1896 / 220 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/

t

Debet. Humboldtmühle, Akticugesellschaft.

Oiigalionen dex Dergwerks-Gesels<haft An ferde-Konto, Y VELONDO a s “831/71 E Per Effekten-Konto . . 21 zul Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Vereinigter Bounifacius bei Gelsenkirchen. Wagen-Konto, Abschreibung - - - . | 217/60 s

Im Anschluß an unsere Publikation vom 26. Juni c., betr. die Kündigung unserer fünfprozentigen Utenfilien-Konto, Abschreibung . . . 74572] « Vortrag aus 1894/95 x : Grundschuldbriefe pt Krd En zur Kenntniß, daß die Generalversamm nas der Aktionäre unserer Maschinen-Konto, Abschreibung . . {26 431/72 s W 220. B erlin / Dieustag, Ben 15. September 19G. Gebäude-Konto, Abschreibung . . .| 5734 70) Me T E R T2 : 3 s j i i 2

Gesellschaft vom 26. Juni d. I. die Ausgabe einer neuen 40/6 Anleihe in Höhe von 850 000,— : Fuhrwerk-Konto 1 705 s-Sachen : s y ; 6. ma tt-GeseTsVasten auf Aktien u. Aktien-Gesells<.

beshlossen hat, wel<he von dem A. Schaaffhausen’schen Baukverein übernommen wurde. Rui Steuern-Konto 6 556 1, UntersuQung stellungen u. dergl d Mühlen-Reparaturen-onto - : 638 L Bst SAvalivitäts: 2 Verssiherung, Se entlicher D 8. Medeclaffung x von Meller E u ane E L Drrkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. NZCtger, 9. Banik-Augwei i L INRAN I

Die Anleihe if in 850 Partial-Obligationen, jede zu 4 1000 eingetheilt und verzinsli< mit 49/0 jährli<h vom 1. Juli 1896 ab. Die Zinsen sind gegen Ginlieferung der Zins\c{eine halbjährlich, Ero onoeonto Ss E R 4 i », Verloosung 2. von erthpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

jeweils am 2. Januar und 1. Juli bei Kohlen-Konto 36 887 a ? : 6 Lobn-Konto 47 462 | 6) Kommandit-Gesellshaften auf Aktien und Alktien-Gesellschaften.

der Kasse der Gesellschaft ia Kray, Ung Uo eneKontd R I 62241

dem A. Schaaffhansen’schen Bankverein in Köln und Berlin, sowie aterialien-Konto 9 323 Î Wedel Konto 2 PROSPECT.

den Herren B. Simons & Co. in Düsseldorf Fourage-Konto 3 964

und Gust. Hanau zu Mülheim a. d. Nuhr Sinen-Konto 60472 4% hypothekarishe Anleihe

zahlbar. Nicht rechtzeitig zur Einlösung gebrachte Kupons verfallen nah Ablauf von 5 Jahren. Müßhlen-Unkosten-Konto 2 893 die Berlinec Börsen-Zeitung,

d B Da Mlt f o der Kaliwerke Aschersleben

die Frankfurter Zeiturg und 33 961

die Rheinish-Westfälishe Zeitung ; : ; 0 d bekannt gemacht. B Sid 68 81719: im Vetrage von 6 000 000 Mark,

Die Einlösung erfolgt an dem darauf folgenden 2. Januar bei oben genannten Stellen. E y y , y R n E ee Rene durch Ene Os auf A E Ds ees und e Neservefouds « «8421,63 eingetheilt in 4000 Theil-S<huldverschreibungen Litt. A, jede zu 4 1000, und 4000 Theil-Schuldverschreibungen Litt. B., jede zu M. 500. [eicher Höbe. Sin dém: Oupotbekenin L if ber Betbedalt aruadt, dab bie Soiell/Eatt bereics ift 51 0/0 Dividende. 55 000.— In Ausführung des Beschlusses der außerordentlichen Generalverfammlung vom 10. August d. J. giebt die Actien-Gesellschaft Kaliwerke Aschersleben eine mit 4% fürs Jahr verzinsliche bypo- ypothekaris@e Sicherheit in gleichem Range zu bewilligen bis zum Gesammtbetrage von 2 000 000 4, Vortrag auf neue Rech- E farische Anleihe im Betrage von 6 000 000 Mark aus, welche zur Rückzahlung bezw. Konvertierung der im Jahre 1883 von der Gewerkschaft Kaliwerke Aschersleben aufgenommenen und zur Zeit no< also einschließli der jeßt zur Husgabe gelangenden Obligationen. / 131.40 y Betrage von nom. 4 3 112009 im Umlauf befindlichen 5 °/ Anleihe und zur Verstärkung der Betriebsmittel bestimmt ist. | Kray, den 14. September 1896. T8 Für diese Anleihe sind nachstehende Bedingungen festgeseßt worden. : : Vergwerks-Gesellschaft Vereinigter Bouifacius bei Gelsenkirchen. 373 43630] 373 136 Anleihe-Bedingungen.

