 do, Dezember-Januar 315/16 do., Fanuar- schaftlihes Bedürfniß gewesen ist. Insbesondere gilt dies für das schaften hat si< in dem leßten beträchtli G Theil ebenfall eutung gewinnt, die man von ihr erhofft, vorauszusehen, da j IOOS 5 darf der eigenen Walzwerke zu de> t L Feb 315/16 d. Käuf / Î : i; 9 : i p il eb 8 auf a “G, k beträchtliche Erweit S 707 120 1g alz zu deden vermag und die Fertigstellung | Februar 31/16 d. Käu erprets. Gebiet des genossenschaftlihen Personalkredits. Der Kreis von | rund 200 vermehrt, von denen ein N icher Theil ebenfa au für die Zentral-Genossenschaftskasse eine beträchtliche Erweiterung «(U L2C der Erweiterungsbauten auf den hiesigen Werk ult ; Liverpool, 24. April. (W S S tut j i e : e j trie ) O Oa P E zen Yleligen erken no< ziemlih weit ryoo., 24 April. (W. T. B.) Baumwollen- 11 Vereinigungen und Verbandskassen mit 786 Genossenschaften, die | die östlichen Provinzen Pr ußens entfällt. E ihres Geschäftsbetriebes nah si ziehen wird. L E E A E ; im Felde liegt. Jn der Lage der M j Wochen beri<t. Wo ärti ; < ihr alsbald nah ihrer Errichtung anschlossen, - hat sich seitdem auf Erfahrungsmäßig tritt bei allen Neugründungen von Genossen- Auf einem nit minder wihtigen Gebiet, das für die Errichtung » ¿pie Abnahme des Fruchtumfayes von 187196 - beträgt | Gießereten Bat n at L O in A ay rieen R Q 47 000 n O egenwärtige Wohe 53 000 (vorige 1 fol<er Verbände erweitert, die si< über das ganze Gebiet der (alten zunächst ein Geldbedarf hervcr, FeAAE U A der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse mitbestimmend gewesen v N S 93/0. Noch größer is infolge der gesunkenen namentli<h in Martinsbee Tianlis arts Aae Lin gere lation 1000 a8 do. für Grat, 2000 (10 A de: n R r i j 1 : ie für di ü e i E A E P S4. eise die Einb m S : ug i : ? Angebot, doch sind die 7 Do, 2 , do. für wirklichen Monarchie vertheilen, und denen zur Zeit mehr als 3600 Genofsen- Genossen, wie für die Nengegra nee Geno fenshaft selbst. Das macht ist, dem der Förderung des Perfonalkredits des Handwerks und des retje die Einbuße des Umsfagtzes dem Werth nach: sie betrug in den Verbraucher wegen ihrer ausr ichend Vorrätl : y Konsum 44 000 (40 000), d ittelb i be n, nen z L ; H. h : des l | 1e ten 25 Jahren 16 438 $62 a = 679/, N ven 69 ti : gen 1h Sreichenden orrâthe niht zu be- tonsun 000), do. unmittelb. ex. Schiff 61 000 (67 000) haften mit über 320 000 Mitgliedern angeschlossen sind. sich in erhöhtem Maße geltend bei A fleineren , Landwirthen in sonstigen gewerblichen Mittelstandes, steht die Kasse bisher bei dem P P t ( /o. Bon den 62 Fru wegen, die von den Händlern geforderten abnormen und zu den gegen, | wirklicher Export 3000 (8000), Importi der Woche 68 000 Die Aufgabe, den Perfonalkredit bei den mit ihr in Geschäfts- großen Theilen des Ostens der Monarchie, wo die im Vergleich mit Mangel entsprechender Kreditorganisationen dieser Stände no< Taum [chrannen des Landes, wel<he im Jahre 1871 befahren waren, sind wärtigen Notierungen für Fertigeisen in keinem ritt N ENE (86 000), davo ikanisde 63 000 (79 ; ; f Volt ; L j 1 ) i 4 , R : : tdem 12 eingegangen: Heilbronn, Hall Weikersheim, Oehri D gen ott g c VerlUget]en in keinem rihtigen Verhältniß , on ameritani]<e (72 000), Vorrath 1 161 000 verbindung tretenden Vereinigungen und Verbandskassen eingetragener dem Westen des andes größere Kapitalarmuth besonders in dem im Anfang der Erfüllung ihrer Aufgabe. Auch hier indeß ist bereits jeitdem 12 eingegang n Da, Weikersheim, Oehringen, | stehenden Preise zu bewilligen. W t E S T CIEBTOOO N f 993 Z Z j S ; Benossen: | E QUNO: g ANLEE Saulg ; Gmünd, Schorndorf, Blaubeuren, Göppi Altsh Friedri Seit Los fein wolle, Zenn die Händler thre Waare in i britanien ge erctanishe 993 000 (983 000), s{wimmend Genossenschaften ($ 2 Nr. 1a des Geseßes) zu fördern, hat die Anstalt häufigen Mangel an Betriebskapital hervortritt, und wo die G eine lebhafte Bewegung für die Bildung von Genossenschaften und : E S ren, Sbppingen, Alklshaafen, Friedrihs- | ahsehbarer Zeit