1896 / 233 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

Y 10

gaben einshäßbare Reinertrag aus dem Die Spezial-Kommission UlI in Höxter ist zum selbigen j eine halbe Eskadron afcikanischer Jäger und Spa is tung. Die Vointa nationale sagt, der Besuch des . Kreuzes; die kraftvolle R te ftügt b g et d ie : v. ‘hellbunt 114, bo. Lermin zu Be triebsjahre 1895/96 bezw. 186 Zeitpunkt aufgehoben. Musik, Fahnen und Standarten zur Parade Dea IaoE N iótigen Herrschers, dessen politishe Bedeutung Nie- | Linke hat den Schild esobt: Vtilder, ubiger Ern fei t fh in } 150,00, do. Transit pr. Sept Dr 116.00. 10 ngsprel 5 bei der Aeage endi ene R S Den Archiv- Hilfsarbeitern Dr. phil. Hermann von | Verden. | i ; mandem entgehen werde, erfreue und chre Rumänien; fen Ben p A FricdenEwähters bereit i Ms 28 ans Psischer u d Poldisehee, a Tee fit 76 20, bo, Le m g Sept.Ok

; ; Í ¿A ; i t / L î ehrten Kra allze e z Bater- un er zum Lran ,00, do. Term T, „e i: etersdorff beim Staats-Archiv in ° arburg und Da. Entgegen der gestern mitgetheilten Meldung des Matin Der Kaiser * werde die Ueberzeugung mitnehmen, daß landes Frieden zu ügen. Die drólenbes Gefabre 4 beide soldie | 100,00, di Termin aa t pr. Sept.-Okt. 75,00, do.

dei ee e auf . 76875 , y Ban Kiewning beim Staats: Archiv in Posen ist der nas

h JOUODEeT

a A erklärt der „Temps“, der französische Botschafter Cambon in entscheidenden Augenbli>en unter den politischen B s E L T6 C i ( g » ; : s O s ewassnung heischen, nahen von unten her; finstere onen und } lierungspreis zum freien Verkehr 111. Gerste, große (660—700 Gramm) eine -Jlseder Eisen- a % titel „Archiv-Assistent“ beigelegt worden. Le dein Sultan gegenüber keineswegs eine drohende Parteien Numäniens jeder Streit aufhöre und daß | Sthwacrmgäistee egten bo Heiligtbums untere Stufen mit | 192" Gerste, tete (625 660 Gramm) 10800, Pafer, inlämdis der L TaDi E j 4 E Sprache geführt, sondern habe sih darauf beschränkt, die Rumänien fih_ auf seine tapfere Armee als auf eine feste | wüthenden Geberden s{<wingen sie die dornige Geißel, zü>en fie das | 116,00. Erbs, , inländis<e 117,00. Spiritus loko kontingentiert ) bei der Farge-Vegesa>er Eisen- Verwirklichung der den Armeniern gemachten Versprehungen Grundlage stüßen könne. Die „Gazeta“ schreibt, flammende Schwert und heben fi: die Brandfatel empor. Doh all | 58,00, nit kontingentiert 38,00. ' E e, 16000 u y Laut telegraphischer Meldung an das Ober - Kommando | dringend anzurathen. / : Rumänien habe *inen bedeutenden Posten auf der Balkan- | diesen drohenden Gewalten steht gerüstet, im Bewußtsein Stettin, 29. September. (W. T. B) Getreidemarkt. 5) bezüglihderpreußishenStre>en der Marine ist S. M. S. „Stein“, Kommandant Kapitän Die meisten Pariser Blätter halten die Lage auf halbinsel inne. Durch seinen Besuch bezcuge der mächtige, | der gefestigten Kraft der Schuygeist des Volkes gegen- Weizen geschäftslos, [loko E per Sept Okt. 154,00, per Oft oggen ge , Toko —119, pr. ept.- /

der Braunschweiger Landes- ; __| Madaaas ie i i j t AIi vai c ; in di über. Dieses Kunstblatt, welches eine Größe von 85 : 66 at, | November —. : s<hweig zur See von Ahlefeld, gestern in Portland (England) an- agaskar (siche unter Afrika) für ausnehmend ett. a Kaiser, wel großes Vertrauen Europa in die if na Y DLAE, Wveles en et Ca E 119,00, per OktobezNovember 118,00 Ponincctg n! C E

Mea a 86886 ; ir | und glauben, man werde neue Verstärkungen \<{i>en un ission Rumäniens seze. Die „Jndépendance Rou- ? 2 2

6) bezüglih derpreußishenStre>en arat L Â M E L, Alber ‘na Agadie abermalige Kreditforderungen bewilligen müssen. 19 y E führt aus, bis N ntnisia Nation feiere in dem Kaiser a 0 mea Buh- und Kunsthandlungen zu erwerben. Auf cinesi- Oh LeE vam 4 E T E Vember Dftvher 91,90 Jon der Eisenbahnen von Halber- Franz Joseph den steten, aufrichtigen Freund freier Entwi>elung Hoy is Ane 0A thâti L e a E \ ft ie 36.75 “Petroleum loko 11,06 “der, s R E stadt nah Blankenburg und r Ruf:land, und das ruhmreihe Oberhaupt des großen Nachbarstaats, der E En euen WoLLNS igen Zwe> zu gute, T veaiZn A0 Sevtemiber (W. T, B.) Geireide- und Peos von Langenstein nah Deren- ias Wefond il / Der Oberst Trepow vom Regiment Gardes à cheval ist, gegen das junge Rumänien fortdauerndes Wohlwollen be- | yebten “Et R E E A n Anfana DRoLee | dutckm rfi, Sbiritus ee 1901 100 dls exkl. 50 (4 Verbrauchs- bürg zusammen auf... , 134246 64 N A A i eren Be age zur heutigen Nummer des wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg gemeldet wird, zum wicsen habe. Der „Timpul“ konstatiert, daß die Anwesen- Vbaelost iten Rd dre U e X tteren Stain abgaben pr. September 57,80, do. do. 70 4 Verbrauhsabgavben

