1896 / 238 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ Deutscher Neichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Æ Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 Inserate uimmt au: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin §W., Wilhelmstrafte Nr. 32.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞ 4 50 9. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin oußer den Post-Anstalten auch die Expedition 3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25 Se

M 239.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Major von Gureßky-Cornigt im Generalstabe des VI. Armee-Korps die Königlihe Krone zum Rothen Adler- Orden vierter Klasse,

dem Landgerihts-Rath Thun zu Danzig den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Superintendenten und Pfarrer Greeven zu Rees, dem evangelischen Pfarrer Besserer zu Wesel, dem Baurath Hillenkamp zu Wesel, dem Baurath Beyer raa A dem Regierungs - Baumeister Lehmgrübner zu ühl- hausen i. Th.,, dem Architekten Otter zu Wesel, dem Rentmeister, Rechnungs - Nath Schilling ju Dort- mund, dem Gerichts - Sekretär a. D., Kanzlei - Rath Rinke zu Halle a. S., dem Professor a. D. Rudolf Plehwe zu Posen, dem Oberlehrer a. D. Stern zu Cassel, dem Seminar-Oberlehrer a. D. Wölke zu Berent und den Steuer- Einnehmern erster Klasse a. D. Lemba h zu Ziegenhain und Goetsh zu Naumburg a. Queis den Rothen Adler-Orden vierter Klafse,

dem fkatholishen Pfarrer Timong zu Herongen im Kreise Geldern den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Lieutenant zur See Karpf, dem Kaufmann Salomon Boland, dem Kirchenkassen - Rendanten Emil Thomas, dem Zimmermeister Bernhard Heesen und dem Kaufmann und Fischereibesißer Lambert Ridder, sämmtlich zu Wesel, ferner dem Fürstlich Solms-Braunfels’{hen Kammer- Rath Bingel zu Braunfels im Kreise Weßlar, dem Steuer- amts-Assistenten a. D. Horstmann zu Werl im Kreise Soest, dem Amtmann Bruns zu Levern im Kreise Lübbecke und dem bisherigen Beigeordneten, Rentner Karl Schön zu Minden i. W. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem Gymnasial-Direktor Dr. phil. Kleine zu Wesel a Adler der Ritter des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern,

dem PewernBategmeisier a. D. Laudien zu Königs- berg i. Pr. das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie

den Gerichtsvollziehern a. D. Tischmeyer zu Magde- burg und Peter zu Reichenbach i. Schl, dem Gerichtsdiener a. D. Gräb enig zu Spremberg, dem Eisenbahn-Nottenführer Baurichter zu Jöollenbeck im Kreise Herford, dem Eisenbahn- Vorarbeiter Gottlieb Meier zu Löhne, desselben Kreises, den Bahnunterhaltungsarbeitern Flachmeyer ebendaselbst und Bühmann zu Bokeloh im Kreise Neustadt a. Rbag., dem Werkmeister Louis Eichberg zu Wesel und dem Maurer- gescllen Anion Gröne ebendaselbst das Allgemeine Ehren- zeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Kaufmann Heinrih Fester zu Antwerpen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem bisherigen Präsidenten der Société d’encouragement des beaux arts in Antwerpen Theophil Smekens den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern,

dem Fürstlich E L Le l Haus-Marschall und Kammerherrn von Moß zu Rudolstadt den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Fürstlih \{chwarzburg - rudolstädtishen Hofsekretär Oskar Vater zu Rudolstadt dem Fürstlich \s{chwarzburg- rudolstädtishen Hoffourier Karl Heinemann ebendaselbst und dem Fürstlich hwarzburg-rudolstädtishen Stallmeister Bernhard Hesselbarth ebendaselbst den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, faoig

dem katholischen Hauptlehrer Ma ey zu Artolsheim im Kreise Schlettstadt das Allgemeine Ébtengei@en zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Insignien zu ertheilen, und zwar: des Großkomthurkreuzes des Gro I ergogriq mecklenburg-\chwerin{chen Greifen-ÖOrdens: dem General-Major von Pressentin, Kommandeur der 1. Feld-Artillerie-Brigade; des Ehrenkreuzes desselben Ordens: dem Major Schoenermarck, aggregiert dem 4. Groß- sergoglich Gessif hen Jnfanterie-Regiment (Prinz Karl) Nr. 118; owie des Großkreuzes des Fürstlich bulgarischen Al evondéc-OrBéne: G E Sa en Bbergaali Gus soargfen zu rbach- önberg im 1. Großherzoglich Hessischen Dragoner- Regiment (Garde-Dragoner-Regiment) Nr. 23.

Berlin, Mittwoch, den 7. Oktober, Abends.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

__ den Landgerichts-Rath Dr. Weber in Colmar zum Rath bei dem Ober-Landesgericht daselbst, den Staatsanwalt von Goldammer in Mülhausen

zum Richter bei dem Landgericht in Colmar, und den Amtsgerichts - Rath Verleihung des Charakters als Landgerichts-Nat bei dem Landgericht in Zabern, sowie den Amtsrichter Kreußel in Barr zum Staatsanwalt in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen zu ernennen.

