1896 / 213 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

welche über das Leben der ollenen Kunde geben | [33939 Bekanutmachung. handlung des Rechtsstreits vor die 22. ivilkammer |

können, Mittheilung hierüb Gericht .} Dur Aus\clußurt l vom 14 August 1896 i des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin, Jüden, ; Ie am: Â i + a

Landan a: Jirbben 30. April 1896. S das e modiufurile über die im Grundbu é straße Bo Zimmer 119, auf den 2E Na : Zw ET t E B E î [ a g E Nr. 72 und Nr. 247 für Amalie | vember 1896, ormittags 10 Uhr, mit der Auf-

E Ae enge De | Der 0a eti R mi v Gde Ha eee D D |sabana fre, d Ha fantin B nee um Deutschen Reichs-Anzei d Königlich Preußischen- Staats-Anzeiger j 2m et, Deromote, [M en df s elragene aler ne assenen nwa u vesteuen. w / o “7 } z és Xb / roß 6 a 93 Z f r Ale cie und Ur h bestätigt, < 4 d U E Z Berechti un uf Gewlbrung e N zeit öfentlichen Zuftellung wird dieser Muszug bar Klage zum cll | én cl aa nzeiger un 0g l ce L s z Q ; ülendenten werden aufgefordert, ihre Rechte und au a. JF., den 1. Ma s oder even aler) und eines zwe gen } bekannt géinaht. ; Gu O 5

dies, dstü> spätestens in dem ihts\hreiber: ttes für kraftlos erklärt. ke, Kanzlei-Rath, Gerichtsschreiber | i

fospride auf Beses Grundst den A6, Sueibe (11/8) Gdreinee R E: Bree L Mate den 28, August 1806. | des Königlichen Landgerichts L Zie eer M 213. Berlin, Montag, den 7. September | S896. 189 orgeus 9 Uhr, anberauniten erme ; Königliches Amtsgericht. —— A

ß [33872] Oeffentliche Zustellung. Untersuchungs-Sachen. 6. [abc r d 21-7 en Las Aktien a Attien-Gesellsh, -Wenohen en.

? anzumelden und zwar untèr der Berwarnung, d [34005] Auf 2 i : h ; i gebot. N RIE T C E | : - a N nicht erfolgender Anmeldung und Bestteinb Auf Antrag des Testamentsvollftre>ers der ver- (33896 Im Namen des Königs! lade, aaf Bete L A P a E J 7 e at lies 5 v p r E ieruni r A f Nieden x. von Rechtsanwälten blu ller Ei T bamtvriteebeiten und die Ein- | storbenen Frau Lena (au<h Magdalena), geb. Sier> Auf Antra j der Frau A>erkne<ht Friedri Kappen Rechtsanwalt Paele rimm zu Neu-Ruppin e n 4. Verkäufe, Verpachtungen Verdingungen X. | c d i 4 : Bank-Ausweise. R n y 8 Besi titels für den vorgedaten Johann | (Sterl), des verstorbenen Schmieds Hans Friedrich verwittwete Jacob Oberliesen zu Züschen, hat das | ihren Ehemann, den Bürsteiiiader Herutänn Safe 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren i 10. Verschiedene Béfuntiiéiagen Gerhard Srinaen ngels erfolgen werde. ottlieb Lenshau Wittwe, nämli des Prokuristen Königliche Amtsgericht zu Medebach für Recht er- früher zu Neu-Ruppin, jeßt unbekannten Aufenthalts, : E i . . E, den L. A E E die biesigen Rechtsanwalte Dr. Jar N L Oper "Dad Hovolfeleutokament Ube dle tGrunbnis [0A e Lies 4 Lo Melle E 2) Aufgebote, Zustellungen | [2401 S Att n m L i : A E as othetendolument über die im Grundbuche | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor i , 0 ) s wirb ein Auarbot ven endeimer und Emil Behrens, | „, Züschen Band V11 Blatt 46 Abih. r Nees | fut mlindlihen Verhandl Königlichen Landgerichts y dd l Anna Maria ob Bis 17 R ris Molte, 9 ‘/o Csafathurn'- Agram Aktiengesellshaft des Pforzheimer Es B MNONOL für den Moses Winterberger zu Winterberg aus der | zu Neu-Ruppin auf den 26, Oktober 1896, un crg + mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Beer in Düsseldorf, Gold Prioritätsactien. Töchterinstituts [34001] Aufgebot. 1) alle, welhe an den Nachlaß der hierselbst am | Shuldurkunde vom 1./11, 54 (ursprünglih Bd. 11 | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen i ll flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrénnung. : bi lit Wir Lat 4 Der Rechtsanwalt Brandis in Ahaus hat auf 1. August 1896 torb Bl. 93 Züschen Abth. II[T zu Nr. 3 eingetragenen | bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu [33988] Oeffeutlichè Zustellung. Termin zur mündlichen Verhandlung i bestimmt Atñläßlih der 10. Vérlóosurig ‘obiger Priori- r laden unsere Herren Aktionäre zu einer Grini einer von dem Drü>ker Johann Christian zk uguf verl R u t Zaenes ost von 55 Thaler nebst 5 9/6 Zinsen 2c.) wird E bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung Frau Helene, verw. Wimmer, zu Dresden, vere auf den 11. November ‘1896, Vormittags | tätsaktien wurden folgende 24 Prioritätsaktien | außerordentlichen Generalversammlung auf Carl Basse in Gronau ihm ertheilten Vollmacht Sier> (Si E E a forbe 2 ti N Sans frafttos erklärt. Die Kosten des Verfahrens hat | wird diese Ladung bekannt gemacht. treten dur< den Rechtsanwalt Dr. C. Fiedler da- 9 Uhx, vor dem Königlichèn Landgerichte, 11, Zivil« | \Msgelooft : Montag, den 5. Oktober, Abends S Uhr, lben das Aufgebot der Parzellen Flur 21 ohe Gottli b L t Wi "Erb Qn° } Antragstellerin zu tragen. Neu-Ruppin, den 1. September 1896. selbst als Prozeßbevollmächtigten, klagt im Urkunden- kammer, hierselbst. 1505 2735 2996 3830 4391 4726 5277 6296 | in das Nebenlokal der Bavaria, hier, ergebenst ein. Nr. OIBE dee Steuer emeinde Gronau, In Gronau onsti e Ansprüche d erie u Gebe Medebach, den 28. August 1896. Graenz, Aktuar, ; prote a Ao ivres ia E ¿Zikres a Düsseldorf, den 3. September 1896 191815 Tae R T ea l u c d E On u 2s e ile Lag Genehmigung des Plans h 1 ' ; ; verstorbenen emannes, de rivatmann o f 5 ; ; ; n enDoran|<lags. Hofraum 2c. E 2 oindauie Ly gros A h! vermeinen; und j Königliches Amtsgericht. Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. J, V. Wirnmae und in abgetretenen Rechten der Miterben | 28, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. 15415. Pforzheim, den D September 1896. und e A a M gt B79 a 34 4 alle An, wee j den nas des [33897] E at 33994] Oeffentliche Zustell an dessen Nachlaß gegen den Kaufmann Max Georg [34012] Die Einlösung vorstehender Stücke, ge en welche Der Vorstand, eautenge Alle Eigenthumsprätendenten werden auf- 1894 ‘bierselbst gr B: rg G Mata, / vom | Durch Auss<lußurtheil des unterzeichneten Gerichts | | Der Arbeiter Guftav Knödel zu Quedlinbur , M Pit angeb is Ostindien af ablun e Die Ehefrau des Zimmermeisters Johann Lahme, S Aaunne 1897 ‘ab mit Fl 200 Gol E e MNOIOeN fie fp ihre Ansprüche und Rechte auf diese Grund- 9. Juli 1896 versehenen und am 13. August vom 28. un 1896 sind vertreten dur den Rechtsanwalt Scellwien daselbst, / ihrem damals in Dresden wohnhaften Erblasser dem Peita Rebteaat Gebet Eo in Verlin bei der Mitteldeutschen Credit- | [34099]

