1896 / 137 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tann nit für die Resolution der | emäß (sind au die Krankheitskoften von 101971 698 „G auf | Zwe>e überflüssig verwendeten Su.„.-, die foziale Wejepgeoung tit „M “wege ütärjehwn läßt, wie bie, -- E L 4E U wommen ift, daß sie d 9 7 4 zurüdgegangen, pro Mitglied von 14,35 4 auf 13,67 4 | unverschuldet etender Arbeitslohgteit “bder iuunde zu {ken adniito Mi E : 0 : 0 ‘Direftiv atbalien f, daß fie de Di L. nstigen Ge Und eitfverhältnisse aben Anlaß E über ua sogenannten Nothgroschen verfügen zu kön en, fo brau>Eten | i E ' Z iw c T t ec B E Ú ï d g c

Regis E : zu einem be- die L nae ‘ge sind, entlpreen nicht den thatsählihen | tr Fuwachs des Vermögens. elbe von 83 811 959 e uicht, wie es so häufig in derartigen Fällen geschehe, an die öffent- | E s : Rerbhältnissen Gäste goutert auf Unkenntniß der Dinge. ÎH babe Rae 1893 auf 94 305 642 Æ, woran die Betriebskrankenkassen | lie und private Mildt iy ihrer Mitmenschen zu appellieren. D Í R 9 A ° 9 0 0 | 6 : ältni i theilbaben. / Registriert sei. olgende Bemerkung des Bericht- - d K l | St 1s-A S E Se R Ar L PASi L Bet | V Be eler des Vermdens bidezde Kseneendo | efatiet ei fe vam Glad ad foloidé Bemer do Sei D 31 Deufschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats- N eiger.

‘verstanden haben und zu billigen Drelle Waaren liefern. | hat si gehoben von 75 983 032 im Jahre 1893 auf 83 792 433 4; „In diesem Jahre liegen die Verhältnisse in der Ernährung atl E, z / o j Publikum, die | von lepterem Betrage entfallen auf die Betriebskrankenkassen | in so” fern günstiger, als die nothwendigften Lebensmittel im Werthe M 137. Berlin, Mittwoch, den 10. Juni 1896.

n Zhundwaaren kann keine Rede sein; das kleine i |

/ do< d an: | 42 245 Ortskrankenkafsen 29 051 384 und die Eine } wesentlih niedriger stehen und die Miethpreise für Wohnungen fallen.

N erden A U E miGerboll mit eschäften d f Wie ih in den critien für 1885 und 11891 ausführli Vacdrtkat

