1896 / 219 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ï 13. November oven Y M u b. des früh eren Sch t fers eigen Handels- Vormitta; 89 Uhr Alinmer Nr. 18/11, des unter- kunden b end, at das Gr. Amts eri t reibu L gs 11 Übr, an, zu welchem rhn s Ferdinand Diemert Tee A fertigten hts anberaumt. Í unterm 2. enter l. Js. in öffentlicher gea äubiger unter dem Nachtheil der | zu e. der Wittwe Marie Kunze, geb. Harenberg, | Fürth, den 18. Juni 1896. dur Gr. Oberamtsrihter Reich folgendes Erkenntniß

des Ausschlusses hiermit s zu ray E47

S9 orn | : eisung und des , Königliches Amtsgericht. dur Ausshlußurtheil erlaffen : | L es e Z weite Beila q E werden. Dieser leßtere Termin is zugleih für die u d. des Tischlers Louis Thieledcke, hier, Sudenburg, (g .) Mügel. / «Die Sparkassenbücher i R E die E [Sit D ms Brb E E e oe # O | gj, Bn ie A T T zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger

d aufsbedingungen, welhe vom 30. Oktober ] l e ahres ab auf der Bre reiberei IT des | aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin am | [24198 ebot. b. Litt, N. Nr. 1185, lautend auf den Namen der unterzeichneten Gerichts zur Ein

ligten ausliegen werden timmt, und wird d uldner bein E uan aufmann L. Frenhz hier | ihre Rehte anzumelden und die Bücher vorzulegen, | Hypothekensheins, welcher bee die auf Fol. 1 des Amalie Kranz, ledig, dahier, über 910 M 13 h 896 1% s

Auf t der Bethei- | 4. Dezember 1896, Mittags 12 Uhr, bei dem | Di des Stadt\{äfers M Sophie, | Rosa Roth, ledig, dahier, über 840 M 79 g, : beut unterzeihneten Geriht, Domplaß Nr. 9, Zimmer 1, bu Bet in, 8 oldberte hai Vg D 4 es | e. Litt. N. Nr. 616, lautend auf den Niaten der M 11 219. Berlin, Montag, deu 14. September 4896 L.

und den bei der Zwangsversteigerung betheiligten | widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben er- | Grund- und Hypothekenbuhs der Häuslerei Nr. 1| je verzinslih zu 3% vom 1. Januar Gläubigern freigelassen in demselben zu erscheinen, | folgen wird. zu Stralendorf unter dem 8. August 1889 für sie | Und sämmtliche ausgestellt von der Sparkassen, Deutsches Reich. Handel und Gewerbe.

owie innerhalb einer Frist von einer Woche vor | Magdeburg, den 4. Mai 1896. as e h Fa v 900 A auss Are E A der tellt is, beantragt. Alle Diejenigen, welche der V. R. W. ertlurt. Nachweisung Amsterdam, 12. Seplember. (W. T. B.) (Schluß ; Kurse.) ou.

diesem L al lige , für ae Königliches Amtsgeriht A. Abtbeilung 8. gel s D :

ungen einzureichen. e ung der D ortifikation des genannten Hypothekensheins wider- :

Grundstücke ist Kaufliebbabern nach Peer ger Mel- [10576 [preen wollen, werden hierdurch aufgefordert, ihre Dies Ta Vt: der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reich für die Zeit vom 1. April 1 i B 6ER E ' al lo M A o E ; ra E R SRR M Ta ME E E TER E noten 59,37, Russ. Zollkupons 1924. Wechsel auf London —,—-

dung bei d ter 2 ann reny hier, ] ü d R 1 See, aus B Das Kal. Amitsgeriht Thiersheim hat unterm | 22" "März 189% Vors Ux uf den | Freiburg i, Br., den 3 September 1896. m s B N Neustrelitz, 31. August 1896. 8, Mai 1896 naa Aufgebot erlassen : dem unterzeihneten Amtsgeriht, Zimmer Nr. #, an- Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts : . » ¿ i ° Á E Getreidemarkt. Welzen auf Termine fest, do. pr. Orebletegliges Amtagerht. Abth. u | d, Gs wied, auf Antrag des Sgpdniths Aafob | seten Üusgebototeemis andel unfer m} C Frey ea Einnabme inem. | Iu 1606 | Much Ih do, pr Md 18A, Moggen ofs da achtheil, daß, wenn die Anmeldung unterbleibt, in den Zusammen selben Zeitraum + mebr Mai 100. Rüböl loko —, do. pr. Herbst —, do: ‘pr Mai

von ZEEPeD z Veröffentlicht : im Hypothekenbuch für Stemmas Bd. 1 Seite 41 | der Hypothekenschein über das auf Fol. 1 des Ober - Postdirektions - Bezirke des Vorjahres E wirthôto Grundbe N T Mien i Seins Seen (Spalte 4) weniger S Java-Kaffee good ordinary 51. Bancazinn 35}

