1896 / 133 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ift das ganze Etablissement für das Fest, bei dem die Musik | arde-Regiments z. : fonjerteren wird, zur Verfügung ge- . Um h gut te Festvorstellung, an die um 92 Uhr ein Souper si “e ließt. Am Donnerstag, den 11. Juni, Bormittags 10 Vhr, findet in der Technischen Hochschule zu C arlottenburg die “erste Sizung der Institution of Naval Architects statt; Admiral i mann und der Präsident der Gesellschaft Earl of opetoun werden ‘dieselbe mit Ansprachen eröffnen, worauf die Verhandlungen beginnen, Am Abend um 7 Uhr finket das jährlihe „Summer Dinner“ der Ge- sellschaft im Hotel Kaiserhof ftatt. Für Freitag, den 12, Nal- mittags, ist ein Spezialfest in Aussicht genommen, über das die näheren Bestimmungen noch ausstehen. Am Sonnabend, den 13,, Vormittags ‘104 Uhr, bâlt die Gesellschaft im Vortragsaal des Chemiegebäudes in der Gewerbe - Ausstellung ihre zweite ms ab. Sie wird dort von den Vertretern des Handels und der Industrie begrüßt werden, deren - Einladung gemäß die Herren und Damen sodann ein Luncheon im Hauptrestaurant der Aus tellung einnehmen. Am Montag, den 15., unternehmen die Gâsle, einer Einladung des „Vulkan“ folgend, einen Ausflug nah Stettin zur Besichtigung der Werften desselben. Mit der Rüdckehr nach Berlin findet die Tagung ihren Abschluß. Die mburg - Amerikanische Packetfahrt- Aktiengesellschaft hat ihre hiesige ertretung den Gäften als Auskunfts- stelle zur Verfügung gestellt. Mit dem heutigen Tage scheidet der Geheime Baurath Blanken - stein aus der ftädtischen Verwaltung, um in den wohlverdienten Ruhestand zu treten.

Die Stadtverordneten nahmen in threr gestrigen Sitzung zunächst Mittheilungen über eine Reibe von geschäftlichen Angelegen- eiten entgegen. Eine längere Debatte entspann sich alsdann über eine Vorlage des Magistrats, welche in den öffentlichen Drucksachen der Versammlung nit enthalten war und die Beseßung der Stelle des Verwaltungs - Direktors der städtishen Gaswerke betraf. Die Vorlage wurde, einem Antrage des Stadtv. Singer entsprechend, {ließli einem Auéshuß von 15 Mitgliedern überwiesen zur Prüfung der Rechtégültigkeit des Vorgehens des Magistrats. Der Ausschuß zur Berathung des Antrags der Stadtv. Schmeißer und Genossen betreffs Verlegung der Eisenbahn (des sogenannten Kohlenzugs) aus der Eisenbahnstraße nah dem Görlißer Bahnhof ließ durch den Stadtv. Walla Bericht erstatten. Der Ausschuß empfahl der Ver- mung, in Rücksicht auf die im Gange befindlichen Verhandlungen zur Zeit davon Abstand nehmen zu wollen und den Magistrat um eine Vorlage behufs Sg der Eisenbahnschienen aus der Eisen- bahnstraße nah dem Görlißer Bahnhof zu ersuchen. Die Versammlung log fs dem Antrage des Ausschusses an und beshloß demgemäß. Stadtv. Mentel erstattete sodann den Ausschußberidt über seinen eigenen Antrag auf bessere Beleuchtung der Treptower Chaussee und der Köpenicker Landstraße. Der Ausf war diesem Antrage einstimmig beigetreten und empfahl der Versammlung: den Magistrat B ersuchen, auf die s{leunige Ausführung einer besseren Beleu tung edaht nehmen zu wollen unter der Bedingung, daß der Arbeits- aus\chuß der Gewerbe, Ausstellung verpflihtet werde, im Falle eines aus der Ausstellung ergebenden Vebershusses die Kosten der Anlage dem Magistrat zu erstatten. Stadtrath Namslau erklärte im Namen des Magistrats, daß dersellke mit dem Antrage einverstanden sei unter der Bedingung, daß man auf die Heranziehung des Arbeitsauss{usses zu einer eventuellen Zahlungspflicht verzichte. Die u beschloß den Vorschlägen des Magistrats- kommissars gemäß unter bänderung des Ausshußantrags. Die Gemeinde Neu-Weißensee bezieht seit dem Jahre 1893 das Leitungs- wasser für den Bedarf der Gemeinde von den Berliner städtischen Wasserwerken ¿um Prene von 17 F Z pro Kubikmeter. Der Gemeindevorstand in Neu-Weißensee hat unterm 14, November v. I: an den Magistrat von Berlin den Antrag genens den Wasser- preis für die Gemeinde Neu-Weißensee erheblich zu ermäßigen. Nach Verständigung mit dem Gemeindevorstand von Neu- Weißensee hat der Magistrat nun einen neuen Vertrag auf Grundlage eines 14 Pfennig - Preises pro Kubikmeter und einer Vertragsdauer von 30 Jahren’ entworfen, welchen er der Versamm- lung zur Genehmigung zugehen ließ. Auf den Antrag des Stadtv. Meyer wurde die Vorlage einem Aus\{chuß von zehn Mitgliedern überwiesen. Ohne Debatte genehmigte die Ver- sammlung alsdann die vorgelegten Projekte zur Errichtung eines Feuerwehr- und eines Straßenreinigungs: Depots in der Wilmsftraße, zum Neubau einer Volksbadeanstalt, eines Depotgebäudes für die Straßenreinigung, eines Gerätheshuprpens sür die Parkverwaltung und eines Wohnhauses auf dem Grundftück Dennewi straße 24a. Ferner nahm dieselbe von der Mittheilung des Magiftrate Kenntniß, daß derfelbe dem Beschluß der Versammlun beigetreten sei und dem Comits zur Errichtung eines Denkmals für Hermann von Helmholp einen Beitrag von 2000 4 ¿ur Zahlung angewiesen habe. Um auch jüngeren strebsamen, aber nicht mit dem erforderlihen Auslagekapital versehenen Künstlern die Ausführun drerer Werke bei städtishen Bauten zu ermöglichen, beantragte der Magistrat, die Versammlung wolle ihn und die zum

os Ss 3 2 ei

Wetter 8

eeresíp.

