1896 / 229 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

191,76B O 1248,75B

3,60B 203,60B 189,00bz 47,70 bz 142,10G 116,50G 147,75G 231,90 bz 2038,75G

196,90B 131,00bzG 75,C0bzG 117 75G 175,75G 126,50G 249,25G 1::0,00bzB 160,50G 161,50G 183,00bz G 70,00bzG 140,75 bzG {33,75bzG 80,80G 82,50G 138,00bzG 51,C0G

114,25 bzG

187,75bzG 137,50G 126,20G 243,40B 192,75G 170,20 bz 158,25G 97,75 B 134, 00G 98,00B

283,C0G 168,00bz G 600 1136,00et.bG 1000 [188,25G 1200/200 1158,50 bz G 72,40B 70,25 bz 122,50bzG 1000/500/151,90 bz 1000 192,90B 600 1117,506zG 1000 |—,— 1000 |218,00G

jlef Bab.Zink 1 s e O; or «If.

do. oblenwer h do. Lein. Kramsta Schön. Frid.Terr

Schriftgieß. Huck Sh G fte Se

ulz-Knaudt . eck, Mühlenbau Siemens, Glash. Spinn undSohn innNenn uKo j Str Q) E aßf.Chem.Fb. Stett.Bred.Zem. Stett. Ch.Didier do.Elektriz.-Wrk. do. Vulkan B do. do. Sühne Stoewer, Nähm. Stolberger Zink do St

b FWUIT, Terr.-G.Nordost S h

Fr

| oco

A U

ThüringerSalin. S E

Cl, SUNnIITODT. Trachenb Buer Union, Chem.Fb. U. d. Lind., Bauv. VarzinerPapierf. B.Brl.-Fr.Gum. V Berl.Mörtelw Ver out e, ._ Ver. Hnf\ch{l.Fbr. Ver. Met. Haller Verein. Pinselfb. Bikt.-Speich.-G. Bogtländ.Masch. Voigt u. Winde Volpi u. Schlüt. Vorw. Biel. Sp. Weslregeln Alf H

cen mo | P | 220

| [o] a] [mw | 22A

600 1000 1000 1000 1200 1000 1000 1000 500 1000 1000 300 600 1000 1000

pk WINIMROUWUNOR —_ s M MONOD

ter

panaò

mm m d mm D Pi M E M ina Pr

—_ O

t

—_—— ONUWISNMNONS

Westeregeln Alk. 10 Westf.Drht-Ind.! 8 do. Stahlwerke 12 do.UnionSt.-P.' 7 WiedeMaschinen' 0 Wilhelmshütte .' 14 Wiss. Bergw. Pr. 34 Mitt. Gußstblw! 64 Wrede, Malz. C. 41 Wurmrevier. . .| 4 D E Wik 0

ellst.-Fb. Wldh. 15

Schiffahrts - Aktien.

Hamb.-Am.Pack.| 0 | 5 [4 | 1.1 | 1000 [131,80bzG

do. ult. Spt.) 131,60à 902,80bz Que D fsciff.| 6 | 1000 [99,90 bz

ette, D.Glb\chff.| 37 | 300 [73,50G Norddtsch. Lloyd| 0 | 1000 1111,50bzG

do. ult. Spt. 111,30bz Nheder.verSchiff| 8 | 1000 1137,75G

E

bi D T] and

FRRRRPRRRRARRARRERARRRRREE E

[4444

Ron E

Sz)

r A i

j

L j

Schl.Dampf.Co.| 3 1000 178,00G Stett. Dmpf.Co.| 0 R A N 0

do. Vorz.-Akt.| 0

Berichtigung. (Amtliche Kurse.) Gestern: Niederschl. -Märk. Eis.-St.-A. 101, 30G. Schweizer Zentralb. St.-Pr. 134bz.

750 167,90bzG /500 Le./106,75 bz G 500 Le.| —,—

p pri prr prr purmk pmk pad prmmeks - .

pk pu pre prak pri

Rh E

NONODII OPNDN

j / l

l

Nichtamtliche Kurse.

Fonds und Pfandbriefe.

_______ 13f.{_Z3.-Tm. | Stücke zu M | Apolda St.-Anl.|35! 1.1.7 [5000—100|—,— Doe Uo 19 |1. ¡|9000—500197 00G Charlottenb. I. 95/35 0 /5000—100/102,75G CottbuserStA.89/31| 1.4.10 |5000—100|]—,— do. do. 96 0 /5000—100}96 25G Deffauer do. 1893 /5000—200 102,60G Duisburger do. | 1000 |—,— Glauchauer do. 94 Güstrower do. C do. tardsb. do.90u.96 M. Gladb.St.-A. Mühlh. Nhbr.do. München 1886-88 do. 90 u. 94 Nürnb.St.A.1.96 Offenburger do. forzheim do. thevydt do. 91-92 St. Johann do. Schöneb. Gem. A. S St.-A. Stralsunder do. „Thorner do. MWandsbeck. do. 91 Wiesbad. do.1896 Wittener do.1882 Badische St.A.96 Bayer. Eifb. Obl. Hess.St.-A.96 111 tudolst.Schldsh Danzig. Hyp. Pfd. do do