Die Direktion. ¿ , 2 Der Vorstand. Der Anffichtsrath. $ 1. $ 9, Unter Bezugnahme auf vorstehendz Veröffentlihung der Bergwerks-Gesells<haft Vereinigter Rudolph Rosenberg. Koerner. 9 Die Theil-Schuldvershreibungen lauten auf den Namen der Direktion der Disconto- Zur Sicherung der Anleihe von 6 000 000 4 nebst Zinsen, Provision, Kosten und Schäden hat

Bonifacius bei Gelsenkirchen bieten wir den Inhabern der per 31. Dezember d. J. bezw. 2. SFanuar 1897 Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto ist von mir r "e; : +7 ; 4M (T; ; t Matt aat Art ; E L ) : erlust- ir geprüft und na< den ordnungsmäßi [l\<aft und sind in 4000 Stü (Litt. A.) zu 1000 4 und 4000 Stü> (Litt. B.) zu 500 M ein- | die Actien-Gesells<aft Kaliwerke Aschersleben der Direktion der Disconto-Gesellschaft mit F ialen I fe E CueS een gegen neue P ¿u 102 °%/ rüdzahlbare Partial- geführten Büchern fowie unter Berücksihtigung der Inventur-Vorlagen für richtig befunden Boten hig E Die Stücke werden innerhalb der beiden Serien mit fortlaufenden Nummern (Litt, A. 1—4000, | den in der Vecpfändungéeurkunde vom 26. August 1896 aufgeführten Realitäten, nämlich: [e EGas Ó Sh enu in H elle on Ino G O tal Tung von je nom. #4 1C00 diefer Grundshuldbriefe mit Berlin, den 1, August 1896. it, B, 1—4000) ausgefertigt. Die Theil. Schuldverschreibungen sind dur<h Indossament übertragbar. 1) dem im Kreise Aschersleben bei Aschersleben belegenen, im Grundbuche der Bergwerke pin scheinen per 2. Januar und fo geh en nebst Talons, sowie Quittung resp. Löshung und den Siegmund Salomon, O2 Band 6 Blatt 5 verzeihneten konfolidierten Tan a N Schmidtmannshall und

nst erforderlichen Nachweisungen gemäß der Bekanntmachung der Direktion der Gesellschaft vom erihtliher Bücherrevisor im Bezirk des Königlichen K ichts Die Theil-Schuldverschreibungen sind vom 1. Dezember 1896 ab mit jährli vier vom Hundert dessen sämmtlichen Zubehörstü>ken, insbesondere d demselb ri

26. Zuni d. J. *) je nom. 4 1000 der neuen Partial-Obligationen ausgehändigt werden unter Vergütung L Leo L S? V0, BMguiGen Naunmsrgerichts. apt At pier W T L E iken, Baulichkeì en Und o M oemlelben gehörigen Grundftü>en, ; v 321 ; e Activa. Vilanz pro 30. Juni 1896, bol i . Passiva. [bjährigen Terminen am 1. Juni und 1. Dezember jeden Jahres zu verzinsen; die Zinsen werden Fabriken, Baulichkeiten, Maschinen und fonstigen Anlagen ;

dec Zinedifferenz für ein halbes Jahr mit 4 5 für je nom. 6 1000. = ——s LED e ute dtible, Artiensesellfchaft E 2 Einlieferung der Zinsscheine bei 2) den im Grundbuche der Flur Aschersleben Band 66 Art. 25 verzeichneten Grundstü>en,

