1896 / 105 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ber der Kaufmann Hermann Kor- en.

n ngetragen wor anu, 28. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Velbert. Befauntmahung. [8013] Die E fe A : Qu S ein- agene Handelsge}eU|ckcha enhaus « C!e zu

Velbert“ ist aufgelöt und im Gesellsaftsregifter

elöscht. Dos Handelsges{äft wird unter der Firma „Neu- ans «& Cie zu Velbert“ von dem Kaufmann ald Neuhaus zu. Velbert fortgesetzt, und ist solches heute im Firmenregister unter Nr. 86 vermerkt. Velbert, den 28. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Genofssenschasts- Register.

Allsteàät. SBekanntmachung. [8014] Fol. 2 unseres Genossenschaftsregisters, wo der Consumverein für Allstedt und Umgegend, Eingetragene Genoffenschaft mit unbe- \schräukter Bal ient zu Allstedt, in Liquidation, eingetragen teht, ifl infolge Amtsgerichtsbeshlusses heute folgender Eintrag bewirkt worden: Lehrer Peter Leopold Blauert zu Allstedt i als Liquidatzr ausgeschieden. Lftedt;-den 29. April 1896. Großherzogl. S. Amtsgericht.

Bayreuth. Befannimahung. e 1) An Stelle des verstorbenen Johann Schobert von Feuln wurde in den Vorstand des „Trebgaster Darlehenskassenvereins, e. G. m. u. H.“ der Oekonom Martin Lauterbach von Trebgast als Vor-

ftandsmitglied gewählt. 2) In den Vorstand des „Strößtendorfer Dar- lehenskassenvereins, e. G. m. u, H.“ wurden den ausscheidenden Georg Häublein der Dekonom eter Bek in Strößendorf gewählt und zum Ver- einsvorsteher das seitherige Vorstandsmitglied Georg MWeihermüller und zu dessen Stellvertreter das bis- herige Vorstandsmitglied Konrad Marr bestellt. Bagyrenth, den 24. April 1896. Kgl. Landgericht. Komier für Handelsfachen. ehm.

S E E S E E R E

Berlin. [8016]

Zufolge Verfügung vom 27. April 1896 ist am 28. April 1896 in unser Genossenschaftsregister bei Nr. 175, woselbst die Genossenschast: Geunossen- haft der Berliner Schneidermeister für Dameu-Confection. Eingetragene Genofsen- \chaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt steht, eingetragen: Am 20. März 1896 is das Statut mee und hierdurch u. a. beschlossen worden:

fffentlihe Bekanntmachungen der Genossenschaft

exfolgen im Deutschen Reichs-Auzeiger.

Mar Koerber zu Berlin ‘ist Vorstandsmitglied geworden.

Berlin, den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Berlin. us [8015]

Zufolge eiqung vom 27. April 1896 is am 28. April 1896 în unser Genossenschaftsregister bei Nr. 213, woselbst die Genossenschaft. ‘in Firma: Haushaltungsgenuossenschaft „Hülfe“, einge- trageue Genofseuschaft mit beschräukter Haft- ry vermerkt fteht, eingetragèn: Max-Walther st aus dem Vorstande geschietèn. Paul Grüneberg zu Berlin ist Vorstar dsmitglied geworden.

Berlin, den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung. 89.

Düren. Bekanntmachung. [8017]

Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 15 Wollersheimer Spar- uud Darlehns- kassenvereiu, eingetragene Genossenschaft mit uubeschräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Wollersheim auch der Shlußsaß des § 50 des Statuts, betreffend den Reservefonds, aufgenommen.

¿Düren,?den 27. April 1896.

Königliches Amtsgericht. IV.

Düren. Bekauntmachung. [8018] Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 16 Vettweißer Spar- uud Darlehns- fassenverein, eiugetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht mit dem Siye in Seil auch der Schußsaß des § 50 des tatuts, betreffend den Reservefonds, aufgenommen. Düren, den 27. April 1896. Königliches Amtsgericht. 1V.

Düren. Bekanutmachung. [8019]

In unser Genossenschaftsregister wurde. heute unter Nr.: 17 Ginnicker Spar- und Darlehns- fafseuverein, eiugetragene Genossenschaft mit unb änkter Haftpflicht mit dem Sitze in Einnie ‘auh der Schlußsaß des § 50 des Statuts, betreffend den Reservefonds, aufgenommen.

Düren, den-27. April 1896.

Königliches Amtsgericht. 1V.

Eichstätt. Bekanntmachung. {8021]

Durch Beschluß der Genexalversammlung des Darlehenskasseuvereins Weimersheim vom 18. April 1896 wurde -das bisherige Vorstands- witglied Ghristian Hammer, Oekonom in Weimers- heim, zum Véreinsvorsteher gewählt.

