1896 / 109 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bauunternehmer Emil Schulbß zu Schöneberg gehörig; Flächen- | stetig. Mai-Juni 42/64 Käuferpreis, Juni-Juli 4/4 do., V A N00 %/ | Augs n N e Eediemte lu doc Scbieate

August G/n E Ta do., November-Dezember j | 3 iv E Ï t E 2 s Î l Q. Q É

So waren Sterbefälle an Masern in Altona, | mit dem Gebot von 363/64—4 K ulerpres, Dezember-Januar 36/64—4 do., Januar-Februar

als im Februar. Halberstadt, Königsberg, Posen, Meerane, Köln, Brüssel, Budapest, | direktoren Eduard Sanden zu otsdam und Paul h Glasgow, Krakau, Liverpool, London, Moskau, d A t. Petersburg, | Puchmüller zu Charlottenburg Meistbietende. Grundstück | 4 Werth, Februar-März 4/64 d. Verkäuferpreis. | Rom (Februar), Wien, New-York vermehrt, in Berlin, Elberfeld, | zu Deutsch - Wilmersdorf, Ringbahnstraße 271, dem Privatier Paris, 6. Mai. (W. T. B.) (Schluß) NRohzucker L D 0 9 0 Cassel, München, Lyon, dit urin (Februar), Venedig vermindert. | Franz Groößky zu Berlin gehörig; Fläche 10,63 a; Nußungswerth ruhig, 88 9/% Toko 32 à 324. Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, pr. zum ; C o n N CT ; j j i 2; ÿ - nkungen an asern gelangten aus Breslau, Hamburg, | zur Gebäudesteuer 11400 46; mit dem Gebot von 157 000 M blieb | 100 kg, pr. Mai 32#, pr. Juni 32§, pr. Juli-August 33, pr. : | LO mg | T l en da bz 1; (7 München, Budapest, Edinburg, London, St. Petersburg, Prag, Wien | die Firma Ea K _— E N mit Mate Pans HHoLe Jonas S1 É E By -Bevbult Ne 109 .

onenstraße 48, etende. Eingeste llt wurde . Petersburg, 6. Mai. “D; rodukten - Yao @ i 1s :

markt. Weicen lofo 8,75. Roggen loko 5,10. Hafer loko 3,40, ma Berlin, Donnerstag, den 7. Mai

owie aus den Regierungsbezirken rnsberg, Düsseldorf, | zu Berlin furt, Hildesheim , ôntgs a. Minden, Posen, tettin | das Verfahren der Zwangsversteigerung wegen des Grundstücks zu [le „Lichterfelde, Bahnstraße, dem Architekten Willy Sander | Leinsaat loko 11,00. Hanf loko —. Talg loko 48,00, pr. August —, 1 S d.

tres i a Anzeige. Todesf an Scharlach waren in Qu Untersu) reslau, Stettin, ipzig, I I, Regu R St. Peters- | gehörig. Verta ft wurde das Verfahren der [ARDEVETNEIGETKAG Amsterdam, 6. Mai. (W. T. B.) Java-Koffee good Au e A E ll L : e erlin, München, | wegen des Grundstückls des Zimmermeisters Adolf Bock zu | ordinary 514. Bancazinn 364. ; | L nee ink J L aliditäct U. g i 6. Kommandit-Gesell) auf Aktien Seba t Ba Lx 0) 2e fer uter ee | Deffentlicher Anzeiger. i s ; ; ! 7 P 4“ 9. Bank-Ausw-ise. 1

desfälle an Masern, Sharlah, Diphtherie, Unterleibs- hus und Keuhhusten mehr, an Pocken weniger zur Anzeige | raum 12,53 a; Nuzungswerth zur - Gebäudesteuer | ebruar 258100 A blieben die

burg, Warschau, Wien gesteigert, dagegen in Bu weis Liverpool, New-York vermindert. Erkrankungen zeigten. sich | Wilmersdorf, Sigmaringenstraße 34. \{chwach bei weichenden Kursen und verblieb {chwach bis zum Schluß. i b. Verloofung 2e: von Wertbpapieren 10. Verschiedene Beratnie ted

in Berlin, München, Budapest, Edinburg, London, Paris, St. Peters- L i burg, Wien und im Regierungsbezirk Posen häufig. Die Sterblich- Ds é L e Eri pr. L 1 S n T e E Der Umsay in Aktien betrug 147 000 Stück. i P 2 200 000 Doll. in Gold find zum MANDNA für Deutschland 9) fg b te, ; ll i Ausfgebo 8 uste Ungen | der Syarkassenschein Nr. 29 203 über 106 4 56 3, | [5700] d derg

pr. hi , _Anfgobot, { 10 Uhr, anberaumt ine hi Tis urspr. hinterlegt 1867, Das Fräulein Hedwig Lucie Schmalz zu Stolp, | geladen, mit n Ba “aß die Gese 1a

