1896 / 102 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f Fs

F

E

1

n u

2 M

1

f Hi

1

: H } 4 id H j p)

Ei

| ] i

“fi

H

E

!!

i

E h!

p

a ain ette:

E S

dkn

ad

Pert Theodor Bühler, ist berechtigt, für die Gesell- ha fie also zu bere<tigen und Die seitherige Prokura des Pee

uni 1895 er-

ft allein zu zeichnen,

zu verpflichten.

heodor Bühler if seit dem 21. I loschen.“

Zu O. -Z. 78: Kommanditgesellschaft Marr oda- in Basel,

Duttlinger & Cie., Mineralwasser- und wasserfabrikation , Hauptniederlafsung Maulbeerweg 91, Zweigniederlassung in Lörrach:

„Diese Kommanditgesellschaft is seit Juli 1895 aufgelöst, das hiesige Geschäft ift auf die neuge- ründete Einzelfirma Robert D ges in T

ie

Tertepon en. Die Liquidation ift beendigt. Gese bastsfirma ist seit Juli 1895 erloschen.“ Lörrach, den 20. April 1896. Großh. Bad. Amtsgericht. Nüßle.

Ludwigslast.

fügung vem 22. d. M Firma J. Nönpage, heute eingetragen zu Kol. 5: Der Kaufmann

Rönpage, geb. Greimel. Ludwigslust, den 24. April 1896. Der Gerichtsschreiber. Mülhausen, Els. Handelsregifter [6507] des Kaiserl. Landgerichts zu Mülhausen.

Unter Nr. 409 Band 1V des Firmenregisters ift !

heute die Firma L. Erhart in Mülhauseu, Fort- seßung der gleihnamigen Firma Nr. 209 Band I1V des Firmenregisters, eingetragen worden : Inhaber ist der bisherige Prokurist Ernst Erhart, Weinhändler zu Mülhausen, auf welchen das Handels- geschäft infolge Uebertrags übergegangen ift. Mülhausen, den 23. April 1896. Der Landgerichts-Sekretär: Stahl.

Néurede. BSBefauntmachung. [69083] ufolge Verfügung von heute ist in unserem Firmen- register Nr. 276 die Firma Joseph Bogdal zu Neurode gelös{<t worden. Neurode, den 20. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Neusalz, Oder. Becfanntmahung. [6902]

In unser Firmenregister is eingetragen:

a. bei Ifd. Nr. 375 das Erlöschen der daselbst ein- getragenen Firma Germauia - Droguerie von Apotheker Hugo Obst a olger zu Neusalz (Inhaber Apotheker Carl En> zu Neusalz),

b. unter lfd. Nr. 379 die Firma Germania Drogerie W. Scholl zu Neusalz und als deren Inhaber der Drogist Willibald Scholtz zu Neusalz.

Neusalz, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Nordhausen. Befauntmachung. [6900]

In unfer Firmenregister ist zufolge Verfügung von heute unter Nr. 1140 die Firma Karl Gummel mit dem Sitze in Nordhausen und als deren Jn- haber der Kaufmann Karl Gummel daselbst einge- tragen,

Nordhausen, den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Osterholz-ScharmbeeckK. [6904]

In das hiesige Handelsregister i heute Blatt 86 zu der Firma Zülch «& Nibsche, ofene Handels- gesellshaft zu Scharmbe> Folgendes eingetragen :

Spalte 3. Jeßige Firmeninhaber :

» R Hermann Zülch, 2 ittwe des Fabrikanten Alwin Nivsche, Luise, eb. Zül, S 3) Fabrikant Ernft Wessel, sämmtlich zu Scharm- ed>.

Spalte 4. Der Fabrikant Alwin Nitsche zu Scharmbe> is am 22. März 1896 gestorben und zu dessen Antheile die Wittwe eingetreten.

Der Kaufmann Ernst Wessel aus Bremen ist als neuer Gesellschafter hinzugetreten.

Die Wittwe Nitsche ist nicht berehtigt, die Ge- sellshaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen.

Spalte 11. 21. April 1896.

R den 21. April 1896.

öniglihes Amtsgericht. 11, Osnabrück. Bekanntmachung. [6614]

Zu der Band 1 Blatt 224 des htesigen Handels- registers eingetragenen Firma :

„Georgs-Marien- Bergwerks: und Hütten-Verein“‘ ist heute Folgendes nachgetragen :

Spalte 5. Dem Betriebsdirektor Carl Ei>elberg zu Pye is in der Weie Prokura ertheilt, daß er berechtigt ift, die Firma zu zeihnen zusammen mit dem Generalsekretär Stumpf oder mit dem Kauf- mann Ludwig Großberger, oder mit dem Bureau- vorstand Wilkens, oder mit dem Rendanten Ziebe.