Staticnen.

alc Ger déti it Diedr: C Dden zahlreihe Gewitter m ie en statt,

Niederschlag meldet Magdeburg. Mw “bes Heinrich, Anfang 7} Uhr. Gewitter wahrscheinlich.

selbständigen Abschluß vor Verträgen berechtigten Deputationen er- mächtigen, beim Ah chluß von Bert âgen über die Ausführung fünstlerisGer Werke dem beauftragten Künstler einen Vorschuß bis In Vostetrage von -/s der Kontraktsumme zu zahlen und bs{lagzablungen in einem solchen Betrage u gewähren, wie es für den Dra des Werks erforderli fei, jedoch innerhalb folher Grenzen, daß die Stadt allmähli au volle finanzielle Sicherheit Sclánis und stets ein größerer Restbetrag bis zur vollstän, digen Vollendung und it E E Werks innebehalten werde. Die Versammlung ertheilte dem Magistrat und den Deputationen die gewünschte Ermächtigung. Bezüglich der von den Ministern der öffentlihen Arbeiten, des Innern und der F tanlen erlassenen neuen Baugebühren - Ordnung, durch welche au für die Stadt Berlin hôhere Baugebühren für die Genehmigung und Beaufsichtigung von Neubauten, Umbauten und anderen baulichen Herstellungen in An- wendung kommen follen, hat der Magistrat beschlossen, eine Petition an den Landtag zu richten, weil er diese Baupolizei-Gebührenordnung vom 27. März d. J. für niht rechtsgültig erahte, und gab von dieser Petition der Versammlung Kenntniß. Eine Debatte knüpfte sih hieran nicht. Auf die öffentliche folgte eine geheime Sigzung.

Im städtischen Obdach befanden fih am 1. Mai d. J. 17 Familien mit 53 Personen, darunter 43 Säuglinge, und 34 Einzel- personen, zusammen 87 E Am 1. Juni war der Bestand 17 Familien mit 45 Personen, darunter 11 Säuglinge, und 26 Einzel- personen, zusammen 71 Personen. Das Asyl für nächtliche Obdachlose daselbst benußten im Laufe des Monats Mai 18 119 Personen, und zwar 17316 Männer, 803 Frauen. Von diesen Ra wurden 7 dem Krankenhause Friedrihshain, 34 dem Kranken ause Moabit, 8 der Charité überwiesen, 293 (282 Männer, 11 Frauen) der Polizei vorgeführt. Von den nächtlichen Obda(lhlosen sind ferner überwiesen der Krankenstation des Obdachs 15, der Anstalt Wuhl- garten 3 und der Anstalt Herzberge 1 Person.

Seitens der Leitung der Berliner Gewerbe - Ausstellung ergeht folgende Mittheilung : „Die f. 3. von der öffentlichen Meinung gebieterish geforderte Beleuchtung der Haupt-In dustriehalle ist seit einigen Tagen in tadellosem Betriebe. Es ist nothwendig, hierauf allgemein hinzuweisen, weil siherlih weite Kreise der Bevölkerung, die erst zu [päter Abendstunde in die Ausstellung kommen können, erfreut sein werden, aud dann noch die ee besichtigen zu können. Gleichzeitig ergeht in öffentlichem und allgemeinem Interesse die Aufforderung an alle Ausfteller, auf die Thatsache des Offenhaltens Rücksicht zu neh- men und ihre Gegenstäude niht etwa zu bedecken, wie dies, sicherlich aus Unkenntniß der Beleuchtung, hon wiederholt gesehen ift. Es würde dies den Gesammteindruck des großen Werks in äußerst störender Weise beeinträchtigen.“

Das Fest der Gewerke, welches gestern in der Berliner Gewerbe-:A usftellung stattfand, nahm einen glänzenden Verlauf. Dem Programm gemäß versammelten si in der vierten Stunde der über 10 000 Theilnehmer umfassende Zug und die 14 in denselben ein- zuordnenden Musikkorps auf dem für das Publikum abgesperrten Exerzierplatze des 3. Garde-Regiments z. F., wo die Herren der Fest- kommission, Redakteur und Hauptmann d. R. Schweitzer, Fabrikant Hey und Sekretär von Keller die programmmäßige Ordnung desselben in mustergültiger Weise leiteten, was bei den 97 Gruppen, die im Programm verzeichnet waren, feine leichte Aufgabe gewesen sein mag. Es war gegen 36 Uhr, als die zahlreihen vor dem Industriegebäude versammelten Zuschauer drüben am See die Spigzen des Zuges erblickten, welder von der Südoftseite her, an der Wandelhalle entlang, R dem Hauptgebäude näherte. Da es unthunlih erschienen war, {on der auf dem Wege vorhandenen

ranken wegen, Berittene diesen Weg nehmen zu lassen, so erschien der Festzug gewissermaßen seiner Spiye beraubt ; es fehlten die bei einem Aufzug der Gewerke hergebrachten Figuren der berittenen Herolde, sowie die stets solche Züge eröffnenden berittenen Schlächtermeister und deren von sechs kostümierten Reitern getragenes Prachtbanner. Sie waren vorher auf dem Wege zum Hauptgebäude rechts abgeshwenkt und von dem bis zu diesem Punkte Spalier bildenden Publikum mit großem Beifall begrüßt worden. Als erste am Hauptgebäude langten deshalb die Konditoren an, kenntlih an einem großen, bochgetragenen Kuchen, und nun folgte in sier endloser Reihenfolge ganz programm- mäßig der Zug einiger 80 Gewerke und der 15 Firmen, die über große Be- triebe verfügen. Einen prächtigen Eindruck _madten die von den einzelnen Gruppen mitgeführten, großentheils sehr kostbaren, vielfach althiftorischen Fahnen, Banner und Embleme, sowie die Gediegenheit und bifstorische Treue der Gewandungen der koftümierten Personen. Auch der Humor fam in einzelnen Abtheilungen des Zuges zu seinem Recht. Von bemerkenswerthen Gruppen seien folgende hervorgehoben: die Friseure, die Vergolder, der Festzug der Firma L. Leichner, welhe Schminke herstellt, und die Verwendung ihres Fabrikats in vier historishen Gruppen (die älteste vor 4000 Jahren in Egypten) vorführte, ferner die Bäder, die Schuhmacher, welhe den auf den Straßen von Berlin hei- mischen Schusterlehrling in vielen Exemplaren, ein jedes mit einem

Berliner Theater. iederholung der Sonntag: König Heinrich. Montag: Köuig Heinrich.

Deutsche Seewarte.

Bar. auf 0Gr.

u. d. M

red. in Millim.

Belmullet. , wolkenlos Aberdeen

tiansund holm . Haparanda .

Moskau . . . | 763 Cork, Queens-

town ... | 754 Cherbourg . | 760

U (5 757 Driburg L E

winemünde | 758 Neufahrwafser| 761 Memel ...… | 761

E 759

nter, [T7 Karlsruhe . . | 759 Wiesbaden . | 759 761 759 758 761

S

A =I=I DNTNDN G3 Go G5 D

bededt Weber. wolkenlos

wo wolkie wolkenlos

leihnamigen Er

heiter Schau wolkenlos halb bed.

wolkenl.2) wolkig?) “e “nag wo wolkig eite) edt

762 wolkig

1) Gestern Gewitter. %) Gestern Gewitter. ?) Gestern Gewitter. Ÿ Gestern Gewitter.

Vebersiht der Witterung.

