1896 / 132 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Abgerei st ju ü - Was jedoch den in der Interpellation be- | recht zu verhängen sowie die Nationalversammlung zu eröffnen, n nit um ein überwiegend deutsches Interesse handelt. | branntwein gegen 1893/94 erheblich zurüdcktgeblieben; an Branntwein ] Für den Bogenring über dem Zugang zu dem Tr say zum Seine ellen der Casi der Kay (lerie ráf f rührten ‘betreffe, so ige für ie Regierung, so sehr auch j sobald die Deputirten vers mmelt seien. Bs fn eas f E mit der béftebenten Gefeßgebung unver- | in Flaschen sind nur 11 361 11 reinen Alkohols ausgeführt worden Stadtverordneten-Sigungssaa! f jolgende Zossritt besttmmt Bocin von S Mieten, eneral » Kia aaa f 7 der Vorgäng zu bedauern sei, kein ] ß zu einer Einmis h __ Die „Politishe Korréspondenz“ erfährt aus Konstantinopel, einbar, die Ca davon A N zu machen, daß | gegen 26 439 h1 im Vorjahr, und namentli is die Ausfuhr nah | „Treu in g Ss Ds s n ci 2 F d Eth . b H of rath Kaisers und oinas Chef des Gene [stabs der Armee F vor, da es sich um eine freie | ing des Stimm is | die nah Kreta éntsándtèn Kriegsschiffe hätten aussließ- s rat ad O 6 R L a Reh iri iter n a E kbranntwei d im Branutweinst D Ge Lark Roblfs it wie ‘W. T. B. 2 Maus meldet, : i a : MEIE Los MUERen A aft Jandele. Der Ministér- | li den Auftrag, die dort lebenden taatsangehörigen zu Gericht f reit hes d Men Konsular, i eri ts “iter, ditt 1894/95 N Ver fa Verkehr ( ae 5 221 457 1 enen am Dienstag im Alter von 64 Zahren in Rüngsdorf bei Godes- Angekommen: Präsident beantwortete ferner eine Interpellation, betreffend [OLEen, ür den gar des Eintretens ernsterer Ereignisse in S Ba die Konsulargerihtsbarkeit für streitige Nechts\achen | Alkohols oder 4,3 1 auf den Kopf Set Bevölkerung (1893/94 | berg gestorben. Rohlfs war am 14. April 1832 in esack : S e A die Jnvaliditäts- und Miticn Qung der Pole en fkretensishen Hafenstädten hätten die Schiffskommandanten in Egypten durh Staatsverträge und die Gesehgebung des Deutschen | 2263 235 h] oder 4,4 1 auf den Kopf); und zu gewerblichen Zwecken | geboren, kämpfte 1849 in Schleswig-Holstein und wurde nach der

Seine Bos der Staats - Minister und Minister der beamten sowie ihrer Wittwen und Waisen. Re- | die Instruktion, in gegenseitigem Einvernehmen zweckmäßige Reichs in abfoluter, der File entzogener Weise bestimmt | wurden abgabenfrei verabfolgt 718 806 h]1 reinen Alkohols oder 1,4 1 laht von Idstedt zum Offizier ernannt. Dann stud er aieven. [of aa Mare Medizinal - Angelegenheiten erung, age der A T widme Bs rage ihre | Vorkehrungen zu treffen. wird, L i eine soldhe Er kung unwirksam E elangt aug nicht auf dn FoM der Bevölkerung (1893/94 664 394 hl oder 1,3 1 auf Mediin und ging 1856 nad Ala tei mog ais Arit hort aus dirt

. . ; ; usmertjamkeil und jei zu der Ueberzeugung gelangt, daß eine dadur cechtégültigke sie von den betreffenden Konsulaten e en Kopf). .

: Mini Aas sversicheru n itragslei ; Amerika. migt wird. Die Eigenschaft eines deutschen Schutgenossen wird wanderle er, als Mohainedaner verkleidet, 1862 die marokkanisi aan E E Ap-Minister n E ldoG nit Mute des D ouis Der Senat hat gestern, wie „W. T. B.“ aus Washington j a8 cine betärtide Unkétwerfüng nicht begründet.“ (4/96) Invaliditäts- und Altersversiherung. / Sahara von Westen pas AENEE E ¿um Wadi Oas Va F e gt : ususses oder einer Garantieleistung, von weitgehendstem | erfährt, mit 56 gegen 6 Stimmen ebenfalls die Fluß- und anseatisden Versicherangsanstalt elagegman: 2 an | Siicecbien bex Mae M Me Lese Tant vor, Vos Ke C ozia Polen Nugen sein würde. An die geseßge erischen afenbill angenommen. Dieselbe wird demzufolge troß des j N rect er in Baue des Sahres 1891 1109, 1899 ‘404, 1893 Beschreibung lieferte, und kehrte über Ghadames und Tripolis auf

rbeiten könne S erft gegangen werden, wenn die ein- | Vetos des Pra E Geseß. Es wird nunmehr als sicher Entscheidungen des Ober-Verwaltungsgerichts. 381, 1894 353, 1895 354 und in der Zeit vom 1. Januar bis | kurze Zeit nah Deutschland zurück. Cine neue Reise führte ihn 1865 Nietamkliches. \{lägigen Verhältnisse u und die nöthigen Daten | angenommen, daß das Comité für Mittel und Wege des Ende Mai 1896 162, zusammen 2759 Anträge; b. an Inyaliden- | na ursuk, wo er während eines längeren Aufenthalts eine hand-

cie T dis seien. Die Regierung habe beschlossen, über diese | Repräsentantenhauses sich gegen die Bill zur Verhinderung | Nach $ 15 des Straßen- und Baufluchtengeseßzes vom 2. Juli | renten: im Laufe des Jahres 1892 181, 1893 301, 1894 550, [Aristtiwe Geschichte Fezzans überseßte und eine umfassende Beschrei-

