1896 / 137 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

sll heine, Main, Danpsshf Seil gaft in Ansrbam,

Activa. 81. Dezember 1 raaaiTA No niht eingezahltes Atienkapital | 45 000)— {| Attiertpial 200000|— 16 682/355

N

enkapital ) der 10 Daniicdilfe des Unerhobene Dividende vom vorigen riéb8-Znventars und des Ma- l E E O aan ai e] 241046 Kreditoren

w oren .-, .. . varie-Rehnung - , E aa e

* * -

e. e 9.

316 755 35,5

Soll, Gewinu- und Verlust-Nehnung am 31. Dezember 1895.

———

; Fl. | e e O n 4A: d Nortrag aus 18 0, aturkosten 12 089/98,5|| Frachten und andere Einnahmen . reibung laut Art. 22 der Sta-

duen 5. G 94 118204 Abschreibung an Deekkleidern . . . 497/08 168 202/49 Der Vorftaud.

Haben.

Fl. 387|62,9 155 738/05

Verlust 11 463/21,5

168 202/49

[16905] E L, i

Actien-Gesellschaft für Eisenindustrie und Brückenbau vormals J. C. Harkort in Duisburg. Bilanz pro 31. Dezember 1895.

P assiva.

“a M M |S

Activa.

M 2 1 043 744/87] Aktien-Kapital-Konto : 704 456/22 3750 Stamm-Aktien 474 654/07 à 400 M 3750 Prioritäts- 1 100|— Stamm - Aktien 77 418/23

Grund- u, Boden-Konto Gebäude-Korito .. Maschinen-Könto . .. Mobilien- u. Fuhrwerk- Konto Werkzeug-Konto Debitoren : Leistungen für un- abgewickelte Bestel- lungen abzüglich der

ab tenen Absclag8« zahlungen Sonstige ausstehende

Forderungen . . .

3 000 000 310 000

100 000 38 278

1 458|— 587 643 300 000

2301373

Reservefonds-Konto . Spezial-Reservefonds- M Erneuerungs-Konto . . Dividenden-Konto, un- erhobene Beträge . . Kreditoren Delkredere-Konto . Gewinn- und Verlust- Konto:

428 518

734 131

1162 650 265 390 94 093 760 162

Kafssabestäude

Effekten-Konto . . , , 12 832

673 533/22 686 365

-1 2282 296

Betriebs-Uebershüsse aus 1895 ,

00

ab: Generalkosten, Gehälter, Betriebsunkostenu.\.w. Instandhaltungskosten . Abschreibungen . .

Gewinn-Saldo . .

228 710 77 937 133 427 T40 076 246 289/72

4 583 669161

| 4583 669/61

Duisburg, den 26. April 1896: : Die Direktion. Otto M eLA Votstehende Bilanz haben wir mit den uns von der Direktion vorgelegten Hauptbüchern ver- glichen und nit denselben übereinstimmend befunden. Duisburg, den 6. Mai 1896. Die Revisoren :

Molitor. Voormann. , ; In der ordentlichen Generalversammlung vom 16. Mai d. I. ist die Auszahlung einer Divi- dende für däs Jahr 1895 i von 8% für die Prioritäts-Stamm-Aktien auf Kupon Nr. 2 der Serie IT = M 32.— und von 79% für die Stamm-Aktien auf Kupon Nr. 3 der Serie IIl = 4 28.— beshlossen worden. Dieselbe ‘erfolgt: / hei der Deutschen Bauk in Berlin W., bei den Herren Deichmanu «& Cie in Köln und bêëi unserer Gesellschaftskafse in Duisburg. Duisburg, den 8. Juni 1896. Die Direktion. Otto Offergeld.

A PROSPECT. / Allien der Mechanischen Weberei zu Linden

in Hannover - Linden.