Feit an Diphtherie und Croup war in Bocholt, Breslau, Eis- i Teben, Halle, Hannover, Pirmasens, Amsterdam, Budapest, Liverpool, L 3120 pr. April 51,30, do. do. 70 46- Verbrauchsabgaben bestimmt; hiermit ergiebt sich für diese Woche eine Gesammtsumme Sim f os wp a a Grosete M D E T Mai. (W. T. B.) Heute Vormittag ist der 33. Maschinen - | on §850 000 a 1 (ua u fmwldte Ad Midter uod Beil zig, Magdeburg , ündchen , osfau, effsa, urin ; ; ; eizen eröffnete chwach und {chwädchte päter noch weiter 922) für ti L) ; L, i j (Februar) New-York eine kleinere als im Vormonat und blieb t ai e E Wetter er öffnet worden. Die Betheiligung ift | y auf matte Kabelmeldungen und Verkäufe der Haussiers. Später un ilen, 1 Buer et (den Minorennen hon |-fräher hierselbst w-Lunbaft gewesen, ‘hat:das Aufgebot | Fuhrkne{ts Joseph Altmüller, Wittwe I. Ehe des in M.-Gladbah, Stettin, Nürnberg, Zwidau, Apolda, Dresden, agdeburg, 6. Mai. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- | brachten Berichte von Ernteshäden dur Ungeziefer eine MAME [67171] Aufgebot. binterlegt 1868, Wlr. 4 Sgr. 6 Pf. ves anges, C Reg gegangenen Sparlassenbuhs LTaglöhners Michel Herrig, Clisabeth, geborene Gög Hamburg, Straßburg i. E, St. Peteröburg, Prag, Triest nahezu | „ucker exkl, von 92% —,—, Kornzucker exkl. 88% Rendement Mais shwähte sich nah der Eröffnung etwas ab auf günstige Die Fecu Marie Bogler, Wwe., geb. Vogler, in | 23 zur Sache Freudenthal in Pest ‘/. Uekermann übe y a aur ge R t or Kreises Nr. 6056 | ohne Gewerbe zu Trier, als Cigenthümerin der Par- Seelin, Bralan Seins SeMtünchen Mitenbers, London Y Hs —,—, Nachprodukte exkl., 75/4 Rendement 10,00—10,60. Still. See S os ues tats Pay E EE Naa hat das Aufgebot des Herzoglich Pg Bega, 1 Buch der hiesigen Sparkasse über |:-Schmalz- Lauenburg baantragt ber Ariber, der ahlerkest ai A r, crof Ce E E i c , j ¡ y f i L N um s o assauise S n i A 96 M 47 i Bt i J L A . ; r aÿhlerlellenderg-Uder , 2 Sem brd Men Hmb don Cher, | BeottsfadE 1 226- gratrafinde, H 2000. ge Nasse | do, do. sa Iew-Deleans 7, Petroleum Stand. white ix Nov-Yer e De ac Keine | fle Eultibn Ebene ia Dolibauie | 2E Sa TEE ee S | L frienaon werfen wied,» sls bls j dis fälle an Ens waren nur in St. Petersburg sehr | 1, Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 12,30 bez., 12,35 Br., | 8,9, do. do. in N hia L do. rohes (in Cases) 7,85, | dieses Prämienscheins wird aufgefordert, spätestens in | Kaution für ‘die Unpflichtstrafe, 1 Buch der hiesigen |-vor dem amterzeichneten G i, tags x0 Uhr, ÿ Termin keine weiteren Ansprüche erhoben werden. hlreih. An Flecktyphus wurden aus Stendal und Pilsen | yx. Juni 12,474 Gd., 12,524 Br., pr. Zuli 12,624 bez. und Br. do, Pipe line Certif, pr. Mai 123, Schmalz Western steam 5,024, dem auf den 9, Februar A897, Vormittags | Sparkasse übec 16 Thlr., hinterlegt 1869 ebotstermi ine N erihte anberaumten Auf- | Trier, den 2. Mai 1896. e 1, aus Odessa 2, aus Moskau und St. Petersburg je 3, aus | px August 12,70 bez., 12,724 Br., pr. Oktöber-Dezember 11,774 bez., | d9. Rohe & Brothers 5,35, Mais pr. Mai 345 do. pr. Juni 354, 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte a 25) zur Sahe Menke & Comp. ‘/. Hillebrenner, [- 9 cis eine id ete anzumelden und die Ur- f Königliches Amtsgericht. V e. arshau 5 Todebfälle mitgetheilt. Erkrankungen kamen aus dem | 11 894 Br. Anfangs matt, dann stetig. j ' | do. pr. Juli 353, Rother Winterweizen 744, Weizen pr. Mai 695, beraumten Aufgebotstermine seine Rechte an. | L, But der hiesigen Sparkasse über 6 4, urspr. der U fimbe erfol widrigenfalls vie Kraftloserklärung Beglaubigt: (L. 8.) Bohler Regierungsbezirk Posen 2, aus Edinburg 8, aus St. Petersburg 51 zur " Riel, 7. Mai. (W. T. B.) Die Sh iff- und Maschinen- do. pr. Juni 692, do. pr. Juli 695, do. pr. September 69F, Getretde- zumelden ‘und diefen Schein vorzulegen, widrigenfalls | binterlegt 1876, Aa aas dati es E Do wird. : als Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts Anzeige. An Genickstarre wurden aus London 1, aus Moskau und | h qu- Aktiengesellshaft „Germania“ erhielt von der Kaiser- fraht nah Liverpool 24, Kaffee fair Rio Nr. 7 134, do. Rio Nr. 7 dieKraftloserklärung des Prämienscheins erfolgen wird 26) für Marie Weber von Nr. 91 in Schöt RIE v0 s, Pom, den 13. Apæil 1896. e : St. Petersburg je 2, aus Wien 3, aus New - York 26 Sterbefälle, | [ien Marine den Zuschlag auf zwei Torpedoboote. pr. Junt 12,75, do. do. pr. August 12,05, Mehl, Spring-Wheat Wiesbaden, den 28. Januar 1896. | 1 Sparkassenbuh über 2 Thlr., hinterlegt 1ST4, S Königliches Amtsgericht. £9271] Aufgebot. aus Leipzig, München, Nürnberg, aus den Regierungsbezirken Arnsberg Schwabach, 6. Mai. (W. T. B.) Die Revision bei dem clears 2,50, Zudker 38, Zinn 13,95, Kupfer 10,80. Königliches Amtsgericht. 1VY 27) für den abwesenden ‘Philipp ted ‘von | [9269 1) Griebel, Johannn Dietrih, Landwirth und Schleswig vereinzelte, aus Berlin, Kopenhagen und den Regierungs- | hiesigen Vorschußverein hat bisher einen Fehlbetrag von Chicago, 6. Mai. (W. T. B.) Weizen fest und etwas an- (L.