1896 / 101 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

at I E E E E

cha pi pen ntra dier, Îes E E M Ss p : ife-L

Ba

Wyrm LEE N atte ddn Îog > Mm degr

©9 mrine Än Abit UA aa Gr: p E

Staßif.Che- a. Fb: „œtt. Ch. Didier! Ds. Glefktriz.-Wk.

do. Vulkan B .

do. do. St.-Pr. Stolberger Zink do. St-Pr. E Seit ThüringerSalin. do. Nadl u.Stahi Titel, KUnuoph, der

Tra@enbg.Zu

Union, Chem.#Fb. T. d. Lind., Bauv. Varziner Papierf Z.Brl.-&r Gum. B.Berl Yèörtelro Br. Köln-Heoitw. Ber. Hnf\chi.Fbr. Beretn. Pinselfb. Bikt.„-Speich.-G. Bgegtländ. Masch Voigt u. Winde Bezlpi u, S<lüt.| 6 Vorw. Biel. Sp.| 0 Wassrw.Gelsenk.|11 Westeregeln Al. 10

L (Db Oka Westf. Drbt Ind,

4 (C4 lic Dea do. Siahlmerte

R T 2 7008: O 20, Noi S.-V, j 3 hR WicdeMaschinen

Wilhelmshütte .

Wiff. Bergw. Pr. 3 Witt. Gußithlw.| 6 Wrede, Viäl:. E.

Wurmrevier. Zellstoffverein . .

Zellft.-Fb. WIdH. [15

Hamb.-Am. Pa>k.|

do. ult. April Hansa, Dpfschiff.

Kette, D.El5\{ff|

Norddtsch. Lloyd do. ult. April

Rheder.verSchiff| 8 | Schl. Dampf Co.| 3 | Stett.Dmpf. Co.| 0 | Veloce, Ital.Dyf| 0

do. Vorz. Aft.

Berichtigung. Berl. neue 9/6 Pfdbr. 102,40B. Lissab. Stadt-Anl. Portug. v. 88/89 kl. 40,60et.bzG.

Sangerh.

1892 102,70bz. Vorgestern:

St. Louis S. W. 71,25bzG. h 319bzG. Schles. Brgb. Zink 199,80B.

T

G

jrná 16s H 1 P f 1 > f f f 55 Pr f f Pr P n P e e S E

pre

|

r

| o | R

[4

j 0D

Übe

or m B DINT i | D

S

faníi pa t

1%

3 | o!

D

E Le

H 15> 1E 1 Vf f a 16x n 1 fr r E f f G

W——

e bi el fred p frem pre d pru pre per jmd pur pri jar red pre prr juni: frank prets jr fmd ferm Prm paris D bank enk bend juod peck jaud fand prucd fund: feedd Pfad Pad: prets s P 06 D 6 0 0M R E a M R C E E Q__S S S M E R O . A Arno Sm =N n e .

< S =: 2 en - d

1000 300 1000

112, 25à,70à,25 bz

1000 1000 750

Kurse.) Bremer An kl. 71,90bzG.

186,90 bz 106,50 bz 248,50 bz G 139,00 bz G 138 50bzG 151,25 bz G 94 50 bz 132 00G 73,75G 85,00 bz G 150,00bzG 53,10 137,75 bz 108,75 bz G

167,25 bzG 130 10G 127,00bzG 221 50bzG 176,50 bz G 152 25G 72,25G 102 00bzG 13275G 95 75G 120 50G 263,00bzG 166,00B 138,90 bz 192,25 bz G 153,50 bz G 69,00B

63 ,80bz& 113/50 bz 146,50bzG 93 90G

99 40G 58,00 bz

216,25G

[128,30 bz G 28,80à129,10à128,50 bz

109,25G 79,00 bz G 111,40bz

197 80bzG 77,60G

65,25et. bz G 500 Le.!86,00b@Π00 Le.[101,50G Am 24.: Anl.

: Eilenbrg. Kattun

lle

Masch.

Nichtamtliche Kurse,

Fonds uud Pfandbriefe. -Tm, | Stüde zu i [_ [5000—200 5000—500 1560-1000 1000 u.50C 3000—100

2000—200

Gtauchauer do.24/3

Süúüstrower I Gladb. MüLlb. NRhr,S? Offenburger do. Stralsunder do.

T L .. QHOTHNCTr

Want2LeF. do. J!

Wittener do.1882

Rudelst. Schldî<@|3î Han. Prv.19V.V11/: Säch!. Pr Pf.Int.13 | Bern. Kant.-Anl.|3 Finnl. Hyp.-Anl. 33

Vesterr.-Ung. Bk.

Schweiz EisbNA.|3

Eisenbahn: bst. Blankb95|3

Va e o

Y L Nor

. J!

ai park pan durci, prt jed | 2 J J 24 J jer

3000—100 509 Fr. 4050—405 5000/2100 P. 8089—808 itäts-Obligationen. 1000 1.500 1009 F

101,60G 101,70 bz

,

102,20G

IY ernan eman

,

,

97'00G 95,30G 99/20 bz

113,90G Fiscubahn-Stamm- und Stamm-Prior.-Akticn.

Dividende zyro |1894|1896!|Hf.|K.-T.|Stiice u |

Daul.-Neu-Rupp. | 54| |4 | 1.4 500,4 |—,—

Vank-Aktieu.