los sein wollen, werden fie #< zu erbebli is, j na< Großbritannien 95 000 (119 000), d merifanis, U A I F be G dle diesen fler a gungen e pieng oft D ear ARiBa R M E e Verbänden vorhanden, deren weitere Förderung der se Lan Staats, O lich ga, wOgegen ein weiterer Schrannenplatz hinzu- jugeständnifsen bequemen müssen. Auf s Ain Mia o (98 000). i E U. |. wv, villgen und leiht zugänglichen Kredit zur DersUgung gele ; ; a atc n N! n Genosen, | baushalts-Etat für 1896/97 Kay. 8 Tit. 12 des Etats der Vandels- Dp > E / L L re<t rege Nachfrage, und werden die ise fes G5 Manchester, 24. April. T) 19 und ihnen zu diesem Zwe> unter günstigen Bedingungen laufende wirthscaftlicher Abhängigkeit zu lösen, Die Bildung von Genossen- | ind Gewerbeverwaltung eingestellte Fonds von 10000 M G Der Rückgang des Schrannenverkehrs betrifft ganz besonders die notiert für O R. Marken 15 L Srl Io P London 30r A el Tie 2 L A 6 ) 30 r Water Taylor 54, 3 ; ; : ; schaften im Osten ist bisher vielfah dur< die äußere Schwierig- Hauptfruht des Landes, den Dinkel A Pf h. 6 P. und für y t, gh 64, 30r Water Clayton 7 Rechnung eröffnet hat. Der Zinsfuß wird zur Sicherung der im Interesse Feil: "bat Bie briden Bri zu besGaffen, Caen und ein von dem Direktorium der Zentral-Genossenschaftskasse aus- stetig aba E iebe Set d. en «[nbau langsam, aber | Spezialmarken 15 Psd. Sterl. 15 Sh. Hier sind gute gew. Marken | 32r Mo> Brooke 7, 40x Mayoll 74, 40r Medio Wilkinson 8. der Verbände wünschenêwerthen Stabilität auf halbjährige Zeiträume WOub ei die Verbênde {afen bier erst bts M aIRi “da ahe 7 eal gearbeitetes Normalstatut für Handwerker- Genossenschaften undVerbands- Mae Gee Umsa Pia Ee 1871 “age und zwar beträgt die 30,80 Gd., für 2. Dualität aber keine Abgeber vor janden. Die | 32r Warpcops Lees 63, 36r Warpcops Rowland 74, 36 Warpcorps festgelegt. Der Kredit in laufender NeGnung wird bis zu der unter Bass e den: Keedit bex buen ite es lichst günsti en Be- | kassen dienen foll, und die zu der Erwartung berechtigt, daß in ab- D. = 74 0h pn "Vinkel 89 61 1D 2 Em, Aeenes 415 081 Zinkblehpreise bessern sich. Im Bleiges<äft baben sich die | Wellington 74, 40r Double Weston 88, 60r Double courante Würdigung des einzelnen Falles und unter L erü>sihtigung der dur dingungen und-in dem ibrer gesammten Kreditfähi Fei aidvakten sehbarer Zeit die Orgauisation der Selbsthilfe au hier verwirklicht riabiné! dés Umfages bei d G ft betri I _ (0/% Die Ab Verhältniffe im Verglei zu den Vorwochen wenig verändert. Qualität 118, 32* 116 yards 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r De Vugauisatton, ceiftungsfähigkeit und Vermögensverhältnisse der Üinfange burd die Zentral-Genossenscaftskafse zu E oda E a werden wird. Dadurh wird der Zentral-Genossenschaftskasse ein beim Roggen 16 947 D.-Ztr ti 59 O, “Wei ‘Wel R: D AS Die «Rhein.-Westf. Ztg.“ berihtet vom rheinis<-west, | 159. Fest. E ide ler Dee A Die Eibernelt festgeseßten Krevitböbs, Znnerbalb der Einzelgenossenshaften wächst der Geldbedarf au nach die Erf Ee der S ligen S L DE = 23 ohn, bei der Hülsenfrucht 1585 Did a T bôt ‘der E fälishen Eisen- und Stahlmarkt: Die Geschäftslage ist im R 0a, n Fee e an Prie von ua : : 7 ihrer Errichtung no eine Zeit lang dadur, daß in der ersten Zeit | d!e Grfahrung auf dem Gebiet des ländlichen Genofsenschaftsw lingsfruht 1389 D.-Ztr. = 28%. Am unbedeutendsten ist die Ab- | wesentlichen unverändert geblieben; da die meisten Werke ihre Er. | Noheisen in den Store auten 1 auf 356 133 Tons gegen ftsummen, die Geschäftsantheile und Geschäftsguthaben und der n Bens ne A ver Mile, es n E ezeigt dal eine steigende Jnanspruchnahme ihres Kredits ver- abind n Umsagzes E S u e: O N L zeugung bis Ende des dritten Vierteljahrs ges{lossen haben n vi lien H a u Kea A Ae: a Zahl der im Betriebe befind- p ] g - 7 4 N I 5 q 1 Us V c e er " L _ Ï ù A s steht der Hafer hinsihtli<h der Größe des Umsfatzes nunmehr an erster fa son Anfragen und Abschlüsse für das vierte Luartal vorliegen, Paris 24 April. (W_ T. B) (Ra Kon des bee

