1896 / 115 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ien-Gesell Bergbau, Eiseu- und

' ht: E E, (e Bofonae 4 Folgendes einge- Nach der dur die Beschlüsse vom 11. November 1895 nothwendig gewordenen redaktionellen Aenderung des Gesellschaftsstatuts, welhe von dem dazu er- mächtigten Vorstande und Aufsichtsrathe am 23. März

1896 vorgenommen ist, haben die dur jene Be- Ae e (betroffenen S raciabben jeßt Blgenben ortlaut :

Paragraph fünf des Statuts: e Das emittierte Grundkapital E gegenwärti e<s Millionen E endvierhunde ark, eingetheilt in Ven end slebenhundert- fünfundahtzig Stück Prioritäts-Aktien, wovon zwei- hundertvierunddrei ig Stü>k über je zweihundert Mark, elftausend einhundertvierzehn Stü>k über je dreihundert Mark und R E vierhundertsieben- unddreißig Stü>k über je zwölfhundert Mark lauten. Die Prioritäts-Aktien über je zweihundert Mark lauten auf Namen und können nur mit Einwilligung des Aufsichtéraths und der Generalversammlung ber- tragen werden; außerdem bedarf die Uebertragung diefer Aktien zu ihrer Gültigkeit einer die Perfon des Erwerbers bezeihnenden gerihtli< cder notariell beglaubigten Erklärung. i lle übrigen Prioritäts-Aktien lauten auf Inhaber. Je se<s Prioritäts-Aktien über je ¿zweihundert Mark Tönnen jederzeit dur<h Umtausch in eine auf Inhaber lautende Prioritäts-Aktie über zwölfhundert Mark umgewandelt werden. : ; ämmtliche Een nehmen im Ver- bältniß ihres Nominalbetrages an der Dividende

theil. Paragraph sieben des Statuts:

Die Aktien der Gesellshaft werden unter fort- laufenden Nummern ausgefertigt. Dieselben werden mit einem Talon und einer cebnjäbrigen Serie von Dividendenscheinen ausgegeben. : E

Die Auszeihnung einer neuen Serie von Tivi- dendenscheinen nebst Talon erfolgt gegen Einreichung der betreffenden Talons von zehn zu zehn Jahren.

Paragraph se<s und dreißig des Statuts:

Der durh die Bilanz festgestellte Reingewinn wird auf Beschluß des Aufsichtsraths, wie folgt, vertheilt : / |

a. mindestens fünf Prozent zu einem zu bildenden Reservefonds, so lange als derselbe den zehnten Theil des emittierten Grundkapitals nicht überschreitet ;

b. drei Prozent an die Mitglieder des Aufsichts-

raths;

. bi rozent an die Direktionsmitglieder und Beamte der Gesellshaft nah näherer Feststellung dur den Aufsichtsrath. ;

Die alsdann no< verbleibende Summe wird als Dividende auf die Aktien vertheilt, falls die General- versammlung nicht beschließt, dieselbe ganz oder theil- weise zu Spezialreserven, Erneuerungsfonts oder zu anderen Zwe>ken zu verwenden, beziehungsweise auf neue Rechnung vorzutragen.

Die Dividende wird jährli, spätestens am zweiten Fanuar des auf das Geschäftsjahr des folgenden Jahres fällig, kann aber auf Beschluß des Aufsichts- rathes au sofort nah s\tattgehabter Festsegung

ezahlt werden. Die Zahlung erfolgt gegen Ein-

Aiefertina des betreffenden Dividendenscheines an den

von dem Aufsichtsrathe- zu bestimmenden Stellen. Paragraph acht und dreißig des Statuts:

Die Auslösung kann nur in einer besonders dazu berufenen Generalversammlung beschlossen werden.

Paragraph neun und dreißig des Statuts:

Diejenige Generalversammlung, welhe nah der vorstehenden Bestimmung die Auflösung re<tsgiltig beschließt, hat baleis zu bestimmen, dur wen die Liquidation erfolgen foll, und die Modalitäten der Liquidation festzuseßen, soweit solche niht dur< das Geseh bestimmt sind.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 29. April 1896 am selben Tage.

Lippstadt, den 29. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Lübz. [10740]

In das hiesige Handelsregister is heute zufolge Verfügung vom 2. d. Mts. eingetragen :

Fol. 102 Nr. 115:

Kol. 3 : (Firma): C. Welzien.

Kol. 4: (Ort): DL

Kol. g ¿In aber) : Buchbindermstr. C. Weltzien in Lübz.

Lübz, den 9. Mai 1896.

Schult, Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

Magdeburg. Sandelsregister. [10712]

1) Die Firma „JIrxlebener Zuckerfabrik Bethge & Co ‘““, Inhaber der Landwirth Gustav Neicher zu Irxleben, unter Nr. 2875 des Firmen- registers ist gelöst.

2) Die Kaufleute Reinhard Eduard Wirths und Julius Emil Jury, beide zu Berlin, sind äls die Men für die Firma Henniger & C°_ zu

erlin mit Zweigniederlassung zu Magdeburg unter Nr. 1335 und 1336 des Prokurenregisters hier- selbst eingetragen.

Magdeburg, den 9. Mai 1896.

