1896 / 227 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

á | links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die | Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzule en, f des Bayerishen Ausführungsgesetzes zur Zivilprozeß- | Carl Stark noch zu 2/4 ideellen Antheilen berich- n aa. Sachen. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Mtten-Gesellsh, Pa ride vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Hrfiüibe ere und Sit S Lan e diejenigen, | tigten Grundstückes lur 11 Nr. 458/162 der

1. Un 6.

D, Int ote, Zustellungen u. dergl. , 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. rkun l ird l i : : * i 5 Alle E

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Persicherung. c cent ¿V nze ger 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. erklärung der Urkunde erfolgen wird. folgen wird. welche ein Recht auf die vorerwähnten Hypothek- | Steuergemeinde Schüllar beantragt. en- L urg, den 11. Jult 1896. Hamburg, den 20. Mai 1896. forderungen zu haben glauben, die Aufforderung, ihre | thumsprätendenken werden daher aufgefordert, ihre

B Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + 9. Bank-Ausweise. P as Amtsgericht Hambur Das Amtsgeriht Hamburg. diesbezüglichen Ansprüche auer dd @ Monaten, | Ansprüche und Rechte auf die Grundstüdcke spätestens

Verloofung 2c. von Werthpapierep. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Abtheilung für Aufeeborssawen: Abtheilung für Aufgebots\achen. spätestens aber in dem auf Mittwoch, den | in dem an hiesiger Gerichtsstelle auf den 27. No- —= ,) Tesdorpf Dr. sdorpf Dr. 16, Dezember lfd. Js., Vormittags 9 Uhr, | vember 1896, Vormittags 10 Uhr, an-

R E (gez p ez.) Te Ü) Untersuhungs-Sachen. E geboren den. 29. DAO- 1869 in Straß- A E U N T E A [BeLO Königl. Amtsgericht München 1, Abth Veröffentlicht: Üde, Gerichtsschreibergehilfe. Veröffentli, Ude, Gerichtsschreibergehilfe. Les Zins le e e E S Ln R, e ner Es i : z : , ( E L, —— erihte anzumelden, widrigenfa e in Frage | Verwarnung, M olgender An- Straftburg, den 21. September 1896. inkl. ausgegeben sind und s leßter Inhaber der | f. Z.-S., hat mit Beschluß vom Heutigen in Sade: 136860] Bekanntmachun stehenden Forderungen für erloshen erklärt und im meldung und Bescheinigung des vermeintlichen Au

[36459] Stebrief, Der Kais. Erste Staatsanwalt Rentier Conrad Ahren i i i [17240] Aufgebot L ü j i j; 8 zu Danzig, Breitgasse 81, | der Austragssöldnerin Amalie Greil von Haid : usgevor. thekenb 1ö\cht würden. Widerspruchsrechts der Aus\{luß aller Eigenthums- Der unten näher bezeichnete Matrose Heinrich ewesen ist, ist angeblih Anfangs Juni 1892 ver- | wegen Amortisation der 3X 9/9 igen Pfandbriefe 11d f Antrag der Frau Anna Joly, geb. Volkmann, | Der Kaufmann Ernst Friedrih, in Firma pol 4 ea e E e a old did e C S iuteieine Lad H cigtitels

Friedri ODietrih Schmidt der 11. Kompagnie Tan s ; i hlig, als alleinigen Erbin des Schneiders | C. Friedrih, in Burg bei Magdeb tret : j

j; gegangen. Süddeutschen Bodenkreditbank Ser. 37 Läitt, in Groß-Strehliß, als alleinigen Erbin T : , in Duxg vet (agdeburg, vertrelen Königl. Bayer. Amtsgericht. ür die Antragstellerin erfolgen wird. “een A E ee wied Leidätie Der Königliche Korps -Bolezt Haase, vertreten | Nr. 152874 à 100 (4, Ser. 38 Litt. K. Nr. 17407 Ernst Volkmann daselbst, wird der für den leßteren Mrs den Rechtsanwalt Müller, dortselbst, hat das (L, 8) Ot a eia ch [ Vérlebüea, det 18. September 1896. » Sleg / g. dur Rechtsanwalt Syring, hat das Aufgebot des | à 200 4, Ser. 38 Litt. L. Nr. 197949 u. 201591 am 19. Januar 1864 ausgefertigte, über 50 Thaler | Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des von Zur Beglaubigung: Königliches Amtsgericht.

Sämmtliche Zivil- und Militärbehörden werden ; de Versicherungsshein Nr. 57 193 der Lebens- | Fr. Hohbaum in Burg bei Magdeburg auf Stolze i N G ; ersucht, auf denselben vigilieren und ihn im Betre- Pfandbriefs zu a. beantragt. Der Vormund des | à 100 A Zahlungssperre erlassen. lauten s Gefelli haft "aduna* ju Halle, welber | %. SUE in Salbiea alSaeillen Pon Hen Gerichts\hreiberei des Kgl. Bayer. Amtsgerichts | und dergl. wegen Geisteskrankheit entmündigten Conrad Ahrens, | München, 17. September 1896. Versicherungs, Gese Lebteren acceptierten, auf den Ankragstellec indossierten Vohenstrauß. [36911] Oeffentliche Ladung.

tungsfalle nah hier bezw. an die nächste Militär- n ; j T Í bli verloren ist, hierdurch aufgeboten. Der ou v 4 ¿ 2 behörde behufs Mori abliefern zu wollen. [36878] Zwangsversteigerung. L Redtacnmelt Weis fat dea Aafacbat s Mas: (L. 8.) I. V.: Keidel, er dieser Urkunde wird aufgefordert, seine | und am 15. März 1896 fällig gewesenen Wechsels Der Königl, Sekretär: (L. 38.) Varga. In b Sn N R En Je E Alter 20 Jahre 11 Monate, “Größe 172,5 cm Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das im | des Pfandbriefs zu b. beantragt. Es werden deshalb [36938] Ansprüche bis spätestens den 12. April 1897, | über M 269,85. : [36856] Aufgebot Seen Artidclitabeis Aen Nolden 2 gean, Vase mnd Miund gewdbnli@ Zoe gee | Bd 18 Nt, 408, auf Sen Namen des Manner, ide Vete as) die Maud brife spttitens fm Unl: | 1 "fat tir Bei van Beta Se, Y mie otlege Stciftease * Sinner 10, anyumelden | feine Robe bei der Getthtaetves (8 aner: | &-Der iggefrggee snfbliner des Gromstdes | Drove iermit aszcsocvr) "far Gpenthumem eite rau, Nase und Mund gewöhnlih, Zähne gesund meisters Christian Ebrenprei e ede qu andoriese eilens 1m | f. Z.-S., hat mit Beshluß vom Heutigen in Saten Pes fe legen, widrigenfall ihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, | Samter Nr. 11, früher 12, Kaufmann Heimann | an die im Kataster unter Artikel 367 verzeihnete