de spätestens in dem an hiesiger Gerichtsstelle auf 1896 hierselb publizierten Testaments, insbe- a. die Kinder des verstorbenen Peter Brenner, klagt gegen seine Ehefrau Ida Knödel, geb. 2 eklagten am 3. August 1893 gewährten Darlehns bank, 16. Dezember 1896, Morgens 9 Uhr, sondere der Ernennung des Antragstellers zum | Namens: Maria Catharina, Lisette und Franziska und | Schmidt, unbekannten Aufenthalts, wegen Ehebruchs N 9000 M nebst eas Zinsen mit dem E K A e nen Den Iean E in Frankfurt a. M. bei Herren von Erlanger iag E i Dg i Et 22A A Z anberaumten Termine nen, Un ‘ns r An, Testamentsvollstre>er und den demselben im | b. der Steinhauer Wilhelm Brenner bezw. deren | und böslicher Verlassung mit dem Antrage, die Ehe Antrage: den Beklagten zu verurtheilen, der Klägerin N B blu s Nets, its ist L 2 der Ersten & Söhne und bei Herren Gebr. Sulzbach. | nann aßé 16 I., im Bureau der Gesellschaft die der Verwarnung, daß im Falle nicht erfo gender ne 7 des vorbezeichneten Testaments ertheilten Sea goiger mit ihren Ansprüchen auf die im | der Parteien wird getrennt, die Beklagte wird für 2000 sammt 5°/ Zinsen seit 3. August 1893 zu | Zed uns bes Förialicben Landgerichts Restanten : 5881 per 2. Januar 1894, ordentliche Generalversammlung statt u wel meldung und Bescheini lug des vermeintlichen Wider- efugnissen, widersprechen wollen, hiermit aufge- | Grundbu von Steele Band 61 Blatt 114 Abthei- } den allein {huldigen Theil erklärt und verurtheilt, bezahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, i Idore S 4. N ichen b TS96 V aa 9916 per 2. Januar 1893, die Herren Aktionäre hiermit ciiGtlaben Vatas E spruchsrehts der Ausschluß aller Eu fordert, solche Ansprüche, Forderungen und Wider- up IIL unter Nr. 2 Enaelagene Post von je | die Prozeßkosten zu tragen, und ladet die Beklagte au das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- rid O Gr c fti Ds diet E 14118 per 2. Januar 1895, Tagesorduung : i denten und die Sagan des Besigt tels Me en [prüche bei derGerichtsschreiberei des unterzeihneten | fün dig Thalern aus dem Üebertragsvertrage vom zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor ; klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- B M G A 5 Lu ‘des Könial. Land ichts G R 1) Bericht des Vorstandes. vorgedahten Johann Christian Carl Basse erfolgen Amtsgerichts, Poniiaye 19, 2. Sto>, Zimmer | 7. É ruar 1862 ausgeschlossen. die Erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts handlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- art] <, Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts. i n J) Beschluß über rtheilung der Decharge : 96 Nr. 51, spätestens aber in dem auf Freitag, den teele, ven Le, eun 1896. j zu Halberstadt auf den 15. Dezember 1896, kammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf 133887] , 6 ; 3) Wahl der Mitglieder des Aufächtsraths so- Ahaus, den 1. August 1896. lt 13, November 1896, Nachmittags Ä Uhr, öniglihes Amtsgericht. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen den L, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, Die Ehefrau des Shlóssermeisters Carl Oefing- ) Kommandit - Gesellschaften wie eventuell Wahl von Reviforen i Königli 8 Amtsg < . anberaumten Aufgebotstermin im Ju iz ebäude, bei dem gedachten erichte zugelassenen Anwalt zu mit der Au orderung, einen bei dem dachten Gericht haus Louise, - Sbgous Schütte L Sümmertbas Akti Akti fl T } t i -Atti -G (l . 4 Dammthorstraße 10, Parterre links, immer | [34016] Urtheil. bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung : zugelassenen Anwalt zubestellen. Zum Zwee der öffent- vis eßbevolluä bti Lev: Necbtéantoaït Dr. Julius auf eén U. ien-Gese sh. charo yp Ç- 4 ese haft. Nr. 7, anzumelden und zwar Auswärtige | Fn der Schindewolf’s{hen Aufgebotssahe F. 3/98 | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. | fien Zustellung wird dieser Auszug der Klage 2A orn zu ‘Köln klagt gegen ibren Ebemann 31583 Der Vorstand. [34000] Aufgebot. thunlichst unter Bestellung eines C Zu | erkennt das Königliche Amtsgericht zu Eschwege | Halberstadt, den 1, September 1896. e bekannt gemacht. : i auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Ver- [ ] i; ; ; G. NRodius. Der Rechtéanwalt Driever in Ahaus hat auf stellungsbevollmähtigten bei Strafe des durch den Amtsgerihts-Rath Fuerer für Recht : i Haustein, Assistent, / f Der Gerichtsschreiber beim K. Landgericht. handlung if bestimmt auf! den 6/ Noveinber Gerdter Dampf- 4 Ringofenziegelei A 1) Die Hypothekenurkunden über 200 Thlr. Dar- | als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, M Dresden, am 1. September 1896. 1896, Vormittags 9 Uhr, vor én Königlichen bei Homberg 0 Rhein. [34131]