Eichstätt, den 27. April 1896.

Der K. Landgerichts: Präsident : Mayr.

Freiburg, Sehles. Bekanntmachuug. [8022] ‘Nah dem Statut vom 21. März 1896 ist eine Genossenschaft unter ter Firma: „Spar- uud Darlehnskasse eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Halt flicht“ etrichtet worten: DéXSiÿ“ der Genösséctchäft ist Aen und der Gegenstand ihres Unternehmens der êtrieb éines Spar- und Darlehnskafsengeshäfts zum Zwecke: 1) ver Gewährung von Darlehn an die Ge- i C e Geschäfts- und Wirthschafts- rieb, 9) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns. : Die von dét Genofsenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen {ind unter der Firma der Geitofsenshaft, gezeichnet»: von: zwei VBorstandsmit- glicdern, in dem'„Freiburger Boten“ aufzunehmen.

Geno „daß ‘Gen a Der Vorstand besteht aus:

Die Willenserklärung und Genofsenshaft muß dur zwei | erd wenn sie Dritten gegenüber Rechtsyerbirid- lichkeit haben l . Die Zeichnung geschieht in der i eihnenden zu der Firma der ihre Namensunterschrift beifügen. Richard Kraker, Trau- gott Blech, Wilhelm Franz, sämmtlich zu Zirlau.

Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Eintragung der Genossenschaft heute unter Nr. 8 des bei dem unterzeihneten Gerichte ge- führten Genossenschaftsregistexs erfolgt, und die Quer der Liste der Genossen während der Dienst- tundenin unserem Geshäftsgebäude,Gerichts\chreiberei, btheilung 11, Jedem gestattet ist.

Freiburg in Schles, den 14. April 1896.

Königlices Amtsgericht.

Geldern. [8023]

Sn unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 6 „Niederrheinische Molkerei, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Weeze“ eingetragen: Dur Beschluß der General- versammlung vom 16. April 1896 sind die Statuten dahin abgeändert, daß die Bekanntmachungen fortan durch die „NRheinishe Volksstimme“* erfolgen.

Geldern, den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Guben. Bekanntmachung. (7393]

Sn unserem Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung von heute bei Nr. 8 „Waareu-Einkaufs- Verein zu Guben eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht‘““ vermerkt worden, daß das Vorstandsmitglied (Kontroleur) Lokomotiv- führer a. D. Wilhelm Bendckert mit Ablauf des April 1896 sein Amt niedergelegt hat und daß an seiner Stelle der Tischlermeister Heinrih Otto Scharfenberg in Guben auf die Zeit vom 1. Mai 1896 bis 30. September 1598 zum Kontroleur ge- wählt ist.

Guben, den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Heide, Holstein. [8208] Bekanutmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 18 die durch Statut vom 8. Februar 1896 unter der Firma „Genossenschafts-Meierei Feddringen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ errihtete Genossenschaft mit dem Sihe in Feddriugen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is die Milchver- werthung auf gemein|chaftlihe Rechnung und Gefahr.

Vorstandsmitglieder sind die Landleute:

1) Jürgen Dithmer zu Feddringen, 2) Lex Martens daselbst,

Ñ Johann S. Peters daselbst,

4) Claus St. Voß daselbst,

5) Joh. Hinr. Nottelmann daselbst.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von drei Vorstandsmitgliedern durch einmalige Einrückung in den „Heider Anzeiger“.

Heide, den 29. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

HWohenstein, OStpr. {8024] Bekanntmachung. ;

Nach Statut vom 23. März 1896 is} eine Ge- nossenschaft unter der Firma E Nee Dar- lehusfassenverein, eingetragene enosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sit? in Gilgenau gebildet und am 28. April 1896 in das Genoffenschaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzu- nehmen und zu verzinsen.

Die Bekanntmachungen der Genoffenschaft erfolgen unter deren Firma durch das „Landwirthschaftliche Genossenschaftsblatt zu Neuwied®“ und tas „Oste- roter Kreisblatt" mit der Unterzeihnung des Vor- stehers bezw. Stellvertreters und zweier Vorstands- mitglieder, wenn sie rechtsverbindlihe Grklärungen enthalten, sonft mit der Unterzeihnung des Vor- \tehers. t

Die Mitglieder des Vorstands find:

Po ea e, Vereinsvorsteher, endzko-Wittigwalde, Stellvertreter,

Striewskfi - Gilgenau, Offschanka - Langstein, Walpuski-Platteinen.

Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Yute ieten der Zeichnenden beigefügt werden, dur den Vorsteher oder Stellvertreter und zwei Beisiper. Bei Zurückerstattung von Darlehen fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 H und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unter- zeihnung durch den Vorsteher bezw. Stellvertreter und mindestens einen Beifiger. 4

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Hohenstein, Ostpr., den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Jena. [8025] ol. 1 Band 1 des Genossen schafisregisters, wo- selbst dec Vorschufivereiu zu Jena, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, eingetragen steht, ist heute eingetragen worben: er § 1 des Statuts ist abgeändert, Die Ge- noffenshaft firmiert vom 1. Mai 1896 ab: Gewerbe- und Landwirthschaftsbank, eingctragenc Genofsenrschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Jeua. Jena, am 28. April 1896. Großherzogl. S. Amtsgericht.

Kalau. Bekanntmachung. [8026]

Bei dem Vorschußverein Alt-Döbern, einge- trageue Genossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht, ift heute in das Genossenschaftsregister ein- getragen: An. Stelle des ausgeschiedenen GSlaser- meisters Gustav Richter ist der Gastwirth Rudolf Dubert zu Alt-Döbern zum Vorstandsmitgliede be- flellt worden. /

Kalau, den 14, April 1896.

Königliches Amtsgericßt.

Karthaus. Befanytmachung. [8027]

Der: Ryizeinfelver Darlehuskassenverein, ein- getragene Genossenschaft. mit unbeschränkter Haftpflicht hat am 16. März 1896 das Statut

dahin abgeändert, daß die Zahl der Mitglieder des Vorstandes von 3 auf ò erhöht ist. Die neugewählten

eihnung für ‘die orstandsmitglieder | Ferd

in Nheinfeld ‘uñd der

nand lei eu Glintsch.

gutsbesißer Josef von Gruchalla in“ Karthaus, den 22. April 1896. : Königliches Amtsgericht.

Kiel. __ Bekauntmachung. [8028] In das hiesige Genossenschastsregister ist am heu- tigen Tage ad Nr. 7, betreffend den Rohstoff- uud parverein der Schuhmacher für Kiel und Umgegend, ae Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kiel, eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung der Ge- nossenshafter rom 27. April 1896 ist die Genossen- haft aufgelöst worden. j

Fen find die bisherigen Vorstandsmit- glieder:

1) Direktor Carl Heinrich Christian Nöhren,

2) Kassierer F. Gercken,

3) Geschäftsführer Joachim Friedri Kröger, sämmtlich in Kiel.

Die Liguidatoren zeichnen für die Genossenschaft rehtsverbindlich dexnrii daß dieselben der bisherigen Firma die Worte: „in Liquidation“, und fodann ibre Namensunterschrift beifügen.

Kiel, den 30. April 1896.

Königliches Amt2gericht. Abtheilung V.

Laubach. Bekauntmachung. [8029]

In unserem Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen, daß Schmied Friedrich Högy von Rup- pertéburg aus dem Vorstand der Spar- und Dar- lehuskasse e. G. m. u. H. zu Rupperts®bur ausgeschieden und daß für ihn Verwalter Friedri Schwörer auf der Friedrihshütte als Vorstands- mitglied neu gewählt worden ift.

Laubach, den 29. April 1896. :

Großherzoglih Heff. Amtsgericht. Dr, eiß.

Lieberose. : [8030]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 1 „Spar- und Darlehuskasse eiugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Nachschufß- pflicht““ cingetragen : E

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft BE durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die neen zu der Firma der Ge- nofsenshaft ihre Ramensunterschrift beifügen.

Lieberose, den 24. April 1896.

Königliches Amtégericht.

Mannheim. Genofseuschaftsregifter. [8167]

Nr. 21 844. Zum Genossenschaftsregister wurde eingetragen: . :

Zu O.-Z. 20 Gen.-Reg. Bd. I zur Firma: „Spar- und Darleihkasse Sandhofen Schaarhof ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Sandhofen. E

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Peter Shuhmacher wurde Johann Carl Schmelzer in Sandhofen als Vorstandsmitglied neu gewählt.

Maunheim, 27. April 1896.

Großh. Amtsgericht. I[1. Mittermaier.

Neuburg, Donau. Bekanntmachung. [8039]

Gemäß - Statuts vom 26. März 1896 hat sich unter der Firma „Darlehensfafsenverein Dei- ningen, eingetragene Genofseuschaft mit unu- beschränkter Haftpflicht ,“ eine Genossenschaft ebildet, welhe ihren Siß in Deiningen, K

mtsgeriht ördlingen, und den Zweck hat, ihren Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in ver- zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglieder anzusammeln, wobei durch die Geschäfts- führung neben der materiellen Hebung der Verhältnisse der Vereinsmitglieder auch die sittlihe Hebung der letzteren bezwedt werden soll.