' E ' : preiß zu Rixdorf eingetragene, | gebotstermin den 7. April 1897, Vormittags | S 0 Ds j di und den Versicherungs|hein vorzulegen, widrigenfalls | zeichneten Amtsgerichts, Poststra A ' ¡ski Í ; 36 R Kinn spis, Gesihtöbildung länglich, T N in der Novalisstraße Nr. 6 hierselbst belegene Grundstück | 11 Uhr, bei dem iet ioiaten Gericht anju- Amortisatièn Ves V4 Veiaer Pfand She lepterer füt: UUNELos cottint wiry, LAUIE V 90/00, 1 Gimmer Ne, 2, [patestens aber io vei gur Fvettan, Petrich ju ‘Bara I s tebt ry angeblich Da Es 47 id lies Thaler Meinecterde No Arm. Anzug: \{warze Ledersdube blaue | 9m 2. Dezember 1896, Vormittags 10} Uhr, | melden und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigen- deutshen Bodenkreditbank Ser. 45 Litt. J. Nr. 340 7 Halle a. S., den 18 September 1896. po far März E! Ran A UAN- verloren gegangenen Hypothekenbriefs über die auf | spätestens in dem L den 19, Dezember 1896; fe und Hemd Fa. taeP j eiden Tut, bl vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrich- | falls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird. zu 500 6 Zahlungssperre erlassen C E A Königliches Amtsgericht. 8. anberaumten Aufgebotstermin im Justizgebäude, Camtér Ne: 11 übr Me. 19 Abth. 111 Nr. 2 | Vormittags 10 Uhr, Zi . NED b Ps Dele Mitmband ‘mit Inschrift : S. M. us Sie straße 13, Erdgeschoß, Flügel G, Zimmer 36, jper- | Danzig, den 19, August 1896. München, 17. September 1896. ¿6A "Mifaehot: Ie M Fapetee P e für Emilie, Thekla, Caecilie, Bertba ‘und. Finny, | Termine, b e rien ‘Mtibudea Stelie acttezd fried (Gold), ev. Veberzieher mit gelben Knöpfen. E E L ai 17 160 n NiGaa E M a aaa neum E Der Kgl. Sekretär: (L. 8,) i. V,: Keidel, Bie Erben des verstorbenen Maschinen-Fabrikanten falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. U A A S N aer. Ens die Wittwe Ackerer Damian Wilhelmshaven, den 20. September 1896. Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält der | -;. 8 A j T -D R M Franz Hermann Deseniss, nämlich: Hamburg, den 4. Juni 1896. : T0 Eli hen Lef e 8 0A, Th1 E trag eds d M 4 E na, geb. Hem enberg, zu Drove und Kommando S. M. S. „Siegfried“. Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über [32309] Aufgebot. [36940] 1) die Wittwe desselben, Emma Amalia, geb. Das Amtsgericht Hamburg. ie Thlr., zusammen also hlr., eingetragenen | deren 4 inder als Eigenthümer der fraglichen

die Ertheilung des Zuschlags wird am 2, De- Gu M des M N Do, tver zu 7A Königl. Amtsgericht München 1, Abth. 4 Klüsfe, und Abtheilung für Aufgebotssatben. e So B E A Let Otte dAne E VatSle a Van R S Nen werden. . anzig, als r 8 S g ver: | f. -S,, t it Be 4 B A E R Di S i; 2 s 0 D - - de ). Se er Ü a N Bicéte Stef dele Selvin, ml SA s Def R olf Riede fg Y E ube, Gerthtsschreibergehilfe. shwistern sind Caecilie, Emilie und Fanny verstorben Königliches Amtsgericht. V, k.

zember 1896, Nachmittags 12} Uhr, ebenda : 2 L i l ; A 5 ( verkündet Wwérbe Die Akten 85 K. 78. 96 liegen storbenen Frau Friederike Joost, geb. Kelpin, zu | Sachen des Oekonomen udolf Riedle in Jrsee a. Anna Margaretha Elisabeth, geb. Desenifs, Veröffentli und von Thekla Casparius und Bertha, jeßt an-

Der gegen die unverehelihte Johanna Juliane | ; s Heiligenbrunn bei Danzig, wird der Inhaber des | wegen Amortisation der 4 9/oigen Schuldverschrei 5) Hermann Schneider Ehefrau / ; :