Grund einer von dem Bä>ker Joseph Schmitz in Ausschlusses. e Wüllen ihm ertheilten Vollmaht namens desselben | Hamburg, den 28. August 1896. lehn, eingetragen aus der Schuldurkunde vom 0E O N Ÿ Kriebis<, Bür.-Insp. Landgericht, TIT. Zivilkammer, hierselbst. Etulabung zur ordentlichen Generalversamm- Große Amtsmühle zu Braunsberg

das Aufgebot der in der Steuergemeinde Wüllen Das Amtsgericht Hamburg. 15. März 1855 und 14. Dezember 1861 für den [33993] Oeffentliche Zustellung. R E e L Köln, den 1. September 1896. o s

We va iee ean: ad Flar 38, Nr. 98/14: (evn) De E S p ir Di G iibtrT. Ste i Pud 2 bes bem Befiher Weitbioder Conrad b u Sia “daes ben Rébtini A R a N i 22. Die fir Haft ang. En G u L as agne s L u, nibiareidie e 26. Sevi L V Rabmittags 1888 toe ‘unsere Gestatten 6 Juli

Vebbinghaar Weide, groß 95 a 18 qm, beantragt. Veröffentliht: Ude, Gerichts\hreibergehilfe. inrih Sauer, Conrad's obn, in Aue gehörigen Allenstein, flagt Sbaes ilvdie: SbeRRNE el < J r. 4 . Die Firma L. Bodenheimer, ene erihts\<reiber des iglihen Landgerichts. 41 Uhr. / ersuht, si zur ordentlichen Generalversamm- f x H s A , , E dl eslo<, vertreten dur< den —————— :