Osnabrück, den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 11. Parchim. [6907]

In das Handeléregister sind unter Nr. 65 zur hiesigen Firma Gottfr, Rascena> & Sohn ohne Aenderung derselben der Uebergang der Handlung auf die Wittwe des verstorbenen alleinigen Ge- schâftsinhabers, Papierfabrikanten Karl NRasena>, D geb. Scheuermann, zu Parchim und die

estellung des Kaufmanns Otto Rafena> daselbst zum Prokuristen heute eingetragen.

Parchim, den 25. April 1896.

Großherzogliches Amtsgericht.

Peine. Bekanutmacyung. [6908 Auf Blatt 39 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma : „Heuer’sche Buchhaudlung und Buchdruckerei“ eingetragen : as Geschäft ift auf den Buchdruereibesigzer Adolf Schläger in Peine übergegangen und wird unter der bisherigen Firma mit dem Zusatz: „A. Schläger““ fortgeführt. Die Prokura des jeßigen Firmeninhabers ift er- losen. Peine, den 18. April 1896. Königliches Amtsgericht. L. Peine, Bekanutmachung.

[7165] In das hiesige Handelsregister

ist heute auf

[6609] In das hiesige Handelsregister is zufolge Ver- . Fol. 28 Nr. 55, betr. die

j Johann Rönpage i} gestorben. Die Handlung i} übergegangen auf Frau Emilie

„Peiner Walzwerk, Actieugesellschaft in Peine““ eingetragen : :

Der’ Ingenieur Adolf Lanß in Peine ist als stell- aRLNE Vorstandsmitglied aus der Gesellschaft ausge]>teden.

Die Ingenieure Guido Plüshke und Dr. Marx Geldmacher in Peine find zu Prokuristen bestellt mit der Maßgabe, daß jeder derselben befugt ist, in Ver- bindung mit einem Se oder in Ver- bindung mit einem Vertreter eines Vorstandsmit- liedes die Aktiengesells<aft zu vertreten und die

irma der Gesellschaft zu zeihnen.

Peine, den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1.

Peine. Bekauntmachung. [7166] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 478 etngetragen die Firma :

„Max Jacobsohu““ mit dem Niederlassungs8orte Peine und als deren Inhaber der Kaufmann Max Jacobsohn in Peine.

Peine, den 23. April 1896. Königliches Amtsgericht. I.

¡; Potsdam. Befkfauntmachung. [6906]

In unser Firmenregister is zufolge Verfügung vom heutigen Tage zu Nr. 1002, woselbft die Handlung in Firma. „D. R. Halemeyer“ mit dem Ort der ge Potsdam und als deren Inhaber der Fabrikant Heinrih Salzmann zu , Cassel vermerkt steht, Folgendes Es worden :

Das Handelsges{<äft is dur< Vertrag auf den Kaufmann Heinrich Pelzer zu Potsdam übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 1145 die Firma :

1D. R. Halemeyer“

mit dem Ort der Niederlassung Potsdam und als deren Inhaber der Kaufmann Héinrih Pelzer zu Potsdam eingetragen worden.

Potsdam, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Quedlinburg. [7167]

In unserem Firmenregister ist heute bei der unter Nr. 633 eingetragenen Firma C. Grube in Quedlinburg vermerkt, daß der Kaufmann Otto Schmidt zu Krefeld in das Handelsges{<äft als Ge- fellshafter eingetreten ift. _In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 177 die hier errihtete Handelsgesellschaft in Firma C. Grube eingetragen. Gesellshafter sind die Chefrau des Kaufmanns Friedrih Schiele, Nosa- munde, geb. Grube, zu Quedlinburg und der Kauf- mann Otto Schmidt zu Krefeld, demnächst in Quedlin- burg wohnhaft. Die Gesellschaft hat am 1. April 1896 begonnen. Die Vertretung der Gesellschaft steht nur dem Kaufmann Otto Schmidt zu. Quedlinburg, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Ratibor. Bekanntmachung. [7168] In unser Firmenregister is unter laufender Nr. 729 die Firma L. Höniger zu Ratibor und als deren Snhaber der Baumeister Louis Höniger daselbft leut eingetragen worden. Natibor, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1X. Ratibor. Bekanntmachung. [7169] In unser Firmenregister ift heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 184 vermerkte Firma C. G. Wedekindt“ erloschen ist. Die Firma ist demnächst gelö\<t worden.

Ratibor, den 25. April 1896.

Königliches Amtsgeriht. 1X. Ratibor. Befkfanutmachung. [7170] In unser Prokurenregister i heut eingetragen worden, daß die für die Firma „A. H. Polko“ dem Kaufmann Richard Polko in Ratibor ertheilte Prokura erloschen ist.

Ratibor, den 25. April 1896.

Königliches Amtsgericht. TX.

