1896 / 143 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

e.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 6 50 9. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au; für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelue Nummern kosten 25 4,

Jusertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Juserate nimmt an: die Königliche Expeditiou des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

M 143.

Bestellungen auf den Deutschen Reihs- Anzeiger und Köni nehmen sämmtliche Post-Aemter, für Berlin auch die Expedition dieses Blattes Der vierteljährliche Bezugspreis des aus dem Deutschen Reichs-Anzeiger und dem Kön

1

Berlin, Mittwoch, den 17. Juni, Abends.

und des Central-Handels-Registers für das Deutsche Reich beträgt im Deutschen Reichs-Postgebiet 4 4 50 . Bei verspäteter Bestellung kann. eine Nachlieferung bereits ershienener Nummern nur soweit erfolgen, wie der geringe Vorrath reicht.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem General-Major z. D. Sauer zu Klein-Förste im Freise Hildesheim, bisher Kommandant von Diedenhofen, den Stern zum Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, dem Korvetten-Kapitän Adolf Thiele, bisher komman- diert zur Dienstleistung beim Reihs-Marineamt, den König- ihen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Premier - Lieutenant von Albert vom Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3, kommandiert als Ydjutant bei der 2, Garde-Jnfanterie-Brigade, dem t oru sönigsmarck’ schen Rentmeister a. D. Karl Giese u! Plaue a, H. im Kreise P laattigt und dem in der Geheimen Kriegs - Kanzlei beschäftigten Geheimen Kanzlei - Sekretär Schraube vom Kriegs-Ministerium den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, fowie

dem Gutshofmeister Ferdin and Hackelberg zu Werni- erode, dem Gutszimmermann Friedrich Keßlau zu Nauten- burg im Kreise Niederung und dem Zigarrenarbeiter ugust Kaufmann zu Elbing das Allgemeine Ehrenzeichen

verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem ordentlichen Professor der Rechte an der Universität

ju München Dr. von Sicherer den Rothen Adler-Orden weiter Klasse, sowie

dem bisherigen Kaiserlihen Konsul Emil Liebert zu

Manchester den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu ver-

eihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Chef-Präsidenten der Ober-Rehnungskammer und des Nehnungshofes des Deutschen Reichs, Wirklichen Geheimen Nath von Wolff die Erlaubniß zur Anlegung der von Seiner Hoheit dem Herzog von Anhalt ihm verliehenen Jn- qnien des Großkreuzes des Haus-Ordens Albreht's des aren zu ertheilen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen Oberlehrer Dr. Baier am Lyceum in Straßburg zum Kaiserlihen Regierungs- und Schulrath in er Verwaltung von Elsaß-Lothringen zu ernennen.

Dem Kaiserlichen Konsul in Rangoon Carl Vetter ist ie „nachgesuchte Entlassung aus dem Reichsdienst ertheilt borden.

Der Kaiserlihe Vize-Konsul

4 Caßzeflis in Tripolis Syrien) ist gestorben.

Dem Regierungs- und Schulrath Dr. Baier isst die ptelle eines Regierungs- und Schulraths bei dem Bezirks- Präsidium in Metz übertragen worden.

Bekanntmachung.

Postpacketverkehr mit Venezuela.

, Von jegt ab können Postpa dete ohne Werthangabe und yne Nachnahme bis zum Gewicht von 3 kg nah Venezuela

andt werden. Die Beförderung erfolgt über Hamburg nd mittels direkter Postdampfer. Die Pos tankiert werden; die Taxe beträgt 3 A für jedes Paket. h Ueber die sonstigen Versendungsbedingungen ertheilen die ostanstalten nähere Auskunft.

Berlin W., den 15. Zuni 1896.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Bekanntmachung.

Vom 15. Zuli d. J. ab wird die Zahl der wöchentlich

ir Einfuhr A Ain Dirden lebenden

"weine anderweit, wie folgt, festgeseßt: A. Jür das Schlahthaus zu Beuthen auf 500 Stü, b. für das Schlachthaus zu Kattowiß auf 460 Stück,

r das Schlachthaus zu Myslowiß auf 260 Stück,

r das Schlahthaus zu Tarnowiy auf 150 Stück.

tpackete müssen .