Die Zeichnung für den Verein geschieht dur den Vorsteher oder dessen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter

enügt die Unterschrift durch zwei vom Vorstande ies bestimmte Vorstandsmitglieder.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma dur den Vorsteher, beziehungs- weise den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes 1m „Nördlinger Anzeigeblatt“. j

Der gegenwärtige Vorstand des Vereines besteht aus:

1) Gottfried Beck, Bauer und Bürgermeister, Vereinsvorsteber, 9) Jakob Bosch, Söldner, Stellvertreter des 3) Britt ¿ eisißer: B. Michael Bieber, Söldner, b. Johannes Scherer, Söldner, c. Iosef Meyer, Bauer, sämmtliche in Deiningen. ; L

Die Eli der Liste der Genossen is während den Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Neuburg a. D., den 26. April 1896.

Der K. Landgerichts-Präsident : Dr. Friedri Söltl.

Neustadi, Oberschiesien, [8209]

In unserem Genossenschaftéregister i} heufe bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genossenschaft : Deutscz-Probnitzer Darlehuskafseuverein, E. G. m. u. He, Folgendes eingetragen worden :

An Stelle des verstorbenen Halbbauers Theodor Thomalla ist der Gärtner Josef Hoinka aus Deutsch- Probniy zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Neustadt O.:S., den 29. April 1896, Königliches Amtsgericht. Nürnberg. Betanntmachung. [6367]

Im Genossen[YatGregtes wurde beute einge- tragen der Consumverein Zell u. Umgebung, e. G. m. b. H., mit dem Siye in Zell, Das Statut datiert vom 5. April 1896.

Gegenstand des Unternehmens if der gemein- schaftlihe Einkauf von Lekteas- und Wirtbschafts- bedürsnissen „aller Art im Großen und Ve:kauf der- (En im Kleinen an die Mitglieder. NRechtsverbind-

iche Willenserklärungen und Zeichnungen erfolgen dur zwei Vorstandsmitglieder, nämli den 1. und II. Vorftand. Im Verhinderungéfalle treten der

Mitglieder des Vorstandes sind der Nitterguttpächter | ers

Reihenfolge nach der Kassier, Kontroleur und Bei- siger ein. Die Zeichnung geschieht in der Weise, (ab fee eris zur Firrna ihre Namensunter-

riften beifügen. | Geschäfteantheil und Haftsumme betragen je 25 4

Alle Bekanntmachungen der GRN haft ergehen untér deren Firma, unterzeichnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern; sie werden im „Hilpoltsteiner Wochenblatt* veröffentlicht. ; ;

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder sind: Stiel Stadelbauer, Weber in Zell, 1. Vorstand, Jo Heß, Meßger in Zell, 11. Vorstand, Georg Mitterer, Anwesensbesißer in Zell, Kassier, Jakob Stegmeier, iegler in Eysölden, Kontroleur, Josef Härtl,

uhmacher in Zell, Beisißer. ie Einsicht der Liste der Genossen is während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Nüruberg, 22. April 1896. 0s

Kgl. Landgericht. Kammer 11 f. Handelssachen. (L. 8.) von. Welser, Kgl. Landgerichts-Rath.

Opladen. [7457]

In das Genossensaftsregister ist unter Nr. 2, woselbst der Neukirchener Darlehuskafseuverein eingetragene Genossenschaft in Liquidation eingetragen, beute vermerkt worden :

Die Genossenschaft ift gelöscht.

Opladen, den 24. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Oranienburg. SBefauntmachung. 8031]

Im Genossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts if bei Nr. 7, woselbst die „Vege- tarische Obstbaukolounie Eden“, Oranienburg bei Berlin, Einugetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen steht, Fol- gendes in Spalte 4 vermerkt worden :

Rechtsverhältnisse der Genossenschaft.

Der Lehrer Heinrih CTamke is aus dem Vor- stande ausgeschieden und dagegen neu in den Vorstond aewählt worden: der Buchbinder Vogel in Oranien-

urg.

Durch den Beschluß der Generalversammlung vom 6. April 1896 (Blatt 78/81 des Beilagebandes VI Nr. 13 zum Genossenschaftsregister) ift. das Statut in mehreren Punkten abgeändert. Die Aenderungen beziehen si hauptsählih auf die inneren Verhält- nisse der Genossenschaft. 4

Außerdem ist insbesondere hinsihtlih der Blätter, dur welhe die Veröffentlihung der Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgt, beftimmt worden, daß im Statut statt „Vegetarishe Rund- schau“ zu seßen is „Vegetarische Warte“.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 2%. am 25. April 1896.

