1896 / 236 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kunft und Wissenschaft.

_In der Deutschordens-Kirche zu Sachsenhausen bei Frankfurt a. M. Wandgemälde zu Tage er südlich angebauten Kapelle, ristei benußt wurde. soweit sie in dem aus dem Aclhteck kon Altar und Fenster ausfüllend, aufgedeckt sind, 1m hohen Figuren in der Mitte den G , einem Bischofe und

getreten, und zwar die vielleiht {hon ursprünglich als * berihtet darüber:

Die „Köln. Volks-Ztg. ruierten Chörchen, die

ndflähe zwishen sie in etwa kreuzigten dar zwishen Maria und Johannes, | 1 retha; auf der Epistelseite die heilige Katharina, zu deren Füßen kniende Figur eines Ordensritters, also vangelienseite ebenfalls drei ute noch niht mit hinreichender Sicher- Edel im Ausdruck, anmuthig in der Bewegung, zählen diese dünn aufgetragenen, harmonish seren Leistungen aus dem Anfang des sie ziemli gut erhalten sind, fo bereitet esondere Schwierigkeit, wenn sie einem wird. Es kommt lediglich darauf an, d ursprünglichen Zustand fo treu wie mögli t werden, ohne fremde Zuthaten und moderne Zurüftung. den beiden hochinteressanten Bilderkreisen, die vor einer Jahren in der Kirche selbst bloßgelegt und restauriert sind, erspart geblieben, den Darstellungen aus der Mitte des pringenden Pfeiler der Nordseite, dem Beginn des dessen elf Felder auf der Margaretha, der Heiligen auf der Epistel- h von Thüringen

der heiligen Mar

gitterten Wandschränkchen die wahrscheinlich des Donators; eilige, deren Attrib

einem ver-

heit erkennbar sind.

streng im Faltenwur estimmten Gemälde z 5. Jahrhunders, und da thre Wiederherstellung keine b eübten Restaurator anvertraut ie alten Bilder in den

14. Jahrhunderts an einem stark vors sowie dem über den Chorstühlen sich 16. Jahrhunderts angehörenden Friese, Evangelienseite das Leben der heiligen Georg und Vitus illustrieren, und dessen vierzehn Felder seite auss{ließlich der Geschichte der heiligen Elisabet geweiht sind.

binziehenden,

Handel und Gewerbe.

Vom oberschlesischen Eisen- und Zinkmarkt berichtet Die Geschäftslage des obershle\sishen Eisenmarktes einen nur wenig verändert. Die n Walzwerken und Gießereien {lanke Auf- und Stahleifen stark begehrt, befriedigt werden konnte.

mit Noh-

die „Swhl. Zt hat sih im a Roheisen fand bei de nahme ; namentlich wu fodaß die Nachfrage nur mit Mühe Abschlüsse sind, da die nächsten Monate Gießereiroheisen

Produktion von rde Puddel-

die verbrauhenden Werke bereits gedeckt haben die Verladungen auch Steigerung standen in Oberschlesien 27 Hoch- zur gleihen Zeit des ,„ Zulienhütte 5, Friedenshütte 3, Hubertus- und Tarnowitzer Hütte Die Anfuhr von n der leßten Zeit von ausländischen weiter. In Alteifen d vermindert, nach- orderungen verstanden haben. zeisenmarkt blieben die Verhältnisse unverändert vor sehr stark beschäftigt. wärtig noh Die Nachfrage erstreckt si sen sehr stark begehrt wird. sehr gut; nach wie vor gehen ch dem Auslande. Die zahlrei vorliegender Bestellungen recht Röhrenwalzwerken fehlt es gegenwärtig des Unfalls im Stahlwerk zu Königs- r Schienenstrecken trog aller Anstrengung Der Bau der Neu-

zu melden.

Schlusse des dritten Quartals (gegen 23

und zwar auf Königs-Laurahütt Donnersmarck-, Borsig-, Falva-, und Gleiwißer Hütte j Brauneisenerzen zu den Hütten hat i

im Feuer Borjahres),

je 2, Reden- oberschlesischen d shen Witterung wegen nagelassen , gen unges{chwächt bei den Händlern bedeuten erabsezung der Preisf

e 1 Hochofen.

ehen dagegen die Sendun ch die Bestände dem sie sih zur Auf dem ünstig; die Werke waren nah wie rad der Beschäftigung nimmt gegen nd weiter im Steigen begriffen. alle Walzeisensorten, In Blewhen ist das Geshäft andauernd Posten, besonders an Feinbleche alzroerke sind infolge flott im Betriebe, und auch den niht an Aufträgen. Infolge hütte dürfte der Stillstand de der Verwaltung dennoch eini

zu und die

da auch Handelsei

Schienenw

ge Wochén anhalten. f Falvahütte und Donnersmarthütte macht bedeutende daß die Inbetriebsezung derselben binnen wird. In gegossenen Röhren hat das Geschäft wesent gegen sind die Gießereien mit und Handelsguß sowie Ofenar Maschinen- und Ei senkon st thun; es fehlt ihnen nit ar ranchen mit Arbeit Draht- und Nägelwer markt ist neues ni jenigen der Vorwo frage noch eine befriedigende. anlage von Giesche entgegen, soda Blei blieb {wach gefragt.

Die Dividende der Obe (Arbeitsstätte Didier) für das am jahr ist auf 6X % (gegen 10 Die „Verhandlu werbfleißes 1896 ors Dr. A. Slaby im Verlage von Leonhard haben in dem VI. und VII. Heft folg l g zur Systematik der Kräfte. Von Profeffor g. (Schluß). Das Verhalten der hydrau- Von Dr. Wilhelm Michaelis. Von A. Slaby. Als cht vom 1. Juni 1896 mit fol-

Ueber Neuerungen in der suche über Lichtenberg’ sche ographischen Platten. r nächsten Versammlung vom 5. Oktober rhandlungsgegenstände :

anlagen au

kurzer Zeit erfolgen lich nachgelassen, da- Anfertigung von Baus, Maschinen- maturen genügend beschäftigt. ruktions-Werkstätten haben flott 1 größerea Aufträgen, für längere Zeit gesichert sind. ke hat fi nichts geändert. t zu berihten, die Markilage Zinkstaub und Zinkweiß war die Nach- Die Gebäude für die neue Zinkhütten- choppiniß gehen ihrer Vollendung bald begonnen werden kann.

sodaß auch diese In der Lage der Von dem Zink- blieb ähnlih der-

s Erben in S mit dem Ofenbau

r\chlesischen Chamottefabrik 30. Juni d. J. beendete Betriebs- /o im Vorjahre) festgeseßt worden.

gen des Vereins zur Beförderung Nedaktion des Pro- Simion in Berlin enden Inhalt : Ab-

, welche unter der

andlungen. M. Möller, Braunschwei lishen Bindemittel zum ge zur Theorie der Gasmasch ndet man den Sigzungsberi halt : Vereinsnachrichten. Alte und neue Ver iguren und eleftrische Hauchbilder auf phot uf der Tagesordnung de d. J. stehen folgende Ve ehlert: Ueber den Gebrauhsmusters ittheilungen. Stettin,

Meerwasser.

tärkefabrikation.

