1896 / 224 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dem Notar Scheibel in Schmiegel ist der Wohnfiß in | der Bestätigung bedürsten. Es sei anzunehmen, daß sich der Nah Meldungen aus Manila isst ein De 16 L ! J : / ani! } pot v | B eômberg berichtet min der „Köln. Ztz.*, der Ausstand Die j L Sni ñ : aieD fe MGlbaymalt Baae in Friededen N M, i gun | haus dele usern made ¿entri im Abgeordnete | Sa n m ler Utt e E L, fue F de Ph Jed en Wide (G Li R due ffe enl | tian e Dea aer Bat de Mgr a | Oh, aSA But „M Gg Iu Idas D ee, : : i Yllippinen zu errichtenden Republi ie Arbeit aufgenommen, r gslen gen be» Die i »runas- | Begleiter stürzt. Sie w der deutsh- tati E Ae oon E ie gerin, mis Anweisung Frankreich. in dem Hause von Verschwörern in Taal auf den Philippine willigt worden waren. (Val. Nr. 214 d. Bl.) 4 zeugnisses Maa Sie mi ord Las RaSL cinen amerifanischen Obersten “p überreden, sie auf seinen Pa mit l In der Liste der Mecditanwatie sind gelöscht : der Rechts- Der Präsident Faure ist heute nah Paris zurüdgekehrt. inet edit Kunst und Wissenschaft. O eine Abladesteuer eingeführt in Höhe von 2 Prozent dies E bi Tar s Valin R feine fran anwalt Steinberg bei dem Landgericht in Breslau, der Das Bureau des Gemeinderaths hat gestern das für den | Afrika. : von dem Werth der Waaren aller Gattungen und Prove- tritt die Heldin nun in der russishen Gesellschaft auf. Allmöblich

Rechtsanwalt Leonha - | Empfang des Kaisers von Nußland entworfene Fest- Major Nerazzini i D i unzehnten Konkurrenz-Prüfung von Marine- | Uienzen, die in den Philippinen-Archipel importiert werden. entdeckt jedoch ter Oberst, wel b ch L hard Loewenberg bei dem Amts g \ ß f Fes J öd ist am 10. d. M. in Harrar ange- u Der E welche in der Zeit vom 15 November 1895 bis | Diese Steuer wird ebenfalls vom Tage nach der Publikation | die Dane fts, die er mit sih führt, und wte Ls A E

riht IT in Berlin und der Re j ; programm der Stadt Paris gebilligt. Dasselbe bestimmt kommen, wo er von Ras Mako ì i ; J Ai Amts eriht in Jüterbog. E dem „W. T. B.“ zufolge, die Ausschmückung der Straßen | empfangen wurde. Nerazzini Mi regen ded gur OE L N S April 1896 in der der Leitung dec Hamburger Sternwarte E erwähnten Dekrets in der „Gaceta de Manila“ an zur | sie in einem St. Petersburger Salon auf den Großfürsten ausführen r N die Liste der Rechtsanwalte sind eingetragen : der Rechte- | vom Bahnhof bis zur russischen Botschaft sowie die | der Karawane nothwendigen Aufenthalts erst am 20. d. P unter eln Ae lang Ly, ver Dot Fen e Mes Hebung gelangen. Waaren, die die ley Neeoeniengiaen will, noch im legten Augenblick zu verhindern, indem er sie dur anwalt Stein aus Jüterbog bei dem Landgericht in Potsdam, | Beflaggung und Beleuchtung der städtishen Gebäude. Ferner | nah Abbi Sabeba weiter E wurde, - hatten 9 E À eiligt: W Brôi (Hay a O os ein edachten Termin verlassen haben, sind von der Berbat n bop bot wi f chatten a U der Rechtsanwalt Leonhard Loewenberg vom Amts: | ist ein großes allgemeines Volksfest für ganz Paris geplant : ihnen augefertigter Instrumea G elyel lia L r P pan urg 7 Eatrichtung der Abladesteuer befreit. Verdacht geschöpft bas, w e Veran do ist sie ihr {hon mit geri t Il in Berlin und der Gerichts-Assesor Gump ort | während jur Veranstaltung von Lokalfestlidkeiten R Coinités 10 aron ams a ais “i O es U Langs idt d N e eine besondere Werthtabelle für die Philippinen dänisches ‘Stif pa | n “g Oberst, G v ean i dem Landgericht Il in Berlin, der Rechtsanwalt Baar | der einzelnen Stadtviertel eine Beihilfe von 100 000 Fr. zur u. Söhne (Glashütte) mit 2, U. F. P. Sackmann u. Sohn orhanden ist, wird die Abladesteuer auf Grund au leidenshaftli%e Anwandlungen hat und für seine Dienste

aus Königsberg N.-M. bei dem Amtsgericht in Friedeberg N.-M,, | Verfügung gestellt wird. Zur Vertheilung an die Armen Entscheidungen des Reichsgerichts nit 1, F. Schlesiky (Frankfurt a. M.) wit 2; im A a ais der Werthtabelle für die spanische Halbinsel vom 12. Mai 1896 etnen Lohn verlangt, kaan sih mit feiner ungefäßrlihen Gattin, die ihm 2M. g M, g ; 7 Firmen mit 32 Chronometern. ei den Uhren waren | berechnet. nachgereiit ist, trôsten. Das Ganze is ein Efekt- und Scausiütck;