Traut in Saargemünd unter zum Richter

Bekanntmachung.

Jm Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Magde- burg wird die 25,46 km lange Nebenbahn von S chóne- beck nach Blumenberg mit den Stationen Welsleben, Bahrendorf, Altenweddingen und Schwaneberg am 8. d. M. für den Güter- und Vieh- Verkehr in Wagenladungen und am 1. November d. J. für den Personen-, Gepäck-, Eil- und Frachtstückgut-Verkehr sowie für die Abfertigung von Leichen, lebenden Thieren in einzelnen Stüdcken und von Fahrzeugen eröffnet werden.

Berlin, den 7. Oktober 1896.

Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts. Schulz.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : der Wahl des Oberlehrers Dr. Rudolf Reese am Gym- nasium zu Bielefeld, Regierungsbezirk Minden, zum Direktor der daselbst zu Ostern d. J. neu eröffneten ealshule die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Vektanntmachung.

Zur Ausbildung von Turnlehrerinnen wird auch im Jahre 1897 ein etwa drei Monate währender Kursus in der Königlichen Turnlehrer-Bildungsanstalt in Berlin abgehalten werden.

Termin zur Eröffnung desselben ist auf Freitag, den 2. April k. J., anberaumt worden.

Meldungen der in einem Lehramt stehenden Bewerberinnen sind bei der Porgelenen Dienstbehörde spätestens bis zum 15. Januar k. J., Meldungen anderer Bewerberinnen bei der- jenigen Königlichen Regierung, in deren Bezirk die Betreffende wohnt, ebenfalls bis zum 15. Januar k. J. anzubringen.

Die in Berlin wohnenden, in keinem Lehramt stehenden Bewerberinnen haben ihre Meldungen bei dem Königlichen Polizei-Präsidium in Berlin ebenfalls bis zum 15. Januar k. J. anzubringen.

Den Meldungen sind die im § 3 der Aufnahme- bestimmungen vom 15. Mai 1894 bezeichneten Schriftstücke E beizufügen, die Meldung selbst ist aber mit diesen

chriftstücken ni cht zusammenzuheften.

Berlin, den 28. September 1896.

Der Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal - Angelegenheiten. Zm Ausftrage: Kügler.

Bei dem Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal - Angelegenheiten ist der E Bar Adolph C C QEWRED zum Geheimen Kanzlei-Sekretär ernannt vorden.

Dem Oberlehrer an der Wöhlerschule in Frankfurt a. M. Dr. Joseph Werner ist der Charakter als Professor bei- gelegt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Thierarzt Erich Bollfraß in Köln ist die von O bisher kommissarish verwaltete zweite Kreis-Thierarztstelle für den Stadtkreis Köln definitiv verlichen worden.

Abgereist :

der Ministerial-Direktor im Ministerium für Handel und Gewerbe, Ober-Berghauptmann Freund, nah Osnabrück.

1896.

Personal-Veränderungen,

Königlich Preuftische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe 2. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Jagdhaus Rominten, 2. Oktober. v. Trossel, Hauptm. vom Generalstab der 17. Div., zum Großen Generalstab, Graf v. Bredow, Major vom Großen Generalstab, zum Generalstab der 17. Div., Ermeler, Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Großherzog Friedrih von Baden (Rhein.) Nr. 7, als aggregiert zum Ulan. Regt. Hennigs von Treffen- feld (Altmärk.) Nr. 16, verseßt, Frhr. v. Stoßzingen, Königl. württemberg. Sec. Lt. a. D., bisher à la suite des Ulan. Regts. König Karl (1. Württemberg.) Nr. 19, in der Preuß. Armee und zwar als Sec. Lt. mit einem Patent vom 10. Februar 1888 bei dem Regt. der Gardes du Corps, v. Malachows ki, früherer Kadett der Haupt-Kadettenanstalt, in der Armee und zwar als charakterisierter Port. Fähnr. bei dem 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, angestellt.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 24. Sep- tember. Ott, Zeug-Hauptm. vom Art. Depot in Swinemünde, zum Art. Depot in Ulm, Ra dke, Zeug-Pr. Lt. vom Art. Depot in Köln, zum Art. Depot in Swinemünde, Altenbach, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Posen, zum Art. Depot in Wesel, verseßt.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 18. Sep- tember. Die Kasernen-Inspektoren: Ostw ald im Barackenlager bei Wahn, Hankel in Flensburg, Rummelt in Salzwedel, Teltow im Barackenlager bei Gruppe, Su lze im Barackenlager bei Lockstedt, zu Garn. Verwalt. Inspektoren ernannt.

21. September. Koh, Garn. Verwalt. Ober-Fnsp. in Danzig, zum Garn. Verwalt. Direktor ernannt. Kühnel, Kasernen-Jnsp. in Breslau, auf seinen Antrag zum 1. Oktober 1896 mit Pension in den Ruhestand verseßt.