Saalseld. Bekauntmachung. [6912] In unser Prokurenregister i sub Nr. 1 der Kaufmann Hermann Jacoby als Prokurist der hier- orts bestehenden, im Firmenregister unter Nr. 174 eingetragenen Firma L. Jacoby FInhaber Kauf- mann Aron Jacoby zu Saalfeld gemäß Ver- fügung vom 18. April 1896 an demselben Tage ein- getragen worden.

Saalfeld, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Schalkau. FCLTT) Zu Nr. 20 des Handelsregisters ist heute einge- tragen worden : die Firma Reicheubacher, Brandt und Knorr hier ist erloschen, laut Anzeige vom 26. März 1896. (V. 62/96.) Schalkau, den 21. April 1896.

Herzogliches Amtsgericht.

Dr, N Ie.

Schmiegel. Befanntmachuug. [6914] Die in unserem Gesellschaftsregister unter Ir. 25 eingetragene Gesellshaft „Moriß Muskat“/ hat sich aufgelöst, was heute in unserem Gesellschaftsregister eingetragen worden ift. Ferner is in unser Firmenregister heute unter Nr. 7 der Kaufmann Simon Muskat zu Schmiegel mit der Firma „Moriß Muskat“ und dem Orte der Niederlassung Schmiegel eingetragen worden. Schmiegel, den 18. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Schubin. Befanntmachung. [6913] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 33 ein- getragene Firma H. Joseph is am 26. Januar 1896 gelöscht worden. Schubin, den 21. April 1896.

Königliches Amtögericht.

Schwerin, Warthe. [7174] __ Bekanntmachung. In den diesfeitigen San bildreatitern find folgende Eintragungen bewirkt worden: I. Im Gesellschaftsregister: Zufolge Verfügung vom 16. April 1896 am

irma: H. Klein. der Gefellschaft: Schwerin a. W. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind:

Kaufmann Heinrich Klein,

Kaufmann Adolf Klein zu Schwerin a. W. Die Gesellschaft hat am 24. April 1887 begonnen. 11. Im Firmenregister :

Zufolge Verfügung vom 22. April 1896 am 23. April 1896:

Bei Nr. 44, Firma G. Masche in Kiewitz, in Spalte 6: Die Firma ist erloschen.

Schwerin a. W., den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Siegen. Handelsregister [7354] des Königlichen Amtsgerichts Siegen. In das Firmenregister ift unter Nr. 391 bei der Firma Fr. Haas in Krombac< in Kol. 6 ein- getragen : Die Firma 24. April 1896.

Sondershausen. Befanntmachung. [6323]

Zu Bd. Il Fol. 183 des diesseitigen Handels- registers, woselbst die Firma „Schwarzburgische Landesbank zu Sondershauseu‘““ in Sonders- hausen verzeichnet steht, ist unter der Rubrik „Ver- treter“ folgender Eintrag:

Nr. 16. Den 23. April 1896. f

Der Kaufmann Marx tom Die> aus Homburg v. d. H., jeßt zu Arnstadt wohnhaft, is zum Pro- kuristen der Gesellschaft ernannt worden.

Eingetragen zufolge Anmeldung vom 15./22. April 1896 und gerichtlicher Verfügung vom 22. April 1896.

Blatt 570 bis 572 der Spez.-Firmenakten, bewirkt worden. N

Sondershausen, den 23. April 1896.

Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. 1, Maempel.

ist erloshen. Eingetragen am

Genossenschafts - Register.

Balve. [7181] Stockum-Amecker Spar- u. Darlehnskafseu- Verein e. G. m. u. H.

In das Negister ist heute vermerkt: An Stelle des aus dem Vorstand geschiedenen Ioh. Bremerich ist der Schuhmachermeister Joh. Schmidt zu Seid- feld aewählt. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. April 1896 am 14. April 1896.

Balve, den 14. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [7182] Zufolge Verfügung vom 25. April 1896 i} am 27. April 1896 in unser Genossenschaftsregister bei Nr. 29, woselbst die Genossenschaft in Firma: Spandauer und Friedrich - Wilhelmftädtische Schorusteinfeger-Meisterschaft. Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vermerkt steht, eingetragen: Paul Jacoby i} aus dem Vorstande geschieden. Gustav Lindow zu Berlin i Vorstandsmitglied geworden.

