1896 / 101 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unterzeihnen und erfolgen in dem Landwirthschaftlichen S Gal atte zu Neuwied, sofern fie aber die Einladu

dur das Goldaper Kreisblatt.

Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Superintendent Albert Wodaege in Goldap, Vereinsvorsteher Besitzer Fran Lange in- Samonienen, Stell- vertreter des Vereinsvorstebers,

3) Dina Friedrih Nerkorn in Goldap,

e siper ) Besitzer Adam Groß in Buttkuhnen, Beisitzer,

5) Besißer August Lenkeit in Goldap, Beifißer.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Die Zeichnung hat im allgemeinen nur dann verbindliche Kraft, wenn sie dur<h den Vereins- Er oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzer oder die beiden ersteren und mindestens einen Beisißer erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theil- weiser Zurüdkerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 G und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unter- zeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer oder durch die beiden ersteren, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. j

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Goldap, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Wusum. Bekauntmachung. 6940] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen Firma : „Husumer Volks- bank, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ Folgendes vermerkt:

n Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Kassierer Jasper ist der seitherige Kontroleur Jacob Der Kraft zum Kassierer gewählt, an Stelle des

ontroleurs Kraft is der Buchhalter Joachim Heinrich Laban in Husum zum Kontroleur gewählt. Husum, den 23. April 1896. Königliches Amtsgericht. Abth. T.

Kempten, Schwaben. [7002] Genossenschaftsregistereintrag, betreffend die Sennerecigenossenschaft Burgberg, eingetra- gene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht. Jn der Generalversammlung vom 19. April 1896 wurde unter Abänderung des $ 25 Abs. T des Statuts als Veröffentlihungsorgan für die Ba das „Wochenblatt des landwirthschaftlichen Vereins in Bayern“ bestimmt. K. Landgericht Kempten. Kammer f. Handelssachen. Splitgerber.

Lüben. Bekanutmachung. [6971] Bei dem unter Nr. 7 des Genosjenshafts-Registers eingetragenen Heinzenburg’er Darlehnskassen Verein, Eingetragene Genossenschaft mit un- per neter Haftpflicht, ist eingetragen worden : n Stelle des ausgeschiedenen August Warmuth ift der Stellenbesißer Julius Tauchert in Groß- Heinzendorf in den Vorstand gewählt. Lüben, den 21. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Lüchow. Dg, 16972]

Dur< Beschluß der Generalversammlung der Molkerei Schuega, cingetragene Geussenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Schnega, vom 8. April 1896 e das Statut geändert.

Unter ai der zwei Stellvertreter besteht der Vorstand künftig aus 5 Personen. Alleiniges Publi- fationsorgan is das Kreisblatt des Kreises Lüchow.

Lüchow, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht. TIT.

Marienburg. Befanntmachung, [6974]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 21 die Genossenschaft in Firma „Pferdezucht- genossenschaft eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Altweichsel“ mit dem Siß in Altweichsel eingetragen und hier- bei Folgendes vermerkt:

A. Das Statut lautet vom 16. April 1896 und befindet si<h im Beilagebande.

B. Gegenstand des Unternehmens is die Be- \{afung von zur Zucht geeigneten De>khengsten mit dem Ziel, Züchtung eines kräftigen Arbeitspferdes.

C. Die Höhe der Haftsumme der einzelnen Mit- glieder beträgt 30 M

D. Vorstandsmitglieder sind die Besitzer

1) Emil Wilhelm, Vorsitzender, 2) Rudolf Neumann, stellvertretender Vorsitzender, 3) Peter Regier, S rer,

sämmtli<h aus Altweichsel.

E. Die von der Genossenshaft ausgehenden Be- kanntmachungen erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeihnet von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern.

Die Veröffentlihung der Bekanntmachung erfolgt in der Marienburger Zeitung. Geht dieses Blatt ein, so erfolgt sie, bis die nächste ordéntlihe General- versammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch die Nogatzeitung.