YMtcklb.Hyp.Pf.ITI Pomm. neulnds. do. do. Sächs Bdkr.Pfd.1 Shwzb.HpbfPf.1 D Do, L Weimar Schuldv. S vao GoitSTe »Udap. OPTtSp Chiu.St.-Anl. 96 Ra Hyp.-Anl. ütl. Crd. V.Obl.

je

«Le

b pf bi J 4 pi jb J

«Le

Sett p p pi i

P ——1—=1=J

G L U VIUICS

tot

0 /2000—200[102,25G

2000—2

0 |1000—200 5000—2

Le

J

S

——

1 /2000—200/102,00G /2000—200|—,—

Crt

2000— 5000—500/102,20bz 5000—2 /2000—200|—,— /5000—200/101,60G /2000—200|—-,-

Ori

s

Uo VI V En 5 O U U CO O U U O S S O E S

R R R

N T mm GGOS S

Or r Wre O

Hr S I I S DI f 5 TO UI I

Sm

_—] r p S 1

500 Fr. |—,— 2000-200 Kr.198 40 bz 500—25 £1983,30bz /4050—405/99,50b .12/500c-100 Kr.198,40

p p pri

T bo k Q pt

i

U O O U O S

.12/5000-100 K

bak emek e 5 C.

Do, Do.

A L0E Bk.|4 terVaterl.Sp.4 um. St. Anl. 96/4

Russ. Gld-Anl1.96/3 Schweiz.EisbNA. ;

404

10 ‘s000/100fl .P.]—,— ,3.9 [10000-200 Kr.[99, 11 '4050—405186,80

A S

91,90bzG

.9 8080—808]—,—

9 Z Stockholm.Pfdbr.|34 10 (4000-100 Kr.[98,40bz G

Ung. Bodkrd. Psd./4 G

L [10000 —100fl.

Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen. Drtm.-Gr.-Ensch|3{| 1.1.7 |5000—200]101,90B

atc Ma 33| 1.1.7 [1000 u. ig8mar - Karow|3F| 1.1.7 Rybinsk 1.6.1 Wladikawkas . .4 |1.4.1 North.Pac.1Cert./6 | 1.1

1000 1.5

l

2000—200]— ,—

101,20bzG

2 0 /2000—500}101,40bz ÊL.f. 7 | 1000 §

r

Eisenbahn-St{amm- und Stamm: Prior.-Aktien. Dividende pro [1894/1895] Zf.|Z.-T.| Stiicke zu]

Braunschw. Ldeisb| 35] 4} |4 Paul.-Neu-Nupp. 51 ——

Bauk-Aktien.

1.1500 4 ]118,40bz 1.4 | 500 4 |—,—

Dividende pro |1894/1896|Zf.| Z.-T.| St. zu M]

B.f.Nhl.u.Wsft.n. S Märk. neue Berk. Hdlsgf. neue Deutsche Uebersee A D 66/6 Hildesheimer Bk. Kieler Bank. Pfälzische Bank . Posen. Sprit-Bk.

reuß. Leihh. ky. Schwarzb.B.409/9

do. Hyp.-Bk. Westfäl. Bk. neue

| NDIAEANA | [4

S

1200 1200 1000 1000 300 1000 600 1200/600 300 1000/400 500 1000 1500

[20,00bzG 143,80G 149,10bz ¡42,90bzG

131,75G 145,00B 141,00bzG 147,50 bz

101,50B 107 80G 120 10G

Obligationen industrieller Gesellschaften. -- [8f.| Z.-D. [ Stlike zu 6 [

AnhalterKohlenwerke|/4 (1.1.7 Anilin-Fabrik rz. 105,4 4 Berl. Zichor.-F.rz.103/4 [1.1 Bochumer Bergwerk 4 1 Dtsch.Wasserw.rz.102/4 rist. &KNoßm.rz.105 4}! Ilse, Bergb.-O.rz.102/4 | Kattowißer Bergbau|34 Massener Brgb.rz.104/4 Oest.AlpMont.rz.100/47 Port: emGermz1004 Ung. Lokalbahn - Obl.|4 1.1. Westf. Draht rz. 103 4

. . Le . «Le . 1 Le

1 1 1 1 1 1 1 1 L 1 L 1

1 4 1 4 1 1 4 1

13:4

Industrie- Aktien.

1000 10/500 u. 200|—,

.7 [1000 u. 500]—,— C 1000 6 1000 1

7

100,75G

98/00B 103,00G

0/10001.500/105,00G 1000 u.500]100,75bzG 10/1000 u.500]98,00B ¿C 1000

7 |10100-404]—,— 1014000 4 14,7.19/10000-200 Kr.198,90 bz G 1000

102,10bz G

104,25 bz G

(Dividende ift event. für 1894/95 resp. für 1896/96 angegeben.)

