1896 / 235 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Élagt gegen ihren genannten Ehemann mit dem An- Buchftabe A. Nr. 6 über 1000 4 [18980] s rtmahung, 18 1000 Bei der am 23. März d. J. nah dem aufgestellten

46 1000 Tilgungéplan stattgehabten Ausloosuug von den 92 1000 auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 131 500 23. Juli 1888 (G.-S. S. 264) ausgegebenen vier- 171 500 grgen en Kreisanleihesheinen sind na<h- 229 500 tehende Anleihescheine zur Tilgung im Jahre 1896 242 500 gezogen worden: 272 500 Litt, A. Nr. 9 über 2000 4 286 500 i Litt. B. Nr. 20 über 1000 A

8 200 Diese Anleihescheine werden den Inhabern hier- 37 200 dur mit der Aufforderung gekündigt, die Kapi- 145 200 talsbeiräge vom 2. Januar L897 ab bei der 176 200 hiefigen Kreis - Kommunal - Kasse, oder bei der 195 200 Deutschen Geuosseuschaftsbank von Sörgel, Q, 2922 200 Parrisius & Comp. in Berlin, oder bei dem

[38933] (39012) Jm Namen des Königs ! | [38935 VekauntinaGung. gelegt, und ladet die Beklagte zur mündliGßen Ver- [38929] Oeffentliche Zustellung.

„Die im hiesigen Grundbuße Band 36 Blait 25 | In Sachen betreffend das Aufgebot von Hypo- Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom | handlung des Rechtsstreits vor die I, Zivilkammer Der Privatus Carl Gustay Gottlob Bohling in | trage, die Gütertrennung zwischen den Parteien aus- Z heutigen Tage sind: des Königlichen Landgerihts zu Köslin auf den Dresden, vertreten durh die Rechtsanwalte Dr. | zusprehen und dem Beklagten die Kosten zur Last zu

Abih. 11 Nr. 1 zu Gunsten der Kinder dex Gebrüder | thekenurkunden hat das unterzeichnete Königliche B | Amisgericht heute für Recht erkannt: a. Johann Plotui>ki und dessen Male 17, Dezenber 1896, Vormittags 10 Uhr, Gneipelt und Schöne daselbst, klagt gegen a. den | legen. Zur mündlien Verhandlung des Nechts-

Pu des Peter Willms Brauer und des Berend | L H. Müller Erben eingetragene beheerdishe Heuer | Die über die im Grundbuche von Starzyny | mit ißren Ansprüchen auf die sür Jolann Plotzii | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- gleishermeister Friedrid August Julius Oskar | streits i} die öffentlide Sißung der 1. Zivilkammer

von jährli<h 8 Gulden 6 Stübern ist heute füc cr- } Blatt 3 in Abtbeilung [ll unter Nr. 19 für den } in Abth. 111 Nr. 1b. des Grundstü>s Wilhelmtnen- | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e alter, b. dessen Ehefrau Auguste Mathilde | des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg i. Els. loschen erklärt. Franz Rok, geboren den 5. März 1851, auf Grund | bof Nr. 4 eingetragene Post von 13 Thlr. 19 Sgr. | der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der S altes geb. S A, früher 8 S E jeßt | vom 17, M Lo 1896. Moratas 0 übe VBerum, 29. September 1896. des Erkenntnisses vom 16. September 1859 und der | # Pfg. nebst Zinsen, i Klage bekannt gemacht. unbekannten Aufenthalts, wegen Rückzahlung eines | bestimmt. Königliches Amtsgericht. Requisition vom 13. Januar 1859 zufolge Ber- b, Steinmeß Franz Neutwih und dessen Nechts- Köslin, den 26. September 1896. Darlehns von 1000 Æ, für wel<hes s< die Mit- Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Krümmel. fügung vom 3. Februar 1859 nebft Eintragungskoften } nahfolger mit ihren Ansprüchen auf die für Franz A, : beklagte unter b. als Selbstshuldnerin verbürgt bat, [39014] Im Namen des Königs! eingetragenen 20 Thlr. re<htskräftige Forderung, ver- } Neutwih in Abth. IIT Nr. 7 des Grundstüds Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. nebst Zinsen davon zu jährlich 5 °/6, mit dem An- ¿ua P Auf den Antrag des Wirths Erdmann Jäkel in | zinslich mit 99% seit dem 17. Oktober 1857 und | Prinzenthal Nr. 70 eingetragene Post von 14 Thlr. ; T trage, die Beklagten als Gesammtschuldner zu ver- Raiscelides Laudgeriht Strasiburg i. Elf Kammthal, vertreten dur den Rechtsanwalt Gladysz | 19 Sgr. Kosten, und die daselbt unter Nr. 20 für | 6 Sgr. nebst Kosten [38925] Oeffeutliche Zustellung. urtheilen, an den Kläger 1000 & nebst 5 0/6 Zinsen a cie E E gel ri ble T Ñ M 18 zu Samter, erkennt das Königliche Amtsgericht zu | die Michael und Antonina, geborene Nowotna, Kroll- | ausges{lossen worden, : Die Ghefrau des Kaufmanns Franz Schulze, seit dem 27. Januar 1896 zu bezahlen und das An L p “lei R St alb n 2 a6 ie el, Mer ur den AmisgeriG1s Nath Knappe sür | rep hen Gbeleute ju Starzpny auf Grund des | Bromberg, den 29. September 1896, Agnes, geb, Kleine, zu Magdeburg, Prozeßbevoll- Urtheil gegen Sicherbeitsleiftung für vorläufig voll- | NPfaawalte Gunzet u Alte g vertreten durch Kontrakts vom 14. Dezember 1864 und 16. Januar Königliches Amtsgericht. mächtigter: Nehtsanwalt Dr. Blume daselbst, klagt stre>bar zu erklären, und ladet die Beklagten zur E na mit e Unt le E Ollles, L E anr Zet « rage: p -

