1896 / 148 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L ibei Tagen den Beirag von 000 (6 erreichte Es t fd daher dringend, egenüber derartigen Annoncen

hlt Bu enten und Vermittlern die größte Vorsicht

zu beobachten. Eb

Königlihen Schauspielhause werden m Shake- Ie Lustspi V Komödie der Irrungen“ mit deu Damen von ocenburger, Lindner, von Mayburg, Abih und den en Keßler, berländer, Purschian, Dann, Hartmann und Vollmer in den

Hauptrollen, owie Roderich Benedix? Genrebild „Die Dienstboten“

gegeDven. “Der te Orgelvortrag des Musikdirektors Otto Dienel in der Mar eni iede findet nicht morgen, sondern erst am Mitt-

die alten Berlinor bei festlichen Gelegenheiten erleuhteten. In den leßten Tagen war Fre von Alt - Berlin besonders groß: auf den Straßen,

L und in den Wirthschatten Lde lubA E „Îm À

eben, Die Darbietungen der Stadtkapelle und des \{chnell ur Beliebtheit gelangten Karlsruher Sängerquartetts „Allemannig! wurden ftets mit lebhaftem Beifall ausgenommen, Au d koftümierten Aufzüge, die zweimal des Tages stattfinden,

immer ein zahlreihes Publikum herbei.

‘zum Deuts

M 148.

Erfte B cil Lg E nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Tägliche Wagengestellung fär Ko len und Koks

Ruhr und i cs) lef

An deé Ra C R Et O M, M iht rechzeitig | wo, den 1. Juli, Mittags 12 Uhr, statt.

Unter den vielen Sehenswürdigkeiten des Vergnü ; 7 ¡10 j : park es ftehen die Sihaustellungen des bekannten Menageriebefi g Nachrichten über den Saatenstand um die Mitte des Monats Juui 1896, n

r hlesien sind am 20. d. M. gestellt 3719, nicht recht- Der bekannte englisgte „Theaterunternehmer Sir Augustus | Carl Hagenbeck aus Hamburg in erster Reihe. In sei Zusammengestellt im Käiftelldes Statillhen Amt.

: be em k zeitig geftellt k is ist, wie „W. meldet, gestern Abend in Folkestone | Zoologischen Zirkus wird ein vorzüglihes Thiermaterial, :

O ar rio Uh. E G gest 6 Le aut drefssiert ist, vorgeführt. Der Zirkus verfi h

“Um ’die*Mitte des Monats Junt ‘mar der Stand der Saaten:

SONE über 4 Löwen, 3 Tiger, 5 Elefanten, eine Anzahl Seehunde, Fanther, Manuigfaltiges. Bären, Doggen und Papageien, Die Produktionen der Thiere maten einen Staaten Nr. 1 sehr gut, Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel, Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering. und Bemerkungen,

z ters eleganten und sicheren Eindruck. Es ist äußerst interessant zu

abe 18, dem Maurermelter Fn, Levpsen bg M | 2 n SG ede R ens L Sin tO, baben an, gat | wi huel Kiger cinen Magen Heben, auf vem cin Lie fm fredlihn e. 6 s ard ungöwerth 14070 & Mit dem Gebot von 186 500 4 | Zentral - : erein mit einer Ulmer Dogge sißt, wie ferner ein Tiger auf einer A ent pels Noggen j blieb Lee E Kreuz folgenden Grlaß zu richten geruht : großen rollenden Kugel balanciert, wie ein Elefant mit einem Löwen Landestheile. Win-|Som- Win Sainitiis l ESA f Wie h zerne).

wangs8-Versteigerungen. Beim KönigliGen Amts ericht T Berlin standen am

Hafer. Kar- toffeln.