der Rechtsa j i iht | sollen 200 000 Fr. gelangen. Die Arbeiten werden un- O : * tar ; A : in Oblits Ves “Si AT e De M verzüglich in Ancciee E N , Jedes Vorstandsmitglied einer Aktiengesell\chaft oder ale in dem Konkurrenz - Ausshreiben vom August v. J. _Die durch das Königliche Dekret vom 5. Juli 1895 ein- | dur allerlei Handgriffe wird eine fieberhafte Spannung erzeugt. \o- Amtsgericht und der Kammer für änd elssahen in B i; 4 einer eingetragenen Genossenschaft is, nah einem Urtheil des. enthaltenen Bedingungen bezüzlih der Konstruktions-Angaben und V transitorishe Zuschlagssteuer von 4 Proz. auf die im | weit es sch _nicht um Genrebilder handelt, die zum theil ganz lustiger sowie bei dem Landgericht in Elberfeld de Gerichts-AffesFos i Jtalien. Neichsgerichts, 1V. Strafsenats, vom 6. März 1896, ohne weiteres Zeichnungen, des leßten Neinigungstermins 2c. erfüllt, und außerdem | Zolltarif vom 7. Januar 1891 festgeseßten Zollsäße kommt | Art sind. Obwohl das Schauspiel nur eine auf die Bühne gebrachte. ag ees e E D r Gerichts- [ssessor Wie „W. T. B.“ heute aus Rom meldet, wird die | perfönlih zur Erfüllung derjenigen Obliegenheiten, welche in Ac hatten fämmtlihe Fabrikanten cine shriftlihe Erklärung über | dagegen in Wegfall. E ist und es an einer dramatisch geschlossenen und gesteigerten E U ad E um genden, | L Dex Sen ei e Rote em Quiinal | Le Del aa ‘ee ‘aa ta Leo pet R d D Mi Dae? en De n dde | o Yusee der Wladesieue fol ndtid cine @onsumsieuer | B t f fo l aa er “Put E er Landaerichts - Nath 8 2 durch den Senats-Präsidenten, die kirchlihe Trauung in Nom | wenn es diese ihm obliegend Loy ae An Be E E 5 abgegeben. Die Chronometer | Uf die In folgender Tabelle aufgeführten Waaren sämmt- | reiche Gelegenheit , auspielerishes Ks igen. i in Berlin, die E ae Cert T ito F in der Kirche Sante degli Angeli durch den Grandprior von | einer Zahlungseinstellung det Don t Pie A O Siaden e Cer Mulde eie ee ¿iveitén Tag od 10 Ubr E MLO enen nach Maßgabe der dabei angegebenen Prasch.Grevenberg ags in Jetee Sin claubioniebins grau Grüttner in Breslau und Nau in Sagan sowie n Bari vollzogen werden. / : A L schaft oder Genossenschaft aus § 210 Z_2 und 3 der Konkursordnung durch den Abtheilungs-Assistenten Herrn Dr. C. Stechert mit den äße erhoben werden. präfentantin dieser Rolle; der kokette Ton, den sie anshlug, ein Ton Rechtsanwalt und Notar Cosack in Neustadt i. Westpr. sin Mit Rücksicht auf die Lage in der Türkei sollen einige } wegen Banker utts zu bestrafen. „Jn dem Plenarbeschluß vom. Normaluhren der Sternwarte auf {chronographishem Wege, | ==——— oft höhnischer Ueberlegenheit, war durhaus harakteristisch. Der gestorben . : Geschwaderschiffe nah dem Orient gesandt werden. Die | 9. Januar 1886 hat das Neichsgeriht angenommen, daß jedes unter Benußung der zu diesem Zweck eigens hergerichteten W t B Steuer Beifall des Publikums galt vor allem dieser Trägerin des Stückes, Kriegsschiffe „Sardegna“, ,Euridice“ und „Sicilia“ | Vorstandsmitglied ohne weiteres persönli zur Erfüllung derjenigen telegraphisGen Verbindung zwishen beiden Anslalten, ver- aarengattung Einheit s wenngleich auch daz leßtere offenbar seine eifrigen Pariei- trennten sih gestern von der Manöverflotte in Spezia und bie al E L E E Buchführung und Bilanz- glihen ; ait E, an jedem e ReA L zwischen t fanisch Oberst ior 16 L gor Ap isten bervo L i s, i ; i 18 geleguch auf der Gesellschaft lasten, verpflichtet ist und, d. L ormittaas eine zweite ergleihung zur ; Ds, 2 D eno Formes am meisten hervor. gingen nah Neapel in See, wo sie vom Admiral Canevaro es diese ihm obliegende Vorstandspflit pie a Gei Nen 10 Lia cinr E Kontrole mit Hilfe des Chronographen Branytwein jeder Art (in hölzernen Be . Gr wirkte in allen seinen Verlegenheiten belustigend und traf au flih y Straf Herstellung gig

erwartet werden, um alsdann nah dem Orient weiterzugchen C a j hältern und Carafons) 0,20 ; n Mi O 9 j L p em Vrie . | androhungen des § 210 Konkursordrung unterste Li Sternwarte ausgeführt. Die zur Ermittelung des Standes der ; zumeist den Ton für die ernsteren Momente; seine Schuld war es Angekommen: Nach einigen Blättern begeben sich die Belit nah dem Golf | der dur die Plenarentscheidung abgeschlossene Fall Ae die ‘Veat Noreitbenn léifecabiata Zeitbestimmungen wurden von Hecrn Dr. BNEE A s 010 nicht, daß der Charakter nit einheitlicher gestaltet is, Von allen