Indem ich dies hiermit zur öffentlihen Kenntniß bringe, mache ih zugleih bekannt, daß vom 1. Juli d. J. ab für Schweinesendungen aus den Provinzen Schlesien, Posen und S sowie dem Regierungsbezirk Marienwerder nah Stationen der Kreise Beuthen Stadt und Land, Kattowiy, Tarnowiß und Zabrze, sowie den Städten Gleiwiß und Nicolai bis auf weiteres eine Ermäßigung der tarifmäßigen Eisenbahn- frahtgebühr in Höhe von 50 Proz. stattfinden wird.

Oppeln, den 15. Juni 1896.

Der Regierungs-Präsident. von Bitter.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen. Divisions-Auditeur, Justiz-Rath Fri edr ih August Heinrih Eugen Menßt zum Ober- und Korps- Auditeur, und den bisherigen Gerichts-Assessor Traugott Karl Otto Koch zum Auditeur zu ernennen.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der bei dem Neubau des Gymnasiums zu Münster i. W. beshäftigte Regierungs-Baumeister Held ist zum Land-Bau- injpektor ernannt.

Die im Bereiche der Ministerial - Baukommission be- shäftigten Regierungs-:Baumeister Friedeberg und Heyde- mann in Berlin sind als Bauinspektoren hierselbst,

der Regierungs - Baumeister von Manikowsky in Osterode O.-Pr. ist als Kreis-Bauinspektor daselbst,

der Regier ungs-Baumeister Heise in Tilsit als Kreis- Bauinspektor daselbst,

der Regierungs-Baumeister Haeuser in Beeskow als Kreis-Bauinspektor daselbst,

der Regierungs-Baumeister von Busse in Bromberg als Kreis-Bauinspektor daselbst,

der Regierungs-Baumeister Schroeder in Kosel als Kreis-Bauinspektor daselbst, und y

der Regierungs-Baumeister Weiß in Oldesloe als Kreis- Bauinspektor daselbst angestellt.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Den Direktorial-Assistenten bei den Königlihen Museen in Berlin Dr. Jaroslav Springer und Dr. Zulius Menadier ist der Titel „Professor“ beigelegt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Kreis-Thierarzt Baraúski in Greifswald ist die von ihm bisher kommissarisch verwaltete Departements-Thier- arztstelle für den Regierungsbezirk Stralsund definitiv ver- liehen worden.

Dem Thierarzt Kubaschewski in Heledorf ist die kommissarishe Verwaltung der Kreis-Thierarztstelle des Kreises Angerburg, mit dem Amtsfiß in Angerburg, und

dem Thierarzt van Straaten in Dinslaken, unter An- nun des Amtswohnsißes in Dinslaken, die kommissarische Verwaltung der Kreis-Thierarzistelle für den Kreis Ruhrort Übertragen worden.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernenuungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Berlin, 13. Juni. Graf v. Klinckowstroem, Oberst und Flügel- Adjutant Seiner Majestät des Kaisers und Königs, Kommandeur des Garde-Kür. Regts., bis auf Tra jur Vertretung eines dienst« thuenden Flügel-Adjutanten bei Seiner Majestät kommandiert.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 2. Juni. Welte, Roßarzt der Res\., der Abschied bewilligt.

5, Juni. Harz, Intend. Sekretariats-A}si t. von der Intend. des VIII, Armee-Korps, zum Intend. Sekretär, Fendler, tend. Büreau-Diätar von der Intend. der 9. Div., zum Intend. Sekretariats Assist., ernannt.

Königlich Bayerische Armee.

Portepee-Fähnriche x.,, Grnennungen, f Im aktiven Heere. Oberlindober, Sec. L, kommandiert zur

Offiziere, Beförderungen und Versezungen. T SUUAh

1896.

glih Preußishen Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Vierteljahr

SW. Wilhelmstr. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen.

iglih Preußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes einschließlich des Postblattes D

Fa: Schule, vom 1. zum 2. Pion. Bat. verseßt. Vogl, Port. ähnr. des 13. Inf. Regts. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, zum ec. Lt. in diesem Regt. befördert.