Die Mechauische Weberei zu Linden if durh: Gesellschafts - Vertrag und Genehmigungs- Urkunde des Königlich Hannoverschen Ministeriums des Innern vom 17. Februar 1858 als Akkiengefsell- schaft errichtet und bestätigt worden; die Eintragung in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts 1V zu Hannover is unterm 18. Febtuar 1869 dürch den Vermerk erfolgt: „An Stelle des Vertrages vom 17. Februar 1858. ist das von dem Herrn Minister der Justiz und. dem Herrn Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten unterm 30. November 1868 germ: te Statut getreten.“ Leßteres ift wieder dur ein revidiertes Statut laut Generalversammlungs- esGluß vom 30. April 1885, eingetragen im Handelsregister unterm 16. Mai 1885, erseßt worden.

l Der Sih der Gesellschaft ist Linden. Die Generalversammlungen finden in Hannover statt. Die Dauer des Unternehmens ift auf bestimmte Zeit nicht beschränkt.

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung von Baumwoll-Sammet und anderen Geweben in der Fabrik der Gesellshaft zu Linden. Die Gesellshaft kann au Hilfs- und Zweig-Etablissements anlegen und erwerben, alle dazu dienlihen Materialien, Halbfabrikate und Hilfsmittel ankaufen, weiter verarbeiten und anfertigen, Fabrikerzeugnisse verkaufen und alle Geschäfte betreiben, welche zur Erreihung ._ der vorgedachten Lu e nothwendig oder -nüßlih find.

Das Aktienkapital von ursprünglih Thaler 1 200 000 Kurant = A 3 600 000, engee in 6000 auf den Inhaber lautende, mit laufenden Nummern von 1 bis 6000 versehene Aktien zu je Thaler 200 Kurant = A 600, ist auf Grund Generalversammlun Ee vom 2. November 1865 um 6. ‘360 000 auf den Betrag von 4 3240000 in der Weise - hèrabge eßt, daß die Gründer der Saa gegen ufhebung einer von ihnen übernommenen Dividendengärantie und ohne weitere Geld- entschädigung 600 Stück Aktien der Gesellschaft einlieferten und diese Aktien, welche die Nr. 4854 bis 5000, Nr. 5260 bis 5512 und Nr. 5801 bis 6900 trugen, in Gegenwart des heute noch fungierenden Herrn Y vin mut f Sat gte du ee vernihtet wurden. Eemäs Generalverfanimlungs« Beschluß ‘vom 14. Dezember 1880 is dann das Aktienkapital durch Ausgabe von 1350 Stück vollgezahlten Aktien zu “Je 600, die glei pra auf den Inhaber lauten und die Nummern 6001 bis 7350 tragen, wieder erhöht ‘worden. Die Herabseßung is unterm 18. pit: 1869 und der Erhöhungsbeshluß unterm 23. De- zember 1880 in das P De ragtster des Königlichen Amtsgerichts 1V zu Hannover eingetragen worden.

Das Aktienkapital beträgt somit /Æ. 4 050 000.—,

eingetheilt in 6750 Stück auf den Juhaber lautende Aktien zu je 4 600, die unter ih gleihberechtigt find und die Nummern 1 bis 4853, 5001 bis 5259, 55183 bis 5800, 6001 bis 7350 Davon sind die unterm 1, Juli 1858 ausgestellten i Nr. 1 bis 4853, 5001 bis 5259, 5513 bis 5800,

außer von je drei Mitgliedern des Verwaltungsraths in Faksimile, von dem damaligen Direktor M. Menge:s handshriftlih, die unterm L, Mai Sa r eft A 0

f T. r außer von je drei Mitgliedern des Verwaltungsraths in Faksimile, von dem jetzigen Direktor Kommerzien- Ait s R hands\chriftlich unterzeihnet. ‘Jn der Generalversammlung gewährt jede angemeldete _Aktie eine Stimme. j 8s Geschäftsjahr der Gesellshaft ist ‘das Kalende ähr.

