1896 / 154 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R, __| [20872] Pereinigungs-Gesellschafst

„Zu notariellem Protokoll wurden gemäß Tilgungs. | eir Steinkohle ;

ven ur lung 2, Janitar nkohlenbau im Wurmrevier. M S die 1, tp „anf De t der n ; d e

die na ibe heraueacioost und | unserer 44 2% Verpslichtnagösweine Emission 4 le er ooft und | unserer o Ver n e Emisfion Í vom obigen Tage an an der G-sellschafts- 1890 werden ved d esem Tage au gegen Ein- zahlbar: liéferung ‘des Zinskupons Sexie T Nr. 6 gezahlt bei

tt. A. 4 3000.— Nr. 28 48. unserer Kasse in Kohlscheid, Lätt. B. A 1000.— Nr. 93 99 110 123 131. der Aachener Diséeonto-Gesellschaft, Aachen, R a6 2 500.— Nr. 173 220. der Aachener Bauk für Handel u. Gewerbe, esheim a. /

| + M, den ft Juni, 1896. Aa ew U Wahstuchfabriï Aktien-Gesellschaft. den Perren Del A R Sie Ra

l-Obligatio

Dr, M. Seidel. den Herren Sal. Oppenheim jr. & Cie., Kölu, dem aa Schaaffhausen’schen Banuk-Vereiu, u, dem Herrn J, H. Stein, Kölu, der S der Disconto - Gésellschaft, erlin,

Deutschen GeuossenschaftsbaunkX von Soergel, Parrisius «& Cie., Berlin, dem A. Schaaffhauseun’schen Bankverein,

Berlin. Kohlscheid, den 25, Juni 1896.

PROSPECGCT. 2000000 M 3'2%bige Schuldverschreibungen der Großherzoglihen Landes-Kredit-Kasse zu Weimar, unkündhar bis 1902.

j 17. November 1869 u :

Die nah dem Geseß vom E 1887 mit Nachträgen für das Großherzogthum Sachsen- MWeimar-Eisenah errichtete Landes-Kredit-Kasse ist eine unter dem Großherzoglichen Staatsministerium, Departement des Innern, stehende Staats-Anstalt, welhe den Zweck hat, für Förderung des Realkredits Geld verzinslih auézuleihen, zugleih aber auch verzinslih aufzunehmen.

Der Staat hastet für die Verbindlichkeiten der Landes-Kredit-Kasse, mithin auch für die auf Grund dieses Prospekts auszugebenden Schuldverschreibungen nebst Zinsen.

Die Anstalt gewährt Darlehen, und zwar auf Rententilgung, nur gegen Verpfändung im Groß- herzogthum belegener Grundbesißungen oder den Grundstücken gleihgestellter Berehtigungen, sowie an in- ländische Gemeinden. Die zu bestellende Sicherheit soll nah geseßliher Vorschrift regelmäßig der für Aus- [leihung vormundschaftliher Gelder geordneten glei sein. :

Qu Gewinnung der für die Ausleihungen erforderlihen Mittel nimmt die Anstalt mittels Aus- gabe von Schuldverschreibungen Kapitalien bis zum Höchstbetrage von 20 Millionen Mark anlehen8weife auf, welche von seiten des Gläubigers unkündbar sind, dagegen der dem Vorstande der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse freistehenden Kündigung mit einer in den Schuldverschreibungen zu bezeihnenden, min- destens dreimonatlihen Kündigungsfrist unterliegen. i |

Eine Ausloosung der Schuldverschreibungen findet niht ftatt, der Landes-Kredit-Kasse ist aber vorbehalten, ihre Schuldvershreibungen zum Tageskurse anzukaufen.

Nach dem Stande vom 1. April’ 1896 find

14 284559 A an Kapitalien ausgeliehen, hierzu treten 167244 , Werth des eigenen in Weimar belegenen Hausgrundstücks,

14 451 803 M, denen 13 612 500 A in ausgegebenen Schuldverschreibungen gegenüberstehen.

Nachdem durh das Gese vom 13. Maîi 1896 die, Großherzogliche Staatsregierung ermächtigt worden ift, bei der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse eine seitens der leßteren unkündbare, vom Jahre 1905 ab zu tilgende Anleihe von 1 Millon Mark aufzunehmen, bis zu welchem Betrage der Staat mithin Schuldner der Landes-Kredit-Kasse wird, wird die leytere behufs Beschaffung der hierzu erforderlichen Mittel, sowie sür eigene Zwecke auf Grund der im Eingang bezeichneten Geseße Schuldvershreibungen im Betrage von 2 Millionen Mark zu 3# 9% verzinslih ausgeben. Hinsichtlich dieser jeßt neu auszugebenden Schuldverschreibungen hat die Landes-Kredit-Kasse mit Genehmigung der Großherzoglichen Staatsregierung auf eine Kündigung bis zum 1. Januar 1902 verzihtet und wird diesen Verzicht durch Stempel-Aufdruck zu den Schuldverschreibungen bekunden.

