1896 / 125 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Personal-Veränderungen. Königlich Preuftische Armee.

baden, 11. Mai. v. Barby, . D., zule ke bert as die Erlaubniß qum Tragen der Uniform Inf. Regts. ra, „Mia von Dees K, (& : El L N T j ung der Weneral-Zn|PELILINn V F A Se 99. s K ey, enera l-t dem Art. Depot

t: Diedenhofen zugetheil rôkelwiß, 20. Mai. Fehling,

mBeurlaubtenstande. „Feldw. i; irk Lübeck, zum Sec. Lt. der Res. des BUNNO, voin Landw, Bi Bize, eldw. vom Landw. Bezirk

2. Garde-Regts. z. F., Kupsch, R e Lt. der. Res. des Königin Elisabeth Garde- Gren. Regts. Nr. 3, Müller, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Stettin, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Prinz August von Württemberg (Posen.) Nr. 10, Holst, Sec. Lk. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Stralsund zum Pr. Lt., Ossig, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk IV Berlin, zum Sec. Lt. der Reserve des Feld - Artillerie - Regiments von Podbielski Niederschles.) Nr. 5, Eger, Vize- atm. von demselben Cor ezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Brandenburg. Train- Bats. Nr. 3, Wall baum, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Magde- burg, zum Sec. Lt. der Res. des Magdeburg. Feld-Art. Negts. Nr. 4, Lücke, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Torgau, zum Sec. Lt. der Res. des Thüring. Ulan. Regts. Nr. 6, Bertram, Vize- eldw. vom Landw. Bezirk Altenburg, zum Sec. Lt. der Res. des x Thüring. Inf. Regts. Nr. 96, Koch, Sec. Lt. vom Train 1. Auf- ebots des Landw. Bezirks Halle a. S., zum Pr. Lt., befördert. Müller, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Bitterfeld, in die Kategorie der Res. Offiziere zurückverseßt und als folher dem Inf. Regt. Graf Kirchbach (1, Niederschle\.) Nr. 46 wiederzugetheilt. v. Koseriß, Sec. Lt. a. D,, zuleßt im Anhalt. nf. Regt. Nr. 93, in der Armee und zwar mit einem Patent vom 17. September 1893 als Sec. Lt. der Res. des genannten Negts., Kanzow, Sec. L. a. D. im Landw. Bezirk Neutomischel, zuleßt à la suite des nf. Regts. Graf Kirhbach (1. Niederschlef.) Nr. 46, in der Armee und zwar als Sec. Lt. mit einem Patent vom 2. Ok- tober 1888 bei der Landw. Inf. 1. Aufgebots, wiederangestellt. üllner, Vize - Feldw. vom Landw. Bezirk Wohlau, zum Sec. t. der Res. des 6. Thüring. Inf. Negts. Nr. 95 befördert. v. Raczeck, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Gleiwiß, zum Rittm., Vincenz, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Neisse, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Clausewi (Oberscles.) Nr. 21, Brebeck, Sec, Lt. von der Res. des Schles. Train-Bats. Nr. 6 (Ratibor), zum Pr. Lt, Barth, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Hagen, zum Sec. Lt. der Landw. nf: 1. Nufe ebots, Scheibler, Pr. Lt. vom Train 1. Aufgebots des Landw. ezirks Neuß, zum Rittm.,, Strauß, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Hamburg, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Hanseat. Inf. Regts. Nr. 76, Gerber, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, um Sec. L. der Res. des Großherzogl. Hef. Feld-Art. Negts. tr. 25 (Großherzogl. Art. Korps), Keßler, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Bremen, zum Pr. Lt, Junker, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Hannover, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Rhein. Inf. Regts. Nr. 65, U n f er, Sec. Lt. von der Inf. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks T1 Braunschweig, zum Pr. Lt., Doench, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Siegen, Wölbing, T vom Landw. Bezirk Eisenah, zu Sec. Lts. der Reserve des 1. Nassau. Juf. Regts. Nr. 87, Naegele, oepfn er, Vize- Wachtm. vom Landw. Bezirk Karlsruhe, zu Sec. Lts. der Res. des 9. Bad. Feld-Art. Regts. Nr. 30, Huppert, Sec. Lt. von der Ref. des nf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22 (Rastatt), zum Pr. Lt., Schmidt, Koenig, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Rastatt, zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Regts. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, Haefelin, Cadenbah, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Res. des 2. Bad. Feld- Art. Negts. Nr. 30, Wagner, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk LWrrah, zum Sec. Lt. der Ne. des Inf. Regts. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, Schnell, Sec. Lt. von der Inf. 1. Auf-

izi ortepee-Fähnrihe æ Ernennuvgen, Befe iere Moe Ne E mden Im attiben Phere Mai. v. B en. U. z ß qui,