Herr Zivilingenieur in Deutschland. Kleinere

i Getreidemarkt. Oktober 155,00, per Oktober- pr. Oktober 121,00, Pommersher Hafer loko 118— per Oktober 52,20, per November-Dezember

loko mit 70 M Konsumsteuer 37,00.

Getreide- und Pro- exkl. 50 #4 Verbrauchs- do. do. 70 M Verbrauchsabgaben

Zuckerbericht. 50. Kornzucker exkl. 83 0/4 Rendem. xfl. 75 0/0 Rendement 7,10—7,80. 4,50. Brotraffinade 11 24,25. Gem. ,090, Stetig.

2. Oktober. Weizen fest, loko 152—155, per November 156, per Oktober-November 127. Rüböl loko fest, Spiritus fest, Petroleum loko 11,10. Breslau, 2. Oktober. duktenmarkt. abgaben pr. Oktober 55,80, pr. Oktober 36,00. Magdeburg, 2. Oktober. Kornzucker exkl. won 92 9/6 10,35 10, 9,85—10,00. MNaprodukte e Schwächer. Brotraffinade I 2 Raffinade mit

und Br., ember 9,25 Gd,, p 9,55 Br., pr. April-Mai 9,774 Gd,, Wowenumsaß im Noh uE ergehen E 4 Ztr. % do. Anleihe 101,70, ansfelder Ku u. Sparban

fest , loko 118—121,

(W. T. B, Spiritus per 100 i 100%

(W. T. B.)

23,590—24,50, Melis I mit Faß 22 . B, Hamburg per Oktober pr. November 9,175 bez.

L Januar-MVärz

ukt Transito fr.

9,521 G Schwach.

- Kurse.) 3 9/6 eißer Paraffin- eipziger Kredit- zu Leipzig 120,50, Leipz. he Bankaktien 123,50, Sächsishe Boden- pziger Baumwollspinnerei-Aktien 181,00 ger Kammgarnspinnerei - Aktien 196,50, Kammgarnspinnerei Wernhausener Kammgarnspinnerei 89,00, uckerraffinerie eipziger Elektrishe Stra ellshafts- Aktien 198,50, Deutsche Sp izitätswerke 140,00.

2. Oktober. Sächsische Rente 97,85, 34 olarôl-Fabrik 98,00, „anstalt-Aktien 211, Bankaktien 172,50, Kreditanstalt 118,25, Le

50, Kredit-

Co. —,— Altenburger Aktienbr, G Lei)

160,75, Tl fabrik 220,50, Le!

auerei 230,00, aßenbahn 166,75,

Kammzug-Terminhandel. Plata. Grundmuster B.

pr. Oktober 3,05 #4, pr. November 3,07} 4, pr. Dezember 3,10 46,

r. Januar 3,10 #4, pr. Februar 3,127 „4, pr. März 3,125 4, pr.

pril 3,127 „4, pr. Mai 3,15 46, pr. Juni 3,15 4, pr. Juli

S &, pr. August 3,17} #46, pr. September 3,17} 4 Umsay 20 000. e

Bremen, 2. Oktober. (W. T. B.) Börsen - Schlußbericht, Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Fest. Loko 6,80 bez. Russishes Petroleum. Loko 6,60 Br. Schmalz. Steigend. Wilcox 243 „4, Armour shield 24 S, Cudahy 254 &, Choice Grocery 254 4, White label 254 g, fa rbanks 21 §8. Sped. Höher. Short clear middl. loko 205:

eis stramm. Kaffee fest. Baumwolle ruhig. Uplond middl, loko 44} 9.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 50%/ Nord-

deutshe Wollkämmerei- und Kammgarnspinnerei - Aktien 172 Br., Sol R O Lloyd-Aktien 1117 Gd. Bremer Wollkämmerei 301 Br. Hamburg, 2. Oktober. (W. T. B.) (Schlußkurse.) Hamb. Kommerzb. 130,50, Bras. Bk. f. D. 176,75, Lübeck-Büch. 147,35, A.-C. Guano W. 82,00, Privatdiskont 3#, Hamb. Packetf. 133.15, Nordd. Lloyd 113,00, Trust Dynam. 177,75, 39% H. Staatsanl. 97,90, 34 do Staatsr. 106,50, Vereinsbank 151,50, Hamburger Wechsler- bank 130,00. Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd. Silber in Barren pr. Kilogr. 89,50 Br., 89,00 Gd. Wesel- notierungen: London lang 20,28 Br., 20,23 Gd., Lond. k. 20,38 Br., 20,35 Gd., Lond. Sicht 20,394 Br., 20,367 Gd., Amster- dam lg. 167,15 Br., 166,75 Gd., Wien Sicht 170,40 Br., 169,80 Gd., Ms Sicht 81,05 Br., 80,85 Gd., St. Petersburg lg. 213,55 Br., 12,05 Gd, New-York 4,204 Br, 4,174 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,14 Br., 4,10 Gd.

Getreidemarkt. Weizen loko fest, Helsteinischer Loko neuer 154—158. Roggen loko fest, hiesiger —,-—, medlenburger loko neuer 125—132, russischer loko fest, 95—96. Hafer fest. Gerste fest. Rüböl! fest, loko 54x, Spiritus (unverzollt) behauptet, pr. Oktober-November 191 Br., pr. November-Dezember 19} Br.,, pr. Dezember-Januar 194 Br., pr. April. Mai 194 Br. Kaffee behauptet, Umsay 3000 Sack. Petroleum fest, Standard white loko 6,80.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr, Oktober 47}, pr. Dezember 484, pr. März 483, pr. Mai 483, Behauptet. Zuckermarkt. (Schlußberiht.) Rüben - Rohzucker I. Produkt Basis 88 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg i: Dftober 9,10, pr. November 9,20 pr. Dezember 9,39, pr. März 9,674, pr. Mai 9,873, pr. Juli 10,077. Behauptet.