22. September. Klutentreter, Weyers, Festungs - Bau- warte 1. Kl. von der Fortifikation Thorn bezw. Koblenz, zu Festungs- Ober-Bauwarten, Kretschmer, N oever, Festungs-Bauwarte 2. Kl. von der E Cuxhaven bezw. Köln, zu Festungs-Bauwarten 1. Kl, Schade, Gruno, Wallmeister von der Fortifikation Thorn bezw. der Festungsbauschule, zu Festungs-Bauwarten 2. [.; die Garn. Verwalt. Jnspektoren: Gerber in Worms, Grotew old in Saar- louis, Kantner in Dieuze, Pfanner in Dt. Eylau, zu Garn. Verwalt. Ober-Inspektoren, ernannt.

23. September. Becker, Böhnert, Wiese, Westphal, Wurl, Allmann, Dettmar, Schrader, Vetter, Niemann, Kaldenbach, Beckmann, Sielaff, Bachmann, Moskopp, Bekleidungsamts - Assistenten auf Probe beim VI. bezw. I1IT., I A, V XVIL. V XTIV L: IV., V., Garde-Korps, IL, VIL und XVI. Armee-Korps, endgültig angestellt. Petrowski, Garnison - Verwaltungs - Inspektor in Soldau, nah Oels; die Kasernen-Inspektoren: S{chneider in Thorn, nah Soldau, Knecht in Neisse, nah Ortelsburg, Meyer in S weidniß, nach Königsberg i. Pr., Karsunke in Glay, nah S A Teubler in Bromberg, nah Glaß, Schupelius in Küstrin, n Bromberg, Wallheim in Mainz, nah Worms, verseßt. Die Militäranwärter : Hummel in Saarbrücken, Zuschn eid in Gresen, Boie in ugd A Martin in Potsdam, Herrmann in Düsseldorf,

ittih in Meß, Körner in Posen, Franzky in Mülhausen i. va V en in Köln, Kolbe in Glogau, als Kasernen-Inspektoren angestellt.

24. September. Hannemann, Albrecht, Wilden, Militäranwärter, als Kasernen-Inspektoren in Berlin bezw. Graudenz und Straßburg i. E. angestellt.

29. September. Risch, Elm, Garn. Verwalt. Inspektoren in Oppeln bezw. Braunschweig, zu Garn. Verwalt. Ober-Fnspektoren ernannt.

26, September. Heinrich, Kasernen - Jnsy. in Allenstein, nach Meiningen, Waldmann, Garn. Verwalt. Insp. in Alt- Damm, auf ¡einen Antrag zum 1. Januar 1897 mit Pension in den Ruhestand, versett.

28, September. Kubagt, Kafernen - Insp. in Posen, nah Liegniy, Stein kamp, Kasernen - Insp. in Liegniß, nah Posen,

verseßt.

Durch Verfügung des General-Kommandos. Zahl- meister: a. Versezt: Oelsner vom 4. Bat. 1. Garde-Regts. z. F. zum 3. Garde-Ulan. Regt., Kolpin vom 2. Bat. Eisenbahn-Regts. Nr. 2 zum 1. Bat. Garde-Fuß-Art. Regts.,, Küsgen vom 4. Bat. Garde-Füs. Regts. zum 2. Bat. Eisenbahn - Regts, Nr. 2, Imlau vom 3. Bat. 4. Oberschles. Inf. Regts. Nr. 63 zum 2. Bat. 4. Niederschles. Inf. Regts. Nr. 51, Bogenhardt vom 1. Bat. 9. Nhein. Inf. Regts. Nr. 65 zum 1. Bat. 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69, Weckmann vom 4. Bat. zum 3. Bat. Inf. Regts. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85; b. infolge Ernennung zugetheilt ; Adam dem 3. Bat, Jnf. Regts. Graf Kirchbach (1. Niederschle\.) Nr. 46, Söhle dem 3. Bat. 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69, Müller dem 3. Bat. Inf. Regts. Keith (1. Ober chles.) Nr. 22, Blaurock der 4. Abtheil. 2, Pomm. Feld-Art. Regts. Nr. T: Kallweit dem 3. Bat. Inf. Regts. Herzog Friedrih Wilhelm von Braunschweig (Osftfries.) Nr. 78.

Königlich Bayerische Armee.

Portepee - Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Jm aktiven Heere.

11. August. Frhr. v. Bonnet zu Meautry, Sec. des Inf. Leib-Regts., unter Stellung à la suits dieses Regts., vom 1, Oftober d. J. auf die Dauer eines Jahres beurlaubt.

29. September. v. Hößlin, Major, unter Enthebung vom Kommando zum Königlich preußischen Generalstab, von der Zentral- stelle des Generalstabs zum Generalstab II. De I, Graf, Major, von der Zentralstelle des Generalstabs zum General I. Armee-Korps, verleys Graf v. orps, zue Zentral pseid,

e e

Offiziere,

Hauptm. vom Generalstab 1. Armee-Korps, zur Zentralstelle des Generalstabs, Höhn, Hauptm. von der Zentralstelle des General« stabs, in den Generalstab 1. Armee-Korps, pen Hauptm, Komp. Chef vom 12, Inf. Regt. Prinz Arnulf, zum General