-E.) A O Oberwüsten, 1 Sparkassenbuch über 3 Thlr, hi fers R u D Aufgebot. boren zu Oberlauter am 24. Februar 1834 als Sobn bezirken Posen und Stettin je 2, aus dem Regierungsbezirk Münster | ¿iner Million Mark ergeben, ift indessen noch nicht abzeibiossen ziehend nah Eröffnung auf Käufe großer Spekulanten und auf Ab- S legt 18783, 0E tas Heutigen fol as Gr. AmtégerichtMüllheimhatunterm des Landwirths Johann Georg Griebel, is g 4 4 Erkrankungen berichtet. Dem Keuchhusten erlagen in Berlin, | Die Fälshungen reihen bis zum Jahre 1870 zurü * | nahme der Eingänge. Später führten Verkäufe zu einer Reaktion, [67170] Aufgebot 28) für August Heil, Sohn erster Ee der Wittwe { Ehefau, Ege Aufgebot erlafsen : Georg Geiger | 11. August 1852 von Roßah aus nah Nordamerika Glasgow, Liverpool, London mehr Kinder als im Vormonat. Aus Leipzig, 6. Mai. (W.T.B.) Kammzu „Terminhandel. | welhe jedoh dur ein abermaliges Steigen der Preise auf Wetter- Der Fabrikant J É j Heil aus Unterwüsten, Sparkassenbuch d ‘itlwe j Ghefcau, Gühristine, geb. Rahm, von Neuenburg, | ausgewandert und is seit etwa 30 Fahren kei let dem Ne IERNeES Po Rae 5 Aa Angen an Trichinose | 4 Plata, Scündmuster B. pr. Mai 3,221 N “e Juni 3,25 4, | berichte A adt Trockenheit, sowie auf ungünstiges Wetter r Aus- treten E R 1s Des L L EA, p Salzuflen mit Einlage Nr. 5615 ¿u ‘6 ¿0 a cubdiltten @iniageiudtes L Ei e e E Q n eingegangen. Dem Verschollenen cu j . . , . , 1 i: A , / 2 1 Le L L . ¿29 , p ° Ÿ 1 pi T z î G) artane ci c 7 Dublin E T aus Soden 2, ps Paris 4, aus Warschau 9 us l Dr ae po bee 3, 58 pr. Dejember 3591 e vas Schluß, Pa fh kein besonderer Einfluß geltend machte. O E n E Me A gn 8 A in Sachen J. Salfeld A A A f A po: es e h M 106 3a Gbeaien ‘lat mag d 2 Odessa 12, aus St. Petersburg 17 mitgetheilk. Erkrankungen pr. Januar 335 4, pr. Februar 3,35 M4 pr ärz 3 371 M, Weizen pr. Mai 61, do. pr. Juni 62. Mais pr. Mai Nr. 13 396 über 300 be Lr SIOEs Braunschweig ‘/.G. Lamberg in Wüsten, 1 Syar- | 6 7 : Un Vas B otsverfahren Räder, Carl Amandus, Schuhmacher, gebore elangten aus Kopenhagen und Wien je 1, aus Hamburg 3, aus dem | yrx. Äpril 3,374 « Umsay: 20 000 kg. Ruhig. : ' | 984, Schmalz pr. Mai 4,80, do. pr. Juni 4,874. Speck short betiUtinde wird Af 4 beantragt. Der Inhaber | kaffenbuh über 25 Thlr., hinterlegt 1875, par- | beantragt. Aufgebotôtermin wird estimmt auf: | am 22. September 1834 in Stalkau als Sohn d egierungébezirk Posen 4, aus Budapest 11, aus London 30, aus n O R C Mee (L B) Produktenmarkt, | ear 4274. Port pr. Mal 7,974. den Bd, Saniar LSG, Mis Sou | 80) Prozeßkostenkaution für ben Ciufleger W..| D Abe aut L Se le freie U N Vobmachers Johann Wilhelm Räder von bier, if Ban de M Sa 97 zur Anzeige. In Bukarest erlag | Weizen pr. Mai 16,40, pr. Juli 15,20, pr. November 15,00. Roggen vor dem unterzeichneten Gericht anberaum fen Auf: «Landwehr in ‘Ehrfen zur Sache Landwehr ‘/. Brok- | seine Rechte bei dem diesseitigen Gerichte G Cnt Aae 4 n SOuNR Que 0 Nordamerika Person der Tollwuth. pr. Mai 12,50, pr. Juli 12,50, pr. November 12,50, Hafer pr. Mai Verkehrs-Anstalten. gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde nre Sparkassenbuch über 29 4 85 4, hinter- | und die:Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die UxFunde | Seit über 25 Jah O Australien gegangen. del uit G b 12,75, pr. Juli A pr. November 12,90. Mais pr. Mai 9,00, : i vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der B S j i { für kraftlos erklärt würde. Nershollenen Ft a p N verschollen. „Dem Handel und Gewerbe. pr. Juli 9,00, pr. November 9,30. Kattowiß, 7. Mai. (W. T. B.) Infolge einer Damm- Urkunde erfolgen wird. L Zache Arensberg än Meinberg “/. Aug. | ‘Müllheim, dea 1. Mai 1896. 15 4 betragendes E im, 1. Dezember 1894 22 4 Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks Bremen, 6. Mai. (W. T. B.) Börsen-Schluß- Bericht, | rutschung auf der Eisenbahnlinie Ratibor—Troppau ist die ‘Gotha, ‘ven 25. Januar 1898. Kemper in Grastrup 1 Sparkassenbuch über 118 4 Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: E) Näde L O zugefallen. 0 “qs g A Dee Nuhr uh Eo Oberswblesien Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer | Strecke von Kuchelna bis Troppau vorauésfichtlich länger als 24 Stunden Das Herzoglihe Amtsgericht. VII. A hinterlegt 1877/78, Doll. : Boten ai 16 Sa O Max, Weber, ge- An der Ruhr sind am 6. d. M. gestellt 11 631 nit rechtzeitig D Iris gn t Wil d A Ie oe R V 6. Mai. (W. T. B.) Die Königlich sächsische Jusag. August Die a Sb “1 Bas Ce (9272] Metan as Vorigen, ist ch N oven ber 1808 e E 0 ellt feine Wagen. B o 9, . , . . cor l E . s . n Sn f T Z D L er ‘hiesigen 2 j : ufgebot. naB 0 “d ; urg au 0e E Me ten find am d. d. M. gefiel 4086, nit reht: | Bi gd, Gudalo N d She Grocers 274%, Mile 1h L] + | Pence Dit bete tb afer fa Kt fowie an dea O e, Ansgebot Spartase fee 6 f H 0 binterlegt 1872/00, | - Die Wittwe Frid "Siebert, geb. Viet, in | Zube 1877 ide Kube e ‘ita? Bel E E Ene Lane Reis ruhig. Kaffee fest. Baumwolle fest. Upland middl, | Elbquais in Dr edden mit Ausnahme des König Albert - Hafens iv Su be Geil, lolatte 'Weriotaliere ita et 6 Statsfasse werden hiermit all Pera l: Amtsgericht ausgefertigten ‘Séulde und “0 DrefeL Gl Zuliug Ed s ¡ugesallen._ j A F D / l ) P at, Í ; elche Y Ee ° L L A o j s . Swan s-Versteigerungen, loko N Be L S his A B S oiarh ias 2 P de, 6, Mai. (W. T. B) Die Eisenbahn - Betriebs- l Betr. deren, wie die gerichtsfeitig angestellten Werthpapiere zu haben A, ne o T E T der Ghefrau des Sattlermeisters | boren am 27. Januar 1838 zu bura El a Beim Königlichen Amtsgericht T Berlin standen am | Weizen loko lter i holsteinischer Toko neuer 153—154 Nog en inspektion macht bekannt: Infolge einer Dammrut chung is} bei Tegen Ergeben Haben, Ungewißheit über | wollen, aufgefordert, ihre Rechte pätestens a für die Ant teller E Dennig, in