Seine Excellenz der kommandierende ; von Salonichi, anderen zufolge nah der Besika-Bai. tandsmitglicder einer i N idiani 1 SBffontei : i übrigen mitwirkenden Personen läßt sih nur wenig sagen. D - L z Admiral, Admiral / zufolg ch standsmitglicder einer Aktiengesellschaft, niht die einer cin Stechert an den Meridianinstrumenten der Sternwarte angestellt Hülsenfrühte und Gartengewähse, trockene heimpolizisten Baron Friedri gab dere Poli die (E E E

von Knorr. Die „Agenzia Stefani“ theilt mit, daß alle Meldungen | getragenen Genossenschaft. Aber aus diesem Umstande k as Verfahren bei der Prüfung, insbesondere die Anordnung der ; 9 ]

über ein bereits erzieltes Ergebniß der Verhandlungen | Gunsten der Revision nichts hergeleitet werden. Da die Slinne A LCRA Eva, war analog dem bei den früher auf der Ab- Bi R 060 E O ae Herr 7a N als Kaiserlicher Rath über den italienish-tunesishen Handels vertrag ver- | lage der Entscheidung bildet die Auslegung des § 214 der Konkurs- theilung 1V abgehaltenen Konkurrenzprüfung-n beobachteten; doch | OÖrdinäres Salz (Chlornatrium) 1/09 Broch ¿l tein M a nag j Fuptos cher e Herr, und Herr früht seien. ordnung, und dana müssen die Grundsäße, welche für die Vorstands- wurden, in Gemäßheit dezr von dem Chef der Kaiserlichen Admiralität Petroleum und mineralische Oele aller Arten 1:00 Aa Plah. Fe a File \ pes Îte E ae Se S

n einem gestern veröffentlichten apostoli tai mitglieder einer Aktiengesellhaft maßgebend sind, au für die Vor, bestätigten Beschlüsse der zweiten, im Juli 1887 in Hamburg abgehal- h i (e 1E : i D q N Pei S O Til über standsmitglieder einer eingetragenen Genossenschaft gelten.“ (5311/95.) tenen Chroaometerkonferenz, zur Ableitung der füc die Güte der In- Auch diese Konsumsteuer tritt am Tage na der Publi- Poltzet - gefes Gouvernante, die aus Versehen von Is

, ¿ die anglikani E » j ila“ i lizei gefesselt wird, d derli spensti

1; L ; T ¡0 ; ; trumente arakteristishen Zahlen nur die während der zwölf Dekaden | kation des Dekrets in der „Gaceta de Manila“ in Geltung. | Polizei gefesselt wird, den erforderlichen unsteten, gespensti Nichtamtliches. O icae tbei et der Papst zunächst an W E De t Fei I e datteun aur R 1895 Dezember 5 bis 1896 April 3 erhaltenen Gänge verwendet. | Diejenigen Sendungen, die die legten Provenienzhäfen vor E j E Eg ? Nee endlich auch Herr Pras , g geyenden Sludlen, welche ec über diesen Gegen- Vera EHgEnde,. Das Resultat der diesmaligen Konkurrenz-Prüfung war nah dem von | dem bezeichneten Termin verlassen haben, sind von der Ent- erft plerige Stud, belonders die großen Ensemblescenen im

j T nit erweislih wahre Thatsachen über ei : i i | i Deutsches Reich. stand angeordnet habe, und führt sodann aus, daß er alle be- verbreitet, V N 2E due ‘Urtheil des, MNeichögerite: dem Direktor der Sternwarte und Vorstand der Tung N her | richtung der Konsumsteuer befreit. Eimetne géhènden Sorafct nseaaiett s weite ice Mitwirkenden

; Ü [i en ê ret i À c ti î 7 N E F - , ; 1 ; 1

Preußen. Berlin, 19. September. O T E E nach anglitanischem N Stiafecebias 2 L r A, er Aus | des 8 198 des E N Sa Secctrefes T E E die rechte Stelle anwics und nirgends Theilnahmlosigkeit duldete.

i je st ä i n i ; i j T “743 s i ( deshalb zu entziehen, weil er A “ots d /

im A ai beate ser Chef des Militärtabian Seiten (l N me L A, N L Ee Tas C vor n Dare} der gpahrheit seiner Behauptung in gewissen: a Un der 18 Bilfina ild N Boa r LSlthciaen In Eisenach trat gestern unter dem Vorsiß des Kommerzien- i Thalia - Theater.

zum Vortrage ärkabinets s tholi e l mit der Aufforderung an die Anglikaner, ab Weife, durch Benußung nur völlig zuverlässiger, Bericht Sts cin Cnitnáüind weit günstiges bezeichnet werden konnte. | Raths Dr. I. F. Holt - Berlin der Verein zur Wahrung der Die neue Direktion, die jet im vormaligen Adolph-Ernst-Theater

zur katholishen Einheit zurüczukehren. Peofer Srfenntnißquellen, unterrichtet hat. Ter Ptungs- Es vertbeilt \sich diefes Mal prozentish die Anzahl der konkurrieren- | Interessen der chemishen Industrie Deutschlands zu | herrscht, brate eine vollständig neue Scauspielergesellshaft mit

Schweiz. mébeere nalat E adi DRRE 4 seiner Zeitung in Bezug auf den Instrumente in folgender Weise auf die einzelnen Klassen: | seiner X[X. Hauptversammlung zusammen, an der die Vertreter von | und [{eint auch den Kreis ihrer Wirksamkeit wesentli „erweitern

