1896 / 234 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2D E N DEMI M N: Par S e A H MREIT:Z 5ST TAR Tz NEAN IETT M T U - pee e A S ENE R da Ses 4 U L E E E S i - R E C SEA L S

‘Opernpla

omburg L C06 winemünde | 775

Der erste der zehn Symphonie-Abeude der Königlihen Ile unter Felix Weingartner's Leitung findet morgen statt. Programm ftebhen folgende Werke: Egmont-Ouvertüre von

oven; Es-dur - Symphonie von Mozart;

herazade* von Rimsky-Forfakoff und Tannhäufer- Ouvertüre von die Konzeite sind sämmtlide Sißpläte vergriffen. te offentliche Hauptprobe findet morgen Mittag um 12 Uhr ftatt.

Mannigfaltiges.

Zu Füßen des Denkmals der Kaiserin Augufta auf dem waren gestern aus Anlaß des Geburtstags der Hochseligen Ein großer Lorbeerkranz mit weißer Atlassleife war vom „Verein der Berliner Volksküchen von 1866“ ewidmet, und ein prahtvoller Kranz mit Rosen, N und blau- eidener Schleife s2mmte vom „Berein ehemaliger Königin Augusta Garde-Grenadier- Regiments Nr. 4" zu Berlin.

Um dem vlanlosen, leichtsinnigen Zuzuge - Stellung fuchender Personen nach Berlin thunlihst vorzubeugen, warnt das König- lihe Polizei-Präsidium auf Grund der hier gemachten Er- ahrungen alle Personen, welde in Berlin oder von hier aus außer- Lie Berlins in einen Dienst treten wollen, aufs neue eindringlih davor, ihren bisherigen Wohnort zu verlassen, bevoc si2 nicht eine ganz genau besiinmmte Stellung in Aussicht haben. werden die Stellungsuchenden darauf hingewiesen, Neverse und andere < nur nach aufmerksamer Prüfung Dienstbücher und Legitimationépapiere en überhaupt nit aus der Hand gegeben und nur den Herrschaften

Kaiserin Kränze niedergelegt.

Schriftstücke, wenn überhaupt, so do des Inhalts zu unterschreiben.

ezw. Arbeitgebern vorgelegt werden.

Die Figur der heiligen Gertrud von Professor Dr, Ru- dolf Siemering ist in - der Naht zum gestrigen Tage auf der Gertraudtenbrü>e aufgestellt und im Laufe des gestrigen Vor- Die Gruppe steht auf rer Mitte des nörd- Die heilige Gertrud erscheiat in dem Gewand einer Klosterfrau des Mittelalters; ein Kopftu< legt und am Gürtel hängt ein Bund Sittigkeit und milde cebreitet und Po in den von Menschenliebe verklärten Zügen. Die heilige Gertrud alt in der Linken die Spindel und btü>t zu einem fahrenden Schüler hernieder, dem sie den „Willekumm* gereicht bat. Der fremde Gesell hat si leiht aufs linke Knie niedergelassen und {lürft

In der Rechten ält er den flott mit einer Feder ges<müd>ten Hut und einen kernigen Wandersto>, an welhem er die C tere oder genannte Gans mit ans, die Element der s{önen Gruppe bildet, strebt ee den Beinen ügeln heraus, kommt aber ni<t weit vorwärts, denn ihr Fuß ist fest» ebunden. Den Typus des Wanderburschen hat Professor Siemering Kür glüdlih getroffen; der junge Gesell mit der Ledearja>ke, dem l am Gurt und den etwas s{adhaften Hosen und Stiefeln ist eint re<t frishe Gestalt. Jn origineller Weise hat ter Künfiler Gruppe mit einem Fries munterer Mäufe umgeben, eine Erinnerung daran, daß die Gertrud selbs diesen sonst nit so beliebten Thierhen ihre Freundlichkeit zuwandte. Die Mäufe jagen si< lustig herum und find fogar zu dem Topfe hinauf- rohen, aus welhem auf der re<ten Seite der Gruppe die Lilien een: Professor Siemering hat auf das sinnige Werk seine ganze ershaft verwandt und auch bei der Ausführung in allen Einzel- Gr hat in Lauchhammer, wo die etwa 3 m hohe Gruppe vortreffli< in Bronze gegossen ist, | dar. an Ort und Stelle das Wachsmodell herge}\tellt und die Ausführung Durch das Verfahren der Wachsauéshmelzung ist denn auch die denkbar genaueste Wiedergabe erreiht worden. Das Werk wird der Reichshauptstadt dauernd zur Zierde gereichen.

In der Internationalen Ausstellung für Amateur-

mittags enthüllt worden. lichen Geländers der Brü>e.

si< um Stirn und Na>en,

mit großen Schlüsseln. Eine {lite Sanftmuth is über die ganze Gestalt

sierio aus dem Krug den dargereihten Labetrunk.

cinem Stri>k befestigt hat. Die

des fahrenden Schülers mit ausgebreiteten

Beute

den Fuß der

Mei heiten die feinste Sorgfalt walten lassen.

persönli überwa<ht.

photographie im neuen Reichstagsgebäude sind geshi<tlihen / von antiken Vasengemäiden, die mit Hilfe des entstanden sind, ausgestellt. Man war früher

Wetterbericht vom 1. Oktober, s Uhr Morgens.

—————

Stattonen. Wind. | Wetter.

Temperatur tin ? Ceißuy 5E 4“ R.

Bax. auf 0 Gr. u. d. Meeressp red. in Millim

bededt

Belmullet. . | 770 |WS Aberdeen 769 heiter

brm pl funk D O P D

Christiansund | 762 Kopenhagen . | 777 odŒbholm . | 775 anda . | 765

Queens- A o e |. (74 wolkig Gherbourg . | 774 halt bed,

o C00 woltenlos E es oi C0 wolfenlos Nebel heiter Neufahrwasser| 774 heiter ae 00D wolkenlos 772 3\wolkenlos 773 heiter 769 bede>t 770 wolkig 768 Regen 10 772 bede>t 8 773 beded>t 9 768 bede>t 13 772 | Negen 11 Mi wolkenlos | 11 761 1 wolkig 13 763 | bede>t 18

Vebersiht der Witterung.