Der Umtausch kann geschehen in der Zeit vom 15, bis 30. September A d n i i i ä

! esc er Ze A K y der Kasse der Gesellschaft zu Aschersleben, ; . 3) den im Grundbuche der Flur Gr.-Schierstedt Band 9 Art. 20 verzeichneten Plänen D C D EME i Neien A Föln Ea d A: S Aktien-Konto: 6 er Direktion der Disconto-Gesellschaft zu Berlin, zur Gesammthaft Kautionshypothek bestellt. Die Eintragung auf die Pfandobjekte is in Höhe von Under Gan . oge B TE i 2 L Ruhe Bestände an Getreide, Mehl 1000 Stü unserer Aktien dem Bankhause M. A. von Nothschild & Söhne zu Frankfurt a. M. 6 400 000 M beantragt. Zur Zeit steht auf einem Theil derselben, nämlich auf den zu 1 bezeihneten U Dar Settets E R ded Bas A 4M E Eniidldutbüeite, wilke vis und Kleie Ä à M 1000 lar gestellt. j Realitäten, no< eine Kautionshypothek von 6 000 000 A zur Sicherheit ciner Anleihe der früheren G Lide arate n i fn ¿ug ür diejenigen Grundshuldbriefe, welFe Eis Pferde-Konto: Partial-Obligat.-Konto: i & 3. i . : _ |Gewerks<haft Kaliwerke Aschersleben aus dem Jahre 1883 von 6 000 000 # eingetragen, von Röla den 14. September 1896 Bestand an Pferden, Ge- 600 Stü unserer Partial- Jeder Schuldvershreibung find 20 halbjährige Zinsscheine und ein Talon beizugeben. Die | der aker zur Zeit nur R 112 000 Æ im Umlauf sind, und die zur Rückzahlung auf den 1. Driember p S ß L Í {irren 2c 4158/55 Obligat. à (A 1000. | véreihung einer zweiten Reihe Zinsscheine erfolgt gegen Einreichung des betreffenden Talons. 1896 gekündigt ist. j Die ösung dieser Hypothek wird alsdann erfolgen. Außerdem ftebt no< eingetragen

A, Schaaffhauseu scher WBankCverein. Abschreibung 200%) . 831171 3 326/84} Reservefonds-Konto : M E 8 4, e Ï eine Kaution von 13 845 # sür die Stadtgemeinde Aschersleben wegen baupolizeiliher Verpflichtungen. *) Die einschlägigen Bestimmungen lauten : Wagen-Konto: Fa Reservefonds e Duuniveine E in vier Jahren, gere<hnet von dem 31. Dezember desjenigen Jahres, s Pfr B L der E e A art O E Ta s Q j ¿aukren : i / , 7 : z L K E tat M „Wt : h dem dieselben fällig geworden find. L aus der Psandverbindiichkeit zu entlassen, insofern ein Theil der Anleibe, welher dem festzustellenden In P E E E E ec enben Soclhristen zu beachten: Tée an Wagen nebft Zu 1-0B8|-- * unerbobene Zindfupons h r Die Kraftloserklärung abhanden gekommener oder vernihteter Schuldverschreibungen erfolgt nah | Werthe der zu entpfändenden Realität und, im Falle eines Verkaufes, dem diesen Werth etwa über- Insofern die Grundschuldbricfe no< Eigenthum der im Grundbu eingetragenen Gläu- Abschreibung 2999/6 . 217/60 Gewinn- und Verlust-Kto. : 1 Bestimmungen der deutschen Zivilprozeß-Ordnung. steigenden Kaufpreise gleihkommt, bereits dur Rückzahlung getilgt oder dessen Tilgung durch Einzahlung biger sind oder auf Grund einer den Namen des Zessionars enthaltenden Zession erworben sind, ist | Utensilien-Konto : Bad Vortrag aus 1894/95 E j 9, des R Betrages gefichert ist, und außerdem nah dem Ermessen der Direktion der es erforderli, sie mit einer Ouittung zu versehen, aus welcher hervorgeht, daß der Eigenthümer Komtor- Einrichtung 2c 3728/58 389.34 Die Verzinfung der Schuldverschreibungen hört an dem Tage auf, an welchem sie nah $ 6 | Disconto-Gesellschaft die volle Sicherheit für den nicht zur Tilgung gelangenden Rest der Anleihe volle Befriedigung erhalten hat und die Löschung bewilligt. Wurden die Grundschuldbr efe jedod) i Abschrcibung 200/ E 74579 2 989/86 Reingewinn . 68 432.58 38 8179 eser Anleihe-Bedingungen zur Rüzahlung fällig werden. Wird der Betrag der Schuldverschreibungen dur die no< haftenden Pfandobjekte gewahrt bleibt. Wird die Entpfändung einzelner verpfändeter mit ciner Blankozession des eingetragenen Eigenthümers in Umlauf ali, "fu Deberrf 66 Meines A E g 0. (4 4 902) S Empfang genommen, so müssen zugleich die ausgereihten Zinsscheine, welche ers später als an jenem | Realitäten von der Actien-Gesellschaft Kaliwerke Aschersleben vor der Begebung der ganzen Anleihe Quittung, wenn diese Session unausgefüllt bleibt. : E auutesel 2 "64 31718 ge verfallen, mit der fälligen D oerlHreibung Une werden, Geschicht dies nit, so wird der Potter N at beg Et R R lsbaft Æ3 ne S Sre As ett E e E Ses 2 S s iz ( « iv eti A 9 3 : N, 4 ; 6 . ä j inl 1 4 E E i! S i L n en- Î J n