führen la e werkerfrage steht mit die es du geschriebenen Hilfskafsen 8 878 609 M | S in keinem O E R a rge, ri Eine n Tautiae Mittheilung der Hauptzahlen für das Jahr 1894 | habe, bietet der Verkehr in den Volksküchen ernes einen guten _COORE : der ine Tonkurcieren will, ist von vornherein ruiniert; er | war bereits früher im „Reichs-Anzeiger“ (vom 28. April d. I.) erfolgt; | Maßstab zur Beurtheilung der fraglihen Verhältnisse, weil der Handel und Gewerbe. Magdeburg, 9. Juni. (W. T. B.) Zu>erberi<t. Korn- Paris, 9. Juni. (W.T. B.) (S{hluß.) Rohzud>er rubig, thut befser, sich auf die Arbeit- für Fabrikbetriebe einzuri<ten, j eine ausführli Veröffentlichung wird, wie üblich, in einem besonderen | Arbeiter bei entsprehendem Verdienst und normalen Lebensmittel- i l: uder exfl., von 920% 11,85, Kornzu>ér exkl. 88% Rendement | 88 0/6 loko 283 à 294. Weißer Zu>er matt, Nr. 3, pr. 100 kg, als verge! Kampf mit der Maschine fortzuseßen. Die | Bande erscheinen. Da das Kaiserliche Statistishe Amt die Nach- reisen die häusliche Kost vorzieht, troßdem sie in vielen Fällen nicht Dem Rechenschaftsberiht der All emeinen Deutschen Ver- | 11,25—11,35, Nachprodukte exkl. 75 0/6 Rendem. 8,20. Etwas besser, | pr. Junt 29x, pr. Juli 304, pr. Juli-August 304, pr. Oktober- Schädigung der kl Geschäfte durch die g ist sehr übertrieben | weise der einzelnen Krankenkafsen erst in der zweiten Hälfte des auf | so aabrhast und die Herstellung immer theurer if als die der Volks- sicherungs - Gesellschast „Schupp und Tru“ (Sterbckasse) in | Brotraffinade 1 %,75. Brotraffinade 11 —,—. Gem. Raffinade Januar 304, : worden. de die Rücksicht auf den kleinen Mann muß solche A das Berichtsjahr folgenden Jahres bekommt, die Revision sehr zeit- | kühen. Nach mir gemachten Mittheilungen sind die meisten Besucher Dresden für das Jahr 1895 entnehmen wir, daß das verflossene | mit Faß 25—26, Melis 1 mit Faß 24,00. Ruhig. Rohzuker St. Petersburg, 9. Juni. (W. T. B.) Produkten - zur Zeit ledige und theilweise arbeitslose Leute.“ Geschäftsjahr ein ar war. Obgleich die Sterblichkeit | 1, Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Juni 10,75 bez., 10,774 | markt. zen loko 8,00. Roggen loko 4,60. Hafer loko 3,30. E e f e webiue M d var ckesd, venn et | M, Beier ie 104 Jed hee I bem oten Been ligt zu, efwarlede um A000 d die des Borjabres feme um | 1156 ‘Di. pr. Oflober-Duember 1,00 fi ach Be.” vi Bunuen: | neo 020. floto ay, Lol, oto Li 00, pr, Mga e G er nur erwün ; M, : / -, pr. ber 11,00 bez. und Br., pr. Januar- „9. Juni, L D. ha- ¿B rag aeg ia dig roßen Waarenhaus billig bekommen | Vierte ljabröheft, das Ende Mai erschienen ist, sowie in dem | Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- 8000 , und dur< die no< immer andauernde Ungunst der wirth- | März 11,124 Gd,, 11,174 Br. Anfang ftetig, Schluß rubig. ordiiaie E L L len 36H. ava-Kaffee goo n. Der Vorwurf, daß die aroßen Geschäfte ihr Personal shle<ter | Statistishen Jahrbuch für 1896, das im Anfang Juni herausgegeben Maßregeln. {aftlichen Verhältnisse jaixelde Berlierzgen infolge Nicht- is 9. Juni. (W. T. B.) Kammzug-Termitinhandel. Antwerpen, 9. Juni. (W. T. B) Wollauktien. An- behandeln, ift der ungereteste Vorwurf, den man ihnen machen | wird, enthalten. Der Gesundheitsstand in Berlin blieb au< in der Woche vom: zahlung der Beiträge verfielen, at sih das Geschäft in durhaus | La Plata. Grundmuster B. pr. Juni 3,325 4, pr. Juli 3,35 , | geboten 2713 Ballen Laplata, „verkauft 1096 Ballen Laplata. Ge- kann. J< würde bedauern, wenn das Abgeordnetenhaus die Politik | 24. bis 30. Mai ein günstiger und die Sterblichkeit eine niedrige befriedigender Ae O Neue Anträge gingen in wefsent- | pr. August 3,374 „%, pr. September 3,374 4, pr. Oktober 3,40 „6, | ringe Wollen 5 Centimes Mine: ai mitmachte, dem einen Geschäftszweig durh Schädigung eines anderen Die Seereisen deutscher Schiffe im Jahre 1894. (von je 1000 Einwohnern starben, aufs Jahr berechnet, 16,6). : [t E Cet u: unp pa T erangen mit 70000 A4 | pr. November 3,40 ,6, pr. Dezember 3,42; 4, pr. Januar 3,42} t, ._ New-York, 9. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete zu belfen. Daß eine Art des Betriebes über den anderen hinweg- Das Ende Mai ausgegebene Vierteljahrsheft zur Statistik des | Unter den CTodesursahen kamen akute Entzündungen der r Ñ L Au 0e A en on t a f w raus EuN pr. Februar 3,45 „4, pr. März 3,474 c, pr. April 3,474 6, pr. | träge und j<loß, nahdem die träge Stimmung vorherrschend gee gn E n E » ofe A (ire Deutschen Reichs giebt u. a. au eine Anzahl von Nahweisungen | Athmungsorgane Aa U, M, io S Ds werte UNE DiGia A GNIUE, bed Sabes M UE E e Ea A R “(T B) Börsen- Schlußber!