Alle E Eo werden aufgefordert, Vrunttücs Art. 24 Aue wird für kraftlos erklärt. Lauge, unbefarinten Aufenthalts, wegen Ehesheidung Snbabee ber Hegeibea F B. Bober einer ° flagt | [33700] 19299 pt E U ee «L u p i in G D peePlemBExe Mat hle

ihre Ansprüche und Rechte auf die Grundstücke 9) Dit / l i 1 Pf indem t V erei auf den [O q trag Mose ben Vaftagflelern zu frage f) DON | M He Antrage auf Tennung der Ebe und Grflérung Halbach jur Seit an unbefannten Ortes fh aufe | gocidee M E teil des Königlichen Band Der Diet, Ce a E e Ldamber, T Ca E Gau ee nee 1) des Liquidators der aufgelösten und in Liquidation Königliches Amtsgericht. Abtheilung I1. den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- haltend, aus Manufakturwaarenkauf vom Jahr 56. Si 1896 ift zwischen den Eheleuten Uhrmacher | [34135] 1) Veil des Bilan, f t Glo aut Secwa éi ha N i Î Falle nicht erfolgender An- getretenen Handelsfirma C. Heyn & Clasen, S streits vor die III. Zivilkammer des Königlichen Land- 1890 und 1891 mit dem Antrage auf Verurtheilung | Theodor Reffelmaun in Elberfeld, Nordstraße 48, Akti enp api e rf ab rif R egensburg Verlustrechnung, des s<riftlicen Beciibts id ou ia e schei igquna des bérmeintli@den nämli des Viehkommi}sionärs Christoph Wil- [34015] Bekanutmachung. gerihts zu Allenstein auf den 28. Dezember des Beklagten zur Zablung . von 36 4 91 Z nebst | und dessen Ebefrau Johanna, geb. Laubenberg, ohne r. persönli haftenden Ge ellsHafters und Lie A N ts v Ausschluß aller Eigenthums- helm Heinri Heyn, und Durch Auss{lußurtheil vom 29. August 1896 ist | L896, Vormittags 1A Uhr, mit der Auf- 9/0 Zins vom 1. Januar 1892 und vorläufige | Geschäft daselbst, die Gütertrennung ausgesprochen. Die Aktionäre unferer Gesellschaft werden biedur< Bemerkungen des Aufsichtsraths. vrilcidenten u die Eintragung des Besißtitels | 2) at O INE LE AEetoen und Mas die Hypothekenurkunde über no< 900 4, eingetragen N aL et v eil A, e ps S reie Mng des bigen G Elberfeld, pen 29. ugust 1896. aur D r L E “boar Ange ‘yam 2 2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prü ng s : , i . Apri gela]jenen An u de : und la n Beklagten zur mündlihen Verhand- even, Justizanw., , . - 2 für êmlid) des unter 1 genannten Antraqttelleca - | aus dem notariellen Kontrakt vom 27. April ox lung des Rehtostreits vor das Großherzogliche Amis: | als Gerichtsschreiber ves Körialichen Landgerichts, | versammlung zuf unseren entlt (B: 49) ftatuten- dic Gewinne ns und der Bilanz und über

den Joseph Shmiß erfolgen werde. ämli des unter 1 genannten Antragstellers R bffentli tellung wird dieser Auszug, der Kla , i i 2 in Abtheilung 111 Nr. 15 | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 1 Ahaus, 20. August 1896. vertreten dur die biefigen Rechtsanwalte Dios ‘ar, | (r; vom 12. Mai 1872 in , | bekannt gemacht. geriht zu Heidelberg auf Freitag, den 30. Œ.| L | mit eingeladen. ertreten dur die hiesigen Rechtsan Tos. JUT. | des dem Drechslermeister Wilhelm Scheumann ge Eee Tae Vormit ba gs 9 Uhr. Zum ‘A R L R E A L E E E T E E: 2 Tagesorduung :- Geschäftsgegenstände nah & 14 0 Wabi einer Kommitiios v5 L R L

ung

Königliches Amtsgericht. Semler, Bitter und Stevekin ird ei ñ Oeft i< D , 9, wird ein Aufgebot | hörigen Grundstücks Saalfeld Halberbe Nr. 103, : / eiterretd, L: j ¿ ELYE : j 5 tsschreiber des Königlichen Landgerichts. d t wird d 8, C24 der Statuten. 5 t n Ea T S s E eis Ba E Klage bekannt Zas t. T 3) Unfall- und nvaliditäts- A, | Regensburg, den 7. September 1896. zur Prüfung und Vecharge der Jahresreh-

Es werden alle, wel<e an die aufgelöste und | an den Be yer Samuel Braun in Schnellwalde, 34007 Oeffentliche Ladun j ; ; [34006] Bekanntmachung. eidelberg, 4. September 1896. Der Vorstand. Clemens Pustet. [34007] in Liquidation getretene hiesige Handelsfirma | demnächst übertragen auf das aus einer Parzelle des 1) Die unverebelichte Sudhie if vöa Gerärode, S g Versi erung. L ddie