er Adolf Tell, S@{önhausfer Allee 166 Meist- ie Ei b 928 M " p Mt eister a. D. | ., entral-Comitó sprehe Ih auf die Eingabe vom 28. v. M. | auf dem Rüen Velociped fährt, welche drolligen Kunststücke di j Ga Es l SEr Ee d E t T rädhe E ußungs- | für die Vorlage eines Druckexemplars der am 8, Mai d. J. bei der Cn machen u. a. m. Sehr mühsam war ohne Zweifel au die ter. | mer. | mer. |- ter. | mer. 6640 ür das Meistgebot von 55 100 wurde das | Gedenkfeier für die icd freiwillige Kriegs-Krankenpflege 1870/71 | Drefsur der Scehunde, die auf Kommando schießen und von denen der am De Eee In E Schdneber Ersteherin ehaltenen Gedächtnißrede Meinen wärmsten Dank aus. Zu Meinem | eine als Clown auftritt, der andere Guitarre, der dritte Tambourin Preußen. Fräulein Helene of ch zu A h lebhaften Bedauern mußte Ich es Mir versagen an der von Meiner | spielt. Jm Eismeer-Panorama erblickt man eine geireue Kopie Reg.-Bez. Königsberg 24 __— Auf den bayer ischen Staatsbahnen betrugen die Ein- | vollen Sympathie begleiteten eier persönlich theil zu nehmen. Jch | einer rei belebten nordishen Landschaft. Man sicht dort eine An- Ï Gumbinnen. . . .. .} 23 | nahmen im Mai d. J. 10 333 128 #4, 513 790 J mehr als im Mai | habe aber mit herzlicher Befriedigung aus der Rede entnommen, zahl Eskimos, die ihren häuslichen Beschäftigungen nahgehen, während Danzi 2,3 E dn E I R n 203200 6 in ber olciWen | e T via E wle O ce E e A E En U) peen and auexs nordilée . Wvata 9/9 men au geg 4 erdienste geda rden , el umherflattern. Im sogenannten „Affen-Paradies“ trei f i See baa Vorjahrs. : freiwilligen Kriegs - Krankenpflege vor 25 - Jahren betheiligt I 200 a S Gatluna, roß Na Aa ibe is g otsdam{(mitSt. Berlin) | 2,4 Auf den Württembergischen Eisenbahnen wurden im | gewesenen Vereinigungen und Personen nach dem erhabenen Vorbilde | Wesen. Die Bogel-Ausstellung endli beherbergt eine reie Kollektion i A O 2,5 Mai 2172891 (1895 1888359) Personen und 544554 (1895 einer Hochseligen Frau Großmutter, weiland Ihrer Majestät der | seltener exotisher Vögel. : 97 560 909) t Güter befördert. Die Einnahmen betrugen 3 634 370 4, | Kaiserin und Königin Augusta, um die Deutshe Armee erworben —— é Se 27 egen 1895 215 786 6 mehr. Die Einnahmen in der Zeit vom | haben. Möge die dankbare Erinnerung an jene zahlreichen leuhtenden Der Verein zur unentgeltlißen Erziebung sul « 4 L April bis 31. Mai beliefen sih auf 7 004411 (+ 317 048) A Beispiele aufopferungsvoller Treue und Barmherzigkeit die segens- entlassener Mädchen für die Hauswirthschaft be eht p ; Die Einlösung der aim 1. Juli 1896 fälligen Zinskupons der | reichen Bestrebungen des Zentral-Comités der Deutschen Vereine vom nächsten Donnerstag Nachmittag die feierliche Gineeit geyl am 9,4 Königlichen Unga ri hen 4/0 in Gold verzinslihen Staats- | Rothen Kreuz befruhten und den Vereinen treue Glieder zuführen, Anstaltsgebäudes he ber Kolonie -Marténselde Renteücauleide erfolgt in Berlin bei der Direktion der Diskonto- | die {on in Friedenszeiten bereit sind, ihre Kräfte im Dienste der : Gesellschaft und bei dem Bankhause S. Bleichröder zum Kurse von | Humanität zu üben, um ia ernster, wie Ih vertraue, ferner Zeit au A L O 20,41 für 1 Pfd. Sterl. erhöhten Anforderungen des Vaterlandes gerecht werden zu können! Emden, 20. Junk, Unter Sena und Kanonendonner E e O, 1500| 2oies Batail, beit 19, Iu 16 irberni R feierlich enthüllt. Der Ober-Bürgermeister Fütrbrinner bielt bie W E i —,—, ver Juni-Juli —,—, pr. 9 ,00. elm R. f E , agdebur Bu e run, loko 108— T4, pr. Junti-Juli as e Sept.-Oktober A rede, Chrenjungfrauen bekränzten das Denkmal, und die Kriegervereine Merseburg, 113,00. Pommerscher Hafer loko 118— 122, Rüböl loko unverändert, Der Berliner Gewerbe-Ausstellung wurde gestern die aen S nieder. D E des L Kriegerbundes Erfurt pr. Juni-Juli 45,09, pr. Sept.