Berlin, den 27. April 1896.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Bruchsal. Sandel8regiftereinträge. [7183] Nr. 9941. Zu O.-Z. 29 des Genossenschafts- registers, in Fortsetzung von O.-Z. 13 daselbst „land- wirtschaftlicher Consuniverein Zentheru, ein- getragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Zeuthera“ wurde beute einge- tragen: In der Generalversammlung vom 29, März 1896 wurden an Stelle der bisherigen Vorstands- mitglieder Direktor Mathias Schlichter, Stellver- treter Michael Weber und Vorstandsmitglied Theodor Schweitzer, zum Direktor Theodor Schweiyer, zu dessen Stellvertreter Alexander Kunz und zum Vor- standsmitglied August Krauth, alle in Zeuthern, ge- wählt. Bruchsal, 22. April 1896. Gr. Amtsgericht. Mayer. Bunzlau. Bekanntmachung. [7184] In unser Genossenschaftsregister is heute Nach- stehendes eingetragen worden : Kolonne 1. Nr. 13. Kolonne 2. Ottendorf’er Spar- und Dar- lehusfkasseuverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Kolonne 3. Ottendorf. Kolonne 4. Statut vom 26. Februar 1896. Gegenstand des Unternehmens ist: 1) die Ver- befserung der Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung und der Betrieb der dazu nöthigen Einrichtungen, namentlih die Beschaffung der zu Darlehnen an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel unter gemeinschaftliher Garantie und die Annahme müßig liegender Gelder zur Verzinsung, 2 die Ansammlung eines Kapitals unter dem amen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- schaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“. Dieser Stiftungsfonds soll stets, also au< nach etwaiger Auflösung der Genoffenschaft, den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der im $ 35 des Statuts fest- geseßten Weise erhalten bleiben. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen durch das „Landwirthschaftlihe Genossenschaftsblatt" zu Neuwied. Dieselben sind, wenn sie re<tsverbind- lihe Erklärungen enthalten, von dem Vorstand in der Form, in welcher er für den Verein zu zeichnen hat, zu erlassen, in anderen Fällen vom Vereins- vorsteher zu unterzeihnen. Der Vorstand zeichnet für die Genossenshaft mit verbindliher Kraft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften des Vereins- vorstehers oder seines Stellvertreters und mindestens zweier Beisitenden beigefügt werden. Bei Quittungen über Zurü>zahlung von Darlehnen, über Einlagen unter 900 A und eingezahlte Geschäftsantheile ge- nügt die Unterzeihnung dur< den Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Wil- helm Froemert, Hermann Schiller und Ernst Drescher in Ottendorf, August Droth in Thiergarten und Carl Froemert in Dn Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Bunzlau, den 22. April 1896.

Fehrbellin. Befanntmachung. (7186] In unser Genossenschaftsregister is bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genoffenschaft : ¡Molkerei Hakenberg, eiugetragene Genofsen- \chaft mit unbeshräukter Haftpflicht“, in Spalte 4 heute Folgendes gea en worden: Durch Generalversammlungsbe|<luß vom 4. April 1896 sind auf drei Jahre zu Mitgliedern des Vor- standes erwählt : a. als Vorsitzender Bauergutsbesißer August Berkholz, b, der Bauergutsbesißer August Rönnefarth, c. der Bauergutsbesißer Hermann Noelte, sämmtlih zu Hakenberg. Eingetraz2en zufolge Verfügung vom 17. April 1896 am 17. April 1896. (Registerakten Blatt 192.) Fehrbellin, den 17. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Flatow. Bekanntmachung. [7187]

In unser Genossenschaftsregister is heute die durch Statut vom 22. April 1896 errichtete Geno\en- haft unter der Firma :

L 1„Pferdezucht-Genosseuschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter : Haftpflicht zu Petzewo“ eingetragen worden :

Gegenstand des Unternehmens ift :

Förderung der Pferdezucht ihrer Mitglieder, ins-

besondere Beschaffung von Zuchtmaterial mittels gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebs. Die von der Genossenschaft ausgehenden öfent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsihtsrath ausgehenden, unter Benennung desselben, von dem Vorsißenden unterzeichnet, im Flatower Kreisblatt.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Besißer Wilhelm Laase aus Petewo, als

Vereinsvorsteher,

2) Besiger Gustav Friy aus Gurfen, als Ver-

treter des Vorstehers,

3) Besißer Friedrih Schön aus Petzewo, als

Rechner,

4) Besißer Emil Marohn aus Petzewo,

5) Besißer Carl Molzahn aus Ossowke,

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Jedes Mitglied der Genossenschaft hat die Pflicht, für die Verbindlich- keiten der Genossenschaft sowohl dieser, wie unmittel- bar den Gläubigern derselben gegenüber bis zum Betrage von je 100 M für jeden erworbenen Geschäftsantheil nah Maßgabe des Genossenschafts- gejeß?s zu haften.

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Flatow, den 25. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Freystadt. Befannutmachung. [7185]

In unser Genossenschaftsregister ift bei laufender Nr. 5, betr. die Genossenschaft: „Volksbank zu Freystadt N/Schl., eingetragene Genofssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ zu Frey- ftadt, Folgendes eingetragen worden :

Das Vorftandsmitglied v. Prittwiß u. Gaffron ist ausgeschieden; eingetragen zufolge Verfügung vom 24. April 1896 am 24. April 1896.

