1896 / 154 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12788]. Be?anutma E der infolge unserer von "Rentenbriefen der sind folgende Stüde gezogen worden: L. i enteubriefe.

E imabuno bom M. heute gesehenen öffentlihen Verloofung Provinz Brandenburg

4 9/0 ge Lätt. A. zu 3000 (A (1000 Thlr.)

225 Stü und zwar die Nummern: 38 430 515 536 579 586 1156 1296 1470

1486 1493 1531 1559 1629 1885 1953 2066

2296 2519 2751 2963 3364 3459 3638 3655

3775 4077 4207 4272 4279 4404 4426 4461

4483 4539 4894 5173 5268 5348 5365 5386

5499 5708 5831 5868 5882 6013 6300 6516

6643 6729 6968 7443 7459 7500 7797 7867

8072 8113 8160 8171 8180 8373 8389 8438

“8568 8604 8670 8901 8924 8987 9008 9129

9207 9213 9244 9370 9386 9541 9696 9763

9933 9942 10019 10028 10126 10158 10217

10262 10299 10316 10335 10350 10382

10457 10551 10580 10597 10620 10773

10978 11167 11180 11181 11344 11550

11744 11853 11984 12277 12316 12740

12907 12920 12992 13050 13084 13209

13262 13272 13578 13667 13668 13726

13761 13774 14133 14258 14347 14389

14448 14674 14754 14789 14834 14879

14921 14974 15004 15192 15197 15275

15596 15603 15657 15721 15722 15731

16238 16293 16402 16414 16450 16496

16866 16883 16904 16905 16940 16997

17018 17083 17087 17118 17172 17338

17466 17507 17563 17566 17639 17840

17956 18065 18105 18178 18440 18461

18567 18576 18642 18643 18688 18731

18877 18884 18894 18897 18923 19001

19272 19463 19478 19479 19485

Lätt. B. zu 1500 M 79 Stück und zwar die Nummern: 11 35 165 251 513 547 622 839 879 997

1412 1591

1941 1974

2610 2656

3749 3900

4826 4829

5497 5558

5929

6635 6645 6729 6829 6935.

Läitt. C. zu 300 ( (100 Thlr.) 302 Stück und zwar die Nummern: 332 368 394 491 836 979 1110 1150

1306 1313

2162

2958

3811

4264

5576

7106

8111

9315

10409

11479

11954

12226

12575

13197

13622

13957

14654

15049

15385

15728

16508

17082

17439

18109

18586

19142

19576

20152

20779

21177

21461

22010

22431

22871

23347

23980

3201 3816 4357 5622 7191 8566 9555 10776 11487 11978 12319 12797 13254" 13657 13963 14691 15164 15443 15790 16525 17135 17498 18130 18735 19148 19674 20208 20907 21200 21589 22049 22520 22883 23607 24039

9739 9784 9828 9955 11277 11313 11316 11512 11539 11588 12034 12045 12066 12334 12403 12414 12932 13036 13065 13274 13347 13555 13672 13866 13872 14062 14158 14161 14696 14786 14895 15196 15229 15239 15463 15486 15500 15865 15939 15979 16584 16643 16691 17177 17210 17311 17675 17686 17913 18300 18448 18526 18861 18920 18972 19192 19214 19238 19714 19942 19953 20235 20395 20416 20917 20963 20983 21296 21364 21370 21709 21757 21800 22066 22124 22179 22533 22571 22621 22989 23060 23088 23621 23627 23793 24112 24226 24242 24352 24357 24573 24597 24603 24760 24845 24937 24947 24957 24969 24974 25037 25045 25192. Litt. D. zu 75 ( (25 Thlr.) 255 Stück und zwar die Nummern: 266 650 876 1022 1192 1312 1372 1381 1640 1850 1858 1951 1986 2088 2221 2417 2904 2989 3189 3199 3344 3686 3857 3910 3965 4107 4146 4220 4228 4280 4411 4435 4683 4726 4744 4864 4891 4895 5008 5064 5352 5775 5893 5926 6178 6367 6446 6545 6769 6876 7224 7302 7380 7444 7467 7624 7926 7962 7968 7997 8102 8244 8281 8306 8541 8554 8726 8878 9228 9417 9462 9501 9678 9740 9760 9761 9985 10058 10097 10456 10603 10630 10689 10797 10867 10965 11075 11086 11109 11147 11173 11230 11239 11441 11446 11478 11530 11712 11742 11810 11848 11901 11974 12051 12057 12136 12334 12369 12384 12399 12480 12509 12638 12719 12764 12832 128359 12859 12932 13011 13032 13216 13227 13249 13258 13452 13473 13659 13680 13698 13749 13804 13947 13975 14006 14209 14225 14244 14246 14379 14404 14436 14455 14513 14603 14613 14655 14741 14887 14960 15102 15385 15404 15459 15494 15496 15681 15714 15735 15834 15910 15963 16103 16225 16244 16318 16358 16428 16669 16721 16944 16968 16989 17509 17640 17729 17769 17788 18006 18021 18217 18222 18313 18776 18777 18809 18813 18967 19093 19133 19209 19220 19243 19311 19557 19626 19633 19811 20020 20043 20072 20077 20184 920394 20426 20521 20621 20653 20860 20856 20866 20944, Litt. E. zu 30 ( (10 Thlr.) 2 Stück und zwar die Nummern: 9697 9752, Ux, 34 00s Rentenbriefe. Ltt. N. zu §800 M 3 Stück und zwar die Nummern:

10024 11417 11620 12117 12503 13072 13572 13919 14290 15000 15315 15696 16139 16819 17359 18014 18543 19011 19240 20003 20612 21093 21401 21832 22217 22678 23128 23953 24295