F, Die Zeichnung der Tina für die Genossenschaft erfolgt mit re<tliher Wirkung gegen Dritte nur durch gemeinschaftlihe Namensunterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern als solchen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Marienburg, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Memmingen. [7004]

In das diesgerichtliche Genoffenschaftsregister, wurde eingetragen die Firma: „Darlehenskassenverein Memmenhausen, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschraukter Ho! ne mit dem Sitze in Memmenhausen““. Der Gesellschaftsvertrag wurde am 8. März 1896 abgeschlossen. Gegenstand des Unternehmens i}, den Vereinsmitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann ein Kapital als i angel zur Förderung der Wirthschaftsverhältnifse der Vereinsmitglieder anzusammeln, Der Vorstand der Genossenschaft befteht aus folgenden Mitgliedern : 1) Josef Artmann, Pfarrvikar, als Vereinsvorsteher, 9) Johann Stuhler, Oekonom, als Stellvertreter desselben, 3) Matthäus Kastner, Oekonom, 4) Johann Erdle, Oekonom, 5) Jakob Meitinger, Maurer-

ng É! einer Generalversammlung betreffen, | Z 8

ter, sämmtlih in Memmenhausen, leßtere 4 als sißer. Rechtsverbindlihe Willenserklärung und hnung für den Verein erfolgen dur<. 3 Mit- glieder des Vorstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der ieg die Auterlon en der Zeichnenden hin-

efügt werden. B nlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterschrift durh zwei Vorstandsmitglieder. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desfelben in der Verbandskundgabe, Organ des bayerischen Landes- verbandes landwirthschaftliher Darlehnskassenvereine und sind gezeihnet dur< zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie vom Vorstande, durh den Vorsißenden des Aufsichtsrathes, wenn sie vom Aufsichtsrathe aus-

gehen. : Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Memmingen, 21. April 1896. Kal. Landgericht. Kammer für Handelssachen. T S) Bürger.

Mergentheim.

K. Amtsgericht Mergentheim. Bekanntmachuug über Einträge im Genofsen- schaftsregister. Darlehenskassenverein Wachbach E.G.m. u. H.

Fn der Generalversammlung vom 8. April 1896 ist an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Josef Ehrmann der Philipp Shwab, Bä>er und Wirth in Wachbach, auf den Rest der Wahlperiode des Ehrmann, bis 30. Juni 1899, gewählt worden.

Den 24. April 1896.

Mezger, Amtsrichter.

[6973]

Neurode. i [6975]

Jn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 4 eine Genossenschaft mit der Firma: Spar- nud Darlehuskafse eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siße zu Volpersdorf Kreis Neurode eingetragen worden. Das Statut datiert vom 10. April 1896. Gegenstand des Unternehmens i} der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenges<häfts zum Zwe>k: 1) der Ge- währung von Darlehn an die Genossen für thren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichte- rung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft selbst ausgehenden Be- fanntmacungen erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern im Neuroder Kreisblatte. Die Vorstandsmitglieder

find:

1) Hauptlehrer Adalbert Geisler, 2) Handelsmann Eduard Welzel, 3) Lehrer Heinrich Elsner, 4) Müller Joseph Thomas, 5) alex gu e tue Franz Schmidt, alle zu Volpersdorf. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft seitens des Vor- standes erfolgt dur< 2 Mitglieder desselben, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeiten haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. i:

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Neurode, den 17. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Oberweissbach. [6976]

Fol. 3 Nr. 10 des hiesigen Genossenschaftsregisters ist heute bei dem Vorschußverein zu Lichte, ein- getragene Genossenschast mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen worden: An Stelle des mit dem 31. März d. Is. aus dem Vorstande aus- scheidenden Kontroleurs, des Lehrers Oeler in Lichte b. W,, ist Oskar Voigtmann in Lichte b. W. auf die Zeit vom 1. April 1896 bis 31. Dezember 1897 zum Kontroleur gewählt worden.

Oberweißbach, den 21. April 1896.

Fürstl. Amtsgericht. Dr. Körner.