7) bezüglic derpreußishenStrecken betreftond f Ra E e oe DEnNA e Ober-Polizeimeister in Mosfau ernannt worden. ; heit des Kaisers Franz Joseph einen Waffenstillstand zwischen | aus dem Bestande der Sammlung. A dete Zeit sind im Lichthof | pr. September 37,80. ' der Lübe>-Büchener Eisenbahn T P ad Wi (s ravecfider z [t 4 Wer Staatssekretär Kulomsin, Geschäftsführer des den politishen Parteien Rumäniens hergestellt habe. Der | Knüpf tepp iche ausgestellt, welhe unter Mitarbeit der Königlichen

Qui E Bel 78 d la b d l Har E anstaclen und | Ministercomités, ist von seiner Rundreise in Sibirien nach Kaiser zeige dur<h seinen Besuch, daß er den Werth dec | Webeshale in Krefeld von Joh. Kneusels u. Co. daselbst an- Verkehrs-Anstalten.

e er zugelassenen besonderen Kasseneiurihtungen, | St. Petersburg zurügekehrt und hat seine dienstlichen Freundschaft Rumäniens zu schäßen wisse. Rumänien könne | gefertigt sind; ferner cin Mofaikbild von 12 qm Größe,

[llt worden ist. : i ) Aus dem Betriebe: veröffentlicht. unfktionen wieder über i, y : it F: i : nah einem Karton von Professor Paul Mohn, an- Der Fahrplan füc den Eifenbahn-Direktionsbezirk B E s T EERA M ol einen erlauchten Gast nur mit Freude und Enthusiasmus gefertigt von der deutschen Glasmosaik - Gefellshaft Puhl | Essen vom 1. Oktober d. i} enthält folgende wesentliheren

a. A Sitten ber Eisenbahn von L L L Li M S Jtalien. empfangen. Á t Wagner 20 E s Di ft ¿n ge dns S A Anse de befehenden E Q Di} hr ati

: / rondberg, . September. Jhre Majestä ie ta (4 ; S h “ec E sien. auf dem Ferusalemer Kirhhof bestimmt und stellt in lebensaroßen nelzug 1 (Köln Abf. 9,05 V., Berlin F. Ank. 8,22 N.) ist von

N oldenburgisd Ér Glfenba A ven Deter E A K Q ERan nba N ebe A gestern Vor- vaGfeltenbe ‘s M Dlle Gro de M Eine in Madrid eingetroffene amtlihe Depeshe aus O ae us ber Mia R in E alen Fee n E a En B R E gelegt a liber ¡Mül » ittaog, am Jahrestage Allerhöchstihrer Verlobung und der j 0 x s Ny i : ä ie 3a indi NIOEL MERMLE L - AUD,-DEE MEAXIER j a Ellen D. L)--Doqum (B. M.)--Dortmun

Quakenbrü>, von Jhrhove nah Neuschanz und von E Q ; C Me Ede ; , Feier der Vermählung des Prinzen von Neapel mit Manila erklärt, daß die Zahl der Aufständischen faum 10.000 Dieser in edler Bronze ausgeführte Leuchter is von kolossaler Höhe, | abgelenkt, dafür ist der Schnellzug 84 von Vlissingen (Wesel Abf.

Oldenburg nah Leer s Konfirmation des Hoch eligen Kaisers Friedrich, den Grundstein der Prinzessin Helene von Montenegro: 20. Oktober: übersteige. Die Zahl der ermordeten Mönche betrage 14. |} 4,77 m, sein Swat tubt auf drei Lôwen; die Form mit sieben Armen | 10,13, Oberhausen Ank. 10,32 V) bis Dortmund d N dieies

ist ein kommunalsteuerpflihtiger Reinertra für 1895 nit L O, Cronberger Landkrankenhaus. Nachmittags trafen Ankunft der Prinzessin Helene in Bari: 21. Oktober: Die Verstärkungen aus Mindanao seien eingetroffen. Vier | entspricht dem Leuchter des Tempels von Jerusalem, wie er auf dem | nimmt in Oberhausen den Anschluß des früher gelegten Schnell-

erzielt worden g A hre Kaiserliche und Königliche Hoheit die Kronprinzessin- Zeremonie des Uebertritts der Prinzessin zum rómisc<- Anführer seien erschossen worden. Triumphbogen des Titus erscheint. Nad der ausführlichen nieder- zugs 128 von Amsterdam und Notterdamauf, wodur eineneue Schnellzug-

Hannover, den 24. September 1896 Wittwe, Erzherzogin Stephanie von Oesterreich und katholischen Glauben; 22. Oktober: Ankunft in Rom mit fest- s deutschen Inschrift ist der Leuchter im Jahre 1327 gegossen. Ec hatte | Verbindung von diesen Städten nah Berlin bezw. Dresden 2. hergestellt

Dér Köni lie Eisenbahn - Kommiss Jhre Königliche Hoheit die Großherzogin von Hessen lihem Empfang; der Fürst von Montene ro und die Prin Mini Afrika. im Laufe der Jahrbunderte mancherlei Schaden erlitten und is jegt ist. .Schnellzug 87, Oberhausen—Wesel, beginnt in Duisburg im Anschluß

A OnIg A ep ) + A0 jar, zum Besuch Jhrer Majestät in Schloß Friedrihshof ein. ( 9 : g T gchn E Mad kar in Marseille einaetrof in den Werkstätten des Museums wieder hergestellt. an Schnellzug 1 von Köln. Schnellzug 113 D Franfkfuct a. M.—

Eisenbahn-Direktions-Präsident Helene werden in der Consulta Wohnung nehmen; 24. Ok- „Die gestern aus Madagaskar in Marseille eingetroffenen Das Institut für Völkerreht hielt gestern in | Holland is um etwa 24 Stunden früher gelegt und verliert den Auf

Reitzenstein. | Anhalt. i ; j tober: kirchliche und bürgerliche Trauung; 25. Oktober: Vor- Zeitungen berichten von weiteren Ausf hreitungen der Venedig zwei Sißungen ab, in welhen, wie ,W. T. B.“ mit- | enthalf vou $ Stunden in Köln, Der Zug 113 D hat Anschluß in