Hoffmann, geboren am 1. April 1844 zu Schicho- ABt aub E Tarey Bisimor 41, «zur Tits angebli verloren gegangenen Westpreußischen Pfand- | der Müncbener Lokalbahnaktiengefellshaft [Pren a R O Ehemann, und lies [17380] Aufgebot geblich verehelichten Fabrikbesißer und Kaufmann | [36910] Oeffentliche Ladung. fra E Posen, wegen Vollstreckung einer Ge- Berlin, den 14. September 1896. briefs Neustadt Nr. 208 über 300 #4, ausgefertigt | Nr. 14 475 zu 1000 A Zahlungssperre erlassen, b. Maria Friederike Amalia Deseniss, vertreten | Die Firma F. A. Neubauer in Hamburg, ver- Johannes Hirs berg, beerbt worden. Der Inhaber | Gertrud Michels aus Uederbsdorf und die Ehe- ängnißstrafe von einer Woche unter dem 27. April Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85 von der Königlichen Westpreußishen Provinzial- | München, 18. September 1896. dur ih\e mütterliche Vormünderin, die sub 1 | treten durch die hicsigen Rechtsanwalte Dres jur. des mit einer Ausfertigung des am 31. Januar 1872 | leute Peter Josef Hoffmann und Maria Anna, geb. 1880 in den Akten H. 682. 73. rep. erlassene und / Ì Landschafts- Direktion zu Danzig, aufgefordert, feine Der Kgl. Sekretär: J. V.: (L. 8.) Keidel, ¡enannte Antragst:llcrin und deren Assistenten | Antoine - Feil und Dr. jur. O. Hübener, hat eröffneten Wolff Casparius schen Testaments vom | Michels, aus Uelmen, sämmtlih nach Amerika aus- zuleßt unter dem 4, August 1891 erneuerte Steck- [36875] Zwangsversteigerung. Rechte auf den Pfandbrief spätestens im Aufgebots- A Sohann Adolph Jacobi und David Blo, | das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des | 4 Oftober 1871, sowie der Verpfändungsurkunde, | gewandert und jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort, brief wird hiermit zurückgenommen. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im | termin den 7, April 1897, Vorm. 11 Uhr, [369329] 1 sämmtlich vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. jur. | von der antragstellenden Firma am 26. März 1896 d. d. Berlin, den 16. Dezember 1873, verbundenen | werden aufgefordert, etroaige Ansprüche auf Flur 3 E Si N par N La baèritt Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise | bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden und den | Dag Königl. Amtsgericht München 1, Abth. 4 Eddelbüttel hierselbst, haben das Aufgebot bean- | auf F. H. Willete in Königslutter “auzgeftellten He T vom 20. E De S Nr. 92 674/183, Flur 5 Nr. 29, 30, 232, Flur 6

niglihe Staatsanwaltschaft beim Landgericht T. Niederbarnim Band 108 Nr. 4228 auf den Namen | Pfandbrief vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- f. Z.S., hat den in Sachen Aufgebotêverfahren zu tragt zur Kraftloserklärung der Lebensversicherungs- } und drei Monate nah dato fälligen Wechsels über O O Braailasd K U vor Pein tvo 1796 40A 8170/2046 lte 8 Ne L

A des Zimmermeisters Ernst Wichmann hier ein- | ekflärung desselben erfolgen wird. , Gunsten des Ockonomen Johann Heuwieser von : 9261 E g M. 4788,45. ; ; i t Î [36822] i getragene, in der Adolfstraße Nr. 22 hierselbst belegene Danzig, den 19. August 1896. L Altötting wegen Amortisation des 34 0/6 Pfandbriefs Police Nr. 737957 D der Allgemeinen Affecuranz Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, M GE R Be) R N 402, Flur 9 Nr. 18, 19 und Flur 10 Nr. 539 der In der Strafsache wider Hexel und Genossen | Grundstück am 4. Dezember 1896, Vormittags Königliches Amtsgericht. X. der Bayerischen Hypotheken- u. Wechselbank Litt. L, in Triest (Assicurazioni Generali). seine Rechte bei der Gerichts\reiberei des unter- Aae oeuteaen widrigenfallsibre KrefUoterklkruas Sie N Vorige us 15, De- J. ÎV. E 924. e wird das res dem 2: Februar Ha Ee E A t lagelen Gericht, Neue E T gs E zu Lens Montag, den 8. Februar Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, zeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Stod, | erfolgen wird. Se Erfolgt feine Aranelding, (o L ñ E des D ml bft Me, ire Fach En f: ah Een e u c gefhoß, L C teiaier 6, [36859] Aufgebot. Ee ufge otstermin aufgehoben, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- | Zimmer Nr. 91, [pätestens aber in dem auf Freitag, Samter, den 17. September 1896. Katharina Michels. Dienstmagd zu ’Berlingen als ¿Ug Lei are E 2 Age ühr n I ° arg werdar as run ü ist mit Der Königliche Domänenpächter Krüger zu Gallenzin D E E en 16. September 1896. zeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, | den 19. März 1897, Nachmittags L Uhr, Königliches Amtsgericht. Eigentbümerin biefer s aeaen: im Grundbudbe 46 jember 187 e Labsin, Ale Shhbia, Hemi | in que Grundsteuer veranla, Das Wert | Lotoitga Le Webs ierL ao gei Mun Buse | ee X. Seel; (14 9) J Bz Keitet, D Hte dl ins er auf Speiend, | benen MÚhgbgleteimint u Muffe Ti cefage 1 : i E dérde 5 Nr. 432 der Eri S ; S i 19. Mär Nachmittag r, | Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7,| ; E zurückgenommen. enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das | mit oteabei Wortlaut: O [36935] Hilecriien Aufgebotstermin, im Justizgebäude, | anzumelden und die Ürkunde vorzulegen, widrigen- [36942] Oeffentliches Aufgebot. Ä Daun, den 17. September 1606, i E p 18. September 1896. Urtheil über die Grtheilung des Zuschlags wird am | 15, Ergänzungöschein zum Dividendenschein Nr. 432 | Das Königl. Amtsgeriht München 1, Abth. 4, Damuthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, | falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. ax gp he enu D E A A Königliches Amtsgeri t. Abtheilung I. öniglihe Staatsanwaltschaft beim Landgericht 1. D Obex SIEN Ie Os E zur Erhebung der Restdividende pro 1894 nah Be- | f Z.-S., hat mit Beschluß vom 17. d. ‘M. das in anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | Hamburg, den 6. Juni 1896. Ne 49 2 S n beftéleub aus Plan Nr. 83a., | [36855] Bekauntmachung. li ena PETLUNDEL WETdEN, le Uilen 09 K. 86. 96 | anntmachung der Direktion. Sachen dcs Oekonomen Rudolf Riedle in Jrsee die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Das Amtsgericht Hamburg. Séul- und Badbehaus, Hofraum zu 0,031 ‘ha, und | Auf den Anirag“ bés vereieliten Sea [36824] S aus E Mies Al, dus Pelplin, den 27. Juli 1894. wegen Amortisation der 40%/igen Schuldverschrei, Hamburg, den 3. Juni 1896, A Aufgebotssachen. Pen ‘Nr 83 Þb "durtarabeit Clatarin Haus t | Maxie Schulze eb. Bekrenbt zu Kyritz, wie des 4 Direktion der Zuckerfabrik Pelplin. bung der Münchener Lokalbahn - Aktiengesellschaft Das Amtsgericht Hamburg. t Veröffentli Ud e, Geritssreiberaebilfe. 0,010 ha nebst Weiderecht, ein Kapital von 200 Fl. | Ackerbürgers G. Raus zu Neustadt a. D. wird