1473 2070 3753 4462 5462 6518

E

p, dieselben in kursfähigem Zustande mit en dazu gehörigen Kupons Ser. VI Nr. 13—16 beziehungsweise Ser. T Nr. 11——16 nebst Talons bei der hiesigen Rentenbank-Kasse, Klosterstraße Nr. 76 1, vom 1. Oktober d. Js. ab an den Wochen- tagen von 9 bis 1 Uhr einzuliefern, um Plergegen und gegen Quittung den Nennwerth der Rentenbriefe in Surian zu Peine Vom 1. Oktober d. Js. a hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf. Von den früher verloosten Rentenbriefen der Provinz Mane aurs find die nachitehend ge- nannten Stücke noch nicht zur Einlösung bei der Neutenbank - Kasse vorgelegt worden, ob- wohl seit deren Fälligkeit 2 Jahre und darüber ver-

7912 } flo}

8503

9178

9888 10249 10398 10924 11568 12901 13233 13757 14412 14893 15381 15898 16654 17004 17340 17886 18472 18751 19268

19489 19495. 500 Thlr.)

1278

1684 1744 1746 1754 1813 1827 1828 1987 2125 2175 2248 2314 2392 2511 2840 3012 3069 3397 3566 3639 3689 3963 4143 4320 4592 4692 4754 4800 4937 5018 5051 5270 5346 5426 5444 5569 5716 5744 5787 5823 5880 5888 5970 6036 6054 6088 6381 6426 6469 6541

1238

1315 1352 1639 1860 1951 1969 2128 2218 2249 2346 2588 2634 2735 2837 2904 3264 3406 3551 3559 3687 3775 3785 3866 3989 4003 4021 4030 4119 4223 4447 4595 4696 4725 4830 4917 5146 5910 6031 6174 6650 6709 6761 6895 7192 7353 7437 7474 7667 7736 8916 8664 8804 8852 8958 9160 9231 9293

10289 11423 11761 12172 12546 13109 13575 13937 14494 15025 15370 15697 16417 16847 17434 18105 18546 19057 19311 20094 20740 21175 21456 21936 22394 22769 23192 23960 24314 24770 29015

offen sind. E O : A. 4 prozentige Rentenbriefe.

1. April 1886: Litt. D. 3082.

L ril 1891: Litt. A. 14628, Litt. C. 8001, Litt. D. 284 14410 18221 20513.

1. Oktober 1891: Litt. B. 2712, Litt. C. 1217 S 24208, Litt. D. 2085 3881 5652 7316

206.

1. April 1892: Litt. C. 1046 7816 18738, Litt. D. 2503 6954 10215 11035 11513 15634.

1. Oktober 1892: Litt. B. 1364, Läitt. C. 8513 15847 20212, Litt. D. 763 3802 11480 13606.

um 1. April 1893 : Litt. C. 1784 9961 17540 22762, Litt D. 3639 4528 4659 7199 9310 9348 12519 13451.

Zum 1. Oktober 1893: Läitt. A. 11988, Litt. B. 930, Litt. C. 837 2250 10385 10485 11095 15095 15228, Litt. D. 5481 5765 6191 9061 16739 19227.

Zum 1. April 1894: Litt. A. 1244 6864, Litt. B. 1608 5721, Litt. C. 2930 7153 7882 10195 14688 16A 18482 19156, Litt. D. 11479 15126 17255

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden wieder- Dee aufgefordert, den Nennwerth derselben nah

bzug des Dao der von den mitabzuliefernden Kupons etwa fehlenden Stücke bei unserer Kasse in Empfang E nehmen. As der Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe it die Bestimmung des Geseßes über Errichtung der Rentenbanken vom 2. März 1850 § 44 zu beachten.

Die Sens ausgelooster Rentenbriefe an die Rentenbank-Kasse kann Us dur die Post portofrei und mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde.

Die Zusendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 400 & durch Postanweisung. Sofern es sich um Summen über 400 #4 handelt, is einem folhen Antrage eine ordnungsmäßige Quittung bei-

zufügen. Berlin, den 16. Mai 1896. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinz Braudeunburg.

9899] nung,

as 4°/%ige Anlehen der Stadt Frankfurt

a. M., Läïtt. R. vom 9, Januar 1884 : betreffend.

Bei der am 30. April cr. stattgefundenen 10. Ver- loosung vou Obligationen des 4 °%igen An- lehens der Stadt Frankfurt a. M. Läitt. R. vom 9. Januar 1884 wurden nachverzeihnete Num- mern zur Rücckzahlung auf den 31. Dezember 1896

gezogen: 28 Stück à A 2000,—.

Nr. 51 268 329 415 460 505 519 527 646 649 722 768 778 779 841 1118 1185 1368 1460 1473 1534 1549 1556 1558 1892 1900 1984 1986.

72 Stück à A 1000,—.

Nr. 2038 2330 2339 2348 2445 2480 2492 2548 2607 2650 2731 2894 2941 3084 3150 3184 3353 3359 3377 3434 3509 3556 3569 3664 3720 3731 3744 3856 3885 3973 3988 4145 4251 4397 4437 4457 4561 4612 4714 4760 4771 4963 5081 5196 5243 5281 5292 5297 5321 5369 5456 5542 5686 5896 5967 6065 6173 6177 6224 6260 6281 6417 6576 6613 6696 6760 6780 6818 6822 6831 6884

6896. 22 Stück à (A 500,—.