‘tragen.

f winn- und Verlu „Recnu S olgt dur die General) anni , fle b li t über die Beiträ 5 ilen S Ee n De A ECaE 1e LOAlene Thee V T De

316 755135,0 1

ir die Aufstellung der Bilanz gelten die geseßlihen Vorschriften. Die Abschreibungen auf A nlage-Konten und die Suweisun en zu besonderen Amortisations- und Ernenerungs-Fonds?macht der Vor- ftand unter Berücksichtigung der Best mmungen ‘des Auffichtsraths, Die Feststellung der Bilanz mit Ge-

„allgemeinen Reservefonds", _ neben dem „gese und zur g größerer Aus- Saberun x RO iger Ausfälle dient, us e Ermessen, außerdem kann sie über Bildung eines Delkredere.Fonds und die Zuwendung von Beiträgen zum Dispositions-Fonds für emeinnüßige

illige Aufwendungen zum Besten der Angehörigen der Fabrik und. der. Familien der-

Pren 1 (je [rew ge

“elben H H E C A T Es : A D E 78A

ie dem Aufsichtsrathe ‘neben der Tantiöme von 59/6 zustehende feste Vergütung von 4 1500 sowie die kontraktlihe Tantième des Vorstandes gehen zu Lasten von Geschäftsunkosten-Konto.. i

s lien Reservefonds zugeführt, als dieser den zehnte

mindestens 5 % fo lange dem gefeßlihen Reservefonds zugeführt, a ieser den zehnten

Theil a Grundkapitals nicht edlen « :

y 5 9/0 dem ird, foweit als Tantième gewährt ;

3) der Rest wird, foweit die Generalversammlung keine andere Bestimmung zu Gunsten an E R ig zulässigen Fonds getroffen hat, unter die Aktionäre als Dividende e : / Ó

Die Dividendenscheine werden außer bei den in Berlin und Hanuover Tos bestehenden Zahlstellen bei dem -A. Schaaffhausen'schen Bankverein in Berlin und Köln zahlbar gestellt. Dividenden, welche nit binnen 4 Jahren, von der Zeit der Fälligkeit an gerechnet, erhoben werden, verfallen zum allgemeinen Reservefonds der Gesellschaft. M ein Dividendensein verloren gegangen und der Verlust vor Ablauf der Verjährungsfrist angezeigt, so wird der Betrag dem Anzeigenden nach, Ablauf der Verjährungs- und einer weiteren präklusivishen Frist von einem Fahre nachgezahlt, infofern der Oen ortan von einem Dritten eingereht, realisiert oder deswegen das Mortifikations- verfahren eingeleitet ist. ,

Die dur Statut und Gesetz vorgeschriebenen, für die Aktionäre oder die Gläubiger der Gesell- schaft bestimmten Bekanntmachungen erfolgen durch den Reichs-Anzeiger, den Hannoverschen Courier und die Berliner Börsenzeitung. i Der Vorstand der Gesellschaft is der Direktor Kommerzien - Rath W. P. Berding in

Der Auffichtsrath besteht aus den Herren : G. Wittkugel, Vorsitzender, Kommerzien-Rath S Ane Meyer, i. F. Adolph Meyer, Stellvertreter, Dr. jur. Hermann Müller, Banquier Otto Bartels, i. F. Hermann Bartels, Fahrikant G. Hoyermann, Banquier Ed. Spiegelberg, i. F. Ephraim Meyer & Sohn, sämmtlih in Hannover, und Banquier August Jacobson, i. F. Ferdinand Jacobson in Hamburg. Das Fabrik - Etablissement der Gesellschaft is mit einer im Jahre 1890 aufgenommenen 49/9 igen hypothekarischen Auleihe im ursprünglichen Betrage von 4 1 500000 belastet. Die Rückzahlung erfolgt zu pari mit mindestens 4 30 000 jährlih, am 2. Januar 1896 beginnend. Gegen- wärtig find noch 4 1 470 000 ungekündigte Obligationen im Umlauf. Nach Abzug der Unkosten aller Art betrugen: “ou

1891 1892 Der Reingewinn M 320 455.03 M 229 433.83 A 584 267.69

46.46 179.57 M 188 024.66 Die Abschreibungen : auf Anlage-Konten. . ,„ 75 000.— „, 75000— ,„, 84000— „, 72000.— , 100 000.— i „» 25 568.33 ——- 30 000.— « 202 500.—

zum Erneuerungsfonds x Die vertheilte Dividende . , 40500.— , 162000.— ,„ 283 500.— 486 000.— 1% 4 9% 7-9/0 5 9% 12 %

Die Vilauz und Gewinn: und Verlust:Konto per 31, Dezember 1895 lauten

wie folgt: Activa. Bilanz per 31. Dezember 1895. “M d

Hannover.

US94 1895

Passìva.

M 4 050 000 1 500 000 30 732 1 030 020 61 304 73 616 124 354 1476 1019610

Haupt-Fabrik-Konto Areal M 449 326.15 Gebäude, Kanäle 2c. 2 095 190.05

Maschinen, Ge- E eia 4900460200

Sen Donn Ene und Lände- reien

Waaren-Jnventur-Bestand

Haupt-Garn-Konto auf den Stühlen .. #192 840.25 im Magazin . . . . ,„ 233 093.31

Material und Utensilien ärberei-Materialien A 63 638.65 Reingewinn

ie pt 110 031.76 Ae N E ¡ dívérss ‘i Wetelebss Davon an gefeßlihen Reservefonds Materialien. . .. „, 52992.,26 : ; 6 49 054.31 Druck- u. Preßwalzen , 18598.50| 245 261/17 0 DMGondfonds für Brenn-Material, Kohlen 4 309/77 g f Eeruede «e 20000.— 4914/20 /o Tantième für den j: | Auffichtsrath . . . . 29 213.38

E Me DOIRIARA, 13 304/36|| 12%/o Dividende . ._._“, 486 000.— 46 5841 267.60

Aktien-Kapital, vollgezahlt Hypothek-Anleihe von 1890 . ... De Rei Zinsen-Konto . . . emeiner Reservefonds Geseßlicher Reservefonds Erneuerungsfonds . . Sens, und Unterstützungsfonds Dividende, rückständig Kreditoren Gewinn Abschreibungen : auf Haupt. Fabrik-Konto 46100 000

«_30 000 , 130 000.—

3 894 978 413

237 332 1 670 884

425 933

auf Erneue- rungsfonds

584 267

vorausbezahlte Prämie

Debitoren Guthaben bei Kunden. (61 496 324.45 Guthaben bei Banquiers und Liefe- atn 2277312 778.74

Kassa- und Wechsel-Bestand . .

1 809 103/19 168 946/77

8 475 381/5

Gewinn- und Verlust-Konto 1895.

M iy “M | Waaren - Inventur, Vorräthe am |

1 646 709 31. Dezember 1895 1 670 884/68

2 289 124 5 289 488/54

2115 591:

101 581

88 021

5 078

130 000 584 267

6 960 373

Das Fabrikgrundstück umfaßt einen Flächenraum von ca. 42043 qm, daëjenige der Arbeiter- Wohnhäuser und des dabeiliegenden unbebauten Landes einen solhen von ca. 68 527 qm eins{ließlid einiger, seit dem 1. Januar 1896 verkauften Parzellen unbebauten Landes. Das Fabriketablissement ein- \{hliéßlich der Arbeiter-Wohnhäuser ist gegen Feuersgefahr mit 4 6 200 433 a LEO aterialien und Waaren im Betrieb versichert. Die Ge ellschaft besißt 1578 Webstühle in verschiedenen Blatt- breiten von 90 bis 205 cm und die zur Veredlung Ler Produktion dieser Stühle nevigen maschinellen Einrichtungen, darunter 23 Dampfkessel. Die Fabrik beschäftigt zur Zeit ca. 2240 Ar- beiter und Meister.

Linden, den 23. Mai 1896.

Mechanische Weberei zu Linden. W. P. Berding.

Auf Grund vorftehenden Profpekts sind die Aktien der Mechanischen Weberei zu Linden an der Berliner Börse zum Handel und zur Notierung zugelassen worden, und wir legen davon einen

Theilbetrag- von nom. /. 750 000.—

unter umstehenden Bedingungen zur Subskription auf: 1) Die Zeichnung findet am

Freitag, den 12, Juni 1896

während der üblihen Geschäftsstunden statt. Früherer Schluß bleibt vorbehalten. 2) Der Subskriptionspreis ist auf 200 °/% zuzüglih laufender Stückzinsen vom 1. Januar 1896 bis zum Tage der Abnahme festgesetzt. 3) Bei r Zeichnung ist eine Kaution von 109%/% des gezeichneten Betrages in baar oder ng 4) Die Zutbei u iner: Die Berücksichtigung jeder einzelnen Zeichnung bleibt unserem erlassen. 5) t Feame der zugetheilten Aktien erfolgt gegen Zahlung des Preises sub 2 am . unt a. c. Berlin, 26. Mai 1896.

A. Schaaffhausen’sher Bankverein.

8 475 381/50

Waaren - Inventur, Vorräthe am 1. Januar 1895 Materialien-Verbrauch M o B infen und Wechseldiskont iverse Unkosten . . . Verluste an Ausftänden Abschreibungen Reingewinn

6 960 373/22

gen Werthpapieren zu hinterlegen.

ng erfolgt fobald als thunlich unter schriftlicher Denachrihtigung fa e r

(16947) ps M Tre Ea E E fai S E , L _ Cxsle Böhmische Zinfkhütten- und Bergbau-Gesellshast, nue gie Stadt SUS, mr Be

f t werden hiermit zu der am 30. Juni a. e, es Notars Herrn Justiz-Rath Berger in Breslau, König- straße 9 IT, stattfindenden Generalversammlung eingeladen. : 9 1) Berilt über die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bil | eriht über die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- __ und Verlust-Kontos für das abgelaufene Geshäftéjahr. 5 s 2) Bericht der Revisions-Kommission. : 3) Beschluß über Ertheilung der Decharge. j 4) Wahl der Revisoren. i 5) traleguig des Grundkapitals und dementsprechend Abänderung des § 3 der atuten. :

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder von der Reichsbank ausgestellte Depotscheine gemäß § 13 des Statuts vor der Geueralversammlung bei den Herren Marcus Nelken & Sohn, Breslau, zu deponieren.

Breslau, 9. Juni 1896. : f

Der Auffichtsrath. Oscar Wehlau. Der Vorstand.

J. V.: Joseph Kober.

[16904] Bilanz am 31. Dezember 1895 E Activa. derSpar-undLeihkasseWabenborn-Steinberg(Actieugesellschaft). Passiva.

M s “M d 209 85503 222 681/— 6 131/95 6 250 86/83 1831/52

15 703/31 1261/79

247119

232 024/31 Philipp, Direktor. Schäfer, Rechner. Hirz, Kontroleur.

Actien - Zuckerfabrik Goldbeck. Bilanz am 31. Mrz 1896.

1 036 925|— } Per Aktien-Kapital-Konto 913/31] Betriebsfond-Konto 99 24795] „, Kreditores 77 978 62

1174 664/88

Debet. Gewinn- und Verlust-Konto.

An Betriebs- und Geschäfts-Unkosten | 1 006 187/63} Per Zucker- und Melasse-Konto Amortisationen 108 131/928 „, Melassefutter-Konto «„ Schnigel- und Kompost-Konto . _} Betriebsfond-Konto 20 030/70 111431955

M M | I 31955 Der Vorstand der Actien Zuckerfabrik GoldbeæÆck. Ehrhardt Müller, Vorsigender. A F. Shumann. j : F. Lindstädt. F. Ehlers. Die Bebereinftiumnng vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlust-Rehnung mit den von mir geprüften Geschäftsbüchern bescheinigt. Zuckerfabrik Goldbeck, den 27. April 1896. Hermann la Barre, gerihtlich vereideter Bücherrevisor.

Kirchheimer Eisenbahngesellschaft.

Vilanz pro 31. Dezember 1895.

1) Ausgeliehene Kapitalien

2) Kassenvorrath

3) Vorlagen

4): Read e E

5) Werth der Mobilien nah Ab- schreiben von 10 9%

1) Aufgenommene Kapitalien. . . 2) Guthaben der Aktionäre

3) Reservefond

4) Reingewinn

23202431

[16370] Activa.

An Ee Kassenbestand « Betriebs- u. Melassefutter-Vorräthe Debitores

P assiva.

720 000|— 10 423/29 444 241/59

T1714 664/88 Credit. 1085 110/87

2 483/33 6 694/65

[16156]

Activa. P assSsiva.

M S 393 200/—

144 708/23 276 755/29 10 400|— 53 225/03

878 28855 878 288/55

Einnahmen. Gewiun- und Verlust-Rechnung pro 31, Dezember 1895, Ansgaben. M d M 4

140 958/93} Betriebsausgaben 59 818/83

Bahnmiethe für Mitbenu uug Württ. Staatsbahnstreck Un boihingen—Plochingen

Dem geseßlihen Reservefonds (Art. 185b. des Geseßes vom 18, Juli 1884)

Dem Erneuerungs- und Reservefonds (statutenmäßige Rücklage)

Reingewinn

Werth der Bahn

Kaution bestehend in Effekten Kassenbestand j, Guthaben bei Bankhäusern

8 600|— 10 400

Aufwendungen aus Betriebsübershüfsen 53 225/03 E

seit Eröffnung der Bahn Amortisiertes Kapital Nüdlage aus dem Reingewinn pro 1894 Betriebsübers{chuß

M |S 806 063 | Aktienkapital

Betriebseinnahmen

Erlô8 für! ausrangiertes Material zu Gunsten des Erneuerungs: und Re- servefonds

ter-

3 878/92 13 112

2 802 15 878 93 229

144 837

6

144 837185

Kirchheim n. Teck, den 2. Juni 1896. Verwaltungsrath.

(

Niederrheinische Dampfschleppschifffahrts - Gesellschaft zu Düsseldorf.

Summarische Bilanz per 31. Dezember 1895.

Activa. PassSiva.

M 960 000 19 912

38 462 16 998

78 922

7 475 30 000 111 334 89 309

M. 313 906 54 886 314 476 287 44 740 2 231 1614

12 697 1 905 15 240 11 927 8831 3317 1 634 5 289 . |__159 429

952 416/12 i Soll. Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1895.

S

Mh 364 993/05}} Per Konto der Frachten

18 862/47) „, Konto der Schlepplöhne . . ..

94 700/48] , Zinsen-Konto „.,.. 89 309/89 9

567 865/8 Düsseldorf, den 22, Mai 1896.

Per Kapital-Konto

‘An Konto der 4 Remorqueure « Konto des geseßl. Reserve-

« Konto der S LeOD übe Nr. 1—12 . . Konto der Schleppkähne Nr. 13—20 , Bau-Konto „Niederrhein Nr. 21° . Inventar-Konto ¿ Nr. 13—21 Konto der Nachen und Flieger .. .. Schiffsgeräthe- und Inventar-Konto . . Mobilar- und Inventar-Konto Nieder- rhein Nr. I, II, IV, V : Mobilar- und Inventar-Konto . . Immobilar-Konto Vorräthige Materialien Reparaturstüde ü Kohlen Wechsel-Konto Kassa-Konto

fonds Konto des Verschleißfonds Kessel- und Kessel-Reno- vations-Konto . . Unterstüßungsfonds f. An-

estellte Anleibe-Konto Kreditoren Gewinn- u, Verlust-Konto

* zv.

952 416/12 Haben.

33 338 99 323 33819 243 009/07

1517/83

“An General-Unkosten-Konto . e Reparatur-Konto . ë Koblen-Konto

567 865/89

Die Direktiou.

Generalversammlung der i Actien-Gesellschaft Lafferder Actien Zuckerfabrik

findet am p den 26, Juni cr., im Lütger- ding’shen asthau e statt und beginnt 9 Uhr Vor-

mittags Ee

i ___ Tagesorduunug:

3 Dechargierung des Jahresabsclusses.

2) Genehmigung zur een von Aktien. 3) Wahl der ausscheidenden Mitglieder des Auf-

sichtsrathes. Der Aufsichtsrath.

Der Vorstand. K. Harstick. H. Wesemann., H. Wolpers.

[16960]

GZserlohner Gas Actien Gesellschaft.

Zu der diesjährigen ordentlichen General- versammlung werden die Mitglieder auf Diens- tag, den 30. Juni, Nachmittags 5 Uhr, im Lokal der Gasanstalt hiermit eingeladen.

Tagesordnuva :

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Geschäfts im allgemeinen und über die Ne- sultate des verflossenen Jahres insbesondere ; Genehmigung der Bilanz, fowie Beschluß- fassung über die Vertheilung des Reingewinns.

2) Wahl eines Vorstandsmitgliedes an Stelle des nah § 18 der Statuten ausscheidenden Buchhändlers Hugo Baedeker in Leipzia.

3) Wahl einer Kommission von 3 Mit Tra, welche den Auftrag erhalten, die Bilanz per 1896/97 mit den Büchern und Scripturen der Gesellshaft auf dem Bureau zu vergleichen.

JFserlohn, den 10. Juni 1896.

Der Vorstand.

[16734] Südamerikanische

Colonisations- Gesellschaft zu Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zur ordentlichen Generalversammlung auf den 26. Juni 1896, Vormittags 10 Uhr, im 2 Saale der Leipziger Börse in Leipzig ein- geladen.

[16961]

: Tagesorduung :

1) Die Vorlegung des Geschäftsberihtes und des Rechnungsabsclusses für %=8 Jahr 1895.

2) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtsrathes für den Rechnungsabschluß des Jahres 1895.

3) Wahl von drei Aufsichtsrathsmitgliedern.

Wir geben den Herren Aktionären hierdurch gleih- zeitig bekannt, daß am 26. Juni a. c., Vor- mittags ¿14 Uhr, nah beendeter Generalversamm- lung die notarielle Versteigerung aller derjenigen Aktien stattfinden soll, welhe bei der beschlossenen

erabsezung des Grundkapitals und Zusammen- egung der Aktien E zusammenlegbar waren, oder welche als Ersaßstücke für diejenigen Aktien aus- eseßt werden, welche bis zum 1. Oktober 1895 zum ves der Zusammenlegung nicht eingereiht worden

nd. Leipzig, den 4. Juni 1896. Der Auffichtsrath.

Dr. Hasse.

[16958

Die Attionäre der Wachstuchfabrik Actiengesellschaft zu Griesheim a. M. werden hiermit zu der am 25. Juni, Abends 6 Uhr, im Bureau des y Notars Justiz-Rath Dr. Jucho zu Frankfurt a. M. anberaumten S. ordentlichen Generalversamu- lug eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Aufsichtsraths und Vorstands über das verflossene Geschäftsjahr und Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung.

2) Ertheilung der Decharge für Aufsichtsrath und Vorstand.

3) Cla über Remuneration des Aufsichts- raths in Gemäßheit des § 16 der Statuten.

4) Neuwahl zum Auffichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berehtigt, welher seine Aktien vor der Generalversammlung bei dem Unterzeich- neten oder bei der Mitteldeutschen Creditbank in Frankfurt a. M. hinterlegt hat, wogegen er die Einlaßkarte zur Era Der Mi AnY erbo:

Griesheim a. M., 9. Juni 1896.

Der Auffichtsrath der Wachstuchfabrik Actiengesellschaft. C. F. Klein.

[16959] Wachstuchfabrik Eg riesheim a/M.

Nach Vorschrift des Artikels 4 der Bedingungen für unsere 4¿ °/% Prioritäts-Anleihe L. SIBatyer findet die 7. Ausloosung von Partial-Obliga- tionen am Dounerstag, den 25. Juni, Abends 5 Uhr, im Bureau des Kgl. Notars Justiz-Rath Dr. Juho zu Frankfurt a. M. ftatt. Zu diesem Termin is} jedem Vorzeiger einer Prioritäts-Obli- gation der Zutritt Es

Griesheim a. M., 9. Juni 1896.