Der Bundes - Präsident L ch l s ; die nicht erweislidh G b Bebaz bilieia! Ma Stadtgemeinderaths in T. Klasse T 19% IL 47 9/0, IIT 199%, IV 160%/%. Daß die Anzahl der | etwa 100 der hervorragendsten chemishen Fabriken theilnahmen. Als } zu wollen. Am Eröffaungsabend gelangte ein „Vaudeville _zur

ie i ¡ i 5 Mel u T O hat gestern, einex | 5 Bs gh 4 ut ang der Parteilichkeit zu Gunsten in die erste Klasse gelan iten Fnstrumente gegenüber der 18. Prüfung | Ehrengäfte waren, wie „W. T. B.* meldet, Seine Königliche | Aufführung das man ebenso gut als „Operette“ bezeichnen

Die im Reichs-Eisenbahnamt aufgestellte Uebersicht der eldung des „W. T. B. aus Bern zufolge, die zu den e E eOon und zum Nachtheil der Stadtgemeinde aufgestellt m c N u if dsgien Dee a vfiknbè ncsstrtiben Fin oheit der Großherzog von Sachsen, ferner der Ge- | könnte, und welches die Zuschauer und Hörer in eine sehr

Betriebs-Ergebnisse deutscher isenbahnen im Monat | [hweizerishen Korpsmanövern entsandten deutshenO ffiziere | D œeurde „wegen Beleidigung aus § 186 Str.-G.-B. angeklagt. daß cinige Ebrouometét anderer Klassen (z. B. W. G. Ehrlich Nr. 892, Line Negierungs-R1th im Reichsamt des Innern, RNeihs-Kommissar | angenehme und heitere Stimmung verseßte. Das Vaudeville