Wer dur Erbgang Eigenthümer von Grundshuldbriefen geworden ift, ohne seine An- Abschreibung 10% . 26 431/72| 237 885 S ver Jehrenven BiaUGGue . Heufs - ren c ld inlôsung vou dem Kapitalbeträge gekürzt Auslieferung des gleihen Betrages no< nit begebener Schuldvershreibungen anzunehmen. Diese Schuld-

sprüche durh Beibringung einer re<tsgültigen Zession begründen zu Tôrnen, hat in der oben er- | e L 5 6. {hreib ! i wähnten Form Quittung zu ertheilen und gleichzeitig u Verfügungsre<t in Ansehung dieser Grundsiük-Konto: | Die Rückzahlung der Schuldverschreibungen erfolgt zum Nennwerth in der Zeit vom 1. Dezember vers<reibungen werden alsdann vernichtet. 4 10

Grundsculdtriefe dur< eine Bescheinigung des zuständigen Gerichts nahzuweisen; im Falle der | .. , Srundstük in Tegel , , 403 749 #08 bis dahin 1917 nah Maßgabe des auf denselben abgedru>ten Tilgungsplans. Der Aktiengesellschaft o 6 i Sant ; 3 ¡r

Minderjährigkeit liegen dem Vormund und, wenn ein Gegenvormund bestellt ist, au E Taberen E S S, E (liwerke Aschersleben steht das Recht zu, vom 1. Dezember 1900 ab die in dem Plane vorgesehene Actien: Gel Fe lie ote et, E E Qu Peti Sen cen l i Mévi n E ittana seo (83 {fi ss ichtlih od tariell, falls folhe jedo< im A B sécieuna 99 ; E 73470 281 000 jung Sit 8 4 N E ven S uet ehen e bs der Anleihe auf einmal mit halb- geltend machen An der Kautionshypothek nehmen Bie auszustellenden Theil-Schuldvers. reibungen chie

«Ulllung fowoht a elflon müsen gert<lud oder notariell, falls folhe jedo< im Aus- d e R E ihriger Frist zur Rückzahlung auf einen der Zinstermine zu kündigen. O C A L s h lande ertheilt werden, von dem zuständigen deut [chen Konful beglaubigt fein. Kohlen-Konto: An einem bekannt zu machenden Tage des Monats September jeden Jahres, mit dem Jahre Gläubigerin L E Ke beteeifeute Antheil ee gung cten E rit. mant gor, L RAUTE

! Abschnitte Nr. 2001 bis 2600. Bestand an Kohlen . 15 684 $98 beginnend, findet in Berlin in Anwesenheit eines Vertreters der Direktion der Disconto- E L) 2 der EisSrbriun y