Der Schuster Johann Adam Coen zu Erden C. Heyn « Clasen oder an den Vieh- | vorgenannten Grundstü>s gebildete und dem Bau- / Herrel, nimmt für fih das Eigenthum an der in der Ge- z ; ; ; 2 ; 6 : 2) die unmündige Agnes Solf von dort, Gerichts\{<reiber des Großherzoglichen Amtsgerichts. kommissionär Christoph Wilhelm Heinrich riètster Ferdinand Liedtke gehörige Grundstü> Saal vertreten Vith Ven gefeulüdes Vocitb: ‘Li <ts{< ß < Kéine. Gr afenb erger St ahlw erf He By

meinde Lösnich belegenen Parzelle Flur 3 Nr. 536 in Heyn in seiner Eigenschaft als Gesellschafter | feld A>er Nr. 330 sub Abthl. 111 Nr. 1, bestehend l E g der Gaiswiese, Holzung, 2,78 a groß, 11/100 Thlr. der aufgelösten und in Liquidation getretenen e dem Kaufkontrakt vom 27. April 1872, dem | Weber Leopold Solf in Gernrode, zu 1 und 2 ber» [33991] Oeffentliche Zuftellung. S RERSG N R A N N E CZ T T T E Düs ld :G b Braunsberg, 7. September 1896. Reinertrag, in Anspruch, welche im Kataster auf den iesigen Handelsfirma C. Heyn & Clasen irgend Ingrossationsvermerk vom 14. Mai 1872, den | treten dur< den Rechtsanwalt Tittel zu Worbis, Der Schuhmachermeister ohann Anton zu e orf rafen erg. Der Auffichtsrath. Namen Nicolaus Josef Coen Ww. Erben zu Erden welhe Ansprüche oder Forderungen zu haben Löschungs- und Abtretungsvermerken vom 3. März | klagen gegen den Gärtner Otto Britting von Breslau, Viktoriastraße 5, vertreten dur den Rechts- 4) V rkäufe Ver atun en In der Een Hauptversammlung vom Aug. Werni>. eingetragen steht. Alle diejenigen, insbesondere die vermeinen, hiermit aufgefordert, folhe Ansprüche | 1883 sowie dem Abzweigungsvermerk vom 20. Fe- | Gerbstedt, z. Zt. unbekannten Aufenthaltsorts, wegen anwalt Dr. Emanuel Cohn zu Breslau, klagt gegen C ? Þ q e? 119. August dss. Jrs. wurde die Liquidation der

vorgenannten, angeblih sämn.tli<h im Jahre 1840 oder Forderungen bei der Gerichts ähaeine bruar 1884 nebst Gültigkeitövermerk vom gleichen | Zahlung von Alimenten, Tauf- und Se<hswochen- den Reisenden S. Libek zu Breslau bei der Firma Verdin un en A Gesellschaft beschlofsen. nah Amerika ausgewanderten Erben der Ww. Coeu, des unterzeichneten Amtsgeri ts, ne 19, | Tage für kraftlos erklärt. kosten, mit dem Antrage: den Beklagten als den I. Przede>ki zu Breslau, jeßt unbekannten Aufent- l g . ir fordern unsere Gläubiger auf, si< bei der [34134] welche Ansprüche an das genannte Grundstü er- 2. Sto>, Zimmer Nr. b1, lteiees aber in | Saalfeld i. Oftpr., den 31. August 1896. unehelichen Vater der am 21. Januar 1895 zu Gern- halts, wegen einer Forderung aus einem Kaufe, mit [30913] Bekanntmachun Gesellschaft zu melden. Thüringer Export-Bierbrauerei heben, werden hiermit aufgefordert, im Termin dem auf Freitag, den 6, November 1896, Königliches Amtsgericht. rode geborenen Agnes Solf kostenpflichtig zu ver- : dem Antrage auf Zahlung von 12 #4 nebst 5 9% Percibung der für die E eichnete Straf- | Düsseldorf-Grafenberg, den 31. August 1896.

h 3 Pro seit dem 1. April 1895, der Tragung der R Fra Eng er Î f: Srafenbexger Stahlwerk. Neustadt (Orla). E1S Er

nung. 9) Berathung und Beschlußfassung über etwaige

Anträge des Aufsichtsraths, des persönlih nile oder einzelner Kom-

vom 15. Dezember 1896, Vormittags 10 Uhr, Nachmittags Lk Uhr, anberaumten Aufgebots- urtheilen: i ; ; - —— A ; - talt : für die Zeit vom 1. November 1896 b Ine e Dnund des Mndes an: monatliche Ri: Ta tre al Ctet ies CUNO bol | Lltimot Dftober 1807 erforderlichen Wirthschafts- ENAAN , Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

ihre Ansprüche anzumelden, widrigenfalls der oben t tizgebäude, D thorstraße 10, Eide Schuster Johann Adam Coen zu Erden “o E i Miene d E NTONS, | [33997] Oeffentliche Zustellung. Alimenten vom 21. Januar 1895 ab bis zum zurü>- S ar zu erklären, und ladet den Beklagten zur bedürfnifse ist auf : hiermit i Mi den 30 als Eigenthümer des Grundstü>s in das Grundbuch und zwar Auswärtige thunlihst unter Bestellun Die Ehefrau Bergmann Heinri M, orath; gelegten 14. Lebensjahre des Kindes je 9 A und Bindligen Verhandlung des Rechtsstreits vor das S Mies Sie September 1896 [34139] G m D nee Gs Nachts "ag Si Sep- E E d1. ugus 199 Ee M aa mgen del Fette E lind 17 wetraa va Mes: | [fie "finn, for, He adars in veri: Khnglife” Talg 1 Batten" nee Sonntags Llugeer 1996, | “Harburger Eisenwerk, A.-G. | ‘enber %: 5:4 Uhr Nawmitiegs, in Ely L : U j , L 1, V . : 2 T L ¿ , . 1, entaNe s dnicliches Aisgeritht. L E aué. anwalt Dr. Niemeyer 11. in ffen, flagt gegen | 2) an die Mitklägerin zu 1 an Laufe Entbindung, [M Sf gden “Bomm: Sucta, ver Mbatfibeg S cin ¿ffentligier Submisstonséermin anberaumt. Harburg a. Elbe. Seeftre 7 1, ftattfindenden außerordentlichen i Das Amtsgericht Hamburg. ihren Ehemann, unbekannten Aufenthalts, wegen und Sehswochenkosten 50 46 zu zahlen; | wird diefer Auszug der ‘Klage ‘bekannt gemacht. Offerte alige Reihrifte ur aufgefordert, {hre Unsere Herren Aktionäre laden wir zur General- E Aa e E Abtheilung für Hela n Éatiage, bie Els. des Parteien, S La 1 d d Ê E Lies H AA s t E E | Breslau, den 1. Septembet 1896. „Lieferun satigebot für die “Königliche Straf- | versammlung am: Dienstag, den 29, Sep- Neuwahl des Au <tdraths. [34003] Aufgebot. (gez.) Tesdorpf Dr. Vber-Amtsrichter. Beklagten für den allein huldigen Theil zu erklären, Ms vi tg s a Ne e p f mne ; e! ichen A its, anstalt Moabit, Lehrterstraße 3," tember 1896, Nachmittags 3 Uhr, in Meyer's Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, | welche Auf den Antrag des Kaufmanns Gustav Lehmann Veröffentlicht: Ude, Gerichts\chreibergehilfe. 5 che Ee für vorläufig z Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts versehen, bis spätestens den 16. Septembe Casino zu Harburg ergebenst ein. spätestens bis Donnerstag, den 24 von Hier Vormundes des Seefahrers Carl Martin tf" S S IR E l e en e S e Vis E ati S Thie Mäger laden den Beklagten zur mündlichen Abends 6 Uhr an die Direktion dag Strafanstalt Tagedordnunug : tember n C. Nachmittags 6 Ubr, ‘ihre Aktien p D i fue raft Tag A D gebruor 198 I qu ingenfet> (Pfal | Algier Lte "e Ufa ta NECe | Berbandlara, ded Mnbiaste bor fas ‘Konilihe e E Pes Qua j | cegieiten 1) lei des Borsantes Äupontogen nebft arthmetid geecmelem Mutemern: Memel verlassen hat, unbekannt wohin, wird der L E ember 1896, Vormittags 10 Uhr, mit der 189 Ÿ ; Z röffnung der Offerten beim Termin in Gegenwart euwaÿl des Aufsichtsraths. verzeihniß entweder Seefahrer Carl E, De B An Goa Jeger g Per Beet tzuecb ia Wera ufforderung, einen bei dem gedahten Gekichte zu- öffentlichen Lage As but ada Lees E rbellin fact 9 vas den Dan Se and Ube der eiwa ersthienenen Bewerhex. CI l e Ti bei der Gesellschaftskasse in Neustadt (Orla) E N u D 1A Hex L bei, heu auteba hi terlafsen habe, is nit bekannt und wurde sein | gelassenen Anwalt zu bestellen. B Zwe>e der | bekannt gemaht. e Robert Wendig, zuleßt i Lenzke, jeyt | , Die der Vergebung der Lieferung zu Grunde Set Ante oder Aknen Berihte Mee N. 5) melden, Nachla daher als Vacantverlassenshaft behandelt. dffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Gerbstedt, am 1. September 1896. unbekannten Aufenthalts, aus Kaufgeshäften über vie Edt dei R Oen A E [34137] e e Aae Gebr. Arnhold in widrigenfalls seine Todeserklärung erfölgen wird. | Das Kgl. Staatsärar betreibt nunmehr die Cin- | bekannt gemacht. i Tée : __ Burkhart, am 10, Dezember ‘189, 22. Dezember 1895, 16. Ja- | tur 25 H in Abschrift bezogen, uerhen G Nähmaschinen-Fabrik Karlsruhe bei dem Bankhause Wenzel & Co. in Dresden Memel, den 31. August 1896. weisung in den Besitz dieses NaGiases: L L Essen, den 1. Ge 7 al 896. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. e P ? an Ing s Aw mas a Berlin,-den 14 August 0806 / vormals-Haid-«&-Neu deponiert haben oder deren Besiß na< den Vor- : ; ; i: r, au erige Bestellung ge e Waaren, mit de L h : 7 E erru rende Beschluß vom Heutigen das Aufgebot erlassen vahin | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | 133996) Oeffentliche Zustellung, Antrage auf Verurtbeilung des Beklagten ur Zah | Königliche Direktion der Strafanstalt Moabit. | Die diesjährige ordevelithe Grracalversamm- 'Venstade (Orla), den 6. Sct Cl At06 {S C gehend, daß alle, welche an den Nachlaß Grbansprüche [340143 Sérnüntinack ¿Ne E des bee En de nen 1 frei 1896 ‘Und ladet ‘den Bekl Zinsén lp e R ——— pn fober d. J." Mahmitidao S Ale T Det O“ vuncesiiats ; d wollen, hiemit aufgefor werden, ekanntmachung. . 92, hat als Vormund über das von der ledigen . Ma , Und ladet den Beklagten zur münd- 4 » e f e E ai “rund i gart unr Sat a E Tat E geltend | Namens des Mehlhändlers Anton Kuhn zu | großjährigen Punktiererin Anna Saumweber iw lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das 5 l rt L Ee t Dana M Karlsruhe, Karl der POITE e Ti 99 E i mebr als 40 Sahren lanbedabweenden Schrerers: | “Lauban t. Bs, den 11. April 1896 Kuhn, Ghesrau des genannien Anfon Kub, Klage | 018 Klage wegen Anertennune "ber Varel shaft 20. Dliaber 1996, “Vormitiags x6 ua, | -> Verloosung 2, von Werthe | idre M 20 fen ees E me L T Cielaten Tae Lau Vi Der A Lade G D rétitent. jum Kal. Sand geren, MlBasfenburg, Zivilkammer, ens P i daes bn e proplibrigea um ee Ho öffentlichen “opt wird dieser papieren. 1) Bitbuno 1000/00 STIRDEEQIE und *der [34129] ; i erhoben m em nirage, zu ertennen: „Die usgeher Frtedr eituer, zule er, nun uszug der Klage bekannt gemacht. 4 6 : Y L E Ele Zen Db Se Bau E ¡wischen Anton und Maria Kuhn am 8. April 1894 unbefannten Aufenthalts, ethoben und beantragt, M “Bohm, Aktuar, 03424] Bekanntmachung. 2) Beschlußfaffun rtbeilung der Entlastnz m | Bräunköhlen-Atkien-Gesellshaft geshlossene Ehe wird unter Erklärung der leßteren | taß Beklagter in einem soweit geseßli< zul ifis als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Von heute ab‘ beträgt bei der Reichsbank der irektion und An Stet Be g „V erei ns glü > in Meuselwi i

e

Sabina Neumaier, Stkubig erin in Reichersdorf, | [34002 / \ wird, L r e

- , bet d das Aufgebot des Fleischers | als des shuldigen Theiles dem Bande nah getrennt, | für vorläufig vollstre>bar erklärten Urtheile iei adpeciliiiE is M

ana Limbrunuer, Austräglerin in Parn «l Albert Niomcnne ist neuer Termin auf den U hat M Hava H olen A RAEE “a e Out (GN R O Werde / Mis L (aaaeSI L een R E wi léfne argen autsltehlihe Verp E is 3) E aßwahl eines Mitglieds in den Aufsichts- Di e ord entliche Generalvers ammlung das , an- j zu tragen, insbesondere dem An er-| a. - er Kausmann G. Naumann zu Aken a. Glbe, 4. Es i : j ;

c. des Hausbesißzers Sebastian Beer in Landau | 9. Oktober 1896, M ttags 1 0A Waden nothwendigen Auslagen zu erseßen.“ Zur | jährigen Punktiererin Anna Saumweber Ÿ , ; }‘verfrei es. Reichs oder eines ‘déutschen Bo Theilnahme an der A A S0 Sertaaie s J: Nachmittags 3 S

elwigß statt.

eibungen a. J., der vor 60 Jahren nah Ungarn ausgewanderte | beraumt.

ier am vertreten dur< den Rechtsanwalt Otto Behr hier; Staats 41 o, Verpfändung fonstiger Effekt ä rdhausen, den 30. Juli 1896. Verhandlung über diese Klage wurde Termin be- | 18. August 1893 geborenen Kinde namens Josefa klagt gegen den Gutsbesizer Franz Ofterland zu | Staats G gegen Derpfändung sonstiger Effekten | diejenigen Aktionäre bere<tigt, deren im Saal des Deutschen Hauses : A C A O E E E S ag E A A di R . . . . E : m . 0 0 . n a Amerika aabiete pr Tit Ver Ache 1872 Ae v ie A L Zun E e AUNaeruns Is r in brliher U, ia vet en je S M gerieferte A Ke Nußfoblen d 2 d R Reichsbauk - Direktorium. É DeddaE S au Dari Anguft Schueider g Se berit nebt B vurbigy ind ZMencbióne n Í itigs eröffnet, zu threr Bertretung in dem bestimmten | auszahlbaren jährlichen Unterhaltsbeitrag von und am 4. Jun gelieferte uß- . : s : vershollene Franziska F Eimratner recte Stiegl- | [33898] Jm Namen des König bus zu- | zu leisten und während der bezeichneten Ernährungs- kohlen à 92 Z = 22,65 4, mit dem Antra e auf | [34081) Bekanutmach Karlsruhe, den 5. September 1896, Ae ust s Ga i em D SEEE - M

maier, illeg. der Theres Stieglmaier, Häuslers- | Auf Antrag des Häuslers Jakob Przyborski zu Fermine einen beim Landgerichte Aschaffen ung. Der Auffichtsrath. 5 wo, erkennt das Königliche Amtsgericht zu | ‘gelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. periode die Hälfte der Kleidungskosten und des Verurtheilung zur Zahlung von 40,75 4 nebst 6 0/6 Donnerstag, den 2 Sea tember dieses neten aus. Bberhö>in ncewo, erkenn \ ( f Am Donnerstag PORRDEL f Katl August S<neider. Aus. Hoyer. Ren den 5, September 1896.