S |

; E H E Pi 4 44 Ll E E f fi j E

u i ; ; in Begleitung des deut ilitär- s , Die Strafkammer nahm ¿war an, daß der Angeklaate zur Wahrnehmung s y s Sl ¡E A bR S K : MT+ e an i , Cousin-Coufine* von Maurice Ortouneas u Los 1808 im Selle maren, Juignde en O M | pan, Morjonle cmosan f Danpmana | T E h Leo fte stenb eft fern: F eng M1 05 I Oie d 1E R | Le Gei E Ba Gf S | O Sgt Ener Bei gesbricben bat Gesammtlänge: 39 876,02 km Türkei u Se She, dfe ca Erne Cd M Chemie zud cin Bevo Le Kenia auen i | eet Dieoior Bemiel ricttiter Deiae ie: Le CIRRE | atentite Cignteh iee 9 vou: Miu C Mi C ; ; Biertis: uf igun: j E, ometer auch ohne Aenderun d nst i „Der s: e/Maststhätig l : j 8 [hr cl s Librettos, , Der Sultan empfing, wie „W. T. B.“ aus Konstan- | Stelle ls Bhtnenn eit obe “cinem Wini e p U IEIger erbeblih günstigeres Resultat u Bezug auf die Klassifizierung bei fei des legten Jahres. Gr gab ein übersihtliches Bild über die os s S et en anen g s ues Wakintine G vin bas Lactate ea | L: „eger h Boihba F Meelbeoet L nas dem A a N gtlGen hätte cinziehen müssen. Auf die Nevision des Angeklagten “eal En pas Mei fngea R e, Sale Bitt V 2 E D e A Fem Se vie a) N trop f lrn , N g LLESS lng in deer M en E as Porzahr | rn von Saurma- Jelt\ch in Audienz. Neichsgericht das erste Urtheil auf, indem es begründend ausführte: renzprüfung hat auch dieses Mal fast die Hälfte der eingelieferten : , j : i E: i E l n, iti y zu ei ; : : in die K Prädi *) ei j duktion auf dem Gebiet dieser Industrie nah und | verständnisse und dergleihen mehr. Da der Humor im Dialog nur M M“ | M | 6) Nach einer Meldung der „Politischen Korrespondenz“ aus | „Keine Norm des Strafgeseßbuchs verpflichtet den, der in Bezug auf Instrumente in die Klasse 11 (Prädikat „Sehr gut*) eingereiht | Pro i irtb‘chaftli Ecfolae dies - | selten erfreulihe Blüthen treibt, liezt der Shwerpunkt des Vaude- 0 Salonichi haben in der leßten Wo e zwei 5 cinen Anderen eine desse! Pré nf ¡L T1; g werden können, und es ist anerkennenswerth, daß si hierunter zwei | beleuhtete dann die wirthschaftlichen rioige leser ge “LLEI res E N E für alle Bahnen im August 1896 ter tuetilGen Truppen mit den Ao saenerten Uet uns Mie L R fb zuvor in Betreff der Wahrheit dieser Bebaup, L F P Gat Ne 2630 b E S O E 1 E cines Tebatlid über bie SABALN T bes BeR | von anmutbiger Feinheit und weit eine Reihe einschmeihelnder aus dem Per- | ujammens}iöße endeten mit vollständiger Zersprengung der Jn- | {Ung in gewissenhafter Weise, durch Benußung nur völlig zu- E E L R S in Vortrelfith i berihtete Dr. Kaesemaher über den Gesetzentwurf, betreffend | Melodien auf, die ihre Wirkung niht verfehlen. Eine Ro- j 7 P Í R E A O verlässiger, zweifell Frkenntnißgue ; finden, Als ein in Bezug auf die Kompensation vortrefflich | Hierauf berihtete Dr. Kaesema her üver den eß? , De ; L i L ; a8 quo mert jre (44 468 697 +83 484 908) 1 1884 70+ 6,5 | surdenten, Dem Kommandanten von Süp-Macedonien if dutch | Gei Vez “teser Eren nifgurllen, zu unteren, “mnt da rbeitetos Mastramet M ferner (bd. des Heriia genaue || die Mannisation de BaE E Uu, Ui DENELE URONE, bed 1 Mane Md I MuIeE, LETUE M R E 3 - E h j N ¿r WO0LDEN, } derartiger Erkundi 8 ein die Beleidia; E : Chronometer W. Bröcking Nr. 1252 asse TV, Nr. ezeichie ) , die Dedent : ) : ein l __ Leba! verkehre . . .|79 783 855 43 758 076] 2007/4 57! 4 9,99 Ss M Sus y in F an erar enen gien begleitender de R sei, “Mie Ub ONt Vartegender E sieht man von (der m Saa dieses Instruments legoage, pur Kerntnis. der Meihdregienung f" bringen, ¿Seine Könige bevor t t blie Gu e Crgctéagen wrden, Die Zen 5 ; ; A f ¿l A e zu dehandeln. le vet diejen beiden | verkennt Tendenz und Sit , S ¡ L3ofa ab, so is A + 2B = 1,04, ein sehr geringer Betrag, welcher in dea i)e e v e n} 2 a1 î 1D 1 für die Bahnen mit dem Rechnungsjahre Zusammenstößen gef 918m A; ens und, Sinn des § 193 Str.-G.-B. Weshalb eine Fri Prüf eimal iht de, nämlich d Anerkennung aus und betonte das lebhafte Interesse, das | und mit Präzifion zu Gehör gebraht. Die schauspielerishen Kräfte, 1. April—81. Márz in der it vi L cil 1896 Dl! E gefangen genommenen Aufständischen, welche | solche Erfundigungépflicht jedenfalls für den bestehen foll, der ehrlih früheren Dudfangen n v bel eres Bai d L B at 77. Höchstderselbe persönli der Frage der Handwerker-Organifation ent- | welche die neue Direktion vorführte, machen zumeist einen sehr guten bis Ende August 1896 Y E L u O actifcln “eingtttetti, le vem bee G, la vis Tro Fe unge 14 Prüf Klasse L Nr 1) und W. Brödkinz Nr. 1247 | gegenbringe. Hierauf ergriff Geheimer Regierungs, Nath De, Ee E Dn E, Ee. ‘Tae "Somit aus dem Per- | ist eine Aufrührerbande von türkishen Truppen in Me Nähe begründet und nit einzusehen. Weder das Gesey no@ Lie Natux (A4 + 2B S L IN D Mae Ir, Ä ie Agetmgante Mage N An Pte Welt - Ausstellung B E gegeben; im Vortrage eines Kuplets, das zu durhs{hlagen- sonenverkehre 162348088/-4-10107304| 5 006 4 217+ 4,53 | des Klosters _Limintza (?) in Macedonien eingeschlossen (I26/BE N e bietct für eine solche Annahme einen Anhalt. . . ,* ie R T gen egel O dieien besonders auf die Nothwendigkeit hinwies, si räumlih bei der Aus- | der Wirkung kam, zeigte sich Herr Richard Ewald dur aus dem Güter- 2 i | worden. Drei andere Banden sind ihr zu Hilfe geeilt. Die / werden, daß das Chronometer A. Lange u. Söhne Nr. 4, welches | stellung möglichst zu beschränken und darauf Werth zu legen, daß nur | carafteriftishes Spiel und s{charfe Pointierung m , ein verkehre . . . 1318035201 /4-20358796 9 642|+ 433+ 4,70 | Regierung beabsichtigt, noch ein weiteres Regiment Artillerie bereits in ber 12, KeakirrenlPtüant “untersust wte und das Beste zur Darstellung gebracht werde. Dr. Martius beantragte Dorfe f ee omter Us Mer M ae tatiger Sa 1 A it Deus E an die macedonische Grenze zu entsenden. dort ein weniger befriedigendes Verhalten zeigte, nunmehr | im Sinne des Referenten, die hemishe Industrie als Kollektivausstellung La ug erog E Deer Böttcher A S «lere N . —DL. er in der Zeit vom 1.

Die französishen Krieas\chi Da E E 4 ; e l j ibt werd konnte. Dieses | zur Darstellung zu bringen und für die Ausführung dieses Gedankens 0 C Tel ;

e L anuar | Amira ( Co ad! 19 únd Wo a N zt Statistik und Volkswirthschaft. bes, inie Resultat L Ten Ümfiande zieufäreiben sein, L eine alle Betriebszweige der chemischen Industrie umfassende Komnission | mit sympathishem Ocgan ausgerüjteter und reo DOLREIEE