Coswig i./A. | des Barbiers Carl Dressel, ist vor etwa 30 Jabreit 6. Mai die nachbezeihneten Grundstücke zur Versteigerung: Theilung | loko fester , b ger —, mecklenburger loko neuer ‘127—130, 84,3 km der Strecke Osterode ( L N Person und Aufenthaltsort der Berechtigten obwaltet: | Termin Montag, den 13, Juli d. J., Vox- | über 1200 U O A EE: At tet Ae O Lal merika ausgewandert und ist seit über halber, Neuenburgerstraße 21 und Alexandrinenstraße 124, | russischer loko fester, 80—83. Hafer fester. Gerste fester. Rüböl! | unfahrbar geworden. Der Personenverkehr wird durch Umsteigen Schäfer Hilker 2 Obligationen der Spark i f ; i fe Nr. 7 belegenen Saldätiide N ren vershollen. Demselben is ein Erbegeld der Frau Banquier A. Bade und Genossen gehörig; Nußungswerth | (unverzollt) fest, loko 474. Spiritus sehr till, pr. Mai-Juni 163 Br., pr. | aufrecht erhalten. Voraussihtlihe. Dauer der Betriebs\törung ein Salzuflen über zu 5 ei parkafse in |gründen. Die sih niht meldenden Berechtigten | stücke, beantragt. Der Inhaber der U ; S Hundert Mark augefallen. 1 80046: füt dus Meiitaebet von, 175 000.4 wurde die a So ffpetiior e li 161 Br. pee Angust-September 174 Br, per September: | bis zwei Tage. vi Laa E ¿ufammen 25 Thlr., hier hinterlegt | werden mit ibren Ansprüchen ausgeschlossen, ihre hier | aufgefordert, sPâteitens T der Nee Us Juli Be M b 1 der Catharina Margarethe Elise Giese, Friedrichstraße 909, Ersteherin. A August- Dktober 173 Br. Kaffee behauptet. Umsatz 4500 Sat. Petroleum Bremen, 7. Mai. (W. T, B.) Norddeutscher Lloyd. 9) für Ari, Marie Pauk au wr Q bei hinterlegten Werthpapiere aber der Fürstlichen Re- | 1896, Vormittags 10 Uhr, vor bei Une, der aa as riebel, in Oschersleben zu 2 und 3 ftraße 93 und Oranienburgerstraße 6, dem Privatier Carl | ruhig, Standard white loko 5,70. Der Reichs-Postdampfer „Karlsruhe“ ift am 6. Mai Vormittags Salzuflen 1 Obligati ; oose bei | gierung zugesprochen und herausgegeben werden. geihneten Gerihte anberaumten Aufgeb l C rträgersehefrau Johanne Schulz, geborene Drew s gehörig; Nußungêwerth 14440 #4; für das Meistgebot von Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. | in Yengrone angekommen. Der Schnelldampfer „Trave“ ift am 90 Thlr, bi E hiesigen Sparkasse über Salzuflen, den 27. April 1896. seine Rechte anzumelden und le ilfe Lor Drefel Mer E zu 4 der Auguste Quaas, geborene 933 000 M wurde der Maurermeister Andr. Stieber, Rathenower- | Mai 684, pr. September 644, pr. Dezember 60, pr. März 594. | 6, Mai Vormittags in Southampton angekommen und hat die 3) für Friedrih Karl Harke aus Sal Fürstliches Amtsgericht. 1. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er: der betreffe den Va i. Sachs, sämmtlich Schwestern ftraße 3, Ersteher. Behauptet. Zuckermartkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzucker | Reise nah der Weser fortgeseßt; er überbringt 421 Passagiere und 1 Sparkafsenbuch über 35 Thl M M zuflen Stammeier. folgen wird. N enden Verschollenen, werden die Abwesenden Beim Königlihen Amtsgericht Il Berlin standen zur | 1. Produkt Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg volle Ladung. Der Schnelldampfer „Spree“ ist am 5. Mai hinterlegt 1861 is Thlr. 27 Sgr. 6 Pf, L E E Coswig, den 4. Mai 1896 N nd geren unbekannte Erben aufgefordert, ihre An- Versteigerung: Theilung halber, Grundstück zu Friedenau, Mosel- | pr. Mai 12,324, pr. Juni 12,45, pr. August 12,70, pr. Oktober 11,924, | Mittags von New-York nah der Weser abgegangen. Der Schnell- 4) Kaution in S W / (9275] : Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht prüche und Rechte auf diefe Vermögensmassen ftraße 1/2, dem Kaufmann Gustav Hantscheck, der Frau Betriebs- | pr. Dezember 11,80, pr. März 12,05. Stetig. dampfer „Havel“ und der Postdampfer „Stuttgart“ haben am 1 Svarkafien in Sachen Werthauer ‘/. Pottharst | Die Neuwieder Volksbank e. G. m. b. H. zu Neu- ez. Dr. B E, spätestens in dem auf den 11, Dezember 1896 Sekretär Martha Krieger, geb. Hants ed, und dem Fräulein Pest, 6 Mai. (W. T. B.) ‘Produktenmarkt. Weizen loko | 6. Mai H over passiert. Der Postdampfer Mark“ hat am F e afeubuch über / Thlr, hinterlegt 1862, wied, vertreten durch ihren Vorstand J. H. Kraemer s l agef ra Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Wilhelmine Hantf he gehörig ; Flähenraum 11,33 a, Nußungs- | behauptet, ‘pr. Mai-Juni 6,68 Gd., 6,69 Br., pr. Herbst 6,87 Gd., | 6. Mai Morgens die Reise von Antwerpen nah Southampton as Ga l Sparka enba berg Len E id und Joseph Virkel dafelbst, als Bevollmächtigte der Coswig i. Anh., den ‘5. Mai 1896. T gle aumlen Termin anzumelden, widrigen- werth zur Gebäudesteuer 1950 #; mit dem Gebot von 65 500 4 | 6,88 Br Roggen pr. Herbst 5,78 Gd., 5,80 Br. Hafer pr. | fortgeseßt. Der Postdampfer „Wittekind“ ist am 6. Mai Vor- 11 Pf., jeßt noh 11 A 46 9 t Hs gener bezw. der Zessionare und Erben hat (L. 8.) Kluge, Sekretär, mögen an die id L e s erklärt und ihr Ver- blieb der Kaufmann Gustav Hantscheck zu Berlin, Bülow- | Herbst 5,49 Gd., 5,51 Br. Mais pr. Mai-Juni 3,92 Gd., 3,93 Br., | mittags in Vigo angekommen. Der Reichs-Postdampfer „Prinz 6) für die Kinde N ; as Aufgebot folgender, angeblih verlorener Stamm- Gerichts[chreiber des Herzoglichen Amtsgeri Kaution ü egitimierendên Erbberehtigten ohne straße 22, Meistbietender. Grundstück zu Deutsch-W ilmers- | pr. Juli-August ‘4,10 Gd., 4,11 Br. Kohlraps pr. August-September Heinrich“ ist am 6. Mai in Neapel angekommen. Der Reichs- Einliegers Johann : FrieEcid "Anton Plôgee des] antheilbücher des Neuwieder Creditvereins e. G. in ëp atn i “Sobna, Ke N s dorf, Ringbahnstraße 270, dem Privatier Franz Großky zu | 10,15 Gd., 10,25 Br. ; : 2A Postdampfer „Darmstadt“ hat am 6. Mai Vormittags die Reife Neyten, späteren Kolons Plôöger oder Fnttiterteie E 996 : [9276] Aufgebot. E ia] Sä, inte eridt t Guan ieelttage 44 Hevörig; raun E Ai DUEOD S E vet L g E E R ile T menge von Ee na Mee bis is D “Alu A Nr. 2% zu Werl. Aspe, am 2. April 1855 hinter- | Christian Christ N ep auf den Namen des E Moe des im Grundbuche von Dt.