Freystadt, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Gadebuseh. [7188] In das hiesige Genossenschaftsregister Fol. 3, be- treffend Vorschuß Verein zu Gadebusch, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ist heute in Kol. 4 eingetragen :

Infolge Beschluß der Generalversammlungen vom 21. März und 11. April 1896 hat $ 104 des Statuts jeßt folgende Fassung:

Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bedient sih der Verein des Gadebuscher Anzeiger zu Gadebush. Sollte dieses Blatt eingehen, foll die Einladung zur nähften Generalversammlung, in welcher ein anderes Blatt für die Bekanntmachungen des Vereins zu bestimmen i, im Deutscheu Reichs-Anzeiger erfolgen.

Gadebusch, den 27. April 1896.

Großherzogliches Amtsgericht

Habelschwerdt. Befanntmahung. [7190] In der Generalversammlung der Spar- und Darlcehnskasse, cingetragene Genossenschaft, mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Grafenort vom 6. März 1896 sind die $8 16 und 21 des Statuts dahin abgeändert worden, daß in Zukunft der Vor- stand aus 5, der Aufsichtsrath aus 6 Mitgliedern bestehen foll. Aus dem Vorstande ausgeschicden sind: 1) Notar und Pfarrer Scholz zu Grafenort als Direktor, / 2) Gastwirth Hermann Knauer zu als Rendant. Wiedergewählt beziehungsweise neugewählt wurde : a. Gastwirth Hermann Knauer zu Grafenort als Direktor, b. Lehrer Josef Fritsh zu Grafenort als Rendant, c. Pfarrer und Notar Edmund Scholz zu Grafen- ort als stellvertretender Direktor, d. Gutsbesitzer Adolf Rudolph zu Meslling. Habelschwerdt, den 21. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Grafenort

Heide. Bekanntmachuug. [7189] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 17 die dur< Statut vom 10. April 1896 unter der Firma „Meiereigenofssenschaft Wedding- ftedt-Borgholz eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Weddingftedt eingetragen worden. Gegenstand des Ünternehmens ist die Milchver- werthung auf gemeinschaftliche Rehnung und Gefahr. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Heide, den 27. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Herborn. [6486] Bei dem Verein zur Sicherstellung vou Dienstleistungen der evangelischen Diakouie

Blatt 418 zu der Firma:

17. April 1896 unter Nr. 17:

Königliches Amtsgericht.

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter

sfepmieut zu Herborn ift heute in das Genossen- chaftsregister eingetragen: Cand. theol. Georg Wißmann ist aus dem Vor- stand ausgeschieden. Herborn, den 21. April 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Dr. Neiß.

Köln. / [7191] In das hiesige Genossenschaftsregister is heute unter Nr. 77 eingetragen worden die Genossenschaft unter der Firma: „An- nud Verkaufêvereinigung der Bäeker ím katholischen Gesellenhospitium zu Köln, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter : __ Haftpflicht“, wel<e ihren Siß in Köln hat und auf Grund Statuts vom 24. März 1896 errichtet worden ist. Gegenstand des Unternehmens ift : l) der Ankauf von Rohmaterialien, Maschinen, Werkzeugen u. \. w. im Großen,

2) die Schaffung und Unterhaltung- von Ein- rihtungen für den vortheilhaften Absay der Erzeugnisse der Genossen\haftsmitglieder.

Ein Genosse darf höchstens 10 Geschäftsantheile erwerben und beträgt die Haftsumme eines jeden Genossen für jeden Geschäftsantheil je 50 M

Der Vorstand, welher aus dem Vorsteher und zwei weiteren Mitgliedern besteht, zeihnet für die Genossenschaft, indem zwei Mitglieder desselbeu zu der Firma der Genossenschaft ihre Ramensunter- \Mrift beifügen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

l) Victor Steinröder, Vorsteher,

2) Friedrih Klüd, :

3) Bernhard Schnieders, alle drei Bä>er zu Köln.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft werden unter deren Firma erlassen und von zwei Vorstands- mitgliedern bezw. vom Borsißenden des Aufsichts- raths unterzeichnet; sie erfolgen dur den „Kölner Local-Anzeiger“.

Soute dieses Blatt eingehen, so kann der Vor- stand ein anderes Blatt bestimmen; er hat jedoch hierzu die Genehmigung des Aufsichtsraths einzu- holen.

Das Geschäftsjahr beginnt vom 1. April.

Die Liste rer Genossen liegt während der Ge- \{häftsftunden des Gerichts einem Jeden zur Einsicht ofen.

Köln, den 15, April 1896.

Köntgliches Amtsgericht. Abtheilung 26.