eservefonds von Bedeutung find, in der E ohne Spezial. erst allmähli<h geht mit der Verlangsamung dieser Zunahme und ade I ; x ; E ( D j j E afi L er S ; : s ficherheit gewährt; die Eröffnung eines über diese Grenze hinaus beoige de. Afauluna va Sa ita Tun eiñea Eine weitere Ausdehnung der Geschäftsthätigkeit der Anstalt Stelle, während er im Jahre 1871 no< den dritten Pla einge- so sieht man der Entwi>kelung des Marktes mit Nuhe entgegen, hauptet, 8809/0 loko 324 à 33 Weißer Zu>er behauptet, Nr. 3 pr

fevenen Kredits ist stets an die Stellung einer Spezialsicherheit ge- Reservefonds das Bedürfniß zurü>, außerhalb des eigenen Geschäfts- | würde sich aus der in $ 2 des Gefeßes vom 31. Juli 1895 ofen ge- nommen hatte. wenigstens ist ein plößlicher Umschwung ausgeschlossen. Dabei werden 100 ? April 33 Mat 332 y 2 Die der Zentral-Genossenschaftskasse bisher angeschlossenen 21 Ver- betriebs Geldquellen zu ershlicßen. Rükwirkend zeigt fih auch bei haltenen Einfügung bestimmter Arten von öffentlichen Sparkassen in Einen Umsay von mehr als 300 000 M hatten im Jahre 1869 die Preise immer weniger disfutiert und lassen jegt im allgemeinen L pril 333, pr. Mai 337, pr. August 344, pr. Ja- einigungen und Verbandskassen stehen sämmtli mit der Anstalt in | den Verbandskassen die gleiche Erscheinung, daß bei ihnen das Geld- | ihren Gefchäftskreis ergeben. Nah welcher Richtung „diese Ein- 20, im Jahre 1895 nur uo die obengenannten 7 Schrannenpläge. | au einigen Nußen. Auf den Eisenerzgruben im Siegerland und Sf Bereraburx 24. April. (W. T. B) [laufender Rechnung; die Gesammthöhe der ihnen in laufender | bedürfniß zunächst um fo stärker hervortritt, je größer das Verhältniß | beziebung der Sparkassen wirken würde, ob sie mehr der Verstärkung Die Abnahme der Umsazmengen auf diesen 7 Schrannenplägen zu- | im Nassauischen ist man in lebhafter Förderung begriffen; im erst- markt, Wetzen. lobe 875 Rox Toko 5.00 ) Produkten - Rechnung eröffneten Kredite betrug Mitte März d. J. rund | der ihnen hinzutretenden neuen Genossenschaften zum Gesammtbestande | der Mittel der Anstalt dur den Zufluß verfügbarer Bestände der ammen von 1869 bis 1895 beträgt 242766 D.-Ztr. = 4860/4. | genannten Distrikte ist sie durhschnittli un F eo0 & höher als Ende Leinfaat loko 11 00. Hanf [of E lg l fo 8 C ua 11 878 600 A Ein großer Theil jener Verbände bat seinen ge- | ist. Daraus erklärt \i<, daß Verbandskassen, innerhalb deren die | Sparkassen dienen oder ebenfalls eine zeitweilig überwiegende In- Gerade die bedeutendsten Fruchtmarktorte zeigen eine besonders große | rigen Jahres. Die Gruben find daher start beansprucht, und son Amsterdam, 24 A E (W T. B. Sina R N sammten Kredit, den er nit dur den Ausgleih im Verbande selbs | Genossenschaftsbildung in lebhafter Bewegung is, au< für | anspruGnahme des Kredits zur Folge haben würde, läßt sich nicht Abnahme des Schrannenverkehrs, z. B. Ulm eine Abnahme von | ¡ebt liegen vielfah Anfragen für das vierte Buartal vor. Ausländische órbinärv biz e E A .) Java-Kaffee good ded>t, bei der Zentral-Genossenschaftskasse befriedigen können : die Ver- diejenigen Beträge, welWe von den Genossenschaften zu ihnen vorhersehen; auch eine beschränkte Aufnahme dieses Verkehrs aber 102 319 D.-Ztr. = 53 %, Bibera<h von 52 935 D.-Ztr. = 500%, Grze kommen troßdem no< in dem bisherigen Umfange auf den Lu embur , 24 Thril (W T. B Der A 5 bände felbst arbeiten fast dur@weg nur mit einer Zinsspannung von | zurüfließen, immer alébald wieder neue Verwendung inner- | würde nur inöglih fein, wenn die Zentral-Genossenschaftskasse in der Riedlingen von 834810 D. - Ztr. = 56%, Radbensburg von | Markt. Auf dem Koheifenmarkt ist der Verkehr fehr lebhaft; heute die Entscheibunc in S hen Rodi der Doilea CLTE 9%/o oder wenig darüber, und na< ihren übereinstimmenden Berichten | halb des Verbandes finden, und daß der Ausgleih von zeitweiligem | Lage wäre, hierfür entspre<ende Mittel bereit zu balten. 28 380 D.