-Okt. 45,20. Spiritus feft, Ehre des Besuhs Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen A Danke b Pa n L Ne adi Prasident ae anl pee er Toko mit 70 Konfumfteuer 32,60, Petroleum loko 10,65. Albrecht von Preußen, Regenten von Braunschweig, zu theil. A Ges Hoch auf Seine Majestät den Kaiser ausbrachte, Zu Leid Breslau, 22. Juni. (W. T. B,) Getreide- und Pro- Der außerordentlihe chinesishe Botschafter, Vize-König Li- | 8 Bi : ' duktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9% Et 50 Verbrauhs- Hung-Chang hat die Einladung zu einem Fest angenommen, E dem J Bürgermeister folgendes Telegramm an Seine So 40. E E E wel A ihm A be B E Ms in der Vie Saballun des Denkmals für weiland Seine Majestät den LEMEEa Ausstellung am Sonnabend, den 27. d. M., geben wollen. y ; ; agdeburg, 0e Jn E R) Buer eriEt nos | Die „Déutshe anthropologische Gefellsck@aft“, etwa | Hoden Koller Wilhelm den Großen, eines herrlihen Kunstwerk L EO 10,70 "Maprodukte l Fo nd 7808 30. Matt O Ie E ffes der Kol ette i uf Berg 8 Dreimaliges begeistertes Hoch der Tiuserbe von Theilnehmern auf va Rabe f ‘Get ffn, ; | des Arbeits-Ausshufses der Kolontal-Aus stellung einen Besu ab. | Fure Majestät und die Kaiserhymne beschlossen die Feter, die unt Brotraffinade —,—. Brotraffinade T —,—. Gem. Raffinade mit Woo aud Vere Blefishes dewerblidher ure Majestà | E , die unter Faß 24,50—25,50, Melis T mit Faß —,—. Still. Nohzucker Gen ofen aften A O De u R URe ew Ea u V e 8 Theilnahme des Herrn Regierungs-Präsidenten, des Murigber Offizier- duft Transito f. a. B. Hamburg pr. Juni 9,85 Gd., 9,974 Br. : korps und der Delegirten |ämmtlicher ostfriesisher Kriegervereine \tatt- L u erge E 10:00 De g naéh 10.00 Tes, ‘und Dre En E Ves Sa O IO His 1 gei Ee eto fans. Zis getreue S ri oe a ie n Mas ihre pr. Oktober-Dezember 10,25 bez. und Br., pr. Januar-März besuchen wird. allerunterthänigste Huldigung für Eure Kaiserliche und Königliche 10,374 Gd., 10,45 Br. Flau. i; : as Im Mittelpunkt der Notunde des Hauptgebäudes ist seit Majestät. « aus Pn D B}, Die Ani Satunge meldet | goecn hie Brone-Sialue einer anien Shwert liner gute | ay Bete! tot den «Fpnnveden Gourer“ ufolge, gus gs / ; urch diesen neuen dekorativen mud, wie dur die in den leßten O Ls s von 3 beschlossen. Es wurde festgestellt, os an lange Zeit | Fagen in den vier Nischen der Kuppelhalle angebrahten ges{chmackvollen e Ba Cabstas S Abbé Meldun vön der hinaus cine äußerst starke Beschäftigung vorhanden ist. Blumen-Arrangements, die ebenso wie die der Königlichen Porzellan- Enthüllung des Denkmals Kaiser WilbeIm's des Großen und die Manufaktur jeden zweiten und dritten Tag erneuert werden, it der daran geknüpfte erneute Huldigung Meiner getreuen Stadt Emden 5 Theater und Musik. an fich E L Rae e Eindruck der Rotunde noch | Jg erblicke darin die fortlebende Erinnerung auch an die alte Kni L um ein : G i i i i nigre reußen Im Königlichen Opernhause findet morgen unter Leitung Am nächsten Donnerstag, Abends 6 Uhr, wird Herr Dr. Neu- PRO S e Setne ee Delcla ie Au de, Me Ara Ta E Tin des Komponisten eine Aufführung von Philipp NRüfer's „Ingo“ statt. | hauß im Hörsaal des Chemiéaebludes der Berliner Gewerbe- vereine und der dortigen stets treu befundenen Bevölkerung Mecklenburg-Streliß S Die * Besetzung is folgende: Sago: Herr Sylva; Bisino: Herr | Ausstellung einen Vortrag Tae Upd in natürlichen Farben“ Wilhelm R. L übedck Fränkel; Gisela: Fräulein Reinl; Answald: Herr Stammer; Irm- | halten. Der Redner wird einen Ueberblick geben über alle bisherigen emtreten Î : . ard : Fräulein gli; Wolf: Herr Philipp; Berthar: Herr | Versuche, die natürlichen Farben mit Hilfe der Photographie festzuhalten : rag, 22. Juni. Bei dem Abtragen eines Hauses stürzte ôdlinger; Volkmar: Herr Bulß. von Seebeck's ersten Versuchen an bis auf die in jüngster Dro veröffent- ris 2 S Aa Zwei Arbeiter wurden dabei zers{mettert, einer Oldenb Im euên Königlihen Opern- Theater gehen morgen | lihten Selle’shen Farbenbilder. Dabei follen zahlreiche Proben dieser {iwer und etner leiht verlegt ; ein Arbeiter rettete i dur clnas en 0, Oldenb , Z t z s S \ L N T , m 0:2/620/5.0 umperdinck's Märchenspiel „Hänsel und Gretel“ und das Ballet „Die | Versuce vorgelegt werden. Fernerhin wird Nedner seine von ihm Sprung in ein Gewölbe e Statthalter ersien an der Unglüdts- Lertog hum En urg R nfeos in Scene. In dem leßteren treten die Damen Dell’ Era und ! nach dem Lippmann’shen Verfahren angefertigten Farbenbilder stätte fh betheiligte sich an den Rettungsarbeiten Fürstenthum ¿ i x l Urbanska auf. Von der in dieser Woche zum ersten Mal in Scene } projizieren. Den Schluß bildet die Projektion von 21 Selle’schen g ; Ï Birkenfeld ehenden Oper „Das Heimchen am Herd“ von Karl Goldmark find | Farbenbildern, die bei ihrer vor wenigen Monaten erfolgten Ver- Großherzogthum Oldenburg . . ämmtliche Hauptrollen doppelt beseßt. Die dekorative Einrichtung | öffentlihung so viel Interesse erregten. chaumburg-Lippe