Recht : 3 L Ri, 7 ; 1866 zufolge Verfügung vom 31. März 1866 nebst egen ihren ge t ; “T / s ; 3 DAC 90 ; Das aus dem rechtskräftigen Erkenntnisse des g f g gen ihren genannten Ehemann, zur Zett unbekannten mündlichen Verhandlung des Ne<htsftreits vor die trennung zwischen den Parteien auszusprechen und L q Ca “Ser: wg 1A I N 2

früheren Königlichen Kreisgerichts Samter vorm | dem Pfandrecht für Verzugszinsen auf dem dem Michael [39009] Vekanutmachung. Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dem An- ; 111. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | (nur R 2 A L ¿ 12. Juni 1858, dem Hypothekenbuchsautzuge und | Kroll dur< Kontrakt vom 28, Oktober und 7. De- | Durch Ausfs{<lußurtheil vom 25. September 1896 | trage : die Ehe der Parteien zu trennen, und den Bes Du auf den 29, Petenten S U dem Beklagten die Kosien zur Last „zu legen. Zur | Die ausgeloosten Anleibescheine werden den Be- | dazu gehörigen Anweisungen und Zinsscheine 1. Reihe Cintragungsvermerke vom 26. Juni 1859 bestehende | ember 1864 verkauften Grundstücksantheil mit dem | hat das unterzeichnete Gericht für Recht erkannt : klagten für den {huldigen Theil zu erklären. Die mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | mündlichen erhandlung des Rechtsstreits ift die sißern mit der Aufforderung hierdur<h gekündigt, | Nr. 17 bis 20 in Empfang zu nehmen. Hypothekendokument über die auf Kammthal Nr. 59 | Range nah der Post Nr. 21 eingetragene und der | g. Die eingetragene Gläubigerin der im Grund- | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- | Lf utlihe Sihung der I. Zivilkammer des Kaiser« | (2 entsprechenden Kapitalabfindungen vom 2. Ja- | Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag Abth. 11) Nr. 3 für die Einlieger Jofeph und Anna | Antonina, GENAREA E, Tories tenen buche von Kalbe a. S. Band 62 Blatt 1979 | handlung des Rechtsstreits vor die IV. Zivilkammer stellen. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird ee rug t bat P O nuar 1897 ab bei der Kreis - Koumunal- | vom Kapital abgezogen, Kroll, jeßt verehelihten Manklowska, zu Kobylniki Band 59 Blatt 1865 und Band 74 Blatt 2406 in | des Königlichen Landgerichts zu Magdebura, Doms dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ‘Der Land cid Sekretär : (1 a: rap, Kasse des Kreises Danziger Niederung Hier- Schwerin a. W., den 16. Juni 1896.

M R E LLOS «4 bdas Da) M P selbft gegen Rückgabe der Anleihescheine, sowie der Namens des Kreis-Ausschufses.

Gaza’shen Gheleute zu Sendzin eingetragene, auf j Ard, / Lu, : j Kammthal Nr. 133 übertragene Judikatforderung von | übereignete Post von 100 Thlr. Kaufgelderforderung Abthetlung I1T unter Nr. 4, 1 und 1 auf Grund | plaß 6, Zimmer 27, auf den 2, Dezember 1896, Dresden, am 30. September 1896.

T sämmtlichen dazu gehörigen Zinsscheine und An- Der Vorsigende:

Unszug weisungen in Empfang zu nehmen.