Orauieuburg, dey 25. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Regenwalde. [8033]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen das Statut vom 9. Januar 1896 der „Länd- lichen Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Lasbeck. Gegenstand ‘des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnékassen - Geschäfts zum Zweck der Gewäh- rung von Darlehn an die Genossen für thren Ge- \chäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genofsensckaft ausgehenden öffentlihen Bekannt» machungen sind unter der Firma der Genossen: schaft, gezcihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im „Bund der Landwirthe für Pommern“ aufzu- nehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmit- glieder erfolgen, wenn fie Dritten ge enüber Nechts- verbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die eichnenden zu der Firma So eia ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorftand besteht aus Moriy Reelit, Her- mann Götsh und Carl Brößmann zu Lasbeck. Das Geschäftsjahr beginnt am 1, Juli und endigt am 30. Juni. Die Haftsumme beträgt 250 4, die bôste zulässige Zahl der Geschäftsantheile fünfzig. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Regeuwalde, den 6. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

Regenwalde. [8032]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen das Statut vom 10. Januar 1896 der „Läudlichen Spar- und Darlehnskafsse, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“), mit dem Siße zu Klein-Raddow. Gegenftand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Dacleingtante Se zum Zweck der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Er- lcihterung der Geldanlage und Förderung des Spar- fs. Die von der R ausgehenden öffent- ichen Bekanntmachungen sind unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im „Bund dec Landwirthe für Pommern“ aufzunehmen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die &enosjen- {aft muß dur ¿wei Vorstandzmitglicder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtöverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- haft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Bor- stand besteht aus: August Buß zu Margarethenkof, Carl Ninnemann und Franz Alexander zu Klein- Naddow. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni. Die Siuiviné beträgt 250 M, die hêchste zulässige Zahl der Geschäfts- antheile fünfzig. Die Einsicht der Liste der Genofsen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. g s

Regenwalde, den 6. März 1896.

Königliches Amtsgericht.

St. Goarshausen. i Ne

An Stelle des erkrankten G. Fischel is Augu Lepper in Braubach als Vorstandsmitglied des Vorschuß- nud Creditvereins e. G. m. u. H. in Kaub gewählt und im Genossenschaftsregister eingetragen.

t. Goarshausen, den 24. April 1896. Königliches Amtsgericht. 11.

Sandau. Bekanntmachung. [8035] Sn unserem Genofsenschastöregister ist folgende Gin- R! palte 1. Spalte 2,

„Laufende Nummer“ : Nr. 2, „Firma der Genossenschaft“: Länd-

iche Spar- und Darlehnskasse S E Eger S 1 :

Ha ; lte 3. „Sih der Genossenschaft“: Scholleue.

Spalte 4. „Rechtsverhältnisse der Genossenschaft“ : Das Genossenschaftsstatut ist datiert vom 6. März 1896 und dem Nachtrage vom 7. April 1896.

Gegenftand des Unternehmens ist der Betrieb eines Syar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwecke der Gewährung von Darlehnen aa die Genossen behufs Förderung deren Grwerbs und Wirthschaft mittels gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes.

Vorstandsmitglieder find:

1) der Bürgergutsbesiyer Wilhelm Köhne zu Schoslene, Direktor,

9) der emeritierte Lehrer und Kaufmann Wil- helm Leue zu Schollene, Rendant,

3) der Bäcker Ferdinand Herms zu Schollene, stellvertretender Direktor.

Die Genossenschaft wird dur den Vorstand gericht- lich. und außergerihtlih vertreten.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsyerbindlich- feit baben soll, und zwar derart, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- schriften beifügen.

Die von der Genossenshaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern; die von dem Aufsichtsrath ausgehenden, unter Benennung desfelben, gezeihnet von dem Vor- siventen, und zwar im Kreisblatt für das West-

avelland.

Durch das Statut ist der Geschäftsantkeil auf 2 M festgeseßt, die Betheiligung eines Genossen auf mehrere jedo höwstens 25 Geschäftsantheile gestattet. : : ; gs Haftsumme für jeden Geschäftsantheil beträgt 200 M

Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April 1896 am 22. April 1896.

A pelt, Gerichtsschreiber. bewirkt worden:

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Sandan, den 21. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Sehenefeld. Befauutmachung. [8036] Unter Nr. 11 wurde heute in das hier geführte Genossenschaftsregister das Statut des Landwirt- \chaftlichen Konsumvereins, eingetragene Ge- unofseuschaft mit unbeschräukter; Haftpflicht zu Puls vom 31. März 1896 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens is der gemeinschaftlihe Einkauf von Verbrauchs\toffen und Gegenständen des land- wirth\{aftlihen Betriebes. Die Bekanntmachungen der et 0A ey erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Landwirthschaftlilzen Wochenblatt für Schleswig- Pen Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juni bis 31. Mai des folgenden Jahres. Der Vorstand be- steht aus Paul Fock, Detlef Holling und Eggert Warnsholz, sämmtlich in Puls. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- untershrift beifügen. Die Einsicht der Liíte der Genoffen if während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Schenefeld, den 25. April 1896. Königliches Amtsgericht. Schildberg, Bz. Posen. [8037] Bekanntmachung.