Jhre Hoheiten der Herzog und die Herzogin sind | stellung der Behörden; 26. Oktober: diplomatische Galatafel ; Fahavalos in der Umgebung von Tananarivo. Mehrere ilt, üker Kri de berathen und der Entwurf eines | Düsseldorf an Zug 77 nah Kettwig—Werden—Essen— Dortmund, in E N ( h x j; L V i theilt, über Kriegskontreban h E f | ( Iwig ,

gestern früh in Ballenstedt eingetroffen. - 27. Oktober: militärische Galatafel und Festvorstellung im Proviantzüge seien geplündert, die Begleitmannschaften ge- darauf bezüglihen Reglements genehmigt wurde. Sodann wurde | Duisburg an Zug 175 nah Mülheim a. d. R.—CEssen—Dortmund, in

4 Í iets E, 28. Oktober : große Parade; 29. Oktober: tódtet worden. Rue e Haussa E Len, iei über die Frage des Bombardements auf ofene Sti be- Enn an Bug 29 N as Lamy ois e üge R 44 ngektommen: breise des Kronprinzli Paares n f ei tödtet, zwe ziere indet worden. Jm t, 4WE i ine theilt wurde; ei 28 | und 2 on Pamm—BVortmund, vezw. Mülbeim a. d. N.—Essen— g 1e eise des Kronprinzlichen Paares nah Florenz. Mann seien getödtet, zw ffiziere verwunde rathen, wel<hes im allgemeinen verurtheilt wurde; ein sol< Bochum—Do:tmund und von Ruhrort. Shnellzug 125 Köln—

ine Er ia ¿oftas en ; : Augenbli> des Abgangs der Post sci das Gerücht verbreitet | Bombardement solle nur in einigen Ausnahmefällen zugelassen werden, n „„ Und von Wirkliche Geheime Nath Burghart, vom Unia ert E r Lesen ca ge en) Fayavalos hêtten Tananarivo, ein | melde burt besondere Rüter bor Kriegführung gerecesertigt e: | Emer hal ungefähr die feige Lags bes Simellngs 113 erialten, ( , h Jn Z\<hl fand gestern Vormittag in Anwesenheit der Nach dem Armecebudget für 1896/97 bestehen die auf den geschlossen und sogar zwei Vororte der Hauptstadt angegriffen. Iten, S RS Ee A! cndidint die nächste Session des Niederlabustein— Frankfurt a. M.— Wien E R Düsseldorf ist Abgereist: Kaiserin die Taufe der Tochter des Erzherzogs-| Philippinen stchenden Truppen aus: neun Regimentern Dem „Reuter'schen Bureau“ wird aus Salisbury vom | Institu o y englische Reisente De Donaldson Smith hat auf | direkter Anschluß an Zug 79 nah Kettwig—Cssen bezw. Dortmund N g ° Franz Salvator und der Erzherzogin Marie Valerie | Infanterie zu zwei Bataillonen zu vier Kompagnien, einem Montag gemeldet : Während der leßten 3 Tage hätten an dem feiner Reife urs bas Sa bis zum Rudolf-See | und in Duisburg an Zug 179 nah Mülheima. d. R.—Essea—Dortmund der Ministerial- und Ober- Baudirektor im Ministerium | statt. Die Erzherzogin erhielt bie Namen Hedwig Maria Disziplinar-Bataillon zu vier Kompagnien sowie zwei Fuß- Mazoe-Fluß bedeutende Gefechte stattgefunden. Eins D 1 E nien Zwerg slamm, die Dume, entde>t. Kein Dume ift | sowie in Oberhausen Fu 46/2 von Mülheim a. d. R.— Essen —Dortmund der öffentlihen Arbeiten Schroeder, nah Danzig. JImmaculata SA e atia: Als Tausfpathin fungierte die | Artillerie-Negimentern zu vier Kompagnien und zwei Gebirgs- habe 10 Stunden gedauert; die Truppen seien von den Auf- größer als 5 Fuß 2 Zoll. Ihr Haar ift {warz und wollig, ihre | vorhanden. In Emmerih geht der Zug ohne Wagenwechsel nah

fengest

2 O u Batterien, einem Kavallerie-Regiment, einem Genie-Bataill indischen. 1 waf esen seien, vollständig um- | Nafe er ist ihr Körperbau gefällig. Sie gehen völlig | Amsterdam, Rotterdam und dem Haaa als Schnellzug 24 weiter. Erzherzogin Maria Jmmaculata. e-Negim é e:B on zu ständischen, welche gut bewaff1et gewesen \ | g Nase fla, sonst aber is ihr Körperbau gefällig. Sie gehen völlig Schnellzug 19 (Köln Abf. 6,22 nah Hannover bezn., Emmerih—