E Us Hes i n f ugust 1896 lene angekommen. n y11- Nabdem in den jüngsten Wochen Hauptergebniffe der das Chronometer seitens des Fabrikanten mit einer neuen, vorzü lid Ñ uODLeo, di durch en Zus en fle e rw Perm Sa Ba ÉE Det Br B B i Strbermeraae - f81â N : ; i Hi i ie - ( ite asse 6E f E : 1 O = M; E Perufszählung vom 14. Juni 1895 von statistischen Landet- rtenden alm ompen atten Léxiehen worden s, Glne Uabrrigeei stendöwabl bei ‘welher der Kommerzien-Rath Dr. Holb-Berlin wieder | reminiscenzen machten si ausnahmelos um das gefällige Zusaminena

sonenverkehre 48 021 635 +2 355 166] 7 3334 201 + 2,82 Schweden und Norwegen. Fentralstellen bereits für einzelne Bundeéstaaten veröffentli@t wurden tung der für die vier Klassen vorgeschriebenen charakteristishen Zahlen 1 L

rirtf , : 4 B Ee P s z j c iel verdient. aus dem Güter- Der ordentlihe Heereshaus halt Norwegens au nd nunmehr auh für das gesammte Reich diese Ergebnisse er- 002: dieses Mal, Le inem dexr Tonfurrierenden, Ghronometer statle ry Bais ers P Boctiiter « Elten L Reidoreaie, G E

verkehre . . 89 062 190/+7 383 427] 13 396|+ 824/+ 6,55 | das Rechnungsjahr 1896/97 wurde, wie die „Norsk Milit | | schienen. Das Kaiserliche Statistisch i f gefunden. Unmittelbar na Schluß der Prüfung wurden die Chrono- : ;

) j S H / h F aert é Statistishe Amt publiziert zu dem Bebuf N K ; 5 S ewerbe Ein- Eröffnet wurden: am 1. August Derschlag—Bergneustadt Tidskrift“ mittheilt, vom Storthing mit 8979700 Kronen soeben ein besonderes ,&cgänzungsheft“ zu den von ihm berauidgeae- meter wie in den früheren Jahren dur eine ommission in Ham- s und A preap l Ren SLINBE, T A Im Königlichen Opernhause gästiert morgen, Son 316 k Zniali j; A4 g A lei 9Y1 ; Y benen Vierteljahréheften zur Statistik des Deut S MRFH burg-Altona etablierter Chronometer-Fabrikanten, im Beisein der Be- | gaben zu richten, die ein 1 ( O ; 18 Vi j s O Es

M m (Königliche Eisenbahn-Direktion in Frankfurt a. M.) (1 Krone gleich 1 M 121/23) in Ausgabe und 70 000 Kronen von Puttkammer u. Mühlbrecht, B li R SEU [hen Reichs“ (Verlag amten des Instituts, einer Uatersuhung auf ihren gegenwärtigen Zu- | preußishen Zuaständigkeitsgeseßes behufs Beschleunigung des Verfahrens | Signorina Franceshina Prevosti als Violetta in Verdi's Oper „Læ und Grünberg—Londorf 12,70 km (Großherzoglich oberhessische | !! Einnahme bewilligt, hat sich also gegen das Vorjahr um rund Einzelverkauf 1 46), J M e iet Vie De Eraänzungsheftes im stand unterzogen, Die Sachverständigen sprachen ihre Ansicht dahin | kei der Konzessionierung gewerblicher Anlagen bezwecken. Der an den | Traviata“; den Alfred Germont singt Herr Naval, den Eisenbahnen), am 15. August Oberkauffung erzdorf 450000 Kronen erhöht. Das ordentliheMarinebudget für den {en Reichs nah dem Beruf zuni e peVolterung Des eut aus, daß bei säwmmtlihen Chronometern weder an den Varuhen | Verein gerichtete Antrag auf Betheiligung an der Entsendung einer Sah- | Georg Germont L E E que das Riga e A Lnge Eisenbahr-Direktion in Breslau), am V4 A) unt d an Ausgaben 3443 500, an Einnahmen textlich und - sodann durch ein 117 Seiten umfassendes Ta ellenwerk ues an den Spiralen Mostspuren zu bemerken E. Nur bei einigen E S e On b Sd Ce R 0A O Ma HugBeciin E S euati® S, f pati bar fn E det Titelealle statt.