Fn unser Genossenschaftsregister ist am 25. April 1896 unter Nr. 8 der durch Statut vom 22. April 1896 errichtete „Kaliszkowicer Spar- und Dar- lehunskafsenverein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Kaliszkowice okobockie, eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse.

der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder er- forderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beshaffen, müßig liegende Gelder an- zunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungs- ges zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der ercinsmitglieder aufzubringen. Vorstandemitglieder sind: l) Gastwirth Franz ea zu Kalis;kowice 0to- boekie, Vereinsvorsteher, 2) Wirth Egidius Gomotka zu Kaliszkowice otobockie, Stellvertreter des Vetciadböritehers, 3) Wirth Andrcas Kupijaj zu Kaliszkowice falisfie, 4) Wirth Thomas kalisfie, 5) Wirth Karl Grabicki zu Kaliszkowice otobockie. Zeichnung für die Genofsenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nah- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist. Bei gänz- licher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, fowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 und über die eingezahlten Ge chäftsantheile genügt die Unterzeichnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinbvorsteher und gleich- zeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Ünter- \christ des letzteren als diejenige eines Beisitzers. Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie re{chtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvor- steher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur den Bereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirths{haftlichen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden einem Jeden gestattet. Schildberg, den 25. April 1896. Königliches Amtsgericht.

Piekarski zu Kaliszkowice

Sechweinfart. Befanntmachung. [8040] In den Vorstand des Darleheuskafseuvercins Mühlfeld, eiugetragener Genossenschaft mit

unbeschränkter Haftpflicht, wurde Georg Krug, -

Oekonom in Mühlfeld, anstatt Christian Pöhlmann

gewählt. j Schweinfurt, 22. April 1896. : K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Vorsitzende: Zeller.

Waldshut. 6 [8038] Nr. 7921. Zum? diesseitigen Genossenschaftsregister

Band I11 O.-Z. 30 „Landwirtschaftlicher Kon- nmverein Birkingen e, G. m.- u. H.“ wurde olgendes eingetragen :

Fn der Generalversammlung vom 9. Februar d. J. wurde an Stelle des Cgidius Schmid von Birkingen Joseph Indlekofec, Landwirth von - dort, als Rechner in den Vorstand gewählt.

Waldshut, den 14. April 1896.

Großh. Ote ut.

Weiden. Bekanutmachung. [7681]

Darlehenskassenverein Mitterteih, Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

aftp .

Laut Generalversammlungsbeshluß vom 19. März 1896 erfolgen die Bekanntmachungen des Vereines künftighin in der Amberger Volkszeitung.

Weiden, den 24. April 1896.

Kgl. Landgericht Weiden. Der Kgl. Präsident: (L. S.) Banbdel.

Konkurse. [7939]

Neber das Vermögen des Fabrikanten und Kaufmanns Heinrich Schulz hier, Weinmeister- straße 12 und bisher ferner Kottbuserstraße 3 und Schönhauser Allee Nr. 184, is heute, Nachmittags 12} Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Goedel hier, Sebastianstraße 76. Erste Gläubigerversammlung am 27, Mai 1896, Nachmittags L Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis 31. Mai 1896. Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis 31. Mai 1896. Prüfungstermin am 17, Juni 1896, Mittags 42 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 30. April 1896.

During, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[7940]

Ueber das Vermögen der Deutschen Benedictine- Liqueur-Fabrik Friedrich & C°- Gesellschaft mit beschränkter Haftung , früher O straße 17, jeßt Genthinerstraße 3, ist heute, Nach- mittags 14 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Fischer hier, Alte Jakobstr. 172. Erste Gläu- bigerversammlung am 29, Mai 1896, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis 7. Juni 1896. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 7. Juni 1896. Prüfungs- termin am 6, Juli 1896, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 30. April 1896.

D uring, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[8081]

Ueber das Vermözen des Schmiedemeisters Auton Friedrich Schwetmanu zu Hammel- wardermoor-Süderfeld is heute, am 30. April 1896, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Auktionator Fishbeck zu Brake ist zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 23. Mai 1896. Wahl- und Prüfungstermin am Sonnabend, deu 30. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Mai 1896.

Brake, 1896, April 30.

Großherzoglihes Amtsgericht. Abtheilung I.

. V.: (gez.) Ramsauer. Veröffentlicht: v. d. Vring, Gerichtsschreibergeh.