In der Strafsache gegen EN ; lin, den 14. September 1896. : 1 : T; 5 pr | I thf A Moa ta s

1) Magnus Jahn, geboren am 18. Juni 1872 zu | Verlin, den 14. Sept I Hb of H. Ziehm. J. H. Wilhelms. Litt. B. Nr. 14475 zu 1000 4, und des Bud Abtheilung für Aufgebotssachen. = 342 M 86 A einget welches die Obern- | der Brvder der Erstgenannten, das Mündel des

Hünfeld, zuleßt wohnhaft daselbst, Königliches Amtsgericht L Abtheilung 85. beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | balters Friedrih Ferlinger dahier wegen Amorti: (gez.) Tesdorpf Dr. | E A N I verfivelauien Biveitacka gg e ps 90. April 1836 in Neg

Ÿ d i dati c Z f , L è 31 0/oigen Pfan ¿ofe 26 O E Nor bf ; : de, Gerihtéschreib hilfe. j 9n0 Q a A : J ft D e (egan a 8. April [3687 e Zwangöversteigerung. S ¿n O den. 20, April E L Le tg e Ns E A Veröffentlich Ude, Gerichts chreibergehilfe i [11378] D AGRUg, JIüdl Lehmann e R Merliden er: Ba a. F: Lp a She 180 E m

, , ( : , nttas , i L A1, 4, « 10 200 jl t N E E L L 2 ur stiftungsmäßigen jährlihen Ver- ehrendt, wel@er in dem J uß- Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im zeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine | 100 K eingeleitete Aufgebotsverfahren eingestellt. [26294] Unfgebot. l) Auf den dem Oekonomen Johann Stefan a e B i Sen L ritter hat. Der | land ausgewandert und seitdem verschollen ift, auf-

3) Philipp Rohrbach, geboren am 15. Januar I. Fh S 21 9 9 e ( 1872 zu Meisenba, zuleßt wohnhaft daselb#, Grundbuche von Alt-Schöneberg Band 31 Nr. 1271 seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, München, 18. September 1896. Der Heuerling Heinrih Ortmann, früher bei } Planner in Waldkir%W gehörigen Grundstücken Pl.- Königl. Fiékus hat als nunmehriger Unterpfand- | gefordert, sich spätestens im Aufgebotstermine am

: 9 auf den Namen des Maurer- und Zimmer- | (0, Al t: 5+) eor E x Ql S Lp J Mt A L 4 i / af Na Ae C E C A e Wte ) TOA ata E Ane feboren am Et meisters Johannes Schmidt zu Schöneberg ein- M S die Kraftloserklärung der Urkunde er- Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) J. V.: Keidel. Nr. 6, jeßt bei Nr. 3 zu Holsen bei Bünde, hat | Nr. 124 a. A d pt fenbuetos eite M N eigenthümer Antrag auf Einleitung des Amortisations- | 14, Oktober 1897, Vormittags 10 Uhr, 5) Adam Rig, geboren am 2 März 1872 zu getragene, in der Kaler-Straße Nr. 9 belegene Dirschau den 18. September 1896 [36937] R SA j das M tat As E S I es Hypothekenbuches für Ieudo ‘* ] verfahrens gestellt. Es SgENE daher an ¡aue Ie, le tem een Gericht m Melden, widrigenfalls , 4 “d. 4 +7, , C . L L O ° C Tos g L 2 )CT @ (8 - &Parliale S. « J A L ionta6 4 T2) i [ ertiar erden witrD. A Seb wobnbal daselbs» ,, | Mittags LO{ Ubr, vor der museczcibate G M . Das Königl. Amtsgericht München 1, Abtb. a. ff Hersord beantragt, Dasselbe ist gebildet über cine | a. ein mit 3 % verzinsliher Kaufschillingsrest von e orben, die Aufforderung, innerhalt sets | Wusterhausen a, D. Le Ih Series Solsdorf ém Sie udelenat pril 2 zu Neue Friedrihstraße 13, Erdgeschoß, Flügel C., I Be e MUQILS Vom 1/ck V0, Mis das / ursprüngliche Einlage (31. Se 1885) LPA S e 1E Tue Merbaubilee Lom T M Monate, spätestens im Aufgebotstermine ihre An- Königliches Amtsgericht. 7) Friedrih Jakob Richard Holzhausen, geboren Zimmer 26, versteigert werden. Das Grundstü ift | [36858] Aufgebot, Niedersonthofen S R Ce E z | L e Res E ch Det i bekan A Sbakee 1828 G a E I: : [PTUYE Und G t e r EtEGeN E 36907 Auf b L am 8. Dezember 1872 zu Steinbach, leßter Wohnort Iu 3 Mos 1e Seba Le 6 Mit O10 Der Gutsbesißer Paul Stoboy zu Ornassau Hat Pfandbriefe der B Hypotheken- e “Wechselbank fand vas (N e ies drttten ‘pâtaltens in D &ta Kaufschilling von 50 Gulden für Rosina anzumelden. Im. Falle ags E ee Ee [36 Ah t d With 'Maciániia Ryszkiewic unbekannt, Weitere enti ilt es b rig Naa, 8 as das Aufgebot des Ergänzungbscheins zum Dividenden- Litt. L. Nr. 176 533 und 176 B34 e 1000 4 [E Eo ébt f 1897 ' Vormitta s Planner verehelichte Wild seit 12. September 1843 meldung wird die SAELag e CIEE eEE D Slercad f s St elno werden her vers 8) Joseph Waguer, geboren am 7. Februar Das Ur heil üb E e Egang an der Gerichtstafel. schein der Aktie Nr. 530 der Zuckerfabrik Pelplin | ¿in releitete Aufgebotsverfahren eins stellt O en D Be Fe en f boiste ine - setr laut Vertrag vom 15. Juli 1843 hypothekarish ver- | 1nd im Dypothetn Ge L ie 4 Biesiaen p 6 itle telle Wl disl s Stalinsfki Ÿ 1873 zu Haselstein, leßter Wohnort unbekannt, as E veil über die Ertheilung des Zuschlags wird | mit folgendem Wortlaut: Müacden 19 September 10S . | 10 Uhr, anberaumten i s E au (api au r erirag . / gebotstermin wtrd die öffentliche Si1Bung des hiesigen chollene Salllerge]e E 1845 u St | ‘Ua E T 9) Ioseph Kalb, geboren am 19. September L . Dezember 1896, Nachmittags 15. Ergänzungsschein zum Dividendenschein Nr. 530 Der Kal Sek, tär: T a 2g O i Rechte bei dem unterzeichne L anzume den sicher db vers: Utietan her, Silb Gerichts vom Mittwoch, den 5. Mai 1897, boren am 4. Sevtem E t v 2 ialoiens En i Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten zur Erhebung der Restdividende pro 1894 nad Be- Kg1. Selretär: (L. S.) J. V.: Keidel, : und das Buch vorzulegen, widrigenfalls dieses für 2) Auf dem Anwesen der Gütler veleute Ge 3 | Vormittags D Uhr, bestimmt. der Valerian uad Zosepha, g-b. Kowalewska, Sta- _ R R E und Barbara Gméciner Hs.-Nr. 16 in Oberbernrieth Windsheim, am 29. August 1896. linski’shen Gheleute, und die von thm etwa zurück-