ä | - ktor Brandt besorgt. Die Oper wird vom Ober- Auch in Alt - Berlin trifft man jeßt umfassende Vorberei- i; 4 M e ie Sie Dée : P ù tungen zu einer Jllumination, mit der gezeigt werden foll, wie (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

E A S2 A A E E E E R D E D: R: P Ra RAR E P S Be E Ea S a0 R S E E T E I R N 2A E Sl E E, 2 S B B E D BOAE it i C S E E R E S T S BE R S V REB E L E R ELRIC Vit S T I S B H DSIN T R G N S E FER E I I SABB E L R U Li R E T E B R N E R S T achsen.

Wetterb Theater. Berliner Theater. Mittwoh: König Hein-| Adolph Ernst-Theater. Mittwoh: Char- Kreishauptmannschaft Dresden . .

rberiht vom 23. Juni, 8 Morgens. l ; ih. Anfang 74 Ubr. ley’s Taute. Schwank in 3 Akten von Brandon 2 Leipzig . : 2 7 Königlihe Schauspiele. Mittwoch: Opern- 4 Dhimerdtae, König Heinrich. Thomas. Repertoirestück des Globe-Theaters in 5 wickdau

s. 162. Vorstellung. Unter Leitung des Kom- | Freitag (40 Abonnements - Vorstellung): Zum | London. In Scene geseßt von Adolph Ernft. ¿ Bauyten Gn In “g Große Oper in 4 Akten. Musik | ersten Male: Reif-NReiflingen. Vorher: Mit neuer Ausstattung: Die Bajazzi, Königreih Sachsen

ili üfer. ) arodistishe Posse mit Gesang in 1 Akt von von Philipp Rüfer. Text nach Gustay Freytag's 4 Gs Polie Benno Jacobfon, Musik von L Unte

R

9 9

D

-

D

« tw —- v _— 2,

3

3,0 3,1 2 3

dO dO O

_-

do dO 2 t O D D do hD

J 00

———

dD Co

_

Nachdem das kalte Wetter bis gegen Ende Mai an edauert hatte, i ie Mitt der verflossenen Defuhtoperiode fast in ganz Deutschland" arms Witiétung „mit häufigen

Do d

6 ¡1

Gewittern uind ergiebigen Niederschläzen eingetreten; in den vinz - preußen, Posen, Pommern und einem Theile der Provinzen Banne und Schleswig Holstein, in Breméèn lite Pibe des Trier und einer nar Bezirke Elsaß-Lothringens

DODO DODO do Go Do In

do do do RDD N

D dD [e T

L)

O

3,4 3,0 2/9

2,9 1

-_

Do ÉO dD

-

aber war die ‘un ewöhn e Hie des Juni mit großer Trockenbeit ode ] Regenfällen verbunden. ährend ih in den andere Theilen Deutschlands bex Sie and der Pflanzen wefentlih- gebessert hat, stellen sich die Ernteaussichten der N ierungs- ‘bezirke Stettin und Trier, des Schwarzwaldkreises und Elsaß-Lothringens noch immer Det S j E A S, aue sogar gon EEoltiger jeßt als nah dem .— e ur ewitter un olfenbrüdhe, Ueb Hagelschlag großer Schaden yerursaht worden. E R E