Diese Grundsuldbriefe find mit einer privatschriftlihen Quittung des Inhabers über | Kassa-Konto: | jesell\<aft die Ziehung der am 1. Dezember desselben Jahres zur Nükzahlung gelangenden Schuld- | k, 16 1) daß die Nechtônacbfolaer der Direktion der Disconto-Gesells<aft auf die Aus- den Gegenwerth einzureichen. Bestand 12 280] ishreibungen statt. Ueber den Hergang ist eine öffentlihe Urkunde aufzunehmen. Die Inhaber der fertigung einer Zweig-Urkunde oder einer anderen Urkunde als der Theil-Schuldvers<hrei- Me orelBungen Biebn He Recht, én e vat beizuwohnen. Die gezogenen Nummern werden Biéia, sle auf die Elivaattng ihrer Rechte in den Grundbüchern oder auf den in den 39385 r F è [e Effekten-Bestand 1 579110 iunittelbar nah dem Ziehungstermin veröffentliht. U ; i Q: b E | y Süddeutsche Lederwerke St. aFugbert, Sa>-Konto: l | Die ausgeloosten und getilgten Schuldverschreibungen sind durh Feuer zu vernichten oder ein- Mtauden t e Sten aden E Gesells<aft verbleibenden Hypotheken Activa. Bilanz Per 30. Juni 1896. Passiva. T ea e oiiaais slampfen; über den Hergang ift eine gerihtlihe oder B Urkunde aufzunehmen. daß dieselben der Direktion der Disconto-Gesellschaft unwiderrufli<h das Recht Lal Materi lie @ ta: x E e | S A : d 7. E E einräumen, alle Erklärungen hinsihtli< der einzutragenden Kautionshypothek mit re<ts- S a L oi N | Die Rückzahlung der ausgeloosten Schuldverschreibungen erfolgt gegen Auslieferung derselben bei verbindliher Kraft für alle Inhaber der Theil-Schuldverschreibungen abzugeben, namentli< Bestand an diversen Mate- : der Kasse der Gesellschaft zu Aschersleben, Löschungen und Entpfändungen, sowie Abtretungen zu erklären und deren Eintragungen 430: der Direktion der Disconto-Gesellschaft zu Berlin, in die Grundbücher zu bewilligen und zu beantragen, sowie die Jnhaber der Theil-Schuld- dem Bankhause M. A. von ai «& Söhne zu Frankfurt a. M. vers reibungen f l pon Abc dator p Fan EeriteigerungE ren zu Vertreten H S8. und die dabei zur Hebung gelangenden Beträge in Empfang zu nehmen und darüber zu

163 350|— F Sto! 1691 In allen die ausgegebenen Schuldverschreibungen, namentli<h deren Verzinsung und Tilgung __ quittieren. 4 ; : 0 Reingewinn 100 455 S treffenden Angelegenheiten genügt die Bekanntmahung der IActien-Gesells&aft Kaliwerke Die Direktion der Disconto-Gesellschaft ist aber andererseits verpflichtet, bei einem ; G fd AE 1599 120 N Fourage- Bestand 140 M hersleben in Zahlungsverzuge der Aktien-Gesellschaft Kaliwerke Aschersleben die Pfandansprüche eines jeden JIn- Eo S ibun J p 729 es S: s revi vgds BuRA E zl dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, habers einer Theil-Schuldvershreibung auf dessen Verlangen dur< Anstellung der Klage und Betreibung

S O e 1A REE E ELO 919A ¿ der Berliner Börsen-Zeitung, : der Zwangsvollstre>ung zu verfolgen, wenn derselbe zu diesem Zwed>e

37 256136 __ 465 649/57 90 292 i dem Berliner Börsen-Courier, a. die betreffende Theil-Schuldvershreibung an die Direktion der Disconto-Gesell-

Zugang 491/62 Niskontro-Konto : der Magdeburgischen Zeitung. \<aft dur< Indossament überträgt, a Ein etroaiger Wechjel wird in diesen Blättern, soweit dieselben nicht eingegangen oder font b. einen zur De>ung der Kosten des Verfahrens ausreihenden Vorshuß baar bestellt.

Utensilien: Stand am 1. Juli 1895 1|— Debitoren aus dem Bäter- 2c. A 405/58 Geschäft 83 654/80 nulänglih geworden find, bekannt gemacht. Abgesehen von den seitens der Direktion der Disconto-Gesellschaft zu Berlin aus- iner besonderen Benachrichtigung der einzelnen Inhaber der Schuldverschreibungen, sei es | drü>klih übernommenen Verpflichtungen, wird die Direktion der Disconto-Gesellschaft den In-

4065 Für Ausfälle zurückgestellt . 3 500|— 80 154/80 E % i 55 G ges! 9 E E eiti tieflih oder gerihtlih, bedarf es in keinem Falle. habern der Theil-Schuldvershreibungen aus diesen nicht verpflichtet.