-Ztr. = 50 0/9. sammtliche Hütten sind augenbli>lich mit dee Soivinelung der bis Prin Heinrihbahn wege: A eidung des Ls Ne fat der von der Zentralkasse gewährte billige Kredit fast überall be- | Uebershuß und Bedarf sich hier fast auss{ließli< innerhalb des Ver- Das für die Erfüllung dieser Aufgaben nothwendige Maß der Ueber die Gründe der im Vorstehenden statistis< belegten Gnde des dritten Quartals gebuchten Aufträge beschäftigt, und da | der Robin er Hoböfen E ab hat pi ey es Tarifs. Die Besier reits zu einer Herabseßung des bisher von den Verbänden und den | bandes vollzieht, die Verbandskafsen aber erst dann in der Lage find, | Erhöhung des Grundkapitals der Zentral-Genossenschaftskasse läßt sich Abnahme in dem Schrannenverkehr werden dem Statistischen | bereits Bestellungen für das vierte Quartal einlaufen, fo ist Brüssel 24. April (W T. B.) Die Ei Einzelgenossenschaften für Darlehne geforderten Zinsfatzes geführt. größere Beträge zeitweilig bei der Zentral-Genossenschaftskasse anzu- | mit unbedingter Sicherheit zahlenmäßig niht angeben. Nach den bis- Landesamt seitens der Fruhtshrannenpläße keine Nachweise geliefert. | die Erzeugung allenthalben untergebraht, und fein Cifen Prinz Heinrih-Bahn betrugen in der weite April - Dek E Um den nah anderen geshäftlihen Gesichtspunkten arbeitenden | legen, wenn die einzelnen Genofsenshaften in ihrer großen Mehrzahl | herigen Erfahrungen aber ist zweifellos, daß das iebige Grundkapital Was indessen in leßter Zeit aus verschiedenen Stadtgemeinden als | cht, mehr auf Lager. Die Preise, „, welche [edi wos n L ou Bahnbetriebe 84 437 Fr aus den Min L E A Ge: Schulze-Delißsch'shen Kassen entgegenzukommen, hat das Direktorium | allmählich erstarkt sind und in der Bildung neuer Genossenschaften | beträhtlih zu niedrig gegriffen war, und in Berücksichtigung der vor- Grund des vollständigen Aufhörens des dortigen Fruchtschrannen- | rihtigen Verhältnisse zu den ge, Ohstoffen stehen dürften, fammteinnahmen 94 877 Fr., Mindereinnahme e e L für deren Verbandskassen das Wechseldiskontgeshäft vorgeschlagen | tine langfamere Entwi>kelung eingetreten ist. Thatsächlih sind denn | aufgeführten Momente des zur Zeit zu Tage getretenen Kreditbedarfs verkehrs berihtet worden ist, nämli der Uebergang des Frucht- | verden fest behauptet und behalten ihre steigende Tendenz. Puddel- läufigen Einnahmen im entsprehenden Zeitraum des pori « res unter gleihzeitiger Eröffnung des Che>kontos. Auch ist im Interesse auch der Anstalt in threr Eigenschaft als Ausgleihstelle der Verbände | der angeschlossenen Verbände, der in seiner Maximalhöhe bereits handels an einzelne Händler, wird wohl auch die Ursache davon roheisen wird logar vielfa< noh höher gehalten als anfangs 12518 Fr. : : AEA Es der allgemeinen Erleichterung des Geschäftsverkehrs mit der Anstalt | von diesen Überschüssige Bestände nicht in dem Maße zugeflossen, wie | das Doppelte des bisherigen Grundkapitals Übersteigt, der lein, daß der Fruchtmarktverkehr auf den übrigen Schrannenplätßen von April. E Auf dem Walzeisenmarkt ist die Konjunktur fast New-York 24. April. (W. T. B.) Die Bz s difuete seitens der Reichsbankverwaltung und seitens des Finanz-Ministers bei Errichtung der Zentralkafse wohl erwartet worden ift; immerhin | lebendigen, von einem Abschluß no< weit entfernten Entwi>e- Jahr zu Jahr abnimmt. überall eine befriedigende. Die Werke ind durch Ausführung der träge, wurde dann unregelmäßig und {loß in vorberrs: DE Ïg gestattet worden, daß die auf Guthaben bei der Zentral-Genossenschafts- H au Lier get F ICRQUIGe Einzahlungen seitens ein- | lung des ora galtawelens, ais i GUNEANEN A L Z S 0 Lia eile E ‘ine A ie a Stimmung. Der Umsag in Aktien betrug 232 000 Stet räger fasse gezogenen Che>s bei allen Zweiganstalten der Ret zelner Verbände gemaht worden. / nung des Geschäftsfkreises der Anstalt, der Unmöglichkeit, / Zur Arbeiterbewegung. I : L L E + -tacfrage ie Sti ü Fina uts j an Orte wo folche nicht E nd lei L Rrciotag Q Wenn au angenommen werden darf, daß, je mehr die bisher | ihren dauernden Bedarf aus nur zeitweilig verfügbaren Beständen Aus Caffel wird der „Köln. Ztg.“ “Mie dem 23. April ge- | in Stabeisen ist vom Inlande wie vom Auslande lebhaft, a S Ih Een enten, aal QUL aler oe gelöft werden. angeschlossenen Verbände erstarken, und je fester und umfassender die | der Staatskasse zu befriedigen, der Nothwendigkeit, Reserven zu hrieben: Der Maurerausstand ist durch Einigung vor dem Ge- | Und, die erzielten Uebershüsse find allmählich bedeutend. Die die Abgaben der Baissiers einen Dru>k auf di Bade E Von den der Förderung des Personalkredits dienenden landschaft- | Geschäftsverbindung der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse mit | halten 2c. darf angenommen werden, daß eine Erböbung des werbegeriht darüber, den Normalstundenlohn von 35 auf 39 „\ zu Preise sind fest un, werden in der nä@sten Zelt wahrscheinli Der Rückgan der Preise veranlaßte indefsen die Baissiers De (b lichen (rittershaftlihen) Darlehnskaffen ($ 2 Nr. 1 b des Geseßes) thnen si gestaltet, au<h die Sunftion der Anstalt als Ausgleichstelle | Grundkapitals auf den in $ 1 der Vorlage vorgeschlagenen Betrag erhöhen, beendet; die Maurer forderten einen Mindestlohn von 40 4, | 000 WeRerE Steigerungen erfahren, Die gege Bauthätigkeit Fäufe VorTGiien wodur eine D ecitdeie hervorgeruf f inde. sind bisher nur 2 mit der Zentral-Genossenschaftskasse in Geschäfts- | zu steigender Bedeutung gelangt und ihr stärkere Mittel zur Lösung | von 20 Millionen Mark über das E nicht hinausgeht. Diese —. Ÿn München beschlossen, wie ,W. T. B,“ meldet, die | bat eine starke Nachfrage , nah Trägern und Baumaterial hervor- | Fine feste Haltung kam zum Durchbruch, als Nachrichten iber rate: verkehr getreten, indeß hat in diesem Verkehr ein verhältnißmäßig | threr Aufgaben zuführen wird, fo kann doch nicht darauf gerehnet | Summe entspricht demjenigen Betrage, dessen Bereitstellung für die Shâäffler (Böttcher) in einer Versammlung am Donnerstag den gerufen, und da dur äbnliche Verhältnisse auch das Ausland stark in \häden dur< Käfer eintrafen; der Sgluß blieb sehr fest Ae Ma ¿6 bedeutender Umfag stattgefunden; insbesondere war die Anstalt in der | werden, daß in absehbarer Zeit der Kasse auf diesem Wege die- j Förderung des Perfonalkredits der produktiven Gewerbe bereits vor Ausstan d. Dieser Beschluß wurde gestern thatsähli<h ausgeführt; anspru< genommen ist, fo konnte troy des Weltbewerbs der Preis für durchweg fest auf De>ungskäufe und auf die Festigkeit der W iger Lage, die Gewährung des bankmäßigen Zwischenkredits für die Grund- | jenigen bedeutenden Mittel erreichbar sein werden, deren fie für | Errichtung der Preußischen Zentral-Genossenschaftskasse seitens großer nur ein Theil der Böttcher arbeitet weiter. Bauträger M 3 G für die Tonne erhöht werden. In Grobblechen märkte. 8 aues bester bei der Konvertierung landschafiliher Pfandbriefe wesentli zu | ibre steigende Geschäftsthätigkeit bedarf; insbesondere kann au< | Parteien des Landtags befürwortet worden war. (Verhandlung des Qierin Berlin ist der Ausstand der Da <de>ergesellen hat fich die Marktlage wenig geändert; die Preise behaupten sich, und die Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New - York_ 81/ unterstüßen. Die jenen Instituten gewährten Darlehne sind in Einzel- | ni<t erwartet werden , daß in näherer Zukunft die Kredit- | Hauses der Abgeordneten vom 3. Mai 1895.) sür beendet erklärt worden, der, wie die „Voss. Ztg.“ berihtet, für Beschäftigung ift durhweg befriedigend. Auf dem Fe inble<hmarkt dodo in Mewe Ociabes 71/16 Petroleum Stand. wbite iu Nero 2/16 eshäften mit festen Rückzahlungsterminen oder mit der Bedingung täg- | ansprüche, welche von den jeweilig vorhandenen und ihr anges{lofsenen fit pesellen einen großen Mißerfolg gehabt hat; etwa 70 Gesellen | bat sich die bisherige Konjunktur wenig verändert; e ette nb | 6,80, do, do,in Dbiladeliklo Abe Le rohes (in Cases) 7,70 ber gegenseitiger Kündigung und zu verschiedenen, der Lade des | Verbänden an die Zentral-Genossenschaftskasse gestellt werden, sich sind brotlos geworden. Der geplante Auéstand der Shuhmacher ohne Ausnahme lehr aut beschäftigt und auf längere Zeit mit Auf- do. Pipe line Certif. pr. Mai 127, Schmalz Western feu 5,17, unter den bisherigen Bedarf verringern werden und die Anstalt im (Handarbeiter) und der Mechaniker, Uhrmacher, Schlosser, Optiker prägen versehen; au< werden die geforderten Preise shlank bewilligt. do. Robe & Brothers 5,45, Mais pr. April 36{, do. pr. Mai 36 i

Geldmarktes folgenden Zinsbedingungen abgeschlossen worden und G ; S 1 ; av A Sa ¿0 ¡Sf 5 ; haben den nit zu untershäßenden Vortheil für die Zentral-Genossen- | wesentlihen nur no< die Aufgaben der Ausgleichstelle zu erfüllen Mr: 17. bes: Gentenldlattp:- ta B auverwaltung“, 4 Herwandten Berufsgenofsen soll der Berliner « Volksztg.“ zufolge aus E ‘ften, tedt L N N IINTNEE gat No bie MWider- do. pr. Juli 363, Rother Winterweizen 772, Weizen pr. April 741" Q g z : e LIogener } po, pr. Mai 712, do. pr. Juli 713, do. pr. September 718, Getreide-

shaftskafse gehabt, daß sie ihre Kassenbestände alsbald zu günstigen haben werde. So ansechnlih die Zahl der gegenwärtig bestehenden herausgegeben im Ministerium der öffentlißen Arbeiten, vom ontag beginnen, z f : y

Bedingungen und mit der Sicherheit, sie für demnächstigen Bedarf Mat E S auch erscheint, E doch die ganze j 95. April, hat folgenden Inhalt: Amtliches : NRund-Erlaß vom E Verviers wurde der «Köln. Ztg." vom Donnerstag Auber Rae n a ioN n in Tevler Sett V E fraht nah Liverpool 14, Faffee fair Rio Nr. 7 134, do. Rio Nr. 7 wieder zur Verfügung zu haben, nußbar machen fonnte. Beka E eno Qa b aueg E einem Abschluß oder eem | 3, April 1896, betreffend die disziplinarische Unterstellung der Re- die v et: Die Weber von der Fabrik Pirenne haben sämmtlich, fragt Die Maschinenfabriken und Konstruktionswerkstätt "Anb pr. Mai 12,90, do. do. pr. Juli 12,45, Mehl, Spring - Wheat

Der Geschäftsumsaß der Anstalt ist in fortgeseßter starker Zu- E N T G El ht Lem % Te iguge aber diese Be- gierungs-Bauführer. Baupolizei-Gebührenordnung für die Stadt- eno ee Garot, „Houben und Tasté theilweise die Arbeit wieder auf- ziemli gut beschäftigt, vermögen aber noG niht entsprechend P eis clears 2,65, Zu>er 3}, Zinn 13,30, Kupfer 10,80.