Königliches Amtsgeriht A. Abtheilung 8.

Mittelwalde. Befauntmachung. [10713]

In unser Gesellschaftsregister ist am 5. Mai 1896 bei der unter Nr. 11 eingetragenen, zu Schönfeld domizilierten Gesellshaft mit beschränkter Haftung, Paul Forelle & Völkel vermerkt worden, daß die Vollmacht des Kaufmanns Paul Forelle als Geschäftsführers erloschen ist. Alleiniger Se Fesshrer ist nunmehr der Kaufmann Theodor

el. Mittelwalde, den 5. Mai 1896. Königliches Amtsgericht.

Müncheberg. Befanutmachung. 10130] Sn unserem Firmenregister is die unter Nr. 523 eingetragene Firma Heiuri<h Wehmer, Münche- berg, heute gelös{<t worden. üncheberg, den 7. Mai 1896. Königliches Amtsgericht.

Neuss. 10714]

In unserm Gesellschaftsregister ift heute bei Nr. 116

e¿Neusser einnütziger Bauvereinu‘““ mit dem Sige in Neuß Folgendes eingetragen worden :

urdh Sea der Generalversammlung vom

10. April 1896 i} die Zahl der Mitglieder des

Aufsichtsraths auf sieben erhöht und find neu ge-

A 1) der Kaufmann- Hermann Thywissen, 3 bar Seulta Ai Rauhaus, 3) der Dr. med. Franz Rheins, \sämmtli<h zu Neuß. :

ai 1896

, den 9. : Net Gnigliches Amtsgeriht. Abtheilung II.

Neuwied. [10715] Die unter Nr. 594 unseres Firmenregisters einge- agen Firma _„J. Cahn“ zu Neuwied ift er- loschen. Altes: den 29. April 1896.

Königlihes Amtsgericht.

Neuwied. [10716 Die der Ehefrau Isaak Cahn, Jenny, geb. Falk, zu Neuwied von der Firma J. Cahn daselbst ertheilte, unter Nr. 182 des Prokurenregisters ein- getragene Prokura ist erloschen. Neuwied, den 29, April 1896.

Königliches Amtsgericht.

Remscheid. [10717] In die hiesigen Handelsregister wurde heute etn- getragen :

1) unter Nr. 343 des Gesellschaftsregisters zu der bu Carl Rüping Comp. in Remscheid olgender Vermerk: ie Gesellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Der Werkzeugfabrikant Heinrih Rüping in Remscheid seßt das Handelsges<häft unter unver- änderter Firma fort. :

2) Unter Nr. 625 des Firmenregisters die Firma Carl Rüping & Comp. in Remscheid und als deren alleiniger Inhaber der daselbs wohnende Werkzeugfabrikant Heinri<h NRüping. Remscheid, den 5. Mai 1896.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung II.

Ronsdorf. SBefanntmachung. [10718] Unter Nr. 14 unseres Prokurenregisters ist die sei- tens der Aktiengesellshaft „Ronsdorfer-Bank“/ dem Buchhalter Carl Engels zu Ronsdorf ertheilte Prokura eingetragen worden. Der Prokurist Engels darf die Firma nur zeichnen in Gemeinschaft mit einem De oder einem Stellvertreter eines Vorstandsmitgliedes. Ronsdorf, den 9. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Rotenburg, Hannover. {10719] Bekanntmachung.

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 141 eingetragen die Firma: St. Engelken, Conservenfabrik Rotenburg in Haunover mit dem Niederlassung8orte Roteuburg i. Hann. und als Inhaber der Oekonom Stephan Engelken in Rotenburg in Hannover. Rotenburg, den 9. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. [.

Schroda. Bekanntmachung. [10721] In unserem Firmenregister find no< die erloschenen Firmen J. Rosenthal Nr. 35 und M. Olszaúski Nr. 170 und als deren Inhaber die Kaufleute Jacob Rosenthal in Santomischel resp. Michael Olszaúski in Schroda eingetragen. Ersterer is in Santomischel niht zu ermitteln, leßterer in Schroda verstorben. Es werden deéhalb die eingetragenen Inhaber der Firmen resp. deren Rehtênachfolger hierdur< aufge- fordert, einen etwaigen Einspruch gegen die Löschung der Firmen im Firmenregister spätestens am 15, September 1896 {<riftli<. oder zum Pro- tokoll des Gerichtsshreibers geltend zu machen, widrigenfalls die Löshung von Amtswegen erfolgen wird. Schroda, den 5. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Schwetzingen. [10720] Nr. 9413: Ins Gesellschaftsregister wurde unterm 29. v. Mts. zu O.-Z. 135 eingetragen: Gebrüder Springer, Hadern-, Eisen-, Metalle- und Roh- produktenhandlung, Kommissionsgeshäft für Hopfen in Schwetzingen. Jnhaber der &irma find Leopold Springer und Ludwig Springer. Jeder der beiden Gesellschafter is berehtigt, die Gesellschaft allein zu vertreien und die Firma allein zu zeihnen. Der Gesellschafter Leopold Springer ift verheirathet mit Sophie, geb. Strauß, von Binau ohne Ehevertrag. Der Gesellshafter Ludwig S pomgee ist ledig. Schwetzingen, den 9. Mai 1896. Großh. Amtsgericht. (Unterschrift.)