WMeseritz. [7192] In unfer Genossenschaftsregister wurden heute unter Nr. 9 als weitere neue Vorstandsmitglieder der Spar- und Darlehnskafse eingetragene Genoffenschaft zu Brätz eingetragen : Königl. Distriktskommissar Graf Adelbert von Baudissin, Ackerbürger Gustav Hartmann. Mesferitz, den 24. April 1896. Königliches Amtsgericht. Pegau. [7193] Auf dem die Genossenschaft unter der Firma Konsumverein für Pegan und Umgegend, eingetragene Genoffenschast mit beschränkter Haftpflicht, betreffenden Folium 2 des hiesigen Genoffenschaftsregisters ift heuteverlautbart worden, daß a. Wilhelm Felke aus dem Vorstand ausgeschieden und b. Robert Zettermann Vorstandes ift. Pegau, am 27. April 1896. Königliches Amtsgericht. J N: Dv, Hagen, A.

in Pegau Mitglied des

Ratibor. Bekauntmachung. [7194]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genoffenschaft Pyschezer Spar- und Darlehnskafsenverein, cingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds, Halbbauers Joseph Slotty der Gastwirth Franz Kupctß in Pyscz zum Vorstands- mitgliede gewählt worden ift.

Ratibor, den 23. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1X.

St. Goarshausen. Befauntmachung. [7363]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 10 eingetragen : i |

Laut Statut vom 29. März 1896 ift mit dem Siß in Boruich unter der Firma: „Bornicher Spar- nund Darlehnskafsen - Verein, ceiunge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ eine Genossenschaft errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrich- tungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemein- schaftliher Garantie zu beschaffen, besonders auch müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen,

b. ein Kapital unter dem Namen: „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds foll stets, also au<h nah etwaiger Auflösung der Genossenschaft, den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 des Statuts festgeseßten Weise er- halten bleiben.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen find in dem Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte zu Neus- wied bekannt zu machen und vom Vereinévorsteher zu unterzeihnen, jedo<h, sofern die Bekanntmachungen re<tsverbindlihe Erflärungen enthalten, erfolgen sie in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten

orm.

Diese Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat nur dann re<tsverbind- lihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stelivertreter und mindestens zwei Beisizern erfolgt is. Jn allen Fällen, wo der Vereinsvor- steher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des letzteren als diejenige eines Veisizers.

Der Vorstand besteht aus :

d) Pen Jacob Schupp 1., Vereinsvorsteher,

2) Philipp Adam Debus, Stellvertreter zu 1,

3) Heinrih Nocher 11.

4 Boitiop Anton Sauerwein

9) Philipp Anton Zimmermann alle zu Bornich.

Sid ¿ci D

| Beisitzer,

Die Einsicht der Liste der Genossen is während

der Dienststunden des Gecichts Jedem gestattet.

St. Goarshausen, den 20. April 1896. Königliche Amtsgericht. 11.

Schönau. | [7196] In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen :

Das Statut vom 11. April 1896 des Tiefhart- maunsdorf’er Spar- und Darlehuskassen- vereins eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht‘“ mit dem Siße zu Tief- hartmannsdorf. ¡ Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli< die zu Darlehn an die Mitglieder er- forderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder an- zunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen find, wenn fie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Borstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvor- steher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlilen Genofsenshaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Alfred Doehring zu Tiefhartmannsdorf, zugleich als Vereinsvorsteher,

2) Ernst Langer zu Tiefhartmannsdorf, zugleich

als Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Heinrich Jähn zu Tiefhartmannsdorf,

4) Benno Feige zu Tiefhartmannsdorf,

9) Hermann Nüger zu Tiefhartmannsdorf.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt is. Bei gänz- licher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durh den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindli< zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleich- zeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die ÜUnter- schrift des leßteren als diejenige eines Beisißers.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Schönau, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Sohrau, QO.-S. Bekfauntmachung. [7369]

In unser Genossenschaftsregister is heute bei der Firma des unter Nr. 1 (5) eingetragenen Consum- und Sparkafssenvereins Kreutzdorf, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Folgendes eingetragen worden :

Die Vollmacht der Liquidatoren Fabian Mazur und Franz Frai ift erloschen.

Sohrau, O.-S., den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Soltau. [7195]

Bei der Molkerei - Genossenschaft Soltau, eingetragene Genossenschaft mit unnbes<hräukter Haftpflicht zu Soltau, ist am 16. April 1896 in das Genossenschaftsregister eingetragen :

Der Hofbesißer August Emmann zu Weiher ist nah Beendigung setner Vollmacht als Vorstandsmitglied wiedergewählt.

Soltau, den 16. April 1896.

Königliches Amtsgericht. L.

Swinemünde. Befanntmachung. [7197]

Bei der im hiesigen Genossenschaftsregister unter Nr. 3 eingetragenen Genossenschaft: „Swinemünder Consum: und Sparverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ ift Folgendes eingetragen worden :

a. der Kaufmann Eugen Heidemann is aus dem Borstande ausgeschieden, aber wiedergewählt worden,

b. der , Swneidermeister Eduard Burmeister ift aus dem Vorstande ausgeschieden.

Swinemünde, den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Tuchel. Bekanntmachung. [7198]

In der Generalversammlung der Molkerei- genossenschaft Gr. Klonia, Eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht vom 9. März 1896 i} an Stelle des bisherigen Vor- standsmitgliedes (Kontroleurs) Gutsbesiters Adolph Regelin der Mühlengutsbesißzer Gustav Koernih zu Motilla-Mühle für die Zeit bis zum 31. Dezember 1896 gewählt worden.