D

do do D nto [S

-

dO G5 D O Der o Do o

—— _—_—

_

do DO A Io

DODD

Dw O

ung seines neuen " 2/4

r S J

r

_

0 do dD Do A

-_

3

2,9 2,8 2,8 2,6 2,5 2,

-

Do D d D O 1H

LD DO DO O HO O DO

_

Uo D Do Wo

aue

_ _ _

- _ -

dO dO TO D Do dD DO O Co ck ck ho DO O D Co Uo

Wintergetreide. Der Winterroggen berechtigt meist zu guten Hoffnungen, weitaus in der Mehr-

zahl der Bezirke i} die Blüthe normal verlaufen und nur ftelleaweise durch Regen fie estôrt worden. Letztere haben vielerorts, namentlich im Königreih Sachsen, in Saibfem [tenburg, Anhalt und Baden starke Lagerung des Roggens verurs act. Bren die Berichte aus Preußen, insbesondere aus den Provinzen Sachsen und H annover die außer- ewöhnlihe Länge der Halme hervorheben, sind in niht wenigen Bezir ken Württember Dadens und Elsag-Lothringens die Winterfrüchte dünn und fes geblie ben und läßt bier in Gegenden, wo die O eat nit ausreihend war, die Aehrenbil dung zu s übrig; auch im Königreich Sachsen blieb in einigen Bezirken mit dür ftigem Boden Beigte as Roggens lückenhaft. Für Winterweizen liegen fa nur günstige

_ -_ -

_

O DOHDHO t Uo S F

do do D Rv

D

O dO d Uo Us H f N D

omo o

|

9 2,9 2,8 2,7 2 2,7 2,9 S6 2,6 24 2,6

do b5 n r

- _ _

_- G _

D O DO H PONAINnOS

DO DO HO D

_-

- -

_— -

_

ELFETA

au

DO dO DO DO DO O DO D

-

r Q D

dO DO L oor

_-

_

_

Nh Os do HD O E o O dO dO I

_

Do DO DO

_

[l l

B

1

D

bO O DO D co D men

- _

2 2,5 2,8 2,3 2,8 3:0

L DO DO

_ —_

O DO 00 D

Sommergetreide.

Aus den ver iedenen Theilen Deutschlands, selb aus diht benachbarten Gegend ; lauten die Nachrichten über den Stand der Sommersaaten g widétspretbeud, "Die große Mehrzahl der Bezirke berichtet über befriedigende Besserung und f Entwickelung

_

do =]

O DO Uo e D

_

_ _

Do DD U U D DO d dO

-

H] L

- _

I hD D D I 0 J o O

_ -

DO o U Du d 5 DD DO S R

der Souimerung, eine sehr große Anzahl der Bezirke hatte aber An laf zu Klagen über Zurückbleiben des Wachsthums infolge der früheren Trockenheit oder N ä Eibei di Gerste über Kürze der: Halme, beim Hafer über ‘dünnen Stand, tarke Veru nkrautung und über Beschädigungen durch den Drahtwurm u. \. w. Im Reichs-Durchschnit t zeigt Sommer- roggén eine Vershlehterung, Sommerweizen eine Besserung. Für Sommerge r ste und Ha fer aber haben ih dieselben Saatenstands-Noten wie im vorig en Monat ergeben.

3 2 2,0 2, 2 9

- pi

_-

DO D mo Uo

-

Do I wWO

,0 9

DO| DO

DOj do T aao v

_

Lo O bo] bo Do

_-

R D R N

E

8 J 2

_ -

do d] DOj DO

D dD

_-

,

3 2,5

Do, E bO DO nto er

Mo o D en! 0

_

DI 0 dD D O D dO do dDj dO| dO S

Kartoffeln.

eg it gelegte Kartoffeln zeigen meist einen gesunden, kräftigen Stand, lehr f gelegte jind faum erst aufgegangen. Auf den zu Näfse geneigten Feldern zeigen üden, Ausfaulen des Saatgutes, ungleiher und mangelhafter Aufgang.: Etwa zwei el der Bezirke aber berihten über eine gute Entwickelung.

_ -

-

-_ _

_

o D Doc

-

dD

DO| G5 DO dO HO| dO dO O DO| G5 I

-

O’ Mal Do Rit vH

RNNRMmWLTIOINR D

i

-

82a ar

_ _ -

l O DO, DODOI D DODD D o

Klee.

Die Saatenstands-Noten hinsihtlich des Klees liegen für einen großen Theil Deutschlands unter mittel. -Günstiger lauten die Nachrichten aus ein Theilen Mitteldeutshlands und aus Bayern, Im Ganzen sind die. Klee-Ernteausfichten keine uten; im Reihhs-Durchschnitt ftellt sh die Note wie im vorigen: Monat, Der erfte

Bt begonnen, der Ertrag ift vielerorts aber ein so mäßiger und geringer, daß auch jeßt noch Unzvflügungen stattgefunden haben.