<t betrug 102 000 Ga E A E . Die . Di n der Vorwoche, zum Vorschein. a a / Mani c N D L : JOZ M , Näbrstellen, mit dem Bau der Chausseen wurde es son anders, Buen M iGitee in U 1) N E E . D Sn E elte s 0 au t t ntra E fälle an “Grippe T d rit E Vet E E anae L d Sanunilide “dar priv Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Die Stimmung für Weizen war heute eine durhweg <wa<hz. Bildun G E eal if unmer MAIZMIA avec, ‘has lande nach deutshen Häfen und von deutschen Häfen nah dem Aus- Me lemeen (Dagegen gten ewe Lees nfbeiten ¿Bußger i aroßen Ausgaben für Sterbefälle und für dur) die Éin leiliKtnna to 5,60 Br. Sh l, “Rubig, Wilcox Bi d Armour shield urbenz eins Lee GAO das ‘Geschäft etrvas belebte L so. batte Bod ng | , äfen. 4 (¿Di ; : N i i S : S LUBIE y ; n, E N Koblenfyndikat kann sih au nur halten, wenn es niht unangemessene e atlber SDF E A E bee 1604 CIEN e dabei anbei fast ausscließli in Aller Lait 2 Jahren. ‘Die Betheili: lier Mes land A Uen A E ua zt 9, ay 254 A Grocery 204 d, 2 ite [label 255 -, | eine allgemeine Liquidation, Verkäufe des Auslandes, niedrigere A bere Fleik und Drganisationstalent auzeicnet arf nicht | Wr Verwendung getang e Netto E e | o Oere an er Se A L oa gnere 5000 Á erzielt werden. Für Sterbefälle und Nükäufe 2c find bis | 24 A. Ne 1) abG Rose bis, Baumw eite “Mudig: |-berihte ‘owie schliehlich Swangoliquibetionen A fletiges Sinken tee N 8 (wobei jedes Schiff so oft gerechnet ift, als es Reisen aus- | als in der Vorwoche; von je ebenden sfiarbven, aufs Jahr dbe- tet über 390 000 Ma aus blt : : b Ss y ° N : . : ( l ] l e dafür bestraft werden. führte) ; mit den entspre<enden Angaben für das Jahr 1893 ver- | re<net, 54 Säuglinge. Von den Infektionskränkheiten blièben Er- jeyt über ges ausgezahlt worden. In dem Geschäftsjahre | Upland middl. loko 384 &$. Wolle. Umsay 116 Ballen. Taba. | Prise zur Folge. Mais, mit wenig Reaktionen durhweg fallend. Abg. Fuchs (Zentr) : Wer auf diesem Gebiete das laiss6r fairo | Tihen zeigen diejenigen des Jabres 1894 eine Zunabme in der Lab frankungen an Ünterleibstyphus selten ; Erkrankungen anu Masern und gingen ein : 1791 Anträge mit 423 259 4 Versicherungssumme, davon | 50 Faß Kentucky. Der Markt wurde durch die Fluktuationen des Weizens beberrs{t. elten lassen will, proklamiert das Faustre<ht im Erwerbsleben und 0 Maat L t O, De er gadeftbimeiP e best n Sibeetatb kanien ohr. ‘är Diblbetie wentaee ale indie Voiwote Uen, H E Ls n N t Aline ccgelehnt i „Bümdur g L e Ten ga a B.) A M A de _ Waarenberi<t. Baumwolle - Preis tn New - York 7, So obenhin läßt sich diese wirths<hafilihe Gefabr nicht betrachten. So Ta fd bai ben Meisen wil Ler beris Bes Cir e Sale |- Sihönebercce und bee Tenvelheser Be i e N e Ser M Ecloschen sind 1) dur Tod 177 Verträge mit 40780 6 9) dur | lolo malb, hiesiger —, medlenburger loto neur 190126 | 865 po. do. in Philadelpbin 6 60, do. roßes (in Gase) Dae : aus Moa r- di L l R ' e E A, E 00, do. 199, lauter wird in den großen Waarengeshäften ni<t operiert, man | S iff n it ‘3 205 152 Re ister „Tons ählt Woh Auf Reisen Lcinden an Diphtherie 4 Ver Tempelbofer Vorstadt und vem Nichtzahlung 953 Verträge mit 209 750 4, 3) dur Nichteinlösung | russischer loko ruhig, 79—80. Hafer matt. Gerste matt. Rüböl | do. Pipe line Cert f. pr. Mai 113, Schmalz Western steam 440 weiß ja, wie es gemaht wird. Mit dem nöthigen Kapital kann | 2 e ag VELTT Sea A E Tei G 5 3 g nid wit - | Stralattér Viertel am: bKifiältèn qemelbet -wädrend. Erkeankunzei an 237 Verträge mit 54 750 4, 4) dur< Kündigung 78 Verträge mit | (unverzollt). ruhig, loko 467. Spiritus ruhig, pr. Juni-Juli 163 Br., | do. Robe & Brothers 4,65, Mais pr. Junt 333, do. pr. Juli 343, et e uit Wanten ‘u den geringer Pren vie | Pete rinen, 18.721 deutsde Schie in Thätigelt, deren | Sara aus feinem Siadtlheit fn nennenwertler Sab zue Yuetge | erungen, aufmann L422 Verte nit "600 f Ber | Lnge na N, Be geen -Sgptrinbes Fl Be, „per Se: | do, pr, September 184, Rother Winkerwehen 72h, Wehen r: Jun : t t 1 egister-Lons betrug, und zwishen außer- | gelangten. Gine weitere Ee Ur U) Es berungéfumme. Der Bestand am 1. J 1895 10 330 Ver- ig. S ite | N i reide frad at O (9 ' kaufen, bis in einigen Jahren die ganze kleine Konkurrenz todtgemacht | ÿ ider Däf verkehrten 18 890 deutsche Schiffe mit einer Lade- | starre kam zur Mittheilung. Erkrankungen an Kindbettfieber wurden siberungéfum r Be m anuar 1895 war Ver- | ruhig. Standard white loko 5,80. Getreidefracht nah Liverpool 2}, Kaffee fair io Nr. 7 134, do. Rio ist, Die Entwickelung des Petroleumhandels zeigt uns deutlich die u en en ehrten 186 d e mit eîï Uung. träge mit 2430095 M; der Zugang im Jahre 1895 betcug ge. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. | Nr. 7 pr. Juli 11,60, do. do. pr. September 10,70 Mehl, Spring- be i gkeit von 22525329 Register-Tons. Dabei sind die Zwischen- | 2 bekannt. Rosenautige Entzündungen des Zellgewebes der Haut 1705 Verträge mit 396750 „6 Versiherungösumme, zusamm . September 58}, pr. Dezember 56}, pr. März £5 gs fer / gefährli<he Wirkung des Großkapitals, und diese Gefabr if so ae reisen, welche ije nas auß von bremi|hen und hamburgishen Dampfern | kamen etwas mehr zur ärztli<hen Beobachtung. Auch Erkrankungen 12 035 Verträge mit 2 826 845 46 Besicherunatfumme, erleben sind Ruhig. N Sidee: Ee S \S&lufbericht.) tidben V Rehmeär When s A ‘Be r biftu nge 2 Vei ie Woge Wt atlanif-

