1896 / 116 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

99390 29393 22396 22424 22428 22429 22437 92439 22519 22526 22529 22531 22538 22841 93223 23225 23226 23489 23559 23575 23586 93660 23859 23874 23897 23911 24028 24059 94069 24120 24134 24203 24221 21258 24260.

Serie XXUV à 209 6 Nr. 114 115 116 264 977 312 313 314 315 316 319 330 334 409 428 437 438 452 482 532 599 616 618 620 622 623 628 704 707 1009 1128 1149 1150 1153 1321 9057 2058 2325 2342 2345 2350 2432 2459 2823 3021 3149 3413 3702 3894 4187 4407 4768 4989

16. tele XXV à 100 Nr. 137 196 197 228 430 442 496 512 646 648 650 652 766 894 957 1051 1203 1330 1345 1396 1437 1579 1664 1685 1845 2213 2571 2701 2799. i A

Indem wir diese Obligationen hierdurch kündigen, fordern wir die Bihaber L U Valuta dafür

am 1. Juli d. J. : egen Auslieferung der Obligationen in kursfähigem ustande nebst Kupons über die Zinsen vom _ 1. Juli d. J. ab bei der Landes-Haupt- Kasse von Schlesien bierselbst (im Ständehause) während der Geschäfts- stunden in Empfang zu nehmen. j

Die Verzinsung der gezogenen Obligationen hört mit dem 1. Juli 1896 auf und wird der Betrag der von da ab laufenden, nicht mit eingelieferten Kupons vom Kapital in Abzug gebracht.

Nah Maßgabe der Bestände der Landes-Haupt- Kasse kann übrigens die Valuta der vorbezeichneten Obligationen {hon von jeßt ab gegen Vergütung der bis zum Zahlungstage laufenden Zinsen erhoben werden. :

Aus der Verloosung per L. Juli 1895 find bis jetzt uiht zur Einlösuug präsentiert worden:

Serie XX à 5000 4 Nr. 638.

Serie XXI à 2000 A Nr. 214 547 913 914 1639 3465 5171.

Serte XXIT à 1060 6 Nr. 680 4216 5459 5461 6726 7035 7479 7495 7851. 9142.

Serie XXIII à 500 A Nr. 1945 1989 2138 3857 6527 6744 7138- 7886 8800 8820 9309 9312 9341 9366 11624 11626 11718 15264 16431 17187 17686 19093 19207. 4

Serie XX1V“ à 200 A Nr. 44 821 876 1448 1674 1817 2645 2824 4388.

Serie XXV à 100 A Nr. 103 1864 2033 2141.

Breslau, den 18. Januar 1896.

Direktion der Proviuzial-Hilfs-Kasse für die Provinz Schlefien. von Roeder.

4451] Bekanntmachung,

5 ‘pra N Schuldverschreibuugen dexr Stadt | 2

Uerdiugen. 2 Von den auf Grund des Ällerhöchsten Privilegiums vom 24. Januar 1887 ausgegebenen Schuldver- schreibungen der Stadt Uerdingen wurden heute aus- elooft die Nummern 181 224 234 314 315 328 30 377 über je 1000 A und die Nummern 33 47 59 über je 200 M

Die Rückzahlung der Beträge erfolgt am Fris uli 1896 bei der Stadtrenteikasse hier- elbst, i

Uerdingen, den 5. Dezember 1895.

Der Bürgermeister: Krahe.

[79018] N ENEKUR ar UNn 49/0 ige Anleihe von 1892 der Gemeinde Schöneberg. E Auf Grund des durh das Allerhöchfte Privilegium vom 16. Dezember 1891 der Gemeinde Schöneberg ertheilten Rechts und des Gemeindebeschlusses vom 24. Februar d. J. werden rechtzeitig alle bis zum 1. Oktober 1899 nit ausgeloosten Stücke der oben get ncien Unleihe den Inhabern zum L, Ok- tober 1900 gekündigt werden. Ausloosungen finden daher außer der im Januar d. I. geschehenen nur noch im Januar 1897, 1898 und 1899 ftatt. Den Inhabern der nit im Januar d. J. oder früher auêsgeloosten Stüde is es gestattet, vom R, Mai bis zum L, Juli dieses Jahres diese Stücke nebst Talons und Kupons für die Zinsen ab 1. April 1896 gegen Verabfolgung von Stücken der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 6. Fe- bruar d. J. aufzunehmenden neuen 82 9/6 igeu Gemeinde-Anleihe von 7 Millionen Mark im gien Nominalbetrage und gegen Empfang von 2 M 25 H pro Hundert Mark Nominalbetrag als Edin für 29% igen jährlihen Zinsverlust bis 1. Oktober 1900, bei den Bankhäusern in VBerliu Delbriück Leo & Co., Mayerstrase 61/62, und F. W. Krause & Co., Bankgeschäft, Leipzigerstraße 45, : : welche den Umtausch auf Grund eines bei denselben kostenlos in Empfang zu nehmenden Formulars tempel- und kostenfrei, sowie unter Erstattung des orto bewirken, umzutausGWen. Wir fordern die nhaber hierzu mit dem Bemerken auf, daß nah dem Tilgungsplan die neue Anleihe vom Jahre 1898 an aus einem mit 13 Prozent jährlich unter Zu- wachs der Zinsen der ausgeloosten Stücke zu bilden- den Tilgungéstocke auszuloosen und zu tilgen ift. _ Gleichzeitig kündigen wir hiermit die na(- stchend aufgeführten, von den auf Grund des Aller- hödsten Privilegii vom 16. Dezember 1891 ausge- fertigten 4°/ igen Anleihescheinen der Gemeinde Schöueberg nah Vorschrift des Tilgungsplanes zur Einziehung zum L. Oktober 1896 im Januar 1896 ausgeloosten ‘Stüke : ‘a. von dem Buchstaben A. zu 1000 4 die Nummern 1 27 72 91 149 227 375 399 427, b. von dem Buchstaben B. 500 M