-Krone "fd (t geridt. Y. vie a Su ml p U. Co Gesellschaft mit beschränkter Haltimg Cap Stoirvos ib: Howie ate Diel 10 0/0 billiger tan “4 B adrtlabri Attien “Gesells Saft. B "post: Fale R a n, jeßt 1 Buch der Spar- | b, Nr. 382 über 450 4, auf den Namen des besen Besißtitel an Pg s Nimes, tee 92 f u Berlin, Kronenstraße 48, Meistbietende. Grundstück zu Shône- | gegen vorige Auktion. dampfer „Persia* hat gestern Abend Lizard passiert. 7) für roi at e s \ q: _y | Carl van der Warth zu Neuwied; Ackerbürgers Martin Grams und defe hef es [ Auf Aufgebot. erg, Koburgstraße 12, dem Maurermeister Anton Huhn und An der Küste 2 Weizenladungen angeboter London, 6. Mai. (W. T. B) Der Uniondampfer Verm. Heinr. Aug. Barthold oder Brink- c. Nr. 478 über 200 4 59 H, auf den Namen | Elisabet eb. F holz, 1 l in den Au! Antrag des Buchhalters Hermann Borg in dem Privatier Eduard Adam zu gleihen Rechten und Antheilen 96 9% Javazuckter 14 ruhig, Rüben-Rohzueker loko 124 stetig. | , Mexican“ ist Mittwoch auf der Heimreise von Madeira ab- 1855, blitedear 1 Spato lt ler 4 k Si fa | des Wilhelm Heil zu Neuwied; : ¿ Schneidermeister Lorenz Henke A BOReone aa Cs g Bäckercejell dolf Nat | Bera: S EUtNan e i Eng eris E a as Ae Sk pr. o S Ta irx de E jeßt 7 Thlr. 29 Sgr. 10 Pf E ‘P, J: Meyer s ‘Koblenz -§, auf den Namen gegen wee Auf dessen Antrag werden des- | 23. Dezember 1852, A De. AN ebot von 16: 4 blieb die Neue Berliner Bau-Gesell- iverpool, 6. Mai. ¿Di D; aumwolle. msaß A R) F A nt ant An t “SRL E 5 es M Aas h 13; alb alle ihrer Existenz na b iaen- c y f [Ra Te, Aktiengesellschaft zu Berlin, Roonstraße 12, Meist- | 12000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Sliltdeia C S fiber N Nr. E 300 #4, auf den Namen des Carl | thumsprätendenten a ile Ansveicie a8 3. April ed B O 8 o y, geboren am jetende. Grundstück zu Schöneberg, Grunewaldftraße 47, dem | Amerikaner 1/32 höher. Middl. amerikanische Lieferungen: Kaum 23. Juli 1858 hinterlegt 1 Sparkassenbuh über ästig R O 200 A 59 E bel Sa Ls L: L A ggUens im Auf- | Labiau verstorbenen Kaufmanns Alexander Adolf urspr. 2 Thlr. 15 Sgr., jeßt 3 Thlr. 12 Sgr. 2 Pf., | des Carl Klei verfa Ta Ra ermin am 11, Ju - Vormittags | Nadolny, welche beide ihren leßten W i 9) Präzipuum der Kinder erster und zweiter Ehe E A Ee 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, | Labiau hatten und v n Wohnss w ta - 6, Kommanbit-Gelellsdatien auf Aktien u. Altien-Geielid. des Kolon Wüstenbeder R ne Gbrsen, t Bus E 8 I 6 u den Namen des | widrigenfalls sie mit ihren etwaigen Nealansprüchen | 1871 angebli Sa Mei, H u Dee 2. A vit Zustellun en u. dergl. ® 7. Erwerbs- und Wirthshafts-Genofsenschaften. der Sparkasse in Salzuflen über 100 Thlr., hinter- h. Nr. 696 über 300 M f L La bag Sw ta weben tei Glossen werden und | der leßtere in Tilsit gehabt hat, von wo beide ns 3. Ünfall- und’ Invaliditäts- 2c. Versicherung. c¿ ent éV c éV 8, Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. lat L Y i Johann Kurz zu Neuwied; D boa) ein ewiges Stillshweigen auferlegt | schollen sind, aufgefordert, sich spätestens im Auf- 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + 9, Bank-Ausweise. „„10) für die im Jahre 1858 bevormundeten minder- | i. Nr. 1014 über 36 A 26 S, auf den Namen | Dt.-Krone, den 29. Apri gebotötermin, den T2. März 1897, Vormittags 5. Verloosung 2. von Werthpapieren, 10, Verschiedene Bekanntmachungen. jährigen Kinder zweiter Ghe weil. Leibz. Husemann | Hermann Winkler zu Neuwied; / ‘Königlid v fte 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 2 : N, zu Ea eile degE Sparkafsenscheine | k. Nr. 1075 über 98 4 70 S, auf den Namen Butter Stet. es MATGaNE fol E, widrigenfalls ihre Todeterklärung er- ¿ « Karten über zusammen 612 A, des Anton © dat : i gen wird. i Î) Untersuchungs-Sachen. R E dn Ln 00 A bart, *GeleUsaft U n T die Aa ge E gee 11) für die Vormundschaft über die Kinder der Dee Aba ner Urkunden werde i folgend MULSERa, Labiau, den 30. April 1896. 9266 Steckbrief Berlin, den 30. April 1896. Berlin eingetragene, zu Berlin in der Hulssiten- Vorsfelde, den 28. April 1896. i R a vas Qs uno, Todtengräbers Pere- | aufgefordert, ihre Rechte an denselben spätestens in vie olgenden Parzellen in Gemarkung Boden- Königliches Amtsgericht. [9266] eckbrief. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 134. | straße 39 belegene Grundstück am 4. Juli 1896, Herzogliches Amtsgericht. MEARG E: Bee Dee R nebt 3 Ele 1 Spar- | Aufgebotstermine vom 22. Januar 1897, Vor- | 1) Flur V1, Nr. 155 5794 m Landdamm, | (9277 Aufgebot Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Horenburg. 3 D, binteriónt t Aen Lit ¡ gr. i) Jeg So E Ls er geltend zu | 2) Flur VII, Nr. 156 9020 m Landdamm, Auf Antrag des Gustav Guhl Landwirth, hi / , widrigenfalls sie mit ihren Rechten an den | 3) t VII, Nr. 124 7587 m Landdamm, | werden die seit vielen Jahren mit unbetacade