ebung verhindern. Die Frau, die selbs ibre Wirtbschaft führen muß, | raubend und die Bearbeitung sehr umfan reich ift, fann das Amt die n

daß wir staatlich eingreifen müssen. Sonst fördern wir den Proz : 2 ; 7 i : ) | zal fich s{lielih nur no< Reich und Arm gegenüberstebt und ‘f A R S M e Ie BNfen und: aut er DEmE ena eg S A Lilie Besen (9e A E im Fabre 1809 1s Verträge mit 286, 450 6 Versiherungssumme, | 1. Produkt Basis 88 9% Rendement neue Üsance, frei an Bord Hamburg | schen Häfen der Vereinigten Staaten nah Großbritaunien 211 000, Ge Lee set die B e anab ex | snblas Meisen (isches, auserdattiden Dien) geredet. Ben | Bortommen, im Verglei zur Borwodhe, eine wesentliche Betnderung | [ee g megetimne" mere ‘10 000 u gg 005 m 240 908 d | pr, Juni 1970, pr Juli 1080, pr, August 11,10, pr: Dfober 1992 | do: na Franfrrih “—, do. nas anderen fen des Kontinents 43 000 ag von j man im einzelnen ; H ; : r , „90, pr. 19. . ; re na ro c , do. gegen die Resolution hegen Zönnte. D E e i GAI E I u bei, 94: 82,3 0/0 | aufwiesen. bestanden. Von diesen 10583 Versicherten sind 4874 Männer London, 9. Juni. (W. T. B.) An der Küste 19 Weizen- | nah anderen Häfen des Kontinents Q N General-Direktor der direkten Steuern Burghart: Man will g ((°/0 g . d d G mit 1311855 ÆM und 5709 Frauen mit 1178540 # Ver: | ladungen angeboten. z t Chicago, 9. Juni. (W. T. B.) Die Nawhriht von großen tr x anns Aula ung des R dur< das Groß- Handel un ewerbe. E a U ctta0t, die, Je R 1E, Gu io F a pier ; 13 8 / U a Zer loko derte n rin At E und das hierauf folgende außerc- ital verhindern. er handelt es doch ‘nut um ein gan i - M 2 A, d Männe 2 un ruhig. Chile-Kupfer 47, pr. ona 16. ordentli otte Angebot andererseits wurden die Ursachen, da Fleines Kapital in dieser großen Frage. Die Steuerreform hat s{<on bus Aus dem O E AMIpeHors Téalide r (errong [r Folen und Koks die der Atauen allein 206 M 44 „. Das Alter der Versicherten ist Liverpool, 9. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umfcß | Weizen anfangs eine erheblihe Einbuße erlitt. Die Melburg er die Befteuerung na< der Leistungsfähigkeit sehr wesentlihes zu N Î 4 : An der Ruhr find am 9. d. M. gestellt 12 052, nit rechtzeitig; Pur N ih 43 Jahre 8 Monate. Von den ve1siherten Männern | 10000 B,, davon für Spekulation und Export 1000 B. Willig. niedrigeren Ernteshäßungen in Frankreich rief eine lebhafte Reaktion Gunsten der Si Iheren ethan. Die staatliche Gewerbesteuer, Der kürzlih veröffentlihte Jahresberiht des Fabriken-Inspektors gestellt keine Wagen. sind 0 Handwerker, 1168 Arbeiter in Fabriken und ohne bestimmten Middl. amerikanische Emden: Willig. Junt-Juli 382/64 Käufer- | hervor, die sih anderweitigen Ecnteschäßungen gegenüber, welhe viel welche die kleinen Betriebe härter traf als die großen, ist aufgehoben, für Bremen für das Jahr 1895 hat: im großen anzen Ne 2 In Oberschlesien sind am 8. d. M. gestellt 4457, ni@t re<t- Beruf, 356 Kaufleute, 289 Beamte, 193 in Land- und Forstwirth- | preis, Juli-August 3%/64 do., August-September 350/64—351/64 Werth, günstiger lauteten, als man erwartet batte, nit lange behaupten und son vorher waren die kleinsten Betriebe befreit worden. Man | von erheblichem Belang im Vergleih mit den Beericbten über ¡he zeitig’ geftellt keine Wagen. haft und Gärtnerei Beschäftigte, 184 Kutscher und Fuhrleute, September- Oktober 34/64 do., Oktober-November 34/64 Käuferpreis, | konnte. Mais fiel dur<weg infolge günftigen Wetters und een el pee’ Geu niere: bee e Ci nagen | (beiten, abgeben von einer ausgesproden, aber me langsam fh | Nr. 23 des „Gewerbeblatts aus Württemberos, F nine" eladen ne Ag und Fiber, #7 Gaste | Kevember-Dezember 3e --$9/6 Verks ferpreit, Dezember. Zanugr | großer Anlnste fowie infolge der in den Wehenmätten hereshenten , , a . u , ' ; - j ca , r-Februar /ea— rkäufe1preis, attigkeit. Sr Nel er Semen Le A E S vollziehenden Besserung des wirthschaftlichen Lebens, wie sie überall heraudgegeben von der Ksniglichen Zentralstelle für Gewerbe und 42 Barbiere und Friseure, 25 Musifer, 22 Bierbrauer und Brannt- | Februar-März 32/4—38/64 do., März-April “30/34/64 d, Weizen pr. Juni 58, do. pr. Juli 58}, Mats pr. Juni euer läßt sich cli nah der Richtung: der Resolution etwas | in Deutschland zu Tage tritt, so ziemlich dieselben ere zu sein. | Handel, hat folgenden Inhalt: Das neue Landes-Gewerbe-Museum weinbrenner u. st. w. Von ten versicherten Frauen sind 4504 ver- | Käuferpreis. 274. Schmalz pr. Juni 4,123, do. pr. Juli 4174. Spe> fue Eine Berpinbera der L dur die Großbetriebe wird Um fo mehr nehmen folgende, bezüglich der wir (rel en | in E ( Gul! Verschiedene Mittheilungen. (Württem- heirathet, 846 verwittwet und 359 no< unverheirathet. Manchester, 9. Juni. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5k, | \hort clear 4,00. Pork pr. Suni 7.00. do nicht erreiht werden, so lange sih die Steuer wirkli nah der | und sittli<hen Zustände der Arbeiterbevölkerung ge- | bergishe Mustershuß-Statistik für das Jahr 1895. Ziegelsteine Stettin, 9. Juni. (W. T. B.) Getreidemarll. Weizen | 30r Water Taylor 74, 20r Water Leigh 6, 30r Water Clayton 62, Meriko, 8. Juni. W. T. B.) Die Ein- und Aus- Leistungsfähigkeit: rihtet. Mit einer Landessteuer könnten wir auf | maten Mittheilungen das Interesse au<h weiterer Kreise für fh in | aus Papier.) Gewerbliche 2c. Rezepte. Gebrauhsmuster. (Ein- matt, loko —, ver Juni-Juli 152,50, rr. Sept.-Okt. 143,50. | 32x Mo> Brooke 63, 40r Mayoll 72, 40r Medio Wilkinson L fuhrzölle betrugen im Monat Mai 1855 600 Doll., gegen diesem Gebiet nicht vorgehen. Wohin sollte cs führen, wenn jeder Anspeud, of ige Mitibeilang- ibe bas. felt‘ dôtu Zibbc: 1909 im Up In T D dew Vier der Königlichen Zentralstelle, en Ptetter T T urt a M Ly Mel aber Wellinctae 4 n O L R A 78e E Es N ra A Doe R Monat April d. J. und 1771 000 Doll. im ñ Ï unä eine un u n. Ankündigungen. ,00. 22 Mühs1 [oko unverändert, ellington 7è, 40r Double Weston 88, 60 ouble courante onat Ma D liden Gebiete mi E eite Bie Elaea LavdE Pan T fir bestehende T Lt: Lev Tim E Ade Pai c Gewerbeblatt für das Großherzogthum Hessen. y pr, Juni-Juli 45,00, pr. Sept.-Okt. 45,20. Spiritus fester, | Qualität 114, 32“ 116 yards 16 K 16 grey Printers aus 32r/46r a der Kommission gesagt: wenn Preußen erst vorgehe, werden uo que Gs: egr im ad { Le ¡Funf gomeilter Zeitschrift e E i Fnbalt: E lolo mit 70 M Konsumsteuer 52,90, Petroleum loko 10,00. 159. Stetig. anderen îiber- | ausübte, jeßt aber die Einrichtung getroffen hat, daß jeder Arbeitgeber | des Landes-Gewerbevereins. Staatlihe Maßnahmen zur Förderung Bie Staaten „feigen, aber. diese Frage muß dem Reich liber seinen Beo f an Arbeitskräften dur< das Bureau zu de>en im | der Leistungsfähigkeit des Kleingewerbes in Oesterreih. Organi-