17 Thlrn. 20 Silbergr. = 53 (Nest von 51 Thlr. E Lte T S 1889 Lg I RLORE der Urkunde vom %. April 1845 für die feyarierte tags x2 Uhr, mit der Aufforderung, cinen : Akt. Benedix, i 2 Silbergr. 6 Pf.) nebft Zinsen, Prozeß-Eintragungs- I Mai 1866 wetden für fraftlos e B elle | Nolle, Marie, geb. Wallstab, zu Kalbe a. S. ein- | bei dem gedachten Gerichte zugelcssenen Anwalt zu be- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [38969] an Ginztehungékoften wird für kraftlos erklärt. Die "Volan, ben 98 Sep e Id getragene Post von 70 Thlr. = 210,00 „6 Darlehn, en : D Dwe>e der öffentlichen Zuftellung Pee aus dem vor dem Königlichen Notar, Justiz-Rath | Danzig, den 9. Mai 1896. E osten des Aufgebots werden dem Antragsteller zur Königliches Amts ericht. Abtbeilung 1V verzin6lid) au 49% und zahlbar nah dreimonatiger ird teser Auszug der Lavung bekannt gemacht, Jakob Kehren zu Düsseldorf am 22. September Der Kreis-Nus\<ufß | Last gelegt. N 9 A N Kündigung; E i Magdeburg, den 28. September 1896, [38928] Oeffentliche Zustellung. 1896 zwischen dem Kaufmann und Gastwirth Jofef des Kreises Danziger Niederung, [38981] Bekanntmachung. Samter, den 28. September 1896. (39015] Im Namen des Könias! b. dîe eingetragenen Gläubigerinnen der tim Gerid6t Bures<, Sekretär, A Der Mteiereipächter G. Bamert zu Neumark, Koch zu Wilberhofet bei Datitenfeld a. d. Sieg E Nr. 28 0{7. Von dem 4 2/0 Anlehen der Stadt- Königliches Amtsgerichr. “ait ben Nrirag es Nitterguts beste N out: Grundbuche bon Sacb:ndorf Band 1 Blatt 2 erihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Feilchenfeld in | einerseits und der zu Düsseldorf wobnenden geschäfts- | [99578] Bekauntmachung. gemeinde Maunheim vom Jahre 1892 sind 99995 E [aus von Ggsiorowski zu Mlodasfo, vertreten dur den | e beilung T1 i E N T bes [38921] Oeffentlich uftell Thorn, klagt gegen den Käsergehilfen Alois Ruegg, | [ofen Elise Schmidt andererseits abgeschlossenen | Bei der heute nah Maßgabe der $8 39, 41 und | (aut Notariatsakt nachstehende Schuldverschrei- [3899] Im Namen des Königs! Ga Nechtéanwalt Petrich zu Samter, erkennt das Köntg- | Erbvergleilßs vom N 1819 für Christiane “Die Brauerfra Q ise Ee, Dise Malte c; früher zu Klein-Sönbrück, ¡jeyt unbetannten Auf- | Ghevertrage: 47 des Gesetßes vom 2. O 1850 wegen Errich- bungen zur Heimzahlnug gezogen worden: Verkündet am 19. September 1896. lihe Amtsgericht zu Samter dur den Amtsgericht3- L Ln friedsdorf E Sbey Cid/ geb, Wolff, zu Siege enthalis, unter der Behauptung, daß Beklagter von Passus concernens, tung von Rentenbanken im Beiscin eines Notars | „Ltt. A. zu 5000 A Nr. 67 120 168 Dunkel, Assistent als Gerichts\chreiber. Rath Knappe für Net : ger Margarethe und Dorothee Elisabeth Reindorf ein- H orf, rozeß evollmähtigter: Rechtsanwalt ihm Betriebêmaterial zur Käserei gekauft hat, mit Artikel eins. stattgehabten vierten öffentlichen Verloosung 249 376. J In der Meyfingschen Aufgebotssache von Virkungen E L Wleanoee: von bos viorine getragenen Po ten von je 30 Thlr. a 90,00 „4 Bralet Nobel Biuie, frises u E iebt Q 4 T Lal A fe Mn N R O s den zukünftigen Ehegatten un nit die Schleswig-Holsteins<her 31 prozentiger Neuten- R B. zu 2000 Æ Nr. 65 169 219 367 t N N Ie, SINIVRET elung M5; ; 445 G B » 5d ta , { Mllerlie8 Grotheil, zahlbar na< dreimonatlicer | (r A E O SCOTDLECODDET, 1 ¿ark ne 0 Pinlen jell 1. April 1090 zu verur- | geseßliche, sondern nur eine auf die Errungenschaft iefe sind die in nabfolaendem Verzeichnise auf- (d. fle iet erf ader 0080 Nnedenbaue| sjgee erden m Iren Unfpeliden uf, de für | Snbguna und bis bobln mit je 1 Thaler lährlit | auten utentes, wege béblicder Verlesung Y theilen und das Üetheil gegen Sicherheit stung r Hd ad e E tref e tcta 1488 | bren Nummern quoges worden, Ele werden | (git: 25 ZgL000 f, Nr: 96 298 287 481 E E i i i je des Nitterguts * verzinsdar, E, D A O N ordnung Do ltredbar zu, erltüren, Ver Kluger ladet | Rechten und Folgen, wie solche in den Artikeln 1498 | den Besikz mit Ser. Mitra Ss : : 2 02a 818, : T, A. folgender Hypothekenposten wegen, als Abth Tre N O L A E Ba fowie deren unbekannte Rechtsnachfolger werden en A eNG ene Band der Che zu trennen, den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des | und 1499 des rheinisGen bürgerliGen Geseßbuches via tor ai “Buittung nb Rückacbe Die vorstehend aufgeführten Schuldvecschreibungen 4 l 266 Thlr. 22 Sgr. 3 Pf. Restdarlehen Ab- | > ember 1796 eingetragene, mit 59% verzinsliche For, | Mit N Ansehen auf dic Posten zu a. und b. Ht a, Um Vie Reiter Me E Ae Pes A iht die Bmeile R DeS enige bestimmt ist, der ausgeloosten Rentenbriefe im kursfähigen Zus der Di au! rh Le gh Ee E euung 104 ( L C n 90 a G oln æ1Q1 | auSges<hlofsen. e E LE ULDITE »erfabrend zur £a ien Landgerichts zu Thorn auf den 1, Dezem- Waldbröl, den 26. September 1896. ande m bars eböriaen 2insfuvons Serie er Binjenlauf aufhört, gegen Rüdgabe derselben Nr. 1 Band 12 Vlatt 33 Flurgrundkuchs, Ca O Sud A e Kalbe a. S., den 25. September 1896. I legen. Die Klägerin ladet „den Beklagten zur ber 1896, Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- Gbeler, Gerichtsschreiber. E 16 e P Mau See 2 und der noh nit verfallenen Doe und Zins- «D y 293 Hâufergrundbuhs, = 11 181 polnishe Gulden ausges<loffen s Königliches Amtsgericht. mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die TOTNIEUDS, ULOE, Det: Ven D O S ab in den Vormittagsstunden von 9 bis | [{cinanweisungen in Mannheim bei der Stadt- c e 1uSg / erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | A O 12 Ubr in O Kaffeulokal, arüne S anze fafse, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen E T O Genofseuschaftsbauk von Soergel, Parrifius

