1896 / 209 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zah redit | von Sedan fo seiner _geschihtlihen Bedeutung für T dle des | Trier Scbihte- Babu Wir „L L einer-Darustadt, Binofeld- | L is feine 'umas de Lustiiel | Andeeag-Neo sprach Pro oe Si das Abfanise | Trier. Nas der Siyung wurde diee ier Anders Saale des Katha: M / Er fle Beil age

- in dem sich Herr Schönfeld als ielten große Schauturnen . Das | 8 veranstaltete gnfhotographische Ausstellung J

i konnte. i Professor Hans Meyer „Die Lügower“ wurde zur | in annt Aas Spiben der itär- und Zivilbehörden 6 . V Us i ¿

ne Moser fat, Vor, de Aaslleung_ jte der Star | Sasse Bra tar (eter hi vonn zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

E A T Í « Vor der Au Im Neuen A Na Ren it am lor E E E, von Grell. Jm Sophien-Real- | wurden die Verhandlungen fortgeseßt. Ausarbeitung eines

: onnerätag Signorina Francesci : 2 g in der | chor / E Tes A : de eines Primaners den besten | Entwurfs der Statuten der zu gründ fasse wurde ei ; | Kal n Sub bildet das Wet“! DuFigaro: Sibülern jeder Klussecia ertvoll I Becate n nan Seiner Majestät ission von 5 Mitgliedern gewählt. Die augstczhZu1e gine n A 209, Berlin, Mittwoch, den 2. September Schiras* : Adelina Gense alt des Kaisers gedahte Direktor Martus. Das Fransisde und das Leibniz- | ftandsmitglieder Kindermann in Hamburg und Wunder in _—

f an dig hrung von „Carmen“ | Gymnasium unternahmen gruppenweise Ausfl Sophien- | wurden pwiedergewählt, ebenso der Erste Vorsitzende Swier. Der Wun räule ohe

C ; ; E : d, ä achen Ober-Primaner Michalsohn über Geibel | Vereins eitrag für das Jahr 1897 wurde auf 13 fest ; Königrei reußen. ins\heine können weder auf eboten, noch für kraftlos er- rtmann, b 8. Inf. ; , Inf. T Uae } a clt ents A Kais (r s als L idte und Ober-Primaner Lichthorn über gefeßt. Der Antrag daß bei Ausftellungen die photo- 4 9 G f ritt N Doch soll demjenigen, “eldes pn TOLA a Zinsg- R N Bes Solmandoties h Po , “pup! Ap “ee e g si

\ ‘verschoben worden. Se t ' j ; A d l d 4 j e Pr. q m : s , / in: Choral und der unter | gr ischen Erzeugnisse eine besondere Gruppe bilden sollen, damit i i Ö f

Ges von «Dose s "DiitwiateSeneral-Intendanten Mu Dia Hastun acta tene Geibel’sWe Sang | ver ütet werde, daß Preisrichter, welche nicht genigendes Verständniß wegen Aue N r L 7 lautender Anleihe- E E E eun E n Sinsfcheine Brin Kol C Vg E Í A enb. König ant H e p

Allerhöchstfeiner besonderen Zufriedenheit und Anerkennung über- eut E E f pi fia nz M0 rad n e Ang P E: ritt p Sinai n, RTIEEER, L Sine der Stadt Barmen im Betrage von 2940 000 («6 dertbat t e as eine a daubha Ne Regk, S UTeE im 8, Inf. Regt. Pran, sämmtlich unter Beförde-

V KönigliGen Sauspielhause seßt morgen Herr s Le den iffer aus. Am Königstädtischen Gymnasium wurde Photograp riß Müller in _Mürchen. Bei dem Festmahl, Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. eiesbeten und bis dahin nicht Voraetommerice Zinssckeine gegen 1. Sf E König. unter Stellung & 12 Gt List Pr, Lt, ded

fe Si das e „Fehrbellin“ von Hans Meyer von Schülern der obersten } welhes am Abend in den Sälen des Bürgervereins atifand, Nachdem die Vertretung der Stadötgemeinde Barmen in ihrer uittung ausgezahlt werden. Adjutanten bei der 1 Inf. Brig., ernannt, Reisner Frhr.