[assen bleiben. Abgesehen davon, würden wir au, immer nur zu fande ist, soweit eben das Angebot geeigneter Arbeitskräfte dem | fation, Ausbreitung und Leistung des Genossenschaftswesens (Schluß). i chaft : 8, Kommandit-Ge lemten anf Aktien u. Aktien-Gesellsh. shafts- enschaften.

R Sena, Aa am L N E peziellen Bedarf der einzelnen Unternehmen entspriht. Während | Fortschritte in der Bildung gewerblicher E aften. 1. SETIRA s-Sachen. Regierung mit vollster Loyalität Erwägungen über die Sache | nah wie vor die Vermittelung für die Innungsgenossen unentgeltli< | Verschiedene Mittheilungen. Patente und Gebrauhsmuster von im 2. nue ote, Zustellungen u. zer 9 7, Grwerbs- und Wirt anstillen. ist, zahlen die übrigen Arbeitgeber in jedem einzelnen Falle 30 4, | Großherzogthum Hessen lebenden S: Entscheidungen des 3. Unfall- und Invaliditäts« 2c. Versicherung, É E éV n é ÉV 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. wofür ihnen drei Tage lang die ih meldenden Arbeitsuchenden zu- | Reichsgerichts. S geei; ge n Mainz. Export-Musterlager 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. +* 9, Bank-Ausweise : 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Abg, Gothein (fr. Vgg.): Es zeugt nur von Ueberhebung, ges{i>t werdên. Durch diese Einrichtung is es gelungen, niht nur | Stuttgart. Verbesserter englisher Schraubenshlüssel. Literatur. 9. Verloosung 2. von Werthpapieren.

schaftlichen. see A NE yon, Da freien e a S in Bremen selbst, sondern au nah auswärts manchem Arbeit- | Allgemeine Waarenkunde. Bei der Redaktion eingegangene Werke : Ae verkündet werden. Die Alten 83 K. 18. 96 liegen in | 12560 /( Nuzungswerth zur Gebäudesteuer ver- | [2556]