(L. 8.) A. Rust, A.-G.-ProtokoUführer. Grund- und Hypothekenbuhs der Häuslerei Nr. 1 | [35174] m Namen des Königs! ) wirthstohter Anna Barbara Mainer von Stemmas | „, Sa c Rer von 900. VeFündet am 11. August 1896. go El A O: E N Eu E, en für kraftlos erklärt wird. Hildebrand, Gerichtsschreiber. ge S m S _ch L s : drien lea: E (pember, A f L a Gef S E 35083 Bekanntmachung. + M Ar, Pet Un ag SQUeN Leg Schwerin (Mecklenburg), 7. Juli 1896. In Sachen, betreffend das Aufgebot de O j eum. (Shlußberiht) Naffintertes Type 1 E ao der Fwangdvolfirefung ist der öffent- | Kreuter gemäß Artitel 123 Abs. | Fisfer 2 des E N Me i2bt: Grundstüd Spreenhagen Band 1 Blatt Ne 5 I Jm Neihs-Poftgebiet. leto 16 Ves u Br ver Si “Pasfinterie e O lid) meistbietende Verkauf des Ernst Schröder?shen | Bayerischen Ausführungsgeseßes zur Bs H A et Abtheilung TIL unter Nr. 1 und 2 eingetragenen 1) Kong s N e e 10 117 44 443 54 561 51 038 | 30 ofo oi a: u. Vr,, per September 18 Br., S Oktober 18} Br., Kolonats Nr, 39 in Escenbrus, zu welihem außer | dry f Ausacbototermin wird Dienstag, AS, De: | 122079) Aufgebot. Poften von 11 Thir. 8 Sgr, Muttergut dee |Y 2) Gumbiea |368 10208 0118 L815 | 90 lembes Lf, Maine v E E Les - B , 4 N C i . . . . . * . . - « . f S : Der Rechtsanwalt Matthiessen in Eernförde, als | Dorothee Elisabeth Bauer und von 25 Thlr. des 3) Danzig 94 355 416 285 510 641 503 672 | 10 Lewe Y ort, 12. Sepkember. (W. T. B.) Die Börse eröffnete {chwah und mit niedrigen Kursen; im weiteren Verlauf trat theilweise

den mit 3500 6 zur Brandkasse versicherten j

bäuden 18,76 a Grundstücke gehören, erkannt und | zember 1896, Vormittags 82 Uhr, bestimmt. | Nertreter der Graf v. Reventlow' b Bauers Johann Buley zu Spreenhagen erkennt d s G Termin zum Verkauf auf Donnerstag, den | . 111. Ss welcher auf die erwähnte Hypothek- Fersbeck, hat das Auf gebt ie 5 E þ für Königliche Amtsgericht in Storkow Vitd bén Ge 5 D aa ate Be A 4 173 16 891 21 084 19884 | 30 ine Erholung cid: - Ber Ss e

29. Oktober 1896, Nachmittags vou 3 bis E A A G é ge das Gut Jersbeck-Stegen in R E, ITI Nr. 9 riGts-Assessor Dr. Lademann für Recht : 6) Frankfurt a. O. „o 6 821 27 495 ô4 3 17 34 0 12 20 in Aktien Pein 66 aa E war wieder weihend. Der Umsaß

für die genannten Graf v. Neventlow’s{hen Erben ie auf dem im Grundbuche von Spreenhagen ec 168 S888 10 475 9 372 | 50 Weizen eröffnete in stetiger Haltung und wurde im weiteren

Verlaufe infolge fester Kabelmeldungen im allgemeinen fes. Später,

als man zu Realisierungen s{ritt, gaben die Preise etwas nad.

L ag E M e veran per Aufgebotstermine dur das K. Amtsgericht Thiers Band 1 Blatt Nr. 3 l er Zuschlag wird erfolgen, wenn mehr als # de : } eingetragenen, verloren gegangenen Hypotheken- an a r. 35 verzeichneten, dem Schi SL E O A E ay o Taxats geboten werden. Ale, die Eigenthums- oder | beim unter dem Rechtsnachtheil öffentlih auf- übe 72 000 M E R Oen Oppo f Ae Karl Berg zu Spreenhagen, Tae den Erben! e 9) D, s L Ie E 18 4 700 22 153 26 853 24 265 | 80 9718 233959 | 29 113 25 064 | 40 D Ren : preise | Das Geschäft in Mais verlief infolge der Festigkeit in den Weizens märkten in ziemli fester Haltung. (Schluß-Kurse.) Geld für O ar paonbs, Prozentsaß 3, do.

dingliche Rechte an das Kolonat zu haben vermeinen, | gefordert, daß im Falle der Unterlafsung der An- | tragt, Der Inhaber der Urkunde wi , | Schiffers Johann Friedrich Wilhelm Bauer ebend 10) rone s o ae s e 3e werden aufgefordert, folhe spätestens in dem anbe- meldung s Forderung für erloschen erklärt und im fordert, testens in dem auf den a e gryer gen Grundstücke in der III. Abtheilung Utta 11) Bet t E Real 14 081 70 270 84 351 | ¿ 78 909 | 80 Hypothekenbuch eee würde. vember 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem | Nr. 1 und Nr. 2 eingetragenen Posten von 11 Thlr, 19) SUO e R e O M S 8 332 41 952 50 284 45 118 | 60 i E Le 9105 38 572 47 678 43 567 | 60 Á - , / für andere Sicherheiten do. 6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,814, Cable Transfers 4,84}, Wechsel auf Paris (60 Tage) M do. auf Berlin (60 Tage) 947/15, Athison Topeka & Santa Fs Aktien