Nr. 7221 7257 7302 7398 7688 7788 7910 7933 7961 7972 7978 8043 8055 8106 8124 8134 8190 8192 8229 8234 8254 8282.

16 Stück à A 200,—.

Nr. 8605 8642 8791 8803 8857 8877 8954 9047 9065 9084 9171 9220 9287 9337 9515 9574.

Die Inhaber dieser Obligationen. werden von der Verloosung mit dem Bemerken benachrihtigt, daß fe die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zum

üdckzahlungstermin (31. Dezember 1896) erfolgt,

egen Rückgabe der Obligationen und Kupons erie II Nr. 7—20 nebst Talons bei unserer e Dee vom 31. Dezember 1896 ab, erheben können. Rückständig find: Aus der 8. Verloosung pro 31. Dezember 1894 Nr. 9168 9293. aus der 9. Verloosung pro 31. Dezember 1895 Nr. 501 3303 3579 3721 5016 5120 7415. Frankfurt a. M., den 2. Mai 1896. Magistrat, Rechnei-Amt.

[8818]

Bei der am 27. v. M. stattgefundenen Aus- loosung der nah dem Allerhöchsten Privilegium vom 11. August 1884 verausgabten Kreis-Anleihe- scheine sind folgende Nummern gezogen:

Litt. A. 56 über 1000 M Litt, A, 65 über 1000 M Litt, B. 59 über 200 Æ

Dieselben werden den Besißern zum 2. Januar 1897 mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Kreis-Anleihescheinen vorgeschriebenen Kapitalbeträge vom 2. Januar 1897 ab bei der hiesgen Kreis-Kommunal-Kasse gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dage gebörigen, ers nach dem 2. Januar 1897 fälligen Zinsen nebst den Talons baar in Empfang

zu nehmen find. Der Geldbetrag der etwa fehlen--

den, mitabzuliefernden Zins\{heine wird von dem zu zahlenden Kapital zurückbehalten werden. Vom 2. Januar 1897 hört die Verzinsung der ausgeloosten Kreis-Anleibescheine auf. Lötzen, den 27. April 1896.

Namens des Kreis-Ans\chusses.

Der Königliche Laudrath : v. Byla.

[20420] Bekanntma us, Bei der am 15. Februar d. Is. p amens erfolgten Ausloosung der auf Grund des erhöhsten Privilegiums vom 5. Dezember 1883 Uner jeßt 87 ‘/igen R GPRGRne des eises Rastenburg sind folgende Nummern gezogen worden : uchstabe A. Nr. 76 über... . 1000 4 ¿2B Nr, 13 uno 41 über je 500 6 = 1000 , C. Nr. 27, 28, 683 und 77 über je 200 A= 800 ,„

zusammen 2800 4 ‘Die ausgeloosten Anleihescheine werden den In- habern zum A. Januar 1897 mit der Auf- forderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag der- ien gegen Rückgabe der Anleihescheine in kurs- ähigem Zustande nebst den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1896 fälligen Zinsscheinen und der Erneuerungsanweisung zur Verfallzeit entweder bei der Kreis. Kommunualkasse hierselb} oder bei dem Bankhause D. Sommerfeld & Goldberg zu Königsberg in G zu nehmen. Vom 1. Januar 1897 ab hört die Verzinsung der aus- eloosten Anleihescheine auf. Für die fehlenden Binsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Aus der Nou vom 20. Februar v. Is. i} der Anleiheshein C. Nr. 78 über 200 ( uo Ee zur Einlösung präsentiert. Dieser Anleiheschein wird hiermit wiederholt aufgerufen. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Rastenburg. v. Shmiedeseck.

[80860] E von Weißenfels?er Stadt-Anleihescheinen. Bei der heute stattgehabten planmäßigen siebenten Ausloosung der auf Grund des Allerhöchsten Pri- vilegiuums vom 6. Oktober 1886 ausgefertigten 4% Weifßftenfels?er Stadt-Anleihescheine find behufs Amortisation pro termino 1. Oktober 1896 folgende Nummern gezogen worden: Buchstabe A. über 1000 Nr. 65 84 208 258 299 382 383 398. Buchstabe V. über 500 M Nr. 152 165 187 213 233 240 374 433 571 576 590 615 681 726 749 767. Buchstabe C. über 200 Nr. 100 104 123 151 205 241 251 283 284 318 394 406 462 560 813, zusammen über einen Kapitalsbetrag von 19 000 4 Die Besitzer dieser Anleihesheine werden auf- efordert, die ihnen zustehenden, hiermit gekündigten Kapitalien vom L, Oktober 1896 ab gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine und Anweisungen in unserer Stadt- Hauptkasse in Empfang zu nehmen. A Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine E in jedem Falle mit dem 1. Oktober dieses Jahres auf, und wird der Betrag von da ab laufender, niht gn ale Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht. Weißenfels, den 28. März 1896. Der Magistrat. Trinius.

[18294] Bekanntmachung, betreffend die Ausgabe neuer Zinsscheinbogen zu deu Schuldverschreibungen der Bodencredit- anstalt des Herzogthums Oldenburg vom 1. Oftober 1886,

Für die am 1. Oktober 1886 ausgegebenen Schuldverschreibungen der Bodencreditaustalt des Herzogthums Oldenburg:

erie B. Nr. 1—100 über 2000 M, Serie C. Rr. 1—100 über 1500 ä, Serie D. Nr. 1—250 über 1000 find neue, bis zum 1. Juli 1906 inkl. reichende Zinsscheinbogen nebst Talons angefertigt.

Dieselben können gegen Rückgabe der mit den ersten Zinsscheinbogen ausgegebenen Talons vom 1, Juli 1896 ab bei der Oldenburgischen Spar- und Leihbauk in Empfang genommen werden.