Oldenburg, Grossh. [6979]

Fn das Genossenschaftsregister ist heute in Band I auf Seite 489 a unter Nr. 19 eingetragen :

Firma: Spar- und Darlehnscasse, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Siß: Wiefelstede. i

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenges{häfts zum Zwe>:

1) der Gewährung von Darlehn an die Ge- u für ihren Geschäfts- und Wirthschafts- etrieb,

2) die Erleichterung der Geldanlage und För- derung des Sparsinns. i

Die Genossenschaft ist erri<htet auf Grund des Statuts vom 12. April d. J.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen in den zu Olden- burg ersheinenden „Nachrichten für Stadt und Land“ unter der Firma der Genossenschaft, gezei<hnet von zwei Vorstandsmitgliedern; die von dem Aufsichts- rath ausgehenden unter Benennung desfelben, von dem Präsidenten unterzeichnet.

Mitglieder des Vorstandes sind die Herren Müller und Gastwirth Heinrih Rabe, Auktionator G. Eiting und Joh. Chr. Tapken, sämmtli zu Wiefel-

ede.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbind- lihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der G enelen[Gal die Namensunterschrift beifügen. Die QO t der Liste der Genossen während der Dienst- stunden des Gerichts is Jedem gestattet.

Oldeuburg 1896 April 21.

Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. V. Stukenberg.

Ortelsburg. Bekanntmachung. [6977] Bei dem Ortelsburger Darlehuskassenverein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute in unser Genossenschastsregister eingetragen: An Stelle des Bürgermeisters Seehusen ist der Prediger Walther Brzezinski zu Ortelsburg als Vorsißender gewählt worden. DEERT den 13. April 1896. öniglihes Amtsgericht.

Ortelsburg. Bekanntmachung. [6978]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei dem Kobulter Darlehuskasseuverein eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht eingetragen :Z2

An Stelle des R Vorstandsmitglieds, des Guteelwere Alfred Bestvater zu Kl. Parlösen ift der Wirth Friedrih Plewa zu Rudczisken als Vorstandsmitglied gewählt. .

Eingetragen am 22. April 1896 zufolge Verfügung vom 17. April 1896.

P OREEREE den 17. April 1896.

öniglihes Amtsgericht.

Ronneburg. Bekanntmachung. [6980]

Auf dem den Consum-Verein zu Pölzig, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Pölzig betreffenden Fol. 2 des hiesigen Genossenschaftsregisters is laut Beschlusses vom heutigen Tage verlautbart worden, daß der Steinhauer, jeßt Zigarrenarbeiter Reinhold Funke in Pölzig aus dem Genossenschaftsvorstand aus- geschieden, und daß der Steinhauer Albin Dießmann daselbst an dessen Stelle in den Vorstand gewählt worden ist.

Ronneburg, den 23. April 1896.

Herzogliches Amtsgericht. Dr. Porzig, H.-R Salder. [7005]

Bei dem Consum-Verein Woltwiesche, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, ist heute in das S S LIE eingetragen, daß an Stelle des Kothsassen ris BVolling in Woltwiesche der Tischlermeister Friedri Behrens daselbs zum Vorstandsmitglied gewählt worden ist.

Salder, den 13. April 1896.

Herzogliches Amtsgericht. von Alten. Samter. Bekanutmachung. 7007]

Sn unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 11 in Spalte 4 Folgendes eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 12, April 1896 is $ 36 des Statuts der Spar- und Darlehnskasse E. G. m. u. H. zu Scharfen- ort dahin abgeändert: e 36

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern. Sie sind im „Samterschen Kreisblatt“ aufzunehmen.

Samter, den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Schandau. [6496]

In das Genossenschaftsregister für den Bezirk des K. Amtsgerichts Schandau ist heute die dur< Statut vom 30. März 1896 errichtete Genossenschaft unter der Firma „Betriebsgesellschaft der Elbschlof- mälzerei Schöna a. E., eingetragene Ge- nosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Shöna und dazu Folgendes ein- getragen worden: Gegenstand des Unternehmens ist die Mälzerei von Gerste und der Verkauf des Malzes mit Nebenprodukten ; die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen sind von den beiden Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen und im Dresdner Anzeiger zu veröffentlichen; das Geschäftsjahr läuft vom 1. April des einen bis 31. März des anderen Jahres; die Haftsumme eines Genossen beträgt 5000 A auf jeden einzelnen Geschäftsantheil; die böhhfte Zahl der Geschäftsantheile, auf welhe ein Genosse sih betheiligen kann, is auf 5 bestimmt; Karl Moriß Hörmann in Cölln b. Meißen und Friedri<h Winter in Lobosiß i. Böh. sind die Mit- glieder des Vorstands. Die Einsicht der Liste der Genoffen is während der Dienststunden des unter- zeichneten Gerichts Jedem gestattet.

Schandau, den 24. April 1896.

S Amtsgericht. F, V.: Nef. Seyfert.

Spaichingen. Befanntmachun [5991] über Einträge im Genossenschaftsregister. Bei dem Darlehens-Verein Bubsheim, ein-

getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht, Siy in Bubsheim, wurde heute ein-

getragen :

In der Generalversammlung vom 22. Februar 1896 wurde Josef Mayer, Schuster von Bubsheim, zum Vorsteher gewählt. Der bisherige Vorsteher Christian Moser bleibt Mitglied des Vorstands, dagegen is Stefan Kuolt aus demselben geschieden.

Den 20. April 1896.

Königl. Amtsgeriht Spaichingen. Oberamtsrichter Vogt.

Spangenberg. [7006] Genosseuschastsregister,

An Stelle des verstorbenen YVekonomen Albert Koch von Ellersdorf ist der Bürgermeister Wilhelm Kellner von Bergheim zum Vorstandsmitglied der Molkereigenossenschaft Spangenberg e. G. m. u. Nachschuß;pflicht gewählt worden. Nr. 7 G.-R. Eingetragen am 22. April 1896.

Spangenberg, am 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Vaihingen. [7008] Kgl. Württ. Amtsgericht Vaihingen. Bekavyutmachung.

Fn der Generalversammlung des Darlehens- kafsenvereins Kleinsachsenheim, e. G. m. u. H., vom 30. März 1896 is der Bauer jg. Friedrich Lans in Kleinfsachsenheim zum Vorsteher des Vor- tandes gewählt worden.

Den 23. April 1896.

Link, Oberamtsrichter.

Konkurse.

[6754] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Handelsmanns Andreas Hoffmann in Brambach wird heute, am 2%. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. von Petrikowsky in Plauen Verwalter. Koxkursforde- rungen sind bis zum 20. Mai 1896 bei dem Ge- rihte anzumelden. Gläubigerversammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den 29, Mai 1896, Nachmittags 8 Uhr. Offener e mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht zu Adorf.‘ [F Bekannt pu Bn den Gerichtsschreiber : Gs r.

errmann.

[6761] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns uud Leder. ändlers Samuel Fischer in Allenstein, Richt- traße Nr. 10, ist dur<h Beschluß des Königlichen mtsgerihts Allenstein gestern, den 24. April 1896,

Nachmittags 62 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Konkursverwalter is Rechtsanwalt Neumann hier. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 99. Mai 1896. - Erste Gläubigerversammlung den 11. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgeriht hier, Zimmer Nr. 3, Prüfungstermin den 18. Juni 1896, Vor- mittags 10 Uhr, daselbst, Zimmer Nr. 3. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 14. Mai 1896. N. 4/96 Nr. 2.

Allenstein, den 25. April 1896.

Koeppe, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[6833]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Sigmund Dellheim, Mendelsohnstraße 9, in Firma Sigmunv Dellheim hier, Klosterstraße 49, ist heute, Nach- mittags 1 Uhr, von dem Königlichen Amts, N T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet,

erwalter : Kaufmann Dieliß hier, Burgstraße 1 Þþ. Erste Gläubigerversammlung am 11, Mai 1896, N 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 1. Juni 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. Juni 1896. Prüfungs- termin am 26. Juni 1896, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 25. April 1896.

During, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[6831] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Charles Richter in Danzig, Milchkannengasse 7 (Flora Droguerie) ist am 25. April 1896, Vormittags 10 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter Kaufmann Paul Muscate von hier, Schmiedegasse 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13, Mai 1896. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung am 13. Mai 1896, Vormittags 11} Uhr, Zimmer Nr. 42. Prüfungs- termin am D. Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, daselbst.

Danzig, den 25. April 1896.

Grzegorzewsfki, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. XI,

[6815] Konkurseröffnung.

Nr. 4057. Ueber das Vermögen des Schneid- müllers Franz Josef Schneyß in Friedrichs- dorf wurde am 24. April 1896, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Karl Krauth, Kaufmann in Eberba<h. Anmelde- frift der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Mai 1896. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin am Mittwoch, den 10. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Eberbach, 24. April 1896.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts: Heinri.

[6774] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma F. W., Krawinkel & Söhne zu Bergneustadt ist heute, am 20. April 1896, Nachmittags 5$ Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Rehtsanwalt Sprung zu Gummersbach is zum Konkursverwalter ernannt, Konkursforderungen find bis zum 15. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 20. Mai 1896, Vormittags 102 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, im Ge- rihtésaale zu Gummersbach Termin anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkursmasse gehörige Ee in Besiß haben oder zur Konkursmafse etwas Qu dig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemein-

uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Kenkursverwalter bis zum 15. Mai 1896 Änzeiae zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Gummersbach.

[6768] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Christian AEAGGae in Hadersleben ist heute, am 23. April 1896, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. onkursverwalter: Rentner H. Clausen in Hadersleben. Offener Arrest mit Anmeldefrist, sowie Anzeigefrist bis zum 25. Juni 1896. Erfte Gläubigerversammlung Sonnabend, den 16. Mai 1896, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin Sounabend, den 11, Juli 1896, Vorm. 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht, Abth. I, zu Hadersleben. Beröffentlicht : Beinholt, Aktuar, als Gerichtsschreiber.

[6756] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Richard Schmidt, in Firma W. R. Schmidt zu Halber- stadt, ist dur<h Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, Abtheilung 1V, hierselbst am 24. April 1896, Nach mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter: der Gerichtsvollzieher a. D. Brüggemann hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 29. Mai 1896 einfPlenne Anmeldefrist bis 99. Mai 1896 einschließli<. Erste Gläubigerversamm- lung am 16, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 20. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 11.

Halberstadt, den 24. April 1896. i

Nahnenführer, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 1V.

[6818] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Maurers und Bau- unteruehmers Johaun Hiurih Wilhelm Paasch zu Hamburg, Eimsbüttel, Paulinenallee 13, wird heute, Vormittags 10 Uhr, Konkurs eröffnet,

Verwalter: Buchhalter L. Spiegeler, Dammthor- straße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Mai d. I. cinshließli<h. Anmeldefrist bis zum 30. Mai d. J. einschließli<h. Erste Gläubiger- versammlung d. 15. Mai ds\s, Js., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 12. Juni dss. Js., Vorm. 107 Uhr.

Zee Hamburg, den 24. April 1896.

Zur Beglaubigung : olste, Gerichtsschreiber.

[6792]

Ueber das Vermögen des Ziegeleibesißers Josef Wiegand sem. in Münster i. T. ist am 24. April 1896, Nachmittags 5} Ubr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Justiz-Rath Bauer in Höchst a. M. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31. Mai 1896, Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1896, erste Gläubigerversammlung am 22. Mai 1896, Vormittags LO0Uhr. Prüfun 8terminam 17, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Höchst a. M., den 24. April 1896.

Der Gerichts\{hreiber Königlihen Amts8gerihts. II1.

[6755] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Malerswittwe Valeria Bathrey in Jllertifsen wurde heute, Nachmittags 4x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter : Bezirksamtsshreiber Wilhelm in Jller- tissen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 20, Mai 1896 und allgemeiner Prüfungstermin am 10, Juni 1896, jedesmal Vormittags 9 Uhr.

erten, am 23. April 1896. erihts|<hreiberei des Königlichen Amtsgerichts. K. Sekretär: Tra sel.

[6819] Bekanntmachung.

Das K. Neger. Ingolstadt hat unterm 24. April 1896, Vormittags 11 Uhr, beschlossen: „Es sei über das Vermögen des Schuhmacher- meifters Engelbert Vogl von Kösching das Konkursverfahren zu eröffnen.“ Als Konkurs- verwalter wurde der Rechtsanwalt Bi>kel, Konrad, dahier ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis Freitag, den 15. Mai 1896. Allgemeiner Prü- fungstermin am Freitag, den 22, Mai 1896,

Ingolstadt, am 25. April 1896.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der K. Sekretär : (L. S.) v. n. Keeß, f. Gerichtsschreiber.

16759] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Zimmermeisters Hein- rich Friedri<h Brammer in Kiel, Königsweg 61, wird heute, am 23. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Rentner J. Baumann in Kiel. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Mai 1896. Anmeldefrist bis 13. Juni 1896. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters: den 21, Mai 1896, Mittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: den 25, Juni 1896, Vormittags [A Uhr.

Kiel, den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

Veröffentliht: Sukstorf, Gerichtsschreiber. [6822] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht dahier hat am 25. April 1896, Nachmittags 5 Uhr, über das Vermögen des Georg Michael Messershmidt, Metzger und Wirth in Dammheim, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Geschäftsagent Gast dahier. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hu es und sonstige Maßnahmen am 21. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr. Es wurde der offene Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 21. Mai 1896. Aeußerste Frist zur Anmeldung 1. Juni 1896. Allgemeiner Prüfungstermin am 19, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, alle Ter- mine im Sißzungsfaale des Kgl. Amtsgerichts dahier.

Landau, Vfalg- den 25. April 1896.

K. Amtsgerichts\chreiberei. Serr, K. Sekretär. Koukursverfahren.

Yeber das Vermögen des Schneidermeisters Ernst Rost in Langensalza wird heute, am 24. April 1896, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Paul Freitag in Langensalza wird ‘zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juni 1896 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 18. Mai 1896, Vormittags A1 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den S, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer Nr. 3, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Non ae gehörige O0 in Besitz haben oder zur Kon ursmasse etwas s\<huldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ab-

esonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem

onkursverwalter bis zum 15. Mai 1896 Anzeige ju machen. Königliches Amtsgericht zu Langensalza. Rößling. : Beglaubigt : Rebeibas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6796] K. Württ. Amtsgericht Leutkirch.

Ueber das Vermögen des Mehlhändlers Kaspar Mayr hier wurde heute, Nahm. 64 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Gerihtsnotar Rath in Leut- kirh. Offener Arrest mit Aen fowie An- meldefrist bis 1. Juni 1896. rste Gläubigerver- fammlung 27. Mai 1896. Prüfungstermin 15, Juni 1896, je Vorm. 10 Uhr.

Den 24. April 1896.

Hagenbuc<, Gerichtsschreiber.

[6772] Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Mühlenbefiters Reinhold Hennig in Großschweidnitz wird heute, am 25. April. 1896, Der Kaujn 8x3 Uhr, das Konkurs-

[6830]

verfahren eröffnet. Der Kaufmann Karl Schlimper in Löbau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 30, Mai 1896 bei

dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, owie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<ufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 11, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 12. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Dee as zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Berpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe se aus der Sache abgesonderte Besrie- digung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 23. Mai 1896 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Löbau. Bekannt Femacht dur<h: Sekr. Moese, G.-S.

[6827]

Konkurseröffnung über das Vermögen des Kauf- mauns D. Osmiaktowski zu Neumark W.-Pr. am 25. April 1896, Mittags 124 Uhr. Verwalter: Kreis - Sparkassen - Kontroleur Stief} zu Neumark. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. Mai 1896. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{husses am 12. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest und An- zeigefrist bis 27. Mai 1896. Allgemeiner Prüfungs- termin den 9, Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 14.

Neumark, den 25. April 1896.

Gramse, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6828] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Wachsmuth von Lasdehnen wird, da der Ge- meinshuldner den Antrag auf Eröffnung des Kon- kurses gestellt und seine Zahlungsunfähigkeit glaub- haft gemacht hat, heute, am 24. April 1896, Nach- mittags se<s Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Amtsvorsteher Eugen Gerlah in Lasdehnen wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung den 21. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr.

rüfungstermin den 6. Juni, Vormittags 9 Uhr.

ffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1896.

Pillkallen, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

(6764] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sattelbaumfabrikanten Gustav Engel zu Prenzlan ift heute, am 25. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann A. Weiß in Prenzlau is zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 20. Mai 1896 bei dem Gericht anzumelden. Es is zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<uf}ses und eintretendenfalls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 22. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 2. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 4, Termin an- beraumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1896.

Prenzlau, den 25. April 1896.

i y Sprung, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6782]

Veber das Vermögen des Satiler- und Tapezierermeisters DAN Louis Strobel zu Schmalkalden is} heute, Nachmittags 6} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Berlin hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Mai 1896. Erste Gläubigerversamm- lung am 22, Mai 1896, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin am 15. Juni 1896, Mittags 114 Uhr. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1896.

Schmalkalden, den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

[6825] Bekanntmachuug.

Das K. Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 23. April 1896 im Konkurse über das Ver- mögen des Fabrikbefißzers Julins Preßl in Pfersee, Alleininhabers der Firma Augsburger Trieurfabrik Julius Prefl & Comp., Termin zur Abnahme der Schlußrechnung des Konkurs- verwalters und Beschließung über die von den Mit- gliedern des Gläubigerauss{husses in Anspruch genommene Entschädigung auf Sre as: 15. Mai 1896, Vormittags S3 Uhr, im Sitzungssaal I, links parterre, anberaumt. Schlußre<nung mit der Erklärung des Gläubigeravsshusses und den Belegen ist auf der Gerichts\hreiberei, Zimmer Nr. 8, links parterre, zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt.

Augsburg, den 25. April 1896.

Gerichts|hreiberei des Königl. Amtsgerichts. Der Königl. Sekretär: Weiland.

[6783]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckers Franz Richard Dietze in Wöhlsdorf wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben.

Auma, ven 24. April 1896.

Großherzogli<h Sächsishes Amtsgericht. [6816] K. Amtsgericht Backnang.

Das Konkursverfahren gegen Guftav Heller, Megtger von Sulzbach, ist nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung heute aufgehoben worden.

Den 24. April 1896. Gerichts\hreiber Hummel.

[6834] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ausstellung Jtalien in Berlin Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin ist infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 23. April 1896.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[6835] Konkursverfahren. -

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Rudolf Lender hier, Köni qraer: straße 75, is zur Ersaywahl für ein aus es edenes Mitglied des Gläubigeraus\{husses eine Gläubiger- versammlung auf den 1, Mai 1896, Nach- mittags 12} Uhr, vor dem Königlichen Amts- E T hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof,

lügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 24. April 1896.

__ During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T1. Abtheilung 82.

[6794]

Sn Sachen, das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Maurermeifters Hermann Murche zu Blankenburg betreffend, ist Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 20, en 1896, Age 10 Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgerichte hierselbst angeseßt.

Blankenburg, 24. April 1896.

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts :

F. V.: Fischer, Gerichts\ breiber-Gebilfe.

[6790] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühleubefißzers F. Westermaun zu Schwan- heide-Mühle wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

gen LgAe den 24. April 1896.

Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinshes Amtsgericht.

[6775] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Wilhelm Behrent in Danzig, Brodbänkengasse 6, in Firma Hermanu Behreut, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur<h aufgehoben.

Danzig, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht. XI.

[6771] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Heimann zu Jarmen ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berüd>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<t verwerthbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 23. Mai 1896, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst bestimmt.

Demmin, den 18. April 1896.

Grase, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6788]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Cordpantoffel- und Filzwaareufabrikauten Guftav Julius Berthold Paul Bloch in Kößschenbroda wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dresden, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ib. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

[6786]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Herbert Gloos hier, in Firma: „Schmidt & Glootz““, wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Dresden, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Bekannt aemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

[6785]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der verstorbenen Frau Louise Theodora Charlotte von Winkler hier (Bachstraße 12, I.) wird us erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur aufgehoben.

Dresden, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der verstorbenen Putzmacherin Anna Katharine Westermaun hier wird nah oer Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dresden, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Bekannt gema<ht dur< den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

[6784]

[6787]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zigarrenhäudlers David Buterfas hier wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dresden, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I b. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekretär Hahner.

[6781] Bekanutmachung. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwaaren- und Kartoffelhäudlers Theodor Groesdonk zu Duisburg wird wegen ungenügender Masse eingestellt. Nr. 7/94. Duisburg, den 27. März 1896. Königliches Amtsgericht.

[6773] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Kartoffelmehlfabrik, Actiengesellschaft in Ort- rand ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Cs trie d pa s der bei der Vertheilung zu berüd- sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- stüde der Schlußtermin auf den 23. Mai 1896, Vormittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Zimmer Nr. 2, bestimmt. Elfterwerda, den 24. April 1896.