-

DODODO, O E E do bo DO DO O Pur P V9 O d i D Rob r O ov

aunshweig halt

_- - _

[28

Q)

_

- _

Se T et et

-

bund D) famA brd o O ET14 Do! 0 Lo O m Us do do

- -

DO| DO D B DO| dO DO DO O wer

- - - -

O] DO! O DO b O O HO HO O DO Do] DO| DO DO O Co Uo wi R D

eratur elsius

50G. 405 Le)

dO G 2 2 2 L A Ì

Stationen. Wind. Wetter.

_

_ - -

DO DODO) I do o Do D D

Die Ahnen“ (1. Abtheilung) von Martha Friede- Lessing - Theater. Mittwoch: Ferenczy- n i ; ; - Roth. Anfang 8 Uhr. aa Dbei-Mes ifscar Teglaff. Dekorative Eincibtuna Operetten-Ensemble mit Julie Nopaew Nareiag B s Donnerstag: Eharley's Tante. Vorher: Die Se Ée Sl enhnr tb ber-X f ektor Brandt. Anfang 74 Uhr. Ed. Steinberger a. G. Das Modell. Operette Bajazzi. en-Coburg-Gotha s von F ‘l Spern-Th f (Kroll) 119. Vorstellun in 3 Aufzügen von Léon und Held. Musik von chwarzburg-Sondershausen sel d G tel. TMârdh nspiel in 3 Bildern Franz von Supps. Anfang 74 Uhr. GRRGRIE S E D CRITE D SCERTS I C ERERE E E S A R LEE: 1E S{hwarzburg-Rudolstadt. .. Ane diet Sumtervind “Teri von Adelheid Donnerétag und folgende Tage: Das Modell. R eu b Î Îterer Lit nie, Stockholm . | 752 still bedeck Wette. In Scene geseßt vom Ober-Regifseur Theat Diécktion:| Sizivih Familien-Nachrichten. D ngerer Linie aranda . | 756 |O 4Regen | Tetlaff. Dekorative Einrichtung vom Ober-Inspektor | Residenz - Theater. reftion: gmun á P fu Ei t. Petersbg. | 755 |SSO bededt Brandt. Dirigent: Musikdirektor Steinmann. | Lautenburg. Mittwoch: Der Stellvertreter. (Le | Verlobt: Frl. Bertha von Scharfenberg n rovinz Oberhessen Moskau... | 759 |SO wolkenlos | Die Puppenfee. Pantomimisches Ballet-Divertisse- | Remplaçant,) Schwank in 3 Akten von | Hrn. Prem.-Lieut. d. R. Denmng von Borde s Marteurs Tork, Queens- | ment von Haßreiter und Gaul. Musik von Joseph | William Busnah und Georges Duval. Bul (Kalkhof). —— Fr. Elisabeth Schenk, geb. Ursum, U heinhessen E town . .. | 764 halb bed. | Bayer. In Scene gesekt vom Balletmeister Emil | von Max Schönau. Vorher: Erlauben Sie, | mit Hrn. Dee eus Es Vora Neégie- Großherzogthum Hessen . . . .

; irigent: Musikdirektor Steinmann. | Madame! Lustspiel in 1 Akt nah dem Französischen | Geboren: j e Bader Lde ¿6 i 766 woltenlos | en e E i: des Labiche, von Fr. Lichterfeld. Anfang 73 Uh rungs-Rath Dr. Schmidt (Berlin). Hrn. Reg-Bez. Oberbayern

fenlos | 7F Uhr. / E S i 761 bededt | M Ecusiäras. 170. Vorstellung. Die Komödie S 4 S T CIEFeTE: Vorher: Dru ns F (Sibew! Li E Miedérbavern

Aufzü n Sie, Madame örste b. . winemlinde 759 bede William Shakespeare, Fils die Bühne eiger | Tochter: Hrn. Prem.-Lieut. Ulrich von Roeder Ae m

2 1 2 : 4/bedeckt William Shakespeare. Für die Bühne eingerichtet h G regi Neufahrwasser| 757 ala bed, von Karl von Holtei. In Scene geseßt vom Friedrich-Wilhelmstädtischer Konzert-Park. Berlin). Hrn. n Or Ea M (Briggow). Mittelfranken Memel .… . |_ 753 5/halb bed, Ober-Regisseur Max Grube. Die Dienstboten. Chausseestraße 25—26, rn. Professor Hüpe en (Ca Á L S on Holleboi Unterfranken s l 767 1|woltenlos Genrebild in 1 Aufzu von Roderich Benedix. Direktion’: Julius Fritsche. Sein Saeiek G L E Ober tz. D, luste -*| 767 (S1 3 walte Anfang 74 fes t vom Dber-Regisseur Max Grube. | Mittwoh: Der schlafende Fakir. Posse mit Herrmann Frhr. von der Osten Sacken (Berlin). Pfalz 1 2 3 4 [l D 3

do s D9 Ls O O S M D H do M s i D U D J o DO Do Do ck D m

Bar. auf 0Gr.