1873 zu Kirchhafel, zuleßt wohnhaft daselbst 2 E l ) ( | : y s 2/8 K. 84. 96 liegen in der Gerichtsschreiberei N, O 11208 kraftlos erflärt werden wird. (

90 X ) | reiberei, | fg D n. | raflios e E No. N, en , ? ee s 10) Karl Verk, geboren am 20. Januar 1873 Zimmer 41, zur Einsicht aus. Ges du “ste A S i (36933] Herford, den 9. Juli 1896. ist im Hypothekenbuche für Neudorf Bd. 1 S. 649 Königliches Amtösgerich! gelassecen unbekannten Erben und Erbnehmer auf-

zu Vansbach, zuleßt wohnhaft daselbst Bepliii, den 15S L E j L Ss e t E E A Gai j x L ETIE e 2 L e e ' / e den 15. September 1896. Dtrofti n ortabhrE Mor Das K . Amtsgert Min Ht 4 Königliches Amtsgericht. seit 15. Februar 1851 eîn Kaufschillingsrest von Abtheilung | ivilproze}se. efordert, sich spätestens in* dem Aufgebotstermin 7. A E A E n, S ini Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85. “C A V aiten. fi 3-S. bal mit Beschluß D Gat 10 in is ca 120 Gulden für Michael Urban von Bernrieth ein-| (x, 8) E, Königl Amtörchter. am 13. Juli 1897, Vormittags 9 Ubr, [bft, / ags O E E E beantragt. er Inhaber der Urkunde wi x, | Sachen Schmalholz, Georg, Oekonom in Günzegg, W 21857 Aufgebot. s getragen. à Zimmer 1, {riftli oder per})ônlc zu melden, se 12 Löser Wetterhahn, geboren am 12. Januar (36877] Zwangsversteigerung. gefordert, E E lee Ne wird aus, wegen Amortisation des 34 9% igen Pfandbriefs der s [ D Kaufmann Rudolf Huschke in Zwöniß ver- | 3) Auf dem Anwesen des Dekonomen Josef Seiler [36905] Bekanutmachung. widrigenfalls der Verschollene wird für todt erklärt 1873’ zu Rhina, zuleßt wohnhaft daselbst, Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im | 1897, Vormittags [10 Uhr, vor dem fri Süddeutschen Bodenkreditbank Ser. 45 Litt. 7, W treten dur den Rechtsanwalt Dr. jur. Berthold | Hs.-Nr. 78 in Moosbach is inhaltlich des Hypo- Auf den Grund|stück-n der Firma Elzenheimer und | werden. L 13) Wilhelm Stehling, geboren am 18 Mai Grundbuche von den Umgebungen Band 189 Nr. 7882 zecihneten Gericht Zimmer Nr B d Gs as S Nr. 340733 zu 500 M eingeleitete Aufgebotsver- ; Löwenstein iu Leipzig, hat das Aufgebot folgender | thekenbuches für Moosbach Bd. 11 S. 486 ein Kauf- Müller dabier : ¡U! L ) Strelno, den 18. September 1896. 1873 zu Silges, leßter Wohnort unbekannt, auf den Namen des Zimmermeisters August Schulze | Aufgebotstermin seine Rechte anzumelde i d die Ur: fahren eingestellt. | 4 Wechsel: [Gillingareit von 190 Builden „Qr pen. Serter 88 368/108 In den türkischen Gärten, Garten Königliches Amtsgericht. wegen Verleßung der Wehrpflicht, ift durch Beschluß | 18 Zerlin eingetragene, in der Zorndorfer ftraße, | funde vorzulegen, widrigenfalls die Koetuie, | München, 17, September 1896. | „1 des Wessels über 1225 6, ausgestellt am | Andreas Schlaffer zu Moosbach seit 19, September | B n G E S der Strafkammer Königlichen Landgerichts dahier vom | "8€blih Nr. 34, belegene Grundstück am 9D. De- | erklärung der Urkunde erfolgen aa arau Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) J. V.: Keidel. : 1s. Januar 1883 von Gmil Heiliger, acceptiert von | 1827, laut Kaufbrief vom 15. Juni 1809 hypothe- } ! 24 368/108 daselbs, Garten, 6 a 75 qm, 36902] Aufgebot 9. September 1896 auf Grund des § 480 bezw. 326 | ember L896, Vormittags 10; Uhr, vor dem | Dirschau, den 18 September 1896 ' Carl Prelle in Goslar, fällig am 15. Mai 1883, | karis versichert. S Sf S8. 370/108 daselbst, Garten, 6 a 41 qm [ Der hiesige Kauftnann Felix Reszka hat unter der Strafprozeßordnung und § 140 des Strafgesez- unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, : Königliches Amtsgeri L [36934] : domiziliert bei C. N. Engelhardt in Berlin, versehen 4) Auf dem Anwesen des Oekonomen Georg Seiler Js. 371/108 daselbst, G irten, 4 a 72 qm, e fteh C De ründung den Erlaß eines Auf- buhs das im Deutschen Reich befindliche s Erdgeshoß, Flügel C, Simmer 36, versteigert glihes Amtsgericht. _ Das Königl. Amtsgeriht München 1, Abth. A. h mit Blankoindossament voa Emil Heiliger und | Hs.-Nr. 82 in Mooëbach sind ausweislih des Hypo» i im Srunbbu® L Aciida Band 45 ‘Artikel der L g g werden. Das Grundstück is mit 4,74 (6 Rein- i f. Z.-S., bat mit Beschluß vom Heutigen das in i Julius Wilhelm Lang; thekenbuhes für Moosbach Bd. 11 S. 495 folgende 2798 Abtheilung 111 unter Nr. 1 eingetragen : Zehn- | L gean T0 Nai 1895 sei bierfelbst feine Ubi