Beneke, Assistent,

als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6791] K. Amtögericht Gaildorf.

P REOBErINNeS- A Das Konkursverfahren über das Vermögen des Veorg Ginverer, Schmieds in Hiuterl L, Gde. NRuppertshofen, wurde na< erfolgter Ab- hatlimg des Schlußtermins und Vollzug der Schluß- vertheilung heute 1 unan

Den 24. April 1896. Amtsgerichts\hreiber Dr öff el.

[6769] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Droguisteu Friedrich Vir in Geeste- münde wird zur Abnahme der Schlußre<hnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>-

<tigenden Forderungen und zur p ußfaffung

er Gläubiger über die ni<ht verwerthbaren Ver- mögensstü>e der Schlußtermin auf Douuerstag, den 21. Mai 1896, Mittags 127 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 5, bestimmt.

Geestemünde, den 22. April 1896. Königliches Amtsgericht. III.

[6770] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Heinri<h Burfeindt in Geeste-

münde wird zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters , zur Erhebung von Einwendungen gegen das S(hlußverzeihniß der bei der Bes@lubsass zu

berü>sihtigenden Forderungen, zur Beschlußfassun der ‘läubiger über die nit Au ete v mögensstü>e und zur Beschlußfassung über das dem Glâäubigeraus\{<uß zuzubilligende Honorar Termin auf Donnerstag, den 21. Mai 1896, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselb#st Zimmer Nr. 5 bestimmt. Geestemünde, den 22. April 1896. Königliches Amtsgericht. ITITL.

[6757] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Emil Berustein, in Firma Emil Bernstein & C°_ hier, ist infolge eines von dem Gemeinshuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Bergleichstermin auf den 20, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 11, an- beraumt.

Halberstadt, den 22. April 1896.

Rahnenführer, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 1IV.

[6817] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Weinhäudlers und Schankwirths Franz Eugen Schacht, in Firma Frauz Eug. Schacht, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Amtsgericht Hamburg, den 24. April 1896.

Zur Beglaubigung: Holf|te, Gerichtsschreiber.

[6823]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Malzfabrikanteu Wilhelm Quilißsch von hier beruft das Konkursgeriht eine Gläubigerversamm- lung zum 19, Mai 1896, Vorm. 11 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 1, zur Beschlußfassung über die Wahl eines Konkursverwalters an Stelle des jeßigen, der seine Sntialimg beantragt hat, sowie Uber Widerruf der Bestellung des Dariitnas Wilhelm Haegeler als Mitglied des Gläubiger- aus\<hufses.

Kalbe a. S., den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

[6793] Konkursverfahren,

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Otto Adler in Kamenz ist zur Prüfung einer nachträgli< angemeldeten Forderung und infolge eines von dem Gemeinschuldner ge- machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Ver- glei<s- und Prüfungstermin auf den 18S. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb anberaumt.

Kamenz, den 24. April 1896.

Sekretär Haase,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (G Bekanntmachung.

Nr. 4480, In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hugo Goldschmidt von Bombach ist Termin zur Abnahme der Schlußrehnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß auf Freitag, den 29. Mai 1896, Vormittags 97 Uhr, vor Großh. Amtsgericht hier bestimmt.

SERPAEN: 24. April 1896.

Der Gerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts : (L, S.) Nuß.

[6824] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Johannes Zwierzyna in Schwientochlowit wird, nahdem der in dem Ver-

leihstermine vom 1. April 1896 angenommene Zwangövergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom gleihen Tage bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Königshütte, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

{6829] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Wilhelm Göttert zu Kolberg ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiß Vergleihs- termin auf den 16, Mai 1896, Vor ags 10 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hier, Zimmer Nr. 8, anberaumt.

Kolberg, den 22. April 1896.

Hirs, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[6760] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Albert Rofin zu Kulm ift in as eines von dem Gemeinschuldner m ten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleiche gleihstermin auf den 29. Mai 1896, SEr ane 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 11, anberaumt.

Kulm, den 22. April 1896.

i Wern Amtsgericht.