Eine Zone höchsten*' Luftdru>s erstre>t #< von der Kanalgegend oftnordostwärts über das südliche Nord- und Östseegebiet hinaus na< Rußland, das Gebiet der südwestlihen Winde im Norden von dem der östlihen Winde über Zentral-Europa sheidend.

1 Deutschland is das Wetter meist wärmer, vor-

égend trübe und vielfa<h neblig; in den öftlichen

d südlichen Gebietstheilen liegt die Temperatur

as über dem Mittelwerthe. Nennenswerthe S gersGläge sind nur im südlichen Deutschland ge- en.

Deutsche Seewarte. I: Q C A SAE O REMENEE S T N A E Wr

Theater,

voltig wolkenlos wolkenlos wolkig

Abtheilung mehrere trefli< gelungene Aufnahmen „Cyklographen"

der ja für Körper der auss{<ließli<4 auf

produktion um den stellungen ) ] Orchester - Suite | der Cyklograpÿ, eine

bildung dur<

um den Apparat mitmacht.

gleichfalls aus.

ameraden des

39 Uhr beleuchtet werden.

Namentlich | nicht festgeseßt, do< dürfte die

Buchholz, der mit der Einrichtung Arbeiten vollständig fertig gewesen.

Weichenftellung auf eine im

spiegelt | brechen

lih heute beendet sein.

eingeleitet.

das heitere \<natternd

der Staatsregierung.

Darmstadt, 30. September. versammlung

gesandt :

auf dem Grunde tes Evangeliums zu erbauen und zu sichern, nicht

bedrohen.

in der kunst-

für die Me-

die griehis<e Kunst fo hohwihtigen,

antiken

geistreiche Smith am British Museum, ermöglicht, wenigstens für die Vasen mit zylindrishem Körper, die bei weitem treuere mehanisdhe Nach- den photographishen Apparat. Das Prinzip it ein einfaches: Die Vase dreht sih beim Ph si felbst und um den Apparat; das Bild wird so gleihsam abgerollt. Es wird dur einen feinen Schlitz photographiert, der die Drehung Aber um dieses Prinzip praktis durh- zuführen, bedarf es eines re<t komplizierten PVéechanismus. Die aus- führlihe englisde Beschreibung desselben liegt in der Ausstellung

Mit Nü>ksicht auf den naturgemäß jeyt geringen Besuch ter Gewerbe, Ausstellung am Abend erforderlich, die Hallen bis {10 Uhr Abends zu beleuchten; es ift infolge dessen angeordnet worden, daß dieselben fortan nur bis

Die Eröffnung der ersten städtis<hen öffentlihen Lese- halle, die heute, am 1. Oktober, stattfinden sollte, is auf einen späteren Termin vers{<oben worden. Der Tag ist endgültig no<h

spätestens am 15. Oktober übergeben werden. wurde dur den Nückstand der baulichen Arbeiten yers{<uldet. Herr Dr.

der Stadt Berlin, ist, wie hon fiüher mitgetheilt wurde, mit seinen

Stettin, 1. Oktober. Die Eisenbahn - Betriebsgin\pcktion

zahl Güterwagen, wodurch eine nit unbedeutende Beschädigung des Zugcs und der übrigen Wagen erfolgte. waren dur< diesen Unfall gesperrt, sodaß die fälligen Personenzüge ctwa 2 Stunden Verspätung crlitten und der Güterverkehr unter- die wurde. Die Aufräumungsarbeiten Personen sind bei dem Unfall nicht verleßt worten, abgesehen von ganz leihten Kontusionen eines Rangier- arbeiters und des zugführenden Pa>kmeisters. Die Untersuchung ift

Caffel, 1. Oktober. Hier wurde heute früh der 14. allgemeine Kongreß deutsher Pomologen und Obstzüchter im Stadt- park îin Gegenwa1t der Vertreter der Staatsregierungen von Preußen, Sachs-n und Hessen von dem Voisißenden, Oekonomie-NRath Spaeth- Nixdorf mit einem Hoh auf Seine Majestät den Kaiser eröffnet. Um 10 Uhr fand die feierlihe Eröffnung der Allgemeinen deut- schen Obstbau-Ausstellung in dem Drangenschlosse dur< den Ober-Bürgermeister Westerburg statt. Der Ober-Präsident, Wirk- lihe Geheime Rath Magdeburg begrüßte die Anwesenden im Namen

1

Versi des Eyangelis Huldigungs-Telegramm an Seine Majestät den Kaiser ab-

„Eurer Majestät bringt die in Darmstadt tagende 9. General- versammlung des Evangelishen Bundes ihre ehrerbietigste Huldigung Wir wissen uns mit Eurer Majestät eins in dem Bestreben,

Widerstand zu leisten, wel<he den inneren geo unseres Vaterlandes Wir erneuern ehrfur<tsvoll un

des freudigen Gehorsams gegen Eure Majestät und bitten Gott, daß er Eure Majestät geleite, s<ütze und segne.“

An Seine Königliche Hoheit den Großherzog von Hessen wurde ein Telegramm gesandt, in welhem der Dank für die dem Vorstande bewilligte Audienz ausgespro<hen und der Opferwilligkeit und ter Bekennertreue des hessishen Herrscherhauses gedacht wird.

Auf Ie

Vasen herumlaufenden Dar- | Königli

Nachzeichnung angewiesen; erst

Erfindung des Engländers | Ihnen herzlich.

otozraphieren doppelt, um erklärt werde.

erscheint es niht mehr

Lesehalle dem öffentlihen Verkehr Die Verzögerung

der Lesehalle betraute Bibliothekar

Nebengeleis stehende An-

Die Hauptgleise

werden vorautsiht-

weitere Leichen

a-<âtßt.

Die hterselbst tagende 9. Haupt - <hen Bundes hat folgendes

die wahre Wohlfahrt der Nation minder aber denjenigen Mächten

ere Gelübde der Treue und

wel<her Ih segensreihen Erfolg wünsche.