Wien, 2. Oktober. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oestr. 41/50/6 Pavier 101,35, do. Silberr. 101,45, do. Goldr. 122,80, do. Kronenr. 101,25, Ungar. Goldr. 122,00, do. Kron.-A. 99,35, Oestr. 60er Loose 144,60, Anglo-Austr. 155,50, Länderbank 251,50, Oestr. Kredit 370,75, Unionbank 296,50, Ungar. Kreditb. 405,75, Wiener Bk.-V. 263,25, Böhm. Westb. —,—, do. Nordbahn 277,00, Buschtiebrader 542,00, Brüxer 244,00, Elbethalbahn 280,00, Ferd. Nordbahn 3410, Oest. Staatsb. 367,50, Lemb. Czer. 286,00, Lombarden 101,75, Nordwestb. 275,00, Pardubiger 216,00, Alp. - Montan. 86,10, Amsterdam 98,90, Dtsch. Plbe 98,80, Lond. Wchs. 119,80, Pariser do. 47,60, Napoleons 9,53, Marknoten 98,79, Russ. Bankn. 1,271, Bulgar. (1892) 112,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,55 Gd., 7,57 o pr. Frühjahr 7,81 Gd., 7,83 Br. Roggen pr. Herbst 6,70 Gd,, 6,72 Br., pr. Frühjahr 6,82 Gd., 6,84 Br. Mats pr. September- Oktober 4,34 Gd., 4,36 Br., pr. Mai - Juni 4,35 Gd., 4,37 Br. N Ne: Herbst 6,01 Gd., 6,03 Br., pr. Frühjahr 6,19 Gd., ; T

3. Oktober. (W. T. B.) Geschäftslos. Ungarische Kredit- Aktien 405,75, Oesterreichishe Kredit - Aktien 370,624, Franzosen 367,25, Lombarden 101,50, Elbethalbahn 280,29, Oesterr. Papierrente 101,40, 4 %/ Ungar. Goldrente 122,00, Oesterr. Kronen-Anleibe 101,20, Ungar. Kronen-Anleihe 99,30, Marknoten 98,677, Napoleons 9,531, Bankverein 263,50, Taback-Aktien —,—, Länderbank 251,50, Buschtie- rader Litt. B.-Aktien 541,50, Türkische Loose 49,80, Brüxer —,—.

Pes, 2. Oktober. (W.T. B.) Produktenmarkt. Weizen loko fes, pr. Herbst 7,33 Gd., 7,35 Br., pr. Frôbiahr 7,54 Gd., 7,95 Br. Roggen pr. Herbst 6,30 Gd., 6,32 Dr. Pr. Frühjahr 6,48 Gd., 6,50 Br. Hafer pr. Herbst 5,61 Gd., 5, 63 Br,“ pr, Frühjahr 5,81 Gd., 5,83 Br. Mais pr. Mai-Juni 4,01 Gd., 4,03 Br.

London, 2. Oktober. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 2329/0 Kons. 1104, Preuß. 49% Kons. —, Ital. 5% Rente 88, 4% 89 er Russ. 2, S. 102}, Konvert. Türken 192, 49% Spanier 62}, 349%/% Egypt. 102, 49/0 unif. do. 104, 310/9 Trib.-Anl. 94, 69/0 konf. Mex. 93, Neue 93er Mexik. 91, Ottomanbank 113, Canada Pacific 604, De Beers neue 298, Rio Tinto 248, 31 0/9 Rupees 623, 609/% fund. Arg. A. 823, 59/9 Arg. Goldanl. 812, 41 9% äuß. do. 534, 39/0 Reichs- Aul. 974, Brasil. 89er Anl. 692, 5% Western Min. 744, Play- diskont 13, Silber 305/16, Anatolier 842, 60% Chinesen 107, 69% Chinesen (Chartered Bank-Anleihe) 111. 50% Chinesen (neueste) 98.

Getreidemarkt. (Schluß.) Sämmtliche Getreidearten fest, aber ruhig.

Wollauktion. Preise behauptet.

96% Javazucker 114 ruhig, Nüben -Rohzudcker loko 91/16 ruhig. Chile-Kupfer 473, pr. 3 Monat 48,

Liverpool, 2, Oltober. (W. T, B.) Baumwolle. Umsay 12 000 B., davon für Spekulation und Export 1000 B, Stetig. Amerikaner 1/32 f, öher. Middl. amerikanishe Lieferungen : Nuhig. Oktober-November 429/64 Verkäuferpreis, November-Dezember 428/64 Käuferpreis, Dezember-Januar 42/64 Verkäuferpreis, Januar- Februar 421/64—425/644 Werth, Februar-März 424/64—42/64 Käufer- preis, März- April 42/64 Verkäuferpreis, Avril-Mai 42 /e4— 426/64 do., Mai-Juni 4%/e4 do., Juni-Juli 426/64—4/e4 do., Juli-August 47/64 d. do. :

Baumwollen-Wochenbericht. Wochenumsahz Su Woche 56 000 (vorige Woche 52 000), do. von ameriktanis{hen 50 000 (45 000), bo. für Spekulation 1000 (1000), do. für Export 1000 (1000) do. für wirklißen Konsum 48 000 (43 000), do. unmittelb. ex. Schiff 91 000 (57 000), wirkliher Erport 3000 (4000), Import der Woche 45 000 (25 000), davon amerikanische 41 000 (23 ) M Vorrath 412 000 (386000), davonx amerikan. 306000 (273 000), chwimmend E a ann 141 000 (101 000), davon amerikanishe 135 000

Getreidemarkt. Weizen 2 d., Mebl 1 d. höher. Mais fest.

Manchester, 2. Oktober. (W.T. B.) 12r Water Taylor 53, 30r Water Taylor 73, 20r Water Leigh 64, 30r Water Clayton 7, 32r Mock Brooke 78, 40r Mayoll 7# 40x Medio Wilkinson 84, 32r Warpcops Lees 74, 36r Warpcops Rowland 7% 36r Warpcops Wellington 8, 40r Double Weston 9, 60r ouble courante TOE er V 32“ 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46rx

. Fest.

Glasgow, 2. Oktober. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 46 sh. 4 d. Fest. (Schluß,) Mixed numbers warrants 46 sh. 5} d,

Die Vorräthe von Roheisen in den Stores belaufen sih auf 363 389 Tons gegen 301 648 Tons im vorigen Jahre. Die gaht a un Betriebe befindlihen Hochöfen beträgt 78 gegen 77 im vorigen Jahre.

Paris, 2. Oktober. (W. T. B.) Die Börse eröffnete in fester Tendenz, gab aber später nah e Tun der Neports. Geld etwa 5%. Ueber die spanische An eihe verlautet nihts Neues.

(Schluß-Kurse.) 3% amort. Nente 100,45, 30%, Rente 101,824, Ital. 59/0 R. 88,85, 3 0/6 Russ. 1891 93,50, 49/6 spanische piere Anl. 638, B. ottomane 542,00, B. d. Paris 825,00, Debeers 747,00, Cred. foncier 640,00, Huanchaca-A. 85,00, Meridional-A. 600, Rio Tinto-A. 616,00, Suezkanal-A. 3365,00, Cród. Lyonn. 771,00; B. de France —,—, Tab. Ottom. 342,00, Wh. a. dt. Pl. 1226/16, London Wh. k. 25,15, Cheq. a. London 25,17, Wch. Amst. k 205,68, do. Wien k. 208,00, do. Madrid k. 409,25, W. a. Italien 64, Portugiesen 26,96, Portug. Taback-Obl. 493,00, 49%/ Russ. 94

a Privatdiskont —, 34 %/ Ruff. A. 100,65, 3 0% Russen (neue)

Getreidemarkt. (Schlußberiht.) Weizen reit, r. Ole tober 19,00, pr. November 19,20, pr. November-Februar 19,40, pr. Januar-April 19,60. Roggen behauptet, pr. Oktober 12,10, pr. Januars April 12,35. Mehl behauptet, pr. Oktober 41,20, pr. November 41,10, pr. November-Februar 41,30, pr. Zanuar- April 41,70. Rübs1 feft, pr. Oktober 57, pr. November 573, pr. November-Dezember 573, pr. Januar-April 583. Spiritus ruhig, pr. Oktober 304, pr. No- vember 304, pr. November-Dezember 30, pr. Januar-April 313.

Rohzuder (Schluß) ruhiz, 880% loko 2094. Weißer Zuder behauptet, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Oktober 264, pr. Novem 263, br. November-Januar 27, pr. Januar-April 278,

St. Petersburg, 2, Oktober. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monaie) 93,70, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,774, do. Paris do. 37,221, Privatdiskont o, Ruff. 4% Staatsrente 983, do. 49% Goldanleihe v. 1889 1. Serie 153, do, 4 °%/o Goldanleihe v. 1894 6. Serie —, do. 34 9% Goldanl. v. 1894 —, do. 3 9% Goldanl. von 1894 —, do. 59% Prämien-Anleibe bon 1864 281, do. 59% do. von 1866 2494, do. 50% Pfandbriefe Adelsbank-Loose 2094, do. 4x 0/9 Bodenkredit - Pfandbriefe 1571, St. Petersburger Privat-Handelsbank 1. Em. 520, do. Diskontobank 724, do. Internat. Handelsb. 1. Em. 640, Russ. Bank für aus- wärtigen Handel 476, Warschauer Kommerzbank 490.

—— Produktenmark1. Weizen loko 8,50. Roggen loko 5,10, Daler i 3,90. Leinsaat loko 9,10. Hanf loko —. Talg loko 47,00. pr. August —.

Mailand, 2. Oktober. (W. T. B.) Italienische 5 % Rente 94,624, Mittelmeerbahn 501,00, Meridionaux 641,00, Wechsel auf Paris 107,00, Wechsel auf Berlin 132,15, Banca Generale ol, Banca d’Italia 719.

amiterdam, 2 Ollober, (W T, B.) (Schluß - Kurse.) 94 er Nussen (6. Em.) 997, 4% Russen v. 1894 633, 3 9/69 holl. Anl. —, 5% Transv.-Obl. 91er 1018, 60/4 Transvaal 2254, Mark» noten 59,40, Russ. Zollkupons 192, Wechsel auf London 12,69.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. November —, do. pr. März —, do. pr. Mai —, Roggen loko behauptet, do. auf Termine träge, do. yr. Oktober 104, do. pr. März 109,00, do. pr. Mai 110. Rübsl loko 28, do. pr. Herbst 271, do. pr. Mai 1897 274.

Java-Kaffee good ordinary 51. Bancazinn 354,

Antwerpen, 2. Oktober. (W. T. % Getreidemarkt. Weizen steigend. Roggen fest. Hafer fest. erste fest.

Petroleum. (Schlußhericht.) Raffiniertes Type weiß loko 183 bez. u. Br., per- Oktober 185 Br. per November-Dezember 18Z Br., per Januar 19 Br. Fest. Schmalz „per Oktober 52k, Margarine ruhig.

New-York, 2. Oktober. (W. T. B.) Die Börse eröffnete mit nahgebenden Kursen und {loß nah theilweiser Reaktion {chwach. Der Umsaß in Aktien betrug 200 000 Stü. :

Weizen eröffnete {wach, gab im weiteren Verlaufe infolge leb- hafter Verkäufe für auswärtige Nechnung und s{hwächerer ausländischer Kabelberichte noch mehr nah und \{loß, nachdem der Preis sich auf umfangreihe Käufe der Plaßspekulanten und auf die Festigkeit der Weizenmärkte Deutschlands wesentlich erholt hatte, stetig. Mais anfangs steigend, fiel später infolge von Realisierungen und {loß träge.

(Schluf- Kurse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsay 4, do. für andere Sicherheiten do. 8, Wechsel auf London (60 Tage) 4,831, Cable Transfers 4,854, Wechsel auf LUE (60 Tage) 5,20, do. auf Berlin (60 Tage) 945, Atchison Topeka & Santa Aktien 133, Canadian Pacific Aktien 574, Zentral Pacific Aktien 143, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 712, Denver & Rio Grande Preferred 434, Illinois Zentral Aktien 904, Lake Shore“ Sbares 145, Louis- ville & Nashville Aktien 43, New-York Lake Erie Shares 14}, New-York Zentralbahn 914, Nortkern Pacific Preferred 218 Norfolk and Western Preferred 154, Philadelphia and Reading 5 9/6 1. Inc. Bds. 274, Union Pacific Aktien 62, 4% Vereinigte Staaten Bonds a ie 116, Silber, Commercial Bars 657. Tendenz für Geld :

ester.

Waarenberi@t. Baumwolle - Preis in New - York 88, do. do. in New-Orleans 76, Petroleum Stand. white in New-York 6,89, do. do. in Philadelphia 6,80, do. rohes t Cases) 7,85, do. Fu line Certif. per Oktober 1154, Shmalz Western steam 4 42, do. Rohe & Brothers 4,75, Mais per Oktober 283, per Dezember 294, per Mai 52}. Nother Winterweizen 783, Weizen per Ok- tober 728, do. per Dezember 74k, do. per März —, do. per Mai 774. Getreidefraht! nah Liverpool 4}, Kaffee fair Rio Nr. 7 10k, do. Rio Nr. 7 per November 9,20, do. Rio per Januar 9,00, Mebl, Spring-Wheat clears 2,80, Zucker 211/16, Zinn 12,90, Kupfer 10,75.

Baumwollen-Wochenbericht. Zufuhren in allen Unton|- bâfen 282 000 Ballen. Ausfuhr nach Großbritannien 89 090 Ballen, Ausfuhr nach dem Kontinent 62 000 Ballen, Borrath 687 000 Ballen.

Chicago, 2. Oktober. (W. T. B.) Weizen ging infolge von {wachen ausländischen Märkten, ausgedehnten Realisierungen sowie infolge der Zunahme der Eingänge und der Lagervorräthe im Nord- westen im Preise stetig zurück, erholte sich später etwas und {loß stetig. Mais zog nah Eröffnung infolge auswärtiger Kaufordres etwas an, verlor aber die Besserung durch die in den Weizenmärkten herrshende Mattigkeit.

Weizen pr. Oktober 677, do. pr. Dezember 697. Mais pr. Oktober 2273. Schmalz pr. Oktobcr 4,02, do. pr. Dezember 4,10, Sped shor clear 3,62. Pork pr. September 6,45.

Buenos Aires, 2. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 180,00.

Rio de Janeiro, 2. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf London 83,

Verdingungen im Auslande,

ODesterreih-Ungarn.

31. Oftober, 4 Uhr. K. und K. See-Arsenals. Kommando in Pa! Lieferungen für das Jahr 1897: Loos 1 Bretter und Staffel- ölzer aus Tannen- und Lärhenholz; Loos VI Leinöl; Loos VII Nindsunschlitt; Loos VIIIl graue Waschseife, Unschlittkerzen und Stearinkerzen ; Loos 1X Besen und Rohrdecken; Loos X1 Bürsten und Pinselwaaren ; Loos XII Holzkohle; Loos X1V Rosettenkupfer, Barren, Draht, Bleche und Nägel aus Kupfer ; Loos XVY a verschiedene Röhren aus Kupfer ; Loos XV þ verschiedene Röhren aus Mun metall; Loos XVI Baaren, Scheuerblehe, Beschlagblehe und Beschlagnägel aus Munßmetall ; Loos XVI1I11 Messing in Barren, Stangen und Blechen, Messingdraht; Loos XXI1TILI Kardusensäckel-Seidenzeug ; Loos XXV Trossen- und kabelartig geschlagene Tausorten; Loos XXVLT Spagate aus ungetheertem Hanf; Loos XXVII Koßen (Decken). Näheres bei der bezeihneten Behörde sowie bei der Kanzlet-Direktion der Marine-Sektion des K. u. K. Neichs-Kriegs-Ministeriuums in

Wien und dem K. u. K. Seebezirks-Kommando in Triest.

Verkehrs-Anstalten.

Miel, 2. Dliober (W. T. V) Wie das Kaiserliche Ae mittheilt, ist der Dampfer „Johann Siem“ noch nit ehoben. Y Bremen, 2. Oktober. (W. T. B,) Norddeutscher Lloyd. Der Dampfer „Heimburg“ is am 30, September Nachmittags in Antwerpen angekommen. Der Schnelldampfer , Kaiser Wilhelm 11.* g am 1. Oktober Vormittags von Genua nah New-York ‘abgegangen. er Schnelldampfer „Werra“ is am 1. Oktober Morgens in Genua angekommen. Der Schnelldampfer „Crefeld“ ist am 30. September von Baltimore nach der Weser abgegangen. Der Sthnelldampfer „Spree“ is am 1. Oktober Nachmittags auf der Zter angekommen. Der Postdampfer , Mark“ ist am 1. Oktober auf der Weser angekommen.

Hamburg, 2. Oktober. (W. cIlsd Hamburg-Amerika- nische Packetfahrt - Aktien gesell schaft. Der P dane id „Persia“ ist gestern in New-York eingetroffen. Der ostdampfer

Patria“ ist heute Vormittag, der Schnelldampfer „Columbia* heute Naqhmittag in Cuxhaven eingetroffen.

. Untersuhungs-Sachen.

. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

. Unfall- und Invaliditäts- x. ersiherung. i: Verloaf Verpachtungen, Verdingungen 2. . Verloo

1 2 3 4 5 ung 2. von Werthpapieren.

ften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. shafts-Genossenschaft echtsanwälten.

Kommandit-Gese Erwerbs- und Niederlassung 2. von

Bank-Ausweise. Verschiedene

Deffentliher Anzeiger.

ekanntmachungen.

1) Untersuchungs-Sachen.

[39181] Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Tischlergesellen Emil Berge- manu aus Tilsit unterm 21. September 1887 in weiter Beilage Nr. 225 unter Nr. 30294 erlassene

teckbrief ist erledigt. Berlinchen,‘ den 24. September 1896. Königliches Amtsgericht.

BURSIRECE E E 1 E A C C S R E E E T R E

unterzeichneten Gericht, geshoß, Flügel C., Zi Das Grundstück ift b mit 5340 M

Akten 87 K. 108. 96 lie Zimmer 42, zur Einsicht aus.

Hense & So

buchs mitta

auf Verlangen eines

Niederlegung kursfähige

in Bölpke, Klägers,

steigerung au

jedesmal Vormittags 11 U Nr. 7 (Schöffengerichts}aal) des hie gebäudes statt.

na

tion zu jeßige Wittwe des Ber Elisabeth, geb. Schulze, wegen Forderung,

zember 1896

9) Aufgebote, Zustellungen

und dergl.

[39272] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangösvollstreckung soll das im Grundbuche von den Umgebungen Band 133 Nr. 6204 auf die Namen 1) des Rentiers Carl Kaske, Ghefrau Minna Kaéke, geb. Sellge Rechten und Antheilen eingetragene, zu Berlin, Strelitzerstraße 40, belegene Grunditück am 2 vember 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem Neue ¿Friedrichstraße 13, Erd- mmer 40, versteigert werden. ei einer Fläche von 2 a 68 qm Nußtungswerth zur Gebäudesteuer ver- anlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 26, November 1896, Vor- mittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die gen in der Gerichts\chreiberei,

Berlin, den 28. September 1896. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 87,

[39274] i Auf Antrag des im Konkurse der Firma Chr.

bi hieselbst bestellten Verwalters, -Kauf- manns Richard Rabel hieselbst versteigerung des der Wohnhauses No. ass. 7

Blaukenburg, 29. September 1896. Herzogliches Amtsgericht. H. Sommer.

[39273] In Sachen des Stellmachermeisters Andreas Nolte wider die Ehefrau des Koth- fassen Carl Drüsedau, verwittwet gewesene F Minna, geb. Schmicker, in Grasleben, wegen Forderung, wird, nahdem auf Klägers die Beschlagnahme des der B hörigen Kothhofes No.

Helmstedt, den 26. September 1896. Herzogliches Amtsgericht. Kruse.

[39277] Nach heute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemahtem Proklam finden zur Zwangs des den Erben des weiland Tischlerr Knoblow hierselbst gehörigen Wohngrundftücks Nr. 938 am Tappenhagen hieselbst mit Zubehör Termine 1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher RNegu- lierung der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, den 25, November 1896 am Mittwoch, deu 16, Uhr, jm 1896,

Schwerin i. M., den 22. September 1896. Großherzogliches Amtsgericht.

(39275 Bekanutmachung. In Sachen der Herzoglichen Leihbaus-Administra- Blankenburg, Klägerin, wider die Ebefrau, gmanns Friedrih Holland, zu Trautenstein, Beklagte, wird der auf den 28. No- vember cr. anberaumte Termin zur Zwangs- versteigerung hiermit aufgehoben. Hasselfelde, den 29. September 1896.

Herzogliches Amtsgericht. Wegener.

[39278]

In der Zwangsversteigerungssache der Pericglichen Kreiskasse zu Helmstedt, Klägerin, gegen den machermeister Carl Murken zu klagten, wegen Forderung, wird der auf den 17. De- i anberaumte Termin zur Zwangs- Aagering bie Murken’shen Hausgrundstücks

No. ass.

erdur aufgehoben.

Schöningen, den 30. Satemkes 1896.

Herzogliches Amtsgericht. Reinbeck.

Eigenthümer des Grundstücks eingetragenen Besigers {ken werden deshalb die zu der Hypothek Berechtigten, namentlich Carl Struwe und bezw. seine Rechtsnachfolger zur Ver- meidung der Ausschließung mit ihren Ansprüchen {ung der Post avfgefordert, ihre Rechte Dezember 1896, bei uns anzumelden.

o

2 im Grundbuch vom ng III Nr. 11 aus der April 1878 für den Schuh- Schönlinde einge- ll auf Grund der aber nicht legitimierten Gerdauen gelös{cht storben sein; seine Auf den Antrag des als

In Sachen, der dem Erbpäch Erbpachtstelle N Amtsgeriht zur Abnahme des Sequesters, zur Erklärung über d plan, fowie zur Vornahme der Verth auf Mittwoch, de mittags L0 Uhr, Theilungsplan und werden vom 10. d. theiligten auf der Ge Zwangsvollstreckungen und den 1. Oktober 1896.

Der Gerichtsschreiber des Großherzogl. Amtsgerichts.

Das auf Budwischken Kirchspiel Muldszen Abtheilu Schuldurkunde vom 11. machermeister Carl St tragene Darlehn von 300 M so Quittung seines angeblichen, Zessionars Carl Kielborn in werden. Carl Struwe foll ver Erben sind unbekannt.

betreffend die Zwangsversteigerung Hermann Moßtkus in ter Franz Meiling gehörig gewesenen hat das Groß- der Nechnung en Theilungs- eilung Termin n_28. Oktober 1896, Vor- Zimmer Nr. 15, bestimmt. Der die Rechnung des Sequesters M. an zur Einsicht der Be- reiberei, Abtheilung für Konkurse, niedergelegt sein.

und der Lo spätestens im Termin am 11. Vormittags 11 Uhr,

Gerdauen, den 24. August 1896.

Königliches Amtsgericht,

In Sachen, die Auszahlung der Entschädi auf Graslebener Feldmark ab Verzeichniß mit dem Namen de

lihen Eisenbahn:

Gesetzes vom 13. September 18 zur Auszahlung der im Güteve gungen auf Montag,

lichen Amtsgericht anber daß sie im Fall ihres Ausbleibens mit ihren A Termin qu. angemeldet werden,

Eigenthümer der abgetretenen Gru

gskapitale für zum Bau der Helmstedt-Oebisfelder dstücke betreffend, die in dem hierunter eführt sind, wird auf Antrag

September chk- in Gemäßheit des § 14 des

Geseßes vom 20. Juni 1843 Nr. 18 Termin tion hieselbst vereinbarten Geldentshädi- ns 9 Uhr, vor unterzeichnetem Herzog- chtsnahtheil geladen werden, falls sie nicht spätestens in dem s{hädigungen an die bisherigen

befindlichen

getretene Grun des Herzog-

r betreffenden Eigenthü

Kommissariats zu Braunshwcig vom T

67 Nr. 78 und des § 1 des rfahren vor Herzogliher K den 16. November 1896, Morge aumt, zu welchem alle

Aufgebot.

Frau Wittwe Josef von Meer, g, zu Hottdorf, Kreis Jülich, Justiz-Rath Custodies in Köln, gebot der Aktien Nr. 45 und 47 der Aktiengefellshaft „Rheinland“ in Neu eingetragen: die Aktie Aktie Nr. 47 auf Fol. tragt. Der Inhaber der Urkun spätestens in dem auf den L Vormittags Ll Uhr, vor Gerichte, Zimmer Nr. 13, anbe termine seine Rechte anzumelden und di vorzulegen, widrigenfalls die Kraf Urkunden erfolgen wird.

Neuf, den 27. Juni 1896. Königliches Amtsgericht. Vufgebot.

Die Gertrud Wichterich, Waldorf, jeßt im Allerheili zu Köln wohnhaft, durh Rechtsanwalt Aufgebot des Sparkassenbuhs kasse zu Bonn,

Wichterich

Die Gutsbesiterin Catharina, geb. von Prozeßbevollmächtigter:

2) desse 4 en hat das Auf

, zu gleichen A t: [ ß über je 1500 Æ, nter dem Ne Nr. 45 auf Fol. 23 und die Aktienregisters, bean- den wird aufgefordert, O0, Januar 1898, dem unterzeichneten Aufgebots- e Urkunden tloserklärung der

Realberechtigten u nsprühen und Rechten, ausgeschlossen und die v ndstücke ausgezahlt werden den 1. September 1896.

Herzogliches Amtsgericht.

3, No- ereinbarten Ent

Helmstedt,

Zu zahlende Entschädigung

Bezeichnung Bezeichnung des Feldes Eigenthümers

Laufende Nr. |

ohne Gewerbe, früher zu aen-Konvent, Zimmer 54, als Eigenthümerin, vertreten Morsbah zu Bonn, der städtischen Syar- Konto Nr. 8710, ausgestellt auf zu Waldorf,

492,84 A Saldo per 1. Januar 18 28. Mai 1895 bei der Sparkasse als verloren an- Der Inhaber des Buchs wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 22, De- zember 1896, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten termin seine Nechte anz

Oekonom Otto von Holwede zu Vor dem Thiesberge

Der Hungerberg Die Walbecker Dickung In der Kohlie

In der Kohlie

Der Hungerberg

Am Hungerberge Unter dem Hungerberge

ist zur Zwroangs- genannten Firma zugehörigen 90 nebst Zubehör, insbefondere 9,98 a vom Gaiten beim Wohnhause No. ass. 361 eingetragen Bd. IX Bl. 117 des Blankenburger Grund- Termin auf den 13, Januar 1897, Vor- gs 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte hie- elbst angefeßt. Die hypothekarischen Gläubiger haben die Hypothekenbriefe im Termin zu überreihen. Die Versteigerungs-Bedingungen, laut welcher jeder Bieter Betheiligten Sicherheit bis zu 10 Prozent seines Gebotes dur Baarzahlung, r Werthpapiere oder geeignete Bürgen zu leisten hat, sowie der Grundbuchausëzug können innerhalb der leßten zwei Versteigerungstermine auf der Gerichtsschreiberei ein- gesehen, au die Grundstücke selbst besichtigt werden.

Gemeinde - Vorsteher Ferdinand Ao daselbst

Gastwirth Heinrich Lillie daselbst

Die Gemeindekasse daselbst

Kotbsaß Heinrih Markgraf : _Wittwe und Sohn daselbst

Kothsaß Karl Drüsedau Ehefrau, Minna, geb. Schmier

jeßt: Gastwirth Hermann For- jahn daselbst

Kothsaß Friedrih Schöndube zu

Kothsaß Friedrih Ohse, jeßt des Landwirths Wilhelm

geb. Ohse, daselbst - Kothsaß HeinrihThormeier daselbst Brinksißer JohannFriedrihUllrich, jeßt: des Ackerrianns Heinrich

Hermanns Ehefrau, _geb. Schlichthaar, daselbst Kothsaß Friedrih Schulze daselbst Handelsmann Wilhelm Müller

orstinteressenten daselbst ¿Forstinteressenten zu Gras-

jeßt: Fuhrmann Heinrich Thielecke Ehefrau, Minna,

lautend auf 96, und am

gezeigt beantragt.

N A 5 O E RUS Ga

anberaumten umelden und das Buch yor- widrigenfalls die Kraftloserklärung des erfolgen wird. Voun, den 14. September 1896. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Dr. Kaufmann.

Raw

s D

Unter dem Hungerberge

Mothên- bobe ben Unter dem Hungerberge - Aufgebot.

Das Sparkassenbuch der Kreis- Ner. 10423 über 2013 6 Bäckersohn Alfred H gangen und foll auf thümers, des Bäckermeisters der neuen Aus Es twerden daher di aufgefordert, spätestens im April 1897, Vorm. unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 2 , ihre Nechte ch vorzulegen, widrigenfalls selben erfolgen wird.

Sparkasse zu Liegniß ausgefertigt für den ayn is angebli verloren ge- g des Vaters des Eigen- August Hayn zu Bunzlau fertigung amortisiert e Inhaber des Buchs Aufgebotstermine, den

10 Uhr, bei dem

In der WalbeckerDickung Die Walbecker Dickung

Die Lindenbreite Der Sültebruch

Der Sültebruh Der Sültebruch

Beklagte, Antrag des eklagten ge- ass. 18 fammt Zubehör in Grasleben zum Zwecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß vom 14. d. Mts. verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses demselben Tage erfolgt ist, Termin zur Zwangsver!

f den 19, Januar 1897, Nach: mittags 4 Uhr, vor Herzoglichem Amts Helmstedt in dem Forjahn’shen Gasthause in leben angeseßt, in welhem die Hypothekgläubiger die ypothekenbriefe zu überreichen haben.

anzumelden und das Bu die Kraftloserklärung des Lieguitz, den 16. September 1896. Königliches Amtsgericht.

und dessen geb. Nabbas, daselbst

Die Separations - Interessenten

im Grundbuche an Diese Abtre-

Aufgebot. In der Kohlie

Der Klempnergeselle L vertreten durch den Ne hat das Aufgebot des Sparkassenbuhs der Spark Nr. 22515 über 700 Æ, auf den Namen des An- welches z. Zt. nebst den Zinsen 6 aufgelaufen ist, beantragt. Der Jn- Urkunde wird aufgefordert, spätestens in 27. März 1897, Vormittags vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer anberaumten Aufgebotstermine anzumelden und die Urk falls die Kraftloserklärun

Witten, de

tto Möller zu Witten, chtsanwalt Allendorff daselbst, lih verloren gegangenen asse der Stadt Witten

gerichte Gras- Am Hungerberge

Diese Abtre-

tragstellers lautend, folgen un-

auf 772,12 Unter dem Hun

Die Walbecker

Der Sültebruch

Kommunikationsweg von Grasleben nah Marienthal

dem auf den Kreis - Kommunalverband l verbleibt im seine Rechte Eigenthum unde vorzulegen, widrigen- g der Urkunde erfolgen wird. n 21. August 1896.

Königliches Amtsgericht.

Bekauntma Möbelhändler YFaco Weißensee, Langhanss\traße Nr. 152, den Rechtsanwalt Kayf das Aufgebot des angebl 21. August 1894 fällig Weißensee, den 21. Mai 1894, über 15 f den Gärtnereibesißer Gottfried Bathe fee gezogen und von diesem angenommen aher der unbekannte Jn- t, spätestens im Aufgebots- Vormittags

versteigerung

neister Carl Kommunal-

4) Aus Flur 13 Nr. 208 24080 m We e, e Mölsheimer eKallosen Weiden“ und „Jm Be theimer

S

a. ein Theil bezeihnet Flur 13 927 m Chaussee,

b, ein Theil bezeihnet Flur 13 Nr. 2088/10 4047 m Chaussee, Flur 13 Nr. 2084/10 988

zeihnet Flur 13 Nr. 2088 10 zeihnet Flur 13 Nr. 2087/10

aufgefordert, diese ihre An- hiermit bestimmten Auf- tag, den 3, Dezember bei dem unterzeichneten NRechtsnachtheil der An- [ltend zu machen.

Aufgebot. essishen Ministeriums der Finanzen, Abtheilung für Bauwesen, wird der Ueber- genthums an naverzeihnetem Straßen- der Gemarkung Dittelsheim an „das auf Grund Im Anschluß an diese auch uptung wurde Erlaß eines reibung fraglihen Straßen- uf den Namen „das Groß- herzogthum Landeseigenthum“ gemäß Art. 8 des es vom 6. Juni 1879 beantragt. ) aher alle diejenigen, welche dieses Straßengelände, Meßbriefe ih beschreibt,

1) Aus Flur I1 Nr. 165 14481 m Wege, Gewannen „Am Oppenheimer Graben“ der Odernheimer Brücke* :

a. ein Theil bezeihnet Flur I1 Nr. 1651/10 mit

b. ein L bezeihnet Flur I1 Nr. 1654

2) Aus Flur II[ Nr. 100 15 338 m Wege, Gewannen „Jm vorderen Thal“ und

Theil bezeihnet Flur 3 Nr. 1001/10 b. ein Thei bezeichnet Flur 3 Nr.

ux IV Nr. 155 962% m Wege, inter Kirchhof“, „Laumberg*" und „Fm

a. ein Theil bezeihnet Flur 1V Nr. 1551/10 2 m Chaussee b. ein Thei bezeichnet Flur 4 Nr. 1558/10

zeihnet Flur 4 Nr. 1558/10

chung. b N ver zu Neu-

vertreten durh er zu Neu-Weißensee, hat egangenen, am ehfels, d. d. 00 M, welcher

, und zum Ueberbot Seitens Großherzogl. gang des Ei gelände in

Großherzogthum Landeseigenthum“ der Ersißung behauptet.

glaubhaft gemahte Beha Aufgebots zwecks Uebers{ geländes im Grundbuch a

r, im Zimmer igen Amtsgerichts- Auslage der Verkaufsbedingungen vom 9, November an auf der Gerichts\hreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Herrn Nechts- anwalt Wehmeyer hieselbst, welher Kaufliebhabern ch vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird.

ih verloren Nr. 2081/10

von ihm au zu Weißen Es wird d haber deéselben aufgeforder Mai A897, r, an Gerichtóftelle, Hallesches Ufer Nr. 26, mmer Nr. 13, seine Rehte anzumelden und den echsel vorzulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos erklärt werden wird. Berlin, den 22. September 1896. Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung 16.

Aufgebot. :

Auf Antrag des Gutsbesißers Selig Moses in Fröôdau und der Handlung Luise Kollodzieyski Erben vertreten durch den Rechtsanwalt urg, wird der Jnhaber des angeb- angenen Wechsels d. d, Neidenburg, er 1884 über 831,50 M, zahlbar am 29. November 1884, ausgestellt von Selig Moses an eigene Ordre, acceptiert von dem damals in Neidenburg wohnhaften Kaufmann Johannes becker, mit dem Blankoindossament des Seli aufgefordert, seine Rechte auf echsel spätestens im Aufgebotstermine, den Vormittags 10 Uhr, bei ichte, Zimmer Nr. 11, anzu- widrigenfalls

. ein Theil be C . ein Theil be haus}

zu haben glauben, sprüche spätes gebotstermin von Donners 1896, Vorm. 9 Uhr, Amtsgeriht unter dem erkennung der Ersitung ge 1A Eb R I idt

roßHherzogUhes Amtsgericht.

I. V: Dähn.

Ansprüche an welches laut vorliegender

tens in dem

Osthofen,

in Neidenburg, Tolki in Neidenb lih verloren ge den 10. Novem

«Im binteren Bekauntmachung. von Ansprüchen behufs Eins

Die zur Anmeldun immte fechsmonatl

in das Grun ßfrist hat für die im indlar belegenen

chuh- rger : Schöningen, Be- arschall Sphinx, Schiboleth,

Gewann , se, Tibertus,

Wahlftadt, Armini Zervas 11, Andreas, bah, Jrene, Unterkaltenbah in den Bezirken der Aimtsgerich Bensberg belegenen Ber Erasmus, Olympius, Tabor; für die in des Amtsgericht Lindlar und

29, Januar 1897, dem unterzeihneten Ger melden und den Wechsel vorzulegen, die Kraftloserklärung desselben erfolgen

Neidenburg, den 30. Juni 1896. Königliches Amtsgericht.

te Lindlar und a Bais Wipperfürth belegenen

8 m Chaussee, . ein Theil be 2475 m Chaussee.