Tuchel, den 22. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[7204] Konkurseröffnuug.

Ueber das Vermögen des Materialwaaren- händlers Robert Reinecke in Aschersleben ist heute, am 25. April 1896, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter Kauf- mann Bernhard Hooijer in Aschersleben. Anmeld?- frift bis 31. Mai 1896. Erste Gläubigerversamm- lung am 12, Mai A896, Vormittags 117 Uhr. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 9, Juni 1896, Vormittags 117 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis 31. Mai 1896. :

Aschersleben, den 25. April 1896.

Donat, Sekretär,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

ea A

{7245]

Neber das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft G. A. Tolzmann « Co in Berlin, Lothringerstraße 16, ist heute, Nachmittags 125 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Martens in Berlin, Neue Friedrihstraße 4. Erste Gläubigerversammlung am 22. Mai U896, Mittags 1D Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 5. Juli 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 5. Juli 1896. Prüfungs-

termin am 28, Juli 1896, Vormittags

11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrth- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27. Berlin, den 27. April 1896.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[7246] Ueber das Vermögen des Lederhäudlers Beru- hard Nosfenberg hierselbst, eingetragene Firma Bernhard Rosenberg, Geschäftslokal : Kloster- ftraße 40, Wohnung: Flensburgerstr. 19, ist heute, Nachmittags 1 Uhr 45 Minuten, von dem König- lichen Amtsgericht I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. erwalter: Kaufmann Brin>meyer hier- selbs, Magdeburgerstraße 14. Erste Gläubiger- versammlung am 19. Mai 1896, ena ive 113 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepfliht bis 10. Juni 1896. Frift zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 10. Juni 1896. Prüfungstermin am 7. Juli 1896, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32. Berlin, den 27. April 1896. i

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 81.

[7217] Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Kaufmanus August Schön in Bromberg, Inhabers der Firma Schna- rewsfi und Schoen, wird heute, am 25, April 1896, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bürgermeister a. D. Kofse in Bromberg. Offener Arrest mit Age bis zum 23. Mai 1896 und mit Anmeldefrist bis zum 29. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 26. Mai 1896, Vormittags 9 Uhr, und Prüfungstermin den 9. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Landgerichtsgebäudes hierselbst. Königliches Amtsgericht zu Bromberg. Bekannt gemacht : Der Gerichs\schreiber des Königlichen Amtsgerichts. [7205] Konkurseröffnung. Ueber èas Vermögen des Kaufmanus Alexander Waldemar Weishaupt in Danzig, Gr. Woll- webergafse Nr. 18, ist am 27. April 1896, Nachmittags 12x Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Adolph Ei>k von hier, Breitgafse Nr. 100. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Mai 1896. Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1896. Erste Gläu- bigerversammlung am 21. Mai 1896, Vor- mittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 42. Prüfungs- termin am L223. Juni 1896, Vormittags 11 Uhr, daselbft. ; Dauzig, den 27. April 1896. Grzegorzewsfki, Gerihts\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. X.

[7229] Koukursverfaghren.

Ueber tas Vermögen des Väckermeisters Gott- fricd Robert Rottka in Großenhain ijt am 27. April 1896, Vormittags #9 Uhr, Konkurs er- öffnet worden. Konkursverwalter: Herr Rechts- anwalt Zimmer in Großenhain. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis zum 22. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin den 30, Mai 1896, Vormit- tags 10 Uhr.

Königliches Amt3geriht zu Großenhain, den 27. April 1896.

Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekretär Heinri c<h.

(7202] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmauns Hein- rich Klau in Kottbus ift heute, Vormittags 94 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Banguier Ernst Trauschke in Kottbus. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Mai 1896. Anmeldefrist bis zum 27. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 20. Mai 1896, Vormittags S7 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin den 4. Jnui 1896, Vormittags 9} Uhr.

Kottbus, den 27. April 1896.

Königliches Amtsgericht. (7231)

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Heinrich Ernst Theuring in Leipzig:-Lindenau, Lütenerstraße 76, 1, welcher bis zum 10. März d. I. in Leipzig-Thonberg, Reitenhainerstraße 26, die Brot- und Weißbäckerei betrieben hat, ift beute, am 27. April 1896, Vormittags X10 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Hillebrand hier. Wahltermin am 16. Mai 1896, Vormittags 1k Uhr. An- meldefrist bis zum 1. Juni 1896. Prüfungstermin am 1=.Juni 1896, Vormittags 14 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abtheilung [11 1, am 27. April 1896. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber : Sekr. Bek. [7241] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Her- mann Schumacher und des Kaufmanns Fried- rich Siebers, beide zu Miuden, is dur< Be- {luß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Rechtsanwalt Grüter zu Minden if zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest und An- zeigefrist bis 2. Juli 1896. Anmeldefrist bis 2. Juli 1896. Erste Gläubigerversammlung am 23. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin am 183, Juli 1896, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 13 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes.