Die Schuldverschreibungen find auf den Inhaber gestellt und lauten über Beträge von 3000 und 1000 46. Zur Gültigkeit derselben ist erforderli, daß dieselben von zwei Mitgliedern des Vorstandes der Landes-Kredit-Kasse, und zwar jedenfalls von einem derselben eigenhändig, von dem zweiten aber entweder eigenhändig oder mit seinem- im: Druck nachgebildeten Namenszuge vollzogen, mit dem Stempel der Landes-Kredit-Kasse bedruckt, auch von dem Kassierer und dem Buchhalter, bezüglich deren vorher bekannt gemachten Stellvertretern, mit dem Zeugniß der erfolgten Einzahlung und Buchung versehen find.

Die Zinsen sind halbjährlih, am 1. Mai und 1. November, fällig und werden, außer bei der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse selbst und den sämmtlichen Großherzoglihen Rehnungsämtern, soweit die Baarbestände der leßteren es gestatten,

in- Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg,

in Hannover bei dem Bankhause Ephraim Meyer « Sohn,

in Gotha bei der Privatbauk zu Gotha,

in Leipzig bei der Leipziger Bank, Pte ei bei der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse und bei den vorbenannten fünf Bankstellen zahlbar gestellt.

Alle auf die Schuldversceibungen, besonders deren Verzinsung, Kündigung und Umlaufsfähigkeit bezüglihen Bekanntmachungen erfolgen außer in der Weimarischen Zeitung in Weimar in dem Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats-Anuzeigér, sowie in einer zweiten Berliner, einer Ham- burger und einer Hannoverschen Zeitung.

Bis zur Fertigstellung der endgültigen Schuldurkunden werden vom Vorstande, der Großherzog- lichen Landes-Kredit-Kasse attógeitélite, auf den Inhaber lautende Interimsscheine ausgegeben, welche f. 3 in Berlin kei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Hamburg bei der Nord- deutshen Bank in Hamburg, in Hannover bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn, in Gotha bei der Privatbank zu Gotha kostenfrei umgetausht werden.

Weimar, im Juni 1896.

Der Vorstand der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse. Dr. F. Hunnius. Menneken. Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind die

3! igen Schuldverschreibungen der Großherzoglichen Landes-Kredit-Kasse zu Weimar im Nominalbetrage von X 2 000 000,—

um Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen, und wird der uns zur Verfügung \tehende etrag derselben von uns zu den nachstehenden Bedingungen zur Subskription aufgelegt. 1) Die Subskription findet am

Donnerstag, den 2. Juli d. J. auf Grund des zu diesem Prospekte gehörigen Anmeldungs-Formulars in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Hannover dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn, Gotha der Privatbank zu Gotha, Weimar „_„. Privatbank zu Gotha Filiale Weimar während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden statt, Der frühere Schluß der Subskription bleibt jeder Zeichenstelle vorbehalten. 9) Der Subskriptionspreis ist auf 103 9/6 zuzügli der laufenden Zinsen vom 1. Mai ch_F, bis zum Abnahmetage feftgeseßt. Subskription ist eine Kaution von 5 9/9 des Nominalbetrages in Baar oder in dem Tageskurse fa veranschlagenden Effekten zu hinterlegen, welche die be-

[2161) Eisern-Siegener Eisenbahn-Gesellschaft.

Bei der heute unter Zuziehung eines Notars er- folgten An von drei Prioritäts-Obli: | der * gatiouen unserer Gesellshaft wurden die Nummern 8 235 334 gebogen. Siegen, den 27. Juni 1896. Die Direktion. Siemsen.

[21341]

enstelle als zulässig erahten wird. welche dem Ermessen der Zeichenstelle überlassen bleibt, wird so bald als luß der Subskription erfolgen. Im Falle die Zutheilung weniger als trägt, wird die übershießende Kaution unverzüglich zurückgegeben. Den l trägt der Zeichner zur Liste. uge heires Interims|{heine kann vom 6. Juli d. J. ab gegen es (2) geschehen, muß aber bis spätestens zum 31, Juli d, J.

over, Gotha, im Juni 1896.

ellschaft, Norddeutshe Bank in Hamburg: & Sohn. Privatbank zu Gotha.

[21424]

Bekanntmachung, betreffend die Ausübung des Bezugsrehtes aus Nom. F. 8 000 000,— Aktien (Emission 1896) der Leipziger Bank,

Nach Beschluß der außerordentlihen Generalversammlung. vom 24. Juni d. J. \oll das Grundkapital unserer Gesellschaft dur Ausgabe von 8000 Stü neuer, auf den Inhaber lautender Aktien (Prilbon 1896) zu je 1000,46. Nennwerth um den Betrag von 8 000 000 (4, also von 24 Millionen 0 R R O Allien soll’ d bisherigen Aktionä ch Maßgabe ihres Aktienbesiges

er Bezug dieser en soll den bisherigen onâren na aßgabe ihres Aktienbesißtze Preise von 140 0/6 angeboten werden, Y fipes zum

Demgemäß fordern wir hiermit die Besißer von Aktien unserer Gesellshaft zur Ausübung des Be, zugsrehtes unter nachstehenden Bedingungen auf:

1) Die Anmeldung muß in der Zeit vom 29, Juni bis S. Juli d. J. eins{ließlih

entweder be Sidi Baketi Leiv eipziger Bank in Leipzig oder bei einer der nahbenannten Stellen: iliale der Leipziger Bank in Dresden, iliale der Leipziger Bank in Chemnitz, erliner Handelsgesellschast Deutsche Bank Dixrektion der Disconto-Gesellschaft Nationalbauk für Deutschland Nobert Warschauer «& Co. in den bei jeder Stelle üblißen Geschäftöstunden erfolgen. 2) Anmeldungsberechtigt sind die Besißer von alten Aktien unserer Bank dergestalt, daß auf

der

Berlin,

3) Der Bezugspreis beträgt 140 % oder 4 1400,— für die Aktie zu 1000 „4 Nennwerth. - Derselbe ist zu bezahlen mit : a. 400/60 Aufgeld und 25 % Einzahlung, zus.: 659% = M4 600,— für ne Aktie bei Ausübung des Bezugsrechtes in der Zeit vom 9. Juni bis spätestens am 8. Juli d. J.; b. 509% = M 500,— fir jede Aktie + 49/6 Zinsen ab 1. Juli bis zum Zahltage, pätestens am 28. September d. J.; c. 25 9% = M 250,— für jede Aktie + 49/0 Zinsen ab 1. Juli bis zum Zahltage : i spätestens am 29. Dezember d. J.

Fraere Vollzahlung der jungen Aktien unter Berehnung von 4/6 Zinsen ab 1. Juli bis zum Zahltage ist jederzeit zulässig.

4) Bei der Anmeldung is ein doppeltes Verzeichniß derjenigen Aktien, für welche das Bezugs recht ausgeübt wird, in arithmetisher Nummernfolge einzureichen. Zugleich ist der Besiß der Aktien durch Vorzeigung derselben nachzuweisen. Die Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt und sodann dem Einreicher zurückgegeben. |

: 5) Die Ausübung des Bezugsrehtes erfolgt durch Ausfüllung eines in zwei Ausfertigungen ein- zureihenden Zeichnungsscheines. Formulare zu den Zeihhnungsscheinen können bei den Anmeldestellen in Empfang genommen werden.

: 6) Die erfolgte Einzahlung von 25 9/9 des Kapitalbetrages und des Aufgeldes von 40 9/6 wird seitens der Anmeldestelle auf dem zweiten Exemplar der eingereihten Zeichnungsscheine quittiert. Leßteres ist bei den weiteren Einzahlungen, sowie der Vollzahlung, die nur bei der Anmeldestelle, welhe die Zeichnung entgegengenommen hat, geshehen können, wieder vorzulegen. Seitens dieser Anmeldestelle erfolgt auch die Aushändigung der jungen Aktien gegen Nükgabe des mit Quittungsvermerk versehenen zweiten Exemplars der Zeichnungsfcheine.

7) Nach erfolgter. Vollzahlung werden die zweiten Exemplare der Zeichnungsscheine gegen Aktien Emission 1896 nebst Zinsleisten' und Dividendenscheinen für 1896 und folgende Jahre umgetauscht. Die neuen Aktien nehmen an der Dividende des Jahres 1896 in der Art theil, daß fie die Hälfte des Prozentsaßzes beziehen, welcher auf die alten Aktien entfällt. Vom 1. Januar 1897 ab sind fie mit den bisherigen Aktien gleichberechtigt.

Leipzig, den 25. Juni 1896.

r

Leipziger Vank.

Hypotheken-Bauk in Hamburg.

Die Eiulösung der zum 1. Juli 1896 zur Zahlung al pari ausgelooften Stücke unserer 4°/%igen Reutenbriefe

[21447]

3176 3195 3198 3283 3362 3534 4161 4738 4780 4781 5183 5247 5280 5515 6049 6082 6241 6311 6445 6458 6510 6883 7160 7434 7999 8180 8222 8448 8545 8835 8901 8999 9269 9535, Nestauten: Nr. 6 7 4456 6018 6708 9634 9636 werden vom L. Juli 1896 an, außer i

an uuserer Kasse, hier, Große Bleichen Nr. 28 1,

in Berlin bei der Berliner Handelsgesellschaft,

s j « Deutschen Bank,

¿ dem Baukhause Jacob Landau und den sonsti gen bekaunten Zahlftellen al pari eing elöst. Nummernverzeichniß beizufügen.

Mit dem 1. Juli 1896 erlisht die Verzinsung. Hamburg, den 26. Juni 1896.

Den Stüken ift ein arithmetisch geordnetes

Die Direktion.

[2167] Wergwerks-Gesellschaft Vereinigter Vonifacius bei Gelsenkirchen.

Auf Grund des in der heutigen außerordentlihen Generalversammlung unserer Artioyare gefantes Beschlusses kündigen wir hiermit sämmtliche noch nicht ausgelooste Abschnitte unserer Grund- schuld im Gesammtbetrage vou 850 000 4, und zwar die der ersten Emisfion (Abschnitte aus der Nummernreihe 1 bis 2000) zum 31, Dezember 1896, die der zweiten Emission (Abschnitte Nr. 2001 bis 2600) zum 2. Januar 1897, sodaß alsdann die Verzinsung auf- hört und die Tilgung erfolgt. /