Wachstuchfabrik Ftengeselischalt. Dr. M. Seidel.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

16912]

liafall enosseuschaft der Deuts Stein- industrie, roi ene Genoffenschaft mit

,_ beschränkter A pflicht gu Verl Die Herren Mitglieder der Ünfallgenossenschaft der Deutschen Steinindustrie werden gemäß § 33 des Statuts zur fünften ordeutlichen General- versammlung auf Dienstag, den 30. Juni 1896, Na 2 » nah dem Saale des

rtens in Berlin, Kurfürsten

ishen bent eingeladen. Ta :

M nft eingelad des Gelhäftöberichts des ee rathes und des V des der Vvoyen aft, des Mitgliederverzeihnisses und des beri des gerichtl Büdcher-Revisors

und derBil

chts Pugst Wolff vom 11. 1895. 2) des un d anz für das Jahr 1895, fowie usa ung über ndes und Aufi hes.

Entlaftung des V

3) Beschlußfaffung über die Verwendung des 4 M E 23, S des s Statuts) Su Wahl des, h des Stat us aus- \heidenden Vors sm E n Be- mung des Vo den dés Vorstandes und 5) Wahl d E S0 tes Statuts er us scheidenden Mitaltetèr des Aufsichtsr tf ; sowie Bestimmung des D des Auf- POtacalzes und seines Ste eters 3N: 6) chlußfassung über Abänderung des Ge« nosjenschaftsstatuts. j 7) Geschäftlihe Mittheilungen. N _ Der Geschäftsbericht, die Bilanz und die Jahres- rechnung wird geseßliher Bestimmung gemäß eine Woche vor der Generalversammlung in dem Ge- O der Genoffenschaft zu Berlin, Altmoabit r. 120, zur Kenntniß der Genossen ausliegen. Berlin, den 22. Mai 1896. Der Vorfitende des Aufsichtsraths: P. Rasche.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[1692939 Bekanutmachung.

In die AE der bei dem- biefigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwalte ist heute der Rechtsanwalt Dr. Oswald Roeder mit dem Wohnsitze „Halber- stadt“ eingetragen worden.

Halberstadt, den 5.- Juni 1896. Der Landgerichts-Präsident.

9) Bank - Ausweise.

[16841] Stand der rter Bauk

am 7. Juni 1896, ; Activa. Kafsa-Bestand:

elall #4 4387 300. Neichs - Kafsen-

scheine. . . L 30 000,— Noten anderer

Banken . z 83 600.—

Guthaben bei der Reichsbank . W l Bestand S P Vorschüsse gegen Unterpfänder . . Gene Sonide Alba L N Darlehen an den Staat (§8 43 des Sa) e e erg Passiva. Eingezahltes Aktien-Kapital . MeseWe Fonds 4 a ei Bankscheîne im Umlauf . . . ., Täglich fällige Verbindlichkeiten . An eine Kündigungsfrist gebundene Sh A Ce ias A j onistige Ae Sie G 4 300 Noch nicht zur Einlösung gelangte Guldennoten Sébuldscheins) a S0 0D Die noch nicht fälligen, begebenen inländischen Die Dircletole ba MatEes ia: e Direktion der er de Neufville. pp. (Unterschrift.)

[168422] Braunschweigische Bank.

Staud vom 7. Juni 1896. Activa. Mee e R 731 631. Reichskafienscheine G 14 430. Noten anderer Banken . 105 200. Wechsel-Bestand . . 6 727 599. Lombard-Forderungen 2 975 780. Effekten-Bestand . 310 998. Sonstige Aktiva . E 9 582 062. Passiva. ? Grundkapital . . - #6 10 500 000. Reservefonds . . . 317 476. Spezial-Reservefonds 399 440. SENEERE lib fal u Ô z 2 827 000. onftige täglih fällige Ver- e u Ei E 5 220 290. 1 065 450. —, 78 497. 60,

12718 700

An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten .

Sonstige Passiva . Ls

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln . . . ,

Braunschweig, den 7. Juni 1896. Sie Direktion. G Bewig. Tebbenjiohanns.

271 038.

[16843]

Bank für Süddeutshland.

Staud am 7. Juni 1896. Activa.

Kafse : 2) Reichakaftenscheine - assenscheine .

3) en anderer Banken . «nagen Kassenbestand . Bestand an Wechseln . . Lombardforderungen . . . Eigene Effekten . . .

bilien É

Sie ttiva