voffentlih den Antrag rubia in: den Akten elbst erwägen lassen. | suhenden Stellung zu verschaffen. Nachstehende Uebersicht bietet ein | und Zeitschriften. Anzeigen. ; z De Rollution ist völli e Aa sie bedeutet bra E sen. Bils der Entwickelung dieses Arbeitsnahweises von 1894 auf 1895, Das I1V. Heft der „Statistishen Uebersichten, be- Î) Untersuhungs-Sachen der Gerichts\reiberei, Zimmer 17, zur Einsicht aus. | anlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der | Das Aufgebotsverfahren haben beantragt : ständige Vermögenskonfiskation; wenn niemand seinen Geschäfts- Es fuhten Arbeit und fanden folhe dur< Vermittelung des | treffend den auswärtigen Handel des österreichi <- t Berlin, den 2. Juni 1896. Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung | _ 1) der Brauereibesißer Franz Meynig in Echte b trieb ausdehnen darf. Viele Betriebe bedürfen der Ansammlung | Bureaus ungarischen Zollgebiets im Jahre 1896“, zusammengestellt vom [16921] Steckbriefs-Ernecuerung. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88. des Zuschlags wird am 4, September 1896, | Osterode a. Harz wegen des Antheilsscheins der von Kapital, um überhaupt bestehen zu können. Mit der Reso- : Statistishen Departement im K. K. Handels-Ministerium, is er- Der gegen den Kaufmann Gustav Krohn wegen 2 Mittags 12} Uhr, ebenda verkündet werden. Die | Braunschweigischen Prämienanleibe Serie 1786 Lution arbeiten wir viel mehr, auf den sozialistischen afunftöftaat hin, 1894 1895 Lts S enthält die Nachweise über die Ein- und Ausfuhr im E oolyriRcehens und Untreue unter dem 3. Dezem- la Be ex gerons: ls Sia $5 e 42. e See in der Gerichtsschreiberei, e zk ear n Thaler, : mit dem gegenwärtigen Zustand, as Kapital befinde a e : L er in den Akten J. 111 c. 1108. 95 m Wege der ZwangsvoUjtredung |oll das im | Zimmer 41, zur Einsicht aus. 2) der enkwirth A. Mi y nit in s Ma Sehlget Personen; auch L na Dutli ja Gewerbe. Zahl Zahl Zahl Zahl Königsberg, 9. Juni. (W.T. B.) Getreidemarkt. Weizen / Ste>bricf wird erneuert. enne Grundbue von den Umgebungen Band 181 Berliu, den 4. Juni 1896. des Antheilicoins R Brian ee ‘Prâämben: hat Aktien. Es hat sichz. B. gezeigt, daß die Aktien der Breslauer Straßen- Arbeit- | Beschäf- | Arbeit- | Beschäf- ruhig. Roggen unverändert, pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 105 —106. Gerste Berlin, den 2. Juni 1896. Nr. 7655 auf den Namen des Tôpfermeisters Max Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85, anleihe vom 1. März 1869 Serie 8512 Nr, 9 über bahn sehr - weit im kleinen Publikum verbreitet sind. Wo haben denn suchenden. | tigten. |fuchenden. | tigten ruhig. ber träge, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 110. : Köntglihe Staatsanwaltschaft 1 Kiepert hier eingetragene, zu Berlin, Prenzlauer —— 20 Thaler, : die Großbetriebe die kleinen fo {nell verdrängt, die Kleinhändler bestehen ° Í Z ¿ : Weiße Erbsen pr. 2000 pi, Zollgewiht 107,00. Spiritus pr. j Allce 204, belegene Grundftü>k am 30, Juli | [16933] 3) der Gastgeber Robert Schrader hier wegen des nicht, beseitigt die Großbetriebe doch 4 schafft aber dur Er- | Tischler... 3 098 593 3136 33,20, —|&dneten Geriht, Neue Friedrichstraße 13, Erd- | nah dur< Anfchlag an- die Gerichtstafel bekannt | dessen für den Antragsteller an den demselben früber [Everung derselben nur neue Unzufriedenheit, die wieder der Sozial- t R 97 9 692 339 Dan ig, 9. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen geihoß, Flügel C., Zimmer 40, versteigert werden. | gemachtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung | gehörigen Grundstücken No. ass. 150, 151a. und b. demokratie zu gute kommt. Man kann do<h keine ungemessene | Sdmiee 947 85 915 [oko unverän E Umsay 250 t, do. inländ. hohbunt und weiß 152, 2) Aufgebote, Zustellungen as Grundstü>k ist mit 3,66 4 Reinertrag und | der dem Häusler Fr. Nagel zu Kammin gehörigen | 151 c , 143, 144 bieselbst (Deutsches Haus, Haus und rogression der Steuern einführen. Herr von Bro>hausen sollte | Maler 660 81 573 do. inländ. hellbunt 148, do. Tranfit ho<bunt und weiß 114, : einer Flähe von 6 a 21 qm zur Grundsteuer | Erbpahthufe Nr. 5 zu Hirshburg mit Zubehör ubehör an der Schüßen- und an der Kannengießer- einen Cinfluß lieber zur Beseitigung der großen Waarenhäuser dr | Glaser 152 19 126 do. hellbunt 111, do. Termin zu_ freiem Verkehr pr. Sept.-Okt. und dergl. veranlagt. Das Weitere enthält der Aushang an | Termine Ra e) 185 000 „A nebst 44 % Zinsen hypothekaris eamten verwenden. Man beklagt die Aufsaugung der Kleinen dur | Stellma ber L u DeeR 346 17 953 140,50, do. Transit pr. Sept.-Okt. 106,50, Regulierungsprets der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung | 1) zum Verkaufe na< zuvoriger endlicher Negu- versichert sind. das Großkapital, aber der Großgrundbesig beruht au< auf der Auf- | Sattler und Tapezierer 576 9% 480 zum freien Verkehr 151. Roggen loko unverändert, inländischer 108, do. [16934] Zwangsversteigerung. des Zuschlags wird am 8, August 1896, | lierung der Verkaufsbedingungen am Dienstag, | Gerichtsseits werden die unbekannten Inhaber der p ung der kleinen Nee Was würden Sie sagen, wenn im leisher. . 4 959 965 958 russisher und polnischer zum Transit 73, do. Termin pr. Sept.-Okt. Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im | Vormittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. | den 18. Angust 1896, Vormittags 10} Uhr, | vorbezeichneten Urkunten bierdur aufgefordert, \pà- eihstag einmal eine Mehrheit die kleinen Besißer shügen will Bel iedene ‘Gewerbe E A 1290 109,50, do. Termin Transit pr. Sept.-Okt. 75,50, do. Regu- Grundbuche: von den Umgebungen im Kri ise Nieder- | Die Akten 87 K. 59, 96 liegen in der Gerichts- | 2) zum Ueberbot am Dienstag, den 15. Sep- | testens in dem auf den 14, Oktober 1896, dur eine progressive Grundsteuer für den Sofia eit lierungspreis zum freien Verkehr 110. Gerste, große (660—700 Gramm) barnim Band 104 Nr. 4102 auf den Namen des | shreiberei, Zimmer 42, zur Einsicht aus. tember 1896, Vormittags 10} Uhr, Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Gerichte Der Himmel bewahre uns vor einer folhen Entwi>elung! Es ist Summa | 11250 | 1402 120834 | 2152 114, Gerste, kleine (625—660 Gramm) 105,00. fer, inländischer Zimmermeisters Julius Karnath hier eingetragene, | Berlin, den 2. Juni 1896. 3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- | Auguitstraße 6, Zimmer Nr. 24, angeseßten Auf- nit die Aufgabe des Staates, dem einen zu nehmen und dem andern Abgesehen von den „vershiedenen Gewerben“, bei denen ein Verglei | 108,00. Erbsen, inländishe 110,00. Spiritus loko kontingentiert zu Berlin, Bredowstraße 39, belegene Grundstück am Königliches Amtsgericht 1. . Abtheilung 87. stüd> und an die zur Immobiliarmasse desselben ge- | gebotötermine ihre Rechte anzumelden und die Urs] zu geben. mit 1894 ni<t möglich ift, jeigen diese Zahlen zunächst für 7 unter 92,90, nit kontingentiert 32,75. id 27, Juli 1896, Vormittags 10 Uhr, vor T hörenden Gegenstände am Dieustag, den | kunden vorzulegen, wrgen dieselben allgemein h Breslau, 9. Juni. (W. T. B.) Getreide- und Pro- dem unterzeichneten Geriht, Neue Friedrich- | [16935] Zwangsversteigerung. 18, Anquit 1896, Vormittags 10 Uhr, im | beziehungsweise dem Eigenthümer der verpfändeten