raumten Termine anzumelden und zu begründen, j

widrigenfalls ihr Reht gegen den neuen Erwerber Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts. unterzeichneten Gerichte anberaumten A 8 Sgr. Muttergut der Dorothee Elisabet 13) Oppeln

verloren geht. Ebenso sind bis dahin Ansprüche auf Der K. Sekretär: (L. 8.) Vogt. seine eve itllikälderr und: die Uetunte vociten und 25 Thlr. des Bauers Johann Bulty U Eee 14) MIandebura «e ode e o 14175 57 940 72116 | 72 239 | 80 iedigung aus den Kaufgeldern so gewiß anzu- E widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde | bagen werden für erloschen erklärt. Die Kosten des 6 DARE O ee a 6e 0 h v A 7 652 39 139 42 791 40 646 | 50

melden, als sonst auf sie keine Rücksicht genommen [10236] Oeffentliche Bekanutmachung. erfolgen wird, Verfahrens N die E E 2 SUNN E E E S es B 088 e es ch0 4 08 407 (b

werden wird. Taxe und Bedingungen können i Baragteheide, den 8. September 1896. : j R E E Das Kgl. Amtsgericht Geisenfeld hat dur Be gteb N Storkow, den 11. August 1896. R 11 067 46 301 57 368 62498 | 80 58

14 Tage vor dem Termine auf der Gerichtsschreiberei ; 7 Königliches Amtsgericht. eingefe en oder von dort gegen Gebühr bezogen T L AS br af o ned A e v. Coldig. G Königliches Amtsgericht. E A L 259 3 454 2 666 19 120 S Wtomberg, « September 1896 Johann Wagner in Gaden bei Pförring eingetragenen T E R S M L ne 18 021 68 167 86 189 89 070 80 Virstliches Amtsgericht. 11. BormundsGaftskaution von D A olgendes Fal ehl A Rot, (35173] Jm Namen des Königs! 29) C S 8 148 31 233 39 381 37 840 | 60

C. Melm. E erlassen: Im Hypo heken uche für Gaden be eus Augdbaue er ode: raße hat die Stadt Verkündet am 11. August 1896. 2) Frankfurt E e E 29 625 126 184 155 809 161 093 | 30

113, Canadian Pacific Aktien 57, Zentral Pacific Aktien 132, Chica Milwaukee & St. Paul Aktien 704, Boner 8 Nio Grant Drese 413, Jlinois Zentral Aktien 874, Lake Shore Skares 143, Louis- ville & Nafhville Aktien 403, New-York Lake Erie Shares 124 New-York Zentralbahn 91}, Northern Pacific Hreferred 19E, Norfolk and Western Prlerres 124, Philadelphia and Reading 5 9% I. Jne. Bds. —, Union Pacific Altien o}, 4% Vereinigte Staaten Bonds L 115}, Silber, Commercial Bars 65, Tendenz für Geld:

Waarenbericht. Baunwolle - Preis in New - Vork 8 do. do, in New-Orleans 73/16, Petroleum Stand. white in tew-Y ot 6,80, do. do. in Philadelphia 6,75, do. rohes fw Cases) 7,70, 4 891 do. Pipe line Lertif. per Dktober 1134, Shmalz Westecn steam 3,62, 15 431 do. ohe & Brothers 3,95. Mais per September 26, per Oktober 6 795 264, per Mai 304. Nother Winterweizen 677, Weizen per Sep- 1486 tember 643, do. per Oktober 64}, do. per Dezember 668, do. per Mai 877 70. Getreidefrahi nah Liverpool 4, Kaffee fair Rio Nr. 7 10, 1 602 do. Rio Nr. 7 per Oktober 8,75, do. Rio per Dezember 8,55, Mehl,

142 Spring-Wbeat clears 2,40, Zuder 21/16, Zinn 13,10, Kupfer 10,75.

824 Nachbörfe: Weizen 3 e. niedriger, Mais F e. höher.

8316 | : i Der Werth Der in der vergangenen Woche eingeführten 49 267 | 6 Waaren betrug 8 040207 Dell. gegen 7 920 253 Doll. in der Bor- 5 006 woe E für Stoffe 1 871 140 Doll. gegen 3 086 456 Doll. in

Se der Vorwoche.