mögen der Angeklagten zur Deckung der dieselben L ie s E he e E 0 c : ; C möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und ertrag und einer Fläche von 8,08 a nur zur Grund- [36936] Sachen der Austragssöldnerin Amalie Greil von 2) des Wechsels über 602,80 #4, ausgestellt am | Hypotheken eingetragen : tausendsiebenhundert Mark Kautionshypothek für den frau Auguste Emilie Henriette Sofie, geb.

D L Mer steuer veranlagt. Das Weitere enthält der Aushan Das Königl. Amtsgeri{t Mün H R Haitolfing wegen Amortisatio 34 Voiaen Vfand- ; 11. März 1883 von Julius Wilhelm Lang in a. 50 Gulden Muttergut für den minderjährigen j tau|e N : E 2A G Sicher / L C

brand Be Badith eas ei 2 | an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Er | f. 3-S. hat mit Belbluß vom L Mie 25 | briefe der Süddeuls@en Bade fechten C t M Chemniy, acceptiert von F. Manegold in Berlin, | Sebastian Kreuzer seit 21. September 1827, laut | Kaufmann Lurwig Feiß in Mun e tee Flrma ie derselben ein wedsetleitiges Testrmnt M der Strafprozeßordnung veröffentlicht ia : theilung des Zuschlags wird am 9. Dezember | Sachen A Es Litt. L. Nr. 152 874 à 100 , Ser. 38 Litt. K. , Dreédenerstr. Nr. 62, fällig am 15. Juni 1883, | Heirathsbrief vom 11. September 1827; i Le Reiß E acta M. gegenüber übernomme- Ala welbes jeßt nicht aufzufinden sei. Hanau, den 17. Siptember 1896. Î 1896, Nachmittags 123 Uhr, ebenda verkündet a. des Oekonomen Otto Jucht in Rothbhausen | Nr. 174 077 à 200 (4, Ser. 38 Litt. L. Nr. 197 942 : versehen mit Blankoindossament des Ausstellers Lang; b. 10 Gulden 9 Kreuzer S und Ausferti- a, Vervsticitüng vis dieser Firma von dem Fa- Rabe seien Ee Ebe nit entsprossen und die . Der Erste Staatsanwalt. werden. Die Akten 85 K. 86. 96 liegen in der | wegen Amortisation des 3X 0/6 igen Pfandbriefs der | Und 201591 à 100 4 eingeleitete Aufgebotéverfahren 3) des Wechsels über 561,60 #4, ausgestellt am | gung für den tninderjährigen Seba tian Kreuzer von brik tou Moriy Schloß in Hanau als alleinigen Eltérn der Erblafserin vor derselben verstorben. N Cicas Gerichts\hreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. Süddeutshen Boderkreditbank Ser. 39 Litt. J. | eingestellt. j : 11. März 1883 von Julius Wilhelm Lang in | Moosbach seit 17. März 1847, laut Verlassenschafts- | ori N s der Firma Swloß und Cie. zu Hanau als Als alleinige Intestaterben der Erblasserin seien G Berlin, den 18. September 1896. Nr. 219 952 zu 500 4, —_—" | München, 17. September 1896 j Chemniy, acceptiert von C. W. Schumann in Berlin, | verhandlung vom 10. März 1847; ; N laat atiduldete Summe zweier Wechsel im A Anttagiteliér die dem Amtsgericht aufge- [36825] Beschluß. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 85. b. der Eoastwirthswittwe Fanny Langhirt in Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) i. V.: Keidel. | Sebastianstraße 29, fällig am 15. Juni 1883, ver- | c. 89 Gulden 51 Kreuzer Elterngut für Sebastian Gesan tbetrage von 10700 Æ als Selbstshuldner gebenen Geschwister bezw. Geschwisterkinder der- Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft u ——— Bamberg wegen Amortisation des 3 0/0 igen Pfand- s 5 9 sehen mit Blankoindossament des Ausstellers Lang; | Kreuzer zu Moosbach seit 9. Oktober 1854, laut aber b L falls Zreblung bis zum 9. Fatuar pri R avis. agi aa wird gegen die Wehrpflichtigen : [36879] briefs derselben Bank Ser. 45 Litt. J, Nr. 333 200 | [11377] Aufgebot. 4) des Wechsels über 353,80 #4, ausgestellt am Verlassenshaftsverhandlung vom 26. Ll 1889 En E urfvrängliten S@uldner nit ge R ies qs beann cie ‘Aufgebot dahin erlaffen:

Ç zu 500 M und Der Königlidhe Domänenpächter Paul Meyer zu 15. April 1883 von Julius Wilhelm Lang in d. Üntershlufs8recht im Haufe für die beiden Ge- leistet sein sollte, auf Grund der Schuldurkunde vom Es riérdeit L

1) Franz Hermann Beger, geboren am 12 Juni Zum Zwecke der Zwangsverstei E i : 7 ü r E: a ) „„Dwede der Zwangsversteigerung des zur . des Oe æ n A ießzow bei S io ) Chemniy, ¡tiert von E. Lennenschloß in Berlin, | {chwister Barbara und Sebastian Kreuzer bis zu ; etrage i - r hi in Bo ae M e Ce er Pi UdO In Mm | Gasen magen AmmÄelion Vet 0 1 ne ct: | De Baumert nb “L po Br F Pubfaaefafe 12 lig an Ie Su 188 v: | fene Selbsuecernnng, ie Reafhett eter Blense | 107 Zuli 1888 cingetragen am 19. Su 1888, Der | 1) glle. pelt an den Nadlaß der berett am 2) Max. Otto Emil Leuschuer, geboren am | sub Nr. 6 hier belegenen Gartens mit dem batzuf briefs ebenderselben Bank Ser. 42 Litt. H. | Aufgebot des von dem Komtor der Reichshauptlan! | E iy E E i “Well a 18ER Ta T8 ta E A n O und hat der Konkursverwalter laut notarieller Ur- borenen Ehefrau Auguste Emilie Henriette eantragt. Die Inhaber dieser Wechsel werden | 1855, seit 13. : funde vom 23. Juni 1896 die Löschung der einge- Sofie Reszka, a Mertens, Erb- oder fonstige a