Abg. Kircher (Zentr.) will für den Schuß der Shwachen ein- | den 9 Gewerben einen zum theil ganz erheblihen Rü>gang der h hme der | duktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9% a 50 A Verbrauchs- - straße 13, Erdgeschoß, Flügel C., Zimmer 40, verstei- Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | Zimmer Nr, 2 des hiesigen Anger Gt edes Grundftü>lke gegenüber für kraftlos erklärt werden

treten und bestreitet, daß der Großgrundbesiz dem kleinen Grundbesi Arbeitsuhenden, was an si{< {on auf eine erfreulihe Zuna Konkurrenz mache; im Grundbesiy lägen die Verhältnisse E A {ließen ift Ferner ergiebt si< aus ihm die | abgaben pr. Juni 51,90, do. do. 70 brauchsabgaben pr. gert werden, Das Grundstü ist mit 0,42 4 Rein- | Grundbuche von den Ungebungen Band 181 Nr. 7650 | statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom | sollen. anders, der t Grundbesig sei viel mehr verschuldet als der kleine. | ni<ht minder erfreulihe Erscheinung, daß in 8 unter den 9 Gewerben | Juni 32,00. 9 i, (W. T. B) Wollmarkt. Die 3 ertrag und einer Fläche von 6 a 13 qm zur Grund- | auf ten Namen des Töpfermeisters Max Kiepert | 1- August d. J. an auf der Gerichtsschreiberei und | Braunschweig, den 9. April 1896. Seine Freunde stimmten beiden Anträgen zu. die Zahl der dur< Vermittelung des Bureaus Beschäftigten gleih- Breslau, 9. Juni. (W. T. E ollmar A E u- steuer veranlagt. Das Weitere entbält der Aushang | hier eingetragene, zu Berlin, Prenzlauer Allee, bei dem zum Sequester bestellten Shulzen Jonas Herzogliches Amtsgericht. 1. B Du Bautrag ém E O, fat qum S gan Le zu R M: L B ee Er- O en S E rathen Dtr, E Y “rats A ¡per P Met Das Urtheil über die Er- | belegene Grundstü>k“am S7. Juli 1896, Vor- e OUGeutg, eer, Kauflienbabern nad vor- Hildebrand. f ; ; w l | un : k f z natge p î —— S ie mit dem Antrag von | eise, ede Dee EPne erietnen au Die Dee E 1 AAO ibrig gcbliedes id. Die Pie für Mltlclvoen, itelitn 1% Varwitiags:1T Uhu, ebenda verfibivet: verde: id dice Freie 19 G Ci O E ide mit Zubebdr veflatten wit. O [10578] Aufgeb Eingegangen sind die Geseyentwürfe, betrcffend die nüßigen ter nülcian anzuspornen. 8 bis 12 a für isr 22 E ate Q N mte m Die Akten 87 K. 57, 96 liegen in der Gerichts- | Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundftli>k ist | Ribuit, den 5. Juni 1896, Die Sparkassendücder der. ftäbtiscben Sparkasse zu Familienfideikommisse in Neu - Vorpommern' und Rügen und (Él i g 2s M nr gr T Fee n S, a j o ges celdo E E G s N n So Pp A se 1Grarere, Mime dz E S nsiht aus. Vis Ain Sa und aue Mane, on J a Großherzoglich S SMverin [des Greiffenberg i, Sh. Nr. 8700 und 8701, ausgefertigt ie Erweiterung des T Mee Breslau. weitere Beobachtun ; 3 ür leßtere sind 10 bis 15 9% höher als im Vorjahre. , . Junt 1896, j m zur Grundsteuer veranlagt. Da eitere s i; ür die bevormundeten Nobert und Oëwald Thomas e : y ; g hervorzuheben, welhe der Fabri*en-Fnspektor für | für leßtere sin 0 m 50 Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87. enthält der Aushang an der Gerichtôta el. Das ——— in Goldbach über je 130 4 i S&hluß 31/2 Uhr. Nächste Sikung Mittwogh : 11 Uhr. | Bremen in seinem Bericht für 1895 sebr veitemäß aufs neue nahe A Men O T Ag Max 709. MUREIE Me da, L, Muter Urtheil über die Ertbeilung des Zusdilogs wird am | [16932] ente (ofen: adi Sale bie Bortalinbe der Benanctes, ; 30. Juli 1896, Vormittags 1A Uhr, ebenda In Sachen des Weinhändlers Jacob Kay in | der Wittwe Auguste Louise Thomas, geb. Köbler,