Tecklenburg. Sandel®Sregifter [10149] des Königlichen Amtsgerichts zu Tecklenburg. In unser Firmenregister is unter Nr. 136 die Firma Heinrich Schlenkhoff und als deren JIn- haber der Kaufmann Wilhelm Schlenkhoff zu Herne, Zweigniederlassung zu Lengerih i. W., einge- tragen zufolge Verfügung vom 23. April 1896 am 29. April 1896.

Tessin, Mecklenb. [10257] In das hiesige au eltovaitter ift heute zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen zur Firma: Q Bernhard in Tesfin Fol. 100 Nr. 69

ol. 5.

Der Kaufmann Heiman Bernhard ist gestorben und das Geschäft dur Erbgang und Vertrag au seine Wittwe Friederike, geb. Sosephv, biecselbs Übergegangen, wel<he dasselbe unter der bisherigen Firma fortführt.

Tessin i. Mecklenburg, 5. Mai 1896.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Weida. 9898] _ Der Kaufmann Franz Eduard Leuschel in Weida ist als Mitinhaber der Firma „Franz Leuschel“‘ daselbst ausgeschieden und if} dies heute Band IT for 167 des s ee der unterzeichneten ehörde bes<lußgemäß eingetragen worden. Weida, den 6. Mai 1896. Großherzogl. Sächs. Amtsgeriht. Abth. IV.

Werden. Handelsregister [10722] des Königlichen Amtsgerichts zu Werden. Bei der unter Nr. 45 des Gesellschaftsregisters

eingetragenen offenen Handels8gefells<aft Sas 4

Schmiemaun zu Kupferdreh ist am 9. Maix1896

Schmiemann ift die uth: ‘aufgelöst.

1896.

(U ESleonanEn betriebene Handelsgeschäft ift infolge Wieêbaden übergegangen und wird von demselben unter der bisherigen Firma zu Wiesbaden fort- betrieben. berger

und die Firma A.

register unter Nr. 1198 auf den Namen des jeßigen íöInhabers eingetragen worden.

Zeitz. sollen folgende in unser Firmenregister mit dem Niederlassungsorte Zeit eingetragene Firmen von Amtówegen gelö\{<t werden :

Adolf Kapp in Zeiß.

Gu

Dru>er, Johanne Eleonore Bräunlich, geb. Bröhmer,

Kaufmann Ludwig Maximilian

Dur den Tod des Gesellschafters Heinrich

Werden, den 9. Ma ; Königliches Amtsgericht.

Wesel. Handelsregister «_ +140729] des Son quiGen Amtsgerichts zu Wesel. Die unter Nr. 455 des ees eingetragene

irma Ottilie Müller (Firmeninhaber: Fräulein ttilie Müller zu Wesel) ift gelös<t am 9. Mai

[10724]

Wiesbaden. Befanntmachung. enberger

Das seither unter der Firma A. West

ertrags . auf den Kaufmann Louis Heymann zu

E ist heute die Firma A. Westen- m Flrmeuxeglkee unter Nr. 475 gelöst eftenberger in das Firmen-

Wiesbaden, den 30. April 1896.

Königliches Amtsgericht. VII. Bekauntmachung. [10725]

Auf Grund des Reichsgesezes vom 30. März 1888

1) Nr. 75. Gustav Kapp, Inhaber Gustav 4 Nr. 177. Gust. Derpsch, Inhaber Kaufmann tav Adolf Derpsch in Zeit.

3) Nr. 185. G. Bräunlich, Inhaberin verw.

eit verstorben.

4) Nr. 262. H. E. Nagel, Inhaberin Henriette

Emilie Nagel, geb. Gottschalg, in Zeit verstorben.

5) Nr. 378. Franz Krippendorf, Inhaber

Kaufmann Franz Krippendorf, in Zeitz verstorben.

6) Nr. 398. Ludwig A Inhaber ingewald, zuleßt

in Aschaffenburg.

7) Nr. 457. Wilh. Clingesteiu, Inhaber Kauf-

e Friedri< Wilhelm Clingestein, in. Zeit ver-

orben.

8) Nr. 551. Zeiger Esfigspritfabrik M.

Goldstein, Inhaber Kaufmann Mayer Goldstein,

zuleßt in Danzig.

Die eingetragenen Inhaber der Firmen oder deren

Nechtsnachfolger werden hierdurh aufgefordert, einen

etwaigen Widerspruh gegen die Löschung binnen

einer pon von drei Monaten \chriftli<h oder zu

Protokoll des Gerichts\hreibers geltend zu machen.

Zeitz, den 6. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Zerbst. [10726] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Fol. 406 Bd. Il des htesigen Handelsregisters ist beute vermerkt worden, daß die Firma Oscar Förster in Zerbft gelöst ist.

Zerbst, den 9. Mai 1896.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Der Handelsrihter: Franke.

Genossenschafts - Register.

Ansbach. [10739] Ble ald-Hartarttotei Darlehenskafssen- verein.