Eine flache Ie sion überdeckt Deutschland und das Nord- und Ostseegebiet, während der Luftdruck über Rußland und Nordwest-Europa am höchsten ist. Die Luftbewegung ift überall {chwach, nur über der nördlihen Nordsee wehen frische nordwestliche Winde. Jn Deutschland ift das Wetter warm Und vorwiegend trübe; die Temperatur liegt

den nordöstlihen Gebietötheilen bis zu

Sf D C5 pi C5 D bs bi C5 C D I D O s S

raeb, 2A a Steinmann.

Don Juan.

Go S D i C5 s f

Anfang 7F Ubr.

hlun

inrihtung vom Ober-Znspettor Kapellmeister Weingartner. Anfang 7} Uhr. Neues Opern-Th

Zar und Zimmermann. Nomisse

heiter 3 Akten von Albert Lorßing. Dir gent: Musik- wolkig!) direktor rbtener, 7{ Uhr. spielhaus. uachtstraum vo von August Wil elix Mendelsfo

n William Shakespeare helm von Sthlegel. Musik von Vorber: Der neue Gd

y N Ron: Musikdirektor nfan Í L d g Ï Sonntag: Sveruliaul 146. Vorstellung. Lohenu- Friedrich-Wilhelmstädtischer Konzert-Park. rin. Romantische iger in 3 Akten von Rieber

agner, oe 7 Uhr. eues Opern-XKheater (Kroll). 104. Vorstellung. Oper in 2 Akten mit Tanz von | ersten Ranges. Fotfgang “prag Mozart. Text von Lorenzo | der Vorste ung 7 Uhr. Bei einbrehender Dunkel- onte. Anfang : Schauspielhaus. 154, Vorstellung. Doktor Klaus. Lustspiel in 5 Aufzügen von Ä

Deutsches Theater. Weber. Anfang 8 Uhr.

Sonntag: acivagabundus. Ans

Montag: Hamlet.

Theater. Schultze-Theater in Ha

ria von von Geedri@ Kind (nach der ugust Apel’'s). Dekorative

Sonntag: Waldmeister. randt. Dirigent : Residenz - Theater. eater (Kroll). 103, Vorstellung. | Lautenburg, aas

Anfang Spe Dex g Gan / S: 153. Vorstellung. Ein Sommer- rid Lan er Anfan nd R ¿ g 74 Uhr. überseßt Mee mea folgende Tage:

n-Bartholdy. Tanz von Emil

7# Uhr heit: Feenhafte Jlkumination.

olph L’'Arronge. Neues Theater.

Musik von Antoine

Sonntag: Tata-Toto. Montag: Tata-Toto.

Sonnabend :

S E Lessing-Theater. Sonnabend: Waldmeiîter. | Herr Hanno. Anfang 74 Ubr.

Operette in 3 Akten von Gustav Davis. Musik von Iohann Strauß. L E vom Carl at bedeckt Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- mourg, m Ropaczy-

bedeckt haus. 145. Vorstellung. Der Freis@üg, Roman- n ‘Uhr. und Eduard Steinberger als Güften. Anfang | lotte Berlin. Große Ausstattungs-Gesangspofse wolkenlos tische E | gi 3 Akten von Carl Ma

ihtun

Oper N | Alexandre Bifson, deuts von Paul Bled Casé Lesort.) j eveau, deuts von | Verlobt: Frl. Gertrud Hagemeister mit Hrn.

als über Kopf.

Chaufseestraße 25—26, Direktion : Julius Frische. Sonnabend: Spezialitäten-Vorstellung. Kräfte nfang des Konzerts 6 Uhr. Anfang

Schiffbauerdamm «a. / 5,

" pie | Vice Son and F, A ta B LA n bon

x eon und F. Zell, na ud und Barré.

Sonnabend: Die Dn In Scene geseßt vou

Aesenund Lamtenburg, Kapellmeister : Gustav Wanda. | Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- ang r. :

w

Paar Stiefel in der Hand, ibrem Aufzuge folgen ließen u. f, f, T!

ächtig nahm si die oldshmiede-Innung aus, die eine große Ano zahl ihrer kostbaren Kleinode mit \sih führte. (reN om Hauptgebäude aus wo der Gefammtvorstand der Ausstellung sowie die Mitglieder des Arbeitsauss{ufieg zur Es Aufftellung genommen hatten, nahm der Bug einen über den aérdlichen Wandelgang an der Domsäule vorbei zum „Nassen Viereck“. lier begrüßte der stellvertretende Vorsitzende der Festkommission Herr van den Wyngaert, nahdem sih die Vorsißungen der Innungen und die Fabrikherren um den Musik- pavillon inet hatten, die Tausende mit einer Ansprache, in der er zum Ausdruck brachte, wie das Handwerk angesichts der Leistungen, die es in der Ausstellung (nten mit Vertrauen in die Zukunft blicken könne, und „auf den Frieden hinweisend, der zwishen Arbeit- gebern und Arbeitnehmern jederzeit herrschen sollte, hervorhob, wie die Möglichkeit, die “Berliner Ausftellung überhaupt zu schafen, nur darauf zurü zuführen sei, daß wir in einer O anscheinend noch für lange gesicherten riedens leben. Seine Begrüßung flang in cinem Hoch auf den chirmer des Friedens, Seine Majestät den Kaiser und König aus, Hiermit war der offizielle Theil der Feier beendet, und die Gruppen vertheilten sih in vorher vereinbarter Ordnung in die verschiedenen, den Play umgebenden Restaurationen. Mit einer prächtigen Illumination des eNassen Vierecks* {loß das TER g ungene Fest bei Eintritt der Dunkelheit glänzend ab.

Am morgigen Illuminationsabend wird auhch das Pro- gramm der beiden offiziellen Kapellen ein besonders interessantes werden. Die Karlsruher Militär - Kapelle unter Musikdirektor Boettge hat die Hauptnummern ihrés Repertoires auf das Programm geseßt, ebenso das ständige Orchester der Ausstellung (Phils- harmonisches Blas - Orchester). Herr Nahan Franko, der amerikanische Kapellmeister, iff nochmals aufgefordert worden, die Direktion dieses Orchesters zu übernehmen, und hat ih bereit erklärt, das ganze Konzert zu dirigieren; er wird die beliebtesten amerikanischen Märsche und Potpourris zu Gehör bringen. Der von seiner Wirksamkeit in der Bilse’shen Kapelle hier no wohlbekannte Cornet-à-Piston-Sirtuofe Theodor Hoch, einer der ersten Vertreter seines Instruments, wird nah zwölfjähriger Abwesenheit morgen zum ersten Mal wieder vor dem Berliner Publikum konzertieren. Hoch hat seinen ständigen Aufenthalt in New-York enommen, wo er bäufig Gelegenheit hatte, unter Nahan Franko’s Direktion seine Kunft auszuüben. L

Die elektrische Schlittenbahn im «Nordpol i} gestern (Donnerêtag), Nachmittags 5 Uhr, von Herrn Negierungs-Baumeister Witte landespolizeilich abgenommen worden. Die elektrische Schlitten- bahn soll mit ihrer grotesk romanti\chen Umgebung im Rahmen der Ausstellung dem Vergnügen dienen, ift aber zugleich ein nit un- interessantes eleftrotechnisches Ausftellungsobjekt. Es handelt ih hier um cine elektrishe Hochbahn, bei welcher die Wagen Steigungen von 1 zu 13 üb:rwinden und alle Bremseinrihtungen, Stromein- und Aus\chaltungen ohne menschlihe Beihilfe automatisch funktionieren. Heute Vormittag 10 Uhr sollte die Bahn dem öffentlichen Verkehr 90 Pfe werden. Die Berg- und Thalfahrt kostet pro Perfon 9 ennig.