[8228]

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Johannes Anton Fürstenau, Inhabers einer eius, Zigarren-, Droguen-, Farben-und Parfümerie- waarenhandlung hier (Ostra-Allee 4) ift heute, am 29. April 1896, Nachmittags 4} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Kaufmann Arras hier, t ariuixane 14, zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen find bis zum 26. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung, sowie allgemeiner Prüfungstermin 6. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Mai 1896. Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht

Dresden, Abtheilung 1b., am 29. April 1896:

Hahner, Sekretär.

[8079]

Ueber das Vermögen des Hutmachers Johaun Auguft Robert Esreugex hier (große Brüder- asse 21), ist heute, am 29. April 1896, Nachmittags [6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Privat- uktionator Stolle bier, Gerichtsstraße 1%, zum Konkursverwalter ernannt worden. onkursforde- rungen sind bis zum 26. Mai 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung, sowte all- gemeiner Prüfungstermin : 6, Juni 1896, Vor- mittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Mai 1896. Der Gerichts\chreiber beim Königlichen Amtsgericht

Dresden, Abtheilung 1þ., am 29. April 1896 : Hahner, Sekretär.

[8074] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Modistin Martha Zimmermann hier, Marktstraße Nr. 2, wird beute, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Bewerunge hier wird zum Kon- furéverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 23. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 23, Mai 1896, Vor- mittags 104 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 30. Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, Kaiser-Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr. 5.

Düsseldorf, den 29. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

{8066] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des cat E Oktober 1895 ge-. storbenen Verficherungs-Juspektors Peter Geor Andersen in Flensburg wird heute, am 28, Apr 1896, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt H. Scheffer in Flens- burg, Holm 21, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 6. Juni 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände aufSonnabend, den 16, Mai 1896, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten orderungen auf Sonnabend, deu 4. Juli 1896, ormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte, Zimmmer Nr. 29, Termin anberaumt. Allen San welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas Ser sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- Me zu verabfolgen oder zu leisten, auch die erpflibtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welähe fie aus der Sache abgesonderte efriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 6. Jun 1896 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Flensburg, Abtheilung 4.

[8063] Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des zu Gelsenkirchen ver- storbenen Güter-Expedieuten Friedrich Brink- mann ist heute, Nachmittags 6 Ühr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Alb. Stegemann zu Gelsenkirhen is zum Konkursverwalter ernannt. Erste Sa, am 19, Mai 1896, Vormittags 10} Uhr. ermin zur Erisuna der bis zum 1. Juni 1896 anzumeldenden Forderungen am 9, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Juni 1896.

Gelsenkirchen, den 29. April 1896.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts : Happe, Sekretär.

[7935] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fahrradfabrikanten Massimo Schobelt zu Gleiwitz (in Firma „Ober- \hlefische Fahrradwerke M. Schobelt & Co.“‘) ist am 29. April 1896, Vormittags 10 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Hermann Fröhlich zu Gleiwiß. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. Mai 1896. Anmeldefrist bis zum 26. Mai 1896. Erste Sea den 16. Mai 1896, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den §0. Mai 1896, Vormittags 97 Uhr, Zimmer 19.

Gleiwitz, den 29. April 1896.

Jakubek, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[8085] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Getreide- und Futter- mittel - Händlers Ludwig Heinrich Friedrich Köpke, in Firma L, Köpke, zu Hamburg, große Bâerstraße 12, wird heute, Nachmittags 12} Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. R. Grallert, Dornbush 12. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. Mai d. I. einschließli. Anmeldefrist bis zum 3. Juni d. J. einschließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 19, Mai dss. Js., Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin d. 16, Juni dss. Js., Vorm. 10 Uhr.

Amtsgericht E den 29. April 1896.

Zur Beglaubigung: Holst e, Gerichtsschreiber.

[7931] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des S eS Herr- maun Eimler zu Haynau ijt heute, am 29. April 1896, Vormittags §8 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet und der Kaufmann Rudolph Süßmann zu Haynau zum Konkursverwalter ernannt worden. Anmeldefrist bis 18. Juni 1896. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 18. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung am 18S. Mai 1896, Vor- mittags 9 Uhr. Prüfungstermin am L. Juli 1896, Vormittags AUA Uhr, vor dem Amts- geriht zu Haynau.

Hayuau, den 29. pr fat

ulig,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. {8211] Konkursverfahreu.