Ja der Generalversammlung vom 6. April 1896 wurden für den aus\{heidenden Johann Krötsch der Bauer Leonhard Hörber von Hartershofen als Stell- vertreter des Vorstehers und der Bauer Leonhard Schirmer von Steinsfeld als neues Vorstandsmit-

glied gewählt.

Ansbach, den 8. Mai 1896.

Königliches Landgericht. K. f. H.-S.- (L. 8.) Kapp, K. Ober-Landesgerichts-Rath. Berlin. [10727]

Juforge Verfügung vom 6. Mai 1896 if am 8. Mai 1896 in unser Genossenschaftsregister bei Nr. 179, woselbst die Genossenschaft in Firma: Berliner Centralbauk, eingetrageue Genofsen- schaft mit beschräukter Haftp iht, vermerkt steht, eingetragen: Die Genossenschaft is dur<h Be- \{<luß der Generalversammlungen vom 4. Mai 1896 auE: Die Liquidation erfolgt dur< den Vor- tand.

Berlin, den 8. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Blankenheim. Befauntmachung. 110493]

Bei dem Ripsdorfer Darlehuskafen-Verein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Ripsdorf ist heute in das Genossen- schaftsregister unter Nr. 46/3 eingetragen :

In der ordentlichen Generalversammlung der Ge- nossenshaftsmitglieder vom 3. Mai 1896 ift :

a. An aspers zu NRipsdorf an Stelle des Johann Joseph Molitor zu Hüngersdorf in den Vorstand gewählt.

1 z Blankenheim, den 9. Mai 1896. Königliches Amtsgericht.

Burgwedel. [10728] In das hiesige Genossenschaftsregister is zu der Firma: Molkereigenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Folgendes eingetragen : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 3, Mai 1896 i} an Stelle des aus\{heidenden Do- mänenpächters H. Lohsen zu Gr. Burgwedel der Rentier G. Steine>e dortselbst zum Vorsitzenden des Vorstandes gewählt. Burgwedel, 7. Mai 1896. Königliches Amtsgericht.

Eisenach. A 1

Gemäß Beschlusses vom heutigen Tage ist Fol. 1 des Genossenschaftsregisters des unterzeichneten Ge- rihts, die Firma enigenlupnißer Darlehus- cafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Wenigenlupnitz vin i end, in Rubrik 1]. unter Nr. 2 eingetragen worden :

Vorstand auggeshieden und an dessen Stelle Max n

Knauer daselb den Vorftand gewählt.“ Eisenach, am 4. Mai 1896. Großherzogl. S. Amtsgeriht. LTV.

Finsterwalde. Befanuntmahung. [10496] Bei der unter Nr. 1 des Genossenschaftsregisters ein- getragenen Genossenschaft „Consumverein Finster- walde, eingetragene Genossenschaft mit un- CeIIra iter Haftpflicht“ ist Folgendes vermerkt worden : Durch Beschluß vom 23. Juni 1895 i} die Ge- nossenschaft in eine solhe mit beshränkter Haftpflicht umgewandelt und die Firma in „Consumverein Finsterwalde, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht““ geändert. Durch diesen Beschluß sind neue Sagungen festgestellt. Die Ge- nossen unterliegen der beshränkten Haftpflicht. Die Hastsumme beträgt 21 4A Der Gegenstand des Unternehmens is der gemeinschaftlihe Einkauf an Lebens- und Wirthschaftsbedürfnissen im Großen und Verkauf an die Mitglieder gegen Baarzahlung. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 16. November und endigt mit 15. November. Finsterwalde, den 7. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Frankenthal, Pralz. [10861] I: /

Betreff: „Spar- uud Darlehuskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Neustadt a. H. An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Rechners Joh. Roth wurde in der Generalversamm- lung vom 8. Mai 1896 P. Hochshwender, Beamter der Centralgenossenshaft der p!älzishen landwirth- \chaftlihen Consumvereine, in Neustadt a. H., zum Rechner gewählt. ; Fraukenthal, den 11. Mai 1896.

Kgl. Landgerichtsschreiberei.

Teutsch, K. Ober-Sekretär.

Göttingen. Bekanntmachung. [10729] In das hiesige Genossenschaftsregister is Blatt 13 zur Genossenschaft „Central-Molkerei Göttingen, eingetr. Genossenschaft m. unbeshr. Haft- pflicht“ heute eingetragen : Dur Beschluß der Generalversammlung vom 922. Februar 1896 is der $ 2 des Statuts abge- ändert und lautet jeßt: Der Gegenstand des Unter- nehmens ift die Milchverwerthung auf gemeinschaft- lihe Rehnung und Gefahr. Göttingen, 6. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. TIL. Gotha. (10730] Der Landwirthschaftliche Consum - Verein, e. G. m. b. SH., zu Ohrdruf hat in feiner Generalversammlung vom 2. Mai 1896 an Stelle des Oekonomen Friedrih Benkert den Fabrikbesißer C. F. Meinung zu Ohrdruf als Stellvertreter des Direktors neu gewählt und ist sol<hes auf Anzeige vom heutigen Tage im Genossenschaftsregister Fol. 65 eingetragen worden. Gotha, den 6. Mai 1896.

Herzoglih S. Amtsgericht. ITL.

Polad>.