Der in Prag tagende Kongreß von jungczehischen | sechs Kompagnien und zwei Krankenwärter- und Arbeiter- zingelt gewesen. adi. Bogen mit vergifteten Pfeilen bilden ihre Waffen. Von ihren 9 (R , anno i Reichsraths- und Landtags-Abgeordneten nahm, | Brigaden. Die Gesammtstärke beziffert sich auf 17 659 Mann, Nasen und Ohren hängen Zinfringe herab. Die Dume bewohnen H C E R A hl n logie Get Personal-Veränderungen. wie „W. T. B.“ berichtet, gestern die Resolution an, der | darunter 3005 Europäer, nebst 3 Tercios CGuardia civil Con Derier Un Veoeos Zte Un, Hnd. Fegelfbtinig un E | Verbiabung Rom Batel Nox L “Sáurilicr Un (E i Feb Regierung entschiedene Opposition zu machen und darauf zu | (Gendarmerie), im Ganzen 3596 Mann und 339 Karabiniers : : Di eden, Sie haben Ziegen und Shhafe und bauen etwas Hirse. Abf. 10,42 N., Dortmund Ank. 12,45 Nachts) über Duitbues Me Köunigli<h Prenftische Armee. : M / 7 L ç ; c = I á Die Dume zeigten ein kindlihes Interesse an Dr. Smith und seinem , , , utsburg, Mül Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen, | dringen, daß Neuwahlen für den Reichérath auf Grund der | (Zollwächter). Von diesen auf verschiedene Standorte ver- Statiftik und Volkswirthschaft. Begleiter. heim a. d. R.—Efsen—Bochum nimmt in Köln den Anschluß des Beförderungen uud Verseßungen. Im aktiven Serre neuen Wahlordnung unverzüglih auegeshrieben würden ; | theilten Truppen stehen zwei Infanterie Regimenter, das dur AxteltéeheUcauna bes<leunigten Scnellzugs 97 von Koblenz - Frankfurt a. M. 2. auf Jagdhaus Rominten, 27. September. v. Bülow, Hauptm, | ferner wurde beschlossen, sich bis dahin der Durchführung des | Disziplinar-Bataillon, ein Kavallerie-Peloton, die zwei Ge- cin Aft bof Reli dée M ittbeilur “bés ‘Morwkctge j j L ; und hat Anf{luß, in Düsseldorf an Zug 87 nah Kettwig—Eßen. aggreg. dem Generalsiabe, tutt für die Zeit vom 1. Oktober d. J. | Ausgleichs auf das entschiedenste zu widersezen. birgs-Batterien und eine Genie-Abtheilung in Lanago. Folge di Pie a2 el Mei E S O eis Sag feciis dio | Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Personenzug 7 Duisburg Abf. 8,45 V. im Anschluß aa den abgelenften bis 10. Februar k. J. in seinem Kommando zur Dienstleistung von Bei den Landtagswahlen des Kärntener Groß- a Mrbelt «toe e, S G bilfen f L ftän O s | Maßregeln, Snellzug 263 von Kölu, und Wanne Ank. 9,27 V. zum Anschluß i Bai oralabe dog E Mana « ee s 6 S A U S Türkei. reit niedergelegt; 24 Gebllfen find ausêständig : an Zug 115 nah Re>linghausen. Hamm—D uisburg. Naht-Schnell- dem Großen Generalstabe zum Generalstabe des X. Armee-Korps über. grundbesißes wurden gestern 6 Liberale wiedergewählt und ; D Aus Hamburg meldet „W. T. B.“: Der Ausstand der L us : Mort A W 6 ih K ft 20 Minute : Lehmann, Pr. Lt. vom Gren. Negt. König Friedrich Wilhelm 1. | 3 Mitglieder der deutschen Volks UN Fei : Gestern sind zwei türkishe Torpedoboote von Kon- ; A L A) ; , ¡Der Eesundhcitsstand in Berlin blieb in der Woche vom | zug 96D (Hamburg— Köln) ist um 20 Minuten später gelegt und (2. Oftpreuß.) Nr. 3, als Insp. Offizier zur Kriegsschule in Neisse An, EUUE nen I olfspartei und 1 keiner Partei stantinopel nah den Dardanellen abgegangen. Die Zahl Born T LI Eee 8 E M O eribellt, daß 13. bis 19, September ein guter und die Sterblichkeit eine günstige | nimmt in Wanne den Anschluß des Perfonenzugs 26 von Dortmund E L "Lp E S ge / uge Î Loy E egangen, DIe 2 r|ammlung der Ausf{ändigen ha e Zustimmunç( # , daß : Fi arbe {8 2 18: ( Ae 4 fs E (Leib. Gardo.) Ret M 16. T l E N: Hess. Bi än der heutigen Sihung des ungarischen Oberhauses der Schiffe, welche unter dem Kommando des Kommandanten die jeßt xo< im Hafen liegenden Sóiffffe zu dem alten Lohnsaze entlöfcht (97 e B M bea Cededita De h Durden cat E O Ter bero, Du “e f d gk po : R E mine Seile le in Cast L | stellte Baron Josef Vecsey die Frage an die Regierung, ob þ der Dardanellen-Befestigungen ständig daselbst stationieren, werden, Für die neu ankommenden Schiffe is der neue Tarif maßgebend: kranfheiten eine weitere Abnahme. Die Zzhl der an diesen Krank- | Schnellzug 260 (Dortmund Abf. 7,20, Köln Ank. 9.30 V.). Jn Köl Kommando als Insp. Offizier bei der Kciegöshule in Cassel ent- | L L M A Me gierung, ird, der M T Nd ç S Ti Ha 50 T inerlei ob iste oder einfache Lad N h: ag 20A NEL j s ¿ug Nu 14V, I / ô1 n bunden. v. Ludowig, Pr. Lt. vom Olter burg. Inf. Regt. Nr. 91, | sie den Reichstag vorzeitig aufzulösen gedenke. Der Minister- | wird, dem „W. T. B.“ zufolge, demnächst auf 10 erhöht 0 H _per Tonne, einerlei ol! gemischte oder einfahe Ladung. Nur heitsformen gestorbenen Personen (zumeist kleine Kinder im Alter von | wird der Anschluß an Schnellzug 92 nah Koblenz— Frankfurt a. M. vom 1. Oktober d. J. ab als Insp. Offizier zur Kriegsschule in | Präsident Baron Banff y erwiderte, die Regierung habe in | werden. ein Stauerbaas hat sich dieser Vereinbarung nicht angeschlossen, | no< nicht 2 Jahren) ging auf 9% zurü> (von 112 der | bezw. Basel erreicht. Personenzug 8 Wanne Abf. 7,27, Duisburg- Caffel, Graf v. Spone>, Sec Lt. vom Hus, Regt. von Zieten der That die Absicht, den Reichstag demnächst aufzulösen Griechenland ir Jen Geschäft ist dann von ‘der Versammlung die Sperre F orwoche), überstieg aber immer no< die normale erhebli<. | Ank. 8,19 Vorm. zum Anschlu an Schnellzug 269 n2< Köln. (Brandenburg ) Nr. 3, auf se&s Monate, v. Engel, Scc. LL vom | beziel ngsweise eine darauf bezügliche Entschließ n des - B U es i Ver Depo, Wieden, :> 9 hof - +4 Staats- | Am häufigsten ereigneten sih diese Fälle au<h in dieser Woche | Schnellzug 128 (Holland—Köln) ist um etwa 12 Stunde früher ge- E Wicoliberzogl Me>lenbur D ed ias Nr. “8 H zlequ? gs e e Da 6 s Vdezugliche H e cpung Cs Dem Journal „Asty“ wird aus La ris sa gemeldet, es _ In Wien haben die Arbeiter der Werkstätten der Staal. F (i bas Oranienburger Vorstadt und auf dem Wedting. | legt, hat in Oberhausen Anschluß an die Köln-Berliner Tages- Jahr, E 1 Oktober G A a ca s ith Pad ein | Monarchen zu erbitten. Daher werde auch das Oberhaus habe sih daselbsi eine Bande von 15 Armeniern Jebildet etsenbahn- Gesellschaft gestern gemäß dem vorherigen Beschlusse | Die Betheiligung des Säuglingsalters an der Gesammtsterblichkeit shnellzugverbindung und in Köln an den Tagesschneilzug 84 E von Le over d. G3. a5 zur Gellütverwaltung, | in dieser Session vielleicht keine meditorische SUUUng Mer f ho E l C Ra a R R E De (vgl. Nr. 232 d. Bl.) die Arbeit niedergelegt. Von $70 Arbeitern | c, 5 ingere als in der V : ie 10 000 Lebend Basel be Frankf M 2 kfommáandiert. Die Second- Lieutenants à la suite ber Armee / L[LUE i, - O zu dem Zweck, die macedonische Grenze zu überschreiten. Es / h ; _MLEHE nq | War eine geringere als in der Vorwoche; von je Lebenden | na<h Base ezw. Frankfurt a. M. Perfonenzug 100 ertev Bey, kommandiert zur Dienfileistung bei dem | Halten. Das Haus nahm die Antwort zur Kenntniß. Baron | seien Maßnahmen getroffen worden, um dics zu verhindern e t 09 uegele „Ommili Lagelöhner sind, rüh ] fiarben, aufs Zahr berechnet, 63 Säuglinge. Auch akute Ent- | (Hamburg—Oberhausen) is in Stelle des Zugs 16 nah Hus. Regt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, Hamdi Bey, kom- | Josef Vecsey richtete sodann an den Minister des Znnern Die Meldung von Vorstellungen scitens oes türkischen t Mee Die 4 M E E, A rubig. zündungen der Atbmungsorgane kamen weniger zum Vorschein und Gelsenkirhen—Oberhaufen—Duisburg geführt, wodur< für diefe ° ien 2 Le , M E C1 ie Anfra É; wie er ie nwendun von ilitär un S6 L T FUL E R E A E e C. r I E E / L E IILGS FA A ralieeo ie R ed E j E N aden erbeblt wentger [Cr PEsTorderT. x50n en n7eltton9- Wtattonen etne neue er onenzug ervtn ung von Uniter— mandiert zur Dienstleistung bei dew Huf. Negt. Landgraf Friedrich 11. | die Anfrag die A dung Milit d | Gesandten in Betrcf r Armenier wird of is R T E i R A L EREO det S A c, | haben erhebli< Op fordert. L den Infektions- | Stat Pers verbind Münst von Hessen- Homburg (2. Hess.) Nr. 14, und Said L ey, kom- | Gendarmerie mit dem Wehrgeseßp und dem Prinzip fa isch erklêrt- indeenehahe. via A ders die R A heu E Meng Maugnitt E 1 DOEA Mei Cen Une Diet an Typhus rone : n oie tate R s Dortm ice Dan t T mandiert ¿zur Dienstleistung bei dem 1. Bad. Leib. Drag. Regt. Nr. 20, | der Freiheit der Wahlen in Einklang zu bringen ge- | {losen die F it G E LTES R ate U is U Kis Gaceta KentlNE 2 U icn a S O L Un e e Wenig gegen die Vorwoche | Köln Ank. 6,2L N.) is von Dortmund über Bohum—Essen—Mül- E j e ¡VLEO , i A L / ae Q , die Fremden auszuweisen, durch deren L e eine Garantie für die bereits bewilli,te Lohnaufbesserung und Aus- N 130 e N Duisb i ober p mjer Beibebalt ihrer’ bisherigen Uniform, mit dem 1. Ok-- | denke. „Der Minister des Jnnern Perczel erwiderte, e 'Trtib n Y g bn Be i h N A GAed u “gig, N luß der Maßregelung irgend eines Ausständigen verlangt wird: 1 A E L VOL An Ae pi Wi ‘theil ags O D S ae zin at Is ay R tober d. J. als kommandiert zum Generalstabe bezw. der 5, 22 ins 7a 5 el L : i Sruvung der guten Beziehungen Griechenlands zu den ) gel Jet 4 G n Masern und Scharla<h in keinem Stadttheil in nennens Witten und nach Kettwig—Düsseldorf u. #. w. erhalten. Zur Auf- S io i nend Feger, Ste, L von der Mes. des | bewaffnete Macht nur im uerslon Rothfall” zue eo bie eie | Nachbarstaaten einzutreten drohe n Wen fowoll wie in Prag b gur Wicderaufnhme der Arbeit | rj De, iren Gefranfangen an Dipbtbge besonders in ver | zederhaltung der Sthrellugverbinvunz don Berlin nah. Gere Schleswig. Feld-Art. Regts. Nr. 9, vom 1. Oktober d. J. ab auf sónlihe Si L Ma A A A 2 vai Die Vorverhandlungen wegen des Abschlusses cincs Han- C E U DeEA MIRITAIE F S } jenseitigen Luifenstadt und in der Rosenthaler Vorstadt häufig zur | kirchen, Oberhaufen und Wesel—Emmerih—Holland ist ein neuer ; ; ; i S ues n öónliche Sicherheit der Wähler erfordern jollte, einschreiten | « „<7, A 2A G E Ee vereit u z :< cine Erkrank Po>en gelangte zur Nr 89 (: i E ene zur Dienstleiftung bei dem Hess. Train-Bat. Nr. 11 kom- afen. Die Mchrheit des Gauses nahm die Antwort I zur N L! L Aden Griechenland und Rumänien , Anus Dux, Brüx und Komotau sind in Prag Nachrichten M eeig. Strat u ‘Kindbettfieber. E "T be O BEA E a Krefeld tren Me T Dar Verfügung der General-Juspektion der | Kenntniß, dieselbe wird daher demnächst zur Verhandlung I SSTOIOS Ee, : Dra cteg e dencn zufolge unter der Arbeiterschaft Ee Seltener wurden Erkrankungen an Keuchhusten beobachtet, die jedo< | burg— Mühlheim a. d. RN.—Dortmund—Holzwi>ede, Fuß-Artillerie 2. September. Vom 1. Oktober d. J. ab: | auf die Tagesordnung geseht werden. Rumänien. E ae E O “e hes E noh immer in 10 Fällen tödtlich endeten, Rofenartige Entzündungen Ruhrort—Mülheim a. d. R. und Oberhausen - ‘Mülheim riedri 1., Feuerwerks.Lt. vom Art. Depot Bromberg, komman- g ; ; v Der Trinkspruch, mit welhem bei dem vorgestrigen Gala- etn is Me Mes Mo: ly ® aus. raa telearavbizrt wird: Kub #2 Zeligewebes der Hau! blieben, s „beschränkter Zahl ; auh j a. b. R. Neu eingelegt: Schnellzug 1 (Köln Abf. 9,20 V., diert zum Art. Depot Thorn, dem Truppenübungsplaß Gruppe zu- Grofibritannien und Jrland. dinec der Kaiser von Oesterrei den von dem König dia Detalta AbRBie Ren at tva E E E Ie Ben rheumatijcte Beschwerden aller Art zeigten Sees zur Borwoche | Berlin F. Ank. 8,28 N.) ift von Duisburg über Mülheim ; e S : A - i N j ; : 4 t / l : (E IC igen einzelnen S er nord ti in ihr ‘ei ‘fentliche Veränderung. . d. R. Essen L i etheilt. Labinski, Feu:rwerks-Lt. vom Art. Depot Graudenz, an Der Prin} von Wales und der Herzog von York | yon Num anten ausgebrachten Toast erwiderte, lautete nah und Brüxer Kohlenbergbaugesells<aft von den ausständigen Berg- | ihrem Vorkommen keine wesentliche Veränderung a. d. R. Efsen Bochum 7 Dortmund abgelenkt und hat tele des ersteren zum Art. Depot Thorn kommandiert bezw. zum | haben gestern Dalmoral verlassen, Lord Salisbury wird einer Meldung des „W. T. B.“ wie folgt: arbeitern zers{nitten worden. Am Montag Abend kam es bei Ossegg Ab 1048 N ocn Rar L S D 0 E s e aa revi: 4 aa ales e A Faudel Philips ist gestern «Ih tanke Eurer Majestät für die licbenömürdigen Worte, welche dec pulammenstoß E Nee MERDa rin arie Me bie Auasiänpigen Handel und Gewerbe. mund—Mülheim a. d. R. Duisb ura— Hofe ld R ; 713 i : / 9 EDTAE gau l gelte Sie an mi geriret haben. Ich fühle mi glü>li, Eurer Majestät aid trieb. n : E, j Î : 008 Mülbet Palais, 17. Scplember, L Ca R S ros zum Lord-Mayor von London gewählt worden. die Versicherung iélder aufrichtigen und iniveridertecdea Freund|c<aft Tele e Winnipeg ueTes air Gen Dabei tre e alle Tägliche Dou LA ae aeg t Sg fi und Koks C N Reu dideleate Stcciit, 260 Tooctuin e N R E ; 2: ; im Herzen diefes {önen, reihen Landes selbst erneuern zu können, Mogorapyen-Deamten der kanadischen Pacific-Eisenbahn im an der Kuhr und in Vderschlesien. 7 öln Ank. 9,30 V ai gige ge g Mg verur Oftober d. I. von dem- R O Frankreich. wella die hohe Weiehcit Eurer Majestät auf die Bahn d-s Fort: Westen ausständig sind. Eine Einigung wird in einigen Tagen An der Ruhr find am 29. d. M. gestellt 12856, nicht rechtzeitig Fiber S lbes Du E U C E and S Sa L au E a Beutlanbtenstande R ée a Palais, 19. S ___ Die Gräfin von Paris ist gestern Abend aus England | \c{ritts geführt, und dessen Bedeutung unter den Staaten Europas erwartet. geftellt keine Wagen. Scnell;ug 92 nah Koblen:— Frankfurt a. M. bezw. Basel. Schnell- tember. Frhr. v. S<licting, Rittm, a. D zulegt Pr. Lt gn in Paris eingetroffen. Sie gesichert Haben. Ich trinke auf die Gesundheit Eurer Majestät In Ce ali sind am 29. d, M. gestellt 4521, nicht re<ht- zug 2 (Berlin F. Abf. 7,47 V., Köln 6,22 N.) ist über Dort:nund— der Res. des jegigen Hus. Negts. Könia Wilhelm L. (1. Rhein.) Jn dem Ministerrath, der gestern im Elysée abgehalten | und auf die der Königin uad der Königlichen Familie." h Kuuft und Wissenschaft. zeitig gestellt keine Wagen. Bohum—Essen—Mülheim a. d. R.—Vuiëburg geleitet. Zug 172 Nr. 7, die Erlaubniß zum Tragen der Uniform ver Res. Offiziere | wurde, machte der Minister des Aeußern Hanotaux Mit- Gestern früh 9 Uhr fand in Bukarest zu Ehren des Kaisers In der Kunstbandk Amsler und Nutbardt hierselbst, ist In der gestrigen Sißung des Aufsichtsraths der Neuen (alte Nr.) (Dortmund Abf. 4,44, Mülheim a. d. R. Ank. 5,49 N.) und 170 dieses Negts. ertheilt. theilungen über die Vorbesprehungen mit dem italienishen | von Ocsterrcich eine Varade auf dem Exerzierfeld bei Schloß heute, am Geb or lng von ZutNer und Nu “A METIERO I I Gas- Aktiengesells<aft zu Berlin wurde die Bilanz, sowie | (Mülheim a. d. R. Abf. 5,42, Duisburg Ank. 5,53 N.) find aufgehoben Botschafter Grafen Tornielli in Betreff des italienish- | Cotroceni statt. Es waren 30 000 Maun unter dem Kommando Seiner Maietkt Ben S o leligen Kaiserin g Aa ORs rie | die Gewinn- und Verlust-Re<aung für das Geschäftsjahr 1895/96 | worden. In Düsseldorf baben "von Köln Fraue n ae RCICON tunesishen Handelsvertrages. Die Verhandlungen, | des Dioisions-Generals Arion ausgerü>t. Der Weg zum i Wesialt au ät 20M Tat! ep gelMassene F E Cg TtC } vorgelegt und beschlossen, bei Vornahme der statutenmäßizen Abschrei- | zug 77 an Schnellzug 113 D von Köln—Frankfurt a. M., Perfonen- Ih Montag Nachmitt d Abend, sowie gestern Nach- | Varadefelde “t fn ; ische Korvs s it mit p Zee unslblattes ershienev, unter welhes Seine | hungen und Einstellung von Reserven, der Generalversammlung die | zug 79 an Schnellzug 125 von Köla bezw. Frankfurt a. M., / welche am g mittag un end, sowie gestern Nach- | Paradefe e war prachtvoll ges<hmüd>t, für das diplomatische Korp Moiestät mit kräftigem Federzug „Niemand zu Liebe, Nie- ; tor Vini N ; : d 87 Swnellzag 261 Köln Basel; Nichkamtli mittag fortgeseßt wurden, sind noch nicht zum Abschluß gelangt. | und das Publikum waren roße Tribünen errichtet. Der König mand zu Leide! Wilhelm 1. B“ geschrieben bat. Die v Vertheilung ciner Dividende von 54 9% (gegen 54 °%/o im Vorjahre) | Personenzug 8 an SOnelzag 262 von Köln bezw. Basel; Per- Jes. Que Theiinak S L U2e M ge. Ba “2ER AToge &©rlolnen erriciet. 13 AP&bIG fb felte O Yetm 1. R“ geschrieben bat. Die von | ¡n Vorschlag zu bringen. Die Generalverfammlung ist auf den | fonenzug 86 nimmt in Essen den Anschluß des Tages-Schnellzugs 2 : é: , HUr heilnahme an der zur Feier der Anwesenheit es | von Rumänien in der Uniform eincs rumänischen Genera ug E E eee entworfene Kompositien ist von Professor Kna>- | 31. Dktoker anberaumt worden. von Berlin auf. Neu eingelegt: Zug 80: Essen Abf. 6,22, Kettwig Deutsches Reich, Kaisers von Rußlaud am 9. Oktober im Lager von | mit dem Vande des Stephante: Ordens, ritt dem Kaiser von durds “Professor Meri e e die Zeichnung felbst b Dem Aufsichtsrath der „West fälishen Union“ wurde in | Ank. 7,22, Zug 81: Kettwig Abf. 7,13, Essen Ank. 7,48 N. |Per- : L Châlons sur Marne bei den Trois - Arbres stattfindenden | Oesterrei < entgegen, welher die Uniform eines öster- belidore bis 5 S, wie L eiödructerei ebenso meisterhaft | seiner gestrigen Due bon dem General-Direktor der Abschluß für | fonenzug 654, Essen Abf. 6,36 V. im Anschluß an den Nachtschnell- Preußen, Berlin, 30. September. Parade find, der „France militaire“ zufolge, in Aussicht ge- reichishen Kavallerie-Generals mit dem Bande des Sterns Majestät { f ge L En wie das im vorigen Jahre. von Seiner | 10g Geschäftsjahr 1895/96 vorgelegt, wonach bei reichlihen Abschrei- | zug 6 D von Berlin. Mülheim a. d. N. Ank. 7,34 V. zum Anschluß Seine Majestät der Kaiser und König erlegten | nommen: Vom V1. Armee-Korps (Châlons sur Marne) die | von Numänien trug, und erstattete den Rapport. Die l eee annte Kunstblatt, dem Allerhöhstderfelbe die bungen und Reservestelungen der auf den 10. November einzu- | an Zug 34/69 nah Oberhausen—Emmerih und Zug 9 nah Wanne—