{Denkschrift über die Errichtung von Arbeiterwohnhäusern; | drü>lich betont hat. mit der Abrehnung beshäftigt waren; die Läger j [ weitere größere Geschäfte kaum ju renen ift. [16937] Zwan 0verfteigerung, verkündet werden. Die Akten $7 K. 60. 96 liegen nnover, Klägers, wider den Schubmacher inri | Und des Schuhmachermeisters August Shubert, beide efkap

Petitionen.) Cin großer Uebelstand“ so sagt der Bericht —, „der manche | #0 geräumt, daß au j bu: I wesenden ist nicht befriedigt, die ; ; Fam lie in Noth sept, sobald der regelmäßige Verdienst, dur Arbeits- | Der Bedarf der ares ia Bait voli E e Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im D Nirelvereh Zimmer 42, zur Eîn- warze hier, Beklagten, wegen Fuvothe “der rfe für fraft A, D Qs "C RTEE

osigkeit oder länger währende Krankheit verursacht, sto>t, is die | Preise haben st ; Grundbuche von den Umgeb Berlins i : è - ' 1 15 M gebungen Berlins im Kreise wird, nahdem auf Antrag des K l ì Nor niht nur ih diesen Kreisen immer mehr .um ih greifende Talelten Fällen ift sogar die Steigerung cine gr obere als 12 bis Nieder-Barnim Band 72 Nr. 3145 auf den Namen | Berlin, den 2. Junk 1896. nahme des dem rllazteu ebörigen, No. ass. 1127 | Inhaber der Bücher aufgefordert, späteftens im Auf-

Statistik und Volkswirthschaft. Vergnligungs- und Pubsuht. Die Spezialitätentheater, | Die guten Wäschen animierten die Käufer schr. Hochfeine s{lesishe des Cisenbahn-Bettiebs-Sekretärs Gustav Perdelwi Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87. ebotôstermi L, 1896, L k i D Ae Uns Birtibs@aften sind durcs<nittlic gut be» | Wolle war nur dur einige Stämme vertreten. und dessen Ebefrau Minna, geb. Klein, cite die, T Aa Hauses a R Ee Mengen) ans oveeties mittags 11 Ubr, dei dem vnterzeidneten ericht L % LAnTeNDeT) <erung. A i ce L us de Ene eweis für die Rentabilität dieser ju Berlin, Stephanstraße 10, belegene undftüc [16938] Zwangsversteigerung. rung durh Beschluß vom 21. Mai 1896 verfügt Emer Nr. 7) ihre Rechte anzumelden und 1894, die pie i eee eer des Dentichen Reichs | R e Er Statt a a lde Meise des Verkehrs-Anstalten. s L E Teecnige a 19, September On „Wige der Zwangösvollskre>ung soll das im | au die Ginirogung dieses Beschlusses im Grund- Ee vorgles, widrigenfalls die Kraftloserklärung anitgetheilt wird, durh| nittlid 7 282 609 Personen in 21.562 liber» | vexttente- Geld theilweise verzraugt wird, kann man au an den 29 n oL! 9. Juni, (W. T. B.) E Tag aae ¿eichneten Gericht, eue Friedrichstraße 13, “Erd- auf den Nate D Cnt Frag ' Dellee a A E E 29. Ée ande TOaS, Greiffenberg ir Sl, den 6. Mai 1896 0E das Béla zu, 6 03 G dee ama besondere ba Sine Ga t Ce G De der gas l R heute Ron Madeira abgejangen. Pee C asilédampfe e iômore Das regel 4 Sinimer n e ag ha Ne Bl u bots eingetragene, in der arfusstraße orgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsçerichte Königliches Amtsgericht. i den Ortskrankenkassen um 85 962, bei den Betriebskrankenkafsen um guten Zuspruch finden.“ s astle“ ist auf der, Ausreise Sonnabend ¡von Southampton ab- 26: din s : et einer e bon : k, und nah dem Kataster E>e der Blumen- | Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer Nr. 37, an- ——te—= S E U avevefiderung un 1282 Personen, —| Some diese Deut e 1h, e8 weiter einén zu hoben Prozente | gegangen. biudesteuer veranlagt. Das Watte entbit ber | 1806, Pee Sunbsil> am. 4, September nee die Ovvatbetgländiger' bie Htpo | [I u R L mrs i Gie s er Vergnügungssucht auf- ushan ; i E z : L un » “i Yas Vorjabr. (2794 027) erheblih vermindert, ebenso die | wendeten, ebenso trieben sie au< in ihrer Keltng t stens einen s. as die Ertbeilun “E Ie E E DS, Gene V i G G, Bo ristra Lert udidn DONE ectlides brn ag A da n Bn es 06h Ee des Sparkassen: ex Krankheitétage; 43 686 440 (im Vorjahr 46 199 436), Dem- ! über ihre Mittel gehenden Aufwand. Würden sie die für diese beiden tember 1896, Vormittags 1A Uhr, cbenda Das Grundstü ist bei einer Fláche von 4,53 a mit n Nolte, j Mannheim, weldez ein C esl

E e l