Dividende pro [1894] 1896 |Hf.| Z.-T.|St. zu H [

Elberf. Bnk.-Ver. Erfurt. Bk. 6629/0 Kicler Bank . .. Mitteld, Bodenkr. Erie Sprit-Bk, Preuß. Leith. ky. Rbn,-Witf. Bk. ky. S<25arie B.492/0

Obliz ationen ind

O C4 Li

| 600 |— 4 |1.1| 1000 12 |— [4 |1.10| 300

¡4 11.1 | Wu0v; ==-

1000/500

300

300

| 500

ieller Gesellschasteu. K, | Stü>e zn #6]

'

154,00 bz

1

103,50G

11260G

111,25 bzG

Verzin, Zlor. rz. 103 Bortl Zem. Germania

Industric-Aktieu.

¿Dividende ift event. für 1894/96 resp. für 1895/96 angegeben.)

Dividenbe pro [1894/1896] Sf. |Z.-T.[|St>. zul [145,75G

Allg. Häuserb, Tv. Anha!t Kohlenw. Annener Gßst. ky. Ascan., Chem.ky. Basalt-Akt. Gef. Bauges. CitySP do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium do. Zementbau do. Zichorienf. do. Wklz.Snk.Bz Birkenw. Baum. GraunshwPfrdb Brotfabrik . {(Sarol. Brf. Df. Centr.-Baz. f. F. Ghemntiyz. Baug. do. Färb. Körn. Chines. Küstenf. (Sontin.-Pferdeb. Cröllwß. Pap. kv. Deuts{eäsphalt

1000 u.500|—,— 1000

Alfeld-Gronau |

m

pak pu

Wor

db

P P P Pr H > fg P E

O O Tai S E

do pk part Do |©O|SW0o0o

pi . « - j * . . brnak been Punk puemk Gia pern Jord jur fers Prt prak jan 5} bren Þþ

pm raus Ser pen raa Jrr jemand. Prets purch * .

| N

o | tow | o e

pas spre p

20. B. eix .Si.P

1D. 1 if E V P D a b f S E E D

O D! 5 tk C {>D] Jed bis J deni fund pad part

&0C 300 300 300 600 1000 1000 200 600 600 600 300 300 600 500 600 300 600 600 200 1000 300 300 500 1000

82,75 bz 97,75 bz G 102,00G 148,00 bz G 99,75 bzG

r

57,90bz 173,00G

158,59 bz G 53,50G

180,00G 113/00G 530,00G 93,00B

103,00 bz G 134;,00G 218,25 bz G 163,00G

22,70bzG

O

300 174,25bzG 1000 199,00bzG 1000 1130,80 bz 600 178,00bz G 1000 1134,00G 1000 1109,50bz G 1000 1136,75G 300 I—,-—- 1000 1144,75 bz B 500 1198,50bzG 500 1123,90bzG 1000 178,00G 300 45,00bz G 1000 1121,50 bz G 300 1132,50B 300 19,50B 500 [160,00G 1000 |—,— 500 1101,50 bz 1000 1115,50 bz 150 17250G 1500 1304,10G 500 |—,— 300 112,90bz G 300 I—,— 300 |[----,-- 500/10001107,50 bz G 300 143,29G 600 1- ,— 300 |—,— 15000/300] 1 62.00 bz G 300 177,75 bz G 300 159,00 bz 600 196 09G 300 137,90bz 150 1125,00e bz B 600 1217,25 bz 1000 1113,00B 600 1128,25G 1000 [255,70 bz 500 I—,— 600 1[129,70bz G 1000 1202,75G 600 199,50G 300 188,00bz G 300 122,50bz G 600 1111,10G 500 1125,50bz G 500 1160,25G 300/1200 146,00 bz G 1000 183,90 bz 600 137,00B 300 1318.00B

Elb. Leinene Ind. Em.- u. Stanzw.

rant im. Stg,

D B

| Ri A

rankf. Brau. ky. elfentGußstahl Glüdauf Brau. do. BVorz.-Akt Gr.Berl.Omnib. Gurtnmi Swan. Hagen. M v. arburg Mühlen Hein, Lehm. abg

O N N ute

ein, Lehm. abg.

einri<8hall Hess.-Rhein. Bro. Karlsr.Durl.Pfb Köntgsbg. Masch.

do. Pfdb. Vz.A.

do, Walzmühle Langen[. Tuchf. ky Lind.Brauereiky. Lothr. Eis.St.Pr Mas. Anh.Bbg, M. Maf. V3.

O Do I Niederl. Kohlenw Nienburger Eisen Nürnb, Brauerei Oranienb. Chem.

do. St.-Pr. S D

otsd. Strßb. ky Nathen. Opt. F. Redenh. St.-Pr. Nh.-Wefif. Jud. Sächs. Gufistahlf

do. Nähfäden ky, Schlef.GasA.G. Sinner Braueret Siobwaf. Vz.A. SirlsSpilkst.„38. Sudenbg. Masch. |2 SüddImmn.4/e Tapetenf. Nordb. TaruowitSt.-P. Union, Bauges, Bulkan Bgw. ky. Weißbier (Ger.)|

do. (Bolle)

Naa NAO

r R OBRORAO

pk C rohe t

bk pmk end pri pri pi S pr bi d f pn p pri i i P R i n n S p j i i jm jm O

prak. OMOOOO0ON Nr N RRELA

v or | | 000] |2%||| 11|2|11 S| l] | [ma]

R OUO f 2 da P R

jur —IOMTN cs

ILESSII S

Si

PRRSS

do O O ct

mo-

l

R E E

BADIO

tor bie - | î

bek pem ft P Pr A pn fut pan prmcl pmk prreck pmk Pracl puendk frank Jou fumal purk Gar fund pmk fra Jarl D