Im Verlauf ihrer heutigen Sißung \pra< si die General- versammlung gegen die Aufhebung des Jesuitengeseßes aus und befür- wortete, daß der Charfreitag als ein allgemeiner <hriftliher Feiertag.

ar E Le N A Q Vex, L re von Württember am 29. v, M. auf der Ja bei Hinterstoder einen Beunstbir h | E den Herzog und den Jäger wandte. Der Herzog und der Jäger kamen zu Fall. Borderarms und eine Verleßung am re<ten Mittelfinger. Die Ver- leßungen des Hzrzogs und des Jägers sind jedo leiht, Die Jagd wurde abgebrochen.

wurden nah dem Hospital gebracht. halben Stunde ein Naub dec Flammen geworden.

New: Y ork, 30. September. geftern die Staaten an der Küste des Atlantischen Ozeans. Bor allem hatte ihr Leben cin; cine große Verwüstung wurde angerichtet, der Schaden wird auf ungefähr eine Million Dollars geschäßt. kamen 4 Perionen um, der angerihtete Schaden wird auf 500000 Dollars Die große Brücke der Pennsylvania Eisenbahn über den Suê®quehanna wurde fast ganz zerstört. wurde ferner in Washington und anderen Städten verursacht. Die Telegraphenleitung nah dem Süden ist vielfah unterbrechen. Wie weiter gemeldet wird, hat der Sturm au< in Jadsonville (Florida) gewüthet; wenigstens 50 Personen sollen dort gctödtet sein; die telegraphische Verbindung sei seit Giwa zwanzig Städte und Dörfer seien verwüstet; die Stadt Cedar- Keys soll gänzlich zerstört sein. Jufolge von Wolkenbrüchen ist der See bei Staunton (Virginia) ausgetreten. Stadttheile sind übers<wemmt, Häuser lind weggerissen und mehrere Perfonen ums Leben gekommen.

Tanger, 30. September. Bureaus“ zufolge ist das Judenviertel inFez niedergebrannt. Verschiedene Bewohner deéselben sind in den Flammen umgekommen, viele andere {wer verleßt. Fünfhundert Menschen sind, nur noth- dürftig bekleidet,

uldigungs-Telegramm ist folgende Antwort Seiner en Hoheit eingegangen: i „Ihre freundlihen G1üße habe Ich soeben erhalten. Ich danke

Meine wärmsten Sympathien begleiten Ihre Arbeit, Ernst Ludwig."

„W. T. B." meldet: Der Herzog \< an, welcher sih nunmehr gegen Der Herzog erlitt eine Quetshung des linken

London, 1. Oktober. Hiesige Blätter veröffentlichen das folgende Telegramm aus New-York: Ein in Seattle Washinnta gende getroffener Schooner berictet, E am 4. September während eines furhtbaren Sturmes bei Islands (Alöuten) ein Lieutenant und britischen Kreuzer „Satellite“ in einem Boote wegfuhren, um einem anderen Boote, in welhem st|< 2 Matrosen befanden, zu Hilfe zu kommen. Das erstere Boot s{<lug um, und 8 Mann ertranken. Die „Evening News“ melden aus Belfast vom gestrigen Tage: Eine Volksmenge von etwa 2000 Köpfen begleitete eine L.ruppen- abtheilung, welche von hier nah dem Sudan abgehen sollte, Pud rel M leuBeet m n E Gn Steine und andere Gegen- / ( f ande ge|zeudert wurden. Zwet Soldaten sprangen dabei in den meldet: Gestern Abend fuhr ein von Jaßni> kommender Güter- d r j of i i j ; 2 jün béi bes Glusabrt in. den Babnbof View att infolge _fallcber Bluß vder wurden hineingestofien. Die Polizei ¿og sie jedo wieder

ut<h Harbour auf den Fox 8 Mann von dem

eraus und machte der Ruhestörung ein Ende; hierbei wurde ein Polizei-Sergeant {wer verwundet.

Aberdeen, hiesigen Konzertsaale während der Aufführung Feuer aus: ubhörer ftürzten, von einer Panik ergriffen, zu den Aus8gängen. In dem Gedränge kamen 3 Personen ums Leben, etwa 40 wurden verleßt, darunter 13 \{Gwer.

1. Oktober. Gestern Abend bra< in einem

Man befürchtet, daß si< no< unter den Trümmern befinden. Die Verlcßten Das Gebäude war in einer

Ein heftiger Sturm verbeerte

Savannah zu leiden. 10 Personen büßten hier

In Brunswi>

Ein beträchtlicher Schaden

27 Stunden unterbrochen.

Die angrenzenden

Einer Meldung des „Reuter schen

auf das freie Feld geflüchtet,

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ecsten Beilage.)

R E I S E E T O B E E S

Kapelle. Dirigent: Herr Felix Weingartner. Programm: 1) Ouverture „Egmont“, Beethoven. 2) Sywvhonie Es-dur, Mozart. 3) Scheherazade, \ymphonische Dichtung, Rymsky-Korsakoff. 4) Ouver- ture „Tannhäuser", Wagner. Sämmtlihe Sigz- plâge sind vergriffen. Anfang 74 Uhr.

effentliche Hauptprobe Mittags 12 Ubr. 2, Symphouie-. Abend am 18. Oktober 1896. Schau}]pielhaus. 212. Vorstellung. Sonder- Abonnement B. 31. Vorstellung. Goldfische. Lustspiel in 4 Aufzügen von Franz von Schönthan und Guftav Kadelburg. In Scene gesetzt von Herrn Oscar Keßler. Anfang 74 Uhr. Sonnabend: Opernhaus. 185. Vorstellung. Das Heim<hen am Herd. Oper in 3: Abtheilungen Les na< Dikens? Aeiso amiger Erzählung) von

. M. Willner. uf von Carl Goldmark. Anfang 7| Vhr.

Schauspielhaus. 213. Vorstellung. Ein Volts- feind. Schausptel in 5 Aufzügen von Henrik Ibsen. Deutsch von Wilhelm Lange. Anfang 74 Uhr.

Denisches Theater, Freitag: Haunele's N mmelsahré. Vorher: Ohne Liebe, Anfang T:

Sonnabend: Zum ersten Male: Morituri. Von Hermann Sudermaun. (Teja. Drama in 1 Akt. Frißhen. Drama în 1 Akt. Das Ewig- Männliche. Spiel in 1 Akt.)

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Talisman. Abends 73 Uhr: Morituri von Hermann Suder- e) (Teja, Frißchen. Das Ewig-Mäun-

e,

Berliner Theater. Freitag (4. Abonnements- Vorstellung): Faust. Anfang 74 Uhr.

Sonnabend: Die offizielle Frau.

Sonatag, Nachmittags 2# Uhr: König Heinrich. Abends 74 Uhr: Die offizielle Frau.

Lessing - Theater. Freitag: Das Einmal-

eins, (Georg Engels als Gast.) Anfang 74 Uhr. ; D Std College Crawpton. (Georg Engels

a ast,

Sonntag, Nathmittags 3 Uhr: Vorstellung zu volkêthümlihen Preisen rquet 2 M —: emals Abends 73 Uhr: College Crampton. Georg Engels als Gast.)

Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Lautenburg. Freitag: Dex Stellvertreter. (Le

von Max Schönau. Vorher : Niuette im Schnee.

gnt in 1 Akt von Dr. G. Klitsher. ‘Anfang t,

Sonnabend und Sonntag: Der Stellvertreter.

Vorher: Ninette im Schuee.

Sonntag, Nachwittags 3 Uhr: Der Musftergatte.

Schwank in 3 Akten von Albin Valabrògue.

lenes Theater. Sgiffbauerdamm 4a./5. Direktion: Sigmund Lautenburg. Freitag: Juana. Schauspiel in 3 Akten und einem Epilog von Alessandro Lanza. Vorher: Eine Reisebekannt- schaft. Lustspiel in 1 Akt von E. Brühl und t. Willner. Anfang 74 Uhr.

Sonnabend: Der Kampf der Frau.

Sonntag: Die Familie Pontbiquet. Schwank in 3 Akten von Alexandre Bisson.

Theater des Westens. Kanistraße 12. (Babn- hof Zoologischer Garten.) Freitag: Tausend und eine Nacht. Märchendihtung in 5 Bildern von olger Drahmann. Deutsch von Heinri Zschalig. Musik von Frederik Nung. Anfang 74 Uhr. Sonnabend, Sonntag, Montag: Tausend und eine Nacht.

Theater Untex den Linden. Bebrenstr. 55/57.

Direktion: Julius Frißshe. Freitag: Mit neuer Ausstattung: Die Lachtaube. Operette in 3 Akten von Alexander Landesberg und Leo Stein. Musik von Eugen von Taund. In Scene gescßt yom Ober-Regifseur Herrn Glesinger. Dirigent: Herr Kapellmeister Federmann. Ausaná 74 Uhr.

Sonnabend: Die Lachtaube.

Sonatag, nage s Uhr: Der Bettelstudent bei bis zur Hälfte ermäßigten Preifen.

Thalia-Theater (vorm. Adolph Ernst-Theater). Dresdenerstraße 72/73, Direktion: W. Hasemann, Königlich preußisher Kommissions-Rath. Freitag: Gebildete Menschen. Volksstück in 3 Akten von Viktor Léon. Anfang 7} Uhr.

Sonnabend: Gebildete Menschen.

Bentral- Theater. Alie Jakobstraße 30, Direktion: Richard Schulg. Freitag: Emil Thomas a. G. Eduard Steinberger a. G. Eine wilde Sache. Große burleske Ausftattungsposse mit Gesang und Tanz in 6 Bildern von Julius

reund und W. Mannstädt. Musik von Julius

inödshofer. Anfang 74 Uhr.

Königliche Vchauspiele. Freitag: Opern- j L, Symphonie-Abend der Königlicheu

Remplaçant.) Stwank in 3 Alten von Williaux Busnadt und Georges Duval. Deutsch

Sonnabend: Eine wilde Sache.

Konzerte.

Konzerthaus. Karl Meyder - Kouzert. Freitag: L. Juternationaler Abeud.

Baal Bechstein. Freitag, Anfang 8 Uhr: Konzert der Aitistin Alma Joh. Schmidt, unter gütiger Mitwirkung des Fürstlichen Kammermusikers Herrn Albert Schilling (Cello).

Familien-Nachrichten.

4 Verlobt: Frl. Helene Die>khoff mit Hrn. Ne-

gierungs-Afsessor Gottfried von Jacobi (Berlin— Arnêberg). Frl. Charlotte Herrmann mit Hrn. Nittergutêbesiger und Lieut. d. N. Eugen Hahn (Klink b. Waren—Berlin). Frl. Anna S{neider mit Hrn. Missionar Otto Reiniger (Eberswalde— Loms i. China). Frl. Charlotte Röhl mit rn. Oberlehrer Dr. Carl Schindler (Kolberg).

Verebeliht: Hr. Prem.-Lieut. Frig Ei>enrodt mit Frl. Margarete von Kö>kriß (Siewisch). Hr. Kapitän-Lieut. Herwarth Schmidt von Shwind mit Dorette Freiîn von Dungern (Oberau i. Bayern). Hr. Werner Emil von Bülcw mit Frl. Ella von Graeveniy (Zühr). Hr. Ernft von Glasow-Partheinen mit Frl. Magdalene von Alt-Stutterheim (Köntgsberg).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann von E (Marggrabowa). Eine Tochter: Hrn.

berförster Urban Cleve (Lüchow). Hrn. Land- rath von Klißing (Striegau).

Gestorben: Hr. Rudolph von Viere> (Berlin). Verw. Fr. Kanzlei-Rath Albertine Voßberg, geb. Weyde (Berlin). Hr. Geheimer Kanzlei-Ratb Wilhelm Peglow (Berlin). Hr. Justiz-Rath Max Josël (Berlin).

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Dr. Fisch er in Berlin.

Verlag der Expedition (S< olz) in Berlin.

Dcu> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlcags- Anftalt Beclin SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Sieben Beilagen (eins<hließli} Börsen-Beilage),

und das Post-Blatt Nr. 4.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

M 234.

Handel und Gewerbe.

Leipzig, 30. September. (W. T. B.) (Swhlu

Sächsische Rente 95,20, 34 9/6 do. Anleihe 101,65, und Solaröl-Fabrik 98,50, Mansfelder Kure 735,00,

anstalt-Aktien 211,00, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 120,00, Leipz,

Erste Beilage

Berlin, Donnerstag, den 1. Oktober

eier Paraffin- | Oktober 4,33

2 Kurse.) 3% eipziger Kredit-

Bankaktien 171,90, Säcsishe Bankaktien 122,50, Sächsishe Boden- 1, Oktober. (W. T

Kreditanftalt 118,25, Leipziger Baumwollspinneret-Aktien 180,00 Leipziger Kammgarnspinnerei - Aktien 196,50, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 191,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei 89,00, u>erraffinerie Halle 114,75, eipziger Elektrische Straßenb. Deutsche Spiten-

Altenburger Aktienbrauerei 238,00, Große Leipziger Oa 165,90, 158,50, Thüringische Gasgesellshafts-Aktien 198,50, fabrik 220,50, Leipziger Clektrizitätswerke 139,00. Kammzug-Lerminhandel. La Plata.

pr. Oktober 3,074 6, pr. November 3,074 „4, pr. Dezember 3,077 Æ, | 7,43 Br. pr. Januar 3,10 #, pr. Par 3,10 6, pr. März 3,10 46, pr.

3,15 4, pr. Junt 3,15 4, pr. Iuli 3,15 4, pr. August 3,15 #4, pr. September 4 Umsay 25 000.

April 3,125 4, pr. Ma en September-Umsay 1 280 000. an

nheim, 30. September. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen pr. November 16,00. Roggen pr. November 13,40. Hafer

pr. November 13,00. Mais pr. November 9,10.

Braunschweig, 30. September. (W. T. B.) Gewinnziehung der Braunschweiger 20 Thaler-Loose: 60000 A Ser. 581 Nr. 46, 10 800 4 Ser. 7397 Nr. 48, 6000 M Ser. 9158 Nr. 38, 2400 Æ Ser. 1927 Nr. 28, je 300 4 Ser. 861 Nr. 30, Ser. 1503 A A. 824, 59% Arg. Goldanl. 81, 44% äuß. do. 544, 39% Netichs- Nr. 23, Ser. 2078 Nr. 26, Ser. 2355 Nr. 57, Ser. 7193 Nr. 13, | Anl. 981, Brasil. 89er Anl. 713, 5% Western Min. 741, Play- diskont 24, Silber 305/16, Anatolier 87, 69/9 Chinesen 107, 6% Chinesen (Chartered Bank-Anleihe) —. Getreidemarkt. (Schluß.) Markt ruhig, aber fest, Stadt-

Ser. 7755 Nr. 35, Ser. 9158 Nr. 6, Ser. 9158 Nr. 47, Ser. 9355 Nr. 20, Ser. 9558 Nr. 37, je 90 (4 Ser. 1927 Nr. 44, Ser. 3344 Nr. 17, Ser. 3591 Nr. 39, Ser. 5436 Nr. 14, Ser. 9288 Nr. 21,

Ser. 9288 Nr. 41.

Bremen, 30. September. (W. T. B.) Börsen - Schlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Russishes Petroleum. Loko

Stramm. Loko 6,75 Br.

Börse.) Schmalz. Fest. Wilcox 234 9,

6,55 Br.

234 -S$, Cudahy 244 F, Choice Grocery 244 S, White label 244 4, Spe>. Fest. Short clear middl. loko 23x g.

eis sehr fest. Kaffee ruhig. Baumwolle s{<wa<. Upland middl,

ga banks 21 S.

[oko 443 «. Taba>. 688 Seronen Carmen.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 509/ Nord- deutshe Wollkämmerei- und Kammgarnspinnerei - Aktien 172 Br. 2 gie erne Lloyd-Aktien 1104 Gd. Bremer Wollkämmerei ¿ m

Hamburg, 30. September. (W. T. B.) (Schlußkurse.) Hamb. 176,75, Lübe>-Büch. 147,25, A.-C. Guano W. 78,60, Privatdiskont 37, Hamb. Paetf. 132/90" Nordd. Lloyd 111,50, Trust Dynam. 176,25, 3% H. Staatsanl. 97,95, 34 do Staatsr. 106,30, Vereinsbank 151,50, Hamburger Wechsler-

Kommerzb. 130,40, Bras. Bk. f. D.

bank 132,00.

Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, holsteinisher loko neuer 154—155. Roggen loko rubig, hiesiger —,—, med>lenburger 124—130, russisher loko ruhig, 94—95. Spiritus flau, pr. September-Oktober 19 Br., pr. Oftober-November 19 pr. Dezember-Januar 19 Br. Kaffee behauptet, Umsay 2000 Sa>. Petroleum stramm, Stan-

[oko neuer

Gerste fest. loko 531,

Rübsl fest, Br., pr. November-Dezember 19 Br.,

dard white loko 6,75.

Kaffee. (Nahmittagsberiht.) Good average Santo3 yr. Dezember 484, pr. März 484, pr. Mai 481. (Schlußberiht.) Rüben - Rohzu>er I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. September 8,924, pr. Oktober 9,10, pr.

September —, pr. Behauptet. Zu>ermarkt.

9,224, pr. Dezember 9,35, pr. März 9,724, pr. Mai

Wien, 30. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Papier 101,423, do. Silberr. 101,50, do. Goldr. 123,25, do. Kronenr. 101,20, Ungar. Goldr. 122,00, do. Kron.-A. 99,15, Oestr. 60er Loose 144,75, Anglo-Austr. 155,00, Länderbank 251,00, Oestr. Kredit 368,50, Unionbank 295,50, Ungar. Kreditb. 401,50, Wiener Bk.-V. 263,75, Böhm. Westb. —,—, do. Nordbahn 277,50, Buschtiehrader 542,00, Ferd. Nordbahn 3410, Oest. Staatsb. 367,374, Lemb. Czer. 286,00, Lombarden 101,50, Alp. - Montan. <. Pläße 58,80, Lond. W<hs. 119,85, Pariser arknoten 58,85, Nuss. Bankn. 1,274,

Brüxer 242,00, Elbethalbahn 280,25, Nordwestb. 275,00, Pa iger 216,00, Amsterdam 98,90, Dt

do. 47,60, Napoleons 9,544,

Grundmuster B. | loko fest,

6,41 Gd., 6,42 Br. Hafer Frühjahr 5,74 Gd., 5,76 Br.

September —,— Gd., —,— Br

Egypt. 1013

mehl 224—28 \h.

Armour shield

Liverpool,

März 425/64 Verkäuferpreis, 47/64 d. do.

warrants 46 h. 23 d. Paris, 30. September.