Dividende pro |1994|1895]| Zf.| Z.-T.|Stck.zu4]

Alfeld-Gronau .| 5 | 8 Allg. Häuserb. kv.| 0 | 35 AnnenerGfßst. kv.| 0 | Asean.,Chem. kv.| 84| 6 Bär&SteinMet.! | Basalt - Akt.Ges.! 5 | 5 Baugef-CitySP! 0 | 0 do. f. Mittelw. |— Bauges. Ostend 0 | 0 Bedbrg.WllInd.! 6 | 8 BendixrHolzbearb| | Berl. Aquarium! 0 | do. Zementbau 12 [1 do. Zichorienf.| 9 [1 do.Wtz.Snk.Vz| 7

Arr

0 BertholdMessing! | Birkenw. Baum.! 1 | 0 BraunschwPfrdb} 5 | 5 ZOTOTIADIE l 2112 Carol. Brk. Offl.| 6 | 6 Centr.-Baz. f. F.| | Chem.Werk. Byk, | - Chemnig. Baug.! 3 | 2 do. Färb. Körn.! P Chines. Küstenf.! 3 | Contin.-Pserdeb. 5 Cröllwß. Pap. fv.10 Deutsche Asphalt 10 Dtsch.-Oest.Bgw!| do.Steing.Hubbe! do. Steinzeug . .| do.V.St.Petr.P. Dtsch. Wasserwk.| 4x| 5 |4 Düsseld. Kammg. 9 14 Eilenbrg. Kattun Elb. Leinen-Ind.! 4 Elekt.Unt. Zürich| | 4 Em.- u. Stanzw.| T7314 Erlang.Br.Reiff.| | 4 Lagen En StP 0/0 rankf. Brau. kv.| 6 |— |4 do. Chauff.Terr.| | GaggenauVorzg.| S GelsenkGußstabl 2 |— GlüdaufBwVA| Grevenbr.Masch.| 7 Grißner Masch. /19 Gr.Berl.Omnib. Hagen. Gust fu

9 0 9 8 2

R RrRRRRRRRREZDEE=

N R R R

k s

ck

10

(-

dD a)

L

Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen HarpenBwk.neue Harz.W.St.P.kv. Hein, Lehm. abg. Veinrihshall . . Hess.-Nhein.Bw.| Howaldt's Werke Kaifer-Allee. . . Karlsr.Durl.Pfb. ‘ho. Pitd-Vp A

T fand Jad jaáls Jb Jack E L pad: feerli Dit: ded Jed rend: wick Factb: Jed fee dea L pk pmk pmk fremd pu jem Prm mend meh rend ferm Premendk mek reen jmd jur furemek . 6 . .

N N N R N R OoR

do. Pfdb. Vz.A. do. Walzmühle KüntersteinBrau Kurfrstd.Terr.G. Langenf. Tuchf.ky. Lind. Brauerei ky. Lothr.Eif.St.Pr.| Made Wg, Maschin. Breuer Mckl. Masch. Vz. 00; Do, L Nauh. fäurefr.Pr./10 Neu. Berl.Omnib| NienburgEisVrz! 0

o

Trr RE Pk A funk bank fk Sm

| R oRN| L0PNRMO | NLP

O) Li ad

O0

| |SoSl|o| [wel laleolllila%l 11S]

R Sm

177,00 bz G 74,80G 106,50 bz G 139,25G 158,75bzG 106,40bzG

366.00bzG

125,00G 140/00 bz G

r

227,10G 173,75G 148,25bzG 48,C0G

,

,

550,00G 126,75G 87,5G

79,590B

224,75G 156,50 bz G 135,60bzG 155,50G 133,25G 32,80G 110,C0G 131,75bzG 89,00bz G 94,10G 116 00bzG 128,00bz G 144,75G 77,590bzG 133,75G 114,00G 78,75 bz 99,25bzG 79,90G 166,00ebzG 284,00bz G 89,75 bz 209,25G 113,50bz 167,30bz 58,10bz G 138,8C G

13/20 bz 137,50G

:1108,00G

170,00G

147,560bzG 114,50G 149,50G“ 114,00G

329,50ebzG 64,00bz G 4,30G 123,75G

r

183,75 bzG 136,50bzG

48,00G

Nürnb. Brauerei Oberschles.Brau. Oppeln. Brauerei! Oranienb. Chem. do. St.-Pr. aulshöheBrau. enigerMaschiz. omm. Masch.F. on D L 7: athen. Opt. F. Nedenh. St.-Pr. Nhein. Bergban . V [GußiabI äch\.Gußstahlf. Do M hon ky. Sagan Spinner. Sbm! bown

nt pi

A2] | | N | oto | | |

d M r o

p Q On

b

[Say | co

SchimischowCm. Schles.Gas A.G. Sinner Brauerei StobwasserVz.A Strl\Spilk St-P. Sturm E Sudenbg. Mach. Südd.Jmm.400/9 Tapetenf. Nordh. Tarnowitz.St.-P.| Thale Ei}h. Vrz. Ung. Asphalt U. d. Linden Vrz. Union, Bauge!. Ver. Werder Br. Viktoria “hes Vulkan Bgw. kv. Weißbier Bis do. (Bolle Meleegen Vrz. Wilhelmj Vz.-A. Wissener Bergw. Zeißer Maschin./20

i aD]| | o i ooo | | © | 7a Pr EE

od

S N N R RR

°o| | 2220| | 0B 0LPS | mo

Ill] æ| | 20% | Naa

pm J

150

1000 1000 1000 1000 600 1000 |—, 1500 600 1000 1000 600 300 300 1200 100 f. 1200 600 1000 1000 9500 500 300/1200 1136,90 bz 1000 1000 600 300