ote des Landw. Bezirks Straßburg, zum Pr. Lt., Riechelmann,

Bezirk tra bea, den Sec. A Se Res. des Inf. Negts. Nr. 138, Hoelper, Vize-Feldw. vom Landw. Bouirk S lemüad, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 135, Seidel, HeNelew, von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Landw. Inf. 1. Aufgebots, Klußmann, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Thorn, zum Sec. Lt. der Res. des E Regts. Nr. 35, Nied el, Pr. Lt. von den Jägern 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Tilsit, zum Hauptm, JIven, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Wismar, zum Sec. Lt. der Res. des Großherzogl. Mecklenburg. Fäger-Bats. Nr. 14, Scheidler, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 1 Cassel, zum Sec. U. der Res. des Fu 3-Art. Regts. Nr. 15, Glaser, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk traßburg, zum Sec. Lt. der Res. des Fuß-Art. Bats. Nr. 13, Gronewald, Sec. Lt. von der Fuß-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Meß, zum r. Lt., Ehlert, Vize-Feldw. vom - Landw. Bezirk Straßburg, zum Se, Lt. der Nes. des Bad. Pion. Bats. Nr. 14, befördert. Abschiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. Pröôkelwi ß, 20. Mai. Wolff, Sec. Lt. vom 2. Aufgebot des 1. Garde-Landw. Regts, Seler, Pr. Lt. vom 1. Aufgebot des 9. Garde-Landw. Regts., Boeder, Pr. Lt. vom 2. Ausgebot des 2. Garde-Landw. Negts., diesem mit dem Charakter als Hauptm., allermann, Pr. Lt. vom 1. Aufgebot des 4. Garde-Landw. is Kübler, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot des 4. Garde - Landw. Reâts., Hagemann, Pr. Lt. vom 1. Aufgebot des Garde- Füs. Landw. Regts., v. Olfers, Hauptm. vom 1. Aufgebot des 3. Garde- Gren. Landw. Regts., diesem mit seiner bisherigen Uniform, Meyer, Vielhauer v. Hohenhau, Sec. Lts. vom 2. Aufgebot des 3. Garde-Gren. Landw. Regts., Kommallei n, Pr. Lt. v. 2. Aufg. des Garde-Landw. Trains, diesem mit der Armee-Uniform, Kirchner, Hauptm. von der Res. des Füs. Regts. Graf Roon (Ostpreuß.) Nr. 33, mit der Landw. Armee-Uniform, Hoffbeinz, Rittm. von der Kav. 9. Aufgebots des Landw. Bezirks Tilsit, Burchard, Pr. Lt. von der Feld-Art, 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Insterburg, Gruber, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Bartenstein, Welter, Sec. L. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Stettin, Mus wie ck, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Anklam, Koch, Le Pr. Lts. von der Inf. 2. Auf- ebots des Landw. Bezirks Stralsund, Weichert, Major von. der nf. 1. Ayfgebots des Landw. Bezirks Stargard, diesem mit der Uniform der Res. Offiziere des Gren. Regts. König Friedrich Wil- belm 11. (1. Schles.) Nr. 10, v. Schlieffen, Rittm. von der Res. des Ulan. Negts. von Kayßler (Schles.) Nr. 2, mit der Uniform des Kür. Regts. Königin (Pomm.) ‘Nr. 2, v. Jaraczewski, Hauptm. von der Res. des Posen. Feld-Art. Regts. Nr. 20, mit der Landw. Armee-Uniform, Fernow, Sec. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Frankfurt a. O.,, der Abschied bewilligt. rzyborowsfi, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Be Aves Küstrin, Fuhrmann, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Kalau, Sehring, Pr. Lt. von der Inf. 2. Auf- gebots des Landw. Bezirks Brandenburg a. H., Schleker, Haupt:n. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Perleberg, diesem unter Ertheilung der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Uniform des 2. Thüring. Inf. Regts. Nr. 32, Grüßmacher, Pr. Lt. von der nf, 1, Aufgebots, Havenstein, Dombois, Bielefeldt, Pr. Lts., Herz, Sec. Lt, von der Inf. 2. Aufgebots des Länd. Bezirks 1 Berlin, Schindler 1, Menhoff, Pr. Lts, S chu- macher, Sec. Lt., von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks 11 Berlin, Pets\ch, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots, Simundt, Rittm. vom Train 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks 1V Berlin, Schmidt, Rittm. von der Res. des 1. Hannov. Drag. Regts. Nr. 9, Waas, Pr. Lt. von der Res. des Huf. Regts. von Zieten COraetara,) Nr. 3, Finzelberg, Hauptm. von der Inf. Aufgebots des Landw. Bezirks Magdeburg, diesem

ize-Feldw. vom Landw.

bisheri Uniform, Hildebrandt, L Lt Bs E Erden, I von der Inf. 2. S rileuon: N ke, Sec. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots, desf\elben Landw. Fe

¡Sch exinger, Pr, Lt, Endemann, Sec. §t., von der E S A dis ges indw. Bezi Halle «S, SHloba ; ec. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Lindw. Bezir ittêrféld,

Koppe, Sec. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

Weißenfels, Engelhardt, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des andw. Bezirks Namburg a. S., diesem mit der Landw. Armee-

229 WorwMardt, Séc. Lt. von dér Kav. 2. Aufgebots des

Landw. Bezirks Torgau, Ulri, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots,

Weise, Goepel, Pr. Lts. von der Inf. 2. Aufgeb Seyfert, r. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks Alten-

Fa , Shüß, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Gera, Strauß, Sec. Lt. vom Train 2. Aufgebots des

Landw. Bezirks Bernburg, Böhler, Pr. Lt. vom Train 2. Auf-

gebots des Landw. Bezirks Gera, Haukohl, Sec. Lt. von der Inf.

2, Aufgebots des Landw. Bezirks Görliß, Vellay, Pr. Lt, von

der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Sprottau, Krause, Sec.

Lt. ‘von der Inf. 2. Aufgebots - des Landw. Bezirks Hirschberg,

Günther, Pr. Lt, von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw.

Bezirks Rawitsch, diesem mit dem Charakter als Hauptm. und der

Landw. Armee-Uniform, v. Bültzingslöwen, Sec. Lt. von der

Res des 3. Posen. Inf. Regts. Nr. 58, Sydow, Hauptm. vou der

Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Wohlau, diesem mit der

Landw. Armee -UÜniform, Berg, Hauptm. von der nf. 1. Auf

gebots des Landw. Bezirks Ratibor, Neukirhner, Hauptm. von der

äFnf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Beuthen D.-S., diesen beiden mit der bisherigen Uniform, Gerstenberg, Sec. Lt. von der

Fnf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Oppeln, Schmidt, Hauptm.

von der Res. des Inf. Regts. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, dièfem

mit der Landw. Armee-Uniform, Temming, Pr. Lt. von der Inf.

9. Aufgebots des Landw. Bezirks Paderborn, von der Heyde, Pr.

Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Minden, Wels ch,

Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks

] Münster, diesem mit der Landw. Armee - Uniform, MRensing,

Sec. Lt. von der Infanterie 2. E des Landw. Bezirks

Necklinghausen, Haumann, Frihßsche, Pr. Lieutenants von

der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Solingen, Padberg, Pr.

Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Düsseldorf,

Lauter, Pr. L. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

Essen, Voormann, Pr. Lt. vom Train 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Hagen, Pastor, Sec. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des

Landw. Bezirks Montjoie, Geißler, Pr. Lt. von der Inf. 1. Auf-

gebots, Kost, Sec. Lt. von der Inf. 2, Aufgebots, Frhr. von

Scheibler, Sec. L. von der Kav. 2. Aufgebots, des Landw.

Bezirks Erkelenz, Hinsberg, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots

des Landw. Bezirks Jülich, Joesten, A von der Inf. 1. Auf-

gebots des Landw. Bezirks Köln, dicsem mit seiner bisherigen Uni- form, Steinbrinck, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots, Pflüger,

Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks Bonn,

Baldes, Sec. Lt. von der Jnf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

St. Wendel, Raiffeisen, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots

des Landw. Bezirks St. Jobann, v. Laffert, Pr. Lt. von der

Res. des 2. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. Regts. Nr. 18,

Frhr. von Künsberg, Sec. Lt. von der Res. des 3. Bad.

Drag. Regts. Prinz Karl Nr. 22, der Abschied bewilligt.

Behn, Schulße, Pr. Lis. von der Inf. 2. Aufgebots, Mer,

Frhr. v. Schröder 1I., Pr. Lts. von der Kav. 2. Aufgebots,

des Landw. Bezirks Hamburg, Siemsfen, Jauch I., Sec. Lts, von

der Kav. 2. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, Hermberg, Sec.

Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Lübeck, Graf

v. Bassew it, Pr. Lt. von der Kav. 2. Ls Josepht, Pr.

Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks Rosto,

v. Linstow, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Be-

zirks Neustreliß, Zarnekow, Peeck, Sec. Lts. von der Inf. 2. Auf-

gebots, v. hl, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots, des Landw.

Bezirks Schwerin, Lütkens, Pr. Lt, Shück, Sec. Lt., = Von

der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Altona, Kaminski,

Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots, Mertens, Sec. Lt. von der

Snf. 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks Hannover, Ludewig

Pr. L. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Göttingen,

Hugo, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Celle, Hu stedt, Hauptm. von der Inf. 1. Auf-

gebots des Landw. Bezirks 1 Braunschweig, diesem

mit der Landw. Armee - Uniform, Barth, Pr. Lt,, Müller v.

Lauingen II., Geibel, Sec. Lts., von der Inf. 2. Aufgebots,

Mädge, Pr. Lt. von der Feld - Art. 2. Aufgebots, desselben

Landw. Bezirks, A oi Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des

Landw. Bezirks Limburg a. L, Grütter, Sec. Lt. von der S

9, Aufgebots des Landw. Bezirks Fulda, Kersten, Sec. Lt. von

der Inf. 1. Aufgebots, Rau, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots,

des Landw. Bezirks Frankfurt a. M., Iber, Pr. Lt. von der

Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Cassel, Mercker, Pr. Lt.

von der Inf. 1. Aufgebots, v. Krosigk, Pr. Lt. von der Inf. 2. Auf-

gebots, des Landw. Bezirks Gotha, Driessen, Pr. Lt. von der

Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Hersfeld, Rudolph, Heim I.,

Pr. Lts., Weinsheimer, Sec, Lt.,, von der íöInf. 2. Aufgebots

des Landw. Bezirks 1 Darmstadt, Dieffenbach, Hauptm. von der

Funf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Gießen, diesem mit der Landw.

Armee-Uniform, Puyhardt, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots,

Kolthof f. Pr, LE von dér Jns, Aufgebots, des

Landwehr - Bezirks Mannheim, Spies, Second - Lieutenant

von der Infanterie 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Heidelberg,

Katz, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

Bruchsal, Dieterle, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Rastatt, Heinze, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des

Landw. Bezirks Stockach, diesem mit der Landw. Armee-Uniform,

B ding, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

Mülhausen i. E., Bohrmann, Pr. Lt. vom Train 2. Aufgebots des

Landw. Bezirks Mannheim, Iffland, Lorenz, Pr. Lts. vom

Train 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Karlsruhe, Diffens, Sec.

Lt. vom Train 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Freiburg, Bollig, r. U. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Saargemünd,

En gels, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks

Bauer, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots, Bischoff,

Pr. Lt. von der Kay. 2. Aufgebots, des Landw. Bezirks Thorn,

Wessel II1., Hauptm. von der Inf. 1, Aufgebots des Landw.

Bezirks Danzig, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Hachne,

Second-Lieutenant von der Infanterie 2. Aufgebots desselben

Landw. Bezirks, Söhle, Premier-Lieutenant von den Jägern

1. Aufgebots des Landw. Bezirks Liegniß, Frhr. v. NRodde,

v. Müller, Pr. Lts. von den Jägern 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Schwerin, Bank, Pr. Lt. von den Jägern 2. Aufgebots

des Landw. Bezirks Hannover, Berthold, Sec. Lt. von den Jägern

2. Aufgebots des Landw. Bezirks Göttingen, Blo, Pr. Lt, vom

2, Aufgebot der Garde-Landw. Schüßen, Groeger, Hauptm. von

der Res. des Fuß-Art. Regts. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, Korten,

Pr. Lt. von den Garde-Landw. Pionieren 2. Aufgebots, Pheiffer ,

Sec. Lt. von den Pionieren 2, Aufgebots des Landw. Bezirks Neu-

wied, Lentz, Hauptm. von den Pionieren 2. Aufgebots des Landw.

Bezirks Danzig, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Wille,

Sec. Lt. von der Nes. des L 1, y. Böhmer,

Sec. Lt. von der Landw. 2. Aufgebots der Eisenbahn-Brig., der

Abschied bewilligt.

Evangelishe Militär-Geistliche,

Durch Allerhöchste Patente. 18. April. Hoffmann, Wölfin A Bußler, Militär - Oberpfarrer des IX., V. bezw. XVI1. Armee-Korps, der Charakter als Konsistorial-Rath verliehen.

4. Mai. Dr. Hermens, Militär-Oberpfarrer des [1V. Armee-

. Korps, zum Konsistorial-Rath im Nebenamte ernannt.

15. Mai. Kramm, Militär-Ober- und Div. Pfarrer vom IT. Armee-Korps, in gleicher Eigenschaft zum VI. Armee-Korps nach Breslau zum 1. Juni. d. J. verseßt.

Koniß

Beamte der Militär-Verwaltung. Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums, 30. März. Dümmel, Kasernen-Jnsp. in Met, zum Garn. Verwalt. Jusy,

ernannt.

2, April. A Bänis §, Kasernen-Inspektoren auf

Probe in Darmstadt, ötting, Kasernen-Jnsp. auf Probe in

Spandau, zu Kasernen-Jnspektoren ernannt.

Kas T M al Kasernen-Insp. auf Probe in Meß, zum asernen-Insp. ernannt.

8. April. Jbscher, Kasernen-Jnsp. in Koblenz, auf seinen Antrag zum 1. Juli d. I., Kirchhoff, Kasernen-Insy. in Magde- burg, zum 1. August d. J., mit Pension in den Ruhestand rey

20. April. Materne, Garn. Verwalt. Ober-Insp. in Vt. Eylau, nach Wesel, Pfanner, Garn. Verwalt. Insp. in Flens- burg, als Ober-Insp. auf Probe nah Dt. Eylau, Hankel, Kafernen-Insp. in Koblenz, als Garn. Verwalt. Insp. auf Probe nau) mia Fennert, Kasernen-Insp. in Posen, nah Koblenz, verseßt. ; /

92; April. Kleen, Kasernen-Insp. auf Probe in Thorn, Weitzel, Kasernen-Insp. auf Probe in Meß, zu Kasernen- Fnspektoren ernannt. j

12. Mai. Bedcker, Roßarzt vom Pomm. Train-Bat. Nr. 2, unter Verseßung zuni Ulan. Negt. Graf zu Dohna (Ostpreuß.) Nr. 8, zum Ober-Roßarzt, Woite, Unter-Roßarzt vom 1. Hess. Hus. Regt. Nr. 13, zum Roßarzt, Shuemacher, Unter-Roßärzt der Landw, Freytag, Unter-Roßarzt der Landw. 1. Aufgebots, zu Roßärzten des Beurlaubtenstandes, ernannt. Mittmann, Vber-Roßarzt vom Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, zum Westfäl. Ulan. Regt. Nr. d, Graf, Ober-Roßarzt vom Westfäl. Ulan. Regt. Nr. 5, zum Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, Kroening, Roßarzt vom 3. Garde- Ulan. Regt., zum Pomm. Train-Bat. Nr. 2, Pahl, Roßatzt vom Königs-Ulan. Regt. (1. Hannov.) Nr. 13, zum 3. Garde-Ulan. Regt., Queitsh, Roßarzt vom 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, zum Hus. Regt. von Schill (1. Schles.) Nr. 4, Köpcke, Roßarzt vom 2 Groberiodl, Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 18, zum 1. Hannoy. Drag. Regt. Nr. 9, Bandelow, Roßarzt von der Militär-Lehr- \{chmiede in Berlin, zum 1. Garde-Feld-Art. Hen Goerte, Roßarzt vom 1. Garde-Feld-Art. Regt., zur Militär-Lehrshmiede in Berlin, verseßt.