Deutsches Reich. iltnisse eine Spezialerhebung einzuleiten und die An- | der Ausgabe von Bonds aussprechen werde. 1875 ist Vorausseßung für die Verpflihtung des Ma area tei an | 189 895 und in der Zeit vom 1. Januar bis Ende Mai | bung des Landes und der benachbarten Landschaft Tibesti gab. Im E O L On Qrroung des damals noch gänzlich unbekannte

erg Jahre 1866 zog Nohlfs über Bilma nach Bornu und lieferte von Seine Majestät der Kaiser und König nahmen | Eisenbahn-Ministeriuums wegen der Ausfertigung deut- Das „Reutershe Bureau“ berichtet aus Peking, der ; j ift, entfallen auf das Gebiet der freien und Hansestadt Lübeck 458, | Gegenden zum Binus und fuhr diesen Fluß bis zur englischen im Neuen Balais! link Vormittag von 9 Uhr ab den Vortrag | scher S ao an Handelsreisende durch die französische Gesandte habe von den chinesischen Behörden B N Mle Vetilmiing hat d Öber-BeewaltungdgerlFt Siemen 601 Hambur 1700 T den au Suwialidenrente auf das | Niederla uf Lokodja an feiner Einmündung in den Niger binab,

des Kriegs - Ministers und des Chefs des Militärkabinets | Handels fammer in Prag, wurde abgelehnt. Jm Laufe der | die Erlaubniß für die französishen Ingenieure erhalten, die 11. Senat, durch Urtheil vom 22, Januar 1896 qus: | Gebiet von Uübeck 247, Bremen 730, Hamburg 1321. Von den Am: | Ju Apri fuhr er den Niger aufwärts bis Rabba und drang du entgegen. ebatte griffen die jungczehishen Redner S LRSE Eisenbahn zu bauen, welche auf Änordnung der chinesischen esprochen, daß, wenn auch zwischen dem Gebäude und der | trägen auf Altersrente sind bis Ende Mai 1396 erledigt 2726, und | die Urwälder von b aag bis zur Küfte von Lagos, wo er sich 1867 E und Herold den isenbahn-Minister an; Me ho Regierung hergestellt wird, um Lung-Tschau mit der Straße eine demselben Eigenthümer gehörige Fläche liegt, die | zwar 2375 durch Rentengewährung, 313 durh Ablehnung und 38 auf nas England eins iffte. Im Jahre 1868 begleitete Rohlfs die eng- hervor, die Regierung sei mit solhen Kleinigkeiten französishen Eisenbahn in Tongking zu verbinden. vom Eigenthümer zu Sonderbaustellen bestimmt ist, dennoch an- | fonstige Weise. Von den Altersrenten-Empfängern sind inzwischen aus- | lishe Armee auf ihrer Expedition nah Abessynien und übernahm 1869 Le ; auf dem besten Wege, durch den Eisenbahn -Minister in genommen werden kann, daß das Gebäude an der neuen Straße Cie 912, von diesen sind verstorben 486. Von den Antr t auf | den Auftrag, die. SUAe des Königs von Preußen an den Sultan Das Staats-Ministerium trat heute Nachmittag Böhmen ruiniert zu werden. Die Jungczehen würden Afrika. errichtet is. Die Gemeinde A. baute den St.-Weg zu einer nvalidenrente sind bis Ende Mai 1896 erledigt 2196, und zwar | von Bornu zu überbringen. Jn Tripolis übergab er die Geschenke 2 Uhr im Dienstgebäude, Leipziger Play 11, unter dem niemals ihren Anspru auf volle sprahlihe Gleich- ; : Ortsstraße aus. Hierauf errihtete N. auf seinem an die neue Straße | 1592 durch Rentengewährung, 524 durch Ablehnung und 80 auf | dem Dr. Nahtigal zur Weiterbeförderung, während er selbst eine - Vorsiß des Minister-Präsidenten Fürsten zu Hohenlohe ‘zu berechti fgeb Q Eisenbahn-Minist Gutten- Die Bestattung der Leichen auf dem Schlachtfelde von 4 stoßenden Terrain ein Fabrikgebäude. Die Gemeinde forderte von N. sonsi: Weise. Von den Jnvalidenrenten-Empfängern sind inzwischen | Reise nah Kyrenaika und ter Oase des Jupiter Ammon unter- einer Sißung zusammen. D ec laot es Erl la en d dli b id Sn Uten: } Ydua vollzieht sih, wie aus Massowah berichtet wird, als Kostenbeitrag zur Straßenherstellung 1617 46 N. erhob dagegen | ausge|ieden 431, von diesen sind verstorben 407. Auf die Gebiete | nahm. Nach feiner Rückkehr 1870 nahm er seinen ständigen erg extlärte, der Erlaß lasse ausdrücklih beide Sprachen zu. ohne Störung. Bis zum 30. v. M. wurden 1072 Weiße i Einspruch und sodann Klage, in welcher er geltend machte, daß das | der drei Hansestädte vertheilen \ich die R Bezug der Rente be- | Wohnsiß in Weimar. Einer Talloederung des Khedive folgend,

Sprache gerechtfertigt und- erkläre, man wolle von seiten | Ld, 5, ngpvorene und bis gesiern weitere 116 Gefallen [ Geblune feine Frant «wid feinen Auspang nid nad der | sibliden Personen solgentermasen: Lülbez L) tierorenten, lherson u, A) bestehende Erpebition in die Lbysde Wise

p g f bestattet. 900 Leichen von Weißen und 144 von Eingeborenen genannten Straße, sondern nach dem S-schen Feldwege habe, 1144 Altersrenten, 590 Invalîdenrenten. erreichte mit Dielex E a fnzlich wasserlose

D ; ; 4 ht î L ; i A, x / û enten; ambur em Marsch dur g Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts Dr. Schulz | Böhmens dur solhe Zweisprachigkeitsmaßnahmen ein staats sind nicht agnoscirbar, weil sie aller Kleidung beraubt sind. | U E U E, Jy ; der Straße cine es E imburg 114 it Li Meies mde N E iter Autor i s alerlese

t Z , : na D A E Ce QberaBayraths | Umgebung ais nen von sin 20 m Breite liege, welhe er zur Beseyung wit Wohngebäuden bes | 578.095,20 aus von welhem Betrage 131 066,0 „« für die in- | lichen Ergebnisse dieser eise” bearbeitet von den ¡enannten : ; Der andwirthschaftsausschuß des Abgeordneten- | timmt und schon in dem Projekte zur Anlegung des Fabrikgebäudes | 3 g : Be nad Nori und durchreiste déa Soniinent L

î g ï : A ; j Berufszweigen vertheilen die 3967 Nentenempfänger auf Der Wirkliche Geheime Ober - Regierungs - Rath im hauses nahm gestern eine Resolution an, worin die Regierung S O E heil P Bauart lait Géuppen: Lar witbiWast und Gärtnerei 2D ndustrie | einem Ozean zum anderen. Die geographischen Gefellshaften von

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Médizinal-Ange- aufgefordert wird, behufs Unterstützung und Erhaltung der Kon- Parlamentarische Nachrichten. E Kataster-Nummer führe. Lia H ; und Bauwesen 1673, Handel und Verkehr 747, sonstige Bérufs- | London und Paris verliehen ihm ihre goldene Medaille. Seit 1876 legenheiten Dr. Schneider ist nach Droyßig abgereist. kurrenzfähigkeit der heimischen Zuckerindustrie gegenüber dem Der Bericht über die gestrige Sihung des Reichstags e A Len Iu Sr Stearin lten nane fr Baden arten 332, Dienstboten 2c. 960. An Anträgen auf Rück- | wieder in Weimar, führte er 1878 eine neue Expedttion nah Inner- Der bisher dem Landrath des Kreises Marienwerder zu- | Auslande provisorishe Verfügungen auf die Dauer eines befindet sich A j B 8 9 „Baustellen“ ungefähr doppelt so breit wie die Straße | erstattung der Beiträge gemäß $$ 30 und 31 des Inbvaliditäts- | Afrika mit Stecker als Naturforsher, zu welcher die Reichs-Re-

à j l 4 r Ersten Beilage. : S s, und Altersversicherungsgeseßes sind bis jeßt 1331 eingegangen, von | gierung 30000 M beisteuerte; gleichzeitig sollte Rohlfs Geschenke e Rectecane Regierungs-Assessor Kreidel ist der König- E Sn ren, E GUE a A L E 1 E Ent- denen auf bar ebiet on Lübeck 119, Bere 330, Hamburg 882 Geiner Majestät des Deutschen Kaisers dem Sultan von Wadai

; i ienstli Das ungarische Unterhaus nahm gestern den Geseßz- der anderen Seite des Gebäudes s L Fes , V h ft t e zur weiteren dienstlichen entwurf, tes Ln Se Gerihtsb | DOR gel MWa L aled- feritatià von diesem in die St.-straße einmündet, Nichtsdeftoweniger | entfallen. Davon sind erledigt durch Rückzahlung 975, durh Ableh- | überbringen. Schon hatten die Theilnehmer der ck lagpui glüd- erwendung zugetheilt worden. in der Generaldebatte an. Die nächste geschäftlihe Sißung : nahm der Bezirksaus\{huß an, f das in Frage stehende Fabrik- | nung 175, auf fonstige Weise 25, zusammen 1175, mithin uner- | li die noch von keinem Europäer betretene Oase Kufra erreicht, als Entscheidungen des Reichsgerichts. gebäude des Klägers „an“ der St.-straße liege, und wies die Klage | ledigt 156. 2 sie von Suya-Arabern überfallen wurden und sich nur mit E

L

ntrags Wohanka, betreffend den Erlaß des i Asien. Straßenherstellungskosten, daß niht nur das Grundstück, auf

; i “Di T B! Cl ht e t tierlißen Erstattung d 1896 371, zusammen 2298 Anträge; mithin sind seit Beginn des gelegenheit d A gu verfolgen. Die Dringlichkeit für die Be R R ly T S N O e auf Jahres 1891 bet der Hanseatischen Versicherungsanstalt im Ganzen | diesem Wege die erste vollständige Skizze. Von dort wandte er ih welhem das Gebäude errichtet ist, an die neu A Straße an- | 5057 Rentenanträge eingegangen. Von den Anträgen auf Altersrente | nah Westen und gelangte durch

15 4 G OERECT D wird am 10. d. M. stattfinden. Vorher, am 8. Juni, wird zurück. Auf die Revifion des Klägers bestätigte das Ober-Verwaltungs- Lebensgefahr und großen materiellen Opfern retten konnt-n.

die Festsizung der beiden Reihstagshäuser im neuen Di c 5 Ht di ; 5 ; September 1880 üb i Auftrag Sei

ie Bestimmung des $ 39 der Wechselordnung, da eh sel- eriht die Entscheidung des Beztirkêéaus\husses, indem es begründend Sur Arbeiterbewegung eptember übernahm er einen neuen Auftrag Seiner Majestät

Laut telegraphisher Meldung an das Ober-Kommando G Pinettlaeaade abgehalten werden. schuldner n L aae x g des a ner aen oe rie: Sa Vordexéichter bit bei un Feststellung die Momente L On I R L gaben die Stuckateure, der „Leipz. Ztg.“ zufolge, | des Kaisers Wilhelm I., ein Schreiben Allerhöhstdesselben an den Heu der Marine sind S. M. S. S. „Prinzeß Wilhelm“, Großbritannien und Jrland. oder, wenn er nur eine Theilzahlung leistet, gegen Abschrei- E beachtet, welche nah Geseß und Lokalreht maßgebend sind. Er hat | in einer Versammlung bekannt, daß der mit den Arbeitgebern ver- | von Abessynien zu überbringen. 1885 wurde Rohlfs zum a

ommandant Korvetten-Kapitän von Holßendorff, und h : j bung derselben auf dem Wesel zur Zahlung verpflichtet ist, findet E nit unberüsichtigt gelassen, daß das Baugrundftük die Straße | einbarte Sea L fast von allen Prinzipalen anerkannt und unter- | General-Konsul in Sansibar ernannt, kehrte aber nah kurzem Aufent-

Jltis “, Kommandant Kapitän-Lieutenant Braun, gestern Bei der gestern in Wick (Schottland) vor enommenen | nah einem Urtheil des Reichsgerichts, Î. Zivilsenats, vom 14. Dezem- berühren muß, und daß es dabei auf ‘die Einheit dieses Grund- | shrieben worden sei. Dieser Tarif is vom 1. Juni ab in Kraft ge- | halt Krankheit halber na U and zurück und nahm seinen

Ui Shan hai nach Nanking gegangen 4 Wahl zum Unterhause wurde der Liberale Hedderwick | ber 1895, au im Konkursverfahren über ‘das «Vermögen des : füds ankommt; er spricht vielmehr aus, daß das in Frage stehende | treten. Mit dem Glaser - Ausstand beschäftigte sich | Wohnsiß in Godesberg. Außer zahlreichen Aufsäßen und Berïichten

9 g gegangen. mit 212 Stimmen Mehrheit gegen den Unionisten Smith ge- | WeWhselschuldners bezüglich der auf die angemeldete WeWselforberun E Terrain in seiner Ausdehnung bis zur Straße eine Einheit bilde. | am Dienstag die Glaser-Innung in einer Versamm- | in fla ‘a ags veröffentlichte Rohlfs folgende Werke: „Reise

wählt, Für den Wahlkreis Frome wurde gestern der Liberale | entfallenden Dividende Anwendung. "Wie jedes einen Wehsel- Dazu ist er auch nit dur eine unrichtige Ansicht über die Beweis- | lung. Nah langer Debatte wurde belblofen, den von | durch Marokko“, «eise durch Nord-Afrika“, „Land und Volk in

ar an Stelle des Unionisten Viscount Wenmout {uldner zur Zahlung verurtheilende Erkenntniß dahin zu inter- [ast gelangt; seine Ausführungen sind fo aufzufassen, daß er, da eine | den Gehilfen vorgelegten Lohntarif auch fernerhin abzulehnen Afrika", „Von Tripolis na Alexandrien“, „Quer dur Afrika“, h S B italiede p A ira N R 4 Ben it a ‘a Y s ies pretieren ist, daß es \tillchweigend die Klausel LE Mutbtndidnna Trennung nicht nachgewtiesen war, aus dem sonstigen Material die | und dafür den von der Innung ausgearbeiteten Tarif allenthalben | „Drei Monate in der Libyschen Wüste“, „Beiträge zur Entdeckung Der ugen Nummer des Reichs- und Staats-Anzeigers Lord Bath in der Pairs au I Oberhaus fi he Geiviat-ise des quittierlen Wechsels“ enthält, so kann es auc keinem Bedenkes | Veberzeugung von der Einheitlihfeit gewonnen hat, nit aber | aufrecht zu halten, und zwar um so mehr, als derselbe im Vergleich | und Erforschung Afrikas“, „Reise nah der Oase Kufra“, „Angra

ist eine „Besondere Beilage (Nr. 1), ‘enthaltéènd Entshei- D [s Gegenkandidat tellte Unionift T ielt | Untetliegen, daß die Feststellung einer Wechsélforderung im Konkurse fo, als habe er die Einheitlichkeit hon und ledigli aus dem Grunde | zum Tarif von 1888 eine ganz wesentliche Grhöhung des Lohnes Pequena - »Quid novi ex Africa?“ Au betheiligte fich Gerhard dungen des Reichsgerichts, beigefügt. er als Gegenkandidat aufgestellte Unionist Thynne erhie ebenfalls in dem Sinne zu verstehen ist, daß die Zahlung der auf : angenommen, weil das Gegentheil nit erwiesen sei.“ (IT. 153.) bedeute und in vielen Punkten mit dem Gehilfentarif übereinstimme. ohlfs an dem von seinem Bruder Heinrich von 1878 bis 1885 : 4763 Stimmen. diese Forderung entfallenden Dividende lediglih gegen Vorlegung Dieser Innungstarif foll nah vorheriger Modifizierung einzelner Be- detaumlelenen „Archiv für Geschihte der Medizin und der medizi-

n einer gestern in Leeds abgehaltenen rotest- ; C S timmungen desselben vom 7. Juni cr. ab in sänimtlihen Werkstellen | nishen Geographie“. J ges: geh s des betreffenden Wechsels und Abschreibung auf demselben ver L \ g Aus Zeitz vom 2. Juni wird der „Magdeburger Ztg.“ be-

konferenz gegen die Rüdckeroberung des Sudans langt werden kann." (364/95.) E in Kraft treten. i ä : Di - i; : : ; Î Aus Dortmund meldet die „Rh.-Westfäl. Ztg.*, daß die von | richtet: Bei den Vorarbeiten zur Ausmalung der hiesigen altehr- Bayern, E dem „W. t E pufolge, John L Me E Die Blankozession einer Forderung is, nah einem : Statiftik und Volkswirthschaft. den ausständigen Maurern nei Kommission Ah a dor- | würdigen Michael skirhe haben sich ander had Kal ries as Seine Königliche Hoheit der Prinz-Regent hielt gestern | Fon durfte ih als ein ebenso großes Unglück für den Urtheil des Reichsgerichts, V. Zivilsenats, vom 25. März 1896, im j Werth der Ei d Ausfuhr im Jahre 1895 tige Gewerbegeriht als Einigungsamt gewandt habe, damit dieses | erhaltene doppelte Wandmalereien gefunden, von denen die neueren Vormittag auf dem Oberwiesen elde die große Frühjahrs- Ruf Englands eïweisen, wie das E Unternehmen | Gebiet des Preußischen Ällgemeinen Landrechts. wirksam. Jn : L E O L Lt zwischen Aebeltgebarn und Arbeitnehmern vermittele. Die Bauunter- | aus dem 18. Jahrhundert, die anderen, unter jenen befindlihen, aus arade iber die Münchener Garnison alte Theilnahme der | 209k 12 Jahren. Niemals zuvor sei das Parlament über | dem zu Grunde liegenden Fall hatte A. dem B. eine orderung S __ In dem vom Kaiserlichen Statistishen Amt Ende Mai ver- nehmer hielten am Dienstag Abend wieder eine Zusammenkunft ab, | dem 15. Jahrhundert stammen. Die leßteren sind besonders werth- Mara) Ny; ; eine Angelegenheit so . im Dunkeln gelassen worden, nie- | zediert durch Uebergabe des Schulddokuments und einer riftli aus- Z öffentlihten Vierteljahrsheft zur Statistik des Deutschen Reichs in welcher allgemein die Anficht vorherrschte, Verhandlungen mit den | voll, und ihre Erhaltung is dringend zu wünschen. Sie prangen in ur Zeit anwesenden Prinzen und Prinzessinnen des : fi ae L q y z bre Und M i 1 her allg ch hertf g g q ch prang T Ir : vom- | Mals seien jo wenig stihhaltige Gründe angeführt worden, | gestellten Zession, auf welher der Raum für den Namen des Er- : werden die Werthe der Ein- und Ausfuhr im Jahre 1895 auf Grund feiernden Maurern, deren Zahl jegt etwa 500 beträgt, nicht einzuleiten, | vielen Farben, unter denen rothbraun, blau und gelb vorherrschen. öniglichen Hauses ab. Die Parade wurde von dem Kom- S Ap Di t L RLERt J s werbers offengelassen w B. verftarb, ohne die Ausfüll 4 der von der Kommission für die Schäßung der Handelswerthe für : b ; ; g : mandeur der 1. Division General-Lieutenant von Xylander n E Ie Expedition. le einzige cam ung ole das einan Mae BbeGcnebinen und E E E, Ehiung qui s 1895 ermittelten Preise mitgetheilt. Die Zahlen sind für die Einfuhr bi A ge ay a U M-r au a nachdem das Gewerbegericht E T ien ein Drtlaif Ine dex n befehligt. Es erfolgte ein zweimaliger Vorbeimarsh der deb De E, Oen eid die Seternna bie M eGisnapso gerin, AoN au te die Zession dur Einrückung 2 wie EeD! Due Ses Me Prláag nad auf i Fr Preite P Der ‘Ausstand der S iffsentlader in Nordenham (vgl. | der Kalküberzug überall beseitigt ist, Gut erhalten ist u. a. die 2 e B i 254 , S L a l r in die Münchener „Allgem. Ztg.“ meldet, soll, vorbehalt- Gelder aufbrauchen, die für die Verbesserung der Lage der R r Ren 3 E cite: „Der Fe. tg. f 1895 der H Ba Nathweise" gebradten (Siusühr im Spetial. R R 200 Ma Tinte aron Oie "beiden Dadbfte ¿, DeIn, der geste abgeha Lins feierlichen Sibant ree Kreis lih der Genehmigung Seiner Königlichen Hoheit des Prinz- Fellachen nothwendig gebrauht würden. erwerb des Besltonars ist nah $ 394 A. L.-R. 1 11 an die L Va im Spe tálbandel 8 416 148 000 d L 22 11d T O « Aberfeldy®" und „Kingtor*“ können niht löshen. Am Dienstag | der Wissenschaften zu Wien widmete, wie „W. T. B.“ meldet, Regenten, am 13. d. M., âls amzehnten ais: des Frankreich ' Bedingung der Erfüllung, der Schriftform geknpft, wenn es sich, wie A wp Edelmetalle) ; l Fe kamen Arbeiter aus Oldenburg; sie sind aber, nahdem sie etwa | der Stellvertreter des Kurators von Stremayr Seiner Kaiserlichen Todes des Königs Ludwi ir in Schloß Berg am : i f j hier, um eine verbriefte Forderung handelt. Auf seiten des Zedenten e G Hi beträgt der Werth der gesammten Einfubr in d zwei Stunden gearbeitet hatten, auf Veranlassung der Ausstands- | und Königlichen Hoheit dem verstorbenen Erzherzog Carl g / tei | g ar Der Radikale Pierre Baudin wurde gestern mit 54 | is die Schriftform erfüllt, wenn er dem Zessionar auf Grund einer E ; ernes Sva del) g 1895 4946111 000 L | kommission wieder dorthin zurügekehrt. Ludwig in warmen Worten einen Nachruf. Ferner wurde mit- Starnberger See ‘eine Gedächtnißfeier, verbunden mit | Stimnien zum Präsidenten des Pariser Gemeinderaths | auf Uebertragung gerichteten Vereinbarung ‘das Dokument mit seiner 2 freien Fe Ce altan e) u das 5 39 La L Su L e M Der Ausstand in der Roeder’schen Herdfabrik in Darm- | getheilt, daß der Grillparzer-Preis dem Schriftsteller Gerhart der Grundsteinlegung der vom Prinz-Regenten “gestifteten gewählt. Ein Gegenkandidat war nit aufgestellt worden. darunter geseßten Namensunterschrift oder mit einer bis auf den r edel \etullMiführ hatte Linen b von 195 L09000 0e stadt, sowie der Schreiner-Ausstand îm hessishen Städtchen auptmann für seín Drama „Hannele“ und der Baumgartner- Ae stattfinden. ( ie sozialittishe Gruppe der Deputirtenkammer | Nätnen des Erwerbers vollständigen Zession tebt. Ist dies ; d r übri vis Waaren einen solchen von 4 120 669 000 M M} Neu- Isenburg sind, der „Frankf. Ztg.“ zufolge, beendet. Preis zu gleichen Theilen den Professoren Lenard- Aachen und Die Kammer der Abgeordneten genehmigte gestern hat, wie „W. T. B.“ berichtet estern eine Tages- E S kann der Zedent den Mangel der Schrift- B: GE NOBEN d: In Gera fand, wie die „Geraer Ztg.“ meldet, am Dienstag | Roentgen-Würzburg für ihre Ärbeiten über Kathoden-Strahlen D, 2E h K

¿ J ; ; F E Der Werth der gesammten Ausfuhr aus dem freien Verkehr - ; mit großer Mehrheit die gierungsvorlage, bétreffend die : : orm mehr rügen, wenn auch der Forderungs- i 3 424 275 0 : Abend eine Versammlung ausftändiger Maurer statt, die von etwa | zuerkannt worden sind. Gründung einer genossen{chGa fti de n Hypothekenbank ordnung angenommen, welche ausspriht, daß die Gruppe D Spéezialhandel) betrug 00 A gegen 3051 480 000 A im

l / j übergang si erst mit der abredegemäßen Aus- 4 j 60 Personen besucht war. Es wurde eine Resolution angenommen ! : ewillt sei, den Kam egen alle reaktionären Regie- | E x orjahre, daher mehr 372 795 000 A Die Edelmetall-Ausfuhr hatte | ! ; 5 f i; in Bayern. Ferner wurden die ¡KOragpfgrderungen für rungen oéhusepen jon. ‘bie Unterstüßung sofort durch- A de 8 A ileieeton der abredegen hen Ausfüllune E einen Werth von 106 176 000 4, die der übrigen Waaren cinen solchen me un D abs C S E die Meister | Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- einen Zuschuß an die Nehner hMexungSansta t und | zuführender Reformen vorschlägt, welche auch unter dem kapi- vielmehr war es Sache des Einwandes, abredewidrige Er- von 3 318 099 090 4 S Sämmtliche Fabriken des Induftrieortes Neunkir hen und Mafregeln. zur Förderung der Pferdezucht bewilligt. talistischen Regime die Lage der Arbeiter | verbessern könnten. gnng, e Nen urtimide 8 rigen, M R Bande (Zegen- liber Ale InlLebileE Beazn dgie biwiteL im L in Serte R Pla even der Cholera. :rflärt* di iti- | über konnten er au noch in der Berufungsinstanz dur unden ) Fine n Voss, Ztg.“ aus Wi oige, ge , i ; i Be}sos. : Ne Vos L Oel Lay Meine eears: bie Beseitis | 5 Eideszuschiebung den Nachweis der abredegemäßen Ausfüllung eBesteuerung während des Betriebsjahres 1894 /95 firbeiter dort mit den ausständigen Arbeitern einer Fabrik folidarisch Pee tung u exandrien wurden vom 14. his 20.-Mai D te K l 90. Feb t 23 | gung des fkapitalistishen Regimes, um der Ausbeutung des | N h « ¡ i g 98 Neuerkrankungen und 162 Todesfälle (von leßteren 120 außerhalb ie Ses e ammer, welche am 20. Februar mit Mens hen dur den Menschen ah Ende zu machen di, Er- führen. War B. zur Einrückung seines Namens befugt, fo ging enthält dasselbe Vierteljahrsheft zur Statistik des Deutshen Reichs | erklärt und die Fabrikanten das Verlangen der Arbeiterschaft, val! die des Hospitals) festgestellt, in Kairo vom 13 En M N d gegen 20 Stimmen den Antrag des Abg. Wasserburg auf Einfüh- oberung der politishen Gewalten durch das Prolet E bis dieses Recht auf seine Üniversalsuccessoren mit der Maßgabe über, folgende Nachweisungen : In digen Jahre, d. h, der Zeit vom 1. Ok- | Eigenthümer der betreffenden Fabrik einen Druck auszuüben, damit sie 133 er) int Eibëtb-21- Korschid vom 13. bis 19 M i'3 vers rung direkter Landtagswahlen angenommen hatte, shloß 9 B ted daß: diefe ihre Namen in die Zeffionsurkunde hineinschreiben durften. tober 1894 bis 30. September 1895, waren innerhalb des deutschen | die Forderungen ihrer Arbeiter bewilligen möchten, zurückgewiesen hatten. 4 : , at 3 un ch heute mit 20 gegen 12 Sti Etseßung des kapitalistishen Eigenthums durch das Gesell- | (371/95 ; ; : 4 (2), in Hagar-el-Nawatieh 3 und 3 (1), in Tourah vom gen 12 Stiinmen- dem abléhnénden Beschluß saftseigenthum und das internationale Zusamméngehen der (371/95.) Branntweinsteuer-Gebiets E Ses ohne F Era) im Ganzen 18. bis 20. Mai 12 und 7 unter der egyptishen Armee, in Mit e En me an Me o ibr f 4 trie Ferner nahm die Gruppe eine S odiand an, ¡G ee Zuständi n pur LeutfGen ü quimtat- Belcicoiabn 11 tei Brenneceten 1893/94 Bo A ee baude Kunft und Wissenschaft, Dazid, Dou e, Gl-Kom und Tantah vom 15. bis 20, Mai blehnung des Antrags auf Au hebung) der ebalten e worin erklärt wird, daß diejenigen ihrer Mitglieder, welche Es hat ‘das Reidhsgoridht, L Zivilfenat. L durch Beschlag vom | fächlich Kartoffeln verarbeitet, 7549 (1893/94 6642) Getreide, 30 Das Interesse an der Kantischen Philosophie, welches feit einigen | ! 1 Dstin vin ‘"Falkutta V bis, 18 Avuil starb aufrecht. Ferner wurde beschlossen, den Zinsfuß dér Darlehen | sch der Abstimmung über die aufgeworfenen Prinzipienfragen | 19, Februar 1896 folgende bemerkenswerthen Rechts\äße ausgesprocen : A 27) Melasse und 52167 (1893/94) andere Stoffe | Jahren wieder stark im Steigen begriffen ist, hat bekanntli die 280 Personen an Cholera, 5 an Pocken und 180 c Fi ban aus: déx-Réntenkr bittet e ‘auf B1/; Proz. die Amottisation | enthielten, darum der nothwendigen Einigung Aller in der 1) Die Stnhmgung, einer im Ausland aus deutschen Reih ° Braueretabfälle, Obst u. st. w.). In Setten find 1894/95 2951 671 h1 | Berliner Akademie der Wissenschaften zu dem Beschluß , n un an Fiebern.

j : ? i i 1893/94 3 265 f ; Gelbfieber. auf % Proz. ‘und die Beleihungsgrenze auf 50 Proz. des | parlamentarishen und politishen Aktion keinerlei Abbruch | angehörigen und Nichtdeutshen gebildeten ‘offenen Handels- a E Erzeugniß der aci 2178 54S En gas f Ae Eta E rat Zm Zufommenhang damit ftebt die Be In Rio de Foneies wurden, den phablle health reports“

j ; entfie Schäßungswerths. festzuseßen. thun wollten. ges/ellfchaft in das vom deutschen Konsulargeriht geführte Handels- : 1893/94 2 583 540 h1), d idebrennereien 523 963 hl (1893/94 | grü iner ei il i itshrift, welche | zufolge, vom 29. März bis 4. April 168 Todesfälle festgestellt, auf in A Rußland. D o "t N As E E e Ae t: A 32 443 P der Mel«hsebrennercien 218 472 Hl (1893/94 96 376 #1) speziell der Kant sen Philosophie gewidmet ist und ter As Titel Cuba in Havanna vom 24. bis 30. April 2, in Santiago in Der Kaiser und die Kaiserin begaben si gestern Vor- [ 6s und der Materialbrenuereien 36 688 h1 (1893/94 50326 h1). Aus | „Kantstudien“ im Verlage von Leopold Voß in amburg und | den beiden Wochen vom 12. bis 25, April 3 bezw. 5,

ezirk durh, Geseze, Staatsverträge oder Herkommen besondere a diese Anderweiti i ; L L n Zahlen geht hervor, daß der erheblihe Rückgang der Brannt- | Leipzig und unter der Redaktion des Professors Dr. H. Vaihinger- nderweitiger Mittheilung zufolge starben in Rio de Janeiro mittag von Moskau nach dem Troißky-Kloster, wo Aller- | Schranken gezogen sind. Insbesondere stehen in Alexandrien wein-Erzeu O trn: Meralai G ju 1893/94 hauptsä BRS : ors béps Ls erscheint. Diese Zeitschrift, deren erstes Heft vorliegt, | im April 437 Serlovèn att Gelbfieber, 82 an accesso pôrnicióso

Oesterreih:Ungarn. höchstbieselben bis zum Nachmittag verweilten und bei dem | der Eintragung einer niht bloß aus Deutschen bestehenden offenen ; (l , : / | l | L minderten Betriebe der Kartoffelbrennereien zuzuschteiben. is. Während | ift jedoch nicht nur dazu bestimmt, jene neue Kant-Ausgabe | und 193 an anderen Fiebern. Der Minister-Präsident Graf Badeni legte gestern dem | dortigen Metropoliten in dessen Belle speisten. Dae uesellia Versehen cten O Tina, uad U die Kartoffelernte des Jahres 1893 fast al in DarisGlante end f ia zu unterstüßen, sonden hat in ihr Pro- Verschiedene Erkrankungen.

österreihishen Abgeordnetenhause einen Gésezentwurf, Schweiz. dortigen Konsulargerihtsbezirk bestehendes Herkommen nicht entgegen. s nah Mengen als auch Beschäffenheit sehr gut ausgefallen war, ramm überhaupt sowohl die gmorne Ergründung der Poten: t t. Petersburg je 4 Todesfälle; Budapest 3, betreffend die Disziplinarbehandlung der taats - Der Ständerath bewilliat Debatte die | Die geseßlihen, auf Staatéverträgen beruhenden Einschränkungen der hat die Ernte des Jahres 1894 zwar der Menge nah cia einen ant'shen Philosophie, als deren systematishe Weiterbildung im | Loudon 9 (Kranken äuser), ris 1: { St, Petersburg api beamten, vor. Der ‘Finanz:Minister Dr. von Bilinski Der ndera / ewilligte gestern ohne Debatte die Koönsulargerihtsbarkeit in Egypten beziehen si nur auf die Gerichts- M guten Ertrag gebraht, doch waren die Kartoffeln rascher Fäulniß Fderchte der Bedürfnisse der Gegenwart aufgenommen. em krankungen; f lecktyphus: St. Petersburg 2 Todesfälle und . brächte ‘éinen Geseyentwurf, betreffend die zeitweise Aenderung | Gewährung eines Zuschusses von 1000 0 Fr. an den 1 Laiteie in streitigen Zivilsachen und’ in: Strafsachen. Ein der Ein- ausgeseßt und besaßen verhältnißmäßig geringen Stärkegehalt, stiegen edaktions-Comitó gehören hervorragende deutshe und ausländische | krankungen; Rückfallfieber: Moskau 2, L 8 Todes- einiger Béstimimütigen bes u dckersteuergeseßes, ein. | Kanton Basel-Stadt zur Fortführung des Hünitger Kanáls tragung einer derartigen Handelsgesellchaft widerstrebendes Herkommen Ÿ zu hrend des Winters 1894/95 L im Preise, weshalb der | Kantkenner an, wie Privatdozent Dr. E. Adickes e Pro or | fälle und 107 Erkrankungen; Genickstarre: lin 3, New-York

1 r

i

Das Haus sehte die Verhandlung über ‘den di; | bis Basel. tenen Beslusses beieugl, Las fe Beirt des Lortiden Kofien (M im anderen Jahren, jem an Biehfutter fein ange wee um eres | C leSoutrou (Paris), Professor Ehward Caird (Oxford), Professor | 3 Todesfälle; Kopenhagen 4 Erkrankungen; Ke ut husten London Erhöhung der’ Beämtengehälter betréffendén dring- Türkei. tenen Beschlusses bezeugt, daß im Bezirk des dortigen Konsulargerichts ein H di t j ° - j de or L ndon 7, Moskau 6, New-York 2, Paris 3 T vedflle; L i ; erkommen besteht, nah welchem eine offene Handelsgesellschaft, die aus 0 e landwirthschaftlichen Betriebe mee als sonst der Schlempe ent- | (Ithaca N.-Y.), Geheimer Regierungs-Rath, Professor Dr. Dilthey | burg je 2, London 7, Mos , ,

lihen “Antrag fort und. nahm - den Aütrag des Jn den Städten auf Kreta haben sich, wie dem „W. T. B.“ pe ehörigen verschiedener Nationalität gebildet it, die ationalität l behren konnten. Die Wein- und Obsternte des Jahres 1894 war | (Berlin), Professor Dr. B. Erdmann (Halle), Wirklicher Geheimer | Kopenhagen 23, Stockholm 24 Mina Abg. Dr. Promber an: den Pudget- Ausschuß zu beauf- | aus Konstantinopel berichtet wird, keine neuen Vorfälle dints der Gefells after annehmen und si dem Schuße des betreffenden / erheblih minder günstig als 1893, und aus diesem Grunde is der | Rath, Profeffer Dr. Kuno Fischer gra er, Geheimer Pofrath, Zehntel aller Gestorbenen starb an Ma tragen, ‘sofort die meritorische ‘Berathung 'der “Vorlagen zu | ereignet; auch! sei ‘die Stimmung gegenwärtig bexühigter. Konsuls unterstellen kann. Es ist hiernach auch ua g, baß eine aus : Betrieb der Materialbrennereien gegen 1893/94 beträhtlich zurück- | Professor Dr. M. Heinze (Le zig), Ober-Bibliothekar Dr. R. Reicke | deutshen Berichtsorte 1881/90: 1,30%): in ona, beénden und’ spätestens vierzehn Tage nachdem Begütn der | Jnnern der Bezirke Apokorona 000 nige | Angehörigen des Deutschen Reichs und Nichtdeut| n bestehende offene eblieben. Einen starken Aufschwung haben 1894/95 gegen das Vor- | (Königsberg), Hofrath, Professor Dr. A. Riehl (Kiel), Hofrath, Et: Köln und Krakau Erkrankungen kamen vor in Berlin 59, Breslau Herbstsession dem Hause darüber Bericht abzustatten. Södätn | christlihe:Dörfer oon Mohamedanern und einige mohamedani de Handelsgesellschaft sich als eine deut\sche Gesellfchaft konftituiert ja r nur die Melassebrennereien genommen wegen erheblicher Ver- | fessor Dr, W. Windelband ( E. Dem internationalen Cha- | 313, in den Regieruugs-Bezirken Aachen Eli N K

das ganze Patentgesez' mit einigen 'imweséntlihen | Dörfer von: Christen blockiert ; es hätten auch" kleine Schar- | und in das andelsregister des deutschen Konsulargerihts FiapEragen reifen, und u 4A T D Ae e R E ago S ae Farter Ves E by A ven die „Kantstubien“ auch bet e A Hosen ind betet T5 Tbe R ae Abänderungen in zweiter Lésüng angenomttièn. Der Miktister- | mügel Ngesunen, Vier Bataillone fien neuerdings 'einge- Pbetéebüi d 1) eint Mattgale, paß vdlter al a fa e die as Melex vom 16. Juni 1895 ihnen gebra(t hat. i Die kti he Deputation Jür Kunstzwecke hat | St. eterdburg 165, rag 41, Stockholm 27, Wien Interpellation ber Abgeordneten ‘Erne unv Ge: | sanbilhen Beiete habe begoneen vselde mean Kea | tir befmmte Rational beigelegt wit, and wenn Ye vitelacn desen i Um legten Vierteljahr des Detriebsjabrf 1984/8 die Aus: | fesdlofen, die unh tee Ale ber GaBide e En | Pu de he meldet t Be A: e e

10 - i en, d Roi | NäHon a eßten Vierteljahr etr r e Aus- | beschlossen, die r A i i durchg erd d Gesellschafter zum theil einer anderen Nationalität angehören, r von Spicitug wieder etwas gestiegen. A das qarge Betriebs- | Strelitzer-Straße dem Maler Gaertner zu übertragen, Mit der } berg 104, in 26 U

nossen wegen der Wahlen "m Wiener Gemeinderath | aller erstärkuy energi hrt werden; Abdullah 2) Das deutfche Konsulargeriht kann die Eintragung einer aus E Kopenhagen 29, London Iranten ; J t Fe t : %. 2e : : | t É l i: is 65, St. Petersb 72, Wien 54 nd hob hervor, die Regierung wahre die Staats- | Pa [9h hoffe, da zu fn 4 Tage rern sein Deuben und Fibtdegtsden gebildeten offen n Handéllgeseat in : 3 130 H ; im Zahre 1898/94. a Bu p die Ausfuhr von Le nf sollen die Adlauer G oi mandfi Iob Divertan p bettunt wéiber Sd nba ‘in Berlin 39, udapest 34, Edinburg 38, Kopenha en

ern

Rethymon seien ei

den 197, burg je 72, Ugo Ie an

————- -

U , Y O grundsäße und sei entschlossen, deren Beachtung und Einhaltung | würden. Derselbe habe Vollmacht, wenn nöthig, das Stand- | dás scha