u. d. Meeres\p

red. in Millim. DO dO DO DO| DO

- -

_

Hck DO DO DO

Wiesen. Die Wiesen uf gegen den vorigen Monat eine leihte Besserung, sodaß im Großen

-

_ _ _

DO HO DO O DD HD| bD| HODOTO DO DO DO DO DD DS DI| —| b DO S

= FTem ma] jn 0 bi 0 C3

Belmullet. . | 763 |W 1 wolkenlos Aberdeen .. D 2|wolfig Christiansund | 760 |SSW 2|bedeckt Kopenhagen . | 756 |WNW ödö\bedeckt

- _ -

_

Or I S DS

-

D f bo do ck © Ls L

J O D

und Ganzen noch auf eine mittelgüte Ernte zu hoffen ist. Für die einzelnen Gegenden zeigen fh aber die erheblihsten Verschiedenheiten; während Bayern eine gute, Thüringen und Württemberg eine mittelgute Ernte erwarten, stellt ih die Note für das Nbg Preußen und für SUIHENYOAIN nur auf mittel. Wie aus ßen, Baden und K if: reih Sachsen übereinstimmend berihtet wird, fehlt bei den W iesen häufig das den volleren Theil des Heues bildende Bodengras. Die Feuer hat begonnen, die Bergung des ersten Schnitts wird aber vielfah- durch Regengüsse ers{chwert.

_ - -

Dr Do NbI Il o| Do

DO DO DO DO DO DS DI HO DO DO DO DO DO O DO bO bo DO D D DO DO C ROOMRLWBRRO DO DO DO O O D C5 R O M L DD

S ETELT I

do dD I |* O DO DO D

o us DD dO o O DO D OO Du

-

o DO O D Î O DO S D DD

o O = = ck

_

dO| DO Fa Do [O Do pi | i D O 00° s Uo Ls do dD LO Us Uo Uo G] Lo M0 D O! Uo V

bo | Lo D ED

Do! —_— T DO O DO dO Ho

|| |

- D _ - dD = S = -

r,

Co D | O

-

D D DD b DD b pi do O I

O e DO o Ls Lo O DD b DD do do Us S

DO D b D

-

DO DO O LO O o Ls N

_ [S

mio 000MM So ND I D f 00 N

_ - _

-

DO bO t bO DO D O DO D bD pi p

-

do Lo D D

bO

Do Do Il =a do Co D O D) bk

- -

do do do dD do t O dS DO DO DO HS b DO

-

| do DO DO DO o Or

- - -

Ov D

- _

DD S —| O! Zl dD DO| s DO DO DO DO

BaL D. sas | O Tomabs

- - _

-

o o wh

- -

_

In der nebenstehenden Tabelle bedeutet ein Strich (—), daß die betreffende ggnigs oder nur wenig angebaut ift, ein Punkt (. ), bat Gntabes fehlen oder eral

ändig gemacht sind. Die Saatenstandsnoten find bei jeder Fruchtart unter Berücksichtigung der Anbau-

flähe und des-Ertrags berehnet worden.

lörube .. | 767 |SO wolkenl.1) Anfang 7 , Gesang und Ballet .in 1 Akt von Leo Herzberg. | 1 Glei Kielmansegs 1 L S Deus 765 heiter Dongertg: Opernhaus. e “ti werdep Anfang des Konzerts 6 Uhr. Anfang der Vorstellung So he S ba L Be " Dherst z. D, ui a O Bayern 7e Sw Zuk hee B Tiede Deiinana, K u K Reetmeftdt 2 AIE ildor bed Wt elgeit: Feenhaste | Hermann! -Spieker (Hannover). Mer, Le Nedarkreis

5 alb bed. h l as ae mination de arts, Beggero 562 (WNW 4sbede) | 13 | aus Wien, als Gast.) Anfang 7} Uhr. E Paior Sopbie Tel dor r.“ Geheime her Satte

Neues Opern-Theater (Kroll), 120. Vorstellung. T1 2 W fti Day 0D Der Barbier von Sevilla, Komische Oper in | Neues Theater. Schiffbauerdamm 43. /5.| Tribunal - Rath Emilie Göbel , geb. Kayser S