.10| 600 197,10G

136,50B 123,40G 155,90G 1157,25G 147,75 bz 120,5 G 79,75 bz G 70,75 bz 109,00G 47,10G 122,75 bz G 132,25 bz 210,75G 10?,50G 125,00G 108 25 bzG 128 30bzG 127,25G

128,20bzG 125/50 bzG 174,50G 99,60G

25,00bz 102,75G 228,50G 24.90 bz 109,25G 133,00bz G 198 00et.bB 141,25bzG 124,00bz G

106.60G 73,29G 38,90G 314 50bzB

Versicherungs - Gesellschaften.

Kurs und Dividende = Ä pr.

Divendende pro|1894/1895

Aach.-M.Feuerv.20%/v.100074:|430 Aadh.Rückvers.-G.209/,b.40024;:| 80 Allianz 25 9% von 1000 M. . :| 20 Berl.Lnd.-u.W}sv.20°/cv.500A(:|125 Berl.Feuerv.-G.209/0v. 1000A4:|170 Berl.HagelA.G.200/6 v.1000D4:| 45 Berl. Lebensv.-G.20%6v.100024:|190

: Colonia, Feuerv.209/6 v.100074:400

Concordia, Lebv.209/0v.1000A-:| 51 Dt.Feuerv.Berl.200/0 v.1000Z4:/108 Dt.Lloyd Berlin 209/%v.1000724:/200

Stück.

1330 | 85 | 30 [120 105 | 60 [186 [300 | 54 [108 [100

9230G

985B 1640G 2301G 42 5B 3950B 8000b 1220 1870G 2800G

D.Nück-u.Mitv G.259/0v.3000.46./37,50 37,501710G

Deutscher Phönix 20%/ov. 1000 fl. 110 Dtsch.Transy. V.2689/,v.2400.4e 100 Dresd. Allg.Trsp.10°/6v.1000A4:|225 Düsseld. Transp. 10/6 v.1000Z4:|300 Elberf. Feuervers.209/0v.100074:/240 Fortuna Alla B20 ov, 100024: 120

ermania, Lebnsv.209/6v.500Z60: 45 Gladb.Feuervers.209/9v.1000Z60:| 75 S oer .G.20%v.500Za:| 54 Köln. ücckvers.G. 209/9v.500Z4: 50 LeipzigFeuerverf.809/9v.10002Z4:|720 Magdeb. Feuerv. 209/69 v.1000A4-240 Magdeb. Hagelv. 33 49/0 v.500Z/: 100 Magdeb. Lebensv. 209/6v. 500Z4:| 25 Magdebg.Nückvers.- Ges. 100Zo0:| 45

Meannh. Vers.- Ges. 259/1000 437,50 |

Niederrh. Güt.-A. 109/v.500Z40:| 50 Nordstern, Lebv. 20%/9v. 100024120 Nordstern, Unfally.30%/v.300046| 75 Oldenb Vers.-G. 20% v.500Z4:| 65 Se pu 500Z46:| 42 Preuy.Nat.-Ver}j. 259/9v.400Z40:| 51 Providentia, 109/69 von 1000 fl.| 42 RNh.-Westf.Lloyd109/0v.1000AZ4:| 45 Nh.-Westf.Nückv.10%/9v.40024:| 30

1100 [100 295 [180 [180

1775B 2950G 4500B 48090G 604 | 45 [1175G Ta | 40 | 0 |805G 72904 1300 |5375bzG 75 |615G

| 21] | 50 11132G 634B

2475G 1650G 1450B

955G | 51 11000G | 26 |

| 45 | | 30

| 35 [120 O | 65

| 45

Sächs.Nückv.-Ges. 5%%0v. 50024: [56,25 37 50|670G

Schles.Feuerv.-G.209/6b.50024: 90 Thuringia, V.-G.209/9v.1000A40;:|150 Transatlant.Güt. 209/9v. 1500.,4| 75

Union, Alg. Vers. 209/0v. 300046| 48 |

Union, Hagelvers. 209/6 v. 500Z40:| 90 Viktoria, Berlin 209/9v. 100026; |174 Westdtsh.V\.B.20%/5v. 1000AZ40;:| 60 Wilhelma,Magdeb.Allg. 10024:| 33

| 60 11612G 1130 |2870B | 45 1930G 36 1825G | 75 |720G 177 14340G | 0 1870G | 33 1840G

Berichtigung. (Nichtamil. Kurse.) Vorgestern:

Bad. St.-Anl. v. 1896 98,20B.

Fonds- und Aktien-Börse.

Berlin, 24. September.