Abschreibung . 405/58 1 67ò 874/51 1 675 874 Die Aktien-Gesellschaft Kaliwerke A chers leben vertheilte auf (E Lfliqn-Kayisal von Á 12 000 000 an Dividenden für die Geschäftsjahre 1889—1894 je 109/6, für das Geschäftsjahr 1895 5 %%

Fuhrpark: Stand am 1. Juli 1895 1 ; Der Vorstand. Der Auffichtsrath. vit Reservefonds beträgt (A 451 393,16 und der Spezial-Reservefonds 4A 388 235,27. : E Schuldverschreibungen der Gesellschaft Ie find niht im Umlaufe, Dieselbe hat jedo bei ihrer Gründung den damals no< im Umlaufe befindlichen Betrag der im Jahre 1883 von der Gewerkschaft

A But M unorpy o eiber0, i und nd Koerner. owi

i 32€ orjlehende Bilanz ist von mir geprüft und na< den ordnungsmäßig geführten Büchern sowie Bali ; F rf i j ü

Albre 33e 7 "N S E L iwerke Aschersleben aufgenommenen hypothekarishen 5% Anleihe von ursprüngli< nom. 4 6 000 000 für eigene Re<hnung zur Verzinsung und Tilgung übernommen. Von dieser Anleihe steht zur Zeit {< g 222/90 1 na< den Inventur-Vorlagen für richtig befunden worden. Wh ein Betrag von nom. 4 3 112 000 aus, zu dessen Abstoßung bezw. oe LS E jeßt aufzunehmende 49/6 Anleihe mit bestimmt ist. Die Theil-Schuldverschreibungen der neuen 49/6 Anleihe werden von

U 8 ¿sl er: | Verlia, den 1. August ti Sali nade # Direktion der Kaliwerke Aschersleben in Faksimile unterzeichnet und tragen eine handschriftlihe Kontrol-Unterschrift. c Kassabestand 6021161 geridtlicher Bücherrevisor ia Bezirk des Königlichen Kammergerichts. Aschersleben, im September 1896. E s R a [ 1Wer k e A s d trs l e b en.

Wechfelbestand . 57 130/26 - Carl Fr. Ferber. H. Simon.

Avale 6 200 84) [35440 S Debitoren: Bankguthaben. . . „.| 182671/48 In der beutigen ordentlihen Generalversammlung | Am 83. Oktober, Nachmittags 3 Uhr, findet Umtau \ c< -VBedi ngungen.

7 a. L pap c $ : ï, L : : e : n 7 P Sonstige Debitoren . |__146 767/38 n gs L ear durde die Dileits ad Geician OULRA! li e nei G Gi tine anterie bs ion ¿Wi Fsund des ae Prospers ri Uy E hypolerarshe Mnleive der Aktien-Gesellshaft Kaliwerke Aschersleben zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen und ; ; ; L uns an dieser, wie gleichzeitig an der Frankfurter rse in den Verkehr gebracht. Nechaung þro 1895/96 einstimmig genehmigt | statt, mit folgender Tagesordunng : Wir bieten die 40/0 Theil-Schuldverschreibungen dieser Anleihe hiermit den Inhabern der Partial-Obligationen der

Soll. Gewiun- und Verlust-Konto per 30. Juni 1896. und die Divideude auf 5} 9% festgeseßt; dieselb „Bau eines weit i fowie Umbau : ç - E = Ha en. gelangt vom 14. d. M. ab zur Aub : von Krahn 3°, S ais D 0 hypothekarischen Anleihe der Gewerkschaft Kaliwerke Aschersleben,

: M S E Berliu, den 12. September 1896. und laden wir unsere Herren Aktionäre zu ret zahl- kt lut Bek n 5 Abschreibunganz .. .., ‘n Vortrags-Saldo von 1894/95 , ,, 31 698 Ä Humboldtmühle, Akiengesellschaft. reiher Betheiligung hiermit ergebenst ein. Di O big: traut gle ag A OMAON On g FET BEN Le L O I R E U) B MUMERUIE URIES PUIO M

Handlungs-Unkosten... . 26 880/88/| Zinsen- isions- I : Aken a. E,., den 14. 1896. A dean Berfuerimjen . : : -| 2 Habrifatienigenim (1086082 “Eshweiler-Ei lzwerk Hafen und Lagerhaus vom Tage der Veröffentlihung dieses Prospekts bis zum 1. Oktober d. Z. einshließlih Dubiose Ausstände . 149197 ] A 4 E egn M , Actien-Gesellschaft Aken a. d, Elbe. | B Berlin bei der NILeeaan dex ry d ag schild & Söh