Oldenburg, 1896, Mai 30.

Großherzoglich Oldenburgische Direktion

der Bodencreditaustalt. Bucholt. Lübben.

[80000] Bekanntmachuug.

Von den auf Grund des Allechödsten Privilegiums vom 2. Februar 1881 ausgefertigten Anleihe- scheinen der Gemeinde Stegliß sind nach Vor- \hrift des Tilgungsplans zur Einziehung im Jahre 1896 ausgeloost worden von dem Buchstaben A. zu 500 M die Nummern 56 70 135 169 217 218 230 277 366 398. i

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosien Anleihescheine nebst den nah dem 1. Oktober 1896 fällig werdenden Zinsscheinen und den hierzu ge- hörigen Zins\chein-Anweisungen vom L. Oktober 1896 ab bei der Teltow’er Kreis-Kommunal- Kasse, Berlin W., Viktoriastr. 18, einzureichen und den Nennwerth der Anleihesheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1896 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Steglitz, den 17. März 1896.

Der Gemeinde-Vorstaud. Zimmermann.

[17180]

Folgende, heute ausgelooste Anleihescheine der Stadt Oranienburg de 1880 L. Ansgabe: Buchstabe A. zu 500 Æ Nr. 118 und 99.

Buchstabe W. zu 200 46 Nr. 684 391 598 384 51 707 687 680 601 487 332 122 452.

Buchstabe ©. zu 100 A Nr. 141 32 und 41, werden zum 2. Januar 1897 hiermit ihren Inhabern gekündigt.

Ueber diejen Termin hinaus erfolgt eine Ver- insung derselben nicht. Die genannten Anleihe- ieine find nebst den dazu gehörigen, nach dem 2. Januar n. I. fällig werdenden a, einen und nebst Zinserneuerungssheinen in kursfähigem Zu- flanxe zur Einlösung an die Kämmerei-Kasse ab- zuliefern.

Für die etwa fehlenden Zinsscheine wird der Be- trag vom Ablösungskapitale Sn.

Oranienburg, den 5, Juni 1896.

Der Magistrat.

[21298] BITORRRa Gang: Bei der am heutigen Tage stat ee Angs- loosung vou PEgeeiiex eis - Anleihe, scheinen sind folgende Stücke, und zwar:

IL. Ausgabe vom 1. Jauuar 1875,

Litt, A. Nr. 15 über 3000 46

Lätt. C. Nr. 68 und. 77 über je 300 M

TUL. Ansgabe vom 1. Januar 1880, Litt. B. Nr. 31 35 46 und 58 über je 500 «A Litt. C. Nr. 62 71 92 und 151 über je 200 4%

LV. Ausgabe vom L. Januar 18883.

Litt. B. Nr. 108 über 500 M

Litt. C. Nr. 39 42 45 49 60 84 180 182 186 und 189 über je 200 M

V. Ausgabe vom 1, März 1886,

Litt. B. Nr. 52 und 62 über je 500 M

Läitt. C. Nr. 79 und 147 über je 200 M gezogen worden.

Diese ausgeloosten Anleihescheine werden hiermit den Inhabern zum S. Januar k. J. mit der Maßgabe Fg, daß mit dem 31. Dezember d. J. die Zinsenzahlung aufhört und für die nicht zurückgegebenen Zinsscheine der Betrag bei Rück- zahlung des Kapitals in Abzug gra wird.

Die Einlösung der Anleihescheine erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Heiligenbeil, der Oftpr. landschaftlichen Darlehunskasse in Königsberg und der Ostdeutschen Bauk in Königsberg. y

Bereits früher ausgeloost, jedoch noch nit prâ- sentiert find die Kreis - Anleihescheine 11. Ausgabe Litt. C. Nr. 9 über 300 4, IV. Ausgabe Läitt. C. Nr. 7 155 und 173 über je 200 4, V. Ausgabe Litt. B. Nr. 44 über 500 Æ und Litt. C. Nr. 102 über 200 M

Heiligenbeil, den 25. Juni 1896.

Namens des Kreis-Ausschusses : Der Vorsitzende: von Dreßler, Geheimer Regierungs-Rath.

[21297] Bekanutmachung.

Für 1896/97 sind folgende Greifenberger Kreis-Anleihescheine durch das Loos zur Amorti- sation bestimmt:

2 Stüd Litt. A. Nr. 133 134 à 200 A = 20 Stück Litt. B. Nr.1 234567 8 9 1112-13 14 15 16 17 18 19 24 22

400 «A

10 400 A IVL, Ausgabe. 2 Stü Litt. A Nr. N14 = 400,4 12 Stüdck Litt. B. Nr. 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 O E s L = 69000, i 6400 M Die Inhaber dieser Papiere werden aufgefordert, dieselben zum 2. Januar 1897 bei der Kreis-Kom- munalkasse hierselb einzureichen und dagegen den Werth in Empfang zu nehmen. Nückftändig siud noch: e E Ausgabe. Litt. O. Ne. 61 C100) seit 2. Januar 189, Litt. A. Nr. 87 143 à 200 M seit 2. Januar 1896. Infolge der Konvertierung der Kreit-Anleihescheine III. Auêgabe von 4 auf 34 9/6 werden folgende zur M E A niht vorgelegte Kreis-Anleihescheine seit dem 2. Januar 1896 niht mehr verzinst : Litt. B. Nr. 112 113 114 115 322 468 469 470 471 à 500 K und Litt. C. Nr. 32 über 1000 M Greifeuberg, den 26. Juni 1896. Der Kreis-Ausf\chufß. Thadden.