Die heutige Börse er-

öffnete in mäßig fester Haltung und mit zumeist wenig veränderten, zum theil etwas höheren Kursen

auf \pekulativem Gebiet.

Die von den fremden Börsenplätzen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten nicht ungünstig, boten aker geshäftlihe Anregung in keiner Richtung dar.

Hier eniwidelte sih das Geschäft bei großer Zurückhaltung der Spefnlation ruhig. Im Verlaufe des Verkehrs unterlagen die Kurse nur unwesent- lichen Schwankungen, doch trat gegen Schluß all-

gemein eine Befestigung hervor.

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemlich feste Hal-

tung für heimische solide Anlaçen.

Deutsche Neichs-

Anleihen uad Konsols unwesentlich abges{chroäczt. Freinde Fonds zumeist gut behauptet und rubig;

Ftaliener,

Ungarishe Goldrenten fester.

und Mexikaner

Der Fepalrilont wurde mit 3F 9% notiert, Geld

zu Prolongationszwecken bedang bis

zu 54 9/0.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische

Kreditaktien zu ctwas anzichender

Notiz ziemli

lebhaft um. Oesterreichishe und italienishe Bahnen

ziemlich t d ig; er und ruhig

schweizerische

Bahnen

Inländische Eisenbahnaktien zumeist fester ; Dort-

mund-Gronau s{chwäher.

Bankaktien ziemlich fest ; die spekulativen Devisen zum iheil etwas besser, Aktien der Darmstädter

Bank \{wächer.

Industriepapiere zumeist behauptet und ruhig ;

Montanrverthe fester.

Breölau, 23. September. (W. T. B.) (Schluß-

Kurse.) Breslauer Diskontobank 117,60

Wechslerbank 106,20, Kreditaktien Barkverein 130,50, Bresl.

Spritfbr.

, eslauer 230,79, Schles, 132,00,

Donnersmark 154,75, Bresl. elektr, Straßenbahn

Obe

181,00, Kattowißer 152,25, idt Aki. 118,20,

Caro en 12075

ch1. Gif. 89,40, berschl.

ement 146,50, Giesel Zem. 198 08.

L. Ind. Kram Sl. Zinkb! . 202,50, Laurahütte 160,95, Bres]

_Frankfurt a. M., 23. September. (W. T. B,) Schluß-Kurse.) Lond, Wechs. 20,372, Parifer do

,883, Wiener do. 170,05, 3% Reichs. A. 98,59 Unif. Egypter 104,40, Italiener 87,20, Oefterr. 1860 Loose —,—, 83% vort. Anl. —_” 9 9/0 amort. Rum. 99,40, 4 9% russ. Konfolg 104,20, 4°%/o Russ. 1894 66,50, 4 9/9 Spanier 63,80 Mainzer 118,70, Mittelmeerb. 93,30, Darmstädter 154,60, Diskont-Komm. 209,10, Mitteld. Kredit 112,60, Dest. Kreditakt. 3114, ODest.-Ung. Bank 814,00, ReiWsbank 159,20, Laurahütte 160,80 Westeregeln 168,30, Privatdiskont 4. C

Fraukfurt a. M., 23. September. (W. T. O) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit, aktien 8118, Gotikardbahn 163,50, Diékonto- Komm 209,15, Laurahütte 160,50, Schweizer Nordoft; bahn 134,20, Italiener 87,10.

rrmaae

Produkteu- und Waaren-Börse.

Verliu, 24. September. (Amtliche Preis, feitstellung von Getreide, Mebl, id O ee (A E L) t

eizen(mitAus[{chluß von Nauhweizen) per 1000 ks, Loko fest. Termine \{wankend. Gekündigt 300 E Kündigungspr. 161 4 Loko 140—164 nah Qual. Lieferung8qualität 160 , gelb. märk. 158 ab Bahn bez., per diesen Monat 161,50—160,50— 161 50—160,75—161,25 bez, per Oktober 160— 158,79— 159,5 ---1599—159,50 bez., per November 159,29—158,60—159 bez., per Dezember 159—158 S ea bez. j

oggen per 1000 kg. Loko wenig belebt, Termine s{hwankend bei höheren - Kursen. ekündigt 50 t. Kündigungspreis 125 #4 Loko 112—127,50 nach Qualität. Lieferungéquolität 123 A, inlän; disher 122 ab Bahn bez, etwas klammer 116 ab Bahn bez., per diesen Monat 124 75— 1295,90 bez, per Oftober 126—126,50—125 50— 125,75 bez., ver November 127,25—127,50— 126,25 —126,90 bez, per Dezember 127,75—128—127 bez, Anmeldeschein vom 16. 9, A. 365 à 123, A. 366 à 122,50 E Anmeldeschein v. 22. 9. A. 517 à 123,50 verkauft.

Gerste per 1000 kg. Feine Waare beachtet, R große und kleine 112—130 4 nah

ual., Braugerste 131— 180 # nah Qual.