d , E Es 1) Kaution ¿ur Sache Oekonom Eggemann ‘/. | mittags 1A Uhr, hier anzumelden und zu be- | der Friedexikenstra

F „egen ge E B T Danblungsge sen E Met Pg U, N en le S Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeschoß i D. R. I. 179. 96 die Untersuhungshaft wegen An- | [9268) i; E “fp “d \ , E 12) für August Buba, Bergarbeiter zu Gelsen- S ( | stiftung zur intellektuellen Urkundenfälshung verhängt. | Der hinter ten Bierbrauer Heinrich Keßler aus ti ait G verstesgert werden. hs N ä ; r S firhen, 1 Sparkassenbuh über noch 95 A 28 ps erfläcug Lr Met a E e L 1 7798 m Landdamm, | Aufenthalt abwesenden Anton Widemann, geboren Es wird ersucht, den 2c. Köhler zu verhaften und | Erfurt erlassene Steckbrief vom 11. Mai 189 is | SiHe von 12 a 95 qm zur Grundsteuer, zur Ge- | nahm Enten dns, Das igers ist zie Beschlag zuerst hinterlegt 1863, Neuwied, den 30. April 1896 a Us BEe N 0 7710 m Landdamm, | den 18. November 1814, und Johann Michael P Ia Ban gage man E R IA M "Staßfurt den 4. Mai 1896 äudesteuer aber noch nicht veranlagt. Das Weitere heide bieselbft fler Gltriden, au dec Woldeaker Sagan P E E n aide E Ja Königliches Amtsgericht. 7) [ur VIT, Nr 128 —— 7653 m We e Bühe e 2c Siam ; Sten, en Joh Sea 1821 zu rn. - den 4. ° - s ] . Hahmeier Nr. 35 in Werl, parkassen- E G R B T y/ C. ngen, ne de ohann Michael Wide- Berlin, den 4. Mai 1896. Königliches Amtsgericht. enthält der Aushang an der GeriWtötofel. Das | Feldmark am Hildebrandshagen'schen Wege sub sein vom 16. November 1864 über 85 Thlr., 73720 A 9) Jur L IE Me SIUS U RBRO mann von hier, aufgefordert, si spätestens im Auf- Der Untersuhungsrichter L Juli E R O Us, cbiida A A I Aterparzelle zum Swe der 14) für Philipp und Henriette Weber in Chrsen, (Die Wittwe Nofin, Y au L Gou nl Gerte sind I atn O reo gebotstermin, den 20. Februar 1897, Vor beim Königlichen Landgericht I. [9264] K. Staatsanwaltschaft Stuttgart. verkündet werden. Die Aktên #6 K. 63/96 liegen'in (2 GSounabeud, den 4 Juli 1896, Bor- 2 Bücher der städtischen Sparkasse hierselbst über | hat das Aufgebot des auf sie lautenden Sparkafsen- | nicht eingetragen. Bezüglich genannten Gemarkung | mittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht Beschreibung : Alter 26 Jahre, geboren am 30. Sep- Vermögensbeschlaguahme. der Gerichtsschreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. Siu ags In Uhr Mobéibo Fteriiin Ad Soieie- binterle 5 S] jeßt je 5 Thlr. 28: Sgr. 1 Pf., na vE hiesigen städtishen Sparkasse Nr. 653 331 | bis 6 verieidincten Parze s bat der Grech, Fitus, r Baud E ed 1896 RLAARS