19. Februar 1872 zu Mühlberg, Kreis Liebenwerda, | erbauten Wohnhause Nr. 69: i ' | Nr. 273 907 und des 40%/igen Pfandbriefs der 2 für Werthpapiere zu Berlin für den Antragsteller y H ) ühlberg, j mnhause Nr. 693 stehen zum Verkaufe L eis ber D 14 Lo au a E HEN AMarggie f x i 5 A der Oek seheleut zuleßt in Bochum aufhaltsam, und zur endlichen Regulierung der Verk 5 Hypotheken- u. Wechselbank Litt. 1°. Nr. 250 797 | über 1500 M 33 0/0 Preußische konsolidierte Staafs- aufgefordert, spätestens in dem auf den 9. März 95) Auf dem Anwesen e in R 8 tragenen Kautionëhypothek von 10700 Æ bewilligt. Ansprüche zu haben vermeinen, und g g der Verkaufsbedingungen 1897, Vormittags 411 Uhr, vor dem unter- | Johann und Anna Nickl Hs.-Nr. 5 in Feiselbach ist D Hypothekenbrief vom 19. Juli 1888 ist nah alle diejenigen, welcke dem alleinigen Erbrehte

3) Johann Heinri van de Mohlegraft, ge- | Termine auf Mittwoch, d ck je zu 1000 Æ eingeleitete Aufgebotsverfahren ein- | Anleihe x. ausgestellten Depotscheins Nr. 719 888 h L 0a n : Ad boren am 6. August 1872 zu Calcar, Kei Slers 1908. Dicuittan A AU é en 2. Dezember gestellt. beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge zeihneten Gerichte, zur Zeit Neue Friedrich- | im Hypothekenbuche für Neudorf Bd. 11 S. 42 seit | i : U Ce U Amtsgericht , 7 , e;w. 10 F g NnHhadber der Urtunde wird ausg c L ; 99 I 99 © C N Angabe der Firma Elzenheimer und Müller ver des Antragstellers und der dem Amtsger

g 2 Dez Uhr, sowie straße 13, Hof, Flügel B., Erdgeschoß, Saal 32, | 22. Januar 1834 auf Grund Verhandlung vom n G RRER, Auf Antrag der Firma werden aufgegebenen Geschwister bezw. Seshwisterkinder

zuleßt in Bochum aufhaltsam, zum Ueberbot auf Monta 2 München, 18. September 1896. fordert, spätestens in dem auf den 27. November j i / : y int c g- den 28, Dezember anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzu- | gleihen Tage ein Kaufschillingsrest von 25 Gulden alle diejenigen, welche etwaige Ansptüche an der ge- der Erblasserin widersprehen wollen, hiermit

4) Georg Walter Müller, geboren am 4. Juni | 1896 Vormittaas 10 s , Der Kgl. Sekretär: (L. 8.) J. V.: Keidel. 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter n 4 l C) 4 S h - g Uhr, und endli zur zeichneten Gerichte, zur Zeit Neue Friedrichstraße 13, melden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls | für Wolfgang Feiler in Georgenberg eingetragen. daten Kautionshypothek vom 19. Juli 1888 etwa aufgefordert, solche An- und Widersprüche bei