X1ILIL. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe 2., Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. 20. Mai. Wigell, Königl. preuß. Oberst-Lt, bisher Major, beauf- tragt mit den Funktionen des etatsmäß. Stabsoffiziers des Inf. Regts. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, zum etatsmäß. Stabsoffizier dieses Regts.,. Frhr. von Roeder, Major und dienst- thuender Flügel-Adjutant, zum Kommandeur der Schloß-Garde-Komp., ernannt. Frhr. v. Valois, Hauptm. und Komp. Chef. im 1. Danßov. \ Ins, Neal. Mr. 04, Unter Enthebung von dem Kommando nach Preußen als Komp. Chef in das Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119 eingetheilt. Frhr. von Gemmingen- Fürfeld, Hauptm. und Komp. Chef im Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, zum dienstthuenden Elbgel- dingen ernannt. Graf v. Zeppelin, Sec. Lt. im Ulan. Regt. König Wilhelm I. Nr. 20, à la suite des Regts. gestellt. Die Unteroffiziere: Stahl im Inf. Negt. Kaiser Friedrih, König von Preußen Nr. 125, Odlsó im Gren. Regt. König Karl Nr. 123, Callenberg im Feld-Art. Negt. König Karl Nr. 13, Wagenkneht im 4. Inf. Negt. Nr. 122 Kaiser Franz Ioseph von Desterreih, König von Ungarn, Ziegler im Inf. Regt. König Wilhelm I. Nr. 124, Bertsch im Le Regt. Alt-Württemberg Nr. 121, Dippert im Inf. Negt. König Wilhelm 1. Nr. 124, Weyrauch im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, Erhardt im Gren. Regt. König Karl Nr. 123, zu Port. Fähnrichen befördert. v. Graeveniß, Gen. Major, dienst- thuender General à la suite und Kommandeur der Schloß-Garde- Komy., in Genehmigung seines Abschiedsgesuches, unter Belassung in dem Verhältniß V S la suite Seiner Majestät des Königs, mit Pension zur Disp. gestellt. : s :

N O bab ewilligüugei. Im aktiven Heere. 20. Mai. v. Schraishuon-Seubert, Major z. D., von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Calw mit der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 119 und unter Verleihung des Charakters als Oberst-Lt. enthoben. Gau pp, Major z. D., unter Enthebung von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Leonberg mit feiner Pension und mit der Er- laubniß zum Tragen der Uniform des Pion. Bats. Nr. 13, Herr, Zevg-Lt. beim Art. Depot Ludwigsburg, mit Pension und der Er- laubniß zum Tragen der bisherigen Uniform, der Abschied be-

willigt. R

Jm Beurlaubtenstande. 20. Mai. Hehn, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Stuttgart, mit der Er- laubniß zum Tragen der Landw. Armee-Uniform, E TI, Wp, Ll,

vom Train 2. Aufgébots des Landw. Bezirks Rottweil, der Ab-

schied bewilligt. E : Kaiserliche Marine.

Offiziere 2. Ernennungen, Beförderungen undVer- seßungen. Prökelw iß, 21. Mai. Gercke, Pustau, Kapitän- Lts., leßterer Kommandant S. M. Tranéportschiffes „Pelikan M Korv. Kapitäns, Clemens, Schur, Lts. zur See, zu Kapitän-Lts,, Foerster, Boland (Otto), Unter-Lts. zur See, zu Lts. zur See, Diffring, Ober-Maschinist, zum überzähl. Maschinen-Unter-Jngen,, unter Vorbehalt der Patentierung, befördert. v. Holhendor!!, Korv. Kapitän, unter Entbindung von dem Kommando S. M. Kreuzer 92. Klasse „Prinzeß Wilhelm* zur Dienstleistung beim Stabe des Ober- Kommandos der Marine kommandiert. Thiele (Adolf), Korv. Kapitän, zum Kommandanten S. M. Kreuzer 2. Kl. „Prinzeß Wilhelm ernannt. Voigt, überzähl. Maschinen-Unter-Ingen., 1ückt mit dem 1. Mai d. I. in eine ofene Etatsstelle und erhält ein Patent feiner Charge unter Festseßung der Anciennetät unmittelbar hinter deim Maschinen-Unter-Ingen. Lindemann. Frhr. v. M oltke, Unter-Lk, zur See der Res. im Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Lt. zur See der Res. des See-Offizierkorps, Schmehl, Vize-Steuermann der Nes. im Landw. Bezirk T ats zum Unter-Lt. zur See der Rel. des See-Offizierkorps, befördert. M

Ab sGi er ob ewiiltannaen. Prökelwig, 21. Mai. Sew?- loh, Korv. Kapitän z. D., Hilfsarbeiter bei dem Kommando del Marinestation der Ostsee, mit der geseßlichen Penfion nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildiensi und der Erlaubniß zum Tragen der bisherigen Uniform mit den für Verabschiedete vorgeshriebenen Ab- zeichen, Bode, Lt. zur See, mit der geseßlihen Penfion unter glei zeitiger Verleihung des Charakters als Kapitän-Lt., der Abschied bewilligt Bornmüller, L. zur See, auf sein Gesuch aud geshieden und zu den Offizieren der Mes. des Det Offizierkorvs übergetreten. Kirschner, Kalb, Seekadetten, Wu Nes. der Marine entlassen. Zimmermann, Maschinen-Ingeu., m5 der geseßlichen Pension nebst Ausficht auf Anstellung im Zivildiens und der Erlaubniß zum Tragen der bisherigen Uniform mit den für NVerabschiedete vorgeschriebenen Abzeichen unter gleichzeitiger 2E leihung des Charakters als Maschinen-Ober-Ingen., Schmid t, zur See der Seewchr 2. Aufgebots des See-Offizierkorps im Landw. Bezirk Naugard, der Abschied bewilligt.

e

Entscheidungen des Reichsgerichts.