Halbau. [10513]

VFn unser Genossenschaftsregister wurde heute zufolge Verfügung vom 7. Mai 1896 auf Grund des Statuts vom 21. April 1896 unter Nr. 3 des Registers einge- tragen : „„Spar- und Darlehuskasse N uEreragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße zu Neuhaus, Kreis Sagan. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts zum Zwe> der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Er- leihterung der Geldanlage und Förderung des Spar- finns. Die von der Genossenshaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen sind unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in den Niederschlesishen Wanderer für Rauscha und Umgegend aufzunehmen. G

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur<h zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- feit haben foll. Die RIE And geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossens<aft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand besteht aus:

3 Ernst Besser, Gemeindevorsteher,

2) Ernst Zippel, Mühlenbesitzer,

3) Karl Speer, Restvorwerksbesiger,

4) Karl Eitner, Scholtiseibesiger,

5) Ernst Schwettke, Häusler, sämmtlich in Neuhaus. : ;

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Halbau, den 7. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Hildesheim. SBefanntmahung. [10731] Auf Grund des Gesellshaftsver1rages vom 3. Mai 1896 ift eine Genossenschaft unter der Firma: „„Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Salzdetfurth gebildet und heute in das Genossenschaftsregistc- ingetragen. i Gegenstand des Unterne cns ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskajje Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachun- gen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie werden in die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung und An- zeigen" aufgenommen. Beim Eingehen dieses Blattcs tritt an dessen Stelle bis zur nächsten General- versamacsung der „Deutsche ReU n Ede Die Mitglieder des Vorstands find: Kausmann Bent neider, Postagent Ernst Stoffregen und aufmann August Birnbaum, sämmtli<h zu Salz- detfurth. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durh zwei Vorstandsmit- mitglieder eriotger wenn fie Dritten gegenüber Rechtéverbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung ge- [tes in der Weise, daß die Zeichnenden ihre amensuntershrift der Firma der Genossenschaft

beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Hildesheim, den 8. Mai 1896. Königliches Amtsgericht. T.

wählt worden :

Folgendes, vermerkt:

„Eduard Leiske in Wenigenlupniz if aus dem

mpten, Schwaben. À enossenschaftsregistereintrag, betreffend den Schwangauer Darlehenskassenverein, ein- ‘getragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht. In der Generalversammlung vom April 1896 wurden an Stelle des bisherigen ein neues Statut angenommen. Die Firma der Ge- nossenschaft lautet nun: (Darleheuskassenverein Schwangau, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.“ Zwe> der Genossen- shaft ist, den itgliedern derselben die zu ihrem Geschäfts- und Wirthschaftsbetriebe nöthigen Geld- mittel in Men Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder ver- zinslih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirth- shaftsverhältni e der Vereinsmitglieder anzusammeln. Der Stistungsfond foll au<h nah Auflösung der Genossenschaft in der festgeseßten Weise erhalten bleiben. Ñ : Mit dem Verein kann eine Sparkassa verbunden werden. Die Zeichnung für den Verein erfolgt durh den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes, indem der Firma die Unterschriften der : taats hinzugefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung dur< zwei vom Vorstande dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Bei Geldbelegen ist außerdem die Unterschrift des Rehners nothwendig. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeichnet dur<h den Vorsteher, beziehungsweise den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes in den Verbandkundgaben des Landes verbandes. Kgl. Landgericht Kempten. Kammer für Handelsfachen. Splitgerber.

Kempten, Schwaben. [10522] Genofsenschaftsregistereintrag, betreffend die West- algäuer Gewerbebank Lindeuberg eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht : Sn der Genèralversammlung vom 12. April 1896 wurde an Stelle des Vorstandsmitgliedes Johann Mayer, welcher ausscheidet, als Vorstandsmitglied und “agd als Direktor der Kaufmann Emil Jobst gewählt. s Königliches Landgericht Kempten. Kammer für Handelssachen. Splitgerber.

Landau, Pfalz. [10524]

Im Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen : der „Pferdezuchtverein Südpfalz e. G. m. u. H.“ mit dem Sitze zu VBilligheim.

Datum des Statuts: 19. April 1896.

Gegenstand- des Unternehmens: Die Pferdezucht im Vereinsgebiete so einzurichten, daß den Züchtern aus derselben der größtmögliche wirthschaftliche Vortheil erwächst : :

a. dur< Innehaltung einer bestimmten Zucht- rihtung, und zwar der Zulhtrichtung nah Gebrauchs- ¡wed>en, bei welcher das kaltblütige Pferd die Grund- lage bildet,

b. dur Bereitstellung -kaltblütiger Dekpferde, eventuell dur gemeinsamen Bezug und Haltung eigenen Zuchtmaterials.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Vereins- firma gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern in der Deutschen allgemeinen Zeitung für Landwirthschaft.

Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) Friedrih Knauber, Direktor in Billigheim, 2) Max Vollmar, Rendant in Billigheim,

3) Johann Georg Hel> in Vollmers weiler, 4) Jakob Mayer 11. in Impflingen,

5) Johannes Schaurer in Rohrbach.

Die Einsicht ter Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Die Willenserklärung und re<tsverbindlihe Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt dur<h 2 Vor- standsmitglieder, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigeseßt werden.