[77620] Vekauntmachung.

Behufs planmäßiger Tilgung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 14. November 1892 aus- gegebenen 4 prozentigen Anleihescheine der Stadt Frankfurt a. O. Ard am 9. d. M. nachstehende Stücke zur baaren Rückzahlung am L. Oktober d. J. durch das Loos bestimmt worden : E B. à 2000 die Nummern

Buchstabe C. à 1000 M die Nummern 214 228 231/079.

Buchstabe D. à 500 M die Nummern 59 758 816 860 867 911 979.

Buchftabe E. à 200 A die Nummern 1033 1038 1144 1145 1200.

Die Auszahlung dieser Anleihescheine erfolgt zu ihrem Nennwerthe vom L, Oktober d. J. ab

egen Rückgabe des Anleihesheins und der Zins- {heine bei unserer Kämmerei- und Junsftituten- Kasse, und hört die Verzinsung derselben mit diefem Tage auf. : Frankfurt a. O., den 10. März 1896. Der Magistrat.

[78379] _ Bekanntmachung. i Von der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Januar 1888 zu Chausseezwecken aut- gegebenen 32%/% Kreisauleihe des Kreises Daréehmen, dritte Ausgabe, im Gesammt- betrage von 155 000 M sind nah dem Amortisationé-

plan im Jahre 1896 = 3000 # zu tilgen. Bei der am 29. Oktober v. Is. stattgefundenen Ansloosung sind nachstehende Nummern gezogen: A 00 A 1000 E C E IOUO B B. 4675 6.000 M =. „e G d000: C. 17 81 100 125 186 à 200 \ = . 1000 - 3000

Die nzit vorstehenden Nummern bezeichneten Kreibk- obligationen des Kreises Darkehmen werden den Inhabern zum 1, Oktober d. Js. mit der Auf- sorverung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen

üdckgabe der Obligationen im kursfähigen Zustande, sowie der dazu gehörigen, erst nah dem erften tober 1896 fälligen Kupons und Talons zu der 6“ dachten Verfallzeit bei der hiesigen Kreis-Kom- mnunnal-Kasse in Empfang zu nehmen.

Die Uebersendung der Valuta per Post g ebenfalls erfolgen, Dies gridte t anes e Gefahr und Kosten des Empfängers. om 1. Of- tober 1896 bört die Verz Ma der ausgelooften Obligationen auf, und wird der Werth der nicht ein- gere erten Zinsscheine bei der Auszahlung von dem

apital in Abzug gebracht.

Darkehmen, den 7. März 1896. Namens des Kreis-Ausschufsses :

Der Vorsitzende: Buseniß.

[78380] Bega n ema Gang. Von der u Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 16. Juli 1884 zu Chausseezwecken aus- egebeneu 34 °/% Kreis - Auleihe des Kreises arfehmen, zweite Ausgabe, im Gesammt- betrage von 150 000 46, sind nah dem Amortisations- plan im Jahre 1896 2400 #6 zu tilgen. Bei der Ausloosung am 29. Oktober v. Is. sind

tehende Nummern gezogen: na e A 1000 M, . 1000 M

B 61094000 «A. , 1000 O44 1372 200 400 /

2400 M

Die mit vorstehenden Nummern bezeichneten Kreis- Obligationen des Kreises Darkehmen werden den Fnhabern zum U. Oktober d. Js. mit der Auf- forderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Obligationen im kursfähigen Zustande, sowie der dazu gehörigen, ers nach dem 1. Oktober 1896 fälligen Kupons und Talons zu der gedachten Verfallzeit bei der hiesigen Kreis-Kommunal- Kasse in Empfang zu nehmen.

ie Uebersendung der Valuta per Post kann eben- falls erfolgen, dieses geschieht jedo auf Gefahr und Kosten des Empfängers. /

Nom 1. Oktober 1896 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf, und wird der Werth der nicht eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung von dem Kapital in Abzug gebracht.

Darkehmen, den 15. März 1896.

Nameus des Kreis-Auss\chusses : Der Vorsißende: Buseniß.

[72087] Bekanntmachuug. N das Banne 1896/97 sind von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom

16. Oktober 1889 Z T7. September 1891 ausgefertigten, zufolge Aller höchster Ordre vom 3. Oktober 1895 auf 3} %/ herabgeseßten Anleihescheinen der Gemeinde Rixdorf, Ausgabe AV, ausgeloost worden:

von dem Buchstaben A. über 1000 A die Nummern 127, 147, 226, 266, 268, 336, 439, 644, 660, 967,

von dem Buchstaben W. über 500 Æ die Nummern 10 28 156 256 330 441 515 633 773 866 943 956 1009 1169 1391 1627 1802 1810 1935 1980.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebst den nah dem 1. Oktober 1896 fällig werdenden Zinsscheinen und den hierzu ge- hörigen Zins\schein-Anweisungen vom L, Oktober 1896 ab bei der Teltower Kreis-Kommunal- Kasse, Berlin W., Viktoriastraße 18, einzureichen und den Nennwerth der Anleihesheine dafür in Empfang zu nehmen. :

Mit dem 1. Oktober 1896 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Rixdorf, den 13. Februar 1896.

Der Gemeiude - Vorsteher : Boddin.

[16628] Bekanntmachung. j

Nach Vorschrift der Tilgungspläne sind zur Ein- Henny im Rechnungsjahr 1896/97 ausgeloost worden :

1) von den auf Grund des Allerhöchsten Pri-

2 9. Juni 1880 Î vilegii vom 18. Dezember 1882 ausgefertigten, zu- folge Allerhöchster Ordre vom 4. Juli 1888 auf 329% herabgeseßzten Auleihescheinen der Ge- meinde Rixdorf

Ausgabe Al.