Die DekorationsuObdeltsten. die bei Eröffnung der Ge- werbe-Ausstellung an besonders frequenten Siraßenkreuzungen aus Holz aufgeführt wurden, sollen jeßt, da sie durch die Witterung vielfach cin unansehnlihes Aeußere erhalten haben, in Rabitmanier (Drakts» geflecht mit Gips) ausgeführt werden.

Frankfurt a. M., 4. Juni. Wie der „Frankfurter Zeitung" aus St. Goar gemeldet wird, sind infolge wolkenbruchart igen Regens in der lezten Nacht bedeutende Bergrutschungen vor- gekommen. Strecken der linksrheinischen Bahn bei St. Goar und der rehtsrheinischen Bahn zwishen St. Goarshausen und Keftert sind derart mit Schuttmassen überschwemmt, daß vbies selben voraussichtlich für einen Tag gesperrt und für diese Zeit

_Umsteigeverkehr eingeführt werden wird.

Gravesend, 4. Juni. „W. T. B.“ meldet: Die neue Vacht Seiner Majestät des Deutschen Kaisers „Meteor“ lief heute das erste Rennen und gewann leiht gegen die Yacht Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen von Wales „Britannia“ und die be- kannten Yachten „Ailsa* und „Satanita“.

Nom, 4. Juni. In der Villa Corsini bei Rom fand heute cine „Garibaldi-Feier* statt. Die Polizei verbot den Sozialiften, mit der Fahne in Rom einzuzieben. Infolgedessen kam es zu einer Handgemenge, wobei ein Polizist verwundet wurde.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Erslen Beilage.)

—————————— E

Theater Unter den Linden. Direttiox : Julius Friyshe. Sonnabend: Neu einstudiert: Orpheus in der Unterwelt. Burleske Oper in 4 Vildern von Hector Cremieux, bearbeitet von Eduard Jacobson. Musik von Jacques Offenbach. Dirigent: Herr Kapellmeister Federmann. Regic:

König

Sonntag: Orpheus in der Unterwelt.

Adolph Ernst-Theater. Souvdeih: Das

in 3 Akten vou Leon Treptow und Ed. Jacobson. Kuplets und Quodlibets von G. h 7 Musik von G. Steffens. 2. Akt: Alt-Berlin. Anfang 72 Uhr.

Sonntag: Charley's Tante. Vorher: Die

Direktion: Sigmund Vajazzi.

als über Kopf. (Un wank in 3 ften von R S E R A E R S S E A S S E E I S

Familien-Nachrichten.

Prem.-Lieut. Kurt Vollmann (Leisnig). Frl. Gertrud Mohr mit Hrn. Fabrikbesißer Franz Latts (Breslau—Berlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pastor Ernst Riem- {neider (Hausdorf). Hrn. Pastor Fohannes

cholz (Pilgramsdorf b. Raudten). Zwei Töchter: Ben, Prem.-Lieut. Egon von Nostiyz (Hannover).

Gestorben: Hr. Korvetten-Kapitän a. D. Max Ulrih von Klein (Rostock). Hr. Ritterguts- besißer Alexander Frhr. von Roenne (Tuckum). r. Amtsrichter Moriß Schildkneht (Berlin). r. Geheime Medizinal-Rath Ernestine Jacobson,

geb. Wolf (Berlin).

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth : in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, j Sechs Beilagen (cinshließlich Börsen-Beilage).

M 133.

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Maßregeln.

Nachweisung

f Stand von Thierseuchen im Deutschen Reich Q S 2 am 31. Mai 1896.

den Berichten der beamteten Thierärzte zusammengestellt im (Nach der ch Kaiserlichen Gesundheitsamt.)

stehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- 2. Bezirke) ita V welden Rot, Maul- und Klauenseuche oder Lungen- seuhe am 31. Mai herrshten. Die Zahlen der betroffenen Ge- meinden und Gehöfte sind legtere in Klammern bei jedem

ise vermerkt. i Her. Gu Linne rist 1 (1). Reg.-B reufien. Neg -Bez. Gumbinnen: Tilsi ; eg.-Bez. D ¿nie E e Niederung 1 (1), Danziger Höhe 1 (1). Neg.-Bez. Marienwerder: Marienwerder 1 (1), Graudenz 1 (1). Stadtkreis Berlin 1 (2). MReg.-Bez. Potsdam: Oberbarnim 1 (1). Reg.- rankfurt: Königsberg i. Nm. 1 (1). Neg.-Bez. Posen: Obornik 1 (1). Reg.-Bez Bromberg: Mogilno 1 (1), Gnesen 1 (1). MReg.-Bez. Breslau: Trebnigz 2 (2), Militsch 1 (4), Wohlau 1 (1), Landkreis Breslau 1 (1). Neg.-Bez. Liegniß : reistadt 1 (1), Bunzlau 2 (2), Schönau 1 (1), Löwenberg 2 (2). Rees. Oppeln: Neisse 1 (1). Reg.-Bez. Merseburg: Sanger- haufen 1 (1). Reg.-Bez. Hannover: Neustadt a Rbge. 1 (1). Reg.-Bez. Osnabrück: Stadtkreis Osnabrück 1 (1). Reg.-Bez. Cassel: Wiztenhausen 1 (1). A Wiesbaden: Ober- taunuskreis 2 1A Reg.-Bez. Düsseldorf: Kleve 1 (1).