. August Lauffen a. N.—Güglingen 12 c dóniali : ronen auf; mithin beträgt die Erbö zahlenmäßig dargestellt. i ali its ren zeigte fih eine geringfügige Trübung in der Färbung des Oels. | genzu China un A : ist irigte württembergische Staatseisenba P /,00 km (Königlich 1895/96 ebenfalls rund 450 000 ps E R gegen ehenden Einblit f die Sea lie u A ermöglicht einen weit Die ausgeseßten Prämien wurden folgenden Chronometern zuerkannt : einstimmig abgelehnt. Dagegen beschloß der Verein, für die Ec- | Kaipellmeister Dr. Muck dirigiert. s H a ßerordentliche il Zan kommen schen Volkes fie und soziale Gliederung des deut- W. Brötking Nr. 1247: die erste Prämie im Betrage von 700 #4; | richtung eines „Hofmann-Hauses“ zu Ehren des verstorbenen großen Im Neuen Königlichen Opern-Theater findet morgen Zu R O Ausgaben für Heereszwecke, Küsten- E ———— A. Lange u Söhne Nr. 2: die zweite Prämie im Betrage von 600 4; | Chemikers einen Beitrag von 5000 6 zu bewilligen. Ueber die | zu volksthümlichen Preisen eine Aufführung von Heinrich Laube's g e guigomesen, Neubau von , Torpedobooten u. \. w. W. Bröcking Nr. 1253: die dritte Prämie im Betrage von 500 M; Reform der Organisation der Berichterstattung im Konsulatswesen | „Graf Esser“ mit Herrn Matkowsky in der Titelrolle statt. did : : i f j E Die „ordentlichen Ausgaben wurden III. De utscher Seefischereitag. W. Bröckirg Nr. 1251: die vierte Saale im Betrage von 400 4; | des Deutschen Reichs referierte Dr. Wiedemann. Berichte er- Im Königlichen Schauspielhause geht morgen das Lust- h “i Um efigen Allerhöchsten Hofe beglaubigte Groß- af e enltichen den Königlichen Vorlagen entsprechend Der dritte Sißungstag des Seefischereitages wurde mit einer W. Bröcking Nr. 1224: die fünfte Prämie im Betrage von 300 4; | statteten ferner Dr, Kraemer über die differentielle Zoll- | rie] „Goldfishe“ von Franz von Schönthan und Gustav Kadelburg Detrd ch mecklenburgishe Gesandte von Oerßzen ist vom | Xwilligt. Das Anwachsen der ordentlihen Ausgaben | Besichtigung der Kühlwagen für den Eisenbahnkransport der Seefische A, Lange u. Söhne Nr. 4: dic sehste Prämie im Betrage von 300 4 | behandlung von Roh - Petroleum und Leuchtöl und Dr. Häuser | jn Scene. Am Montag gelangt Franz Grillparzer?s „König Otto- rlaub nah Berlin zurüc{gekehrt und hat die Geschäfte der gegen das vorige Jahr wurde zum größten Theil durch die auf dem Schlesischen Bahnhofe eingeleitet. rofessor Dr. Leh mann- über die Novelle zum Handelsgeseßbuh; für die weitere Berathung | fgys Glück und Ende“ zur Aufführung (Ottokar: Herr Matkowsky). Gesandtschaft wieder übernommen. Innahme des neuen Pensionsgesezes für die Offiziere des S tSaden \pra über „die Bedeutung der Seefische für Militär- und Handel und Gewerbe. dieser Novelle wurde eine Kommission eingeseßt. Das Deutsche Theater bringt morgen die erste Wiederholung j Hecres und der Flotte veranlaßt. Für Mobilmachungsübungen Io gepann erstattete rovinzial-Schulsekretär H ave- y ; der Traumdihtuag „Hannele's8 Hm ner, von Gerhart Haupt- wurden für das Heer 50 000, für die Flotte 30 000 Kronen Werbe-M sft Il en Bericht über die Fi chkosthalle auf der Berliner Ge- Durch das in der amtlihen „Gaceta de Madrid“ vom Verdingungen im Auslande. mann und das Lustspiel „Ohne Liebe" von Marie von Ebner-Eschen- Laut tel his bewilligt. die kühnsten Ermartuhgen übeetrot, babe, Die Untpi, Gen dart 24. August d. J. veröffentlichte, mittels Königlichen Dekrets E Es ven D umen m nas E aut telegraphisher Meldung an das Ober-Kom d kosthalle i * le Srrichlung der Fi|ck- vom 21. dess. Mts. verkündete Budget der Philippinen- Spanien. außerdem no4 am Vienstag und Donnerstag sowie am nächstfolgen» der Marine werden S. M. S9 „Kaiser“, R E Dänemark, A e ‘ieden Seife ne e stne dzu beitra ie NeRS auer Inseln für das Etatsjahr 1896/97 sind die Ausfuhrzölle, 13. Dezember. Ministerio do Ultramar zu Madrid: Legung | den Sonntag ee Er E x E werden E Kapitän zur See Zeye, mit dem Divis . er Kaiser von Rußland empfing gestern den Baron | höhen. Der Präsident des S5 E R An wie folgt, festgesezt worden : unterseeisher Telegraphenkabel zwischen den In}jeln Luzón, Panay, | Montag und Sonnabend gegeben ; am ittwoh geht „Julius Cäsa Admiral Tirpiß an Bord Divisionschef, Kontre- | de Caze de la Bove in Audienz, welher im Namen von | dankte {li i si len Deutschen Seefishereivereins Dr. Herwig é 8 Negros und Cebú (Philippinen). Provisorische Kaution : 50000 Pe- | mit Josef Kainz als Marc Anton in Scene; am Freitag tritt Agnes p ord und S. M. S. mFrene“, | 8000 Franzosen, unter denen fd aud b i T eßlih allen Theilnehmern des Seefischereitages für die F definitive 100 000 Stn Bdinaunaen in anisher Sprache | Sorma zum ersten Mal nah den Ferien wieder auf, und zwar als Kommandant Korvetten - Kapitän du Bois, am 21. Sep: | der Republik Faure befindet, G ch Hanf er Präsident sterhafte Art, mit welcher sie den Verhandlungen gefolgt seien. Ver- Zollsaß e E ihs- Anzeiger.“ Pes gung spantier BY Christine in Arthur Schnißler's aufpiel „Liebelei*, welhes in tember von Wladiwostok nah Hakodate in See gehen. selben waren, wie dem „W I Le überreichte. Die- ————- Waarengattung. zollungs- j Es S Dee mit Heinrich von Kleist's Lustspiel „Der zerbrohene Krug“ berichtet wirb ord diA div Ui aus Kopenhagen Zur Arbeiterbewegung. Einheit | Pesos zur Darstellung gelangt. Als Nachmittags-Vorstellung zu ermäßigten des Kai b ursprüng ih für die Vermählungsfeier Aus Aachen wird der „Köln. Ztg.“ eschrieben: Ei kath Theater und Musik. Preisen is sowohl für den morgigen wie für den nächstfolgenden.