Nah § 20 der Gebührenordnung für Rechtsanwalte erhält der are fünf Zehntheile der in den §§ 13 bis 18 der E bührenordnung bestimmten Gebühren, soweit die durch die Gele vergütende Thätigkeit aus\chließlich prozeßhindernde G b reden betrifft. In Bezug auf diese Bestimmung hat das Rel L geriht, I. Zivilsenat, dur Beschluß vom 21. Dezember 1895 p0

esprochen, Pon in solhen Fällen au die Gebühr für den l fchäftsbetr eb einshließlich der Information, lets wenn die Information nah threm Inhalte geeignet ist, den Re

anwalt in den Stand zu seßen, über die Hauptsache selbst zu verhandeln, niht mehr als 5/10 der Prozeßgebühr beträgt. e Pia of m Pi die

Höhe der Gebühr auch für die In

die zur Vornahme dieser Afte erforderlihe In bemessen, weil dieselbe nah ihrem

also im vorliegenden Fall über die zu verhandeln. Wird ein Rechtsanwalt Klage auf Zahlung fälliger Zinsen zu zur Begründung des Zinsanspruchs auch

dürften, wird niemand behaupten wollen.“

geeigneten Persönlichkeit eine

ist. (279/95.)

Der Klage aus einem im Auslande zu erfüllenden Börsengeschäft, welhes in Preußen als ein reines Diff geschäft zu erachten “ist, während es im Ausland als ein solches nit gilt und deshalb erfüllt werden muß, kann, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, 1. Zivisenats, vom 1. April 1896, im Gebiete des Preuß. Allg. Landrechts der Beklagte den Einwand des reinen 1 der Spielshuld) erfolgreih entgegen- \fezen. Der Kaufmann G. in Berlin stand mit der Firma D. u. L. indem G. Zeitgeshäfte an der

Differenzgeschäfts (d. i.

in Paris in Börsengeshäftsverbindung , Kommissionär für ausführte, die s\chließlich

t i zum jener Firma abgewidckelt wurden.

Nachtheil

Berlin gegen G. auf Zahlung.

der coulisse geschlossen find. das Reicbsgeriht das Urtheil auf, führte: „Im

indem

Obligation begründet sein würde.

da, wo sie kontrahiert ift, klagbar wäre.

formation na vorgenommenen Akten bemißt, so ist es N ormation höher zu

Inhalt auch geeignet is, den Rechtsanwalt in den Stand zu seßen, weitere Akte vorzunehmen, die er nicht vorgenommen hat und niht vornehmen sollte, insonderheit Hauptsache beauftragt, erheben, fo die Information erforderli, welhe zur Begründung des Anspruhs auf das Kapital eeignet ist, und in vielen Fällen wird die dem Rechtsanwalt des Be lagten nah Erhebuna der Zinsklage zu ertheilende Information sih auf Einreden erstrecken, mittels deren dargelegt wird, daß dem Kläger keine Zinsforderung zustehe, weil er keine Kapitalforderung hat. Daß aber in diesem Falle die Nechtsanwalte die Prozeßgebühr wegen des Inhalts der erforderlihen Information nah der Kapitalsumme, wegen deren gar kein B J QE ift,

195.)

If\t einem kaufmännischen T R etter für den Nachweis einer zu dem gewünschten Geshäftsabs{hluß geneigten und ) „Provision zugesichert, so hat er, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, 1. Zivilsenats, vom 21. Dezember 1895, einen Anspruch auf die Provision, wenn demnächst das Geschäft | auf Grund eines folhen Nachweises zu stande kommt, auch wenn der Vermittler bei dem Abschluß des Geschäfts niht zugezogen worden

ch den im g,

ielt G. lehnte die Zahlung der Diffe- renzen ab, und die Firma D. u. L. klagte beim Landgeriht T zu ( 1 G. erhob den Einwand des reinen Differenzgeshäfts (der Spielshuld), aber dieser Einwand wurde vom Gericht verworfen, nahchdem es festgestellt hatte, daß der Sit der Obligation in Paris als demjenigen Orte, wo die aufgetragenen Geschäfte zur Ausführung gelangen sollten, zu_ suchen“ und demgemäß das örtliche Reht von Paris als Recht der Obligation anzuwenden sei, und daß nah französishem Rechte seit der Emanation des G-setzes vom 28. Marz 1885 Börsenzeitgeshäfte nur noch in dem Fall als Spiel- geschäfte angefohten werden können, wenn die Kontrahenten beim Ab- schluß derselben si \chriftlich des Nechts auf wirkliche Lieferung begeben und lediglih Erfüllung dur Differenzzahlung vereinbart haben, ohne Unterschied, ob die Geschäfte an dem fog. Parquet der Börse dur an d Agents de change oder außerhalb des Parquets im freien Verkehr Auf die Revision des Beklagten hob : es begründend aus j allgemeinen ist die Klagbarkeit einer Obligation nach dem örtlichen Necht der Obligation zu beurtheilen, nicht nach dem örtlihen Recht des Klageorts. Erklärt aber das letztere Recht einen An- spruch für unklagbar, weil es demselben im öffentlichen Interesse, aus Gründen des gemeinen Wohls, seine Unterstüßung versagen will, fo darf das erkennende Gericht die Klagbarkeii des Anspruchs nicht anerkennen, wenngleih dieselbe nach dem örtlihen Recht der Dies gilt insbesondere von der Spielschuld, welhe im Preuß. Allg. Landrecht zweifellos aus Grün- den der guten Sitten und des öffentlihen Wohls für un- flagbar erklärt ist. Im Gebiet des Allg. Landrecht darf deshalb nicht auf Zahlung einer Spielshuld erkannt werden, auch wenn dieselbe Wenngleich also nah der Feststellung des Berufungsgerichts das französische Necht die dur die äußere Form von Börsenzeitgeschäften vershleierte Spielschuld für klag- bar erklärt, indem fie dem Schuldner untersagt, {ih auf die Unklag- barkeit derselben nah dem code civil zu berufen, fo darf doch der Richter in Berlin diese Klagbarkeit nicht gelten lassen.“

rozeß | B die Gebühr für | stimmungen

dem bestehenden Rechte.“ selbst

vom 22. September 1891, freili Kommunalabgabengesezes vom 27. Juli 1885, doch folgt aus dieser O zu Gunsten des B es älteren Gesehes, auf denen jene Gryndsäßze beruhen, haben dur das neue Geseh keine Pandannys erfahren, find vielmehr in dieses übernommen S somit IT, ;

nur in Anwendung des früheren

gten nichts. ¡ucker

auch noch gegenwärtig Brót mit Fa

eine wird

British-Ostindien. G Diphtheriesferum.

obe der erechnen

geseßgebenden Körperschaften. (Preußen). Medizinalreform.