1871 in Danzig, zuleßt in Witten aufhaltsam Anmeldung aller dinglichen Ansprü : 5 ifti | LALAE du glichen Ansprüche an das ged 2 d i C ; y t ; 3 d “ti ¿Tes , 6 4 E E Oren aim 12. Januar 1873 | Grundstü und an die zur Snobildemo l doe [36941] Do P By part. Saal 32, anberaumten Wp Tat C A erfolgen wird. e h et L Bee Min ‘Shnbinater geltend zu machen haben, aufgefordert, solche im der Gerichtsschreiberei des unterzeidneten Amis, À aag reis Schlüchtern, zuleßt in Bohum auf- achörigen Gegenstände auf Mittwoch, den D, De- | Das Königl. Amtsgeriht München 1, btb, A. Mite: Vaude feine rain Een, u Be n Königliches Amtsgericht 1. Abth. 81. Karl Fischl, sämmtlihe in Vohenstrauß, gehörigen | Termin den T0, November 1896, Ae era, Poststraße 19, 2. S D J a r did 1e 9 ulbelinnién A zember 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem | f. Z.-S., hat mit Beschluß vom 17. d. M. in H Urkun Da widrigenfalls die Kraftloserklär A E Grundstücken Pl.-Nr. 662, 645* und 646 der Steuer- | D Uhr, bei unterzeichnetem Gericht geltend zu pätestens aber in demauf Freitag, X Uke e u fi unbekann e U enMalis, 4 | Unterzeichneten Gerichte an. Sachen : V i e erfo E wird. [16657} Aufgebot. gemeinde Vohenstrauß is ausweislih des Hypotheken- | machen, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erklärt vember 1896, Nachmittags ege f an- Lie 428 ergreeno gegen S L ir. 1 St.-G.-B, Neubrandenburg, 18. September 1896. a, des Dekonomen Otto Jucht in Nothhausen Das Q pen E „Vai 1896, „; 89 Der Mitinhaber der Firma Rudolf Sch{hwarz | buches für Vohenstrauß Bd. 11 S. 46 ein zu 40% | und die Löschung der Kautionshypothek erfolgen wird. beraumten Aufgebotstermin, im A iz G ude, Reiche bef Gr erf e qs M Zeul@en Großherzogliches Amtsgericht. Abth. I. wegen Amortisation des 319%oigen Pfandbriefs der as Königliche Amtsgericht 1. Abtheilung 82. Co. in Prierbe nämli der Ziegeleibesiger | verzinsliches Kapital von 300 Gulden für den Schuh- Hanau, am 15. September 1896. Dammthorstraße 10, Barer n ¿ zuer Gemäßheit E g 396 ‘Str D Ba Besch Va Scharenberg. Se Les bart Ser. 09 Ait J. [31094] Aufgebot. agi Schwarz in Potsdam, vertreten durch die | maher Johann E Zee T A n Königliches Amtsgericht. I. A e : Paas 5 fe du. ; Bi dp Gai S R R E 2 / (T, 92 zu oV 2 f 6 S 2 x d iesigen Rechtsanwalte Dr. jur. R. L, Oppenheimer, | 10. November 1854, laut uld- und Phypothelen- j Ht s j g 2A den 29, August 1896 e , Aufgebot. gz. der Gastwirthéwittwee Fanny Langhirt in dai E De n di of Pedidanwalie Dr. Jur. P. Oppenheimer und Emil Behrens, hat | brief vom gleichen Tage hypothekarish versichert. } [36857] Aufgebot. ; stellungsbevollmächligten bei D A Königliches Land eit tent , 8, Der Pfandbrief Litt. F, Nr, 0807 des Dan- | Bamberg wegen Amortisation des 34%/igen Pfand- | ros Ad Fob. B T. A N d L. Nie- das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des | 7) Auf dem Anwesen der Hausbesißerseheleute | Die Wittwe Landwirth Carl Stark, Catharina, Ausschlusses. 14 Sertembie: 10 Lands s üt il Fasse l Kerien Sbm er a Lp eres ri 08 O t E Vank Ser. 45 Litt. J. Nr. 333200 mever "bat das Aufgebot Rie a Kraftlos von der Firma Rudolf Schwarz & Co, in Prigzerbe | Johann und Franziska Brandl A d S T 0e: Hop Be (os E bei L N e dier Hamburg, de 'Amiageriht Dames ¿ v C M2 0 __ verzinêli, für welchen zuleßt | zu un L ) L A am 25. Feb 1896 die Fi A ist im Hypothekenbuhe für Moosbah Bd. und als Vertreterin threr m t n tgeleßte ' B E E L Weder (0s i digt sfr Ste | ole me Knie 1 Ma stete, (Ll 1888 a vie fommear ‘ne Die f dde, Oase, 1 Sambang Vieles 79, m0 S. 1 ei M) % rege mei un: melder Ggpenen ga lebagen fing fder | Wesens H e Be nte, geben sind und deffen leßter Inhaber | hofen wegen Amortisation des 320/;j i P A i s i | gestellten, ) i ti ü api 0 ld bst 10 Gulden ilhelmine, elm, olf, o un ar . s ‘1 . Bochum, den 15. September 1896. der Königliche Korps-Roßarzt des X. Mie Morbs ebenderselben Bank Ser, 42 Lia Qn P OON E Su in Hamburg auégestellten und U n und bei Sicht jablbaren Wechsels - über 4 Ba0O Zinsen, Tad ostaiinigión für den Rinain Benno | Stark zwecks Besiptitelberichtigung das öffentliche Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreibergehilfe. 2 “Haase ù rgens in Rotebura oder Inhaber lau “e B rundbnhe von S&üllar Band IV A fgebot tis nebst den Kupons für die Jahre 1892 bis 1898 | u. Wechselbank Litt. F. Nr. 250 797, je zu 1000 M4, wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichts- dert, seine Rechte bei der Gerichts\hreiberei des | theke ferde

R eke riet p t 29. April 1864 eingetr as Blait 19 e (ri verstorbenen Ehemann Carl | [36903] [36823] BVekanutmachung inkl. angebli bei einem Brande i j 118 z é : nbrief vom 29, Apri eingetragen. : s : Antrag des Testamentsvollstreckers der ver- : t ¿ 4 ; d ahlungs\sperre bezü: K è : / ; unte - | Stark noch berihtigten Grundstücke Flur 11 Nr. 170/1, Auf Antrag enisvolstre : Die durch hiesige Kaif, Strafkammer am 5. März | des 2c. Haase am 8. September 1801 eil bri aiten, E Ver efvahziian, Pfand schreiberei des N Amtsgerichts, Post Zimmer Ne At N Pia ad Brel A Ve olen a Lea 170/2, 170/3, 170/4, 459/175, 462/175, 171, Fertegen Se eute, FUB er Epennes Joan eter

1892 verfügte, i a j L i ; “testens aber . 91, spätestens a t (l l; / erfügte, in Nr. 66 3. Beilage des | worden, München, 18, September 1896, straße 19, 2. Stock, Zimmer Nr. 51, spätesten tag, den 12, Februar 1897, ns rungen sind bisher fruchtlos geblieben. Auf Antrag | 433/173, 434/173 und 435/173 der Steuergemeinde ver gew, Gujo u nâmlia (Doro ee e bec Bee

Reichs-Anzeigers vom 16. März 1892 vers ichte | b. ief Li d L A / in dem auf Freitag, den 19, März 1897/- : i ; ; ; oun ärz eröffentlichte Der Pfandbrief Litt. P. Nr. 829 des Danziger Der Kgl, Sekretär: (L. 8.) J. V.: Keidel. Nachmittag F ï Ubr, dat Bare Ä ufgebot L Uhr, anberaumten Aufgebotstermine im Justiz- | der Hypothekenobjektsbesißer und im GOBIE a : S ge E f gu Dea vetlecheta ( veaanit | nivadt T L N (richtiger Daniel Chrift

Vermögensbeschlagnahme ‘gegen Ludwig Philipp !| Hypothekenvereins zu Danzig über 1000 4, mit termine, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Mi gebäude, Dammthorstraße 10, parterre links, Zimmer * § 82 des Bayer. Hypothekengeseßes und Ar

[36821] Steckbriefs-Erledigung.

j 4 Y F Æ L E J i f 2 A f f F p ¿ e: 3 A E | ï [4 Ï 4 [2 L

E S

R R S E “erin 20 ci Gg ia E I

Der Erste Staatsanwalt. Griedrih Wilhelm Haase in Danzig gewe!en ist, ist | und des 4%/oigen Pfandbriefs der B. Hypotheken- Checks über 810,45 A Der Indaber der Urkunde Inhaber der Urkunde wird aufgefor-