E : “a: L / über 228,69 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde | d ¿ ; " E e den 1. Cal 1590. abend, den 25. Juli 1896, Vormittags 15) für Simon _Wienbröker aus Ehrsen, legt in | wird aufgefordert, spätestens in dem auf Ven ada “n A Ne 7 bis 9 hat die add cetar as Cg

tember 1875 in Berlin, Größe 1 m 65cm, Statur Durch Beschluß der Strafkammer ITI des K. Land- Berlin, den 29. April 1896. T h, Baare De Se ee fb rewdba, t S E iche Vefindliche "Rerindgen ¿Reiber Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86. 11 Uhr. Ausführliche Bekanntmachung in der Nordamerika, 1 Obligatton der Sparkasse in Salz- | 18. September 1896, V ; ?

: Marie Ba e ge C O R En T: [20 Sum Aa gina AL U | Gene En n B E ER E | 23 muna de: Ee

gf, den 28. ; hinterlegt 1865/71, Friedrichstraße 13, Hof, Slügel B, part, Saal 39, | Es werden deshalb alle dielenigen- melde -Ansprtie | Kridarine, 26, Seel A eplar wied. deren

li, Zähne gesund, Kinn rund, Gesicht länglich, | abwesender Wehrpslichtigen:: Gesichtsfarbe blaß, Sprache R englisch und 1) Ernst Wilbelm Eisenmaun, geboren 13. Fe- [1] Spei vid G d Vörs@ub- Veréins Großherzogli Medlenburgis fes Amtsgericht. i n n Sachen des Spar- un or|quy - Berein : 16) für die Vormundschaft über Ferdinand Busch- | anb ten Aufgebot in sei V.: H. Föl\ch. DO0L j 1 anberaumten Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden | auf die obigen Parzell R) H. Föl| ch meier, 1 Obligation der hiesigen Sparkasse über | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- biecmit ciaetorte ire Ansoetve e Q UD D Seriber, C ED dics ag ele

anzösisch. Besondere Kennzeichen: Auf dem linken } bruar 1874 in Winnenden, Dienstknecht, 1 Vorsfelde e. G. m. u. H., Klägers, gegen den An- u Thlr. 11 Sgr., hinterlegt 1865, loserklärung der Urkunde erfolgen wird. termin im Justizpalast zu Mainz, Saal 35, | ih bis zum Sahre 1850 zu Weslar aufgehalten

berarm eine Maus. 2) Christian Jeutter, geboren 17. Juli 1874 in , ; Rettersburg, Ochsenbauer, bauer Heinrih Hase und pelle Chefrau in Dann- 2 : 17) für Wilhelm und Lebereht Beiner aus Ober- Berliu, den 26. Februar 1896. Donnerstag, den 9, Juli 1896, Mor mittags at und dann nah Amerika ausgewandert und - va