290 __ Chicago, 12. September. (W. T. B.) Weizen anfangs I stetig infolge fester anelândisher Märkte. Auch im weiteren Verlauf 169 634 konnten si die Preise infolge bedeutender Käufe und Deckungen gut

6744 | : behaupten. Später trat auf Zunahme der Eingänge eine Reaktion

E A E n R ltd Sir 114 Sia Lipaun Auebe hler Hildebrand, Gerichtsschreiber 24) Köln 17 404 67 361 84 766 82 205 | 10 \ r 32 225 29 952 | 60

us Nr. 12 des Gütlers Johann Wagner von | selbst gehörige, Nr. 114 Blatt T des Feldrifses Hagen or) Nahe E M 3 [35079] i aden für die Vormundschaft über Georg und Anna | an der Wabestraße hier belegene Grundstück u de Bi O at dg P der auf dem, N Sten R E 4198 18 717 22 915 21 021 | 40 In ange L reSatgsfaGen der Herzoglichen Fei tenberger seit 26. Mai 1826 eine Kaution von | 14 a 60,5 qm sammt dem darauf erbauten Wohn- Räelata Grat dstüe ehmann zu Spreenhagen ge- N eldorf . R E 47 447 189 593 937 041 225411 | Kreiskasse hierselbst, Klägerin, gegen den Händler L. = 34.4628 S eingetragen. Johann Wagner } hause Nr. 4330 im Wege der Zwangsenteignung | F pt i Abth il T Q hagen, Band 1 Blatt a a s 9 938 9116 “11 354 10 490 | 40 Wilhelm Düwel bi r, Beklagten, wegen Forderung, | hat als derzeitiger Besißer des verpfändeten An- | erworben, und ist die dem 2c. Wehr für das ent- L V 103 Thl tg 7 x. 3 eingetragenen Post S Dad A E 17688 | 2 76 119 93 808 88 917 steht zur Erklärung über den Theilungsplan, n wesens Antrag auf Einleitung des Aufgebotsverfahrens Apete Grundstück zu zahlende Entschädigung auf Gottlieb Leh V E d M für den Altfiger 20) E A L G a E 48 047 192719 940 766 995 335 60 zur Vertheilung der Kaufgelder Termin auf den | gestellt, und werden daher alle diejenigen, welche auf | 17 691 4 27 S festgeseßt. Zur Auszahlung dieser thikerurk S E E ufgebot der Hypo- 9) GaO L e A A 91 567 89 765 111 339 104 537 90 30. d. M., Morgens 11 Uhr, vor Herzoglichem | die Forderung ein Reht zu haben glauben, auf- } Entschädigung ist auf Antrag des Stadtmagisters t E n P, fes E Fe ung II1 Nr. 7 ein- dl) G “tat r E 6 870 99 395 36 196 34 709 | 60 Amtsgericht hierselbst an, wozu die Betheiligten setettert, ihre Ansprüche innerhalb sechs Monaten, | hierselbst Termin auf den 28, Oktober 1896, L Gen D L n dil Mil Thlr. 3 Sgr. 8} Pf. en N ab. E R 11 139 59 186 63 326 64 202 | 80 hiermit vorgeladen werden. pätestens aber im Aufeebotstermine vom Mittwoch, Vormittags 10 Uhr, vor Herzoglichem Amts- lu a G r is gf wog idt Friedri a D E E 28 92 126 eb e Holzminden, den 5. September 1896. 16, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, | gerihte Braunschweig Zimmer Nr. 37 anberaumt, ch wis „M b arie j “ias M nna Louise Ge- N A L f R E E T E Hs 2 Lee e Herzoglihes Amtsgericht. anher anzumelden, da außerdem die Forderung für | und werden die Realberechtigten zu diesem Termine erit i Storkow a A b as Königliche Amts- n B en ues E E S A + 6176 | 6 9% 903 21 380 ZO EE é 50 H. Cleve. leger ees und im Hypothekenbuhe gelöscht nee E Mes ams vorgeladen, daß dlafih fir Bet en Gerihts-Assessor Dr. 2 N Mg E S A N MeO N 4 20 28 ir | e [35077] Aufgebot Vei enfeid, 6. Mai 1896. Velen p die enteigucte C rein E auf E ¿on Büdner August Lehmann zu D LamEs R 2 oes L e S T: 423 Les N L . f Z f s 0) Ira . Wee - . . . . 92 85 Das Quittungsbuch der städtischen Sparkasse zu er Kgl. Sekretär: (L. 8.) Nebinger. N Bren S n0STapUAl ausgesGlossen werden. bagen Beod 1 Bloit Ne H ganze Mere ay D e E 2 789 10 988 13 777 13 527 | 60 Königsberg i. Pr., Nebenstelle Nr. 16 217 über 20 M A Verzoglihes Rude E \stüde in Abtheilung III Nr. 8 eingetragene Post 5 | j N von 103 Thlr. 22 Sgr. 7 Pf. für den Altfiger Summe I . , 619 520 2656518 3 276 038 | 3106 404 | 20

nebst Zinsen seit dem 1. Januar 1896, ausgefertigt U ; olte. N y für das Dienstmädhen Anna Schikowsky, ist an- | [10239] Aufgebot. Gottlieb Lehmann wird für erloschen beziehungsweise 1 Baveén : 59 916 951 977 311 893 305 148 | 90