Nr. 21 der N L CLI Engen des Kaiserlichen Gesun d- heitsamts" vom 20. Mai hat folg

und Gang der Volkskrankheiten. Zeitweilige Maßregeln gegen Cholera 2x. Desgl. gegen Pest. Weitere Mittheilungen aus | Þr. D Alban u. \. w. (Preußen). Taxordnungen für Aerzte und Zahnärzte. (Bayern). , Irrenwesen. (Baden). (Sachsen-Coburg-Gotha). (Hamburg). Patent-Brotöl. —- Desinfektion von Betten. (Oester- rei). Mutterkorn-Vergiftungen. (Belgien). Comitós für fürsorge. (Schweden). Viehtransport. Gang der Thierseuchen O in der Schweiz, 1. Vierteljahr. Zeitweilige Maßregeln gegen

Thierseuchen. (Baden, Schweiz, Shweden). Verhandlungen von (Deutsches Reich). Impfgesezg. ( h Vermischtes. über deutshe Häfen, 1890/94, Wochentabelle über die Sterbefälle in deutshen Orten mit 40 000 und mehr Einwohnern. Desgl. in größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen in Krankenbäus

Desgl. in deutshen Stadt- und Landbezirken. Witterung.

11,524 Br.

enden Inhalt: Gesfundheitsftand La Plata.

Vi .— acn Bremen

rbeiter-

Auswandererverkehr

(Amerika.) Aussay in Kolumbten.

ern deutsher Großstädte. | loko ruhig,

erenz-

Die 1 128 735 000) M der

hat fi um 14759 000 mehrt. (1895 504 963 000) M

7 402 000) a höher

diese als fog. Pariser Börse des G. von

beiden Anlagekonten

der Betrag der umlaufenden

(Giroguthaben) bei einem

45 262 009) Æ erfahren haben.

geKellt 101 Wagen. ¡eitig gestellt keine Wagen.

gewicht gehandelt werden. Schweine. 20 9/9 Tara. Kälber.

lität 0,74—0,86 \

(437/95.)

Entscheidungen des Ober-Verwaltungs®sgerichts.

Der Fiskus unterliegt, nah einem Urtheil des Ober - Verwal- tungsgerihts, 11. Senats, vom 29. Februar 1896, nicht der Ge- meinde-Einkommensteuer aus dem Neineinkommen der D o- mänen-Grundstücke, für welche ein Grundsteuer-Rein- ertrag nicht ermittelt ift. Der Königlihe Domänenfiskus war für das Steuerjahr 1895/96 wegen des ihm angeblih in Höhe von 2496 Æ aus dem domänenfiskalischen Shloßgebäude nebst Garten zu X. zufließenden Ginkommens aus der theilweisen Ueberweisung diesesGebäudes zu Wohnungen für Beamte zu einer Gemeiade-Einkommensteuer von

Pébtinaetogri worden. Von diefer Steuer wurde der Fiskus auf die von ihm erhobene Klage vom Bezirksaus\{chuß freigestellt, weil das etwaige Einkommen aus dem Schloßgebäude um deswillen der kommunalen Einkommenbesteuerung nicht unterliege, weil es an der unerläßlihen Vorausseßung für die Berehnung des Steuerobjekts fehle, nämli ein Grundsteuer-Reinertrag 44 des Kommunalabgaben- geseßes vom 14. Juli 1893) für das Schloßgebäude nicht festgestellt | do. lei. Auf die Revision der beklagten Ortsgemeinde bestätigte das | do. Ober-Verwaltungsgeriht die Vorentscheidung, indem es begründend „Es heis.t in § 44 des Gesehes vom 14. Juli 1893: Das Reineinkommen aus fiskalischen Domänen und Forsten ist für die einzelner Liegenschaften aus dem Grundsteuer-Rein- ertrage nach dem Verhältniß zu berehnen, in welchem der in der betr. Provinz aus den Domänen und Forstgrundstüken erzielte etatsmäßige Ueberschuß der Ginnahmen über die Aus- gaben unter Berücksichtigung der auf denselben ruhenden Ver- bindlichkeiten und Verwaltungékosten zum Grundsteuer-Rein- ertrage steht. Das Verhältniß is dur den zuständigen Minister alljährlich endgültig festzustellen und öffentlich bekannt

98 M. 67 S

ausführte :

zu machen.

Darnah fehlt es gegenüber solchen Liegenschaften des Domänen- und | px. Forstfiskus, für welhe ein Grundsteuer-Reinertrag nit ermittelt ift, an der gel es Handhabe für die Verwerthung des Steuer-

rundsäße sind bereits ausgesprochen in dem Endurtheile

rechts, Diefe

wurden wiedergewählt. Nach

nächste Jahr übertragen.

verändert.

Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd.

32,80.

loïo flau, Umsatz ‘50 6, do.

142,00. do: Tranfit Px. zum freien Verkehr 151.

110,50, do. Termin

113,00. 52,00, nit tontingentiert 32,00. Stettin, 26. Mai.

Roggen ruhig, loko —, 117,50, Pommerscher Hafer

mitt 70 A KRonfurnaitéuer 32,30. Breskau, 26. Mai. Produktenmarkt.

Handel und Gewerbe,

; _ Woenübersiht der Reichsbank vom 23. Mai 1896 zeigt bei einem es Tg aenaEe von 961 404 000 (1895

orwoche 13 163 000 (1895 Zunahme 13 404 000) 4; der Metallbestand allein (1895 Zunahme 12545 000) M Der Bestand an Wechseln im Betrage von 627 896 000

Ae um 9295000 (1895 Zunahme und der im Betrage von 93 260000 (1895 68 254 000) A um 4871 000 (1895 Zunahme 170 000) s niedriger als vor aht Tagen; auf diesen zusammen 4 424 000 (15895 Zunahme 7572 000) A Auf passiver Seite ist Noten mit 1 023 089 000 1 027 210 000) 46 um 2% 112 000 (1895 Abnahme 24 033 000) vermindext, während die sonstigen täglih fälligen Verbindlichkeiten Betrage von 566 098000) M eine Zunahme von 43 161 000 (1895 Zunahme

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Nuhr sind am 26. d. M. gestellt 11 618, nit rechtzeit'g

In Oberschlesien sind am 23. d. M. gestellt 2874, nit ret

__ Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlacht - viehmarkt vom 23. Mai 1896. Schlachtgewicht mit Ee s Schweine, welhe nah Lebend-

inder. \chnittspreis für 100 kg.) I. Qualität 106—112 4, II. Qualität 96—104 M, IIT. Qualität 80—90 #4, IV. Qualität 68—76 #4 Auftrieb 6282 Stück. (Durchschnittspreis für 100 kg.) Medlenburger 72—74 #, Landschweine: a. gute 68—70 4, þb. ge- ringere 64—66 #4, Galizier —,— ,- leite Ungarn -—,— A, bei