Nr. 21298. Ueber das Vermögen des Kanf- mauns Wendelin Korn in Heidelberg wurde heute, Nachmittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Waisenrihter J. C. Winter in LOOEA Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 26. Mai 1896. Grste Gläubigerversammlung am 26, Mai 1896, Vorm. §8: Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, den 5. Juni 1896, Vorm. 8} Uhr, 11. Stock, Zimmer Nr. 7. :

Gee LET den 30. April 1896.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts : Herre l. [8088] Konkuxsverfahreu.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Herbft, Gastwirth, in Koblenz, wird heute, am 2 . April 1896, Vormittags 113 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt Herter zu Koblenz wird um Konkursverwalter ernannt. Konkuréforderungen

nd bis zum 14. Juni 1896 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines an- deren Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in 8 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den S7, Mai 2896, Vormittags 10} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. Juni 1896, Vor- mittags L0} Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 6, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige e in Besi haben oder zur Konkurs- masse etwas s{huldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Detge der Sache und von den Forderungen, für we ge sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkuréverwalter bis zum 14. Inni 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Koblenz, Abth. 11.

[8229] Au b Be hat mit Beschluß vom 28. April 1896, Nahm 54 Uhr, über das Vermögen des À a e L sSate- Inbabens ulius Pollak in München, teinstraße 74/1, auf Antrag der Firma Wille & Go in Leipzig, vertreten durh Rechtsanwalt L. Helbling hier, den Konkurs eröffnet. Proviforisher Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Gottfried Hübner hier. Offener Arrest erlassen und Anzeigefrift in dieser Richtung sowie Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 18. Mai 1. J. gus Tons be- stimmt. Termin zur Wahl eines anderen Ver-. walters, zur Beschlußfassung über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses, dann über die in den §8 120 bis 125 K.-O. bezeichneten Fragen anberaumt auf Freitag, den 29. Mai l. J.- Nachmittags 4 Uhr, und hiemit zuglei der Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen verbunden. Münuchen, am 29. April 1896. Der Kgl. Gerichtsschreiber: Marggraf, K. Sekr.

[8084] K. Württ. Amtsgericht Neuenbürg. 1 Konkurseröffnung über das Vermögen des „Phönix, Süddentsche Glühlampenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Hastung, in Liquidation“ in Neuenbürg am 29. April 1896, Nachmittags 4 Uhr. Konkurs- verwalter Gerihtsnotar Dipper in Neuenbürg. An- meldefrist 25. Mai 1896, Wahl- und allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 3. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Mai 1896. Den 29. April 1896. Amtsgerichtsschreiber Dietrich.

[8086] Konkursverfahren.

Nr. 17 041. Ueber das Vermögen des Buchbinders Wilhelm Krieg in Neustadt-Brötingen is am 29. April d. Is., Vorm. #11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dufner dahier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. Mai d. Js. einschl. Anmeldefrist bis zum 27. Mai d. Is. eins{chl. Erste Gläubigerversammlung 15. Mai 9 Uhr, allgem. Prüfungstermin 5. Juni 9 Uhr

vor Gr. Amtsgericht dahter, Zimmer Nr. 15. Pforzheim, den e April 1896.

. Bed, Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

[7930] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Kaufmaunus Gustav Paeslack zu Prökuls is heute, am 29. April 1896, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- ne Der Rechtsanwalt Max Bergau zu Prökuls ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 5. Juni 1896 bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 19, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 9, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte Termin an- beraumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- mafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmafse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die BVerpflihtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Ford en, für welche de aus der Sache abgesonderte Befrie digung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 26. Mai 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Prökuls.

[8065] Bekanntmachung. -

Ueber das Vermögen des Mühlenbefizers Fried- rich Wilhelm ihne hier is heute, am 30. April 1896, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift der Kaufmann Hermann Fuß in keudiß ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31. Mai 1896. Anmeldefrist bis 31. Mai 1896. Erste Gläubigerversammlung am 19. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, und Prüfungstermin am 30. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle.

Schkeuditz, den 30. April 1896.

Königliches Amtsgericht.

[8071] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kanfmanus Oscar Liesuer zu Spandau, Feldstr. Nr, 48, wird heute, am 830. April 1896, Vormittags i Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Carl Skarbina hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 8. Juni 13896 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 29. Mai 1896, Vormittags 9} Uhr, und zur Prüfung der an- emeldeten Forderungen auf den 283. Juni 1896,

ormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Potsdamerstr. Nr. 34, Zimmer 28, Termin anberaumt. Allen erien, welche eine zur Konkurs- masse gehörige che in Besiß haben oder zur on ae etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum- 8. Juni 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Spandau. Veröffentliht: Ploch, Gerichtsschreiber,

7928] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Koukurseröfsunng,

über das Vermögen des Adolf Kohler, Kauf-

manns hier, Inhabers einer Schwammhanud-

lung, Wilhelmstraße 14, am 27. April 1896,

Mittags 12 Uhr. Konkursverwalter: Adolf Umfri

Kaufmann hier, Nearstr. 74111. Offener mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 23, Mai 183