: : : J 1 1 mahnende Unterschrift gab: „Vöiker Euro as, wahret Eure heiligsten : ammlung i 3 ï tis heute früh einen kapitalen Achtzehnender und nahmen Vor- | 11. (Nancy), die 12. (Reims), die 39. (Commercy), die 4. | Monarchen wechselten einen Händedru>d. Neben dem Güter!“ Die figurenreide Zeichnung verkdrpert irc threr GesaBe 19 jo (1894/96 T 06) in Borscblag, gebe Lr ende von | e S R, Oberhausen Emecta R

mittags die Vorträge des Staalssekretärs des Reihs-Marine- (Saint Mihiel) Znfanterie-Division, von denen eine jede aus Kaiser ritt die Prinzessin Ferdinand von Ru manietl, beit den Schlußsay der Rede, welche Seine Majestät der Kaiser Wi 1 tr7 Die gestrige Generalversammlung tes Eschweiler Berg- | zug 87 beginnt in Duisburg zur Aufrehterhaltung des Anschlusses an amts und des Chefs des Marinekabinets entgegen. 2 Brigaden besteht, und die 41, die Division des Vosges, welche } die Kön igin wohnte der Parade zu Wagen bei, ebenso c Festbankett in Frankfurt a. M. na< der Enthüllung werksvereins stellte die Dividende für 1895/96 auf 27 A für die | Schnellzug 1 von Köln und if 15 Minutea spâter gelegt. Schnelle -