tohter von ; u ß f ihts-Nath Hübner unter affenburg, 3. September 1896. Schulgeldes, sowie der allenfallsigen Krankheits- und insen von 18,10 4 seit 11. August 1895 und von | k 10 i; 6. des Söldners Jose Gul von Lavpersborf-: die Gnesen L A P li Mere eiber des Kgl. Landgerichts. Leichenkostea zu tragen. 65 M seit 4. September 1895 und Kosten des Rehe, Bormirtaos A0 'Sibune ber (ut den [34095] zt De : E b ugs uard Reinhold, Vorsißender.

beiden außerehelidjen vor ungefähr 30 Jahren nah | dem 26. August 1896 für Recht: des ) è ' | dowko Nr. 8 Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) Gram. Die Klagépartei ladet den Beklagten zur münd- Rechtsf\treits, einshließli< der des Mahn ahrens, L E Agraadeettn Kinder der SOPrerttohter.}, Das über dis, im Grundbuche von N fiber / ; lihen Ver oar des Rechtsstreits vor das K. welche 2,35 46 étragen und ladet den Beklagten loofung der nad omm! erbbften Prinilhe, yom Schwarzburgishhe Hypothekenbank Tages : ra to

E in Abthl, 111 unter Nr. 8 ursprüngli<h über die E as ndlung des Rechtsstreits vor | 2 Oltober 1881, Lerichue Lesen Pübilegien, vom d 1) Geschäftebcid Son h Gewin Viktoria hiemit aufgefordert, spätestens im Termine 9 M ; : er beziehungsweise 3. er in Sonders nebt Dilanz und Gewinn- y kenauszuge vom | Die Frau Henriette Sommer, geb. Kunze, hier, | Freitag, den 30. Oktober 1896, Vorm. Herzogl n auen. :

tags 9 Uhr, persönli ober säriftlich s beim K | 1, Zuli 1879, iowie den cUMUHE UES 1 ten durch c D Ube: aal Nr. 11/0 línks anbe- 20, Oktober 1896, Vormittags 10 Uhe, | 96egebenen 4 prozentigen Die am 1. Oktober a. c. f gui Kupons unserer R Ke A der Ge- E N ctne u, Je, Wumerbén, Die f <stt | wird zum Zwe> der Erlangung einer neuen Aus- | Sommer, zuleßt in Berlin, jegt unbekannten Auf- | öffentlichen Zustellung uszug der Klage bekannt gemacht m am nden R M. ab be in as L T. Sclasinger: 2) pi lußfaffung über die Vertheilung des v (f - , , o, . 6 . . m. j E A ¡ Wo , E (nd hr Bermbgor an i p / Cöthen, den 1. September 1896, Mülheim a. Rhein, den 2. September 1896, | Trier >& Co., Berlin, Vohsiraße Ne. 33 Bie: Reingewinns.

ei werden die Erbbetheiligten aufgefordert, T rel /

öniglihes Amtsgericht. den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu er- Der K. Sekretär: v. n. (L. 8.) Weiland. teressen im Aufgebotstermine wahrzunehmen, und M O Y klären, und ladet den Beklagten zur wündlichen Ver- l É —— Ioël. Marggraff. 5) Etwaige ge von Aktionären,

eres Weileder von da Namens Josef und : t t- | [33873 Oeffentliche Zustellung. Amtsgericht Augsburg zu dem von diesem auf ur mündlichen ‘Ve Hypothekenpost von 2845 M 50 gebildete Haupt- | [ ] rau pen e el 3 ie gel me b j e lia 28 3 g L pr e Amte S Gui Vor 2 f . 11. 9, sowi tlihen Urkunden vom | vertreten dur< den Rechtsanwa oeps hier, klagt r, im Sizun : tags 9 Uhr, persönlich oder schriftli sich enfalls 28. "Mai and 18" Juni 1 7 Ta 18. Sanuar 1878, gegen ihren Ehemann, den Reisenden Ernst | raumten Termine nah erfolgter Bewilligung der um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser et Siv tigen 1 leihes eine 4 fts er Stadt ; ein fta ° s: ie ¿ 896. the annten JIntestaterben ausgehändigt würde. « | fertigung für kraftlos erklärt. F. 14/96. enthalts, wegen Ehebruhs, mit dem Antrage, die Augsburg, den 3, September 1 i b 'tembe h e t ihtss<reiberei des K. Amtsgericht: a 78, Flémimings r, : j f ihre Guesen, den 29. August 1896. zwischen den Parteien bestehende Ehe zu trennen und Gerichtsschreibere mtsgerich Geriähkosda ce bez Fenga (Sebp L ogeridits, S D firmeifter gelöft Die Webctetan: 5 Aus rg og s me , ebenso ergeht Aufforderung an alle diejenigen, V.: Aldeho eftio Hreib