Hafer per 1000 kg. Loko geringer neuer billiger verkauft, feine Waare fest. Termine steigend. Gekündigt t. Kündigungê2preis Loko 117—-150 na Qualität. Lieferungequalität 128 4, pommerscher mittel bis guter 122—138, feiner 139—146, {chlesicher mittel bis guter 122—138, feiner 139 —146, preußischer mittel bis guter 122—138, feiner 139—148, russischer mittel 124—127, feiner 133— 140 bez., per diefen Monat 125—126 bez., per Oktober 125—124,00—125 bez., per November 124—1%23% —124 bez., per Dezember 123—122,50— 123 bez.

Mais per 1000 kg. Loko fest. Termine fest. Gekündigt 150 t. ündigung8preis 85,25 46 Loko 89—96 M nah Qualität, amerik. 89— 91 fret Wagen bez., per diesen Monat 85,50—85 bez., per Qf- tober —, per November —, per Dezember —.

Erbfen per 1000 kg. Kochwaare 135—165 M

nach Qualität, Viktoria-Erbsen 150—200 4 nah Oual., Futterwaare 110—124 nach Qual. __Roggenmehl Nr. 0 und 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Termine erheblih höher. Gek. Sag. Kündigungspr. 4, per diefen Monat —, per Oktober 17,10—17 b:z., ver Nov. 17,20—17,10 bez., per Dezbr. 17,25—17,20 bez. __ Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine wenig ver- ändert. Gekündigt Ztr. Kündigungspreis Lcko mit Faß —, ohne Faß —, per dieïen Monat 92,6 #4 per Oktober 52,3—d52,6 bez., per Nov. 91,9—52 bez., per Dezember 52 bez., per Januar 1897 —, per Mai 1897 51,9

Petroleum. Raffiniertes (Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine unverändert. Gekünd. kg. Kündigungspr. M Loko —, per diesen Monat 21,8 46, per Okt. 22 M, per November 222 #4, per Dezember 22,4 M.

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 1(0 1 à 100% = 100009 nah Tralles. Gefünd. 1. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 A Verbrauch8abgabe per 100 1 à 1009/6 = 10 0009 nah Tralles. Gekünd. 1. Kündigungöpreis —. Loko ohne Faß 40,0 bez., per diefen Monat —.

Spiritus mit 70 4. Verbrauhsabgabe. Schwan- kend. Gekündigt 70 000 1. Kündigungspreis 43,90 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat, Oktober, No- vember und Dezember 43,8—43,7—44,2—43,7— 43,8 bez., per Mai 1897 44,8—44,7—45,2—44,7 bez., per Juli —.

Weizenmehl Nr. 00 22—20,50 bez., Nr. 0 20,29—17,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 18,25—17,25 bez,, Nr. 0 14 Æ höher als Nr. 0.u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Roggenkleie 7,90—8,40 bez., Weizenkleie 7,90— 8,10 bez. loko per 100 kg netto exkl. Sad.

Verlin, 23. September. Marktpreise nah Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums. M Döchste [ Niedrigste

reise

Per 100 kg für: M. S

C 3 | 50 E e rei N 3 | 50 rbsen, e, zum Kochen . | 40 Ei Speisebobnen, Un O a CLAO B Bo Ma A es d aas be 0 Rindfleisch von der Keule 1 kg . Bauhfleish 1 kg . Schweinefleish 1 kg Kalbfleish 1 kg . . mmelfleisch 1 kg . uiter 1 kg . ier s E ck. arpfen Ss Aale s

BE

Krebse 60 Stk .

F

l SSL)LEES| 11122

T ri D bi D) O D S M D a pi t pi

prak

142,00, SgYles. Zement 190,00

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußi

und

scher Staats-Anzeiger.

5

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 4 A 50 S.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Eiuzelnue Nummern kosten 25 §.

h i G Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. C Juserate nimmt anu: die Königliche Expedition | |

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

/

| des Deutshen Reichs-Anzeigers

Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 229.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Bischof von Hildesheim Dr. Sommerwerck gen. Jacobi den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse,

dem Ober-Bürgermeister Zweigert zu Essen (Ruhr) und dem Amtsgerichts-Rath Pelizaeus ees den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, 4

dem unbesoldeten Stadtrath und Fabrikbesißer Mün ch- gesang zu Erfurt den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Vikar Spöde zu Lüdinghausen den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, |

dem Vikar Dirking zu Merfeld im Kreise Coesfeld, dem Stadtrath Trompetter zu Stettin und dem städtischen Krankenhaus-Jnspektor Hoffmann zu Hannover den König- lihen Kronen-Orden vierter Klasse, sowie :

dem Hauptmann und Chef der Versuchs- Kompagnie der Artillerie:-Prüfungs-Kommission Seelmann und dem Premier- Lieutenant Ficinus von der Feld-Artillerie-Schießschule die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nahbenannten Personen im Ressort des Ministeriums der öffentlihen Arbeiten die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich sächsishen Albrehts-Ordens: dem Eisenbahn-Stations-Vorsteher erster Klasse Kemmnigt zu Danzig; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich

sähsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

dem Regierungs- und Baurath K öh ne zu St. Petersburg;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Regierungs-Baumeister Muthesius zu Berlin;