deren 3 zählt; ferner die beiden Brigaden der Korps- | der Minister Sturdza mit dem Grafen Goluchoweki. Der e dortigen Kaiser Wilhclm-Denkmals hielt; jene Säße haben Aktie oder 9/0 fest und genehmigte den vorgelegten Betriebsplan für | zug 113D ist etwa 2 Stunden früher gelegt und Swnellzug 125

Kavallerie (Nanch bezw. Commercy) und 3 selbständige | Vorbeimarsh der Truppen verlicf in tadellosecr Weise. Nach den ie E s gean lo hoffe Jch, daß ein Jeder von Ihnen 1896/97, Die ausscheidenden Au}sihtsrathsmitglieder wurden wieder- zelt in dem alten Plan des ersteren als Schnellzug 24 nah Amster-

Kavallerie-Divisionen (Lunéville, Châlons, Commercy) zu Fe Beendigung der Parade begaben sih die Majestäten unter stimmen wird, daß es unsere Pflicht ift, ählt. Es wi tgetheilt, daß die Aueficht ü s dam, Rotterdam und dem Haag weiter. Neu eingelegt: Personen- G : N ale R a aen NO tale) unser Volk in Waffen ho zu halten SUBifiojabe noi MERUSTE, Lelbafter TLORT per tas fene J R TMUELIE va) 526, Einmerich Ank. 642 Nr borselbe becinne