Bayern. Neg.-Bez. Niederbayern: Griesbach 1 (1 Reg.- Bez. Mittelfranken: Landbezirk Schwabach 1 (1). Sachsen. Kreishauptm. Zw ickau: Schwarzenberg 1 (1), Zwickau 1 (D. Württemberg. Necckarkreis: Maulbronn 1 (1), Donaukreis: Wangen 1 (1). Hamburg. Geestlande 1 (2). Elsaß-Lothringen. Bezirk Unter-Elsaß: Stadtkreis Straßburg 1 (1), Bezirk Lothringen: Diedenhofen 1 (1). Zusammen 39 Gemeinden x.

und 41 Gehöfte. B. Maul- und Klauenseuche. :

Preußen. Reg.-Bez. Marienwerder: Strasburg i. Westpr. 3 (3), Stadtkreis erlin. 1 (1). Reg.-Bez. Potsdam: Prenz- lau 30 (58), Angermünde 12 (20), Oberbarnim 2 (8), Niederbarnim 5 (3). Stadtkreis Charlottenburg 1 (2), Teltow 8 (30), Zauch- Belzig 3 (9), Ofthavelland 6 (14), Westhavelland 2 (4), Nuppin 19 (44), Ostprigniß 23 (55), S A 9 (8). Reg.-Bez. Frankfurt: Königsberg i. Nm. 2 (2). Neg.-Bez. Stettin: Ueder- münde 1 (1), Randow 12 (?), Greifenhagen T C ohn 3 (2); Kammin 3 (3). Reg.-Bez. Köslin: Schivelbein 1 (1). Reg.-Bez. Posen: Rawitsch 1 (1). Reg.-Bez. Bromberg: Inowrazlaw 1 (1), Strelno 1 (1), Mogilno 1 (5). Reg.-Bez. Breslau: Gr. Wartenberg 1 (1), Militsch 1 (1), Wohlau 6 (10), Neumarkt i. Schl. 10 (16), Landkreis Breélau 1 (1). Reg.-Bez. Liegni sf Sprottau 1 (1), Lüben 2 (4), Landkreis Liegnitz 5 (5), Jauer 1 (2), Löwenberg 1 (1). Reg.-Bez. Oppeln: Tarnowiß 1 (1). Reg.-Bez. Magde- burg: Osterburg 8 (19), Salzwedel 15 (37), Gardelegen 10 (27), Stendal 14 (52), Jerichow T. 10 (60), Jerichow 11 12 (41), Kalbe 4 (5), Wanzleben 2 (2), Stadtkreis Magdeburg 1 (1), Wolmirstedt 7 (96), Neuhaldensleben 6 (31), Oschersleben 1 (1), Ascheréleben 3 (8), Landkreis Halberstadt 3 (10). Reg.-Bez. Merseburg: Saalkreis 2 En Delibsch 5 (8), ans- felder Gebirgskreis 1 (1), Mansfelder Seekreis 6 (19), Sanger- hausen 3 (8), Edartsberga 1 (1), Querfurt 14 (44), Merfeburg 5 (6), Weißenfels 2 (2), Naumburg 2 (4). Reg.-Bez. Erfurt: Stadt- kreis Erfurt 1 (1). Reg.-Bez. Schleswig: Landkreis Kiel 1 (1), Süderdithmarschen 1 (1), Steinburg 2 (31). Moa Hannover: Neustadt a. Rbge. 1 (1), Stadtkreis Hannover 1 (1), Landkreis Han- nover 2 (2), Landkreis Linden 5 (8), inge 6 (40), Hameln 6 (6). Reg.-Bez. Hildesheim : Peine 10 (27), Landkreis Hildesheim 4 (6), Marienburg i. Hann. 6 (17), Gronau 5 (11), Landkreis Göttingen 2 (3), Einbeck 1 (1), Northeim 5 (6). Reg.-Bez. Lüneburg: Gifhorn 10 (26), Burgdorf 3 (7), Jsenhagen 2 (2), Fallingboftel 2 (3), Uelzen 1 (2), Lüchow 2 (2), Bledede 2 (3). Reg.-Bez. Stade: Geeste- münde 1 (1), Verden 3 (12), Achim 2 (6). Reg.-Bez. Aurich: Stadtkreis Emden 1 (1), Landkreis Emden 3 (10). Reg. - Bez. Münster: Beckum 3 (5), Lüdinghausen 3 (17), Coetfeld 2 (4), Ahaus 5 (21), Borken 4 (8), Recklinghausen 2 (7). Reg.- ez. Minden: Herford 1 (1), Stadtkreis Bielefeld 1 (3), Landkreis Bielefeld 1 (1), Wiedenbrück 1 (1), Paderborn 2 (2), Büren 8 (22), Hörter 2 (3). Reg. - Bez. Mrgs erga Arnsberg 2 (2), Brilon 1 (1), Lippstadt 9 (25), Soest 20 (47), Hamm 49 (138), Stadt- kreis Dortmund 1 (2), Landkreis Dortmund 14 (60), Hörde 10 (30), Landkreis Bochum 5 (10), Landkreis Gelsenkirhen 3 (3), Hattingen 9 (10), Landkreis Hagen 6 (7), Schwelm 11 (18), Jserlohn 4 (10), Altena 3 (12), Siegen 1 (3). Reg.-Bez, Cassel: Frißlar 1 (1), Gelnhausen 2 (4), Landkreis Hanau 3 (14), Melsungen 1 (1), Schlüchtern 1 (2). Reg.-Bez. Wiesbaden: Biedenkopf 1 (8), Westerbur 1 (2), St. Goarshausen 2 (4), Höchst 1 (1). Reg.-Bez. Koblenz: Kreuznah 3 (12), Cochem 2 (8), Mayen 1 (1), Adenau 1 (5), Ahrweiler 3 (4), Altenkirhen 1 (3), Weßlar 4 (18), Meisenheim 1 (2). Reg.-Bez. Düsseldorf: Kleve 3 (11), Rees 3 (12), Land- kreis Krefeld 10 (32), Ruhrort 1 (2), Landkreis Essen 1 (1), Mörs 4 (4), Geldern 12 (45), Kempen 6 (19), Stadtkreis lea 1 (1), Landkreis Düsseldorf 1 (1), Stadtkreis Elberfeld 1 (1), Stadt- kreis Barmen 1 (3), Lennep 4 (4), Neuß 3 (5). Grevenbroich 1 (1), Gladbach 5 (8). Reg.-Bez. Köln : Wipperfürth 3 (9), Waldbröl 2 (2), Gummersbach h) (5), Siegkreis 4 (6), Mülheim a. Rh. 1 (1), Stadtkreis Köln 1 (8), Landkreis Köln 3 (5), Euskirhen 1 (1), Rheinbach 3 (5). Reg.-Bez. Trier: Daun 1 (10), Prüm 1 (2), Merzig 4 (22), Saarlouis 2 (2), Saarbrüden 2 (3), Ottweiler 2 (6). Reg.-Bez, Aachen: Erkelenz 1 (1), Jülich 1 (1), Düren 4 (3), Stadtkreis Aachen 1 (1), Landkreis Aachen 1 (1). Reg.-Bez. Sigmaringen: Haigerloch 3 (6). Bayern. Reg.-Bez. Ober - bayern: Stadtbezirk München 1 Gh MIOtng 1 (1), Friedberg 1 (4), Garmish 1 (1), Landbezirk München 1 2 (2), Landbezirk München 11 1 (1). Reg.-Bez. Niederbayern: Kelheim 1 (4). Reg.-Bez. Pfalz: H nrs 9 (20), Kaiserslautern 2 {3), Kirchheim- bolanden 4 (17), Kusel 3 (21), Landau 1 (2), Speyer 3 G Neg.- Bez. Oberpfalz: Stadtbezirk Regensburg 1 (1), Kemnath 2 (11), Stadtamhof 2 (11). MReg.-Bez. Oberfranken: Landbezirk Bam- berg I 2 (2), Landbezirk Bamberg 11 3 (3), Berneck 2 5), Landbezirk Kulmbach 2 (2), Naila 1 (3), Wunsiedel 2 (7). M Vez. Mittel- fran ken: Landbezirk Ansbach 3 (7), Neustadt a. A. 3 (5), Land- bezirk Rothenburg a. T. 1 (1), Scheinfeld 2 (6), Uffenheim 3 (8). Reg.-Bez. Un terfranken: Landbezirk Aschaffenburg 1 (2), Gerolz- hofen 1 (2), Haßfurt 3 (3), Karlstadt 4 (59 Kilfingen 1 (1), Land- bezirk Kitzingen 3 (3), Königshofen 5 2. ohr 2 (3), Marktheiden- feld 3 (17), Mellrichstadt 4 e senfurt 2 (2), Landbezirk Schweinfurt 4 (4), Landbezirk ürzburg 4 (33). Na - Bez. Schwaben: Landbezirk Neu-Ulm 1 (1). Sachseu. Kreishauptm., Baugzen: Zittau 1 (1). Kreisha tm. Dresden: Pirna 3 (5), Meißen 4 (0. Kreishauptm. Leipzig: Stadtbezirk Leipzig 1 (4), irk Leipzig 6 (7), Grimma 4 (5), Döbeln 1 (3), Rochlitz S) I, g A 6 N c (1) warzenber , Zwickau , Plauen ¿ j Glauchau 3 (8). ürttemberg. Neckarkreis: Backnang 9 ( j