9. Juni. Frhr. v. Hirschberg, Rittm., bisher à la suite des 1. Chev. Regts. Kaiser Nikolaus von Rußland und Adjutant des Kriegs-Ministers, zum Eskadr. Chef im 1. Schweren iter-Regt. Prinz Karl von Bayern, Frommel, Rittm. und Eskadr. Chef vom 1. Schweren Reiter-Regt. Prinz Karl von Bayern unter Stellung à la suite diefes Regt3., zum Adjutanten des Kriegs-Ministers, er- nannt. v. Stetten, Pr. Lt., unter Belassung im Verhältniß à la suite des 4. Chev. Regts. König, vom 17. Juli d. J. ab auf die Dauer eines weiteren Jahres beurlaubt.

Abschiedsbewilligungen. Im E BerT 9. Juni. Sch midt, Sec. Lt. a. D., zuleßt im 8. Inf. Regt. Pranckh, die Tae auf Anstellung im Zivildienst ausnahmsweise nahträglih verliehen.

10. Juni. Barnickel, Pr. Lt. a. D., zu den mit Pension zur Disp. \tehenden Offizieren verseßt. Murmann, Major z. D., mit der geseßlihen Pension und mit der Erlaubniß zum Tragen der bisherigen Uniform mit den für Verabschiedete vorgeschriebenen Ab- zeichen der Abschied bewilligt.

Im Sanitäts-Korps. 11. Juni. Dr. Harms, De. FORe lich, Dr. Benishek, Dr. Wagner (T1 München), Dr. urck- hard, Seyberth (Würzburg), Ems heimer (Landau), Unterärzte der Res., zu Assist. Aerzten 2. Kl. der Res. befördert.

Beamte der Militär-Verwaltung.

9. Juni. Riemann, Maschinen-Jngen., zum Ingen. 2. Kl. bei der Gewehrfabrik ernannt.

11. Juni. Klein, Shörg (1 München), Unter-Apotbeker der Res, zu Ober-Apothekecn der Res. befördert.

Nietamltliches. Dentsches Reid.

Preußen. Berlin, 17. Juni.

Seine Majestät der Kaiser und König empfingen, wie „W. T. B.“ meldet, heute Vormittag um- 11 Ühr im Neuen Palais den japanischen Feldmarschall Yamagata und begaben Sih um 111, Uhr nach Charlottenburg zur Ein- weihung des auf dem Hofe der neuen Kaserne für das Königin Elisabeth Garde - Grenadier - Regiment errichteten Denkmals. Das Frühstück nahmen Seine Majestät im Kreise des Offizier-Korps des genannten Regiments ein.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr hielten heute eine Sißung.

Der General der Jnfanterie von Golz, Chef des JIngenieur- und Pionier - Korps und General - Inspekteur der Festungen, ist von Berlin abgereist.

Der Königlih großbritannishe Botschafter am hi Allerhöchsten Hof Sir Frank Cavendish Lascelles Berlin mit Urlaub verlassen. Während seiner Ae fungiert der Erste Botschafts-Sekretär bei der hiesigen Königlich roßbritannishen Botshaft Mr. Martin Gosselin als eschäftsträger.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Königlih württems- bergishe Wirklihe Geheime Kriegsrath von Horion if nah Stuttgart abgereist.

Der Regierungs-Assessor Nohl zu Münster i. W. ist der Königlichen Regierung zu Gumbinnen und der i = Affsesjor Freiherr von Dörnberg zu Berlin der Königli Regierung zu Cassel zur weiteren diensilichen überwiesen worden.

Der Regierungs - Assessor Dammann in Gerdauen is

dem Landrath des Kreises Pillkallen, der Negi s von Winterfeld aus Frankfurt a. O., z. Zt. in dem Landrath zu Marienburg, der bidher beurla Nes

gierungs-Assefsor von Kuno wski aus Danzig dem Landrath des ises Marienwerder, der ierungs- Dr. B adewiß aus Potsdam dem Landrath des Regierungsbeziuk Potsdam, und der î

Finck von Finckenstein zu Gostyn dem

kreises Bonn zur Hilfeleistung zugetheilt worden.

telegraphi Meldungen an das Ober-Kommando der Ma ist Sat S. „Seeadler“, Kommandant

Art. un & Korvetten-Kapitän Coerper, am 15. Juni von Kapstadt nah

Í