_ die Nummern 12 55 81 82 92 116 142 167 192 | 2

256 373 427 573 794 904 936 957 982,

e. von dem Buchstaben ©C. zu 100 6 die Nummern 17 37 60 160 443 553 595 616 17 674 716 751 813 821 863 933 1016 1134 169 1209 1271 1393 1400 1435 1567 1678 1711 1818 1832 1859 1892 1930 1933 1942 1995 2007

2021 2035 2044 2094 2262 2270 2312 2324 2381 2425 2477 2503 2578 2590 2696 2709 2734 2806 2951 3044 3289 3290 3299 3312 3417 3618 3637 3680 3741 3780 3793 3825 3859 4007 4042 4072 4105 4350 4425 4452 4474 4490 4585 4690 4764 4930 4934 4986 5177 5205 5332 5422 5472 5508 9032 5597 5609-5618 5643 5746 5794 6045 6168 6182 6238 6266 6268 6314 6331 6435 6595 6660 6699 6707 6776 6823 6894 6917 6924 6927 6951 6975 6986 6988 7036 7239 7240 7268 7274 7296 7505 7527 7609 7624 7763 7776 8036 8105 +8123 8144 8252 8333 8361 8384 8395 8412 8572

6618.

S686 8740 8914 8974 9075 9095 9162 9174 9186 9190 9239 9291 9292 9327 9391 9395 9572 9608 9639 9646 9672 9743 9762 9829 9855 9883.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebst den nah dem 1. Oktober 1896 fällig werdenden Zinsfcheinen und der dazu gehörigen Zinsfcheinanweisung vom 1. Oktober 1896 ab:

1) entweder bei der Gemeindekasse in Schöne- berg, am Kaiser-Wilhelmplay Nr. 3, parterre Zimmer 1, oder

2) bei dem Berliner Bankiusftitut Joseph Goldschmidt & Co. in Berlin, Französische- ftraße 57/58, oder i

3) bei dem Bankhaus Ephraim Meyer «& Sohn in Hannover L /

einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zins- scheine wird deren Werthbetrag vom Kapital ab- ezogen.

v it dem 1.Oktober 1896 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Schöneberg, den 9. März 1896,

i Der Gemeindevorstand. chmodck.

[54401] Bekanntmachnug. : Bei der heutigen 12. Verloosung behufs Rüd- zahlung auf die früher 40/6 jeßt 82 9/6 Stadt- Anleihe vom U5. August 1883 im Betrage feu 8 088 200 G sind folgende Nummern gezogen worden: Buchst. P. à 200 (6 Nr. 66 67 68 69 70 151 370 371 407 408 511 562 645 689 700 731 Cr D 774 781 805 807 839 856 857 881 901 un ;

Buchst. Q. à 500 46 Nr. 12 49 96 111 241 324 337 338 339 436 535 640 und 694. Vuchst. R. à 1000 (A Nr. 65 109 197 198 257 258 370 472 494 589 635 737 805 886 965 1000 1076 und 1219. Buchst. S. à 2000 (A Nr. 5 65 133 233 und 357. : Diese Auleihescheine werden hiermit zur Rüeck- zahlung auf den L. Juli 1896 gckündigt, me S von da an eine weitere Verzinsung nicht mehr ftatt. Die Rückzahlung erfolgt nach Wahl der Inhaber bei der biefigen Stadtkasse, bei dem Bankhause S. Bleichröder zu Berlin oder bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie zu Frauk- furt a. M. Aus früheren Verloosungen find noch nit zur Einlösung gekommen : 1) Per 1. Juli 1891 Buchst. P. Nr. 313

00 2) Per 1. Juli 1892 Buchst. P. Nr. 314

200 M 3) Per 1. Juli 1894 Buchst. P. Nr. 315 200 M

4) Per 1. Juli 1895 Buchst. P. Nr. 255 u. 837 über le 200 , Buchst. Q. Nr. 92 über 500 M, Buchst. R. Nr. 585 über 1000 A4 und Buchst. 8. Nr. 204 über 2000 4 Wiesbaden, den 6. Dezember 1895.

Der Magistrat. v. -Ibell.

über über

über

{54402] Bekanntmachung.

Bei der heutigen 9. Verloosung behufs Nück- zahlung auf die 34 °/o Stadt-Auleibe vom 1. Ja- nnar 4887 im Betrage von 1 800000 4 find folgende Nummern gezogen worden:

Buchst. T. à 200 A Nr. 32 86 130 140 159. 190 221 252 324 und 466.

Buchst. U. à 500 M4 Nr. 2 61 120 160 245 349 417 560 561 572 575 584 645 646 und 796.

Buchst. V. à 1000 4 Nr. 2 47 150 214 215 275 309 417 530 578 579 615 681 722 765 789 807 und 855.

E W. à 2000 A Nr. 43 83 118 und

Diese Anleihescheine werden hierdurh zur Rüek- zahlung auf den L. Juli 1896 gekündigt, und findet von da an eine weitere Verzinsung nicht mehr statt. Die Rückzahlung erfolgt nah Wahl der Inhaber bei der Stadtkasse hier oder bei der Deutschen Vereinsbauk zu Frankfurt a. M.

Wiesbaden, den 6. Dezember 1895.

Der Magistrat. v. Jbell.

{54403] Vekauntmachung.

Bei der heutigen 5. Verloofung behufs Nück- zahlung auf die 49/6 Stadt-Anleihe vom 1. Juli 1891. im Betrage von 2340 000 4 {ind folgende Nummern gezogen worden:

Buchst. 4A. à 200 \( Nr. 2 43 119 159 193 277 351 393 462 503 529 574 600 und 630.

Buchst. A Ax. à 500. 6 Nr. 6 45 151 224 292 313 393 399 515 551 670 787 820 und 875.

Buchst. A AIx. à 1000 M Nr. 21 78 145 146 180 255 342 453 483 580 623 742 884 938 952 1036 1115 und 1147.

Buchst. A AV. à 2000 A Nr. 79 136 149 213 und 250.

Diese Anleihesheine werden hierdurch zur Nück- zahlung auf den 1. Juli 1896 gekündigt, und findet von da an eine weitere Verzinsung nicht mehr statt. Die Rückzahlung erfolgt nah Wahl der Inhaber bei der hiesigen Stadtkasse, bei der Haupt-Sechaudlungskafse zu Berlin oder bei der Deutschen Genofsenschaftsbanuk von Soergel,

arrisius u. Comp. zu Berlin und deren

ommandite zu Frankfurt a. M.

Aus früheren Verloosungen find noch nicht zur T L S gerommen:

er 1, Juli 1895 Buchst. A 1. Nr. 502 über

M Per 1. Juli 1895 But. A 11. Nr. 39 613 880 934 und 935 über je 500 A Wiesbaden, den 6. Dezember 1895. Der Magistrat. v. IJbell.

1878) Bekanntmachung der Pommerschen Landschaft, ung vom

Unter Abänderung unserer Bekanntma

‘24. Januar d. I. bringen wir hierdurch zur öffent-

lichen Kenntniß:

Die Zinsscheine Reihe KXT Nr. 1/20 nebst Zinsschein-Anweisung zu den Pommerschen Vfaudbriefen für die Zeit vom 1. Juli 1896 bis 30. Juni 1906 werden, und zwar:

A. zu den Nummer-Pfandbriefen

bei der unterzeihneten General-Landschafts- Direcektiou hierselbst, Yiratenas Nr. 40, nur in der Zeit vom U. bis 31. Juli d. J. und, demnächst nur bei den Landschafts - Departements- Direktionen zu Anklam, Stargard, Treptow a. R. und Stolp H vom 15, September d. J. ab, dagegen B. zu den alten Guts-Pfandbriefen unr bei den vorgenannten betreffeudeu Land- \chafts-Departements- Direktionen vom 1. Juli d. J. ab täglich mit Auéschluß der Sonn- und Feiertage in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr aus- gereicht werden.

Im übrigen is Folgendes zu beachten :

1) Zu den bis einshließlich 1. Juli 1896 zur Baarzahlung resp. Umtausch gekündigten Pfand- briefen werden neue Ms lMeine niht verabreicht, vielmehr find die bezüglichen D e saauen bei der NRealisierung der qu. Pfandbriefe mit einzu- liefern; für“ die zum 2. Januar 1897 etwa aufge- kündigten Pfandbriefe wird nur der Zinsschein Nr. 1 der Reihe XI verabreicht. L

2) Die Einlieferung der Zinsschein-Anweisung be- bufs Empfangnahme neuer Zinsscheine und Zins- schein-Anweisung ist zu bewirken :

a. in den betreffenden landschaftlihen Geshäfts- Iokalen, jelbst oder durch einen Beauftragten,

b. von auswärts mit der Post frankiert, unter

der Adresse der unterzeichneten General-Land- schafts - Direktion bezw. der betreffenden Departements-Direktion. Í :

3) Das auf der Nückseite der Zinsschein-Anwei- sung vorgedruckte Quittungs-Formular ist vollständig, d. L mit der deutlichen Namensunterschrift des

fandbriefs-Jnhabers resp. des Präsentanten der

inéschein-Anweisung unter Beifügung des Standes, des Wohnorts und Datums, zu versehen. 9

4) An den Inhaber der Zinsschein - Anweisung, dessen Legitimation nicht zu prüfen is, wird die Ausreichung der neuen Zins\chein-Reihe nur dann versagt, wenn der Inhaber des Pfandbriefs felbst vorher gegen folhe bis spätestens den 1. Mai d. I. bei uns Widerspruch eingelegt und sich als Besitzer durch Vorlegung des betreffenden Pfandbricfes aus- gewiesen hat. fs

5) Seitens der unterzeihueten General - Direktion wird die neue Zinsschein - Reihe XT aller Nummer- Pfandbriefe, ohne Unterschied, von welhem Departe- ment sie ausgefertigt sind, ausgereicht, dagegen bei jeder Departements-Direktion welche au auf der Zinsfchein-Anweisung benannt ist nur die Zins- \chein-Reibe derjenigen Pfandbriefe, welhe von ‘der- felben ausgefertigt sind.

Ausnahmsweise kann auch bei den Departements- Direktionen die Ausreihung von Zinsscheinen, welche zu Pfandbriefen anderer Departements gehören, er- folgen, wenn der Besißer der Zinss{hein-Anweisung bei der Departements-Direktion, bei welcher er die Erhebung wünscht, bis spätestens den 1. Juni d. J. diesen Wuns unter Beifügung einer deutlih ge- schriebenen Nachweisung ter Zinsschein-Anweisungen portofrei anzeigt.

6) Werden die Zinsschein - Anweisungen mit der Post eingereiht a 2b.), so erfolgt innerhalb s Tagen nah der Absendung entweder die Zusendun der neuen Zinsscheine nebst Zinsshein-Anweisung au Gefahr und Kosten des Antragstellers, oder eine Benachrichtigung an den Einsender über die obwal- tenden Hindernisse.

Sollte weder tas eine noh das audere geschehen, so ist der betreffenden Behörde, an welche die Zins- [chein-Anweisungen cingereiht sind, davon gleih nah Ablauf der 8 Tage mittels eingeschriebenen Briefes Anzeige zu erstatten.

7) In dem Antrage auf Ausreihung der neuen Zinsschein-Reihe ist niht nur die Adresse, an welche die Absendung der neuen Zinsschein - Reihe erfolgen soll, besonders deutlich zu bezeihnen, sondern auch anzugeben, ob die Absendung unter Werthangabe eventl. welher? zu bewirken is; fehlt eine ute Angabe, fo wird bei der Absendung die volle Werth- summe deklariert.

Stettin, den 4. April 1896.

Königl. Preuß. Pommersche General- Landschafts: Direktion. v. Kameke.

[11120] . Bekaunutmachung.

Wir bringen hierdurch wiederholt zur öffentlichen Kenntniß, daß die sogenannten Fbnen Kupous Nr. 7, S8 und 9 zu den Obligationen Lütt. W., F. und K. des Beg S Brau-Privilegien- Amortisations Fouds der Stadt Königs- berg i. Pr. Nr. 1—201 aus dem Zeitraum vom 15. Juni 1824 bis 1. Oktober 1825, und zwar lautend über Zinsen :

pro 15./6. bis 1./10. 24 auf 4 Thlr. 9 Sgr. 4 Pf.,

pro 1./10. 24 bis 1./4. 25 u 6 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf.,

pro 1./4. bis 1./10, 25 auf 6 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf., auf unserer Stadt-Hauptkasse eingelöst werden fönnen. Wir machen darauf aufmerksam, daß die Corderingen der Kupon - Inhaber an unsere Stadt- uptkasse am 4, März 1914 verjährt sein werden. M omgoberg a s d, 5, A Ae, Fab agistrat Königl. Hanpt - un efideuzftadt. Beglaubigt: Wübken, Stadksekretär.

(11118) Der Umtausch der von uns ausgestellten

vom 1. Januar 1896 ab und Talons erfolgt

«& Co., Vank-Commandit-G : Vom 9. Juni cr. ab fin

handiungs-Kafsse statt. Berlin, den 12. Mai 1896.

Bekanntmachung.

Interimsscheine zu 3 °/% Sächsischen Provinzial-Pfaudbriefen gegen die definitiven Stücke von 3 9/6 Sächstschen andschaftlichen Dai Dbrtesa mit D i Über die Zinsen

von Dienstag, den 19, Mai cr., ab bei der Bauiglictes Haupt-Seehandlungs-Kasse in Berlin und bei den Herren eran in Halle a. S. et jedo) der Umtaush nur noh bei der Königlichen Haupt-See-

Hermaun Aruhold

Königliche General-Direktion der Sechandlungs-Societät.

[56948] Bekanntmachung.

Am 14. d. Mts. sind nachverzeichnete 4 °/%, ige Soldin’er Kreisanleihescheine AV. Ausgabe vorschriftsmäßig ausgelooft :

Buchstabe A. Nr. 100 über 1000 4

Bustabe B. Nr. 104 146 151 216 295 366 über je 500 M

Buchstabe C. Nr. 28 87 135 139 140 166 197 227 285 317 325 357 381 391 404 431 454 462 492 596 639 644 923 über je 200 M

Diese Anleihescheine. werden den Inhabern zum L, Juli 1896 nuit der Aufforderun AOUnbigt, gegen Quittung und Rückgabe der Anleibe cheine nebst dem oie Nr. 20, fowie zugehöriger Anweisung den Nennwerth der Anleihesheine bei der Kreis- Kommunalkafse hierselbstam gedachten Kündigungs»

‘tage, mit welchem die weitere Verzinsung aufhört,

in Empfang zu nehmen.

Gleichzeitig werden die Inhaber des zum 1. Juli 1894 gekündigt gewesenen Anleihescheins C. Nr. 561 über 200 Æ und der zum 1. Juli 1895 gekündigt gewesenen Anleihescheine B. Nr. 153 über 500 M4 und C. Nr. 600 und 637 über je 200 auf-

Eftdett, diese Stücke nebst den zugehörigen nit f igen Zinsscheinen und der Mawélfung an die gedachte Kasse zurückzuliefern.

Soldin, den 16. Dezember 1895.

Der Kreisausschuß des Kreises Soldin. Dr. von Weiß.

[59028] Bekanutmachung.

Bei der diesjährigen Auêloosung von Auleihe- cheinen des Kreises Oschersleben sind folgende

ummern gezogen worden :

E A. über je 1000 A Nr. 35 111 123

Buchstabe W. über je 500 (A Nr. 243 246 273 286 292 308 334 345 404 433 470 514 519 523 031 581 653 698 728 732 740 757 771 818 869 907 970 978 994 1005 1034 1103 1108 1133 1155 1157 1185 1218 1258 1284 1354 1356 1385 1399 1456 1458 1474 1499 1527.

Buchstabe C. über je 200 46 Nr. 1558 1576 1577 1623 1642 1648 1701 1728 1884 1900 1904 1913 2041 2046 2067 2087 2102 2117 2156 2161.

Die Jnhaker dieser Anleihescheine werden aufge: fordert, dieselben mit den Zinsscheinen und An: weisungen am L. Juli 1896 bei einer der nach- bezeichneten Einlöfungéstellen:

a. Kreis-Kommunalkasse hierselbst,

b. Frensisck@e Pfandbriefbank in Berlin W.,

auerstraßze 66, c. Gersou, Walther & Co., Bankgeschäft zu Aschersleben einzuliefern und das Kapital in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der ausgeloosten Scheine hört mit dem 1. Juli 1896 auf. ständi der vorjährigen Ausloosung find noch rück- ändig:

Buchstabe B. Nr. 251 1335 1427 über je 500 46

Buchstabe C. Nr. 1568 1815 2078 über je 200 A

Oschersleben, den 30. Dezember 1895.

Der Kreis-Ans\chuf.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[11113]

Nach gelegter Schlußrehnung ift die Liquidation beendet, was wir hierdurch in Gemäßheit Art. 245 des A. d. H. G. B. bekannt machen.

Ostritz, am 12. Mai 1896.

Oberlausißer Jutespinuerei in Ostriß in Liquidation. Behr. B. Klußmann.

[11115] Miitelrheinische Brauerei-Gesellschasft, vorm. Melsheimer & Co. und W. Laupns. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu einer aufierordentlichen E era Ans für Montag, den L. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr im kleinen Saale der Dresdner Fonds- börse, Waisenhausftraße 23, 1. Etage, eingeladen. Tagesörduung : 1) Beschlußfassung über den Antrag des Vor- standes und Aussichtsrathes; das Grundkapital von ÆÁ 700 000 auf A 466 000 herab-

useßen.

2) Qm Falle der Annahme des Antrages zu 1 Beschlußfassung über die dadurch bedingten Statutenänderungen.

3) Beschlußfassung wegen Abänderung der Firma

durch Streichung des Yalages „Vormals

Mehlsheimer & Co. und W. Laupus*.

Zur giltigen Beschlußfassung über diese Gegenstände kann nur giltig beschlossen werden, wenn mindestens Zweidrittel des Aktienkapitales vertreten sind und der Beschluß mit einer Mehrheit von Dreiviertheil des vertretenen Kapitals gefaßt wird.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 29, Mai 1896 bei der Gesellschaftskasse oder bei einer öffeutlichen Behörde, oder bei dem Bankhause duard Roksch Nachfolger in Dresden zu hinterlegen.

Die Vorlagen für die Generalversammlung liegen vom 22. Mai d. J. in uns. Komptoir in Andernah und bei dem Bankhause Eduard Rocksh Nachfolger in Dresden zur Einsicht aus.

Dresden und Koblenz a. Rh., den 12. Mai 1896. Mittelrheinische Vrauerei-Gesellschaft, vorm. Melsheimer «& Co. und W. Laupus. Der Auffichtsrath.

Victor Hahn.

[11182]

Gasgesellschaft Klagenfurt.

Die Herren Aktionäre werden zur ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, deu 11. Juni l. J., Nahm. 3 Uhr, in das Hotel 3 Moÿren hier geladen.

Faesordunñg: Vorlage der Jahresbilanz und Beschlußfassung am S ronanas da Meg nzungswahl zum Au rath.

Eintrittskarten werden gegen Aktienvorweis bis gon G6, Juni von dem Bankhause F. S. Enriuger

n verabfolgt. : ugsb D E Aa e r ci

esellscha agenfur Der Vorftaud. . Pflaumer.

: Biesjähriger Betriebs-Gewinn . .

[11119]

Bißmark-Linie Actien-Gesellschaft, Geschäftsjahr i895.

Debet. Gewinn- und Verlust-Konto.

Credit.

{10828} . A. Einnahme.

M 1600/13 5 000/— 8 476/59 2 960/06 28 503/30 5 999 40

6 196|—

Verlust-Saldo von 1894... ,, D, „Mathilda Bißmark“-Reparatur Pinage an die Kapitine

Gewinn der Reisen: pr. Damyfer Dung Bißmark*

rimage an die Kapitäne pr. Dampfer ,Helfrid Bißmark

ekuranz-Konto A M 1796.13

—- Verlust-Saldo von 1894, , . „, 1600.13

Disponiert wie folgt:

Abschreibung y. D. „Mathilda Bimarl a 6s s #6 6000.— Gewinn-Saldo auf 1896, ,..., 196.—

M 6196.—

58 735/48 Bilanz pr. 31. Dezember 1895,

Debitores.

pr.Dampfer , Mathilda Bißmark* Diverse Extradampfer ia i;

Creditores,

M

28 941 124071

1881

98 735

8 | 1) neberträge aus 1898:

59

1 - e 3841 8 3 Präinten, abzüglich der Ristorni

27 | 3

M A 14 253/38 667/26 215 000 169 000!

40 000|—

Bank-Guthaben M Damp “Dina Bißmark“, zu Bu stehend

Aktien-Kapital Hypotheken-Konto . . .. Diverse Kreditores. . . , Pendente Reisen, Kredit- Saldo ¿ Gewinn-Vortrag auf 1896

Dampfschiff „Helfrid Bißmark*“, zu Buch stehend

M iff „Mathilda Bißmark*, zu Buch ehen

Interims - Konto, in 1896 Affsekuranz-Prämien . 4 4230 84 Zinsen 966.67

O. „Mathilda Nark aMeParatur, Vortrag . Schwebende Havarien, Debet-Saldo . .. .. Diverse Debitores

zu verrehnende

9 197/51

828/20 4 544 65 161/15

M 320 000 110 000

17 063

2392 196

a. Prämien-Reserve b. Schaden-Reserve

ebenleistungen der V j an die Gesellschaft GUOEER 4) Berlust

A. Einnahme.

1) Ueberträge aus 1894:

a. Prämien-Reserve

b. Schaden-Reserve 2) Prämien, abzüglich der Ristorni . 3) Policegebühren S

| 449 652|15

De U s er Auffichtsrath. Der Vorftaud. C. F. Volckmann, Vorsitzender. W. Nordwald. . S Johs. Billerbeck. Martin Gadeberg. E M Ee Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. JIohs. Dittmer, beeidigter Bücher-Revisor.

449 652

nburg.

199) Fischerei-Actien-Gesellschaft „Neptun“ in Emde

BVebet. Gewinn- und Verlust-Kouto pro 1895.

n. Credit.

A. Einnahme. pam e

Aachen-Leipziger Verficherungs-Actien-Ge Nehnung über den Geschäftsbetrieb des

L. Fe uerversicherung.

M

363 176 43 206 1361 491

2184 254 852

2 024 910/28]

IL, Unfallverficherung.

M

32 257 |— 22 398|— 103 27495 1 069

158 958 95 L. Transportversicherung.

1) Schäden, einshließlich Kosten, aus den Vorjahren: A G2 b. E h S 2) Schäden, einschl. Kosten, im Rech- nungsjahre, abzüglich des Antheils | der Nükoersicherer : A; Ora s "D: gute 3) Rückversicherungéprämien . . 4) Provifionen, abzüglich des von den Nückversicherern erstatteten An- euern und öffentiliße Abgaben . 6) Verwaltungékoften Ÿ / 7) Freiwillige Leistungen für das euerlöschwefen 8) Abschreibungen : a. auf Guthaben bei anderen uf Ane E CIRae à 4 . auf Inventar und Drueksachen 9) Prämien-Reserve

sellschaft in Aachen, gFahres 1895. B. Ansgabe

N

159 164 30163

654 185 94 562 499 803

129 514 11 024 79 058

1 650 2 509

11 185 352 089

| 2 024 910|28

1) Schäden, eins{l. Kosten, abzügli des Antheils der Rückbersihores:

2) Rückversicherungëprämien , , ., 3) Provisionen, abzüglih des von den NRückversicherern erstatteten An- 4) et pas d of euern un entlihe Abgaben . 9) Verwaltungskoften s G 6) Abschreibungen auf Inventar und Drucksachen Ï 7) Prämien-Reserve

8) Ueberschuß

Ausgabe.

Q

62 156 16 538 23 617

7133 1591 11 562

1216 29 832 6 743

K S 2 647/65 10 209/74 10 192/76 2 938/63 17 972/13 959/25

An Allgem. Versicherungs-Konto . . Gagefür Schiffer und Steuerleute Allgem. Betriebsunkosten- Konto .

infen-Konto ishhandlungs- Konto ohnungsmiethe-Konto . , ., Einrichtungskosten-Konto : Für Abschreibung : 109%/% von M 18 262.39 .. Rap et der 15 Logger: ür Abschreibung : 5 9% von M 150000 Maschinen-Konto : Für Abschreibung: 109% von \ 2884.81. ., Vgg eti ieztonto: Meserviert für Reparaturen an den Schiffen in 1896 . Reserve-Fischerei- Geräthe-Konto: Reserviert für Reparaturen an Mee E M 00G es Tantiòme-Konto: Für Tantiòme Geseßlicher Reservefonds: Reserviert 109/6 vom reinen Ge- winn-ad.M 227777 .. « Saldo-Vortrag auf neueRechnung

1 826/24 Johanna Theodora

Louise

7 500

288

9 000

18 097 3841

227777 20 500|—

104 2516

2 Activa. Vilanz pro 31. Dezember 1895, M.

Schuldbuch-Konto : Aktien-Kapital-Konto . . . Debitores per Saldo Schuldbuch-Konto: Kassa-Konto: Kreditores per Saldo Baarbestand 704 Logger-Reparatur-Konto . Lerrain- und Gebäude-Konto 140 795 S LLe aBaimeret e Gerathe- Einrihtungskosten-Konto 16 436 onto VBöttcherei-Konto : Tantième-Konto Tonnen und Material 65 384 Geseßlicher Reservefonds . egelmacherei-Konto: : s Gewinn- undVerlust-Konto : Segeltuch, Utensilien 2c. 2 487 Saldovortrag auf neue Fisherei-Geräthe- Konto: Nechnung Neyfleethe mitZubehör u.Fischerei-Gegenstände] 152 076 Kapital-Konto der 15 Logger 142 500 Schiffswerft-Konto : olz und Material 5 336 Nagazin-Konto : iktualien 2c 8-123 Taanhaus-Konto N ted S949 eßwagen ehou 2c. Blokmacherei-Konto: Blöcktke, Mastbänder 2c 2 680 Komtor-Einrichtung 989 alz-Konto : 6 163 164 2 596 1265 1 625 3 447 3 376 2 822

Salz ; andlun 8-Konto : 322 99 507

ana

25 842

R 2% Margaretha He ligationen-Konto ;

T Ua Oen L a a a ies Í derings-Konto:

Lager

T0000 P S0 O-S

M0 ch0 P E Q 00 0E 6

h

5 702

8 562 8491 6 149 4 670 7875 3173

s 11 309/75 10 655/03 6 878/42 8719/63 3146/4 6 319/64 14 8478/76 3 266/04 89 75 95 4 14 40

9

892/05

104 251/62 Passiva.

|

S 400 000|—

236 510/73 5 000|— 4)

18 097 4 227777

3 841

20 500|— j |

0 7

Fish ortierbakken x. . Maschinen-Konto . . Korbmaherei-Konto : 686 227 Embdeu, den 13, März 1896.

\scherei-Actien-Gesellschaft „Neptun“.

ub. Dirkzwager, Direktor.

Vorrath Körbe 2c Vorstehende Bilanz is dur uns geprüft und festgestellt. Fa b Der Auffi ath

Sdhmiede-Konto : eratbschaften, Gi Ne Ls s Eis ei: 6. H. Metger, Vorsitend . H. Metger, Vorsitzender. dur uns mit Len G aDera vercli@en und richtig L

G Angel fis V de Bilanz i orstehen e D Cours G. F Zi L“ R uyl.