Landan, Pfalz, den 8. Mai 1896.

Königl. Landgerichtsschreiberei. Zimmer, Kgl. Sekretär.

Landau, Psalz. Befauntmachung. [10523]

Im Genossenschaftsregister wurde beim land- wirtschaftlichen Consumverein e. G. m, u. H. mit dem Size in Wernersberg das an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Anton N in Wernersberg neugewählte Vorstandsmitglied Jako Bohlender allda eingetragen.

Landau, den 9. Mai 1896,

Königliche Landgerichtsschreiberei. Zimmer, Kgl. Sekretär.

Lützen. Bekanntmachung. [10515]

Nach Statut vom 4. Mai 1896 i} eine Ge- nossenschaft unter der Firma Ländliche Spar: und Darlehnskasse Altranstädt eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Altraustädt gebildet und am 6. Mai 1396 in das Genossenschaftsregister eingetragen worden. Gegenftand des Unternehmens is der Betrieb eines Spar- und iet ride Now rrig be zum Zwette a. der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für thren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, b. der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Auch Nichtmitglieder können Spar- einlagen machen. Die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern. Sie Lp in den Lüßener Volksboten und, falls dieser eingehen sollte, bis zur nächsten

eneralversammlung în den „Deutschen Reihs-An- zeiger“ aufzunehmen. Die Mitglieder des Vorstandes find: Louis Jahn in Altranstädt, Hermann Schu- mann in D: Otto Müller in Altranstädt. Die Willenserklärung und gann füx die Ge- nossenshaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre amensunterschrift beifügen. Die Haftsumme beträgt

46. Die. höchste zulässige abl der Geschäfts-

antheile beträgt einhundert, Die Einsicht der Liste er Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Lützen, den 6. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Maulbronn. Befanntmachungen [10732] über FAluträge im Genossenschaftsregister.

1) Gerichtsstelle, welhe die Bekanntmachung er-

[10521]

läßt; Oberamtsbezirk, für wel<hen das - Pi treomer geführt wird: K. Amtegerdt Ma 2) Datum des Eintrags: 7. Mai 1896. H e: M ina Siß 2 Genossenschaft ; : niederla v Ï verein Bis eim ungen :' Darlehenskafsen e<tsverhältnisse der Genossen{chaft : Generalversammlung V: 26. Ad 18G e zer seitherige Vorsteher Eduard Vetter wieder- und an Stelle des Küfers und Wirths Friedri< Müller der F IEA T zum Dorstcutwviniliglied auf ahren v ; i i 30. Juni 1900 gewählt. ras A E Z. U.: Amtsrihter Wurst.

Neumittelwalde. [10517]

N ___ Vekanntmachung.

„In das bei tem unterzeichneten Amtsgericht ge- führte Genossenschaftsregister ist heute Nachstehendes eirgetragen worden :

Revonne l: M3,

olonne 2: Spar- und Darlehuskasse, cingt- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. }

ne 3: Arien.

olonne 4: Statut vom 9. April 1896. Dasselbe befindet sih im Beilagebande. P | Der Gegenstand des Unternehmens i} der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäftes zum Zwe>

1) der Gen ährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb;

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung

des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern. Sie sind in dem Groß-Wartenberger Kreisblatt aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn d Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Der Vorstand besteht aus dem Direktor, dem Rendanten (Buch- und Kassenführer) und drei wei- teren Mitgliedern, von welchen eins als Stell- vertreter des Direktors zu bestellen ift.

Die gegenwärtigen Vorstandsmitglieder sind:

1) Karl Voß, Pastor zu Suschen, Direktor

2) Friedrih Schöbiß, Posthalter in Suschen-

ammer, Rendant,

3) Arthur Profe, Hauptlehrer zu Suschen, Stell-

vertreter des Direktors,

4) Oskar Scholy, Mühlenbesißer zu Suschen-

hammer,

5) Friedri Piorek, Wirth zu Suschen.

Die Einsicht der Liste der C aN ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Wegen der weiteren Bestimmungen wird auf das Statut vom 9. April 1896 verwiesen, welches si Blatt 2 der Akten über das Genossenschaftsregister der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossen- haft mit unbeschränkter Haftpfliht, zu Suschen befindet.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. am 28. April 1896.

Neumittelwalde, den 28. April 1896.

Königliches Amtsgericht. Neustadt, OberschlIes. {10518]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genossenschaft: „„Neu- städter Molkerei, Eingetragene Genossen: schaft. mit beschränkter Haftpflicht“ in Spalte 4 heute Nachstehendes eingetragen worden :

An Stelle des ausgeschiedenen pee d4 e: zut Ba Paul v. Wittenburg is der Bauergutsbesizer Bo- naventura Klose in Leuber in den Vorstand gewählt.

Neustadt S den 7. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. Niederaula. [10733]

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 7 eingetragenen Molkereigenossenschaft Hers- feld, eingetragene Genofsenshaft mit un- beschränkter Haftpfli<ht, Zweigniederlassung Niederjof}a, folgender Eintrag gemacht worden :

Die Zweigniederlassung A IE ist nah An- meldung vom 30. April d. F. aufgehoben.

Niederaula, den 4. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Osterburg. [10519]

In unser Genossenschaftêregister is unter Nr. 5 heute eingetragen worden: Moslkereigenofsenschaft Lückstedt, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht

zu Lückstedt.

Statut vom 19. April 1896.

Gegenstand des Unternehmens is die Milchver- werthung auf gemeinscaftli<he Ne<hnung und Gefahr und gemeinschaftli<er Einkauf von landwirthschaft- lihen Produkten. Die Haftsumme beträgt 100 für jeden Geschäftsantheil; die höchste Zahl der Ge- \häftsantheile eines Genossen ist auf 50 festgeseßt. Fi P Vorstand besteht aus drei Mitgliedern; es ind dies:

A>kermann Friedrih Elling zu Lückstedt, A>kermann Wilhelm Zühl zu Wohlenberg, A>ermann Friedrih Bene>e zu Dewiy.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft erfolgen durch zwei Voritandauritglieder die Zeichnung geschieht dur<h Beifügung der Namens- unterschrift zu der Firma der Genoffenschaft. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, dur Einrückung in tie „Altmärkishe Zeitung“. Die Einsicht der Liste ter Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Osterburg, den 2. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Passau. Bekanntmachung. [10525] In das Genossenschaftsregister ist heute die dur Statut vom 6. April 1896 unter der Firma „„Dar- lehnskasseuverein Kellberg, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Kellberg errihtete Genossenschaft eingetragen worden. Der Verein hat den Zwed, einen itgliedern die zu threm Geschäfts- und

irthshaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzins-

lihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu

geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, dann cin Kapital unter dem Namen: „Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. Dieser Stiftungs- fonds soll stets, au< na< Auflösung der Genosen, ed in der festgeseßten Weise erhalten bleiben.

it dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. Rechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Mit- ait des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem er Firma die Unterschriften der Aanenden hinzu- gefügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter en die Unterzeihnung dur< zwei Vorstandsmitglieder. Die vom Vorstand ausgehen- den Bekanntmachungen des Vereins erfolgen unter der Firma desselben und gezeihnet dur zwei Vor- standsmitglieder in der Donauzeitung in Passau. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind: 1) Bauer, Josef, Dekonom in Grafmühle; 2) Schier- meier, Georg, Dekonom in Kellberg; 3) Schauer, Josef, Oekonom in Windpassing; 4) Anetseder, Fo-

“hann, Oekonom in Aichet; 5) Schiermaier, Stefan,

Oekonom in Fattendorf. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Den 5. Mai 1896. Königliches Landgericht Passau. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitende : K. Landgerichts-Rath (L. S.) Scherer.

St. Goar. Bekauntmachung. [10864]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 4, betreffend die Landwirthschaftli<he Bezugs- genofseuschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpfli<ht zu Pfalzfeld, einge- tragen worden :

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, Lehrer Weirich in Pfalzfeld, Direktor, Pastor Paeltzer in Norath, ftellvertr. Direktor, und Philipp Liesen- feld in Hausbay sind Pfarrer Matthes in Pfalzfeld zum Lirektor, Vorsteher Schneider daselbst zum stellvertr. Direktor, Jacob Krautkrämer daselbst zum Rendanten und Jacob Neuneyer aus Hausbay zum Vorstandsmitgliede bestellt worden.

St. Goar, 7. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. [10526] Kaiserl. Landgericht Straßburg.

Heute wurde zu Nr. 107 des Genofsenschafts- registers bei der Consum - Genossenschaft der Werkstätte Bischheim, e. G. m. b. H. in Bischheim eingetragen:

An Stelle des bisherigen Vorstandsmitgliedes August Windisch in Bischheim is Christian Braun daselbst in den Vorstand gewählt worden.

Straf;burg, den 9. Mai 1896.

Der Landgerichts-Sekretär: Herbig.

Striegau. Bekauntmachung. [10527]

In unser Genossenschafts-Register ist beute Fol- gendes eingetragen worden :

Spalte 1. Nx.

Spalte 2. Spar- und Darlehnskasse ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Spalte 3. Laasan.

Spalte 4. Das Statut vom 26. April 1896 be- findet si< Blatt 1 ff. des Beilagebandes. Gegen- stand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnékassen-Geschäfts zum Zwe> der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- chaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Kreisblatt des Kreises Striegau.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbindlich- keit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- woen[Gal: ihre Namensunter\chrift beifügen.

er Vorstand besteht aus Hermann Jungnitsch, Alois Krüger, Paul Scholz, sämmtlih zu Laasan, Paul Hahn zu Pfaffendorf und Franz Hünert zu Sasterhausfen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Striegau, den 1. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht. Matthes.

Swinemünde. Befanutmachung. [10528]

Bei der im hiefigen Gencssenschaftsregister unter Nr. 4 eingetragenen Genossenschaft: „Usedomer Consum- und Sparverein, eingetragene Ge- nofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ ift Folgendes eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Julius Bri>k ift Johann Pyriß in den Vorstand gewählt. Wilhelm Luß und Wilhelm Warner sind wieder in den Vor- stand gewählt.

Swinemünde, den 4. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Treysa,. {10737]

Im Genossenschaftsregister Nr. 1, Moischeider Darlehuskafsenverein e. G. m. u. H., ist ein- getragen :

Das Vorstandsmitglied Johannes Thiel ift aus- geschieden und an dessen Stelle das Verein8smitglied A>ermann Heinri<h Möller zu Moischeid gewählt worden. Eingetragen zufol 4 R 7. Mat 1896 am 8. Mai 1896 (Blatt 131 d. A.). Treysa, 7. Mai 1896.

Königliches Amtsgericht.

Würzburg. Befanutmachung. [10863] In den Generalversammlungen des Darlehens- F E Er Nee. Depar, nd era A Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Ha vom Ses Pte 2e 30 Ari L D wur d der S ichae rtlieb dase zum Vereinsvorsteher und der Oekonom und Bäckermeister Herr Peter Schuster allda zum Beisitzer U, Würzburg, am 7. Mat 1896. K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende:

(L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Würzburg. Befauntmahung, [10862 In der Generalversammlung des Darleheus- fassenvereins Efstenfeld, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräufkter Haftpflicht, vom 26. v. M. wurde der Oekonom Herr Andreas Breunig II. daselbst zum Vereinsvorsteher gewählt. Würzburg, am 7. Mai 1896. K. Landgericht. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende : (L. S.) Gros, K. Ober-Landesgerichts-Rath.

Konkurse. [10748]

Ueber das Vermögen des Brauereibesizers Benedict Egtzel zu Kalkberge-Rüdersdorf ist am 9, Mai 1896, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Konkursver- walter Wilhelm Goedel jun. zu Berlin, Kurfürsten- Straße 108 a., ist zum Konkurêverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 12. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung den 8, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, und Prüfungstermin den 22. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr. Allgemeines Veräußerungsverbot.

Alt-Landsberg, den 9. Mai 1896.

L COPRMIL j Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[10754] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Wittwe des Müllers Carl Strothmann, Wilhelmine, geb. Schulze, zu Seuue I Nr. 1 wird heute, am 9. Mai 1896, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Der Generalagent Ferdinand Schmidt in Bielefeld wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juni 1896 bet dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{<u}es und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den L. Juni 1896, Vormittags U1 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 9, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 9, Termin an- beraumt. Allen Sen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \<uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Germeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20, Mai 1896 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Bielefeld.

[10751] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Wegener in Schuliz wird heute, am 11. Mai 1896, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Be> in Brom- berg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. Juni 1896 und mit Anmeldefrist bis zum 20. Juni 1896. Erste Gläubigerversammlung den 9. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, und Prüfungstermin den 2. Juli 1896, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer 9 des Landgerichtsgebäudes hierselbst.

Königliches Amtsgeriht zu Bromberg. : Bekannt gemaht : Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[10849] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Marie Müller, Ehe- frau des Philipp Müller zu Darmstadt, Pggnren Sn aeEs daselbft, wurde heute, am 8. Mai 1896, Nahhmittags Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Kaufmann Karl Dechert zu Darmstadt zum Konkursverwalter ernannt, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 31. Mai 1896 und Forderungsanmeldefrist bis 1. Juni 1896 bestimmt, sowie allgemeiner Prüfungstermin und Termin zur Abstimmung über den Vergleihsvorshlag der Gemeinshuldnerin auf Montag, den 15, Juni 1896, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Darmstadt, den 8, Mai 1896.

Gr. Hess. Amtsgericht Darmstadt I. (ges) Lebrecht Bekannt gemaht: Kümmel, Gerichts\chreiber.

[10772]

Ueber das Vermögen der Woll- und Schnitt- waarenhändlerin Marie Helene verehel. Veunewitz in Pieschen (Mohnstraße 20) ift heute, am 10. Mai 1896, Vormittags 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Raths- Auktionator Canzler hiec, Pirnaischestraße 33, zum Konkursverwalter ernaunt worden. Konkurs- forderungen find bis zum 4. Juni 1896 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung, sowie allgemeiner Prüfungstermin den 15. Juni 1896, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Juni 1896.

Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht Dresden, am 10. Mai 1896: Hahner, Sekretär.

(10757] Koukursverfahreu. Ueber das Vermögen des Weisiwaarenhändlers Otto Ludwig Martin in Grimma ist am 9. Juní 1896, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, Konkursverwalter: Herr Kaufmann Julius Schlimper in Grimma. Offener Arrest und An- zeigefrist, sowie Frist zur Anmeldung der Konkurs- {grverungen bis zum 6. Juni 1896. Erste Gläu- igerversammlung und allgemeiner Prüfungstermipy : 15, Juni 1896, Vormittags 10 Uhr. Grimma, den 9. Mai 1896,

Das Königliche Amtsgericht. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

Sekretär Lippert.

[10847] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sekretärs Oscar Großmann in Hadamar ift heute, am 9, Mai 1896, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Krause hier- selbst ist zum Konkurêverwalter ernannt. kursforderungen sind bis zum 28. Mai d. J.

Gerichte anzumelden. Zur Beschlußfassung über die

Wahl eines anderen Verwalters, über die Be- stellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden

7 Br “bios s

E C A U A

L E i L i O A i am I S L L L A a L a er ae d g A A ai “D