der Kom mandeur-Jnsignien zweiter Klasse des Herzoglih anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's des Bären: dem Präsidenten der Eisenbahn-Direktion zu Halle a. S. Seydel;

der Ritter-Jnsignien erster Klasse desselben Ordens: dem Regierungs-Rath No tteboh m, Mitglied der Eisen- bahn-Direktion zu Halle a. S., und L dem Regierungs- und Baurath Loyccke, Vorstand der Betriebs-Jnspektion 1 zu Dessau ; sowie

der Ritter-Jnsignien zweiter Klasse desselben Ordens: dem Eisenbahn-Verkehrs-Jnspektor Fischer, Vorstand der Verkehrs-Jnspektion zu Dessau.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Kreissekretär Krause in Mülhausen aus Anlaß seiner Verseßung in den Ruhestand den Charakter als Kanzlei- Rath zu verleihen.

Bekanntmachung,

betreffend die Vereinbarung erleihternder Vor-

chriften für den wechselseitigen Verkehr zwischen

den Eisenbahnen Deutschlands und Luxemburgs. Vom 16. September 1896.

Die in der Bekanntmachung vom 19. Juli d. J. (Reichs- Gesctbl. S. 193) veröffentlihten Aenderungen der Anlage B zur Verkehrsordnung für die Eisenbahnen Deutschlands finden, nachdem die Grokifieczoali luxemburgishe Regierung auf Grund der mit ihr getroffenen Vereinbarung L von 1893 S. n fie zugestimmt hat, auch im deutsch- luxemburgishen Wechselverkehr Anwendung.

Berlin, den 16. September 1896.

Der Reichskanzler. Fürst zu Hohenlohe.

Bei dem Reichs-Justizamt ist der Geheime Sekretariats- Assistent A s Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator und

der Gerichts - Aktuar Ueberschaer Sekretariats-Assistenten ernannt worden.

zum Geheimen

In Nostok wird am 19. Oktober d. J. mit einer Prüfung für Seeschiffer auf großer Fahrt und Fur S eeouerléute begonnen werden.

Flaggenatteste sind crtheilt worden: T) von dem Kaiserlihen Konsulat in Pirtievoss unter dem 30. Juli d. J. dem im Jahre 1873 in Stockton on Tees aus Eisen erbauten, bisher unter britischer Flagge gefahrenen Schraubendampfschiff „King Ermyn“ von 649,53 Register- tons Nettoraumgehalt nach dem Uebergang desselben unter dem Namen „Rußland“ in das aus\chließlihe Eigenthum der Dampfschiffsgesellschaft „Argo“ in Bremen, welche Bremen zum Heimathshafen des Schiffs gewählt hat ; von demselben Konsulat unter dem 3. August d. J. dem in West-Hartlepool aus Stahl neu erbauten Schrauben- dampfschif „Mars“ von 1265,24 Registertons Nettoraum- gehalt nah dem Uebergang desselben in das ausschließliche Eigenthum der Firma Schmidt & Hansen in Flensburg, welde Flensburg zum Heimathshafen des Schiffs gewählt hat; 3) von dem Kaiserlihen Konsulat in Sunderland unter dem 9. September d. J. dem in Sunderland aus Stahl neu erbauten Schraubendampfschiff „Kartha go“ von 2260,07 Re- gistertons Nettoraumgehalt nah dem Uebergang desselben in das ausschließliche Eigenthum der Firma A. C. de freitas U. Co. in Hamburg, welche Hamburg zum Heimathshafen gewählt hat.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 32 des „Reihs-Geseßblatts“ enthält unter

Nr. 2339 die kanntmachung, betreffend die Verein- barung erleihternder Vorschriften für den wechselseitigen Ver- kehr zwischen den Eisenbahnen Deutschlands und Luxemburgs, vom 16. September 1896; und unter 7 :

Nr. 2340 die Bekanntmachung, betreffend die dem inter- nationalen Uebereinkommen über den Eisenbahnfrachtverkehr beigefügte Liste, vom 20. September 1896.

Berlin W., den 25. September 1896.

Kaiserlihes Post-Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Landgerichts - Rath Koenig in Kleve zum Direktor