nannantBIENN E >

ON

T.S T A T. Q R E T. T T A-V E T T T-T.TU R R E

s R V Wm M

9 N; p : G f , C c ew S . y Bir- | Zakrzewski zu Kulm werden seine Rechte auf die | (39002) Jm Namen des Königs! 9 it ber Mr s ; i 14 79 Id ö ë e E N S i ; D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- cfann 960/96 i; E Br ; 19 8 fungen, | vorbezeichnete Post vorbehalten, Berkündet am 29. September 1896. dachten Gerichte Ledelafiereh Mubaie zu bestellen, Ae Ea Q O Vos zu Berlin Klosterstraße 76 1 in Empfang zu 12 351 | III. Die Kosten des Aufgebotsverfahrens werden ore „FUs<miß, als Gerichtéschreiber | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser ee E B rf 2 nehmen. Vom 2. Januar 1897 ab hört die 4 355 dem Antragsteller zur Last gelegt. : Auf den Antrag des Fleischermeisters Carl Heinrich Auszug dec Klage bekannt 1emadt. II R. 23/96. Gerihtssreiber des Königlichen Landgerichts Ç i erung. Verzinsung dieser Reuteubriefe auf. L Für etwa fehlende Zinsscheine wird der Betrag 93 Art. 134 | Samter, den 28. September 1896. Eduard Kober zu Lobris, vertreten dur den Justiz- Thorn, den 25. September 1896 : é E O BRLBELE z Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Renten- am Kapital in Abzug gebracht für Maximilian Méntaa bez. dessen Re<tsnafolaer Königliches Amtsgericht. Rath Prits< zu Jauer, erkennt das Königliche T e ——- Keiue. bricfen können die zu realifierenden Rentenbriefe unter Mauuheim a2 s September 1896 Œuli N 2 \ Aa a INaToige Amtsgericht zu Jauer bur den Amtsrichter Lifsel Gerichtsschreiber des Könt lie Cändoerihta [38878] —— —— T | Beifügung einer vorschriftsmäßigen Quittung dur e De 2 Do es Meg Ne S TENnogel, Ziolte R für Recht : O Un Banden Die Ebefrau des Bäergesellen Bernhard | ———————————— ——— | die Post an unsere Kasse einsenden, worauf auf Ver- Der Stadtrath. Be. R ag, “Sva, Friebe, Ohin Roe alt Dae Due Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom Die eingetragene Gläubigerin bezw. die Nechts- [38974} Oeffentliche Ladung. Kinkartz, Anna, geborene Thelen, ohne Geschäft zu langen die Ueberfendung der Valuta auf gleichem rich Friedri Mevsing f 93. &e tember 1896 sind A rl : 8 Mufaebot nachfolger der nahstchenden Post : 133 Thlr. 10 Sgr. Die ledige, großtährige Köchin Margaretha Schuh- Aachen, Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Justiz- Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers er- [38475]

9) 6 Thlr. 24 Sgr. 3 Pf. und 5 Thlr. 2 Sgr. die E Gläubiger Pas e UE, io Nealmünze für die jeßige Chefrau des Besivers Carl | mann dabier und die Kuratel über deren außereheliches Rath Welter in Aachen, klagt gegen ihren folgen wird. : E E Anleihescheine der Stadt Kreuznach.

6 Pf. Hauptgeld und Kosten nebst Eintragungskosten | folger mit ihren Ansprü f fol votheton, | Gottlieb Schwarzer Namens Marie Schwarzer, ge» | Kind Anna Pauline Schuhmann haben gegen den Ghemann auf Gütertrennung. Termin zur münd- Renteubriefe der Provinz Schleswig-Holstein. } ei der am 17. d. M. von der städtishen Schulden- Abtheilung TÍT Ne 9 Bond 4 Blatt E Häuser: C n Ansprüchen auf folgende Hypotheken- borene Adler, verwittwet gewesene Kober, geschiedene led. und großjährigen Telegravhenarbeiter Markus i lichen Verhandlung ist beftimmt auf den 24. No- L Verloosuug am L. Bugust £896. tilgungskommifssiou vorgenommenen Ausloosung der- grunbdbu&3 Breitenbach für die Gibrübes Gottlieb A “Ake die im ‘Grunbbus Watersl Kraufe, vigoro decr. vom 18. ODftober 1811, auf Gottwald von Ober‘treu zuletzt bier unbekannten vember 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem [35798) i Pserde-Verkauf. Ss Ut Anszahluug vom 19, Dezember 1896 jenigen Kreuznacher Anleihescheine, welhe na

und Wilhelm Feigenspan zu Mühlhausen i. Th. Bd. XVIII Blatt 47 ‘Abth 111 Ne ia e E UDbINE O 98 Ai Tut won Aufenthalts, am 21. Mai d. J. ‘beim K. Amtsgericht Königlichen S, Laa hiersclbft. N Gex Ble Ver Bibel: e as A SUGEN Rentenbankkafsen zu | Vorschrift des Allerböchsten Erlasses vom 1. Ma

3) 100 Thlr. und 50 Thlr. Darlehn Abthci- | Kaufmann Philipp Feldheim zu Stromberg aus ber 1 N Y T N ae, BULTL Ven aus Yese On bierfelbst Klage auf Zahlung eines in monatlichen Aachen, den 22. September 1896, dorferstraße in Spandau ungefähr 88 Pferde L 4 95 40 T; 1888 am 1. April 1897 zur Tilgung gelangen, sind lung 111 Nr. 2 und 3 Band I Blatt 55 Häuser- | Urkunde vom 18. April 1838 eingetragene Post von ausges{lossen. ‘Der Antragsteller trägt die Kosten | Raten vorauszahlbaren Unterhaltungsbeitrages von ate, Ara N MMEN, ; öffentlich meistbietend gegen sofortige Bezablung | 75, Be E E Nummern gezogen worden:

E E i für den Schullehrer Karl | 180 ( Darlehn neb\t 5 % Dinfen, gene Pof des Verfahrens. S [2 uns is T Se T E Fes | Gerichtsschreiber des Köntglihen Landgerichts. Pi eli gegen [ofortig d g is E Ee 19.24 25 30, Tatt. P. zu 30 17 MNaDe fee über 1000 A Nr. 25 88 166 170 1 î . r 1 O AdA t L ( j ) zu 1 gten 12. Lebens» : dei et 5 ; 5 ins E c ¿ .

4100 Bhre ‘Barlehn Abibeilung 111 Nr. 2 | selben aus dee Urkun Leid ‘16, Deo 1a ee | [88926] Qefenctiche Zustelanug. jahre, dann der Hälfte der Kleidungskoften, des feiner, ; [38876) E B R "Aonigci@e Diccikoit Les gouteubáux S P RE Tes S T A A L O o irbbi Blatt 2 Flurgrundbuhs Hüpftedt für den | getragene Post von 105 6 Darlehn nebst 5 °/ Die Frau Acvida Bräiiineae geb. Björnberg, Lach lte, dix De Kur- und ; Die Shesrau des obritarbeilers Gottfried Oberem, E L466: IG t a G R O E L uidE as E IO L Ne 932 1015 1016 1035 1133 Rechtnabfolger E Lise 94+ dessen D die daselbs Abth. 111 Nr. 14. für den, { 22 Berlin, Andreasstr. 47, vertreten durch den Rehts- Verhandlung dieser Klage hat das K. Amtsgerbht j vollmächtt ier: Rebtaaervalt S@mig in Élbecfeld, S ura E E [29579] Bekanntmachung Die Inhaber dieser Anleihesheine werden ersucht,

5) 2 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf Zinfen und 3 Thlr. | selb s: ber Urkund "8 ad : au cl? } anwalt Lipman-Wulf, hier, klagt gegen ihren Ehe- Würzburg wiederholt Termin auf Donnersta i fagt ge én ihren Ehemann auf Gütertrennung. Bei Ves beute nah Maßgabe der 88 39, 41 und | dieselben am L. April 1897 bei der hiefigen It Sgr. 3 Pf. “Foflen “gibtheiluna T Nr. i Getvadene Poft d 37 A E8 1 SirocOdtant E Bert: E Gmil Vrönninger, früber ôl | deu 3, Dezenutber d. I., Vormittags 9 Uhr, Terit tw mündlichen Verhandlung ist bestimmt 47 des Gesetzes voin März 1850 wegen Errichtung Stadtkasse zum NRü>kempfang der Darlehnssumme Band [V Blatt 281 Flurgrundbuchs Leinefelde für ausgeslossen. B leg: un efannten «ufentbalts, wegen böslicher Situngsfaal Nr. 28, 1. Sto>, re<ts anberaumt. auf den 39, November 1896, Vormittags avieren von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der | vorzulegen. Die Auszahlung des Nennwerthes Michael Fuhlrott : O ld den 23. September 1896 Verlaffung, und ladet den Beklagten von neuem zur Der Beklagte, dessen gegenwärtiger Aufenthalt un- 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgericht, IT1. Zivil- ddt (ELCN, Provinzial - Vertretung und eines Notars statt- | erfolgt an diesem Tage an die Vorzeiger der An-

6) 386 Thlr. 20 Sgr. Baukosten Abtheilung 111 h &önigliches Amtsgericht. t o Merhandlung des Rechtsstreits vor die | bekannt ift, wird zu diesem Termin im Wege der kämmer: dies e [11453] Bekanntmachung gehabten festen öffentlichen Verloofung Pom- | leihesheine gegen Auslieferung derselben nebst den Nr. 1 Band V Blatt 261 Häusergrundbuchs EROEE T! 536 ivi dent va Königlichen Zandgeridts I zu | ¿fentlichen Ladung, welhe vom Prozeßgerihte mit Elberfeld, den 28. September 1896. Bei der am 4. Mai d. Js. stattgehabten Aus- | merscher 2Lprozentiger Rentenbriefe sind die | für die fernere Zeit beigegebenen Zinsscheinen und Breitenbach für den vormaligen Schulzen Leopold | [2g9gg erlin, Jüdenstraße 59, Il Tr., Zimmer 139, auf Beschluß vom 24. September d. J. bewilligt wurde Schäfer Too D Obligation: des ch ligen | in nahhfolgendem Verzeichniß aufgeführten Nummern | der Anweisung zur Empfangnahme der 2. Reibe

E P Le ialig Ul Leo [38968 Bekanntmachung. den A6, Januar 1897, Mittags 12 Uhr, | laden. : P / : L46f Got dal r Q : Ste oosung der I, LOS CHEMIALNEE 1E : i < Bei D it | Zinsscheine. Lexsemever zu Ua bez. do Theilpost- | Dur Auéshlußurtheil des hiesigen Königlichen | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten O burg, den 29. September 1896 als Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. | Landkreises Danzig Ux. Emission sind ige O E in S N Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine selltonare, Handelêmann Henricus Huneld sen. zu | Amts erihts vom 23. September 1896 sind dié f Gerichte zugelalé orvvotT bestell E ürzburg, den 29. September 1896. G L folgende Nummern gezogen worden: cr Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag „Berz )

Breitenbah, Pfarrer Heinri Herzberg zu West- 1ZGETIG n ember ind die | Berich e zuge asse nen Anwalt zu bestellen. Zutn Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. - A Litt. A. Nr. 4 über 2000 4 gegen Quittung und Nückgabe der ausgeloosten | hört mit dem 1. April 1897 auf. bausen und Ehegattin des Assessors Schreyer, San A Dee id der e L | wee der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug Der K. Ober-Sekretär: (L. 8.) Andreae. 1 Si Ebefrau des Messerreiders und Zigarren- ao. Nentenbriefe im kursfähigen Zustand mit den dazu | Krenznach, den 24. September 1896. Johanne, geb. Keilholz, zu Großbodunge "o sandversreibung vom 10. Mai 1848 | der Ladung bekannt gemacht. A A i 4 Un ; | O gehörigen Zinskupons Serie 1 Nr. 11/16 und Talons Der Vürgermeister : ¡ANne, geo, 3, zu Wroß geR, / im Hypothekenbuche von Osterode a. H. für 1848 Berlin, den 26. Scptember 1896. naci E x händlers Carl Lauterjung, Johanna, geb. Oster, B, 1 L000 b d rze p : s Hof z I , ) I - c V D B d t St b

, eingetragen, werden die unbekannten Berechtigten | Seite 341 zu Lasten des Kämmerers Friedri< Greve Lehmann, Geri(tsfchreib dd, Oeffentliche Zustellung. in Gräfrath, Prozeßbevoklmächtigter: Rechtsanwalt B. 33 1000 , vom 49. Dezember 1896 ab in den Vor- I. V.: Der Beigeordnete: osverg. dieser Hypothekenforderungen mit ihren Ansprüchen und dessen Chefrau, Johanne Christine Friederike des Köni lichen Landéericis S8 Zivilke mer 20 _ Die offene Handelsgesellschaft in Firma Gebr. : Schmiß in Elberfeld, klagt gegen ihren Ehemann Q. 44 500 , mittagsstunden vou 9 bis 12 Uhr in unserem __________ auf dieselben ausgeslofsen. geb. Greve, zu Osterode a. H. als Schuldner und NONO Vf bars t e A VON LLOUINET 20% Friedländer zu Berlin, Unter dea Linden 28, Prozeß- : auf Gütertrennung. Termin zur mündliwen Ver- C. 97 500 Kafseulokale, grüne Schanze Nr. 15, oder bei der | Wun f r Rae : G TRE E bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. Rob. Lehfeldt zu handlung ist bestimmt auf den $0. November D. 199 200 , Königlichen Renteubauk-Kasse zu Berlin

General-Direktion der Kgl. Scehandlungs- Societät eingelöst.

12, 367 Flurgrundbuchs, 1 a N n 183 L Vem ESteucreinnehmer a. D. Franz von Thorn auf den 7. Januar 1897, Vormittags öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage Ny 15 ; D t AT; : S af : SEPN I T D Ode, E ZLY Nr. 15, oder bei der Königlichen Rentenbank-Kasse G : : : ; 3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. & „Cie, Kommandite, in Berlin lei der

« =

B. Der Hypothekenbrief über 10 Thlr. 27 Sgr. ; , 7 e TN ; i; u ; : zu Gunsten der Wittwe des Zeugfabrikanten Ludwig | 79999: Oe 5 I ovT3 , E y G 6 Pf, Theilforderung Abtheilung 111 Nr. 1 Band 12 nes L x E Eke [38922] _ Oeffentliche Zustellung. Berlin, klagt gegen den Lieutenant a. D. Baron s 4e: SAntaTi ) 997 900 Klosterstraße 761 in Empfang zu nehmen. 4 E 138 Grunbbus Kallmerabe für den Woll- 13 aa TLO UeO, Greve, als A am } Die Frau Johanna Dirks, geb. Baumann, in von Schrader, feibér zu Berlin, jeßt unbekannten Lak gecitbte, HL Alte (1rd oe hegten y aa SAA Vou 2. Januar 1897 ab hört die Verzin: 6) Kommandit- Gesellschaften kämmer Johannes Gleiß zu Fehrbellin wird für | pon 450 Thalern Gold * Wlevlhbert ‘Und Magde Verlin, Wienerstraße 47, vertreten durch den Re<ts- | Aufenthalis, auf Grund gelieferter Waaren und Elberfeld den 28. September 1896. D. 313 200 sung dieser Nentenbriefe auf. Akti Akti -G (l kraftlos erflärt. Thalern Gold), die Pistole n S Thalern, E as BEN in Danzig, 90e a A Ghe- Tor Nten, mit dem Age, den Beklagten zu / “S ¿fer a N D. 399 900 Inhaber von ausgeloosten und eigen Merten au ien U. en- c c . ITL. Die Kosten jedes Aufgebots werden den be- | verzinslich mit 40/, E f vierteljährliche | Lon den Zimmermann Heinri Dirks, früher in | verurtheilen, an die Klägerin 663 4 nebst 6 9% j i 28 Könialichen Landaert D 8geloosten Obligationen werden den Be- | briefen können die zu realisierenden Rentenbriefe : treffenden Antragstellern unter gleicher Vertheilung U, abb UM 4 i Va tee de ODhra, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Chescheidung | Zinsen seit dem 30. November 1893 zu zahlen und als Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. ade Aar Nen E E E nter Beifügung eine vorscriflsmäßigen Quittung | [38952] i der Insertionskosten auferlegt. | die béttefenbe Post aus eso! g n[prüchen auf wegen böslicher Berlassung, mit dem Antrage, die ] die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die Klägerin diu 2 e die entsprechende Kapitalabfindung vom 2. Januar | dur die Post an unsere Kasse einsenden, worauf | Bei der heute stattgehabten planmäßigen Aus- Osterode a. H wad r U 1896 Che PHANEn Bud deu O Ee ul Pn Beklagten zur mündlihen Verhandlung S Ebefrau des Restaurateurs Ernst Be, ge 1897 bei ver Kreis:Kommunal-KaFc des | auf Verlangen die Uebersendung gr Valuta u CoNNng, AYLE A as L ANISSLOONE E, Ad ; t 909, bigen Zheit zu erflaren, und ladet den Beklagten | des Nechtsftreits ie 6. Zivil des König- : 5 Bes E O ‘eise iger Ni iersfel. gen | aleihem Weg f Gefahr ‘often des Em- | wurden umr v | l en Vellag s\treits vor die 6. Zivilkammer des König borene Kirschbaum, obne Geschäft zu Köln, Mauritius- | Kreises Danziger Niederung hierselbst gegen N O Os und Koster

G. N D V. V:

Sm D S D V U n

{39007] Bekauntmachung. Königliches Amtsgeri Hes, : wurden d 1 Dur Aus\{lußurtheil des Königl. Amtsgerichts Ontgliches Amtégeriht. 11. zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor | lihen Landgerihls 1 zu Berlin, Jüdenstr. 59 1 l 2 L E L 0e MNaiaab& der Obligattonenineblt éumilide 313 334 351 368 395 453 492 567 753 797 844 Peiß vom 25. September 1896 Rab lebe une: ba s die IV, Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | Zimmer 91, auf den 29. Dezember 1896, Vor- steinweg Nr. 156, Prozeßbevollmähtigter : Rechts- Paas E R 0E E Neutenbricfe der Provinz Pommern. 902 999 gezogen. Die gezogenen Partial - Obliga- thekenurkunden: < [39004] Vekanutmachung. zu Danzig auf den 18, Dezember 1896, Vor- mittags LO0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet anwalt Dr. Sauer II. in Köln, Flagt gegen ibren i at did E E E y Verloosung am ü. August 1896. tionen gelangen vom 2, Januar 1897 ab in 1) über die für die Liefa Kupf<, verebeliten d Aus\{lußurtheil des unterzeichneten Ge- | mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, cinen | dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Ghemann auf Gütertrennung. Termin P Dauzig, den 9. Mai 1896. Auszahlung vom 19, Dezember 1896 ab | Gotha an unserer Kasse und bei der Privatbank Janzel, in Abth. 111 Nr. 1 des Erundbu<s von | ki<!s vom 18. September 1896 sind die FZnhaber | bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | stellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung lichen Verbandlung ist bestimmt auf den 24, No- * Der Kreis-Auss<uß bei den Königlichen Rentenbank - Kassen zu | zu Gotha, in Leipzig, Erfurt und Weimar bei Fehrow Blatt Nr. 48 eingetragenen 300 Thaler | der im Grundbuch von Pasewalk Band 12 Nr. 543 } bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht, Die vember 1896, Vormittags 9 Uhr, vor dem des Kreises Danziger Nicderun Stettin und Berlin. den Filialen der Privatbauk zu Gotha zur ; 1. Avril Abtheilung 111 Nr. 1 für Martin Dalius aus der | wird dieser Auszug der Klage bekaunt gemacht. Einlassungsfrist wird auf 5 Wochen bestimmt. Königlichen Landgericht, T1. Zivilkammer, hierselbft. stger Fle g Litt. L. zu 3000 Nr. 258 524, Litt. M. zu | Rückzahlung. Eingebrachtes vom 55 Mgi 1824, S Tei L P E Fa aen Bos eo Danzig, den 28. September 1896, Berlin, den 27. September 1896. Köln, den 28. Sis E E 1500 A Nr. 301, Litt. N. zu 300 « Nr. 7 23 Vereinigte Hanfscla1 h & ial Di Aber b Ken B 40 Zhalern ltvergro\¡<en mit thren Ansprüchen ; f Pessier, : Hartwig, Gerichtsschreiber i; i RBLELL) y ; {11454] Bekanntmachung. 88 172 210 264, Litt, O. zu 75 #4 Nr. 1 6 40} Pereinigte Hanfschlau ummiwgaren genannt SteSlina, in Dratauee Vohann Hanke, eütee Bl rasen, Das Dokument über Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. des Königlichen Landgerichts T, Zivilkammer 6. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Bei der am 4. Mai d. I. stattgebabten “106 55 ze Ly 126 130, Litt. P. zu 30 A Nr. 39 49 3 Fabriken èr. 4 des Grundbuhs von D S L c Z R C L I E R E E E loosung ver Obligationen des ehemaligen | 54 72 73. _: 8 und in Abtb, 111 r, 4 des Grundbuchs von O R E: [38224] _ Oeffentliche Zuftellung. [38930] Oeffentliche Zustellung. (38879) Gütertrennungsflage. _ | Landkreises Danzig Lx. Ausgabe sind | Stettin, den 1. August 1896. Ed. Lange. Drehnwo Blatt Nr. 110 eingetragene Darlehn von glid mtsgericht. Der Kne<ht Wilhelm Wessel zu Zarniÿ bei | Der Ingenieur August Miche zu Magdeburg Katharina, geb. Brunstein, Ghefrau des Heinrich | folgende Nummern gezogen worden: Königliche Direktion ver Renteubanrk. W 5. Februar [38998] Memerpnan: Hobhendorf, vertreten dur den Rechtsanwalt Eich- | (Neustadt), Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Berger, sie zu Mülhausen i. E. wohnhaft, hat ge en [39025] 50 Thaler vom 12. Mêrr 1868, P Dis Gläubiger Ra Lng. 15 Abtb. TTT er ; u Aga GeR gegen lie Hn e Zus Wu j agi „eaen (Ne O Ra leßteren die Gütertrennungsklage bei dem Kaiserlichen [38955] Eisenwerk Rothe Erde Dortmund 3) über das für den B Shrifti y i ; Mt de “i R , ene T aumann, früher in Murwin, €, fruher zu Magdeburg (Neustadt), jeßt un- Landgerichte hierselb dur< die Rehtsanwalte Herren | 13899: z E B t iy ® i E S gran Suite u Dien in Klub, 111 De, 2 oheé | durdb Maslubarthel vem 18, d M, ‘u is | far fon Angen, wegoy badtider Vez: | Kefanntes Musenbalis, “unter ter Vrbautziing, das uer milien Bechonblang if auf Dienötag: ven | Q ¡0 Hypotheken -Obligationen 1, Serie der Dänishen |„Hirdus loben ir sere Herren Ationkee u \ + c 0 F O. D. . ï , l t, ) L es rm 1 ndlun , & J , D . . lin emodrow Blait e tes T on a ie post aubgeshlofen. jl fegnnen und die Serte sür den allein huldigen | Sattler Karl Käding zu Magdeburg unter dem L, Dezember 1896, Vormittags 9 Uhr, im | Landmannsbaunk , Hypotheken- und Wewhselbank, Actiengesells<haft, mittags 4 Uhr, im Konferenifaale der Effener 21./29. Februar 1856, Königliches Amtsgeri Prets ñ 4 zu er T ihr au die Kosten des Rehts- | 22, Februar 1895 abgeschlossenen Darlehns- und Bivilsißungsfaale des genannten Gerichts anberaumt. Kopenha en Credit-Anstalt zu Dortmund stattfindenden dies- 4) über das für die vereheli<hte Tagearbeiter einne „ian g treits aufzuerlegen, und ladet die Beklagte zur münd- | Pfandvertrags zur Aufre<thaltung des dem 2c. Käding Mülhausen i. E., den 29. September 1896. E gen. : jährigen ordentlichen Geueralversammluug er- Christian Böttcher, geb. Jurk, zu Ottendorf in | [38995] Bekanntmachung Birint erbandlung des Rechtsstreits vor die Zweite } zustchenden deutshen Reichspatents Nr. 73 622 die Der Landgerichts-Sekretär: Hansen. Zur Einlösun: aut 2, Januar 1897 ind die folgenden, Obligationen gezogen weren : | gebenst ein. D iy Blast Ne. e n 20 S E Ln Peiß Band II Das Königliche Amtsgericht zu Münster hat in } wald “alt T4 Ss Sea L Moe, leite be Beschl E 2 1808 Via mte ago 0e Lts S T Lite, B. ie ‘267 196 966 1687 (EBL O 1807 SOOS SOdA M 1) Erledigung Le In 21 des Statuts sub a, D la eth S ragene Bal aufgeld von 109 Thaler ae 6 fi E Stegeniann am 22. September mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | 150 4 nebst 10 46 Zufchlagsgebühr am 10. August [38880] Gütertrennungsklage. 6 4 Litt. €. Nr. 494 737. E und b. bezeichneten Geschäfte. 4 über das für den Kaufmann Gustav Adolf | Der eingetragene Gläubiger und dessen Nechts fell Tue See tee d entlichen Zustellung wied C UV Perdd -verttathat it L N Íg Sia Fe Piaaed wou Vi Dei 1 uva Die Rückzahlung Sebiebt rate E N 3) Wahl von Rerlsionskommissarien i : + j - L Le ; , mit dem Antra ager, nya, hal gege l : i L , Hevihion : Pei P Band U Bi it V 10 Uan i atUlNger inarden mit ihren Ansprüchen auf folgende { diefer Auézug der Klage bekannt gemacht. auf Verurtheilung der Bekla ten in Zahlung von die Gütertrennungsklage bei dem Kaiserlichen Land- Kr. 2000.— = 6 2290.— für jede Obligalien von Kr. 2000.— Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm- faufaeld dl M: N E id ongeB egeve Tas 4 Abthei l: rf tee Me Ti S Di et, Greifswald, den S E 1896. 160 A 40 Pf. nebft 50/9 Zinsen vom Tage der gerihte hierselbst dur< den Rechtsanwalt Herrn e O0 a U ä p 0 1000, lass Wernehmnen E t e i0 Le Cid O 23. Januar 1852, 20. Mai und 25. Oktober 1856 | Dreses Ll Unt Darlehn nebst vier respektive | Gerichtssreiber des Königlichen Landgerichts. | erklbräng bes Uctheine vorle Kläger ladet die Be- lten bis (wAteerE

Klagezustellung ab und vorläufige Vollstre>barkeits- Goldmann eingéreiht. Termin zur mündlihen Ver- Ö o E E o 9 9 V 2 Aktien bis (pätestens 24. Oktober cr

y x c e , | « 200.— O en dis spatestens am . e . N ep reimber 1857, 26. März 1862 und 30. April | fünf Prozent Zinsen und Kosten, eingetragen zufolge klagte zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits 1896, Vorniittags 9 Uhr, im Zivilsizungs- | und zwar i p r Herrn S, Vleichröder, Efseucr Credit-Anstalt in Efseu oder Dortmund,

handlung ist auf Douuerstag, den 19. November á ä Ls der Obligation vom 1. Juli 1861 für die minder- | (38923) Oeffentliche ZusteU Köni saale des genannten Gerichts anberaumt So Ce ae, L E sn ; : s / nder- : effeutli<he Zustellung. vor das Ks t deb - aale des genannten Ger anberaumt. 4 : ;

A Dver das für den AuLégedinger Martin Blasius | jährige Sophia Mejer, dur< notarielle Verhandlung | Der Arbeiter Friedrich Drese u Battin, ver- stadt) auf e E U Mann rin Mülhausen i. E., den 29. September 1896, in Berlin bei ¡ L j 4 d dem Bankhause Gebr. Veer in Essen a. d. Ruhr ¿au Caro N aat IIT Nr. 2 des Grundbuchs vom 19. November 1866 an den Kötter Johann | treten dur<h den Rechtsanwalt Riemann zu Köslin, j mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- Der Landgerichts-Sekretär: Han sen. v " bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft, oder den Herren J. L. Elßbacher & Co., Köln, von Togo att Nr. 176 eingetragene Darlehn | Bernhard Voßkoetter, genannt Stri>ker, în der | klagt gegen seine Chesrau Emilie, geb. Zemke, aus | stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt —— Hamburg bet Herren L, Behrens & Söhne, hinterlegen.

E : fraftleg Non v 129, Bail 1872 4 rervat, deg A Be spiels Ostbevern, abgetreten, C je k S Manulen A Besen BO gemacht. L ¿ S iv S aautfeat a. me bei Ms pu A. v. nre Æ Ss: bens Rd Dortmund, E 30. B RUS 1896, : Is Ô Lung der Tye, mit dem Antrage, zu erkennen: die ] Magdeburg (Neustadt), den 26. September1896. Kaiserliches Landgericht Straßburg i. E. je in Klammern angeführten gationen, die früher gezogen ‘sind, werden ebcnso zur - cx Vorftaud. Peitz, den 25. September 1896. Münster, den 23. September 1896. | Ehe der Parteien wird getrennt und die Beklagte g E érihts\<hreiber Die Ehe. des S Lr eei ael Kienuer, | zahlung einberufen,

Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V1 ¿ für den allein {huldigen Theil erklärt; der Beklagten des Königlichen Amts : , ä 4 geri<hts N. Abtheilung 3. osephine, geb. Gaß, in Straßburg, vertreten dur Kopenhagen, September 1896. ) werden auch die Kosten des Nechts|treits zur Last Lis ————— As S ia, n Jui Ratb Sh i Dr. Borderen 9 Die Direktion.