Bakonyer —,— M b Auftrieb 1517 Stück. I. Qualitäi 1,04—1,14 #4, II. Qualität 0,88—1,02 4, III. Qua- t ) Schafe. Auftrieb 7928 Stück. \{chnittspreis für 1 kg.) I. Qualität 0,92—1,00 Æ, II. Qualität 0,86—0,90 #4, IIT. Qualität —,— M

Die Generalversammlung der Marienburg - Mlawka- bahn, in welcher 11 Aktionäre mit 6322 Stimmen anwesend waren, genehmigte die Bilanz und bes{loß die Vertheilung einer Dividende von 5 9/6 für die Prioritäts-Aktien und von 24%/6 für Stamm-Aktien. Die Dividende ist vom 3. Juni an zahlbar. Die beantragte Statuten- änderung wurde genehmigt; die ausscheidenden Aufsichtsrathsmitglieder

der ¿Ne QUE Big.” Schweizer Nordostbahn für das Jahr 1895 6 100 000 Fr. Gefellshaft beantragt die Vertheilung einer Dividende von 64 9/6; die Direktion will nur eine folhe in Höhe von 69% vertheilen und den Uebertrag von 900 000 Fr. aus dem Jahre 1894 wieder auf das

Königsberg, 26. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen matt. Roggen ruhig, pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 107. Hafer träge, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 112. Zollgewiht 107,06. Spiritus pr. 100 Liter 100 0/6 loko 32,70, do. pr. Mai 32,60, do. pr. Herbst

Danzig, 26. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen inländ. hochbunt und Si 151, inländ. hellbunt 149, do. Transit hohbunt und weiß 115, hellbunt 112, do. Termin zu freiem Verkehr Mai-Juni Roggen loko fest, inländischer russischer und polnisher zum Transit 75, do. Termin pr. Mai-Juni 1 Transit pr. Mai - Juni 77,00, do. R Es Mes eee 600 E R große i O . Gerste, kleine (625— ramm 5,00. Hafer, inländischer i ; E. e L Zt 4 R R A ; eführt wurde; auf Berichte von günstigem Wetter trat aber ein Nük- Erbsen, inländishe 105,00. Spiritus loo kontingentiert fbla g ein, und der Markt {loß rubig. Mais fiel infolge günstiger Witterungsberichte und infolge großer Ankünfte am Weizen pr. Mai 58, ‘do. pr. Juni 584. Schmalz pr. Mai 4,10, do. pr. Juli 4,15. clear 3,87}. Pork pr. Mai 6,923,

(W. T. ruhig, loko 155—157 per Mat-Juni 154,00, vr. Sept.-Okt. 149,50. pr. Vtai-Juni 114/25, loïo 119 - 123.

Mai 4550, pr. Sept.-Okt. 45,70. Petroleum loko 9,85. (W. Spiritus pr. 100 1 100% exkl. 50 4 Ver-

matt. Kaffee.

Behauptet.

gegenüber eine Zunahme von

ver- | 12. Mai

4918 Fr.

Bestand an Lombardforderungen

ergiebt sich also ein Zugang um (1895

948 753 000 (1895

Ceara fair

Auftrieb und Marktpreise nach Auftrieb 4463 Stück. (Durch-

ei kg Tara pro Stück. (Durchschnittspreis für 1 kg.)

(Durc-

zurü.

beträgt der Reingewinn der Die 6,59,

Gerste un-

pr. Mat-Juni 108,00, Regulierungspreis 110, do.

egu-

B.) Getretdemarkt. Weizen

_p1 Sept.-Oktober | 278: 3. Rübsi loko ruhig, Spiritus behauptet loko

T. B) Getreide- und

Raffiniertes P etroleum.

ofo 5,55 Br. Schmalz. Shwah, Wilcox 25 S 243 H, Cudahy 254 4, Choice Grocery 264 §, White label 26 4, Fairbanks 23} 4. Speck. Schwach. Short clear middling loko 234 &, Mai - Abladung Baumwolle. Hamburg, Weizen loko ruhig, hiesiger —, russischer loko ruhig, 80—81. Hafer fest. (unverzollt) ruhig, pr. Juni-Juli 17 Br., tember- Oktober 17} Br. Kaffee ruhig. Umsay Sack. Petroleum Standard white loko 5,65.

Wien, 27. Mai. Orientbahnen betrugen 1896) 5 Seit Beginn des Betriebsjahres (vom 1. Januar bis 12. Mai 1896) betrugen die Brutto - Einnahmen 3 824 687 Fr., Zunahme gegen das Vorjahr 337 278 Fr.

London, 26. Mai. ladungen angeboten.

96 % Javazucker 13} ruhig, Nüben-Rohzucker loko 11# ruhig. Chile-Kupfer 47/16, pr. 3 Monat 473.

Liverpool, 26. Mai. 10000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Willig Amerikaner 1/32, Brasilianer 1/16 niedriger. Lieferungen: Kaum stetig, Mai-Juni 4/64 Verkäuferpreis, Juni-Juli 47/64—4# do., Juli-August 43/32—47/64 do., August-September 41/16 do., September-Dktober 315/16—361/e4 Käuferpreis, Oktober-November 37—357/e4 Verkäuferpreis, November-Dezember 327/33 Käuferpreis, Dezember-Januar 32/33 do., Mârz 355/64 d. Verkäuferpreis.

Offizielle do. low middling 4/32, do. middling fair 4%/16,

brauhsabgaben pr. April 51,30, do. do. iw ha E pr. Ap o. do. 70 « Verbrauchsabgaben

Denn die Be- Magdeburg, 26. Mai. (W. T. B.). Zucker ertl, von 92% —,—, K 1 2 88 ,—, Na@produkte Brotraffinade T 25,50. ß —,—. Melis 1 mit I, Produft Transito f. D. Br., pr. Juni 11,80 bez. u. Br. pr August 12,10 bez. u. Br., pr. : E Leipzig, 26. Mai. O Ta Kammzug-Terminhandel. rundmuster B. pr. Mai uli 3,395 A, pr. August 3,35 #46, pr. September 3,374 #, pr. Oktober 3,40 4, pr. November 3,40 46, pr. Dezember 3,424 46, pr. Januar 3,42] s, pr. Februar 3,45 4, pr. pr. April 3,45 A Umsatz : 120 000 kg.

bericht. Korn- ornzucker 9% Rendement extl., 75 9/0 Rendement 9,30—9,90. Rubig. Brotraffinade I1 —,—. Gem. Raffinade 25,00. Ruhig. Nohzudck Hamburg pr. Mai 11,65 Gd., 11,79 pr. Juli 11,95 Gd., 12,00 Br., ober-Dezember 11,50 bez.,

—,— 6. pr. Juni 3,325 6,

März 3,45 4, Nuhig.