bei dem Landgericht in Prenzlau zu ernennen, sowie die Wahl des bisherigen Landes-Aeltesten der Oberschle- sischen Fürstenthums-Landschaft, Rittergutsbesißers Richard von Donat auf Chmiellowiy zum General-Landschafts- Repräsentanten für Oberschlesien für den verfassungsmäßigen sechsjährigen Zeitraum bis 17. August 1902 zu bestätigen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Bekanntmachung. Für die im Jahre 1897 in Berlin abzuhaltende Turn- lehrerprüfung isl Termin auf Dienstag, den 23. Februar 1897, und die folgenden Tage anberaumt worden. Meldungen der in einem Lehramte stehenden Bewerber sind bei der vorgeseßten Dienstbehörde spätestens bis zum 1. Januar 1897, Meldungen anderer Bewerber bei derjenigen Königlichen Regierung, in deren Bezirk der Betreffende wohnt, ebenfalls bis zum 1. Januar k. J. anzubringen. E Nur die in Berlin wohnenden Bewerber, welche in keinem Lehramt stehen, haben ihre Meldungen bei dem Königlichen Polizei-Präsidium hierselbst bis zum 1. Januar k. J. ein- zureichen. : N A Die Meldungen können nur dann Berücksichtigung finden, wenn ihnen die nah § 4 der Prüfungsordnung vom 15. Mai 1894 M Schriftstüle ordnungsmäßig bei- efügt find. : y ee über Gesundheit, Führung und Lehrthätigkeit beizu- bringenden Zeugnisse müssen in neuerer Zeit ausgestellt sein. Die Anlagen jedes Gesuchs sind zu einem Heft vereinigt vorzulegen. Berlin, den 15. September 1896. Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Auftrage: Kügler.

Königliche Friedrih-Wilhelms-Universität. Die Immatrikulationen bei der hiesigen Uni-

1896.

Jeder, der immatrikuliert zu werden wünscht, hat si en bei dem Pförtner der Universität mit einer Zu- assungskarte zu versehen. Ort und Stunde der Jmma- trikulation wird bei dieser Gelegenheit mitgetheilt werden. Behufs der Jmmatrikulation haben vorzulegen, und zwar sämmtliche Zeugnisse im Original: : / i 1) die Studierenden, welche die Universitätsstudien erst beginnen, und zwar Angehörige des Deutschen Rei hs: dasjenige Reifezeugniß einer höheren Lehranstalt, welches für die Zulassung zu den ihrem Studienfach ent- \sprehenden Berufsprüfungen in ihrem Heimathsstaat vor- geschrieben ist, Ausländer: ausreihende Legitimations- papiere (Paß 2c.) und amtliche Zeugnisse über die erlangte Schulbildung; :

2) die Studierenden, welche von einer anderen Universität kommen: die zu 1 geforderten Aae und ein Abgangszeugniß von jeder der früher besuchten Uni- versitäten. l : Angehörige des Deutschen Reichs, welche ein Reifezeugniß nicht erworben, jedoch wenigstens dasjenige Maß der Schulbildung errciht haben, welches für die Erlan- gung der Berechtigung zum Einjährig-Freiwilligen-Dienst vor- geschrieben is, können mit belonbetes Erlaubniß der unter- zeichneten Kommission auf vier Semester immatrikuliert und bei der philosophishen Fakultät eingetragen werden.

Die bezüglichen Gesuche sind unter Sgung der Zeug- nisse persönlih an den Universitäts - Sekretär abzugeben. ormulare zu denselben können bei dem Ober - Pedell in

pfang genommen werden. Berlin, den 24. September 1896.

Die Jmmatrikulations- Kommission. A. Wagner. Daude.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Hems in Rendsburg ist für den Bezirk des Ober - Landesgerichts Kiel, mit seines Wohnsißes in Rendsburg, und| : f der Gerichts - Assessor van Nandenborgh in Münster- maifeld zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Köln, mit Anweisung seines Wohnsißes in Waxweiler, ernannt

worden.

um Notar nweisung

Angekommen:

Seine Excellenz der Staats- und Kriegs-Minister, General- Lieutenant von Goßler.

Nichtamtliches.

Deutsches Rei c.

Preußen. Berlin, 25. September.

Der Königlih württembergishe Geschäftsträger Freiherr von Watter hat einen Urlaub bis zum 1. Oktober angetreten.

Der hiesige Königlich niederländishe Gesandte Jonkheer van Tets Ea Geudelozn ist vom Urlaub in Berlin eingetroffen und hat die Geschäfte der Gesandtschaft wieder übernommen.

Die Bevollmächtigten zum Bundesrath, Grobe id badisher Ministerial-Direktor Scherer und Gro co oldenburgisher Wirklicher Geheimer Rath Selkmann sind vom Urlaub hier wieder angekommen.

Laut telegraphisher Meldung an das Ober-Kommando der Marine ist S. M. S. „Cormoran“, Kommandant Kor- vetten-Kapitän Brinkmann, heute von Chefoo nah Hoangho

in See gegangen.

ildesheim, 24. September. Der hiesige Bis Dr. abe erck gen. Jacobi beging heux das Deppe eines OTIOgEn Priesterjubiläums und seines u f

i ¡ubiläums. Seine Majestät der Kaiser Len Aubitar den Stern zum Rothen Adler - Or L

Vom Ba pst war ein Glückwunschschreiben eingetroffen

fus Beigen den Bischof, worauf dieser ein Hoh Sildes eim Satte Der Ober-Bürger

ob alsdann in seiner Rede hervor, daß

Kunst und Wissenschaft gefördert und ein gutes Ein

versität für das denorfiezenne Winter-Semester beginnen am 9. Oktober und schließen mit dem No- vember d. J.

zwischen den Konfessionen angestrebt habe.

A A Eis i

r E

i ge

Festessen, welches heute Nachmitta statifand, feierte der Dom-

Lir E ip nr rE

R