; de aisers estimmt, später sollten sie gelegentlih | lishen Weberverein und Arbeiterverein einberufe e T tit ae d it ie ; Ug per Lte J, Die BRCERE E E Oesterreich-Ungarn. cas Krönungsfestes überreiht werden. Die CAreugaue Versammlung erklärte sich mit den ausständigen * Oüekern Manilahanf, roh und verarbeitet . 100 kg 0,75 Berliner Theater. ginnen fortan wieder regelmäßig um 7} Uhr. :

Ver. Kuijor : siattete gestern: Nachmitt i; N E aus einem Tafelgeräth aus Sèvres-Porzellan, darunter in Cupen solidarisch und beschloß deren Unterstützung. Als Indi Bruttogew. 050 Mit großem Interesse sah man der gestrigen, ersten Aufführung Im Berliner Theater wird Hans Olden's Schauspiel „Die Lan Montenearo i B G B ag er Fürstin + Teller, welche die Wappen deé französi hen Provinzen | einziges wirksames Mittel gegen die Einführung des Zweistubisystems aaa R R Söôrte (ti Fa E 0/05 des fünfaktigen Schauspiels „Die offizielle Frau“ von Hans ]} offizielle Frau“ morgen und am nächsten de gudicas ferner am

Der Nei Bog Hote einen Besuch a Ul gegen, ferner aus zwei Alben mit 70 von hervorragenden erahtete die Versammlung die Gründung eines christlih-\ozialen Reis GETIMgeTer Se FUULAPEMEEN 200 Olden entgegen, das nah dem eigenen Geftändiß des Autors nah | Dienstag, Mittwoch und Sonnabend gegeben. - Ernst von Wildenbruh?&

W. T Gan t: f dat (99 in Aus ist eute, lp E F Po Eeten Aquarellen. Genua ee E E Aaten-Burtscheid die Vorbereitung zur Ade M R R R N E / der bekannten und viel gelesenen Novelle des Colonel Savage | „König Heinrich“ geht am Montag, Donnerstag und Sonntag Nachmittag _oW. T. B. j ussee eingetroffen. er Justiz-Minister hat gestern die Ausweisung des | Gründung eines folhen soll ein von der Versamm!ung gewählter ‘getrod

R E : 0,10 | Vetter“ ; ; G " / bearbeitet worden i. Die Erwartungen wurden nicht ge- | in Scene. Als dritte Abonnements-Vorstellung wird „Der von: Das Regierungsblatt „Nemzet“ schreibt mit Bezug auf die | am Donnerstag in Kopenba en i Ausschuß übernehmen. (Vgl. Nr. 2 Lau, getroEuete Koldeusise (ape) N V ä ill der i tra- | Roderich Benedix mit d agierten Komiker Emil Hecht vo E ver , gl. Nr. 216 d. Bl.) täusht, obshon auch in diesem Schauspiel der in theatra oderih Benedix mit dem neuengag ur umlaufenden Gerüchte über eine bevorstehende Auflöfun A es | Machner verftat. ide IONEI DeutsGen Anarchisten n Köln fand, der „Frkf. Ztg.“ zufolge, eine Versammlung der L

ün i: n Non fas B E aller Arten und 3.00 lisch erfolgreichen Ee ¡n S ZUL O ar SMGEE Detheciee R der E Fh beni! dev M wes ari Di - aus\tändige y L L T s ' , 8 ü en Sonntag-Nachmittag îo rrer bon Mena L El e Na gs: Diese Gerüchte tauchten nit un- « Asien. im Ausstand Fut Tee ia ilide “UateaAn ili g e A Taba, roh in den Provinzen Cagayan eiten“ und me V türlibe. u ben fekt “Deredirtee B eld“ p tto Siemuiauiton als Pfarrer Hell und Max Pohl als | - Dle Stellungnahme der Opposition den Fragen des Aus Yokohama wird d « mi 200 Städten einlaufe. Ein ben Sts Jfabela und Nueva Vizcaya (Infel ) ie Wirku Darstel : Ausgleihs egenüber, ihre ganz offen zur Schau getragenen Ob- | daß, Gre em „W. T. B.“ mitgetheilt, 00 Städten ein aufe. Ein Theil der noch arbeitenden Spinnerinnen will, S E O 3,00 jepüngen L Mage tritt und, wenn au nicht die ng8-, so doch | Wurzelsepp zur Darstellung. iet E S ionsabsi zten nöthigten die Regi ridalle Fälle Gd Det Die Graf Matsukata zum Premier-Minister des japanischen | °! g s ein kleiner Lohnaufschlag erfolgt e gleichfalls in den Ausstand do. auf den Visayao Inseln und ie poetishe Ueberzeugungskraft des Stückes s{wäht. Die Heldin Das Les\\ P L ALRLE | s für ten nächsten Sonnen uflösung des Reichstags, in Betracht zu ziehen. Der Nemzet Tren ‘Ariens Ministe, e N en, Vicomte Takas- Ausstands-Comils ca ‘inteel andeln; sie in R s g ied M E 2,00 | her “t E die, ‘Lodedstrafe “hat vollil ta ‘Tien, 7 Man Mais M ames Lustspiel Das Elimaleiios ae ta odan in am perzeihnet diese Gerüchte mit dem Dionufäaen, daß” sie noh | des Acutern cat A worden ift raf Dkuma zum Minister lung mit den älteren ausständigen ql nur in Unter do. in den erigen P oigen ves 1,50 erfährt dies. allerdings erst später: Die psyhologishe Ver- | Sonntag, den 27. d. M, die erste Wiederholung erfährt, Die

Nr. der Position

0 T

beit von der è ammlung abgelehnt wurde, (Val. Nr. 018 d Bl) 4 : Archipels geerntet . tiefung, die Genesis eines politishen Attentats aus Rache ! weiteren Gastvorstelungen von Georg Engels in