E S

Wissener Bergrwe.| 0 |— I

Zeißer Maschin.|29 |—

Verficherungs - Gesellschaften. Kurd3 und Dividende = # pr. Stück. Dividende pro|1894/1895 Aa. M. Feuery.20%/0v.1009034:430 | |9330G Aa. NüEverf.-G.209/9v.40084:| 80 | 11360G Allianz 25 9/0 von 1000 M4 ‘| 20 | 30 |900bzB Berl.Lr:d.-u.Wffy.20%/09.50084:1125 | | Berl.Feuerv.-G.20°/e ».10002| 170 [105 12300G Berl.Hagel A.G.20%/5v.1000R46:| 45 | 60 Berl.Lebensv.G.20°/9 v.100024|190 | iSolonia, Feuerv.20%/9 v. 10005400 300 | Soncordia, Lcby. 2020 b.1000D6:| 51 | 54 11260G Dt. Feuerv. Berl.209/g y.1009036:1198 [108 11850G Dt.Llopd Berlin 209/90 v.190004:/200 | 13000B D.Rü>-u.Mitv G.250/0v.3000.46/37,50/37,50!650G Deutfäer Phönix 20% y. 1000fl.|110 100 Dtsch. Trunsp. V. 2629/5 v.2400,46/100 [100 Dresd. Allg.Trép.10°/,v. 000A: /225 Düsfseld.Transp. 109/95 v.100054:/300 Elberf. Feuerverf.208/0v.100054:|240 Fortuna, AUg.V.209/4 v.10005:|120 ermania, Lebnsv.209/9v.500A4:| 45 Sladb.Feuervers.209/sv.1000N6:| 75 Köln. Hagelvers.G 209/3v.5006:| 54 Köln.Nückvers. G. 209/9 v.500A4:| 50 Leipzia Feuervers.809/0v.1000246:|720 Vèagdeb. Feuerv. 209/59 y.1000534:|240 Magdeb.Hagelv. 3349/4 v.560A6: 100 Magdeb.Lebentv. 202/95 v.500536-| 25 Magdebg. Rückvers. -Ges. 100A46| 45 Mannh. Verf.-Gef. 2509/9 1000.,4/37,50 Niederrh.Güt.-A. 102/5v.500DB4:| 50 Nordstern, Lebv. 2099/6 v.10006:|/120 Nordstern, Unfallv.302%/0v.300044| 75 Oldenb. BVers.-G. 2099/6 p.500346:| 65 Preuß.Leben8verf. 20%/5v.500A6:| 42 Bl Bat Berl 25%/¿0:400Me 51 Providentia, 109%/5 von 1000 fl.| 42 Rb.-Westf.Lloyd19°/3v.1000Z6:| 45 Rh.-Westf.Nücky. 102/2v.4004:| 30 SäHf.RüCv.-Ges. 52/5 y.50054:|56,25 Schles.Feucrv.-B.202/50.500A40:| 30 Thuringia, B.-G.20°/5v.100034:1150 Transatlant.Güt. 209/56 v. 1500,44! 75 Union, Allg. Verf. 209% y.3000,6| 48 Unton Gor verj, 2090/0 b.60054:| 90 Hiktoria Berlin 209/60 v.100054:|174 Westdts><.B#\.B. 2009/6 v.190054:| 60 Wilhelma, Magdeb. Allg. 1004| 33

Fonds- und Uktien-Vörse.

Berlin, 27, April. Die heutige Börse eröffnete in {wacher Haltung und mit zumeist wenig ver- änderten, zum theil etwas niedrigeren Kursen auf spekulativem Gebiet.

Die aus Wien vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten gleihfalls wenig günstig, und auch die von den westlihen Pläßen vorliegenden Meldungen boten ges<äftli<he Anregung nicht dar.

3990B

E S || O

L

-> -

5920G

17490B 4700bz G

614B 1100B 630B 890 bz B 2350G 1680G 1450B

1010bzG

| =ItD | | e aSD S O! OIRNES

p

5 > D C > C! D m Q

ras 11S

575B

3100B 795G 200G

1000B 830B

—J

Hier entwi>elte si< das Geschäft sehr ruhig auf allen BVerkehrsgebieten, do< mate si< im Verlauf

des Verkehrs zum theil eine leihte Befestigung be-

merkli<h. Der Börsenschluß erschien aber wieder

abges<wäht.

Der Kapitalsmarki bewahrte ziemlich feste Gesammt- haltung für heimische folide Aae bei ruhigem he konsolidierte

None Deutsche Neihs- und preuß lnleihen feft.

Fremde festen Zins tragende Paptere konnten ibren Werthstand ziemlich behaupten; Italiener befestigt, auch russishe Anleihen und vierprozentige Gold-

rente feft.

Der Privatdiskont wurde mit 2 9% notiert, Geld zu Prolongationézwe>ken mit etwa 34—3F 9/9 gegeben. Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien zu wenig veränderter Notiz mea leb- haft um; Franzosen s{wankend, Lombarden fest, Elbe-

thalbahn \{<wächer.

Inländische Eisenbahnaktien waren ziemli< fest

und ruhig; Marienburg-Mlamwka abgeshwäct.

Bankaktien in den Kassawerthen behauptet ; die

E Nannen Devisen wentg verändert und wentg elebt.

Induftrieyapiere zumeist ziemli fest; Schiffahrts- aktien und Dynamit-Truît. Co. fester; Véoutanwerthe, befonders Kohlenaktien, {<wäcer.

Fraukfurt a. M., 25. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,445, Ee Wechsel 81,266, Wiener Wechsel 169,90, 3 °/a Reichs- Anl. 99,70. Unif. Egypter 105,00, Italiener 82,90, 3 9/s port. Anl. 27,20, 5 9% amt. Rum. 99,90, 49/6 russ. Konfols 104,00, 49/6 Ruf]. 1894 66,30, 4 °%/% Spanier 63,40 Goltthardb. 173,70, Mainzer 121,20, Mittel- meerbahn 90,90, Lombarden 83$, Franzosen 305, Berliner Handels8gesellshast 148,50, Darmstädter 153,90, Diskonto - Kommandit 208,20, Dresdner Bank 154,80, Mitteld. Kredit 110,03, Nationalb. f. D. 140,50, Dest. Kreditaktien 304F, Oest.-ung. Bank 830,00, Neichsbank 158,70, Laurahütte 153,70, Westeregeln 166,00, Pcivatdiskont 2X.

Frankfurt a. M., 25. April. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3044, Franz. 3044, Lomb. 833, Gotthardbahn 173,80, Diski.-FKomm. 208,00. Bochumer Gußstahl 155,30 Laurahütte 153,70, Schweizer Nordostbahn 135,80, Merikaner —,—, Italiener 83,20, Portug. —,—.

Hamburg, 25. April (W. T. B.) (Shluß- Kurse.) Hamb. Kommerzb. 129,60, Bras. Bk. f. D, 183,00, Lüb. Büch. E. 154 75, Nordd. J.-Sp. 131,00 A.-C. Guano W. 99,00 Hmbg. Pfktf. ‘A. 129,25, Nordd. Llovd 111,75, Dyn.-Trust A. 357,75, 3% H. Staats-A. 99,30, 379% do. Staatsr. 107,85, Vereinsbank 152 10, Privatdiskont 22.

Wien, 27. April. (W. T. B.) Lustlos. Ungar. Kreditaktien 391,00, Oesterr. do. 358,35, Franz. 393,29, Lomkardcn 96,00, Elbethalbahn 276,50, Oesterreichische Papierrente 101,20, 4909/9 ung. Goldr. 122,10, Oest. Kronen-Anleihe 101,05, Ung. Kronen Anleihe 99,10, Marknoten 58,80, Napolcons 9,54 Bankverein 137,25, Taba>kaktien —,—, Länderbank 244,90, Buschtierazer Litt. B. Aktien —,—, Türk. Looie 56,60, Brüxer —,—, Nordwestbahn —.

London, 25. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 23% Konf. 111}, Preuß. 4% Konfols —, Ital. 5% Rente 827, Lombarden 9, 4% 1889 Uu 2 S, 104 h, Tüvten 205, 4% Span. 63F, 349% Egypt. 100, 4% unifiz. do. 104}, 39% Trib.-Anl. 96, 6% konf. Mex. 94}, Neue 93er Vex. 934, Ottomanbank 128$, Kanada Pacific 61}, De Beers neue 28, Rio Tinto 198, 4% NRupces 64k, 69% fund. arg. Anl. 822, 9 9/9 arg. Goldanleihe 743, 42 9/0 äuß. do. 51, 3 9% Reilhs-Anl. 98}, Grieh. 81er Anl. 314, do. 87er Monopol-Anl. 342, 4% Griechen 89 er Anl. 208, Drasil, Sor Anl. (14, 5% Western Min. 77È, Platdiskont 3, Silber 31, Anatolier 883, 69/6 Chinesen 108F.

In die Bank flossen 45 000 Pfd. Sierl.

Paris, 25. April. (W. T. B.) (Schluß-Kurse:) 39/0 amort. Mente 100,45, 39% Rente 102,10, Ital. 59/6 Rente 83,87#, 4°/0 Ungarische Goldrente ——, 49% Ruffen 1889 103,30, 39% Russen 1891 93,45, 49/9 unif. Egypter 105,10, 4909/9 span. Anleihe 63}, Banque ottomane 568,00, Banque de Paris 808,00, De Beers 707,00, Cródit foncier 642,00, Huanchaca-Akt. 67, Meridional- Akt. 608,00, Rio Tinto-Ali. 484,30, Suezkanal-Akt. 3347,00, Créd. Lyonn. 764,00, Banque de France 3335, Tab. Ottom. 36500, Wechsel a. deutsce Pläße 1225/16, Lond. Wechsel kurz 25,144,-Chequ. a. Lond. 25,16, Wechsel Amsterdam kurz: 206,12, do. Wien kurz 207,12, do. Madrid kurz 417,50, do. auf Jtalien 8}, Portugiesen —,—, Port. Taba>s. Obl, 452,00, 40/6 Nufsen 94 66,00, 3# °/o Nuff. Anl. 98,40, Privat- diskont —.

St. Petersburg, 25. April. (W. T. B.) Wechsel London (3 Mt.) 94,35, Wewhsel Amsterdam (3 Mét.) —,—, Wechsel auf Berlin (3 Mt.) 46,00, Wechsel Paris (3 Mt.) 37,35, ¿-Impérials (Neu- prägung) —,; NRussiihe 4%/9 Staatsrente 987, do. 34 9%/6 Goldanleihe von 1894 —, do. 39/6 Goldanleile von 1894 —, do. 5% Prämien- anleihe ven 1864 —, do. do. ven 1866 —, do. 9 9/6 Ptandbriefe Adelsbank-Loose —, do. 4 9/9 Botenkredit-Pfandbriefe 1563, St. Petersburger Privat-Haundelébank 1. Em. —, do. 11. Em. —, do. Diskontobank 758, do. Internat. Handelsbank 1. Erm. 646, do. II. Em. —, Nuss. Bank für auswärt. Han 496, Warschauer Kommerzbank 508, Privat- diskont —,

Mailand, 25. April. (W. T. B.) Italien. 9 9/0 Rente 90,85, Mittelmeerbahn 504, Meridionaux 664, Wesel auf Paris 109,10, Wesel auf Berlin 134,10, Banca Generale 50,00, Banca d’Italia 753.

Uinsterdant, 25. April. (W. T. B.) (Schluß- Kur)e.) 94r Russen (6. Em.) 997 42/5 do. v. 1894 623, Konv. Türken 205, 34 % holl. Anl. 10904, 5 2/9 gar. Transv.-G. —, 6/9 Lranêvaal 1635, War¡ch. Wiener 157, Dartnoten 59,10, Ruff. ZoUupons 1518.

New-York, 25. April. (W. T. B.) (Swluß- Kurse.) Geld für Negierungébonds Prozentsay 2k, Geld für andere Sicherheiten Prezentsaß 34, Wechsel auf London (60 Tage) 4,87}, Cable Transfers 4,89 Wechsel auf Paris (C0 Tage) 5.163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, Atchison Topeka & Santa Aktien 16, Canadian Pacific Aktien 59, Zentral Pacific Aktien 154, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 783, Denver & Rio Erande Preferred 488, Sllinois Zentral Aktien 97, Lake Shore Shares 150, Louisville & Nashville Aktien 52, New-Vork Lake Erie Shares 15, New-York Zentralb. 928{, Northern Pacific Preferred 124, Norfolk and Western Preferred 4}, Philadelphia and Reading 52/9 I. Inc. Bds. —, Union Pacific Aktien 8}, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1183, Silver Commercial Bars 67}. Tendenz für Geld: Leicht.

(MUERUE Aires, 25. April. (W. T. B.) Gold- agio 209},

Nio de Janeiro, 25. April, (W. T. B.) Wesel auf London 9}.

Wien, 26. April. (W. T. B.) , Ausweis der Er UNRE,. Bank vom 23. April.*) Notenumlauf . . Fl, 557131 000 + 1 803 000 Silberkurant . . 128 140 000 +- 160 000 Goldbarren . . . 268536 000 4- 5 875 000

In Gold zahlbare O n) vos g 4 722 000 337 000 Mine : « 142 456 000 $46 000 Da eo g O SIS-DOD 436 000 Hypoth. - Darlchne „, 134 039 000 + 51 000 Pfandbr. im Umlauf ,„, 131 960 000 +- 401 000 teuerfr. Notenres. , 52929 000 1 806 000 *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 15. April.

Produkten- und Waaren-Vörse,

Berliu, 27. April. (Amtliche Ben. ftellung von Getreide, Mehl, Del, Pes treleum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{<luß von Nauhtwweizen) per 1090 kg. Loko fill. Termine matt, am S<{hluß etwas fester. Gekündigt t. Kündigungspreis 4 Loko 145--165 (4 nah Qual., Lieferungsqualität 157 46, per diesen Monat —, per Mai 157,25 bez, per Juni 156,50—156,25—156,50 bez., per Juli 155,70—155,25—155,50 bez., per Sept. und Okt. 153,50—152,75—153 bez.

Roggen per 1000 kg. Loko geringer Verkehr. Termine matter. Gekündigt t. Kündigungspreis M Loko 116—121 M n. Qual. Lieferungs- qualität 118 4, inländisher —, per diefen Monat —, per Mai 119,75—119,25—119,5 bez., per Juni 121—120,9—120,75 bez, per Juli 12225—121,75 —122 bez., per August —, per Sept. 123,75— 123,25-— 123,5 bez., per Oktober —.

Gerste per 1000 kg. Still. Futtergerste, große e 110-125 Æ n. Qual., Braugerste 126 —1 M

Hafer per 1000 kg. Loko fest. Termine fest, Gekündigt t. Kündigungépreis #4 Loko 116—145 A na< Qualität. Lieferungsqualität 119 Æ, pomm. mittel bis guter 116—128 „4%, feiner 129—138 M, schlesischer mittel bis guter —, feiner —, preußisher mittel bis guter 118——130 Æ, feiner 131 —140 M, ruffisher —, per diesen Monat —, per Mai 120,25—120,50 bez., per Juni 121,50 (4, per Juli 122,75 M. :

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine fest. Gekündigt t. Kündigungspr. A Loko 90—9% M nah Qual., runder —, amerikanischer 91—93 frei Wagen bez., per diesen Monat —, per Mai 90,25 bez., per Juni —, per Juli —, per August —, per September 93,50 M

Erbsen per 1000 kg. Kochroaare 140—160 M nah Qual., Viktoria-Erbfen 140—155 4, Futter- waare 120—130 A nah Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sa>, Termine still. Gekündigt Sa>k. Kündigungspreis —,—, Þer diefen Monat 16,10 4, per Mai 16,15 bez., per Juni 16,30 bez., per Juli 16,40 bez.

Nüböl per 100 kg mit Faß, Termine be- hauptet. Gekündigt Ztr. Kündigungspreis Loko mit Faß —, ohne Fafi -, per diefen Monat —, per Moi 45,6 bez., per Ottcber 46 bez.

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine uuverändert. Gekündigt kg. Kündigungspreis —. Loko —, per diesen Monat 19,7 4, per April —, per Oktober 20,1 M

Spiritus mit 50 A Verbrauchs8abgabe per 109 1 à 100% = 10 0009/6 na< Tralles. Gefkünd. |, Kündtgungs8preis 46 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe ver 10 1 à 100% = 10000% nah Tralles. Gefkünd gt 1. Kündigungspreis #4 Loko ohne 33,7 bez., per diesen Monat —, per Mai —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 1091 à 100% = 10000% nah Tralles. Gefündigt 1. Kündigungs8preis 4 Loko mit Faß —.

Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgabe. Termine matt und fehr fil. Gekünd. 1. Kündigungs, preis A4 Loko mit Faß —, per diesen Monat —,— M, per Mai 39,1—39 bez.,, per Juni —, per Juli —, per August —, per September 39,1-— 39 bez., per Oktober —.

Weizenmehl Nr. 00 21,00—-19,00 bez., Nr. 0 18,79— 15,75 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

RNoggeumcehl Nr. 0 u. 1 16,25--15,75 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 17,25—-16,25 bez.,, Nr. 0 13 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa>.

Roggenkleie 8,40—8,70 bez, Weizenkleie 8,40— 8,70 bez. loko per 100 kg netto exfl. Sad.

Berlin, 25. April. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste [Miedrigste

Preise

Per 100 kg für: | NRichtstroh E Erbsen, gelbe, zum Kochen Speisebobnen, weiße . Linsen . s Kartoffeln . Rindfleisch

von der Keule 1! kg .

Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg Kalbfleisch 1 kg , Hamtrnelfleis<h 1 kg . Butter 1 kg Eier 60 Stüd>k Karpfen 1 kg . Se Ï Zander Hechte Barsche Schleie Bleie 0 Krebse 60 Stü>k . —— | 90

Stettin, 25. April. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen unveränd., loko 154-—156, per April-Mai 156,00, pr. Sept.-Okt. 153,00. Noggen loëo unveränd., 116—119, pr. April-Mai 117,00, pr. Sept.-Okt, 122,590, Pommerscher Hafer koïo 114-- 117, Nüböl loko fÆill, pr. April: Mai 45,20, pr. September-Oktober 45,50. Spiritus fester, loko mit 70 A Kon{umsteucz 32,50, Petroleum loko 9,95,

Köln, 25. April. (W. T. B.) Getretde- nark i. Weizen loko 15,75, fremder loko 16,25% Roggen biesiger loko 12,25, fremder loko 13,25. Hafer hiesiger loko 1325, fremder 1350. Rüböl loko 51,00, pr. Mai 49,30 Br., pr. Oktober 49,30.

Wien, 24. April, (W. T. B.) Getreide markt. Weizen pr. Frübjahr 6,98 Gd., 7,03 Br, pr. Mat-Juni 7,03 Gd., 7,05 Vr., pr. Herbst 7,14 Gd- 7,16 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,58 Gd., 6,60 Br- pr. Mat-Juni 6,46 Gd,, 6,48 Br., pr. Herbst 6,11 Ed- 6,13 Br. Mais yr. Mai-Juni 4,27 Gd., 4,29 Br, pr. Juli-Aug. 4,42 Gd., 4,44 Br, Hafer pr. Frühjahr 6,70 P02 Gl s M 6,58 Gd., 6,60 Br, pr. Herbst 5, D D, t. i;

Amsterdam, 25. April. (W. T. B.) Se treidemarkt. Weizen auf Termine flau, pr. Mai 153, do. pr. Nov. 154, Roggen loko v auf Termine flau, do. pr. Mat 99, y pr. Juli 99, do. pr. Oktober 102.

T N

Q U Q O O R

(_

40 80 S 60 - | 60 60 f 20 60

b R D p i D DD D C D A p p p pk

p

eutscher Reichs-Anzeiger

und

7 |

j

j

8W,, Wilhelmstraße Nr. 32.

j

Königlich Preußisch

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 4A O | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anu; | für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

| Einzelne Nummern kosten 25 »,

25

¿ 101.

L n

N R T | A e R A a

Berlin, Dienstag, den 28. April, Abends.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem bisherigen Rechtsanwalt und Notar, Justiz - Rath Grieben zu Angermünde den Königlichen Kronen - Orden dritter Klasse,

dem emeritierten Schulrektor Hollert zu Tarnowiß den Kom en Kronen-Orden vierter Klasse,

en emeritierten Lehrern Barton zu Zülz im Kreise Neustadt O.-S., bisher zu Radstein, desselben Kreises, Bulla zu Proskau im Kreise Oppeln, bisher zu Przyscheß, desselben Kreises, Aufenanger zu Willebadessen im Kreise Warburg und Knehe zu Nüttenscheidt im Landkreise Essen den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus - Ordens von Hohenzollern,

dem Diener Karl Kabisch und dem Pförtner Wilhelm Schmidt am Physikalishen Justitut der Universität zu Berlin das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Bauerngutébesißer August Thusek zu Braniß im ree Leobschüß die Rettungs-Medaille am Bande zu ver- leihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und Finanz-Minister Dr. Miquel und dem Staats-Minister und Minister der öffentlihen Arbeiten Thielen die Erlaubniß zur Anlegung des von des Königs von Württemberg Majestät ihnen verliehenen Großkreuzes des Ordens der Württembergischen Krone zu ertheilen.

*

Deutsches Reich,

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den wissenschaftlichen Hilfsarbeiter beim Statistischen Amt, Professor Dr. Mayet und den bisherigen Königlich bayerischen Ober-Zollinspektor Geib zu Kaiserlichen Regierungs -Näthen und Mitgliedern des Statistishen Amts zu ernennen.

Dem zum rumänischen General-Konsul mit dem Amtssig in Frankfurt a. M. ernannten Bank - Direktor Johann Valentin Andreae isst das Exequatur namens des Reichs ertheilt worden.

Berorodun ung,

betreffend das Verbot der Einfuhr von frishem Schweinefleisch aus Rußland. Vom 26. April 1896. Der Senat verordnet : : __ Jn Anlaß der in Rußland herrshenden Schweineseuchen wird die Einfuhr von frishem Schweinefleish aus Rußland in das bremische Staatsgebiet verboten.

Beschlossen Bremen, in der Versammlung des Senats am 24, und bekannt gemaht am 26. April 1896.

Das in Sunderland aus Stahl neuerbaute Schrauben- dampfschiff „Ellen Ri>mers von 3161,68 britischen Register- Tons Netto-Raumgehalt hat durh den Uebergang in das aue- \hließlihe Eigenthum der Ni>mers Reismühlen, Rhederei und Schiffbau-Aktiengesellshaft in Bremen das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigenthümerin Bremerhaven zum Heimathshafen gewählt hat, ist von dem Kaiserlichen Konsulat in Sunderland unter dem 14. April d. J. ein Flaggenattest ertheilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Polizei-Direktor, carakterisierten Polizei-Präsidenten Dr, jur. Shütte in Wiesbaden zum Polizei-Präsidenten zu

Agen i. Pr., und

en Landrath des Kreises Lubliniß Prinzen von Ratibor zum Polizei-Direktor in Wiesbaden mit dem Charakter als Polizei-Präsident zu ernennen.

,_ Auf den Bericht vom 17. März d. J. will Jh der Landgemeinde Trebniß, Kreises Weißenfels, auf Grund des Geseges vom 11. Zuni 1874 (Gesez-Samml. S. 221) hiermit das

echt Ie ur Ausführung der geplanten Wasserleitung zus Grundeigenthum, durh welhes die Röhrenleitung von en Quellen in den Gemarkungen Priesen und Hollsteiß dur

die Gemarkung Obershwödiß na< der Gemarkung Trebniß

elegt werden soll, mit einer dauernden Beschränkung zu be- asten. Die eingereihte Handzeichnung folgt anbei zurü. An Bord M. Y. „Hohenzollern“, Syrakus, den 7. April 1896. Wilhelm R. Thielen. Bosse. Freiherr von der Re>e. An die Minister der öffentlichen Arbeiten, der geistlichen 2c. Angelegenheiten und des Jnnern.

Auf JZhren Bericht vom 11. April d. J. will Jch der Stadtgemeinde Bonn im Regierungsbezirk Köln, welche den Bau einer festen Straßenbrü>ke über den Rhein zwischen Bonn und Beuel beschlossen hat, das Enteignungs- reht zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für die Rampenanlage dieser Brücke nebst den erforderlichen Nebenanlagen und Zugängen an der re<hten Rheinseite in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums verleihen. Die ein- gereihten Pläne und Abbildungen erfoigen anbei zurü.

Karlsruhe, den 16. April 1896.

Wilhelm R. Thielen. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige außerordentliche Feier in der medi- zinischen Fakultät der Universität Hälle a. S. und Direktor der Ohrenklinik und Poliklinik daselbst, Geheime Medizinal- Rath Dr. Hermann Schwarßze ist auf Grund Allerhöchster L Ignno zum ordentlichen Honorar-Professor in derselben Fakultät, un

der bisherige Hilfs-Bibliothekar Dr. Georg Marquardt zu Göttingen zum Bibliothekar an der Königlichen und Uni- versitäts-Bibliothek zu Breslau ernannt worden.

Dem ordentlihen Seminarlehrer Franz Schmidt zu Breslau ist das Prädikat „Oberlehrer“ verliehen worden.

Nietamfklicßes. Deutsches Neich.

Preußen. Berlin, 28. April.

__ Seine Majestät der Kaiser und Konig arbeiteten, wie „W. T. B.“ meldet, gestern Vormittag im Schlosse zu Schliß längere Zeit allein und erledigten Regierungsgeschäfte. Später unternahmen Seine Majestät einen längeren Spazier- gang. Heute Abend gedenken Allerhöchstdieselben Sich von der Gräflihen Familie zu verabschieden, gegen 91/4 Uhr nah Salzschlirf zu fahren und von dort mittels Sonderzuges gegen 10 Uhr Abends die Reise nah der Wildparkstation fortzu- segen, wo die Ankunft Seiner Majestät morgen früh kurz vor 8 Uhr erwartet wird.

Die Kommission für Arbeiterstatistik trat heute unter dem Vorsiß des Unter-Staatssekretärs Lohmann zu- sammen.

Als Kommissare des Reichskanzlers wohnten der Geheime Ober-Regierungs-Rath Dr. Wilhelmi, der Regierungs-Nath Dr. Wußdorff und der Regierungs-Assessor Koch, als Kom- missare des Königlich preußischen Ministers für Handel und Gewerbe der Regierungs- und Gewerbe-Rath Dr. Sprenger, der Regierungs-Assessor von Meyeren und der Vorsitzende des hiesigen Gewerbegerihts, Magistrats- Assessor von Schulz den Verhandlungen bei.

Die Tagesordnung betri die Vornahme mündlicher Vernehmungen von Auskunftspersonen über die Verhältnisse in der Wäsche-Fabrikation (Herstellung gestärkter Wäsche) und in der Wäsche-Konfektion (Her- stellung ungestärkter Wäsche).

Für die Wäsche-Fabrikation sind Auskunftspersonen ge- laden aus Berlin, Bielefeld, Gadderbaum bei Bielefeld, Aue im Königreih Sachsen und Niederpfannenstiel bei Aue, für die Wäsche-Konfektion aus Berlin, Breslau, Köln a. Rhein und München.

Unter den Auskunftspersonen befinden fi< Unternehmer, sogenannte Zwischenmeister und Zwischenmeisterinnen, sowie Arbeiter und Arbeiterinnen.

eladen sind 32 Auskunftspcrsonen, deren Vernehmung voraussihtli<h 3 Tage in Anspruch nehmen wird.