f Christians vom Deutschen Volkstheatex in Wien sein i e D 1 | 1g au í : S i: j Konrad Bol av Freytag's Lustspiel „Die Journa: | Kla en aufgeführt; am nächsten Sonntag soll die wo Igelungene | brate der Vorsißende den Toast auf Seine Majestät den ; Sißung vom 21. Januar 1896 beschlossen hat, die für einige gemein- Mit diesem Anleihescheine sind halbjährige Zinsscheine bis zum | v. Lichtenstern, Oberst.Lt. 5 la suite des 16. Snf. Regts. A B Z (Beo De S: pie U von u ls wiederholt werden. Im Fal. Realgymnasium hielt Kaiser aus. Am Freitag unternahmen die Theilneen t ns Anlagen und Einrichtung-n, insbesondere zur Erweiterung Schlusse des Etatsjahres ..…, ausgegeben ; die ferneren Zinsf\cheine herzogFerdinand von Tos und Kommandeur der Dêililä Cg e, Mayburg; Adelheid Runeck: Fräulein Lindner; Etuian: Herr | Dr. Krüner die Ache den Kaiser feierte der fstell- l M, unteren Mosel. Am Sonnabend / höherer Schulen und der Fortbildungs\ule, zur Erweiterung des | werden für zehnjährige Zeiträume ausgegeben werden. Die Ausgabe | unter Verleihung des Ranges eines Regts. Kommandeurs, zum urshian; Oldendorf: Herr Ludwig; Piepenbrink: Herr Oberländer; | vertretende Direktor Professor Schellbadß. Die oberen Klassen der | wurden die Morgenftunden der Besichtigung des Museums , der f {tädtischen Krankenhauses, zu Neubauten für Feuerwehrzwecke und Be- | einer neuen Reibe von Zinsscheinen erfolgt bei der Stadtkasse in | Obersten, Frhr. v. Gumpypenber Pôttmeß-Oberbrennberg, otte: Frau Schramm). Friedrihs-Werderschen Ober-Realschule hielten ein großes Schauturnen | Domschagkammer und des Innern der Porta nigra gewidmet und ; dürfnißanstalten, zu Straßen- und Brükenbauten, Kanalanlagen und | Barmen gegen Ablieferung der der älteren Zins\ einreihe beigedruckten | Major à la suits des Inf. Leib-Negts. und persönlicher Adjutant den Symphonie-Abenden der Königlichen - Kapelle, | ab, während die unteren Klassen der Anstalt mit ihren Lehrern Aus- fodann die Verhandlungen fortgeseßt. Herr Anders-Dresden hielt E Flußregulierungen, sowie zum Bau von elektri hen Straßenbahnen | Anweisung. Beim Verlust der Anweisung erfo lat die Aushändigung | Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Arnulf von Bayern, U ri, Unter Felix Weingartner's Leitung, gelangen in der nächsten Spielzeit flúge unternahmen. Das Friedrihs-Gymnasium fubr unter starker | einen Bortrag über die von ihm erfundene neue Satiniermaschine; Herr 4 und zu Grundftückserwerbungen erforderlihen Mittel im Wege einer | der neuen Zinsscheinreihe an den Inhaber des nleihescheins, fofern | Major à la suits des 1. Jäger-Bats. Kommandeur der Unter- folgende klassishen Symphonien ¿ur Aufflibrun : B-dur-, Pastorale, | Betheiligung der Eltern der Schüler auf zwei Dampfern nah Belitski-Nordhaufen sprah über Negativverbesserung. Nach einem 7 Anleihe zu beschaffen, wollen Wir auf den Antrag der Gemeinde- dessen Vorzeigung rechtzeitig geschehen ift. offiztershule, ‘— zu Oberst-Lts., , Pr. Lt. à la suite des C-moll-, D-dur- und IX. Symphonie mit Chören, Jupiter- und | Grünau, wo der Direktor Professor Voigt die Festrede hielt. Dann | kritischen Bericht des errn Professor Dr. Meyer fand die vertretung, E i Zur Sicherung der p abieg s eingegangenen Verpflichtungen haftet | 8, Inf. Regts. Pranckh und Adjutant bei der 10, Inf. Brig., zum Es-dur-Symphonien von Mozart; D-dur- und C-moll-Symphonten | erfreute 5 Gros und Klein am Spiel, bis die Rückfahrt angetreten Pretsverthetlung statt. Silberne Medaillen erhielten: für 9 zu diesem Zwecke auf jeden Inhaber lautende, mit Zinsscheinen die Stadt Barmen mit ihrem ermögen und mit ihrer Steuerkraft. | Hauptm. ohne atent, befördert. Döhlemann, Mator Þ: Di, von Haydn; große C-dur- und B-dur-Symphonie von Schubert. | wurde. eim Festakt des Luiseustädtischen Realgymnasiums E photographis e Arbeiten im Porträtfach: Bender u. Co., W versehene, seitens der Gläubiger unkündbare Anleihescheine im Dessen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unserer | verwendet im Kriegs-Ministerium, als Oberst-Lt. arakterislert. Von neueren Symphonien Brahms: C-moll, Bruckner: Nr. 5, | die Aula im v a N Seine Majestät bar eite, i Preises A R Ca rie Pio undi Au ra J. e Chin? M Betrage von 2 940 000 f T pu aaten Ls nie ertheilt, ; f L) Ab j g e U o CIgun gen. Tm altiven eere. die mugus: orak: Nr. 4, und eine Symphonie von Rimsky-Ko akow. Direktor Dr. Rose brachte au eine 2a . . 1, - ; „L 1 e , ? 4 da iergegen weder im Interesse er ubiger no er armen, den . ten L r obl, Pr. Lt. a. D., ehn, Sec. Lt. a. D, bie us Dyorak ne Spin N F St. Louis; John Rösch, White plaines, New-York; Schultaerft eiwas zu erinnern (0e hat, in Gemä heit des § 2 Der Ober-Bürgermeister. Die Schuldentilgungskommission. auf Anstellung im Zivildienst ausnahmsweise nachträglich E :