} Re0tlingen 1 (1), Rottenburg 1 (1), Rottweil 1 (2), Sulz 1 (4

Erste Beilage

erlin, Freitag, den 5. Juni

Besigheim 1 (1), Böblingen 2 (2), Brackenheim 2 18), Cannstatt 1 (3), Eßlingen 4 (5), Heilbronn 3 (4), Leonberg 1 (9), Marbach 3 (13), Nccka:sulm 1 (1), Vaihingen 1 (2), Waiblingen 1 (2), Weinsberg 2 (6). Schwarzwaldkreis: Calw 2 (4), Ga E d y Horb 4 (14), Nagold 1 (6), Nürtingen 4 (24), Oberndorf 1 (4), Tübingen 1 (2), Ura 2 (45). Jagstkreis: Gaildorf 3 (5), Gera- bronn 1 h Gmünd 1 (3), Heidenheim 2 (3), Künzelsau 7 (34), Mergentheim 10 (48), Oehringen 1 (1), Sehorndorf 4 (12), Welzheim 5 (9). Donaukreis: BiberaH 1 (1), Blaubeuren 2 B Ghingen 3 (4), Geislingen 1 (3), Göppingen 7 (43), Kirhheim 2 5), Münsingen 3 (5), Saulgau 1 (3), Tettnang 4 (6), Ulm 3 T Baden. Landeskommiss. Konstanz: Meßkirch 2 (4), Stocktach 1 7 Ueberlingen 1 (6). Landeskommiss. Freiburg: Freiburg 1 (1), Lörrach 1 (5), Lahr 1 (2), Landeskommiss. Karls ruhe: Bruchsal 1 (23), Pferzheim 1 (1), Landeskommif}s. Mannheim: Mannheim 1 (1), Sdhwegingen 5 (11), Eppingen 1 (1), Sinsheim 2 (34), Adels- heim 1 (1), Buchen 2 (2), Mosbach 1 (1), LTauberbishofsheim T,

effen. Provinz Starkenburg: Bensheim 1 (1), Dieburg 3 A Deppenheim 1 (1). Provinz Oberhessen: Gießen 5 (146), Alsfeld 2 (3), Friedberg 2 (3). Provinz Rheinhessen: Bingen 1 (1), Oppenheim 1 (1), Worms 4 (6). Mecklenburg - Schwerin. Boizenburg 5 (15) Ludwigslust 10 (56), Parchim 3 (27), Rostock 1 (2), Malchin 1 (1). Sachsen - Weimar. Apolda 2 (2), Derm- bah 2 (2), Neustadt a. O. 3 (8). Oldeuburg : Herzogthum Oldenburg: Brake 1 (2). Braunschweig. Braunschweig 15 (44), Wolfenbüttel 11 (18), Helmstedt 14 (41), Holzminden 1 Os Sachsen-Meiningen. Meiningen 2 (2), Hildburghausen 8 (30), Saalfeld 1 (2). achsen-Coburg-Gotha. Herzogthum C oburg: Stadtbezirk Rodach 1 (3), Landbezirk oburg 4 (8). Herzogthum Gotha : Landbezirk Gotha 1 (2), Landbezirk Waltershausen 1 (2). Anhalt. Cöthen 7 (11), Bernburg 3 (3). Schwarzburg-Rudol- ftadt. Rudolftadt 2 (6). Waldeck. Kreis der Eder 1 (3), Kreis des Eisenbergs 6 (29). Reuß ä. L. 1 (1). Reuß j. L. Sthleiz 3 (6). Lippe. Lipperode-Kappel 1 (3). Bremen. Landbezirk Bremen 1 (1). Elsaß - Lothringen. Bezirk Unter -Elsaß: Erstein 1 (1), Molsheim 2 (2), Schlettstadt 1 (1), Zabern L (D): Bezirk Ober-Elsaß: Altkirh 2 (12), Colmar 3 (8), Mülhausen 9 (44), Rappoltsweiler 15 (48). Bezirk Lot hringen: Landkreis Metz 1 (5), Bolchen 4 (31), Chüteau-Salins 3 (6), Diedenhofen 1 (1), Forbach 4 (57), Saarburg 2 (21). Zusammen 1161 Gemeinden 2c.

und 3512 Gehöfte. C. Lungenseuche.

Preußen. NReg.-Bez. Potsdam: Osthavelland 1 (1). Reg.- Bez. Stettin: Saazgig 1 (1). Reg.-Bez. Magdeburg? Wanz- leben 2 (10), Wolmirstedt 2 (7), Neuhaldensleben 5 (16), A schers- leben 1 (2). Neg.-Bez. Düsseldorf: Kempen 1 (1), Landkreis Düsseldorf 1 (1). NReg.-Bez. Köln: Landkreis Köln 1 (1), Berg- heim 1 (1), Eusfirhen 1 (2). Reg.-Bez. Aachen: Erkelenz 1 (1). Bayeru. Neg.-Bez. Nieder- Bayern: Landbezirk Passau 1 (1). Sachsen. Kreishauptm. Dresden: Freiberg 1 (1). Kreishauptm. Leipzig: Landbezirk Leipzig 1 (1), Anhalt. Cöthen 1 (1), Zerbst 1 (1). Reuf! ä. L. 1 (1). Zusammen 24 Gemeinden 2x. und 50 Gehöfte.