eblih verloren gegangen und soll auf Antrag der | Bezüglich der nahverzeihneten Hypothekforderungen: ———— die darüber gebi - verlo; gebildete Urkunde für kraftlos erklärt, ein. Mats allgemein fest während des aanz ; Fg i Ggenthümerin na Sthikowöly zum Zweck der | A E bera Leit oru oe Ir | (86074) Aufgebot. die Hypothekenurkunde zu den auf dem genannten Wüeilembéräa 4 R 22918 | 92 999 115 917 110 139 | 50 5 778 | 20 F O ait Bts ea O D peueo G eo E O a f In- E P V nt 1886 Leblertes Hopotb effapita ‘urin E A B E N Rudel h F tüd in r A ITI Nr. 7 eingetragenen j | Baissiers. sowte infol atte festen Nero A eckungen der ; o , r rau ofen T essen ater, de ; o y s h SAG e s é 9 r 0c Zas j ch0 ; Le S S een 26s C Faxe S DiOnao A Mde lel d eclateiea | in Küimmerdrenth, nun des Landwirths und Müllers | ‘zun August Wilhelm Schroeter, geboren den | Karl Friedris Wilhelm Johan Frievrih Auecs E e E C E de u 92167 | 10 | Seviéméc 02 QEcol Ie Cette L S e E ETUE ormittags 1X Uhr, bei dem unterzeichneten | !n Kümmersreuth, nun andwirlhs und Feuers } 11, November 1819, Sohn der Ziergärtner Johann | und Marie Dorothee Anna Louise Geschwister Leh- Berlin, im September 1896. Sped shor! cleâr 350, Dor ve Sedaniee R N ES

+++]++++++1 1 +++++++++ 1 ++ 1 +++++ 1 +++++++++++++

Gericht, Zimmer Nr. 63, seine Rehte auf das | Heinrih Schorn dortselbst, im Hypothekenbuch für | Christian und Anna El ; ird ¿ 2 ; i hee : Pork pvr. September 5,72. Buch anzumelden und dasselbe vorzulegen, widrigen- | Shwabthal Band I Seite 150 am 20. Juli 1827; S ele Eheleute, weer "at vor uan Berne bat der Antragsteller zu E e DAPLTRGIGEN A „NEGSS Roten, Buenos Aires, 12. September. (W. T. B.) Goldagio P) R W E E Eee E I E E E H E E S L E I EE E, t E Ba E E

falls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. | Þ. zu 72 Fl. an Esther Ehrmann, vereheliht ge- | 18 Fahren in Maslowo a [lt Königsberg i. De den 8. Sctterber 1896. wesene Brüll in Lichtenfels und Sophie Ehrmann, S cahalten ist, aufgefordert, L lten in Auf Storkow, den 11. August 1896. L PO I S Ea e an ae . Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Ge

Königliches Amtsgericht. X. verehelichte Steffter, in Ansbach laut Hypotheken- | gebotstermine den 25. Juni 1897, Vormittags a a : ug S A s Sacen. = Said S e O protokol r Unterzetiliy Band Y E te 82 33 10 Uhr, Bi bit unterzeichneten Gericht, Clininee g d g ch . 9, Aufgebote, Sisfelliengon U. dergl. O D 9 . Er1iverhbs- und Wirthshafts-Genossenschaften. 35084 Bekanutmachung. zediertes Pypothekkapital, eingetragen auf dem Besiß | Nr. 16, persönlich oder schriftlich zu melden, widrigen- E S 3, Unfall- und Jubvaliditäts- 2c. Versicherung. é ent ¿L 2 NZETKEL L . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten 1 . Bank-Ausweise.

p, T Pt A C I

L S L G E E A I E N Cas ch E N A A S E2EA J 5 E P -

[ ] Auf Antrag der Wittwe Agnes Kaczkowska zu | des Bauern Johann Stark zu Zettliß, nun des I falls seine Todeserklärung erfolgen wird. [35085] m Namen des Königs! . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Bromberg wird der Inhaber des angebli verloren | ledigen und großjährigen e idi Georg Zeis, in Schrimm, den 7. September 1896, In der t rmcisiee Rudolf Vorath’schen, später è Verlosung x. it eitlipavièren. N . Verschiedene Bekanntmachungen.