Hafer fest. (unverzollt) (S(hluß-Kurse.)

London W<h. k. 25,16,

November 9,923. estr. 41/5% | 92,35

Getreidemarkt.

89,79,

Getretdemarkt. Weizen pr. Herbst 7,43 Gd., 7,45 Br. pr. Frühjahr 7,71 Gd., 7,73 Br 6,65 Br., pr. Frühjahr 6,78 Gd., Gd., 4,38 Br., pr. M Herbst 5,97 Gd., 5,99 Br., pr. Frühjahr 6,15 Gd,, ; r.

‘6,80

v 00)

Aktien 402,75, Oesterreihis<he Kredit - Aktien 370,00, Franzosen 368,40, Lombarden 101,75, Elbethalbahn 280,50, Oesterr. Papierrente 101,40, 40/6 Ungar. Goldrente 122,00, Oesterr. Kronen-Anleihe 101,10, Ungar. Kronen-Anleibe 99,15, Marknoten 98,85, Napoleons 9,54, Bankverein 273,75, Taba>-Aktien —,—, Länderbank 251,50, Buschtie- rader Litt. B.-Aktien 541,00, Türkische Loose 49,60, Brüxer 241,00,

P eft, 30. September. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen pr. Herbst 7,20 Gd., 7,21 Noggen pr. Herbst 6,22 Gd., 6,24 r. Herbst 5,90 Gd., 5,52 ais pr. September-Oktober 3,70 Gd., 3,80 Br., pr. Mai-Juni 3,96 Gd., 3,98 Br. Kohlraps per August-

London, 30. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 24 °/o Kons. 1103, Preuß. 49/6 Kons. —, Jtal. 5% Rente 872 4% 89er Nuss. 2. S. 1033, Konvert. Türken 194, 49/% Spanier 625, 349% 49/9 unif. do. 1033, 340/0Trib.-Anl. 942, 69/6 konf. Mex. 932, Neue 93 er Merik. 904, Ottomanbank 113, Canada Pacific 605, De 105,00, Beers neue 293, Rio Tinto 233, 3X 0/9 Nupees 62#, 69/9 fund.

Wollauktion. Feinwollen begehrt, stetig, ordinäre un- regelmäßig, ungefähr 50%/ unter Eröffnung. ordinäre 5—7F 9% unter vorigen Auktionspreisen.

96% Javazu>er 11 träge, Rüben-Rohzud>er loko 8x träge. Chile-Kupfer 473, pr. 3 Monat 471/16.

30. September. Umsay 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B, Willig. Amerikaner 1/32 niedriger. Middl. amerikani]<e Lieferungen : Stetig. September-Oktober 4/64 Verkäuferpreis, Oktober-November 42/64 do., November-Dezember 42/64—427/64 do. 48/64 Werth, Januar-Februar 424/64—42/64 Käuferpreis, Februar- März-April 425/64 Käuferpreis, April- Mai 425/64—426/64 do, Mai-Juni

Glasgow, 30. September. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 46 h. 3 d. Fest. (Schluß.) Mixed numbers

(W. T. B.) berichtet: Heute lagen etwas bessere Londoner Berichte vor. Der Klärungsprozeß scheint theilweise erledigt zu sein. war im Ganzen behauptet, einzelne Werthe wurden höher notiert, besonders Türken und Minenaktien.

39/0 amort. Rente 101,05, 3 0/6 101,70, Jtal. 59% R. 88,25, 3 9/6 Ruf. 1891 —,—, 49% spanische äußere Anl. 63F, B. ottomane 539,00, B. d. Paris 815,00, Debeers 740,00, Cred. foncier 641,00, Huanchaca-A. 84,00, Meridional-A. —, Rio Tinto-A. 604,50, Suezkanal-A. 3340,00, Créd. Lyonn. 766,00, B. de France 3605, Tab. Ottom. 337,00, W<hf. a. dt. Pl. 1222, Cheq. a. London 25,18, Weh. 205,75, do. Wien k. 208,00, do. Madrid k. 409,50, W6. a. Italien 64, Portugiesen 26,62}, Portug. Taba>-Obl. 492,00, 4 9/9 Russ. 94 Matt. 66,10, Privatdiskont —, 34 °%/ Russ. A. —,—, 39/6 Russen (neue)

(Schlußbericht.) Weizen fest, pr. Sep- tember 18,50, pr. Oktober 18,50, pr. November-Februar 18,95, pr. Januar-April 19,20. Roggen fest, pr. September 12,75, pr. Januar- April 12,00. Mehl behauptet, pr. September 49,25, pr. Oktober 40,55, pr. Nov.-Februar 40,45, pr. Januar-April 40,75. Rüböl behauptet, pr. September 55}, pr. Oktober 564, pr. November-Dezember 562, pr. Januar- April 574. Spiritus matt, pr. September 294, pr. Ok- tober 30, pr. November-Dezember 30x, pr. Januar-April 31}. : Rohzu>ter (S<luß) ruhig, 88% loko 254. Siye Zu>ker matt, Nr. 3 pr. 100 kg pr. September 252, pr. Okto 263, pr. Dktober-Januar 26}, pr. Januar-April 27. 181,00.

Roggen Fr: Herbst 6,63 Gd., T. a Mai - Juni 4,33 Gd., 4,35 Br.

Ungarische Kredit-

Mailand

d’Italia 715. Florenz, Meridional-

t, L. Frühjahr

Tes DE

5 9/9 Chinesen (neueste) 1001, 0 (neueste) T 184 Br.

Feine Kapwolle stetig, | die

(W. T. B.) Baumwolle.

Dezember-Januar | für andere

48/64 do.,, Juni-Juli 426/64—

Von der Börse wird Die Stimmung

Fester. Nente

Amst. k.

westen;

94 er Nusfsen (6.

Waarenberi<t. do. do. in New-Orleans 7$, Petroleum Stand. white in 6,85, do. do. do. Pipe line Certif. per Oktober 118, Schmalz We do. Rohe & Brothers 4,50. Mais per September —, per Oktober 274, per Mai 512. Rother Winterweizen 77, Weizen per Sep- tember —, do. per Oktober 713, do. per Dezember 73$, do. per Mai 765. Getreidefraht na< Liverpool 44, Kaffee fair Rio Nr. 7 108, do. Rio Nr. 7 per Oktober 9,40, do. Rio per Dezember 8,95, Mehl, Spring-Wheat clears 2,65, Zu>er 211/16, Z Nachbörse: Weizen & c. böber.