- iel ür d t d es Hoh aus. Jn der Luisenstädtischen Ober-Realschule | J. C. Strau i Mode babin abgchndert wotden, daf das Upict "Gir rana ter | fussenammenes Pod hafter regacon, Philadelphia ; E. Rösch, St. Louis; für Land: | des Gesepes vom 17, Juni 1833 zur Ausstellung von Anleiheshete- (Eigenhändige Unterschriften.) 27 August. Bentele, Oberst und Kommandeur des 15° Jf. g E, Regts. König Albert v Oberst und Kommandeur

s die Nede. l rauen" von abre Dep Ge AE L 1 E E O schaften, Architekturen und Momentaufnahmen beweglicher Gegen- Ï zum Betrage von 2 940 000 6, in Buchstaben : Zwei Millionen neun- Eingetragen Kontrolbuh Seite Ds egeben wird ; Am Montag, dem zweiten Tage mit kombiniertem Eintrittsgeld | stände: Willy Wilcke, Hamburg; G. Wolfsgruber, Aarau; H. J. 4 hundertvierzigtausend Mark, wele in folgenden Abschnitten : Der Stadtkämmerer. Der Stadtrentmeister. des 4. Inf. Regts. K ü temberg, unter Er- Im S iller-Theater kommt am Sonnabend Moser's Lust- für die § ZuptaiBellung An die Sonderunternehmungen der Berliner | Follens, Dordreht; für Reproduktionen: Georg Mes Jr., Han- g 1500 000 A zu 5000 A Anmerkung. Die Anleihescheine sind mit den Unterschriften | theilung der Erlaubn igen Uniform mit den spiel „Der Bureaukrat* zur erstmaligen Aufführung. Gewerbe-Ausstellung, betrug der Besuch 37 000 zahlende T nover; Neue Photographische Gesellschaft, Schöneberg-Berlin. ; 800000 , ,„ 2000 , des Ober-Bürgermeisters und mindestens eines Mitglieds der Schulden- bestimmungsmäßigen hen Pension zur Disp. 500000 , 1000 , tilgungskommission, fowie mit dem städtishen Siegel zu versehen. gestellt.

I ck {4 : a , 9 Im Neuen Theater bleiben Fevdeau's „System Ribadier sonen. Der nächste Tag dieser Art ift auf Mittwoch, den 9. Sep München, 2. September. „W. T. B.“ meldet: Heute Mittag - 4 140000 ,, 500 , Im Sanitäts-Korps. Durch af, einr des General-

und der „Besu nah der Hochzeit“ von Dumas für die nächsten tember, festgeseßt. ¿ ; 7 éin Ec ai " r ; a gen 12 Uhr brah in dem Gebäude der Kre isregierung für j e i j î ü 1 injährig- nádf ohne Unterbrehung auf dem Repertoire. Inzwischen wird als Für die Abtbeilung eWassersport“ des De utshenAllgemeinen Der baues in der Maximilian steee Feuer aus. Der Dabftubl zusammen 2 940 000 Rheinprovinz. Sin A rana sbezirk Düsseldorf L Hi a ; F arte g A U nas B u ein ährig-freiwilliger Ar e

stes Stück und zuglei als erste Novität der Saifon das Lusts Sportfeftes in der Berliner Gewerbe - Ausstellung haben die Hof- des reten Flü d ident : it dreieinbalb oder vi gels des Gebäudes steht in Flammen. Besonders nah dem anliegenden Muster auszufertigen, mit dre einhalb oder vier f spiel „Ihr Beruf“ von Otto Junker vorbereitet. juweliere Gebrüder Friedländer eine Nachbildung des Modells des bedroht sind die Bibliotheksräume. Dic U1fahe des Brandes ist 4 Prozent jährli zu verzinsen und nach den festgeseßten Tilgungsplänen dem Anleihescheine der Stadt A Bee 10, Auagábe Buchstabe # I ate E E E ati des R ar

„Meteor“ in Silber gestiftet. Es ist nunmehr festgestellt, daß die iht tellt. Di wehr ist în voller Thätigkeit. Ei / mittels Verloosung oder Ankaufs jährlich vom 1. April 1900 ¿x | zu : eits, Fa den übrigen - Sport-Abtbeilungen, welehe beri jen, | grobe Merle, ie Pruerwebr is in voller Thâtigtei. Ge | dee eiden Anlethe wut e nad er Binfen | d - + fer -- * Mart j - Prozent Zisen üher: * Mal Pf Rauscher, Zablmfte, vou d. 2e non dos I Armes ¡ i , S Be í u r e ; Ï s # v » Zlf. h; ÆFhre Majestäten der Kaiser und die Kaiserin haben der rogramm des Festes Mas, gefunden haben, kommt auch noh Nürnberg, 2. September. Ein von Münwen Da hás Y städtischer Straßenbahnor ‘binsitlich des für diese Bahnen äur Der Inhaber dieses Zinsscheins empfängt gegen dessen Rückgabe Ludwig von Heffen, zum 1. Chev. Regk. Kaiser Nikolaus vor dus:

Deutshen Marine-Stift Bentral-Comités der deutschen tel, zu welchem {hon Vorbereitungen getroffen werden. ; s ) L d s in der Zeit vom . . , ab die Zinsen des vorbenannten i / , im 5. Inf. : t das Fußballspiel, zu wel E stieß auf einen von hier abgegangenen Gütér- f genommenen Theilbetrages der Anleihe zu tilgen sind, dur gegen- Anleihescheins D t M bis evon a Sefsca a B im 9. Inf. Regt. Großherzog Ernst

Vereine vom Rothen Kreuz für die Hinterbliebenen der mit Anmeldungen sind an Herrn W. Werres, Sekretär des Sportfestes 4 4 8 2 ivileat li i il r d n

M S, a idt j eitr Ï S h i zug, welher in Reichelsdorf rangierte, und warf dabet einige zer- F wärtiges Priv legium Unsere landesherrlihe Genehmigung ert eilen, E 18 A k. , Pf. bei der Stadtk überweisen laffen ‘Die bidber verbffertlidite d Gabenlisten weisen | (ruppe „Sport“, Gewerbe-Ausftellung), ‘zu richten ent Mags Mr M eher "28 andere Geleise Auf ie gundis Grtheling erfol E Le "dann dervorneecca E i Sonnen, lalose bet den öffeniliG befannt gerte Zahlstellen in | RKIUL. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps.

Í l T agen e d : : R wi : Berli öln. ü A i j igl. ; ; S eee ui 100 g d rg E A Die ursprüngliche Heimstätte der „Urania“ in der J nvaliden- Maschine des leyteren entgleiste. Ein Bremser und ein Pferdewärter p R enth Ln t A P Kia ¿ten S dem eeE ber (da Beta d ige "lictbatbere der Königlichen General-Direktion der Seehandlungs-Sozietät in Bade ide File fenatt e E T Meerenge 2 wurden leiht verlegt, 20 Güterwagen ftark beshädigt. Ÿ Durch Verftebcats Privileztnn welches Wir vorbehaltlich der Der Ober-Bürgermeister. Die Schuldentilgungskommisfion. behufs Verwendung als Führer der Großherzogl. Hes. (25.) Div. Berlin, Jägerstraße 21, entgegengenommen. u den Experimental- und Projektionsvorträgen dienen mußte, ist nunmehr L RA, 2. September. Im Veofola der noh fortgesezten N Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der Inhaber Binger agen Fontrolbuth Seite * Dér Stadtrentmeistex enthoben. Der Stab der 3. Feld- Artillerie, Brigade fowie der für die leteren zweckmäßig umgebaut worden. Derartige Vorträge sollen | Untersuchung wegen des am 6. März d. I. erfolgten Haus einsturzes 2 der Anleihescheine eine Gewährleistung seitens des Staats nicht Dieser Zinsschein ist ungültig, wenn dessen Geldbetrag nit d

Stab, die f d beute in dig gon des Garde-Kürassier- | von nun ab ha B al ten C Hlen- sprechen | Qn, Uhlenborfter t E. Fogpe Mem neun Personen getödtet nua q “lis unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und | innerhalb fünf Jahren nah Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit In einer Extra - Ausgabe veröffentliht das „Militär-

egt. ernannt und m

üdt; die | Spies über „neuere Versuche mit unsichtbaren Strahlen“ sprechen ist jeßt der Architekt E. Foßhag in Altona verhaftet worden. H ; „unlte1 ; h T A be Eda es mie Meginent i R Roe “igt us und ‘bei dieser Gelegenheit niht nur die neueren Resultate auf dem | v N E Ä beigedrucktem Königlichen Insiegel. n ertr Die Namensunterschriften des Ober - Bürger- | Wochenblatt“ ferner folgende E / 0 —— von Nönt en ers@fofenen Gebiete, fondern au die seitdem entdeckten 18 Gegeben Wilhelmshöhe, den 17. August 1896, eist rs as d der Schulde til Ut sf isi n können mit Lette Z A l V er Fn den hiesigen Shulen wurde beute der Tag von Sedan | und haupts/ählich von fran ebseen Forschern untersuchten „dunklen N (L. 8. Wi l h elm R. B Faksimilestempcin SebeUA See Lad “pad a Zinsschein wit Per sonal-Ver anderun gen. in festliher Weise begangen. Im Königlichen Prinz Heinrih- | Strahlen“ behandeln, welche von phosphorescierenden Körpern Nach Shluß der Redaktion eingegangen 5 O e ies Minister: der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten Königlich Preußische Armee. Gymnasium wurde ein von den Damen bes Lehrerkolleciume gestiftetes | ausgehen. R Depeschen. ero VOR ver Ee, sehen werden. Offiziere, Portepee - Fähnriche 2. Ernennungen,

ahnenband für die Gymnastalfahne feierli überreicht. Die Festrede R ch ; e Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. paO der Direktor Professor Dr. Richter. Das Friedris - Real- Im Zoologishen Garten findet das der ungünstigen Konstantinopel, 2, September. (Meldung des „Wiener E Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. Rheinprovinz. Regierungsbezirk Düsseldorf. | Berlin, 1. eptember. Prins Albert von Sachhsen-Alten- n

mnasium feierte den Tag dur einen mit einem Crtrazug der Ham- | Witterung wegen versobene Monstre-Konzert zum Besten des K. K. Telegraphen - Korrespondenz - Bureaus“) x Vorgestern A (Trockener Stempel.) (Stadtsiegel.) Anweisu burg, Herzog zu Sachsen Durthlau t, Gen. Lt. à la suite des bur er Babn unternommenen Ausflug nah Finkenfrug. Dort | Pensionsfonds der E La nete E ee R expedierte die französische Botschaft 50 in dem Crédit Lyon- M zu dem Anleihescheine der Stadi Miuten 10. Ausgabe, Thüring Hus. Regts. Ne 12 4 _ 7. Thüring. Inf. Regts. ielten die Klassen zunächst einzeln, worauf gemeinsame Donnerstag, statt. Das A erhält da L R A2 ja é | nais und anderen französischen See ements bedienstete 2 Budstabe ..., N über . .. . Mark Nr. 96, Fürst zu Schaumburg-Lippe Durhlauht, Gen. L. oetispiele ftattfanden. Alsdann vereinigte man \ich auf | fonderen Reiz, daß N die italienische Banáa Rossa di San Sovoro Armenier nah Marseille; die russische Botschaft expedierte : : D und Chef des Westfäl. Jäger-Batg. Ne. 7, zu Generalen der bei dem Direktor Professor Dr. Gerstenberg eine Ansprache hielt und | steht au das große Sa t x nter Ueberwachung von A Ausgefertigt in Gemäßheit des landesherrlihen Privilegiums vom u dem obigen Anleihescheine die . . . . Ret e von Zinsscheinen für die | General des I1L. Armee-Korps, zum Gen. der Inf. be- die Sieger im Wettkampf prämiiert wurden. In. der Aula des | den vereinigten nellen E EN P d Sn Mitaliedern der Qlung, ‘bee Raven, und franz L 17. August 1896 (Amtsblatt der Königlichen Regierung 6 Düssel- ceba Jahre voi: ; d h bis n Bs 18 ! . bei | fördert. v. Jena, Gen. Lt. Ta Souveritue von Sat urg i. E., Lessing-Gymnasiums rihtete Oberlehrer Dr. Podiaski marki e Worte | Schluß bildet e ines n JIllumina v er Promenaden un do ussischer Matrosen-Abtheilun en auf dem Ein iffungs- f dorf vom . . ten 18 Stüd Seite . . . und | der Stadtkafse zu Barmen, sofern nicht rehtzeitig von dem als solhen | der Charakter als Gen. der JInf., v. Leipziger, Gen. Lt. und an. le E ller Be r Pfler M M ufer sowie ein Land- und Wafserfeuerwerk. v ß n Tophane Der iges türkishe Pöbel war / Gefeß-Sammlung für 189 .. Nr, Seite - ._.). sich Zubweisenden Inhaber des Anleihescheins dagegen Widerspruch Lene E RR der Sbarater als Men. der Man f verliehen. aigymnajium hatten ein Unter- , e ; E : y E Er erhoben wird. enseling, Wandel, Hauptleute vom Kriegs- inisterium, zu die Ansprachen übernommen. Das och auf Seine Majestät Trier, 31. August. Der Deutsche Photographen verein Bos wagte jedoch nicht, in Gegenwart der Organe der / Auf Grund des von dem Bezirksausshusse des Regierungsbezirks h Barmen, den 8 ajoren, Warnke, Bart ae Kriegs-Ministerium, zum Major, den Kaiser brachte Direktor Professor Dr. Schwalbe aus. | hielt in den Tagen vom 26. bis 30. August hier seine 25. Wander- Botschaft die Ruhe zu stören. L i Düsseldorf genehmigten Beschlusses der Stadtverordneten-Versammlung (Trockener Stempel.) vorläufig ohne Patent, Lauenstein, Hauvtm. vom Großen General- Bei der Feier im “De I a fam éine | verfammlung ab. In der Gröffnungssigung, am Mittwoch, er- Kanea, 2. September. (Meldung des „Reuter schen f bom 21. Januar 1896 wegen Aufnahme einer Schuld bon 2940 000 4 | Der Ober-Bürgermeister. Die Schuldentilgungskommission. stab, kommandiert bei der Botschaft ‘in St. Petersburg, zum Major, größere Gesangskomposition „Dem Kaiser Heil von Treller | stattete der Bereinsvorsigende Schwier-Weimar den Jahresbericht. Bureaus‘’.) Ein neues Grundgeset, welches die für Kreta L bekennt sih der unterzeichnete Ober-Bürgermeister und die Schulden- Der Stadtkämmerer. Der Stadtrentmeister. befördert. v. Bonin [,, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Garde- und Lorenz zum ortrag. Das Königliche Realgymnasium | Der Verein zählte danah 881 Mitglieder. Im abgelaufenen Jahre bewilligten Reformen enthält, ift veröffentliht worden. ( tilgungskommission namens der Stadt Barmen durch diese für jeden Anmerkung. Die Namensunterschriften des Ober-Bürger- | Regt. z. F., dem Regt., unter Beförderung zum überzähl, Major, feierte das Sedanfest auf dem Turnplaß in der Ha enhaide; zum | standen 67 ofene Stellen und 48 Stellensuhende in Vermittelung; o Inhaber gültige, seitens des Gläubigers unkündbare Verschreibung | meisters und der Schuldentilgungskommission können mit Lettern oder | aggregiert. Prinz Heinrih XXX. Reu Durthlauht, Pr. Lt. Schluß brachte Direktor Dr. Simon das Hoch auf den aifer aus. Dur | davon wurden erledigt 62 ofene Stellen und 45 Tae Es Die (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Erften Zweiten, Dritten O È einer Darlehns\{chuld von Mark, welche an die Stadt Faksimilestempeln gedruckt werden, doc muß jede Anweisung mit | von demfelben Regt., zum Hauptm. und Komp. Chef befördert Bortra vaterländisher Gesänge und Gedichte wurde in der Aula des | Einnahme betrug 12572,27 Æ, die L R 9098,14 A, sodaß si ein utid Vierten Beila e.) , , L armen haar gezahlt worden und mit . . « « Prozent jährli zu | der eigenhändigen Namensunterschrift eines Kontrolbeamten ver- | y, Kal ckstein, Hauptm. und Komp. Chef vom Kaiser Franz Garde- Humbold reisrihtern wurden ernannt ge. 4 verzinsen ift, Ï sehen werden. Gren. Regt. Nr. 2, dem Regt., unter eförderung zum überzähl. : a Die Rückzahlung der ganzen Schuld von 2 940 000 M erfolgt mittels Die Anweisung i} zum Unterschied auf der ganzen Blattbreite | Major, aggregiert. y. Faber du aur, Königl. württemberg. A Actloof wig iat S Ra E A 1. April 1900 ab aus e Ae eie Pinescheinen mit davon abweichenden Lettern Hauptm, DONE wo u Sh A nig n (5. ol S i ; 5 ernem Lllgungsstocke, welcher mit wenigstens einem n na)stehender Art abzudrucken : r. und Tommandiert als Adjutant bei der 51. Inf. 4 2 N ie, E vivcitie e Ble Creitag : De raten A Male: Julins Cätar E. Un 008, Tank, Ster Wir | aas Miet des d Kapitalbetrags jährli ; ; 7 1. Königl. Württemberg.), kommandiert nah Preußen, zum Komik inde. el |chwachen südwestlichen UdO|T- onnabvend: Zum erften : «eg : : eingelösten Anleihescheine und der B li ädti . . « ter Zinsschein . « « ter Zinss\chei e aiser Fran arde-Gren. Negt. Nr. 2 ernannt. on lihen Winden ist das Wetter in Deutschland trübe, | von Shakespeare. Kapellmeister Federmann. Anfang 74 Ubr. Sh ertbabnen Lee ch des sür di Zinssch | Zinsschein Sud im Kaiser Franz Garde-Gren. R g ernannt. y

f 7 i j i E N irrten x P flor Dr Gothe e entlichen Festakt, | an der ) das große Saro'she Sihlaht-Toneea tegen Programm | 7) ‘Armenier, die sich in das Botschafts-Palais geflüchtet ber Mark Reichswährung. m obigen Aale neisung empfängt gegen, deren Rügabe | Kavallerie, v. Lir; gA0er-Bats, Nr. und fkommandierender

t-Gymnafiums der nationale Festtag begangen. „Den Tag | Bestand von 3474 ergiebt. Zu

; |. ; ; : ( dtman, Hauptm. und Komp. Chef vom Königin Augufta Garde- G nd S S MIen Melzer Freitag und Sonnabend: Die Lachtaube. Theil erag Æ grey Feiet Ee Die Bleibt a gelie di Anweisung. Gren. Negt. n 4, ven Regt., E O E um überzà L argefunden ; Swinemünde me s , j : î 7,1al Junt jeden Jahres. Der Stadt bleibt jedo das Re aggregiert. v. Stockhausen, Pr. Lt. von demselben Re „_ unter Curhaven 20, Helgoland 26, Friedrihshafen 28 mm Berliner Theater. Donnerstag: Wilhelm Bentral - Theater. Alte Jakobstraße 30. 1 en, den Tilgungöftock zu verstärken oder auch sämmtlihe noch Gutbindung von dem Kommando als Adjutant bei der Inf, chieß- Regen. Tell, Ls 7# Uhr. s Sue Direktion: Richard Schulß. Donnerstag: Eiue im Umlauf , befindlichen Anleihescheine auf , einmal zu kündigen. hule, zum Hauptm. und Kompagnie- bek vorläufig ohae Patent, Deutsche Seewarte. Freitag außer wen 4 Maria Stnart. tolle Naht. Große Ausstattun sposse mit Gesang Die durch die verstärkte Tilgung ersparten Zinscn wachsen ebenfalls efördert. v. Bennigs en, Pr. Lt. vom Westfäl. Jäger-Bat. Nr. 7, —— onnabend: König Heiaurich. und Tanz in 5 Bildern von M. annítädt und dem Tilgungsstock zu. B E e i : Personal-Verände rungen, in das Königin Augusta Garde-Gren. Regt. Nr. 4 verseßt. Frhr. v.

I. Freund. Musik von Julius Einödshofer. Anfang Die aus eloosten sowie die gekündigten Anleihescheine werden Dobeneck, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. L, nah Württember

Aberdeen .. Theater. £ Theater. D tag: Ei d / 8 Uhr. l unter Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, Königlich Preuftische Armee. behufs Verwendung im Gren. ee Königin Olga (1. Württemberg. Christiansund essing s he fr. Donnerstag: Ein Freun Freitag und Sonnabend: Eine tolle Nacht. 2 sowie des Termins, an welhem die Rückzahlung erfolgen soll, Offiziere, Po rtepee-Fähnriche 2c. Ernennungen, | Nr. 119, kommadiert. v. Budr pki, Hauptm. und S, Chef Kopenhagen . Königliche Schauspiele. Donnerstag: Neues | der Frauen. Anfang 74" Uhr. / öffentlich , bekannt gemacht. Diese Bekanntmachung erfolgt spâte- Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. | vom 2. Garde-Regt. z. F., kommandiert zur es ei der Stocktholm Theater (Kroll). 189. Vorstellung, Der Rretag: Ein Freund der Frauen. A stens drei Monate vor dem Zahlungstermin in dem „Deutschen | Neues Palaîs, 27. August. v. Müller, Gen. Major, bisher | Kommandantur von Berlin unter Stellung à 1a suits des Negts., mit randa . Due heater Sevilla K nische O E 2 Auf- onnabend: Fräulein Doctor. E O Reichs- und Preußischen Staats - Anzeiger“, dem Amts- Kommandeur der 26. Kav. Brig. (1. Königl. Württemberg.), unter Wahrnehmung der Geschäfte des Plagzmajors in Berlin beauftragt. osfau . . Varbier Bu i Diet E Musikdirektor Stein- Familien-Nachrichten : blatt der Königlichen Regierung zu Düsseldorf und dem Barmer | Entbindun bon dem Kommando nach Württemberg, mit der Füh- } v. Berg, Pauptm. vom 2, Garde-Regt. z. F., unter Belaffung zur Cork Queens- ¿Ugen E Si G gen brevett als Gast) i 9 amtlihen Kreisblatt. Wird die Tilgung der Schuld durch Ankauf rung der Großherzogl. Hess. (25.) Div, beauftragt. v. auer, Pr. Dienstleistung als Adjutant bei der 4. Garde-Inf. Brig. bis zur 1 Di oteroline: Signo na ) i Residenz- Theater. Direktion: Sigmund Verlobt: Frl. Cläre Küster mit Hrn. Rittmeister von Anleihescheinen bewirkt, so wird dies unter Angabe des Betrags Lt. à la suite des 2. Hess. Inf. Regts. Nr. 82, unter Gu Beendigung der N Herbftübungen des Garde-Korps, zum

v.

town .., Die Rose von Schiras. Ballet-Zdylle, nah einer l , d kauften Anlei j ; : : Lt 3, G g ¿ . | Lautenburg. Donnerstag: Der Stellvertreter. (Le | Soenfelder (Berlin— annover). Frl. Elisa- er angetauften Anleihescheine alsbald nah dem Ankauf in lei in das Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, von dem Kom- | Komp. Chef ernannt. rolman, Pr Lt. vom 3. Garde,

2/halb bed. Musik von Richte Gin, BIoS, von É Einri: Remplaçant. Schwank in 3 Akten von | bet Margarethe Gu mit af (Féstaidar Dr. Weise bekannt gemacht. Geht eines der vorbezeichneten Blätter mando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt entbunden. k fe pom 20. September d. J. ab als Adjutant zur 4. Garde- D 2[Regen vom Ober- nfpeltor Brandt. Dirigent : Musik- | William Busnah und Georges Duval. Deutsch | Wilhelm Bruck (Sie lit). ein, fo wird an dessen Statt von der Stadtverordneten-Versamm- v. Falken-Plachecki, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Graf Werder | Inf. Brig. kommandiert. Frhr. v. der Golß L, Pr. Lt. vom burg . . |* 3/Regen direktor Steinmann. (Centifolie: Fräulein Adelina | von Mar Schönau. . Vorher: Erlauben Sie, Geboren: Ein Sob n: Hrn. Konsul Jenbsh lung mit Genehmigung des Königlichen Regierungs-Präsidenten öu | (4. Rhein.) Nr. 30, unter Belassung in dem Kommando als Erzieher | Kaiser L lexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1, in das 3. Garde-Regt. Siineminde SEO Nt Genóe aus Kopenhagen, äls Gast.) Anfang 74 Uhr. Se E B A chieesent n gera (Berlin). Hrn. Grafen Erhard Wedel-Soedens “Oa A E, Kapital zu entridten ist, | ‘ei dem Kadettenhaufe in Potsdam, à la suits des Regts. gestellt. O Reg edler, Mee, A. Zen “Besordente La E 0 Ï x , . T 2 f , - . , . Neufahrwasser 3\wolkig Schauspielhaus. 183, Vorstellung. Die Jour- lsFen es La n g Gr wpoburg), rn. Major Grafen Franz von wird es in halbjährlichen Terminen, am 1. April und am 1, Oktob.e Königlich Bayerische Armee. Lt, in das Königin Elisabeth Garde - Grenatier - t

bedeckt pt é , . ‘Hrn. Amts: , E E D S fg H Be Freitag und Sonnabend: Der Stellvertreter. rier Satte Raid Hi 10A jeden Jahres, von heute an gerehnet, mit Prozent jährli Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennu ngen, 3, verseßt. auve gen. v. Schmidt, Pr. Lt. vom

aris .... 2|Regen reytag. Regie: Herr Keßl, : | b r. : E i j . : Srlauben Sie, Madame! : Hr. ° . D. verzinst. Beförderungen und Versegungen. Im aktiven eere. | Schüßen-Bat. und kommandiert als Adjutant bei der 3 . Inf. Bri nster… 1\wolfi Puboit Chriftians, vom Deutschen Volks-Theater in | Vorher : Erlauben Gestorben: Hr. General-Major z. D Gugen Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen | 20. August. ter, Sec. Lt. Ea 10. Inf. Regts. Prinz Ludwig, | zum auptm., v. Bernhardi, Pr. Lt. vom 3. Garde-Regt. z. X

î 5 e——— o r Karlöruhe . . 2\bededt Wien, als Gast.) Anfang 74 Uhr. Sitöbelier O. e eri oi Mibbe bloße Rückgabe der fällig gewordenen Zinsscheine bezw. dieses | zur Dienstleistung dei der Gend. Komp. von R kommandiert. | unter Belassung in dew Kommando als E E a G

Wiesbaden ul Mere f L S “Drer I 2 ften on Ae Neues Theater. Schiffbauerdamm 4 3./ 5, Mibbeck, Kreis Westbereltas 0 Fr. Präsident ; Anleihescheins bei der Stadtkasse zu Barmen und den bekannt zu 27. August. Die Oberst-Lts,: Pran d, Kommandeur des | bei der Kriegsshule in Anklam, v. Barby, P Z : j \ lber

, ; i j d machenden Einlösungsstellen in Berlin und Köln, und zwar au 1. Jäger-Bats., im 3. Inf. Regt. rinz Karl von Bayern, von | Regt. ¿. F., v. Spangenberg [,, Pr. Lt. à la suits des Königin 2|bedeckt Thomas. Text mit Benußung des Goethe'schen Nomans Teunerstag: System Ribadier, Schwank in nale Ftaerder, geb. Reich (Halberstadt) in d dem Eintritt des Fälligkeitstermins folgenden Zeit Bo, mh a rd, etatsmäß. tber L 11. Inf. Regt. von der Elisabeth Garde-Gren. Megts. Hr. 3, unter Belassung in dem Korn-

, f d d Mauri . Forstmeister Marie Brodcke, geb. Braune igte | | ) / i) | ftid Nebel nd Zules Barbier, deutid hen Feaninant fu Gartó Henequin: Becher: Seiach “ug ite (Gosla br. Pastor Lehselt (Melhe A ehe ae B dazu gehdeigen Vils eingereichten imes [0 u (0 va l, ‘v eialómág. Stabvoffigier vor 2 Cf MdT Hauptleuten, bie Bec, Lte Frhr. v. Bülow vom 1 Garbe mee Bd / i z j z n r ¿1 e n, G . » p p « Lts, : «D, ; . d. F, “78 (ERO dati fs 18 | Saul U Sein Smder: Se ur 1 M hon "Ubrantie | S O zen Sue, sdmmlih Anker Besbriénuto 1e ‘Biere “t | Bo Port! Lon S Sorte Rg Lo Dub D Let d é : , ; pa » y weine wird der )elrag om Kapital abgezogen. ie ge- | von Sa en, mm unter Desörderung zu en, H 2 a L ja ....| 767 |O 1|wolkig S ULE E b Me euung, Sein pa ENNEE Ÿ at aig A nyr ma airs Ribadier Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth kündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb 30 ahren nach dem | Regts. Kommandeuren, Inama v. Sternegg, Major und Bats. } v. Gerlach vom Garde-Füs. Mets v. Nene E 4. Garde-Regt. Triest .….. | 764 |SO 1[wolkenlos rauerspie ¿Ug Sonntag, den 6. September achmittags 3 Uhr: in Berlin Rückzahlungsterwin nicht erhoben werden, fowie die inner- | Kommandeur bom 14. Inf. Regt. Hartmann, im 5. Inf. Regt. Groß- | z. F., Graf v. Wengersky, v. pangen erg - vom Kön 1) Nachts Gewitter. S e fang L i l 185. Vorstell Zu halben Preisen Winterschlaf G ; 2 i j ; alb 5 Jahren na Ablauf des A Ca MANIeS, in welchem sie fällig | herzog Ernst Ludwig von Hessen, Ritter v. Krieger, Major und | El abeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, zu ähl. Uebersiht der Witterung. - D tor Kle 18 Lustspiel f i HA fzügen von Adolf j P Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. geworden, nit erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten der Stadt | Bats. Kommandeur vom 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, im 11. Inf. | v. Loewen feld, . Fähnr. vom 3. Eine flahe barometrishe Depression, arakterisiert SUeOE Á h 71 b a USN Druck der Norddeutshèn Budruckerei und Verlagds armen. Das Aufgebot und die Kraftloserklärung verlorener oder ver. Regt. von der Tann, unter Beförderung zu Oberst-Lts., zu etats- | z. F. Sec. Lt, Bauer, Pr. dur trübe, regnerische Witten erstreckt sih von | © *rronge. Anfang E "Anstalt Beri Cp Wilhel straße Nr, 32 nihteter Anleihescheine erfolgt nah Vorschrift der §8 838 und ff. der mäßigen Stabsoffizieren, Born, Major und Bats. Kommandeur En, land ostwärts über das südliche Nordfeegebiet Theater Unter denLinden. Behrenftr. 95/97, Anstalt Berlin SW., E Be / ivilprozeßordnung für das Deut e Reih vom 30. Januar 1877 vom 19. Inf. Regt., zum Kommandeur des 1. Jäger-Bats., er- | Hauptm,, vorläufig ohne inaus nah Ostdeutshland, währeny das Hochdruck- Deutsches Theater. Donnerstag (1. Abonne- Direktion: Julius Frißsche. Donnerstag: Mit neuer Sieben Beilagen ( eih8-Gesevblatt . 83) bezw. nah § 20 des Ausführungsgeseßes | nannt. Die Majore und Komp. Chefs: Böhm vom 1. Inf. Negt. | mit ahrnehmung der G

h ° j f ; y 1 ; 8-Vorst : von Palmyra. | Ausstattung: Die Lachtaube. Operette in 3 Akten | ur Deutschen Zivilprozeßordnu vom 24. März 1879 (Geseßz-Samtnl. König, i 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, Roth vom ause in Köslin, zum R imaoraus era he enderung zeigt, Die Anfang 8 Und) I E AEOS von Alexander Landesberg und Leo Stein, Musik (einshließlich Börsen-Beilage), S. 281) Ma voi dd E A L "Safanterle-Regiuitat König, im 14. Infanterie-Regiment Podcttecbae befördert,