2 Aufzügen von Gioahimo Rossini. Dichtung nach | Mittwoh: Gastspiel der Budapester: deutschen (Berlin). M K5 N S 767 [ND wolkenlos Beaumarchais, von Cesar Sterbini, überseßt von | Operetten- und Ballet-Gesellshaft. Das Damen- v E Württemberg 763 |W 1|wolkenlos Fgnáz ollmann. (Figaro: Le Francesco | duell. Ausftattungs-Singsyiel in 1 Akt von Carl : th Srbeäroinin „Bez. Konftanz 1) Thau. 2?) Geslèrn Regen und. Gewitter. d’Andrade, als S lavische Brautwerbung, | Somossy. Musik von Wilhelm Rosenzwetg. "— | Verantwortlicher Redakteur: Siemenro „Bez, stt : Tanzbild von Emil Graeb. Musik komponiert und | Vorher: Das Franenbataillon. Ausftattung3- in Berlin. n : Arens i; Uebersicht der Witterung. arrangiert von P. Hertel. Anfang 7# Uhr. Singspiel in 1 Akt von Carl Somossy. Musik Verlag dêr Expedition (Scholz) in B erlin. s dae pi T

über ei ü i 4 ig. 7 ¡ y L Wie gestern lagert gegenüber einem über Frankreich Schauspielhaus. 171. Vorstellung. Die kranke | von Wilhelm NRosenzweig. Anfang G tel der | Druck der Nordbeutshen Budbbruckerei und V erlagf? Quit E BRA

tral-E enden Hochdruckgebiet eine , Lustspiel in 4 Aufzügen von Richard | Donnerstag und folgende Tage: A AUE iber Morbost Gucopa, ent niedri sten E Anfang 74 Uhr. G N Budapester deutschen peretten-Gesellscaft. Das Anstalt Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 39, Elsaß-Lot e eT Druck über der mittleren Ostsee aufweisend. West- hc aid L dite: Damenduell, Vorher: Das Frauenbataillon, Fünf Beilagen | ezirk Unter-Gaß

wärts Schottland naht eine neue Depression. Bei «Elsaß böigen westlichen nid oer titen inden dauert Deutsches Theater. Mittwoch: Das Lumpen- Theater Unter den Linden. Direktion: (einschließli Börsen-Beilage), i 2:2: hifiitacen eb Reichsland Elsaß-Lothringen . .

das kühle, veränderlihe Wetter mit Negenfällen in efindel. Anfang 8 Uhr. ie die Inhaltsangabe zu Nr. 6 des ö Norddeut land fort, während in Süddeutschland | 9 Donnérstag: Díe Stützen der Gesellschaft ulius Frißshe. Mittwoh: Die Fledermaus. | sowie die Jn gabe zuv. S Lon i

f f i Operette in 3 Akten von Meilhac und | lichen Anzeigers (Kommanditgesells eutshes Nei . Juni

Eutikeieonng 1 au E L INE "Frettoy: Div Weber. Romiide béarbectes von ffner und Genóe. Musik | Aktien und Aktiengesellschaften für die Wohe j agegen A R

[Deutsche Seewarte, von Iohann Strauß. Anfang 74 Uhr, (Ana vom 15, bis 20, Juni 1896. L Al

O o E do [tos

do] DO G5 O5 I O00

-

_ -

- _

O d Do d ori o s

Blr

wLNNN [P

Do] DO DO O DO [dO I |ck Us DS

DOj O R RODO | do] of I [Do] do moo [v

Do DO DO O DO Pm O bo} DS O O DO Gf bO f G3

-

DO] Do D DD

-

- - _

-

O1

-

O] DI Do bo O HO O O O

I

Odo [dO

Ur bs bus e

-

Uf s fck Uo Uo

_

wo

- -

Do [Do DODODDO [DD M | Do o C DI

Do dO O

DO b 5 G5 mo s

_

do DI O DO

-

S - -

| Do DO Do D T ck

erien Gs Go D G5 S O00 0 r

E do] bo do Do DD

°

=

BDiDNUIDRD do do do

-

dS| do Do do R) ck

Do t S do

: [dos do

O S [m

DODO o

Berlin, den 23, Juni 1896.

-

_ -

I I Do O

I dD d f 0

-

Go Do dI bi C S

-

DODO B b BO D F T

-_

L =

DO| do bo o Lt] | to| too | e: po|vo| 2020 C jo Ba} £065 [41 o [S

o ck Do B

-

_

Do

_

|

D

tro bo pol

Us C3 i S

| 2025]29 T

-_-

do O N

-

|

| O HS Do