Franz „Zimmermann.

1) Veberträge aus 1894: 2. Prämien-Reserve b, Schaden-NReferve 2) Prämien, abzüglih der Ristorni 3) Policegebühren 4) luf

_A. Einnahme.

103 411/67] IV, Glasversicherung.

M |S

2 500|—

2 100/—

93 197/10 26|—

9 988/57

1) Ueberträge aus 1894: a. Prämien-Reserve b. Schaden-Reserve

_ A. Einnahme.

2) Prämien, abzüglih der Ristorni . .

V. Zusammenstellung

M

17 647/50 1 659/40 33 346/90

52 653|80f

| 1) Schäden, E Kosten, ab- züglih des Antheils der Rück- versicherer: S: M _b, zurüdgestellt 2) Rückversicherungsprämien . . ., 3) Provisionen, abzüglih des von den E A erstatteten An-

e 4) Steuern und öffentlihe Abgaben 5) Verwaltungskoften G 6) Abschreibungen auf Inventar und Drucksachen 7) Prämien-Reserve

158 958

Ansgabe,

M

47 994/46 5 900|— 23 701/37

v 937/74 92/26 14 701/49

1484/35 4 000)

1) Schäden, einshließlich Koften: a. gezahlt b. zurüdgestellt

3 Mrevilionen

3) Verwaltungékosten

4) Abschreibungen auf

Drucksachen 5) Prämien-Reserve 6) Ucberschuß

3 Gewinn-Vortrag aus 1894. , ,

2) Kapital-Neserve

3) Uebers{chuß aus:

[. Unfallversiherung

II. Glasversiherung

infen

9) Kursgewinn aus verkauften Werth- yapieren

6) Aktienum|chreibungsgebühren . .

7) Gesammt: Verlust

A. Activa. Era: a prote: aren cs ernan acer

213 109 46|

A 14 887/11 20 000/—

6 743 6 581 2073715

11 506|—

ONEA 205

293 768172 Vilauz p

1) Steuern und öffentlihe Abgaben ,

3 tba n K ets! retvung auf den Grundb

4) Verlust aus: esp

T; Feuerversiherung

II. Transportversiterung . . .

Ausgabe. D,

des Gesammtgeschäfts. _ B. Ausgabe,

103 411}67

k | S

19 892/81 2 608|— 5 186/86

211/43

167|— 18 0067 6 581 |—

92 653|80

M S 2186/35 30 056/68

1084/25

294 852/87 5 988/57

ro 1895,

1) Wechsel der Aktionäre

2) Grundbesiß, abzüglih bypothe- karisher Belastung (4107 340.31

3) Wertbpapiere L

4) Guthaben bei Bankbäusern . . ,

5) Guthaben bei anderen Versiche- rungs-Geseülschaften .. „.,

6) Auétstände bei General:Agenten bezw. Agenten

7) Rückstände der Transportbranche)

8) Baare Kasse s

9) Inventar und Drucksachen .

10) Verlust

Versicherten

1) Grundkapital

Der Vorstand. Erckens.

Kommerzien-Rath

dolf K Aachen, den 1i. Mai 1896.

| 3 901 811 Die Garantiemittel der Gesellschaft bestehen somit aus:

Geheimer Kommerzien-Rath Söhne, Vorsitzender, Geheimer E as Gottfr. lb, Bischoff in Aachén,

Staatsprokurator a. D. C. Dubusc in Aachen, ; Kommerzien-Rath Th. Croon in M.-Gladbahh, in Firma Gebr. Croon, abribesiper Heinr. Croon in Aachen, in j rdorf in MELIE, General-Direktor des Aachener Hülten-Äctien-Vcreins.

A

M6 2 400 000|/—

f 1 l

32 340/31 597 683/— 4 026

356 296/18 239 866 189

35 117

27 182 213 109

2) Prämien- und Schaden-Re“erve netto .

Aachen, den 18, April 1896.

Nach den heute ftattgehabten Wahlen besteht der Vorstand aus den Oskar Erckens in Burtsc.id, in Firma Johann Erckcr8

Pastor in Aachen; Stellvertreter des

1) Aktien-Kapital

2) Schaden-Reserve

3) Prämien-Reserve

4) Guthaben anderer Versicherungs-

Anstalten bezw. Dritter :

a. Versicherungs-Anstalten . . b. Verschiedene

5) Baarkautionen

3 009 000

Á 3 000 000

293 76872

B. Passiva.

149 371 403 928

172 631 174 700 1 000

180

|

3 901 811138

b y 213 109.46 A 2 786 890.54

5953 299.23

é 3 340 189.77.

Der Direktor: T h. Groffe. Herren :

in Firma J. A. Bischoff Söhne, /

irma C. H. & I. Croon,

Der Direktor: Th,. Groffe.

Vorfsiteuden, 8