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks s i hex Rubr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 4. d. M. (katholischen Feiertage) gestellt 3150, nicht rechtzeitig zeftellt keine Wagen. In Oberschlesien sind am 3, d. M. gestellt 4340, nit reht- ¡eitig geftellt keine Wagen.

Zwangs-Verfteigerungen.

Beim Königlihen Amtsgericht 1 Berlin standen am 4. Juni die nahbezeihneten Grundstüdcke zur Versteigerung: Siemens- Rrape 2, dem Zimmermeister Carl Berg gehörig; Fläche 7,51 a;

ußungswerth 10410 4; Meistbietender blieb der Kaufmann M. Th. Arnous, Zimmerstraße 95, mit dem Gebot von 163 000 Hussitenstraße 42, dem Töpfermeister Oskar Nelte gehörig ; Fläche 18,30 a ; Meistbietender blieb die Neue Berliner Bau- gesellschaft A.-G., Roonstraße 12, mit dem Gebot von 205 000 Raumerstraße 22, dem Maurer Karl Kober feharig: Fläche 9,7 a; Nußungêwerth 11250 4; Meistbietender blieb der Kaufmann Otto Stuty, Waldstraße 9, mit dem Gebot von 207 440 Æ

Die Betriebs8einnahmen der Ostpreu Ven Südbahn betrugen im Mai 1896 nah vorläufiger Feststellung im Perfonen- verkehr 109 495 #, im Güterverkehr 219775 Æ, an tra- ordinarien 20 100 Æ, zusammen 349 370 4, darunter auf der Strecke

ishhausen—Palmnicken 5758 4, im Mai 1895 nah poetinlger Feststellung 416 208 Æ, mithin gegen den entsprehenden Monat des

orjahres weniger 66 838 4, im Ganzen vom 1. Januar bis 31. Mai 1896 1754128 6 (vorläufige Einnahme aus russishem Verkehr nach russishem Stil), gegen vorläufig 1685109 4 im Vorjahre, mit- hin gegen den tretenden Zeitraum des Vorjahres mehr 69 019 M, gegen die endgültige Ginnahme weniger 19 317 M

Stettin, 4. Juni. (W. L. B.) Getreidemarkt. Weizen behauptet, loko —, ver Juni-Juli 153,50, or. Sept.-Okt. 143,00. Noggen behauptet, loko —, pr. Juni-Juli 113,50, pr. Sept.-Oktober 116,00. Pommersher Hafer loko 119 - 123. _ Rüböl loko matt, px. Juni-Juli 45,0), p:. Sept.-Okt. 45,29. Spiritus unverändert, loîo m 70 M Konsumwfteuer 32,50. Petroleum lofo 9,90.

Breslau, 4. Juni. dufktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 % abgaben pr. Juni 51,70, do. to. 70 M Juni 31,80, ;

Magdeburg, 4. Juni. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- z¡ucker exfl,, von 92% —,—, Kornzucker exkl. 889% Rendement —,—, Nachprodukte exfl. 75% Rendem. 8,30—8,80. Flau u. geschäfts- los. Brotraffinade I 25,75. Brotraffinade Il —,—. Gem. Raffinade mit Faß 25,25—26,25. Melis 1 mit Faß 25,00. Still. Rohzucker 1. Prodult Transito f. a. B. Hamburg pr. Suni 10,45 Gd., 10,47} Br., pr. Juli 10,674 Gd., 10,724 Br, pr. September 10,95 Gd., 10,974 Br., pr. Oktober-Dezember 10,80 bez., 11,85 Br., pr. Januar- März 11,00 bez., 11,05 Br. Matt.

S ranLfurt a. M., 4. Juni. Getreidemarktberiht von Joseph Strauß. Weizen: Der Markt Es ziemlich ereignißlos. —— ep allgemeinen war die Stimmung lustlos: ab geen) 16} M, frei hier ca. 16} M, russischer, runman iee und Redwinter 15—16} M k nah Qualität. Roggen : Ges äußerst ering, Geschäftsunlust vorherrshend. Hiesiger ca. 13—} , russischer 12}— è # Gerst ff R Men Batten e t Eere

erste {chwächte nfolge des günstigen erungsverlau L E 18% _ A Das Gef war nicht von sonderlihem

e, 1

fl. 50 6 Verbrauchs- erbrauchsabgaben pr.

Umfan rage und Angebot hielten sich die Wage und traten eal reis ass in die nung, Hiesiger 13}—14} M, rufsisher 13—§/10 &, amerikanischer ca. 13 A Mais verkehrte bei wenig befriedigendem Sage on festerer Meldungen aus New-York in ruhiger Stimmung. Mixed 9—%10 4, La Plata 8}—} M Futterstoffe A fortgeseßt {chwach angeboten, die per bandene Frage e jaars, E gens en O den fortwährend gesteigerten Forderungen Ï - Mle oe 10—104 d P Meizenkleie ca. 9 M; alzkeime 8—8} M;

(W. T. B.) Getreide- und Pro--

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. E B

1896.

etr. Biertreber 84 4; Spelzenspreu pro Zentner 1—1} M, Dts s Frankfurt a. M.; Saaterbsen ca. 13 4; Wien ebenso; Brenn- artoffeln 3 #4 Mehlmarkt. Weizen- und. Roggenmehl unter- lagen größerem Angebot, welchem nur limitierte Ka ust gegenühen

stand; Preise gaben demzufolge ca. % 4 nach. Mil{brot- und Brotmehl im Verband 415—434 #4, norddeutshes und westfälisches Weizenmehl Nr. 00 20—21 4; Roggenmehl Nr. 0/1 ca. 18 M

Leipzig, 4. Juni. (W. T. B.) Kammzug-Terminhandel. La Plata. Scuadiaüsier B. pr. Juni 3,325 #4, pr. Juli 3,35 X, pr. August 3,35 „4, pr September 3,374 4, pr. Oktober 5,40 6, pr. November 3,40 ,6, pt. Dezember 3,40 c, pr. Januar 3,427 M’, pr. Setne E he On E be On 3,474 d, pr. Mai 3,472 #4, Umsay: 2. Behauptet.

Bremen, 4. Juni. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (sfiele oterans der Bremer

etroleum-Börse.) Ruhig. ako 5,70 Br. Russishes Petroleum, oto 5,59 Br. Shmalz. Ruhig. Wilcox 244 4, Armour shield 2H 8, Gudahy 25 8, Choice Grocery 204 4, White label 254 &, Fa rbanks 22} §8. Speck. Fest. Short clear middling loko 3 ch. Reis unverändert. Kaffee flau. Baumwolle. Weichend, Uplant middl. loko 394 4. Taback. 206 Seronen Carmen.