3 Brigaden sowie eine zu der in Reims stehenden Kavallerie- lebhaften Kundgebungen der Volksmenge nah Cotroceni, wo daß aub wie bi u atten, zu ahten und zu ehren, . Geschäftsjahr infolge anhaltender, lebhafter Thätigkeit der Eisen- und ivifior j iaade: ai F:ld-Artilleri 8 Frthst täg n der e biéher der deuts<e Michael in goldner Wehr \tral,lend, vor SSEa Ul induftri l für Kohl d Koks wie für Nobei als | în Dortmund als Sthnellzug im Anschluß an Schnellzug 2 von te Si e D puhrende O ie, SurAriierie, | Las Frühstü> eingenommen wurde. Um 1 Uhr fuhren dem Throne des Friedeastempels der Welt stehend, dafür forgen wird, Miastige zu edinea Tae Die Leibe Monate Juli und August félit Peri L n ne e Zug n É ua 64 füllt daseltst aus, Lad eule Dißung. i g j is R ion * Thiti j ; - « (F; i a : nenzu aus, er}onen i ; hun hat, und 5 Bataillone Fuß-- Artillerie zu je 6 Balterien; | nah Chitila, um daselbst die Befestigungen zu be Landes ungerecht zu stören.“ Ein weitgeöffnetes romanisches Kirhenportal, 398 606 M gegen 313147 «4 im Vorjahre Gewinn ergeben. Die | wird Perfonerizug 80 (Wesel —Oberhausen) in Emmerich beginnen und in Wesel unmittelbar an Personenzug 31 nah Haltern (Münster) an- schließen. Schnellzug 128 is 14 Stunden früher gelegt, beginnt in

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für

S Uen Post und Telegraphen und für Rechnungswesen 5 j : es 7 ; dai Sni io QAntoi erzuges : : y i hielten von denen 2 je 15, eines 13, eines 7 Batterien Kaiser, der König und die Königin mittels Sonderzug l daß niemals böse Geister im stante scin werden, den Frieden unseres haben nah Abzug aller Kosten für allgemeine Verwaltung und Zinsen

A außerdem 1 außerhalb des Brigadeverbandes stehendes sihtigen und den Schießübungen beizuwohnen, und von dessen äußere Säulen von kraftyollen Löwen getragen werden, giebt s ;

Der Königliche Gesandte in Weimar, Geheime Legations Jnfanterie - Regiment aus Toul, 1 zum 11. Armee - Korps | dort nach Sinaja, wo Allerhöchstdieselben um 51/4 Uhr an Blick frei auf eine Gruppe von Frauenzgestalten, welche die Künste Errichtung der beantragten Beamten - Pensionskasse wurde genehmigt.

E : L gantons- | aehórende Infanterie - Brigade aus Verdun, 5 Junfanterie- | Abends eintrafen. Die Majestäten wurden von der Be- uo Segnungen des Friedens verköcpern : Musik, Uaterricht, Land- Königsberg, 29. September. (W.T.B.) Getreidemarkt. | Amsterdam und Rotterdam, {ließt in Oberhausen an den Tages- Rath Raschdau 9 von dem ihm Allerhöchst bewilligten Nealmonter 1 Jäger - Bataillon, 4 reitende Batterien und | völkerung überaus lebhaft begrüßt und von den Ministern vartbs<aft, Handel und, Kunstgewerbe liegen ihren Beschäftigungen } Weizen matt. Roggen matt, pr. 2000 P: Sgllgewiht 110. | Shneilzug nah Berlin und in Köln an den Tages-Sthnellzug nah ber Get ea N j loig miu cls und hat die Geschäfte 1 Genie-Kompagnie aus dem Bereich des VIT. Armee-Korps; | und Vertretern der Behörden auf dem Bahnhof empfangen. äni i gend feigen m R Le F Se Le rig, Hafer ung 4 A 0E 4e HEOD Zo E s Basel 2c. an. M Gast wieder 7 i ata : aus dem des II. (Besançon) außerdem wahrscheinlich 3 weitere | Auf dem ganzen Wege vom Bahnhof bis zum Schloß Pelesh i oben hin wird die Wölbung durch einen Reigen musizierender Engel 100 Liter 100 0/9 “Toko 37,70 Gd., do, September 38,50 Br., do. pr. |

m Bezirk der Königlichen General-Kommission zu Znfanterie- und 2 Feld - Artillerie - Regimenter, diese zu | bildete eine zahlreiche Volksmenge Spalier. Die Mazestäten abgeschlossen. Als Schüter dieses Friedenttempels stebt ge- | Oktober 37,50 Br. Bremen, 29. September. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd.

Münster ist zum 1. Oktober 1896 in Unna eine neue Spezial- | 12 Batterien, und aus dem des XIV. (Lyon) 1 Bataillon | verbrachten den Abend im Familienkreise auf Sto elesh. wappnet und bewehrt die überlcbenëgroße Figur des deutsen L Danzig, 29. September. (W. T. B,) Getreidemarkt. | Der Schnelldampfer „Fulda“ is am 26. September D von Kommission errichtet und die cinstweilige Verwaltung der- Alpenjäger und 1 Gebirgs - Batterie. Endlich werden aus Die rumänische Presse feiert den esuh des auf den Stufen; um seinen Scuppenhelm egt sich die Krone, sein | Weizen loko höher. Umsay 200 t, do. inländ. hohbunt und weiß New-York na< Genua abgegangen.“ Der Schnelldampfer „Aller“ selben dem Gerichts: Assessor Schwahn übertragen worden. Algerien 1 Zuaven - Bataillon, 2 Bataillone Turkos und je * Kaisers Franz Joseph als ein Ereigniß von hoher Be- Gewand zieren Adler, feine Brust de>t das Zeichen des Eisernen 152—155, do, inländ, hellbunt 150, do. Transit hohbunt und weiß 119, | ift am 28. September Morgens auf der Weser angekommen. Der E