(W. T. B.) Börfen -Schluß - Bericht.

i (Offizielle Notierung der remer Still. Loko 5,70 Br. Rusfsisches Petroleum. Armour shield

26. Mai.

223 A. Reis fester. Kaffee ruhig. Still. Upland middl, loko 41 S. s 20. Mal (L D) Getreidemarkt.

holsteinisher loko neuer 154—160 Noggen mecklenburger loko neuer 123—132, : Gerste fest. Rüböl till, pr. Mai-Juni 17 Br.,

loko 47. Spiritus per August-September 17} Br., per Sep-

(Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr.

Mai 66#, . pr. September 602, pr. Dezember 57, pr. März 56.

(W. T. B.) Die Brutto - Einnahmen der in der 19. Woche (vom 6. Mai bis 219306 Fr.,, Abnahme gegen. das Vorjahr

(W. T. B.) An der Küste 4 Weizen- (W. T. B.)

Baumwolle. Umsay. Midvl. amerikanische

Januar-Februar 32/32 do., Februar-

Notierungen. American good ordin. 41/32, do. middling 44, do. good middling 411/33, Pernam fair 4°/16, do. good fair 413/16,

41/16, do. good fair 411/16, Egyptian brown fair 5, do. do. good fair 6}, do. do. gocd 63, Peru rough good fair 6ck, do. do. good 6}, do. do. fine 67, do. moder. rough fair 54, do. do. good fair 511/16, do. do. good 51/16, do. smooth fair 4/16, do. do. good fair 411/16, M. G. Broach good 3°/16, do. fine 4, Dhollerah good 318/32, do. fully good 317/32, do. fine 328/32, Oomra good 317/32, do. fully good 321/32, do. fine 327/32, Scinde good fair 215/32, do. good 28/323, Bengal fully good 22/32, do. fine 35/32.

Glasgow, 26. Mai. von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 5162 Tons gegen 4927 Tons in derselben Woche des vorigen Jahres.

Amsterdam, 26. Mai. ordinary 514. Bancazinn 36.

Brüffel, Prinz Heinrih-Bahn betrugen in der zweiten Mai-Dekade: Aus dem Bahnbetriebe 88 214 Fr., aus den Minen 10 305 Fr., Gesammt- einnahmen 98519 Fr., Mindereinnahme gegen die provisorischen Ein- nahmen im entsprehenden Zeitraum des vorigen Jahres 17 449 Fr.

New-York, träge, wurde dann unregelmäßig und {loß ruhig. Der Umsaß in Aktien betrug 105 000 Stü.

Weizen ging im Laufe des heutigen Marktes weiter im Preise Reichlihes Angebot, Zunahme der unterwegs befindlichen Mengen und günstige Ernteberihte waren die Ursachen des Preis- rückgangs. Ma is durchweg fallend mit wenigen Reaktionen.

__ Waarenbericht. do. do. i New-Orleans 77, Petroleum Stand. white in New-York do. do. in Philadelphia 6,50, do. Pipe line Certif. pr. Mai 105, Schmalz Western fteam 4,45, do. Nobe & Brothers 4,75, Mais pr. Mai 343, do. pr. Juni 345, do. pr. Jult 35, do. pr. Juni 66F, do. pr. Juli 664, do. pr. September 66, Getreide- fraht nah Liverpool 2, Kaffee fair Rio Nr. 7 133, do. Rio Nr. 7 pr. Junt 12,00, do. do. pr. August 11,05, Mehl, Spring-Wheat clears 2,40, Zuder 3}, Zinn 13,65, Kupfer 11,25.

Weizen-Verschiffun gen der leßten Wo schen Häfen der VereinigtenStaaten nah Großbritannien 94 000, do. nah Frankreich —, do. nah anderen Häfen des Kontinents 29 000, do. von Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 13 000, do. nah anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Chicago, 26. Mai. bei Eröffnung des Marktes kurze Zeit eine gewisse Stetigkeit, so {wand sie, als eine Zunahme der auf dem Ozean shwimmenden Belnren bekannt wurde. Die nachgiebige Stimmung wurde von den Baissiers nunmehr zu Deckungskäufen dur die Käufe der Exporteure, eine Steigerung der

(W. T. B.) Die Verschiffu ngen

(W. T. B.) Java-Kaffee good

26. Mai. (W. T. B.) Die Einnahmen der

26. März. (W. T. B.) Die Bör1e eröffnete

Baumwolle - Preis in New - York 81/16, do. rohes (in Cases) 7,45,

Rother Winterweizen 733, Weizen pr. Mai 66,

von den atlanti-

(W. T. B.) Behauptete auch Weizen

enußt , Pur E t

Playe. t e pr. Mai Spedck short

L, Untecjuhungs-Sahen.

2, Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

z, Ünfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, d, Verkäufe, Berpachtungen, Verdingungen 26. ©, Verloojung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit-Gesellschaften auf Aftien u. Aktien-Sesell)4,

irthschafts-Genofsenschaften,

Oeffentlicher Anzeiger. | Wz anin

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuchungs-Sachen.

(13709)

Der gegen den Maurer Emil Dermbach aus plicden am 21. Juli 1894 von dem Herrn Unter- uhungsriter dahier erlassene Steckbrief wird hier- mit erneuert.

Hanau, 183. Mai 1896.

Der Erste Staatsanwalt : J. A.: Madckeldey.

{13702} Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den Buchhändler Otto Spilling, geboren am 17. Dezember 1839 zu Cassel, von dem früheren Königlichen Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungssachen, Deputation V, wegen wieder- holter Unterschlagung unter dem 6. November 1874 erlassene Steckbrief wird zurückgenommen. Akten- zeichen 8. 1124. 73. /

Berlin, den 12. Mai 1896.

Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I.

[13701] Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den Lehrer Eduard Wolff, geboren zu Bukowiecca, 55—56 Jahre alt, von dem früheren Königlichen Stadtgericht, Abtheilung für Unter- suhungssachen, ommission 11 für Vorüúünter- suhungen, wegen Urkundenfälshung unter dem 283. Oktober 1873 erlassene und unter dem 10. Fe- bruar 1874 erneuerte Steckbrief wird zurückgenommen. Aktenzeichen W. 423. 73.

Berlin, den 12. Mai 1896.

Königliche Staatsanwaltschaft beim Landericht [.

[13703] Gere T

Der gegen die unverehelichte estine Caroline Schulz, geboren am 17. April 1851 in Se Kreis ¿Friedeberg N.-M., von dem chemaligen Könige lichen Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungs- fachen, Kommission 11 für Voruntersuchungen, in den Akten 8. 469 de 1872 Komm. II. (8. 1001. 72 rep.) unter dem 12. Oktober 1872 erlassene und unter dem 23. Mai 1874 erneuerte Steckbrief wird zurücks genommen.

Berlin, den 13. Mai 1896. i Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgeriht I.