Chicago, 30. September. der Eröffnung etwas na< im Preise auf große Ankünfte im Nord- im weiteren f Meldungen und ausgedehnte Erportnachfrage eine bedeutende Ste rung im Preise. Mais entsprehend der Festigkeit des Weizens allgemein fest während des ganzen Börsenverlaufs.

Weizen pr. September 673, do. pr. Oktober d Mais pr. September 22. Schmalz pr. September 3,80, do. pr. Okt Sped> short clear 3,50. Pork pr. September 6,00. er Buenos Aires,

hen Staats-Anzeiger.

1896.

St. Petersburg, 30. September. (W. T. B.) Wesel auf London 983,60, do. is pr. September- | —,—, 40% Staatsrente von 1894 983, 49% Goldanleihe von 94 6. Ser. —, 34 % Gold-Anl. von 1894 —, 44% Bodenkr.-Pfandbr. 2 St. Ee Diskontobank 719, St. Petersburger Intern.

ank —,—, do. 472, Warschauer Kommerzbank 490. , 30. September. (W. T. B.) Italienische 5% Rente 94,424, Mittelmeerbahn 504,00, Meridionaux 642,00, We fel auf Paris 107,10, Wechsel auf Berlin 132,30, Banca Generale 51, Banca

30, September. (W. T. B.) Auf der italienis<en Eisenbahn betrug in der 26. Dekade vom 11. bis 20. September 1896 auf dem Hauptneß die Einnahme 2 855 302 r, V, Frühjahr 742 Gd,, ‘a 402 227) Lire. Seit 1. Januar 1896 64 797 772 (— 1 611 998) ire. Im g ares betrug die Einnahme seit 1. Januar 1896

4 873 279 (— 167 438) Lire.

Amsterdam, 30. September. (W. T. B.) rar e

Em.) 994, 40/0 Russen v. 1894 634, 3 0/6 ho

Anl. 995, 5% Transv.-Obl. 91 er 1012, 6 9/4 Transvaal 2234, Mark- noten 59,42, Ruff. Zollkupons 1924. Getreidemarkt. November 166, do. pr. März 165, do. pr. Mai 165. ruhig, do. auf Termine flau, do. pr. Oktober 99,09, do. pr. März do. pr. Mai 106. Rüböl loko 273, do. pr. Herbst 27}, do. pr. Mai 1897 271.

Java-Kaffee good ordinary 51. Bancazinn 35+,

Antwerpen, 30. September. (Schlußbericht). Raffiniertes Type weiß loko 184 bez. u. Br., pr. Ip er Sh pr. Oktober 184 Br., pr. November-Dezember

est.

New-York, 30. September. öffnete mit na<hgebenden Kursen, im Haltung s{hwankend und unregelmäßig. Der Umsay in Aktien betrug 220 000 Stü>k.

__ Weizen eröffnete fest und zog im Preise an während des ganzen Börsenverlaufs mit wenigen Reaktionen auf Käufe für Nehnung Eng- lands, auf bessere Kabelmeldungen, auf Ernteberihte aus Indien und auf ausgedehnte Exportnahfrage. unterwegs befindlichen Zufuhren und entsprehend der Weizens im Preise durhweg anziehend mit wenigen Reaktionen.

(Schluß-Kurfe.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsaß 3, do. icherheiten do. 5, Wechsel auf London (60 Tage) 4,81}, Cable Transfers 4,85}, Wechsel auf Paris (60 Tage) L do. auf Berlin (60 Tage) 943, Atchison Topeka & Santa Akt 134, Canadian Pacific Aktien 572, Zentral Pacific Aktien 14, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 712, Denver & Rio Grande Preferred —, Jllinois Zentral Aktien 904, Lake Shore Shares 146è, Louis- ville & Nashville Aktien 43}, New-York Lake Erie Shares 14 New-York Zentralbahn 914, Northern Pacific Preferred 214, Norfolk and Western Preferred 144 Philadelphia and Reading 5 9% I. Inc. Bds,. 264, Union Pacific Aktien 67, 49% Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 117, Silber, Commercial Bars 653. Tendenz für Geld:

Amsterdam —,—, do. Berlin 45,75, do. Paris

I. Emission 632, Russ. Bank für auswärtigen Handel

Weizen auf Termine flau, do, pr. Roggen loko

(W. T. B.) Petroleum.

malz pr. September 51}. Margarine —. W. T. B.) Die Börse er- erlaufe des Nachmittags wurde

Mais infolge Abnahme der estigkeit des

ien

Baumwolle - Preis in New - Met 83 h ew-Yort in Philadelphia 6,80, do. rohes a Cases) 7,85,

tern fteam 4,20,

inn 13,00, Kupfer 10,75. (W. T. B.) Weizen gab nah

Verlaufe veranlaßten festere E

ge-

ober 3,80,

30. September. (W. T. B.) Goldagio

Bulgar. (1892) 112,00. é Untersuhungs-Sachen. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<.

« Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloofung 2c. von Weribvapiétes,

9. Bank-Ausweise. 10. Verschiedene Bckanntmachungen.

6. l Oeffentlicher Anzeiger. | aa

1) Untersuhungs-Sachen.

{38624] Steckbriefs-Erledigung. iz Der gegen den Arbeiter Adolf Gustav Kemnitz wegen Raubes unter dem 13. August 1896 in den Akten U. N. 1. 286. 1896 erlassene Ste>kbrief wird zurü>genommen. Verlin, den 28. September 1896. A Der Untersuchungsrichter beim Königl. Landgericht I.

[38625] Bekanntmachung. N

Die diesseits unterm 26. Juli 1892 in diesem Blatt vom 2. August 1892 (Stü> 180 sub Nr. 27 684) gegen Matzinkowsky und Genossen erlassene Spal oe neum e uon wird, außer betreffs der ad 4, 5 und genannten mder Salomon und Braunert, bezügli<h welcher die fr. Nequisition erledigt ist, hiermit erneuert. M! 31/92.

SARR E: W., den 25. September 1896.

er Erste Staatsanwalt. [38621] Steckbrief-Erledigung.