: ret die Vernehmungen wird stenographis<h Protokoll geführt.

M ———— Tem E ZEZ E de Insertionspreis für den Raum einer Druzeil Inserate nimmt an: die Königliche Expedition h

er Staats-Anzeiger.

e 30 „1.

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $3W., Wilhelmstraße Nr. 32.

__ Der am hiefigen Allerhöchsten Hofe beglaubigte Bot- [hafter der französishen Republik Herr Herbette hat Berlin auf kurze Zeit verlassen. Während seiner Abwesenheit fun- giert der Botschafts-Rath Soulange-Bodin als Geschäfts- täger.

__ Der am hiesigen Allerhöchsten Hofe beglaubigte Königlich italienishe Botschafter Graf Lanza ist nah Berlin zurü>- gekehrt und hat die Geschäfte der Botschaft wieder über- nommen.

Der General der Jnfanterie von Rauch, Chef der Land- gendarmie, ist von Berlin abgereist.

Der General-Lieutenant Graf von Wartensleben, Kommandeur der Garde-Kavallerie-Division, ist hierher zurük- gekehrt.

Der Wirkliche Geheime Ober-Baurath im Reichs-Eisen- bahnamt Stre>ert hat sich nah Süddeutschland begeben.

An Stelle des verstorbenen Geheimen Ober-Regierungs- Naths Halbey ist der Ober-Verwaltungsgerichts-Rath von Roon vom 1. Mai d. F. ab zum Mitgliede des Gerichtshofes zur Entscheidung der Kompetenzkonflikte ernannt worden.

Der Regierungs - Assessor Dr. jur. von Campe aus Danzig if bis auf weiteres dem Landrath des Kreises Falling- bostel zur Hilfeleistung zugetheilt worden.

Kiel, 28. April. Jhre Königliche Hoheit die Prinzessin Heinrich ist mit dem Prinzen Waldemar heute Vormittag, von Darmstadt kommend, hier wieder eingetroffen.

Me>lenburg-Schwerin. Seine Königliche Hoheit der Großherzog ist mit dem

Erbgroßherzog nah anderthalbtägiger Seereise gestern Vor- mittag von Cannes in Neapel eingetroffen.

Oesterreich-Ungarn.

Das geftern erschienene „Armee-Verordnungsblatt“ ver- öffentlicht die Ernennungen der Erzherzoge Franz Ferdi- nand und Eugen zu Feldmarschall-Lieutenants, des Erz- herzogs Leopold Salvator zum General-Major und des Erzherzogs Peter Ferdinand zum Oberst-Lieutenant, sowie ferner die Ernennungen von 13 General-Majoren zu Feld- marschall-Lieutenants, von 39 Obersten zu General-Majoren und die Ernennung des Vize-Admirals Eberan zum Admiral.

Das öfterreichishe Abgeordnetenhaus verhandelte

gestern über den Artikel 2 der Wahlreformvorlage, in welhem der Wahlmodus festgeseßt wird. Die meisten Redner plädierten für direkte Wahlen. Der Minister-Präsident Graf Badeni führte aus, daß die Frage der direkten oder indirekten Wahlen niht überall und unter gleihen Umständen gelöst werden könne, man müsse si<h vielmehr auf den Boden der thatsählihen Verhältnisse stellen. Die Regierung sei bercit, wenn in den einzelnen Ländern das Bestreben hervortrete, die direkten ahlen in der allgemeinen Wählerklasse einzuführen, demselben zuzustimmen. Wenn dagegen eingewendet werde, daß die Landesgeseßgebung auf diese Weise das Reichsrathswahlreht bestimmen Eönnte so sei dies unbegründet, denn die Neichsgeseßgebung stelle cben diese Bestimmungen Ie Die Regierung nehme jedoch die Bestimmung der Vorlage als eine wesentlihe an und müsse auf der unveränderten Annahme derselben bestehen. Die De- batte wird heute fortgeseßt werden. . Das „Deutsche Volksblatt“ versichert, Dr. Lueger habe sih infolge der gestrigen Unterredung mit dem Kaiser und im Einvernehmen mit dem Bürgerklub entschloffen, auf die Ueber- nahme des Bürgermeisterpostens zu verzichten.

Ein Communiqué der Vereinigten Linken besagt, der Klub habe über die neuesten Vorgänge bei der Bürger- meisterwahl berathen. Von allen Rednern sei betont worden, daß durch das Vorgehen der Regierung nur Verwirrung in diese Angelegenheit gebraht und das Vertrauen in die Tüchtigkeit und Konsequenz der Regierung aufs tiefste er- hüttert worden fei. Der Klub habe sih dahin geeinigt, troßdem bezüglich der Haltung bei der Wahlreform keine Konsequenzen u ziehen, weil der Klub {hon längst entschlossen sei, in die Reform zu willigen und in dieser Hinsicht scinen politischen Absichten treu zu bleiben.

In Trie t _hat gestern der Stapellauf des Küsten- vertheidigungs\{ffs „Budapest“ stattgefunden. Jn Ver- tretung der Erzherzogin Marie Valerie vollzog die Gräfin Széchényi die Taufe. Der Ober-Bürgermeister von Budapest wohnte mit einer Deputation der Feier bei.

Das ungarische Unterhaus begann gestern die De- batte über das Finanz gei eh. Der Berichterstatter des Aus- schusses Hegedues empfahl die Annahme des Geseßes unter Hinweis auf die ziffermäßige Uebereinstimmung desselben mit den Beschlüssen des Abgeordnetenhauses in der Budget-