Ne

265] Stecbriess-E y ge e ti 5 Faun tyersabren Pen 10 A ung L, O A LOeE “nine A der Fi Nosigky & Witt zu Altona L 9 eébriefs-Erneuerung. er Wehrpflicht eröffnet is, gemäß § s zur Zroangsversteigerung der dem Bellagten &hemann n Sachen der Firma NRosißky zu Alton wüsten, 2 Sparkafsenbü Raa 0g Sap. R T V : ; s y tr“P-O. je bis | Hase gebörigen Grundstüde, als: und Dtensen, Klbgerin, verizeten durch den Rethts- dl Pf, binterlegt 186 NEN A6 E, Qa Or Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. E N „Rebtonahtheil der Une | schollen is aufgefordert, fd pätefiens im Auf L, , ' ur die Vormundschast über die Kinder d 928 ; gevotslermin am - Februar - Vor-

haf inder der | [9280] Aufgebot. Grundbuch auf die Meller anzumelden. mittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Geri

Der gegen den Kaufmann Max Blumenthal, | Str.-G.-B. und §§ 326 und 430 boren 24. April 1860 zu Berlin, unter dem | zum Betrage von 800 M mit Beschlag belegt worden. | 1 Neuanbauerwesen No. ass. 57 sammt Zubehör any l l Bäckermeister Wilhelm Wagener zu Creseburg, Wittwe Hollmann von der Sudheide, August und | Das Sparkassenbuh der städtishen Sparkasse zu | Mainz, den 4, Mai 1 Zimmer Nr. 16, zu melden, widrigenfalls er für to

e di, E00 Ver A Bi etuan di p l Gie N S tatea lt Cleß m pre Pl der Mittelcamp und d Beklagten, w Zins ird d f den 5. August Ernst, 2 S wider § 209 der Konkursordnung, jowie Betrugs aatêanwa eh. : von dem Plane „der Mittelcamp und vor dem | Beklagten, wegen Zin]|en, wird der auf den 9. Aug rnfst, parkassenbücher über je 12 M 51 y, in i ñ c ; ¿ Dreihorstcampe" Nr. 200 d. K. dec Feldmark Danne | cr., achmittags 3 Uhr, angeseßte Dan 8 für die E Cries: es us 4 O fe e T Sobinte Boa M pat gere CIAE: erahtet werden wi A q Ede enen Erbpächters Spilker oder Wellenbüscher in | Frankenstein, is angebli verloren gegangen und foll ur Beglaubigu Y SGIAS Königliches Amtsgericht.

und Unterschlagung in den Akten J. I. B. 438, 93 Z 4 ß | KRRRUR E R E I I F A T C R R I A Df, s ; versteigerungstermin des dem Beklagten zugehört a, ein Stück zu ha 50 a qm westlih neben | Gartens Nr. 36 in der Ortslage zu 3,75 a und exten, 5 Scheine der Landessparkasse über zusammen | auf den Antrag der Gläubigerin zum Zwecke der (L. 8.) Fürstweger eriddis/éreiber L S Ae Aufgebot. Antrag des Rechtsanwalts Dr. i F. A. ann in

ur ria GRE u Ds E erneuert. erlin, den 1. Mai é Königliche Staatsanwaltschaft 1. Fricke, erfolgte Beschlagnahme des leÿteren aufgehoben, 383 f und 2 S f E ; : O tage ad 2) Aufgebote, Zustellungen b. ein ideelles Sehstel des an der Südseite liegen- nachdem der von der Klägerin gestellte Subhaftations- terlegt 1867, O E In des Dies rb dabe: A: a ia [9380] Oeffentliche Lad und dergl. S zu einem gemeinschaftlichen Wege be- | antrag zurückgenommen ift. Be ad acta Gläubiger gegen den Exfkolon | Aufgebotstermine den 14, Oktober 1896, Vor- | Jn Sachen, betreffend f Anleaim des Grund- Ancine-Feil und des Kaufm G er auf der Knetterheide von 1866/67, Buch der | mittags 11 Uhr, seine Rechte anzumelden und das | buhs für die Gemeinde Bußweiler, wid der Theodor Pan tura, als Testamentsvollstrecker La L E :

timmten Terrains zu 14a 7 qm Grundb. Bd. 1 | Blankenburg, den 2. Mai 1896. Z Herzogliches Amtsgericht. hiesigen Sparkasse über 2 M 64 F, Schein der | Sparkassenbuch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Göß aus Bußweiler, zur Zeit ohne bekannten | Privatiers Hermann Hintih Neumann in dorf, vertreten durch die Rechtsanwalte big: +0

[9267] Steckbriefs-Erueuerung. i Der hinter den Arbeiter Paul Albert Louis | [9395] Zwangsversteigerung. . Bl. 64 auf Freitag, deu 3. Juli 1896,

Im Wege der Zwangsvoll\treckung soll das im | Morgens 10 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte Sommer. pandesspar kasse über 54 4, 2 Sparmarken à 5 S, | erklärung desselben erfolgen wird. Wobnort in Amerika, zu dem vor der unterzeichneten

S Frankeustein, den 30. April 1896. Gerichts\telle zu Trier, Zimmer Nr. 10, auf Sams- | toine-Feill und Dr. Hübener in Harnburg, wird ein

Wörwag, geboren am 22. G 1859 zu Berlin, 1 i wegen Unierschlagung unter dem 28. November 1892 | Grundbuhe von den Umgebungen Band 173 | Vorsfelde in der Rieke’|hen Gastwirthschaft zu L L. 1) für Wilhelmine Hagemann aus Reyerheide, Königliches Amtsgericht. tag, den 27, Juni 1896, Vormittags } Aufgebot dahin erlassen, daß Alle an den