nahme gewesen. Der Gefammtumsaß in Debet und Kredit egung n s V e A, Bs ) Dar! porwiegen, und | Freise Berlin und Charlottenburg. Bekanntmachung. Dienst- men, 2500 Kraftflühle oder fünf Achtel des ganzen für ihre Fabrikate 10 citteboni Dasselbe Mißverbältniß e t Rue Baumwollen-Wochenbericht. pusuhren in allen Unions- stellte si bis zum 15. November 189 auf . LLAIS SIS G, fass in Zukunft bo be e bände A ) Mebl ¿Stuoslen[Gats- Nachrichten. Nichtamtliches: Die Jahrtausend-Autstellung in Buda- ale de P Driibav ft 2d Rg iu C elte | den Eifengießereien. Die Geschäftslage der Röbrengießereien ist | Zâfen 98 000 Ballen. Ausfuhr na Großbritannien 55 000 Ballen, bis zum 15. E E . BTI8C 800 P ukun L: en O _no< erheblich stärker in An- pest. Die katholische Filialkirhe in Höchst a. d. Kinzig. Bliy- die F 200 Volkshaufes wurde na< mehrstündiger Berat Ung } no unbefriedigend. Die Bahbnwagenan stalten flub bur früber usfuhr nah dem Kontinent 27 000 Ballen, Vorrath 460 000 Ballen. bis Mille Marz d. J af A O D pru genommen werden wird als bisher. ableiter an Eisenthürmen. Vermischtes: Wettbewerbung für Ent- Bet ieb [ebung des Auéftands beschlossen. Die Weber der noch in gebuchte Aufträge zut bes<äfti t d E Chicago, 24. April. (W. T. B.) Weizen gab bei Er- riev befindlichen Fabriken scheinen ih L fp öffnung des Marktes etwas nah, da sowohl lebhafte Verkäufe statt-

n ée i‘ Noch weniger kann von dem der Anstalt gestatteten Depositen- Ats 411 of p ; n Prot q i Von leßterem Betrage entfielen auf den Geshäftsverk t i i x L G y würfe zu einem Friedensdenkmal in München. Preisbewerbung für é h um das ihnen vom Aus- c ; c ; 8 g fi f den Geschäftsverkehr mi verkehr die De>kung des Bedarfs erhofft werden; es würde eine ganz Entwürfe zu einem Plakat für die Gewerbeauéstellung in Leipzig standsausshuß gestellte R e Bin kümmern. Die Weber Wreolau, 2 A (M T V) Getretbds und | fanden, als au günstige Wetterberihte einliefen. Die Meldungen n