Minden, den 25. April 1896.

¿ Kentling,,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[7224] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Theodor Lenk in Penig, alleinigen Inhabers der Firma Theodor Lenk in Penig, wird heute, am 25. April 1896, Nahm. 3} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Ernst Rüde in Penig wird um Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen ind bis zum 16. Mai 1896 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin: 23, Mai 1896, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 16. Mai 1896.

[6591

worden. Konkursverwalter: Kaufmann

Bekanntmachung. Ueber das

1896, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet ) Nobert Benke hierselbst. Anmeldefrist bis 28. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung den 16, Mai 1896, Vor- mittags LL1 Uhr. Prüfungstermin den 6. Juni 1896, Vormittags 1A Uhr, im Zimmer Nr. 31, p Treppen, des Amtsgerichtsgebäudes. Offener rrest und Anzeigepflicht bis zum 16. Mai 1896. Ratibor, den 23. April 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1.

[7243] Konkursverfahren,

Veber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Steinberger zu Laubuseschbac<h wird, da derselbe seine Zahlungsunfähigkeit und seine Zahlungs- eus glaubhaft versihert hat, heute, am 25. April 1896, Nachmittags 54 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Philipp Bund zu Runkel wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 24. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden, Nachmeldungen verursachen dem Gläubiger Kosten. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden Falls ober die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 10. Juni 1896, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 10. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- rihte Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmafse etwas s{<uldig sind, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen. für welche sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung tn Anspru<h nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Mai 1896 Anzetge ju machen.

Runkel, den 25. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[7342] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Geisler, früher zu Stralsund, jeßt mit unbekanntem Aufent- haltsort abwesend, ift heute, am 24. April 1896, Nach- mittags 4 Uhr, vom SIMISEN Amtsgerichte zu Stralsund das ‘Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : der Kaufmann Carl Hodorff zu Stral- sund. Anmeldefrist für die Forderungen bis zum 23. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 5. Juni 1896, Vormit- tags 117 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte zu Stralsund (Zimmer Nr. 1). Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. Juni 1896, Vormittags

11x Uhr. L Fahn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Stralsund.

[7215] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schlachtermeisters Martin Wiedemann in Uetersen ift heute, am 27. April 1896, Nachmittags 45 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rentner W. Denzin in Uetersen. Anmeldefrist und Arrest mit Anzeige- frist bis zum 3. Juni 1896. Erste Gläubigerver- sammlung, in der auh über den freihändigen Verkauf des zur Masse gehörigen unbeweglihen Vermögens Beschluß gefaßt werden foll, am Mittwoch, den 27. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: Sonuabeud, den 13, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr.

Ueterseu, den 27. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

[7210] Bekauntmnachung.

Ueber das Bernau des früheren Kaufmanns Haus Mord zu Werder ift heute Mittag 12 Uhr von dem Königlihen Amtsgericht hierselb das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Nehtsanwalt Kennes zu Potsdam. (Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 27. Mai 1896, Vor- mittags 1T Uhr, vor dem hiesigen Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 18. Mai 1896.

Werder, den 27. April 1896.

Adrian, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgericht.

(7212] __ Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Kaufleute Julius und Hermann Reinhardt zu Wriezen (frühere Jn- haber der Handelsgesellschaft Gebrüder Rein- hardt Adler Drogerie) wird heute, am 25. April 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Julius Berg in Wriezen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 3. Juni 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beichlußfafsung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und etin- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 13. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 10, Juni 1896, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. v val ar angs an welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au<h die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besitze der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ab- E Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem

onfur3verwalter bis zum 27. Mai 1896 Anzeige zu machen.

Wriezen, den 25. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Dies wird hierdur< bekannt gemacht : Laurent, Sekretär, als Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[7208] Bekauntmachung.

Ueber das Bermigen des Kaufmauns Louis Zorek von hier ift heute, Vormittags 8} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter is der Rechts-

Königliches Amtsgeriht Penig. Bekannt gerad dur den G-E Akt. Schaars<midt.

anwalt Glinski in Zempelburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juni 1896. Aelt

Vermögen des Handelsmannes Wilhelm Saatkamp zu Bosat ist am 23. Ax

Éa

- Sndfap erwei

*-

annd Ai LISTA Ss R Ea

E R L L E E L D E A T L T I E an A s N H

B S R L E R En E D Ea E E t E

i au t

L L EE «

ie apt E E E L. E M Ca

O L CBIT -- :

ite r At o:

ait oh r et

Bts

*

t b w

S

Bam a romcss

F

i icció drt

2 C Z gi if En V 1 d, t E E C d S E E L E A, E25 Ba l R i O ote E a E I E E ei