Der gun den Matrosen Loreuzen unterm 23. d. M. erlassene Ste>brief findet hiermit seine Erledigung.

Kommando S. M. S. „Gefion".

[38626] Bekanntmachung.

Die diesfeits unterm 17. Juni 1889 tn diesem Blatte vom 4. Juli 1889 sub Nr. 19119 hinter Lange und Genossen erlassene Strafvollstre>ungs- requisition wird mit Ausnahme des unter Nr. 8 aufgeführten Julius Paul Gotthardt, bezüglich wel<hen die fr. Requisition erledigt ist, hiermit erneuert. M1 15/89.

Landsberg a. W., den 26, September 1896,

Der Erste Staatsanwalt.

[35980]]

Der Hausburshe, Marine-Reservist Johann Erd- mann Dams, geboren am 19. August 1869 zu Mieczkowo, Kreis Schubin, evangelisch, zuleßt in Staßfurt aufhältlih, wird beschuldigt, als beurlaubter Marine-Reservist ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, Uebertretung gegen $ 360 Nr. 3 des Straf- geseßbu<hs. Derselbe wird auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts hierselbst auf den 22. De- zember 1896, Vormittags 9 Uhr, vor das Königliche Schöffengeriht zu Staßfurt „zur Haupt- verhandlung geladen. Bei unentshuldigtem Aus- bleiben wird derselbe auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von dem Königlichen Bezirks- Kommando 11 zu Bremen ausgestellten Erklärung verurtheilt werden.

Staffurt, den 11. September 1896.

Thierbach, Assistent, i Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[37901]

In der Strafsache gegen die nahbenannten Wehr- pflichtigen :

1) Friedri August Brofius, geboren am 13. Mai 1871 in Bochum, evangelisch, i

2) Johann August Asffteger, geboren am 20. April 1873 tin Bochum, katholis,

3) Carl Heinrih Friedri< Brinkmann, geboren am 21. März 1872 in Bochum, evangelisch,

4) Caspar Heinrih Breil, geboren am 27. Januar 1873 zu Bochum, evangelis<,

5) Friedri<h Wilhelm Backhaus, geboren am 9. November 1873 in Bochum, katholis,

2 Franz Josef Heinrih Beckmanu, geboren am 7, Juli 1873 in Bochum, katholis,

7) Bernhard Heinrih Brinkmaun, geboren am 16, Oktober 1873 în Bochum, katholis<,

8) Heinrih Franz Conrad Düwel, geboren am 6. August 1873 in Bochum, katholis, z

9) Franz Iosef Funke, geboren am 21. Mai 1873 in Bochum, D

10) Wilhelm Josef Holle, geboren am 4. Februar 1873 zu Bochum, katholisch,

11) Friedrich Wilhelm Hölscher, geboren am 24. November 1873 in Bochum, katholis,

12) Conrad Ludwig Jacobi, geboren am 29. April 1873 in Bochum, evangelisch,

13) Lo Wilhelm Gustav von Knoblauch, ge- A am 19, November 1873 zu Bochum, evan- ge,

14) Guftav Wilhelm Lindner, geboren am 5. Sep- tember 1873 in Bochum, evangelif®,

15) Wilhelm Franz Lammerihs, geboren am 2, Juli 1873 in Bochum, katholis,

16) Anton Georg Heinrih Lottmanu, geboren am 4. November 1873 in Bochum, katholisch, |

17) Friedrih Caspar Möller, geboren am 22. April 1873 in Bochum, evangeli\<h,

18) Hugo Moll, geboren am 13. Oktober 1873 in Bochum, evangelis<, :

19) Ernft Friedrih Nube, geboren am 18. Juli 1873 in Bochum, evangelis<,

20) Bernhard Friedri Ferdinand Oflander, ge- boren am 17. Juli 1873 in Bochum, katholis,

21) Johannes Friß Panzer, geboren am 28. Fe- bruar 1873 in Bochum, evondelil@:

22) Heinrich Philipp Rieft, geboren am 10. Juli 1873 in Bochum, evangelisch,

23) Franz Andreas Nudolf Riemer, geboren am 12. Mai 1873 in Bochum, katholis,

24) Carl Rudolf Reisdorf, geboren am 23, Ok- tober 1873 in Bochum, katholisch,

25) Emil Otto Schuster, geboren am 27. März 1873 in Bochum, evangelisch,

i 2 August Sommer, geboren am 24, März 1873 in Bochum, evangelis<,

27) Johann Josef Stoftberg, geboren am 3. Ja- nuar 1873 in Bochum, katholis,

28) Anton Stockhausen, geboren am 14. April 1873 in E katholis,

29) Heinri Martin Siebert, geboren am 23. Mat 1873 in Bochum, katholis,

30) Christian Jacob Peter Michael Stoffels, geboren am 25. Juli 1873 in Bochum, katholis,

E Wilhelm Johann Schlötter, geboren am 31, Dfktober 1873 in Bochum, katholis,

32) Franz Heinrich Bo eboren am 20. November 1873 in Bochum, kat oli,

g Friedrih Heinrih Schmidt, geboren am 19. Dezember 1873 in Bochum, katholis,

34) Franz e Teves, geboren am 23. Sep- tember 1873 in Bochum, katholis,

35) Wilhelm Vogt, geboren am 12. Juli 1873 in Bochum, katholis,

36) Heinrih August Franz Wicker, geboren am 9, Februar 1873 in Bochum, katholis,

37) Franz Anton Wiemeier, geboren am 15. April 1873 in Bochum, katholis,

38) Christian Wieste, geboren am 13. August 1873 in Bochum, katholis<

39) Johann Philipp Winter, geboren am 15. August 1873 in Bochum, katholis,

40) Theodor August Wirtz, geboren am 6. Des- zember 1873 in Bochum, kat oli ;

41) Lambertus Yivelpfonnig, geboren am 29. Jul 1873 in Bochum, katholis,

sämmtli<h zuleßt in Bohum aufhaltsam, deren gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ist, wegen Ver- ¿Pes gegen $ 140 Abs. 1 Nr. 1 des N.-St..G.-Bs. at die Ferienkammer des Non arien Land 1s ju T am 12. August 1896 für Re ero annt: 2c. :