den genofsenshaftlien Vereinigungen und Verbandskassen ins- außerordentlide und icht zu erwartende Ausd N / : der F ; "M ; i 6/ E E d 1 at e o or « 16424406 M, Tr LENTeIGe Und garm><t zu erwartende Aus ehnung dieses Ver- | 1897, Wettbewerb um Pläne zu einem Rathhaus in Stegliß. irma Debois und Rousselle i on beschlossen nah einer ropurtenmartkt, Spiritus pr. 100 1 100 ‘/o erfl. 50 « Ver- | über Ernteschäden dur< Käfer ließen indeß die Stimmung vollständi gem in laufender Rechnung... 13704207 Tf e E E Le E Geheimer Hofrath, rofessor Freiherr von Oer in Dresden t L langen Berathung, \sih den Ausständigen niht anzuschließen. brauhabgaben pr. April 50,80, do. do. 70 Verbrauchsabgaben umshlagen, der Shluß war sehr Seit. a E pie a I ROR F 1 i ' ) Î ï E: "8m Ja ( Z ° SOEE n $ f Mea E 0 r E S150 0a . ein Theil der zufließenden Depositengelder für die allgemeinen Auf- E E EO del d G Magdeburg, 24. April. (W. T. B.) Zu>erberi<t Korn- N P R A vi et T E E d in GltzelgesVüften (aktibem und paisivem Darlebnss fehr)“ | 8aben der Anstalt auf dem Gebiet des Personalkredites verfügbar fein Handel und Gewerbe, zuer erf, von 92 0/0 13,60—13,70, Kornzuer exkl. 88 9% Rendement Weizen pr. April 634, do. pr. Mai 633. Mats ril und in Einzelges<äfte h rlehn verre! B Ï würde 0 a E G HRAE Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks R Nachprodukte erfl., 75% Rendement 1010,75. Ruhig. | 29}. Schmalz pr. April 4,87, ag Mai 4,87. : Spe> ort P 872 995 ; Wenn die Zentral-Genossenschaftékasse auch infolge des Nückflusfes Statistik und Volkswirthschaft. an der Ruhr und in Oberschlesien. , Brotraffinade L, 29,29. Brotraffinade Il 25,00. Gem. Raffinade | clear 4,50. Pork pr. April 8,57. RüctZäblungen und Einlagen 1 847 243 des größeren Theiles der den genossenfchaftlichen Verbänden gewährten An der Ruhr find am 24. d. M. gestellt 12 401, niht rechtzeitig j mit Faß 24 75—25,25. Melis I mit Faß 24,50. Ruhig. Robzuer Auf d Nark g 4 ben, Iaubsde fti leihe < ftlido Darlebr. Darlehne dieser Rückfluß hat bis Mitte März d. F, | Der Verkehr auf den württembergishen Fruhtshrannen gestellt keine Wagen. i I. Produft Transito f. a. B. Hamburg pr. April 12,75 bez., 12,774 Br Verkehrs-Anftalt fas V i chr öges E A CNEN ATILZErICHA) ‘Ge Danehuse rund 61 % der gewährten Darlehne betragen und der im Jahre 1895. In Oberschlesien sind am 23. d. M. gestellt 4420, nit re<t- | pr. Mai 12,75 Gd., 12,774 Br., pr. Juli 13,00 Gd, 13,05 Br. erehré-Anstalten. afen en e en insge E a 10 141 740 H, | Vereinbarung fester Rückzahlungstermine für die sonstigen in Dem Königlichen Statistischen Landesamt gehen alljährlih von ¡itig geftellt keine Wagen, pr. August 13,124 Gd., 13,15 Br., pr. Oktober-Dezember 11,924 Gd, Bremen, 24. April. (W. T. B.) Der Norddeutsche un ingr an E E am ia ® 0E 491 740 | Cinzelgeshäften gewährten größeren Kredite in der Lage Fewtlén ist, } den Oberämtern Uebersihten über den Fruchtmarktverkehr auf den 11,95 Br. Ruhig, stetig. Wochenumsay im Rohzu>ergeshäft | Lloyd seßte die Zwischende>spreise für die Ueberfahrt na I E S e a E die Nückzahlung der vom Staat ihr gegebenen Vorschüsse zu beginnen | Fruchtschrannen des Landes zu. Einer Zusammenstellung der Ergeb- i Zwangs-Versteigerungen. 92 000 Ztr. __| New-York für Schnelldampfer auf 150 4, für Postdampfer S „Die in $ 2 Nr. 3 bis 8 des Geseßes vom 31. Juli 1895 auf- | und für weitere Naten zu sichern, so reichen do ihre eigenen Mittel | nisse derselben für das Jahr 1895 entnehmen wir Folgendes : 54 Beim Königlichen Amtsgericht 1 Berlin standen am Leipzig, 24, april. (W.T.B.) Kammzug -Terminhandel, | 140 H, für Rolanddampfer auf 130 4 fest und für die Urterfahet geführten Arten von Geschäften haben abgesehen von dem aktiven | niht aus, um bei voller Rückzahlung dieser Vorschüsse ihren Ge- In den 51 Orten, in welchen während des leßten Jahres Frucht- S; und 24, April die nachbezeichneten Grundstüde zur Versteigerung: | La Plata. Glruitdntuler B. pr. April 3,327 &, pr. Mai 3,322 46, | nah Baltimore für oftdampfer und Rolanddampfer auf 130 t fest. und passiven Darlehnsverkehr mit der General-Staatskasse, der See- \{äftsverkchr au nur in dem bisherigen Umfang aufre<ht zu halten. | märkte ab chalten worden sind, betrug der gesammte Fruchtumsaß targarderstraße 79, dem Zimmerpolier Friedr. Faebnké pr. Juni 3,35 , pr. Juli 3,35 4, pr. August 3,374 M pr. London, 24, April. (W. T. B.) Die Castle -Dampfer handlung und der Reichsbank, bei dem si der Gesammtumsak auf | Es muß nah den von allen Verbandskassen ländliher Genossen- | 567 331 D.-Ztr., nahezu 7 % weniger als im Jahre 1894 mit gedörig. Fläche 6,70 a, Nußungöwerth 8500 4; mit dem Gebot | September 3,374 #, pr. Oktober 3,40 4, pr. November 3,40 4, | «Pembroke Castle“ und „,Warwi> Castle“ sind heute auf über 21 Millionen stellte bis Mitte März d. F. nachstehenden schaften gemachten Erfahrungen damit gerechnet werden, daß bei | 609 278 D.-Ztr. Umsay, mit einem Erlös von 7 855 438 ÆÆ gegen Cl 132100 A blieb die Frau Ida Just, geb. Mendorf, zu | pr. Dezember 3,42} 4, pr. Januar 3,425 4, pr. Februar 3/45 M, der Ausreise von London abgegangen. Umfang erreicht : der Art des Umschlags in den landwirth|chaftli<hen Betrieben und | 8080 092 6 im Vorjahre, somit 3 9% weniger als im Vorjahre. harlottenburg, Schloßstraße 14, Meistbietende. Streliter- * pr. März 3,45 4, pr. April —. Umsay: 30 000 kg. Ruhig.

l |

D. Q: M

es

e

E S E, R E A Le E Bs i i E 2, b t

et E D

E N