E 4 ee L Cre ese schaf 5 Rößler. dea “hrend der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden unter den GuaNe Btlan tegen eaen E E T

: [35303] Au sgab e 4% i g er, zu 102% rüczahlbarer [35425] Gewiun- und Verlust-Konto pro 30. Juni 1896, | V î E V t E B E î [ a g E

Die Rückzahlung der Anleihe erfolgt mit 29/0 Aufgeld, also mit 4 1020 für jede Partial- Obligation. Sie beginnt am 1. Januar 1902 auf dem Wege der alljährli<hen Ausloosung in Naten- von mindestens 50 000 4 - Vollftändige iei A seitens der Gesellschaft ist mit fezianatilider Frist, jede nicht vor dem 1. Januar 1902 zulässig, - Die Nummern: der zur Rückzahlung gelangenden Stücke werden dur< dàs Loos bestimmt und jährli im Monat August, erstmals im August 1901 dur

den Deutschen Reichs- uud Köuigli<h Preußtischeu Staats-Auzeiger,

«C I[TEIUU E U U Ln

E E

R 7

z M S} M S M |

Grundstüd>e i 25 ooo 2 Aktienkapital 1 000 000|— 4 19% Abschreibung . 250|— 24 750|—|| Kreditoren : rialien

Seh A . ; 5 ARE NRAI. O0. Lu

Gebäude : Stand am 1. Juli 1895 | 165 000) Ie; 6: 6200, Bestand an Wefeln, abzüa-

ç : Fi ¡fti x 1% Abschreibung .}___1650/— Sonstige 994 95 g lih Zinsen bis zum Verfall Kreditoren 14 324,22 20 524

P rern as E E E Me A A S E S l N a R E Ra E papa

| | | | | \ | |

E E E I

E

2 Et E R ea E .

a As

140 369/88 140 369/88 je Apdentliche Generalversammlung. : ; "i Bet der Zeichnung müssen die umzutauschenden 5 °/6 Partial-Obligationen mit Kupons über die vom 1. Dezember 1896 ab laufenden Zinsen eingeliefert werden, wogegen die 40/ Theil-Schuldverschreibungea Der Vorstand. d DE T E Ge Tat wSden R 199898] Netiengesellschaft ! supons über die vom 1. ezember 1896 ab laufenden insen aus eliefert werden. Den: augenblitlich laufenden, am 1. Dezember d. J. fälligen Kupon behält der Einlie erer. » August Heß. Friedrih Heß. Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale Es vormals Frister «& Roßmant Vei dem Umtausche werden die 40/6 Theil-SHuldverschreibungen ia Ee hier stattgehabten ordentlihen Generalvecsammlung wurde beshlossen, eine | weiler-Aue stattfindenden ordentlichen General- . ‘renet und dagegen die 5 0 Partial-Obligati E E 5 Pa S V Sgin Glitiéleruna ves. Di iber e zu vertheilen, und gelangt dieetoe vom 12. September cr. | versammlung eingeladen. Berlin. gegen die b %/% Partial-Obligationen gegez f s A m au tber w äti LUGO enden Stellen zur Auszahlung : \chweiler-Aue, den 12. September 1896. Der am 1. Oktober d. J. fällig werdende genommen. mit A 100,— für je 100 A Nominal-Kapital in. & udwigshafen m gin“ - tpeMe-viaug E (fumttlden Mid Der P Ee acoord Fuslicjésraih, pt Es Eilen heilschuld- t ibm dann 8 ler Berechnung erhält vom D, OrioBee N J. ab der Zeichner den gleihen Nominalbetrag von 4/6 Theil-Schuldverschreibungen, welcher an 5 °% Partial-Obligationen eingeliefert wurde z le Yibetbriten bel der Ziveibrüer Gau, Lehmann Müller & Co., wähnten Geschäf O der Saßungen er- | dee Dentschen Vauk in Berlin, jy NaSIts, U Ceplembee 16 ee e AN en Haar RONNE Sé. Angbext, den 11, September Tag er Gefell schaft, 9 BesGlußfaffung über Erhöhung des Altien- Berlin 1D 2 E ae Direction der Disconto- Gesells<haft. Der Aufsichtsrath. j 3) Aenderung bezw. Annahme M T EslEe S 6. Eswein, Vorkitedder. O Asia er Slahuten, iki Ginldfung. Die Direktion,