Hamburg, 4. Juni. (W. T. B.) Gerxreidemarkt. Weizen loko rubi , holsteinisher loko neuer 153-—156. Roggen loke ruhig, biestger , mecklenburger loko neuer 120—1 russisher loko fest, 78—81. Hafer fest. Gerste gl Rüböl (unverzollt) ruhig, loko 47. Spiritus ruhig, pr. Juni-Juli 163 Br., pr. Juli-August 17 Br., per August-September 174 Br., per Sep- tember: Oktober 174 Br. Kaffee ruhig. Umsaß 2000 Sack. Petroleum ruhig. Standard white loko 5,70. F

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr, Juli 62, pr. September 592, pr. Dezember 56 , pr. März 56, Ruhig. Zudckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - NRohzucker 1. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 10,52, pr. Juli 10,75, pr. August 10,871, pr. Oktober 10,823, pr. Dezember 10,822, pr. März 11,174, Behauptet. :

n London, A Zuni, (W. T. B.) An der Küste 2 Weizen- adungen angeboten.

969% Fabacu@cker 137 ruhig, Rüben-Rohzudcker loko 104 ruhig. Chile-Kupfer 47#, pr. 3 Monat 471/16.

Liverpool, 4. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Um 15 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B. Fester. Amerikaner 3/32, Brasilianer 1/16, Dhollerah, Omra 1/33 niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen : Juni - Juli 387/64—3%/33 Käufer- preis, Juli-August 357/6«—3%/32 Verkäuferpreis, August-September 37 do., September-Oktober 351/644—313/16 Werth, Oktober-November 34—3#%/64 Käuferpreis, November-Dezember 38/323—347/64 do., De- zember-Januar 32/33—347/64 do., Januar-Februar 32/32—347/64 do., Februar-März 3#7/644—3§ do., März-April 33—3%/64 d. do.

Offizielle Notierungen. American good ordin. 38/2, do. low middling 32/33, do. middling 31/16, do. good middling 41/32, do. middling fair 4}, Pernam fair 4/16, do. good fair Vis Ceara fair 4/16, do. good fai: 47/16, Egyptian brown fair 54, do. do. good fair 63, do. do. good 6 - Peru rvo ¿gocd fair 6#, do. do. good 6}, do. do. fine 67, do. moder. s fair 5, do. good fair do. do. good 57, do. smooth fair De do. good fair 47/16, M. G. Broach good 311/33, do. fine 32/323, Dhollerah good 3/16, do. fully good 35/16, do. fine 34, Oomra good 35/16, do. fully good 37/16, do. fine 3}, Scinde good fair 2°/33, do, good 217/32, Bengal fully good 28/32, do. fine 23/32, :

Bradford, 4. Juni. (W. T. B) Wolle rubig, stetig, Garne ruhig, Stoffe ruhiger, in hellen Stoffen gutes Geschäft.

Paris, 4. Juni. (W. T. B.) Die Tendenz der Fonds- börse war allgemein ausgeprägt fest. Spanier auf große Pren steigend, Jtaliener troß Realisationen behauptet. ttomanbank feft. S E t. A; und Jack 60 Fr. höher. French South

rican 30, an j

| Paris, 4. Juni. (W.T. B.) (SMußy Rohzucker ruhig, 88 9/9 loko 297 à 294. Weißer Zuer steigend, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Juni 29F, pr. Juli 30, pr. Juli-August 304, pr. Olktober- Januar 30§. :

Rom, 4. Juni. (W. T. B.) Die Mittelmeerbahn- Gesellschaft wird am 1. Juli als zweite A S) omg aao dg für das Geschäftsjahr 1895/96 12 Lir: 50 Cent. pro Aktie bezahlen.

Amsterdam, 4. Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 51}. Bancazinn 37,

Brüssel, 4, Juni. (W. T. B.) Die Einnahmen der Prinz Heinrih-Bahn betrugen in der dritten Mai- de: Aus dem Bahnbetriebe 104 578 Fr., aus den Minen 9051 Fr., Gesammt- einnahmen 113 629 Fr., Mindereinnahme gegen die vorläufigen Ein- nahmen im Fans nden Zeitraum des vorigen Jahres 12 305 Fr.

New-York, 4. Juni. (W. T. B.) Die Bör1e eröffnete mit etwas nachgebenden Kursen, wurde im weiteren Verlauf unregel- mäßig, erholte fih aber (ter und {loß recht fest. Der Umsay der Aktien betrug 112000 Stü. ;

Weizen eröffnete in fester Haltung mit etwas höheren Kursen und konnte sich infolge un ubiger Ernteberichte eine [ang gut behaupten. Im weiteren Verlauf trat jedo auf dringendes Angebot und einige Verkäufe eine Reaktion ein. Später, als e Kabel- berihte eintrafen und Deckungskäufe der Baissie:s f ltsandev, en

n 5

ise wied 5 l . Mais shwächte B hs ah ‘erholte fb del ller as pes in Fefe

ng- Der Markt wurde beherrsht dur die Fluktuationen in Weizen. Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New - York 7t, do. do. in New-Orleans 74, Petroleum Stand. white in New-York 6,55, do. do. in Philadelphia 6,50, do. rohes (in Cases) 7,45, do. e line . pr. Mai 107, Schmalz Western steam 4,37, do. e & Brothers 4,65, Mais pr. Juni 33§, do. pr. Juli 344 do. pr. September 358, Rother Winterweizen 73k, pr. Juni 6443, do. pr. Juli 64}, do. L tember do. pi D cet, Getreidefraht nah ool 2, e fair Rio Nr. 7 134, do. Le: L pr ZuA A 4 do. ae r pee e Ie Spring- eat clears 2,40, er 34, ,40, ë ME A 4. Sue (W. T. B.) en seßte etwas höher ein, mußte aber iysolge roßer Ankünfte im Nordwesten und Le BES Verkäufe, sowie t niedrigere Provinzmärkte im Pete n geben. Als im späteren Verlauf \ lede Ernteberichte ogen die Preise wieder an, und {loß der Markt in fester De, _— ais gab nach Eröffnung mfolge günstigen WER nah, - erholte si aber infolge der festen zenm und jores fest. Weizen pr. Juni 57k, do. pr. Juli 578, ais pr. Juni 273. Schmalz pr. Juni 4,12. do. pr. Juli 420, Speck short clear 3,87. Pork pr. Zuni 7,00,

Verkehrs-Anstalten, amburg, 4. Juni. (W. T. B. [Hanhur A t t - Aktien - Gefellshaft. Der dampfer , Pruf fia” hat heute Nachmittag 4 Ühr East London, 4. Juni. (W. T. B.) Der A „Grantully Caftle* ift auf der Ron f fen von Made

. Der Uniondampfer „Moor“ dit auf

gestern bon Kapstadt abgegangen. i S z

meri-- bourne