egangenen Sparkafsenquittungsbuhs der hiesigen Unterneuses îim Hypothekenbuch für Unterzettlitz Königliches Amtsgericht. Julius Sommerfeld’shen Aufgebots\ahe hat das S ———====== = i reis-Sparkafse Nr. 13 572 über 138 M, ausgestellt Dent I F ovpn 191 Besi Ds rage Di id E N Königliche Amtegeriht in Exin auf die mündliche ; bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | [35064] Oeffentliche Zustellung Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt E T Eiern erde Augesordert | ee Behauptung dad ihre Nacdforshungen na ren | [36079] Aufgebot, Arctaeiter Boravia fir ieRt can: 0 den 4) Aufgebote, Zustellungen | testen. Zum Zwee der öffentlichen Zuftellung | Der Kaufmann Julius Schweiger zu Stolp, ver- | gema A 1897, Vormittags 9 Uhr, beim unterzeichneten rechtmäßigen Inhabern der P E fruchtlos a den Mitag des Abwesenheitsvormundes, Eigen- Es werden die eingetragenen Gläubiger bezw. deren und dergl : vO ps Ge ihiofhreib Lem Zan t Head et E 20 L O D ld A Une BERE E Ae id P See H Ae Gericht (Zimmer Nr. 9 des Landgerichtsgebäudes) | geblieben und vom Tage der leßten auf diese Forde- | thümers Gustav Manthey in Friedenthal wird der | unbekannte Rechtsnachfol er bezüglih der im Grund- : E C LER i ustonnin, jet u bekannten A fenthalts, E eine Rechte anzumelden und das ea enguittlngs Ea s beziehenden Handlungen an gerehnet mehr E 6. E s geborene Friedrich Wilhelm | buche von Neukirchen Blatt 71 Abtheilung 111 Nr. 1 [35063] Oeffentliche Zustellung. e N chat "E Ven Ane: : "den N M but vorzulegen, widrigenfalls dasfelbe für kraftlos S E E Een O a4 i tar v E e E Bs von Arietentat für die Geshwister Kurß in Sipiory (jeßt Neu- Die Handelsfrau verehelichte Steinfeßer Cäcilie | [35067] Oeffentliche Zustelluug. Beklaaten zu verurtheilen, an den Kläger 453,77 „46 | 182090], Vekauntmahung. Membera, ven 7. September 1896. Art, 193 Ziffer 3 des Bar. Ausführungogeseges zur | spätestens im Aufgebotstermine den 18, Jul | "na Marie a n oe eue aue, M BroBsou vertreten | Die Ehefrau des Musifers Adol Reeck, Bertha, | nebfi 694 Zinfen seit dex Klagezustellung zu zahlen anch bera, ‘verireten Virid VMRIAMA D. LbUA N Königliches Amtsgericht. R.-Z.-P.-O. ergeht an die unbekannten rechtmäßigen 1897, Vormittags 11 Uhr, bei dem unter- H Elisabeth verehelichte Andreas Fer Bd Y ib 1 E den Stei fe : Osk g orene Albrecht, zu Wangerin, vertreten dur en f das rthei gegen Sicher vitéleiflung u vorlauNig | ven Caufwañn Adolf Schroll, zulett in London Gläubiger und an alle, welhe sonst ein Recht auf | zeichneten Gericht zu melden, widrigenfalls er für ainagestattacn of von fünfii erd), gegen ihren Chemann, den einfeger ar | Rechtsazwalt Falk zu Stargard i. Pomm., klagt | vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagken zur lo C O LES A arde A OO L A j k j l : j zig Thalern, wovon jedem Philipp, früher zu Breslau, jeßt unbekannten Auf- : indlicen Verbandlun Rechts trei die | nun unbekaunten Aufenthalts, wegen Vellstreckung L “i iele M Be Bien die Aullofveria, e Sin Aa E ¿bre 1806 der beiden Geshwisler 25 Thaler E mit ihren enthalis, wegen unordentliher Lebensart, Versagung t egt ibren Ghemann, den Musiker Adolf Nee, T lviltamuer po Aoub rien Sis zu Stolp eines autläudishen Urtheils, wurde die öffentliche [ Al h Antr ufgebot. ies Secis arie Freita éa Ss g ens L er , Eni, liches Amtsgeri hi Ansprüchen auf die bezeichnete Post ausgeschlofsen. des Unterhalts, Mißhandlung, unüberwindlicher Ab- wegen Ehescheidung, mit dem Antrage die Gbe der auf den 8 Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, Zustellung der Klage bewilligt und ist zur Ver- 1 bes Sér Wilhelm Opitz zu Labrun bei | 1896, Vormittags 9 “Uhr Sivunasfaal A "da E i pn pes des Verfahrens werden dem Antragsteller Laus T B E Pacieie "M arbe Lemm evan Parteien zu trennen, und den Beklagten für den | mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Ge- E T aris A Le O e U , ; , as zwischen den Parteien bestehende Band der j i ei flâ ) ichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zw mbc eee quan R rer eo O V5) ves Leh t zu Glei bie Forberunzen fle Glbsien crtlirt und bencrsolge | 02) Aufgebot. …, „(gei) Vorweg. Ehe zu trennen, 2) den Beklagten für den allein | Beflaglen zue münblichen Betbanblung des Rechts: | der sfferilichen Zustellung wird dieser Auszug ver | pom Mittwoch, den 30. Dezember 1896, es Hermann Lehmann, jeßt zu Gleiwiß, l th 8 x r s ertlârt und demzufolge Auf Antrag des Nachlaßpflegers, Kaufmanns Verkündet am 7. September 1896. {huldigen Theil zu erklären, 3) dem Beklagten die streits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen | Klage bekannt gemacht i Vormittags 8 Uhr, bestimmt, wozu Beklagter e pie R E O E Lo gegangenen M oel e od 1 beben. O Weist von E Bedi be S aunten Behrendt, Gerichtsschreiber. Lad des Rechisftreis aufzuerlegen, geklagt, und | Landgerichts zu Stargard s Pomm ut den Stolp, den 9. September 1896. nes " eostili der S CTDerung, Eta einen y Í i y rben der am 18. Apri zu Liegni verstorbenen adet den Beklagten zu einem neuen Termin zur münd- j ; Richte ee DeUN S OUZER R LAUIIELEEE P Nr. 13 343, Nr. 13345 und Nr. 11402 über (L. 8 K. A unverehelihten Schleußerin Martha Gucel aufge- lichen Verhandlun des Rechtsstreits vor die I, Zivil: mit” der Sasforvering, cin, ver Loui obn Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts lassenen Rechtéanwalt zu bestellen. Kläger her An- 499,01 4, über 7,72 Æ und über 146,82 H, ausgestellt S.) (ges, i E j fordert, spätestens im Aufgebotstermin, den 25. Juni | [35061 Oeffentliche Zustellung. kammer des Königlichen Landgerichts zu Breslau, Gerichte zu Caen nal ü bestellen Zum / E E N ; walt wird beantragen zu erkennen : für Wilhelm Opitz, Emilie Opitz, beide zu Groß- Der Geri Zur Veglau Gang i 1897, Vorm. 10 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte | In Sachen der Ehefrau des Tagelöhners Heinrich am Schweidnißer Stadtgraben 2/3, auf den S. De- | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug —— I. Die Urtheile des Over-Gerichtshofes in London treben, und für Hermann Lehmann in Zschackau, (L S) S S m E f mtsgerichts : auf den etwa 600 M betragenden Nathlaß bei dem | Vitus Sittary, Maria Anna Katharina, geb. SUeS 1896, Vormittags 9} Uhr, nah der Kla e bekarint emacht : {35091] vom 9. und 10. Dezember 1890 werden für den Be- R aua pes a Sterne den 0, midtner, K. Sekretär. unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 29, 1 Treppe hoch, | Strumpen, zu Krefeld, Klägerin und Berufungs- Saal 81 im IT. Steck mit der Aufforderung, einen | Stargard i Paar, ‘den 10. September 1896. Oeffentliche Zustellung. Der Ortsarmenver- lrag von 20 990 6 Hauptsache und 549 Æ Kosten . nuar - Vorm age Uhr, anzumelden, widrigenfalls dieselben mit ihren An- | Élägerin, vertreten durch den Rechtsanwalt Justiz- bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu ; t band der Stadt Arnswalde, vertreten ‘dur den I AE volistcedtar erklärt des Rechtsstreits ? . Der Beklagte hat die Kosten des Re rei

vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr, 22 sprüchen auf den Nachlaß aus R Bier i f i Mün ch ow, ; j j j , , geschlossen werden und | Rath Dr Biyer in Hamm, gegen ihren Ehemann, bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellun j óni M a 9 ê en Rechts- ihre Rechte anzumelden, een s die Kraftlos- | [24379] Aufgebot. der Nachlaß dem si meldenden und legitimierenden | den Tagelöhner Heinri Vitus Sittartz, früher zu wird dieser Babu der Ladung bekannt pin is SOISIARE SNSE 905 A T. SERDGAE TILOlE Ra mann R, N lat Vie e ZLEge L N Erben des Malergehilfen Julius Simon zu Arn8- Nürnderg, 11. September 1896.

e

ame e:

S L E S R ERER o ¿n p -

E

r

R E E A E R E

a1

erklärung der Sparkassenbücher erfolgen wird. Im Hypothekenbuch für Vach Band 1 S. 457 | Erben, in Ermangelung desselben aber dem Fiskus | Laar, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten und Breslan, den 9. September 1896. 1E OEPI ! ¿ [35062] Oeffentliche Zustellung. walde, verstorben daselbst am 30. Juni 1895, nämli Gerichtsfcreiberei des K. Landgerichts.

Torgau, den 3. September 1896. ist auf den Plan-Nummern 1110 a. b. und 1111 der | wird verabfolgt werden, der ih später meldende Erbe | Berufungsbeklagten, wegen Chescheidun ä fi: És , v f g, hat die Klä- Seid E; L « L Königliches Amtsgericht. Gon e Vach, welche nah Hypothekenbuchs- | aber alle Verfügungen des Nachlaßb bers an- | gerin gegen das, die Klage abweisende Urtheil des / als Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Die verehelihte Gastwirth Auguste Wilhelmine | g, þ, 1 und 2 x. (L. 8.) Reiß, K. Ober-Sekretär.

eintrag dem Mühlbesißer Johann Konrad Rösch von | zuerkennen \{uldig, von demselben weder Rehnungs- | Königlichen Landgerichts, Zivilkammer 11., zu Duisburg Cäcilie Markowit\cch 3 Schmi ; Si ; / h / ) ¡ , , 1 ' .1 / Le E , geb. Vogel, zu Guhrau, vertreten 3) den S d Wil S , zur ! [10238] Aufgebot i manne p Eigenthum ehôren,, feit 15. No- legung, noch Ersaß der Nutzungen zu fordern | verkündet am 15. Januar 1896, Berufung eingelegt dur den Rechtsanwalt Dorien in Glogau, Flat gegen iter m E Sie Ca d bea [35066] Oeffentliche Zustellung. Die angebli verloren gegangenen Sparkassen rest A 80 [ l We i Gulden fc 6 E B Ba A Or E D RRaae Des flehenve Band dee ‘Gen in Aga iri Be, ad S ENSRNTNA PINTTUANY, Gef he Sfb M owi al zu bea E : Le Witiwe des weiland Sees Fete R assen- D „06: D, muß. 2 / nnen und den Be- Die Ebef des ; astwir or Markowitscch, zuleßt zu Guhrau, 8 C Vilegegeld für die Zeit vom 4.- Avril bi » S y u (C , Klä- E aae N Sbgrtaile Lie f x E AGE, aat A in Nürnberg eingetragen. Nach- | Liegnitz, den 7. Stb iéniber 1896. klagten für den allein huldigen Theil zu erklären. Mösges, P ibelmiee, N (ibaers4 i RAeE jeßt unbekannten Aufenthaltsorts, wegen bötlicher Ver- 2 April Abeaede E Tage d Le ez ria Stiel Tay M E en Buthbinderlehrling Gustav Böse bier s t Rabe uses Lten s us em gen JIn- Königliches Amtsgericht. L cin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- vertreten durch Rechtsanwalt Justiz-Rath Bloem | lassung, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu | h, 50 (A Neisekoften, welche Beträge zu a. und b. | zu Aurich, klagt gegen: i , geblieben und vom Tage der leßten e A e handlung über die Berufung vor das Sanigtide zu Düsseldorf, klagt gegen ihren genannten Ghe- | trennen und den Beklagten für den allein {huldigen } Kläger der Gemeinde Fallingbostel hat erstatten | 1) die in der Klagschrift unter a. bis f. bezeih- müssen, neten Erben des Schiffers Arend Lüken Detmers