A. von dem Buchstaben A. über 200 A die Nummern: 85 174 244 245 364 430 535 593 611 619 652 676 684 741 845 853 883 956 962 981 985 1045 1054 1067.

B. von dem Buchstaben B. über 500 A die Nummern: 3 7 31 211 233 256 258 282 295 298 312 333 363 407 410 411 512 520 527 549 555 591 594 618 637 646 746 752 767 789.

2) von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 19. November 1883 ausgefertigten, zufolge Aller- höchster Ordre vom 4. Juli 1888 auf 3X 0/, herab- geseßten Auleihescheinen derGemeinde Nixdorf.

usgabe Il.

A. von dem Buchstaben A. über 500 M die Nummern: 19 66 68 137 152.

B. von dem Buchstaben V. über 200 A die Nummern: 5 10 33 90 198 220 258 259 262 264 305.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Anleihescheine nebst den nah dem 2. Januar 1897 ällig werdenden Zinsscheinen und den hierzu ge-

örigen Zinsshein-Anweisungen vom 2. Januar 1897 gb bei der Teltower Kreis-Kommunal- Kasse, Berlin W., Viktoriastraße 18, einzureichen und den Nennwerth der Anleihesheine dafür in Empfang zu nehmen.

it dem 1. Januar 1897 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Rückständig sind: für 2. Januar 1896 Aus-

abe 11 Buchstabe A. über 200 4 Nr. 363, Buch- tabe B. über 500 A Nr. 515 und 619, Aus- gabe III Buchstabe A. über 500 4 Nr. 144. Nixdorf, den 30. Mai 1896. Der Gemeinde-Vorstand. Boddin.

[3260

Bei der am 4. d. Mts. planmäßig erfolgten Ausloosung der auf Grund Allerhöchsten Privi- legiums vom 6. Mai 1885 ausgegebenen {4 9/0 Anleihescheine der Stadt Köslin A. Ausgabe sind folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe C. 33 Silücí à 500 M = 16 500 und zwar Nr. 224 237 244 275 29 307 308 319 329 357 373 378 411 424 425 440 452 454 492 512 517 533 544 553 563 587 590 es rie 684 Be aue E

r kündigen elben hiermit zum 2. Ja-

anan 1897, Die Auszahlung erfolgt Ae tan dabe der Anleihescheine nebst den noch nicht Baden, tssGeinen und Anweisungen bei unserer

Die Verzinsung der gEybigien Nummern hört mit dem 1. Januar 1897 auf.

Köslin, den 8. April 1896.

Der Magistrai.

[2112

1885 die Kündi per 1. O

S Í

eine ab haber bei

oder Soergel,

baren O

gung der Nestsumme dieses Anlehens ober 1896 hiermit bekannt* gegeben. Die Verzinsung endigt mit dem 30. September 1896. Die Rückzahlun zum Nennwerth der der leßteren unter gleichzeitiger Rückgabe der und der nit verfallenen R, Oktober 1896 nah Wahl der In- der Mesigen Stadtkasse, Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen am Rhein er Deutschen Genosseuschaftsbauk vou Parrifins «& Cie., Frankfurt a. M. statt. Ludwigshafen am Rhein, den Juni 1896. Las BVürgermeisteramt. Dr. G. Grünzweig. / Unter Hinweis auf obige Kündigung bieten die Ne gten Banken den Inhabern der rückzahl- ligationen deren Umtausch in Obli- gationen der von denselben übernommenen und an der Frankfurter Börse zur Einführung

gelangenden

[74]

Nummern

Bei der heute vorgenommenen Verloosung der Wittener Anleihescheine sind folgende

gezogen : 3 7

0 143 191 315 349 395 411 433 538 672 700 760 841 855 880 944 948 965 1010 1051 1062 1068 1085 1158 1203 1228 1305 1308 1354 1366 1469 1506 1521 1576 1690 1765 1784 1790 1831 1853 1883 1894 1975 1986 1999 2118 2204 2207 2233 2238 2286 2291 2297 2303 2377 2505 2672 2728 2771 2837 2905 2928 2974 2982 2995 3009 3093 3100 3134 3217 3228 3282 3294

3365 3488.

Den Inhabern dieser Anleihescheine werden dieselben zum U. Oktober 1896 mit der Auf- forderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Scheine mit den dazu gehörigen Kupons und

121] 4% Ludwigshafener Stadt - Aulcihe

Totalkiündigung. Den Inhabern von Schuldverschreibungen der Se Ludwigshafen am Rhein vom Jahre ber das 49% ige Anlehen ad 650 000 Æ wird

des Kapitals tüde und findet die Einlösung 3)

hafen

eschieht

ins- ins-

oder der

Kommandite

32 %/% Anle

a.

Die 15,

A A LVE

der Stadtgemeinde Ludwigs- hein v. J. 1896 im Betrage

von M 1 000 000.—

Penas unter folgenden Bedin

ekfündigten Obligationen

ungen an:

lassungen und Depositenkassen m

per 1. Oktober 1896 und 2) In Anrechnun

betra

Für di

der neuen

101.65 9% festgeseßt.

vergütet.

gegen

genommen. Die neue Anleihe if} von 4 2000 M M 200.—

en.

Bekanutmachung.

5) Anmeldungen auf diese Baar werden zum ohne Verbindlichkeit für Zutheilung entgegen-

eingetheilt in A 1000.—, M 5

25. Juni 1896. Pfälzische Bank.

Talons von dem gedachten Kündigungstage ab in Empfang zu nehmen. Zahlstellen sind: 1) die Stadthauptkaffe hierselbft, 2) das Bankhaus S. Hanf hierselbft,

4

5) die Dresdner Bauk zu Berlin.

Eine weitere Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine, "als bis ¡um 1. Oktober ds. Js.,

findet nit statt. Witten, am 21. März 1896. Der Magistat. Dr. Haarmann.

[21443] Rumänische 4 °/, amortisable Staats-Rente von 1889.

Bei der am 3.,/15. Juni 1896 stattgehabten Verloosung {ind folgende Obligationen im Gesammt-

4 das Bankhaus Hermann Schüler zu Bochum,

die Bank für Handel und Judustrie zu Berlin und

betrage von 274500 Fr. gezogen worden : 55 Obligationen à 500 Fr.

25139 25264 25270 25339 25477 25484 25739 26846 26008 26042 26088 26165 26363 26450 26466 26479 26535 26622 26932 27353 27367 27379 27636 28444 28753 29004 29009 29200 29361 29666 29940 30181 30514 30648 31080 31262 31381 31478 31627 31886 32642 32781 32967 33156

33255 33280 33529 33786 33858 34266 34380 34580 34653 34895 34971, 107 Obligationen à 1000 Fr.

5240 5537 5635 5756 5807 5834 6024 6501 6564 7468 7507 T7651 7743 7749 7865 8541 8690 9333 10114 10155 10420 10642 10718 10759 10943 11949 12389 14065 14106 14127 14377 14447 14501 14754 14757 14895 14939 15023 15618 15648 15814 16215 16333 16395 16526 16564 16566 16653 16829 18060 18088 18138 18163 18178 18536 18831 19399 19572 19687 19736 20590 20627 20644 20940 21165 21203 21234 21336 21821 21955 22021 22936 22972 23292 23512 23550 23574 23894

22480 227559 22786 24588 24873,

120 218 290 308 329 788 1129 1381 1720 1727 1737 2445 2606 2624 2853 3236 3364 3638

12705 15048 16974 19977 22134 23936

28 Obligationen à 5000 Fr.

3790 4101 4297 4362 4533 4639 4706 4750 4796 4807.

Die Folg

den noch nicht fälligen

zum festen

gelegt find, als zu

Nr--der

gezogenen Stücke

Umrechnungskurse von 81 4 für j)

ina der ausgeloosten Obligationen hört mit dem 1. Juli 1896 auf. __ Nach Artikel 71 und 79 des Rumänischen Geseßes über das öffentlihe Rechnungswesen werden die in dieser iehung ausgeloosten Obligationen, welhe bis zum 30. Juni 1901 nicht zur Zahlung vor- unsten des Staates verjährt, nicht mehr eingelöst.

Die Verzin

des Kapitals erfolgt gegen Rückgabe der verloosten Obligationen, welhe mit inskoupons versehen sein müssen vom L. Juli L896 ab

in Verlin bei der Dresdner Wank, . , Deutschen Bauk

100 Fr.

Anus früheren Ziehungen sind rückständig : Obligationen à 500 Fr.

ons reichen. kommt hierfür der Nominal-

des Kapitals, demna 1009/6.

e dagegen mit Kupons per 1.: Oktober 1896 und ff. zu liefernden 34 %/ Obligationen Anleihe wird der Preis auf

4) Stückzinsen werden gegenseitig bis 1. Juli cr.

3 09/6 Obligationen urs von 101,90 9/o

i worüber vorerst Interimsseine fertigt werden. Totalkündigung bis 1905 i aus-

S entaouvasen a. Rh. und Mannheim,

Oberrheinische Bank.

13019 15129 17251 20049 22165 23957

sind bis uli cr. einschließlich bei den unter- fertigteu Bauken oder deren Zweiguieder-

. einzu

bschnitten 00.—, und

13919 15221 17726 20212 22236 24020

ausge-

13925 15546 17844 20343 22362 24573

Datum der Ziehung

Nr. der gezogenen Stücke

Datum der Ziehung

Nr. der gezogenen Stüde

Datum der Ziehung

29327 29371 29934 25965 28314 28739 29127 29604 29993 30765

99059 6427 7372 8424 9810 9867 9959 11385 12621 13164 13468 13890 13891 15346 16071

91 95 1901 2472

[17960

geseht wird.

Dezember

Juni Dezember

Juni Dezember

Dezember uni Dezember

Junt

Dezember

Juni Dezember

Juni

Juni Dezember

1895 1895 1894 1895 1894 1895 1895 1895 1895 1895

1894 1895 1895

1 205

A

1895 1895 1895 1894 1895 1895 1893 1895 1895 1895 1895

1895 1895 1895 1895

31218 31247 31323 31903 32035 32393 32416 32564 32597 32978

Dezember Juni Dezember Juni

Dezember uni

Dezember

16418 Dezember 17017 ü 17770 A 17966 Juni 18262 Dezember 18331 Juni 18666 Dezember 18692 z 18976 ¿ 19031 i 19136 Juni 19440 Dezember 19652 L 20379 L 20391

2956 3666 3797 3995

Dezember

Juni Dezember

1895 1895 1895 1895 1894 1895 1895 1895 1895 1895

Obligationen à 1000 Fr.

1899 1895 1892 1895 1895 1895 1895 1895 1895 1894

Ar 07Y9

1895 1895 1894 1895

Obligationen à 5000 Fr.

1894 1895 1895 1895

33103 33448 33930 34442 34450 34774 34827 34888 34922

20599 20668 20864 21026 21031 21041 21057 21579 22985 23114 23528 24163 24815

4150 4249 4960

in

Die Direktion.

Juni Dezember Juni

Dezember

" . Juni

Junî Dezember Juni Dezember

Juni Dezember

Juni Dezember

Die Credit-Casse für die Erben und Grundstückte

Hamburg bringt hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß der Zinsfuß für die von derselben ausgegebenen Pfandbriefe vom 1. Januar 1897 ab auf 31/, 9/, p. a. herab-

Neue Einlagen werden vom 1. Fuli ab mit 31/, 0/, p. a. verzinst. Hamburg, Juni 1896.

1895 1895 1895 1894 1895 1895 1892 1895 1895

1894 1895 1895 1895 1895 1895 1895 1895 1893 1895 1895 1895 1895

1895 1895 1895

gefordert,

den noch n bei der hiesigen legen und den Geldbetrag in Empfang zu nehmen.

(18298] Bekauntmachung.

28 L, Januar 1897 komm

en die nah fie end bezeichneten Kreis-Aul eine des eises Uscdom-Wollin zur Amorti Lr

A. erster Ausgabe: Litt. B, Nr. 4 5 6 26 30 über je 600 M, Litt. C. Nr. 12 über 300 4; B. zweiter Ausgabe: Litt. A. Nr. 5 und 18 über je 1000 M, Litt. B. Nr. 2 21 64 105 über je 500 Æ, Litt. C. Nr. 34 über 200 M; C. dritter Ausgabe: Litt. B. Nr. 33 über 1000 Æ, Litt. C. Nr. 21 über 500 M Litt. D. Nr. 16 17 45 57 über je 200 4 Die Inhaber dieser Anleihescheine werden e d fällic A bein x rei en Zins en und Anweisungen C vorzu-

Die Verzinsung hört mit dem §1 Dezember

d. J

« 3e Auf,

Swinemünde, den 9. Mai 1896, Der Kreis-Ausschuf des Kreises Uscdom-Wollin,. von Puttkamer.

[21342]

6 °/% Kaiserlich Chinesishe Staatsanleihe von 1895.

Die am 1. Juli 1896 saEigen Zinskupons obiger Anleihe werden vom Fälligkeitstage ab in M bei der Nationalbauk für Deutsch- and,

in Q bei den Herren von der Heydt

in Hamburg bei den Herren L. Behrens & Söhne

werktäglich in den Vormittagéstunden zum Um- regen sfurse von #4 20,38 pro Pfund Sterling eingelöst.

en Kupons sind arithmetisch geordnete Nummern- verzeichnisse beizufügen.

Berlin und Hamburg, im Juni 1896.

Nationalbank für Deutschland. von der Heydt & Co. L. Behrens & Söhne.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[21456]

Hiermit laden wir unsere Herren Aktionäre er- gebenst ein, zu der am Mittwoch, den 15. i cr., Vormittags 10 Uhr, im Hotel B iat zu Uslar stattfindenden Generalversammlung.

Tagesorduung :

i) Vorlegung des Geschäftsberichtes.

2) Wahl zweier Vorstandsmitglieder.

3) Beschlußfaffung über den Antrag: die Ueber- rüben, d. h. die Rüben, die über 600 Ztr. auf die Aktie geliefert werden, mit 20 höher zu bezablen als die Aktienrüben, jed nur bis zu 1,090 M

4) Umwandlung der Prioritätsanleibhe.

Inventur und Bilanz liegen zur Einsicht unserer Herren Aktionäre im Fabrikkomtor aus.

Zuckerfabrik Uslar.

[21454] Einladung zur Genueral- versammlung der

Actien-Zuckerfabrik Wismar. Am 15. Juli 1896 findet Vormittags 10 im ‘Hotel ISiedt GeaRe in Wismar e

außerordentl, Generalversammlung ftatt, wozu wir die Herren Aktionäre hierdurch einladen.

Tagesordnung : 1) Beschlußfaffung über Vergrößerung der Fabrik bis zu einer Verarbeitung von min 25 000 Ztr. Rüben täglich. 2) Beschaffung der dazu erforderlichen Geldmittel. Wismar, den 27. Juni 1896. Der Auffichtsrath. H. v. Oertzen, Vorsitzender.

_— R

außerordentlichen

[21427]

Essener Bergwerks - Verein „König Wilhelm“.

Bekanutmachung, betreffend Ausloofung und Konvertierung der 43° igen Obligationen voux Jahre 1892.

Den Inhabern der 4/%/sigen hbypothekari

Obligationen unseres Vereins war unterm 17. d. L die Konvertierung auf 4% Verzinsung vom 1. Januar 1897 ab bei einer Präklufivfritt bis 10. Juni d. J. angeboten worden, und es ist darauf» hin auch der größte Theil der Obligationen zur Ab» stempelung eingereit.

Auf Grund des § 2 der Anleidebedi und laut Protokoll des Herrn Notar JustipWath Nie» meyer, Essen, vom 28. Juni 1896 fiad nun

alle übrigen

nicht zur ekommenen raf Obl

ins vom Jahre 1892 ama R ; ausgeloost worden. e ane dem A. GH L CO in Verlin und bei der Essener Credit-Austalt in Essen und ortmund

Diese Zahlstellen sollen jedo befugt fein, dei Vors

legung der 28. 1SDGSG gezogenen Obl

gationen dias G onvertierung under dem ber oferierten 2

alle diefer L des leiben cDerabseaa zel ved und dle bypetdetuciste Siber g cfarifde Sitder

S

D und A bei demBankbause Gebr. Beer inEsseu a. d.Nuhr.