Die Auszahlung findet an den vorbezeichneten Tagen stait: in Varmen bei dem Barmer Bankverein Herren Hinsberg, Fischer & Co., in Berlin bei der Direktion der Disconto : Gesellschaft oder dem A. Schaaffhausen’schen VBaukverein, in Düsseldorf bei den Herren B. Simons «& Co., in Fraukfurt (Main) bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne, in “Hannover bei den Herren Ephraim Meyer & Sohn, in Köln bei dem A. Schaaff- hausen’schen Baukvereiu oder den Herren Sal. Oppenheim jr. «& Co., in Lüttich bei den Herren Nagelmackers «& fils, in Mülhcim (Ruhr) bei Herrn Gust. Hanau, in Kray auf dem Komtor der Gesellschaft gegen fosteufreic Rückgabe der Grundschuldbriefe, ter Talons und der nah dem 2. Januar 1897 verfallenden Zinsscheine. Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Kapital- betrage in Abzug gebraht. In Betreff der einzelnen Abschnitte sind die nachstehenden Vorschriften

zu beachten. Abschnitte aus der Nummernreihe L bis 2000, S

Insofern die Grund\uldbriefe ncch Eigenthum der im Grundbuch eingetragenen Gläubiger sind oder auf Grund einer den Namen des Zessionars enthaltenden Zession erworben worden sind, ist es erforderli, sie wit einer Quittung zu versehen, aus welcher hervorgeht, daß der Eigenthümer volle Befriedigung erhalten hat und die Löschung bewilligt. Wurden die Grundschuldbriefe jedcch mit einer Blankozession des eingetragenen Eigenthümers in Umlauf gefeßt, so bedarf es keiner Quittung, wenn diese Zession unausgefüUt bleibt. ; y / ¿

Wer dur Erbgang Eigenthümer von Grundschuldbriefen geworden is, ohne seine Ansprüche dur Beibringung einer rechtsgültigen Zession begründen zu können, hat in der oben erwähnten Form Quittung zu ertheilen und gleizetia jein Verfügungsrecht in Ansehung dieser Grundfchuldbriefe durh eine Bescheinigung bes zuständigen Gerichts nachzuweisen; im Falle der Minderjäbrigkeit liegen dem Vor- munde und, wenn ein Gegenvormund bestellt ist, auch dem leßteren die gedahten Verpflichtungen ob.

Quittung sowohl als Zession müssen gerihtlich oder notariell, falls solche jedoch im Auslande ertheilt werden, von dem zuständigen deutshen Konsul beglaubigt sein.

Abschnitte Nr. 2001 bis 2600. j

Diese Grundschuldbriefe sind mit einer privatschriftlihen Quittung des Inhabers über den Gegenwerth einzureihen.

Den Juhabern der Grundschuldbriefe ist ein Bezugsrecht auf die neu auszugeben 4°%% igen, zu 102% rückzahlbaren Partial-Obligationen vorbehalten worden; die näheren aaen hierwegen werden demnächst bekannt CEgEPen,

ay, Reg.-Bez. Düsseldorf, den 26. Juni 1896, Die Direktion.

20274] 1381 1382 1440 1510 1575 1593 1621 1638 et

| i

440/ Schuldverschreibungen der Firma Blohm | 1673 1734 1782 1811 1845 1884 1897 1930 19

& Vose, Kommanditgesellschaft auf Aktien | 1958 1973 2002 2029 2061 2188 2189 2228 96 Hamburg. 9965 2279 2330 2380 2399 2406 2422 2441 2299

In der am 1. April d, J, vorgenommenen Aus- | 2513 2518 2558 2574 2582 2632 2636 2638 2707

loosung unserer 44% Schuldverschreibungen wurden | 2644 2663 2680 2704 2721 2728 2747 2752 2

folgende Nummern zur Einlösung am 1. Juli 1896 | 2856 2858 2874 2879 2944.

E 6789 104 148 176 203 207 242 349 385 F L itgesellschaft

9 F 413 414 489 61D boO bos 592 Gen 681 68a 761 BLONM & Vosi, Kommgnd! ges 764 826 856 915 960 998 1028 1056 1060 1150 auf Aktien, Hamburg.

————

1180 1226 1241 1257 1295 1317 1327 18328 1375

einen Nennbetrag von 3000 M alter Aktien eine neue Aktie zu 1000 (6 Nennwerth bezogen werden kann.

Nr. 183 721 731 983 1200 1391 1470 1972 2134 2449 2542 2678 2742 2871 3148 3162.

A Dritte Beilage f zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 154. E Ausgdiote, P u, der 1fall-

2, I 3, U! und Invyaliditäts- 2c. Merlichehing, 4, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2:. 5,

Verloosung 2c. von Werthpapieren.

6) Kommandit-Gesellschafien auf Aktien u. Alktien-Gesellsch.

[214360) Westfälisch-Anhaltishe Sprengstoff-Act.-Ges. Bilanz pro 31. Dezember 1895. Passiva.

M. A A A M H Aktien-Kapital-Konto : 293 762/20 Stamm-Aktien M 725 643/94 30 000.— 249 657173 Prioritäts- 3 059/70 Aktien . 1/970 000.—

21 800/26 Kreditoren-Konto 10 701/75 Reserve-Konto

1 304 625/58 40 574

208 119

Activa.

JFmmobilten-Konto: Grundbesiy Gebäude Wallanlagen Bahnbau Bletanlage Sonstige Betriebsanlagen . . .

Abschreibungen 1264 051

Maschinen-Konto Abschreibungen 15 490/18 Mobilien- und Utensilien-Konto . 42 691/59 Abschreibungen 3101 Elektrische Anlage-Konto . . Gespann-Konto

192 629

39 590 13 002 1040

bschreibungen 104 936|—

Lagerbau-Konto 23 146 Abschreibungen 373 22 773/04

Vorräthe-Konto 327 547/42 | Kassa-Konto 3 980/60 Wechsel-Konto 220|— Konto-Korrent-Konto 108 518/58 | Konzession- und Patent-Erwerbs- |

Konto 70 252/63 S Einfühcungs-Konio . , 2 981/46 Tiefbohrungs-Konto 19 612/34 Gewinn- und Verlust-Konto:

Verlust-Saldo pro 1894 . 2892 719119] Nerlust-Saldo pro 1895 112 334/46} 395 053 65 2 461 149/01

2 461 149/01 Mit den Büchern übereinstimmend

gefunden. Wittenberg, den 10. April 1896. Die vom Auffichtsrathe zur Der Vorstand. Prüfuug der Bilanz gewählte Dr. Bielefeldt. Kommissiou. D. Boniver. Gustav Waldthausen.

Westfälisch-Anhaltische Sprengstoff-Act.-Ges.

Gewinn- und Verlust-Konto.

Norstehende Bilanz habe ih revidiert, mit den Büchern über- einstimmend und richtig d

üffeldorf, den 22. April 1896. H. de Bruy n, vereideter Revisor.

Debet. Crediít.

M An Unkosten-Konto 60 076/191 Per Waaren-Konto Zinsen-Konto 19715/1120 E Nbbruch- u. Ueberführungs-Konto F en N é erlust per 1895 0 ,

141 159/45

Allgemeine Deutsche Credit-Austalt.

Bei der am 30. April und 1. Mai a. c. stattgefundenen notariellen Ausloosung von Pfandbriefen unserer Austalt sind folgende zur Rückzahlung am 1. Juli L896 gezogen worden: 4 9/9 Pfandbriefe Ser. VI.

Litt. A. à 500 M: 21 24 33 36 73 81 83 85 105 135 138 145 150 152 159 163 198 930 243 246 266 270 292 308 312 344 356 367 394 427 441 476 481 483 491 496 499 516 547 561 B64 582 591 593 594 595 606 648 718 722 723 736 737 749 758 765 771 773 775 814 829 837 845 859 862 874 911 913 920 929 958 960 979 981 991 1014 1024 1030 1033 1084 1085 1128 1133 1153 1174 1200 1202 1218 1223 1251 1265 1281 1306 1311 1334 1362 1398 1436 1452 1466 1469 1490 1513 1536 1542 1557 1569 1579 1584 1597 1602 1607 1627 1638 1643 1651 1662 1685 1703 1714 1723 1741 1788 1801 1844 1892 1921 1932 1949 1952 1954 1959 2010 2011 2053 2061 2065 2069 9107 2121 2186 2207 2212 2225 2244 2247 2257 2258 2301 2330 2333 2339 2342 2348 2359 2376 9392 2394 2400 2413 2449 2468 2477 2479 2493 2503 2520 2535 2540 2547 2548 29598 2563 2583 9587 2610 2647 2652 2661 2663 2665 2666 2674 2690 2703 2720 2728 273% 2737 2749 2792 2808 9899 2833 2845 2861 2875 2889 2895 2924 2928 2960 2961 2977 2980 2991 2992 2994 2995 2998 3007 3008 3016 3078 3084 3138 3143 3144 3146 3179 3181 3183 3187 3190 3217 3237 3238 3243 3954 3277 3295 3341 3369 3383 3384 3393 3453 3483 3513 3518 3522 3526 3529 3531 3534 3535 3548 3567 3590 3594 3607 3637 3639 3642 3669 3675 3690 3755 3790 38054 3817 3837 3869 3887 3891 3907 3923 3924 3939 3940.

Litt. B. à 1000 A: 15 20 58 76 77 132 149 166 173 187 192 194 215 231 233 252 991 304 309 328 331 332 341 348 352 357 394 416 419 422 430 431 460 464 504 511 524 526 541 567 590 596 648 649 650 700 702 715 725 729 741 749 752 756 769 781 789. 812 832 891 894 930

935 938 972 973 991 997. 4 9/4 Pfandbriefe Ser. VIx.

Litt. A. à 500 M: 61 64 216 226 241 248 264 333 340 389 446 556 765 852 853 877 886 891 904 909 995 1022 1023 1100 1127 1278 1294 1299 1326 1415 1467 1474 1492 1539 1570 1571 1573 1585 1629 1638 1767 1779 1780 1835 1913 1941 2014 2044 2054 2194 2231 2267 2313 2367 9433 2454 2473 2486 2493 2565 2602 2633 2659 2681 2705 2736 2805 2884 3003 3050 3101 3157 3907 3297 3304 3316 3336 3376 3449 3470 3479 3502 3511 3516 3537 3584 3642 3654 3842 3928,

Litt. B. à 1000 A: 8 142 223 260 329 338 373 399 423 495 535 537 579 620 660 673 686 699 805 820 892 930 984 988 991 1009 1019 1068 1164 1255 1318 1332 1347 1369 1425 1445 1483 1490 1505 1547 1615 1634 1680 1683 1821 1835 1873 1896 2231 2233 2285 2400 2408 2494 2596 2572 2617 2636 2671 2696 2715 2730 2850 2868 2890 2908 2910 2982.

4 0/9 Pfandbriefe Ser. VIIIL.

Litt. A. à 500 M: 76 108 129 169 184 244 358 361 404 409 479 518 529 537 559 617 626 668 710 779 781 786 830 874 953 987 1006 1051 1053 1083 1086 1162 1199 1210 1259 1261 1276 1319 1322 1344 1425 1492 1495 1507 1522 1531 1536 1545 1643 1645 1654 1666 1671 1756 1806 1809 1825 1829 1831 1904 1905 1923 1931 1941 1981 1990 2127 2136 2143 2217 2224 2945 2246 2300 2389 2421 2425 2430 2442 2445 2454 2524 2548 2589 2633 2646 2655 2684 2695 2703 2749 2768 2785 2787 2788 2842 2929 2950 2999 3018 3052 3126 3127 3157 3173 3207 3231 3242 3300 3315 3320 3344 3349 3356 3357 3373 3386 3397 3425 3430 3436 3465 3490 3509 3520 3524 3531 3574 3660 3711 3753 3794 3889 3957.

Litt. B. à 1000 A: 7 28 37 68 111 137 198 235 237 244 278 383 396“ 435 439 462 478 479 537 560 612 683 709 731 733 755 786 799 809 863 901 912 925 945 971 1005 1009 1011 1051 1062 1077 1104 1197 1249 1259 1260 1276 1394 1413 1422 1438 1493 1524 1559 1577 1591 1628 1660 1662 1685 1770 1888 1926 1945 1954 2026 2029 2036 2081 2097 2128 2134-2151 2212 2935 2246 2270 2336 2377 2378 2417 2433 2469 2472 2476 2493 2503 2534 2598 2571 2572 2601 2647 2692 2699 2720 2841 2887 2945 2946.

4 9/0 t Ser. UX.

Litt. A. à 500 M 8 13 17 31 32 84 108 118 128 138 140 158 201 210 216 234 245 %1 263 257 263 267 283 288 295 324 325 337 349 354 368 370 376 395 398 433 442 444 450 458 474 499 510 514 543 544 551 555 580 632 647 650 654 666 679 685 733 740 748 749 755 790 792 830 845 866 867 897 900 908 919 920 963 973 987 995 1036 1039 1045 1047 1058 1060 1066 1074 1079 1080 1081 1101 1104 1106 1131 1142 1176 1183 1216 1261 1270 1287 1302 1345 1346 1354 1364 1379 1375 1383 1392 1398 1404 1428 1429 1449 1450 1452 1467 1492 1503 1524 1534 1537 1547 1568 1577 1595 1605 1611 1612 1613 1617 1622 1654 1705 1711 1732 1737 1752 1761 1782 1787

M H

1 858/43 26 966/56 112 334/46

Abschreibungs-Konto 48 141 159/45

[9633]

Berlin, Dienstag, den 30. Juni

Deffentlicher Anzeiger.

1896.

6. Kommandit-Gefells Aktien u. Aktien-Gesellsch. 7. Grwerbs- und Wirths enschaften. 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanw 9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1796 1810 1820 1823 1836 1841 1904 1974 2004 2009 2013 2021 2056 2063 2075 2113 2130 2133 9155 2162 2192 2196 2204 2218 2225 2280 2332 2341 2350 2360 2364 2377 2382 2384 2394 2397 9411 2434 2439 2445 2453 2456 2482 2615 2532 2561 2581 2589 2592 2674 2686 2698 2745 2754 9763 2779 2781 2848 2871 2903 2918 2921 2946 2962 2971 2979 2992 3005 3030 3038 3062 3072 3079 3095 3110 3111 3113 3127 3138 3162 3171 3191 3192 3231 3254 3256 3262 3275 3278 3284 3313 3314 3316 3339 3353 3355 3358 3361 3384 3386 3390 3393 3395 3397 3403 3407 3464 3499 3501 3507 3509 3519 3523 3529 3531 3534 3544 3593 3612 3615 3631 3648 3661 3675 3677 3701 3707 3732 3747 3751 3755 3767 3770 3774 3811 3841 3842 3860 3881 3923 3956 3971 3976 4008 4032 4041 4042 4056 4069 4081 4082 4084 4109 4116 4125 4141 4143 4197 4199 4221 4241 4257 4258 4261 4277 4280 4290 4295 4299 4318 4348 4360 4363 4383 4386 4397 4399 4404 4411 4441 4453 4474 4483 4484 4503 4534 4536 4560 4581 4588 4590 4615 4618 4631 4658 4671 4685 4692 4700 4702 4733 4752 4764 4790 4813 4815 4850 4852 4854 48556 4858 4867 4974 4979 4981 5003 5012 5014 5018 5019 5041 5045 5049 5094 5121 5145 5154 5177 5255 5280 5292 5320 5334 5341 5347 5352 5355 5357 5367 5380 5384 5411 5416 5421 5427 5430 5456 5468 5480 5486 5509 5535 5573 5576 5578 5585 5596 5607 5614 5626 5718 5787 5795 5802 5843 5854 5857 5890 5932 6018 6021 6022 6040 6044 6051 6059 6110 6114 6117 6115 6135 6185 6228 6238 6249 6253 6256 6271 6273 6282 6306 6361 6380 6434 6449 6472 6474 6483 6497 6525 6526 6534 6546 6552 6580 6581 6618 6620 6637 6662 6663 6684 6687 6688 6701 6709 6725 6757 6796 6810 6827 6836 6841 6848 6857 6893 6894 6897 6902 6978 6986 6991 6999 7015 7029 7040 7051 7067 7068 7071 7101 7133 7138 7187 7220 7256 7273 7276 7277 7306 7309 7330 7332 7334 7344 7374 7447 7463 7469 7488 7511 7522 7538 7546 7563 7575 7589 7613 7619 7623 7643 7664 7679 7697 7715 7718 7734 7743 7744 7757 7779 7782 7820 7836 7851 7853 7863 7872 7898 7912 7920 7926 7927 7943 7958 7980.

Litt. B. à 1000 M: 17 28 45 49 97 120 121 141 146 152 154 166 169 185 202 204 916 231 245 261 287 308 323 352 366 400 408 413 417 428 435 453 460 464 470 535 570 576 605 607 628 657 673 691 713 746 800 822 828 851 856 859 864 871 893 897 906 910 918 933 962 971 972 973 975 992 993 1001 1011 1014 1023 1030 1031 1039 1045 1056 1082 1128 1129 1131 1147 1148 1152 1161 1168 1200 1218 1231 1237 1254 1277 1281 1286 1290 1294 1296 1324 1344 1378 1396 1415 1437 1480 1483 1553 1561 1565 1570 1590 1626 1628 1663 1669 1671 1675 1678 1680 1749 1769 1830 1847 1849 1860 1934 1947 1948 1985 2022 2034 2053 2059 2061 2062 2113 2132 9135 2142 2143 2147 2172 2178 2182 2186 2214 2229 2230 2232 2237 2248 2252 2266 2267 2273 9975 2324 2343 2404 2419 2448 2455 2464 2466 2468 2483 2509 2527 2550 2553 2559 2560 2603 9605 2606 2609 2612 2626 2628 2632 2634 2669 2678 2684 2698 2701 2703 2710 2756 2763 2772 9782 2793 2799 2812 2830 2837 2842 2863 2886 2911 2929 2931 2933 2943 2950 2955 2985 2990 92992 3005 3026 3029 3040 3047 3050 3079 3094 3116 3181 3182 3190 3209 3235 3237 3244 3250 3977 3310 3410 3415 3421 3422 3448 3460 3475 3483 3522 3536 3552 3580 3589 3594 3602 3603 3606 3612 3613 3614 3628 3643 3662 3748 3773 3784 3787 3803 3808 3816 3826 3830 3848 3851 3874 3876 3892 3894 3902 3903 3910 3916 3918 3937 3938 3980 3989 4007 4023 4033 4034 4037 4051 4071 4091 4105 4110 4111 4112 4113 4124 4155 4164 4212 4230 4264 4276 4280 4289 4294 4303 4308 4321 4333 4335 4341 4360 4364 4371 4375 4391 4396 4397 4404 4442 4450 4516 4517 45291 4522 4536 4547 4559 4567 4576 4580 4587 4619 4622 4624 4628 4634 4651 4652 4662 4675 4687 4723 4741 4745 4775 4777 4782 4803 4804 4805 4816 4851 4883 4885 4894 4945 4956 4970 4985 4987 4997 5006 5032 5033 5042 5052 5056 5061 5070 5115 5116 5118 5127 5142 5169 5171 5934 5288 5292 5293 5322 5331 5382 5383 5389 5390 5412 5472 5480 5482 5494 5497 5517 5518 5520 5526 5546 5555 5573 5579 5583 5617 5623 5650 5653 5655 5676 5678 5682 5687 5712 5721 5723 5733 5767 5805 5819 5859 5867 5872 5922 5928 5934 5941 5952 5953 5967.

31%, Pfandbriefe Ser. X.

Läitt. AA. à 5000 M: 29 50 64 86 123 167 234 336 452 486.

Litt. A. à 1000 M: 3 88 94 165 227 260 294 299 413 454 626 660 817 848 1281 1340 1341 1516 1563 1564 1647 1675 1700 1762 1779 1823 1892 1896 1905 2111 2161 2163 2171 9297 2313 2318 2553 2696 2735 2941 3011 3210 3213 3223 3378 3458 3499 3552 3754 3788 3904 3982 4016 4035 4122 4143 4158 4184 4237 4249 4372 4424 4439 4534 4588 4591 4593 4608 4634 4642 4673 4679 4700 4888 4920 4921.

Litt. B. à 500 M: 3 78 131 137 266 293 313 388 446 669 702 733 784 1010 1019 1060 1136 1236 1248 1325 1337 1343 1346 1407 1438 1489 1520 1599 1662 1689 1695 1796 1832 1905 1916 2057 2070 2126 2162 2258 2364 2367 2423 2560 2584 2661 2786 3051 3063 3105 3106 3122 3214 3368 3466 3486 3494 3521 3584 3591 3838 3839 3886.

334 09/4 Pfandbriefe Ser. X]I.

Litt. AA. à 5000 M: 40 123 129 199 288.

Litt. A. à 1000 A: 144 180 194 243 321 328 342 357 394 502 505 541 545 550 560 605 639 678 783 879 941 1082 1143 1174 1232 1234 1258 1322 1373 1394 1456 1499 1523 1599 1646 1777 1850 1996 2194 2204 2227 2326 2347 2376 2429.

Litt. B. à 500 s: 14 134 173 175 209 344 345 397 398 478 491 519 576 827 938 945 985 994 1053 1118 1148 1150 1292 1324 1326 1336 1456 1567 1574 1583 1633 1696 1771

1779 1795. 4% Pfandbriefe Ser. X]. Litt. AA,. à 5000 A: 23 5 9 15 22 30 31 41 48 53 54 76 78 84 86. Litt. A. à 1000 M: 2 14 17 19 27 30 38 50 72 102 109 115 116 117 122 124 126 132 139 142 144 148 149 150 152 155 156 169 176 203 206 209 210 211 228 239 241 242 255 258 965 274 275 280 313 319 324 326 327 332 337 338 341 342 345 351 355 356 360 361 368 371 390 395 397 412 413 430 432 441 444 447 449 451 454 455 457 463 475 477 478 486 495 497 498 499 503 508 518 523 527 530 531 534 539 542 544 560 561 567 571 572 583 585 597 601 608 614 632 634 639 641 648 650 656 658 676 678 680 688 696 697 700 709 715 716 730 735. Litt. B. à 500 : 14 12 17 19 27 32 40 41 42 47 55 61 66 74 86 89 94 103 114 117 124 126 127 131 134 136 145 147 149 154 164 166 168 171 175 178 179 183 198 200 206 212 215 222 226 230 234 241 244 264 266 268 277 288 293 306 313 334 341 346 354 359 368 376 379 385 389 394 397 409 413 439 443 448 453 459 463 465 467 472 482 483 484 489 498 507 526 533 546 547 L 4 L los L Hie Dfa ves er 591 595. Einlief felb b er Nominalbetrag dieser Pfandbriefe kann gegen Einlieferung derselben und der dazu gebörigen Kupons vom 1A. Juli 1896 ab an der Kasse der Austalt in Leipzig oder bei deren Us in Dresdeu und D bei Herrn G. E. Heydemann in Bauten und Löbau, bei der Direktion der Discouto-Gesellschaft in Berlin, bei Herren Anhalt & Wagener Nachf. in Berlin und bei dem Bankhause M. A. von Nothschild & Söhne in Frankfurt am Main in Empfang genommen werden. Zugleich werden die Juhaber der bereits früher, theilweise seit Jahren ausgeloosten, zur Zahlung jedoch noch nicht präsentierten Pfandbriefe: 44 0/9 Ser. Ul Litt. B. à 100 Thaler: 1223, 40% Ser. VI Litt. A. à 500 A: 43 47 348 381 539 567 592 727 1004 1012 1101 1103 1106 1170 1189 1208 1237 1447 1695 1758 2313 2370 2425 2915 2981 3154 3270 3364 3365 3791 3977 3983 3984, Litt. B. à 1000 M: 275 458 558 612, 40/0 Ser. VII Litt. A. à 500 A: 49 63 127 172 211 265 276 343 363 489 548 549 695 742 744 755 758 823 939 948 949 964 994 1035 1193 1195 1276 1282 1285 1287 1660 1706 1845 1972 1982 2635 3034 3048 3128 3154 3171 3268 3288 3302 3305 3396 3419 3441 3520 3622 3624 3632 3641 3695 3696 3741 3750 3882 3883 3884 3949, Litt. 1. à 1000 : 304 420 652 1106 1117 1148 1154 1157 1338 1372 2107 2459 2515 2651 2679 2816 2821 2861 2916 3000, 40/9 Ser. VIII Litt. A. à 500 a: 8 13 348 410 850 989 990 1019 1046 1183

1214 1241 1287 1324 1431 1441 1459 1465 2001 2490 2747 3174 3225 3307 3308 3391 3810 398

Litt. B. à 1000 M: 2543 2656 2964 2969 2986,

40/9 Ser. 1X Litt. A. à 500 A: 672 694 796 986 1020 1062 1065 1133 1184 1194 1256 1291 1295 1386 1517 1586 1606 1627 1735 1953 2149 2383 2526 2541 2553 2560 2699 2782 2784 2860 3074 3128 3279 3323 3733 3758 3953 4217 4357 4436 4520 4795 4980 5150 5401 5451 5557 5559 5617 5678 5789 5886 6024 6141 6190 6191 6210 6230 6255 6288 6314 6316 6420 6536 6561 6664 6881, Lütt. B. à 1000 A: 139 140 253 295 624 642 741 747 931 998 1072 1230 1627 1710 1863 2027 2487 2691 2979 3017 3243 3297 3843 3886 4175 4444 4767 4957 5172 5551

40/9 Ser. X Litt. AA. à 5000 («: 283, Litt, A, à 1000 M: 254 599 613 ' 1771 2939 3007 3196 3978 3981 4123, Lütt. B. à 500 M: 211 239 351 737 787 912 1354 1408 1803 1958 2064 2161 2357 2419 2734 3180 3396 3700 3845,

3140/6 Ser. XU Litt, A. à 1000 (: 362

4/0 Ser. XUï Litt. AA. à 5000 (: 44, Litt. A. à 1000 4: 385 635, Ltt. B A O e RLTeIt (fie, Vên Beleng bicfér, felt iéciut NUIREOMGNECNE Benin wiederholt aufgefordert, er, seit ihrem un e von der 4 ausge\{chlossenen ra bride u erheben. G Rg

Leipzig, den 1, Mai 1896.

ÿ Allgemeine Deutsche Credit-Austalt.