b. Nr. 54365 A. über 2 Thaler 8 Silbergroschen | auf diese Forderung si beziehenden Handlungen an | [35076] Beschluß. Ober-Landesgericht, Zivilsenat T, zu Hamm auf den mann, früher zu Rheydt, jeßt ohne bekannten Wohn- | Theil zu erklären und ihm die Prozeßkosten auszu- , erlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen | c, 0,20 M Porto für Uebersendung obiçer 58 46 | von denen die unter b. und c. aufgeführten Rhode

2 Pfennige, ausgefertigt für Ferdinand Diemert, | gerehnet mehr als 30 Jahre verstrichen sind, werden | Das Verfahren, betreffend das Auf 23, D : ¿ j » gebot der | 23, Dezember 1896, Vormittags 11 Uhr, und Aufenthaltsort, wegen Ehescheid i Sh tr. 5314A. über 30,21 M ausgefertigt für ori i Su t T li h "lân t h ablt Nachlaßgläubiger des Rechtsanwalts Kammer von | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Antrage: Köniquiches od zeritht tolle Viè jroisden Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- | an die Gemeinde Fallingbostel, Janssen Detmers und Engelina Detmers, verehe- Marie Lampe i. D. Breiteweg 195 Ford o N ea i: b ange l L ng tas F hier, ist beendet. Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Zum den Parteien geschlossene Che trennen und dem Gen kammer des Königlichen Landgerichts zu Glogau | zusammen 58,20 4, mit dem Antrage, die Be- | lihte Sthiffer Jacob Pollmanu, unbekanuten Auf- d. Nr, 790170. über 840 4, ausg efertigt für | À t erung ct Lit zu è aben glaupen, Ur ume -1 Bublitz, den 21. August 1896. go der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug ÜUagten die Kosten des Rectsftreits auferlegen, und | auf den 283. Dezember 1896, Vormittags | klagten zu verurtheilen, dem Kläger als Gesammt- | enthalts find, Louis Thielicke, Tischler [ R Ne aiias Gites 0 R dts eis ile öffe L Königliches Amtsgericht. ekannt gemacht. ladet den Beklagten unter Aufhebung des Termins | D Uhr, mit der Anlsorverung cinen bei dem ge- | s{uldner 58,20 /& nebst 5 9/6 Zinsen seit 1. April | 2) den Ehemann dcr Engelina Detmers, Swiffer LAn 257 Alitras der, Verlierer, n6mli@: ge oer voi 1A zu e ine i f e (En a ————— Hamm, den 4. September 1896, : vom 29, September 1896, auf welchen die Sache | dachten Merite zugelassenen Anwalt zu bestellen. | 1896 zu zahlen, das Urtheil auch für vorläufig voll- | Jacob Pokluann, unbekannten Aufenthalts M a. des Buchbinderlehrlings Gustav s öfe, ver- f meldung die en für So erklärt nb im [ In Sachen L a ive, rers Amalia Gerichtsfchreiber ves Königl Ober-Landesgerichts. uen e D Behandlung des ) osireits Äuojug der Klage öffentlichen Zustellung U Wilbele ierten “S ündliche: "Vetbantbung, des B Flag E i eten dur einen Vormund, Schlossermeister | Hypothekenbuche gelösht wird. Der Aufgebotstermin | Kranz ledig, und Nosa Roth ledi 5 ; f mündlichen Berhandlung des e re . elm Simon zur mündlichen Verhandlung des eklagte, L i : j , ledig, , ledig, alle in Frei- E vor die 11. Zivilk Landgerichts Nack, its vor das i i t6kräftigen Y | Gustav Müller hier, wird auf Dienstag, den 16, Februar 1897, * burg, gegen unbekannte Dritte, Aufgebot von Ur- zu Düsfelborf Auf V 20: Lftabee "1896, Gerichtsfhreiber des Königlichen Landgerichts. Menne quf bin 1S, gion i AUCs Wol aner I Königlichen ten ce in gros Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen N mittags L0 Uhr, Zum Zwecke der öffentlichen | 6. Juli 1894, mit dem Antrage: